Mittwoch, 16. Juni 2021

Spazieren waren Josh, Snowwhite, Resi, Franzi, Lucky, Balto, Momo, Aika, Aslan, Jaro, Sam, Giselle, Bonnie, Percy und Kaya. Sie und die anderen Hunden verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausl├Ąufen.

Schon um 7.00 Uhr in der Fr├╝h kamen Elfriede und Em, um mit Josh und Snowwhite spazieren zu gehen. Da es morgens noch nicht so hei├č war und auch noch keine Radfahrer unterwegs waren, war es ein sch├Âner und entspannter Spaziergang auf die gro├če Wiese, wo Josh und Snowwhite viel herumschn├╝ffelten. Im Gras hing noch etwas Tau, das fanden beide sehr angenehm. Nach einer dreiviertel Stunde machten sich die vier auf den R├╝ckweg. ­čÖé

Gleich im Anschluss machten Em und Elfriede mit Resi und Franzi einen sch├Ânen und langen Spaziergang. Erst gingen sie zu den Weihern bei der Rastst├Ątte, wo beide Hunde ausgiebig badeten. Dann ginen sie zur Unterf├╝hrung und zu einem weiteren kleinen Weiher. Auch Resi und Franzi genossen die morgendliche frische Luft und w├Ąren am liebsten noch stundenlang weiter gelaufen. Resi erkundete jeden Winkel und Franzi schn├╝ffelte viel herum. Es war ein sch├Âner Morgenspaziergang. ­čÖé

Danach freuten sich Lucky und Balto ├╝ber einen Ausflug mit Em und Elfriede. Sie fuhren nach Bernau in den Kurpark, weil es dort sch├Ân schattig ist und es mittlerweile wieder richtig warm wurde. Fr├Âhlich sprangen die beiden aus dem Auto und schn├╝ffelten herum. Mit der Nase am Boden gingen sie zu einem kleinen Bach, wo Balto ein Bad nahm, Lucky hingegen nur mit den Pfoten ins Wasser ging. Zur├╝ck im TierHeim blieb Elfriede noch bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln und gab ihnen einen leckeren Joghurt. ­čÖé

Jaro freute sich am Vormittag ├╝ber eine lange Hofrunde. Erst spielte und tobte er mit Bali und als die fahren mu├čte,verbrachte er noch viel Zeit mit Em, Elfriede und Dani im Hof. Schaut mal, wie ruhig und entspannt Jaro ist, wenn er bei uns sein darf. ­čÖé

Mit Aslan kuschelte ich erst im Hof, dann gingen Michi und ich mit ihm auf die gro├če Wiese, die wir einmal umrundeten. Zur├╝ck im TierHeim bekam er einen Joghurt, den er begeistert ausschlabberte. ­čÖé

Mit Momo und Aika ging Robert zu den Weihern bei der Rastst├Ątte. Die beiden plantschten vergn├╝gt im Wasser und genossen dabei die Abk├╝hlung. Danach w├Ąlzten sie sich im Gras und auf dem R├╝ckweg schn├╝ffelte sie viel am Wegesrand. ­čÖé

Mit Jaro fuhr Dani zum Medical Park. Jaro war super lieb, er lief toll an der Leine, hatte viel zu schn├╝ffeln und freute sich auf das Baden. Zu anderen Hunden war er einfach nur lieb, beschn├╝ffelten sie freundlich und ging dann weiter in Richtung See. Hunde, die ihn anbellten, ignorierte Jaro komplett. Am See badete er ausgiebig und hatte viel Spa├č. Danach machten Dani und Jaro eine kurze Pause auf der Wiese und kuschelten miteinander. Es war ein herrlicher Ausflug. ­čÖé

Sam und Giselle freuten sich ├╝ber einen sch├Ânen Ausflug mit Em und Robert. Die vier fuhren nach Bernau und parkten bei der Schreinerei Mehnert. Von dort aus gingen sie auf dem schattigen Waldweg, Sam immer voraus und Giselle hinterher. So zog Sam nicht ganz so viel an der Leine. Am Hundeplatz vorbei wechselten sie auf den Bachweg. Beide badeten im Bach und freuten sich dabei ├╝ber die Erfrischung. Danach gingen alle auf den Hundeplatz, wo Sam und Giselle frei laufen konnten, was sie sehr genossen. ­čÖé

Mit Percy ging Robert zu den Weihern bei der Rastst├Ątte. Percy ging gut mit und war recht entspannt. An den Weihern machten sie eine Kuschel- und Leckerchenpause, dann traten sie den Heimweg an. ­čÖé

Kaya freute sich ├╝ber einen Spaziergang mit Jutta zu den Weihern bei der Rastst├Ątte. Auch Kaya lief freudig mit, schn├╝ffelte viel und plantschte ausgiebig in den Weihern. Es war ein sch├Âner Spaziergang. ­čÖé

Mit Bonnie fuhr Conny ins Eichenthal nach Prien, wo es Bonnie richtig klasse fand, denn dort gibt es viele schattige Wege und einen Bach, in dem Bonnie begeistert herumplantschte. ­čÖé

Am Morgen war Dani im Stall und wurde gleich von den K├╝hen begr├╝├čt. Richtig niedlich. ­čÖé Auch Wallace und Gowinda waren sehr anh├Ąnglich und verschmust. Nach einer paar Streicheleinheiten bekamen beide ihr Fr├╝hst├╝ck. Danach mistete Dani ab und auch jetzt blieben Wallace und Gowinda bei ihr auf dem Paddock und schauten ihr neugierig zu. ­čÖé Abends war Lukas im Stall und versorgte die Pferde. Er lie├č ihnen wieder die Weide ├╝ber Nacht offen, was beide immer richtig klasse finden. ­čÖé