Dienstag, 31. Dezember 2013

Spazieren waren Santo, Giza, Paul, Orsa und Luisa. Mit Giza waren Michi und ich auf dem Hundeplatz. Giza hat es wie immer sehr gefallen und sie hat von einem Ohr bis zum anderen gestrahlt, als sie über den Platz gefegt und über die Geräte gelaufen ist.

Frau Schatz war bei Bella, Idefix, Armani und Bobo. Bella hat sie wie immer stürmisch begrüßt, indem sie ihr förmlich ins Gesicht gesprungen ist und Bussis gegeben hat. Idefix hat es sich dann gleich auf ihrem Schoß bequem gemacht und sich streicheln lassen. Aschließend war Frau Schatz noch bei Donna, die sich sehr über die Gesellschaft gefreut hat. VIELEN DANK, Frau Schatz, für Ihren Einsatz bei uns!

Jutta war lange mit Santo spazieren und danach kurz mit Paul, der nach wenigen Minuten wieder umkehren wollte. Gabi hat mit ihm gekuschelt und gespielt, was ihm viel Spaß gemacht hat. Am Abend war Gabi nochmal mit Santo unterwegs, der den Ausflug sehr genossen hat.

Silja war mit Luisa und mit Orsa spazieren. Luisa war total brav und ist sehr aufmerksam. Sie zieht noch etwas an der Leine, bei einem richtigen Umgang mit der Leine wird sie aber sicher schnell lernen, langsamer zu gehen. Sie liebt es sich im hohen Gras zu wälzen und die Vögel am Himmel zu beobachten. Silja hat Orsa heute das erste Mal selbst das Geschirr angelegt, absolut ohne Probleme. SIe ist so eine tolle Hündin und macht riesige Fortschritte!

Georgie war durch die vielen Fahrradfahrer wieder sehr nervös. Wir hatten ihn oft bei uns im Hof, um ihn etwas abzulenken, was aber leider nur wenig geholfen hat. Das Einzige was hilft sind große Kauknochen, mit denen er sich lange beschäftigt.

Henry hat lange mit Silja gekuschelt. Er war sehr anhänglich und hat sie immer angestupst, wenn sie aufgehört hat ihn zu kraulen. Am Abend hat er, wie alle EInzelsitzer, ein Rinderohr bekommen, was für ihn immer das Größte ist.

Die Hunde waren den ganzen Tag über schon etwas unruhig, da in Bernau und Übersee schon viel geböllert wurde. Am Abend haben wir ihnen die Lichter in den Zimmern angelassen und die Musik etwas lauter gestellt. Auch bei den Pferden, die schon gegen 18.00 Uhr bei der letzten Stallrunde von Lothar und mir ziemlich durch den Wind waren, haben wir alle Lichter brennen lassen. Trotzdem ängstigt die Sch...knallerei alle sehr.

Wir wünschen Euch allen einen möglichst leisen und guten Rutsch in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr!

Montag, 30. Dezember 2013

Spazieren waren Paul, Henry, Georgie und Santo. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof.
Gabi war mit Paul, Georgie und Santo spazieren. Georgie hat auf seinem Spaziergang einen Maulwurf gefangen! Georgie ist fast geplatzt vor Stolz und Gott sei Dank war der Maulwurf auch gleich tot. Santo war die Dunkelheit etwas unheimlich, normalerweise macht es ihm nichts aus, abends spazieren zu gehen, aber heute hat er viel die Nähe von Gabi gesucht und nicht so viel geschnuppert wie sonst. Als Silja am Morgen mit ihm unterwegs war, war er wie immer interessiert an seiner Umwelt und sehr aufmerksam. Am Abend war Silja noch mit Henry auf der Wiese. Er hatte so gute Laune, dass er Freudenhüpfer gemacht hat und auf der Wiese immer wieder losgerannt ist.

unverträglich mit KaBei Donna`s Interessenten haben Lothar und ich die Vorkontrolle gemacht, die leider negativ verlief, weil Donna tzen ist. Schade, denn die Familie ist sehr nett und der Hof, auf dem sie leben, ist ein Traum! Eventuell melden sie sich wegen eines anderen Hundes bei uns. Nun müssen sie erst einmal verarbeiten, dass es mit Donna nicht klappt...

Mit Giza war ich im Auslauf und habe sie weiter gebürstet. Als ich reinkam, hat sie einen Freundenflitzer gemacht und über`s ganze Gesicht gestrahlt. Beim Bürsteln hat sie mir ein Mal unmissverständlich gezeigt, dass es ihr jetzt zu viel wird, indem sie mir leicht die Zähne gezeigt hat. Ich habe natürlich gleich aufgehört und wir haben statt dessen noch etwas gekuschelt. Es ist so schön zu sehen, wie viel Vertrauen sie inzwischen zu uns aufgebaut hat.

Am Vormittag war eine Interessentin da, die sich für Smilla, Findus oder Gerti interessiert. Sie wird sich in den nächsten Tagen bei uns melden.

Theresa, Smilla und Gustl waren zum ersten Mal im Auslauf 5, der an einige der Hundezimmer angrenzt. Alle fanden es total spannend, andere Hunde in "ihrem" Auslauf zu beobachten. Und für Theresa, Smilla und Gustl war es auch was Neues. Neugierig haben sie alles abgeschnüffelt und erkundet.

Idefix wollte die meiste Zeit des Tages überhaupt nicht aus seinem Zimmer. Wir glauben, dass es wegen der beginnenden Knallerei war. Als Silja ihm das Geschirr anziehen wollte um ihn mit Leine rauszubringen, hat er sich auf den Rücken gelegt und mit den Pfoten gezappelt. Also durfte er im Zimmer bleiben...

Michi hat Orsa lange gebürstet, um den Fellmassen langsam Herr zu werden. Orsa hält super still und geniest die vielen Leckerchen, die sie dafür bekommt. Auch das Vertrauensverhältnis zwischen Orsa und Michi ist schön anzusehen!

Sonntag, 29. Dezember 2013

Spazieren waren Orsa, Henry, Georgie, Kiki, Santo, Paul und Fritzi. Alle anderen waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Michi war morgens zuerst mit Orsa und dann mit Henry auf der Wiese. Beide haben sich riesig gefreut, als es raus ging! Orsa hat gebuddelt und Henry hat seine Nase in jedes Mause- bzw. Maulwurfloch gesteckt, das er finden konnte.

Cornelia war heute das erste Mal zum Helfen da und war erst gemeinsam mit Michi mit Santo unterwegs. Anschließend ging sie mit Kiki, dann mit Paul und zuletzt noch mit Fritzi spazieren. Zwischendurch war sie zum Aufwärmen bei Paul zum Kuscheln. DANKE für Deine Hilfe, Cornelia!

Santo`s Interessent war lange mit ihm spazieren. Santo hat sich sehr gefreut, ihn wiederzusehen. In den nächsten Tagen wird der Mann nochmal mit seiner Frau vorbei kommen, damit diese Santo auch kennenlernt, bevor sie gemeinsam eine Entscheidung treffen, ob sie ihn adoptieren möchten.

Michi hat Orsa gebürstet und ihr Fell an den Hosen gestutzt, damit die verfilzten Stellen sich ausbürsten lassen. Gabi hat Orsa währenddessen mit Leckerlies abgelenkt.

Gabi war mit Georgie spazieren. Er war sehr interessiert, hat viel geschnüffelt und sich vor allem sehr über den Spaziergang gefreut!

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren im Hof mit Michi und Silja. Bobo hat einen Ball gefunden und dann eine Stelle gesucht, an der er ihn vergraben könnte. Aber im Hof ist der Boden zu hart und Bobo hat keine passende Stelle gefunden. Also hat er gut auf seinen Ball aufgepasst und ihn nach der Hofrunde mit ins Zimmer genommen und auf der Terrasse unter den vielen Decken vergraben. Es war wirklich sehr niedlich anzuschauen!

Susanna und Dennis waren im Hof, während Cornelia mit Fritzi unterwegs war. Dennis hat viel geschnüffelt und ist immer wieder für eine kurze Streicheleinheit zu Michi gekommen, Susanna hat sich vor das Gartenhäuschen gelegt, die Pfoten vorne überkreuzt und geschlafen.

Findus war mit Luisa im Auslauf und hat lange mit ihr gespielt. Als Luisa wieder ins Zimmer ging, hat er noch ausgiebig mit Linda gespielt und getobt.

Latjak und Gerti haben sowohl im Auslauf als auch im Zimmer total nett miteinander gespielt. Bei der Abendmahlzeit haben die beiden seelenruhig aus einem Nampf gefressen. Felix schaut sich das Treiben im Zimmer aus der Entfernung an und im Auslauf bellt er lieber die anderen Hunde vor dem Zaun oder im Nachbarauslauf an, statt mitzuspielen.

Donna war lange mit Gabi im Hof, hat Leckerelies gesucht, die Gabi für sie versteckt hatte und hat viiiel mit ihr gekuschelt.

Theresa und Smilla haben total süß im Auslauf getobt. Es ist so schön zu sehen, wie wohl sich Theresa mittlerweile hier fühlt. Gustl hat sich mit Henry ein Rennen am Zaun geliefert.

Amarok und Blanka waren auch viel im Auslauf. Amarok und Felix finden sich nicht sonderlich sympatisch und stänkern sich immer wieder gegenseitig am Zaun an, bis wir dazwischen gehen.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Gowinda, den wir seit einiger Zeit beim Füttern immer von Lifrase separieren, ist heute einfach durch die Absperrung gelaufen um an Lifrase`s Futter naschen zu können. Lifrase nimmt das ganz gelassen hin, weshalb wir Gowinda immer zurück schicken müssen bei solchen Aktionen, weil Lifrase sonst zu wenig zu futtern bekommt!

Samstag, 28. Dezember 2013

Paul, Henry, Kiki, Santo und Fritzi waren spazieren. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof.
Doris war zum Helfen da und hat Silja und Gabi viel beim Putzen der Zimmer geholfen. Außerdem war sie mit Kiki und Santo spazieren.VIELEN DANK, Doris!

Silja war am Morgen mit Henry auf der großen Wiese. Er hat sich total gefreut und hat viel herumgeschnuppert.

Luisa war heute sehr niedlich, als sie im Auslauf war. Sie ist von ganz allein über die Baumstämme geklettert und hat ein riesiges Loch gebuddelt. Anschließend war sie richtig müde und ist ganz selbstverständlich in ihr Zimmer geflitzt.

Naomi und ihr Freund waren zum Helfen da und waren mit Paul und danach lange mit Fritzi unterwegs. Alle haben das schöne Wetter genossen! DANKE für Eure Hilfe!

Am Mittag wurde der Fundhund abgeholt. Die Familie wohnt auf einem Bauernhof, der nicht eingezäunt ist. Deshalb ist der Hund öfter mal ein paar Tage weg...

Findus und Linda waren viel im Auslauf und haben dort getobt wie die Wilden! Gabi war mit ihnen im Auslauf, weil sie diesen abgesammelt hat und musste dauernd aufpassen, dass die zwei Chaoten sie nicht umrennen. Findus und Linda hatten großen Spaß dabei, immer ganz knapp an ihr vorbeizurennen.

Susanna war wieder sehr verschmust und hat Silja viele Bussis gegeben. Sie liebt es gekrault zu werden, aber nur wenn keine fremden Menschen in der Nähe sind. Dann ist sie gleich verunsichert. Aber im gewohnten Umfeld mit ihren vertrauten Personen ist sie ein Schatz!

Theresa macht tägliche Fortschritte. Sie hat kaum noch Angst vor Fremden Menschen, wenn man ihr einen gewissen Abstand gewährt. Sie freut sich sogar teilweise und nimmt gerne Leckerchen! Und wir freuen uns über ihre Entwicklung!

Am Abend haben wir ein email bekommen, über das wir uns sehr gefreut haben:

Liebe TierHeim-Mitarbeiter,

heute möchte ich mich bei Euch ganz herzlich für Eure tolle Arbeit bedanken.

Mich fasziniert immer wieder, wie einfühlsam und individuell Ihr auf jeden Eurer Schützlinge Ihr eingeht, egal, welche Handicaps oder Defizite sie haben.
Schön, dass es einen solchen Ort gibt. Ich wünschte, es gäbe noch viel mehr davon….

Ich wünsche Euch und Euren Schützlingen ein gesegnetes Jahr:
Dass Ihr immer wieder die nötigen finanziellen und materiellen Mittel benötigt, die Ihr für Eure Arbeit braucht.
Begegnungen mit Menschen, die Euch auf vielfältige Weise unterstützen und/oder Euren Schützlingen ein schönes, liebevolles Zuhause schenken.
Kraft und Gesundheit, um Eure wertvolle Arbeit zu tun – und auch die nötige Zeit, um für Euch aufzutanken.

Herzliche Grüße, Ilona

Freitag, 27. Dezember 2013

Spazieren waren Paul, Georgie und Santo, der zwei Mal unterwegs war. Die anderen Hunde waren viel im Auslauf und im Hof.

Als ich Giza besuchte, habe ich ihr einen Kuschelbär für ihre Spizelzeugsammlung mitgebracht. Sie hat ihn ganz vorsichtig entgegen genommen und in ihr Zimmer getragen. Dort hat sie erst mal das Firmenschild, das mit einem Druckknopf am Teddy befestigt war, entfernt, denn das gehörte ihrer Meinung nach da nicht hin. Danach hat sie den Teddy im Zimmer hin und her getragen, bis sie auf ihrer Couch den richtigen Platz für ihn gefunden hat. Mit mir raus wollte sie nicht mehr, denn sie mußte sich ja um den Teddy kümmern. Es war wirklich sehr rührend!

Doris war den ganzen Tag zum Helfen da und hat Silja im TierHeim unterstützt. Sie hat auch die Spaziergänge mit Paul, Georgie und Santo übernommen. DANKE für Deine Hilfe, Doris!

Am Nachmittag waren Interessenten da, die Blanka, Amarok, Smilla und Santo kennengelernt haben. Sie werden sich nach Silvester bei uns melden und mitteilen, ob einer der Hunde für sie in Frage kommt.

Am frühen Abend wurde ein Fundhund gebracht, der ziemlich verängstigt war. Nach einiger Eingewöhnungszeit und viel Wurst war er dann sehr verschmust und anhänglich. Leider ist er nicht gechipt, also auch nirgends registriert... Wir hoffen seine Halter melden sich.

Luisa war total verspielt und hat die ganze Zeit einen Stock herumgetragen, den sie im Auslauf gefunden hat. In ihr Zimmer geht sie vorbildlich, als hätte sie nie etwas anderes gemacht, denn schließlich wartet da ja immer ein Stück getrockneter Pansen oder ein Rinderohr auf sie. Das ist gut für die Psyche, aber nicht für die Figur…

Floyd war heute im Training in der Hundeschule, ihm geht es hervorragend, seine Menschen sind ganz begeistert von ihm. Er macht tolle Fortschritte, ist zu Hause sehr lieb und auf den Spaziergängen ein toller Begleiter, der sich mit allen Hunden und Menschen versteht. Wir freuen uns sehr, dass es so gut läuft!

Am Abend kam ganz überraschend Gabi an, die uns für ein paar Tage im TierHeim hilft. Wir freuen uns total und danken ihr jetzt schon für die Hilfe!

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Spazieren waren leider nur Paul, Santo und Kiki. Die anderen Hunde waren dafür aber lange in den Ausläufen und im Hof. Es ist zwar nicht mehr so warm wie in den Tagen zuvor, aber immer noch sonnig und mild. Nur am Abend fing es an zu regnen, da wollten die meisten dann nicht mehr lange aus den kuscheligen Zimmern, sondern sind einfach nur schnell rausgesaust zum Pieseln, um dann wieder auf ihren Liegeplätzen zu verschwinden. Die Spaziergänge hat alle Doris gemacht, die uns geholfen hat. DANKE für Deinen Einsatz, Doris!

Santo wurde von Silja gebürstet, was er anfangs auch toll fand, aber nach einer Weile fand er das Stillhalten dann doch doof. Nach ein paar Bürstenstrichen musste er erst mal eine Runde durch den Hof flitzen, um dann wieder einen Moment Ruhe zu geben.

Theresa, Gustl und Smilla waren viel im Hof mit Silja und alle haben sich viel kraulen lassen. Theresa macht immer wieder Spielaufforderungen gegenüber Smilla, die sofort darauf anspringt und dann fetzen die zwei um das Haus und durch den Hof und haben richtig viel Spaß!

Findus und Linda haben auch viel miteinander gespielt. Zwischendurch muss man sie etwas ausbremsen, damit es nicht zu wild wird. Giza wollte am Zaun unbedingt mitspielen, als Toffee, Lotta, Elfie und Jamie im Hof getobt haben. Sie ist am Zaun mit hin und her geflitzt und hatte ein breites Grinsen im Gesicht. Am Abend haben Silja und ich Giza gebürstet. Unglaublich, welche Fellberge täglich aus ihr raus kommen!

Susanna war sehr verschmust. Sie ist immer wieder zu Silja gekommen und wollte gekrault werden. Sie stupst Silja dann immerzu an, was sehr niedlich ist.

Carolin und Larissa waren zu Besuch und haben Frischfleisch gebracht. VIELEN DANK Euch beiden!

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Sie genießen weiterhin, viel auf der Weide sein zu können.

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Auch heute war es wieder mit knapp 19°C sehr warm! So waren alle Hunde viel in Ausläufen und im Hof und Giza, Paul, Linda, Findus, Santo und Donna waren spazieren. Mit Giza sind Michi und ich zu einem Wald gefahren, in dem normaler Weise nichts los ist. Giza fand es toll! Sie hat viel herumgeschnüffelt, in einem Bach gebadet und sich - wie konnte es anders sein… - sehr ordentlich benommen, als entgegen unserer Erwartung ein Radfahrer und ein Spaziergänger auftauchten.

Doris war am Morgen zuerst mit Santo und dann mit Donna spazieren. Anschließend war sie noch bei Gustl, Smilla und Theresa zum Kuscheln. Gustl und Smilla sind wahre Kampfschmuser und mussten erst in den Schlaf gekrault werden, bis Theresa an die Reihe kam, die sich immer im Hintergrund hält, bis sie dran ist.

Georgie war mit Silja im 1.Stock und hat dort alles inspiziert, während sie die Zimmer geputzt hat. Vor allem den Blick vom Balkon fand er ganz spannend, da die Perspektive für ihn ja ganz ungewohnt ist.

Michi hat - wie immer - Orsa gebürstet. Sie verliert immer noch wahnsinnig viel Fell, aber es wird langsam besser.

Bella, Idefix, Armani und Bobo waren viel im Hof mit Michi und Silja. Armani hat Bobo so lange mit Spielaufforderungen genervt, bis der endlich mitgespielt hat. Bella hat sich dann auch eingemischt und dann sind sie zu dritt durch den Hof gefegt. Idefix hat das Ganze aus sicherer Entfernung beobachtet und hatte genug damit zu tun, nicht umgerannt zu werden.

Für Smilla und Gerti war eine Interessentin da. Theresa, die bei dem Treffen dabei war, war sehr süß und hat die Dame angestupst, um zu sehen, ob sie nicht vielleicht ein Leckerchen dafür bekommen würde. Die Dame wird sich in den nächsten Tagen bei uns melden um uns mitzuteilen, ob sie sich für einen unserer Hunde entschieden hat.

Carola und Lutz waren am Nachmittag mit Santo, Paul, Linda und Findus spazieren. Findus war anfangs etwas skeptisch Lutz gegenüber, hat sich dann aber schnell mit ihm angefreundet. Linda war auch super brav unterwegs und ist die ganze Zeit fleißig mitgelaufen.

Luisa geht es jeden Tag etwas besser. Sie ist wieder bereitwillig ohne Leine in ihr Zimmer gegangen, nur den Auslauf findet sie immer noch doof. Am Abend war sie lange mit Silja im Hof und hat mit ihr gekuschelt.

Die Pensionshunde Lotta und Toffee haben viel mit Elfie gespielt. Toffee und Elfie lieben es, Fangen um den großen Baum im Auslauf zu spielen. Lotta hat im Hof auch noch Jamie kennengelernt und gemeinsam mit ihm die Gegend unsicher gemacht.

Die Pferde genießen das milde Wetter und sind den ganzen Tag draußen auf der Weide. Ihnen geht es gut!

Dienstag 24. Dezember 2013

Leider war heute niemand spazieren, da Silja frei hatte und Michi allein im TierHeim war. Aber bei herrlich warmen Wetter - wir hatten um die 19°C (!) - waren alle Hunde viel in den Ausläufen und im Hof.

Am Nachmittag war Michi mit Giza im Auslauf. Erst wollte Michi die Häufchen absammeln und sich dann mit Giza beschäftigen. Also hat sie die Leckerliedose in der Zwischenzeit so hoch auf den Baum gelegt, daß Giza sie nicht erreichen konnte. Als Michi gerade beim Absammeln war, hat Giza die Wurstdose entdeckt und stand vor dem Baum und machte Spielaufforderungen. Das war sooo süß! Michi hat dann ihre Arbeit unterbrochen und mit Giza gespielt. Am Abend im Hof hat Michi mit ihr ihre neue Übung geübt. Auf "hoppa" stellt sie ihre Vorderbeine auf Michi`s Brust und freut dann sich riesig über die Belohnung. Ich hatte diese Übung gestern mit Giza angefangen und sie war gleich ganz begeistert davon.

Paul war viel im Hof dabei. Er hat sich am Zaun mit Theresa beschnuppert, beide Hunde waren total freundlich und haben begeistert mit der Rute gewedelt. Danach hat Michi wieder Orsa gebürstet. Sie sieht schon richtig gut aus durch die regelmäßige Fellfplege. Inzwischen darf Michi sogar schon die Hosen bürsten, so lange sie dabei ganz behutsam vorgeht.

Henry hatte eine Leckerliesuche im Hof, die er voller Spaß abgesucht hat. Anschliepend war er sehr verschmust und hat mit Michi gekuschelt.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren am Abend sehr nervös und haben viel gebellt. In unmittelbarer Nähe sind nämlich Schüße gefallen, wahrscheinlich vom Christkindlschießen, das hier in Bayern zur Tradition gehört. Nach der Knallerei wollten Dennis, Susanna und Fritz nicht mehr in den Auslauf gehen. Sie wollten lieber im Hof bleiben, was sie dann natürlich auch durften.

Linda hat den Hund ihrer Interessenten kennengelernt. Aki, ein Border Colli-Groenendael-Mischling. Die beiden haben sich auf Anhieb super verstanden und total nett miteinander gespielt.

Am Morgen hatten wir Besuch von einem Weihnachtsengel: Angelina und ihre Halter sind zu Besuch vorbei gekommen! Man sieht Angelina richtig an, wie gut es ihr bei den Leuten geht. Sie strahlt über`s ganze Gesicht und schaut blendend aus. Im Hof haben wir ihr Santo vorgestellt. Santo hatte richtig Respekt vor Angelina, ist erst ängstlich nach vorne gegangen, aber beim zweiten Anlauf hat`s dann geklappt und die beiden haben sogar miteinander gespielt. Als Santo allerdings das Weihnachtspaket für die Hunde, dass Angelina`s Halter mitgebracht haben, entdeckte, ließ er Angelina nicht mehr in die Nähe dieser Stelle.

Linda hat sich riesig gefreut Angelina zu sehen. Die beiden haben sich stürmisch begrüsst und Linda hat Angelina zur Begrüssung den Fang abgeleckt.

Latjak, Felix und Gerti waren viel in den Ausläufen. Latjak und Gerti haben bis zum Umfallen getobt und Felix hat in der Zwischenzeit die Hunde im Hof beobachtet.

Floyd ist heute in sein neues Zuhause umgezogen. Wir wünschen ihm und seinen neuen zwei- und vierbeinigen Freunden alles Gute und ein schönes gemeinsames Leben!

Georgie und Kiki waren durch die Knallerei am Abend sehr nervös. Kiki wollte nur noch kurz aus dem Zimmer um ihr Geschäft zu erledigen und ist dann sofort wieder rein gerannt und Georgie ist winselnd im Hof auf- und abgerannt und war ebenfalls sehr froh, als er wieder drinnen war.

Theresa und Smilla haben total lieb im Auslauf gespielt. Theresa wird immer munterer und hat richtig viel Spaß mit Smilla. Gustl war, wie immer, sehr verkuschelt und konnte gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen.

Amarok haben die Fahrradfahrer, die bei dem warmen Wetter unterwegs waren, genervt. Er hat sie ordentlich verbellt. Blanka sind die Fahrradfahrer egal. Sie beobachtet immer ganz ruhig, was Amarok da macht, bellt aber nicht mit.

Am Vormittag waren Findus und Luisa wieder gemeinsam im Auslauf und haben sehr nett miteinander getobt. Luisa tut es sichtlich gut einen Kumpel gefunden zu haben. Als am Abend die Schüsse losgingen, war Luisa auch gerade draußen. Sie ist voller Panik in ihr Zimmer gerannt und hat dort Sicherheit gesucht. Michi ist noch etwas bei ihr geblieben, bis sie sich wieder beruhigt hatte.

Am Abend haben Michi, Silja, Lothar und ich im Hof ein Feuer in der Feuerschale angemacht und Weihnachten gefeiert. Alle Hunde waren sehr interessiert an der Feuerschale, Donna hat sich zum Beispiel neben sie gelegt und entspannt und auch Santo war sehr neugierig gegenüber dem neuen Gegenstand. Vorher haben Lothar und ich den Stall gemacht. Die Pferde standen ganz entspannt in der milden Dunkelheit und haben uns begrüßt, als wir hoch kamen.

Montag, 23. Dezember 2013

Kiki, Santo und Amarok waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza habe ich lange gekuschelt und sie hat Michi und mir Gesellschaft geleistet, während wir auf dem Sofa im Hof Alltägliches aus dem TierHeimalltag besprochen haben.
Später hat Orsa Michi bei der Büroarbeit Gesellschaft geleistet und ihr dabei immer wieder den Kopf unter ihren Ellenbogen geschoben, damit sie endlich aufhört zu schreiben und sie streichelt. Total süß! Danach waren die beiden auch noch gemeinsam im Hof.

Henry hat am Zaun mit Bobo gespielt. Die beiden haben sich erst lange beschnuppert und dann gegenseitig Spielaufforderungen gezeigt. Am Nachmittag waren Interessenten mit ihrer Hündin da. Henry hat erst am Zaun getobt wie wild, als sich die Hündin aber davon unbeeindruckt doch zu ihm hin wagte und er sie beschnuppern konnte, fand er sie richtig gut!

Paul hat es sich auf der Couch im Hof bequem gemacht, während Michi drinnen saß und Büroarbeit erledigte. Total niedlich hat er immer wieder beim Fenster herein geschaut und Michi beobachtet.

Georgie hat mit Michi "Zu mir" und "bleib" geübt. Er ist so süß, weil er immer total stolz ist, wenn er ein Kommando ausführen darf und gelobt wird.

Kiki war mit Jutta spazieren. Sie hat sich riesig gefreut über den Ausflug.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren im Auslauf neben Latjak, Felix und Gerti. Bella hat wieder jemanden gefunden, der auf ihre "Pöbelei" am Zaun einsteigt. Felix hat nämlich begeistert mitgemacht und so haben sich die beiden am Zaun gefetzt, bis Michi eingeschritten ist. Latjak und Gerti haben unbeeindruckt von dem Spektakel total niedlich am Zaun miteinander Fangen gespielt.

Findus hat heute die Hündin von Interessenten im Hof kennengelernt. Die beiden haben sehr nett miteinander gespielt, zwischendurch wieder ganz entspannt herumgeschnüffelt, um dann wieder weiter zu spielen. Die Interessenten werden uns in den nächsten Tagen Bescheid geben, ob sie Findus adoptieren möchten.

Die Interessenten von Linda haben zugesagt. Für morgen haben wir einen Termin ausgemacht, an dem Linda ihren Rüden kennenlernen wird. Wenn sich die beiden verstehen, werden wir bald die Vorkontrolle machen.

Floyd war zur zweiten Trainingsstunde auf dem Hundeplatz und hat alle Kommandos super ausgeführt. Danach ist er noch zur Eingewöhnung in sein neues Zuhause gefahren. Während Floyd unterwegs war hat Donna einen großen Knochen zum Knabbern bekommen, den sie begeistert abgenagt hat.

Viviane war mit Santo spazieren und hat für alle Hunde zwei große Eimer voller Leckereien mitgebracht. Georgie und Henry haben natürlich welche aus Pferdefleisch bekommen. DANKE, Viviane!

Theresa und Smilla haben im Auslauf gespielt. Theresa war richtig übermütig! Die beiden sind durch den Auslauf geflitzt, während Gustl am Zaun das Geschehen im Hof beobachtet hat.

Amarok war mit Jutta spazieren, Blanka war in der Zwischenzeit mit Michi im Hof und hat Leckerlies in den Baumstämmen gesucht.

Susanna, Dennis und Fritzi waren auch lange im Hof mit Michi und Silja. Fritzi sucht immer ihre Nähe, während Dennis den Hof erkundet und Susanna ein Sonnenbad genommen hat, hat Fritzi es sich neben Michi auf der Bank bequem gemacht und sich den Rücken kraulen lassen.

Luisa wollte tagsüber wieder nicht ins Zimmer. Unter 45 Minuten locken und überreden schafften wir es nicht, sie rein zu bringen. Am Abend, als sie mit Michi und Silja im Hof war, hat Michi mit ihr "Zu mir" geübt. Voller Stolz hat sie das auch gerne gemacht und natürlich sehr gute Leckerlies und viel viel Lob dafür bekommen. Michi ist dann ins Zimmer gegangen und hat Luisa mit "Zu mir" zu sich gerufen - und Luisa ist ins Zimmer gekommen, als wäre es die selbstverständlichste Sache der Welt. Sie war dabei überhaupt nicht nervös und auch als Michi dann die Zimmertür zu gemacht hat, ist sie total ruhig geblieben und hat sich auf ihre Decke gelegt.

Samstag, 21. Dezember 2013

Spazieren waren Paul, Orsa, Henry, Kiki, Donna, Floyd, Santo, Amarok und Fritzi. Paul war zwei Mal und Santo sogar vier Mal unterwegs, was gerade für die beiden ganz wichtig ist. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza war ich zum Beispiel im Hof und habe sie gebürstet. Unglaublich, wie viel Fell sie gerade verliert. Innerhalb kürzester Zeit sah es aus, als sei sie geschoren worden, so viel Haare lagen herum.
Sebastian hat bei uns zur Probe gearbeitet und war mit Paul, Santo, Donna und Fritzi spazieren. Darüber hinaus hat er uns bei allen Arbeiten im TierHeim unterstützt.

Jutta war das erste Mal zum Helfen da und ist gemeinsam mit Silja und Sebastian mit Kiki unterwegs gewesen. Anschließend ist Jutta noch mit Santo und Amarok spazieren gegangen.

Silja war am Morgen mit Henry auf dem Radweg spazieren. Henry war super brav, sogar an der Raststätte, an der heute viel Betrieb war, war er total ruhig und hat sich nicht aufregt.

Michi war lange mit Santo und anschließend mit Orsa unterwegs. Orsa wurde danach noch von Michi gebürstet, heute hat sie sich sogar die Hosen kämmen lassen, wovon sie ja normalerweise nicht begeistert ist.

Die zukünftigen Halter von Floyd hatten heute das erste Training mit ihm in der Hundeschule. Als Floyd wieder und wieder an seinem neuen Frauchen hoch sprang und trotz mehrfacher Versuche, ihn abzuwehren, nicht aufhörte damit, habe ich meine Bauchtasche in seine Richtung geworfen. Da hörte er sofort auf, war allerdings so eingeschüchtert, dass vollkommen klar wurde, dass dieser Hund irgendwann einmal ziemlich viel Schläge bekommen haben muß. Obwohl ich ihn mit der weichen Tasche gerade mal am Schulterblatt touchiert habe, traute er sich über eine halbe Stunde nicht mehr in meine Nähe!

Luisa geht immer noch nicht gerne in geschlossene Räume und haßt es, alleine zu sein. Wir haben sie so oft es geht bei uns im Hof, da ist sie total glücklich, spielt mit uns und ist sehr verschmust. Im Zimmer bellt sie noch oft, aber zumindest weint sie nicht mehr.

Die Paten von Bella und Idefix, Angie und Tom haben große Weihnachtspakete für ihre Schützlinge geschickt. Auch für Armani und Bobo war ein Weihnachtsgeschenk dabei und es gab für alle Hunde Schweineohren. VIELEN DANK!

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Sie sind viel auf der Weide und genießen das milde Wetter.

Sonntag, 22. Dezember 2013

Spazieren waren Paul, Kiki, Floyd, Linda, Donna und Santo, der sogar vier Mal unterwegs sein konnte! Die anderen Hunde waren bei mildem Wetter in den Ausläufen und im Hof.

Luisa und Findus haben sich im Hof kennengelernt und sehr lieb miteinander getobt und Fangen gespielt. Obwohl die beiden fast zwei Stunden im Auslauf und im Hof waren, wollte Luisa danach nicht in ihr Zimmer. Mit viel Geduld und Überredungskunst hat Michi es dann doch irgendwann geschafft.

Linda hatte Besuch von sehr netten Interessenten, die ein Haus abseits vom Ort mit großem Garten haben, was ja perfekte Voraussetzungen für Linda sind. Sehr niedlich war auch, wie nett Linda mit dem kleinen Kind umgegangen ist, dass die Familie dabei hatte. Die Leute werden sich in den nächsten Tagen bei uns melden, ob sie Linda wirklich adoptieren möchten.

Auch Smilla hatte Besuch von Interessenten. Die Familie ist extra aus Ingolstadt gekommen um Smilla kennenzulernen und die Sympathie war sofort von beiden Seiten da. Nach einem langen Spaziergang hat sich die Familie wieder verabschiedet und wird sich ebenfalls in den nächsten Tagen melden.

Sebastian war mit Paul, Kiki, und Santo spazieren. Kiki hat sich, wie die anderen auch, sehr über den Ausflug gefreut und ist vor lauter Aufregung bellend um Sebastian herum gesprungen, bis sie aus dem Tor draußen waren.

Floyd war den ganzen Tag mit seiner zukünftigen Familie unterwegs. Er war super brav und wollte gar nicht mehr ins TierHeim zurück, weshalb sich die Leute entschlossen haben, ihn früher als ursprünglich geplant zu holen. Am Nachmittags des 24. Dezember darf er in sein neues Zuhause umziehen - für ihn sicher das schönste Weihnachtsgeschenk!

Hanna war das erste Mal zum Helfen da und ist gemeinsam mit Silja mit Santo spazieren gegangen. Hanna möchte nun öfter kommen, um uns im TierHeim zu unterstützen.

Susanna, Dennis und Fritzi waren viel mit uns im Hof. Während Dennis und Fritzi gespielt und die Gegend erkundet haben, hat Susanna mit Silja gekuschelt. Sie liebt die Streicheleinheiten und ist eine kleine Genieserin.

Frau Schatz war zuerst bei Bella, Idefix, Armani und Bobo. Alle vier haben sich sehr gefreut und Bella war wie immer die Erste, die Frau Schatz stürmisch begrüßt hat. Anschließend war Frau Schatz noch bei Gustl, Smilla und Theresa, die sich auch über die Zuwendung von ihr gefreut haben.

Doris war lange mit Findus, Santo und Donna spazieren. Findus war total brav und aufmerksam, auch die vorbei fahrenden Autos haben ihn gar nicht gestört.

Michi hat Orsa lange gebürstet, was die ganz brav über sich ergehen ließ. Jeden Tag wird sie hübscher, das Fell immer heller, so dass es schon fast strahlt vor Weiß.

Am Abend kam ein Paket mit vielen Kauartikeln. VIELEN DANK an Annette, wir haben uns sehr gefreut.

Freitag, 20. Dezember 2013

Spazieren war heute leider nur Santo als Doris zum Gassigehen da war, alle anderen waren in den Ausläufen und im Hof, weil wir wenig Helfer, aber dafür viel Regen hatten.

Giza hatte eine Leckerliesuche bei den Baumstämmen im Hof und hat ausgiebig mit Michi gekuschelt, weil ich gestern und heute nicht kommen konnte. Es ist schön zu wissen, dass sie bei meiner Abwesenheit trotzdem nicht einsam in ihrem Zimmer sitzt, sondern von Michi und Silja so liebevoll betreut wird.

Luisa hat 45 Minuten (!) gebraucht, bis sie sich endlich überreden ließ, in ihr Zimmer zu gehen. Was ist wohl in ihrem Leben geschehen, dass sie sich derartig fürchtet, rein zu kommen?! Draußen ist sie richtig gut drauf, macht Spielaufforderung und weicht kam von unserer Seite. Sobald es aber auch nur ansatzweise ins Zimmer gehen soll, macht sie kehrt. Wurde sie in ihrem alten Zuhause zu viel allein gelassen und verknüpft deshalb reingehen mit Einsamkeit? Wir wissen es nicht…

Kiki hat lange mit Michi gekuschelt. Sie genießt die Streicheleinheiten und freut sich sehr über jede Aufmerksamkeit.

Orsa und Henry hatten jeweils eine Leckerliesuche im Auslauf und Georgie hat Michi am Abend im Hof Gesellschaft geleistet. Voller Vertrauen hat er seinen Kopf in Michi`s Jacke vergraben und dabei zufrieden gegrunzt. Dann hat er ganz vorsichtig an Michi`s Kinn geknabbert, was sehr niedlich war!

Santo hatte Durchfall. Nach Rücksprache mit der Tierheilpraktikerin haben wir ihm Globoli gegeben und so war der Kot am Abend schon wieder fest. Ihm fehlen die vielen Spaziergänge. Leider können wir ihm diese nur bieten, wenn Gassigeher kommen. Immerhin war er heute Vormittag eine Stunde mit Doris unterwegs. Am Nachmittag und am Abend war er mit Michi und Silja im Hof, wo es ihm auch sehr gut gefällt. Mit Michi war er auch noch im Aufenthaltsraum. Er wollte in jeden Schrank reinschauen und war ganz neugierig, was im angrenzenden Duschraum ist. Manchmal haben wir das Gefühl, als würde er nach etwas suchen. Aber was?!

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben ihr Zimmer "verwüstet". Bella hat die Hauptarbeit geleistet und die Decken in den vom Regen matschigen Auslauf getragen und Armani hat die schmutzigen Decken wieder ins Zimmer gezerrt. Dementsprechend hat es ausgeschaut…

Findus und Linda haben eine Schlammschlacht im Auslauf gemacht. Linda war wieder kohlrabenschwarz vom Matsch, hat aber über`s ganze Gesicht gestrahlt.

Findus, Latjak und Gerti waren viel im Hof mit uns und haben es genossen, herumzustöbern. Latjak und Gerti haben Wettrennen um die Baumstämme gemacht. Latjak tut Gerti`s Gesellschaft richtig gut und umgekehrt auch. Die beiden lieben es, nach Herzenslust zu toben und haben dafür jeweils einen guten Partner gefunden.

Susanna, Dennis und Felix wollten bei dem Regen am Abend nicht unter dem Vordach raus. Viel lieber haben sie sich wieder ins kuschelig warme Zimmer verzogen. Spielen im Zimmer finden sie bei diesem Wetter viel lustiger!

Floyd war wieder bei zu Besuch bei seinen zukünftigen Haltern und war richtig tiefenentspannt als er zurückkam. Schön zu sehen, wie gut es ihm tut, dass er jetzt eine Familie gefunden hat. Derweil hat Donna einen großen Kauknochen von Michi bekommen, den sie genüsslich zusammengenagt hat.

Theresa, Smilla und Gustl waren auch viel im Hof dabei. Theresa hat einen Zottel gefunden und ihn durch die Luft geworfen um ihn dann wieder aufzusammeln und von vorne zu beginnen. So süß! Theresa wird langsam aber sicher immer munterer, was uns sehr freut!

Amarok und Blanka hatten gemeinsam eine Leckerliesuche im Auslauf, die Michi mit ihnen gemeinsam abgesucht hat. Die beiden haben das richtig gut gemacht und hatten viel Spaß dabei.

Toffee ist heute angekommen und wird die nächste Zeit bei uns wohnen, weil seine Leute auf Urlaub sind. Wir haben ihm Lotta, eine unserer Pensionshündinnen, vorgestellt. Die beiden verstehen sich prächtig und bewohnen jetzt gemeinsam das Büro.

Und auch Jimmy ist heute angekommen. Jimmy war am Abend mit Michi im Hof und hat mit ihr gekuschelt. Der kleine Kerl wird sich so richtig freuen, wenn in ein paar Tagen seine beiden Freundinnen Ruby und Lilly ankommen, die er von früheren Pensionsaufenthalten kennt.

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Henry, Orsa, Santo und Floyd waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Paul war zum Beispiel im Hof, während Michi die Zimmer geputzt hat. Paul liebt Giza`s Zimmer, weil er dort immer so viel Spielzeug findet. Er räumt es aus Giza`s Spielzeugkorb und trägt Stück für Stück in sein Zimmer. Total niedlich! Natürlich hat Michi Giza`s Sachen wieder zurück gebracht…

Orsa hat sich riesig über den Spaziergang mit Michi gefreut. Sie hat Maulwurfhügel untersucht und plattgewalzt.

Henry hat sich schon gefreut, als Michi mit dem Geschirr in Orsa`s Zimmer ging und sie ihm gesagt hat, dass er anschließend auch gehen darf. Als Michi dann mit seinem Geschirr zu ihm ins Zimmer ging, gab`s kein Halten mehr: Freudentänze im Zimmer und im Hof! Auf der Wiese war er total entspannt und hat viel geschnüffelt.

Georgie und Kiki waren viel im Hof mit Michi und Silja. Georgie ist total verkuschelt und sucht immer ihre Nähe um Streicheleinheiten zu bekommen. Kiki ist auch gerne im Hof, sie schnüffelt viel herum und ist damit zufrieden.
Bella, Idefix, Bobo und Armani haben viel im Auslauf getobt und hatten richtig Spaß dabei. Idefix und Bella haben total süß mit Armani gespielt und Bobo hat einen Zottel gefunden und vergraben.

Dennis, Susanna und Fritzi haben die Sonnenstrahlen am Nachmittag genossen. Die drei verstehen sich super und Fritzi fühlt sich richtig wohl in seiner neuen Hundegruppe.

Findus und Linda haben im Auslauf getobt. Linda grummelt dabei immer gaaaanz laut. Sie stand heute im großen Reifen im Auslauf und Findus lag in "Hab Acht Stellung" etwas entfernt. Als sie ihn laut grummelnd zum Losrennen aufgefordert hat, sind beide wie wild durch den Auslauf gerannt und haben Fangen gespielt. Die beiden sind soooo süß miteinander!

Latjak und Gerti haben auch wieder ausgiebig gespielt, während Felix es vorgezogen hat, Amarok im Nachbarauslauf anzupöbeln. Dieser ist auch gerne darauf eingegangen und so sind die beiden bellend am Zaun auf- und abgerannt, bis Michi sie ausgebremst hat.

Während Floyd wieder bei seinen zukünftigen Haltern war, war Donna viel bei uns im Hof und hat mit uns gekuschelt.

Theresa, Smilla und Gustl waren im Auslauf, während Luisa im Hof war. Smilla fand Luisa total interessant und stand am Zaun und beobachtete sie. Theresa wollte aber unbedingt mit ihr spielen. Immer wieder hat sie Smilla als Spielaufforderung in den Po gezwickt. Als diese aber nicht darauf eingestiegen ist, hat sie ihre wilden 5 Minuten bekommen und übermütig zwei Runden durch den Auslauf gedreht.

Luisa ist heute umgezogen. Nachdem sie absolut nicht in ihr Zimmer zurück wollte, haben wir sie in den Tierarztraum übersiedelt. Dort geht sie immerhin lieber rein, als in ihr altes Zimmer, obgleich es auch hier immer eine Weile dauert. Im neuen Zimmer kommt sie aber auch besser zur Ruhe.

Giza war mit Silja und Michi im Hof während die beiden Kaffee getrunken haben. Das fand sie total interessant und hat ganz neugierig an den Kaffeetassen geschnuppert. Als sie gemerkt hat, dass der Inhalt ihr nicht wirklich schmeckt, hat sie sich mitten im Hof genüsslich auf den Rücken gedreht und gewälzt. Sie hat richtig gelächelt dabei. Michi und Silja hatten das Gefühl, dass sie es total geniesst, einfach dabei sein zu dürfen.

Lars und Nicki haben uns jede Menge Hundeleckerlies gespendet. DANKE Euch beiden!

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Spazieren waren Paul, Georgie, Kiki, Linda, Findus, Donna, Bella, Idefix, Floyd und Santo. Alle anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen. Da viele Helfer da waren, kamen viele Hunde raus. Und mit Armani, Kiki und Lotta wurde viel gekuschelt.

Ein großes Paket mit Kauartikeln ist für die Hunde angekommen. Santo hat gleich einen getrockneten Putenhals bekommen, über den er sich so gefreut hat, dass er ihn immer wieder in die Luft geworfen und aufgefangen hat. VIELEN DANK an den netten Absender!

Lars war am Abend mit Santo spazieren und hat anschließend Kiki gebürstet. Kiki hat die Prozedur ganz brav über sich ergehen lassen, nur bei den Hosen war sie nicht begeistert…

Viviane war gleich um 7.30 Uhr zum Helfen da und war lange mit Santo spazieren, worüber der sich natürlich sehr gefreut hat und Doris war lange mit Linda unterwegs, die Doris mit ihrem Herdenschutzhund typischen Verhalten immer wieder auf die Probe gestellt hat. Denn auf dem Rückweg hat sich Linda alle paar Meter hingelegt und keine Anstalten mehr gemacht, weiter zu gehen. Doris hat sie dann ausgetrickst und ist mit ihr den Rundweg durch den Wald gegangen, so hat Linda gar nicht gemerkt, dass es zurück zum TierHeim geht. Wieder zurück hat sie sich dann aber total gefreut ihren Findus wiederzusehen. Der durfte dann auch noch mit Doris auf die große Wiese, was ihm total viel Spaß gemacht hat. Er ist an der Leine wirklich super geworden und auch sein Selbstbewusstsein draußen ist gewachsen, so dass er sich kaum noch erschreckt oder vor Dingen fürchtet.

Auch Julia war eine große Runde mit Santo unterwegs und hat für die Hunde und uns einen riiiiesigen Fresskorb mitgebracht! VIELEN DANK, Julia!

Floyd war lange mit seinen zukünftigen Haltern unterwegs. Sie waren zuerst spazieren und haben ihn dann für einige Stunden mit nach Hause genommen. Dort ist er auch der Katze begegnet, auf die er recht gelassen reagiert hat. Die Familie hat viel mit ihm gekuschelt und hätte ihn am liebsten gar nicht mehr zurück gebracht. Wenn alles weiterhin so gut klappt, darf er in 2 Wochen umziehen.

Doris hat uns zwei Dosen mit selbstgebackenen Hundekeksen mitgeschickt. Am Abend hat jeder Hund zwei Stück als Betthupferl bekommen. VIELEN DANK, Doris!

Dienstag, 17. Dezember 2013

Kiki, Amarok, Blanka, Santo, Paul und Floyd waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Giza war zusätzlich am Abend mit Silja und mir in der Futterküche, wo wir uns über Abläufe und Geschehnisse im TierHeim unterhalten haben und Silja nebenbei das Futter für den nächsten Tag hergerichtet hat.

Doris war am Mittag zuerst mit Paul und dann mit Santo spazieren. Anschließend hat sie noch mit Santo gekuschelt, der sich auf ihren Schoß gesetzt und ihr viele feuchte Hundeküsse gegeben hat. DANKE für Deine Hilfe, Doris.

Die zukünftige Halterin von Floyd war zu Besuch und ist sehr lange mit ihm spazieren gegangen. Zwischendurch war er etwas überdreht und hat sie angesprungen, aber die meiste Zeit war er sehr brav und fand den Ausflug super.

Michi hat Orsa gebürstet während Silja sie mit Leckerchen abgelenkt hat. Unter dem ganzen losen Fell und dem Filz hat sie ein wunderschönes, strahlend weißes Fell, das nun langsam zum Vorschein kommt.

Henry war mit Silja im Hof und hat alle Spielsachen aus den anderen Zimmern, die Silja gerade geputzt hat, in den Hof getragen und da sehr süß mit ihnen gespielt. Silja mußte hinterher natürlich alles wieder dorthin bringen, wo es hingehörte.

Unsere Tierärztin war da und hat einige Hunde untersucht und geimpft. Geimpft wurden Santo, Blanka, Amarok, Gerti, Smilla, Luisa, Donna und Susanna. Luisa konnten wir leider nicht chipen, da ihre Geduld nach der Impfung schon erschöpft war und wir sie nicht zu sehr stressen wollten. Theresa hätte auch geimpft werden sollen, da sie aber noch ängstlich Fremden gegenüber ist, hat sie erst mal nur Leckerchen von der Tierärztin bekommen, um Vertrauen aufzubauen und diese auch gerne angenommen. Luisa´s Chip und Theresa´s Impfung werden in ca. 4 Wochen nachgeholt. Dann wurde Wolke geimpft, der mit seinen neuen Haltern vorbei kam. Alle Hunde waren seeehr brav und haben sich ohne Probleme behandeln lassen!

Am Abend waren Saskia, Anna, Janina und Merit von der Ausbildungsgruppe zum Helfen da. Sie waren mit Kiki, Blanka, Amarok und Santo spazieren. Anschließend waren sie noch bei Bella, Idefix, Armani, Bobo, Fritzi und Paul zum Kuscheln. DANKE für Euren Einsatz!

Die neuen Halter von Marley haben angerufen und von ihrem tollen Hund berichtet. Marley ist super lieb und es kommt ihnen vor, als wäre sie schon immer ein Teil der Familie. Sie liegt friedlich unter dem Tisch, spielt lieb mit den Kindern und verbellt schon Fussgänger am Zaun ihres neuen Gartens. Ihr geht es also blendend!

Gerti ist zu Felix und Latjak ins Zimmer gezogen und Gustl wohnt nun wieder bei Theresa und Smilla. Das Kennenlernen von Gerti und Latjak war etwas schwierig, da Latjak sofort reiss aus nahm und zurück in sein Zimmer gerannt ist, als er Gerti sah. Dann sind Silja und Michi mit den drei Hunden in den Auslauf gegangen, wo Gerti und Latjak nach wenigen Minuten der Annäherung wie die Wilden Fangen gespielt haben. Sie hatten viel Spaß gemeinsam und hatten ein breites Grinsen im Gesicht. Felix hat währenddessen alles abgeschnuppert und das Treiben nur beobachtet.

Von Linda´s ehemaliger Pflegestelle, die sie damals von der Kette befreit hat, haben wir ein rießiges Paket mit Frischfleisch für Linda und die anderen Hunde bekommen. VIELEN DANK dafür!

Bei den Pferden läuft alles seinen Gang. Birgit war mit Gowinda auf dem Sandplatz und hat ihn anschließend gründlich gestriegelt und die Hufe gemacht. Gowinda hat, ebenso wie Lanzelot gestern, die Aufmerksamkeit und Abwechslung sehr genossen.

Montag, 16. Dezember 2013

Spazieren waren Paul, Giza, Kiki, Linda, Findus, Marley, Felix, Donna, Floyd, Santo, Smilla, Gerti, Gustl, Amarok und Blanka. Die anderen Hunde waren bei herrlich warmen Wetter (14°C!) viel in den Ausläufen und im Hof. GANZ LIEBEN DANK an die Helfer, die es möglich machten, dass so viele Hunde spazieren gehen konnten! Viviane und Doris waren zum Beispiel mit Kiki, Linda und Findus unterwegs. Danach war Viviane wieder lange bei Theresa und Smilla zum Kuscheln. Und die Teilnehmer der animal learn Ausbildungsgruppe haben auch fleißig geholfen!

Marley ist am Nachmittag in ihr neues Zuhause umgezogen. Marley hat sich so sehr gefreut, als sie ihre neue Familie gesehen hat, dass sie großzügig Bussis verteilt hat. Wir freuen uns sehr, dass sie so eine nette Familie gefunden hat und wünschen ihr und ihren Leuten ein schönes Leben miteinander!

Latjak hat den Auszug von Marley bisher gut verkraftet. Am Abend ist er wie selbstverständlich mit Felix in den Hof gegangen und nach der Runde draußen auch wieder ohne Probleme zurück ins Zimmer.

Luisa trauert noch sehr und hat sich noch nicht ganz eingelebt. Am Morgen hat sie aber immerhin schon ein kleines bisschen gefressen, was in den letzten zwei Tagen nicht der Fall war. Am Abend war Anna noch lange bei ihr zum Kuscheln, was ihr sehr gut getan hat. Sie ist sogar unter den Streicheleinheiten eingeschlafen.

Michi und ich waren mit Giza auf dem Hundeplatz. Sie hat sich sooo gefreut! Sie ist herumgesaust, hat sich im Gras gewälzt und ist über die Geräte gegangen. Die Ausbildungsgruppe von animal learn war außen am Zaun und hat Giza gerufen und ihr Leckerchen gegeben, sobald sie gekommen ist. Diese Übung hat Giza so viel Spaß gemacht, dass sie freudestrahlend von einem zum anderen gesaust ist vor Begeisterung. Sie hat sogar genau beobachtet, wer sich Leckerchen vorbereitet und ist dann schon mal vorsorglich in diese Richtung gelaufen. Total niedlich!

Susanna, Dennis und Fritz verstehen sich super und liegen immer total süß in ihren Körbchen. Manchmal spielt Susanna sogar mit Fritz oder Dennis flitzt mit ihm um die Wette.

Michi hat Orsa im Auslauf gebürstet. Sie hat immer noch sehr viele verfiltzte Stellen im Fell, weshalb Michi fast jeden Tag ein bisschen Fellpflege betreibt, was Orsa sehr gut mit macht.

Floyd hatte Besuch von seinem zukünftigen Frauchen. Die beiden waren lange spazieren und Floyd war total brav und gut leinenführig, nachdem die Begrüßung zuvor um so stürmischer ausgefallen war.

Bei den Pferden ist alles o.k. Sie genießen das milde Wetter und sind viel auf der Weide. Am Abend kam Birigt und hat sich lange mit Lanzelot beschäftigt, der das Striegeln und die Zuwendung sehr genossen hat.

Sonntag, 15. Dezember 2013

Paul, Kiki, Donna, Floyd, Gustl, Santo und Fritz waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof.

Doris war am Morgen mit Santo, Paul und anschließend gemeinsam mit Lars mit Donna und Floyd spazieren. Floyd war sehr überdreht und hat Lars die ganze Zeit angesprungen und gezwickt. Schließlich rief Lars im TierHeim an, um Silja um Unterstützung zu bitten. Silja ist dann los, um Floyd und Lars auf der WIese abzuholen. Lars hatte FLoyd bis dahin schon weitestgehend beruhigt, so dass die beiden ohne Zwischenfälle zurück gehen konnten. Am Nachmittag waren die Interessenten von Floyd mit ihm spazieren, da hat alles super geklappt.

Für Gustl und Gerti waren heute Interessenten da, die mit Gustl spazieren gegangen sind. Sie wollen nächstes Wochenende nochmal kommen, um auch Gerti besser kennenzulernen und mit ihr ein Stück zu gehen.

Am Vormittag war Birgit das erste Mal zum Helfen da. Sie ist gemeinsam mit Michi mit Santo spazieren gegangen. Da sie sich noch etwas unsicher war, möchte sie in den nächsten Tagen noch einmal in Begleitung mit uns laufen, bevor sie alleine losgeht. Wir freuen uns, dass sie das so ehrlich sagt, viel besser, als Gassigeher, die sich zu viel zumuten und aus falsch verstandenem Ehrgeiz nichts sagen.

Iris, Viviane und Naomi waren am Nachmittag zum Helfen da und waren mit Fritz, Kiki und Santo spazieren. Santo hat die große Runde sehr genossen und war danach richtig entspannt. Am Abend war er nochmal lange mit Anna spazieren. Viviane war anschlißend etwa eine Stunde bei Theresa zum Kuscheln, da die bei dem Trubel heute im TierHeim am Nachmittag nicht aus ihrem Zimmer wollte. Smilla war währenddessen im Hof und hat Pensionshund Walz kennengelernt. Die beiden haben sich super verstanden und nett miteinander gespielt.

Für Amarok waren Interessenten da, die ihn super finden. Wir haben ihnen aber auch Fritz vorgestellt, den sie ebenfalls total nett finden. Sie werden sich die nächsten Tage melden, um beide Hunde näher kennenzulernen.
Luisa ist noch sehr durch den Wind und mag absolut nicht alleine in ihrem Zimmer sein. Da sie aber im Moment läufig ist und auch noch Flöhe hat, können wir sie noch nicht mit einem anderen Hund vergesellschaften. Uns gegenüber wird sie immer zutraulicher, aber vor allen möglichen Außenreizen hat sie noch immer große Angst.

Samstag, 14. Dezember 2013

Spazieren waren heute Paul, Kiki, Donna, Floyd, Smilla, Gerti, Gustl, Santo, Amarok, Blanka und Fritz. Viele von ihnen sogar zwei Mal und Santo drei Mal, weil wir wieder viele Helfer da hatten. Saskia und Anna waren wieder mit Floyd und Donna unterwegs und Floyd war dabei auch deutlich weniger aufgeregt als gestern. Als er wieder anfing, an Anna hoch zu springen und nach ihr zu zwicken vor lauter Aufregung, hat sie ihn am Geschirr festgehalten und ruhig gesagt, dass sie das so nicht haben will - und Floyd kam sofort runter, worauf Anna ihn gelobt hat.

Naomi hat heute bei uns zur Probe gearbeitet und uns viel unterstützt. Am Abend war sie noch mit Donna, Kiki, Paul und Santo spazieren. Bei uns anfangen wird sie allerdings nicht, weil der Beruf der Tierpflegerin wohl doch nicht das Richtige für sie ist. Um so netter, dass sie bis zum Abend mit vollem Engagement dabei geblieben ist.

Die Interessenten von Floyd waren da, um auch Smilla kennenzulernen. Sie waren lange mit ihr spazieren und die Frau war anschließend noch zum Kuscheln bei ihr, während der Mann mit Floyd spazieren ging, der super brav war. Trotzdem sie nun auch Smilla kennengelernt haben, bleiben die beiden bei ihrer Entscheidung, Floyd zu adoptieren.

Giza war viel mit Michi und Silja im Hof und hat viele Leckerchen gesucht und Streicheleinheiten von Michi bekommen. Alle anderen Hunde, die nicht spazieren gehen konnten, waren natürlich auch im Hof und in den Ausläufen.

Viviane war das erste Mal zum Helfen da und war gemeinsam mit Silja und Naomi mit Paul spazieren. Danach war sie noch mit Theresa im Auslauf und hat ihr Leckerchen gegeben. Gleich morgen möchte sie wieder zum Helfen kommen. VIELEN DANK, Viviane!

Luisa, die wir vor 4 Jahren als Welpen vermittelt haben, kam heute zurück zu uns, weil die Familie sie nicht mehr behalten konnte und wollte. Wir sind sehr bestürzt über ihren Zustand. Sie ist verängstigt, kaum an die Umwelt sozialisiert, total verfloht, unkastriert, ungechipt, nicht geimpft und macht einen hilflosen und völlig überforderten Eindruck. Auf Rückfrage gaben die Leute zu, sich nur unzureichend um sie gekümmert zu haben - und wir stehen wütend und hilflos vor diesem Hund. Was hat sie durchmachen müssen? Unter anderem wurden ihr vor drei Wochen die Wolfskrallen amputiert, weil sie mehrfach eitrig eingewachsen waren und die Tierärztin meinte, wenn die Leute sich nicht vernünftig um Luisa kümmern könnten, wäre es besser, sie zu entfernen, bevor sie wieder einwachsen. Um Gottes Willen! Und natürlich ist bei uns ein schales Gefühl, weil wir uns fragen, warum wir nicht bemerkt haben, was da los war?! Wir haben eine Vorkontrolle gemacht, danach noch mehrfach mit den Leuten telefoniert, immer hieß es, es sei alles in Ordnung. Was hätten wir noch tun können? Es ist nicht zu schaffen, bei jedem vermittelten Hund `zig fache Nachkontrollen, am besten auch noch nach Jahren zu machen. Abgesehen davon will man ja den Adoptanten auch nicht das Gefühl geben, sie würden ständig überwacht. Es tut uns jedenfalls wahnsinnig leid, Luisa, die bei uns als Tochter von Angel geboren wurde, so zu sehen und wir werden alles tun, um sie zurück in ein glückliches Hundeleben zu führen. Jetzt muss sie leider auch noch allein sitzen, weil sie läufig ist und auch nicht mit allen Hunde verträglich.

Freitag, 13. Dezember 2013

Paul, Kiki, Donna, Floyd, Santo, Smilla, Gustl und Gerti waren spazieren, Paul und Floyd zwei und Santo sogar drei Mal! Die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. So zum Beispiel Giza, die abends mit Michi und mir auf der Couch im Hof gekuschelt hat. Dabei hat sie sich zum ersten Mal in all den Jahren zu uns gelegt. Bisher hat sie sich das nicht getraut und stand entweder vor uns oder ist mal kurz auf die Couch gehüpft und gleich wieder runter. Heute saß sie sogar für einen kurzen Moment auf meinem Schoß, anschließend ist sie übermütig herumgesaust - es schien, als müßte sie sich erst mal wieder abreagieren nach so viel "Traute".

Bettina, Martin, Evelyn und viele Teilnehmer der animal learn Ausbildungsgruppe, die gerade da ist, kamen zum Helfen. DANKE an Euch alle!

Armani und Idefix hatten sich heute kräftig in der Wolle. Irgendein Hund dere Gruppe hat sich im Zimmer übergeben und Idefix hat dann das Erbrochene als "Futter" verteidigt. Armani hat sich gegen Idefix gewehrt und als Michi das Kampfgetümmel aus dem Zimmer gehört hat, ist sie gleich reingestürmt, aber ein Brüllen hat schon nicht mehr geholfen. Michi mußte die beiden richtig auseinander bringen. Idefix hat zwei Kratzer abbekommen, allerdings nicht wirklich schlimm. Michi hat dann alle Hunde in den Hof rausgelasssen und das Zimmer durchgeputzt. Als sie sie wieder ins reingelassen hat, ist sie noch 10 Minuten bei ihnen geblieben, um sicher zu gehen, dass sich die Situation wirklich beruhigt hat, was auch so war.

Dennis, Susanna und ihr neuer Zimmerkollege Fritz waren viel im Hof mit Michi und Silja und Theresa und Smilla haben lange mit Martin gekuschelt, der zum Helfen da war.

Latjak und Marley hatten einen Riesenspaß, als sie wilde Rennspiele durch den Auslauf gemacht haben. Felix hat ihnen zugeschaut wie ein alter Herr, der den Kopf schüttelt über so viel Übermut.

Santo, Smilla, Gustl und Gerti waren mittags wieder gemeinsam mit Mitgliedern der animal learn Ausbildungsgruppe unterwegs und hatten dabei viel Spaß und Amarok und Blanka haben total süß im Auslauf miteinander gespielt.

Floyd war wieder zur Eingewöhnung bei seinen Interessenten. Da die Katze heute nicht nur ruhig auf dem Podest saß, sondern sich auch mal durch das Wohnzimmer bewegte, war er entsprechend aufgeregt. Es wird sicher eine Zeit lang dauern, bis das klappt… trotzdem wollen seine Interessenten nicht aufgeben.

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Paul, Orsa, Henry, Kiki, Marley, Floyd, Donna und Santo waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Giza ist jetzt gerade im Hof und sucht die Baumstämme nach Leckerlies ab, die wir für sie versteckt haben. Dabei untersucht sie jede noch so kleine Ritze im Baumstamm gründlich und hat richtig Spaß dabei.

Paul war mit Claudia und Janina spazieren. Janina war am Abend fast bis in Übersee (Nachbarort) mit ihm. Er hat den langen Spaziergang sehr genossen und hatte die Nase viel am Boden, immer auf der Suche nach etwas Fressbaren.

Santo war zwei Mal unterwegs. Am Vormittag mit Doris und abends mit Anna. Am Abend war sehr sehr entspannt und total verschmust.

Orsa und Henry waren nachmittags mit Michi auf der Wiese. Beide haben sich riesig gefreut als Michi mit dem Geschirr vor der Zimmertür stand. Orsa wollte viel kuscheln, Henry hat einfach nur viel geschnüffelt.

Fritz, unser Pensionssgast, wird bei uns bleiben. Sein Frauchen kann ihn leider aufgrund ihrer Erkrankung nicht mehr zurück holen. Wir haben ihm im Hof Susanna und Dennis vorgestellt. Die drei waren erst sehr neutral und haben sich nicht mal beschnuppert. Aber schon nach kurzer Zeit sind sie aufgetaut und haben sich gegenseitig berochen und beäugt. Anschließend ist Fritz bei Susanna und Dennis mit eingezogen, was prima geklappt hat. Besonders gern liegt er auf der Couch und genießt es, nicht mehr allein zu sein.

Floyd wurde von seinen Interessenten zum ersten Training abgeholt. Zuerst sind sie mit ihm auf den Hundeplatz gefahren, wo er sich erstmal eine Viertelstunde richtig ausgetobt hat. Er war dann sehr hochgepowert und hat begonnen, seine zukünftige Halterin anzuspringen und am Ärmel zu rupfen. Sie hat ihn aber schnell wieder zur Ruhe gebracht und ist dann mit ihm nach Hause gefahren, wo Carola schon auf die beiden gewartet hat, um bei der Gewöhnung an die bereits vorhandene Katze im Haushalt zu helfen. Solange die Katze auf einem Podest im Wohnzimmer war, konnte Floyd sich ganz gut entspannen. Wäre sie herunter gekommen, wäre das sicher anders gewesen. Als die Interessentin Floyd schließlich zurück ins TierHeim brachte, wollte er gar nicht aus ihrem Auto aussteigen, denn er hat sie bereits sehr ins Herz geschlossen.

Marley war auch für ein paar Stunden in ihrem zukünftigen Zuhause. Es war alles sehr entspannt, sie hat sich gemeinsam mit ihrem neuen Hundekumpel Charley unter dem Tisch ein Plätzchen gesucht und dort geschlafen. Der kleinen Anna hat sie einmal gezeigt, dass sie jetzt Ruhe braucht und hat in ihre Richtung in die Luft geschnappt, worauf die Eltern der Kleinen gleich erklärt haben, dass Marley jetzt in Ruhe gelassen werden will. Anna hat das verstanden und sich daran gehalten und so war alles in Ordnung.

Obwohl Marley ja nicht da war, konnte Latjak sich einigermaßen entspannen. Am Nachmittag war er mit Felix im Auslauf und hat dort viel herumgeschnüffelt.

Gerti und Smilla haben wie wild im Auslauf getobt, während Gustl alles abgeschnuppert hat. Theresa ist am Nachmittag mit Michi ins Zimmer gegangen, aber am Abend wollte sie nicht mehr runter und Amarok und Blanka waren viel im Hof mit Michi, was die beiden richtig gerne mögen.

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Kiki, Santo, Gustl, Gerti und Fritz waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Am Morgen war Frau Schatz bei Bella, Idefix, Armani und Bobo zum Kuscheln. Bella hat sich so gefreut, dass sie Frau Schatz mit Bussis überhäuft hat und Idefix ist ihr sofort auf den Schoß gesprungen. Sogar Armani hat sich wieder von ihr streicheln lassen und Bobo lag ganz entspannt in seinem Körbchen. Danach war Frau Schatz noch lange bei Gerti und Gustl, von denen sie total begeistert ist. Die beiden sind aber auch wirklich super süß und konnten gar nicht genug von den Streicheleinheiten bekommen.

Fritz, ein Pensionshund, der wohl bald zu einem Bewohner unseres TierHeims wird, weil sich sein Frauchen nicht mehr um ihn kümmern kann, war viel mit Jamie, Elfie und Leni im Hof, weil er sich immer noch sehr einsam fühlt. Die Gesellschaft hat ihm richtig gut getan und zurück im Zimmer auch nicht mehr so viel gefiebt. Doris war auch noch mit ihm spazieren, was ihm sehr viel Spaß gemacht hat. Er ist super brav an der Leine, hat jedoch kaum Kondition.

Doris war auch noch mit Santo, Gerti und Gustl spazieren. Mit Gerti und Gustl kann man problemlos alleine gehen, sie sind total unkompliziert und lieb. Bei Theresa und Smilla war Doris noch zum Kuscheln. Beide haben sich kraulen lassen und sogar Theresa hat es sehr genossen.

Julia war lange mit Kiki spazieren. Kiki ist wieder total ausgeflippt und hat Freudensprünge gemacht, als Julia mit dem Geschirr in ihr Zimmer kam. Dann durfte Santo noch eine große Runde mit Julia gehen. Er war angenehm entspannt und auch sehr verschmust als sie zurück kamen.

Henry und Orsa waren viel im Hof mit Silja und haben dort viele Streicheleinheiten bekommen.

Blanka hat sich am Abend vor irgendetwas im Hof erschrocken. Silja musste viel Überredungskunst einsetzen, damit sie wieder mit herunter kam. Amarok hat ihr dann etwas Sicherheit gegeben, so das schließlich alles wieder gut war und sie den Hof unsicher gemacht haben.

Last not least war Giza wieder mit Michi und mir im Büro, wo sie mit uns gekuschelt hat.

Dienstag, 10. Dezember 2013

Spazieren waren heute Paul, Marley und zwei Mal Santo. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Für Henry haben wir Leckerchen an den großen Baumstämmen im Hof versteckt, die er sich gesucht hat. Schaut mal, wie niedlich er dabei ist:



Doris war am Morgen zuerst mit Paul und dann mit Santo spazieren. Paul hatte wie immer richtig gute Laune und ist voll motiviert mit Doris losgegangen.

Doris hat Michi auch tatkräftig beim Verräumen der Futterlieferung geholfen. Vier Paletten Dosenfutter mussten im Lager verstaut werden. VIELEN DANK für Deine Hilfe, Doris!

Die zukünftige Familie von Marley war da und ist gemeinsam mit ihr und Silja spazieren gegangen. Marley versteht sich gut mit dem Rüden Charly und hatte, wie erwartet, auch keinerlei Probleme mit dem Kinderwagen. Hin und wieder hat sie der kleinen Anna, die darin saß, sogar ein Bussi gegeben.

Latjak hat Marley sehr vermisst. Es wird schwierig für ihn, wieder eine Freundin zu verlieren, wenn Marley bald auszieht…

Giza war mit mir im Büro. Wenn ich abends komme, ist es einfach zu kalt, um lange in den Ausläufen zu sein. Wir haben es uns also lieber drinnen im Warmen gemütlich gemacht.

Tim war lange mit Santo unterwegs, der nach dem langen Ausflug richtig entspannt war.

Susanna wollte am Nachmittag nicht mehr in ihr Zimmer. Sie muss sich wohl vor irgendetwas erschreckt haben. Silja hat ihr dann ein Geschirr angezogen und sie langsam und mit gutem Zureden in ihr Zimmer geführt.

Theresa hingegen war seeehr gut gelaunt. Sie hat Spielaufforderungen gezeigt und ist voller Elan im Hof herum geflitzt. Auch in ihr Zimmer ist sie völlig problemlos zurück gegangen - seit Gerti nicht mehr bei ihr wohnt, hat sie damit keine Probleme mehr.

Gustl und Gerti sind immer viel mit im Hof dabei, weil sie sehr anhänglich sind. Sie wollen am liebsten immer bei ihren Menschen sein und und ganz viel kuscheln.

Am Abend war Georgie lange mit Silja im Büro und hat ihr bei den Schreibarbeiten zugesehen und zwischendurch Pferdeleckerli bekommen, was er natürlich klasse fand!

Bei den Pferden ist auch alles klar. Birgit konnte in letzter Zeit nicht oft kommen, weil sie krank war. Aber jetzt ist sie wieder gesund und wird sich wieder vermehrt um sie kümmern.

Montag, 09. Dezember 2013

Spazieren waren Paul, Kiki, Donna und Floyd, Santo, Smilla, Gustl und Gerti. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Sissi war zuerst bei Paul zum Kuscheln und dann bei Fritz, beide Hunde haben sich natürlich sehr gefreut über die Streicheleinheiten.

Doris war mit Santo, Paul und Kiki spazieren und bei Theresa und Smilla zum Kuscheln und die beiden Sandra`s, Katja und Elke waren mit Santo, Gustl und Gerti auf der Wiese. Sandra ist anschließend noch mit Donna und Floyd unterwegs gewesen und Elke ist mit Paul gegangen. Derweil war Katja bei Santo zum Kuscheln, der jede Form von Aufmerksamkeit und Zuwendung sehr genießt.

Mit Giza war ich abends im Büro, sie hat mir Gesellschaft geleistet, während ich das Tagebuch geschrieben und mit Interessenten telefoniert habe.

Orsa war wieder lange im Hof mit uns, wo sie einen Zottel gefunden hat, auf dem sie genüsslich herumgenagt hat.

Idefix musste lange überredet werden, bevor er aus dem Zimmer gekommen ist. Als er dann endlich im Auslauf war, hat er lautstark die Wachfunktion übernommen. Armani und Bella haben getobt und Bobo hat gebuddelt.

Dennis war total verkuschelt, er hat sich lange von Michi streicheln lassen. Mittendrin erstartte er aber wieder und begann zu knurren, worauf Michi natürlich sofort aufgehört hat, ihn anzufassen. Manchmal ist wirklich fraglich, was in ihm vor sich geht…

Susanna war richtig fröhlich heute und ist viel im Hof herumgehopst vor Freude und Linda hat wieder den Herdenschutzhund in sich entdeckt: Sie hatte ihren eigenen Kopf und sich sehr viel Zeit damit gelassen, wieder in ihr Zimmer zu gehen, während Findus sehr gut gehorcht und anstandslos rüber ging.

Marley und Latjak haben total niedlich mit einem Holzstock im Auslauf gespielt. Felix hat da nicht mitgemischt, sondern in Ruhe herumgeschnüffelt.

Santo war am Nachmittag lange mit Gustl und Gerti im Hof. Er ist viel ruhiger geworden und kommt auch schon zum Kuscheln zu uns. Heute hat er sich auf den Rücken gedreht, um sich den Bauch kraulen zu lassen, was Michi natürlich gerne gemacht hat. Allerdings knurrte er Gerti dann an, als sie auch Streicheleinheiten haben wollte.

Theresa geht mit Silja problemlos ins Zimmer. Zu Michi hat sie nach dem Schreck neulich Abend wenig Zutrauen und geht nicht mit ihr mit.

Amarok und Blanka haben im Hof mit Michi gekuschelt. Die beiden freuen sich immer riesig, wenn sie bei einem von uns sein dürfen.

Am Abend haben Michi und Silja noch bei Armani, Floyd, Amarok, Gerti und Santo die Fäden gezogen, die nach der Kastration noch drinnen waren. Das hat bei allen problemlos geklappt.

Sonntag, 08. Dezember 2013

Spazieren waren Paul, Georgie, Kiki, Linda und Findus, Donna und Floyd, Santo, Smilla, Gustl und Gerti. Santo war wieder vier Mal unterwegs und Paul und Kiki jeder zwei Mal. Alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. DANKE an Lars, Evelyn, Iris, Doris, Lara, Kathia, die beiden Sandra`s, Marion und Elke für`s Helfen.

Giza war untertags viel in den Auläufen êins und zwei und am Abend mit Michi und mir im Hof, wo wir auf dem Sofa mit ihr gesessen sind. Sie setzt sich inzwischen zwar zu uns, aber wenn wir ihr durch Klopfen auf das Sofa gestikulieren, dass sie sich doch auch hinlegen könnte, will sie das nicht. Zu viel Nähe ist ihr noch immer unheimlich, selbst bei uns.

Orsa war im Hof während Michi Giza`s Zimmer geputzt hat. Neugierig hat sie Giza`s Spielsachen untersucht und es sich dann genüsslich auf Giza`s Bett gemütlich gemacht. Michi hat sich zu ihr gesetzt und die beiden haben gekuschelt. Als Giza zurück in ihr Zimmer kam, hat sie alles neugierig abgeschnüffelt!

Henry hatte eine Leckerliesuche in Auslauf 2, die er sehr schnell abgesucht hat. Danach hat er sich entspannt auf das Holzpodest gelegt und seelig geschlafen.

Gerogie war richtig gut drauf und hat Michi im Hof zum Spielen aufgefordert. Total niedlich! Nach dem Spielen hat er sich an Michi gekuschelt und den Hals kraulen lassen. Mit geschlossenen Augen hat er die Streicheleinheiten genossen.

Kiki war lange mit Doris spazieren und hat sich riesig darüber gefreut, draußen unterwegs zu sein.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren mit Michi im Hof. Bobo freut sich jedes Mal sehr, wenn er im Hof sein kann. Immer wieder kommt er zu Michi und stupst sie an um Leckerlies zu bekommen. Bella und Armani spielen und toben über die Couch im Hof und Idefix sitzt am liebsten auf Michi`s Schoß und lässt sich den Rücken kraulen.

Linda und Findus waren mittags mit Marion und Lara auf der Wiese. Als Linda von der Wiese aus Donna und Floyd gesehen hat, die ein Stück entfernt auf der Straße mit Sandra und Elke vorbei gelaufen sind, hat sie deutlich gezeigt, dass die Wiese die ihre ist und hat das Nackenfell aufgestellt und kräftig gebellt.

Felix, Latjak und Marley waren viel in den Ausläufen. Als Amarok und Blanka im Nachbarauslauf waren, hat Felix lautstark verkündet, dass er die beiden nicht sympathisch findet. Marley und Blanka haben sich dann auch noch gezankt am Zaun, bis Michi sie kräftig ermahnt hat, das zu lassen. Daraufhin haben sich die beiden den Rücken zugedreht und den Auslauf abgeschnuppert. Als anschließend Giza neben Blanka und Amarok im Auslauf war hat Blanka Giza angepöbelt. Giza blieb total freundlich und hat mit Vorderkörpertiefstellung geantwortet. Wahrscheinlich hat sie über den kleinen Giftzwerg auf der anderen Seite des Zauns, der gegen sie sowieso keine Chance hätte, lachen müssen...

Santo war wieder vier Mal spazieren. Es ist unglaublich, wie gut ihm die Bewegung tut. Er ist schon viel ruhiger geworden, wenn man ihm aus dem Zimmer holt.

Smillas Interessenten waren da, damit der Vater der Familie Smilla auch kennenlernt. Morgen werden sie uns Bescheid geben, ob sie Smilla adoptieren möchten. Michi war mit Smilla und den Interessenten ein kleines Stück spazieren. Als sie zurück ins TierHeim kamen, waren Gustl und Gertig gerade im Hof und haben Smilla freudig begrüßt. Die drei waren dann gemeinsam mit Santo mit Iris, Doris, Sandra und Katja spazieren.

Am Abend brachte Silja Theresa, Gustl, Gerti und Smilla ins Zimmer. Als sie gerade nebenan bei Amarok und Blanka war, hörte sie plötzlich heftiges Gebell aus dem Zimmer der vier. Als sie einen Kontrollblick zu Theresa, Gustl, Gerti und Smilla machte, lag Theresa ängstlich in die Ecke gedrückt, halb auf dem Rücken, Gerti stand zähnefletschend vor ihr und Gustl und Smilla haben lauthals gebellt. Silja hat Gerti und Gustl daraufhin sofort in ein anderes Zimmer übersiedelt, denn solche Einschüchterungsattacken sind das letzte, was die sensible Theresa jetzt brauchen kann!

Am Abend hat Lars einen kleinen Havaneser in Bernau abgeholt. Der Rüde war einer läufigen Hündin hinterher gerannt, deren Halterin uns angerufen hat. Wir haben noch nicht mal den Chip ausgelesen als sich schon die Halterin des kleinen Rüden bei uns gemeldet hat. Sie hat ihren Hund bereits vermisst und ihn auch gleich abgeholt. Für uns hat sie eine Spende dagelassen. VIELEN DANK!
Wallace, Gowinda und Lanzelot hatten heute offensichtlich richtig viel Spaß und haben sich voll im Matsch gewälzt. Dementsprechend einheitsgrau sahen sie aus, als Michi abends in den Stall gekommen ist. Michi hat die drei grob abgebürstet, was sie genossen haben.

Samstag, 07. Dezember 2013

Paul, Orsa, Henry, Georgie, Kiki, Marley, Felix, Donna, Floyd, Santo, Smilla, Gustl, Gerti, Amarok und Blanca waren spazieren. Santo war sogar vier Mal unterwegs, weil heute viele Helfer da waren und es für ihn am wichtigsten ist, raus zu kommen. Wir bedanken uns bei Doris, Evelyn, Lars, Katja, Elke, den beiden Sandras, Marion und Lara für`s Helfen.

Am meisten hat Santo profitiert. Nicht nur, weil er vier Mal draußen war, sondern auch, weil er dadurch richtig ruhig wurde. Leider können wir ihm das nicht jeden Tag bieten, aber es ist schön zu wissen, dass er runter kommen kann, wenn er bestimmte Rahmenbedingungen bekommt.

Henry und Orsa haben sich total gefreut, als Michi mit ihnen losgegangen ist. Orsa hat sich viiiiel im Restschnee gewälzt und dabei eine Riesenfreude gehabt und Henry hat wie immer viel geschnüffelt, was er am liebsten tut.

Eine Patin von Giza war da und hat sie besucht. Sie hat ihr mit der Gabel Leckerchen durch den Zaun gegeben, was gut geklappt hat. Anfänglich hat Giza leicht gegrummelt, aber schon beim zweiten Durchlauf ging es gut. Die Patin hat noch Leckerchen für die Pferde und Hunde mitgebracht - vielen Dank dafür!

Wir haben notfallmäßig einen Mischling einer Dame aufgenommen, die gestürzt ist und ins Krankenhaus gebracht wurde. Polizei und Rettung haben den Hund einfach auf der Straße sitzen lassen. Ein Herr, der den Hund kannte, brachte ihn dann zu uns.

Theresa hat den ganzen Tag im Auslauf und im Hof verbracht, weil sie sich nicht getraut hat, zurück ins Zimmer zu gehen. Wahrscheinlich war das noch eine Nachwirkung eines Schrecks, den sie gestern Abend bekam, als Michi ganz plötzlich im Dunkeln vor ihr stand. Irgendwann ist es doch gelungen, sie hoch zu tragen und oben angekommen hatten wir das Gefühl, dass sie ganz froh war, wieder oben in ihrem Körbchen zu sein. Gott sei Dank war es heute nicht so kalt und Michi hatte Theresa auch mehrere Decken in die Hundehütte gebracht, so dass sie nicht frieren mußte.

Dennis und Susanna waren viel im Hof mit Michi. Die beiden haben wieder richtig süß miteinander gespielt.
Bella, Idefix, Bobo und Armani waren auch viel im Hof. Bobo hat sich getraut, Michi`s Joghurtbecher auszuschlabbern, während sie ihm den hingehalten hat!

Linda und Findus haben Michi Gesellschaft geleistet, als sie die Zimmer geputzt hat. Beide fanden es super lustig, Michi immerzu irgendwelche Putzutensilien zu klauen, die sie dann wieder einsammeln mußte - meist nach Tausch gegen ein Leckerchen...

Giza hat Michi und mir am Abend wieder Gesellschaft geleistet, als wir die Büroarbeit gemacht haben. Giza hat mir einen dicken Kuß auf die Nase gegeben, als sie um ein Stück Wurst gebettelt hat. Schaut mal, ist sie nicht niedlich?!

Zuvor haben Lothar und ich die Pferde versorgt, was sehr schön war. Draußen war es schon dunkel und kalt, aber nicht eisig. Drinnen haben die Pferde ihre Heucops und ihr Mash gefressen und dabei wohlig geschmatzt. Isabella und Wallace waren sehr verkuschelt, so dass wir uns einen Augenblick Zeit genommen haben, um ihnen die Mähnen zu kraulen.

Freitag, 06. Dezember 2013

Paul, Kiki, Georgie, Donna, Floyd und Santo waren spazieren, Paul zwei Mal und Santo sogar drei Mal. Alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. So zum Beispiel auch Giza, die lange mit Michi im Hof war. Sie freut sich immer, dabei zu sein und etwas Gesellschaft zu haben.

Paul war ein Mal mit Julia und am Abend mit Doris spazieren. Eingepackt im warmen Wintermantel machen ihm sogar bei diesen Temperaturen und bei dem Wind das Draußensein Spaß!

Orsa hatte eine Leckerliesuche im Auslauf. Außerdem hat Michi sie etwas gebürstet und viel mit ihr gekuschelt. Sie ist in den letzten Tagen wieder besonders anhänglich.

Henry durfte auch Leckerlies suchen, was ihm wie immer sehr viel Spaß gemacht hat. Nur der Wind gefällt Henry gar nicht. Kaum kommt er raus, legt er die Ohren an, drückt die Augen zusammen und geht gerne wieder ins kuschelige Zimmer.

Georgie war mit Lars auf der Wiese. Er hat den Spaziergang sehr genossen und viel geschnüffelt. Bei der abendlichen Kuschelviertelstunde war er wieder sehr verschmust. Am Nachmittag ist er in die Futterküche eingebrochen und hat sich eine Geflügelfleischwurst geklaut und gefressen. Hoffentlich bekommt er nicht wieder Durchfall davon.

Kiki hat im Hof Santo kennengelernt. Nach kurzem Beschnüffeln hat Santo ihr imponierend seinen Kopf über den Nacken geschoben, woraufhin sie ihm gleich eine gefeuert hat. Santo hat etwas verdutzt dreingeschaut und ist dann lieber mal auf Abstand gegangen. Als Santo dann versucht hat zu Lars zu gehen, hat Kiki ihm zähnefletschend zu verstehen gegeben, dass Lars "ihr gehört". Lars ist dann mit Kiki auf die Wiese gegangen und Santo hat den Hof erkundet.

Bella, Idefix, Armani und Bobo haben viel im Auslauf gespielt. Bobo wird es allerdings schnell zu kalt, worauf er sich wieder ins Zimmer verkrümelt. Leider ist in dem Zimmer die Heizung ausgefallen und es ist dort momentan auch nicht kuschelig warm, aber natürlich viel wärmer als draussen. Wir werden morgen gleich versuchen den Heizungstechniker zu erreichen.

Dennis und Susanna macht der Wind und die Kälte nichts aus. Sie schnüffeln gerne durch die Gegend und Dennis ist sowieso jedes Mal total begeistert, wenn er in den Hof raus darf und dreht erstmal zwei, drei Ehrenrunden.

Linda und Findus haben sich am Zaun fürchterlich über Santo beschwert, der den Hof abgeschnuppert hat. Wenn man ihn dabei beobachtet, sieht es aus, als ob er immerzu auf der Suche nach etwas wäre. Es wäre schön zu wissen was das ist, dann könnten wir ihn vielleicht von seiner inneren Unruhe befreien.

Bei Marley`s Interessenten haben Lars und ich die Vorkontrolle gemacht, die durchweg positiv verlief. Marley hat sich sehr geduldig mit den drei Kindern der Familie gezeigt und deren bereits vorhandener Hund mit Marley. Die Familie wird Marley zur Eingewöhnung und zum Vertrauensaufbau noch ein paar Mal besuchen und stundenweise mit zu sich nehmen, bevor sie in ca. 10 Tagen ganz umziehen kann.

Auch bei Floyd`s Interessenten haben wir die Vorkontrolle gemacht. Die Leute sind wirklich sehr nett, aber Floyd und die bereits vorhandene Katze des Haushalts sind nicht unbedingt ein Dreamteam… Die Leute waren schon bereits, daran zu arbeiten, haben aber leider keinerlei Erfahrung, weil sie Ersthundehalter sind.

Latjak vermisst Wolke sehr und ist wieder sehr zurückhaltend geworden, wenn es darum geht, aus dem Zimmer in den Hof zu kommen. Als Marley fort war zur Vorkontrolle ist Latyak gar nicht aus dem Zimmer gegangen. Erst als Marley wieder zurück war hat er sich überreden lassen runter zu kommen. Offensichtlich ist Felix für ihn da nicht so eine große Stütze.

Doris war mit Donna spazieren, die heute regelrecht tiefenentspannt war. Als sie einem Auto begegnet sind hat Donna gar nicht gebellt und vorne an der Bank neben der Autobahn hat sie sich sogar genüsslich gewälzt, obwohl die LKW`s auf der Autobahn vorbeigefahren sind.

Santo war drei Mal spazieren. Zwei Mal mit Lars und ein Mal mit Doris. Ihm tun die Spaziergänge richtig gut und er kommt dabei etwas zur Ruhe. Am Abend, als wir ihn im Hof dabei hatten, hat er sich auch etwas entspannt und ist nicht ganz so hektisch durch die Gegend gelaufen wie sonst immer.

Als wir am Morgen Amarok und Blanka aus dem Zimmer in den Hof holen wollten, mussten wir feststellen, dass die beiden sich gerade gepaart hatten und noch aneinander hingen. Gott sei Dank ist Amarok bereits kastriert und laut Auskunft der Tierärztin nicht mehr zeugungsfähig. Ihr Wort in Gottes Ohr. Wir haben eine halbe Stunde gewartet, dann hingen die beiden nicht mehr zusammen und konnten runter in den Hof…

Donnerstag, 05. Dezember 2013

Paul, Santo, Smilla und Floyd waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza haben Michi und ich lange auf den Sofas im Hof gessesen und gekuschelt und Henry hatte eine Leckerliesuche in Auslauf 2. Außerdem hat er die Baumstämme gründlich untersucht und abgeschnüffelt, bei denen vorher viele andere Hunde waren.

Orsa war beim Futterrichten in der Küche dabei. Sie liebt es in der Küche zu sein, denn es könnte ja was runter fallen. Nachdem Michi nichts runtergefallen ist, hat Orsa sie so lange an den Hintern gestupst, bis Michi ihr dann doch ein Leckerlie gegeben hat.

Kiki und Georgie waren lange im Hof mit Michi. Georgie hat sich morgens wahnsinnig aufgeregt, als der LKW, der unseren Gastank aufgefüllt hat, in den Hof reinfahren musste. Er ist im Zimmer auf und abgerannt wie ein Wilder. Gott sei Dank hat er sich aber sobald der LKW weg war wieder rasch beruhigt.

Als der LKW vorfuhr waren Gustl, Gerti, Smilla und Theresa gerade auf dem Weg vom Zimmer in den Auslauf. Als Theresa den LKW gesehen hat, ist sie sofort wieder ins Zimmer gesaust. Wir haben sie dann später zu den drei Kleinen in den Auslauf gebracht. Theresa wacht so langsam richtig auf. Mittlerweile bellt sie Gerti, Smilla und Gustl schon freundlich zur Spielaufforderung an und auch uns, wenn sie Leckerlies einfordert... Auf Dauer müssen wir ihr das wieder abgewöhnen, aber im Moment wir sind froh, dass sie schon so aufgeweckt ist.

Amarok und Blanka lieben es im Hof umherzustöbern.Überall wird geschnüffelt und alles neugierig untersucht. Aber auch im Auslauf fühlen sich die beiden wohl. Blanka zankt gelegentlich mit dem ein oder anderen am Zaun, lässt sich aber schnell ausbremsen.

Gerti vom Nachbarzimmer (die beiden Balkone grenzen aneinander) schafft es immer wieder, Blanka in Rage zu bringen worauf sich dann auch Amarok einschaltet. Aber ein kurzes "Hört jetzt auf!" genügt und dann ist auch gleich wieder Ruhe.

Bobo, Idefix, Armani und Bella waren auch lange im Hof mit Michi. Idefix und Armani haben gemeinsam das Zimmer von Findus und Linda untersucht während die beiden im Auslauf waren. Bobo hat einen Zottel im Hof gefunden, den er voller Stolz ins Zimmer getragen hat und Bella hat sich wieder mal so richtig von uns verwöhnen lassen (Bauchkraulen ohne Ende).

Latjak ist leider wieder viel unsicherer geworden, seit Wolke ausgezogen ist. Er wird sicher ein paar Tage brauchen, ehe er wieder der Alte ist. Marley und Felix scheinen Wolke nicht so sehr zu vermissen.

Susanna und Dennis haben wieder richtig süß miteinander im Auslauf gespielt. Susanna fordert Dennis jetzt immer öfter zum Spielen auf.

Donna war am Morgen mit Doris spazieren, währenddessen war Floyd mit Kiki im Auslauf und die beiden haben gespielt.

Unsere Pferde wurden heute geimpft. Lifrase hat sich nach 10-minütiger Überredungskunst von Julia aufhalftern lassen und war total brav beim Impfen. Nachdem er bereits aufgehalftert war hat Julia ihn dann noch geputzt. Ohne Halfter lässt er sie immer nur an eine Seite. Isabella, Sternchen, Lanzelot und Wallace haben sich auch total artig impfen lassen. Nur Gowinda wollte sich erst mal keine Spritze geben lassen und hat nach vorne ausgeschlagen und ist gestiegen. Aber mit viel Ablenkungskunst haben die Tierärztin und Julia es letztendlich doch geschafft.

Mittwoch, 04. Dezember 2013

Henry, Orsa, Georgie und Santo waren spazieren, Santo sogar zwei Mal. Die anderen Hunde waren bei herrlich sonnigem Wetter in den Ausläufen und im Hof. Michi war zuerst mit Henry und dann mit Orsa auf der großen Wiese. Orsa hat sich genüsslich im Gras gewälzt und zwischendurch ihre Streicheleinheiten abgeholt und Henry fand es total spannend den Mäusen hinterher zu schnüffeln.

Mit Giza war ich im Hof, um Leckerchensuchspiele zu machen und anschließend im Büro, um Schreibarbeiten zu erledigen. Tagsüber war sie viel in den Ausläufen, in die sie Silja oder Michi gebracht haben.

Paul hatte Besuch von Anne, die lange mit ihm gekuschelt und gespielt hat. Er hat den Teddy, den er von Franz bekommen hat, viel herumgetragen und ihn immer wieder wild geschüttelt.

Lars war zuerst mit Santo und dann mit Georgie unterwegs. Georgie war richtig entspannt und hat viel und intensiv alles abgeschnuppert.

Silja war am Mittag mit Santo auf der Wiese, weil er im Hof so nervös und hektisch war. Bei dem Spaziergang war es etwas besser, dennoch war er sehr unruhig und ist viel hin und her gerannt.

Wolke ist heute in sein neues Zuhause umgezogen. Als Uta und Franz ihn abgeholt haben, hat er sich so sehr gefreut, das er sie fast umgerannt hätte. Wir wünschen Wolke und seiner Familie alles Gute!

Floyd`s Freundin Funny wurde von ihrem Frauchen abgeholt. Floyd hat richtig traurig dreingeschaut, als sie gegangen ist. Als kleines Trostpflaster hat er von Funny`s Frauchen eine Kaustange bekommen.

Inge und Gabi haben uns besucht. Sie haben die sieben Neuankömmlinge aus Ungarn kennengelent und viele der anderen Hunde besucht. Uns haben sie Kuchen, Schokolade und selbstgebackene Plätzchen mitgebracht. VIELEN DANK an Euch, wir haben uns sehr gefreut!

Julia hat allen Pferden die Hufe ausgekratzt. Als sie anschließend die Ponys auf die Koppel lassen wollte, musste sie feststellen, dass der Drahtzaun zu den Wiesen von unserem Verpächter komplett entfernt wurde und auch der Bereich den Julia von der Ponykoppel abgesteckt hatte, damit die Ponys nicht zu den Ahornbäumen gelangen können, war schon wieder demontiert worden.

Dienstag, 03. Dezember 2013

Spazieren waren heute leider nur Santo und Kiki, da wir wenige Helfer hatten. Tim war lange mit Santo spazieren, der hier im TierHeim den ganzen Tag über sehr nervös und unruhig war und Lars ist abends mit Kiki gegangen. Sie hat sich riesig gefreut ihn zu sehen! Danach hat Lars noch mit Paul gekuschelt und gespielt.

Giza war viel in den Ausläufen und hat eine Leckerlisuche gemacht, die ihr Silja ausgelegt hat. Ich konnte sie leider nicht besuchen, weil ich mit meinen eigenen Tieren bis spät abends beim Tierarzt war.

Dennis und Susanna waren viel im Hof. Beide waren super gut gelaunt und Susanna hat sich sogar bis an die Schwelle der Futterküche getraut, wo ihr SIlja immer wieder Leckerchen gegeben hat.

Floyd hat viel mit Pensionshündin Funny gespielt. Die beiden verstehen sich super und haben viel Spaß zusammen.

Die Interessenten von Floyd und auch die von Marley haben zugesagt. In den nächsten Tagen machen wir die Vorkontrollen, die hoffentlich positiv verlaufen. Dann könnten beide Hunde bald in ihr neues Zuhause umziehen.

Theresa ist das erste Mal ohne Leine aus dem Zimmer gekommen! Silja hat sie ein bißchen motiviert und dann ist sie von alleine los gegangen! Im Hof hat sie mit Smilla und Gerti gespielt, während Gustl Streicheleinheiten bekommen hat.

Linda und Findus haben den Hof unsicher gemacht, heute aber mal keine Kehrbesen oder Bürsten geklaut. Sie waren ganz anständig und haben einfach nur ausgelassen gespielt.

Bei den Pferden ist alles ruhig. Am Donnerstag haben wir einen Termin mit unserer Tierärztin ausgemacht, da werden alle geimpft.

Montag, 02. Dezember 2013

Um 4.48 in der Früh kam ein Anruf aus Mo`s Zuhause, dass er gerade gestorben war. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich den armen Kerl damals aus dem Verschlag geholt habe, unter dem er sich verkrochen hatte - verraten von seiner eigenen Familie, einfach im Stich gelassen. Und daran, wie Corinna und ihre Familie ihn dann adoptiert hatten, den lieben Kerl, der sich in unser aller Herzen geschlichen hatte. Nun hatte er noch zwei wunderschöne, liebevoll umsorgte Jahre bei seiner neuen Familie, bevor er heute über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Wir denken an ihn...

Leider waren heute nur Orsa und Henry spazieren, weil keine Gassigeher gekommen sind. Aber natürlich haben wir die anderen Hunde viel im Hof und in den Ausläufen gehabt.

Orsa war mit Michi unterwegs und Henry mit Silja. Henry hat viel geschnuppert, offensichtlich war viel Wild unterwegs gewesen in der Nacht.

Paul hat vorne rechts gelahmt, das passiert manchmal nach langem Liegen. Nach einer kurzen Einlaufphase ging es aber gleich wieder besser.

Georgie und Kiki waren viel zusammen im Hof, die beiden verstehen sich wirklich gut. Georgie ist vom Gewicht her stabil und hat sich echt toll gemacht. Drückt mal alle die Daumen, dass es so bleibt!

Wolke war mit seiner zukünftigen Familie in der Hundeschule. Wir haben Grundlagen besprochen und ein erstes Kommando aufgebaut, das super geklappt hat. Wolke ist ganz begeistert bei der Sache und flitzt rasend schnell los, wenn er gerufen wird.

Floyd hat viel mit Pensionshündin Fanny, Flocke und Elfie gespielt, was ihm richtig gut getan hat. Er hat über`s ganze Gesicht gestrahlt!

Theresa ist abends zum ersten Mal freiwillig mit runter gegangen und lief dann auch Silja im Hof hinterher und nahm Leckerchen von ihr, ohne sich irgendwo zu verstecken! Was für ein toller Schritt nach vorn, wir freuen uns sehr! Zurück im Zimmer hat sie sich geschüttelt und gefreut - wir hatten den Eindruck, dass sie selbst ganz glücklich über ihren Fortschritt war.

Blanca und Amarok waren viel im Hof und sehr anhänglich. Sie haben Silja und Michi auf Schritt und Tritt verfolgt, um immer mal wieder eine Streicheleinheit zu erhaschen. Traumhunde, einfach nur lieb!

Idefix wollte abends nicht mehr raus, er hat sich lieber in sein Körbchen gekuschelt, während Bobo, Bella und Armani noch mal eine Hofrunde gedreht haben.

Bei den Pferden hat Julia Gowinda, Isabella und Sternchen geputzt, für die das eine nette Abwechslung war - und natürlich die übliche Stallarbeit erledigt.

Sonntag, 01. Dezember 2013

Paul, Bella, Santo, Wolke, Donna, Floyd, Gustl und Gerti waren spazieren, die anderen Hunde waren bei herrlich sonnigem Wetter viel in den Ausläufen und im Hof.

Frau Schatz war zum Kuscheln bei Theresa, Gustl, Gerti und Smilla und anschließend bei Idefix Bella, Bobo und Armani.

Am Vormittag war Iris das erste Mal zum Gassigehen da und ist gemeinsam mit Michi ein Stück mit Floyd gelaufen. Anschließend war sie noch mit Paul unterwegs. Und Doris und Bianca waren zuerst mit Donna und Floyd und anschließend mit Gustl und Gerti spazieren. Beim Spaziergang mit Donna und Floyd ist ihnen ein Radfahrer begegnet, der mit einem freilaufenden Hund bei ihnen vorbeigefahren ist. Floyd wollte unbedingt hinterher und Bianca hatte ordentlich zu tun um ihn bei sich zu halten.
Donna war der Radfahrer egal und Gustl und Gerti haben den Spaziergang einfach nur genossen. 🙂 DANKE für Euren fleißigen Einsatz, Doris und Bianca!

Tim war lange mit Bella und anschließend mit Santo unterwegs. Beide haben den Ausflug genossen. Santo hat eine Rehkeule gefunden. Als Tim sie gegen ein Leckerlie tauschen wollte, ist Santo ruck-zuck aus seinem Geschirr rausgeschlüpft, ist aber bei Tim geblieben und hat sich das Geschirr wieder anlegen lassen, Gott sei Dank!

Lars und Nicki waren mit Wolke und ihrem Hund Eddie unterwegs und Franz hat Wolke besucht, um mit ihm zu kuscheln. Danach hat er Silja beim Füttern geholfen.

Orsa war mit Michi auf der Wiese und Henry hat gemeinsam mit Michi eine Leckerliesuche im Auslauf 1 abgesucht und viiiel gekuschelt.

Giza war lange im Hof mit Michi und Silja und hat es einfach nur genossen, den beiden Gesellschaft zu leisten. Am Abend hat Silja ihr noch eine Leckerliesuche in Auslauf 1 vorbereitet, die sie mit Begeisterung abgesucht hat.

Kiki und Georgie waren viel gemeinsam in den Ausläufen und im Hof. Georgie war wieder richtig gut drauf. Am Abend kam Anja zu Besuch und hat sich gemeinsam mit Michi und Silja zur Kuschelviertelstunde zu Georgie mit ins Zimmer gesetzt. Georgie hat von Carolin einen Adventskalender geschenkt bekommen, eine Weihnachtsgeschichte in 24 Teilen, die auf durchnummerierte Herzen gedruckt ist. Wir haben alle Herzen bereits vor ein paar Tagen in seinem Zimmer aufgehängt und am Abend haben wir ihm den ersten Teil der Geschichte vorgelesen, denn heute ist ja der 01. Dezember und der erste Advent.

Armani und Bobo haben im Auslauf mit Elfie gespielt, während Bella unterwegs war. Bobo fand Elfie total schnuckelig und Armani hat sich einfach riesig gefreut, wieder mal mit seiner Schwester zu spielen. Idefix hatte keine Lust zu spielen und ist in der Zwischenzeit in sein Zimmer gegangen.

Theresa hat sich im Auslauf 3 in der Hundehütte verschanzt. Nach einer halben Stunde gutem Zureden und ungefähr einer Stange Geflügelfleischwurst ist sie dann aufgestanden und fast wie selbstverständlich mit Silja ins Zimmer gegangen.

Im Stall gab es heute Neuigkeiten: Als Michi am Morgen hoch kam, waren nur Lifrase und Lanzelot auf dem Paddock. Michi dachte deshalb, Gowinda und Wallace wären auf ihrer Koppel, aber dort waren die beiden auch nicht. Michi hat laut nach ihnen gepfiffen und gerufen. Weit entfernt kam aus Richtung des benachbarten Pferdestalls ein Wiehern zurück und dann hörte sie schon das Hufgetrampel und die beiden Ausreißer kamen im Galopp über die Wiesen gerannt. Es war wunderschön anzuschauen, wie die Mähnen flogen und welchen Spaß die beiden offensichtlich hatten. Michi ist dann die Koppel abgegangen und hat die Lücke im Zaun gefunden und repariert. Offensichtlich hatte jemand den Zaun geöffnet und fein säuberlich zu Seite gelegt, was natürlich blöd ist. Trotzdem: Für Wallace und Gowinda war es ein tolles Abenteuer!

Samstag, 30. November 2013

Spazieren waren Henry, Orsa, Kiki, Donna, Floyd, Santo, Amarok und Blanka. Die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen.

Doris war mit ihrer Tochter Jessica mit Santo unterwegs. Danach noch gemeinsam mit Donna und Floyd und dann mit Blanka und Amarok. Alle waren super brav und haben sich sehr über ihre kleinen Ausflüge gefreut. DANKE an Jessica und Doris, dass sie den Hunden so viel Freude gemacht haben!

Am Vormittag waren Interessenten für Smilla da. Die Familie war sofort sehr angetan von ihr und auch sie hat die Aufmerksamkeit sehr genossen. Die drei Kinder waren sehr lieb mit Smilla und hätten sie am liebsten gleich mitgenommen. Gerti und Gustl waren auch mit im Hof und fanden die Kinder sehr toll. Sie können auch bedenkenlos in eine Familie mit Kindern vermittelt werden.

Auch für Floyd, Marley und Amarok waren Interessenten da. Die Leute fanden alle drei Hunde super und werden in den nächsten Tagen nochmal vorbei kommen, um die drei besser kennenzulernen.

Theresa hat sich wieder den Hals kraulen lassen und jede Menge Leckerlis bekommen. Sie geht aber immer noch nicht freiwillig aus ihrem Zimmer. Wir müssen sie meistens aus ihrem Körbchen heben und dann an die Leine nehmen, damit sie sich nicht in der nächsten Ecke versteckt. Wenn sie dann aus ihrem Zimmer raus ist, ist alles gut und sie schnuppert auch gerne im Hof oder im Auslauf herum. Ins Zimmer zurück ist es dann das selbe Spiel, wenn man eine Sekunde nicht aufpasst, hat sie sich wieder unter der Treppe oder hinter dem Gartenhäuschen versteckt... Aber wir geben ihr die Zeit, die sie braucht, um Vertrauen zu der neuen Umgebung zu fassen.

Floyd hat sich trotz Body die Stelle rund um die Kastrationswunde wund gekratzt. Wir vermuten, dass er das mit seinem Halskragen geschafft hat, denn anders kommt er ja nicht dorthin. Also haben wir ihn mit Wundsalbe versorgt und Michi hat eine Jogginghose von sich geopfert, die wir ihm angezogen haben. Er hat auch alles super mitgemacht und über sich ergehen lassen.

Am Abend war Michi erst mit Orsa und dann mit Henry auf der Wiese. Henry ist fast ausgeflippt vor Freude, als Michi ihm das Geschirr angezogen hat.

Simon und seine Freundin waren zum Helfen da und waren erst lange mit Santo unterwegs und dann noch eine Runde mit Kiki. Kiki hat sich riesig gefreut und den Spaziergang sehr genossen. Santo entspannt eigentlich nur beim Spazierengehen richtig, deshalb versuchen wir, so oft es geht mit ihm raus zu gehen.

Giza war mit mir im Büro und in der Futterküche. Wir beide genießen unsere gemeinsame Zeit des Tages immer sehr. Morgen kann ich sie leider nicht besuchen, weil ich in Wien bin, aber übermorgen komme ich wieder

Freitag, 29. November 2013

Orsa, Henry, Santo, Gustl und Lumpi waren spazieren. Orsa war eine kleine Runde mit Silja unterwegs und hat sich viel gewälzt und gebuddelt.

Mit Giza war ich im Auslauf und in der Futterküche. Wir haben gemeinsam Leckerchen gesucht und anschließend habe ich sie in ihrem Zimmer gefüttert.

Paul war viel im Hof mit uns. Er liebt es, dort auf der Couch zu liegen und sich den Bauch kraulen zu lassen.

Henry war am Abend mit Michi auf der großen Wiese. Ungefähr 10 Meter entfernt von ihnen haben sie plötzlich zwei Augenpaare aus dem Gebüsch angeschaut und als Michi mit ihrer Stirnlampe in die Richtung geleuchtet hat, haben die beiden zwei Rehe gesehen. Henry hat die beiden Rehe zwar bemerkt und interessiert die Nase in die Luft gehalten, ließ sich aber super mit "schau mal her" ablenken. Er hat sich riesig gefreut, wieder mal raus zu dürfen.

Georgie und Kiki waren viel im Hof mit Michi und Silja. Georgie ist richtig gut drauf, beinahe überdreht und fordert die beiden immer wieder zum Spielen auf und kommt zum Kuscheln. Man spürt richtig, dass seine Lebensgeister wieder erwacht sind.

Kiki war mit Martin spazieren und hat sich riesig über den kleinen Ausflug gefreut.

Bella, Bobo und Armani haben viel im Auslauf gespielt. Idefix wollte nicht mit, er hat es vorgezogen im Hof zu bleiben und zu kuscheln. Bella und Armani sind immer wieder aus dem Auslauf angerannt gekommen, haben sich Streicheleinheiten von Michi abgeholt und sind dann wieder eilig zurück zum Toben gesaust.

Susanna und Dennis haben eine Couch geschenkt bekommen. Susanna war die Couch noch suspekt, aber Dennis ist förmlich ausgeflippt vor Freude: Rauf auf das Polster, im Kreis gedreht und wieder runter - und das alles x Mal! Er hat richtige Freudentänze veranstaltet. Total niedlich!

Linda und Findus haben wieder lautstark ihren Unmut über die Bauarbeiter kund getan. Die Hunde - und wir - sind heilfroh, wenn die Baustelle endlich abgeschlossen ist.

Latyak, Marley, Wolke und Felix haben auch viel im Auslauf gespielt. Am Abend, als Silja sie aus dem Zimmer gelassen hat und Michi die vier im Hof in Empfang nahm, war Latyak der erste, der bei Michi ankam und sie freudestrahlend angestupst hat. Er hat sich inzwischen wirklich gut eingelebt.

Floyd hat seinen Body zerlegt, das Ding gefällt ihm gar nicht. Silja hat vom Tierarzt einen neuen mitgebracht und ihm diesen wieder angezogen. Leider muß er einen Schutz tragen, da er permanent versucht, an seiner Wunde zu schlecken. Donna war sehr verkuschelt und hat sich genüsslich von Michi den Rücken kraulen lassen, als sie sie in den Auslauf gebracht hat.

Als Michi Santo im Hof dabei hatte, ist er immer wieder in Richtung Tor gelaufen und hat Michi gezeigt, dass er unbedingt spazieren gehen möchte. Als Martin zum Gassigehen kam, hat Michi ihn gleich mit Santo losgeschickt, worüber der sich riesig gefreut hat. Allerdings ist er auch gern wieder zurück gekommen, denn als Santo und Martin kurz vor dem Tor warten mußten, bis der Innenhof frei war, wurde er ganz ungeduldig und ist dann richtig reingestürmt, als die Tür aufging.

Smilla, Gerti und Amarok waren beim Tierarzt. Gerti und Amarok wurden kastriert. Bei Smilla hat die Untersuchung ergeben, dass sie zu knapp an der Läufigkeit ist und deshalb derzeit nicht operiert werden kann. Während Amarok und Gerti operiert wurden, hat sie sich die Zeit in der Tierarztpraxis damit vertrieben, alles genau zu untersuchen. Smilla ist ein echter Sonnenschein, geht auf jeden Menschen freundlich zu und genießt jede Aufmerksamkeit.

Während zwei ihrer Zimmerkollegen, nämlich Smilla und Gerti, nicht da waren, hatte Theresa überhaupt keine Lust aus dem Zimmer zu kommen. Trotz mehrerer Anläufe, sehr viel Leckerchen und gutem Zureden wollte sie einfach nicht runter. Gustl hatte kein Problem damit allein runter zu gehen. Martin war auch mit ihm spazieren. Am Abend, als Gerti und Smilla wieder da waren, konnte Silja auch Theresa wieder überreden mit runter zu kommen.

Blanka hat Amarok sehr vermisst, während der beim Tierarzt war. Sie hat im Zimmer und auch im Auslauf geweint. Erst als Michi sich zu ihr gesetzt hat zum Kuscheln, hat sich beruhigt. Die Freude war riesengroß als Amarok wieder zurück kam!

Donnerstag, 28. November 2013

Giza wollte am Abend länger im Auslauf bleiben. Als Michi sie rein holen wollte, sauste sie von Auslauf 1 aus nicht in ihr Zimmer, sondern in den Auslauf 2, wo sie es sich auf dem Podest bequem gemacht hat. Nach einer Weile hat sie sich dann mit ein paar Leckerchen überreden lassen, rein zu gehen.

Paul hatte Besuch von Anne, die lange mit ihm gekuschelt hat und Orsa war mit Michi auf der Wiese, wo sie sich lange und ausgiebig im Schnee gewälzt, Spuren verfolgt und Bagger verbellt hat. Ein gelungener Ausflug!

Henry hat Michi bei der Büroarbeit Gesellschaft geleistet. Er hat neugierig den ganzen Raum untersucht, alles gründlich abgeschnüffelt und sich zwischendurch immer wieder ein paar Streicheleinheiten von Michi abgeholt.

Kiki und Georgie waren gemeinsam im Auslauf. Georgie ist viel ruhiger geworden. Nachdem Michi ein Abbruchsignal aufgebaut hat, klappt es jetzt sogar in aller Ruhe, wenn Findus im Auslauf nebenan ist. Georgie hat sein neues Höchstgewicht erreicht: 19,4 kg!

Bella, Armani, Idefix und Bobo waren lange im Hof mit Michi und Silja. Sie genießen die Hofzeiten ganz besonders. Armani, Bella und Idefix sind dann immer ganz verkuschelt und holen sich ihre Streicheleinheiten ab, während Bobo den Hof inspiziert. Sobald aber ein Bauarbeiter vor dem Tor steht (die Bauarbeiten auf der Strasse sind leider noch immer in vollem Gange), stürmen alle vier gemeinschaftlich vor und verbellen den Eindringling.

Susanna und Dennis haben im Auslauf miteinander gespielt. Susanna spielt immer nur so lange sie sich unbeobachet fühlt. Total niedlich macht sie dann Spielaufforderung mit Vorderkörpertiefstellung und rennt ein paar Meter. Sobald sie aber das Gefühl hat, wir schauen zu, hört sie wieder auf.

Latyak, Marley und Wolke haben auch viel im Auslauf gespielt. Wolke hatte Besuch von seinen zukünftigen Haltern, die zum Kuscheln mit ihm im Büro waren. Latyak hat sich riesig gefreut als er anschließend wieder zu ihnen in den Auslauf gekommen ist.

Felix hat Michi`s Finger mit einem Leckerlie verwechselt. Ähnlich wie bei Silja vor einigen Tagen hat er darauf gebissen (nur mit den Schneidezähnen) und als Michi den Finger wegziehen wollte, ist der Griff immer fester geworden. Erst als Michi einen Brüller losgelassen hat, hat er losgelassen. Dann war aber alles wieder gut, er hat sich kurz geschüttelt und das war`s.

Floyd hat sich mit seinem Trichter den Bereich um die Operationswunde wund gescheuert (Gott sei Dank ist die Naht heil geblieben). Wir werden den Bereich jetzt mit Honig eincremen und ihm einen Body anziehen.

Donna wollte am Nachmittag nicht aus ihrem Zimmer raus. Als Michi sie in den Hof holen wollte, hat sie an der Zimmertür wieder umgedreht, ihr Spielzeug geschnappt und sich damit in eine kuschelige Ecke gelegt. Naja, es war aber auch sehr kalt...

Santo, Gustl, Gerti und Smilla waren viel im Hof mit uns. Santo und Gustl sind sehr entspannt und schnüffeln durch die Gegend, während Gerti und Smilla über den Hof rennen und toben, als gäb`s kein Morgen.

Theresa lässt sich immer lange bitten, bevor sie mit runter kommt in den Auslauf. Sie braucht noch etwas Zeit, bis sie sich sicherer fühlt. Aber das wird schon...

Amarok und Blanka lieben es im Hof dabei zu sein. Die beiden folgen einem auf Schritt und Tritt und sind für jede Streicheleinheit unglaublich dankbar. Die beiden sind sooo niedlich.

Mittwoch, 27. November 2013

Paul, Georgie, Kiki, Donna, Santo, Gustl und Gerti waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof, wo sie im Schnee herumgetobt sind.

Am Morgen war Frau Schatz zuerst bei Bella, Idefix, Bobo und Armani und dann bei Theresa, Smilla, Gerti und Gustl zum Kuscheln. Die drei kleinen Smilla, Gerti und Gustl haben Frau Schatz beinahe umgerannt vor lauter Freude. Theresa lag in ihrem Körbchen und hat die anderen beobachtet.

Am Abend auf dem Weg vom Auslauf zurück ins Zimmer hat sich Theresa blitzschnell aus dem Geschirr gewunden und unter der Treppe versteckt. Mit allen möglichen Überredungskünsten haben wir versucht, sie da raus zu bekommen, jedoch ohne Erfolg. So mussten wir auch hinunter krabbeln und Theresa das Geschirr, das sie gar nicht leiden mag, wieder anziehen. Widerwillig ist sie dann mit ins Zimmer gegangen und hat sich sofort wieder ins Körbchen gekuschelt. Später war Lothar bei ihr zum Kuscheln, das fand sie toll. Sie hat ihn sogar angepfötelt, wenn er aufhörte zu streicheln. Man sieht, sie ist hin und her gerissen zwischen ihren Ängsten und allmählichem Vertrauensaufbau… aber das wichtigste ist, dass sie kontinuierlich kleine Fortschritte macht.

Silja war mit Santo und Blanka bei unserer Tierärztin. Santo wurde kastriert und Blanka wurde wegen ihrer Tumore an der Milchleiste untersucht. Da sie im Moment läufig ist, können wir sie nicht operieren. In ca. 3 Monaten werden die Tumore entfernt und gleichzeitig wird sie kastriert. Blanka war super brav beim Autofahren und hat fast die ganze Zeit geschlafen. Santo war anfangs sehr unruhig beim Fahren, entspannte sich dann aber nach wenigen Minuten.

Erst Julia und dann Sissi waren zum Kuscheln da und waren bei Amarok, um ihn ein wenig abzulenken, während Blanka beim Tierarzt war. Anschließend war Sissi noch lange bei Donna, die sich sehr gefreut hat sie zu sehen.

Eva war lange mit Paul spazieren. Er war richtig aktiv und wollte inmer weiter laufen. Ihm tun die Ausflüge richtig gut!

Julia war mit ihrer Freundin lange mit Donna unterwegs. Anschließend sind sie noch mit Gustl und Gerti gegangen, die den Ausflug in vollen Zügen genossen haben.

Von Carolin haben wir ein Päckchen bekommen. Sie hat uns Entwurmungsmittel gespendet und für Georgie eine nette Karte und eine Adventsgeschichte auf kleinen Kärtchen, so dass wir ihm jeden Tag eine vorlesen können. Wir haben ihm die 24 Kärtchen über sein Sofa gehängt, jetzt hat er seinen eigenen kleinen Adventkalender. VIELEN DANK, Carolin!

Martin war mit Georgie, Santo und Kiki spazieren und ich habe am Abend wieder Büroarbeit mit Giza gemacht.

Dienstag, 26. November 2013

Paul, Kiki, Linda, Wolke, Santo, Gustl und Gerti waren spazieren, Santo sogar drei mal, weil wir versuchen, ihm so viel Abwechslung wie möglich zu bieten, denn erstens wohnt er noch allein und zweitens hat er ja die Probleme mit geschlossenen Räumen.

Doris war am Morgen mit Paul und Linda spazieren. Linda war sehr brav und aufmerksam, aber auf dem Heimweg kam der Eigenwille des Herdenschutzhundes durch und sie setzte sich einfach hin und lies sich nur mit sehr viel Geduld dazu bewegen, wieder zurück ins TierHeim zu gehen.

Auch Martin war lange zum Helfen da und war zuerst gemeinsam mit Doris mit Gerti und Gustl spazieren. Beide sind super aufmerksam und sehr gut leinenführig. Es macht einfach nur Spaß die beiden zu beobachten, sie sind voller Lebensfreude und Tatendrang!

Anschließend war Martin noch mit Santo spazieren, der nach wie vor im Zimmer sehr nervös ist und fast dauerhaft bellt. Der arme Kerl will einfach nur dabei und nicht alleine sein... Am Morgen war Michi schon eine große Runde mit ihm unterwegs. Santo ist sehr entspannt draußen und hat nicht mal vor den LKWs und den ganzen Baustellenfahrzeugen Angst. Er genießt es sehr draußen unterwegs zu sein.

Martin hat noch lange mit Paul, Kiki, Linda und Findus gekuschelt. Findus hatte nur Blösinn im Kopf und hat abwechselnd Martin`s Mütze und Handschuhe geklaut. Linda war völlig gelassen und wollte nur auf seinem Schoß liegen.

Heute hat Silja das erste Mal Giza alleine in den Auslauf und zurück gebracht. Beim Rausbringen war Michi noch hinter der Bürotüre gestanden, um eingreifen zu können, falls irgendetwas nicht geklappt hätte, aber das war gar nicht notwendig. Giza ist wie selbstverständlich in den Auslauf geflitzt und hat dann zur Belohnung ein großes Stück Wurst von Silja bekommen. Am Abend war ich mit ihr im Büro und wir haben das Tagebuch geschrieben.

Georgie war am Abend mit Silja in der Futterküche, während sie die Dosenfuttervoräte aufgefüllt hat. Sie saß auf dem Fussboden um die Dosen leichter einräumen zu können, was Georgie natürlich super fand. Er ist ihr die ganze Zeit mit den Vorderpfoten auf den Schultern gelegen, hat ihr das Gesicht abgeschleckt oder sich in ihren Schoß fallen lassen. Er ist so unglaublich süß und sehr dankbar für jede Art von Aufmerksamkeit! Am besten gefällt es ihm, wenn er einfach nur dabei sein darf, bei ganz alltäglichen Abläufen. Wir versuchen, ihm das so oft es irgend geht zu ermöglichen, aber eine Familie können wir leider nicht ersetzen... Warum nur meldet sich niemand für diesen tollen Hund?!

Armani und Floyd haben die Narkose von der Kastration gut verkraftet und waren heute schon wieder munter. Floyd mussten wir einen Trichter aufsetzen, da er permanent an seiner Wunde geschleckt hat. Den findet er natürlich total doof und ist etwas frustriert, weil er überall damit hängen bleibt. Armani macht gar keine Anstalten an seiner Wunde zu schlecken. Er hat heute auch schon wieder mit seiner Bella gespielt, war dabei aber nicht so stürmisch wie sonst.

Wolke hatte Besuch von seiner zukünftigen Familie. Wolke schwebt jedes Mal im siebten Himmel, wenn er Franz sieht und hatte auch wieder viel Spaß mit ihm. Sie waren gemeinsam auf der großen Wiese und haben im Schnee getobt.

Amarok und Blanka geht es auch sehr gut. Sie finden den Hof super spannend und können gar nicht genug von den neuen Eindrücken bekommen. Am Abend hat Amarok Spielaufforderung gegenüber Silja gezeigt und ist übermütig über den Hof gerannt.

Auch bei den Pferden ist alles gut. Julia hat die Ponys gebürstet und dann mit Isabella Bodenarbeit gemacht.

Montag, 25. November 2013

Leider war heute kein Hund spazieren, da keine Helfer da waren und wir mit dem Ablauf im TierHeim voll beschäftigt waren. Trotzdem waren natürlich alle in den Ausläufenund im Hof und haben sich dort über den ersten Schnee gefreut.

Michi ist mittags mit Gustl, Floyd und Armani zu unserer Tierärztin gefahren. Armani und Floyd wurden kastriert, beide haben die OP gut überstanden. Die Tierärztin hat den Penis von Gustl untersucht, da er viel daran schleckt. Nun müssen wir 2x täglich Spülungen machen.

Bella hat ihren Armani ganz fürchterlich vermisst, als er in der Praxis war. Sie hat die ganze Zeit erwartungsvoll auf die Zimmertür geschaut und war richtig froh, als sie ihn abends wieder gesehen hat.

Giza war am Abend im Hof. Ich habe mit ihr geübt, in ihrem Zimmer zu sein, was bisher noch immer etwas schwierig für Giza war, in ihren privatesten Bereich Leute reinzulassen. Aber heute ging es super! Ich habe damit angefangen, das Zimmer zu putzen und die Tür dabei weit offen zu lassen. Anfangs hat Michi sie noch mit Leckerchen beschäftigt um sie etwas abzulenken, später war das gar nicht mehr nötig. Als Belohnung sind wir dann noch gemeinsam in die Futterküche gegangen und haben was Leckeres für sie ausgesucht.
Kiki geht es wieder viel besser, nachdem sie gestern nicht ganz fit war. Die Übelkeit scheint völlig verflogen zu sein, sie hat wieder gut gefressen und war bester Laune.

Henry hingegen war nicht besonders gut drauf. Er war total genervt, hat alles und jeden angebellt und gestänkert. Naja, er darf auch mal einen schlechten Tag haben.

Santo ist nach wie vor im Zimmer noch sehr nervös und unruhig. Er ist immer wieder auf der Suche nach einer Möglichkeit, aus dem Zimmer auszubrechen. Michi hat ihn heute gerade noch rechtzeitig gesehen, als er über den Balkon springen wollte, indem er sich durch eine kleine Lücke unter dem Dach durchquetschen wollte. Nun haben wir dort Bretter angebracht, damit nichts mehr passieren kann. Die lange Zeit auf kleinstem Raum eingesperrt hat bei ihm offensichtlich Spuren hinterlassen. Im Hof dagegen kann er etwas entspannen, schnuppert interessiert alles ab und sucht Kontakt zu den anderen Hunden. Er ist meist mit Gustl, Gerti und Smilla im Hof, was super klappt.

Theresa macht langsam aber sicher die ersten Fortschritte. Am Morgen hat sie sich im Hof aus dem Geschirr gewunden und noch ziemlich verängstigt unter der Treppe versteckt. Am Abend war Silja lange bei ihr im Zimmer, wo sie nach kurzer Zeit schon Leckerli angenommen hat. Nach einigen Minuten hat sie Silja sogar angestubst, als diese nicht schnell genug für Nachschub gesorgt hat. Wir freuen uns, dass sie langsam ihre Ängste verliert. Sie ist ein ganz sanfter und lieber Hund.

Auch Amarok und Blanka sind einfach nur lieb, wie ja eigentlich alle sieben. Sie sind sehr verschmust und anhänglich. Am Zaun nehmen sie gerne Kontakt mit den anderen Hunden auf und sind zu allen sehr freundlich. Beide sind nicht besonders gute Esser, aber das liegt vielleicht noch an der ganzen Umstellung und dem Stress, den sie hinter sich haben.

Wolke, Felix, Marley und Latyak hatten einen riesigen Spaß im Auslauf. Sogar Felix hat ausgelassen mit Marley gespielt. Latyak und Wolke lieben es Fangen zu spielen und über die Baumstämme zu flitzen. Zwischendurch haben sie versucht ein paar Mäuse zu fangen, zu unserem Glück jedoch vergeblich.

Findus und Linda waren viel in den Ausläufen und sind unermüdlich auf dem Kletterturm herumgeturnt. Linda springt mit Leichtigkeit aus dem Stand auf die 1. Etage des Turms. Auch bei den Rennspielen steht sie Findus in nichts mehr nach. Nur ihre Größe bremst sie manchmal etwas aus, wenn Findus zum Beispiel durch den ausgehöhlten Baumstamm rennt, muss sie eine Vollbremsung hinlegen, denn da passt sie einfach nicht mehr durch.

Sonntag, 24. November 2013

Regen, Regen, Regen in Unmengen. Es hat nicht eine Sekunde aufgehört. Deshalb hatten die meisten Hunde nicht wirklich große Lust, draußen zu sein. Wir hatten zwar immer mal wieder welche mit im Hof, aber nur wenige wollten uns länger Gesellschaft leisten, sondern waren froh, wenn sie wieder in ihren kuscheligen Zimmern waren.

Selbst Giza hatte keine Lust draußen zu sein, sondern ist pfeilgerade ins Büro gelaufen. Dort findet sie es richtig klasse!

Paul hat den Regentag genossen! Er war immer nur ganz kurz draußen und hat sich dann freiwillig wieder in sein warmes Zimmer auf die Couch gelegt. Am Abend hat er total süß mit seinem Stoffeisbären, den er gestern von Franz bekommen hat, gespielt. Er hat den Eisbären immer wieder unter seinem Kopfpolster versteckt, dann eine Runde um das Kissen gedreht um dann den Bären wieder auszubuddeln und kurz durchzuschütteln. Nach wenigen Minuten ging das Spiel dann wieder von vorne los.

Orsa war total verkuschelt. Sie hat ihren Kopf immer wieder an Michi angekuschelt und sich die Ohren kraulen lassen. Bürsten ging heute im Halsbereich und am Rücken schon ohne jedes Mal ein Leckerlie für ein paar Bürstenstriche zu bekommen. Am Ende gab`s dann natürlich was.

Henry hatte eine Leckerliesuche auf den Baumstämmen im Hof, was ihm natürlich gefallen hat und Dennis hat im Hof Spielsachen eingesammelt und in sein Zimmer getragen. Susanna war immer nur kurz draußen und hat sich dann gerne wieder in ihr kuscheliges Bettchen gelegt zum Schlafen. Absolut nicht ihr Wetter!

Georgie war sehr entspannt. Er hat die Hunde im Hof durch sein Zimmerfenster beobachtet, ist aber nicht wie sonst bellend zwischen Balkon und Zimmertür hin und her gerannt, sondern hat einfach entspannt zugeschaut. Auch wenn er draussen war ist er nur selten gerannt, sondern die meiste Zeit entspannt über den Hof getrottet. Am Abend hat er Silja und Michi mit Küsschen überhäuft als sie bei ihm im Zimmer waren.

Kiki und Floyd waren gemeinsam im Hof. Floyd hat Kiki immer wieder zum Spielen aufgefordert, aber die hatte bei dem Wetter absolut keine Lust. Am Nachmittag war Lars zum Kuscheln bei ihr und Kiki hat deutlich gezeigt, dass ihr etwas übel ist, deshalb ist er mit ihr auf die Wiese gegangen, wo sie Gras fressen konnte, was ihr auch sichtlich gut getan hat.

Floyd hat am Nachmittag den Rüden seiner Interessenten kennengelernt. Leider waren sich die beiden Hunde nicht sympatisch. Wir haben den Interessenten noch Marley vorgestellt. Marley und Charly haben sich super verstanden.

Frau Schatz hat zuerst mit Gustl und Gerti, den zwei kleinen neuen Hunden aus Ungarn und anschließend mit Donna gekuschelt. Als sie wieder gehen musste, waren Bella, Idefix, Armani und Bobo gerade im Hof und haben sich natürlich auch noch Streicheleinheiten von ihr abgeholt. Bobo ist in einem Meter Entfernung stehen geblieben und hat freudig mit der Rute gewedelt.

Michi hat Linda gebürstet, was die sichtlich genossen hat. Findus hat in der Zwischenzeit die restlichen Bürsten aus der Box geklaut und über den ganzen Hof verteilt.

Latyak, Marley, Wolke und Felix hatten kein Problem mit dem Regen. Die vier haben im Hof getobt. Marley und Latyak haben Zerrspiele mit einem Holzstock gemacht: Marley hat an einem Ende gezogen und Latyak am anderen, bis Wolke sich eingeschaltet hat und auch noch in der Mitte des Stockes mitgezerrt hat, was sehr nett anzuschauen war!

Santo hat im Hof Gustl und Gerti kennengelernt, was gut geklappt hat. So hat Gustl etwas Zeit um sich von Gerti zu erholen, die sehr quirrlig ist. Wenn sie Santo zu wild wird, grummelt er kurz, worauf sie ihn auch sofort in Ruhe läßt. Am Abend, als Michi Santo ins Zimmer gebracht hat, ist er an der Wand entlang gelaufen und hat immer wieder nach oben geschaut und versucht über die Wand zu springen, was natürlich bei uns nicht geht. Um ihn etwas aus seinem Trauma rauszuholen hat Michi ihm jede Menge Spielsachen und ein großes Stück Rinderkopfhaut ins Zimmer gebracht. Und sofort hat er die Knabberei genommen, sich auf seine Decke gelegt und genüsslich an der Kopfhaut herumgenagt.

Smilla und Theresa waren auch gemeinsam im Hof. Smilla ist total verkuschelt und geht sehr freundlich, fast schon überschwänglich, auf alle Menschen zu. Theresa braucht noch etwas Zeit. Mit Brustgeschirr, Leine und viel gutem Zureden ist sie aber mitgekommen in den Hof. Zwischendurch läuft sie super an der Leine, aber beim kleinsten Reiz drückt sie sich sofort an die Wand und versucht sich zu verstecken. Am Abend war Lothar bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln und Theresa hat sich von ihm streicheln lassen. In ihren Augen kann man bereits heute erkennen, dass sie nicht mehr so viel Angst hat wie gestern, als sie angekommen ist.

Amarok und Blanka sind total aufgeschlossen. Im Hof schnüffeln sie neugierig umher und suchen immer wieder unsere Nähe. Im Zimmer sind die beiden die absoluten "Kampfschmuser". Richtig niedlich!

Samstag, 23. November 2013

Spazieren waren heute leider nur Paul und Kiki, weil das Wetter recht schlecht war und wir mit den Vorbereitungen für die Ankunft unserer neuen Hunde aus der Illatos beschäftigt waren.

Giza war wieder mit im Büro und hat bei den Schreibarbeiten geholfen und Donna hatte Besuch von ihren Interessenten. Dieses Mal hat Donna die ganze Familie kennengelernt und fand die Leute toll. Den Mann hat sie ganz schnell um den Finger gewickelt, indem sie ihn mit ihren lieben Augen angehimmelt hat. Sie ist aber auch wirklich eine süße Maus.

Eva war heute das erste Mal zum Helfen da und war gemeinsam mit Silja und Paul spazieren. Trotz Regen ist sie danach noch mit Kiki gegangen, der das schlechte Wetter gar nichts ausgemacht hat.

Heute haben wir es endlich geschafft, die großen Landschaftsbilder, die uns Miriam gespendet hat, in die Hundezimmer zu hängen. Zuerst haben wir die Poster auf Holzplatten geklebt, die uns Lothar zugeschnitten hat, dann haben wir sie in den Zimmern aufgehängt. Bobo hatte ziemliche Angst vor dem Bild, er hat sich nicht mal mehr ins Zimmer getraut und saß draußen im Regen. Also haben wir es in seinem Zimmer wieder abgehängt und werden es morgen nochmal probieren. Susanna fand ihres auch etwas unheimlich, hat sich dann aber schnell daran gewöhnt. Giza, Donna und Henry fanden ihre Landschaftsbilder besonders toll und haben sie lange angeschaut. Wolke, Latyak, Marley und Felix, oder zumindest einer von ihnen, hat gleich am Rand des Bildes herum geknabbert.

Felix und Latyak haben heute Jando, Lucy, Strizi, Flocke, Jamie und Elfie kennengelernt. Marley und Wolke kennen die sechs ja schon. Auch Pensionshündin Penny war wieder mit Hof und fand das Zusammensein mit der Rasselbande toll.

Am Nachmittag war ein Interessent für Felix oder Floyd da. Felix ist sofort zu ihm hin gerannt und hat mit ihm gekuschelt. Er war so süß und hat sich ein Stück in das Herz des Mannes geschmust. Er wird uns seine Entscheidung in den nächsten Tagen mitteilen.

Linda und Findus waren am Abend im Hof. Findus ist in den letzten Tagen wieder etwas ruhiger geworden. Er hört auch wieder besser und ist nicht mehr so überdreht wie in der ersten Zeit nach seiner Rückkehr. Linda findet es immer sehr spannend den Hof zu erkunden und hatte riesigen Spaß dabei, die Hundezimmer auf und ab zu gehen und überall in die Fenster zu schauen.

Am Abend sind 7 neue Hunde bei uns im TierHeim eingezogen. Alle kommen aus der Tötungsstation Illatos in Ungarn und wären dort in Kürze umgebracht worden. Nun sind sie bei uns in Sicherheit, was sie auch sofort gespürt haben, denn alle, selbst eine eigentlich sehr ängstliche Hündin, die sich in der Illatos überhaupt nicht anfassen ließ, sind unglaublich zutraulich, verschmust und lieb. Leider ist bis auf einen Rüde keiner der Hunde kastriert, zwei haben Verletzungen am Ohr, eine Hündin hat ganz schlimme Knoten an der Milchleiste, eine andere hustet und einer der Rüden hat Probleme beim Gehen. Wir werden die sieben in den nächsten Tagen bei unserer Tierärztin vorstellen, um sie untersuchen zu lassen. Jetzt sollen sie erst mal ankommen und Kraft schöpfen. Der siebte Hund war eigentlich gar nicht geplant und sollte weiter transportiert werden, aber er tobte so lange im Kennel, bis wir ihn hinaus ließen und sagte dann immer wieder, dass er unbedingt hier bleiben wolle. Mit viel Organisationstalent von Michi und Silja konnten wir ihn dann doch hier behalten.
Michi und Silja müssen hier unbedingt mal extra erwähnt werden, denn die beiden machen hier einen wirklich tollen Job und sind mit vollem Herzen dabei. DANKE, dass es Euch hier gibt!

Freitag, 11. November 2013

Spazieren waren Paul, Donna, Pensionshündin Penny und Kiki. Alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Paul war mit Doris unterwegs. Durch die Bauarbeiten wurde eine kleine Brücke, die er eigentlich kennt und über die er normalerweise geht, etwas verstärkt und mit rot-weißen Streifen bemalt. Das war ihm unheimlich und so mußte Doris ihm gut zureden, bevor er weiter ging.

Henry hatte eine Leckerliesuche im Auslauf 2. Nach getaner "Arbeit" hat er es sich auf dem Podest gemütlich gemacht.

Georgie war heute relativ entspannt. Am Abend zur Kuschelstunde ist er sogar richtig tief eingeschlafen.

Orsa war viel im Hof mit uns und hat Michi beim Putzen geholfen. Sie liebt frisch geputzte Zimmer, kaum ist es sauber, läuft sie in jedes hinein und schnüfffelt es genau ab.

Michi hat Bella, Idefix und Armani gebürstet, Bobo hat dabei lieber zugeschaut. Aber als sich Michi anschließend in die Mitte des Hofes gesetzt hat zum Kuscheln kamen alle vier. Bobo hat sich zum ersten Mal genüsslich den Hals kraulen lassen, das war sooo niedlich. Als Michi aufgehört hat, hat er gepfötelt, damit sie weiter macht.

Giza war am Abend mit Michi im Büro und hat ihr bei der Büroarbeit Gesellschaft geleistet und Susanna und Dennis waren viel mit uns im Hof. Dennis war total gut gelaunt, ist von einer Hofseite zur anderen geflitzt und hatte einfach Spaß dabei zu sein. Auch Susanna war richtig gut drauf und hat sich von Michi streicheln lassen.

Latyak, Marley und Wolke haben einen neuen Zimmerkollegen, denn Felix ist heute bei ihnen eingezogen. Gemeinschaftlich stehen sie schon am Balkon und bellen die Baufahrzeuge an. Wenn wir dann ins Zimmer reinkommen, stehen sie freudestrahlend da.

Marley`s Interessenten mußten leider abgesagt, denn der Allergietest des Mannes hat eine schwere Reaktion auf Hundehautschuppen ergeben. Schade, aber wir werden sicher einen anderen guten Platz für Marley finden. Für die Leute tut es uns sehr leid, denn sie mochten Marley wirklich sehr.

Floyd hat wieder mit Flocke und Elfie im Auslauf getobt. Er liebt es zu rennen! Und auch mit Kiki war er wieder gemeinsam im Auslauf. Dann hat er noch am Zaun Spielaufforderung mit Orsa gemacht. Orsa hat ihn erst angegrummelt, aber nachdem er einfach nicht aufgegeben hat, hat letztendlich auch sie mit ihm Rennspiele am Zaun veranstaltet, bei denen beide viel Spaß hatten.

Doris war am Vormittag mit Donna auf der Wiese. Donna hat gerade einen Maulwurfshügel untersucht, als plötzlich der Maulwurf einen Schub Erde nach oben befördert und ihr ins Gesicht gespuckt hat. Da hat sie ziemlich verdutzt geschaut und den Hügel dann um so eifriger untersucht.

Findus und Linda haben wieder viel im Auslauf gespielt. Findus hat von Franz ein Kuscheltier geschenkt bekommen, nachdem dieser im Tagebuch gelesen hat, dass Findus so verzweifelt versucht hat, an das Stofftier auf dem Außenpodest zu gelangen. Und auch Paul und natürlich Wolke haben ein Stofftier von Franz bekommen.

Sissi hat mit Penny und Donna gekuschelt, die das natürlich klasse fanden.

Kiki war mit Nicky und Eddie und einem Freund der Familie spazieren und hat den kleinen Ausflug als Abwechslung vom TierHeim-Alltag sehr genossen.

Julia hat den Stall gemacht und Lifrase und Gowinda geputzt.

Donnerstag, 21. November 2013

Kiki, Paul, Georgie und Floyd waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Die Bauarbeiten auf der Straße sind noch immer in vollem Gange, dementsprechend aufgeregt sind die Hunde. Vor allem Georgie ist sehr gestresst vom vielen Lärm, aber auch Orsa, Henry und Giza regen sich fürchterlich auf. Zusätzlich ist auf der Autobahn ein Unfall passiert. Als das Martinshorn der Polizei ertönte, ging`s richtig los! Zuerst fing Linda an, lang gezogen zu heulen, Findus hat gleich darauf mit eingestimmt. Dazu kamen dann noch Latyak, Marley, Henry, Armani, Bella, Floyd und Donna. So hatten wir ein mehrstimmiges Heulkonzert!

Lars war am Vormittag mit Floyd und Ulli auf der Wiese um die Dreharbeiten für animal learn TV zu machen, denn in der nächsten Ausgabe wird Floyd vorgestellt. Nachdem Lars den Vormittag ja schon für uns verplant hatte, hat er sich entschlossen, gleich den ganzen Tag frei zu nehmen und uns im TierHeim zu helfen. DANKE, Lars, für Deine Unterstützung!

Henry war heute auffallend anhänglich. Am Nachmittag, als Michi ihn ins Zimmer bringen wollte, hat er sich ganz fest an sie gedrückt und ihre Streicheleinheiten genossen.

Orsa war am Vormittag im Hof mit uns und hat sich wieder etwas bürsten lassen. Sie mag das Bürsten nicht wirlklich, aber mit etwas Ablenkung lässt sie es sich schon etwas gefallen. Heute war der Bauch dran, eine sensible Zone, die schon nach wenigen Minuten mit einem NO GO von ihr quittiert wurde. Aber immerhin… ein bisschen was haben wir wieder geschafft.

Da ich am Abend keine Zeit hatte, bin ich nachmittags mit Giza in den Auslauf gegangen und habe dort Leckerchensuchspiele mit ihr gemacht. Außerdem habe ich ihr lose Fellstücke ausgezupft, so dass wieder Luft an die Haut kommt. Giza läßt sich das problemlos gefallen.

Dennis hat Spielsachen wie Zottel und Plüschtiere gefunden, die Paul vorher in den Hof getragen hatte. Er hatte einen riesen Spaß damit, vor allem mit Paul`s Grunzschwein. Wir haben ihm und Susanna dann auch jede Menge Zottel und Plüschtiere ins Zimmer gelegt, worüber sich die beiden sichtlich gefreut haben.

Linda und Findus haben viel im Auslauf gespielt. Linda kommt ihrer Aufgabe als Herdenschutzhund super nach und warnt uns immer eindringlich, wenn ein Bauarbeiter oder ein Baustellenfahrzeug an unserem TierHeim vorbei kommt.

Marley, Latyak, Wolke und Felix waren wieder gemeinsam im Auslauf. Marley und Latyak haben immer wieder versucht, Felix zum Spielen aufzfordern, der blieb aber noch etwas reserviert und schnüffelte lieber in Ruhe durch den Auslauf. Marley hatte heute Besuch von ihrer Interessentin, die sie zum Joggen abgeholt hat. Marley hatte riesen Spaß beim Laufen und die Interessentin sagte, Marley laufe genau ihr Tempo! Hoffentlich fällt der Allergietest des Mannes negativ aus, so dass Marley zu dieser Familie ziehen kann.

Lars war am Nachmittag lange bei Donna und hat mit ihr gekuschelt, nachdem er zuvor mit Georgie und Kiki spazieren war.

Floyd hat am Nachmittag mit Flocke und Elfie im Auslauf gespielt. Elfie und er haben sich gegenseitig die Fänge geputzt und Flocke hat die beiden immer wieder zum Rennen angespornt. Das hat Floyd und natürlich auch den Mädels richtig gut getan. Floyd hat sich anschließend von Flocke ins Zimmer begleiten lassen, hat sich richtig erschöpft in sein Körbchen gelegt und dann tief und fest geschlafen. Dabei hat er tatsächlich ganz vergessen, dass Donna läufig ist und ihr nicht einmal nachgeheult.

Paul war am Nachmittag mit Lars unterwegs und hat sich wie immer über den Ausflug gefreut.

Obwohl Georgie den ganzen Tag recht aufgedreht war, hat er sich am Abend, als Michi zur Kuschelviertelstunde bei ihm war, sehr schnell entspannt und war total anhänglich.

Julia hat die Stallarbeit gemacht, Wallace und Lanzelot geputzt und mit Lifrase gekuschelt.

Mittwoch, 20. November 2013

Spazieren waren Orsa, Henry, Georgie, Paul und Donna. Alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Giza zum Beispiel war viel in den Ausläufen 1 und 2 und hat sich wie alle unsere Hunde über die vielen Bauarbeiter und Baufahrzeuge beschwert, die den ganzen Tag die Straße auf und ab gefahren sind. Am Abend war sie noch mit Silja, Michi und mir im Büro. Dort hat sie ganz vorsichtig an Siljas Fingern geknabbert, damit sie ihr noch mehr Leckerlies gibt. Total niedlich! Lothar hat derweil die defekten Lampen im Hof gerichtet. VIELEN DANK, Lothar!

Mit Orsa war Michi am Morgen auf der Wiese. Orsa hat den Spaziergang richtig genossen und ist zwischendurch immer wieder vor Freude ein Stück gerannt, hat sich dann hinfallen lassen und genüsslich gewälzt. Während die beiden über die Wiese liefen, hat jemand einen Bagger auf den Zufahrtsweg zur Wiese geparkt. Auf dem Rückweg hat Orsa den Bagger entdeckt und ihn fürchterlich beschimpft. Erst als Michi den Bagger angefasst und ihr gezeigt hat, dass der nur da steht und nichts tut, hat sie sich beruhigt.

Henry war anschließend mit Silja unterwegs. Am Retourweg ist ihnen ein Bagger begegnet, der gerade die Straße abgegraben hat, auf der die beiden gelaufen sind. Auch Henry hat sich fürchterlich aufgeregt und ist erst mit viel gutem Zureden weitergegangen.

Für Georgie war der Spaziergang eine Katastrophe. Silja ist mit ihm extra in die andere Richtung gegangen um nicht den Baggern zu begegnen, aber aus der anderen Richtung ist dann ein LKW nach dem anderen gekommen, was für Georgie trotz dass er weit entfernt auf der Wiese war, puren Stress bedeutet hat... und prompt hatte er wieder Durchfall.

Kiki war viel mit Floyd im Auslauf. Die beiden begrüßen sich immer total niedlich im Hof und laufen dann gemeinsam in den Auslauf.

Am Abend war Lars mit Paul spazieren, hat mit Donna gekuschelt und war anschließend mit ihr spazieren und hat danach noch mit Kiki gekuschelt. Lars kommt oft zum Helfen und ist uns eine große Unterstützung. VIELEN DANK, Lars!

Bobo, Armani, Idefix und Bella haben viel im Auslauf gespielt und getobt. Bella und Armani waren am Nachmittag kurz gemeinsam im Hof, wo sie eventuelle Interessenten kennengelernt haben. Armani war super und hat sogar Leckerlies vom 11jährigen Jungen angenommen.

Susanna und Dennis haben im Auslauf gespielt. Susanna war richtig gut drauf und hat Dennis immer wieder zum Spielen aufgefordert, was sehr niedlich war.

Linda und Findus waren im Auslauf 1. Später haben wir den beiden mehrere Zottel ins Zimmer gelegt, mit denen die beiden ganz süß miteinander gezergelt haben.

Latyak, Marley und Wolke haben Felix im Hof kennengelernt. Felix war zuerst im Hof, dann haben wir der Reihe nach Marley, Wolke und Latyak dazugeholt. Es war ein absolut friedliches und ruhiges Kennenlernen. Die vier waren dann noch gemeinsam im Auslauf, wo Latyak, Marley und Wolke getobt haben. Felix hat sich das Treiben vorsichtshalber aus der Entfernung angeschaut.

Bei Wolke`s Interessenten haben Lothar und ich am Abend die Vorkontrolle gemacht, die sehr positiv verlaufen ist. Noch ein paar Trainings mit seiner neuen Familie, dann darf Wolke umziehen. Wir freuen uns für ihn!

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Julia hat heute die Ponnys geputzt und allen Pferden (wie jeden Tag) die Hufe ausgekratzt. Es ist schön, dass die Pferde durch das milde Wetter noch immer ungehindert auf die Weide können. Sie genießen es, viel draußen zu sein.

Dienstag, 19. November 2013

Paul, Kiki, Marley, Donna und unser Fundhund waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof.

Giza war mit Michi und mir im Büro. Während Michi und ich Büroarbeit erledigt haben, hat sie uns Gesellschaft geleistet und sich viiiel streicheln lassen. Giza findet die gemeinsame Bürozeit super! Sie läuft schon immer ganz vergnügt in Richtung Bürotür, wenn wir sie abends aus ihrem Zimmer holen.

Doris war mit Paul, Donna und unserem Fundhund spazieren. Donna war am Anfang etwas aufgedreht und hat die Kühe angelbellt, die ihr unheimlich waren. Auf dem Rückweg ging es aber schon viel besser, weil Doris ihr gut zugesprochen hat.

Orsa war viel im Hof und hat die LKW´s und Bagger vor dem TierHeim verbellt. Vor allem Georgie hat mit dem Lärm und dem vielen Verkehr zu kämpfen. Er kommt gar nicht mehr zur Ruhe und ist nur am Hin- und Herrennen und bellt viel. Am Abend hatte er Durchfall, was bei ihm immer ein sicheres Zeichen von zu viel Stress ist. Henry war im Hof und hat Silja beim Putzen beobachtet. Er findet es immer besonders spannend, die anderen Zimmer abzuschnuppern und alles genau zu inspizieren und die Bagger und LKW`s sind ihm völlig schnurz!

Lars war am Abend trotz Regen mit Kiki spazieren. Kiki macht der Regen wegen ihrem dicken Fell gar nichts aus und Lars war mit Regenjacke und -hose gut ausgerüstet. Danach war er noch bei Paul zum Kuscheln, der die gemeinsame Zeit mit Lars genossen hat.

Marley hatte Besuch von ihren Interessenten. Es gibt schon leichte Entwarnung vom Arzt bezüglich der Allergie des Mannes. Der Schnelltest war negativ, allerdings will die Familie vor der Übernahme noch die Blutergebnisse abwarten. Heute waren sie lange spazieren, Marley hat dabei über das ganze Gesicht gestrahlt.

Floyd war viel mit Kiki im Auslauf, damit er auf andere Gedanken kommt und nicht immer nur Donna hinterher jault. Kiki und er hatten viel Spaß, die beiden mögen sich wirklich sehr.

Findus und Linda haben wieder die Ausläufe unsicher gemacht. Das Stofftier auf dem Kletterturm lag immer noch da und es machte Findus ganz wahnsinnig, dass er nicht hinauf kam. Nachdem er es wieder nicht geschafft hat, mit Anlauf hinauf zu springen, um es sich zu holen, haben wir es ihm schließlich gegeben und er hat es stolz davon getragen.

Am Abend wurde der Fundhund, der seit einer Woche bei uns ist, endlich abgeholt. Sein Name ist Dooley, er war seinem Hundesitter weggelaufen, während seine Leute im Urlaub waren. Die Halter wollen ihn jetzt bei TASSO e.V. registrieren lassen, damit man sie im Notfall schneller ausfindig machen kann.

Birgit hat Wallace geputzt und ihm die Hufe ausgekratzt, danach hat sie Bodenarbeit mit ihm gemacht. Den anderen Pferden geht es auch gut. Julia hat bei der Ponyweide den Zaun so umgesetzt, dass die Pony`s nicht mehr in die Nähe des Ahorns kommen, weil man herausgefunden hat, dass der Samen von Ahorn hoch giftig für Pferde ist.

Montag, 18. November 2013

Paul, Kiki und Wolke waren spazieren, Wolke sogar zwei Mal. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Giza war zum Beispiel mit mir im Auslauf und - als es mir zu kalt wurde - in der Küche. Die Besuche in der Küche findet Giza immer ganz toll, sie schnüffelt dann überall herum und schaut mich dazwischen immer erstaunt oder begeistert an, je nachdem, was sie da gerade erkundet.

Am Morgen hat uns Anne besucht und gemeinsam mit uns und Julia gefrühstückt. Danach war sie lange bei Paul und hat ihn massiert und viel mit ihm gekuschelt.

Julia war lange mit Wolke spazieren. Wolke war anfangs etwas zögerlich, ist dann aber mitgegangen und hatte viel Spaß. Auch Wolke`s Interessenten waren zu Besuch und haben viel mit ihm gekuschelt und waren mit ihm spazieren. Wolke hat sich total gefreut, die Familie, und vor allem den Sohn, zu sehen. Er hat viele Flitzerunden im Hof gedreht und über`s ganze Gesicht gestrahlt.

Am Abend war Lars mit Paul und Kiki spazieren und hat danach noch mit unserem Fundhund gekuschelt, der heute sehr anhänglich war.

Henry war im Hof mit uns und ebenfalls sehr anhänglich. Er hat sich an Silja´s Bein gedrückt und die Augen geschlossen, wenn sie ihm den Hals gekrault hat.

Michi hat Orsa und unseren Fundhund Juppi gebürstet. Orsa sieht immer richtig hübsch aus, wenn sie frisch gestriegelt ist. Nur die Hosen und der Bauch sind noch etwas struppig.

Georgie war wieder sehr gestresst, da bei dem schönen Wetter sehr viele Radfahrer unterwegs waren, zusätzlich zu den vielen LKW´s von der Baustelle... Um so überraschter und glücklicher waren wir, als die Waage am Abend erstaunliche 19,85 kg anzeigte! Silja konnte es gar nicht glauben und hat ihn zur Sicherheit gleich nochmal gewogen. Es ist sein höchstes Gewicht, seit er bei uns ist! Wir sind so stolz auf ihn und überglücklich!

Susanna, Dennis und der Fundhund waren viel gemeinsam im Auslauf. Sie sind (noch) nicht die besten Freunde, akzeptieren sich aber und liegen zu dritt auf den zwei Paletten.

Am Abend kam der Interessent von Marley um sich eine Haarprobe von ihr abzuholen. Er lässt beim Hautarzt testen, ob eine Allergie gegen ihre Haare vorliegt. Wir hoffen sehr, das es keine Allergie ist und Marley bald zu ihm und seiner Familie ziehen kann.

Unser Pensionshund Felix ist zu Donna ins Nebenzimmer gezogen. Felix ist zum Glück kastriert und zeigt keinerlei sexuelles Interesse an Donna. Die beiden verstehen sich im Zimmer und im Auslauf super, nur die enge Treppe ist ihnen zu viel. Also bringen wir sie getrennt rauf und hinunter, dann ist alles gut.

Floyd ist nach wie vor total durch den Wind. Er jault den ganzen Tag in seinem Zimmer nach Donna und lässt sich durch Spielen und Kauartikel nur bedingt ablenken. Aber wir glauben, dass die Läufigkeit bald rum sein wird, denn Donna ist schon nicht mehr so aktiv auf der Suche nach einem Rüden wie in den letzten Tagen.

Findus und Linda waren viel im Auslauf und haben gespielt wie die Wilden. Die beiden verstehen sich so super und es macht uns richtig Spaß ihnen zuzusehen. Heute hat Findus versucht, auf die höchste Ebene vom Kletterturm zu kommen, wo vermutlich Bella ein Stofftier liegen gelassen hat. Er hat sich aber nicht getraut Anlauf zu nehmen, um mit Schwung zu springen, stattdessen hat er versucht, sich mit den Vorderbeinen hoch zu angeln. Sein Po und die Hinterhand hingen dann frei in der Luft und sind hin und her geschaukelt, bis er wieder abgerutscht ist. Letztendlich hat er dann beschlossen, das Stofftier oben zu lassen und mit Linda Fangen zu spielen.

Sonntag, 17. November 2013

Spazieren waren Paul, Kiki, Bella, Idefix, Linda, Marley, Wolke, Donna, Floyd und Findus. Die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen.

Giza hat am Abend von Silja ein großes Stück Rinderkopfhaut bekommen, mit dem sie im Zimmer gespielt hat, bevor sie es gefressen hat.

Henry hat am Zaun mit Donna gepfötelt. Sie sind sich gegenüber gestanden und Henry hat immer versucht, sie durch den Zaun mit der Pfote anzustubsen, was sehr niedlich anzusehen war.

Doris war am Morgen mit ihrer Tochter Bianca zum Helfen da. Die beiden waren erst lange mit Floyd und Kiki unterwegs und anschließend noch mit Linda und Findus auf der großen Wiese. Alle Hunde haben sich sehr über den kleinen Ausflug gefreut!

Frau Schatz war zum Kuscheln bei Donna, die sie stürmisch begrüßt und abgeschleckt hat. Donna hat Frau Schatz die ganze Zeit mit den Pfoten festgehalten, damit sie bloß nicht mehr weg geht. Danach war Frau Schatz noch bei Bella, Idefix, Armani und Bobo. Bella und Idefix haben sich wie immer die Bäuche kraulen lassen, Armani macht immer mehr Fortschritte in der Annäherung und Bobo lag entspannt in seinem Körbchen.

Miriam und Tim kamen nach dem Symposium zum Helfen und waren zuerst mit Paul spazieren, der riesigen Spaß hatte sich im Gras zu wälzen. Danach gingen die beiden mit Donna und Wolke auf die Wiese. Mit Bella und Idefix waren sie anschließend noch lange unterwegs, denn Idefix hatte einen guten Tag und war richtig motiviert zum Laufen. Da es langsam dunkel wurde, war Bella teilweise etwas unsicher, hat sich von Miriam aber gut zureden lassen und dann ging es wieder. Zum Schluss waren Miriam und Tim noch bei Georgie zum Kuscheln. Georgie hat Tim, der für ihn völlig fremd war, gut akzeptiert. Miriam kennt er ja bereits, über ihren Besuch hat er sich sehr gefreut. Als sie ihn jedoch einmal unerwartet angefasst hat, hat er kurz rumgeschnappt, aber nur leicht und vorsichtig und ohne Körperkontakt - sozusagen als Warnung in die Luft. Miriam hat ihn daraufhin in Ruhe gelassen und ihm einfach eine Geschichte erzählt, was ihm viel lieber war und wobei er sich sehr wohl gefühlt hat.

Auch Lara kam nach dem Symposium zum Helfen und hat gemeinsam mit Silja die Hunde gefüttert. Danach war sie noch lange bei Findus und Linda zum Kuscheln, was die beiden sehr genossen haben. Findus ist nach der ersten Aufregung auch schnell entspannt gewesen und hat sich von Lara den Bauch streicheln lassen. Linda findet jegliche Art der Zuwendung toll und macht zwischendurch auch immer wieder Quatsch, wobei sie dafür ja den perfekten Zimmerkollegen hat. Heute zum Beispiel war Lara mit Linda auf der Decke gesessen und Findus hat versucht, die Decke samt den beiden durch das Zimmer zu ziehen, was er sogar etwa 30 cm geschafft hat. Linda dagegen liebt Schnürsenkel und versucht immer wieder unauffällig daran zu kommen und an ihnen herumzuknabbern.

Von Linda`s ehemaligen Haltern, die sie aus der schlimmen Kettenhaltung gerettet haben, haben wir eine große Tüte mit vielen Leckereien und tollen Spielsachen bekommen. Linda und Findus haben schon das erste Stück Rinderkopfhaut vertilgt. VIELEN DANK!

Marley`s Interessenten waren zum Spazierengehen da. Leider mussten sie uns mitteilen, dass der Mann der Familie leichte allergische Reaktionen auf Marley zeigt. Sie wollen morgen zum Arzt und es genauer abklären lassen. Keinesfalls wollen sie Marley aufgeben, da sie ihnen sehr ans Herz gewachsen ist.

Latjak, Wolke und Marley waren mit Franz gemeinsam zum Kuscheln im Auslauf. Faszinierend war, wie selbstverständlich Latjak mit dem 12jährigen Franz gekuschelt und gespielt hat. Kinder findet er offensichtlich nicht so bedrohlich wie Erwachsene.

Michi hat am Abend mit Giza eine Leckerlisuche im Auslauf 1 gemacht, bei der Giza viel Spaß hatte.

Micha war das erste Mal zum Kuscheln da. Sie war lange bei Paul und will in Zukunft öfter kommen, um uns zu helfen.

Floyd hat sich selbstständig aus seinem Zimmer befreit und sich auf die Suche nach Donna gemacht. Diese hat Silja gerade in den Auslauf gebracht, als Floyd plötzlich freudestrahlend hinter ihr stand. Er hat bei seinem Ausbruch 2 Türen geöffnet und ein Tor übersprungen. Wir freuen uns darauf, wenn er wieder zu ihr ziehen darf. Aber erst, wenn ihre Läufigkeit vorbei ist!

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Wallace hat Michi bei der Stallarbeit die Mütze vom Kopf gestohlen und wollte sie nicht mehr hergeben. Nicht mal für eine Karotte hat er sie eingetauscht. Michi musste also warten, bis ihm das Spielchen langweilig wurde und er sie von sich aus fallen lies.

Samstag, 16. November 2013

Spazieren waren heute Paul, Donna, Kiki und Marley. Die anderen Hunde waren natürlich in den Ausläufen und im Hof.

Marley war mit ihrer zukünftigen Familie spazieren und anschließend haben sie an der Gewöhnung zwischen ihr und dem Kater der Familie gearbeitet. Marley war dabei schon nicht mehr so ängstlich und nachdem Carola ihr immer wieder gut zugeredet hat, hat sie sich sogar getraut, den Kater abzuschnuppern. Wenn alles weiter so gut klappt, darf Marley am Dienstag umziehen.

Giza war mit Clarissa, Michi und Silja im Hof. Martina, die früher bei uns gearbeitet hat und eine sehr enge Beziehung zu Giza hatte, war zu Besuch. Es war interessant, Giza`s Reaktion auf Martina zu beobachten. Die beiden haben sich immerhin 4 1/2 Jahre nicht gesehen, trotzdem war Giza ihr gegenüber - für ihre Verhältnisse - sehr nett. Während wir im Hof waren, stand Martina im Büro bei offenem Fenster und Giza hat sie nur 2 x kurz angewufft. Bei Fremden wäre das deutlich heftiger ausgefallen! Es war schön, Martina mal wieder hier zu haben. Sie leitet jetzt ein eigenes Tierschutzhaus in der Nähe vom Bodensee.

Wanda und Ramona waren am Abend zum Helfen da. Wanda war mit Paul spazieren und Ramona mit Donna. Anschließend haben sie noch jeweils gekuschelt. Wanda hat eine große Tüte Pferdeleckerli für Georgie mitgebracht. VIELEN DANK, Wanda!

Sissi hat lange mit Donna gekuschelt, die es super fand, so viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Danach hat Sissi Michi noch beim Füttern geholfen.

Orsa war viel im Hof und hatte riesigen Spaß dabei, die Kuscheltiere aus den anderen Zimmern zu klauen, während Silja diese geputzt hat. Nacheinander hat sie alle in den Hof getragen und da schön ordentlich auf einen Platz gehäuft.

Henry hat uns am Morgen einen großen Schock eingejagt! Silja hat ihn in den Auslauf gebracht, wo er plötzlich anfing zu sabbern und sich wie wild mit der Pfote im Maul zu kratzen. Er hat die Augen weit aufgerissen und uns hilfesuchend angeschaut. Silja hat Michi dazugeholt und sie haben ihm sofort ein großes Stück trockenes Brot geholt, weil die den Verdacht hatten, ihm steckt ein Stück Knochen, den er kurz vorher bekommen hat, am Gaumen fest. Gott sei Dank hat sich der Verdacht bestätigt, denn als Michi ihm das Brot gab, fiel das kleine, fiese Stückchen Knochen heraus, das ihn so panisch gemacht hat. Henry war sehr erleichtert und hat sich erst mal kräftig abgeschüttelt.

Am Abend waren Michi und Silja lange bei Georgie zum Kuscheln. Er hat es wieder in vollen Zügen genossen und war so entspannt, dass er fast eingeschlafen ist.

Kiki hatte Besuch von Lars, Nicki und deren Hund Eddy. Die vier waren lange spazieren. Kiki und Eddy verstehen sich immer besser, Kiki braucht schon nicht mehr so viel Abstand, um sich wohl zu fühlen. Nicki und Lars haben wieder eine riesengroße Tasche mit Leckereien für die Hunde und für uns mitgebracht. VIELEN DANK an Euch!

Idefix und Armani hatten eine kleine Auseinandersetzung. Armani hat im Auslauf einen Knochen gefunden, den Giza dort wohl liegen gelassen hat. Idefix hat gesehen, dass Armani darauf herum kaut und ist auf ihn losgegangen. Armani hat sofort den Knochen losgelassen, den Idefix sich dann geschnappt und in seinem Zimmer deponiert hat. Dort hat Michi ihm den Knochen sofort abgenommen, bevor es nochmal Ärger geben würde. Anschließend hat sie Armani nach evtl. Verletzungen abgesucht, zum Glück aber nichts gefunden.

Carolin hat uns am Abend Frischfleisch für die Hunde gebracht. So haben wir die Möglichkeit, ihnen etwas Abwechslung beim Füttern zu bieten. VIELEN DANK, Carolin!

Den Fundhund, der uns am Donnerstag gebracht wurde, haben wir jetzt Max getauft, denn irgendwie müssen wir ihn ja ansprechen. Max hat heute Dennis und Susanna kennengelernt. Die drei waren gemeinsam im Auslauf und haben nebeneinander liegend das Treiben im Hof beobachtet. Er ist ein netter Kerl, wir hoffen, es meldet sich bald jemand für ihn.

Floyd hat wieder viel mit Kiki gespielt. Die zwei sind einfach zu süß und haben sehr viel Spaß gemeinsam. Floyd ist danach immer total müde und ist sogar zu erschöpft, um nach Donna zu jaulen.

Freitag, 15. November 2013

Paul, Georgie, Kiki, Bella, Donna, Floyd und unser Fundhund ohne Namen waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Giza war lange mit Michi im Hof. Die beiden haben verstecken gespielt: Michi hat sich versteckt und ganz leise nach Giza gerufen. Giza ist sofort gekommen, hat ihr Leckerchen abgeholt, einen Sprung gemacht und ist dann wie verückt über den Hof gesaust. Das ganze Spiel haben sie mehrmals wiederholt. Als Giza wieder ins Zimmer gegangen ist, hat Michi ihr noch einen kleinen Rinderknochen zum Knabbern gegeben. Giza hat ihn vorsichtig zwischen die Zähne genommen, ins Zimmer getragen, sich nochmals umgedreht und noch eine Spielaufforderung mit Vorderkörpertiefstellung in Richtung Michi gemacht und den Knochen dann in ihrem Spielzeugkorb versteckt. Total süß! Später am Abend hat sie dann den Korb entleert und den Knochen wieder aus den Spielsachen rausgesucht.

Paul war mit Julia unterwegs. Beim Spaziergang hat er einen Knochen gefunden, den er sich nicht mehr abnehmen ließ. Alle Tauschversuche waren zunächst vergeblich, aber schließlich hat sich Julia`s Geduld doch noch ausgezahlt und er hat den Knochen gegen getrocknete Pferdelunge getauscht.

Orsa war mit Michi im Auslauf und hat eine kleine Leckerliesuche mit ihr gemacht. Anschließend hat Michi sie etwas gebürstet und mit ihr gekuschelt.

Henry war heute auffallend gut gelaunt und hat sich jedes Mal riesig gefreut, wenn Michi ihn aus dem Zimmer geholt hat. Im Hof hat er sofort festgestellt, dass ein neuer Rüde (Felix) da ist und interessiert seine Spur aufgenommen. Am Nachmittag hat er total niedlich mit Bobo am Zaun gespielt.

Georgie war mit Lars auf der Wiese und hat Leckerlies gesucht. Danach haben sie gemeinsam den Hochstand erkundet. Georgie war total entspannt als er zurückkam. Am Abend bei der Kuschelstunde war er wieder sehr anhänglich.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben viel im Aulauf getobt. Am Nachmittag war Bella mit Ramona spazieren. Es war total süß, wie sie nach ihrer Rückkehr wieder begrüßt wurde. Idefix, Bobo und Armani haben ihr zur Begrüßung Küsschen gegeben und dann ist Armani mit ihr in den Auslauf gerannt und die beiden haben getobt, als hätten sie sich ewíg nicht gesehen. Das ist Liebe!

Dennis und Susanna waren lange im Hof mit uns. Dennis hat viel geschnuppert und herumgepieselt und Susanna ist gemütlich über den Hof getrottet und hat alles genau untersucht.

Angelina ist heute in ihr neues Zuhause umgezogen. Auch wenn wir wissen, dass sie zu sehr lieben Menschen ziehen wird, ist uns der Abschied richtig schwer gefallen. Wir werden sie sehr vermissen! Findus und Linda haben sich vorher schon im Auslauf von ihr verabschiedet, was sehr niedlich war. Für Angelina war es absolut klar, dass sie heute umziehen wird. Frühstücken wollte sie vor lauter Aufregung nichts - ihr Herrchen auch nicht - und als ihre Menschen kamen, hat sie diese stürmisch begrüßt, sich noch mit Küsschen von uns verabschiedet und ist dann zum Tor vorgegangen und hat gewartet, bis es endlich los ging. Wir wünschen ihr und ihren Haltern ein schönes Leben miteinander!

Linda geht es schon wieder ganz gut. Sie ist zwar immer noch schnell müde beim Spielen, aber Findus akzeptiert das dann voll und ganz und lässt sie in Ruhe liegen, wenn sie eine Pause braucht. Seit heute Morgen wohnt sie wieder in ihrem Zimmer.

Latjak, Marley und Wolke haben ausgelassen im Auslauf gespielt. Latjak und Marley haben Rennspiele veranstaltet und Wolke hat die beiden immer wieder etwas ausgebremst. Lars war lange bei den dreien im Auslauf und hat gekuschelt. Wolke hatte heute Besuch von Franz und seinem Schulfreund. Franz wurde erstmal stürmisch begrüßt, dann haben sich die drei ins Büro gesetzt und gekuschelt.

Donna dürfen wir momentan nur noch in den Hof lassen, wenn keine unkastrierten Rüden im Auslauf sind, denn sie stellt sich immer absolut provokant vor sie hin (Floyd, Wolke, Armani) und macht sie ganz nervös. Nicht mal mit Leckerlies lässt sich dann weglotsen. Da nützt einzig und allein Geschirr und Leine. Floyd hat ihre Läufigkeit ganz besonders zugesetzt. Er heult stundenlang in seinem Zimmer und sucht sie ganz verzweifelt. Sobald die Läufigkeit vorbei ist, darf er wieder zu ihr ins Zimmer ziehen. Die beiden (Donna und Floyd) waren getrennt voneinander mit Wanda spazieren.

Carolin und Lara waren am Abend nach dem Symposium noch zum Helfen da. Carolin hat Fleisch geschnitten und Futterdosen aufgefüllt und Lara hat mit Donna gekuschelt. Lars war auch zum Helfen da und hat Ausläufe abgesammelt und mit Kiki, Floyd und Latjak gekuschelt. Ilona hat uns Leckerlies für Paul und Georgie gespendet.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Julia hat alle geputzt und mit ihnen gekuschelt.

Donnerstag, 14. November 2013

Spazieren waren heute leider nur Angelina und Marley jeweils mit ihren Interessenten, weil Michi von 07:00 bis 14:30 mit Linda in der Klinik war und Silja allein das TierHeim managen musste. Aber natürlich waren alle Hunde in den Ausläufen und im Hof.

Linda war heute in der Tierklinik und wurde kastriert. Da sie dafür narkotisiert werden musste, haben wir gleich ein Kontrollröntgen ihrer Hüfte machen lassen. Den Umständen entsprechend schaut die Hüfte super aus, Linda hat keine Arthrosen und der Höhenunterschied zwischen linker und rechter Seite hat sich von 2,7cm auf ca. 4mm reduziert. Derzeit besteht überhaupt kein Handlungsbedarf was ihre Hüfte angeht. Der Muskelaufbau und die viele Bewegung und das Toben mit ihren Hundekollegen hat ihr offensichtlich richtig gut getan. Wir freuen uns sehr!

Giza war mit Silja und mir in der Futterküche und hat uns Gesellschaft geleistet, während Silja aufgeräumt und ein paar Dinge mit mir besprochen hat. Natürlich sind auch Leckereien für sie abgefallen. Giza liebt es, alles zu untersuchen und hat den Vorratsraum gründlich abgeschnüffelt.

Bei Angelina`s Interessenten habe ich heute gemeinsam mit Ulli die Vorkontrolle gemacht, die positiv verlaufen ist. Wir sind total glücklich, für Angelina das perfekte Zuhause bei ganz lieben Menschen gefunden zu haben! Morgen darf Angelina umziehen. Heute Nacht leistet sie noch Findus Gesellschaft, der sonst die Nacht allein im Zimmer verbringen müsste, da Linda im Büro schläft um sich von den Strapazen der Kastration zu erholen. Leider hat sie sich am Abend noch übergeben. Mit Findus im gleichen Zimmer würde das leider nicht gut gehen, da Findus das Erbrochene als Futter ansehen und verteidigen würde.

Georgie war heute Abend sehr entspannt und nachdem Michi später dran war zur Kuschelviertelstunde, hat er nur kurz "hallo" gesagt, sich dann aber gleich in sein Körbchen gelegt und geschlafen.

Orsa hat sich riesig gefreut als Michi vom Tierarzt zurück gekommen ist und hat gleich ein paar Streicheleinheiten eingefordert.

Idefix und Bobo haben gemeinsam in einem Körbchen gelegen und friedlich geschlafen... bis Armani die Ruhe zu viel war und er begonnen hat, Idefix so lange anzustupsen und anzubellen, bis dieser endlich aufgestanden ist und mit ihm und Bella gespielt hat.

Donna hat mit Michi im Hof gekuschelt und ihr beim Vorbereiten der Zimmer für die Pensionshunde, die morgen ankommen, geholfen... die Decken, die Michi in die Zimmer gelegt hat, hat sie etwas umpositioniert und natürlich die Zimmer neugierig von vorne bis hinten abgeschnuppert.

Floyd weint viel wenn er in seinem Zimmer ist. Sobald Donna`s Läufigkeit vorbei ist darf er wieder zu ihr ziehen, so ganz allein im Zimmer zu sein findet er richtig doof.

Im Stall ist alles in Ordnung. Carola hat heute morgen die Pferde versorgt, weil Julia krank ist. VIELEN DANK, Carola! Michi hat ihr gesagt, dass sie die Koppel für die Ponnys erst mal nicht mehr aufmachen darf, weil uns unsere Tierärztin darauf hingewiesen hat, dass die Samen von Ahornbäumen für Pferde nach neuen Erkenntnissen sehr gefährlich sind und auf unserer Ponnykoppel leider sehr viele Ahornbäume stehen. Als Carola nach getaner Arbeit dann losgefahren ist, stand Isabella am Ausgang zur Koppel als wollte sie sagen: "Hey, Du hast was vergessen." Total niedlich...

Mittwoch, 13. November 2013

Spazieren waren heute Paul, Kiki, Georgie, Angelina, Wolke und Donna. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof.

Gleich am Morgen war unsere Tierärztin hier und hat Floyd, Donna, Henry, Wolke und Susanna geimpft. Angelina und Donna wurden untersucht, die Tierärztin war begeistert von Angelina`s Allgemeinzustand. Donna hat einen kleinen Knoten an der Milchleiste, den wir erstmal weiter beobachten sollen.

Floyd war am Morgen gemeinsam mit Kiki im Hof. Die beiden mögen sich sehr gerne. Kiki macht sogar Spielaufforderungen und hüpft mit Floyd im Kreis herum.
Am Abend hatte Floyd Besuch von seinen Interessenten, die mit ihm zum Training auf den Hundeplatz gefahren sind. Dort haben sie Clarissa dann mitgeteilt, dass sie Floyd doch nicht übernehmen wollen.

Sabine war heute zum ersten Mal zum Helfen da und war erst gemeinsam mit Michi mit Paul und anschließend mit Wolke spazieren. Beide Hunde haben den kleinen Ausflug sehr genossen.

Michi war mit Giza im Auslauf und im Hof und hat eine Leckerlisuche mit ihr gemacht. Ich hatte leider wieder solche Schmerzen, dass ich sie nicht besuchen konnte, aber morgen schaffe ich es bestimmt wieder.

Lars war zum Helfen da und hat wieder eine riesige Kiste mit Kauartikeln für die Hunde, Süßigkeiten für uns und Hirse für Goergie mitgebracht. Er hat mit Donna, Kiki, Angelina, Linda und Findus gekuschelt und anschließend war er noch mit Kiki, Georgie und Donna spazieren.

Monika war zum Kuscheln da und hat viel Zeit mit Paul, Bella, Idefix, Bobo, Armani und Donna verbracht. Außerdem hat sie Decken, Bettlacken und gekochtes Rindfleisch für die Hunde mitgebracht. VIELEN DANK, Monika!

Auch Uta und Franz waren da und sind mit Paul spazieren gegangen. Anschließend waren sie noch lange bei Wolke, Marley und Latjak zum Kuscheln. Latjak war nach wenigen Minuten schon sehr zutraulich und hat sich von Franz sogar streicheln lassen.

Am Abend wurde ein Fundhund zu uns gebracht. Er ist gechipt, aber mal wieder nicht bei TASSO registriert... Der sehr liebe Rüde bleibt nun erst mal bei uns, bis sich seine Halter (hoffentlich) melden.

Dienstag, 12. November 2013

Spazieren waren Paul, Kiki, Angelina und Wolke. Angelina war eine große Runde mit ihren Leuten unterwegs. Am Ende des Spaziergangs haben sie noch Picknick mit Angelina gemacht und ihr auf der Wiese sitzend Kalbmedaillons gefüttert. Angelina fand, dass es ein sehr gelungener Ausflug war.

Paul und Kiki waren mit Doris spazieren, anschließend hat Doris noch mit Paul gekuschelt. Wolke war lange mit Julia unterwegs und fand den Spaziergang auch klasse! Ein paar herumliegende, riesengroße Baggerschaufeln haben seine Neugier geweckt.

Dennis und Sunna waren im Hof, Dennis war lange mit Silja in der Futterküche, wo er unbedingt etwas zu fressen abstauben wollte. Susanna hat sich nicht in die Küche getraut.

Giza war mit Silja und mir Büro, wo Silja und ich Schreibarbeiten erledigt haben, während Giza uns Gesellschaft geleistet und Würstchen gefuttert hat.

Georgie war heute sehr nervös, weil viele LKW`s am TierHeim vorbei gefahren sind. Am Abend kam er endlich zur Ruhe.

Orsa war mit Silja im Hof und hat dort mit einem Holzstück gespielt, das sie wild geschüttelt und durch die Gegend geworfen hat. Sehr niedlich!

Henry durfte in Auslauf 2 Leckerchen suchen, die Silja für ihn versteckt hatte und Floyd war heute zum ersten Mal für ein paar Stunden in seinem zukünftigen Zuhause zur Eingewöhnung.

Angelina, Linda und Findus waren im Hof, als Linda und Findus einen Handbesen und eine Kehrschaufel erbeutet haben, die sie stolz durch die Gegend getragen haben.

Floyd hat einen Ausflug mit seinen Leuten gemacht. Er durfte am Nachmittag mit zu ihnen nach Hause um sich einzugewöhnen. Floyd war super brav und hat ganz lieb mit den Kindern gespielt. Auch die Hunde von Verwandten hat er kennengelernt, mit denen er dann im Garten gespielt hat.

Bei den Interessenten von Marley hat Carola die Vorkontrolle gemacht, die sehr gut verlaufen ist. Die Familie hat einen Kater, auf den Marley etwas ängstlich reagiert hat. Carola wird in den nächsten Tagen öfters mit Marley und dem Kater üben und wenn das dann gut klappt, darf sie in ihr neues Zuhause umziehen.

Montag, 11. November 2013

Giza, Angelina und Floyd waren spazieren. Mit Giza waren Michi und ich auf der Wiese. Giza hat sich nach meiner krankheitsbedingten Abwesenheit sehr gefreut, mich wiederzusehen - und ich mich erst!

Angelina und Floyd waren mit ihren jeweiligen Interessenten unterwegs, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof, so zum Beispiel Paul, der mit uns gekuschelt hat. Er ist in letzter Zeit sehr anhänglich.
Georgie und Kiki waren gemeinsam im Hof, ebenso Bella, Bobo und Armani. Bella und Armani haben wir wild gespielt und sind auch wieder auf die Fensterbänke gesprungen, um ins Brü zu schauen. Bobo ist ganz entspannt seiner Wege gegangen und läßt sich auch von vorbeigehenden Personen nicht mehr aus der Ruhe bringen.



Lars hat abends mit Donna und Kiki gekuschelt, die beide die Streicheleinheiten sehr genossen haben.

Michi hat Orsa wieder etwas gebürstet, während Silja sie mit Futter abgelenkt hat. Wahnsinn, welche Fellmassen sie im Moment verliert.

Latjak und Wolke haben sehr niedlich miteinander gespielt. Wenn Marley mitmacht, ist Latjak das meist zu wild, aber mit Wolke fühlt er sich sehr wohl.

Floyd ist in ein anderes Zimmer eingezogen, weil Donna läufig ist und Floyd das allmählich kirre macht im Kopf. Im Gegensatz zu manchen, der das Zusammenleben von unkastrierten Hunden beiderlei Geschlechts während der Läufigkeit der Hündin für völlig unkompliziert halten, sind wir da anderer Meinung und haben als erfahrene Mehrhundehalter Floyd von seinen Leiden befreit, indem er umziehen durfte. Wir sind auch nicht der Meinung, dass eine Hündin automatisch inkontinent oder seelisch gestört wird, wenn sie kastriert wird, weshalb dieser Eingriff bei Donna in ca. 3 Monaten vorgenommen wird. Wer sich näher informieren möchte, dem empfehlen wir das Buch "Kastration und Sterilisation beim Hund" von Dr. Michael Lehner + Clarissa v. Reinhardt, erschienen im animal learn Verlag. Die beiden haben die umfangreichste Studie im deutsch-sprachigen Raum durchgeführt, die über kastrierte Hunde bisher gemacht wurde sind seit Jahrzehnten im Tierschutz tätig und Mehrhundehalter. Sie wissen daher, wovon sie reden bzw. schreiben.

Im Stall gibt es nicht viel Neues. Lifrase wollte sich nicht die Hufe auskratzen lassen, Julia hat es mit gutem Zureden aber doch noch geschafft. Gowinda war total verkuschelt und ist Julia auf Schritt und Tritt hinterher gelaufen, um gestreichelt zu werden.

Sonntag, 10. November 2013

Paul, Kiki, Marley, Wolke und Floyd waren spazieren, die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen, allerdings nicht lange, denn das Wetter war nicht schön.

Giza hatte eine Leckerliesuche in Auslauf 1. Michi erzählt, dass sie mich sehr vermißt und ich vermisse sie auch. Ich bin seit Freitag so krank, dass ich einfach nicht runter kommen kann ins TierHeim, aber ich hoffe, dass es bald wieder geht und bin froh, dass Michi sich so gut um sie kümmert.

Paul war mit einem Seminarteilnehmer vom animal learn Stammhaus spazieren und hat sie wie immer sehr über den Ausflug gefreut!

Frau Schatz war zum Kuscheln da und war lange bei Armani, Bobo, Bella und Idefix. Bella hat Frau Schatz heute richtig ausgetrickst. Immer, wenn sich Frau Schatz auf den Stuhl im Zimmer setzen wollte, hat sich Bella vorher schnell draufgesetzt. Also hat Frau Schatz versucht, es sich auf der Decke am Boden bequem zu machen, doch auch da konnte sie nicht schnell genug sein und Bella war schon vor ihr auf der Decke, denn sie will immer die erste sein beim Streicheln. Anschließend war Frau Schatz noch bei Donna zum Kuscheln. Die Kleine hat sich riesig gefreut und Frau Schatz hat Donna gleich ins Herz geschlossen.

Georgie war tagsüber sehr nervös. Er hat wahrscheinlich den herrannahenden Sturm gespürt. Am Abend war er aber wieder total entspannt als wir bei ihm im Zimmer zur allabendlichen Kuschelviertelstunde waren.

Kiki war wieder mit Lars, Nicole und deren Rüden Eddie unterwegs. Der Spaziergang heute war total entspannt. Nicole und Lars waren anschließend noch bei Kiki zum Kuscheln, was ihr sehr gut gefallen hat. Als die beiden aus Kikis Zimmer kamen, waren gerade Linda, Angelina und Findus im Hof und haben sie stürmisch empfangen und die beiden somit überredet, auch noch zu ihnen zum Kuscheln zu kommen, was sehr niedlich war! Linda hat sich genüsslich kraulen lassen, während Findus Lars die Ohren geputzt hat.

Dennis und Susanna waren lange im Hof. Dennis war wieder richtig gut gelaunt. Einzig als Silja heute Linda und Angelina auf deren Terasse gefüttert hat, hat er Silja angeknurrt und fixiert. Manchmal fragt man sich wirklich, was in solchen Momenten in ihm vor sich geht…

Angelina hat heute jedes Mal, wenn wir sie aus dem Zimmer geholt haben, auf ihre Interessenten gewartet. Sie ist sofort zum Tor gestürmt und war sichtlich enttäuscht, als niemand da war. Nachdem die für heute Abend geplante Vorkontrolle nicht stattfinden konnte, kamen die Interessenten am Abend noch zu Angelina zum Kuscheln, was wir super nett fanden und worüber sich Angelina rieisig gefreut hat. Morgen werden sie wieder kommen um mit Angelina spazieren zu gehen.

Latjak wird immer entspannter. Im Hof schnüffelt er schon mit hoch erhobener Rute umher. Als Silja die drei, also Wolke, Latjak und Marley, aus dem Zimmer geholt hat, hat Marley Latjak spielerisch über den Hof gejagt, was ihm aber eher unheimlich war. Mit eingezogener Rute ist er vor ihr davon gerannt. Als Marley dann aber wieder ruhiger wurde, war alles wieder ok.

Marley hatte Besuch von ihren Interssenten und war mit ihnen spazieren und Wolke hatte Besuch von Franz und seinen Eltern. Wolke hat Franz stürmisch begrüßt und sich riesig über den gemeinsamen Spaziergang gefreut.

Und auch Floyd hatte Besuch von seinen Interessenten, die lange mit ihm spazieren waren. Er benimmt sich immer vorbildlich, wenn die beiden da sind. Da funktioniert sogar die stürmische Begrüßung auch ohne hoch springen.

Henry war am Abend im Hof mit uns und hat sich riesig über die gemeinsame Zeit gefreut. Er blüht richtig auf, wenn er bei uns sein darf. Am Vormittag hat er von Silja einen Markknochen bekommen, den er gleich mit Freudensprüngen entgegengenommen hat.

Orsa war auch lange im Hof mit uns. Michi hat sie gebürstet, während Silja sie mit Leckerchen abgelenkt hat. Das Bürsten funktioniert auf diesem Weg schon recht gut. Einzig, wenn die Bürste sich Richtung Hosen nähert grummelt sie ordentlich. Darum lassen wir die Hosen vorerst mal weg.

Im Stall ist alles in Ordnung. Lifrase war heute sehr verschmust und hat Michi von Kopf bis Fuß nach Leckerlies abgesucht. Natürlich hat er er auch einige Stückchen Banane gefunden.

Samstag, 09. November 2013

Spazieren waren Kiki, Angelina, Georgie, Linda, Paul, Marley, Donna und Floyd. Die anderen Hunde waren im Auslauf und im Hof.

Michi war mit Giza im Auslauf 2 und hat da mit ihr eine Leckerlisuche gemacht. Anschließend sind die beiden auf dem Podest gesessen, wo Giza Michi viele Bussis gegeben hat, was unglaublich niedlich war.

Miriam war zu Besuch und hat uns einige Stunden geholfen. Sie war mit Paul, Georgie, Donna und Floyd spazieren und hat lange mit Bella, Armani und Idefix gekuschelt. Georgie hat sich sehr gefreut sie wiederzusehen und war super entspannt auf der großen Wiese. Donna war sogar beim Spaziergang sehr verkuschelt und hat sich immer wieder ihre Streicheleinheiten abgeholt.

Eddie, der an diesem Wochenende ein Seminar im animal learn Stammhaus besucht, war mittags zum Helfen da. Er war mit Linda spazieren und hat anschließend noch mit ihr, Angelina und Findus gekuschelt.

Marley hatte Besuch von ihren Interessenten. Silja war mit der Familie und Marley auf der großen Wiese spazieren. Marley hatte riesigen Spaß mit den beiden Kindern und hatte auch schon nach wenigen Minuten Vertrauen zu den Erwachsenen gefasst.

Kiki war mit Nicki, Lars und deren Hund Eddie lange spazieren. Eddie und Kiki haben sich zu Beginn recht neutral zueinander verhalten, beim Spaziergang aber kurz mal angeknurrt. Alles in allem haben die 4 den Spaziergang aber sehr genossen. Lars und Nicki haben uns eine riesengroße Tasche mit Leckereien für die Hunde mitgebracht. VIELEN DANK AN EUCH!

Susanna und Dennis waren viel im Hof mit uns, wobei Dennis uns wieder auf Schritt und Tritt verfolgt hat. Susanna war etwas unsicher, da heute viele für sie fremde Menschen im TierHeim waren. Sie war froh, als sie wieder in ihr Zimmer durfte und sich in ihr Körbchen kuscheln konnte.

Angelina hatte wieder Besuch von ihren Interessenten. Sie hat sich riesig gefreut und die beiden mit einem breitem Grinsen im Gesicht begrüßt. Sie waren lange spazieren und haben anschließend noch gekuschelt. Angelina war richtig traurig, als die beiden wieder gehen mussten, sie hat sich ans Tor gelegt und ihnen lange nach geschaut...

Am Abend hat Michi Orsa gebürstet, was sie auch super hat machen lassen. Nach einigen Minuten hatte sie jedoch genug, was Michi natürlich respektierte. Als Belohnung für Orsa`s Geduld haben die beiden noch eine Leckerlisuche gemacht.

Für Sandra war es der letzte Tag ihres Praktikums bei uns. VIELEN DANK für Deine große Hilfe und Unterstützung, Sandra!

Freitag, 08. November 2013

Spazieren waren Paul, Georgie, Kiki, Idefix, Angelina, Greta und Leni, Lumpi und Donna. Die anderen Hunde waren natürlich in den Ausläufen und im Hof.

Giza war mit Michi im Auslauf 1 und hat mit ihr gekuschelt und Leckerlies gesucht. Besonders gefreut hat sie sich über einen versteckten Knochen mit Fleisch. Als sie den entdeckt hat, hat sie vor Freude eine Ehrenrunde durch den Auslauf gedreht.

Paul war morgens und abends mit Julia unterwegs. Am Nachmittag waren Uta und Franz mit ihm spazieren. Er liebt es spazieren zu gehen, vor allem bei so herrlichem Wetter wie heute.

Orsa hat mit Michi im Auslauf gekuschelt und Kommandos geübt, was ihr sichtlich Spaß gemacht hat. "Warte", "bleib", "zu mir", "schau mal her" und "sitz" macht sie einwandfrei und mit Begeisterung.

Georgie war mit Lars auf der Wiese. Er hat den Ausflug genossen, viel geschnüffelt und Leckerlies gesucht. Am Abend, als Michi bei ihm im Zimmer saß, war er total verkuschelt und hat Küsschen verteilt. Total niedlich!

Kiki war am Nachmittag mit Julia spazieren. Am Abend hat sie im Hof Floyd kennengelernt, den sie vorher schon mehrmals am Zaun freundlich zum Spielen aufgefordert hatte. Es war absolut niedlich! Mit allen vier Pfoten ist sie gleichzeitig gesprungen und die beiden sind so über den Hof getanzt. Wenn Floyd ihr zu stürmisch wurde, hat sie ihm das mit einem kurzen Brummen gezeigt, ihn dann aber sofort wieder zum Spielen aufgefordert. Am Abend war Lars noch bei ihr zum Kuscheln. Sie war total verschmust, hat ihren Kopf unter Lars` Jacke vergraben und konnte gar nicht genug kriegen von seinen Streicheleinheiten.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren lange im Hof mit uns. Bobo freut sich immer riesig und wedelt freundlich mit der Rute wenn man ihn anspricht. Als Michi ihm heute das Kinn gekrault hat, ist er vor Aufregung einen Meter zurück gegangen, hat gegrinst und ist dann sofort wieder zu Michi gekommen und hat sie zum ersten Mal durch Pföteln zum Weitermachen aufgefordert!

Idefix war am Nachmittag mit Uta und Franz spazieren und hat den Ausflug richtig genossen. Bella und Armani haben in der Zwischenzeit im Auslauf getobt.

Susanna und Dennis waren auch lange im Hof mit uns. Dennis war total verkuschelt und Susanna hat sich genüsslich die Sonne auf den Rücken scheinen lassen und friedlich und ruhig geschlafen.

Findus ist heute zurück gekommen! Wider erwarten hat es in seinem neuen Zuhause nicht mit der bereits dort lebenden Hündin geklappt. Er ist freudig zum Tor hereinspaziert, als hätte er nur einen Ausflug gemacht und hat Linda und Angelina stürmisch begrüßt. Vor allem Linda war richtig happy, als sie ihn wieder sah, die beiden haben sofort miteinander gespielt.

Angelina hatte morgens Besuch von ihrer Interessentin, die nur kurz zum "Guten Morgen"-Sagen vorbei gekommen ist. Angelina hat sich riesig gefreut! Am Nachmittag, als wir Angelina, Findus und Linda gerade ins Zimmer gebracht hatten, ist ihr Mann vorbei gekommen, um mit Angelina spazieren zu gehen. Also wollte Julia Angelina im Zimmer das Geschirr anziehen und sie zu ihm bringen, doch Angelina hatte ihn bereits gesehen und sofort gewusst, dass es jetzt los geht. Also hat sie Julia kurzerhand zur Seite gedrängt, ist zu ihm gerannt und hat ihn stürmisch begrüßt. Die beiden waren sehr lange unterwegs, weil Angelina wieder nicht heimgehen wollte. Immer wieder hat sie sich hingelegt um zu zeigen, dass sie noch nicht zurück will. Schließlich ist sie aber doch mitgegangen.

Latjak, Marley und Wolke waren im Hof mit uns. Latjak ist schon viel entspannter und schnüffelt mit hoch erhobener Rute im Hof herum. Marley hat viel mit uns gekuschelt und Wolke hat sich riesig gefreut als er Franz gesehen hat. Er hat lange mit ihm gekuschelt.

Floyd war mit seinen Interessenten spazieren und hat den Ausflug sichtlich genossen. Linda war am Abend lange mit Lars unterwegs und war richtig gut drauf. Sie hat viel geschnüffelt, sich in der Wiese gewälzt und war total happy über den Ausflug.

Im Stall ist alles in Ordnung. Sternchen und Isabella haben sich heute den Weg auf den größeren Teil ihrer Koppel gesucht. Am Nachmittag standen die beiden neben der Hütte am Teich in der Sonne und haben genüsslich an den wenigen Grashalmen gekaut, die noch da sind.

Donnerstag, 07.November 2013

Giza, Paul, Georgie, Kiki, Bella, Idefix, Armani, Angelina, Linda, Marley, Wolke und Floyd waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza war ich auf dem Hundeplatz, wo Sandra sie wieder hingefahren hat. Sie hatte ganz viel Spaß, ist auf den Geräten herumgeklettert, über den Platz getobt und hat am Zaun vorbeigehende Hunde begrüßt.

Paul war zwei Mal unterwegs, am Morgen und am Abend, jeweils mit Julia. In der Früh war er begeistert dabei. Am Abend allerdings, es war schon dunkel, hatte er nicht wirklich Lust und ist gerne wieder zurückgekommen ins gemütlich warme Zimmer und hat es sich auf seiner Couch bequem gemacht. Julia war am Nachmittag lange bei ihm zum Kuscheln, was er sehr genossen hat.

Orsa hatte eine Leckerliesuche in Auslauf 1, die sie gemeinsam mit Michi abgesucht hat. Anschließend haben die beiden noch lange gekuschelt. Henry war viel im Auslauf. Er lag total entspannt auf dem Podest und hat das Treiben im Hof beobachtet. Als Michi ihn am Abend ins Zimmer gebracht hat, hat er sie mit einem Freudensprung begrüßt und Streicheleinheiten eingefordert.

Georgie war mit Sandra spazieren und hat Leckerlies am Jägerhochstand gesucht. Am liebsten wäre er hoch geklettert, um weiter oben auch noch zu suchen. Er hatte richtig viel Spaß dabei. Am Nachmittag durfte er nochmal im Auslauf Leckerlies suchen, was er auch mit Begeisterung gemacht hat.

Kiki war mit Julia unterwegs und auch sie hatte eine Leckerliesuche im Auslauf. Julia hat ihr noch etwas helfen müssen bei der Suche, aber auch ihr hat es richtig Spaß gemacht.

Bella, Idefix und Armani waren am Nachmittag mit Sandra auf dem Hundeplatz. Idefix hat alle Geräte mit Begeisterung gemeistert. Bella hat sich immerhin mit den Vorderfüßen auf die Rampen getraut und Armani hat die Reifenübung am Boden richtig klasse gefunden. Bella und Armani haben wie wild getobt, bevor sie wieder nach Hause gekommen sind, alle drei mit einem Grinsen im Gesicht.

Dennis war wieder richtig gut drauf und hat im Hof Streicheleinheiten von Julia eingefordert. Total niedlich. Susanna hat sich in den Auslauf in die Sonne gelegt und geschlafen.

Angelina`s Interessenten waren mit ihr unterwegs. Angelina war richtig süß beim Spazierengehen, auf dem Rückweg wollte sie aber nicht mehr weitergehen, denn für sie hätte der Spaziergang noch viel länger dauern können. Aber die Interessenten haben Geduld bewiesen und sie schließlich dazu überredet doch mitzukommen.

Linda hatte eine Leckerliesuche und war mit Sandra spazieren. Auch sie liebt es, kleine Ausflüge zu machen und läuft super an der Leine.

Latjak war mit seinen Zimmerkollegen Marley und Wolke viel im Auslauf. Mittlerweile ist die Rute schon wieder hoch erhoben und auch im Zimmer weint er nur noch selten. Marley und Wolke waren mit Sandra und Julia gemeinsam unterwegs. Sie haben viel gespielt und sich in der Wiese gewälzt.

Floyd war mit seinen Interessenten spazieren, Donna war in der Zwischenzeit im Auslauf. Sie genießt es auch mal allein zu sein und schnüffelt interessiert umher und grinst dabei über`s ganze Gesicht.

Am Morgen wurde eine junge französische Bulldogge als Fundhund bei uns abgegeben. Sie war wieder mal gechipt, aber nicht registriert. Ihre Halter haben sich aber am Vormittag gemeldet und sie wieder abgeholt. Natürlich haben wir sie darauf hingewiesen, dass ein Chip ohne Registrierung wertlos ist und ihnen gezeigt, wie sie ihre Hündin bei Tasso anmelden können.

Mittwoch, 06. November 2013

Spazieren waren Orsa, Henry, Paul, Kiki, Floyd, Leni und Greta. Die anderen Hunde waren in den Regenpausen im Hof und in den Ausläufen, am liebsten aber bei dem schlechtem Wetter in ihren Zimmern.

Die Interessenten von Floyd waren zu Besuch. Sie waren lange mit ihm spazieren und haben danach noch kurz mit ihm gekuschelt. Floyd hat sich riesig gefreut, sie zu sehen.

Giza war im Auslauf 1 und hat eine Leckerlisuche mit Michi gemacht. Ich konnte heute leider nicht zu ihr kommen, weil ich eine Zahnoperation hatte. Morgen fahre ich aber wieder zu ihr und wenn das Wetter sich bessert, mache ich mit ihr einen Ausflug auf den Hundeplatz.

Julia, die heute bei uns zur Einarbeitung war, war gemeinsam mit Sandra mit Leni und Greta spazieren. Anschließend war sie eine Runde mit Paul und dann noch mit Kiki unterwegs, allerdings nur kurz, weil es da gerade wieder anfing, wie aus Eimern zu schütten. Am Nachmittag hat Julia noch mit Marley, Wolke, Latjak und Donna gekuschelt.

Latjak ging es am Morgen gar nicht gut. Er war so gestresst und aufgeregt, dass er ganz schlimmen Durchfall hatte. Am Abend ging es ihm aber schon besser. Er war mit Wolke und Marley lange im Hof, ohne wieder panisch in sein Zimmer rennen zu wollen. Lars war am Abend bei den dreien zum Kuscheln und da hat sich Latjak sogar gemeinsam mit Lars auf eine Decke gelegt, was für ihn wirklich mutig ist.

Michi war mit Orsa auf der Wiese, der der Regen gar nichts ausgemacht hat. Sie hat in aller Ruhe alles abgeschnuppert und ist gemütlich über das Gras geschlendert.

Silja war mit Henry spazieren. Er ist die ganze Zeit am Waldrand gelaufen, um sich vor dem Regen zu schützen. Um ihn bei Laune zu halten, hat Silja ihm immer wieder einige Leckerlis versteckt, die er freudig gesucht hat.

Lars war lange bei Kiki und Paul zum Kuscheln. Paul hat es sehr genossen und ist fast neben Lars eingeschlafen. Kiki hat wieder Spielaufforderungen gemacht, auf die Lars natürlich gerne eingegangen ist.

Angelina hatte Besuch von Interessenten. Zwischen Angelina und dem Herrn hat es sofort gefunkt, da ist irgendetwas Besonderes zwischen den beiden. Er und seine Frau werden morgen zum Gassigehen kommen, um Angelina näher kennenzulernen.

Dennis hatte heute so gaute Laune wie schon lange nicht mehr. Er und Susanna waren lange im Hof und Dennis hat uns auf Schritt und tritt verfolgt und Pirouetten um uns gedreht.

Auch Georgie war völlig in Spiellaune und ist am Morgen wie angestochen in seinem Zimmer herumgeflitzt! Silja und Sandra haben ihm sein Stofftier gegeben, das er immer wieder in die Luft geworfen und gefangen hat. Sehr niedlich!

Dienstag, 05. November 2013

Paul, Kiki, Angelina, Linda, Marley und Wolke waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Mit Giza war ich zuerst im Auslauf und dann gemeinsam mit Silja im Büro, wo Silja und ich Schreibarbeiten erledigt haben, während uns Giza Gesellschaft geleistet hat.

Monika war zuerst lange bei Angelina und Linda und dann bei Paul zum Kuscheln. Angelina und Linda fanden die Streicheleinheiten super und konnten gar nicht genug davon bekommen. Monika saß auf dem Boden und links und rechts von ihr lag jeweils ein heller Fellberg. Am Abend waren die beiden noch mit Sandra unterwegs, die so viel Spaß mit ihnen hatte, dass sie kaum aus dem Lachen raus kam. Als sie allerdings anfangen wollten, gemeinsam Leinezergeln mit Sandra zu spielen, musste sie die beiden ausbremsen, denn das wäre nicht gegangen. Alles in allem war es ein schöner und lustiger Ausflug!

Marley und Wolke sind zu Latjak ins Zimmer gezogen. Sandra war die ersten zwei Stunden mit drin um zu beobachten, ob Latjak mit der neuen Gesellschaft gut zurecht kommt. Alles verlief problemlos. Später war Sandra mit Wolke und Marley spazieren. Zuerst war Wolke dran, damit Marley bei Latjak bleiben konnte und der nicht wieder alleine sein mußte, dann umgekehrt. Die drei verstehen sich schon recht gut und Latjak weint auch schon viel weniger und spielt auch hin und wieder mit Wolke. Seine Angst vor Marley hat sich gelegt, die beiden liegen manchmal sogar schon gemeinsam auf einer Decke. Am Abend war Lars zum Kuscheln bei den Dreien. Wolke und Marley, die Kampfschmuser, haben sich sofort an ihn rangekuschelt und die Streicheleinheiten genossen. Latjak war noch vorsichtig, aber neugierig und hat Lars immer wieder abgeschnuppert.

Julia war zuerst mit Paul und dann mit Kiki spazieren. Am Autobahnrastplatz wollte Paul schon wieder umkehren, da es Abendessenzeit war und er es nicht riskieren wollte, sein Futter als letzter zu bekommen. 🙂 Kiki war dafür eine umso größere Runde unterwegs, was sie total super fand! Lars war anschließend noch bei ihr zum Kuscheln. Kiki hat wieder Spielaufforderungen gemacht und hatte riesigen Spaß, als Lars mit ihr auf dem Boden herumgealbert hat.

Am Morgen, als Sandra das Zimmer von Donna geputzt hat, sind ihr kleine Blutstropfen am Boden aufgefallen. Unser Verdacht hat sich dann auch gleich bestätigt, Donna ist läufig! Deswegen dürfen der unkastrierte Floyd und sie jetzt nur noch getrennt in den Auslauf, was sie natürlich total doof finden...

Am Abend hat Sandra Henry und Orsa am Zaun mit getrockneten Fischen gefüttert. Henry und Orsa waren super entspannt und haben sich sehr über die Extraportion Leckerli und die Aufmerksamkeit gefreut.

Renate und Roman, die vor einiger Zeit Marie und Luise adoptiert haben, haben uns 15 Packungen Panacur und gaaanz viele Leckereien für die Hunde gespendet. VIELEN DANK Euch beiden!

Silja war abends zum Kuscheln bei Georgie. Er war sehr ruhig und entspannt und ist sogar neben ihr auf der Couch eingeschlafen, während sie ihn gestreichelt hat. Er ist so ein tolles, tapferes Kerlchen! Als Betthupferl hat er einen kleinen Pferdeknochen bekommen, den er zuerst ganz behutsam in sein Körbchen getragen und dann mit einem Grinsen im Gesicht benagt hat.

Von Olli haben wir Fotos aus seinem neuen Zuhause bekommen, schaut mal auf seine Seite, die Bilder sind wirklich ganz niedlich!

Birgit hat Gowinda geputzt und mit ihm gekuschelt und Lothar und ich haben mit den anderen Pferden etwas geschmust.

Montag, 04. November 2013

Paul, Kiki, Donna, Floyd, Wolke, Greta und Lilly waren spazieren. Mit Paul waren Uta und ihr Sohn Franz spazieren und mit allen anderen Hunden war Sandra unterwegs, die gerade ihr Praktikum bei uns macht.

Für Anton waren sehr nette Interessenten da, bei denen wir am Abend gleich die Vorkontrolle gemacht haben. Da diese positiv verlief, durfte Anton gleich in seinem neuen Zuhause bleiben. Er wird bei einer netten Familie in Salzburg leben. Wir freuen uns für ihn und wünschen ihm und seinen Menschen ein schönes Leben miteinander.

Von unseren vermittelten Hunden Olli, Giselle, BJ, Csillag und Findus haben wir Nachrichten von ihren neuen Familien. Überall läuft es prima! Nur bei Findus gab es leichte Startschwierigkeiten, weil er noch etwas schreckhaft im neuen Zuhause ist. Von Olli kriegen wir morgen sogar schon erste Fotos!

Am Vormittag haben wir versucht, den trauernden Latjak mit Angelina und Linda zu vergesellschaften, was aber nicht geklappt hat, weil Latjak Angst vor den beiden hatte.

Bei den Interessenten von Floyd haben wir ebenfalls die Vorkontrolle gemacht, die auch positiv verlief. Floyd war zwar aufgeregt, fand die Jungs der Familie aber interessant und fing nach etwa 1/2 Stunde an, deren Schuhe zu apportieren, was sehr niedlich war.

Da ich durch die Vorkontrollen kaum Zeit hatte, hat sich Michi um Giza gekümmert. Sie hat ihr Leckerchen versteckt, die sie mit Begeisterung gesucht hat. Während des Frühstücks war Giza im Auslauf 1, von wo sie uns beobachten kann, was sie sehr mag. Elfi, die Hündin von Silja, saust dann immer gleich zu Giza an der Zaun und begrüßt sie sehr niedlich.

Sandra hat lange mit Bella gekuschelt, die das sehr genossen hat.

Bei den Pferden gibt es nicht viel Neues. Birigt hat Lifrase geputzt und die Hufe ausgekratzt. Er hat eine kleine Wunde, die Birgit gesäubert hat. Es ist aber nichts dramatisches.

Sonntag, 03. November 2013

Heute war grausiges Regenwetter, es hat wie aus Eimern geschüttet. Deshalb war auch nur Paul unterwegs, der in einer Regenpause in seinen dicken Wintermantel eingepackt war. Die anderen Hunde waren in den Regenpausen im Hof und in den Ausläufen. Orsa zum Beispiel hat mit Michi Leckerchen gesucht, die Michi für sie an den großen Baumstämmen versteckt hatte.

Mit Giza haben ich im Auslauf und im Hof Leckerchensuchspiele gemacht und gekuschelt. Als sie wieder in ihr Zimmer ging, hat Michi ihr noch einen frischen Fleischknochen geschenkt, den sie ganz stolz mitgenommen hat.

Silja hat für Henry Leckerchen im Auslauf 5 versteckt, die er mit Begeisterung gesucht und gefressen hat und Georgie ist viel mit Kiki in den Ausläufen gewesen, wo sich die beiden gut verstehen. In einem Zimmer wollen
die beiden allerdings nicht sein, aber immerhin haben sie eine schöne"Outdoor-Freundschaft" geschlossen.

Heute sind viele Hunde ausgezogen, unter anderem Giselle, die nun in München lebt. Dennis und Susanna haben Giselle`s Auszug gut verkraft.

BJ und Csillag sind ebenfalls in ihr neues Zuhause umgezogen, was für die beiden natürlich schön ist. Nur Latjak leidet nun sehr, denn er ist aus der ursprünglichen Vierergruppe allein zurück geblieben. Sandra war tagsüber viel bei ihm und Michi saß bis 1.00 Uhr nachts bei ihm, weil er so durch den Wind war. Wir hoffen, dass er sich bald fängt.

Findus ist ebenfalls ausgezogen, er wohnt jetzt in Wien. Angelina und Linda vermissen ihn, vor allem Linda, die viel mit Findus gespielt hat.

Marley, Wolke und Anton sind - wie jeden Tag - mit Silja`s und Michi`s Hunden im Auslauf gewesen. Alle haben viel Spaß miteinander! Marley ist schon richtig aufgetaut seit ihrem Einzug bei uns und auch Wolke und Anton haben den Spaß ihres Lebens mit den anderen. Morgen kommen Interessenten für
Anton.

Am Abend wurde uns eine Fundhündin gebracht, die schon mehrfach bei uns gemeldet bzw. abgegeben wurde, weshalb wir die Halter gleich informieren konnten. Wir haben versucht, mit ihnen über eine Abgabe der Hündin zu sprechen, da wir den Eindruck haben, dass sie sich bei der Familie überhaupt nicht wohl fühlt. Die Familie will das aber nicht und so musste die Hündin wieder zurück.

Bei dem vielen Regen konnten wir die Pferde leider nicht auf die Koppeln lassen. Deshalb standen sie viel auf dem Paddock herum und haben den Tag gelangweilt vorüber gehen lassen.

Samstag, 02. November 2013

Findus, Giza, Kiki, BJ, Csillag und Wolke waren spazieren, die anderen Hunde waren wieder viel draußen, denn noch immer ist das Wetter mild und sonnig.

Findus war wieder mit Minsi, Alex und Sammy auf dem Hundeplatz und anschließend noch spazieren. Sammy und Findus verstehen sich sehr gut, sogar in der Ferienwohnung klappt es prima.

Angelina und Linda waren in der Zeit viel im Auslauf und haben am Zaun unseren Pensionshund Musky kennengelernt. Angelina und er haben gegenseitig sehr niedliche Spielaufforderungen gezeigt und sich kaum mehr aus den Augen gelassen. Morgen werden wir die beiden vergesellschaften und sie spielen lassen.

Sandra hat Giza zum Hundeplatz gebracht, wo ich mit ihr an den Geräten gearbeitet habe und sie viel herumgetobt ist. Sie hatte richtig viel Spaß!

Henry war am Abend mit Michi und Silja im Hof und hat sich von ihnen den Hals kraulen lassen. Er hat sich immer wieder an ihre Beine geschmiegt und sie angestubst, richtig süß.

Danach waren Michi und Silja bei Georgie zum Kuscheln. Er hat es wieder sehr genossen und sich auf der Couch an Silja gekuschelt. Nachmittags hat er ein getrocknetes Pferdeknie zum Kauen bekommen, das er erst mal einige Zeit seeehhr stolz herumgetragen hat, bevor er anfing, genüßlich daran zu nagen.

Bella, Idefix und Armani haben im Hof mit Sandra gekuschelt. Alle drei saßen bzw. lagen auf dem Sofa und haben sich die Bäuche und Ohren kraulen lassen. Bobo hat in der Zwischenzeit den Hof inspiziert und schnell ein herumliegendes Stofftier in sein Zimmer in Sicherheit gebracht.

Kiki war mit Sandra spazieren. Sie hat sich voller Begeisterung in der Wiese gewälzt und die kleinen Pausen mit Streicheleinheiten sehr genossen.

BJ und Csillag hatten Besuch von ihren zukünftigen Haltern. Sie waren lange spazieren und haben viel gekuschelt. Morgen ist ihr großer Tag, BJ und Csillag dürfen endlich in ein neues Leben starten und in ihr neues Zuhause umziehen.

Bei Olli war es heute schon so weit, er durfte zu seiner neuen, tollen Familie umziehen. Wir wünschen ihm und seinen Leuten alles Gute und ein schönes gemeinsames Leben!

Latjak, der ab morgen mit Marley zusammen wohnen wird, hat heute viel Zeit mit ihr im Auslauf verbracht. Leider war er so nervös ohne seine Kumpels BJ, Csillag und Olli, dass er keinerlei Interesse an ihr zeigte. Am Abend hat Latjak noch Flocke und Elfie kennengelernt, bei denen er schon etwas zutraulicher war.

Wolke`s Interessenten waren zu Besuch und sind mit ihm und Sandra spazieren gegangen. Anschließend haben sie noch mit ihm gekuschelt und gespielt. Wolke hatte riesigen Spaß und findet die beiden super! In den nächsten Tagen soll die Vorkontrolle stattfinden, damit er bald umziehen kann, wenn diese positiv verläuft.

Freitag, 01. November 2013

Spazieren waren heute Findus, Giza, Georgie, Bella, Idefix, Kiki, Wolke, Marley, Greta und Leni, Toffee und Pensionshund Musky. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof, nachdem das Wetter doch noch mal schön geworden ist.

Silja ist mit Findus zum Hundeplatz gefahren, wo er seine zukünftige Kumpeline Sammy kennengelernt hat. Minsi und Alex wollen ihn adoptieren und sind deshalb für ein paar Tage aus Wien angereist, um die beiden Hunde aneinander zu gewöhnen bzw. zu schauen, ob sie sich überhaupt mögen. Schön für Findus, dass er auch endlich eine Chance bekommt. Sammy und er haben sich gut verstanden und einen ersten gemeinsamen Spaziergang gemacht.

Angelina und Linda haben in der Zwischenzeit total süß im Auslauf miteinander gespielt. Als Findus zurück kam, haben sie ihn herzlich begrüßt. Sicher werden sie ihn vermissen, wenn die Adoption klappt und Findus auszieht.

Bei Olli`s Interessenten haben Lothar und ich die Vorkontrolle gemacht, die super verlaufen ist. Die Leute sind wirklich sehr nett und Olli hat sofort einen Draht zu ihnen entwickelt. Vor allem mit der achtjährigen Tochter geht er ganz liebevoll um. Er wird in den nächsten Tagen umziehen.

Nachdem ja auch BJ und Csillag am Sonntag ausziehen werden, haben wir Latjak Marley vorgestellt, um hier eventuell eine neue WG anzubahnen. Marley war sehr interessiert an Latjak, aber der war einfach nur im Stress, weil BJ nicht da war. Ganz verzweifelt hat er ihn gesucht. Also haben wir BJ dazu geholt. BJ fand Marley richtig klasse und mit BJ`s Unterstützung hatte auch Latjak mehr Interesse an Marley. So sehr wir uns für BJ, Csillag und Olli freuen, dass sie so schöne Plätze gefunden haben, so sehr betrachten wir mit Sorge, dass es für Latjak richtig schwer werden wird, wenn die drei anderen ausziehen.

Bella und Idefix waren gemeinsam mit Lars und Gabi spazieren, die einen Überraschungsbesuch bei uns gemacht haben. Bella und Idefix sind richtig gern mit den beiden mitgegangen und haben sich über den Spaziergang gefreut.

Paul war zwei Mal unterwegs. Morgens mit Dominic und Julia und am Nachmittag mit Gabi. Er hat sich riesig gefreut, Gabi wieder zu sehen.

Giza war mit Michi und mir auf der Wiese gegenüber vom TierHeim spazieren. Die Spaziergänger und Hunde, die zwischenzeitlich vorbei kamen, haben sie überhaupt nicht aufgeregt. Es ist erstaunlich, wie ruhig und ausgeglichen sie geworden ist.

Kiki war mit Patrizia und Nina spazieren und hat den kleinen Ausflug richtig genossen. Die beiden waren anschließend noch lange bei ihr im Zimmer zum Kuscheln.

Wolke war mit Uta und Franz spazieren und hatte richtig viel Spaß mit den beiden. Nach dem Spaziergang waren Uta und Franz noch bei Anton, Wolke und Marley zum Kuscheln.

Toffee hat Greta und Leni kennengelernt und mit den beiden im Auslauf gespielt. Allerdings war er Leni auf Dauer zu stürmisch, was sie ihm auch gezeigt hat. Am Nachmittag war Toffee gemeinsam mit Marley mit Lars und Gabi spazieren. Und Greta, Leni und Musky waren mit Sandra und Lars unterwegs.

Lothar und ich haben zum ersten Mal seit längerer Zeit morgens und abends den Stall gemacht, was uns richtig Spaß gemacht hat. Wir hatten beinahe vergessen, wie schön es oben bei den Pferden ist.

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Findus, Angelina und Linda haben viel im Auslauf getobt. Die drei verstehen sich hervorragend, auch wenn das Spiel ab und zu schon recht laut ist.

Als Michi in den Auslauf zum Absammeln der Häufchen gegangen ist, hat Giza sie freudig begrüßt. Michi hat dann mit ihr gekuschelt und eine kleine Leckerliesuche gemacht. Am Abend hat sie sich sehr gefreut als ich kam und ist zum ersten Mal in all den Jahren an mir hoch gesprungen und hat mir die Pfoten auf die Schultern gelegt! Sooo niedlich!

Paul war zwei Mal spazieren, mit Minsi am Nachmittag und mit Carola am Abend. Er genießt jeden Ausflug und ist dankbar für jede kleine Abwechslung. Er ist wirklich ein ganz toller Hund und wir verstehen überhaupt nicht, dass sich niemand für ihn interessiert. Unser Herz hat er sofort erobert.

Orsa und Henry hatten eine Leckerliesuche. Leider waren sie nicht spazieren, weil tagsüber zu viele Radfahrer unterwegs waren und morgens und abends, als weniger Radfahrer unterwegs waren, Silja leider alleine Dienst im TierHeim hatte, weil Michi im Stall war. Wir brauchen unbedingt eine(n) weitere(n) Mitarbeiter(in).

Georgie war viel in den hofseitigen Ausläufen. Trotzdem haben ihn die Radfahrer fürchterlich genervt.

Bella, Bobo, Armani und Idefix waren lange im Hof mit uns, was ihnen richtig viel Spaß gemacht hat. Bobo schnüffelt herum und die anderen drei kuscheln sehr gerne mit uns.

Dennis ist wieder topfit. Er spielt total vergnügt mit Giselle und verbellt voller Inbrust die Kühe. Susanna genießt es offensichtlich sehr hier im TierHeim, sie fühlt sich richtig wohl und paßt am Zaun immer auf, dass ihren beiden Schützlingen (Giselle + Dennis) kein anderer Hund zu Nahe kommt.

Kiki war mit Minsi spazieren und hat den Spaziergang sehr genossen und BJ, Csillag, Latjak und Olli waren viel in den Auläufen und haben gespielt.

Anton, Wolke und Marley haben auch viel im Hof gespielt, vor allem mit den Hunden von Michi und Silja. Donna und Floyd waren mit Irene und Carola spazieren. Donna wollte die Autos auf der Autobahn jagen und hat sich fürchterlich über sie aufgeregt. Deshalb sind Carola und Irene mit den beiden auf die Wiese gegangen, wo es ruhiger war und sich Donna auch wieder runter fahren konnte.

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Spazieren waren heute Giza, Paul, Bella, Kiki, Wolke, Marley, Lumpi und Toffee. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof, vor allem am Nachmittag, denn vormittags hat es geregnet und war sehr kalt.

Giza war mit Michi und mir auf der Wiese spazieren. Sie hat sich oft gewälzt und viel herum geschnüffelt.

Christian war mit Paul, Lumpi und Toffee spazieren. Lumpi, unser Tagespensionshund, war nur eine kleine Runde unterwegs, weil er nach kurzer Zeit wieder umkehren wollte. Toffee, ein ehemaliger TierHeimhund - jetzt Pensionshund - war im Auslauf sehr aufgedreht, beim Spaziergang konnte er sich aber entspannen und hat den Ausflug genossen.

Henry hat am Nachmittag eine Leckerlisuche gemacht, die ihm Silja vorbereitet hatte. Er hatte großen Spaß dabei und hat den Auslauf ganz aufgeregt unter die Lupe genommen.

Georgie war am Abend sehr entspannt, als Silja und Michi bei ihm zum Kuscheln waren. Er hat sich wie immer zwischen die beiden auf die Couch gelegt und sich streicheln lassen. Zwischendurch ist er plötzlich aufgestanden und hat Michi ganz unerwartet das Gesicht abgeschleckt. Er macht riesige Fortschritte, unser kleiner Prinz.

Anna war am Abend zum Helfen da und war lange bei Bella, Idefix, Bobo und Armani zum Kuscheln. Bella durfte anschließend noch eine große Runde mit Anna spazieren gehen, was Bella super fand! Sie war wie immer sehr brav an der Leine und hat zwischendurch immer wieder kleine Pausen eingelegt, bei denen sie ihren Bauch gekrault haben wollte.

Danach war Anna noch mit Marley spazieren, die heute vorbildlich an der Leine ging! Die beiden waren auf der großen Wiese, wo Marley ausgiebig alles abgeschnuppert hat. Die Kuscheleinheiten danach im Zimmer fanden auch Wolke und Anton super! Alle haben sich auf Anna gestürzt und sich auf sie drauf gesetzt. Vom vielen Kuscheln und Spielen waren dann alle ganz müde und sind friedlich eingeschlafen.

Auch Lars und Janina waren zum Helfen da. Janina war mit Kiki unterwegs, die die Ausflüge immer besonders geniest. Lars war mit seiner Frau und seinem Hund zu Besuch. Sie haben Wolke abgeholt und sind lange mit ihm sppazieren gegangen. Wolke und Eddie verstehen sich super, haben heute sogar kurz miteinander gespielt.

Donna und Floyd haben sich gut eingelebt und freuen sich am meisten über gut gefüllte Näpfe. Die beiden sind unglaublich verfressen und inhalieren ihr Futter, als hätten sie tagelang nichts bekommen... Bei Floyd wird es langesam etwas besser, er hat schon verstanden, dass er sich bei uns keine Sorgen um zu wenig Essen machen muss, anders als in der Tötungsstation...

Linda hatte Besuch von Doris und Silas. Die drei waren im Auslauf, jedoch war keiner wirklich in Spiellaune. Linda hat nur am Tor gesessen und gespannt beobachtet, wie Minsi und Silja die anderen Hunde füttern, während Silas in aller Ruhe den Auslauf inspiziert hat. Doris meinte, sie kommt nächstes Mal nicht zur Fütterungszeit, dann haben alle mehr von dem Besuch…

Dann haben wir noch eine Bitte an all diejenigen von Euch, die uns etwas spenden können. Wir brauchen Panacur. Das ist ein Entwurmungsmittel, das wir immer wieder in größeren Mengen brauchen und das Ihr beim Tierarzt bekommt. Andere Entwurmungsmittel brauchen wir nicht, denn nur Panacur hilft auch gegen Giardien, mit denen wir immer wieder zu tun haben. Wir freuen uns über jede zugeschickte Packung!

Dienstag, 29. Oktober 2013

Spazieren waren heute Paul, Georgie, Linda, Anton und Wolke. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof, allerdings nicht so lange, wie in den letzten Wochen, weil das Wetter schließlich doch eingebrochen ist. Es ist deutlich kälter und war zwischendrin auch immer ziemlich bewölkt.

Findus, Linda und Angelina waren viel im Auslauf. Minsi hat wieder viel Zeit mit Findus verbracht und lange mit ihm gekuschelt. Wir hoffen, dass die Zusammenführung mit ihrer Hündin Ende der Woche klappt. Dann könnte Findus in sein neues Zuhause umziehen.

Michi war mit Giza im Auslauf 1 und hat eine Leckerlisuche mit ihr gemacht. Ich habe Giza am Abend besucht, hatte allerdings nur wenig Zeit für sie, weil Lothar und ich noch die Vorkontrolle bei den Interessenten von BJ und Csillag gemacht haben, die sehr positiv verlief. Die Leute sind super nett, haben alles gut vorbereitet und werden BJ und Csillag sicher ein schönes Zuhause geben. Wir freuen uns!

Olli und Latjak waren ziemlich durch den Wind, als ihre Zimmerkollegen weg waren. Olli wollte gar nicht aus dem Zimmer und Latjak ist im Hof umher gerannt und wollte nicht mehr rein...

Janina war lange mit Paul spazieren, die beiden haben die warme Sonne genossen, die sich ab und zu blicken ließ.

Orsa geht es wieder besser. Sie hat ihre Mahlzeiten ganz normal gegessen und findet Zwieback richtig lecker!

Georgie war viel im Hof mit uns. Am Nachmittag war Lars mit ihm auf der Wiese, wo Georgie auch etwas entspannen konnte. Am Abend haben Silja und Michi ihm ein Bild von einem Sonnenaufgang über einem See ins Zimmer gehängt, das sie ihm gekauft haben. Nun muss er nicht mehr die Wand anstarren (was er manchmal tut...), sondern kann das Bild anschauen. DANKE Euch beiden für diese liebevolle Idee!

Bella, Idefix und Armani haben total nett miteinander gespielt. Bella wurde von Armani gejagt und Armani von Idefix. Richtig lustig drauf waren sie, die drei! Bobo hat währenddessen in aller Ruhe seine Spielsachen verbuddelt.

Dennis und Giselle waren total überdreht! Sie sind wie die Wilden im Hof herumgeflitzt und haben dabei fast Susanna über den Haufen gerannt. Der Wetterumschwung macht sich bemerkbar…

Kiki hat eine eigene Couch in ihr Zimmer bekommen! Sie fand sie sofort super und hat den ganzen Vormittag darauf geschlafen. VIELEN DANK an die netten Leute, die uns die Couch gespendet und sogar vorbei gebracht haben! Lars war am Mittag lange bei Kiki zum Kuscheln. Sie hat sich so darüber gefreut, dass sie sogar angefangen hat mit Lars zu spielen. Anschließend war Lars noch mit Anton unterwegs, der am Anfang nicht mal daran dachte mitzulaufen. Als Lars ihn dann die ersten Meter bis zur Wiese getragen hat, ist er aber doch noch los marschiert und hat alles ausgiebig erkundet.

Linda war am Mittag mit Anna spazieren. Sie war super brav und sehr gut leinenführig. Sie liebt es, neue Sachen kennenzulernen und genau zu untersuchen, wie zum Beispiel Mülleimer am Wegesrand, die Kühe, Fahrräder usw. Sie ist wirklich toll!

Uta und ihre beiden Kinder waren heute zum ersten Mal zum Spazierengehen da. Sie sind gemeinsam mit Minsi und Wolke eine große Runde gegangen und hatten viel Spaß. Vor allem der Junge war sehr interessiert und hat Minsi über alles ausgefragt, warum wir zum Beispiel Brustgeschirre und keine Halsbänder verwenden. Dann hat er kurz inne gehalten und ist dann selbst darauf gekommen und meinte, das würde den Hunden ja weh tun, wenn man sie am Hals würgt. Wenn das nur alle Menschen so schnell verstehen würden...
Anschließend waren die drei noch mit Kiki unterwegs, die die Kinder toll fand!

Steffi hat Lanzelot geputzt und Mähnen- und Schweifpflege gemacht. Anschließend haben sie noch Dehnungsübungen gemacht. Birgit war zum Helfen im Stall und hat Gowinda geputzt und ihm die Hufe gepflegt. Danach waren die beiden auf dem Sandplatz.

Montag, 28. Oktober 2013

Findus, Paul, Orsa, Henry, Georgie, Bella, Idefix, Kiki, Wolke, Marley und Donna waren spazieren. Die anderen Hunde waren viel draußen, denn das Wetter hält tatsächlich immer noch! Wir hatten wieder um die 20°C !

Am Morgen waren Michi und Silja mit Orsa und Henry gemeinsam auf der Wiese. Orsa blüht immer richtig auf, wenn sie mit Henry unterwegs ist und möchte mit ihm mithalten, deshalb flitzt sie zwischendurch immer wieder los, um den Abstand gering zu halten. Henry findet die Gesellschaft auch super und schaut sich immer wieder nach Orsa um, ob sie auch nachkommt. Sehr süß, die beiden.

Anschließend waren Michi und Silja noch gemeinsam mit Marley und Georgie unterwegs. Marley war sehr stürmisch und hat Michi quer über die Wiese gezogen. Georgie hat sie dann kurz angebellt, als sie ihm zu nahe kam, was sofort funktioniert hat - Marley wurde augenblicklich ruhiger. Die beiden sind dann noch einige Runden auf der Wiese gegangen, wobei Michi und Silja den Abstand immer weiter verringert haben, bis sie am Schluss nur noch circa 5 Meter voneinander entfernt und trotzdem total entspannt waren.

Minsi war mit Kiki und Findus spazieren. Kiki war wie immer sehr brav und ist freudig mitgelaufen. Findus war am Abend total begeistert, als Minsi ihm das Geschirr anzog und mit ihm spazieren gehen wollte. Als die beiden jedoch zum Tor hinaus gegangen sind, kam ein Radfahrer um die Ecke geschossen, vor dem sich Findus so erschrocken hat, dass er keinen Meter mehr weiter gehen wollte. Also ist Minsi mit ihm wieder zurück ins Zimmer gegangen und hat dort mit ihm gekuschelt.

Linda hat sich heute am linken Vorderfuß verletzt. Sie war in ihrem Zimmer, als wir im Hof einen fürchterlichen Schrei von ihr hörten. Wir alle sind sofort in ihr Zimmer gerannt um nachzusehen, was passiert ist. Linda saß auf der Terasse und hob ihre Pfote an, während Findus und Angelina ganz vorsichtig und besorgt an ihr geschnüffelt haben. Wir vermuten, dass sie sich blöd vertreten hat. Wir haben sie zuerst beruhigt und dann nach der Ursache des Schmerzes gesucht. Nachdem wir nichts feststellen konnten, sie aber offensichtlich Schmerzen hatte, ist Christian mit ihr zu unserer Tierätrztin gefahren, die nach dem Röntgen eine Bänderzerrung diagnostiziert hat. Wir müssen Linda jetzt schonen und die nächste Zeit darf sie nicht mit Findus und Angelina in den Auslauf, da sie dort immer so wild spielt. Aber zumindest dürfen sie weiterhin in einem Zimmer wohnen.

Giza war im Auslauf 1, wo ich mit ihr gekuschelt und Leckerchensuchspiele gemacht habe. Sie ist sehr verschmust und mir tut es etwas leid, dass ich im Moment nur so wenig Zeit für sie habe. Ich hoffe, ich kann bald mal wieder mit ihr zum Hundeplatz fahren, wo sie richtig toben kann.

Paul war am Morgen mit Christian spazieren und am Mittag nochmal mit Janina von der Ausbildungsgruppe. Auch Merrit war zum Helfen da und war lange mit Kiki unterwegs. Bella und Idefix waren mit Merrit und Janina gemeinsam spazieren, was super geklappt hat. Idefix hatte richtig Freude beim Gehen und auch Bella hatte ihren Spaß.

Dennis, Giselle und Susanna waren lange im Hof und haben mit Silja gekuschelt. Susanna war wieder sehr verschmust und auch Dennis hat sich streicheln lassen, während Giselle ihre Flitzerunden im Hof gedreht hat.

Die Interessenten von Olli haben zugesagt. Wir freuen uns sehr für ihn und die nette Familie, in die er sich sofort verliebt hatte. Am Freitag findet die Vorkontrolle statt und wir hoffen, dass alles gut klappt.

Anton, Wolke und Marley haben immer viel Spaß mit Diego, Elfie, Flocke, Jamie, Jando, Leni und Lucy im Hof. Marley fühlt sich sehr wohl und ist super verträglich mit allen. Mit Elfie und Wolke düst sie um die Baumstämme und spielt Fangen.

Julia war zuerst lange mit Wolke und dann mit Donna spazieren. Donna hat sich heute schon nicht mehr so vor den Kühen gefürchtet, dafür fand sie die Radfahrer unheimlich.

Floyd hatte Besuch von Interessenten. Eine nette Familie mit 4 Kindern, über die sich Floyd sehr gefreut hat. Sie werden uns in den nächsten Tagen Bescheid geben, wie sie sich entscheiden.

Später am Abend hat Orsa sich erbrochen. Wir hoffen, dass es nichts Schlimmes ist und werden sie gut beobachten. Morgen bekommt sie nur Schonkost, hoffentlich geht`s ihr dann schon bald besser.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung, sie genießen das schöne Herbstwetter und sind viel auf der Weide.

Sonntag, 27.Oktober 2013

Paul, Wuschel, Giselle, Kiki, Findus und Wolke waren spazieren, die anderen Hunde waren bei noch immer herrlich warmen Herbstwetter viel in den Ausläufen und im Hof.

Linda und Angelina haben im Auslauf total süß miteinander gespielt, während Findus mit Minsi spazieren war. Findus fand den Ausflug auf die Wiese richtig klasse!

Paul war gleich zwei Mal unterwegs. Mittags war Janina mit ihm spazieren und am Nachmittag war er nochmals mit Dominic und Julia unterwegs. Monica hat lange mit ihm gekuschelt. Anschließend hat sie im Hof noch mit dem kleinen Anton geschmust, für den Körperkontakt ganz wichtig ist.

Wolke war mit Lars, seiner Frau und deren Hund Eddie spazieren, den er vorher im Hof kennengelernt hat. Die beiden waren total entspannt und Wolke hat den gemeinsamen Ausflug richtig genossen.

Orsa war heute besonders verkuschelt. Als Michi sich zu ihr in den Auslauf gesetzt hat, wollte sie einfach nicht genug kriegen von den Streicheleinheiten. Als Silja sie dann abgeholt hat, um sie ins Zimmer zu holen, war das Stück Trockenpansen in Silja`s Hand eine wichtige Entscheidungshilfe, mit ihr mit zu gehen.

Henry war im Hof sehr neugierig. Er hat gemerkt, dass eine neue Hündin eingezogen ist. Persönlich kennengelernt hat er Marley ja noch nicht, aber ihre Duftnoten hat er im Hof schon mal gründlich untersucht.

Georgie war richtig gut drauf heute. Als wir ihn mittags kurz in die Futterküche gebracht haben, damit Janina mit Paul durch den Hof gehen kann, hat er sich gleich eine Packung rohes Rindfleisch geschnappt und mehrere Happen runter geschluckt, ehe wir es ihm abnehmen konnten. Wider erwarten hat er keinen Durchfall bekommen!

Armani, Bella, Idefix und Bobo hatten Besuch von Frau Schatz, die sie wieder stürmisch begrüßt haben. Und obwohl Bobo sich noch nicht von ihr streicheln läßt, freut er sich doch über ihre Gesellschaft. Anschließend hat Frau Schatz noch mit Giselle gekuschelt. Giselle war mit ihren Interessenten und Anja zum Trainingsspaziergang in Prien. Sie war total entspannt, ist mit hoch erhobener Rute durch den Ort gelaufen und hat ganz neugierig da und dort geschnüffelt. Der nächste Trainingsspaziergang wird in München stattfinden. Dennis und Susanna haben in der Zwischenzeit im Zimmer geschlafen, nachdem sie vorher lange im Auslauf waren.

BJ, Csillag, Latjak und Olli haben viel im Auslauf gespielt und ausgiebig mit uns gekuschelt. Am Nachmittag waren sehr nette Interessenten für Olli da, die uns in den nächsten Tagen Bescheid geben werden, ob sie Olli adoptieren möchten. Olli, der ja normalerweise bei Fremden sehr zurückhaltend ist, ist sofort auf die Interessenten zugegangen und hat sie freundlich begrüßt. Dann ist er nicht mehr von ihrer Seite gewichen. Als wir ihn wieder ins Zimmer bringen wollten, ist er einfach neben den Leuten stehen geblieben und hat uns deutlich gezeigt, dass er diese Menschen total super findet.

Marley hat mit Floyd im Hof gespielt und Donna, die in der Zwischenzeit im Auslauf war, hat das Ganze ruhig beobachtet.

Anton, Wolke, Marley, Flocke (eine Pensionshündin), Wuschel (ein Pensionshund), Jamie und Elfie, Strizi, Flocke, Jando, und Lucy haben gemeinsam den Hof erkundet. Marley ist heute so richtig aufgetaut. Jamie hatte Herzchen in den Augen als er sie gesehen hat und die beiden haben total nett miteinander gespielt. Marley ist total verschmust und kommt zwischendurch immer wieder zu uns und verteilt Küsschen. Als sie mit den vielen Hunden im Hof war und gespielt hat, hat sie sich riesig gefreut. Die Rute, die sie bis gestern meistens eingeklemmt hatte, ist mitlerweile hoch erhoben und sie grinst über`s ganze Gesicht, wenn sie mit den anderen zusammen sein darf. Und sie frißt mit richtig viel Appettit!

Anton fand die vielen Hunde auch irrsinnig spannend und ist voller Begeisterung mit ihnen über den Hof getobt.

Samstag, 26. Oktober 2013

Paul, Orsa, Henry, Georgie, Bella, Kiki, BJ, Csillag, Donna, Floyd und Wolke waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof.

Am Morgen war Michi zuerst mit Orsa und dann mit Henry auf der Wiese. Orsa hat sich wie so oft in Maulwurfshügeln gewälzt und sah danach aus wie ein kleines Erdferkel. Silja war mit Georgie unterwegs, der heute super gut gelaunt war. Er ist fröhlich über die Wiese geflitzt, ist dann schnell zu ihr hin gelaufen und hat sie strahlend angesehen um sein Leckerli abzuholen. Am Nachmittag war Lars zum Helfen da und hat Georgie aus einem Buch vorgelesen. Lars hatte jedoch das Gefühl, dass ihn das Vorlesen eher nervös machte als beruhigte, weil er unruhig im Zimmer hin und her lief und gar nicht zur Ruhe kam, weshalb Lars die Lesestunde dann auch vorzeitig beendet hat.

Minsi war mit Paul und Kiki spazieren. Kiki hat sich auf der Wiese immer ein kleines Fleckchen sauberes Gras gesucht auf dem sie sich wälzen konnte. Sie ist eben auf Sauberkeit bedacht.

Findus war lange mit Minsi im Auslauf zum Kuscheln. Er war super lieb und hat sich immer wieder an Minsi angeschmiegt. Anschließend durfte er mit seinen Mädels Linda und Angelina wieder toben und flitzen. Findus und Angelina sind zu Linda ins Zimmer gezogen. Die drei verstehen sich so gut, das es immer ein Drama war, sie nach dem Spielen im Auslauf wieder zu trennen. Im Zimmer klappt auch alles super, alle drei sind glücklich.

Am Mittag waren Nina und Merrit von der Ausbildungsgruppe zum Helfen da. Nina war mit Paul und Kiki unterwegs. Paul fand den Ausflug super, ihn stören die vielen Radfahrer zum Glück nicht. Merrit war lange mit Bella spazieren, die super brav ist und immer selbstsicherer wird. Wenn sie vom Spazierengehen zurück kommt, kann sie es immer kaum erwarten ins Zimmer zu ihren Jungs zu kommen, die sie auch schon sehnsüchtig erwarten und sie überschwänglich begrüßen. Super süß die vier!

Dennis, Susanna und Giselle haben mit Silja und Michi im Hof gekuschelt. Dennis ist ihnen auf den Schoß geklettert und hat sich streicheln lassen. Giselle hat ihre Flitzerunden um`s Haus gedreht, während Susanna die Sonne genossen hat.

Lars war erst mit Donna und dann mit Floyd spazieren. Donna war leicht nervös, fand die Kühe unheimlich und hatte etwas Angst vor den vielen Fahrrädern. Lars konnte sie aber immer gut ablenken, indem er sie aufmunternd angesprochen hat. Floyd fand die Kühe etwas eigenartig, ansonsten hat er sich durch nichts irritieren lassen. Beide sind super leinenführig. Floyd hat Linda und Marley im Hof kennengelernt. Da er wahnsinnig verspielt ist und Donna eher nicht so gerne spielt, haben wir ihm Linda und Marley vorgestellt. Marley war ein bisschen zurückhaltend, hat sich aber immer wieder von hinten angeschlichen um ihn in Ruhe abzuschnuppern. Bei Linda war es genau umgekehrt, da war FLoyd etwas ruhiger. Linda ist auf ihn zu gestürmt und hat ihm sofort einen lieb gemeinten Pfotenhieb verpaßt und konnte gar nicht verstehen, warum er so zögerlich ihr gegenüber war, nachdem sie ihn mal geschubst hatte. Sie ist halt ein Riesenbaby!

Anton und Wolke haben einen riesigen Spaß gemeinsam im Büro! Sie rennen um die Wette, zergeln an Stofftieren, zerlegen Kartons und Papier und entleeren den Mülleimer... Danach liegen sie seelig in ihren Körbchen und wir fangen das Putzen an. Marley fühlt sich wohl bei den beiden im Zimmer, Unterhaltung hat sie jedenfalls.

Martin, der Interessent von BJ und Csillag, war zu Besuch. Er hatte die 4jährige Tochter einer Freundin mit. BJ und Csillag waren erst sehr vorsichtig und haben dann total niedlich mit der Kleinen gespielt. Anschließend waren sie noch spazieren. BJ und Csillag waren total glücklich... und Martin auch! Er wartet schon sehnsüchtig auf den Termin für die Vorkontrolle, denn wenn bei der alles klappt, würde er die beiden gerne nächstes Wochenende übernehmen.

Am Nachmittag waren Dominic und Julia zum Gassigehen da und sind lange mit Wolke unterwegs gewesen.

Freitag, 26. Oktober 2013

Spazieren waren Paul, Greta und Leni. Da das milde Wetter noch immer anhält, waren die anderen Hunde sehr lange in den Ausläufen und im Hof.

Linda, Angelina und Findus haben wieder viel im Auslauf gespielt. Die drei verstehen sich super und sind nach ihrem Aufenthalt im Auslauf jedes Mal richtig ausgepowert.

Mit Giza waren Michi und ich im Auslauf. Wir haben uns lange unterhalten, während uns Giza Gesellschaft geleistet und viel mit uns gekuschelt hat.

Orsa und Henry haben Michi beim Absammeln der Ausläufe Gesellschaft geleistet und immer wieder Streicheleinheiten zwischendurch bekommen.

Georgie war heute sehr entspannt, nur gelegentlich hat er einen Fahrradfahrer verbellt, als er gemeinsam mit Kiki im Hof war.

Armani, Bella, Bobo und Idefix haben viel im Auslauf gespielt. Sogar Idefix, der ja beim Gassigehen immer etwas „träge“ ist, hat beim Spielen ordentlich Gas gegeben. Die vier sind ein richtig gutes Team geworden, jeder spielt mal mit jedem und so kommt jeder auch mal dazu sich auszuruhen. Am Abend lagen alle völlig entspannt in ihren Körbchen und haben tief und fest geschlafen. Sie fühlen sich wirklich wohl hier im TierHeim.

Bei Giselle`s Interessenten hat Anja die Vorkontrolle gemacht. Die Leute sind sehr nett und mögen Giselle auch wirklich gern, aber leider wohnen sie mitten in der Stadt, womit Giselle noch ziemliche Probleme hat! Nun wollen wir versuchen, Giselle durch ein kontinuierliches Training an den Trubel in der Stadt zu gewöhnen. VIELEN DANK an unseren Helfer Lars, der Giselle nach München und zurück gefahren hat!

Dennis und Susanna haben während Giselle unterwegs war im Auslauf gespielt.

BJ, Csillag, Latjak und Olli waren bei dem herrlichen Wetter lange im Auslauf, haben gespielt und zwischendurch immer wieder die Sonne genossen und entspannt.

Donna und Floyd waren auch gemeinsam im Auslauf. Floyd vesucht immer ganz verzweifelt, Donna zum Spielen aufzufordern, aber Donna mag nicht spielen. Wenn er ihr zu lästig wird, grummelt sie ihn ordentlich an und schnappt schon auch mal ab. Also werden wir in den nächsten Tagen andere Spielpartner für Floyd suchen.

Anton und Wolke haben eine neue Zimmerkollegin bekommen: Marley, eine süße, aber noch sehr schüchterne Mischlingshündin, die heute bei uns eingezogen ist. Wir werden sie Euch in den nächsten Tagen vorstellen.

Nina und Minsi waren mit Greta und Leni spazieren und Nina hat anschließend Anton, Wolke und Marley in ihrem Zimmer Gesellschaft geleistet.

Steffi hat nach der Stallarbeit Gowinda geputzt und wieder Dehnungsübungen mit ihm gemacht.

Donnerstag, 25. Oktober 2013

Paul, Orsa, Henry, Georgie und Linda waren spazieren. Die anderen Hunde waren viel draußen, denn das wunderschöne, warme Herbstwetter hält weiterhin an!

Donna und Linda waren beim Tierarzt. Donna zur Ultraschalluntersuchung, Linda wegen starkem Durchfall. Linda hat Band- und Hakenwürmer und Giardien, die wir jetzt behandeln. Donna ist nicht trächtig, hatte aber laut Tierärztin vor ca. drei Monaten Junge. Auch Donna hat Giardien, wie die meisten Hunde, die aus der Illatosh kommen.

Giza war mit mir im Auslauf, hat Leckerchensuchspiele gemacht und mit mir gekuschelt. Eigentlich wollten Michi und ich mit ihr auf die große Wiese gehen, aber es waren viel zu viele Leute unterwegs.

Orsa und Henry waren morgens mit Michi spazieren und waren wie immer total glücklich, raus zu kommen. Orsa hat sich viel im nassen Morgengras gewälzt und Henry hatte viel damit zu tun, die Rehspuren zu verfolgen.

Mit Georgie war Silja spazieren. Leider konnte er sich heute nicht gut entspannen, weil wieder recht viele Radfahrer und Spaziergänger unterwegs waren.

Armani, Bella, Bobo und Idefix haben am Zaun Floyd kennen gelernt und Bella hat ihn, wie es ihre Art ist, erst mal mächtig am Zaun angebellt. Floyd war total freundlich und wollte spielen, er ist ein echter Sonnenschein.

Dennis war richtig gut drauf heute. Er hat Freudentänze veranstaltet, wenn wir ins Zimmer gekommen sind und hat jede Streicheleinheit richtig genossen. Lars hat sich heute zu Giselle ins Zimmer gesetzt zum Kennenlernen, denn die beiden fahren morgen gemeinsam zu Vorkontrolle nach München.

Danach war Lars bei Georgie und hat ihm wieder vorgelesen. Georgie hat sich immer nur kurz hingelegt zum Zuhören, dann war er wieder von vorbeifahrenden Radlern und Auto`s abgelenkt, wegen denen er zum Fenster gesprungen ist.

Angelina und Findus haben viel im Auslauf gespielt und lange mit Minsi gekuschelt. Linda war bedingt durch den Durchfall etwas schlapp und darum haben wir sie abends nicht mehr mit Findus und Angelina im Auslauf spielen lassen, sondern Minsi ist mit ihr gemütlich spazieren gegangen.

Die Pferde genießen ebenfalls das milde und sonnige Herbstwetter. Sie sind viel auf der Weide. Steffi hat Gowinda geputzt und Dehnungsübungen mit ihm gemacht.

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Paul, Georgie, Henry, Kiki, BJ und Csillag, Flocke, Wolke, Wuschel und Lumpi waren spazieren, alle anderen Hunde waren bei herrlich warmen Wetter viel im Hof und in den Ausläufen.

Am Morgen hatten wir einen Notruf. Seit einigen Tagen ist ein streunender Hund in der Nähe von Seebruck unterwegs. Silja ist mit Wolke dorthin gefahren, um ihn zu suchen. Nachdem sie eine Stunde im Wald herumgelaufen ist, hatte sie endlich Sichtkontakt, aber als der Hund sie gesehen hat, ist er sofort in Panik davon gelaufen. Die Leute eines Hotels in der Nähe haben eine Futterstelle für ihn eingerichtet und melden sich bei uns, sobald sie ihn wieder sichten.

Giza war mit Michi im Auslauf und hat Leckerlies gesucht und gekuschelt. Am Abend war ich bei ihr und wir haben ebenfalls gekuschelt und Leckerlies gesucht.

Paul war mittags mit Christian und abends mit Steffi spazieren. Wie immer freut er sich riesig über seine kleinen Ausflüge.

Michi war mit Orsa im Auslauf und hat mit ihr gekuschelt. Außerdem hat sie Orsa wieder etwas gebürstet, was aber nur kurz von ihr toleriert wurde.

Henry war am Morgen mit Silja unterwegs. Er kann es morgens immer kaum erwarten rauszukommen und macht richtige Freudensprünge, wenn es dann endlich los geht.

Georgie war morgens auf der Wiese und hat dort ganz entspannt herumgeschnüffelt. Als am Vormittag die Müllabfuhrt kam, während Georgie und Kiki gerade im Hof waren, war`s wieder vorbei mit seiner Entspannung. Voller Panik ist er den Zaun auf und ab gerannt. Vor allem große LKW`s müssen ihn ihm wohl schreckliche Erinnerungen auslösen. Am Nachmittag hat sich Lars zu ihm ins Zimmer gesetzt und ihm aus einem Buch vorgelesen, da konnte er sich endlich wieder richtig entspannen. Nach dem Lesen ist Lars noch eine Runde spazieren gegangen mit ihm. Auch da war er wieder total entspannt, hatte allerdings von der morgendlichen Aufregung wieder Durchfall.

Bella, Idefix, Bobo und Armani hatten Besuch von Frau Schatz, die sich zu ihnen in den Auslauf gesellt hat. Bei strahlendem Sonnenschein haben Bella, Armani und Idefix ihre Streicheleinheiten genossen, während Bobo in der Nähe lag und zugeschaut hat.

Giselle, Susanna und Dennis waren auch viel im Auslauf. Dennis geht’s wieder richtig gut, er hat ausgelassen mit Giselle getobt. Wir freuen uns!

Kiki war mit Christian unterwegs. Sie freut sich riesig über jeden Spaziergang und ist insgesamt viel ausgeglichener geworden.

BJ und Csillag hatten wieder Besuch von ihren Interessenten. Gemeinsam haben sie einen Ausflug gemacht und alle vier sind freudestrahlend vom Spaziergang zurück gekommen. Richtig schön! Latjak und Olli haben in der Zwischenzeit im Auslauf gespielt.

Donna und Floyd waren mit Christian und Steffi spazieren. Die beiden laufen total brav an der Leine und fanden den Ausflug richtig spannend. Die neue Gegend haben sie gründlich abgeschnüffelt.

Bei Anton`s Interessenten haben wir die Vorkontrolle gemacht, die leider negativ verlief, denn der bereits vorhandene Hund hat fletschend und zitternd unmissverständlich klar gemacht, was er von einem Einzug Anton`s halten würde - nämlich gar nichts! Schade, denn die Leute waren echt nett…

Im Stall ist soweit alles in Ordnung. Steffi hat mit Lifrase gekuschelt, der das sehr genossen hat und mit Wallace hat sie Dehnungsübungen gemacht.

Dienstag, 22. Oktober 2013

Paul, Kiki und Wolke waren spazieren, die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen.

Findus, Angelina und Linda hatten wieder rießigen Spaß gemeinsam im Auslauf. Angelina ist wie eine große Schwester für die zwei "kleinen", sie bringt immer wieder Ruhe rein und bremst die beiden auch mal aus, wenn sie zu wild spielen.

Patrizia war mit Wolke, Paul und Kiki spazieren. Wolke war etwas zögerlich beim Gehen, er braucht wohl erst etwas mehr Vertrauen und muss jemanden besser kennen, bevor er bedenkenlos mitgeht. Kann man verstehen, wenn man vermutlich ausgesetzt wurde... denn bisher hat sich absolut niemand für ihn gemeldet und auch bei der Polizei ist keine Suchmeldung nach ihm eingegangen. Paul und Kiki hingegen fanden den Ausflug einfach nur toll und sind fröhlich mitgegangen.

Orsa war heute etwas matt und hat auch schlecht gefressen, was normalerweise gar nicht ihre Art ist. Leckerlis hat sie aber genommen, deswegen haben wir uns nicht allzu große Sorgen gemacht. Am Mittag hat Michi Orsa etwas gebürstet, was sie anfangs auch gut mitgemacht hat. Als es ihr zu viel wurde, hat sie nur kurz gebrummelt, was Michi natürlich sofort akzeptiert hat und aufgehört hat zu bürsten. Für Orsa ist das ein riesiger Fortschritt, erst zu knurren und nicht gleich zu schnappen! Es zeigt, wie viel Vertrauen sie zu Michi in denletzten Monaten aufgebaut hat.

Georgie geht es so weit gut. Er ist nur maßlos genervt von den vielen Traktoren, die den ganzen Tag am TierHeim vorbei gefahren sind. Er regt sich bei jedem einzelnen furchtbar auf und rennt entweder im Auslauf oder auch in seinem Zimmer wie verrückt auf und ab und bellt. Am Abend war er dann wieder sehr verkuschelt, als Silja und Michi bei ihm im Zimmer waren.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Hof. Armani hat wieder Spielaufforderungen gegenüber Bobo gezeigt, auf die der nach einiger Zeit auch eingestiegen ist. Idefix war heute richtig aktiv und sogar freiwillig draußen.

Donna und Floyd fühlen sich schon richtig wohl bei uns. Sie sind gerne im Auslauf und inspizieren dort alles ganz genau, aber auch in ihr Zimmer gehen sie gerne zurück, um auf dem Balkon die anderen Hunde unter ihnen zu beobachten.

Steffi hat am Morgen Wallace, Isabella und Sternchen geputzt. Mit Wallace hat sie noch Dehnübungen gemacht. Birgit war am Abend im Stall und hat bei Lanzelot die Hufe gemacht und ihn geputzt, anschließend waren die beiden noch auf dem Sandplatz.

Am Abend erreichte uns dann dieses email, über das wir uns wieder sehr gefreut haben:

Liebe Clarissa, liebes TierHeim-Team,
es war wieder soweit! Die "Freunde von Häuser der Hoffnung e.V." haben sich wieder getroffen, um vegan zu kochen. Diesmal war ich an der Reihe. Es gab zur Vorspeise einen veganen Wurstsalat, eine Kürbiscremesuppe, sowie eine gefüllte Zucchini mit veganem Käse überbacken. Danach gab es als Hauptgericht Erbsenpüree mit gebratenen Tofu, Pellkartoffeln und Fenchelsalat. Alles zusammen wurde abgerundet mit einem Dessert aus roter Grütze aus verschiedenen Beeren. Na? Appetit bekommen? Die anwesenden Esser mußten dafür bezahlen und deshalb habe ich 75,00 Euro auf Euer Konto als Spende überwiesen. Unsere Idee, monatlich ein solches Essen zu servieren macht uns riesig Spaß, weil kein Tier dafür leiden muss und andere Tiere - nämlich die lieben Hunde von Häuser der Hoffnung e.V. - davon profitieren. Wir werden deshalb weiter kochen und weiter essen.
Viele liebe Grüße, Leonore

Montag, 21. Oktober 2013

Paul, Orsa, Henry, Georgie, Bella, Idefix und Kiki waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Gleich am Morgen war Michi mit Henry spazieren. Er hat sich rießig gefreut und war wieder richtig gut drauf. Am Abend haben er und auch Orsa ein Stück getrocknete Rinderlunge bekommen, woran beide genüßlich geknabbert haben.

Orsa war mit Silja auf der großen Wiese. Sie ist ganz gemütlich über die Wiese geschlendert und hat viel in den Büschen geschnuppert. Die Kühe nebenan auf der Wiese hat sie nur einmal kurz und sehr halbherzig angebellt und sie dann wieder ignoriert.

Auch Georgie war am Morgen spazieren. Silja und er waren auch auf der Wiese, wo Georgie gefühlt jeden einzelnen Grashalm abgeschnuppert hat. Zwischendurch hat er sich im feuchten Gras gewälzt und sah einfach nur glücklich aus. Am Abend war Lars noch einmal mit ihm unterwegs, auch da war Georgie sehr entspannt. Anschließend waren die beiden noch lange gemeinsam im Zimmer und haben gekuschelt.

Findus, Angelina und Linda waren viel gemeinsam im Auslauf und haben total lieb miteinander gespielt. Angelina bremst die beiden Jungspunde immer mal wieder aus, wenn sie zu wild werden und übernimmt etwas die Mutterrolle, was sehr süß anzusehen ist. Zwischendurch haben alle eine Verschnaufpause gemacht und lagen gemeinsam in der Sonne.

Giza war am Abend mit Michi im Auslauf 2, wo die beiden im Häuschen saßen und gekuschelt haben. Zwischendurch ist Giza grinsend durch den Auslauf geflitzt und zurück im Zimmer hat sie einen Markknochen bekommen, worüber sie sich so gefreut hat, dass sie noch mal einen Flitzeanfall im Zimmer bekam. Sie ist sooo niedlich!

Julia war am Mittag zum Helfen da und ist zuerst mit Paul unterwegs gewesen. Anschließend ist sie gemeinsam mit Steffi mit Bella und Idefix gegangen. Idefix war richtig motiviert und ist gerne mitgelaufen. Bella fand den Spaziergang super und wäre am liebsten immer weiter gegangen. Armani und Bobo waren in der Zwischenzeit im Hof und haben am Zaun Donna und Floyd kennen gelernt. Alle vier waren sehr freundlich und interessiert. Donna und Floyd leben sich gut ein und fühlen sich wohl. Floyd hatte in der Nacht Durchfall, wir werden den Kot untersuchen lassen, um Giardien oder andere Parasiten ggf. behandeln zu können.

Kiki war am Nachmittag mit Lars spazieren. Die beiden haben immer viel Spaß zusammen und mögen sich sehr. Kiki freut sich total, wenn Lars sie besucht. DANKE für Deine Hilfe Lars!

Anton hat heute den Hund von seinen Interessenten kennengelernt. Die beiden haben sich ganz gut verstanden, Anton hat sich auch sehr gut benommen und war nicht aufdringlich. In den nächsten Tagen wird die Vorkontrolle stattfinden, bei der wir schauen, ob sich die beiden Hunde auch im Zuhause des älteren gut verstehen.

Wolke ist zu Anton ins Büro gezogen. Beide brauchen dringend Gesellschaft und Unterhaltung und da Wolke auch noch ein sehr junger verspielter Rüde ist, klappt das super! Am Abend waren sie sogar Seite an Seite am Schreibtisch gelegen und haben geschlafen.

Christian hat am Nachmittag den Hof vom ganzen Laub befreit. Mit dem Laubsauger ging es recht gut und jetzt schaut alles wieder schön ordentlich aus. VIELEN DANK, Christian!

Steffi hat am Morgen Isabella und Sternchen geputzt, was die beiden total entspannend fanden.

Sonntag, 20. Oktober 2013

Spazieren waren heute BJ, Csillag, Paul, Wolke und Kiki. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Wir haben versucht, Kiki mit Wolke zu vergesellschaften, was aber nicht so gut geklappt hat. Als sie sich im Hof kennengelert haben, war Kiki total begeistert von Wolke und ist ihm die ganze Zeit hinterher gegangen. Auch im Auslauf haben sie Spielaufforderungen gemacht und sich nebeneinander die Sonne gelegt. Tim und Marion waren dann mit den beiden sehr lange spazieren, was ihnen super gefallen hat. Am Anfang ging auch im Zimmer alles gut. Im Laufe des Nachmittags haben Silja und Michi Wolke allerdings nur noch auf der Terrasse gesehen, er hat sich drinnen bei Kiki nicht wohl gefühlt... Also haben wir ihn am Abend wieder in sein altes Zimmer gebracht. Morgen werden wir versuchen einen anderen Kumpel für ihn zu finden.

Findus hat wieder viel mit Linda gespielt. Angelina hat währenddessen mit Silja im Hof gekuschelt, was ihr immer sehr gut tut. Sie ist sehr verschmust und freut sich über jeden Menschen, den sie kennenlernen und mit dem sie kuscheln darf.

Julia und Dominik waren heute das erste Mal zum Helfen da und sind mit Paul spazieren gegangen. Paul fand den Ausflug toll, da es heute wieder richtig schön warm war, wie er es gerne mag.

Mit Henry hat Silja eine Leckerlisuche im Auslauf 1 gemacht. Er hatte heute schlechte Laune, was bei ihm eigentlich sehr selten vorkommt. Er hat alles und jeden angebellt und sich über jede Kleinigkeit aufgeregt, überhaupt war er allgemein sehr unruhig. Wir vermuten, dass er deshalb so genervt war, weil er schon zwei Tage nicht mehr spazieren war. Michi und Silja werden sich morgen besonders viel Zeit für ihn nehmen und eine große Runde mit ihm gehen.

Georgie hatte in der Nacht wieder Durchfall. Wir haben ihm deshalb etwas mehr Luzerne in sein Futter gegeben, weil das normalerweise gut hilft. Schon am Vormittag war wieder alles in Ordnung und er hat komischer Weise sogar 500g zugenommen, trotz dem Durchfall! Am Abend waren Michi und Silja wieder bei ihm im Zimmer zum Kuscheln, worüber er sich sehr gefreut hat.

Dennis geht es jeden Tag besser. Er wird immer munterer und hat sogar schon wieder genug Energie, die Kühe auf der Wiese gegenüber anzubellen. Giselle hat am Abend nichts gegessen, hat aber kein Erbrechen oder Durchfall. Wir werden sie weiter beobachten, wenn sie sich bis morgen nicht wieder besser fühlt, muss sie zum Tierarzt.

BJ und Csillag hatten Besuch von ihren Interessenten. Sie haben sich so gefreut, als sie die Leute gesehen haben, es war sehr rührend! Die vier waren ausgiebig spazieren und haben anschließend noch lange gekuschelt. Wir hoffen, dass die Vorkontrolle positiv verläuft und die beiden bald umziehen dürfen.

Donna und Floyd, die gestern bei uns eingezogen sind, geht es sehr gut! Sie sind nach wie vor total verschmust, anhänglich und einfach nur lieb. Bei Donna haben wir den Verdacht, dass sie trächtig ist. Wir werden sie die nächsten Tage bei unserer Tierärztin vorstellen, um sie untersuchen zu lassen. Wir haben die beiden schon bei "Zuhause gesucht" eingestellt, schaut sie Euch mal an.

Samstag, 19. Oktober 2013

Paul, Angelina, Kiki, Linda und Giselle waren bei herrlichem Herbstwetter spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Findus hat einen Besen geklaut und ihn voller Stolz über den Hof gezerrt. Linda, die mit ihm im Hof war, hat das Ganze mißtrauisch beobachtet. Das borstige Ding in Findus`s Fang war ihr nicht ganz geheuer.

Als Michi in dem Auslauf, in dem Giza gerade war, Häufchen eingesammelt hat, hat Giza alles getan, um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen: Zuerst hat sie sie angestubst, dann ist sie in wilden Kreisen um sie herum gerannt, dann hat sie sich auf die Plattform gesetzt, wo es normalerweise immer Leckerchen und/ oder Streicheleinheiten gibt - bis Michi ihre Arbeit schließlich unterbrochen und mit ihr gekuschelt hat. Giza war sehr nielich! Am Nachmittag war ich noch kurz bei ihr und wir haben ebenfalls gekuschelt und Leckerchensuchspiele gemacht.

Paul war lange mit Marion spazieren. Am Nachmittag hat er wieder ein Spielzeug aus Giza`s Zimmer geklaut und es schnell in sein Zimmer in Sicherheit gebracht. Echt niedlich!

Georgie war heute wieder sehr unruhig, denn es waren viele Traktoren und noch viel mehr Radfahrer unterwegs, was Georgie immer ungemein aufregt.

Am Nachmittag war Wolfi zu Besuch. Er hat lange und ausgiebig mit seiner Schwester Elfie gespielt, die beiden haben sich riesig gefreut sich wieder zu sehen. Wir haben uns auch über den Besuch gefreut und vor allem darüber, dass es Wolfi so gut geht!

Die Interessenten von Giselle waren zu Besuch und sind lange mit ihr spazieren gegangen. Giselle hat sich riesig gefreut als wir sie aus dem Zimmer gelassen haben und sie die beiden im Hof entdeckt hat. Es war richtig rührend. Nächste Woche ist die Vorkontrolle, die hoffentlich positiv verläuft.

Doris und eine Freundin von ihr waren mit Silas zu Besuch. Die beiden haben erst Linda und anschließend Angelina auf einen gemeinsamen Ausflug mit Silas nach Rottau mitgenommen. Angelina und Linda fanden den Ausflug unglaublich toll und sind mit einem breiten Grinsen im Gesicht zurück ins TierHeim gekommen.



Kiki war mit Patrizia spazieren und hat sich sehr über ihren Besuch gefreut. Patrizia wird eine Patenschaft für Kiki übernehmen, worüber wir uns sehr freuen! DANKE!

BJ, Csillag, Latjak und Olli waren viel im Auslauf und haben getobt. Heute hat sich auch Csillag mal so richtig von der Spielfreude der anderen anstecken lassen und ist mit ihnen um die Bäume im Auslauf 2 gerannt.

Anton hatte Besuch von Interessenten, die den Hund ihrer Kinder dabei hatten: Horst, auch eine französiche Bulldogge. Horst und Anton haben total niedlich miteinander gespielt, Anton fand Horst richtig klasse und ist mit ihm über den Hof und durch den Auslauf geflitzt. Die Interessenten kommen nächste Woche nochmals mit ihrem eigenen Hund vorbei um zu sehen, ob auch die sich so gut verstehen.

Troll wurde heute wieder abgeholt, was Wolke gar nicht gefallen hat. Wolke fand es total doof wieder alleine im Zimmer zu wohnen. Wir werden morgen versuchen ihn mit Kiki zu vergesellschaften.

Am Abend sind zwei Hunde aus der Illatosh angekommen. Die beiden haben sich riesig gefreut und sind gleich mit in den Auslauf gekommen, wo sie erstmal was zu fressen und trinken bekommen haben. Wir haben ihnen gleich ein Geschirr angezogen, was überhaupt kein Problem war. Die Treppe ins erste Obergeschoss war für die Hündin ein Klacks, für den Rüden war es eine riesengroße Herausforderung, er kannte offensichtlich noch keine Treppen, aber mit viel gutem Zureden und Leckerlies hat er es dann doch geschafft und war richtig erleichtert, als er oben angekommen war. Als wir die beiden ins Zimmer gebracht haben, hat der Rüde leider ständig versucht, die kleine Hündin zu besteigen. Also haben wir sie über Nacht in getrennten Zimmern schlafen lassen. Wir freuen uns, dass die beiden den Weg aus der Hölle geschafft haben und jetzt bei uns sind. Wir werden sie Euch in den nächsten Tagen vorstellen.

Freitag, 18. Oktober 2013

Giza, Paul, Georgie und Kiki waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Auslauf und im Hof.

Findus hat im Auslauf mit Linda gespielt und anschließend haben Linda und Findus mit Angelina im Hof gespielt. Die drei haben sich super gut verstanden. Angelina ist konditionell nach ihrer achtwöchigen Ruhezeit natürlich etwas schwächer als Linda, aber trotzdem haben alle viel Spaß miteinander.

Henry hat mit Michi eine Leckerliesuche im Auslauf 5 gemacht. Dabei fand er es total aufregend durch den hohlen Baumstamm zu klettern.

Mit Giza waren Michi und ich auf dem Hundeplatz. Sie freut sich schon immer, wenn es mit dem Auto los geht. Auf dem Platz ist sie viel herumgesaust und hat auch wieder alle Geräte gemacht. Es war richtig nett.

Paul war mit Julia spazieren und anschließend war Monika noch bei ihm zum Kuscheln.

Georgie war mit Marion auf der Wiese. Er war total entspannt, hat viel geschnüffelt und sich riesig über den Spaziergang gefreut. Am Abend, als Michi bei ihm zum Kuscheln im Zimmer war, hat er seinen Kopf in seinen sonnengelben (Georgie liebt gelb!) Polster vergraben, den Bauch nach oben gestreckt und sich kraulen lassen und dabei ganz entspannt die Augen zugedrückt, was sehr niedlich war.

Orsa hat ein Sonnenbad genommen. Sie liebt es in der Sonne zu liegen und sich dabei den Nacken kraulen zu lassen. Wenn Michi aufhörte sie zu streicheln, streckt sie ihr sofort die Pfote entgegen: „Bitte weitermachen“…

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben viel im Auslauf getobt. Als sie schließlich müde waren und sich ins Zimmer gelegt haben, hat Bobo sich das kleinste Körbchen ausgesucht und sich da rein gekuschelt. Seine Beine hatten in dem kleinen Körbchen keinen Platz, deshalb hat er sie aus dem Körbchen raushängen lassen. Das hat total unbequem ausgeschaut, aber Bobo hat es gefallen, er hat tief und fest geschlafen. Bella mag den Vollmond nicht. Sie steht stundenlang auf ihrer Terrasse und bellt ihn an.

Dennis hatte Kontrolltermin bei unserer Tierärztin. Es geht ihm schon viel besser, er ist nicht mehr schmerzempfindlich am Bauch und läßt sich auch schon wieder von uns knuddeln. Giselle und Susanna waren lange im Hof mit uns während Dennis weg war. Giselle hat Mäusen aufgelauert, während Susanna in der Sonne lag und geschlafen hat.

Michi war mit Angelina spazieren. Angelina war total entspannt und hat sich riesig gefreut über den kleinen Ausflug und BJ, Csillag, Latyak und Olli haben den sonnigen Nachmittag genossen und viel im Auslauf gespielt und mit Steffi gekuschelt.

Anton war mit beim Tierarzt. Der kleine hatte Durchfall, deshalb haben wir ihn gleich zum Tierarzt mitgenommen, als wir mit Dennis gefahren sind. Er hat leider Giardien und Kokzidien, die wir jetzt behandeln. Aber der Durchfall tut seiner guten Laune und seiner Neugierde keinen Abbruch. Er ist immer gut drauf und ständig auf Entdeckungsreise, ob im Hof, im Zimmer oder in der Futterküche. Irgendetwas Spannendes zum Beschnüffeln und Untersuchen findet er überall.

Donnerstag, 16. Oktober 2013

Spazieren waren heute Paul, Orsa, Henry, Georgie, Bella, Idefix, Kiki, Troll, Wolke, Linda und Anton. Die anderen Hunde waren bei herrlichem Herbstwetter in den Ausläufen und im Hof.

Findus und Angelina haben viel im Auslauf gespielt. Die beiden verstehen sich hervorragend. Findus hat auch mit Linda viel im Auslauf getobt, während Michi mit Angelina im Hof gekuschelt hat.

Giza war zwei Mal mit Michi in Auslauf 1 und hat gekuschelt und Leckerlies gesucht. Sie freut sich schon immer riesig, wenn Michi zu ihr in den Auslauf kommt. Ich kann nach drei Tagen Abwesenheit leider erst morgen wieder zu ihr kommen, aber es freut mich total, dass sie auch Michi in ihr Herz geschlossen hat und daher nicht mehr einsam ist, wenn ich mal nicht kommen kann.

Paul war zwei Mal spazieren: Am Morgen mit Christian und am Abend mit Lara. Lara ist mit ihm an den Chiemsee gegangen, wo er sich bis zum Bauch ins Wasser gestellt und versucht hat, die Wellen zu fangen. Total niedlich! Als ihm die Wellen zu hoch wurden, ist er wieder an den Strand gegangen und hat dort herumgeschnüffelt.

Orsa und Henry waren mit Michi zwei Mal auf der Wiese. Am Morgen war alles wie immer. Am Nachmittag muß sich irgendetwas in den Büschen versteckt haben, denn Orsa war total neugierig und wollte unbedingt ins Gebüsch, Michi hat sie aber mit Leckerlies davon abgehalten. Henry ist an der genau gleichen Stelle stehen geblieben und hat ebenfalls ins Gebüsch gestarrt, die Zähne gefletscht und heftig geknurrt. Also hat Michi ihn beruhigt und ist schnell weiter gegangen.

Auch Georgie und Kiki waren heute zwei Mal unterwegs. Am Nachmittag waren sie gemeinsam auf der Wiese. Georgie hat sich wieder gewälzt und Kiki hat übermütige Freudentänze veranstaltet. Sie ist immer total glücklich, wenn sie spazieren gehen darf.

Bella war mit Lara spazieren, während für Idefix Interessenten da waren. Bobo und Armani haben in der Zwischenzeit im Auslauf getobt. Auch Idefix ist mit Michi und den Interessenten spazieren gegangen.

Dennis geht es viel besser. Er hat das erste Mal, seit er in der Klinik war, wieder mit Silja gekuschelt. Morgen fahren wir mit ihm zur Nachkontrolle. Giselle hatte viel Arbeit mit den Mäusen unter unserem Gartenhäuschen. Sie könnte dort Stunden zubringen und auf die Mäuse warten, sie rennt immer von einer Ecke zur anderen und schaut, ob nicht doch mal eine raus kommt. Aber alle Anstrengung war vergeblich, sie hat keine Maus erwischt. Susanna war ebenfalls sehr verschmust heute und hat sich Streicheleinheiten von Silja abgeholt.

BJ und Csillag hatten wieder Besuch von ihrem Interessenten. Dieser hatte kurzfristig angerufen, weil er die beiden bereits vermisst und ist zum Kuscheln vorbei gekommen. Er hat mit allen Vieren, also Latjak, Olli, BJ und Csillag gemeinsame Zeit im Auslauf verbracht. Am Sonntag wird er wieder zu Besuch kommen.
Olli hat am Nachmittag im Hof Djiego kennengelernt. Die beiden haben sich freundlich begrüßt und beschnuppert. Olli wollte aber lieber mit Steffi kuscheln, weshalb er die Begrüßung kurz gehalten hat.

Lumpi, unser Tagespensionsgast, hat heute Pensionshündin Maya kennengelernt. Erst war Maya Lumpi zu stürmisch und sie hat ihn angegrummelt, aber schließlich hat sich die Situation beruhigt und die beiden sind gemeinsam über den Hof getrottet und haben herumgeschnüffelt. Die beiden wohnen jetzt gemeinsam in einem Zimmer mit Abtrennung, so dass sie nicht alleine sind. Als Lumpi am späten Nachmittag abgeholt wurde, hat Maya kurz geweint. Deshalb hat sich Michi zu ihr gesetzt zum Kuscheln und ihr gesagt, dass Lumpi morgen wieder kommt. Die Wiedersehensfreude wird bestimmt riesengroß werden.

Troll und Wolke waren gemeinsam spazieren, sie waren mit Christian und Marion unterwegs. Im Auslauf gesellt sich immer noch Flocke, eine Pensionshündin, zu den beiden. Flocke ist immer froh nicht alleine zu sein. Spielen mag sie zwar nicht mehr, aber etwas Gesellschaft tut ihr trotzdem gut.

Auch Anton war wieder mit Marion unterwegs und hat sich die Kühe noch einmal ganz genau angeschaut. Er findet Kühe super interessant und setzt sich vor sie hin und beobachtet sie. Auch die andere Interessentin hat abgesagt, worüber wir angesichts der Begründung, er sei für seine Rasse zu unterentwickelt, aber überhaupt nicht traurig sind. Tja, wer da wohl unterentwickelt ist… sorry für den Sarkasmus, aber manchmal hilft nur der, um die Dummheit der Leute zu ertragen.

Linda war zwei Mal spazieren, mittags war Marion mit ihr unterwegs und am Abend ist Lara noch ein Stück mit ihr gegangen. Anschließend hat Lara noch mit ihr gekuschelt, was Linda super fand.

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Das Wetter war heute nicht so toll, trotzdem waren Findus, Paul, Orsa, Henry, Georgie, Kiki, Anton und Linda spazieren und alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Regenpausen auch in den Ausläufen.

Die Fundhündin, die uns gestern am Abend gebracht wurde, hat die ganze Nacht geweint, es war ganz furchtbar. Da sie gechipt, aber nicht registriert war konnten wir ihren Halter nicht ermitteln. Der hat sich dann aber heute Morgen bei uns gemeldet. Er hatte sie die schon die ganze Nacht gesucht und war sehr froh, sie bei uns zu finden. Wieder einmal hatten die Leute keine Ahnung davon, dass es notwendig ist, den Hund auch registrieren zu lassen und dass der Chip allein ohne Registrierung nutzlos ist. Irgendwie haben wir das Gefühl, dass die Tierärzte da vielleicht auch mal ausführlicher erklären müßten und nicht einfach voraussetzen dürfen, dass alle Hundehalter das wissen.

Anton war mit Marion spazieren. Beim Spaziergang sind sie an den Kühen vorbei gekommen. Anton hat sich vor den Zaun gesetzt und gespannt beobachtet, was die großen Tiere da gemacht haben und die Kühe sind neugierig zum Zaun gekommen und haben Anton begutachtet. Er ist ruhig sitzen geblieben und hat diese großen Wesen neugierig betrachtet. Am Vormittag war eine Interessentin für ihn da, die uns morgen sagen wird, ob sie Anton adoptieren möchte. Die Interessentin von gestern hat abgesagt.

Mit Giza war Michi im Auslauf und hat Leckerchen gesucht, die Michi ihr vorher versteckt hatte. Es waren nicht viele, da Giza etwas zu dick geworden ist - dafür waren sie aber sehr anspruchsvoll versteckt. Giza war total begeistert und mit Eifer dabei.

Orsa und Henry waren gemeinsam auf der Wiese mit Michi und Silja. Die beiden laufen total entspannt in ca. 5 Meter Abstand hintereinander, bzw. nebeneinander her ohne sich annähern zu wollen. Henry schnüffelt wie immer in der Gegend rum und Orsa wird richtig zur Sportskanone, wenn Henry mal weiter weg ist. Um ja nicht den Anschluß zu verlieren, legt sie dann an Tempo zu, bis der richtige Abstand wieder hergestellt ist.

Silja und Marion waren gemeinsam mit Kiki und Georgie auf der Wiese. Bei den beiden war es ähnlich, kein großartiges Interesse aneinander, aber trotzdem irgendwie nett, zu zweit unterwegs zu sein. Georgie hat sich heute in der Wiese gewälzt! Am Abend, als wir ihn auf die Waage gestellt haben, hätten wir am liebsten Luftsprünge gemacht, denn Georgie hat in den letzten 2 Tagen 1,2 kg zugenommen!

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben viel gespielt. Im Auslauf haben Armani und Bella getobt, während Idefix und Bobo lieber im Zimmer gewartet haben bis die beiden wieder reingekommen sind. Bobo hat dann im Zimmer total süß mit Armani gespielt und anschließend hat Armani ihm die Ohren ausgeputzt. Sehr niedlich!

Dennis geht es schon wieder besser, er frißt gut, ist einfallsreich, wenn es darum geht, die Tabletten aus der Wurst, dem Frischkäse, der Leberwurst oder dem Fleisch zu holen und wedelt auch schon wieder mit der Rute, wenn wir mit Futter ins Zimmer kommen. Nachdem er so geschickt ist mit dem Aussortieren der Tabletten, müssen wir diese jetzt mörsern und ihm als Pulver ins Futter mischen… so klappts! Seine Zimmergenossinnen Giselle und Susanna waren heute total verschmust. Giselle konnte gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen und auch Susanna ist immer wieder zu Silja gegangen um sich streicheln zu lassen.

Angelina und Findus haben lange im Hof getobt. Angelina hat immer wieder Pausen eingelegt, die Findus auch akzeptiert hat. Die beiden sind in ein gemeinsames Zimmer ohne Abtrennung umgezogen. Voller Begeisterung sind sie ins neue Zimmer getobt und haben erstmal ausgelassen alles auf den Kopf gestellt. Anschließend hat sich jeder auf eine Decke gelegt und geschlafen.

BJ, Csillag, Latjak und Oliver waren viel im Hof mit uns. Die Vier sind sehr neugierig und müssen immer genau beobachten, was wir so tun und kommen immer wieder um Streicheleinheiten abzuholen, was wirklich sehr rührend ist. Wir haben ihnen eine mit Schaumstoff gefüllte Decke ins Zimmer gelegt, die sie im Null komma nichts zerfetzt haben und dabei offensichtlich viel Spaß hatten.

Troll und Wolke haben im Hof die Pensionshündin Flocke kennengelernt und sich auch gleich sehr gut mit ihr verstanden. Wir wollten die drei gemeinsam in einem Zimmer wohnen lassen, was aber leider nicht geht, weil Flocke keine Treppen laufen kann und wir im Erdgeschoß kein Zimmer frei haben, das groß genug für alle drei wäre. Also lassen wir sie jetzt immer in den Ausläufen spielen und wenn sie wieder rein kommen, gehen Troll und Wolke in ein Zimmer im Obergschoß und Flocke wohnt im Erdgeschoß.

Linda und Findus haben im Auslauf gespielt und waren am Nachmittag gemeinsam spazieren, mit Christian und Marion. Findus war total entspannt und hat viel geschnüffelt. Linda war total aufgedreht und wollte immerzu spielen und toben.

Dienstag, 15. Oktober 2013

Spazieren waren heute Paul, Georgie, Bella, Idefix, Kiki, Troll, Wolke, Anton und Linda, einige von ihnen sogar mehrfach. Die anderen Hunde waren natürlich in den Ausläufen und im Hof.

Am Morgen war Monika zum Kuscheln da und hat viele Leckereien für die Hunde mitgebracht. Sie war zuerst bei Anton, der die ganze Zeit seinen Teddybären, der so groß ist wie er selbst, herumgetragen hat. Mit Linda war Monika im Auslauf und hat eine Leckerlisuche für sie vorbereitet, die Linda mit viel Neugier abgesucht hat. Linda liebt es auf die Reifen zu klettern und durch große Baumstämme zu krabbeln. Anschließend war Monika noch bei Paul, der lange auf der Couch neben ihr lag.

Dennis konnte heute endlich aus der stationären Behandlung entlassen werden! Marion ist zur Tierärztin gefahren und hat ihn abgeholt. Er hat eine Hepatitis und Gallenentzündung, weswegen er noch viele Medikamente nehmen muss, aber immerhin darf er wieder zu uns. Die Tierärztin ist sich mit der Prognose noch nicht sicher, wir hoffen natürlich auf eine schnelle Genesung. Im schlimmsten Fall kann die Entzündung im Abstand von 3 Monaten immer wieder aufkeimen oder sogar chronisch werden. Wir müssen abwarten, wie sich Dennis in der nächsten Zeit entwickelt. Am Nachmittag hat Dennis ein wenig gegessen und ist auch schon auf der Terasse gewesen. Er hat sich total gefreut, Giselle und Susanna wiederzusehen. Bei uns war das allerdings etwas anders, zur Begrüßung hat er uns die Zähne gezeigt und uns angeknurrt. Am Abend war es aber schon etwas besser, da hat er Silja zumindest ohne Knurren abgeschnuppert.

Christian, der Praktikum bei uns macht, hat heute den Hof und das ganze Vordach von Laub und Ästen befreit. Nun sieht wieder alles ordentlich aus. VIELEN DANK für Deine Hilfe, Christian!

Findus hat wieder abwechselnd mit Angelina und Linda gespielt. Unser kleiner Prinz macht das echt super mit den Herdis, spielt mit ihnen und legt sich dann aber auch wieder ruhig neben sie und genießt die Sonne.

Am Nachmittag waren Nina und ihr Mann zum Helfen da. Sie waren zuerst mit Bella und Idefix spazieren. Idefix ist fast bis zum Autobahnparkplatz mitgegangen, was für seine Verhältnisse weit ist. Armani und Bobo waren währenddessen im Hof und haben sich gesonnt. Danach durften noch Wolke und Troll mit den beiden eine Runde gehen und anschließend war Kiki noch über eine Stunde mit ihnen spazieren. Alle haben das schöne Herbstwetter sehr genossen. VIELEN DANK für Eure Hilfe!

Kiki war zusätzlich mit Marion und am Abend nochmal mit Lars spazieren. Sie hat den ganzen Tag sehr viel vor Einsamkeit in ihrem Zimmer gebellt, deshalb war sie mehrmals unterwegs, um sie abzulenken. Lars war anschließend lange bei ihr zum Kuscheln, was sie ganz toll fand und dabei etwas entspannen konnte.

Christian war am Morgen mit Paul über eine Stunde unterwegs. Paul wollte einfach immer weiter gehen und nicht mehr umdrehen. Als er zurück kam, hat er über`s ganze Gesicht gestrahlt. Auch Wolke war mit Christian spazieren. Wolke ist gut leinenführig, er beißt nur ab und zu in die Leine, wenn sie uf Zug kommt. Vielleicht wurde Leinezergeln mit ihm gespielt? Oder er hat keine guten Erfahrungen mit der Leine gemacht, weil er daran herumgezogen wurde?

Anton hatte Besuch von einer netten Interessentin. Er fand die Aufmerksamkeit, die er von ihr bekommen hat, super und hat schon wie ein Großer Stöckchen herumgetragen. Die Dame wird uns in den nächsten Tagen ihre Entscheidung mitteilen.

Spät am Abend wurde ein Fundhund gebracht, der herrenlos in Bernau auf der Straße herumirrte. Leider war er wie so oft gechipt, aber nicht bei TASSO registriert. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie das nervt! Es ist eine hellbraun/weiße Jagdhündin, die sehr gut genährt und anhänglich ist. Wenn sich niemand in den nächsten Stunden findet, zu dem sie gehört, stellen wir sie mit Foto ein.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Birgit hat Lifrase mit dem Schwamm gewaschen und geputzt und Steffi hat Isabella geputzt und war mit ihr spazieren. Isabella war etwas lustlos beim Laufen, sie wollte lieber stehen bleiben und leckeres Gras fressen.

Montag, 14. Oktober 2013

Giza, Paul, Orsa, Henry, Georgie, Bella, Idefix, Kiki, Linda, Troll und Wolke waren spazieren, die anderen Hunde waren bei herrlichem Sonnenschein viel im Hof und in den Ausläufen. Marion hat ihr Praktikum bei uns begonnen und fleißig bei den Gassiegängen geholfen und mit Giza waren Michi und ich auf einer neuen Wiese, die sie ganz interessiert abgeschnüffelt hat.

Findus hat mit Linda im Hof gespielt, die beiden verstehen sich immer besser. Linda ist nicht mehr ganz so wild beim Toben und Findus erklärt ihr auch immer fachgerechter, wann es ihm zu viel wird.

Bella und Idefix waren mit Christian und Marion spazieren. Bella würde viel schneller laufen als Idefix, der ziemlich trödelt. Aber ohne sie will er gar nicht laufen und so muss sie ihr Tempo drosseln.

Angelina war heute besonders verschmust und hat mit allen Mitarbeitern viel gekuschelt. Mit Findus hat sie gespielt und ansonsten die Gegend beobachtet, wie es sich für einen Herdenschutzhund gehört.

Paul war gleich zwei Mal unterwegs, ein Mal morgens und ein Mal abends, jeweils mit Marion. Dabei ist er gaaanz unauffällig um die Müllcontainer geschlichen, hätte ja sein können, dass sich was findet...

Auch Kiki war zwei Mal mit Marion unterwegs und hat die Ausflüge wie immer sehr genossen. Danach ist Marion noch mit Linda spazieren gegangen, die sich super gut an der Leine benommen und gar nicht auf Umweltreize wie Kühe, Jogger, Radler und Spaziergänger reagiert hat.

Orsa war mit Michi spazieren und hat sich wie immer sehr über den Ausflug gefreut.

Henry war mit Silja auf der Wiese unterwegs. Er war völlig entspannt und hat ebenfalls viel geschnüffelt. Am Nachmittag war er sehr verschmust und lange mit Silja gekuschelt.

Georgie hat etwas zugenommen! Etwa 400 g, das klingt nicht viel, aber wir sind wirklich glücklich darüber! Am Morgen war Silja mit ihm spazieren, er war dabei ziemlich nervös, weshalb Silja nicht all zu lange mit ihm gegangen ist. Dagmar, unsere THP, hat Georgie besucht. Nächste Woche bekommt er noch mal neue Medikamente.

Die Interessenten von Giselle und von BJ und Csillag haben jeweils zugesagt. Die Vorkontrollen werden wir so bald wie möglich durchführen und hoffen, dass alle drei so ein schönes Zuhause finden.

Mit den Interessenten von Anton klappt es leider nicht, dort müßte er zu viel und zu lange allein sein. Aber es haben sich schon neue Interessenten gemeldet und so sind wir zuversichtlich, dass er bald ein schönes Zuhause findet.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Steffi hat die Ponys geputzt und mit Lifrase gekuschelt. Birgit war abends da und hat ebenfalls mit Lifrase gekuschelt und ihn dann geputzt.

Sonntag, 13. Oktober 2013

Spazieren waren Paul, Kiki, Bella, Orsa und Giza. Mit Giza waren Michi und ich wieder auf dem Hundeplatz, zum zweiten Mal in dieser Woche und heute besonders lange. Wir haben Gerätearbeit mit ihr gemacht und sind in der Sonne mit ihr gesessen. Es war eine ganz tolle Stimmung und wir alle haben den Ausflug sehr genossen.

Linda hat am Morgen mit Findus im Hof gespielt. Die beiden sind wie wild um`s Haus gerannt und haben gemeinsam mit einem Stofftier gespielt, was sehr niedlich war. Danach waren beide total k.o., aber glücklich!

Auch Troll war wieder mit Linda im Hof. Anfangs haben die beiden sehr nett miteinander gespielt, dann wurde es Troll aber zu viel, da Linda mit vielen body-checks spielt und ihn die ganze Zeit verfolgt hat. Troll hat sie angeknurrt, woraufhin wir beide wieder in ihre Zimmer gebracht haben, damit Troll etwas Pause bekommt.

Troll hat am Morgen Wolke, unseren Fundhund, kennengelernt. Die beiden waren sehr süß miteinander, haben kurz gespielt und sind dann ihre eigenen Wege gegangen. Zwischendurch waren sie aber immer wieder nebeneinander im Auslauf gelegen und haben die Sonne genossen.

Angelina war heute nach dem Spielen mit Findus immer sehr erschöpft. Sie mußte sich immer mal wieder einige Minuten ausruhen, konnte dann aber weiter spielen.

Am Abend durfte Orsa mit Michi zum Pferdestall fahren. Während Michi die Stallarbeiten erledigt hat, war Orsa auf ihrem Liegeplatz gelegen und hat die Aussicht genossen. Als eine Frau mit ihrem Sohn auf der Wiese nebenan die Kühe in den Stall treiben wollte, hat Orsa beide verbellt. Schließlich ist sie ja ein Herdenschutzhund und muß auf das Vieh aufpassen!

Frau Schatz war lange bei Anton, der die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten immer sehr toll findet. Anschließend war sie noch bei Bella, Idefix, Bobo und Armani und dann bei Susanna und Giselle. Susanna war heute nicht so gut auf Fremde zu sprechen und hat sich hinter ihrem Körbchen versteckt. Giselle fand die Abwechslung super und ist mit Anlauf auf den Schoß von Frau Schatz gesprungen und saß da 20 Minuten völlig entspannt.

Nina war mit Paul, Kiki und Bella spazieren. Bella fand den Ausflug besonders toll, da es zwischendurch immer Kuschelpausen gab, während derer Nina ihr den Bauch gekrault hat. 🙂 Aber auch Kiki und Paul waren begeistert, bei dem tollen Wetter einen langen Spaziergang machen zu können. Anschließend war Nina noch bei Linda zum Kuscheln, die sehr verschmust war.

BJ, Csillag, Olli und Latyak hatten Besuch von Interessenten. Die Leute waren total nett und möchten gerne zwei Hunde adoptieren. Sie haben lange mit den vieren im Auslauf gekuschelt, was besonders Olli super fand. Die Leute werden sich in den nächsten Tagen entscheiden, wir würden uns sehr freuen, wenn es mit einem unserer Unzertrennlichen klappt!

Auch Anton hatte Besuch von Interessenten, die sich sofort in ihn verliebt haben. Sie würden ihn gerne adoptieren, müssen aber vorher noch mit ihrem Arbeitgeber sprechen, ob Anton mit zur Arbeit kommen darf. Sie werden uns in den nächsten Tagen Bescheid geben. Am Morgen hatte Anton etwas Durchfall, weshalb wir die Tierärztin angerufen haben, die uns gesagt hat, wir sollen Spascuprel geben und eine Kotprobe zu ihr bringen, was wir morgen gleich machen werden.

Henry war am Abend im Hof und hat sich lange von Silja streicheln lassen. Anschließend hat er noch ein Stück getrocknete Rinderlunge bekommen, an der er voller Begeisterung herum geknabbert hat.

Dennis durfte auch heute noch nicht nach Hause. Er ist immer noch stationär in der Klinik und bekommt Infusionen, da er immer noch nicht frißt. Die neuesten Blutergebnisse haben gezeigt, dass die weißen Blutkörperchen etwas gesunken sind, aber das Billirubin weiterhin ansteigt. Er reagiert auf Druck am Bauch aber schon nicht mehr ganz so empfindlich und sein Allgemeinbefinden ist auch ein wenig besser. Wir hoffen, er darf bald wieder zu uns.

Georgie war heute im Auslauf sehr unruhig, da wegen dem schönen Wetter wieder sehr viele Fahrräder unterwegs waren. Am Abend, als Michi und Silja zum Kuscheln bei ihm waren, kam er zur Ruhe und war sehr entspannt. Michi hat ihm als Betthupferl noch ein Stück getrocknetes Pferdefleisch gegeben, worüber er sich wahnsinnig gefreut hat.

Samstag 12. Oktober 2013

Orsa, Henry und Georgie waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Angelina und Findus waren gerade im Auslauf, als Anton im Hof war. Angelina fand den Kleinen unglaublich spannend und auch Findus wollte unbedingt zu ihm. Mit Gebell und Gefiepe sind beide am Zaun auf und abgetrippelt und haben den Kleinen nicht aus den Augen gelassen. Anton fand das faszinierend und unheimlich zugleich und hat erst mal zur Beschwichtigung eine Vorderkörpertiefstellung gezeigt, dabei aber auch auffordernd gebellt.

Kiki hatte heute Friseurtermin! Marlies ist zu uns gekommen und hat sie im Waschraum frisiert. Sie hat ihre Rute ausgedünnt, die ganzen Filzplatten entfernt und sie gebürstet. Vorne fand Kiki das ganz ok, an den Füßen war sie unglaublich kitzlig, an den Hosen und an der Rute hatte sie überhaupt keine Lust auf Haarpflege. Nachdem das Ganze schon sehr aufregend für Kiki war, haben wir die kleinen Knötchen am Bauch dann nicht mehr entfernt. DANKE, Marlies, für deine großartige Unterstützung! Marlies hatte für unsere Hunde eine Tüte mit getrocknetem Lammpansen mitgebracht, die wir gerne unter allen Hunden gerecht aufgeteilt hätten, aber Giza hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sie hat die ganze Tüte geklaut und in rasender Geschwindigkeit in sich reingeschaufelt. Als sie fertig war, hat sie zufrieden vor sich hingegrinst und ist in ihr Zimmer marschiert.

Orsa und Henry waren am Abend mit Michi auf der Wiese. Orsa hat sich sehr viel gewälzt und sich riesig gefreut. Nachdem es heute etwas später geworden ist, hat sie wahrscheinlich nicht mehr mit einem Spaziergang gerechnet. Um so freudiger hat sie Michi begrüßt, als sie mit dem Geschirr ins Zimmer gekommen ist. Henry, der gesehen hat, dass Orsa jetzt losmarschieren darf, hat gleich zu winseln begonnen, weil er auch mit wollte. Michi hat ihm versprochen, dass er noch dran kommt und so hat er sich beruhigt. Als Michi ihm dann, als Orsa wieder zurück war, das Geschirr angelegt hat, konnte er sich vor Übermut kaum bändigen und hat Michi aufmunternt aber sanft in die Hand geknabbert, was total niedlich war, denn wir wissen ja alle, dass er auch anders kann.

Paul hat heute im Hof Antons Stofftier gefunden, das der bei einem seiner Hofausflüge mit aus dem Zimmer getragen hatte. Paul hat das Tier sofort ordentlich in seinem Zimmer verstaut. Paul liebt Stofftiere über alles und untersucht immer jedes Zimmer, bei dem eine Tür offen steht, ob nicht irgendwo eines zu finden wäre. Am Nachmittag waren Lars und seine Frau bei Paul zum Kuscheln. Die beiden haben uns jede Menge Spenden mitgebracht: Pferdeleckerlies, Spielzeug für die Hunde, 3 Hundemäntel und Futternäpfe in jeder Größe! DANKE Euch beiden!

Anton war mit Giselle im Hof. Giselle war super lieb mit Anton und hat mit ihm gespielt. Er fand sie total klasse und hatte plötzlich keine Augen mehr für uns Menschen, auf Schritt und Tritt ist er hinter Giselle herspaziert und hat genau beobachtet, was sie so macht. Sissi war heute Vormittag lange zum Kuscheln da und hat mit Anton im Zimmer geschmust und gespielt. Am Nachmittag war Lea zu Besuch und hat Anton auch noch lange Gesellschaft geleistet, denn gerade ein Welpe sollte nicht so viel alleine sein.

Troll ist wieder zur Pension da und hat am Nachmittag Linda im Hof kennengelernt. Linda war sehr stürmisch, worauf Troll sehr cool reagiert hat. Sie haben kurz total nett miteinander gespielt, Troll hat sich auf den Rücken gelegt und beschnuppern lassen. Linda ist nicht von seiner Seite gewichen. Troll hat nur einmal kurz gegrummelt als Linda ihm zu aufdringlich geworden ist, dann war`s wieder gut.



Unser Fundhund Wolke war am Nachmittag im Auslauf zum Fressen als Armani, Bella, Idefix und Bobo im Hof waren. Wolke ist ein schlechter Esser und lässt sein Futter immer lange stehen. Armani hat den Futternapf entdeckt und verzweifelt versucht an ihn ranzukommen. Er hat die Pfote durch den Zaun gesteckt, bis er den Napf schließlich und endlich erreicht hat, und hat ihn dann zum Zaun gezogen. Mit der Zunge wollte er dann durch den Zaun den Inhalt des Napfes erwischen, was ihm aber nicht gelungen ist.

Georgie war am Abend mit Silja auf der Wiese. Grundsätzlich hat er kein Problem mit der Dunkelheit, aber als Silja und er sehr knapp am Waldrand gegangen sind, ist er bei jedem Geräusch, das aus dem Wald kam, etwas nervös geworden. Also ist Silja mit ihm weiter in der Mitte der Wiese gelaufen, worauf er sich entspannt hat. Nach dem Spaziergang haben wir ihn wieder gewogen. Er setzt sich richtig gern auf die Waage, dafür gibt`s natürlich Pferdeleckerlies. Leider hat er von gestern auf heute schon wieder 200 g abgenommen. Wir werden jetzt versuchen, seine Futterrationen nochmals zu erhöhen und hoffen, dass er davon nicht wieder Durchfall bekommt.

BJ, Csillag, Latjak und Olli haben viel im Auslauf getobt und im Hof mit uns gekuschelt. Die vier hören mittlerweile richtig gut! Wenn wir sie in den Auslauf rufen, kommen sie gerne und auch wenn wir sie wieder ins Zimmer zurück rufen, kommen sie gleich. Über Streicheleinheiten freuen sie sich immer riesig. Olli gibt Küsschen, Csillag trippelt von einem Bein auf das andere vor Freude, BJ drängt sich grundsätzlich beim Kuscheln vor und Latjak drückt einem schon richtig genussvoll den Hals in die Hand, während man ihn krault.

Für Giselle waren am Nachmittag Interessenten da. Silja hat sich mit ihnen zu Giselle und Susanna ins Zimmer gesetzt zum Kuscheln. Giselle war verschmust wie immer und sogar Susanna war recht entspannt trotz des fremden Besuches.
Von Dennis haben wir Nachricht von der Tierärztin bekommen. Es geht ihm besser, die Schmerzmittel schlagen an und er schreit nicht mehr bei jeder Berührung auf, allerdings frißt er nicht und muss zwangsernährt werden. Ihm wurde heute nochmal Blut abgenommen um zu schauen, ob sich die wießen Blutkörperchen und der Billirubinspiegel wieder reduziert haben, von den Ergebnissen der Blutuntersuchung werden wir morgen erfahren.

Am Nachmittag hat uns ein Mann angerufen, der ein Problem mit seinem Rüden hat. Ein Bernersennen-großer Münsterländer-Mischling namens Leo. Leo hat massive Hautprobleme und muss wöchentlich geduscht werden. Im Sommer wird er immer im Freien geduscht, da ist das kein Problem, aber jetzt, wenn es draußen kalt ist, wollte er ihn lieber drinnen duschen. Nachdem Leo mit seinen 60kg nicht in die Badewanne paßt, hat der Mann uns gefragt, ob er ihn bei uns duschen dürfe und so ist er am Nachmittag vorbeigekommen.Nachdem Leo wieder weg war haben wir die Waschraumtür offen stehen lassen, um die Luftfeuchtigkeit wieder aus dem Raum zu bringen während Linda im Hof war. Linda hat sofort bemerkt, dass da ein fremder Geruch aus dem Waschraum kommt und hat sich im Abstand von ca. 3 Meter vor der Waschraumtür postiert, die Nackenhaare aufgestellt und mit einer richtig tiefen Stimme in den Raum gebellt. Erst als Michi in den Raum gegangen ist und ihr gezeigt hat, dass alles in Ordnung ist, hat sie sich wieder beruhigt.

Freitag, 11. Oktober 2013

Paul, Kiki und Giza waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza waren Michi und ich auf der großen Wiese, wo sie eifrig alle Spuren abgeschnüffelt hat. Als ein Radfahrer vorbei kam, ist sie vollkommen ruhig geblieben, wofür es zurück im TierHeim eine Rinderbeinscheibe gab, die sie mit Begeisterung verputzt hat.

Findus hat lange mit Linda im Auslauf gespielt. Die beiden hatten riesigen Spaß dabei und vor allem Linda war nachher nicht wieder zu erkennen. Sie hatte sich eingesaut wie ein Wildschwein und sah jetzt eher nach Sarplaninac aus, als nach Kangal.



Angelina und Findus haben am Nachmittag im Auslauf gespielt. Angelina spielt gemächlicher als Linda, aber die beiden hatten trotzdem ihren Spaß! Am Abend hat Findus mit Momo am Zaun derart hefitg gespielt, dass sich auch Angelina ins Geschehen eingemischt hat. Wir haben sie dann aus dem Auslauf geholt und beruhigt, weil sie ja noch immer Schonung braucht.

Paul und Kiki waren am Abend mit Nina unterwegs. Kiki war richtig ausgelassen beim Spaziergang und hatte viel Spaß. Seit wir ihr rohes Fleisch zum Fressen geben frißt sie den Napf jedes Mal leer und freut sich, wenn wir mit dem vollen Napf ins Zimmer kommen. Als sie abends wieder im Zimmer war, hat sie leider wieder geweint, weil sie sich einsam fühlte. Wir verstehen nicht, dass sich niemand für sie interessiert… sie ist hübsch, fit und sehr liebenswürdig. Wie auch immer… Michi hat sich kurz zu ihr gesetzt und mit ihr gesprochen, bis sie sich wieder beruhigt hatte.

Henry war lange im Hof mit uns und hat Leckerlies im Auslauf gesucht, die wir für ihn versteckt hatten. Am Abend hat er ein Stück Rinderbeinscheibe von mir bekommen, das er total klasse fand!

Orsa hat Michi am Nachmittag beim Putzen der Zimmer Gesellschaft geleistet. Interessiert hat sie alles genau beobachet und ist zwischendurch immer wieder zum Kuscheln gekommen.

Georgie hat heute sehr entspannt gewirkt. Es waren nicht viele Radfahrer unterwegs, da kann er so richtig gut abschalten und die Kühe haben Gott sei Dank wieder auf die andere Wiese gewechselt, so dass er auch im Auslauf keinen Grund mehr hatte sich aufzuregen. Als wir ihn heute abend auf die Waage gestellt haben, mußten wir feststellen, dass er leider von vorgestern auf heute schon wieder 750 g abgenommen hat. Als Michi abends mit ihm im Zimmer saß, hat er seinen Kopf auf ihren Schoß gelegt und friedlich geschlafen. Sobald Michi mit dem Streicheln aufgehörte, hat er aber sofort wieder die Augen aufgemacht und Michi angestupst, damit sie weiter macht.

Bella, Idefix, Armani und Bobo waren am Nachmittag lange im Auslauf und haben wild herumgetobt. Bobo hat ein Spielzeug vergraben, Bella den Kletterturm erobert und Idefix und Armani haben sich am Boden gewälzt.

Dennis ging es heute morgen leider wieder ganz schlecht. Er wollte gar nicht aufstehen und sobald man sich ihm genähert hat, zeigte er die Zähne. Nach Rücksprache mit der Tierärztin haben wir ihn in eine Box gelegt und Michi ist mit ihm zur Tierärztin gefahren. Dort hat er, sobald man nur leicht an seinen Bauch angekommen ist, vor Schmerzen aufgeheult, der arme Kerl! Zu seiner Gallenblasenentzündung ist eine Bauchspeicheldrüsenentzündung dazu gekommen und die Anzahl seiner weißen Blutkörperchen ist massiv gestiegen. Er muss für mindestens 5 Tage 24 Stunden an eine Infusion und auch Schmerzmittel intravenös bekommen. Deshalb hat ihn die Tierärztin stationär aufgenommen. Wir hoffen, dass er sich bald wieder erholt, so daß er schnell wieder heim kommen darf. Wir vermissen ihn! Am Abend haben wir einen Anruf von der Tierärztin bekommen: Die Schmerzmittel greifen schon und er fühlt sich dort wohl und wedelt freundlich mit der Rute, sobald jemand zu ihm kommt, allerdings nur so lange er nicht untersucht werden oder an ihm manipuliert werden muß.

Giselle und Susanna waren viel im Auslauf. Man merkt, dass Dennis den beiden fehlt. Susanna liegt nur rum und Giselle pöbelt die Hunde im Nachbarauslauf an, was sie bisher noch nie getan hat.

BJ, Csillag, Latjak und Olli haben das naßkalte Wetter genossen. Sie sind durch den Auslauf getobt, als würde die Sonne scheinen und sind nachher schlammgebadet ins Zimmer gegangen, wo wir sie trocken gerubbelt haben.

Unser Fundhund (wir haben ihn Wolke getauft) hat Anton im Hof kennen gelernt, der ihm aber zu wild war, wehslab er die Rute eingezogen hat und nur weg wollte. Anton wollte natürlich hinterher. Wir haben Anton dann wieder ins Zimmer gebracht, damit Wolke in Ruhe den Hof abschnuppern konnte. Anton haben wir dann später wieder rausgeholt. Am Abend war Nina lange bei ihm zum Kuscheln, was er richtig genossen hat. Morgen kommen Interessenten für ihn.

Am Nachmittag wurde uns von einem jungen Mann ein Fundhund gebracht: Ein süßer, 10 Jahre alter Gebirgsschweißhund namens Monet. Der junge Mann ist von Bernau bis zu uns zu Fuß gelaufen, weil er keine Fahrmöglichkeit hatte. Danke für den tollen Einsatz! Monet war ca. 15 Minuten in seinem Zimmer als seine Halter angerufen haben, die ihn schon verzweifelt gesucht hatten. In den zehn Jahren, die sie den Hund haben, ist er heute zum ersten Mal ausgebüchst. Ein seltener Fall: Monet war gechippt und auch bei Tasso registriert. Wie schön!

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Heute waren leider nur Paul, Orsa, Henry und Kiki spazieren. Die anderen Hunde waren aber in den Ausläufen und im Hof, wie zum Beispiel Findus und Angelina, die lange miteinander gespielt haben. Beiden tut der Umgang miteinander richtig gut!

Ich konnte wegen heftiger Zahnschmerzen und extrem schlechtem Wetter leider nicht zu Giza kommen, aber Michi war mit ihr im Auslauf, wo sie gleich wieder Küßchen von Giza bekommen hat. Gemeinsam haben die beiden Leckerlies gesucht und Giza hat wieder Streicheleinheiten eingeforfert, was sehr niedlich war.

Am Vormittag haben sich Linda und unser Fundhund kennengelernt. Linda war total süß und wollte spielen, aber eben auf ihre stürmische Art. Dem kleinen Rüden war das zu wild und so hat er sich immer wieder hinter Silja versteckt um Schutz zu suchen. Also haben wir ihn wieder zu seinem Kumpel Rudi in den Auslauf gebracht, mit dem versteht er sich richtig gut und die beiden haben total süß miteinander gespielt. Am Nachmittag hat Silja den Fundhund gebürstet und ein paar Filzplatten aus dem Fell geschnitten und acht Zecken entfernt!

Paul war mit Christian spazieren und hat den Spaziergang wie immer genossen und Orsa und Henry waren mit Michi auf der Wiese. Orsa hat sich heute ewig Zeit gelassen und sehr viel Gras gefressen. Als ein Auto vorbei kam ist sie total ruhig geblieben. Henry fand die vielen Gerüche auf der Wiese wieder richtig spannend und ist jedem einzelnen begeistert nachgegangen. Am Nachmittag hat sich Orsa etwas von Michi bürsten lassen, was ja nicht selbstverständlich ist, weil sie das Bürsten ziemlich doof findet. Sie mag viel lieber gestreichelt werden.

Georgie war lange mit Silja und Michi im Hof. Er scheint in den letzten Tagen etwas ruhiger geworden zu sein. Nur die Kühe auf der Nachbarwiese rauben ihm den letzten Nerv. Er versucht sie zu verbellen und rennt nervös den Zaun auf und ab, aber die Kühe stört dass gar nicht. Wir versuchen zwar Georgie möglichst in die anderen Ausläufe zu lassen, wo die Kühe gerade nicht sind, aber auch nur bei Sichtkontakt auf die Ferne wird er schon nervös. Am Abend, als Michi noch bei ihm im Zimmer war zum Kuscheln, hat er sich vollkommen entspannt, hat die Augen zugemacht und die Streicheleinheiten genossen.

Bella, Idefix, Bobo und Armani sind jetzt in der Abendrunde gerade im Hof, während Michi und ich das Tagebuch schreiben. Total niedlich stehen Bella und Armani vor dem Fenster und schauen neugierig bei der Büroarbeit zu. Bobo schnüffelt in der Zwischenzeit im Hof unmher und Idefix war nur kurz draußen um seine Geschäfte zu erledigen und hat sich dann wieder ins Zimmer verzogen. Für ihn ist es viel zu kalt draussen.

Dennis hatte sich letzte Nacht wieder mehrmals übergeben. Nach Rücksprache mit unserer Tierärztin bekommt er jetzt noch zusätzliche Medikamente, die seiner Übelkeit entgegen wirken. Am Nachmittag war er schon wieder richtig fröhlich und hat mit Giselle gespielt. Susanna hat es sich auf einer Decke im Aulauf gemütlich gemacht und die beiden beobachtet.

BJ, Csillag, Latjak und Olli waren viel im Auslauf und haben gespielt. Latjak hat sich einen Stock geschnappt und ist auf eine der Hundehütten gesprungen, wohin BJ ihm nicht folgen konnte, denn Olli ist viel gelenkiger. Ein kurzer Sprung und Olli stand auf der Hütte. Latjak musste ausweichen, damit Olli ihn nicht runter wirft und so hatte Olli den Stock. BJ tänzelte um die Hütte rum, hatte aber keine Idee, wie er an den Stock rankommen könnte. Csillag lag entspannt daneben. Für sie war der Stock nicht wichtig genug um sich ins Geschehen einzumischen.

Kiki war mit Christian spazieren. Sie liebt die Spaziergänge. Sonst war sie viel im Hof mit uns und hat im Zimmer genüßlich eines der Steaks verspeist, die uns Doris gestern für die Hunde vorbeigebracht hat.

Anton hatte lange Besuch von Lars, der sich leider eine Rippe gebrochen hat und deshalb nicht Gassi gehen kann. Deshalb kommt er zum Kuscheln und Spielen zu Anton. Der kleine Kerl hat ununterbrochen mit Lars und seinen Stofftieren und Kauartikeln gespielt. Er hat richtig viel Energie. Nach dem Spielen hat er seelenruhig auf Lars` Schoß geschlafen, was sehr niedlich war.

Steffi ist heute mit Sternchen spazieren gegangen und hat sie geputzt. Sternchen hatte aber nicht wirklich Lust zu laufen. Als die beiden nach einer kleinen Runde zurückgekommen sind, kam ihnen Isabella schon im Galopp von der Koppel entgegengerannt. 🙂 So hat Steffi noch mit Isabella gekuschelt. Die Umzäunung der Ponykoppel hat jemand zerstört, Steffi hat sie wieder gerichtet. Joker, unser Stallkater, ist vom Zaun aus auf Wallace Rücken geklettert und blieb eine Weile dort oben. Dann ist er auf Gowinda`s Rücken umgestiegen, auf dem er 20 Minuten geschlafen hat, während Gowinda das überhaupt nicht störte! Steffi hat ein Foto davon gemacht.

Mittwoch, 09. Oktober 2013

Findus, Giza, Paul, Orsa, Henry, Georgie und Linda waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Am Morgen war Michi mit Orsa auf der Wiese. Auf dem Weg dorthin sind sie einem Radfahrer begegnet, über den sich Orsa im ersten Moment total aufgeregt hat. Dann hat sie sich aber schnell beruhigt und der restliche Spaziergang war sehr entspannt. Silja war zuerst mit Henry und dann mit Georgie auf der Wiese. Henry hat wieder versucht Mäuse zu fangen und ist jeder Spur nachgegangen. Georgie war sehr aufgeregt und hat viel an der Leine gezogen. Vielleicht lag es an dem Stau auf der Autobahn, es wurde viel gehupt und Autos machen Georgie allgemein nervös. Am Abend haben wir unsere neue Plattformwaage aufgebaut und gleich Georgie gewogen. Er hat aktuell nur noch 17,5 kg, was viel zu wenig ist.

Findus und Linda waren mit Evelyn und Michi am Hundeplatz, um am Gruppentraining teilzunehmen. Linda mußte aber gleich wieder runter vom Platz, weil sie von mehreren Hunden beim wilden Toben so doll gerempelt wurde, dass sie Schmerzen hatte - und das war natürlich nicht Sinn der Sache! Findus hingegen fand es super und ist gleich mit den anderen über den Platz gefetzt!

Nach der Gruppenstunde waren Michi und ich mit Giza auf dem Hundeplatz. Sie hat sich sehr gefreut, mal wieder richtig sausen zu können und hatte eine riesigen Spaß daran, wenn sie ganz am anderen Ende des Platzes war und ich sie abgerufen habe. Dann ist sie strahlend über die große Wiese auf mich zugerannt und hat richtig propellert mit der Rute!

Paul war mit Christian spazieren. Unterwegs haben sie ein Reh im Gebüsch liegen sehen, von dem er zuerst dachte, es sei schwer verletzt. Nach einiger Zeit stand es aber auf und lief davon. Eventuell hatte es nur einen Schock, nachdem es über die Autobahn gerannt war….?! Wie auch immer, es waren keine Verletzungen zu sehen und so hoffen wir, dass es dem Reh wieder gut geht.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Hof. Bobo hat wieder total lieb mit Armani gespielt und auch Bella hat sich zwischendurch an dem Spiel beteiligt. Idefix hat das Ganze aus sicherer Entfernung beobachtet und sich lieber von Christian streicheln lassen.

Dennis, Giselle und Susanna waren am Abend im Hof. Susanna hat sich nicht besonders wohl gefühlt, weil es schon dunkel war. Sie hat sich die meiste Zeit hinter Silja versteckt und sich fest an ihre Beine gedrückt.

Angelina hatte Besuch von Silas. Die beiden waren gemeinsam im Auslauf und hatten, auch wenn sie nicht wild gespielt haben, eine schöne Zeit miteinander. Sie haben zusammen herumgeschnüffelt und gegenseitig ihre Gesellschaft genossen. Doris hat viele Leckereien für alle Hunde mitgebracht und auch viele Süßigkeiten für uns. VIELEN DANK, Doris!

BJ, Csillag, Olli und Latyak waren viel im Auslauf. Neuerdings springt Olli immer gegen den Zaun, und das sehr hoch! Er fühlt sich mit den anderen im Auslauf nicht sehr wohl. Deswegen haben wir versucht, Linda mit ihm zu vergesellschaften, doch leider hat Olli Angst vor ihr und hat auch abgeschnappt, als sie ihm zu nahe kam. Auch Latyak hat kein Interesse an Linda gezeigt und war froh, als er wieder bei BJ sein konnte, an dem er sich sehr stark orientiert.

Anton hat sich super gut eingewöhnt und im Hof immer viel Spaß mit Elfie. Am Mittag war Lars zum Kuscheln da und war lange bei Anton. Anton ist total verspielt, liebt seine Stofftiere und zieht gerne seine Decken quer durchs Zimmer . Auch beim Putzen will er uns immer "helfen" und setzt sich auf den Wischer um mitzufahren. .

Steffi hat am Morgen Isabella geputzt und war anschließend mit ihr spazieren. Isabella fand den Ausflug total spannend und war danach richtig entspannt.

Dienstag, 08. Oktober 2013

Paul, Kiki und Linda waren spazieren und Angelina und Findus waren auf dem Hundeplatz und haben meine Hunde getroffen, was super geklappt hat. Die beiden hatten wieder richtig Spaß und sind anschließend noch mit zu den Pferden gefahren, die sie erstaunt beobachtet haben.

Susanna, Giselle und Dennis waren heute richtig gut gelaunt. Dennis hat sich zum ersten Mal seit dem Tierarztbesuch wieder streicheln lassen, ist an Silja hoch gesprungen und hat seinen Kopf in ihren Schoß gekuschelt. Susanna wußte gar nicht wohin mit ihrer guten Laune! Sie ist erst kurz auf der Stelle herumgetippelt und dann wie angestochen und mit breitem Grinsen im Gesicht durch den Auslauf geflitzt. Danach ist sie wieder zu Silja gerannt, um sich streicheln zu lassen.

Mit Giza war ich im Auslauf, habe lange mit ihr gekuschelt und Leckerchen für sie versteckt. Morgen wollen Michi und ich mal wieder zum Hundeplatz mit ihr fahren.

Heute ist Anton bei uns eingezogen. Er ist erst 13 Wochen alt und hat (wie wir vermuten...) schon viel mitgemacht in seinem kurzen Leben. Anton ist total süß, sehr aufgeschlossen und verschmust mit uns und verspielt und freundlich mit anderen Hunden. Im Moment wohnt er bei uns im Büro, damit er möglichst oft Menschen um sich hat und wir uns so immer um ihn kümmern können. Schaut mal bei "Zuhause gesucht" rein, dort könnt ihr ihn kennenlernen.

Christian war erst mit Paul und dann mit Kiki spazieren. Paul war sehr aktiv und wollte gar nicht mehr umkehren und Kiki liebt es auf der großen Wiese zu gehen, wo sie alles intensiv abschnuppern kann.

Georgie war sehr verkuschelt und anhänglich. Er war viel mit Silja in der Küche und am Abend haben die beiden noch im Zimmer auf der Couch gekuschelt. Es tut Georgie sichtlich gut, abends vor dem Schlafen noch Zeit mit uns zu verbringen. Ihm fallen beim Streicheln schon immer die Augen zu.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Auslauf. Bella und Idefix waren heue recht nervös und haben alles und jeden angebellt- Bobo und Armani waren hingegen völlig entspannt und haben sehr lieb miteinander gespielt und gemeinsam große Löcher gebuddelt.

Der Fundhund, der gestern bei uns abgegeben wurde, hat sich schon ganz gut eingelebt. Er ist sehr aufgeweckt und anhänglich. Heute hat er im Hof unseren Pensionshund Rudi kennengelernt und die beiden haben nett miteinander gespielt. Schaut ihn Euch mal bei "Zuhause gesucht" an, vielleicht weiß jemand, wo er hingehört…?!

Birgit war bei den Pferden und hat Lifrase geputzt und war mit ihm am Sandplatz. Steffi hat im Stall aufgeräumt und die Ponys geputzt.

Montag, 07. Oktober 2013

Kiki, Findus, Angelina, Floyd, Beany, Paul und Georgie waren spazieren oder haben Ausflüge gemacht. So zum Beispiel Findus und Angelina, mit denen wir auf dem Hundeplatz waren, wo sie Gandhi, Winnetou, Elsa, Yukon und Rosina getroffen haben. Findus war völlig begeistert und hat sich gleich an meine Jungs rangehängt. Total nett! Angelina hat mit Elsa gespielt, nach anfänglicher Zurückhaltung von Elsa haben die beiden sich nämlich richtig gut verstanden und sind gemeinsam über den Platz gekugelt.

Christian hat heute sein dreiwächiges Praktikum bei uns begonnen. Er erlernt den Beruf des Tierpflegers und wir sind sein Gastbetrieb. HERZLICH WILLKOMMEN, Christian. Er war (zuerst gemeinsam mit Michi, die ihm den Ablauf der Spaziergänge bei uns erklärt hat) mit Paul unterwegs. Anschließend war er allein mit Kiki, Floyd und Beany spazieren. Kiki ist beim Spaziergang wieder richtig aufgeblüht und hat sich auch von Christian recht schnell streicheln lassen.

Monika hat mit Linda, Paul und Liesl gekuschelt. Alle haben sich sehr über ihren Besuch gefreut.

Mit Giza habe ich leider nur kurz kuscheln können, weil ich dann mit Liesl in ihr neues Zuhause gefahren bin. Dafür hat sich Michi mit ihr beschäftigt und war mit ihr im Auslauf. Dort hat Giza Michi sogar ein Küßchen gegeben, so wie wir es in den letzten Tagen ein paar Mal geübt haben. Total niedlich. Die Vorkontrolle von Liesl war positiv und so ist sie gleich da geblieben. Sie wird mit Hundekumpel Paul, zwei Katzen und einer netten Menschenfamilie zusammen leben. Wir freuen uns, dass wir so schnell einen guten Platz für sie gefunden haben. Bei der Suche hat übrigens der frühere Halter geholfen, dem ebenfalls sehr am Herzen lag, dass Liesl ein schönes Zuhause findet.

Henry war am Abend lange mit Silja im Hof. Sie haben Übungen an den Baumstämmen und eine Leckerlisuche gemacht. Henry war etwas unruhig, da es auf der Autobahn dauernd gehupt hat.

Lara war am Mittag mit Georgie spazieren. Er konnte sich auf der großen Wiese gut entspannen und hat alles abgeschnuppert. Danach kam Dagmar, die Tierheilpraktikerin, zu ihm und hat uns Globuli für ihn gegen seinen Durchfall gegeben, den er immer mal wieder hat. Am Abend war Silja bei ihm zum Kuscheln. Er fand es toll, dass sie mit ihm auf der Couch saß und ihn gestreichelt hat. Immer wieder sind ihm die Augen zu gefallen, dann hat er sich an sie heran gekuschelt und ist schließlich ganz eingeschlafen.

Dennis geht es heute schon etwas besser. Er hat brav seine Medikamente genommen und auch etwas gefressen. Trotzdem hat er noch viel geschlafen, so ganz auf der Reihe ist er also noch nicht.

Am Abend wurde es dann hektisch. Während Lothar und ich mit Liesl auf dem Weg nach München waren, kam ein Anruf, dass direkt auf der Höhe unseres TierHeims ein Hund auf der Autobahn herumirrt. Silja konnte nicht weg, weil sie allein war, so fuhren zuerst Corinna und dann Evelyn auf die Autobahn und die Feldwege daneben, jedoch leider ohne den Hund zu sehen.

Gleichzeitig war Steffi oben im Stall, als Isabella einen Kreislaufkollaps hatte. Unsere Tierärztin war nicht zu erreichen, so rief Steffi einen anderen Tierarzt an, der auch gleich kam und Isabella behandelte. Wir alle hatten einen ziemlichen Schreck und sind froh, dass es Isabella wieder besser geht!

Michi war derweil mit Linda in der Tierklinik, wo ihre Hüfte geröntgt wurde. Das Untersuchungsergebnis ist nicht so schlecht, wie wir befürchtet haben. Die OP-Technik an sich ist zwar strittig, einige Ärzte befürworten sie nur bei Hunden bis 30 kg, andere auch bei größeren/ schwereren Hunden, durchgeführt ist sie aber gut. Nun müssen die nächsten 4-8 Wochen zeigen, ob Linda genug Muskeln und Gewebe aufbaut, um die Hüfte stabil zu kriegen. Falls nicht, braucht sie bald eine künstliche Hüfte. Völlig absurd war die Annahme, sie hätte keine Schmerzen, aber das war uns völlig klar. Man mußte nur schauen, wie schief und bemüht um Entlastung sie gelaufen ist, dann sah man sofort, dass sie Schmerzen hatte. Deshalb bekommt sie ab sofort Schmerzmittel und als weitere Therapie so viel Bewegung wie möglich. Deshalb werden wir morgen mit ihr auf den Hundeplatz fahren, wo sie richtig toben und spielen kann.

Sonntag, 06. Oktober 2013

Paul, Angelina und Orsa waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Leider konnten wir nicht mit mehr Hunden laufen, weil heute wirklich viel los war. Gleich am Morgen mußte Michi mit Dennis zur Tierärztin. Er hatte gestern Abend noch gebrochen und Durchfall gehabt und heute Morgen, als wir in sein Zimmer kamen, ging es ihm so schlecht, dass er nicht mehr aufstehen wollte. Da Dennis durch seine Bauchschmerzen extrem schlecht gelaunt war und uns angeknurrt hat, als wir ihn in die Box heben wollten, hat Silja ihm eine leichte Decke überwerfen müssen, um ihn dann schnell in die Box zu legen. Das hat natürlich nicht zu seiner guten Laune beigetragen…. Die Tierärztin hat ihn in Narkose gelegt, denn sonst wäre an eine Untersuchung nicht zu denken gewesen. Nach Röntgen und Ultraschall hat sie eine Gallenentzündung diagnostiziert, die sehr schmerzhaft ist. Jetzt bekommt er Medikamente, damit er möglichst schnell wieder gesund wird.

Frau Schatz war zum Kuscheln bei Susanna und Giselle. Giselle saß die ganze Zeit glücklich auf ihrem Schoß und hat sich streicheln lassen. Danach war Frau Schatz noch bei Bella, Idefix, Bobo und Armani. Die meiste Zeit hatte Idefix Frau Schatz für sich alleine, da Bella im Auslauf damit beschäftigt war, die Kühe am Zaun zu verbellen und Bobo und Armani sie dabei leicht irritiert beobachtet haben, die die ganze Aufregung nicht so ganz verstanden.

Giza war mit mir im Auslauf, wo wir Leckerchenspiele gemacht haben. Anschließend haben wir noch gekuschelt.

Sandra war lange mit Paul spazieren, der den Ausflug wie immer sehr genossen hat.

Findus war viel im Hof mit uns und hat zwischendurch immer mal mit Angelina im Auslauf gespielt. Wir lassen die beiden immer nur einige Minuten zusammen, da Angelina noch geschont werden muss. Die Zeit, die sie miteinander verbringen, nutzen sie aber gut aus, um richtig lieb miteinander zu spielen.

BJ, Csillag, Latyak und Olli waren viel im Auslauf. Olli wollte wieder nicht mit aus seinem Zimmer, vor irgendetwas fürchtet er sich. Wir haben heute beobachtet, das Latyak und BJ ihn immer wieder ärgern und ihn sehr streng in die Schranken weisen. Unser anfänglicher Verdacht, dass es an uns Menschen liegen könnte, hat sich nicht bestätigt, da er sich immer riesig freut und nett an uns hoch springt, wenn er uns sieht. Wir werden die vier weiterhin beobachten und eventuell in zwei Zweiergruppen teilen.

Michi war mit Orsa spazieren, die sich gleich in einem riesigen Maulwurfshügel gewälzt hat. Als sie zurück ins TierHeim kam, hatte sie einen komplett braunen Kopf und auch der Rücken war voller Erde... und dabei hat sie über das ganze Gesicht gestrahlt!

Silja war mit Angelina auf der großen Wiese. Sie war sehr brav und hat Silja kein einziges Mal angesprungen. Ihr tut der Kontakt mit Findus richtig gut, sie ist viel ausgeglichener, seit die beiden Zeit miteinander verbringen.

Linda hat sich schon gut eingelebt. Sie ist ein richtiger Sonnenschein und freut sich über alles und jeden, Hauptsache, sie darf dabei sein. Im Hof geht sie immer von Auslauf zu Auslauf und begrüßt dort alle Hunde und möchte am liebsten mit allen spielen. Morgen Abend haben wir einen Termin in der Tierklinik mit ihr, um ihren Gesundheitszustand zu checken.

Liesl hatte am Abend Besuch von Interessenten, die ihren Labradorrüden Paul mitgebracht hatten. Nach einer stürmischen und aufgeregten Begrüßung war er sehr nett und geduldig mit Liesl. Die ist bei den Leuten von Arm zu Arm geklettert und fand einfach alles klasse. Morgen machen wir die Vorkontrolle und hoffen, das Liesl dann zu dieser Familie umziehen darf.

Samstag, 05. Oktober 2013

Spazieren waren Findus, Henry, Orsa, Paul, Georgie, Angelina, Giselle, Kiki und Penelope. Alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Findus und Angelina waren am Nachmittag gemeinsam spazieren. Nina hat Findus geführt und Michi Angelina. Der Spaziergang war richtig entspannt, Angelina ist schon viel ausgeglichener und ruiger geworden und hat das Leinebeißen eingestellt. Die beiden Hunde haben auf der Wiese gemeinsam Mäuselöcher untersucht und die Umgebung erkundet.

Giza war tagsüber lange mit Michi im Hof und hat Leckerlies in den Baumstämmen gesucht, die Michi vorher für sie versteckt hatte. Anschließend ist sie wieder zum Kuscheln zu ihr gekommen. Total niedlich! Am Zaun hat sie freundlich Penelope, Beany und Floyed (3 Pensionshunde) begrüßt. Am Abend kam erst Thomas (bei dem Hope und Cheyenne leben, denen es super gut geht) und dann ich zu Besuch. Als Giza Thomas sah, ist sie richtig ausgeflippt vor Freude! Er hat ihr Leckerchen mitgebracht und sich durch den Zaun mit ihr beschäftigt.

Paul war am Nachmittag mit Nina und am Abend mit Sandra spazieren, was er wieder richtig gut fand. Am Abend lag er auf seiner Couch, hatte seinen großen Kauknochen zwischen die Vorderbeine geklemmt und ist so seelenruhig eingeschlafen, was total niedlich anzusehen war.

Mit Orsa, Henry und Georgie war Michi während der Morgenrunde auf der Wiese. Orsa war sehr interessiert an den Kühen und ist ganz nah an sie ran gegangen, um sie genau zu beobachten. Dabei war sie aber ganz ruhig, hat nicht gebellt und war auch nicht aufgeregt. Henry hat gebuddelt. Leider musste Michi ihn irgendwann mal wieder zum Weitergehen animieren, denn am liebsten hätte er die ganze Wiese umgegraben um an die Maus zu gelangen, die er gehört hatte. Aber die Leckerlies, die er statt der Maus bekommen hat, konnten ihn schließlich doch überzeugen…
Georgie hat den Spaziergang richtig genossen, kein Auto, kein Radfahrer, totale Ruhe (auch auf der Autobahn war wenig los). Seelenruhig hat er die Wiese abgeschnuppert, mal hier mal dort einen Grashalm untersucht und in dieser Zeit richtig zufrieden gewirkt. Am Nachmittag waren leider viele Radfahrer unterwegs und Georgie ist im Auslauf wieder ununterbrochen auf und ab gelaufen.

Bella, Idefix, Armani und Bobo waren lange im Hof mit uns. Am Abend wollten Katja und Minsi mit Bella und Armani spazieren gehen, was aber leider nicht geklappt hat, weil beide partout kein Geschirr anziehen wollten. Sie wollten viel lieber im Zimmer bleiben und kuscheln, was Katja und Minsi dann auch mit ihnen gemacht haben.

Giselle hat Georgie kennengelernt. Georgie ist ganz langsam und interessiert auf sie zugegangen, als sie ihn aber beschnuppern wollte, hat er kurz gegrummelt. Steffi und Michi sind mit den beiden auf die Wiese gegangen, wo sie gemütlich nebeneinander hergelaufen sind, sich aber nicht sonderlich füreinander interessiert haben.

Dennis wollte am Abend nichts fressen. Hoffentlich brütet er nichts aus. Im Auslauf war er munter wie immer und hat fleißig die Kühe verbellt und mit Giselle gespielt. Susanna hat am Zaun wieder auf ihre zwei Kleinen aufgepaßt, weshalb sie auch gleich unseren Neuankömmling Linda verbellt hat.

Kiki war am Nachmittag mit Nina unterwegs und durfte am Abend nochmal mit Minsi spazieren gehen. Kiki liebt die Spaziergänge! Am Vormittag war sie im Hof mit uns und hat alles abgeschnuppert. Am Zaun hat sie Oliver, Latjak, BJ und Csillag kennengelernt und war total freundlich mit den ihnen.

Anja hat am Nachmittag beim Füttern geholfen und anschließend mit BJ, Csillag, Latjak und Oliver im Auslauf gekuschelt. Oliver ist sofort auf sie zugerannt und hat Streicheleinheiten eingefordert und auch BJ und Csillag fanden Anja total klasse.

Apollo, ein langjähriger Pensionsgast, ist heute angekommen. Er hat sich riesig gefreut wieder mal hier zu sein und hat Michi erstmal mit Küßchen begrüsst. Total niedlich! Am Zaun hat er dann Beany, Penelope und Floyed kennengelernt. Vor allem Beany, eine Viszlahündin, fand er super süß!

Am Abend ist Linda, eine ca. 7,5 Monate alte Kangalhündin, bei uns eingezogen. Sie hatte bisher nicht viel Glück, hat schon mehrfach die Familie gewechselt, wurde nicht immer liebevol behandelt und hatte schließlich einen schweren Unfall, der dazu führte, dass ihr der Hüftkopf auf einer Seite entfernt wurde. Trotzdem ist sie super lieb und freundlich, hat sich also ihr tolles Wesen bewahrt. Die Pflegefamilie, bei der sie vorübergehend untergebracht war, kann sie leider nicht behalten, weil sich die anderen Hunde des Haushalts schon nicht so gut verstehen und es zu einer Beißerei kam. Zu gefährlich für Linda, noch länger dort zu bleiben… Die Pflegefamilie war sehr nett und hat sich bereit erklärt, weiter für Linda aufzukommen, solange sie bei uns ist. Schön, dass es solche Leute auch gibt!

Liesl, die kleine Dackeldame, war wieder den ganzen Tag mit Silja in der Hundetrainerausbildung und hat dort viel gekuschelt und mit meinen Hunden gespielt. Am Abend hat sie im Hof mit Lucy und Elfie gespielt. Strizi und Jamie ist die kleine Maus zu wild, beide versuchen immer, vor ihr davon zu rennen und ihr aus dem Weg zu gehen so gut sie können und auch Jando wollte sich heute nicht mit ihr beschäftigen. Aber Lucy und Elfie spielen sehr nett mit ihr. Morgen kommen Interessenten aus München für Liesl.

Bei den Pferden gibt`s nicht viel Neues. Sie sind viel auf der Weide und Lifrase hat die gestrige Behandlung gut überstanden.

Freitag, 04. Oktober 2013

Paul, Orsa, Henry, Georgie, Kiki und Penelope waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Findus und Angelina haben heute total süß im Hof miteinander gespielt. Angelina ist ganz vorsichig mit Findus. Sie legt sich auf den Rücken und lässt ihn auf sich herumspringen, während sie immer wieder ganz vorsichtig an seinen Beinen knabbert. Auch wenn sie stimmlich ziemlich aufdreht beim Spielen (sie grummelt ganz laut) ist sie total sanft. Zwischendurch laufen die beiden dann auch wieder ein Stück, nur wenn es zu wild wird, bremsen wir sie aus. Im Zimmer sind die beiden auch sehr niedlich miteinander und begrüßen sich gegenseitig mit Küßchen durch die Gitterabtrennung.

Mit Giza war ich zuerst im Hof und dann im Büro. Dort hat sie alles ganz neugierig und vorsichtig abgeschnüffelt, um sich dann zufrieden in die Mitte vom Raum zu legen. Nach kurzer Zeit wollte sie aber wieder raus.

Paul war mittags mit Sandra spazieren und am Abend noch mal mit Marion. Er geniesst die Ausflüge sehr! Am Mittag war Sissi bei ihm zum Kuscheln. Am liebsten mag er auf seiner Couch liegen und sich den Bauch kraulen lassen. Als er am Abend auf der Couch lag, ist er tief und fest eingeschlafen und alle vier Pfoten hingen lässig runter, so richtig tiefenentspannt.

Henry war morgens mit Michi auf der Wiese, was er wie immer total spannend fand. Am Nachmittag hatte er einen Kauspaß im Auslauf und hat mit Michi im Hof gekuschelt.

Georgie und Kiki hatten heute Vormittag eine kleine Auseinandersetzung im Auslauf. Georgie ist ganz nah an Kiki vorbei getappelt, als Kiki plötzlich nach ihm geschnappt hat. Das hat er sich nicht gefallen lassen und hat zurückgeknurrt und geschnappt. Wir haben Kiki dann sofort aus dem Auslauf rausgeholt. Am Nachmittag im Zimmer hat Kiki Georgie nochmals durch die Gittertür angepflaumt. Wir haben jetzt die Tür wieder gegen eine normale (ohne Sichtgitter) ausgetauscht, damit Georgie seine Ruhe hat. Wir finden es wirklich schade, denn er war so freundlich und nett mit Kiki. Wir werden schauen, ob wir eine ruhige Hündin finden, mit der wir ihn vergesellschaften können. Am Abend war Georgie noch mit Katja auf der Wiese, was ihm richtig gut gefallen hat. Kiki war am Nachmittag mit Lars spazieren und am Abend mit Minsi auf der Wiese.

Bella, Idefix, Armani und Bobo waren am Nachmittag lange im Hof unter dem Vordach mit uns, als es so stark geregnet hat. Die vier haben total nett miteinander gespielt und sind zwischendurch immer wieder zu uns gekommen, um sich kleine Streicheleinheiten abzuholen. Bella, Armani und Idefix haben die Kuscheleinheiten von Steffi und Michi genossen, Bobo hat sich von Michi wieder das Kinn kraulen lassen.

Dennis, Giselle und Susanna waren auch viel im Hof und haben gespielt. Dennis findet die Baumstämme total interessant und inspiziert sie bis ins letzte Detail. Giselle findet unser Gartenhäuschen, oder vielmehr die Mäuse, die darunter wohnen, unglaublich spannend und Susanna liegt richtig gern mit gekreuzten Vorderläufen unter den Büschen neben den Baumstämmen und beobachtet das Treiben.

BJ, Csillag, Latjak und Olli haben viel im Auslauf gespielt. Olli wollte heute morgen nicht runter und hat Michi beim Putzen des Zimmers Gesellschaft geleistet. Er fand das total spannend und ist zwischendurch immer wieder zum Streicheln gekommen. Nachdem Michi fertig war, hat auch er sich entschlossen, mit in den Hof zu kommen, wo seine 3 Zimmerkollegen schon auf ihn gewartet haben. Als wir die Vier dann in den Auslauf gebracht haben, haben sie wieder nett miteinander gespielt.

Penelope, eine Pensionshündin, war zuerst mit Lars und später am Abend mit Sandra spazieren. Untertags war Sissi zum Kuscheln bei ihr.

Die Tierärztin war heute bei Lifrase. Wir mussten ihn sedieren um seinen Schlauch zu waschen, der voller Krusten war. Er hat das total brav gemacht. Damit Gowinda nicht an Lifrases Futter geht, hat Steffi ihn heute während des Fütterns in den Stall gesperrt. Er hatte überhaupt kein Problem damit und hat es genossen, endlich mal zu fressen ohne ständig auf der Hut sein zu müssen, dass ihm Gowinda nicht die Hälfte weg frisst.

Am Abend haben wir dann noch dieses email erhalten, über das wir uns sehr gefreut haben. 1000 DANK an die Freunde von Häuser der Hoffnung e.V. für ihren Einsatz!

Liebe Clarissa, liebes TierHeim-Team,
am 03. Oktober 2013 war es wieder soweit. An diesem Tag wird nicht nur die Einigkeit Deutschlands gefeiert, sondern in der Gemeinde Lohfelden bei Kassel auch die Kartoffel beim Kartoffelfest. Wir – die Freunde von Häuser der Hoffnung - waren wie immer dabei. Alle Jahre wieder hat unsere Claudia ihren großen Auftritt beim Kartoffelfest in Lohfelden. Leonore und ich halfen mit, die Flohmarktartikel, die Claudia von Tierfreunden im Laufe des Jahres geschenkt bekommen hat, zu verkaufen. Das ganze Jahr sammelt sie Waren aller Art, die wir dann zu Gunsten von Häuser der Hoffnung e.V. verkaufen. Dafür bedanken wir uns auch bei den tierlieben Menschen, die die Waren gespendet hatten ganz herzlich. So sah der Stand aus

Dieses Jahr stand das Glück wieder auf unserer Seite (oder besser gesagt auf der Seite der Tiere), weil das Traumwetter die Menschen auf das Kartoffelfest lockte und somit an unserem Stand vorbei. Wir sind zufrieden mit dem Erlös. Wir rundeten die Summe ein wenig auf und so wird Claudia heute 300,-- Euro an Häuser der Hoffnung e.V. als Spende überweisen.
Wir freuen uns und sagen auch Danke für die wundervolle und aufopfernde Tierschutzarbeit, die alle Mitarbeiter/innen von Häuser der Hoffnung e.V. leisten und dafür, dass ein paar Hunde mehr eine Chance auf ein neues Zuhause bei lieben Menschen finden.

Viele tierliebe Grüße, Siegfried, Claudia und Leonore

Donnerstag, 03. Oktober 2013

Paul, Orsa, Henry, Georgie, Bella, Idefix, Kiki, Penelope, BJ, Csillag, Latjak, Olli und Rudi waren spazieren, die anderen Hunden waren bei sonnigem Herbstwetter viel in den Ausläufen und im Hof.

Findus und Angelina haben im Auslauf miteinander gespielt. Ohne Leine ist Angelina viel sanfter und vorsichtiger im Umgang mit Findus, der sich riesig über Angelina`s Spielaufforderungen gefreut hat. Michi ist vorsichtshalber bei den beiden im Auslauf geblieben, damit sie Angelina hätte ausbremsen können, wenn es nötig gewesen wäre. War es aber nicht, die beiden sind ganz toll miteinander umgegangen.



Paul war drei Mal spazieren! Vormittags mit Lars, am Nachmittag mit Tim und am Abend mit Elke. Paul fand`s natürlich klasse!

Nina war zuerst mit Kiki und dann gemeinsam mit Lars mit Rudi und Penelope unterwegs.

Mit Orsa und Henry war Michi wieder auf der Wiese. Orsa hat sich genüsslich im Raureif des ersten Frostes gewälzt und Henry hat wieder Wildspuren untersucht.

Patrizia war am Nachmittag mit Kiki spazieren und hat anschließend noch mit ihr gekuschelt. Sie hat erzählt, dass Kiki Georgie durch die Gittertür angeknurrt und angefletscht hat, was uns sehr überrascht. Wir müssen herausfinden, in welchen Situationen das passiert, damit wir diese in Zukunft vermeiden können. Georgie kann leider seine Nudeln und auch die Hirse nicht mehr verdauen. Wir haben jetzt umgestellt auf Luzerne (als Kohlehydratquelle) und hoffen, dass es ihm damit bald besser geht. Am Abend war er gemeinsam mit Kiki mit Kathia und Minsi auf der Wiese, da war Kiki auch vollkommen friedlich ihm gegenüber.

Eigentlich wollten wir heute Bella und Armani gemeinsam mit Tim und Sandra zum Spazierengehen schicken, aber Armani hatte keine Lust. Dafür wollte Idefix gern mit und ist richtig stürmisch aus dem Zimmer gerannt, als Michi mit dem Geschirr vor der Tür stand.

Dennis, Giselle und Susanna waren lange im Hof mit uns. Giselle und Dennis haben Rennspiele rund um`s Haus veranstaltet, bei denen sie richtig Spaß hatten.

BJ, Csillag, Latjak und Oliver waren mit der animal learn Ausbildungsgruppe auf dem Hundeplatz. Die vier sind herumgesaust, haben alles genau abgeschnüffelt und dabei von einem Ohr bis zum anderen gegrinst. Mit den Leuten haben sie freundlich Kontakt aufgenommen und sogar der schüchterne Latjak hat sich streicheln lassen. Sandra und Silja haben sie nach ca. 1/2 Stunde zurück ins TierHeim gefahren, wo sie richtig zufrieden und voller neuer Eindrücke in ihr Zimmer gegangen sind und geschlafen haben.

Liesl ist heute bei uns eingezogen. Eine kleine süße Dackeliene, erst 9 Wochen alt und mit einem so umwerfenden Charme ausgestattet, dass man ihr nicht widerstehen kann. Meine Güte, ist die süß! Sie wurde von Leuten angeschafft, deren 13jähriger Dackelrüde auf den Welpen losgeht, weil er den nicht im Haus haben will. Wir können nur immer wieder davor warnen, zu alten, seit langem allein lebenden Hunden Welpen zu nehmen! Es geht fast nie gut, sondern endet fast immer in der traurigen Abgabe. Gott sei Dank waren die Leute verantwortungsvoll und einsichtig genug, dass sie sofort die Notbremse gezogen und den Hund auch nicht zu einem Züchter zurück gegeben haben, der ohne vorherige Kennenlernversuche oder geschweige denn einen Hinweis auf das Risiko verkauft hat. Wir sind sicher, dass sich für Liesl ein schönes Zuhause finden wird. Heute Nacht bleibt sie erst mal bei Silja, Elfie und Jamie, damit sie nicht allein sein muss. Die drei hat Liesl schon kennengelernt, ebenso wie Strizi, Flocke, Jando und Lucy, die nebenan wohnen. Nach all den vielen Eindrücken hat Silja die Kleine total müde in die Wohnung getragen, wo sie sofort eingeschlafen ist.

Erst spät am Abend konnte ich Giza besuchen, denn ich hatte lange Unterricht, bin dann erst noch mit meinen Hunden gegangen und habe gemeinsam mit Lothar die Pferde versorgt. Da es schon stockdunkel war, habe ich im Hof auf dem Sofa mit ihr gekuschelt. Als Michi und ich uns in der Futterküche einen Tee gekocht haben, ist sie neugierig mit rein gekommen und war dann lange mit uns dort. Sie war noch nie in der Küche und hat dementsprechend neugierig alles abgeschnüffelt. Interessant war, wie vorsichtig sie in dem engem Raum war, um nichts umzustoßen. Sie war sooo niedlich! Michi und ich haben uns eine ganze Weile in der Küche unterhalten, während Giza uns Gesellschaft geleistet und immer wieder ein paar Streicheleinheiten von uns abgeholt hat.

Mittwoch, 02. Oktober 2013

Findus, Angelina, Paul, Orsa, Henry, Georgie, Kiki, BJ, Csillag und Olli waren spazieren, die anderen Hunde waren bei kaltem aber sonnigen Wetter in den Ausläufen und im Hof.

Giza war mit mir im Auslauf und wir haben einen Trick einstudiert. Wenn ich neben ihr sitze und den Mund spitze, gibt sie mir einen Schlabberkuß und bekommt dafür eine Wurst. Wir haben beide viel Spaß dabei. Vielleicht schaffen wir es, das in den nächsten Tagen mal zu fotografieren und Euch zu zeigen. Giza ist sehr niedlich und vorsichtig, wenn sie Küßchen gibt. Als Michi und Steffi gefrühstückt haben, war Giza im Auslauf und hat den beiden zugesehen.

Mit Orsa und Henry war Michi auf der Wiese. Die beiden haben sich wie immer riesig gefreut, sobald sie das Geschirr gesehen haben und sind gerne losmarschiert. Für Michi waren es zwei gemütliche Spaziergänge, denn sowohl Orsa als auch Henry waren sehr brav.

Mit Kiki und Georgie war Michi gemeinsam auf der Wiese. Als in einiger Entfernung zwei Autos vorbei fuhren, ist Kiki stehen geblieben und hat die Autos ruhig beobachtet. Georgie hat Kiki angeschaut, dann die Autos... und ist auch ruhig und gelassen geblieben. Es war sehr schön zu beobachten, wie sich Kiki`s Gelassenheit auf Georgie übertragen hat.

Am Vormittag waren Alex und Nina das erste Mal zum Gassi gehen da. Die beiden waren zuerst gemeinsam mit Michi und Paul unterwegs und sind anschließend noch lange mit BJ und Csillag gegangen, die den Ausflug sichtlich genossen haben. Oliver und Latyak waren in der Zwischenzeit im Auslauf. Für Oliver war es kein großes Problem, dass BJ und Csillag weg waren, aber Latyak hat fürchterlich gejammert. Am späten Nachmittag wollten Michi und Steffi noch mit Oliver und Latyak spazieren gehen, aber im Gegensatz zu Oliver, der gerne mitgegangen ist, war Latyak nicht von BJ und Csillag wegzubringen.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Hof mit uns. Bobo hat sich wieder von Michi das Kinn streicheln lassen und dabei richtig süß gegrinst. Sobald Michi aufgehört hat zu kraulen, hat er mit dem Unterkiefer geklappert, um sie zum Weitermachen zu animieren. Am Vormittag haben Bella und Bobo mit Findus im Auslauf gespielt, während Idefix und Armani im anderen Auslauf waren. Als wir Findus ins Zimmer gebracht haben, wollte Bobo mit ihm mitgehen, aber über die Treppen ins Obergeschoß hat er sich dann doch nicht getraut. Bobo hat Findus richtig gern! Armani hat leider ein Problem, wenn Findus "seiner" Bella oder einem von uns zu Nahe kommt. Dann knurrt er ihn an, so dass der friedliche Findus gleich wieder geht.

Susanna, Giselle und Dennis waren viel in den Ausläufen. Susanna passt immer gut auf, dass sich kein ihr fremder Hund ihren beiden Kleinen nähert. Heute Vormittag waren Sammy, Penelope, Lumpi (Pensionshunde) im Auslauf neben Susanna und Penelope wollte sich mit Giselle am Zaun beschnuppern. Da ist Susanna gleich hingestürmt und hat Penelope verbellt und ihr die Zähne gezeigt. Penelope hat sich daraufhin einen Meter vom Zaun entfernt und ihr den Rücken zugedreht, bis Susanna sich wieder beruhigt hatte.

Sandra und Michi waren mit Angelina und Findus unterwegs. Die beiden werden langsam ein tolles Team. Findus ist richtig gut und ohne Angst an den Fahrradfahrern vorbeigegangen, die Angelina total egal sind. Bei ihr muß man nur aufpassen, dass sie nicht genau vor einem Fahrradfahrer die Strassenseite wechselt. Einmal hatte Angelina wieder einen kurzen Anflug ihrer Übermütigkeit und wollte Sandra in den Arm zwicken, hat sich aber gleich ausbremsen lassen und ist weiter gelaufen. Sobald Findus irgendwas beschnuppert hat, musste sie auch gleich hin. Total süß. Als Michi und Sandra zurück gehen wollten zum TierHeim, hat Angelina erst mal gestreikt, weil sie noch weiter gehen wollte. Daraufhin hat sich Findus demonstrativ hingesetzt, so nach dem Motto: "Wenn Angelina nicht geht, gehe ich auch nicht." Schließlich haben sich aber beide dazu entschlossen, sich doch auf den Heimweg zu machen.

Am Abend haben Sammy, Penelope und Rudi im Hof gespielt. Rudi ist richtig aufgewacht aus seiner gelegentlichen Lethargie und hat sich riesig gefreut über die Spielgefährten.

Bei den Pferden ist soweit alles in Ordnung. Alle Pferde waren bei dem schönen Wetter auf der Koppel und haben das richtig genossen. Erst als Michi, die am Abend im Stall war, das Futter zubereitet hat, sind sie rein gekommen.

Dienstag, 01. Oktober 2013

Orsa, Henry und Paul waren spazieren, alle anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen.

Findus und Angelina sind beide froh, wieder Gesellschaft im Zimmer zu haben. Leider hat Findus heute schon wieder ins Zimmer gepinkelt, denn er hat trotz Angelina`s Gesellschaft unglaublich viel Stress. Wir haben die beiden im Hof spielen lassen, was ihnen richtig gut getan hat. Findus ist dabei von sich aus auf Angelina zugegangen, während des Spiels mussten wir Angelina immer mal wieder ausbremsen, weil sie erstens ja noch nicht so lange toben darf und zweitens mit ihrer Kraft zu grob wurde für den kleineren Findus. Aber alles in allem waren beide glücklich. Am Nachmittag hat Findus Silja in der Futterküche Gesellschaft geleistet. Das genießt er sehr und ist dabei richtig brav... er schnüffelt viel, aber klaut nichts.

Für Giza hat Michi heute eine Leckerliesuche in Auslauf 1 vorbereitet, die sie mit Begeisterung abgesucht hat. Am Abend hat sie leider wieder ganz enttäuscht aus dem Zimmer geschaut als Michi und Silja das Licht ausgeschaltet haben, weil sie immer noch auf meinen Besuch gewartet hat. Ich konnte aber leider nicht kommen, weil ich einen Vortrag in Rosenheim gehalten habe. Michi hat ihr zum Trost eine Kauknochen gegeben und ihr versprochen, dass ich morgen wieder für sie da bin!

Paul hatte Besuch von Monica, die lange mit ihm auf der Couch gekuchelt hat.

Mit Orsa und Henry war Michi wieder auf der Wiese. Henry hatte zu tun! Jede Rehspur wurde ausgiebig beschnuppert und jedes Mauseloch untersucht. Aber er hat sich immer total gut wieder aus der spannenden Situation rausrufen lassen und ist gerne weitergegangen. Orsa ist ganz gemütlich auf der Wiese dahingetrottet. Mal hier geschnuppert, mal dort geschnuppert, total entspannt. Bevor es nach Hause ging, hat sie sich wieder hingelegt und Michi damit klar zu verstehen geben, dass sie ohne die tägliche Streicheleinheit nicht weiter gehen will. Natürlich hat Michi noch mit ihr gekuschelt und danach ging`s zurück ins TierHeim.

Georgie war wieder etwas unruhig. Vor allem im Auslauf hinter seinem Zimmer drehte er total auf. Also haben wir ihn öfter vorne rausgelassen, wo es besser ging. Wenn er so den Zaun auf und ab rennt um Radfahrer zu verbellen, läßt er sich mittlerweile schon recht gut abrufen, was zumindest ein kleiner Fortschritt ist. Kiki, seine Zimmernachbarin, ist immer froh, wenn sie im Hof mit uns sein darf. Im Auslauf fühlt sie sich nicht so wohl und bellt viel, aber im Hof ist sie total entspannt. Michi und Monica haben mit ihr ein Ottossonspiel gespielt. Am Anfang hat sie sich etwas schwer damit getan, das System zu begreifen und die Laden zu verschieben, aber nach dem zweiten Anlauf hatte sie es verstanden und fast wie selbstverständlich aufgeschoben. Die Kleine ist sehr schlau!

Bei Bella, Idefix, Bobo und Armani giebt es nichts Neues zu berichten. Sie toben immer noch viel in den Ausläufen. Bobo geht mittlerweile schon wieder richtig brav und gerne in sein Zimmer (in den ersten Tagen nach dem Umzug hat er etwas gebraucht um sich daran zu gewöhnen) und Idefix hat entdeckt, dass er auch von diesem Zimmer aus einen super Blick in den Hof hat, wo er vor gelegentlichen Besuchern warnen kann.

Dennis, Giselle und Susanna haben auch viel gespielt in den Ausläufen. Susanna hat sogar mitgespielt und nicht nur zugesehen. Als Dennis ihr zu wild wurde hat sie nur ganz kurz die Zähne blitzen lassen und schon wurde er ruhiger.

Mit BJ, Csillac, Latjak und Olli hat Steffie gekuschelt. Latyak hat mittlerweile auch verstanden, dass so eine Streicheleinheit richtig fein ist und kommt gerne zum Kuscheln. Olli wollte 2 x nicht aus dem Zimmer raus. Vormittags und zur Abendrunde mussten wir ihn richtig lange überreden, bis er schließlich in den Hof runter gekommen ist.

Auch mit Penelope und Sammy hat Monica lange gekuschelt. Sammy hat dabei auf ihrem Schoß gelegen und während sie ihm den Bauch gekrault hat, hat er ihr unbemerkt ein Loch ins Hemd geknabbert. Penelope lag an der anderen Seite und hat die Streicheleinheiten auch sehr genossen.

Lumpi war zum erten Mal zur Tagespension da. Er wird ab sofort immer wochentags in Tagespension kommen. Während sein Frauchen und Herrchen zur Arbeit müssen, macht er Urlaub bei uns. Eigentlich wollten wir ihn im Büro unterbringen, was aber nicht funktioniert hat, weil der kleine Kerl (Dackelmix) es geschafft hat, alle Papierkörbe inkl. Inhalt zu zerlegen und sogar den Rollendrehsessel hat er zum Umstürzen gebracht. Er ist ein aufgeweckter kleiner Kerl, der bei seinen neugierigen Erkundunstouren keine Hindernisse kennt.

Und auch Rudi ist wieder zu Besuch bei uns. Nachdem es ihm letztes Mal im Zimmer im Obergeschoss gar nicht gefallen hat und Lumpi ja nicht im Büro bleiben konnte, darf Rudi dort wohnen. Da gefällt es ihm viel besser!

Bei den Pferden gibt`s nicht viel Neues. Birgit hat Wallace geputzt und war mit ihm auf dem Sandplatz, was ihm viel Spaß gemacht hat. Die anderen sind viel auf der Weide und genießen das milde Herbstwetter.

Montag, 30. September 2013

Findus, Angelina, Giza, Orsa, Henry, Georgie und Kiki waren spazieren. Findus und Angelina sogar zwei Mal und beide Male zusammen, weil wir die beiden gerade zusammen gewöhnen. Nachdem sich nämlich unsere Vermutung/ Befürchtung bestätigt hat, dass Findus auch nachts draußen schläft und wir die ganze Gruppe noch mal lange beobachtet haben, ist aufgefallen, dass Armani seinen Bruder Findus immer wieder mobbt. Und der, gutmütig wie er ist, weicht dann lieber nach draußen aus. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache und so haben wir überlegt, mit wem wir Findus vergesellschaften könnten und uns fiel Angelina ein. Das Problem ist nur, dass die ja noch nicht spielen darf, aber nach Rücksprache mit unserer Tierärztin sind wir zu folgender Lösung gekommen: Die beiden wohnen jetzt oben im Doppelzimmer, wo sie zwar miteinander sein können, aber durch ein Gitter getrennt sind. 3 x täglich dürfen sie gemeinsam in den Auslauf oder spazieren gehen, jeweils für etwa 1/2 Stunde. In einer Woche können sie dann ganz zusammen ziehen. Angelina findet Findus klasse, der war anfänglich aber noch etwas scheu, weil Angelina ja eine Menge Termperament hat… Als Lothar und Silja am Abend nochmal mit den beiden spazieren gegangen sind, sind sie aber schon sehr entspannt nebeneinander her gelaufen und haben Kopf an Kopf an den gleichen interessanten Stellen geschnüffelt. Zurück im Hof, hat sich Findus sogar getraut, mal an seiner neuen großen Freudin zu schnüffeln.

Michi und ich waren in dieser Zeit mit Giza auf der großen Wiese, wo sie wieder viel herumgeschnüffelt hat. Als zwei Radfahrer vorbei kamen, blieb sie ganz ruhig.

Paul war viel im Hof und hat am Nachmittag ein großes Pferdeknie zum Kauen bekommen. Er hat ewig lange damit gespielt und darauf herumgenagt. Danach war er so erschöpft, dass er auf seiner Couch eingeschlafen ist.

Michi war zuerst mit Henry und dann mit Orsa auf der großen Wiese. Henry hatte die ganze Zeit eine Wildspur in der Nase und war permanent auf der Suche, ob er nicht doch was erspähen kann. Orsa hingegen war völlig entspannt und hat sich genüßlich in den Maulwurfshügeln gewälzt.

Mit Georgie und Kiki waren Michi und Silja gemeinsam unterwegs. Die beiden sind völlig entspannt nebeneinander hergelaufen und haben ihre Gesellschaft einfach nur genossen.

Bella und Armani sind jetzt auch wieder gelassener, nachdem Findus umgezogen ist. Sie bellen nicht mehr so viel und spielen auch nicht mehr so wild. Bobo und Idefix hatten kein Problem mit Findus, im Gegenteil, Bobo hat sich von ihm sogar die Ohren abschlecken lassen. Aber letztendlich ist es für alle so besser.

Dennis, Giselle und Susannna waren in totaler Spiellaune. Susanna ist Silja freundlich und voller Übermut angesprungen und konnte beim Streicheln kaum ruhig halten, so aufgedreht war sie. Daei hatte sie die ganze Zeit ein breites Grinsen im Gesicht. Giselle und Dennis sind wie die Wilden im Hof herumgefegt und haben sich zwischendurch immer geneckt und zum Weiterrennen animiert. Sie sind wirklich sehr süß, die drei.

Am Morgen war Steffi lange bei den Pferden. Sie hat Lifrase gebürstet und ihm den Kopf gekrault. Allen Pferden geht es soweit gut, nur bei Lifrase haben wir das Gefühl, dass ihm die vielen Krusten, die sich bei ihm immer auf dem Penis bilden, Probleme machen. Am Freitag kommt unsere Tierärztin, um ihn anzuschauen und ggf. zu sedieren, damit man die Krusten entfernen kann. Birgit hat Lanzelot geputzt und mit ihm gekuscheltm, was dieser sehr genossen hat.

Sonntag, 29. September 2013

Paul, Kiki und Penelope waren spazieren, die anderen Hunde waren natürlich viel in den Ausläufen und im Hof. Am Abend habe ich mit Giza im Auslauf 1 Leckerchensuchspiele gemacht und gekuschelt, während sich Lothar im Hof mit Angelina beschäftigt hat.

Frau Schatz hat am Morgen lange mit Paul auf seiner Couch gekuschelt. Anschließend ist sie zu Bella und Idefix ins Zimmer gegangen, davor hat Steffi Armani, Bobo und Findus in den Auslauf gebracht, damit keine Eifersüchteleien aufkommen, denn alle freuen sich immer so sehr über Frau Schatz` Besuche, dass jeder zuerst gestreichelt werden möchte...

Am Abend hat Silja ein großes Polster und jede Menge Wolldecken auf die Terrasse von den Fünfen gebracht, damit Findus es möglichst kuschelig hat, falls er wieder nicht ins Zimmer geht. Wir sind uns noch nicht sicher, ob er wirklich die ganze Nacht draußen bleibt und falls das so ist, woran es liegt. Silja wird sich den Wecker stellen und heute Nacht mal heimlich schauen.

Orsa hat wieder viele Leckerlis von Alexandra am Zaun bekommen. Orsa flippt förmlich aus vor Freude, wenn sie Alexandra sieht.

Henry war viel mit im Hof und hat sich lange von Silja streicheln lassen. Er ist in den letzten Tagen sehr anhänglich und findet es super, mit uns im Hof sein zu dürfen. Zwischendurch hat er die von uns für ihn versteckten Leckerlies am Baumstamm gesucht und ist auf dem Baum herumgeklettert.

Georgie und Kiki waren viel im Auslauf. Georgie hat wie immer seine 7 Tagesportionen Futter bis auf den letzten Krümmel verschlungen und nimmt trotzdem nicht zu. Kiki war am Mittag mit Patrizia auf der großen Wiese spazieren und hat über das ganze Gesicht gestrahlt als sie zurück ins TierHeim kam. Danach hat sie sich auch gerne von ihr streicheln lassen. Anschließend war Patrizia noch mit Penelope spazieren.

BJ, Csillag, Olli und Latyak haben im Auslauf mit Steffi gekuschelt. Am Nachmittag waren sie mit uns im Hof und haben sich richtig darüber gefreut, uns überall hin hinterher laufen zu dürfen, dass sie ganz außer sich waren vor Begeisterung. Sie haben richtig gelacht.

Giselle, Dennis und Susanna geht es richtig gut. Susanna ist total verkuschelt und wird auch im Hof immer selbstsicherer. Giselle und Dennis sind wie die Wilden durch den Auslauf gerannt und haben Fangen gespielt. Aber gegen Giselle hat Dennis keine Chance, sie ist viel schneller.

Samstag, 28. September 2013

Paul, Angelina, Giza und Orsa waren spazieren, Angelina sogar zwei Mal, weil wir versuchen, sie so gut es geht zu beschäftigen. Sie vereinsamt sonst in ihrem Zimmer.

Mit Giza waren Michi und ich heute auf einer anderen großen Wiese, die für Giza neu war. Entsprechend gespannt hat sie überall herumgeschnüffelt und war richtig begeistert über die neuen Eindrücke.

Paul war mit Melanie unterwegs, die ein Seminar im animal learn Stammhaus besucht. Sie ist lange mit ihm gegangen und er war wie immer super brav an der Leine.

Am Mittag war Steffi mit Angelina auf der Wiese. Angelina war wieder total überdreht und hat Steffi permanent angesprungen und ihr in Arme und Beine geschnappt. In etwa 2 Wochen ist die Schonzeit vorbei, die sie wegen der Herzwurmerbehandlung noch hat. Dann können wir sie endlich mal nach Herzenslust toben und rennen lassen, damit sie ihre überschüssige Energie los wird. Am Abend waren Lothar, Michi und ich nochmal mit ihr unterwegs, da war sie brav. Alledings habe ich sie auch geführt und beim kleinsten Anflug von "Ich dreh jetzt mal kurz durch" Grenzen aufgezeigt. Zurück im TierHeim habe ich noch kurz mit ihr gekuschelt, was sie natürlich klasse fand.

Am Abend war Michi mit Orsa spazieren, Alexandra hat sie begleitet. Orsa hat sich richtig gefreut, als sie Alexandra sah. Sie hat gaaanz viele Leckerlis bekommen und zwischen Wälzen und Buddeln gab`s immer wieder eine Kuschelpause. Aus Orsa`s Sicht also ein durch und durch gelungener Ausflug.

Bella, Idefix und Armani haben sich in ihrem neuen Zimmer gut eingelebt. Bobo liebt den ihm bisher unbekannten Auslauf 4 und findet ihn immer noch total spannend. Schwer fällt ihm noch, vom Hof in das Zimmer zu gehen, da der Eingang am etwas dunkleren Flur liegt. Er rennt immer erst ein Mal um`s Haus und nimmt einen kleinen Umweg, denn von der Seite des Flur`s geht er anscheinend lieber rein. Findus hat viel Spaß mit seinen neuen Zimmerkollegen und spielt viel mit Bella und Armani. Auch Bobo läßt sich manchmal von ihm animieren. Trotzdem fällt uns auf, dass er viel allein auf der Terasse liegt, während alle anderen im Zimmer in ihren Körbchen liegen. Wir werden in den nächsten Tagen beobachten, ob er weiterhin so viel draußen ist oder ob er zum Schlafen rein kommt.

Georgie und Kiki waren viel im Hof und haben mit Silja gekuschelt. Im Hof ist Kiki sehr anhänglich und verschmust, im Auslauf fühlt sie sich alleine und bellt immer viel. Georgie war etwas unruhig, weil wieder viele Fahrradfahrer unterwegs waren, die er die ganze Zeit gejagt und verbellt hat.

Peggy Sue ist heute in ihr neues Zuhause umgezogen. Sie wohnt jetzt im Spessart bei ihrem Hundekumpel Balu. Am Abend haben wir den ersten Anruf bekommen, dass es ihr sehr gut geht. Peggy Sue tapselt durch alle Zimmer, geht durch die Hundeklappe in den Garten und liegt neben dem Ofen, als wäre sie schon immer da gewesen. Wir wünschen ihr und ihrer neuen Familie ein schönes Leben miteinander!

Henry war heute mit uns im Hof und hat das sichtlich genossen. Er hat sich lange von Silja streicheln lassen, sobald sie damit aufgehört hat, hat er sie am Bein angestupst bis sie weiter gemacht hat. Auch von Latyak, der ihn vom Auslauf aus angepöpelt hat, hat Henry sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, so sehr hat er die Streicheleinheiten genossen.

Freitag, 27. September 2013

Heute hat es aus Eimern gegossen, weshalb auch nur Angelina und Penelope spazieren gegangen sind, die beide eine Regenpause erwischt haben. Mit Orsa und Henry hat Michi heute 3 Versuche gestartet, spazieren zu gehen, aber jedesmal, wenn sie mit den beiden aus dem Tor raus war, hat es wieder geregnet und da hatten weder Orsa noch Henry Lust zu gehen und sind selber wieder umgedreht, um dann Zeit unter dem geschützten Vordach im Hof mit Kuscheln zu verbringen.

Findus, Armani und Bella haben den ganzen Tag im Auslauf gespielt. Auch Idefix hat sich manchmal ins Geschehen eingemischt und mitgespielt, was sehr niedlich war. Bobo war mal wieder damit beschäftigt, seine Spielsachen ein- und auszugraben. Am Abend, als Armani, Bella, Idefix und Bobo gemütlich im Zimmer lagen, war Findus noch im Auslauf und hat heute zum ersten Mal geweint, als ob er erst jetzt realisiert hätte, das Higgins nicht mehr da ist. Michi hat ihn dann ins Zimmer gelotst und lange mit ihm gekuschelt, bis er sich beruhigt hat. Er tat uns sehr leid…

Giza war heute 3 Mal in den vorderen Ausläufen, wo sie es immer total spannend findet. Als ich am Abend kam, wirkte sie zuerst richtig traurig, aber nach ein paar Streicheleinheiten konnte ich sie dann doch aufmuntern. Wir haben wie immer gekuschelt und Leckerchensuchspiele gemacht.

Während dieser Zeit war Michi mit Angelina im Hof. Am Nachmittag, als die beiden spazieren waren, hat sich Angelina wieder so stark hoch gefahren, dass sie `zig Mal an Michi hoch gesprungen ist und ihr in die Jacke gezwickt hat. Irgendwann konnte Michi sie dann so weit beruhigen, dass sie ruhig weiter lief.

Paul hat einen großen Pferdeknochen zum Abknabbern bekommen, auf den er sehr genau aufpasst. Immer wenn er rauskommt in den Hof nimmt er ihn mit und legt ihn irgendwo ab, wo er es für sicher hält. Wenn er dann wieder ins Zimmer geht, holt er ihn und nimmt ihn mit rein, legt sich gemütlich auf seine Couch und knabbert weiter. Sehr niedlich!

Georgie und Kiki waren auch viel im Hof. Die beiden spielen zwar nicht miteinander, aber sie sind trotzdem gerne gemeinsam draussen. Total niedlich war zu beobachten, dass Georgie, als er in den Hof kam und Kiki sah, zuerst zu ihr ging und ihr ein Begrüßungsküßchen gab, bevor er anfing herumzuschnüffeln.

Dennis und Giselle haben wieder im Auslauf und im Zimmer getobt. Die Beiden spielen richtig nett miteinander. Susanna liegt in der Zwischenzeit in der Hundehütte und beobachtet die beiden. Wenn wir aber mit den Futternäpfen kommen, wird auch Susanna munter. Sie springt dann vor Freude in die Luft und tippelt von einem Bein auf das andere, grinst über`s ganze Gesicht und kann es kaum erwarten, bis wir den Napf vor ihr hinstellen.

Latjak, Oliver, BJ und Csillag waren viel in den Ausläufen. Latjak und Oliver spielen viel. BJ und Csillag schnüffeln lieber im Auslauf rum und freuen sich jedesmal riesig, wenn wir zu ihnen kommen. Da kann es dann gar nicht genug Streicheleinheiten geben.

Peggy Sue hat wieder einen Ausflug auf die Wiese gemacht. Gemeinsam mit ihren Hundefreunden Jamie, Balou und Elfie hat sie die Wiese erkundet und sich gefreut. Morgen wird sie in ihr neues Zuhause umziehen.

Toffee ist wieder in Pension bei uns. Damit er nicht so allein ist, haben wir ihn gleich mit Penelope bekannt gemacht. Die beiden haben sofort total nett miteinander gespielt und wohnen für die Dauer ihres Aufenthaltes nun gemeinsam in einem Zimmer.

Steffie hat Lifrase den Kopf gekrault, was er normalerweise überhaupt nicht mag. Heute allerdings hat er die Streicheleinheiten richtig genossen, die Augen zugemacht, den Kopf hängen lassen und sich richtig entspannt. Total niedlich.

Donnerstag, 26. September 2013

Angelina, Orsa und Henry waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Regenpausen in den Ausläufen und im Hof. Angelina war mit Michi unterwegs und hat sich wieder sehr hoch gefahren. Sie langweilt sich einfach zu sehr in ihrem Zimmer und braucht dringend die Möglichkeit, sich auszutoben. Michi hat versucht, sie über Futtersuchspiele zu beschäftigen, was aber nur zeitweise geklappt hat. Das ausgiebige Wälzen in der Wiese hat Angelina aber viel Spaß gemacht.

Dennis, Giselle und Susanna waren im Auslauf. Susanna hat das Wetter nicht so sehr gefallen, sie wollte am liebsten wieder so schnell wie möglich ins Zimmer, Dennis und Giselle hingegen hat der Regen nichts ausgemacht, sie haben zuerst draußen gespielt und dann noch ihr Zimmer auf den Kopf gestellt. 🙂

Kiki war mit Georgie im Hof, seine Gesellschaft hat ihr richtig gut getan. Nur das Wetter fand auch sie nicht so toll, weshalb sie oft zu Steffi und Michi unter`s Dach ging und sich streicheln ließ. Wenn man sie am Hintern schubbert, gefällt ihr das besonders gut und sich lacht richtig. Georgie machte der Regen nichts aus, er schnüffelte viel in den Ausläufen herum und kam nur ab und zu, um sich streicheln zu lassen.

Henry war mit Michi unterwegs, der Regen war ihm vollkommen wurscht, er war sehr fröhlich, hat Leckerlis gesucht, die Michi für ihn versteckt hatte und nach der Rückkehr ins TierHeim noch den Hof abgeschnüffelt, wer denn so wo gewesen ist und hingepieselt hat.

Orsa war ebenfalls mit Michi spazieren. Sie hat sich irre gefreut, als es los ging und sich genüßlich in der Wiese gewälzt. Bei ihrem dicken Fell macht ihr der Regen natürlich gar nichts aus.

Paul hat sich lieber unter den Vordächern aufgehalten und in der Futterküche nach Freßbarem geschaut. Rein zufällig lag auch immer mal wieder ein Pferdeleckerlie herum… Zurück in seinem Zimmer hat er sich auf`s Sofa gekuschelt und friedlich geschlafen.

Ich konnte Giza leider nicht besuchen, weil mein Terminkalender übervoll war. Michi hat sie aber mehrfach in Auslauf 1 gelassen, wo sie sich mitten in den Regen gelegt und in aller Ruhe geschlafen hat.

Bella, Armani und Findus haben im Auslauf getobt, alle triefend nass und mit schwarzen Pfoten vor lauter Dreck. Bobo hatte eine schwarze Kriegsbemalung im Gesicht, wahrscheinlich vom Buddeln. Idefix gefällt das nasse Wetter überhaupt nicht, er ist lieber in seinem Zimmer geblieben und hat den Tag verschlafen.

Peggy Sue war mit ihrem neuen Hundekumpel Balou im Hof und in einer Regenpause, in der sogar für 5 Minuten die Sonne raus kam, auf der Wiese. Schaut mal, wie niedlich die beiden miteinander sind:

BJ, Csillac, Olli und Latyak waren im Auslauf. Csillac und BJ waren relativ ruhig, nur wenn andere Hunde am Zaun gebellt haben, waren sie gleich dabei. Olli und Latyak haben wieder wie die Wilden gespielt, sowohl im Auslauf, als auch im Zimmer. Latyak hat sich von Steffi wieder anfassen und kraulen lassen. Wenn es um Sreicheleinheiten geht, hat Olli sich toll entwickelt: Er fordert sie richtig ein und genießt es sehr, bekuschelt zu werden. Man muß ihn schon beinahe wegschicken, weil er sich auch immer dazwischen drängeln will, wenn ein anderer Hund gestreichelt wird.

Mittwoch, 25. September 2013

Higgins, Paul, Henry, Georgie, Bella + Idefix, Angelina und Kiki waren spazieren, alle anderen waren wieder bei herrlichem Wetter (bis 26°C !) viel im Hof und in den Ausläufen.

Higgins wollte heute morgen nichts fressen. Erst als seine Leute kamen, um ihn abzuholen, hat er sich doch noch auf seinen Napf gestürzt. Er hat sich riesig gefreut, als er sie gesehen hat und ist nach dem Futtern ganz selbstverständlich ins Auto zu seinem neuen Hundekumpel reingehüpft um sich auf die lange Reise ins neue Zuhause zu machen. Wir wünschen ihm, seinem Hundekumpel und seinen Menschen ein schönes Leben miteinander!

Damit Findus die Trennung von seinem Bruder nicht so schwer fällt, haben wir ihn gleich mit Idefix, Bella, Bobo und Armani vergesellschaftet, was super geklappt hat. Und zwar so super, dass sie alle zu ihm ins Zimmer umgezogen sind. Bella, Armani und Idefix sind natürlich auf Anhieb ins Zimmer gestürmt, haben alles erkundet und haben sich über den neuen Mitbewohner gefreut. Für Bobo war es nicht ganz so easy, aber am Nachmittag ist er dann schon seelenruhig in seinem Körbchen gelegen und hat geschlafen. Total niedlich. Bella, Armani und Findus haben gemeinsam mit einem Zottel gespielt und daran herumgezerrt. Bobo fand den Auslauf, der direkt ans Zimmer angeschlossen ist und den er ja bisher noch nicht kannte, total spannend und hat ihn interessiert abgeschnuppert.

Giza war am Nachmittag wieder mit Michi im Hof und hat erst Leckerlies gesucht, die Michi in den Baumstämmen versteckt hatte und dann mit Michi gekuschelt. Am Abend war ich noch mit ihr Kuscheln und habe ihr einen neuen Trick beigebracht: Wenn ich mich neben sie setze, ein Schmatzgeräusch mit den Lippen mache und mein Gesicht in ihre Richtung halte, kriege ich einen Kangal-Kuß auf die Nase - und sie ein Leckerchen.

Paul war am Vormittag lange mit Lars unterwegs und durfte am Nachmittag nochmal Spazieren gehen. Da war er dann gemeinsam mit Steffie, Angelina und Patritzia (2 neue Gassigeherinnen) unterwegs. Er hat sich riesig gefreut und ist gerne mitgegangen. Bella und Idefix waren auch mit Steffie und Angelina unterwegs. Idefix ist heute wieder mal richtig gerne rausgegangen.

Frau Schatz hat zuerst lange mit Giselle und dann mit Paul gekuschelt, der diesmal richtig anschmiegsam war und sich zu ihr auf seine Couch legte, den Kopf in ihren Schoß kuschelte und sich kraulen ließ. Dabei hat er total zufrieden gegrunzt.

Mit Henry war Silja auf der Wiese. Henry sprüht immer vor Glück wenn wir mit dem Geschirr an seine Zimmertür kommen und freut sich riesig. Auf der Wiese hat er Grashüpfer gejagt und sie mit Känguruhsprüngen verfolgt. Total niedlich.

Michi war mit Orsa auf der Wiese. Orsa war einfach nur zufrieden, hat divere Mäuselöcher untersucht, sich im Gras gewälzt und den Sonnenuntergang angeschaut. Dabei hat sie wieder übers ganze Gesicht gestrahlt. Michi hat ein Foto davon gemacht, schaut mal, wie niedlich:

Am Vormittag war Carolin da und hat uns geholfen das Zimmer von BJ, Csillag, Latjak und Oliver sauber zu machen. Die Vier sind noch nicht ganz stubenrein und dementsprechend aufwendig ist die Reinigung des Zimmers. Danke Carolin!
Die Vier haben in der Zwischenzeit im Auslauf getobt. Am Nachmittag hat Steffie wieder mit ihnen gekuschelt und Latjak und Oliver haben sich auch ihre Geschirre anziehen lassen. Latjak hat sich gar nicht darum gekümmert, ihm war das Geschirr egal. Oliver ist erstmal ganz steif stehengeblieben und hat sich nicht ganz wohl gefühlt mit dem Geschirr. Als Steffie ihm dann aber eine Leine rangemacht hat, hat er verstanden und das Bewegen war dann kein Problem mehr.

Angelina war am Morgen mit Michi spazieren. Sie war auf dem Hinweg total entspannt und ist ruhig neben Michi hergetappelt. Am Rückweg hatte sie wieder einen Anflug von "Spielwahn" und versuchte Michi in den Po und in die Arme zu zwicken. Sie hat sich dann aber, wenn auch sehr mühseelig, ausbremsen lassen und ist wieder weitergetrottet. Lars war am Vormittag lange bei ihr zum Kuscheln.

Peggy Sue hat ein Zuhause gefunden und darf am Samtag zu ihrer neuen Familie umziehen. Dort wird sie bei netten Menschen mit ihrem Hundekumpel Balou leben.

Georgie war heute Morgen mit Silja auf der Wiese und war ganz entspannt beim Spazierengehen. Kiki war am Vormittag lange mit Lars unterwegs. Am Nachmittag war Georgie mit Kiki im Hof und diesesmal war er ganz ruhig. Er hat nicht gebellt und ist nicht gleich stürmisch auf sie zugerannt sondern hat sich heute Zeit gelassen und ist ganz ruhig zu Kiki hingegangen. Die beiden haben sich kurz beschnüffelt und sind dann entspannt ihrer Wege gegangen. Nicht ohne immer zu schauen, was der andere gerade macht. Kiki durfte dann umziehen und zwar ins Zimmer neben Georgie (da haben vorher Bella, Idefix, Armani und Bobo gewohnt). Lothar hat uns die Zwischentür der beiden Zimmer ausgetauscht und eine Tür mit Gitter zum Durchschauen eingebaut. DANKE, Lothar! Somit sind beide nicht mehr allein und können sich langsam aneinander gewöhnen. Vielleicht können wir die beiden ja schon bald gemeinsam in einem Zimmer wohnen lassen. Beide fanden es jedenfalls richtig toll, durch das Gitter zu beobachten, was der andere macht. Am Abend sind Silja und Michi mit den beiden noch gemeinsam auf die Wiese gegangen, was sie richtig toll fanden und sind ruhig nebeneinander her hergetrottet. Beide mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht.

Im Stall ist alles in Ordnung. Isabella, die in den letzten Tagen wieder etwas Durchfall hatte, geht es wieder gut. Nachdem Birgit ihr gestern den Po gewaschen und sie gestriegelt hat, und Steffie ihr heute den Schweif sauber gemacht hat, schaut sie auch wieder richtig hübsch aus.

Dienstag, 24. September 2013

Paul und Angelina waren spazieren, die anderen Hunde waren zwar nicht unterwegs, aber viel in den Ausläufen und im Hof.

Higgins ist am Morgen gleich von seiner neuen Familie zum Training abgeholt worden. Es ist so schön zu sehen, wie er jedes Mal voller Begeisterung in deren Auto zu seinem Hundekumpel springt. Nachmittags war er dann noch für zwei Stunden mit in der Ferienwohnung und hat da Zeit mit seinen Leuten verbracht. Morgen reist er in sein neues Zuhause.

Findus war währenddessen viel bei uns im Hof und hat ein riesiges Rinderohr zum Kauen bekommen.

Giza hat sich riesig gefreut, als ich heute wieder ins TierHeim zu ihr kam und ist gleich in den Auslauf gesaust, wo wir lange gekuschelt haben. Lothar war derweil bei Angelina und hat sich mit ihr beschäftigt.

Tim war sehr lange mit Paul unterwegs. Während des Spaziergangs haben sie sich auf eine Wiese gesetzt und gekuschelt und Paul hat viele Pferdeleckerlis bekommen.

Henry hatte eine Leckerlisuche im Auslauf 1, die er mit Silja abgesucht hat. Er fand es total spannend, da sie neue Verstecke, zum Beispiel unter einem Stück Holz, ausprobiert haben.

Georgie war lange mit im Hof und in der Futterküche. Er genießt es sehr, einfach dabei sein zu dürfen und zwischendurch ein Stückchen Pferdefleisch zu bekommen. Im Hof war er recht entspannt, obwohl gegenüber auf der Wiese jetzt die Kühe stehen, die er eigentlich total doof findet.

Am Morgen kam eine große Lieferung Futter, für das wir der Firma Belcando sehr danken. Silja hat über den Tag verteilt zwei Paletten davon ins Lager geräumt, am Abend haben Lothar und ich die restlichen Paletten mit ihr aufgeräumt. Angelina hat uns dabei Gesellschaft geleistet und interessiert zugeschaut, vor allem, wenn ich geschnauft habe, weil ich etwas Schweres hoch gehoben habe. Dann hat sie immer den Kopf schief gelegt, was sehr niedlich war und weshalb ich ein paar Mal öfter geschnauft habe, als unbedingt nötig gewesen wäre.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Auslauf. Bobo hat sich von Michi am Kinn kraulen lassen, Idefix hat mit Silja gekuschelt und Bella und Armani sind wie die Wilden über Reifen und Baumstämme gejagt. Bobo hat zwischendurch immer wieder seine Spielsachen unter den Paletten vergraben und Armani hat ihn interessiert dabei beobachtet.

Giselle, Dennis und Susanna haben mit Silja im Hof gekuschelt. Susanna war sehr anhänglich und auch Dennis wollte viel gestreichelt werden. Giselle war die meiste Zeit mit schnuppern und herumrennen beschäftigt, ist zwischendurch aber immer zurück gekommen um sich kurz knuddeln zu lassen.

Carola hat am Abend für uns die Pferde versorgt, weil Michi beim Zahnarzt war und Silja im TierHeim bleiben musste. VIELEN DANK, Carola!

Montag, 23. September 2013

Orsa, Henry, Georgie, Higgins, Peggy Sue und Angelina waren spazieren, die anderen Hunde waren wieder bei herrlichem Wetter im Hof und in den Ausläufen.

Higgins war heute zwei Mal mit seiner zukünftigen Familie incl. Hundekumpel Pino unterwegs. Er freut sich immer riesig, wenn die drei kommen und springt freudig ins Auto, wo Pino schon auf ihn wartet. Nach einem kleinen Ausflug waren alle in der Ferienwohnung, in der die Familie untergebracht ist, was super geklappt hat.

Findus war in der Zwischenzeit mit Kiki im Auslauf und im Hof. Anschließend waren die beiden für ca. 1 Stunde in einem gemeinsamen Zimmer. So richtig begeistestert hat das die beiden aber nicht und heute haben sie auch kaum miteinander gespielt. Evtl. müssen wir uns doch eine andere Vergesellschaftung einfallen lassen für Findus.

Ich bin heute wieder daheim geblieben, denn es war der letzte Tag mit meiner lieben Bonnie. Am Abend ist sie über die Regenbogenbrücke gegangen. Giza wurde deshalb von Michi betreut, die sie erst mit in den Hof genommen hat, während sie verschiedene Putzarbeiten erledigt hat und dann noch mit ihr kuschelte. Michi hat auf den großen Bäumen im Hof gesessen, als Giza zu ihr kam, sich an sie drückte und ihr den Kopf zum Kraulen hinhielt. Es war ein unglaublich schöner Moment für die beiden! Während Michi Giza den Hals gekrault hat, hat sie den Kopf nach hinten gestreckt und Michi hat ein Küsschen bekommen. Total süß!

Paul war viel im Hof und hat mit Silja auf der Couch in seinem Zimmer gekuschelt. Er geniesst die Couch total, abends liegt er auch immer drauf und schläft mit eingerolltem Kopf. Wenn er auf der Couch steht, kann er ganz gemütlich aus dem Fenster in den Hof schauen. Und auch wenn er nur mehr sehr schlecht sieht, macht ihm das sichtlich Freude.

Orsa war mit Michi auf der Wiese. Heute hat sie richtig Gas gegeben und ist stellenweise mit einem breiten Grinsen über die Wiese gerannt. Auch mit Henry war Michi auf der Wiese. Henry sprüht förmlich über vor Glück, wenn man mit dem Geschirr vor seiner Zimmertür steht und liebt seinen Spaziergang. Heute war es ganz besonders spannend, weil auf der Wiese kurz vor ihrer Ankunft noch vier Rehe waren, die er natürlich sofort erschnüffelt hat. Und auch Georgie war auf der großen Wiese und hat geschnüffelt und geschnüffelt. Am Retourweg ist gerade ein Auto vor dem TierHeim vorgefahren, was ihm gar nicht gefallen hat, aber alles in allem war es ein entspannter Spaziergang.

Bobo hat im Auslauf wieder sein Spielzeug vergraben, Armani hat ihn dabei beobachtet. Als Bobo das gemerkt hat, hat er es schnell wieder ausgegraben und woanders versteckt. Idefix und Bella haben am Zaun Balou, den Hund von Silja`s Mama kennengelernt. Balou fand die beiden irrsinnig spannend. Bella, die erstmal mit tosendem Gebell auf ihn zugerast kam und Idefix, der ihn einfach ignoriert hat. Nachdem Bella nach dem dritten Anlauf keinen Erolg hatte mit der Kläfferei, hat sie begonnen ihn abzuschnuppern und freundlich mit der Rute zu wedeln.

Susanna, Giselle und Dennis waren lange im Hof. Dennis hat die Kühe gesehen, die heute auf die Wiese gegenüber dem TierHeim übersiedelt sind, und wäre fast tot umgefallen vor Aufregung. Er war richtig entsetzt und hat sie angebellt, als wollte er sagen: "Was zur Hölle macht ihr da?!". Susanna freut sich immer riesig wenn Silja sie aus dem Zimmer holt. Sie dreht dann ein paar Runden um Silja herum vor Freude und wenn Silja sich dann hinsetzt, kommt sie und schleckt ihr das Gesicht ab. Total niedlich. Giselle geht viel lieber ins Zimmer, seit Sunny weg ist. Sie hört mittlerweile richtig gut und ist total aufmerksam.

Peggy Sue hat letzte Nacht mit Balou Kopf an Kopf geschlafen, was sehr süß war. Sie blüht richtig auf, seit sie eine Menschenmama und den ganzen Tag jemanden um sich hat. Heute war sie mit Balou, Jamie und Elfie auf der Wiese und hat sich gemeinsam mit Balou die Gegend angeschaut.

BJ, Csillag, Oliver und Latjak sind total süß! Csillag strahlt den ganzen Tag vor sich hin, BJ freut sich auch, wenn er jemanden von uns sieht. Latjak und Olli werden auch immer munterer. Steffie hat heute wieder mit den Vieren gekuschelt. Sie genießen die Streicheleinheiten unendlich und ihr stetiges Lächeln verleitet einen einfach zum Mitlächeln.

Ludwig und Lola wurden von ihren Haltern abgeholt. Die beiden haben sich riesig gefreut ihre Leute zu sehen. Ihre echten Namen sind Wiggerl (scheinbar ein Kosename für Ludwig, faszinierend) und Josi. Die beiden sind offensichtlich mit irgendwelchen Reitern mitspaziert und haben wohl den Weg nach Hause nicht mehr gefunden. Wir haben den Haltern nahegelegt die beiden chippen zu lassen und auch bei Tasso zu registrieren, damit sie beim nächsten Mal auch verständigt werden können. Weiters haben wir ihnen empfohlen, ein Brustgeschirr zu kaufen, was sie dann auch gemacht haben.

Der Hufschmied war heute da. Steffi hat problemlos Lifrase aufgehalftert und den Termin wahrgenommen. Auch sonst ist bei den Pferden alles in Ordnung, sie genießen auch das schöne Herbstwetter auf der Weide.

Sonntag, 22. September 2013

Higgins, Georgie, Paul, Angelina, Emma und Troll, Artemis und Filou waren spazieren, die anderen Hunde waren bei herrlichem Spätsommerwetter viel in den Ausläufen und im Hof.

Lola und Ludwig haben sich schon gut eingelebt und freuen sich immer riesig, wenn wir zu ihnen ins Zimmer kommen. Vor allem Ludwig begrüßt uns richtig stürmisch. Dabei legt er uns die Pfoten auf die Schultern und gibt Küßchen. Die wunden Stellen um seine Augen haben wir 2 x gereinigt und eingecremt und so langsam werden sie besser. Im Hof haben die beiden auch schon die Couch für sich entdeckt, auf der sie gerne liegen. Wenn Lola mal außer Sichtweite von Ludwig ist, beginnt er lauthals nach ihr zu bellen und zu jammern. Sehr niedlich!

Peggy Sue hat gestern die erste Nacht bei Balou und Silja`s Mutter verbracht, die darüber nachdenkt, Peggy Sue zu adoptieren. Die Kleine hat seelenruhig geschlafen, in einem Körbchen mit ihrem neuen Hundekumpel Balou. Am Nachmittag haben wir ihre Krallen geschnitten. Die viele Aufmerksamkeit durch Silja`s Mutter tut ihr richtig gut, sie strahlt über`s ganze Gesicht.

Frau Schatz hat erst mit Armani, Bella, Idefix und Bobo gekuschelt und anschließend mit Giselle. Giselle hat auf ihrem Schoß gesessen und die Streicheleinheiten so genossen, dass ihr immer wieder die Augen zugefallen sind, was auch sehr niedlich anzusehen war. Heute Nachmittag waren Interessenten für sie da. Eine junge Familie mit zwei Kindern. Gisella war total begeistert von den beiden Kindern, sie hat sich mit den Pfoten auf den Schoß des zehnjährigen Jungen gestellt und ihm ganz sanft in die Augen geschaut, worauf er sagte: "Ich hab Dich auch lieb." Uns wären fast die Tränen gekommen vor Rührung.

Angelina hat heute alle Mahlzeiten aufgefressen, das erste Mal, seit sie bei uns ist. Beim Spazierengehen war sie wie immer ziemlich aufgedreht, als es endlich los ging. Auf dem Rückweg war sie ruhiger. Wenn sie mit uns im Hof ist, wird sie immer ausgeglichener und braver, geht in den Auslauf, wenn man es ihr sagt und auch zurück ins Zimmer. Immer wieder fordert sie ihre Kuscheleinheiten ein.

Higgins war zwei Mal mit seinen zukünftigen Haltern unterwegs. In der Zwischenzeit war Findus mit Kiki im Auslauf, wo sie immer mal wieder kleine Spielsequenzen einlegen, die beiden gut tun.

Für Giza haben Silja und Michi eine Leckerliesuche in Auslauf 1 ausgelegt und am Abend hat sie ein Rinderohr (weil weniger Kalorien als ein Schweineohr) bekommen. Ich konnte leider wieder nicht zu ihr kommen, weil es unserer Bonnie ganz schlecht geht und ich sie nicht alleine lassen will.

Paul war lange mit Elisabeth unterwegs. Elisabeth hat erzählt, wie unglaublich schlau Paul agiert hat. Wenn sie ihn auf dem Hinweg zu bestimmten Stellen nicht hingelassen hat, weil dort etwas Freßbares liegen könnte, hat er es auf dem Rückweg genau da wieder versucht.

Orsa hat im Auslauf mit einem kaputten Lederball gespielt. Es ist wirklich sehr niedlich, wie ausgelassen unsere alte Dame manchmal sein kann.

Henry war im Auslauf, als die Interessenten für Giselle da waren. Er war trotz Anwesenheit eines Mannes sehr ruhig und hat sich total süß mit Giselle durch den Zaun beschnüffelt.

Georgie war mit Alexandra auf der Wiese. Er ist viel ruhiger geworden in den letzten Tagen, weil viel weniger Fahrradverkehr war.

Troll hat Emma kennengelernt und die beiden haben nett im Auslauf miteinander gespielt. Nachdem es beiden sehr gut tut nicht allein zu sein, durfte Troll neben Emma ins Zimmer 11 (geteiltes Zimmer) ziehen. 🙂 Troll war beim Spielen aber nach einer gewissen Zeit durch Emma`s Temperament überfordert und hat das Weite gesucht, um Pausen einzulegen.

BJ, Latjak, Csillac und Olli haben sich gut eingewöhnt. Sie spielen total nett in den Ausläufen und auch Olli und Latjak haben mittlerweile angefangen zu grinsen.

Heute morgen hat Michi versucht, Gowinda seine Augensalbe aufzutragen, da hatte er aber überhaupt keine Lust drauf! Er hat sie richtig weggebissen! Also hat sie es am Abend wieder versucht und da hat es dann auch geklappt.

Petra hatte heute den letzten Tag ihres Praktikums. VIELEN DANK für Deine Hilfe, Petra. Und auch Alexandra ist heute wieder abgereist. Sie hatte Praktikum in der Hundschule und hat jede freie Minute genutzt um uns zu helfen. DANKE auch Dir, Alexandra, für Deine Hilfe und Deinen unermüdlichen Einsatz!

Samstag, 21. September 2013

Findus, Higgins, Paul, Orsa, Henry, Georgie, Angelina, Kiki, Troll und Emma waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Am Morgen war Petra mit Paul, Angelina und Troll unterwegs. Paul war auf der großen Wiese, was er total spannend fand, weil er dort nicht sehr oft ist. Im hohen Gras können doch immer irgendwelche ungenießbaren Dinge liegen, die Paul aufnehmen möchte, weshalb wir lieber mit ihm auf dem Weg gehen. Aber Petra hat gut aufgepaßt.

Michi war zuerst mit Orsa und dann mit Henry auf der großen Wiese. Henry war heute besonders gut gelaunt und ist vor Freude über den Spaziergang wie ein Flummi herumgehüpft.

Ludwig und Lola mussten heute zum Tierarzt, um Haut und Augen untersuchen zu lassen. Es hat sich rausgestellt, dass die beiden zum Glück "nur" einen starken Flohbefall haben und keine schlimmere Hauterkrankung. Hier mal ein paar Fotos von den beiden, vielleicht erkennt sie ja jemand und weiß, wo sie hingehören?!



Die Interessenten von Higgins haben zugesagt! Wie schön, dass es Menschen gibt, die auch einem kranken Hund eine Chance geben! Wir freuen uns sehr, denn Higgins und Pino passen wirklich super zusammen. Wir haben gleich mit Integrationsspaziergängen begonnen, denn schon nächste Woche wird Higgins in sein neues Zuhause in der Nähe von Hamburg abreisen.

Für Findus ist das natürlich ein doofe Nachricht, denn er wird seinen Bruder sicher vermissen. Wir haben angefangen, ihn mit Kiki zu vergesellschaften, damit er nach Higgins Auszug nicht alleine in einem Zimmer ist. Die beiden haben nett miteinander gespielt und am Abend waren Petra und Alexandra mit ihnen spazieren, was super geklappt hat. Beide Hunde waren vollkommen entspannt und haben den kleinen Ausflug genossen.

Giza war im Auslauf, ich war nur kurz bei ihr, weil es unserer Bonnie nicht gut geht und ich sie nicht so lange alleine lassen möchte. Ich habe es Giza erzählt und das Gefühl, sie versteht es…

BJ, Csillag, Lakyak und Olli waren oft in den Ausläufen. Steffi war viel bei ihnen und nach einiger Zeit hat sich heute sogar Latyak von ihr streicheln lassen. Auch Olli wird immer verschmuster und zutraulicher. BJ und Csillag sind einfach nur süß und total unkompliziert.

Bei den Pferden ist soweit alles in Ordnung. Nur Gowinda hat ein entzündetes Auge, das Steffi mit einer Salbe behandelt, so dass es auch schon besser aussieht.

Freitag, 20. September 2013

Paul, Georgie, Bella, Angelina, Kiki, Max, Troll, Artemis und Filou waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Lars war zuerst mit Angelina und dann mit Max spazieren, anschließend hat er mit Peggy Sue und Findus + Higgins gekuschelt, was sehr niedlich aussah, weil sich beide Jungs je an eine Seite von Lars gekuschelt und sein beidhändiges Kraulen genossen haben.

Heute waren Interessenten mit ihrem Hund Pino da, die Susanna, Bobo, Kiki, Findus, Higgins und Latjak kennengelernten. Susanna war zwar sehr interessiert an Pino, ist aber lieber auf Distanz geblieben, denn schließlich waren da ja noch die fremden Leute. Latjak hatte keine Zeit, Pino seine Aufmerksamkeit zu schenken, denn er war damit beschäftigt, seine Zimmerkollegen, die wir bereits rauf gebracht hatten, zu suchen. Bobo hat Pino, der auf ihn zugelaufen ist, deutlich gezeigt, dass er das nicht mag. Später haben die beiden sich zwar noch kurz beschnüffelt, ansonsten aber kein Interesse aneinander gehabt. Kiki hat Pino erstmal die Zähne gezeigt, was dieser sofort verstanden hat. Auch die Beiden haben sich dann noch kurz beschnüffelt und gut war`s. Higgins hat sich riesig gefreut Pino kennenzulernen und die beiden haben richtig nett miteinander gespielt. Findus war für Pino zu aufdringlich und hat immer wieder versucht ihn zu besteigen, was der sich natürlich nicht gefallen lassen wollte. Morgen werden die Interessenten gemeinsam mit Higgins und Pino einen Spaziergang machen. Neben der Frage der Sympathie spielt aber natürlich noch die Tatsache eine Rolle, dass Higgins massive Hüftprobleme hat, weswegen ich noch mal mit unserer Tierärztin sprechen werde, wie da weiter vorgegangen werden sollte.

Mit Giza waren Michi und ich zuerst im Auslauf und dann an ihrer Wasserstelle. Diese schönen Fotos von ihr und mir sind in den letzten Tagen entstanden. Schaut mal:

Tim war zuerst mit Paul und dann mit Bella unterwegs. Paul hatte es heute allerdings sehr eilig wieder nach Hause zu kommen, weil dort sein Mittagessen wartete. Bella hat sich riesig gefreut und ist gerne mit Tim losgezogen.

Henry und Orsa hatten eine Leckerliesuche im Auslauf und Peggy Sue war mehrfach mit Silja`s und Michi`s Hunden im Hof. Ihr gefällt es gut, mit der kleinen Gruppe unterwegs zu sein.

Dennis und Giselle haben wieder den Auslauf unsicher gemacht, während Susanna zugeschaut hat und Angelina war erst mit Lars, dann mit Petra und zum Schluß noch mit Lothar spazieren. Am Abend war sie ziemlich überdreht. Sie langweilt sich furchtbar und die Zwangsschonung wegen der Herzwurmbehandlung tut ihr gar nicht gut. Sobald die sechs Wochen Schonfrist vorbei sind, werden wir ganz viel mit ihr unternehmen, so dass sie ihre überschüssige Energie los werden kann.

Kiki war mit Petra unterwegs. Sie ist nicht gern im Auslauf und steht immer vor der Tür und wartet, bis jemand mit ihr spazieren geht. Die Spaziergänge liebt sie! Wir haben sie inzwischen auch bei "Zuhause gesucht" eingestellt, bitte schaut sie Euch mal an und überlegt, wo diese liebenswerte Maus ein Zuhause finden könnte.

BJ, Csillag, Latjak und Oliver waren viel in den Auläufen. BJ und Csillag stehen die meiste Zeit am Zaun und schauen zu, was wir draußen so machen, Oliver und Latjak spielen derweil total ausgelassen. Heute haben Latjak und Oliver dabei ziemlich aufgedreht, so dass Latjak Oliver einen leichten Kratzer zugefügt hat, der leicht blutete. Steffie hat die kleine Wunde sofort gereinigt, damit keine Infektion in den Kratzer kommt.

Am Vormittag erreichte uns ein Anruf von einem Herren aus Rimsting, der vor seinem Hof heute morgen um 5:30 Uhr zwei Hunde entdeckt hat, die an einem Baum angebunden seien. Als Michi dorthin gefahren ist, fand sie die Hunde sofort unter dem beschriebenen Baum stehend, allerdings gar nicht angebunden, sondern eher hilflos wartend, weshalb wir glauben, dass sie ausgesetzt wurden. Gechipt sind sie natürlich auch nicht, dafür aber sehr stark abgemagert und voller Flöhe. Wir haben den beiden erst mal Namen gegeben: Der große stattliche Rüde heißt Ludwig und die kleine Jack Russell Hündin Lola. Wir stellen sie Euch bald vor. Sie sind sehr zutraulich und scheinen richtig froh zu sein, dass wir sie eingesammelt haben.

Donnerstag, 19. September 2013

Giza, Paul, Orsa, Henry, Georgie, Giselle, Angelina, Peggy Sue, Kiki, Max, Troll, Artemis, Filou, BJ und Csillag waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof. Giza war mit Michi und mir auf der großen Wiese, wo sie sich richtig mit Genuß im Gras gewälzt hat.

Findus und Higgins haben viel im Aulauf getobt und gespielt. Michi hat mit den beiden Kommandos geübt. "Zu mir" und "schau mal her" machen sie spitze. "Bleib" funktioniert ohne Ablenkung auch schon super, allerdings wirklich nur ganz ohne Ablenkung. Wenn auch nur ein kleines Ästchen vom Baum fällt, sausen sie los, um zu schauen, was da los ist. Aber sobald sie sich vergewissert haben, was es war, kommen sie sofort zurück und wollen weiter üben. Sehr niedlich!

Paul, Angelina, Max, Troll und Kiki waren mit Petra unterwegs; Henry, Orsa, Georgie, BJ und Csillag waren mit Michi spazieren und Giselle war mit einer Interessentin gemeinsam mit Petra auf der Wiese. Alle haben die Spaziergänge genossen und sich gefreut, raus zu kommen.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Auslauf, wobei Idefix nur in den sonnigen Phasen dazu zu bewegen war, aus dem Zimmer zu kommen. Bobo, Armani und Bella sind da weniger empfindlich. Sie toben bei jedem Wetter und haben ihren Spaß! Gestern abend hat Armani mit Bobo in einem Körbchen gelegen und geschlafen, was sehr niedlich anzusehen war.

Dennis, Giselle und Susanna waren auch viel in den Ausläufen. Als Giselle nicht aufgehört hat Dennis anzupöbeln, hat es Dennis mal kurz gereicht und er ist ihr mit lautem Gebell vor Aufregung hinterhergerannt. Nachdem er sie aber nicht erwischt hat, weil sie viel zu schnell für ihn war, ist seine schlechte Laune unter`m Laufen wieder verflogen…

Angelina hat lange mit Michi gekuschelt, war vormittags mit Petra und nachmittags mit Lothar, mir und unserem Hund Gandhi unterwegs. Ihr macht die "Schonungszeit" sehr zu schaffen. Sie würde so gern spielen und toben und darf aber nicht, wegen der Herzwurmtherapie.

Peggy Sue war am Vormittag kurz mit Michi spazieren. Wie gewohnt ist sie fröhlich losgetippelt. Als sie genug hatte, ist sie einfach stehen geblieben und kein Leckerlie oder gutes Zureden hat sie davon überzeugen können, wieder nach Hause zu gehen. Also hat Michi sie zurück ins TierHeim getragen. Dort angekommen war sie wieder total fit, ist neugierig über den Hof gestreift und hat sich dann ins Zimmer gelegt und geschlafen. Heute wollte sie nicht fressen. Weder Huhn, noch Lamm, noch Ente, noch Rind haben ihrem Gaumen gemundet. Als sie dann etwas Pferd bekommen hat, hat sie doch noch was genommen... und das mit Heißhunger.

Kiki ist mit Petra eine große Runde gegangen, worüber sie sich sehr gefreut hat. Sie ist total lieb und immer ganz begeistert, wenn man sich mit ihr beschäftigt oder raus geht. Eine ganz liebe Maus.

Steffie hat sich in ihrer Pause zu BJ, Csillag, Olli und Latjak ins Zimmer gelegt zum Kuscheln. Vor allem Latjak hat eine Weile gebraucht, ehe er sich von ihr streicheln ließ. Zuerst hat er beobachtet, wie Steffi die anderen gestreichelt hat, dann hat er sich wohl überlegt, dass die Sache anscheinend ungefährlich und evtl. sogar angenehm ist und sich auch richtig entspannt, als er seine Scheu erstmal überwunden hatte. Olli liebt es, zwischen den Augen und auf der Stirn gekrault zu werden, BJ braucht etwas, bis er so entspannt ist, dass er sich auch hinlegt beim Streicheln, ist aber sehr verschmust und Csillag ist eine echte "Kampfschmuserin", die gar nicht genug kriegen kann.

Anschließend hat sich Steffie noch zu Paul ins Zimmer gelegt und die beiden haben ganz niedlich auf Paul`s Matratze gelegen.

Oben im Stall ist auch alles klar. Steffie hat heute morgen die Ponys gestriegelt, bei allen Pferden wie jeden Tag die Hufe ausgekratzt und mit Wallace und Lanzelot gekuschelt.

Mittwoch 18.09.2013

Spazieren waren heute Paul, Orsa, Georgie, Henry, Kiki, Max und Troll. Ihnen hat der Dauerregen, der heute runter kam, nichts ausgemacht. Die anderen Hunde waren nur kurz im Hof, um ihre Geschäfte zu verrichten und haben sich dann wieder in ihre Zimmer verkrümelt. Ebenso Giza, die nur in dem Auslauf war, der an ihr Zimmer angrenzt.

Findus und Higgins waren richtig anhänglich und haben im Hof lange mit Silja gekuschelt. Zwischendurch haben sie immer mal wieder einen Handbesen oder eine Stofftasche geklaut und damit Verfolgungsspiele angefangen. Am Nachmittag haben die beiden mit Flocke und Elfie gespielt, während Alexandra aufgepaßt hat, dass die Jungs dabei nicht zu stürmisch für die zarte Elfie werden.

Petra war mit Paul, Kiki und Troll spazieren. Wir haben jede kleine Regenpause genutzt um mit den Hunden rauszugehen. Paul fand das Wetter echt doof, ist aber doch für 30 Minuten mitgegangen. Kiki und Troll haben dickes Fell und hatten deshalb mit dem Wetter kein Problem. Michi war mit Orsa, Henry und Max unterwegs. Orsa fand das Wetter toll und hat sich in der schlammigen Wiese genüßlich gewälzt. Henry war das Wetter egal, er liebt es einfach, unterwegs zu sein. Georgie war mit Alexandra spazieren, die uns wieder geholfen hat. Die beiden waren auf der großen Wiese und haben die Ruhe genossen.

Bella und Armani hatten einen riesigen Spaß daran, im Regen herumzutoben! Bobo hat sich die meiste Zeit unter den Bäumen aufgehalten, wo er etwas geschützt war. Idefix war unter keinen Umständen aus seinem Zimmer zu bewegen! Erst am Nachmittag, als es kurz aufgehört hatte zu regnen, ist er eine Runde über den Hof geflitzt.

Angelina fand es toll, uns die ganze Zeit hinterher zu gehen und uns beim Putzen zuzuschauen. Immer wieder ist sie durch die frisch geputzten, noch nassen Zimmer getapst um alles zu inspizieren, und wir konnten wieder von vorne anfangen. Man kann ihr aber nicht böse sein, weil sie sooo niedlich dabei ist.

Peggy Sue war am Vormittag richtig munter und ist wieder mit der Rasselbande von Michi, Silja und Steffi im Hof gewesen. Sie findet es total spannend die anderen Hunden beim Spielen zu beobachten und hin und wieder ein Leckerchen von Steffi zu bekommen.

Csillag und BJ haben eigene Brustgeschirre bekommen, die sie sich problemlos anziehen ließen. Latyak und Olli fanden ihre Geschirre noch etwas unheimlich, haben aber schon Leckerchen genommen, wenn wir sie in der Hand hielten. Wir werden weiter mit ihnen üben und sind zuversichtlich, dass sie ihre Skepsis bald verlieren.

Dienstag, 17. September 2013

Findus, Higgins, Paul, Georgie, Angelina, Kiki, Troll und Max waren spazieren, Troll und Max sogar zwei Mal.

Lars war mit Paul, Kiki und Max spazieren. Gerade, als er mit Paul vom Spaziergang zurück kam, begann es so heftig zu regnen, dass an ein weiteres Spazierengehen nicht zu denken war. Während des Wolkenbruchs hat Lars deshalb mit Paul gekuschelt. Als die Sonne wieder heraus kam, ging er mit Kiki los, die sich sofort mit ihm angefreundet hat. Nach kurzer Zeit hat sie Leckerli von ihm genommen und sich gerne streicheln lassen. Kiki war unterwegs wie immer sehr brav und unkompliziert.

Petra war mit Troll, Paul und Angelina spazieren. Angelina war im Zimmer sehr überdreht, draußen dann aber entspannt und ruhig. Sie hat begeistert alles abgeschnuppert und fasziniert die Kühe beobachtet. Mit Troll hat Petra auch noch lange gekuschelt, da er dieses Mal etwas Heimweh hat.

Mittags war Steffi mit Peggy Sue zur Kontrolle bei unserer Tierärztin. Gestern am Abend war die Wunde an ihrem Bauch geschwollen, rot und warm, so das wir gleich mit der Ärztin telefoniert haben, die uns erklärt hat, was wir tun sollen. So haben wir ihr den Sicherheitsfaden der Wunde entfernt und eine abschwellende Salbe aufgetragen. Peggy Sue war sooo tapfer, hat alles über sich ergehen lassen. Zur Belohnung gab es eine extra große Portion Geflügelwurst, die sie auch auf Anhieb verputzt hat. Beim heutigen Termin war die Tierärztin mit der Wunde schon ganz zufrieden. Wir geben ihr weiterhin ihre Schmerzmittel und ein Antibiotikum.

Giza war im Auslauf 2, wo ich mit ihr gekuschelt und Suchspiele gemacht habe. Sie ist seeehr verschmust. Silja hat nette Fotos von uns gemacht, die wir Euch in den nächsten Tagen zeigen. Wir müssen sie erst runter laden…

Alexandra, die diese Woche Praktikum in der Hundeschule hat, war am Abend zum Helfen da und hat erst mit Findus und dann mit Higgins einen Ausflug gemacht. Sie sind in den Ort gefahren und waren dort am Waldrand spazieren. Findus hatte sogar eine nette Hundebegegnung, ein kleiner Beagle, der gleich mit ihm spielen wollte. Findus war sehr freundlich zu ihm und war den kompletten Spaziergang total brav und super leinenführig! Auch Higgins war in Bernau unterwegs und hatte nicht mal vor einem in der Nähe vorbeifahrenden Zug Angst! Toll, unsere Jungs!

Anschließend war Alexandra noch mit Georgie auf der großen Wiese, wo er den kompletten Spaziergang über grinsend herum getapselt ist.

Csillag, BJ, Oli und Latyak werden jeden Tag munterer und selbstbewußter! Sie sind sehr verschmust, suchen immer gleich unsere Nähe und wollen gestreichelt werden. Heute haben wir einige Fotos von ihnen gemacht, die wir in den nächsten Tagen einstellen.

Am Morgen war die Pferdetierärztin im Stall. Wallace hat eine Bindehautentzündung, die jetzt täglich mit einer Salbe behandelt werden muss. Lifrase hat viele Krusten am Schlauch, die wir mit Seife und warmen Wasser entfernen müssen. Da Lifrase sich dort allerdings nicht anfassen lässt, müssen wir ihm hierzu ein Beruhigungsmittel geben. Bei Sternchen hat die Tierärztin Blut abgenommen, weil einige Werte kontrolliert werden müssen. Isabella, Lanzelot und Gowinda geht es zum Glück gut!

Montag, 16. September 2013

Paul, Georgie, Kiki, Troll und Max waren spazieren, alle anderen waren wegen des Regenwetters nicht viel draußen, sondern immer nur kurz zum Pieseln im Hof und in den Ausläufen.

Findus und Higgins hatten viel Spaß auf ihrer Terrasse. Sie haben eine Schaumstoffparty veranstaltet, indem sie die Matratze in 1000 Einzelteile zerlegt haben. Ihre Terrasse schaute aus, als hätte Frau Holle ihre Kissen ausgeschüttelt. Giza hat das Treiben interessiert vom Auslauf aus beobachtet und man hatte das Gefühl, sie würde am liebsten mitmachen.

Orsa und Henry hatten eine Leckerliesuche im Auslauf, die sie mit Begeisterung abgesucht haben. Im Hof konnten sie nicht viel mit uns sein, weil wir eine neue Praktikantin haben, an die sie noch nicht gewöhnt sind.

Petra und Michi waren mit Georgie und Kiki auf der Wiese. Georgie war von Anfang an richtig gelassen und hat Kiki nur ganz kurz freundlich angebellt und ist dann gemütlich neben ihr her getappelt. Am Retourweg hat Georgie vor dem Tor Paul entdeckt, der gerade mit Alex zum Spaziergang aufgebrochen ist und hat ihn verbellt. Kiki hat das kurz mit schief gelegtem Kopf beobachtet und dann mitgemacht. Getreu dem Motto: Gemeinsam sind wir stark!

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben am Zaun BJ, Csillac, Latjak und Olli getroffen. Bobo war wie immer sehr freundlich, Bella hat wie immer versucht, die anderen mit ihrem Gebell einzuschüchtern, was ihr aber nicht gelungen ist, weil die vier nicht auf ihr Spielchen eingegangen sind, Armani hätte gerne mit Latjak gespielt und Idefix waren die vier einfach egal.

Dennis, Giselle und Susanna waren viel im Hof und zumindest Giselle und Dennis haben dem Regenwetter gefrönt und sehr niedlich miteinander gespielt. Susanna ist lieber unter dem Vordach geblieben und hat dem Treiben zugeschaut.

Angelina war wieder total verkuschelt. Sie ist gerne im Hof mit uns. Sie tappelt hinter uns her und fordert uns bei jeder Gelegenheit zum Kuscheln auf. Sie ist sooo süß! Michi hat gestern versucht, eine Urinprobe von ihr aufzufangen, um ihren Harn auf eine Blasenentzündung untersuchen zu können, aber jedes Mal, wenn man ihr die Schüssel drunterhält beim Pinkeln, hört sie sofort auf und geht ein, zwei Meter weiter und pinkelt dort. Wir werden aber die nächsten Tage dran bleiben, irgendwann wird`s schon klappen.

Peggy Sue`s Operationswunde hat sich entzündet. Wir haben nach Rücksprache mit der Tierärztin den Faden der äußeren Naht gezogen und ihr eine Traumelcreme auf die Wunde getan. Morgen werden wir mit ihr in die Praxis fahren.

Birigt war wegen des Dauerregens nicht bei den Pferden, ansonsten geht es denen gut. Morgen haben Isabella und Sternchen einen Kontrolltermin mit der Tierärztin wegen ihrem Cushing Syndrom.

Sonntag, 15. September 2013

Zuerst die schlechte Nachricht: Traudel hat tatsächlich eine Hundehaarallergie entwickelt und kann uns deshalb zukünftig nicht mehr helfen. VIELEN DANK an Dich, dass Du warst, es ist schade, dass Du nicht mehr kommen kannst, Traudel.

Paul, Georgie und Kiki waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Ich war zum Beispiel mit Giza in Auslauf 1, während Lothar mit Angelina in Auslauf 2 gekuschelt hat.

Frau Schatz hat Bella, Idefix und Armani besucht. Idefix war die meiste Zeit auf der Fensterbank und hat die Hunde im Hof beobachtet, so das Bella Frau Schatz ganz für sich allein hatte, denn Armani lag in seinem Körbchen und hat geschlafen, während Bobo im Auslauf 5 wieder seine Spielsachen versteckt hat. Danach war Frau Schatz noch bei Giselle, Dennis und Susanna. Giselle saß auf ihrem Schoß und hat die alleinige Aufmerksamkeit genossen. Dennis hat lauthals in seinem Körbchen geschnarcht und Susanna war im Auslauf auf ihrem Lieblingsplatz neben der Hundehütte.

Nachdem Findus und Higgins ihre Couch auf der Terrasse nun vollständig zerlegt hatten, haben Michi und Silja sie rausgetragen und den beiden eine Matratze auf einen Lattenrost gelegt. Die Jungs fanden die Aktion super spannend und haben dann voller Begeisterung den neuen Liegeplatz inspiziert.

Jacqueline hatte heute den letzten Tag ihres Praktikums bei uns. Sie war am Morgen erst mit Kiki und dann mit Georgie spazieren. VIELEN DANK für Deine tatkräftige Unterstützung in der letzten Woche und alles Gute!

Peggy Sue geht es super! Sie fühlt sich im Büro mit Pensionshund Rudi sehr wohl. Ihre Mahlzeiten frißt sie mittlerweile fast immer komplett auf und flitzt auch schon wieder etwas im Hof herum.

Am Mittag kam Anna extra aus Tirol zum Helfen. Sie war mit Paul, Georgie und Kiki spazieren. Georgie konnte auf der Wiese wieder gut abschalten und hat entspannt alles abgeschnuppert. Mit Peggy Sue, Rudi, Bella, Idefix und Armani hat Anna gekuschelt. Mit Giza hat sie Gabelübungen am Zaun gemacht, die prima liefen. VIELEN DANK für Deine Hilfe, Anna!

Die Ungarn BJ, Csillag, Olli und Latjak fühlen sich bei uns pudelwohl. Sie spielen viel miteinander und sind sehr verkuschelt. Ihr Futter finden sie auch super und Olli und Latjak waren heute auch schon viel zutraulicher und haben sich gerne streicheln lassen.

Nachdem Michi beobachtet hatte, dass Paul sich gern auf Georgie`s Couch legt, wenn der draußen und seine Zimmertür offen ist, hat er auch eine Couch in sein Zimmer bekommen. Er hat den ganzen Abend darauf gelegen und war total happy, auch endlich eine zu haben. Echt niedlich!

Samstag, 14. September 2013

Paul, Kiki, Georgie, Orsa und Giza waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen, da das Wetter heute zumindest schon mal besser war. Es hat zwar noch geregnet, aber nicht mehr so viel und so doll.

BJ, Csillag, Latjak und Olliver sind heute bei uns eingezogen. Gabriella hat die Hunde aus Ungarn zu uns gebracht. Alle vier wurden von ihr aus der Tötung Illatos gerettet und waren auf ihrer Auffangsstation, BJ und Csillag sogar fünf Jahre lang. Nun hatte Gabriella keine Möglichkeit mehr, für sie zu sorgen, weshalb sie verzweifelt nach Plätzen suchte. Alle vier sind sehr hübsche, freundliche Hunde und wir sind froh, dass wir sie aufnehmen konnten und ein schönes Zuhause für sie suchen dürfen. Wir werden sie Euch in den nächsten Tagen vorstellen.

Dennis, Giselle und Susanna waren gerade im Auslauf, als unsere vier Neuen angekommen sind. Susanna hat sie erstmal lautstark verbellt, worauf auch Dennis seinen Kommentar abgegeben hat. Giselle hat sie freundlich am Zaun beschnuppert.

Findus und Higgins haben viel getobt. An ihrer Couch ist quasi kein Schaumstoff mehr, den haben sie säuberlichst heruntergezupft, also legen wir ihnen jetzt Decken auf die Holzkonstruktion der Couch, damit sie trotzdem weich liegen.

Mit Giza waren wir wieder auf der großen Wiese, wo sie sich viel gewälzt und alle Mauselöcher abgeschnüffelt hat. Sie liebt diese kleinen Ausflüge, weshalb wir versuchen, sie so oft wie möglich zu realisieren.

Orsa war mit Michi auf der Wiese und hat ihren täglichen Spaziergang genossen. Leider musste die Kuscheleinheit auf der Wiese etwas kürzer ausfallen, da Michi wieder zurück ins TierHeim musste... Orsa wäre gern noch viel länger geblieben.

Henry hat ein großes Schweineohr im Auslauf beknabbert. Irgendwann ist es ihm unter der Auslauftür durchgerutscht, so dass er nicht mehr dran kam. Als er Michi darauf aufmerksam gemacht hat, hat sie ihm das Ohr wieder in den Auslauf gelegt, worüber Henry fast ausgeflippt ist vor Freude. Total süß!

Georgie war mit Jacqueline spazieren. Die beiden haben keine Radfahrer getroffen, sind keinem Auto begegnet, für Georgie war es also richtig entspannend und das hat man ihm auch angesehen, als er wieder zurück ins TierHeim kam.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Hof mit uns. Armani hat Bekanntschaft mit Kiki gemacht. Er hat sie durch den Zaun beschnuppert, dann sie ihn und schließlich haben beide ganz freundlich mit der Rute gewedelt.

Lothar war wieder bei Angelina zum Kuscheln, sie freut sich inzwischen derartig, wenn sie Lothar sieht, dass der ganze Körper in Bewegung ist. Wenn er dann geht, schaut sie ihm wehmütig nach. Sehr rührend.

Peggie Sue war zur Kontrolle bei der Tierärztin, hat den Ganzkörperverband runter bekommen und einen Body angezogen gekriegt, mit dem sie sich viel wohler fühlt. Damit sie nicht so allein ist, darf sie mit Rudi im Büro sein. Ihr gefällt es dort gut und auch Rudi ist froh, Gesellschaft zu haben.

Am Nachmittag wurde ein Fundhund bei uns abgegeben, der in Aschau gefunden wurde. Leider ist der kleine Kerl nicht gechippt und so können wir den Halter nicht ausfindig machen, sondern müssen hoffen, dass sich dieser bei uns meldet.

Freitag 13. Septeber 2013

Paul, Orsa, Georgie, Kiki, Max und Rudi waren unterwegs, alle anderen waren wetterbedingt nur im Hof und in den Ausläufen. Mit ein paar kurzen Ausnahmen hat es heute mal mehr, mal weniger stark durchgeregnet.

Giza hatte aber trotz des Regens ihren Spaß im Auslauf 1. Jacqueline hat für sie eine Leckerliesuche ausgelegt und Giza hat sich mit Begeisterung auf die Suche gemacht. Am Zaun hat sie ganz süß Schnupperkontakt mit Lucy aufgenommen und mit Diego und Strizi hat sie immer wieder Spielaufforderung gemacht und ist am Zaun mit den Beiden auf- und abgerannt.

Findus und Higgins haben von Steffi eine kuschelig weiche Schaumstoffmatte ins Zimmer gelegt bekommen. Die beiden haben die Matte sehr genossen, allerdings nicht zum Liegen, sondern zum Zerreißen.

Michi war morgens mit Orsa auf der Wiese, der es völlig egal war, dass diese klatschnaß war. Sie hat sich trotzdem ausgiebig darin gewälzt und das kühle Naß richtig genossen.

Henry war leider nicht spazieren, weil es gerade, als Michi mit ihm los wollte, so richtig stark zu regnen begonnen hat. Deshalb wollte Henry lieber wieder in sein Zimmer, nachdem er im Hof unter dem Vordach und unter den Bäumen im Hof geschnuppert und gepieselt hatte. Dort wartete als Trostpflaster für den entgangenen Ausflug ein großer Kauknochen auf ihn.

Peggy Sue hat letzte Nacht immer wieder gejammert. Michi hat dann jedes Mal ihre Hand zu ihr ins Körbchen gelegt, in die Peggy Sue ihren Kopf legte und dann weiter schlafen konnte. Es hat ihr richtig gut getan nicht allein zu sein. Am Morgen hatte sie noch überhaupt keinen Hunger und hat ihr Frühstück nicht angerührt. Am Vormittag hat sie sich aber schon zu ein paar Stückchen Wurst überreden lassen. Mittags und abends hat sie ihr Futter bereits richtig mit Heißhunger verdrückt. Am Vormittag war Sissi lange bei ihr zum Kuscheln und am Nachmittag war Jacqueline bei ihr. Zwischendurch haben natürlich auch Steffi, Silja und Michi immer wieder nach ihr geschaut. Die viele Aufmerksamkeit und die vielen Streicheleinheiten genießt sie sichtlich. Ihren Ganzkörperverband findet sie gar nicht gut, immer wieder hat sie probiert aufzustehen, sich dann aber gleich wieder hingesetzt, weil ihr das Ding einfach suspekt war. Aus ihrem Zimmer raus wollte sie untertags überhaupt nicht. Am Abend haben wir sie dann rausgetragen, weil wir dachten, etwas frische Luft würde ihr gut tun und genau so war es dann auch. Vorsichtig ist sie über`s Pflaster getapselt und beim Würstchen aufsammeln hat sie sogar ordentlich an Geschwindigkeit zugelegt. Angelina, die auch gerade im Hof war, ist gaaanz vorsichtig zu ihr hingegangen und hat sie von Kopf bis Fuß abgeschnuppert. Total niedlich. 🙂 Dann hat sich Angelina aber wieder mehr den Menschen zugewandt um Streicheleinheiten abzukriegen, welche sie natürlich gerne bekommen hat.

Toffee ist heute für drei Tage in Pension zu uns gekommen und hat im Hof total schön mit Sammy und Max, die auch in Pension da sind gespielt. Die drei sind mit einer unglaublichen Geschwindigkeit rund um`s Haus gesaust, haben dann immer wieder gestoppt, gegenseitig Spielaufforderungen gemacht, um dann wieder loszurennen. Rein in den Pool im Hof (Toffee macht das übrigens ganz gleich wie seine Brüder und seine Schwester: reinspringen, hinlegen, Kopf eintauchen, aufstehen, Spielaufforderung machen und weiter laufen...) und wieder raus aus dem Pool. Sammy hat lieber immer vor dem Pool schon abgebremst, aber Max und Toffee sind jedesmal voller Begeisterung reingesprungen. Naß waren sie ja ohnehin schon vom Regen.

Dennis, Giselle und Susanna hatten keine Lust auf Regen. Susanna freut sich immer riesig, wenn wir mit dem Futternapf vor der Zimmertür stehen. Steffi findet Susanna total klasse. Immer wieder kommt sie zu ihr zum Streicheln und heute hat Steffie auch schon das erste Küsschen von Susanna bekommen.

Am Vormittag waren sehr nette Interessenten für Kiki da. Kiki fand die beiden auf Anhieb symphatisch und hat sofort Leckerlies von ihnen genommen. Die Interessenten, Michi und Kiki sind dann gemeinsam auf die Wiese gegangen. Kiki hat sich so gefreut, dass sie richtige Känguruhsprünge über die Wiese gemacht hat. Sie war total glücklich. Mal schauen, wie sich die Interessenten entscheiden, sie wollen uns morgen Bescheid geben. Wenn dann bei der Vorkontrolle noch alles glatt laufen würde, könnte Kiki möglicherweise schon bald umziehen. Allerdings müssen wir mit ihr vorher in jedem Fall nochmal zum Tierarzt, da Kiki noch nicht gechipt ist.

Rudi hat auch total süß mit Sammy gespielt. Rudi wollte erst gar nicht aus dem Zimmer raus, aber als Sammy dann zu ihm ins Zimmer gekommen und ihn angestupst hat, ist er doch mit runter gekommen in den Hof. Im Zimmer im Obergeschoß fühlt sich Rudi allerdings überhaupt nicht wohl, deshalb haben wir ihn am späten Nachmittag ins Büro übersiedelt, wo es ihm viel besser gefällt.

Jacqueline war in einer kurzen Regenpause vormittags mit Paul unterwegs. Da war das Wetter für ihn grad noch so in Ordnung. Als es am Nachmittag aber so stark geregnet hat, wollte er gar nicht lange im Hof bleiben und hat sich, obwohl seine Zimmertür offen stand und er jederzeit hätte raus gehen können, sofort wieder auf sein Bettchen gekuschelt und geschlafen, nachdem er schnell draußen gepieselt hatte.

Georgie war am Vormittag mit Jacqueline unterwegs. Auf dem Weg ist ihnen ein Radfahrer begegnet, den Georgie einfach ignoriert hat. Spitze! Dann ist noch ein Auto vorbeigefahren. Das hat ihn schon gestört, aber er ist trotzdem verhältnismäßig ruhig geblieben. Seine neue Bekannte Kiki hat er am Abend auch freundlich begrüßt. Kiki war gerade im Auslauf als Georgie im Hof war. Er ist sofort zu ihr hingerannt um kurz "Hallo" zu sagen. Total niedlich!

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren im Hof und viel in dem Auslauf, der direkt an ihr Zimmer angeschlossen ist. Dementsprechend sah ihr Zimmer dann auch aus. Vom vielen Rein- und Rausrennen, Armani und Bella lieben dieses Spiel, war der Boden des Zimmers komplett schwarz vom Matsch aus dem Auslauf. Aber sie hatten ihren Spaß! Idefix geht bei diesem Wetter maximal raus, um kurz zu pinkeln und auch Bobo kuschelt sich lieber in sein Bett als ins Nasse rauszugehen.

Donnerstag, 12. September 2013

Giza, Paul, Orsa, Henry, Georgie, Bella, Armani und Kiki waren spazieren, alle anderen Hunde waren immer dann im Hof und in den Ausläufen, wenn es nicht geregnet hat. Findus und Higgins hatten ihren Spaß im Matsch, für die beiden ist Regen gar kein Problem, ganz im Gegenteil: Buddeln macht sogar noch mehr Spaß, wenn Schlamm dabei spritzt!

Traudl war zum Helfen da, mußte aber bald wieder gehen, weil sie plötzlich einen Juckreiz am ganzen Körper hatte. Sie vermutet eine Hundehaarallergie und ist deshalb gleich zum Arzt gegangen. Wir wünschen ihr und uns natürlich, dass sich ihr Verdacht nicht bestätigt, denn dann könnte sie nicht mehr kommen.

Auch Ursula war zum Helfen da und war mit Paul spazieren, der sich wie immer riesig gefreut hat. Mit Giza waren wieder Michi und ich auf der großen Wiese unterwegs, wo sie sich viel im Gras gewälzt und dies sichtlich genossen hat.

Orsa, Henry und Georgie waren nacheinander mit Michi unterwegs. Henry und Georgie auf der großen Wiese, Orsa ist auf dem Feldweg bis zur Autobahnraststätte und wieder zurück gelaufen.

Jacqueline und Michi waren gemeinsam mit Bella und Armani unterwegs. Die beiden hatten sehr viel Spaß auf der Wiese und haben gemeinsam Mäuselöcher duchstöbert und in den Wald geschnuppert. Total süß war zu beobachten, wie Armani sich an Bella orientiert. Bleibt Bella stehen, wartet auch Armani. Schnuppert Bella an einer Stelle, muss auch Armani gleich hin. Bobo und Idefix waren in der Zwischenzeit im Hof und haben ihr Frühstück genossen, Bella hat ihr Früjhstück gleich nach dem Spaziergang bekommen und Armani mußte ja nüchtern bleiben, damit er falls notwendig bei der Tierärztin in Narkose gelegt werden könnte zum Röntgen.

Silja ist dann mit Armani und Peggy Sue losgefahren in die Praxis, wo Armani geröntgt wurde, allerdings ohne Narkose. Seine Hüfte schaut viel besser aus als die seiner Brüder. Nach Rücksprache mit der Tierärztin sollten alle Hunde dieses Wurfes Grünlippmuschelextrakt bekommen.

Bei Peggie Sue wurde eine Milchleiste entfernt, wofür sie von der Achsel bis zur Leiste aufgeschnitten werden musste. Ein dabei entdeckter Leistenbruch wurde gleich repariert. Zusätzlich wurden ihr noch 6 Zähne gezogen, die faulig waren. Sie hat die Operation gut überstanden, aber beim Aufwachen fürchterlich geweint. Gut, dass Silja als vertraute Person bei ihr war. Als sie wieder im TierHeim angekommen ist, hat sich Jacqueline zu ihr ins Zimmer gesetzt, damit sie nicht allein ist. Gegen 22:30 Uhr hat Michi sie abgelöst und die ganze Nacht bei ihr geschlafen, damit sie sofort Schmerzmittel bekommt, wenn dies nötig ist und sie sich nicht alleine fühlt. Normalerweise wohnt Peggy Sue ja bei Angelina im Zimmer, aber bis die Wunde gut verheilt ist, wohnt sie im Büro, wo sie besser beobachtet werden kann. Außerdem ist Angelina manchmal sehr stürmisch und das wäre jetzt zu viel für Peggy Sue. Angelina hat kein Problem mit dem Alleinsein. Sie hat abends seelenruhig in ihrem Körbchen gelegen und geschlafen. Am späten Nachmittag hatte sie Besuch von Lothar, worüber sie sich wie immer sehr gefreut hat.

Dennis, Giselle und Susanna waren viel im Hof mit uns. Alle drei haben ausgiebig mit Jacqueline gekuschelt und geschmust.

Die Pensionshunde Rudi und Sammy waren gemeinsam im Hof. Sammy, unser Strahlemann, hat es geschafft, den um seine Leute trauernden Rudi abzulenken. Beide haben sehr nett miteinander gespielt.

Am Abend haben wir dann noch ein sehr nettes email bekommen, über das wir uns sehr gefreut haben:

Liebe Clarissa, liebes TierHeim-Team,
soeben habe ich Euch über PayPal eine Spende von 100,-- Euro überwiesen.Die "Freunde von Häuser der Hoffnung e.V." haben sich am vergangenen Wochenende wieder getroffen, um vegan zu kochen.Dieses Mal war ich an der Reihe. Es gab ein Carpaccio vom Kohlrabi, vegane Bayerische Vleischpflanzl vom Seitantier, dazu veganer Kartoffelsalat und einen veganen Tomaten-Mozzarella-Salat. Der "Mozzarella" war natürlich vom Tofubüffel! Zum Nachtisch gab es noch veganes Mangosorbet. Habt Ihr jetzt Appettit bekommen beim Lesen? Wir hatten einen schönen Abend und viel Spass!
Nachdem die "Freunde von Häuser der Hoffnung e.V." für das Essen wie im Restaurant bezahlen, kam eine kleine Summe zusammen, die ich aufgerundet habe, weil mir das Essen (nach Meinung aller Beteiligten) einfach "spitzenmäßig" gelungen ist. Das Beste des Abends ist aber: kein Tier mußte für unser Essen sterben und Häuser der Hoffnung e.V. bekommt eine Spende für die lieben Hunde. Spätestens beim nächsten Essen nächsten Monat melden wir uns wieder. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns auch für Eure herausragende, vorbildliche Tierschutzarbeit und für das Engagement von jedem einzelnen Mitarbeiter.

Viele tierliebe Grüße, Siegfried

Mittwoch, 11. September 2013

Spazieren waren heute Paul, Orsa, Henry, Georgie, Bella, Idefix, Momo, Ellie, Kiki und Max. Paul war zwei Mal und Georgie sogar drei Mal unterwegs.

Findus und Higgins haben im Hof Kiki kennengelernt. Higgins, der zuerst mit ihr zusammen traf, fand Kiki unglaublich interessant. Für Kiki war er zu aufdringlich, weshalb sie ihm gleich mal die Zähne gezeigt hat. Ihm war das aber egal, er wollte unbedingt wieder hinstürmen zu ihr, was wir dann natürlich nicht mehr zugelassen haben. Findus war da schon zartfühlender. Er stürmte zwar auch erstmal zu Kiki, aber als sie ihm die Zähne zeigte, blieb er aber auf Abstand, bis es für Kiki akzeptabel war.

Giza war mit mir im Auslauf. Gerade, als Michi und ich mit ihr spazieren gehen wollten, fing es furchtbar an zu regnen und hörte überhaupt nicht mehr auf. Also ist Giza wieder zurück in ihr Zimmer gegangen. Während ich bei Giza war, hat Lothar mit Angelina und Peggy Sue geschmust, die sich wie immer sehr über seinen Besuch gefreut haben.

Orsa war heute zum ersten Mal mit Silja spazieren! Sie hat sich wie immer riesig gefreut, als Michi ihr das Geschirr angezogen hat, hat dann aber etwas verdutzt geschaut als Silja mit ihr los gegangen ist. Während des Spaziergangs war sie super brav (wie immer) und hat es richtig genossen, unterwegs zu sein. Als sie wieder zurückgekommen ist, hat Orsa Michi stürmisch begrüßt und ist dann mit einem breiten Grinsen in ihr Zimmer gegangen.

Henry war auch mit Silja auf der Wiese. Er war wie immer total entspannt beim Spazierengehen und hat am Weg viele Leckerlies gefunden, die Silja für ihn versteckt hat.

Georgie war in der Früh mit Silja spazieren. Weil er auf der Wiese immer so gut abschalten kann, gehen wir gerne mit ihm dorthin. Am Vormittag hat Georgie dann im Hof Kiki kennengelernt. Er ist erstmal stürmisch und mit lautem Gebell auf sie zugerannt, was ihr natürlich unheimlich war und weshalb sie auch ihm sofort die Zähne gezeigt hat. Silja und Michi haben sich dann entschlossen mit den beiden gemeinsam auf die Wiese zu gehen und einfach mit etwas Abstand herum zu laufen. Georgie fand das total spannend. Anfangs ist er auch auf der Wiese immer wieder freundlich, aber mit lautem Gebell auf Kiki losgestürmt, was der noch immer zu viel war. Deshalb sind sind wir zunächst mit großem und später immer kleinerem Abstand spazieren gegangen. Zum Schluß liefen sie mit nur einem Meter Abstand voneinander ganz friedlich nebeneinander über die Wiese. Michi und Silja wollen nun versuchen, öfter mit den beiden parallel zu gehen.
Am späten Nachmittag war Jaceline nochmal mit Georgie unterwegs und am Abend hat er seelenruhig auf seiner Couch gelegen und geschlafen.

Lars war heute zum ersten Mal zum Gassigehen da und ist gemeinsam mit Jaceline mit Paul spazieren gegangen. Für Paul war das super. Am Abend ist Jaqueline nochmals alleine mit Paul gegangen und auch da fand er es wieder klasse raus zu kommen.

Auch Bella und Idefix waren mit Jaqueline und Lars spazieren. Die beiden Hunde sind richtig gerne losgezogen und Bobo und Armani haben in der Zwischenzeit den Hof erkundet. Armani hat mit Silja das Gartenhäuschen untersucht und Bobo hat sich derweil Würstchen bei Michi abgeholt und sich das Kinn von ihr kraulen lassen.

Dennis, Giselle und Susanna waren viel im Auslauf und haben dort gespielt. Am Nachmittag hat Giselle nette Interessenten kennengelernt und war dann gemeinsam mit ihnen und Jaqueline spazieren.

Angelina und Pegy Sue waren viel im Hof mit uns. Vor allem Angelina liebt es zu kuscheln. Peggy Sue findet es klasse, alles zu beobachten: Das Geschehen in der Futterküche, das Putzen der Zimmer, das Aufräumen im Lager usw. Sie findet es gut, wenn "Aufräumaction" ist.

Am Abend wurde uns ein Fundhund zu uns gebracht. "Fräulein Hütchen", eine süße Parson Russell Terrier Hündin, die von ihren Leuten auf einem Wanderparkplatz einfach vergessen wurde! Als ihnen aufgefallen ist, dass der Hund fehlt, sind sie sofort wieder zum Parkplatz am Berg gefahren, um die Hündin zu suchen, da war sie allerdings schon bei uns. Zum Glück war sie gechippt und registriert und so konnten wir die Halter auch ausfindig machen und ihnen Bescheid geben, dass sie bei uns in Sicherheit ist. VIELEN DANK an die netten Leute, denen die herumirrende, zitternde Hündin auffiel und die sie zu uns gebracht haben!

Dienstag, 10. September 2013

Paul, Georgie, Momo, Ellie, Kiki und Peggy Sue waren spazieren. Paul war morgens mit Jaqueline und mittags lange mit Ursula spazieren. Anschließend kam gleich Ulli, um mit Paul noch mal ein paar Videosequenzen für animal learn TV zu drehen. Minsi war mit Paul im Hof und hat seine Geschichte erzählt, während Ulli gefilmt hat. Anschließend wollten sie noch ein paar nette Bilder auf der großen Wiese drehen um zu zeigen, wie prima Paul an der Leine läuft, aber da fing es furchtbar an zu regnen, so dass die Dreharbeiten abgebrochen werden mußten.

Giza war wegen des Regens leider auch nur in dem Auslauf, der an ihr Zimmer grenzt, hat aber am Abend ein großes Rinderohr von Silja bekommen.

Bella, Idefix, Bobo uind Armani waren viel in den Ausläufen und wir konnten immer wieder heimlich beobachten, wie nett Bobo mit Armani spielt. Die beiden haben sich gegenseitig die Stöckchen geklaut und Armani ist auf dem Boden herum gekullert, während Bobo ihm vorsichtig in die Beine gezwickt hat. Seeehr süß!

Findus und Higgins waren heute richtig verschmust und haben jede Gelegenheit um Kuscheln genutzt.

Jaqueline war mit Georgie auf der großen Wiese. Er hat voller Begeisterung Grashüpfer gefangen und fand auch die Schmetterlinge super interessant.

Susanna, Giselle und Dennis sind viel ruhiger, seit Sunny nicht mehr bei ihnen wohnt. Es gibt auch weniger Eifersüchteleien beim Streicheln und Fressen. Susanna war heute wieder recht scheu, vielleicht war ihr der starke Regen zu viel. Sunny geht es super in seinem neuen Zuhause, wir haben schon die ersten zwei Berichte auf seine Seite gestellt. Schaut mal rein!

Kiki war mit Jaqueline spazieren. Sie ist super leinenführig und sehr aufmerksam. Im Hof wird sie langsam zutraulicher und ist sehr neugierig. Im Zimmer weint sie leider noch oft, aber zumindest schon etwas weniger als am Anfang. Sie tut uns sehr leid, es ist schade, dass sie in ihrem Alter ihr Zuhause verloren hat. Für jeden Hund ist das schlimm, aber für ältere ganz besonders!

Traudl, die am Morgen zum Helfen da war, war mit Peggy Sue spazieren. Anschließend hat sie uns geholfen, die Zimmer zu putzen und die Futterdosen aufzufüllen. VIELEN DANK für Deine Hilfe!

Angelina hat lange mit uns im Hof gekuschelt und uns vor lauter Übermut in die Waden gezwickt.

Montag, 09. September 2013

Henry, Paul, Orsa, Georgie, Jimmy, Max, Angelina, Peggy-Sue und Kiki waren spazieren, viele von ihnen sogar zwei Mal. Die anderen Hunde waren natürlich wieder viel im Hof und in den Ausläufen, allerdings erst ab dem Vormittag, weil es morgens wie verrückt schüttete und sie da lieber in ihren kuscheligen Zimmern blieben.

Michi war mit Henry, Max und Orsa spazieren. Henry war richtig entspannt und fand es toll, dass nicht so viele Radler unterwegs waren. Gabi war mit Georgie auf der großen Wiese. Die beiden haben sich sehr angefreundet und ihre täglichen Spaziergänge immer mit Kuscheleinheiten abgerundet. Jaqueline war mit Paul und Peggy-Sue unterwegs, die wie immer gut gelaunt nebenher getippelt ist.

Giza war mittags im Auslauf 3, wo Michi ihr eine Leckerlisuche ausgelegt hatte. Am Abend war sie nochmal mit mir zum Kuscheln und Leckerchensuchen draußen in Auslauf 1.

Angelina und Peggy-Sue waren lange im Hof und haben mit Michi und Steffi gekuschelt. Am Abend waren Lothar und Minsi mit den beiden auf der großen Wiese, wo sich Angelina herumgekugelt hat vor Wohlbehagen.

Minsi hat wieder eine ganze Tüte mit Pferdeleckereien für Georgie und Paul mitgebracht! Die beiden finden es immer toll, wenn sie einen Kauartikel bekommen, mit dem sie sich dann auch lange beschäftigen. DANKE, Minsi!

Toni und Alfi sind in ihr neues Zuhause in den Norden abgereist. Sie waren sooo aufgeregt, als sie ihre Leute gesehen haben und wußten nicht, wenn sie zuerst begrüßen sollen. Wir wünschen Toni, Alfi und ihren Menschen ein schönes Leben miteinander!

Auch Gabi hat uns nach einer Woche tatkräftiger Unterstützung wieder verlassen. VIELEN DANK für Deine Hilfe, Gabi. Wir werden Dich sehr vermissen!

Am Abend hat Silja mit Henry eine Leckerlisuche im Auslauf gemacht. Er hat sich total gefreut und alles mit vollem Eifer abgesucht.

Kiki lebt sich langsam bei uns ein. Sie hat heute ein neues Geschirr bekommen und war mit Steffi spazieren. Anfangs ist sie dabei noch immer etwas nervös, nach einigen Minuten entspannt sie sich aber und nimmt sogar Leckerchen. Sie ist eine tolle Maus, der man ihr Alter definitiv nicht anmerkt! Wir werden sie Euch in den nächsten Tagen vorstellen.

Martha und Thomas haben angerufen, dass es mit Hope und Cheyenne weiterhin prima läuft und aus Berti`s neuem Zuhause haben wir auch gute Nachrichten. Er versteht sich prima mit seiner Kumpeline Toni, die beiden spielen, schlurzen sich gegenseitig die Ohrwascheln aus und vertragen sich richtig gut. Nur wenn Herrchen oder Frauchen Berti streicheln, drängelt sich Toni noch eifersüchtig dazwischen. Aber das wird sich sicher noch legen.

Sonntag, 08. September 2013

Paul, Georgie, Toni und Alfi waren spazieren. Alfi und Toni waren lange mit ihren zukünftigen Haltern unterwegs, die heute angekommen sind, um morgen mit den beiden nach Hause zu reisen. Alle vier haben sich wie verrückt gefreut sich wiederzusehen!

Susanna, Giselle und Dennis waren viel im Hof. Dennis hat interessiert die Baumstämme erkundet als er plötzlich aufjaulte und dann auf drei Beinen in sein Zimmer humpelte. Michi und Gabi haben ihm einen Maulkorb aufgezogen, da er sofort um sich schnappte, wenn man die Pfote anschauen wollte. Leider konnten sie aber nichts erkennen. Als sie ihm den Maulkorb wieder abziehen wollten, lies er Michi und Gabi nicht mehr an sich heran. Also musste Silja, die beim Anziehen nicht dabei war, den Maulkorb runter nehmen, was grad noch mal gut gegangen ist. Wir vermuten, dass er in eine Biene getreten ist… Falls es morgen nicht besser ist, fahren wir natürlich zum Tierarzt.

Aus Hope`s und Cheyenne`s neuem Zuhause kommen gute Nachrichten: Beide waren heute schon mehrmals im Garten und gingen auch problemlos wieder zurück ins Haus. Sie leben sich erstaunlich schnell ein, fressen mit Appetit und fühlen sich sichtlich wohl. Wir freuen uns riesig!

Giza war mit mir im Auslauf zum Kuscheln und Würstl futtern. Gabi hat sie am Zaun ohne Gabel, direkt aus der Hand füttern können. Mittags war eine Ausbildungsgruppe von animal learn zu Besuch und die Teilnehmer konnten ihr die Leckerchen mit der Gabel durch den Zaun reichen, ohne dass sie auch nur ein Mal geknurrt hätte. Allen ist aufgefallen, was für tolle Fortschritte sie in den letzten Monaten gemacht hat.

Angelina und Peggy-Sue waren mit der Ausbildungsgruppe und mir im Auslauf. Wir haben lange gekuschelt und mit Angelina Übungen gemacht, dass sie nicht immer kleinere wegdrängelt, wenn es Futter gibt. Am Ende der Übung hat sie ganz brav gewartet, wenn Peggy Sue ein Leckercken bekam und hat dafür selbst auch eines gekriegt.

Am Abend war Minsi eine große Runde mit Paul spazieren und Gabi war mit Georgie lange auf der großen Wiese. Auf dem Weg dorthin hat er am Wegesrand ein Loch gebuddelt.

Frau Schatz war mit Giselle, Susanna und Dennis im Auslauf zum Kuscheln. Als Michi in den Nachbarauslauf Bella, Idefix, Bobo und Armani gebracht hat, ist vor allem Idefix vor Freude über förmlich ausgeflippt als er sie sah. Auch Bella und Armani haben sich riesig gefreut. Natürlich ist Frau Schatz dann auch zu ihnen in den Auslauf zum Kuscheln gegangen. Es ist schon wirklich rührend zu sehen, wie sehr sich die Hunde über ihre Anwesenheit freuen!

Findus und Higgins haben ihre Couch auf der Terasse um 1,5 Meter versetzt! Die beiden wirken viel ausgeglichener, seit sie die Couch haben. Die Kastrationswunden lassen sie ganz in Ruhe, seit sie mit Umräumarbeiten und Couchliegen beschäftigt sind, wodurch die auch gut verheilen.

Nachdem die Vorkontolle von Berti am Morgen positiv verlaufen ist, konnte er schon am Nachmittag in sein neues Zuhause umziehen. Wir freuen uns für ihn und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute!

Kiki ist heute bei uns eingezogen. Ihre ehemaligen Halter haben sich getrennt und nun kann die 12-jährige Mischlingshündin nicht mehr bei ihnen bleiben. Sie ist etwas schüchtern, aber sehr nett. Die Leute haben eine Patenschaft für sie übernommen.

Samstag, 07. September 2013

Georgie, Orsa, Giza, Paul und Peggy Sue waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen. Michi und ich sind mit Giza wieder auf die große Wiese am Waldrand gegangen, wo sie alles sehr intensiv abgeschnüffelt hat. Jedes Mauseloch - und es waren viele! - wurde gründlich untersucht. Paul war zwei Mal unterwegs, ein Mal mit Gabi und später noch mit Ursula. Die Kühe fand er nicht so cool, aber den Spaziergang hat er wie immer genossen.

Orsa war abends mit Michi bei den Pferden und hat sie bei den Stallarbeiten beobachtet. Danach ist Michi mit ihr noch über die Koppeln gelaufen, wo Orsa die Kühe auf den Nachbarweiden entdeckt hat. Die Kühe, wie sie eben so sind, waren seeehr neugierig und wollten Orsa genauer anschauen. Als sie aber auf sie zukamen, hat Orsa den Kopf abgedreht und ist einen Bogen gelaufen. Total souverän!

Für Hope und Cheyenne war heute der große Tag ihres Umzuges. Da Hope ja keinerlei Anstalten machte, freiwillig in die Box zu gehen, wollten wir ihn in eine Ecke drängen und die Box so vor ihn stellen, dass er rein muss. Als er Michi und Silja mit der Box kommen sah, ist er in die andere Box, die noch im Zimmer stand, geflüchtet. Super! Die beiden haben schnell die Tür der Box verschlossen und Hope und Cheyenne verladen. Somit hatte sich die schwierigste Aufgabe quasi von allein erledigt. Michi hat dann noch Hope`s Decken eingepackt, damit er seinen vertrauten Geruch im neuen Zuhause hat und ist losgefahren. Im Auto war Hope sehr froh, seine Kumpeline Cheyenne dabei zu haben. Bei Martha und Thomas angekommen, ist Cheyenne sofort aus dem Auto raus und auf die beiden zugelaufen, als sie Martha und Thomas gesehen hat. Hope wurde in seiner Box reingetragen und dann erst raus gelassen. Es war rührend zu sehen, wie erleichtert er war, als er Thomas gesehen hat - ein vertrautes Gesicht. Und dann auch Martha, die zweite Vertrauensperson. Cheyenne ist durch`s Haus gelaufen und hat sich alles erst mal angeschaut, während Hope es ruhiger angehen ließ. Aber auch er traute sich schon, in den Garten und auch wieder rein zugehen und ist Cheyenne im Haus ein paar Mal hinterher gelaufen.
Als Martha, Thomas, Stefan und Michi sich in die Küche gesetzt haben um die Abgabeverträge auszufüllen, hat sich Cheyenne neben den Tisch gelegt. Hope ist vor der Tür liegen geblieben und hat sich das Geschehen in der Küche ruhig angeschaut. Leckerlies wollte er da noch keine nehmen. Er hat jeden Schritt beobachtet, den Martha in der Küche gemacht hat. Kaffeemaschine einschalten, Kühlschranktür auf und zu... alles total spannend! Cheyenne hat irgendwann den Garten durchsucht und dabei eine Katze entdeckt, die wie vom Blitz getroffen davon gerannt ist, was Cheyenne total spannend fand. Zu diesem Zeitpunkt hat sich Hope nur ganz kurz in den Garten getraut und ist beim ersten Geräusch sofort wieder ins Haus gerannt und hat sich auf die Decke im Wohnzimmer gelegt. Als Michi dann gefahren ist, hat Hope bereits Leckerlies von Thomas genommen. Cheyenne hat Michi noch zur Tür begleitet, sich dann aber wie selbstverständlich umgedreht und sich ins Wohnzimmer gelegt, als wollte sie sagen: "Endlich angekommen." Bis zum Abend war Hope dann bereits im Garten und hat dort sein Geschäft erledigt und auch gefressen hat er gut, was uns Thomas am Telefon erzählt hat. Wir sind schon gespannt, wie die erste Nacht wird und freuen uns schon auf Nachticht von den beiden morgen früh. Jedenfalls wünschen wir Hope und Cheyenne und ihrer neuen Familie alles Gute für die Zukunft und ein glückliches Leben miteinander!

Angelina und Peggy Sue sind ins Zimmer 9 umgezogen. Dort hat Angelina Bella, Idefix, Bobo und Armani beim Spielen zugeschaut. Am liebsten hätte sie mitgemacht, aber sie muss ja noch Ruhe geben. Peggy Sue findet es auch richtig cool, von der Terrasse aus alles zu beobachten. Findus und Higgins sind ins Zimmer 1 umgezogen, damit sie nicht mehr die Möglichkeit haben, Georgie und Henry im Auslauf anzupöbeln. Giza hat die beiden anfangs etwas angegrummelt, aber im Großen und Ganzen ist sie ganz gelassen mit den neuen Zimmernachbarn umgegangen. Higgins und Findus lieben die Couch auf ihrer Terasse, mal schauen wie lange die das durchhält. Die beiden haben nämlich entdeckt, dass in der Couch irrsinnig viel Schaumstoff eingebaut ist, der sich hervorragend rausziehen und zerteilen läßt. Zumindest lassen sie so ihre Operationswunde in Ruhe, weil sie zu beschäftigt mit der Couch sind. Am Abend hat sich Higgins gemütlich auf die Couch gekuschelt und draußen auf der Terrasse geschlafen. Total niedlich.

Georgie war mit Gabi auf der Wiese. Das hat ihm richtig gut getan, er hat viel geschnüffelt und kam gut von seinem Stresslevel runter. Die veränderten Kohlenhydratquellen in seinem Futter scheinen ihm auch gut zu tun. Der Kot ist fest und alles ist verdaut.

Für Giselle warein netter Interessent da, der allerdings an einer Tierhaarallergie leidet, die aber nicht bei jedem Hund auftritt. Deshalb müssen wir nun erst mal durch mehrere Besuche feststellen, ob er wirklich symptomfrei bleibt, wenn er mit ihr kuschelt und sie um sich hat. Dennis hat die Interessenten auch kennengelernt, Susanna hat es vorgezogen im Zimmer zu bleiben.

Berti hat einen neuen Zimmerkollegen bekommen. Max, ein Saplaninac-Rüde, hat ihm zuerst die Zähne gezeigt, dann haben sich die beiden aber beruhigt. Morgen findet die Vorkontrolle in Bertis zukünftigem Zuhause statt und wenn alles gut geht, darf er auch gleich umziehen.

Henry findet Elfie, Siljas Hündin, total süß. Die beiden beschnuppern sich immer sehr lange am Zaun und auch Elfie freut sich immer riesig, wenn sie Henry sieht.

Freitag, 06. September 2013

Henry, Paul, Orsa, Georgie, Findus und Higgins waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Hope und Cheyenne waren zum Beispiel lange im Auslauf 2, während wir im Zimmer die Box, an die sich Hope ja eigentlich gewöhnen soll, noch mal umgestellt und mit vielen Leckerchen gefüllt haben. Trotzdem hat sich Hope in keinster Weise für die Box interessiert, so dass wir uns wohl was anderes einfallen müssen für seinen morgigen Umzug. Nur Cheyenne untersucht die Box immer ganz genau, weil sie ja interessanter Weise immer viele tolle Sachen darin findet.

Da ich Giza heute nicht besuchen konnte, hat Minsi eine Leckerliesuche in Auslauf 1 für sie vorbereitet, die sie mit Begeisterung abgesucht hat. Schon als Michi ihr die Zimmertür aufgesperrt hat, ist sie in den Auslauf gesaust, als wüßte sie schon, dass da etwas Besonderes auf sie wartet.

Für Paul haben wir eine Pferdeleckerliesuche im Hof vorbereitet. Zuerst hat er die Leckerchen gar nicht bemerkt, sondern ist in alter Gewohnheit zur Küchentür gerannt, um dort auf Sensationen zu warten. Als Michi ihm dann aber das erste Leckerlie, das in den Baustämmen im Hof versteckt war, gezeigt hat, hat er sofort verstanden und die Baumstämme genauestens inspiziert und alle Leckerlies gefunden.

Henry und Orsa waren nacheinander auf der großen Wiese. Orsa hat erst etwas verdutzt geschaut, als Michi zuerst Henry zum Gassigehen im Zimmer abgeholt hat. Gabi hat ihr aber mehrmals versichert, dass sie auch noch dran kommt. Sie hat Gabi ganz aufmerksam zugehört, den Kopf schief gehalten, die Ohren gespitzt und gewartet. Als Michi mit Henry zurück kam, war die Freude dann natürlich riesengroß und sie konnte es kaum erwarten selbst loszugehen.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Hof mit uns und in den Ausläufen. Bella hat am Zaun Angelina, die im Hof war, verbellt. Angelina ist aber Gott sei Dank cool geblieben und hat ihr einfach die Breitseite gezeigt. Auch Idefix ist in die Pöbelei mit eingestiegen, bis Michi die beiden stimmlich ausgebremst hat.

Findus und Higgins haben es letzte Nacht geschafft, sich gegenseitig ihre Bodys auszuziehen. Als wir morgens ins Zimmer kamen, hatten sie zwar die Geschirre und den Halskragen noch an, aber die Bodys lagen am Boden. Als wir die beiden dann im Auslauf hatten, hat Findus es in kürzester Zeit geschafft, sich den Trichter abzumontieren. Die Trichter machen die beiden unglaublich nervös. Sie sind so stark in ihrem Bewegungsdrang eingeschränkt damit, dass sie ihre Energien einfach nicht loswerden können und sich so regelmäßig gegenseitig anpöbeln. Also haben wir versucht, ihnen die Trichter abzunehmen und zu schauen, ob sie überhaupt an die Operationswunde rangehen. Leider ja! Vor allem Higgins versucht unentwegt an die Wunde zu kommen. Am Abend waren Minsi und Michi mit den beiden spazieren. Beim Laufen haben sie keine Zeit an die Wunde zu denken, da klappt es dann super ohne Trichter. Wir werden jetzt versuchen, den beiden den Trichter so oft wie möglich abzunehmen und müssen sie dann in der Zeit permanent beaufsichtigen. Das ist zwar zeitintensiv, aber für ihre Lebensqualität unglaublich wichtig.

Georgie war zwei Mal mit Gabi auf der Wiese, und zwar morgens und abends, wenn weniger Radfahrer unterwegs waren. Auf der Wiese kann Geoergie so richtig schön abschalten. Keine Autos, die ihn nerven, keine Radfahrer, nur schnüffeln von links nach rechts, die Nase immer am Boden und abschalten... einfach schön. Leider hatte er heute komplett unverdaute Hirse im Kot. Wir haben sofort mit der Tierärztin telefoniert. Sie hat uns geraten, die Kohlenhydratquellen im Futter zu mischen. Glutenfreie Nudeln, glutenfreie Glasnudel und Hirse bekommt er jetzt in jeder seiner sechs Mahlzeiten. Hoffentlich schafft er es dann, diese auch zu verwerten!

Sissi hat erste lange mit Pensionshund Rudi und anschließend mit Giselle gekuschelt. Giselle ist sofort auf ihren Schoß gesprungen und hat sich über die Streicheleinheiten gefreut und Susanna ist auch kurz zu Sissi hingegangen, nach kurzer Streicheleinheit dann aber wieder weg.

Toni und Alfi waren viel in den Ausläufen und haben die Sonnenstrahlen genossen! Oft liegen sie nur ruhig im Auslauf und beobachten uns ganz entspannt. Alfi hat am Zaun freundlich Max (Pensionshund) begrüßt. Das hat Toni gar nicht gefallen und er ist sofort mit viel Gebell auf ihn los. Max hat sich aber davon nicht beeindrucken lassen und ist einfach ruhig in den benachbarten Aulauf gegangen. Dort hat er dann lange mit einem anderen Pensionshund, der auch Max heißt, ausgiebig getobt. Die beiden kennen sich schon vom letzten Aufenthalt bei uns und haben sich riesig gefreut sich wieder zu sehen!

Ruby, Lilly und Jimmi (3 Pensionshunde) haben Rudi (ebenfalls Pensionshund) kennengelernt. Vor allem Ruby und Rudi haben total süß miteinander gespielt, während Jimmy ihn nur kurz beschnuppert hat und dann wieder seiner Wege gegangen ist.

Bei den Pferden ist alles ruhig. Sie genießen es, viel draußen sein zu können.

Donnerstag, 05. September 2013

Cheyenne, Paul, Bella, Idefix, Toni, Alfi, Berti, Peggy Sue, Angelina und Max waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Während Michi den Auslauf abgesammelt hat, hat Henry sie begleitet. Zwischendurch hat sie für ihn immer wieder ein paar Leckerlies versteckt und mit ihm gekuschelt. Wir haben ihm heute eine große Schaumstoffrolle ins Zimmer gelegt, an die er sich gemütlich anlehnen kann. Henry war gleich ganz begeistert und hat sich angeschmiegt und ist eingeschlafen.

Cheyenne war am Vormittag mit Ursula spazieren. Am Nachmittag waren Thomas und Martha zu Besuch und haben Hope und Cheyenne Leckerlies gegeben. Cheyenne flippt immer förmlich aus, wenn sie die beiden sieht. Hope legt sich, sobald er sie erblickt, schon mal vorsorglich auf die Matraze in seinem Zimmer, wo er immer ganz nah bei Thomas liegt und die Knabbereien entgegen nimmt, die er mitbringt. Übermorgen ist der Umzug, wir sind schon gespannt, wie es laufen wird.

Giza war vormittags mit Michi im Auslauf und hat Leckerlies gesucht, die Michi für sie versteckt hat. Zwischendurch ist sie immer wieder zum Zaun gerast um ein, zwei Radfahrer zu verbellen. Später, am Nachmittag, war Giza noch mit mir im Auslauf, während Lothar wieder bei Angelina war. Wir haben gekuschelt und ebenfalls Leckerchensuchspiele gemacht.

Paul war heute zwei Mal spazieren. Am Vormittag mit Ursula und am Nachmittag mit Bettina. Er hat sich riesig gefreut! Klar, 2 Gänge sind ja auch richtig gut.

Orsa war mit Michi im Auslauf, die beiden haben mit dem Zottel gespielt, jeder hat an einem Ende gezogen, was Orsa super fand. Zuerst war Michi etwas mulmig bei dem Spiel, weil Orsa ordentlich grummelt beim Zotteln. Aber Orsa hat sie von ihrer Ungefährlichkeit überzeugt. Sie hat den Zottel zwischendurch immer wieder weggetragen, um kurz darauf wieder zu kommen und Michi erneut mit breitem Grinsen im Gesicht zum Zergeln aufzufordern. Anschließend haben die beiden noch gekuschelt.

Bella war am Nachmittag mit Tim unterwegs. Sie freute sich schon riesig, als sie Tim gesehen hat und hat sich gleich (ohne sich hinzulegen, wie sie es sonst immer macht) das Geschirr anziehen lassen. Als Tim noch in der Küche Leckerlies für den Spaziergang geholt hat, ist sie hinerher gekommen und hat Tim angeschaut als wollte sie sagen: "Mach endlich weiter, wir müssen los!", worauf die beiden dann auch aufgebrochen sind. Mit Idefix war Bettina unterwegs. Zuerst wollte er wieder nicht aus dem Zimmer, aber schließlich ist er doch mitgegangen und war lange und richtig gern spazieren. Bobo und Armani waren derweil im Auslauf und haben total süß miteinander gespielt.

Findus und Higgins haben sich schon gut von den Strapazen der Kastration erholt. Einzig ihre Trichter und die Bodys, die sie zum Schutz der Operationswunde tragen müssen, nerven sie unglaublich. Aber immerhin hindern die Trichter die beiden nicht daran, ausgiebig miteinander zu spielen.

Georgie war heute tagsüber viel in Auslauf 3, weil er da die Radfahrer nicht so wahrnimmt und nicht ganz so hoch dreht. Am Abend, als die Zahl der Radfahrer stark gesunken ist, war er dann im Hof. Gabi hat ausgiebig mit ihm gekuschelt, was er sehr genossen hat.

Susanna, Giselle und Dennis haben Gabi beim Absammeln der Häufchen im Auslauf begleitet. Susanna hat zwar etwas Distanz beibehalten, aber interessant fand sie es trotzdem, was Gabi da so macht und hat sie dabei ganz genau beobachtet. Giselle hat das Absammeln immer wieder unterbrochen, weil man ihren "Kuschelattaken" kaum wiederstehen kann und immer wieder eine Pause einlegt, um mit ihr zu schmusen, was sie dann seeehr genießt. Dennis hatte keine Zeit, sich mit solchen Dingen zu beschäftigen, ihm war es wichtiger die Kühe zu verbellen.

Toni und Alfi waren am Nachmittag mit Doris, Bianca und Steffi auf der großen Wiese. Die beiden lieben ihre Spaziergänge und hätten am liebsten das ganze Feld umgegraben. Doris, Steffi und Bianca waren anschließend noch mit Ruby, Lilly und Jimmy unterwegs.

Benno hatte wieder ein Treffen mit seinen Interessenten und deren Hündin Toni. Alle waren auf dem Hundeplatz, wo die beiden Hunde erst mal ausgiebig getobt haben. Dann sind sie gemeinsam mit Anja, Steffi und den Interessenten spazieren gegangen. Berti ist noch nicht so fit wie Toni, darum mussten sie zwischenzeitlich immer wieder Pausen einlegen, während derer er gemeinsam mit Toni auf einem Stöckchen herumkaute. Am Sonntag Vormittag ist die Vorkontrolle und wenn die positiv verläuft, wovon wir ausgehen, darf Berti am Sonntag Nachmittag bereits ins neue Zuhause umziehen.

Am Abend war Minsi zum Helfen da und ist gemeinsam mit Gabi mit Angelina und Peggy Sue unterwegs gewesen. Peggy Sue hat den Spaziergang richtig genossen, Angelina würde unglaublich gerne toben und spielen, was aber aufgrund der Herzwurmtherapie in den nächsten Wochen nicht sein darf. So muß sie sich vorerst mit gemütlichen Spaziergängen begnügen, die sie aber trotzdem sehr genießt.

Anschließend hat Minsi noch eine Runde mit Max gedreht, der sich auch riesig über den Spaziergang gefreut hat.

Mittwoch 04. September 2013

Cheyenne, Paul, Bella, Idefix, Toni, Alfi und Georgie waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Gleich am Morgen erreichte uns eine Hiobsbotschaft. Silja ist mit Findus und Higgins zur Kastration gefahren, die Jungs waren total brav beim Autofahren, haben sich recht schnell hingelegt und ab und zu aus dem Fenster gesehen. Weil Higgins gelegentlich humpelt, haben wir ihn röntgen lassen und das Ergebnis war übel: beideseitig schwere HD, aller Wahrscheinlichkeit nach braucht er neue Hüften, was etwa 5.000,-- Euro kostet. Nach diesem Befund hat unsere Tierärztin Findus ebenfalls geröntgt, mit fast gleichem Befund: Auch seine Hüften sind total im Eimer! Beide Hunde müssen also operiert werden, wir haben keine Ahnung, wo das Geld dafür herkommen soll und können die beiden aber auch nicht aufgeben! Sie sind erst 10 Monate alt und haben noch ihr ganzes Leben vor sich! Im Moment müssen wir den Schock erst mal verdauen, dann müssen wir einen Plan entwickeln, wie es weiter gehen soll mit den beiden. Wir sind uns in jedem Fall einig, dass wir die beiden nicht einschläfern lassen!

Elisabeth war mit Paul und ein letztes Mal mit Cheyenne spazieren, da Hope und Cheyenne ja am Samstag in ihr neues Zuhause umziehen. Die beiden haben eine extra große Runde gedreht und zum Abschied lange gekuschelt. Elisabeth war sehr traurig, aber es tröstet sie, dass Hope und CHeyenne so eine tolle Familie gefunden haben.

Michi und Traudl, die heute das erste Mal zum Helfen da waren, waren mit Bella und Idefix spazieren. Die beiden sind schön an der Leine gelaufen und fanden den kleinen Ausflug richtig toll. Traudl möchte uns in Zukunft auch bei der Arbeit im TierHeim unterstützen, worüber wir uns sehr freuen!

Peggy Sue hat heute von Michi und Gabi die Haare über den Augen geschnitten bekommen. Die kleine Maus hat toll still gehalten und sieht jetzt richtig fesch aus. Angelina und Giza haben sich wieder sehr über unseren Besuch gefreut. Während ich mich mit Giza im Auslauf beschäftigt habe, hat Lothar mit Angelina gekuschelt.

Armani hat sich wohl gestern beim Spielen mit Bella das Vorderbein etwas gezerrt, wordurch er leicht lahmt. Unsere Tierärztin hat ihm ein Schmerzmittel verordnet, mit dem es hoffentlich bald wieder besser wird.

Steffi und Gabi waren am Abend mit Toni und Alfi spazieren, die wieder richtig Spaß auf der großen Wiese hatten. Sie sind immer total aufgedreht, wenn es zum Spaziergang los geht, weil sie sich wie irre freuen. Draußen sind sie dann aber sehr brav.

Anschließend war Gabi noch mit unserem Pensionshund Max und dann mit Georgie spazieren.

Dienstag, 03. September 2013

Cheyenne, Paul, Higgins, Toni, Alfi, Berti, Georgie, Jimmy, Ruby und Lilli waren spazieren. Die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter im Hof.

Gleich am Morgen sind Minsi und ich mit Higgins zur Vorkontrolle zu seinen Interessenten gefahren, die positiv verlief. Die Leute sind sehr nett und wohnen in einem Haus mit sehr schönem Garten. Trotzdem hatte ich irgendwie das komische Gefühl, dass es dort nicht klappt, was ich mir gar nicht erklären konnte, bis Silja mir im TierHeim erzählte, dass die Leute extrem sportlich unterwegs sind. Higgins müsste bei ihnen viel am Fahrrad laufen, täglich weite Strecken joggen usw. - und uns ist doch aufgefallen, dass er manchmal etwas lahmt. Also warten wir erst mal die morgige Untersuchung beim Tierarzt ab, ob er gesund und solchen körperlichen Belastungen überhaupt gewachsen ist… irgendwie habe ich da ein ungutes Gefühl…

Ursula war lange mit Paul und Cheyenne spazieren. Während Cheyenne unterwegs war, hat Silja mit Hope Übungen an der Transportbox gemacht. Sie hat Leckerli in die Nähe der Box geworfen, die Hope auch super genommen hat. Aber sobald die Leckerlis in der Box waren, hat er sich nicht mehr dafür interessiert und auch keine Anstalten gemacht, sie zu holen.

Giza war im Auslauf und hat mit mir gekuschelt, während sich Lothar mit Angelina beschäftigt hat. Beide Hunde waren heute sehr anhänglich, Angelina folgt Lothar sogar auf Schritt und Tritt. Wenn er stehen bleibt, wirft sie sich sofort auf den Rücken und fordert ihn auf, ihr den Bauch zu krabbeln, was er dann auch tut und was von ihr mit wohligem Grunzen und verliebten Blick beantwortet wird.

Paul war am Abend nochmal mit Minsi unterwegs, anschließend war sie mit Berti auf der großen Wiese. Berti hatte riesigen Spaß, hat sich gewälzt und ist herumgeflitzt. Als er zurück ins TierHeim kam, hat er sich mitten in den Hof gelegt und wollte keinen Schritt mehr weiter, so ausgepowert war er.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Auslauf. Bella und Idefix haben heute alles und jeden angekläfft und viel Radau am Zaun gemacht. Bobo und Armani hingegen konnten die Aufregung gar nicht vertehen und haben sich in alleer Ruhe mit Zottel und Stöckchen beschäftigt.

Findus hatte Besuch von seinen Interessenten. Sie waren mit ihm im Auslauf und haben viel mit ihm gekuschelt. Findus war so brav und entspannt, er wollte nur schmusen und hat die Aufmerksamkeit der drei Damen sehr genossen.

Steffi und Gabi waren mit Alfi und Toni spazieren. Die beiden Hovis hatten viel Spaß beim Wälzen und Schnuppern und kamen grinsend ins TierHeim zurück. Auch unsere Pensionshunde Jimmy, Ruby und Lilli waren mit Steffi und Gabi unterwegs. Die drei verstehen sich richtig gut und fanden den gemeinsamen Ausflug klasse. Am späten Abend, als keine Radfahrer mehr unterwegs waren, ist Gabi noch ein Stück mit Georgie gegangen. Er konnte sich sehr gut entspannen und hat die Ruhe draußen sehr genossen.

Sunny ist in sein neues Zuhause umgezogen. Er hat richtige Freudenrunden durch den Hof gedreht, als er sein neues Frauchen gesehen hat. Zur Begrüßung gab es erst mal eine Portion Wiener Würstchen für Sunny, wovon er hin und weg war. Uns hat Margit einen (sehr leckeren!) Kuchen und Süßigkeiten mitgebracht und Georgie hat Hirse bekommen! VIELEN DANK für alles, Margit! Wir wünschen Sunny und seiner neuen Familie alles Gute!

Peggy Sue wurde von Silja geduscht. Sie hat das so toll gemacht, ist einfach stehen geblieben und hat sich shampoonieren lassen. Beim Abduschen wurde sie dann etwas ungeduldig, das lange Stillstehen ist für einen älteren Hund aber auch anstrengend. Das Abtrocknen hat sie total genossen und als Silja sie in eine dicke Decke eingewickelt und in ihr Zimmer getragen hat, hat sie richtig gegrunzt vor Wohlbehagen.

Im Stall ist alles o.k. Die Ponys beginnen bereits, ihr Winterfell auszubilden, was angesichts von 27°C Tagestemperatur schon komisch ist. Allerdings wird es nachts ja schon ganz schön frisch. Birgit war mit Lanzelot auf dem Sandplatz und hat ihn anschließend gestriegelt und die Hufe ausgekratzt. Gestern hat sie die gleiche Runde mit Lifrase gedreht und auch er bekam Fell- und Hufpflege.

Montag, 02. September 2013

Orsa, Georgie, Henry, Angelina, Peggy-Sue und Giza waren spazieren. Ja, Ihr habt richtig gelesen: Giza war spazieren. Michi und ich sind mit ihr eine kleine Runde (ca. 30 Minuten) gegangen, worüber sie sich unglaublich gefreut hat. Sie hat sich viel im Gras gewälzt und sehr viel herumgeschnüffelt. Dabei hatte sie die ganze Zeit einen sehr glücklichen und zufriedenen Gesichtsausdruck, so dass Michi und ich uns fest vorgenommen haben, mind. 1 x pro Woche mit ihr zu gehen.

Mit Findus haben wir heute "Zu mir" und "schau mal her" geübt. Die beiden machen das absolut super! Sogar unter Ablenkung klappt es bei Higgins immer und bei Findus immerhin fast immer! Sie hatten großen Spaß beim Kommandos ausführen und haben zwischendurch sogar Wettrennen veranstaltet, wer zuerst da ist.

Am Abend waren Michi und Silja auch wieder gemeinsam mit Orsa und Henry auf der großen Wiese spazieren. Heute war es schon wie selbstverständlich für die beiden gemeinsam zu gehen. Silja und Michi haben natürlich trotzdem immer auf einen gewissen Sicherheitsabstand geachtet. Völlig entspannt und gut gelaunt sind sie wieder hinter- bzw. nebeneinander her gegangen.

Auch Georgie war auf der großen Wiese spazieren. Gabi, die uns die ganze Woche hilft, war lange mit ihm unterwegs. Er hat die Ruhe abseits der Radfahrer sehr genossen und war super brav. Auch kleine Kommandos wie "schau mal her" und "weiter" führt er immer gerne aus, schließlich gibt es dafür ein tolles Pferdeleckerli.

Am Morgen haben Michi und Silja Angelina gebadet. Sie fand es nicht unbedingt toll, hat es aber ganz brav über sich ergehen lassen . Abends waren Lothar und Gabi mit Angelina und Peggy-Sue spazieren. Da Angelina nur kurze Strecken gehen darf, wollte Lothar vorzeitig mit ihr umkehren, was Angelina aber total blöd fand und sich deshalb - typisch Herdenschutzhund - einfach hingelegt hat und keinen Meter mehr weiter ging. Ich habe die beiden dann mit dem Auto abgeholt, während Gabi mit Peggy Sue zu Fuß nach Hause gegangen ist. So war Peggy-Sue eine große Runde unterwegs und kam fröhlich wie immer zurück ins TierHeim.

Da Hope und Cheyenne am Samstag in ihr neues Zuhause umziehen, haben wir die Transportbox von Hope bereits heute in sein Zimmer gestellt, damit er sich daran gewöhnt und seine Angst etwas verliert. Gabi hat sie schön eingerichtet, mit einer Kuscheldecke und einem kleinen Kissen.

Susanna war heute total anhänglich und sehr verschmust. Wenn wir sie in den Auslauf gebracht haben, hat sie sich uns an die Fersen geheftet und ist uns nachgetrottet. Silja hat wieder ganz viele Bussis und Stupser von ihr bekommen, sehr niedlich. Auch Dennis hat vor Freude seine Piouretten gedreht, wenn wir in sein Zimmer gekommen sind. Giselle und Sunny waren wie immer quirlig und verspielt.

Sonntag, 01. September 2013

Henry, Orsa, Cheyenne, Paul, Sunny, Berty, Angelina und Peggy Sue waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Henry und Orsa waren heute zum ersten Mal gemeinsam spazieren! Silja ist mit Henry vorausgegangen auf die Wiese, Michi ist mit Orsa nachgekommen. Orsa war richtig süß und ausgesprochen schnell, als sie gemerkt hat, dass sie so knapp hinter Henry herläuft. Auf der Wiese sind die beiden dann erst in großem Abstand, der immer mehr reduziert wurde, nebeneinander hergelaufen. Henry war total entspannt und Orsa hat es richtig viel Spaß gemacht. Am Schluß des Spazierganges sind die beiden im Abstand von nur 2 Metern nebeneinander hergetrottet. Wenn Henry irgendwo geschnüffelt hat, hat Orsa auch gleich dort schnüffeln müssen. Total süß!

Cheyenne war mit Ursula unterwegs und hat den Spaziergang richtig genossen. Hope hat in der Zwischenzeit einen Kauspaß im Zimmer verdrückt.

Giza hat mit Michi`s Tante, die kurz zu Besuch war, Gabelübungen am Zaun gemacht. Giza war ganz toll und hat jedes Mal, wenn sie einen Bissen von der Gabel genommen hat, gleich gepfötelt um den nächsten Happen zu bekommen, was sehr niedlich war.

Paul war ebenfalls mit Ursula unterwegs. Auf dem Weg hat er einen Apfel gefunden, den er gleich fressen wollte. Da sich Ursula aber nicht sicher war, ob ihm der wegen seiner Futtermittelallergie gut tut, hat sie den Apfel lieber gegen ein Pferdeleckerlie getauscht.

Bella, Idefix, Bobo und Armani hatten trotz Regen viel Spaß im Auslauf. Alle vier sind miteinander herumgerannt und haben gespielt.

Georgie war gerade im Hof, als die Interessenten von Berti vorgefahren sind. Er war heute so entspannt, dass er ist nicht am Zaun lang gehetzt ist, wie er es sonst tut und auch nicht gebellt, sondern einfach nur beobachtet hat. Premiere! Super!

Findus und Higgins haben mit Flocke im Auslauf gespielt. Alle drei hatten unglaublich viel Spaß und den Jungs hat es gut getan, mal andere Gesellschaft zu haben.

Susanna wollte am Abend nicht mehr in den Auslauf. Sie hatte die Schnauze voll vom Regen. Sunny, der am Nachmittag lange mit seinen zukünftigen Haltern unterwegs war, hatte am Abend noch einmal richtig viel Energie und so sind er, Giselle und Dennis wie verrückt durch den Auslauf gerannt, wobei sich Giselle, die ja unglaublich flink und schnell ist, sich einen Spaß daraus gemacht, Dennis und Sunny immer wieder abzuhängen. Dennis hat sich darüber fürchterlich beschwert, bis er geschnallt hat, dass er ihr auch den Weg abschneiden kann um so seine Kräfte zu sparen.

Toni und Alfi haben am Zaun Ruby, Lilly und Jimmy angepöbelt, die im Nachbarauslauf waren. Als wir sie ins Zimmer gebracht haben, hat Alfi sich noch am Zaun mit Berti beschnuppert. Da Toni schon oben war, war Alfi total freundlich mit Berti, denn sie pöbelt eigentlich nur im Zweierpack mit Toni und am Zaun herum, ansonsten ist sie eine ganz nette...

Für Berti waren Interessenten mit ihrer Hündin da. Berti fand Toni (die Hündin) super klasse und hatte schon beinahe Herzchen in den Augen als er sie gesehen hat. Anfangs war er ihr etwas zu aufdringlich, aber als wir ihn ausgebremst haben, ging es gut. Die Interessenten waren gemeinsam mit Anja, ihrer Hündin und Berti spazieren. Als alle zurück kamen, hat Berti Toni zum Abschied die Ohren ausgeputzt. Echt süß! Hier zwei Fotos ihres ersten Treffens:


Samstag, 31. August 2013

Cheyenne, Paul, Higgins, Henry und Orsa waren spazieren, Paul sogar zwei Mal. Elisabeth war zuerst sehr lange mit Cheyenne und danach noch eine große Runde mit Paul unterwegs. Am Nachmittag war Ursula da und ist mit Pensionshündin Dixie und mit Paul gegangen. Dixie ist recht traurig, da ihr Zimmerkollege Arthur heute morgen von seiner Familie geholt wurde, aber morgen darf auch sie nach Hause.

Giza war im Auslauf und auch wieder an ihrer Badestelle und Orsa war mit Michi spazieren. Kurz vor einer Kurve kam ihnen plötzlich ein schwarz gekleideter Jogger entgegen, weshalb die beiden schnell an den Wegesrand ausgewichen sind, wo Orsa völlig cool geblieben ist und nicht die geringste Reaktion auf den Jogger gezeigt hat!

Silja war mit Henry spazieren, der super brav und entspannt war. Er hat alles abgeschnuppert und ist ein paar Mal stehen geblieben um sich einfach mal umzuschauen, als würde er sich alles ganz genau einprägen.

Findus hatte Besuch von seinen Interessenten. Er hat sich zwar gefreut, die Leute kennenzulernen, da allerdings gerade Fütterungszeit war, war er mehr damit beschäftigt, vor der Futterküche herumzulungern. Sie kommen am Dienstag nochmal, um ihn näher kennen zu lernen.

Auch Higgins hatte Besuch von seinen Interessenten, die lange mit ihm spazieren waren. Higgins hat sich riesig gefreut, die beiden wieder zu sehen, obwohl er sie ja erst ein Mal gesehen hat und auch den Spaziergang fand er richtig toll. In den nächsten Tagen wird die Vorkontrolle stattfinden, die hoffentlich positiv verläuft, denn wir würden ihm sehr wünschen, dass er endlich ein schönes Zuhause findet.

Georgie geht es eigentlich ganz gut. Er ist gut gelaunt, verspielt und kuschelt gerne. Allerdings hat er in den letzten Tagen wieder an Gewicht verloren, obwohl wir seine Portionen etwas vergrößert haben. Wir werden am Montag mit unserer Tierärztin darüber sprechen.

Alfi wird langsam wieder etwas entspannter. Sie war durch den Trichter, den Toni tragen musste, die ganze Zeit so irritiert und genervt, dass sie manchmal schon etwas zickig und motzig war. Jetzt wird es aber wieder besser, sie gehorcht wieder gut und kuschelt auch wieder gerne.

Berti hat seit gestern einen neuen Zimmerkollegen, Pensionshund Max, den er total super findet. Berti macht dauernd Spielaufforderungen und freut sich immer, wenn er zurück ins Zimmer kommt. Er geht dann erst mal zu Max, beschnuppert ihn und legt sich dann ruhig hin.

Gleich am Morgen sind Lothar und ich mit Angelina zur zweiten Behandlung gefahren, die in der Reihenfolge genauso ablief wie gestern. Positiv war, dass sie heute nicht so heftig auf die Mittel reagiert hat, sondern bis auf eine leichte Kreislaufbelastung ganz gut mit den Injektionen fertig wurde. Wir haben viel mit ihr gekuschelt und sie mit warmen Leberkäse und Fleischklopsen (bayrisch: Fleischpflanzerl) abgelenkt. Zurück im TierHeim ist Angelina wieder von allein in ihr Zimmer gegangen und hat lange geschlafen.

Währenddessen war Peggy-Sue viel im Hof und hat Silja auf Schritt und Tritt verfolgt. Sie hat beim Zimmer putzen geholfen und Würstchen vorgekostet, war also schwer beschäftigt.

Jimmy, unser Pensionshund, hat sich etwas einsam gefühlt, deswegen haben wir ihn heute mit Ruby und Lilli, auch Pensionshunde, vergesellschaftet. Alle drei verstehen sich prima, tapsen nebeneinander her und finden es einfach gut, nicht alleine zu sein.

Freitag, 30. August 2013

Peggy Sue, Paul, Giselle und Sunny waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Michi ist morgens mit Angelina zur Tierärztin gefahren, damit sie den ersten Teil der Therapie gegen die Herzwürmer bekommt. Das Wegrasieren der Haare an der Injektionsstelle war Angelina zunächst unheimlich, sie war aber trotzdem ganz brav. Zuerst bekam sie dann eine Spritze gegen die Übelkeit, die sich durch das eigentliche Mittel einstellt. Anschließend bekam sie eine Lokalanästhesie, da das Medikament gegen die Herzwürmer sehr weh tut bei der Injektion. Und nachdem die lokale Betäubung einsetzte, kam dann die Spritze, um die es eigentlich ging. Bei der Anästhesiespritze hatte Angelina Schmerzen, weshalb sie weinte. Beim Einspritzen des Medikamentes gegen die Würmer war sie dafür total ruhig und brav. Michi hat sich dann mit ihr in den Garten der Tierarztpraxis gesetzt und prompt kam es zu Nebenwirkungen - wie es allerdings häufig der Fall ist und weswegen die Hunde ja auch einige Stunden unter tierärztlicher Aufsicht bleiben müssen. Bei Angelina kam es zu einer starken Übelkeit und zum Anschwellen des gesamten Kopf- und Halsbereiches, wogegen sie Cortison und andere Mittel bekam. Diese beiden Fotos haben wir während der Behandlung gemacht, man kann gut erkennen, wie erledigt Angelina ist:



Nach 3 Stunden war Angelina wieder so weit o.k., dass Michi mit ihr heimfahren durfte. Angelina war richtig froh, als sie wieder ins TierHeim kam und ist gleich in ihr Zimmer gegangen, wo sie lange geschlafen hat. Am frühen Abend haben Lothar und ich sie dann besucht und es war sehr niedlich, wie sie uns begrüßt hat. Morgen werden wir mit ihr fahren, wenn sie die zweite Injektion bekommt.

Während Michi bei der Tierärztin war hat Evelyn die Stellung im TierHeim gehalten! VIELEN DANK, Evelyn, dass Du immer für uns da bist!

Peggy Sue war in Angelina`s Abwesenheit spazieren. Die Kleine geniesst jeden Ausflug und ist richtig fröhlich draußen. Ihre kleine Rute wedelt ununterbrochen.

Berti hat endlich wieder einen Zimmerkollegen bekommen: Max, ein super verträglicher Golden Retriever Rüde, wohnt jetzt bei ihm, wodurch er nicht mehr so allein ist. Sein Trichter nervt ihn unglaublich. "Nur" noch 8 Tage, dann darf er endlich wieder ohne das lästige Ding sein.

Toni und Alfi`s Leute haben sich gemeldet. Sie zählen schon die Stunden, bis sie endlich wieder bei ihren beiden Lieben sein können und freuen sich schon riesig auf Toni und Alfi! Wir sind sicher, dass sich auch Toni und Alfi riesig freuen werden, wenn die beiden kommen um sie abzuholen.

Fausto, ein Pensionshund, wurde heute nach zwei Tagen Aufenthalt bei uns wieder abgeholt. Der arme Kerl hat so großes Heimweh gehabt, daß er seit zwei Tagen durchgebellt hat. Er war so fertig, dass er sogar sein Futter sofort wieder erbrochen hat, sobald er es gefressen hatte. 🙁 Wir haben alles versucht um ihn zu beruhigen, T-Touch, Guttisuche, Spazieren gehen...nichts konnte ihn beruhigen. Also haben wir heute versucht, seine Leute zu erreichen, nachdem diese aber im Ausland sind und keine Möglichkeit hatten zu kommen, hat ihn eine nahe Verwandte abgeholt. Wir hoffen bei ihm vertrauten Personen kann er sich besser entspannen und wünschen ihm alles Gute!

Findus und Higgins haben heute im Auslauf 3 die Hundehütte zerlegt. Die beiden haben sorgfältig ein paar Latten der Wandverkleidung abmontiert und genüsslich darauf herumgekaut.

Susanna hat total süß mit Silja im Auslauf gekuschelt, während Sunny mit Margit und ihrem Freund spazieren war und Giselle und Dennis im Auslauf herumgeflitzt sind. Giselle, die vorher schon mit Margit unterwegs war, war in keinster Weise müde, ist durch denn Auslauf geflitzt und hatte ihren Spaß. Als Sunny nach einer zusätzlichen Kuscheleinheit mit den beiden im Büro wieder zu den anderen in den Auslauf gegangen ist, hat Giselle versucht ihn zu mobben, aber wir haben sie sofort ausgebremst und nach einiger Zeit hat sich die Situation wieder entspannt. Sunny wird ein neues Zuhause bei margit bekommen und darf schon sehr bald umziehen. Wir freuen uns riesig für ihn!

Giza war mit mir im Auslauf und mit Michi und mir an der Badestelle, wo sie wieder nach Wurststücken getaucht hat, die wir für sie im Wasser versenkt haben.

Bella hatte keinen guten Tag. Ständig hat sie Giselle vom Auslauf aus angepöbelt. Giselle läßt sich da nicht lange bitten und ist gleich mit Gekläffe mit eingestiegen, so dass wir beide mehrfach ausbremsen mußten. Auch Idefix steigt bei solchen Aktionen immer gern mit ins Geschehen ein. Bobo hingegen war total entspannt, er hat die Zeit im Auslauf richtig genossen und total süß mit Armani gespielt.

Georgie war leider wieder sehr unruhig. Für ihn wird es Zeit, dass der Winter kommt, da ist nämlich viel weniger Radlverkehr, so dass er sich besser entspannen kann.

Henry war mit Michi im Auslauf und hat ein paar Übungen an den Geräten gemacht und anschließend gekuschelt.

Orsa hat mit Begeisterung eine Leckerliesuche im Auslauf abgesucht. Sie hat sich riesig gefreut und ist anschließend total entspannt und mit einem breiten Grinsen im Gesicht zurück ins Zimmer gegangen.

Paul war am Vormittag mit Ursula spazieren, was ihn wie immer sehr gefreut hat. Am Nachmittag war er kuschelig aufgelegt und hat mit Michi auf der Couch im Hof gelegen. Als sie ihn streichelte, hat er vor Wohlbehagen gegrunzt, was sehr niedlich war.

Hope und Cheyenne hatten wieder Besuch von Martha und Thomas, die auch Leckerlies für Giza dabei hatten.

Jimmy, ein Pensionshund, hat sich am Zaun total süß mit Ruby (einer Pensionshündin) angefreudet. Wir wollen morgen schauen, ob wir Ruby, die ja gemeinsam mit ihrer Hundegefährtin Lilly bei uns wohnt, und Jimmy miteinander spielen lassen können, denn das wäre ja schön für alle drei!

Unsere Pferdetierärztin hat Lanzelot untersucht und behandelt, dem seine Arthrosen in der HWS wieder zu schaffen machen. Er hatte deshalb eine Sitzung Physiotherapie und bekam vier Cortisoninjetionen, die hoffentlich bald Wirkung zeigen.

Donnerstag, 29. August 2013

Orsa, Henry, Cheyenne, Paul, Bella, Angelina waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Giza hatte eine Leckerliesuche in ihrem Lieblingsauslauf. Sie hat sich riesig gefreut, voller Eifer gesucht und natürlich alles gefunden. Ich konnte sie heute leider nicht besuchen, weil ich einen wichtigen Abendtermin hatte und vorher noch die Pferde versorgen mußte. Aber Michi hat sich liebevoll um sie gekümmert, so dass sie zumindest nicht zu kurz kam.

Ursula war zum ersten Mal zum Gassigehen da. Gemeinsam mit Michi war sie mit Paul unterwegs und anschließend hat sie noch eine lange Runde mit Cheyenne gedreht, was beiden viel Spaß gemacht hat.

Am Nachmittag war Tim da. Als Michi Bella, Idefix, Bobo und Armani aus dem Zimmer in den Hof gelassen hat und Bobo Tim entdeckte, müssen Bobo wohl irgendwelche schlechten Erinnerungen hoch gekommen sein, denn er raste knurrend und fletschend auf Tim zu, der nur durch ein beherztes Eingreifen von Michi verschont blieb. Wir sind sicher, der sonst so scheue und freundliche Bobo hätte zugebissen. Und das, obwohl Tim sich wirklich vollkommen unauffällig verhalten hat. Nach dem Schreck hat Michi Bobo, Armani und Idefix erst mal wieder ins Zimmer gebracht und Tim ist mit Bella spazieren gegangen.

Findus und Higgins haben im Auslauf das Kommando "zu mir" (Herankommen mit Vorsitzen) geübt. Die beiden machen das schon richtig gut und sind immer voller Begeisterung dabei, wenn man mit ihnen trainiert.

Für Georgie war heute wieder ein nervenaufreibender Tag. Unzählige Radfahrer, die ihn nicht zur Ruhe kommen ließen. Immer wieder ist er am Zaun auf und ab gerannt und hat versucht, die Radfahrer zu vertreiben. Michi hat ihn schließlich wieder in sein Zimmer gebracht, damit er etwas zur Ruhe kommen konnte. Es ist aber auch unglaublich, wie verständnislos manche Radfahrer sind. Immer wieder fahren welche vorbei, die es supeer lustig finden, ein Bellen zu imitieren oder die Hunde irgendwie am Zaun zu ärgern. Wenn die Leute wüßten, wie dämlich sie sind. Am liebsten würden wir sie mal filmen und die Filme dann abspielen - den meisten wäre es bestimmt peinlich, wie blöd sie sich da aufführen. Für einen Hund wie Georgie ist das natürlich eine Katastrophe und eine echte Zerreißprobe für seine Nerven... und manchmal auch für unsere.

Giselle und Sunny haben im Auslauf ganz nett mit einem Hartgummiring gespielt. Jeder hat an einem Ende gezogen und der Sieger hat dann stolz eine Runde durch den Auslauf gedreht, um dann wieder zum Weiterzerren zurück zu kommen. So ging das fast eine viertel Stunde. Echt niedlich, die beiden. Susanna und Dennis waren an dem Spiel nicht interessiert. Dennis fand es wichtiger, die Kühe vom Auslauf fernzuhalten und Susanna hat einfach daneben gelegen, die Vorderbeine gekreuzt und den Kleinen entspannt beim Spielen zugeschaut. Sie ist sooo niedlich.

Hope und Cheyenne waren viel im Hof mit uns. Michi hat Cheyenne etwas gebürstet, wovon Cheyenne immer relativ schnell genervt ist und das auch deutlich zeigt.

Toni und Alfi waren gerade im Hof als Tim ankam. Die beiden haben sich riesig gefreut ihn zu sehen und haben ihn vor Begeisterung fast umgerannt.

Berti findet seinen Halskragen total doof. Er ist sehr tollpatschig damit und rennt immer wieder überall dagegen. Leider muß er den Kragen trotzdem 10 Tage lang anbehalten, damit er nicht an seine Kastrationsnarbe geht. Wir haben gemeinsam mit der Tierärztin überlegt, ob es nicht besser wäre ihm einen Body anzuziehen, sind aber zu dem Schluß gekommen, dass der Body leider zu wenig Schutz für seine Wunde bietet, da er sehr viel hinleckt und der Body dann schnell kaputt wäre.

Angelina war heute auf dem Hundeplatz und hat dort Gandhi, Yukon, Rosina, Winnetou, Elsa und Jule kennengelernt. Für das erste Treffen ging das schon ganz gut. Jedenfalls hat es Angelina so gut gefallen, dass sie gar nicht mehr mit Michi zurück zum Auto gehen wollte, sondern lieber bei den anderen geblieben wäre. Also haben Winnetou und Gandhi sie noch ein Stück des Weges begleitet und so ging sie dann auch gerne mit. Als Winnetou und Gandhi aber in ihren Garten abbogen, blieb Angelina wie angewurzelt vor dem Gartentor stehen, weil sie so gern mit rein wollte. Erst als Lothar sich bereit erklärt hat, Michi und Angelina zum Auto zu begleiten, ist sie bereitwillig mitgegangen. Unglaublich, wie deutlich Angelina zeigt, was sie gerne möchte. Während wir mit den Hunden am Hundeplatz waren, hat die Tierärztin angerufen und leider eine schlechte Diagnose für Angelina mitgeteilt. Sie hat doch Herzwürmer, weshalb möglichst schnell mit der - nicht ungefährlichen Behandlung begonnen werden muss. Wir haben für morgen und übermorgen einen Termin ausgemacht. Sie wird eine sehr schmerzhafte Injektion bekommen und musss dann für mehrere Stunden unter tierärztlicher Aufsicht bleiben, weil in diesem Zeitraum die Gefahr eines anaphylaktischen Schocks sehr groß ist. Sechs Wochen nach der Behandlung muß Angelina dann absolut geschont werden, darf nur an der Leine kleine Runden gehen und keinesfalls in Stressituationen gebracht werden, weil die abgetöten Herzwürmer einen Thrombus bilden könnten, der zum Kollaps führen würde. Die Therapie ist sehr riskant, aber die einzige Chance für Angelina zu überleben. Und Angelina zeigt mehr als deutlich, dass sie will leben und Spaß haben will. Sie ist stark und wir sind zuversichtlich, daß sie es schaffen wird!!!

Peggy Sue war in der Zwischenzeit mit Silja im Hof und hat genauestens beobachtet, wie Silja die Zimmer geputzt hat. Zwischendurch hat sie sich immer wieder Streicheleinheiten abgeholt. Die Kleine ist sooooooo süß!!!

Am Abend war Michi nacheinander mit Orsa und Henry spazieren, als die Anzahl der Radfahrer etwas weniger wurde. Die beiden haben sich riesig gefreut. Orsa hat sich versehentlich in einer Schnecke gewälzt, die ihr dann im Fell hängenblieb, direkt unter dem Auge. Igitt! Zuerst hat sie versucht, die Schnecke mit der Pfote abzustreifen, das ist ihr aber nicht geglückt, also hat sie sich einfach ordentlich geschüttelt und das hat gewirkt! Die Schnecke flog in hohem Bogen davon.

Henry hat alle Mauselöcher auf dem Weg genauestens inspiziert, was ihm riesig Spaß gemacht hat. Er hat richtig gestrahlt beim Spaziergang. Auf dem Rückweg ist den beiden dann ein Fußgänger begegnet. Michi ist mit Henry weit in die Wiese ausgewichen und aus sicherer Entfernung konnte Henry den Mann auch ruhig beobachten und hat dafür eine extra Portion Leckerlies bekommen.

Lanzelot läuft sehr vorsichtig und läßt auch seinen Kopf wieder stark hängen. Morgen wird die Tierärztin kommen und ihn untersuchen. Heute war der Hufschmied für Lifrase da, der sich wieder erst nach langem Zögern aufhalftern ließ, während der Behandlung aber total brav war. Als der Hufschmied nach getaner Arbeit wieder losgefahren ist, standen Wallace, Lanzelot und Gowinda am Zaun und schauten ihm nach als ob sie sagen wollten:"Hey, Ddu hat uns vergessen". War echt niedlich.

Mittwoch, 28. August 2013

Paul und Orsa waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Marianne war lange mit Paul unterwegs und Orsa war mit Michi auf der großen Wiese. Orsa hat sich riesig gefreut und war voller Energie, so dass sie nur einmal eine kurze Kuschelpause eingelegen und ansonsten nur laufen, laufen, laufen wollte. Ein kleines Stück ist sie sogar übermütig herumgesaust.

Am Morgen war Frau Schatz zum Kuscheln da. Sie war zuerst bei Bella, Idefix und Armani und anschließend bei Susanna, Sunny, Dennis und Giselle. Sunny und Giselle haben sich sofort bei Frau Schatz auf den Schoß gesetzt und konnten gar nicht genug von den Streicheleinheiten bekommen. Auch Dennis und sogar Susanna haben sich von ihr streicheln lassen und fanden den Besuch ganz toll! Für Susanna ein riesiger Vertrauensbeweis gegenüber Frau Schatz, dass auch sie hat sich anfassen lassen und das sogar genossen hat.

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Thomas und Martha. Hope war wieder sehr zutraulich und fand das getrocknete Wildfleisch, das die beiden dabei hatten, richtig toll! Am 08. September planen wir den Umzug zu Thomas und Martha.

Giza war lange im Auslauf, eine Zeit lang habe ich ihr Gesellschaft geleistet und mit ihr gekuschelt. Michi hat derweil mit Toni und Alfi gekuschelt, die sich beide sehr darüber gefreut haben.

Vormittags war Michi mit Berti bei unserer Tierärztin zum Kastrieren und Röntgen. Er war super brav und ist sehr schnell und ruhig eingeschlafen. Die Operation ist gut verlaufen, jetzt muss er allerdings für einige Tage einen Trichter tragen, den er total doof findet... Die Röntgenergebnisse der Hüfte, Ellenbogen und Schultern sind super, er hat einwandfreie Knochen und Gelenke!

Higgins hatte Besuch von Interessenten. Sie haben viel Zeit mit ihm im Auslauf verbracht und sich sofort für ihn entschieden. Sie werden am Wochenende nochmal zum Spazierengehen kommen, um weiter Kontakt mit ihm aufzubauen. Findus war sehr unruhig in seinem Zimmer, während Higgins draußen war. Falls es mit dem neuen Zuhause für Higgins klappt, wird die Trennung der beiden nicht einfach…

Georgie und Angelina hatten Besuch von ihrer Tierheilpraktikerin Dagmar. Georgie hat wieder etwas abgenommen, weshalb wir die Portionen seines Futter erhöhen werden. Dagmar hat ihm ein homöopathisches Mittel gegen seine innere Unruhe gegeben, nun müssen wir ihn weiter gut beobachten, ob sich sein Verhalten verändert.

Angelina war heute wieder etwas überdreht und stürmisch, dabei aber immer lieb und super gut gelaunt. Eventuell hat sie ein Problem mit der Inkontinenz, denn wir haben zum wiederholten Male beobachtet, dass sie im Schlaf unter sich gepieselt hat. Eventuell ist es aber auch noch der ganze Stress, der sie belastet.

Dienstag, 27. August 2013

Leider war heute gar kein Hund spazieren, da keine Helfer da waren, Michi frei hatte und Silja allein genug damit zu tun hatte, alle Hunde zu versorgen und sauber zu machen. Aber natürlich waren alle im Hof und in den Ausläufen.

Henry hat im Hof alles abgeschnuppert und sich dabei total entspannt. Und auch Henry hat sich im Hof wohl gefühlt, weil kaum Radfahrer unterwegs waren. Sein Futter hat er wie immer mit großem Appetit gefressen.

Während Silja und Michi gefrühstückt haben, war Giza im Auslauf 1 und fand es super, einfach dabei sein zu dürfen. Am Abend war sie mit mir im Auslauf 2, wo wir Leckerchensuchspiele gemacht und gekuschelt haben.

Bella und Armani haben wieder total nett miteinander gespielt. Die beiden passen einfach super zusammen und haben riesigen Spaß miteinander!

Findus und Higgins haben jeder ein großes Stück getrocknete Rinderkopfhaut bekommen. Sie fanden es super, haben erst eine Weile damit gespielt und dann lange darauf herum gekaut.

Toni und Alfi waren viel im Auslauf. Silja hat die beiden gebürstet, so langsam wird es besser mit dem Fellwechsel. Es kommt weniger Unterwolle raus und es scheint die beiden auch nicht mehr so stark zu jucken.

Berti hat im Auslauf total süß mit einem Zottel gespielt. Er hat ihn immer wieder in die Luft geworfen und dann versucht, ihn wieder aufzufangen, was nur teilweise klappte.

Angelina und Peggy Sue finden ihr neues Zimmer richtig super und scheinen sich darin sehr wohl zu fühlen. Peggy Sue geht gerne hinein, Angelina fällt es immer schwer, sich von uns zu trennen. Sie ist sehr anhänglich und verkuschelt. Die Fotos, die Sabine von uns allen gemacht hat, sind leider nichts geworden. Schade…

Am Morgen wurde uns ein Fundhund gebracht. Er wurde bereits am Montag abend von einer Frau gefunden, die ihn bei sich hat übernachten lassen. Wie so oft war der Hund zwar gechipt, aber nicht bei TASSO registriert... So blieb uns nichts anderes übrig als die Polizeistationen in der Umgebung zu benachrichtigen und zu hoffen, das sich jemand bei uns meldet. Gegen Mittag hat uns die Halterin dann zum Glück angerufen und ihn am Abend abgeholt. Wir haben der Dame dringend geraten, ihren Hund registrieren zu lassen, weil der Chip sonst keinen Sinn macht!

Birgit war mit Gowinda auf dem Sandplatz und hat ihn anschließend gestriegelt und ihm die Hufe ausgekratzt und geputzt. Die anderen Pferde waren derweil am Stall und haben auf Lothar und mich mit dem Futter gewartet.

Montag, 26. August 2013

Ronja und Paul waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Am Mittag waren wieder viele Helfer von der Ausbildungsgruppe da, die unter anderem mit Bella, Idefix und Armani kuschelt haben, was die drei super fanden!

Giselle, Sunny, Dennis und Susanna schien der Besuch eher etwas zu viel zu sein. Susanna hat sich in den Auslauf zurückgezogen und Sunny, Giselle und Dennis haben sich die ganze Zeit gegenseitig angestänkert und waren total überdreht. Wir haben die Helferin dann aus dem Zimmer geholt, damit sich die 4 wieder beruhigen konnten.

Auch unsere Pensionshunde Ruby, Lilly, Arthur und Dixie hatten Gesellschaft und Arthur und Dixie hatten anschließend einen riesigen Spaß im Auslauf, als sie richtig nett miteinander gespielt haben.

Pensionshund Ricky hatte am Morgen ganz schlimmen Durchfall, weshalb wir seinen Halter angerufen haben und dieser dann sofort mit ihm zu unserer Tierärztin gefahren ist. Zum Glück scheint es nichts Schlimmes zu sein, er bekommt jetzt Schonkost und Medikamente gegen das Bauchweh.

Giza war sehr kuschelig drauf, als wir gemeinsam im Auslauf waren. Wir haben wieder Leckerchensuchspiele gemacht. Anschließend waren Lothar und ich mit Peggy Sue und Angelina im Auslauf und haben die Pflaumen und Mirabellen gepflückt, die dort an den beiden Bäumen hingen. Morgen soll es Kuchen geben!

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Martha, die wie immer viele Leckerlis dabei hatte. Silja hat am Mittag Cheyenne gebürstet, was sie super hat machen lassen. Es sind wieder Unmengen an Unterwolle rausgekommen, zusammen mit Blättern, kleinen Stöckchen usw...

Findus und Higgins waren oft im Hof, was ihnen sehr gut tut. Die ersten Minuten sind sie immer total aufgeregt und springen überall hoch und wollen die Mülleimer und die Wäschetruhe plündern. Dann entspannen sie sich aber schnell, sind sehr lieb und genießen unsere Gesellschaft!

Berti`s Pfoten geht es wieder richtig gut. Er lahmt kaum noch und er kann auch auf den Steinen im Hof wieder gut laufen.

Peggy Sue frisst seit heute morgen nicht besonders gut. Sie mag das Hundefutter nicht, sondern nur Wurststücke, Leberwurst und getrocknete Hühnerhälse. Wir werden es morgen mit etwas anderem probieren.

Bei den Pferden ist alles o.k. Birgit war mit Sternchen und Isabella auf dem Sandplatz, wo alle drei richtig Spaß miteinander hatten. Anschließend hat sie beiden die Hufe ausgekratzt und sie geputzt.

Sonntag, 25. August 2013

Paul, Peggy Sue, Ruby und Lilly, Ricky und Teddy waren spazieren und Orsa und Henry waren abwechselnd mit uns im Hof und haben sich einfach gefreut, dabei zu sein.

Hope war immer nur kurz draußen, weil es ihm (vor allem bis zum Nachmittag) einfach zu nass war. Bis dahin hatten wir nämlich Dauerregen. Cheyenne machte der Regen gar nichts aus. Sie trottete ruhig durch den Auslauf, auch wenn es "wie aus Eimern" geschüttet hat.

Mit Giza habe ich im Auslauf gekuschelt und Georgie konnte sich heute auch gut entspannen, weil durch das schlechte Wetter kaum Radfahrer unterwegs waren. Er hat viel herumgeschnüffelt und gekuschelt, das war so richtig sein Ding.

Frau Schatz hat erst mit Bella, Idefix und Armani gekuschelt, dann war sie noch bei Sunny, Dennis und Giselle. Susanna hat es sich in der Zwischenzeit in der Hundehütte im Auslauf gemütlich gemacht, denn sie geht noch immer lieber auf Sicherheitsabstand, wenn Fremde ins Zimmer kommen. Ebenso Bobo, der draußen lag, während Frau Schatz im Zimmer bei den anderen war.

Angelina und Peggy Sue sind in ein gemeinsames großes Zimmer mit Balkon umgezogen. Es war total schön zu sehen, wie sich die beiden gefreut haben. Peggy Sue, die wir als erste rüber brachten, ist durch`s Zimmer getapselt und hat alles beschnuppert, wobei ihre Rute im Takt des Schrittes freudig hin und her gewackelt hat. Auch über den Balkon (vorher hatte sie ja keinen) hat sie sich riesig gefreut. Als wir anschließend Angelina ins Zimmer gebracht haben, hat auch diese sich riesig gefreut, ist auf den Balkon gestürmt, hat die Rute wie einen Propellor gedreht und dabei gestrahlt vor Freude!

Da uns die animal learn Ausbildungsgruppe wieder geholfen hat, waren Paul und Peggy Sue spazieren, Findus und Higgins, Bella und Idefix haben gekuschelt, während Armani und Bobo sich das Ganze lieber mit Sicherheitsabstand angeschaut haben…

Angelina, Findus und Higgins sowie Toni und Alfi und auch Sunny und Giselle haben sich ebenfalls über viel Aufmerksamkeit gefreut. Susanna hat sich dezent zurückgezogen und auch Dennis hat etwas Abstand von Saskia gehalten. Er ist bei Fremden zuerst immer sehr vorsichtig.

Angelina hat es sich zu Mittag auf Michi`s Schoß auf der Couch gemütlich gemacht und ihr das Gesicht und die Ohren geputzt… Couchliegen findet sie suuuper!!

Toni und Alfi haben gestern Nacht ihren Schlafsack in 1000 Einzelteile zerlegt. Heute morgen hat es im Zimmer ausgesehen wie nach einer Schneeballschlacht: Der gesamte Schaumstoff des Schlafsackes war in ca. 3 cm große Stücke zerlegt und sorgfältig im Zimmer verteilt worden.

Berti hat der Regen am Vormittag gar nicht gefallen. Er wollte lieber wieder ins Zimmer und es sich auf der warmen Decke, neben seiner Zimmerkollegin Ronja (Pensionshund) gemütlich machen.

Carola kam kurz vorbei und hat für Georgie Hirse gespendet! VIELEN DANK, Carola!

Samstag, 24. August 2013

Paul, Bella, Idefix, Berti, Teddy, Ricky, Ruby und Lilli waren unterwegs, Paul sogar zwei Mal, was ihm natürlich gut gefallen hat. Und sogar Idefix war richtig gut drauf und ist gerne mitgegangen. Die anderen Hunde waren natürlich viel in den Ausläufen und haben extra lange Kuscheleinheiten bekommen. Das alles war möglich, weil die animal learn Ausbildungsgruppe wieder geholfen hat. VIELEN DANK an Euch alle!

Mit Giza war ich lange im Auslauf zum Kuscheln und Spielen, danach hat Sabine Neumann Gabelübungen mit ihr gemacht, was auf Anhieb super geklappt hat! Lothar hat derweil die Glühbirnen in den Lampen gewechselt. VIELEN DANK, Lothar, für Deine Hilfe!

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Thomas und Martha.

Georgie war gegen Nachmittag sehr nervös, da ein Gewitter im Anmarsch war, vor dem er sich ja sehr fürchtet. Ansonsten geht es ihm ganz gut, er bekommt noch immer sechs Mahlzeiten am Tag: gekochte Nudeln und Karotten, dazu Fleisch.

Bertis Interessenten waren oben am Hundeplatz, wo wir versucht haben, deren Hund und Berti zusammenzubringen, was leider nicht geklappt hat. Der andere Hund ist elf Jahre alt und will einfach seine Ruhe. Berti, aufgedreht und verspielt, hatte da gar keinen Sinn für und wollte einfach nur Toben. Wir glauben, dass die beiden Hunde überhaupt nicht zusammenpassen und man dem Hund der Interessenten - gelinde ausgedrückt - überhaupt keinen Gefallen damit tun würde, Berti dorthin zu geben.

Am Mittag hat Berti Sunny und Giselle im Hof kennen gelernt. Sunny hatte solche Angst vor Berti, dass er ihn mit Knurren auf Distanz hielt, was dieser auch akzeptiert hat. Wir haben die Zusammenführung dann aber abgebrochen, damit es nicht zu stressig wird. An Giselle war Berti sehr interessiert und hat dauernd versucht aufzureiten, weshalb wir auch diese Begegnung schnell beendet haben. Berti muss einfach dringend kastriert werden, um runter kommen zu können.

Am Morgen haben Michi und Silja Dennis` Haare im Gesicht geschnitten. Er war nicht sonderlich begeistert, hat am Anfang aber gut mitgemacht, nach einiger Zeit wurde es ihm dann aber zu viel und er hat kurz geknurrt. Also gab`s erst mal eine Pause für ihn!

Tonis Wunde ist super verheilt. Er muss endlich keinen Trichter mehr tragen, worüber nicht nur er, sondern auch Alfi sehr froh ist!

Angelina und Peggy-Sue geht es sehr gut. Am Abend hatten sie Besuch von Sabine Neumann und Lothar, die mit ihnen gekuschelt haben. Sabine hat ein nettes Fotos von Lothar, Angelina und mir gemacht, das sie uns nach ihrer Rückkehr nach Hause mailen wird. Wir stellen es dann hier im Tagebuch ein, denn es ist echt niedlich!

Freitag, 23. August 2013

Die neue Ausbildungsgruppe von animal learn und Marianne waren zum Helfen da und so kamen viele Hunde in den Genuß eines Spaziergangs: Paul, Ricky und Teddy, Toni und Alfi, Berti, Ruby, Lilly und Ronja waren draußen. Alfi ist während des Spaziergang an den Stromzaun gekommen, wonach er verständlicher Weise völlig durch den Wind war und sein Spaziergang abgebrochen werden mußte.

Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen, wo zum Beispiel Orsa und Henry lange tief und fest geschlafen haben.

Die Interessenten von Berti waren zu Besuch. Morgen wollen wir die Zusammenführung der beiden Rüden angehen, mal sehen, wie es so laufen wird. Hoffentlich vertragen sich die beiden, dann hätte Berti ein schönes Zuhause.

Da Lothar und ich mit Angelina und Peggy Sue beim Tierarzt waren, konnten wir uns leider nicht um Giza kümmern, denn als wir zurück kamen, war es schon 21.00 Uhr und stockdunkel. Michi war dafür mit ihr im Hof und hat sie Wurststücke aus dem Pool tauchen lassen, was ihr richtig viel Spaß gemacht hat.

Bei der tierärztlichen Untersuchung von Angelina und Peggy Sue kam folgendes heraus: Angelina hat wahrscheinlich keine Herzwürmer, sondern "nur" Lungenwürmer", was wirklich ein Glück wäre, weil diese viel einfacher in den Griff zu kriegen und bei weitem nicht so gefährlich sind wie Herzwürmer. Auf Dauer wird ihr größtes gesundheitliches Problem die Babesiose sein, von der sie ausgerechnet die Erregerform erwischt hat, die nicht ausheilbar ist. Damit kann sie aber mit entsprechendem Monitoring und guter Pflege leben und steinalt werden. Peggy Sue hat mehrere Mammatumore und das offensichtlich nicht zum ersten Mal, denn die andere Milchleiste ist bereits entfernt worden. Irgendjemand in Bulgarien muss sie also sehr gern gehabt und sich um sie gekümmert haben. Wie sie wohl in die Tötung gekommen ist? Wie auch immer…. Peggy Sue muss operiert werden, in ca. einer Woche soll es soweit sein.

Da auf der Autobahn ein Mega-Stau war, sind viele Fahrer über unsere Nebenstraße am TierHeim vorbei gefahren, was erstens verboten ist und zweitens Georgie völlig in Aufruhr versetzt hat.

Susanna, Giselle, Sunny und Dennis haben im Auslauf viel miteinander gespielt und sich mit Giza am Zaun beschnuppert, als diese im Hof war. Hope und Cheyenne haben mit Angelina am Zaun gespielt, die wir ja noch immer nicht toben lassen dürfen…

Mit Higgins, Findus, Paul, Bella Idefix, Bobo, Armani, Paul, Berti, Roja, Peggy Sue, Ruby, Lilly und Henry wurde viel gekuschelt, was natürlich alle klasse fanden.

Donnerstag 22. August 2013

Angelina, Cheyenne, Bella und Idefix waren spazieren. Elisabeth war mit Angelina unterwegs, die sich super benommen hat. Die vielen Radfahrer haben sie überhaupt nicht interessiert und so ist sie ganz entspannt dahingetrottet.

Anschließend war Elisabeth eine richtig große Runde (1,5 Stunden) mit Cheyenne spazieren. Die beiden gehen sehr gerne miteinander und Cheyenne war überglücklich, als es losging. Sie kam sehr zufrieden zurück und hat sich gleich schlafen gelegt. Hope war in der Zwischenzeit mit uns im Hof.

Mit Giza war ich im Auslauf und an der Wasserstelle und Paul hat Michi in die Ausläufe begleitet, als sie Häufchen eingesammelt hat. Michi hat Paul beigebracht, dass er für jedes angezeigte Häufchen ein Leckerchen bekommt, was der sofort kapiert hat. So hat er die Häufchen angezeigt und Michi hat sie dann eingesammelt. Ihm macht diese Suche sichtlich Spaß und für uns ist sie nützlich, weil man viele Häufchen auf dem dunkeln Hackschnitzelbelag kaum sieht!

Bella und Idefix waren mit Margit und ihrem Sohn unterwegs. Idefix wollte aber nur wenige Meter mitgehen und musste zum Weitergehen immer wieder überredet werden. Bella hingegen ist richtig gerne mitgelaufen. Armani war in der Zwischenzeit nur mit Bobo im Auslauf und hat geweint, weil seine Bella nicht da war. Das bestärkt uns in unserer Entscheidung, Bella und Armani nicht zu trennen, sondern sie entweder zusammen zu vermitteln oder hier zu behalten.

Findus und Higgins hatten am Vormittag eine Wasserschlacht im Zimmer, weil sie wieder den Wasserhahn aufgedreht hatten. Die beiden sind einfach richtige Wasserratten 🙂 und haben die Plantscherei sichtlich genossen.

Alfi wollte morgens nichts fressen. Ihr Mittag- und Abendessen hat sie dann aber mit Genuß weggeputzt. Wir werden weiter beobachten, ob ihr Appetit generell nachläßt, oder ob es nur heute am Morgen so war.

Lutz war da und hat die Auläufe abgemäht. Die Hunde finden zwar Lutz` Maschinen etwas unheimlich, aber die Neugierde war meist doch stärker. Vor allem Giselle und Dennis fanden die Gerätschaften richtig gefährlich und haben versucht, sie durch lauthalses Bellen zu verteiben. DANKE, Lutz, für Deinen Einsatz!

Für Peggy Sue waren sehr nette Interessenten da. Peggy Sue saß viel auf dem Schoß der Frau und hat die Streicheleinheiten genossen. Gleich am Abend haben wir die Vorkontrolle gemacht, bei der sich ergab, dass die Interessenten Peggy Sue nicht wollen, wenn sie krank ist - und das ist sie ja nun mal mit ihren Tumoren. Also bleibt sie erst mal bei uns. Morgen ist ihr erster Termin beim Tierarzt um festzustellen, ob operiert werden muss oder nicht.

Und auch für Berti waren Interssenten da, die ihn gleich super klasse fanden und ihn gerne adoptieren würden. Nun muss die Vorkontrolle ergeben, ob es wirklich klappt. Bei den Interessenten von Berti gibt es schon einen Hund, so dass man erst mal sehen muss, ob die beiden sich überhaupt vertragen würden.

Georgie war wieder sehr nervös, weil irrsinnig viele Radfahrer unterwegs waren. Seine Tierheilpraktikerin war da und hat seine Medikation verändert, mal sehen, ob`s hilft...

Mittwoch, 21. August 2013

Paul, Georgie Teddy und Ricky waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Evelyn war mit Georgie spazieren, der richtig gut drauf war und kaum einen Radfahrer angebellt hat. Sandra war mit Paul auf der Wiese und Michi und ich waren mit Giza an ihrer heiß geliebten Wasserstelle.

Findus und Higgins hätten heute ihren Kastrationstermin gehabt. Leider musste unsere Tierärztin den Termin aber verschieben, weil sie einen dringenden Notfall hatte.

Hope und Cheyenne waren viel im Hof und in den Ausläufen. Hope hat sich mit Angelina angefreundet, die einen umwerfenden Charme im Umgang mit anderen Hunden hat, so dass sogar Cheyenne sie nur kurz beschnuppert und nicht angegrummelt hat, wie sie es sonst bei fremden Weibchen durchaus mal macht.

Orsa war auch lange mit uns im Hof und hat die viele Aufmerksamkeit, die sie bekommen hat, richtig genossen. Zwischendurch hat sie immer wieder nachgeschaut, ob Michi die Zimmer wohl ordentlich putzt und sich dann entspannt in den Hof gelegt.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben lange in den Ausläufen gespielt. Schön ist, dass auch Bobo in letzter Zeit öfter mal mitspielt, vor allem mit Armani. Und auch Idefix, der ja sonst nicht so sehr bewergungsfreudig ist, ist mit Armani durch den Auslauf getobt und hatte sichtlich seinen Spaß dabei. Armani wirkt wie eine Verjüngungskur auf die ganze Gruppe!

Findus und Higgins waren ebenfalls lange im Hof mit uns und haben ein paar Kommandos geübt. Super klappt schon "schau mal her" und "Zu mir" und auch "bleib" klappt schon ganz gut, natürlich erst auf ein paar Schritte. Die beiden genießen es, wenn mit ihnen geübt wird und natürlich freuen sie sich auch über die Leckerlies, die sie für die richtige Ausführung bekommen.

Susanna, Giselle, Sunny und Dennis waren lange im Auslauf. Wir haben das Gefühl, dass Susanna etwas genervt von Giselle ist. Wenn Giselle vor ihr ins Zimmer geht, mag sie nicht so gern rein gehen.

Toni und Alfi haben lange mit uns gekuschelt. Toni war wieder mal mustergültig bei der Reinigung der Wunde. Als Silja ihn dann noch gebüstet hat, hatte er aber genug und ist einfach weggetrottet.

Berti ist umgezogen und wohnt jetzt neben Ronja, einer Pensionshündin aus Zimmer 11. Die Gesellschaft der freundlichen Hundedame tut Berti richtig gut. Er weint nicht mehr so viel und wirkt im Allgemeinen entspannter.

Angelina geht es psychisch schon viel, viel besser. Sie fordert fast alle Hunde durch den Zaun mit Vorderkörpertiefstellung zum Spielen auf und rennt dann ein kleines Stück. Leider dürfen wir sie wegen der Herzwürmer nicht toben lassen, denn das könnte lebensgefährlich für sie werden. Kommt der Kreislauf zu sehr in Schwung, können die Herzwürmer zu einer Thrombose führen! Peggy Sue ist total entspannt, wenn sie mit uns zusammen sein kann, aber todunglücklich, wenn sie allein im Auslauf oder im Zimmer ist. Sie ist sehr menschenbezogen und sucht immer unseren Kontakt.

Arthur und Dixie (zwei Pensionhunde) fühlen sich richtig wohl, seit sie in einem Zimmer wohnen dürfen. Im Hof und im Auslauf spielt Arthur viel mit Stöcken, während Dixie immer die Nase am Boden hat und "Zeitung" liest.

Dienstag, 20. August 2013

Berti und Pensioinshund Troll waren spazieren, die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen.

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Martha. Cheyenne hat sich sooo riesig über ihren Besuch gefreut, dass sie beinahe Hope umgerannt hätte, um so schnell wie möglich zu Martha zu kommen. Im Zimmer haben die beiden dann wie immer viele Leckereien bekommen und mit Cheyenne hat Martha gekuschelt.

Heute Nacht hat Georgie 2 x pure Nudeln erbrochen und auch Durchfall gehabt, in dem unverdaute Nudeln waren. Nach Rücksprache mit der Tierärztin und der Tierheilpraktikerin versuchen wir ihm jetzt mal einige Tage Hirse zu füttern, da er die Nudeln anscheinend nicht mehr verdauen kann...

Mit Giza habe ich heute endlich wieder im Auslauf sein können, nachdem es an den letzten zwei Tagen wegen dem Wetter nicht geklappt hat. Wir haben Leckerchen gesucht und ich habe ihr Fell etwas ausgebürstet. Anschließend hat Sandra Gabelübungen am Zaun mit ihr gemacht. Anfangs hat Giza Sandra noch angebrummt, aber nach ein paar Durchgängen ging es ganz wunderbar.

Orsa war mit Silja in der Futterkücke und hat ihr beim Futteranrichten zugesehen und Bella, Armani und Bobo waren viel im Auslauf. Idefix hat es wieder vorgezogen, in seinem Körbchen zu bleiben. Bobo war sehr gut gelaunt! Er hat die ganze Zeit Zottel und Spielsachen herumgetragen und Armani hat es sogar geschafft, ihm zum Spielen zu bewegen, was sehr niedlich war!

Alfi ist total genervt von Tonis Trichter. Er ist aber auch wirklich sehr ungeschickt damit und rennt alles um was ihm im Weg ist… wie ein Elefant im Porzellanladen.

Sandra war mit Berti und danach mit Pensionshund Troll spazieren. Berti war wieder super brav und hatte großen Spaß beim Gehen. Nur die Kühe fand er etwas unheimlich, als die ganze Herde am Zaun stand und ihn beschnüffeln wollte.

Silja hat im Hof mit Paul gekuschelt, der heute besonders anhänglich war und immer gefiepst hat, sobald sie aufhörte ihn zu streicheln.

Birgit hat Sternchen gestriegelt und geputzt und mit ihr gekuschelt, während Lothar und ich den Stall gemacht und gefüttert haben. Bei den Pferden ist alles in Ordnung, sie sind bei dem milden Sommerwetter viel draußen.

Zum Ende des Tages kam dann noch die Nachricht von Angelina`s Blutbefunden, die nicht schön sind. Sie hat Babesiose, Anaplasmose und Leishmaniose bei geringem Titer, allerdings ist das nicht das Schlimmste, denn sie hat auch Herzwürmer und die können wirklich gefährlich werden. Sie bohren sich durch den Herzmuskel, verteilen sich über die Blutbahnen im ganzen Körper und können auch Thrombosen verursachen. Die Behandlung ist aufwändig und ebenfalls nicht ungefährlich, denn der Hund muss regelrecht vergiftet werden, um die Parasiten abzutöten. Aber Angelina ist stark und will leben, wir glauben fest daran, dass sie es schafft. Für alle, die ihr helfen wollen: Schickt ihr bitte viele gute Gedanken und spendet - sofern Euch dies möglich ist - für ihre Behandlung. Jeder Cent zählt. DANKE!

Montag, 19. August 2013

Heute war leider nur Berti spazieren, weil wir kaum Helfer hatten und Silja und Michi schon mit den normalen Abläufen irre viel zu tun hatten, weil wir so voll sind. Aber natürlich waren alle Hunde viel draußen im Hof und in den Ausläufen.

Am Morgen war Georgie`s Tierheilpraktikerin Dagmar da. Sie hat ihm Globulis zur Stärkung der Leber verabreicht und mit ihm gekuschelt.

Angelina und Peggy Sue leben sich sehr gut ein und fühlen sich pudelwohl. Beide freuen sich immer sehr, wenn sie uns sehen und wollen einfach immer dabei sein. Peggy Sue tappselt einem immerzu hinterher und hat dabei stets ein breites Grinsen im Gesicht und obwohl es Angelina nicht gut geht, ist sie immer gut drauf und lächelt sanft, wenn man sie anspricht und sreichelt. Sehr, sehr berührend.

Henry war oft mit im Hof. Er hat sich von Silja und Michi den Hals und die Ohren kraulen lassen und war dabei sehr entspannt. Von Findus ist er im Moment total genervt, da dieser ihn immer am Zaun anbellt. Deshalb versuchen wir Higgins und Findus immer von Henry fern zu halten, damit er sich nicht so aufregt.

Orsa hat im Auslauf mit Michi gekuschelt. Sie hat es sehr genossen, dass Michi sich ein paar Minuten Zeit für sie nehmen konnte. Anschließend ist Orsa auch völlig entspannt und ohne große Überredungen ins Zimmer getrottet.

Mit Giza konnte ich leider wieder nichts machen, weil es stark anfing zu regnen, als ich runter ins TierHeim kam.

Susanna war auffallend gut gelaunt. Sie ist Silja auf Schritt und Tritt hinterher gelaufen und wollte immer nur gestreichelt werden. Im Auslauf war sie ganz interessiert an den anderen Hunden und hat Kontakt mit ihnen am Zaun gesucht, wie es sonst gar nicht ihre Art ist.

Heute haben wir für einige Minuten Toni`s Halskragen abgenommen, weil seine Wunde gut verheilt ist und eigentlich nicht mehr jucken sollte. Leider hat Toni aber sofort wieder an der Wunde herumgeschleckt, so dass sie innerhalb weniger Minuten ganz wund war, weshalb wir ihm den Trichter wieder aufsetzen mußten.

Sandra war am Abend zum Helfen da und ist trotz Regen mit Berti spazieren gegangen. Berti macht der Regen dank seinem dicken Fell gar nichts aus! Sandra war mit Regenmantel und Gummistiefel ausgerüstet um einigermaßen trocken zu bleiben.

Birgit war im Pferdestall und hat Isabella gewaschen und anschließend den Schweif entwirrt, während Michi sauber gemacht und gefüttert hat.

Lothar und ich waren bei der Interessentin für Giselle zur Vorkontrolle, leider verlief diese aber nicht positiv. Also sucht Gisele weiter nach ihren Menschen.

Sonntag, 18. August 2013

Spazieren waren Paul, Berti und Bob, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Morgens war Frau Schatz zum Kuscheln da. Zuerst war sie bei Bella, Idefix und Armani, die die Streicheleinheiten wieder sehr genossen haben. Anschließend war sie bei Sunny, Dennis und Giselle. Sunny und Giselle waren sofort hin und weg und sind Frau Schatz gleich auf den Schoß gesprungen. Auch Dennis hat sich gefreut und ist nach wenigen Minuten an Frau Schatz hoch gesprungen und hat sich von ihr streicheln lassen. Susanna hat das Ganze lieber aus sicherer Entfernung beobachtet, aber wir glauben, es wird gar nicht mehr lange dauern, bis auch sie sich streicheln lässt.

Leider war Giza heute nur in dem an ihr Zimmer angrenzenden Auslauf, weil es am Abend stark gewittert hat. Als ich im TierHeim ankam, gingen gerade die ersten Blitze und anschließenden Donner nieder und so war an gemeinsames Kuscheln und Spielen nicht mehr zu denken, da Giza Angst vor Gewitter hat.

Für Berti war ein netter Interssent da, der schon Erfahrung mit Berner Sennenhunden hat. Auch Findus und Higgins hatten Besuch von einer Interessentin, die lange mit den beiden im Auslauf gekuschelt und gespielt hat. Die Jungs hatten viel Spaß und sind mit grinsenden Gesichtern herumgeflitzt. Beide Interessenten werden sich in den nächsten Tagen melden, ob sie einen der Hunde adoptieren möchten.

Georgie war wieder sehr unruhig, aber immerhin hat er wieder festen Kot. Am Abend, beim Gewitter hatte er furchtbare Angst und hat sich in der Futterküche versteckt. Dort hat er sich endlich halbwegs entspannen können und Silja beim Spülen und Richten der Medikamente beobachtet, wobei er fast eingeschlafen ist, so erschöpft war er. Als das Gewitter vorüber war, haben wir ihn in sein Zimmer gebracht und dort noch eine Weile mit ihm gekuschelt, bis er keine Angst mehr hatte.

Da Angelina zusätzlich zu ihrem schlimmen Hautzustand auch noch wässrig-blutigen Durchfall hat, ist Michi mittags mit ihr zu unserer Tierärztin gefahren, wo sie gründlich untersucht wurde. Angelina war bei der Untersuchung und Behandlung super brav, sie ist wirklich eine Seele von Hund! Sie hat eine alte Verletzung an der Pfote, die entweder von einem Biß oder von einem Fremdkörper stammt und stark vereitert war. Wir werden die Wunde jetzt 2 x täglich reinigen und eincremen, zusätzlich bekommt sie eine Antibiose. Die Untersuchung der Haarwurzeln und Hautschuppen hat keine Demodexmilden gezeigt, was aber einen Befall nicht 100% ausschließt. Nachdem Angelina aber auch von Flöhen befallen ist, müssen wir sie in jedem Fall mit Advocat behandeln, dass gleichzeitig auch gegen Demodexmilben hilft. Zur Abklärung, ob die kahlen, verschuppten Stellen an ihrem ganzen Körper von einer Leishmaniose kommen oder eine andere Ursache haben, haben wir ihr Blut abgenommen, das im Labor untersucht wird. Leider wird das Ergebnis erst für Freitag erwartet. Zurück im TierHeim haben wir sie erst mal shampooniert und gebadet, was ihr sichtlich gut getan hat. Neben vielen Flöhen und viel Dreck ist auch ein Teil der Krusten ausgewaschen worden.
Auf der Rückfahrt von der Tierärztin haben Michi und Angelina einen Abstecher zum animal learn Stammhaus gemacht, wo Angelina den Teilnehmern des Wochenendseminars, das dort stattfand, vorgestellt wurde. Alle haben sie sofort in ihr Herz geschlossen und waren begeistert von ihrem sanften Wesen. Angelina hat zuerst den Parkplatz abgeschnuppert und ist dann zielstrebig zu unserem privaten Eingang gelaufen, was alle als Zeichen gedeutet haben.

Peggy Sue wurde übrigens auch mit dem Shampoo gewaschen und sah nach dem Abtrockenen total knuddelig und wuschelig aus, richtig süß. Wir werden Euch beide Hunde in den nächsten Tagen auf der Homepage vorstellen. Ach ja, und beide haben Giardien, weshalb wir sie auch dagegen behandeln müssen.

Die Wunde von Toni wird jeden Tag ein bißchen besser. Wir reinigen sie nach wie vor zweimal täglich mit Wasserstoffperoxid und behandeln sie anschießend mit der Salbe, die sehr gut anschlägt. Toni läßt die ganze Prozedur stoisch gelassen über sich ergehen.

Am Abend war Sandra mit Paul, Bob und Berti spazieren. Berti ist super gut leinenführig und sehr aufmerksam beim Spazierengehen. Nach einer großen Runde ist er grinsend ins TierHeim zurück gekommen und war richtig gut drauf. DANKE für Deine Hilfe, Sandra!

Bei den Pferden ist alles in Ordnung, sie genießen, dass es nicht mehr so heiß ist und sind oft draußen auf der Weide, werden aber von den vielen Fliegen genervt.

Samstag, 17.August 2013

Orsa, Paul, Troll und Bob waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Am Vormittag haben uns Radfahrer von einem herumirrenden Hund am Radweg Richtung Grabenstätt berichtet. Michi ist sofort hingefahren, der kleine weiße Hund, der uns beschrieben worden war, war aber nicht mehr da. Hoffentlich hat er den Weg nach Hause gefunden oder ist von anderen Menschen aufgenommen worden.

Henry war lange im Hof mit uns und hat eine Leckerliesuche gemacht. Einzig die versteckten Leckerlies im Pool waren ein Problem für ihn, alle anderen hat er sofort gefunden. Die Leckerlies im Pool haben ihn zwar interessiert, aber seinen Kopf ins Wasser zu stecken fand er zu aufwändig, weshalb er es lieber gelassen hat.

Orsa war am Abend mit Michi im Stall. Sie hat sich so gefreut, daß sie wieder mit durfte! Auf dem Weg zum Stall und zurück hat Orsa kein einziges Mal im Auto gebellt, sondern nur ganz ruhig hinten drin gesessen und raus geschaut. Am Stall angekommen hat sie erstmal versucht zum Misthaufen zu gelangen. Da Michi sie nicht hingelassen hat, hat sie sich ein Stück weiter in der Wiese gewälzt und das so genossen, dass sie gar nicht bemerkt hat, dass sich zwei Kühe angeschlichen haben um sie zu begutachten. So hat sie sich ganz gemütlich fertig gewälzt, ist dann seelenruhig aufgestanden und Richtung Paddock weitergelaufen. Dort hat sie Wallace näher kennengerlent, die beiden haben sich sogar gegenseitig abgeschnuppert. Total süß! 🙂 Beide sind dann in unterschiedliche Richtungen weitergegangen und Orsa hat sich anschießend in die Abendsonne gelegt und gechillt, bis Michi die Stallarbeit fertig hatte.

Giza hat nicht nur alle Geräte mit mir im Auslauf abgeturnt, sondern auch noch mit Steffie, Sandra und Lothar "Gabelübungen" am Zaun gemacht. Bei der Gabelübung bekommt Giza Wurst- und Käsestücke mit einer Gabel gereicht, weil ihr die Gabe per Hand bei relativ fremden Leuten noch unheimlich ist. Lothar kann ihr inzwischen aber auch schon mal was aus der Hand geben, denn mit ihm hat sie nun schon oft geübt.

Findus und Higgins haben am Zaun ununterbrochen Georgie angepöbelt, der ja sowieso schon unter Strom steht, weil er sich einfach nicht an die vielen Radfahrer gewöhnen kann. Das Problem ist, dass ihn auch die anderen Hunde oft verbellen, wahrscheinlich, weil sie von seinem ruhelosen Herumgerenne genervt sind. Es ist also relativ egal, wer außer ihm noch draußen ist, angebellt wird er praktisch immer. Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Hof mit uns. Bobo war ganz besonders anhänglich, immer wieder ist er zu Michi gelaufen, um sich das Kinn kraulen zu lassen. Man hat das Gefühl, er möchte gern mehr Streicheleinheiten, traut sich aber noch nicht so ganz... aber gut Ding will Weile haben und wir sind sicher, dass er bald über seinen Schatten springen wird und dann wird er bestimmt ein großer Kuschler.

Giselle, Dennis, Sunny und Susanna waren ebenfalls sehr verschmust und haben lange mit Silja gekuschelt. Jeder auf seine Art. Giselle, die einen einfach anspringt und das Gesicht sauber lecken will. Sunny, der sich am liebsten mit den Vorderbeinen festklammert während man ihm den Bauch krault. Dennis, der seinen Körper an einen drückt und grunzt vor lauter Wohlbehagen und schließlich Susanna, die sich ganz dezent und vorsichtig neben einen setzt und sanft anstupst. Sobald man sie streichelt schließt sie die Augen, lächelt und genießt.

Paul war mit Ulli und Sandra für Dreharbeiten auf der Wiese. Wir wollen Paul gerne in der nächsten Sendung von animal learn TV vorstellen. Irgendjemand da draußen wartet nämlich bestimmt auf ihn und weiß nur nicht, wo er ihn findet. Paul war wie immer vorbildlich und deshalb waren die Filme schnell im Kasten.

Hope und Cheyenne waren viel im Hof. Silja wollte wieder mal Cheyenne bürsten, doch die hatte heute überhaupt keine Lust auf Fellpflege! Viel interessanter war es, den neuen Spuren im Hof nachzugehen, die unsere Neuzugänge Angelina und Peggy Sue hinterlassen haben. Auch Hope war sehr interessiert an den neuen Gerüchen.

Angelina, eine Maremma-Kangal-Mischlingshündin und Peggy Sue, eine Terriermischlingshündin, sind heute bei uns eingezogen. Sie sind aus einem bulgarischen Tötungslager gekommen, aus dem gleichem, aus dem meine liebe Elsa stammt. Als der Transporter in den Hof gefahren ist, waren in einemAuslauf Toni und Alfi und im anderen Hakuna, Greta und Chilli. Normalerweise melden alle 5 wenn irgendein Fremder auf`s Gelände kommt, aber in diesem Moment waren alle total still und haben nur beobachtet, wie die Hunde ausgeladen wurden. Es war fast schon unheimlich.

Peggy Sue ist gleich neugierig und aufgeschlossen durch den Hof getippelt und hat geschaut, wo sie da jetzt angekommen ist. Angelina hingegen ist ganz vorsichtig aus dem Auto ausgestiegen und war anfangs sehr unsicher. Sie hat sehr viele wunde Stellen am ganzen Körper, aber vor allem auf den Ohren und an den Augen. Wir vermuten, dass sie entweder Demotex oder Leishmaniose hat. Die arme Maus kratzt sich permanent, offensichtlich jucken die wunden Stellen sehr. Wir werden morgen gleich mit ihr zum Tierarzt fahren. Ihr Blick spricht Bände, sie hat mit Sicherheit nicht viel Gutes erlebt in den lezten Monaten. Aber sie hat sich gleich vertrauensvoll von Silja und Michi streicheln lassen und auch ihre Nähe gesucht. Als sie ihre erste Unsicherheit abgelegt hatte, ist sie erstmal in den Pool gestiegen und hat eine riesen Menge Wasser getrunken. Der Weg ins Zimmer war ihr erst auch etwas unheimlich, doch mit etwas Geduld und viel gutem Zureden haben wir es dann geschafft, sie nach oben zu bringen. Dort haben wir noch etwas mit ihr gekuschelt, bis sie eingeschlafen ist. Sie muss sich erst mal erholen und wieder zu Kräften kommen.Peggy Sue ist auf Anhieb ganz neugierig in ihr Zimmer gegangen und hat sich ruhig und gerne auf ihr Bettchen gelegt. Wir haben auch mit ihr noch etwas gekuschelt, bis sie eingeschlafen ist, um sich von den Strapazen der Reise zu erholen. Sie hat mehrere Umfangsvermehrungen am Bauch, die gutartige oder auch bösartige Tumore sein können - das müssen wir abklären lassen. Wir freuen uns, dass die beiden Hündinnen bei uns in Sicherheit sind und hoffen, dass sie bald gesund werden und in ein neues Zuhause bei lieben Menschen umziehen können.

Freitag, 16. August 2013

Paul, Higgins, Findus, Toni, Alfi und Pensionshündin Dixie waren spazieren, die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen.

Henry hat sich am Zaun wieder mit Findus und teilweise auch mit Higgins gezankt. Die beiden nerven ihn teilweise sehr. Ganz anders war die Begegnung zwischen Hope und Cheyenne und Arthur und Dixie, die sich am Zaun kennengelernt haben. Alle haben sich total freundlich begrüßt und beschnuppert.

Mit Giza waren Michi und ich an der Wasserstelle, wo wir ihr wieder Würstchen ins Wasser geworfen haben, die sie unglaublich geschickt herausgetaucht - oder gleich in der Luft geschnappt - hat.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren bereits im Auslauf als Hakuna, Greta und Chilly (drei Pensionshunde) gerade in den Nachbarauslauf gekommen sind. Bella ist bellend auf Greta zugeschossen um diese zu erschrecken, was nicht funktioniert hat, denn Greta hat total cool reagiert und ist einfach nur ruhig weggegangen. Nur Hakuna, der natürlich auf seine beiden Mädels aufpasst, hat sich das nicht gefallen lassen und Bella ordentlich angeknurrt und angefletscht... Bella hat daraufhin sofort aufgehört und ist vom Zaun weg gegangen. Dann hat sie mit Armani gespielt.

Findus und Higgins waren mit Lea und Sandra unterwegs. Findus war sehr ängstlich bei den Radfahrern. Als Sandra mit ihm etwas in die Wiese gegangen ist, wodurch die Distanz zu den Radfahrern etwas größer war, war er richtig erleichtert, entspannte sich und konnte den Spaziergang genießen.

Paul war morgens mit Lea und abends mit Sandra spazieren und Georgie hat sehr viel Zeit im Hof verbracht und sich richtig gut von uns von den Fahrradfahrern ablenken lassen. Nur gelegentlich war noch der ein oder andere Radler dabei, der ihn aus der Fassung gebracht hat. Insgesamt hat er aber gut auf uns reagiert und kam schnell wieder zur Ruhe, wenn er sich mal hoch fuhr.

Susanna, Giselle, Dennis und Sunny waren ebenfalls lange im Hof. Die vier haben es total genossen, einfach bei uns dabei zu sein, mal eben da und dort zu schnuppern und viele, viele Streicheleinheiten zu bekommen.

Toni und Alfi waren am Abend mit Lea und Sandra unterwegs. Die beiden haben total zufrieden gewirkt als sie wieder nach Hause gekommen sind. Alfi hat sich gleich zum Schlafen ins Zimmer gelegt. Toni durfte noch nicht gleich ins Zimmer, weil wir erst noch seine Wunde versorgt haben. Anschließend hat er sich ganz entspannt ins Zimmer gelegt und geschlafen.

Berti hat am Zaun Dixie und ihren Zimmerkollegen Arthur kennengelernt. Die drei haben ganz süß miteinander gespielt, immer wieder Spielaufforderung gemacht und sind durch den Auslauf gerannt. Berti fürchtet sich etwas vor Bob (ein Pensionshund), der ihn immer wieder anpöbelt, wenn er bei ihm am Zaun vorbei muß. Berti bleibt dann aber vorsichtig auf Distanz und zeigt keinerlei Bereitschaft, sich auf diese Pöbelei einzulassen.

Am Abend haben Lothar und ich für alle Pferde Mash mitgenommen, wovon sie sehr (!) begeistert waren. Alle standen schmatzend an ihren Futtertrögen, Wallace und Sternchen haben sogar vor Begeisterung mit den Vorderhufen geschlagen. Sehr niedlich!

Donnerstag, 15. August 2013

Spazieren waren leider nur Paul und Bob, weil an diesem Feiertag unglaublich viele Radfahrer unterwegs waren und es absolut nicht möglich war, entspannt mit den Hunden zu laufen. Die ersten Fahrradgruppen waren schon morgens um 06:00 unterwegs und so ging das bis abends um 10:00 Uhr. Unglaublich...

Henry war sehr verkuschelt und hat nach ein paar "bleib"-Übungen im Auslauf lange mit Michi geschmust und Hope und Cheyenne hatten Besuch von Martha und Thomas. Wir hatten die beiden gerade im Hof als ihr Auto vorfuhr. Cheyenne hat es sofort erkannt und ist ganz neugierig zum Tor gelaufen und auch Hope hatte sofort ein Grinsen im Gesicht. Als Thomas und Martha dann zur Tür reinkamen war es um Cheyenne geschehen. Wie vom Blitz getroffen hat sie Freudentänze durch den Hof aufgeführt, dabei haben ihre Hinterbeine förmlich die Vorderbeine überholt. Es war so süß zu sehen wie explosiv sich Cheyenne gefreut hat, und wie sehr sich auch Hope, der das natürlich nicht sooo offensichtlich zeigt, gefreut hat.

Minsi war zum Kuscheln bei Georgie. Er hat sich ganz fest an sie herangedrückt und die Streicheleinheiten genossen. Als er eingeschlafen war und Minsi ihn angesprochen hat, muß er offensichtlich kurzzeitig erschrocken sein. Er hat Minsi`s Hand festgehalten und sie kurz angeknurrt (aber ohne nach ihr zu schnappen), hat dann aber gleich wieder losgelassen und sich hingelegt.

Giza war mit mir im Auslauf und Paul war mit Lara spazieren. Ihm machen die vielen Radfahrer nichts aus und so konnte er den Spaziergang ungehindert geniessen.

Orsa hat eine Leckerliesuche im Auslauf begeistert abgesucht, hat anschließend mit Michi im Auslauf gekuschelt und ist dann mit einem breiten Grinsen im Gesicht in ihr Zimmer gegangen.

Bella, Idefix, Bobo und Armani hatten viel Spaß in den Ausläufen. Bella, Idefix und Armani haben Wettrennen veranstaltet und Bobo übte sich im Vergraben von Spielzeug. Sein Fang war ganz schwarz von der Erde und sein Blick zufrieden und glücklich.

Findus und Higgins haben viel geplanscht in den Wasserbecken und waren jedesmal, wenn sie wieder zurück ins Zimmer mussten, so müde, dass sie sich seelenruhig hingelegt und geschlafen haben.

Susanna, Giselle, Dennis und Sunny waren auch lange im Auslauf und haben gespielt. Dennis, Giselle und Sunny sind durch den Auslauf geflitzt während Susanna ruhig unter einem Baum lag und das wilde Treiben beobachtet hat. Die Vier freuen sich jedesmal riesig, wenn wir zu ihnen ins Zimmer oder in den Auslauf kommen, dann werden wir richtig gehend "über den Haufen" gerannt, weil jeder der erste beim Begrüßen und Kuscheln sein will.

Toni`s Hot Spot schaut schon viel besser aus. Er ist unglaublich brav wenn wir die Wunde mit Wasserstoffperoxid reinigen. Wir müssen da natürlich ordentlich rubbeln und das ist sicher nicht angenehm für ihn, aber er hält still bis zum Ende und genießt die Leckerlies, die er als Trostpflaster bekommt. Alfi findet Tonis Trichter total unheimlich und brummelt ihn immer wieder an, damit er ihr mit dem Ding ja nicht zu nahe kommt.

Berti ist schon viel ruhiger geworden. Das Laufen macht ihm aufgrund seiner Ballenverletzungen immer noch Probleme, aber wenn er vor Freude über den Hof rennt oder mit anderen Hunden am Zaun spielt, merkt man schon fast nicht mehr, dass ihm was fehlt.

Im Stall läuft alles wie gewohnt. Die Ponnys dürfen den halben Tag auf die Weide und genießen das unglaublich. Wir kontrollieren jedesmal ob die Hufe der beiden ja nicht heiß sind, aber das viele Gras scheint ihnen nichts auszumachen und sie nutzen die Zeit gerne um auf der Koppel zu grasen. Die Großen sind da eher träge. Die vier dürften ja den ganzen Tag auf die Weide, aber tagsüber ist es ihnen zu heiß und sie stehen lieber im kühlen Stall. Abends, wenn es kühler wird, gehen sie dann aber gern auf die Wiese.

Mittwoch, 14. August 2013

Paul, Georgie, Toni, Alfi, Findus und Higgins waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Giza, Henry und Orsa haben Übungen mit Lea am Zaun gemacht. Lea hat ihnen Wurststücke mit der Gabel gegeben und dabei sanft mit ihnen gesprochen. Die drei haben toll mitgemacht und sich riesig über die Leckerchen gefreut.

Paul war am Morgen mit Lea spazieren, auch er war wie immer super brav, hat nicht an der Leine gezogen und einfach nur den Spaziergang genossen.

Bella, Idefix, Bobo und Armani hatten lange Besuch von Idefix`Paten Angie und Tom. Sie waren gemeinsam im Auslauf und haben gekuschelt, gespielt und wurden mit gaaanz vielen Leckerchen versorgt. Bella, Idefix und Armani hatten viel Spaß und haben den Besuch von den beiden sehr genossen. Bobo hat das Ganze aus sicherer Entfernung beobachtet, war aber nach einiger Zeit sehr entspannt. Auch Higgins, Findus, Sunny und Giselle haben durch den Zaun Leckerchen bekommen. Angie und Tom haben auch noch Körbchen, Decken, Leckerchen und Rinderpansen für alle Hunde mitgebracht. VIELEN DANK Euch beiden!

Findus und Higgins waren mit Minsi und Katja unterwegs. Schon nach wenigen Metern hat sich Findus allerdings vor den (wirklich sehr vielen!) Fahrrädern erschreckt und wollte nur noch zurück ins TierHeim. Minsi ist dann mit ihm zurück und Katja und Higgins sind noch weiter gegangen und hatten einen sehr schönen Spaziergang. Minsi und Findus haben derweil im Zimmer gekuschelt, bis Higgins wieder zurück war.

Georgie war gleich zwei Mal unterwegs. Am Morgen mit Evelyn, die wieder lange zum Helfen da war, und am Abend mit Lara. Er war bei beiden Spaziergängen recht ruhig und hat keine Fahrräder angebellt.

Toni und Alfi waren mit Sandra und Anna spazieren. Die beiden waren super aufmerksam und wie immer fröhlich, weil sie draußen sein konnten.

Berti`s Pfoten geht es schon etwas besser. Zweimal täglich schmieren wir sie mit Öl ein, was er meist brav machen lässt. Da er doch manchmal etwas nervös ist, setzen wir ihm zur Sicherheit einen Maulkorb auf, was er super machen lässt! Nur noch abends weint er manchmal, am glücklichsten ist er mit uns im Hof beim Kuscheln oder Spielen

Am Mittag haben wir bei Toni einen beginnenden Hot Spot entdeckt. Wir haben sofort mit der Tierärztin telefoniert, die uns Anweisungen zur Behandlung gegeben hat. Wir haben die Stelle großzügig rasiert und gesäubert und dann mit einer Salbe versorgt. Das müssen wir jetzt bis auf weiteres 2x täglich wiederholen, außerdem bekommt er Schmerzmittel und ein Antibiotikum. Toni war suuuper brav und hat alles ohne Probleme über sich ergehen lassen, wofür er auch Entenfleischstreifen als Belohnung bekommen hat. Er war wirklich sehr tapfer!

Dienstag, 13. August 2013

Cheyenne, Paul und Berti waren spazieren, Paul sogar zwei Mal. Gleich am Morgen waren Lena und Lea mit ihm unterwegs. Lena war danach noch lange bei Cheyenne zum Kuscheln.

Giselle hatte Besuch von sehr netten Interessenten, bei denen sie die meiste Zeit auf dem Schoß saß und sich in den Schlaf streicheln ließ. Sie werden sich in den nächsten Tagen melden und uns ihre Entscheidung mitteilen.

Mittags war Lea mit Cheyenne spazieren. Cheyenne hat sich wieder ausgelassen in der Wiese gewälzt und nach Mäusen gebuddelt, dementsprechend sah sie auch aus, als sie zurück ins TierHeim kam. . Paul durfte am Mittag nochmal eine große Runde mit Marianne gehen. Anschließend wollte Marianne noch mit Idefix raus, der sich aber nach ca. 100m in den Kopf gesetzt hatte, keinen Schritt mehr weiter zu gehen. So sind sie zurück gekommen und Idefix war sichtlich erleichtert, als er wieder in seinem kuscheligen Körpchen saß.

Silja war mit Berti bei unserer Tierärztin. Er hat sich sein Geschirr ohne Probleme anziehen lassen und war super entspannt beim Auto fahren. Die Tierärztin hat festgestellt, dass er wohl schon ältere Verletzungen an allen 4 Pfoten hat. Auch seine Hoden sind ganz wund geschürft. Die Pfoten und auch die Hoden müssen wir jetzt mehrfach täglich mit Öl einreiben, damit die Haut elastisch bleibt und besser heilen kann. Am Abend war Tim mit Berti spazieren. Sie sind ganz am Wegesrand gegangen, damit Berti keine Schmerzen an seinen Pfoten hat. Es war rührend anzusehen, wie sehr sich Berti über den kleinen Ausflug gefreut hat, er hat richtig gestrahlt.

Toni und Alfi haben am Abend total nett mit einem Zottel gespielt. Er wurde in die Luft geworfen, totgeschüttelt und daran gezergelt, die beiden hatten richtig Spaß mit dem Ding!

Georgie frißt nach wie vor liebend gerne seine glutenfreien Nudeln mit Pferdefleisch und pürierten Karotten. Er bekommt immer noch 6 Portionen am Tag, was ihm offensichtlich gut tut, weil er langsam aber stetig zunimmt. Er hat auch immer guten Appetit und verputzt seine Portionen komplett.

Lena hatte heute ihren letzten Tag bei uns, was wir sehr schade finden. VIELEN DANK für Deine super Unterstützung, Lena!

Montag, 12. August 2013

Paul, Findus, Higgins, Georgie und Alfi waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Hope und Cheyenne haben uns zum Beispiel Gesellschaft im Hof geleistet, wo Silja Cheyenne jede Menge Unterwolle ausgebürstet hat. An den Hosen läßt sie sich leider immer noch nicht bürsten, obwohl es da am dringensten nötig wäre...

Michi und ich waren mit Giza an ihrer Badestelle, was sie total klasse fand. Im Tauchen nach den Käsestücken, die wir ihr ins Wasser werfen, ist sie inzwischen sehr geschickt. Sie wartet nach dem Aufprall, bis sie ein Stück untergegangen sind und dann wieder hoch kommen. Erst dann schnappt sie es sich, was viel besser funktioniert, als gleich danach zu fischen, während es noch absinkt. Sie ist echt eine Schlaue!

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren am Mittag lange im Hof. Armani hat es mit seiner fröhlichen Art tatsächlich geschafft, Idefix zum Spielen zu animieren. Idefix ist mit Armani um die Wette gerannt und immer, wenn Armani bellend auf dem Sofa stand, hat Idefix die Vorderkörpertiefstellung gemacht und ist von links nach rechts und hin und her gehüpft, bis Armani wieder losgesprintet ist! Da ist der kleine Faulpelz Idefix mal richtig in Wallung gekommen.

Susanna, Giselle, Dennis und Sunny waren viel im Auslauf. Dennis wird jeden Tag verschmuster und genießt es sehr, liebevolle Berührungen zu erfahren, er kann gar nicht genug davon bekommen. Er ist noch immer etwas misstrauisch bei Fremden, wobei wir sehr zuversichtlich sind, das sich das bald bessert.

Tim war am Abend lange mit Alfi spazieren. Toni war währenddessen im Auslauf und hat ein großes Stück getrocknete Rinderkopfhaut bekommen, woran er genüßlich herumgekaut hat.

Berti lebt sich langsam bei uns ein. Er freut sich immer sehr, wenn er bei uns sein kann und ist auch immer total nett zu den anderen Hunden am Zaun und die Ruhe selbst, sogar wenn die anderen ihn anbellen. Bald zieht eine Maremma-Hündin bei uns ein, mit der wir ihn vergesellschaften wollen, damit er nicht mehr alleine in seinem Zimmer ist.

Am Nachmittag waren Minsi, Katja und Sandra zum Helfen da. Minsi war lange mit Paul unterwegs und Sandra mit Georgie. Georgie war suuuper brav, hat keinen einzigen Fahrradfahrer angebellt! Katja hat wieder mit Toni und Alfi gekuschelt, was heute viel besser geklappt hat als gestern. Die beiden waren viel ruhiger und haben Katja´s Aufmerksamkeit sehr genossen.

Am Abend waren Katja und Minsi nochmal da und sind lange mit Higgins und Findus spazieren gegangen. Unsere Jungs waren richtig brav und haben sich vorbildlich benommen! Beide waren anfangs noch recht aufgeregt, haben sich dann aber beruhigt und sind sehr gut an der Leine gelaufen. VIELEN DANK für Eure Hilfe!

Marion und Sandra waren am Abend da und haben ganz tolle Fotos von Georgie gemacht. Es hat zwar eine ganze Weile gedauert, bis Georgie sich endlich positioniert hatte, aber das Warten hat sich gelohnt, die Fotos sind super. Ihr könnt sie Euch schon auf Georgies Seite ansehen. VIELEN DANK, Marion und Sandra!

Lothar und ich haben am Abend den Pferdestall gemacht, während Birgit mit Wallace auf dem Sandplatz war. Nachdem sie wieder oben am Stall waren, hat Birgit Wallace noch abgewaschen und die Hufe sauber gemacht, was der richtig genossen hat. Allen anderen Pferden geht es auch gut, sie sind viel auf der Weide, kommen aber immer gleich zum Stall, wenn wir da sind.

Sonntag 11. August 2013

Paul, Georgie und Eddie waren spazieren und mit Giza war ich im Auslauf und habe Leckerchensuchspiele mit ihr gemacht. Lena war mit Eddie, einem Pensionshund, spazieren und hat ihn anschließend noch gebürstet, was er sehr genossen hat und Elke war lange mit Paul spazieren, während Sandra mit Georgie gegangen ist, der heute sehr entspannt war. Die vielen Fahrradfahrer haben ihn kaum interessiert, er hatte sogar die Ruhe, sich ausgiebig zu wälzen! Die anderen Hunde waren auch viel im Hof und in den Ausläufen.

Am Morgen war Frau Schatz zum Kuscheln bei Bella, Idefix und Armani. Anschließend war sie noch bei Paul, der ihren Besuch wie immer toll fand und ihre Streicheleinheiten sehr genossen hat.

Findus und Higgins haben jeder ein Stück getrocknete Rinderkophaut im Auslauf bekommen. Die beiden waren eine gefühlte Ewigkeit damit beschäftigt und danach richtig erschöpft vom Festhalten und Nagen.

Katja und Minsi waren zum Kuscheln bei Alfi und Toni. Die beiden waren jedoch so aufgedreht, dass Katja und Minsi wieder aus dem Zimmer mussten, damit sich Alfi und Toni wieder beruhigen konten. Ersatzweise sind die vier dann in den Auslauf gegangen, wo es besser ging. Die Vorkontrolle bei den Interessenten von Toni und Alfi war positiv, so dass die beiden am 10. September umziehen können.

Nachdem Berti sich gestern von uns sein Geschirr nicht anziehen lassen wollte, haben wir es heute nochmal probiert und Michi hat es dann geschafft. Was wir dann festgestellt haben ist, dass er ganz entzündete Pfoten hat, die wir morgen von unserer Tierärztin anschauen lassen müssen.

Samstag, 10. August 2013

Cheyenne, Bella, Idefix, Armani, Georgie, Toni und Afli waren spazieren. Gleich morgens war Lena mit Georgie unterwegs, der den Spaziergang allerdings kaum genießen konnte, weil Horden von Radfahrern unterwegs waren, so dass ständig ausweichen musste und kaum zur Ruhe kam.

Silja hat mittags eine Leckerliesuche für Henry in Auslauf 5 vorbereitet, die er mit großer Freude abgesucht hat. Am Zaun hat er sich mit Elfie angefreundet, die beiden haben sich immer wieder beschnuppert und sind gemeinsam auf und ab gelaufen.

Am Mittag waren viele Helfer von der Ausbildungsgruppe da. Toni und Alfi waren mit Lara und Marion spazieren. Die beiden waren super brav und haben den Ausflug richtig genossen. Sandra und Minsi waren bei Susanna, Giselle, Sunny und Dennis zum Kuscheln im Auslauf. Giselle und Sunny haben sich riesig gefreut und haben sich sofort zu ihnen gesetzt und Küßchen verteilt. Nach einiger Zeit ist sogar Dennis zu Sandra gegangen, hat sie interessiert abgeschnuppert und sich dann auch von ihr streicheln lassen. Susanna hat das ganze Treiben aus sicherer Entfernung beobachtet. Bella, Idefix und Armani waren mit Sandra, Katja und Minsi spazieren. Kurz nachdem sie losgegangen sind ist Armani unter den Stacheldrahtzaun geschlüpft und hat sich dann aus dem Geschirr gewunden. Zum Glück ist er nicht weggerannt, sondern hat sich an Bella und Idefix orientiert und so sind sie im Gänsemarsch die paar Meter zurück zum TierHeim gegangen, wo Armani völlig erleichtert zum Tor herein gerannt ist und froh war, wieder in seinem gewohnten Umfeld zu sein. Dann sind Katja und Sandra mit Bella und Idefix noch mal los und alles hat gut geklappt.

Orsa wollte am Abend wieder nicht in ihr Zimmer. Viel lieber liegt sie im Auslauf und beobachtet alles. Silja hat nach vielen anderen Versuchen ihre Aufmerksamkeit mit einer Portion Fleisch (obwohl sie Abendessen ja schon hatte) bekommen und Orsa hat sich gaaaaaanz langsam in ihr Zimmer bewegt.

Berti geht es schon etwas besser. Er weint nicht mehr ganz so viel und ist glücklich und ausgelassen, wenn er bei uns im Hof sein darf. Seine Pfoten scheinen wund zu sein, er läuft wie auf rohen Eiern, will sich aber (noch) nicht untersuchen lassen. Wir werden am Montag mit ihm zum Tierarzt fahren.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Sie genießen es , viel draußen zu sein.

Freitag, 09. August 2013

Leider waren heute nur Cheyenne und Paul spazieren und die anderen Hunde waren auch immer nur kurz in den Ausläufen und im Hof, weil es den ganzen Tag geregnet hat. Der Natur hat der Regen allerdings sehr gut getan - und uns nach der langen Hitze auch. Elisabeth war lange mit Cheyenne unterwegs, der der Regen gar nichts ausgemacht hat. Minsi war mit Paul spazieren, der ein Mäntelchen anhatte. Anschließend hat sie ausgiebig mit ihm gekuschelt. Paul hat die Aufmerksamkeit heute richtig genossen und wollte Minsi gar nicht gehen lassen .

Am Nachmittag kamen Thomas und Martha zu Hope und Cheyenne und haben die beiden - und Giza natürlich - mit Leckereien verwöhnt. Heute gab es getrocknetes Rentierfleisch! Giza hat sich wegen des Gewitters furchtbar aufgeregt, sie hat den Donner angebellt und ist permanent am Zaun hochgesprungen... Nach dem Gewitter ist sie ganz erschöpft im Zimmer eingeschlafen.

Henry war viel mit Silja im Hof und war durch das Gewitter sehr unruhig. Er ist nur umher gerannt und hat lange gebraucht, um sich zu beruhigen. Silja hat ihm zurück im Zimmer ein großes Stück Rinderpansen gegeben, damit er sich durch das Kauen runter fahren konnte, was auch halbwegs funktioniert hat.

Idefix fand das Wetter wieder so furchtbar, dass er nur sehr widerwillig in den Hof gekommen ist. Bella, Armani und Bobo hingegen stört der Regen gar nicht, Bobo hat alles interessiert abgeschnuppert und Bella und Armani sind wie immer spielend herumgeflitzt.

Georgie hatte heute leider wieder Durchfall, wobei wir denken, dass das durch seine Gewitterangst begründet war. Der arme Kerl fürchtet sich so sehr vor Blitz und Donner, dass er versucht, sich hinter seiner Couch zu verstecken... Wir haben uns zu ihm gesetzt und ihn beruhigt, was aber nur wenig geholfen hat.

Toni und Alfi sahen aus wie begossene Pudel mit ihrem langen, nassen Fell, nachdem sie eine Hofrunde gedreht haben. Irgendwie ganz niedlich. Natürlich haben wir sie mit Handtüchern trocken gerubbelt, als sie zurück in ihr Zimmer gingen, was ihnen gut gefallen hat. Am Sonntag findet die Vorkontrolle bei ihren Interessenten statt. Drückt mal die Daumen, dass alles o.k. ist.

Evelyn war lange zum Helfen da. VIELEN DANK, Evelyn!

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Isabella hat wieder etwas abgenommen, was uns gar nicht gefällt, weil sie eh` schon so dünn ist. Ansonsten ist sie aber munter, und so haben wir einfach die Ration ein wenig vergrößert und hoffen, dass sie dadurch wieder zunimmt.

Donnerstag, 08. August 2013

Heute war es endlich etwas kühler, die Temperaturen sind bei 26 - 28°C stehen geblieben, welche Freude! Paul, Georgie und Rudi waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Besonders Hope und Cheyenne haben es richtig genossen, dass es etwas kühler geworden ist und waren lange im Auslauf.

Carola war mit Paul, Georgie und Rudi spazieren und Orsa hatte eine Leckerliesuche im Auslauf und hat mit Michi gekuschelt. Auch sie geniesst es, dass die Luft wieder etwas kühler geworden ist.

Henry war total angenervt von Findus, der ihn am Zaun immer anpöbelt. Wir haben Findus und Higgins dann in Auslauf 1 gebracht, während Henry im Auslauf 5 war, damit er seine Ruhe hat.

Als ich heute im Dorf unterwegs war, bin ich an einem Hendl-Stand vorbei gekommen. Normalerweise meide ich die als Vegetarierin ja, aber diesmal bin ich hingegangen und habe ein halbes Hähnchen für meine Freundin Giza gekauft. Als ich damit duftend und noch warm bei ihr ankam, war sie natürlich schwer begeistert! Einige der Stücke haben Lothar und Lena ihr mit der Gabel durch den Zaun gegeben, die anderen gab`s von mir für Übungen an den Geräten bzw. still halten beim Zupfen von losen Fellflecken.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben am Zaun Bekanntschaft mit Berti gemacht. Armani hat erst kurz gebellt, Berti dann aber freundlich beschnuppert und begrüßt. Idefix hat keine Notiz von Berti genommen, Bobo war wie immer total freundlich und Bella hat erstmal versucht, ihn zu erschrecken. Als Berti aber nicht auf ihr Gebelle eingestiegen ist, haben sich die beiden beschnuppert und Bella ist dann wieder gegangen.

Am Nachmittag hat Berti Michi bei den Putzarbeiten begleitet. Erst waren ihm Staubsauger und Wischzeug etwas unheimlich, er hat sich aber schnell daran gewöhnt und lag dann immer neben der jeweiligen Zimmertür, während Michi die Zimmer geputzt hat. Er war einfach froh, dabei sein zu dürfen. Alleine im Zimmer weint er immer noch sehr viel.

Susanna, Dennis, Giselle und Sunny waren lange im Hof mit uns. Sunny hat ein Hartgummispielzeug gefunden, das er vor sich hergeworfen hat, um es dann wieder zu fangen. Dennis und Giselle haben miteinander gespielt und Susanna hat vorsichtig den Hof erkundet und abgeschnuppert.

Georgie war am Abend mit Carola unterwegs. Nachdem es heute kühler war, waren weniger Radfahrer unterwegs. Als aber einer von hinten gekommen ist, den Carola nicht bemerkt hatte, weil die Autobahn so laut war, hat er sich mächtig erschrocken und den Radfahrer angebellt.

Alfi wollte nicht aus dem Auslauf zurück ins Zimmer. Sie hat die kühle Luft sichtlich genossen und es sich unter dem Kletterturm gemütlich gemacht. Also haben wir sie noch eine Zeit im Auslauf gelassen und sie dann kurz bevor der Regen anfing mit Geschirr und Leine ins Zimmer gebracht.

Mittwoch, 07. August 2013

Cheyenne, Paul, Georgie, Eddie und Rudi waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Es war nicht mehr ganz so heiß wie in den letzten Tagen, aber immer noch sehr schwül. Cheyenne war mit Tim unterwegs, der wieder mit ihr zum Baden gegangen ist. Hope hat in der Zwischenzeit einen Kauknochen im Auslauf bekommen, der ihm das Warten auf Cheyenne erleichtert hat. Lena war mit Paul spazieren, der neugierig alle Wegesränder inspiziert hat und sehr ausgeglichen und zufrieden ins TierHeim zurück kam. Und Michi und ich waren mit Giza an der Wasserstelle, wo sie Würstchen gefischt hat.

Heute ist Berti bei uns eingezogen. Ein netter, freundlicher, sehr verträglicher 14 Monate alter Berner Sennen-Rüde, für den seine Halter leider keine Zeit mehr hatten und ihn deshalb abgegeben haben. Am Abend hat er viel geweint, weshalb sich Michi zu ihm gesetzt hat, um ihn zu beruhigen, was für kurze Zeit auch gut funktioniert hat. Nach einer Stunde hat er dann aber leider wieder begonnen zu weinen, der arme Kerl. Wir sind aber sicher, dass er sich gut eingewöhnen wird. Außerdem bekommt er bald eine junge Maremma-Hündin als Zimmergenossin, damit er nicht mehr so alleine ist.

Henry war heute nicht gut drauf, er wirkte deprimiert und frustriert. Gestern Abend gab es leider einen Beißvorfall mit einer Helferin, die ihn aus dem Auslauf gelassen hat und ins Zimmer bringen wollte. Irgendwie gab es ein Missverständnis zwischen ihr und Henry, jedenfalls wurden seine alten Ängste wieder getriggert und er hat zugebissen. So schlimm dies für die Helferin ist - der wir an dieser Stelle nochmals gute Besserung wünschen! -, so schlimm ist es auch für Henry, der ja nicht aus Spaß und Freude zubeißt, sondern weil er glaubt, um sein Leben kämpfen zu müssen. Wir hoffen, er fängt sich in den nächsten Tagen wieder.

Orsa wollte wieder im Auslauf übernachten und hat sich nur mit viel Überredungskunst ins Zimmer bringen lassen. Wir wollten sie nicht draussen lassen, weil Unwetter angesagt waren. Letztendlich ist sie doch ins Zimmer gegangen, weil dort ein großer Knochen auf sie gewartet hat.

Idefix war das Wetter erst zu heiß, dann zu stürmisch. Er wollte nicht draußen bleiben. Nur kurz raus zum Pinkeln und wieder rein ins Zimmer. Armani und Bella macht das Wetter gar nichts aus. Die beiden spielen und toben ohne Ende. Auch Bobo fängt jetzt an gelegentlich mit den beiden mit zu spielen.

Findus und Higgins haben wieder Mal den Wasserhahn in ihrem Zimmer aufgemacht und eine riesige Poolparty veranstaltet. Als Michi ins Zimmer kam, saßen beide pitschnaß, aber glücklich in einer riesigen Wasserlache mitten im Zimmer.

Toni und Alfi waren gerade im Auslauf, als Berti angekommen ist. Toni ist, wie immer, wenn er einen neuen Hund sieht, bellend zum Zaun gestürmt. Berti hat den Kopf zur Seite gedreht und als das noch zu wenig Beschwichtigung war, hat er Toni den Rücken zugedreht und sich hingesetzt. Alfi fand Berti total interessant, die beiden haben sich lange am Zaun beschnüffelt.

Susanna, Giselle, Dennis und Sunny waren wieder viel in dem Auslauf, der an ihr Zimmer grenzt. Susanna genießt es sehr unter dem Baum zu liegen und das Treiben der drei kleinen zu beobachten. Wenn wir die Zimmertür aufmachen, kommt sie aber freudig angerannt. Sie genießt die Streicheleinheiten und hat heute sogar Küßchen an uns verteilt. Total niedlich!

Im Stall ist alles in Ordnung. Die Pony`s geniessen es, den halben Tag draußen bleiben zu dürfen und wirken richtig glücklich und zufrieden.

Dienstag, 06. August 2013

Cheyenne, Paul, Orsa, Bob, Rudi, Toni und Alfi waren spazieren. Cheyenne war lange mit Miriam unterwegs und dabei auch schwimmen, was sie ja sehr liebt. Hope hat es sich zwischenzeitlich im kühlen Zimmer bequem gemacht. Am Nachmittag war Elisabeth bei den beiden zum Kuscheln.

Giza war wieder an ihrer Wasserstelle, anschließend habe ich im Auslauf noch etwas mit ihr gekuschelt und Paul war mit Alexandra unterwegs. Er war richtig gut drauf während des Spaziergangs und kam zufrieden ins TierHeim zurück.

Abends, als es etwas kühler wurde, ist Michi mit Orsa auf die große Wiese gegangen. Michi hat für Orsa Leckerlies im Gras und auf kleinen Büschen versteckt und Orsa hatte einen riesen Spaß dabei, diese zu suchen. Natürlich haben die beiden auch einen kleinen Zwischenstopp zum Kuscheln gemacht, bevor sie wieder zurück zum TierHeim gefahren sind.

Armani und Bella haben beim Spielen ihr Zimmer auf den Kopf gestellt und Rennspiele durch den Auslauf bis zur Zimmertür und wieder zurück veranstaltet. Zwischendurch, wenn die Puste ausging, wurden immer wieder Pausen für Schnauzenzärtlichkeiten eingelegt und dann ging es wieder weiter. Idefix war es wieder viel zu warm, so hat er es vorgezogen, im kühlen Zimmer zu bleiben und nur gelegentlich kurz rauszugehen um seine Geschäfte zu erledigen. Und Bobo hat gemütlich unter einem Baum im Auslauf geschlafen.

Heute morgen hat sich Findus im Auslauf den Fuß etwas vertreten. Er hat kurz aufgejault und dann kurzfristig gehinkt. Wir haben seinen Fuß untersucht, aber keine Verletzung gefunden und schon nach kurzer Zeit war wieder alles in Ordnung. Jedenfalls konnte er am Nachmittag schon wieder ausgiebig spielen. Findus und Higgins sind mit Flocke im Auslauf herumgetobt und haben gemeinsam geplantscht. Einer nach dem anderen ist in das Wasserbecken gesprungen, dann wieder raus, eine Runde durch`s Gehege gerannt und wieder rein ins Becken. Total süß!

Georgie war ausgesprochen gut drauf. Hat viel mit uns im Hof gekuschelt und einfach glücklich ausgeschaut. Als am Vormittag seine Heilpraktikerin kam, hat er sich richtig gefreut. Und sie sich auch, denn sie konnte feststellen, dass es Georgie schon viel besser geht. Als am Abend ein heftiges Gewitter aufzog, hat er sich wieder zuerst unter ein paar Büschen versteckt und es hat uns einige Überredungskunst gekostet, ihn ins Zimmer zu lotzen. Er hat wirklich wahnsinnige Angst vor Gewitter.

Susanna, Giselle, Dennis und Sunny haben mit Michi im Auslauf gekuschelt. Susanna passt immer auf ihre drei kleinen auf. Heute hat sie sogar Giza, die im Nachbarauslauf war, gezeigt, dass die kleinen tabu sind, indem sie sie vom Zaun vertreiben wollte. Giza ist aber ganz cool geblieben und hat sich nicht provozieren lassen.

Toni und Alfi waren mit Michaela und Alexandra unterwegs. Die beiden waren trotz der vielen Radfahrer total entspannt und zufrieden, draußen sein zu können. Am Abend saßen sie wieder am Balkon und haben ruhig das Gewitter beobachtet. Die beiden haben null Angst vor Blitz und Donner!

Burkhard hat uns Futterdosen, Flocken und Pferdeleckerlies für Paul und Georgie vorbeigebracht, die Miriam gespendet hat. DANKE, Miriam! Und Alexandra hat für Orsa jede Menge Leckerlies gespendet und auch für Paul und Georgie Pferdeleckerlies mitgebracht. AUCH DIR VIELEN DANK, Alex!

Montag, 05. August 2013

Paul, Findus, Higgins, Georgie, Rudi und Cheyenne waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Henry hat Leckerlies im Auslauf gesucht, die wir für ihn versteckt hatten. Anschließend hat er sich auf ein Podest gelegt und sich das Treiben im Hof angeschaut.

Thomas und Martha waren zum Vertrauensaufbau bei Hope und Cheyenne. Die beiden haben sich riesig gefreut und natürlich hat auch wieder Giza jede Menge Leckerlies abgekriegt. Mit Giza waren Michi und ich am Abend noch an der Wasserstelle, wo sie wieder Würstchen aus dem Wasser gefischt hat.

Tim hat mit Paul einen Ausflug in den Wald gemacht, weil es dort kühler ist. Paul fand es total spannend, einen neuen Spazierweg zu erkunden.

Bobo war total cool drauf heute. Obwohl viele Leute im Hof waren, hat er völlig entspannt im Auslauf gelegen. Bella, Idefix und Armani in den Auslauf zu bringen, hat heute richtig viel Zeit gekostet, weil die drei jeden Besucher der animal learn Ausbildungsgruppe begrüßen mussten, bevor sie sich dann entschließen konnten, weiter zu gehen.

Findus hat am Vormittag einen Ausflug mit Alex gemacht. Während des Spaziergangs hat er sich ein Mal kurz erschrocken, als ein Zug vorbei fuhr. Als Alex ihn in den Arm genommen hat, hat er sich aber schnell wieder beruhigt. Am Nachmittag war Tim zuerst mit Higgins und anschließend mit Findus unterwegs, was beiden richtig Spaß gemacht hat - und Tim auch.

Susanna, Giselle, Dennis und Sunny waren lange in dem Auslauf, der direkt ihrem Zimmer angeschlossen ist. Bei den vieren hat man das Gefühl, dass sie es richtig genießen, selbständig entscheiden zu können, ob sie rausgehen oder im Zimmer bleiben wollen.

Georgie hatte viel Besuch: Alexandra, Miriam und Michaela waren jeweils lange bei ihm zum Kuscheln. Die viele Aufmerksamkeit und Kuschelzeit hat ihm richtig gut getan. Am Abend lag er ganz entspannt auf seiner Couch, hat den Kopf im Kissen vergraben und seelenruhig geschlafen.

Die Interessenten von Toni und Alfi waren wieder zu Besuch und haben sich von den beiden verabschiedet, weil sie wieder nach Hause in den hohen Norden von Deutschland fahren mussten. Anfang September werden sie wieder kommen und dann dürfen Toni und Alfi ins neue Zuhause umziehen. Die Vorkontolle macht eine befreundete Trainerin nächste Woche.

Evelyn war zum Helfen da und hat vor allem bei der Abendrunde Michi vertreten. DANKE Evelyn, dass Du immer für uns und unsere Schützlinge da bist! Und ebenfalls ein DANK an Ilona, die uns Pferdeleckerlies für Paul geschickt hat!

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Die Ponys dürfen jetzt schon zwei Stunden täglich auf ihre kleine Weide, auf der nur ganz altes Gras steht, das wenig Eiweiß enthält. Die beiden freuen sich immer sehr, wenn wir den Zaun öffnen und sie vom Paddock auf`s Gras dürfen. Sie schauben dann ganz aufgeregt, was sehr niedlich ist.

Sonntag, 04. August 2013

Paul, Georgie, Bob und Eddie waren spazieren. Henry hatte eine Leckerliesuche im Auslauf und hat dort ausgiebig mit Michi gekuschelt. Er war heute richtig gut drauf und hat die ganze Zeit gelacht. Am Nachmittag hat er von Gabi Leckerlies durch den Zaun bekommen, später hat er sie im Direktkontakt ohne Zaun kennengelernt. Er hat sie kurz abgeschnuppert, nachdem sie aber keine Leckerlies mehr einstecken hatte, war sie eher uninteressant und so ist er ganz entspannt weiter gegangen.

Hope und Cheyenne waren viel im Hof mit uns. Hope hat ein Leckerlie von Gabi genommen und war dann ganz stolz und erleichtert, dass er sich das getraut hat. Total niedlich.

Giza hat sich bei dem Gewitter in der vergangenen Nacht unheimlich aufgeregt und ist auf ihrer Terrasse unentwegt am Zaun hoch gesprungen und hat den Himmel angebellt. Heute war sie deshalb so müde, dass sie sich kaum überreden ließ, aus dem Zimmer zu gehen. Am Nachmittag, als neuerlich ein Gewitter aufzog, hat sie dann wieder den Himmel angebellt und ist herumgesprungen…. entsprechend müde wird sie morgen sein. Leider bringen die Gewitter aber keinen Regen, so dass die Pflanzen, der Rasen, die Bäume noch immer ganz trocken sind.

Paul war am Vormittag mit Sandra, die zum Probearbeiten da war, und Gabi spazieren und am späten Nachmittag, als das Gewitter vorbei war, ist er noch eine Runde mit Lena unterwegs gewesen, die heute mit Wanda zum Helfen gekommen ist. Wanda und Lena werden uns bis 13. August unterstützen und ermöglichen Silja und Michi so, ein paar freie Tage zu nehmen DANKE AN EUCH BEIDE!!!

Orsa war am Abend lange im Auslauf, weil sie so gern in unserer Nähe ist und wir mit unseren Hunden im Hof gesessen sind. Nachdem sie uns eine Weile zugeschaut hatte, ist sie eingeschlafen. Als Michi sie so gegen 23:30 Uhr geweckt hat um sie ins Zimmer zu bringen, hat sie ganz schlaftrunken geschaut, so als wollte sie sagen "Ich würd so gern hier draußen schlafen.". Nachdem der Himmel aber noch sehr wolkendurchzogen war, hat Michi sie doch lieber ins Zimmer gebracht. Vielleicht ist in den nächsten Tagen mal eine unwetterfreie lauwarme Sommernacht dabei, in der Orsa draußen schlafen kann.

Bella, Idefix, Bobo und Armani hatten Besuch von Frau Schatz, die wieder ausgiebig mit den dreien und anschließend noch mit Paul gekuschelt hat. Bobo war richtig cool, als Frau Schatz ins Zimmer kam. Normalerweise geht er anfangs immer raus und kommt etwas später, wenn ihm alles sicher erscheint, wieder rein, heute ist er einfach in seinem Körbchen liegen geblieben und hat die Kuschelei von Bella, Idefix und Armani beobachtet.

Findus und Higgins sind viel in den Ausläufen und im Hof herumgetobt. Unser Putzzeug haben sie mal wieder über den ganzen Hof verteilt und hatten ihren Spaß dabei zu beobachten, wie wir alles wieder eingesammelt haben.

Vor dem Gewitter hatte Georgie panische Angst. Beim ersten Donner war er gerade im Hof und hat sich sofort unter einem Baum verkrochen, unter dem er gar nicht mehr vorkommen wollte. Nur die gemeinsame Überredungskunst von Michi und Gabi konnte ihn letztendlich doch noch dazu bewegen, schnell ins Zimmer zu flitzen. Am Nachmittag war er mit Wanda spazieren, was super geklappt hat. Gelegentlich hat er halbherzig einen Radfahrer angebellt, war aber immer gut ansprechbar und hat sich durch die Radler nicht wirklich aus der Ruhe bringen lassen. Zurück im Zimmer hat er sich dann auf seine Couch gelegt, den Kopf in einem Kopfkissen vergraben und geschlafen. So süß!

Susanna genießt es, in Auslauf fünf zu liegen und Giselle, Sunny und Dennis beim Spielen zu beobachten und Toni und Alfi hatten wieder Besuch von ihren Interessenten. Zuerst waren die vier lange im Auslauf und haben dort gekuschelt und gespielt. Als am Nachmittag das Gewitter aufzog, haben alle vier nebeneinander auf dem Balkon gesessen und ganz entspannt die Blitze angeschaut. Es war schön zu sehen, wie vertraut sich die vier bereits jetzt sind.

Gabi hat heute ihr Praktikum bei uns beendet. Schade, dass sie wieder abreisen muss. Sie war eine super Unterstützung für unser Team, hatte einen sehr angenehmen Umgang mit den Hunden und hat unser Team echt bereichert. DANKE GABI, es würde uns freuen, wenn Du wieder mal kommen würdest!

Samstag, 03. August 2013

Cheyenne, Bob, Paul und Georgie waren trotz großer Hitze spazieren, alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Die Hitze macht nicht nur uns zu schaffen, sondern auch den Hunden, die alle mehr in der Gegend herum liegen, als dass sie sich bewegen. Cheyenne war aber lange mit Tim spazieren. Tim hat erzählt, dass Cheyenne ihm ganz genau gezeigt hat, wo er lang gehen muss, damit sie zum Wasser und zum Plantschen kommen. Sie hat das Bad sichtlich genossen und ist ganz entspannt und abgekühlt zum TierHeim zurück gekommen. Hope hat in der Zwischenzeiten einen neuen Zimmerkollegen, eine Grille, beobachtet und beschnuppert, was er sehr spannend fand.

Henry hat sich über Streicheleinheiten in der schattigen "Kletterburg" in Auslauf 2 gefreut. Er liebt es, dort zu liegen, weil er von da aus den besten Überblick über den Hof hat. Am Zaun hat er Leo und Alaska kennengelernt, vor allem Alaska findet er total süß.

Giza war wieder beim Plantschen an der Wasserestelle und hat Wurststücke gefischt, die wir ihr in den Bach geworfen haben, worin sie inzwischen sehr geschickt geworden ist.

Paul hatte Besuch von Gabi aus Österreich, die lange mit ihm gekuschelt hat. Er wär am liebsten in sie hinein gekrochen, so sehr hat er die Streicheleinheiten genossen. Anschließend waren die beiden noch spazieren, was Paul wie immer sehr genossen hat.

Orsa war während wir gefrühstückt haben im Auslauf und hat uns ganz entspannt mit einem breiten Grinsen im Gesicht zugeschaut. Sie liebt es einfach dabei zu sein. Am Nachmittag war Michi noch zum Kuscheln mit ihr im Auslauf. Am Abend, als ein Gewitter aufzog, war sie sehr nervös. Orsa und Giza hassen Gewitter.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Hof. Bobo hat wieder versucht, ein Versteck für ein gefundenes Spielzeug zu finden. Aber keines war sicher genug. Also hat er es immer wieder von einer Stelle zur anderen getragen. Immer, wenn er wieder das Gefühl hatte, Bella oder Armani hätten auch nur ein kleines bißchen Wind davon bekommen, wo er es abgelegt hatte, hat er es wieder geholt, an die nächste Stelle getragen und versucht, es einzugraben. Idefix, Bella und Armani haben sich in den Schatten gelegt und einer nach dem anderen Streicheleinheiten eingefordert.

Findus und Higgins haben mit Leo und Alaska (zwei Pensionshunden) am Zaun gespielt. Immer wieder hat Alaska die beiden mit Vorderkörpertiefstellung zum Rennen aufgefordert, was die beiden natürlich gerne mitgemacht haben.

Georgie hat eine seiner Mahlzeiten im KONG bekommen, was er total spannend fand. Beim Bearbeiten des KONG`s hat er sich richtig entspannt und als er schließlich leer war, ist er seelenruhig eingeschlafen. Am Nachmittag hatte er Besuch von Miriam, die zuerst mit ihm spazieren gegangen ist und dann lange mit ihm im Zimmer auf seiner Couch gekuschelt hat. Er hat sich riesig gefreut Miriam zu sehen und war glücklich über die Streicheleinheiten.

Susanna, Giselle, Dennis und Sunny finden den Auslauf, der ihrem Zimmer vorgelagert ist, total cool. Susanna liegt ganz entspannt unter dem Baum im Auslauf und genießt den Schatten, während die drei Kleinen immer wieder ins Zimmer flitzen, eine Runde durch die Betten springen und wieder rausrennen. Das ging eine ganze Weile so, bis sie sich schließlich zu Susanna unter den Baum gelegt haben. Total niedlich!

Toni und Alfi hatten Besuch von sehr netten Interessenten aus Norddeutschland, die lange mit ihnen im Auslauf waren, mit ihnen gekuschelt und gespielt haben und sie dann auch noch bürsteten. Toni und Alfi waren total entspannt und haben richtig zufrieden gewirkt. Morgen kommen die Interessenten nochmals, um weiter Kontakt mit Toni und Alfi aufzubauen.

Wir haben schon erste Nachrichten aus dem neuen Zuhause von Marie und Luise bekommen. Die beiden haben letzte Nacht gleich das Bett ihrer Halter erobert und gekuschelt und gekuschelt und gekuschelt, bis sie eingeschlafen sind. Um halb zwei Uhr nachts haben sie ihre Leute wieder geweckt zum Weiterkuscheln. Morgens um halb sechs haben sie ihr Frühstück bekommen und sind dann kurz in den Garten zum Pieseln gegangen. Dann wollten die beiden aber wieder ins Bett.

Freitag, 02. August 2013

Heute war wieder ein unglaublich heißer Tag, zum Spazierengehen viel zu warm, abgesehen davon, dass alle Wege links und rechts vom TierHeim so mit Radfahrern zugepflastert sind, dass es für die meisten Hunde mehr Stress als Erholung bedeuten würde, unseren geschützten Innenhof und die Gehege zu verlassen. Deshalb waren in den kühlen Morgenstunden nur Paul und Georgie spazieren. Tagsüber waren die Hunde im Hof oder in den Ausläufen, meist im Schatten eines Baumes und haben vor sich hin geträumt.

Henry hat sein neues Zimmer bezogen. Er wohnt jetzt zwischen Orsa und Georgie und fühlt sich pudelwohl dort. Er genießt den Sichtkontakt mit Orsa, die er immer wieder neugierig durch die vergitterte Zimmertür beobachtet. Mit Georgie versteht er sich auch sehr gut. Die beiden haben sich kurz an der Abtrennung auf der Terrasse beschnuppert und das war`s.

Orsa war auch total entspannt, als sie ihren neuen Zimmernachbarn entdeckt hat. Für sie und Georgie wird es jetzt viel ruhiger, weil Findus und Higgins ins ehemalige Zimmer von Henry gezogen sind. Normalerweise versuchen wir die Hunde so wenig als möglich umzusiedeln, aber es war wichtig, dass Findus und Higgins nicht mehr neben Georgie wohnen, weil vor allem Findus Georgie immer wieder angepöbelt hat und Georgie dadurch oft gestresst war, was für seinen Heilungsprozess natürlich nicht besonders förderlich ist.

Findus und Higgins haben das Eckzimmer direkt an der Strasse bezogen. Für die beiden ist das ganz besonders spannend, weil man von der Terrasse aus einen super Blick auf die Straße hat und genau beobachten kann, wer vom oberen Stock in den Auslauf oder zurück gebracht wird.

Giza war im Auslauf 2 und hat an ihrem Loch weitergebuddelt. Am Abend war sie total entspannt in ihrem Zimmer gelegen und hat seelenruhig geschlafen. Ich konnte sie leider nur kurz besuchen, aber das schien ihr nicht viel auszumachen.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren nicht dazu zu bewegen, lange draußen zu bleiben. Sogar Bella, die normalerweise stundenlang in der Sonne liegt, hat es vorgezogen wieder ins kühle Zimmer zu gehen.

Georgie war viel im Hof mit uns. Er war total süß verkuschelt und hat gestrahlt, wenn er auf der Couch im Hof liegen durfte. Er genießt unsere Gesellschaft sehr.

Marie und Luise sind in ihr neues Zuhause umgezogen. Die beiden haben sich riesig gefreut als ihre Halter gekommen sind und sind wie selbstverständlich ins Auto gesprungen. Wir sind sicher, die beiden werden in ihrem neuen Zuhause ein wunderschönes Leben haben und wir wünschen ihnen und ihrer zwei- und viebeinigen Familie alles Gute!

Susanna, Giselle, Sunny und Dennis durften vom 1. Stock ins Erdgeschoß übersiedeln und wohnen jetzt in Marie und Luise`s ehemaligen Zimmer. Sunny und Giselle haben vor Freude sofort eine Ehrenrunde durch das Zimmer gedreht und es sich dann in ihrem Bettchen gemütlich gemacht. Dennis war erst etwas skeptisch, hat aber, nachdem er Sunny und Giselle beobachtet hatte, auch ein bequemes Plätzchen gewählt und erstmal geschlafen. Susanna hatte anfangs etwas Schwierigkeiten ins neue Zimmer zu gehen, als sie dann aber die große Terrasse gesehen hat, war auch die erfreut und hat es sich gleich draussen auf der Decke gemütlich gemacht.

Für Toni und Alfi war es wieder viel zu warm. Die beiden waren sehr ruhig in den Ausläufen. Nicht einmal als Bob Toni angepöbelt hatte, hat dieser reagiert.

Im Pferdestall läuft soweit alles in geregelten Bahnen. Sternchen und Isabella freuen sich immer riesig, wenn sie auf die Koppel dürfen. Die großen Pferde hätten am Nachmittag die Möglichkeit gehabt auf die Wiese zu gehen, haben aber den kühlen Stall vorgezogen. Birgit hat allen Pferden die Hufe ausgeputzt und war mit Lanzelot und Lifrase am Sandplatz.

Donnerstag, 01. August 2013

Paul und Georgie waren spazieren, den anderen Hunden war es wieder viel zu heiß und sie haben es vorgezogen, auf Schattenplätzen im Hof und in den Ausläufen zu dösen, sofern sie überhaupt aus dem Zimmer wollten. Nur Paul war total agil, wollte die ganze Zeit während des Spaziergangs herumsausen und alles erkunden, richtig quirlig. Georgie hingegen war sehr entspannt und ruhig beim Spaziergang, er war nur am Schluss total aufgeregt, weil ein Auto sehr schnell und dicht an ihm vorbei gefahren ist...

Für Henry und Orsa haben wir jeweils eine Leckerlisuche im Auslauf vorbereitet und mit Giza habe ich wieder Ottosson-Spiele gespielt, die sie ziemlich schnell durchschaut. In den letzten ein bis zwei Wochen hat sie ganz schön zugenommen, wir müssen unbedingt darauf achten, dass sie wieder abnimmt.

Hope und Cheyenne waren viel im Hof. Silja hat Cheyenne gebürstet, was am Anfang auch gut ging, nur als es an die unangenehmen Stellen wie Bauch und Brust ging, hat Cheyenne sehr deutlich gezeigt, dass sie das jetzt nicht möchte!

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Auslauf. Bei Idefix hat`s wieder einige Überredungskünste gebraucht, ihn aus seinem Zimmer zu locken, letztendlich hat nur Fleischwurst geholfen. Bobo hingegen ist gern draußen. Er hat sich ganz entspannt in die Sonne gelegt, die Augen geschlossen und einfach genossen.

Findus und Higgins waren heute sehr verschmust. Wir waren mit ihnen im Auslauf und nach kurzen Freudensprüngen haben sie sich an unsere Beine geschmiegt und die Streicheleinheiten genossen.

Susanna, Dennis, Giselle und Sunny fühlen sich bei uns richtig wohl. Susanna liegt im Auslauf immer unter dem Kletterturm und döst vor sich hin. Dennis passt auf, dass er alle Radfahrer oder Fußgänger, die am TierHeim vorbei kommen, verbellt. Sunny und Giselle spielen Fangen, klauen sich gegenseitig Spielsachen oder beobachten interessiert, was die anderen Hunde im Auslauf nebenan so treiben.

Toni und Alfi wurden wieder von Gabi gebürstet. Alfi hat es sehr gefallen, das unnötige Fell los zu werden. Toni war zu sehr damit beschäftigt, Löcher zu buddeln oder am Zaun mit anderen Hunden hin und her zu rennen.

Bei den Pferden ist soweit alles ok. Die Ponys dürfen ab sofort täglich zwei Stunden auf die Weide. Sie konnten ihr Glück kaum fassen, als Michi den Zaun zur Wiese geöffnet hat und haben sich sofort auf das Gras gestürtzt und unter`m Fressen zufrieden geschnaubt. Dem Bein von Wallace geht es schon viel besser. Er muss den Verband nur noch bis morgen tragen und darf auch schon wieder auf dem Paddock herumlaufen.

Mittwoch, 31. Juli 2013

Paul, Marie und Luise, Findus, Bob, Georgie, Higgins, Giselle, Dennis, Sunny, Susanna, Luna, Eddie und Cheyenne waren spazieren. Elisabeth war mit Cheyenne und Findus unterwegs. Cheyenne war wie immer überglücklich, als es losging, Findus ging auch fröhlich los, hat sich dann aber über einen Inlineskater derartig erschrocken, dass er nur noch zurück zum TierHeim wollte. Tim war mit Higgins unterwegs, der gerne draußen ist und super brav an der Leine läuft und Monika war mit Luna und Paul spazieren. Luna findet Kühe total unheimlich, während ihr die vielen Radfahrer total wurscht sind.

Frau Schatz war zum Kuscheln bei Bella, Idefix, Armani und Bobo und anschließend noch bei Luna. Alle Hunde haben sich über die Streicheleinheiten gefreut und Bobo zumindest über die Gesellschaft, denn anfassen läßt er sich ja von ihr noch nicht.

Anne war bei Paul und hat Physiotherapie mt ihm gemacht. Für Giza hat sie einen großen Rinderknochen mitgebracht, von dem Giza so begeistert war, dass sie nicht einmal mit mir in den Auslauf und zur Badestelle wollte! DANKE, Anne.

Orsa hat für sie versteckte Leckerlies im Auslauf gesucht und lange mit Michi gekuschelt. Später hat Gabi, unsere Praktikantin, mit ihr und Henry Annäherungsübungen am Zaun geübt, wozu sie Trockenfisch benutzt hat, der bei beiden sehr gut ankam. Da Giza heute keine Zeit für mich hatte, habe ich auch noch mit Henry am Zaun geübt, von mir hat er Fleischwurst bekommen, die er auch lecker fand. Später hat Michi noch lange mit ihm gekuschelt, was er immer seeehr genießt.

Herr und Frau Schubert waren zu Besuch bei Marie und Luise und haben viel mit den beiden gekuschelt, außerdem waren sie mit ihnen spazieren. Für uns haben sie wieder jede Menge Süßigkeiten mitgebracht. VIELEN, VIELEN DANK!

Toni und Alfi haben mit Lena, Janosch und Lilly (3 Pensionshunde) am Zaun Rennspiele veranstaltet und danach im Hof mit uns gekuschelt. Am Wochenende kommen ihre Interessenten, auf deren Besuch wir uns sehr freuen, weil sie am Telefon so nett klangen. Nun sind wir gespannt, wie das Zusammentreffen zwischen diesen beiden Menschen und Hunden verläuft.

Gabi war mit Sunny und Giselle unterwegs. Sunny läuft super an der Leine und fand den Spaziergang sehr interessant. Giselle war sehr aufgeregt und hat den Spaziergang gar nicht genießen können, weil so viele neue Eindrücke auf sie eingeprasselt sind. Mal schauen, ob es morgen schon besser läuft. Michi war mit Susanna und Dennis unterwegs. Die beiden laufen prima an der Leine. Susanna trottet einfach in geringem Abstand neben einem her. Dennis fand den Spaziergang super spannend und hat viel geschnüffelt. Die Kühe fand er total unheimlich! Vor allem, als eine der Kühe mal näher an den Zaun kam, hatte er richtig Angst. Aber als wir weiter gegangen sind war alles wieder in Ordnung. Susanna hat sich vor den Kühen so sehr erschrocken, dass sie am Retourweg nicht mehr bei ihnen vorbeigehen wollte. Mit gutem Zureden und vielen Leckerlies hat sie es dann aber doch geschafft.

Bei den Pferden gibt es halbwegs gute Neuigkeiten: Wallace hat die Nacht in der Box offensichtlich gut getan. Nachdem sein Bruder Lanzelot in der Box nebenan war, war er total ruhig und entspannt. Am Nachmittag war er wieder mit den anderen auf dem Paddock. Er belastet sein Bein wieder komplett, was allerdings auch am Schmerzmittel liegen kann, einzig die Drehbewegungen wirken etwas verhalten. Morgen kommt die Tierärztin und wird sich sein Bein nochmal anschauen und bei Sternchen und Isabella die Zähne kontrollieren und ggf. etwas abschleifen. Lifrase hat drei Schürfwunden am Körper, die Michi heute morgen wieder gereinigt und mit Wundcreme versorgt hat. Eventuell hat er sich diese Wunden zugezogen, weil er sich irgendwo hingelegt hat und nur mehr schwer hochgekommen ist. Isabella geht es viel, viel besser. Sie frisst wieder mit Genuß. Für Sternchen habe ich eine kleine Portion Mash mitgenommen, damit sie nicht immer zuschauen muss, wenn Isabella das leckere Zeug frißt. Sie war ganz außer sich vor Freude und hat die kleine Portion mit einem solchen Genuß gefressen, dass das Schmatzen durch den ganzen Stall zu hören war. Dabei hat sie vor Aufregung auch noch mit dem Huf aufgeschlagen! Sooo niedlich!

Dienstag, 30. Juli 2013

Heute war es noch einmal angenehm, so um die 25°C, also warm, aber nicht heiß. So sind Paul, Cheyenne, Georgie, Toni und Alfi gern spazieren gegangen.

Gabi war am Morgen mit Paul, Cheyenne und Georgie spazieren. Cheyenne fand es wieder so schön und interessant draußen, dass sie gar nicht mehr umkehren, sondern immer weiter laufen wollte. Georgie war schön entspannt unterwegs, nur die Fahrradfahrer haben ihn aufgeregt.

Georgie hatte Besuch von seiner Tierheilpraktikerin, die sehr zufrieden mit seinem Zustand ist. Wir behandeln ihn weiter mit den homöopathischen Mitteln, zusätzlich zu seiner schulmedizinischen Medikation.

Giza war mit mir im Auslauf, wir haben Ottosson-Spiele gespielt, die sie ziemlich schnell verstanden hat. Sie ist halt eine schlaue, meine Kleine.

Findus und Higgins haben sich am Zaun mit Susanna, Dennis, Giselle und Sunny angefreundet. Sunny, Findus und Higgins sind am Zaun auf und abgerannt und fanden sich gegensseitig total interessant. Zwischendurch hat Sunny es immer wieder geschafft, Giselle zum Spielen aufzufordern. Sie sind dann um die Baumstämme gerannt und haben Fangen gespielt.

Am Mittag war Lara zu Besuch und hat viel Zeit mit Toni und Alfi verbracht. Sie war lange mit den beiden spazieren und hat anschließend noch mit ihnen gekuschelt.

Marie und Luise hatten heute nur Unfug im Sinn. Sie waren lange im Hof und haben währenddessen die Kiste mit den Spielsachen vom Regal geholt, ausgeleert, im Hof verteilt und fein säuberlich in viele kleine Einzelteile zerlegt. Die beiden sind dabei so niedlich, dass man ihnen einfach nicht böse sein kann.

Gleich am Morgen haben wir unsere Futterlieferung bekommen. Gabi, Carmen und Silja haben die 3 Paletten Dosenfutter und Flocken gleich ins Lager verräumt, das jetzt wieder proppenvoll ist. VIELEN DANK an die Firma Bewital!

Als wir am Abend zum Stall fuhren, ist uns sofort aufgefallen, dass Wallace stark lahmt. Unsere Pferdetierärztin ist gleich gekommen und hat eine hochgradige Schmerzhaftigkeit am Gelenk festgestellt, von der noch unklar ist, welche Ursache die hat. Nun hat Wallace erst mal Boxenruhe und bekommt eine Schmerzmedikation. Sein Brunder Lanzelot steht in der Box daneben, weil Wallace sonst keine Ruhe gibt.

Montag, 29. Juli 2013

Cheyenne, Orsa, Paul, Findus, Higgins, Georgie, Toni, Alfi und Eddie waren spazieren, nachdem es zwar noch immer sehr warm, aber nicht mehr total heiß war. Georgie und Paul waren sogar zwei Mal unterwegs! Paul war zum Beispiel am Morgen mit Gabi und am Abend mit Carmen spazieren. Er hat es sehr genossen, mal wieder richtig lange unterwegs zu sein. Und am Abend war Gabi mit Higgins und Carmen mit Findus spazieren. Die beiden machen sich richtig gut an der Leine und sind auch draußen sehr aufmerksam, wenn man sie anspricht.

Am Vormittag hatte Henry eine Leckerlisuche im Auslauf 5. Er hat sie begeistert und sehr schnell abgesucht. Gabi, die diese Woche als Praktikantin bei uns ist, hat auch Annäherungsübungen am Zaun mit ihm gemacht und ihm dabei Leckerlis gegeben, die er gerne genommen hat.

Cheyenne war mit Sophia und ihrer Freundin spazieren. Am Abend war Thomas zu Besuch und hat Hope, Cheyenne und Giza mit Rinderpansen und Entenfleisch gefüttert. Zum Abschied bekommen die drei normalerweise immer ein Schweineohr, das Thomas heute aber nicht dabei hatte. Die drei haben so verdutzt drein geschaut, als Thomas "einfach so" gehen wollte, dass wir ihnen jeweils ein großes Stück Rinderstrosse gegeben haben. Daran haben sie dann glücklich und zufrieden herum gekaut.

Mit Giza war ich im Auslauf 4, der an ihr Zimmer grenzt. Ich habe sie ein wenig gebürstet und ihr Leckerchen im Gehege versteckt. Giza hat diese zwar gern genommen, aber insgesamt war ihr heute das Kuscheln wichtiger.

Am Abend war Michi mit Orsa unterwegs. Sie sind ein Stück rausgefahren und ein wenig gegangen, dann hat sich Orsa aber hingelegt und wollte nur die Ohren gekrault bekommen, damit war sie richtig glücklich.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Auslauf. Bobo hat sich heute von Michi das Kinn kraulen lassen, was sehr niedlich war. Bella und Armani sind durch den Auslauf gefetzt und auf dem Boden herum gekullert. Sie verstehen sich richtig super und haben immer viel Spaß zusammen!

Georgie war zwei Mal mit Gabi spazieren. Am Morgen war er noch etwas nervös und unruhig, was sich den Tag über aber gelegt hat. Beim Abendspaziergang hat er Grashüpfer und Schmetterlinge gejagt, total süß. Der Durchfall ist etwas besser, kommt zwischendurch aber immer mal wieder… aber das kriegen wir auch noch in den Griff.

Am Mittag war Gabi mit Toni und Alfi spazieren. Die beiden haben sich auch zu zweit super führen lassen. Sie waren sichtlich erleichtert, dass es heute nicht ganz so heiß war!

Auch unser Pensionshund Eddie war mit Gabi unterwegs. Da der kleine Mann erst heute angekommen ist, war ihm im TierHeim natürlich alles noch etwas fremd. Der Spaziergang tat ihm gut und er war danach auch viel entspannter.

Heute haben wir ein Paket mit einem sehr netten Brief und glutenfreien Nudeln für Georgie, einer Spende für`s TierHeim und leckeren Kekse für uns Mitarbeiter erhalten. VIELEN DANK, Michaela, wir haben uns sehr gefreut!

Sonntag, 28. Juli 2013

Spazieren war heute nur Paul, allen anderen Hunden war es bei knapp 40°C viel zu heiß.

Marie und Luise wurden am Morgen von Familie Schubert abgeholt und haben den Tag in ihrem zukünftigen Zuhause verbracht. Sie haben gespielt, geschlafen und gekuschelt, mit anderen Worten: Ein perfekter Hundetag! . Am Abend wollte Luise dann gar nicht mehr ins Auto einsteigen und zurück ins TierHeim fahren, was ein gutes Zeichen ist. Noch ein paar Tage, dann dürfen die beiden endgültig umziehen!

Toni und Alfi wurden wieder von Silja gebürstet und Susanna, Giselle, Dennis und Sunny waren viel im Auslauf. Giselle und Sunny haben total nett mit Toffee am Zaun gespielt. Sie sind hin und her geflitzt und haben Spielaufforderungen gemacht. Dennis war heute sehr verschmust und ist Silja immer wieder auf den Schoß gesprungen. Auch Susanna wollte nur gestreichelt werden und hat richtig gelächelt, als wir ihr die Ohren gekrault haben.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben viel Spaß zusammen. Hauptsächlich Bella und Armani haben den ganzen Tag gespielt und Quatsch gemacht. Bobo hat im Auslauf einen leeren KONG gefunden, den er die ganze Zeit mit sich herum getragen hat. Dann hat er ein passendes Versteck gesucht, um ihn vor den anderern zu verbergen, aber scheinbar war ihm keines sicher genug, denn er hat den KONG immer wieder geholt und neu versteckt. Nach ca. 10 Versuchen hat er es aufgegeben und prompt hat ihn sich Bella geschnappt und dann mit Armani ein Wettrennen darum veranstaltet.

Orsa war viel draußen und hatte eine Leckerlisuche in Auslauf 1 und Georgie war richtig gut drauf. Er hat gut gefressen, liebt es, gestreichelt zu werden und strahlt über`s ganze Gesicht, wenn man sich mit ihm beschäftigt und er Liebe und Aufmerksamkeit bekommt, was sehr rührend ist.

Michi war heute zum ersten Mal allein mit Giza an der Badestelle. Zuerst war Giza etwas überrascht, als Michi mit dem Geschirr und der Leine zu ihr in den Auslauf kam, denn normalerweise bin ich ja immer dabei. Dann hat sie aber gleich eine Freudenrunde durch das Gehege gedreht, denn sie wartete schon sehnsüchtig darauf, zum Wasser zu können. Michi hat ihr dann das Geschirr angezogen und ist mit ihr zur Badestelle gegangen. Dort angekommen, watete sie wie immer durch`s Wasser und machte ihre "Meditation".

Isabella geht es viel besser! Sie frißt wieder mit Appetit und hat heute abend sogar Sternchen`s Kraftfutter geklaut. Durchfall hat sie keinen mehr und auch ihre Augen strahlen wieder viel mehr Lebensfreude aus. Einzig die Tabletten mag sie nicht nehmen. Obwohl die in einem Stück Banane gut versteckt sind, schafft sie es immer wieder, die Tabletten wieder auszuspucken. Letztendlich hat aber doch die Ausdauer von Michi gesiegt und die Tablette ist drinnen geblieben. Lifrase`s Wunde am Ballen ist schon gut verheilt und auch die Schwellung am Penis von Wallace schaut schon viel besser aus.

Dann möchten wir uns noch ganz doll bei Barbara und Gerhard bedanken, die uns seit vielen Wochen leckere Karotten mitbringen, die von den Pferden mit Begeisterung angenommen werden. DANKE Euch beiden!

Samstag, 27. Juli 2013

Heute war es unglaublich heiß, bis zu 40°C. Deshalb waren nur Georgie und Paul spazieren und das auch erst am Abend, als es etwas kühler wurde. Paul hat unterwegs einen Ball gefunden. Er hat ihn ins Maul genommen und ist sofort umgedreht und in Richtung TierHeim spaziert. Dort wieder angekommen, hat er seinen Fund voller Stolz präsentiert. Voll niedlich!

Mit Giza war ich im Auslauf, habe Leckerchen mit ihr gesucht und gekuschelt. Obwohl sie beides liebt, war es auch ihr zu heiß - schon nach 10 Minuten habe ich sie zurück in ihr Zimmer gebracht.

Toni und Alfi haben wir wieder gebürstet. Langsam wird es besser mit dem Fellwechsel, aber es kommen immer noch Berge von Haaren raus. Zum Glück mögen die beiden das Bürsten so gerne, so dass es kein Problem ist, sie täglich zu bearbeiten.

Am Mittag waren Gabi und Melanie zum Helfen da. Da es einfach zu heiß zum Spazierengehen war, hat Gabi mit Paul gekuschelt und Melanie mit Higgins und Findus in Auslauf 5 gespielt. Die beiden lieben die Plantschbecken und legen sich oft einfach nur hinein und geniesen das kühle Wasser. Nach einiger Zeit sind die zwei Rabauken auch etwas runter gefahren und haben mit Melanie gekuschelt.

Am Abend, als wir Susanna, Dennis, Sunny und Giselle ins Zimmer bringen wollten, ist Susanna so sehr vor zwei vorbeigehenden Männern erschrocken, dass sie zurück in den Auslauf gerannt ist und sich dort versteckt hat. Silja musste alle möglichen Überredungskünste anwenden, um sie doch noch dazu zu bewegen, zurück ins Zimmer zu gehen. An irgendetwas müssen die Männer sie erinnert haben, dass sie solche Angst hatte...

Von Georgie haben wir gute Neuigkeiten zu berichten: Er hat gut zugenommen und ihm geht es prächtig! Offensichtlich hat er in den letzten Tag einen richtigen Schub gehabt, der uns heute morgen, als wir in sein Zimmer kamen, richtig auffiel: Man sieht die Hüfthöcker nicht mehr so stark und auch die Wirbelsäule und Rippen sind nicht mehr so extrem sichtbar. Er strahlt über das ganze Gesicht und ist sehr verschmust. Er setzt sich immer bei uns auf den Schoß und lässt sich dann auf den Rücken fallen, damit wir ihm den Bauch kraulen. Am Morgen hat er sogar wieder sein Spielzeug gebracht und uns zum Spielen aufgefordert! Wir sind so glücklich und freuen uns mit ihm, das es ihm besser geht!

Auch Isabella geht es wieder etwas besser, sie frißt immerhin schon kleine Portionen Mash, woran vorher nicht zu denken war. Ihr Kot ist nicht mehr wässrig, aber noch breiig, was aber auch schon ein Fortschritt ist. Vor allem haben wir aber das Gefühl, dass sie insgesamt auf dem Wege der Besserung ist und das freut uns ebenso, wie die Entwicklung bei Georgie!

Freitag, 26. Juli 2013

Paul, Bob, Findus und Higgins waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof, obwohl es sehr heiß war. Paul war lange mit Tim unterwegs, dessen Zuwendung er total genießt. Auch die langen Spaziergänge mag er sehr und freut sich deshalb schon immer riesig, wenn Tim auftaucht.

Henry hat durch den Zaun Leckerlies von Thomas bekommen und sich riesig darüber gefreut. Nachdem er vom Auslauf wieder in sein Zimmer kam, hat er dort Leckerchen gesucht, die wir für ihn versteckt hatten. Es war total süß zu beobachten, wie er systematisch alle Decken und Polster untersuchte und vor allem wie er sich jedesmal freute, wenn er wieder eines gefunden hatte.

Hope geht es viel besser. Die Ohrenbehandlung beim Tierarzt hat ihm sichtlich gut getan. Die meiste Zeit liegt er mit einem Grinsen im Gesicht da und genießt das Leben. Cheyenne und Hope haben sich riesig gefreut, als Thomas und Martha zu Besuch kamen. Thomas hat Leckerlies verteilt, natürlich auch an Giza, und Martha hat Cheyenne gebürstet. Bei den härteren Leckereien, wie z.B. Schweineohren, hat Hope offensichtlich noch etwas Probleme wegen seiner zwei gezogenen Zähne und braucht etwas länger, bis er alles gut zerkaut hat. Allerdings ist er beim Fressen der Leckereien grundsätzlich viel langsamer als Cheyenne und genießt, während Cheyenne alles gierig runterschlingt. Auch Cheyenne und Orsa haben wieder Leckerlies von Thomas genommen. Orsa feut sich deshalb immer schon riesig, wenn Thomas kommt. Heute war sie gerade im Auslauf als er ankam. Kaum, dass sie ihn gesehen hat, hat sie gebellt und total niedlich mit dem Schwanz propellert.

Giza war wieder bei der Wassermeditation. Anschließend habe ich noch kurz mit ihr gekuschelt, mußte dann aber los.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel in den Ausläufen. Vor allem Armani und Bella haben getobt wie die Wilden. Am Nachmittag, als es so richtig heiß war, lagen die Jungs der WG im kühlen Zimmer, während sich Bella in die pralle Sonne gelegt hat. Bella ist das Wetter egal, Hauptsache, sie kann draußen sein.

Marie und Luise hatten wieder Besuch von ihren zukünftigen Haltern und waren beim Training. Es ist schön zu beobachten, wie sie immer mehr Vertrauen zu ihren Haltern aufbauen. Das An- und Ableinen und Abrufen ist schon gar kein Problem mehr. Marie und Luise freuen sich auch richtig, wenn ihre Menschen kommen. Herr und Frau Schubert haben uns glutenfreie Nudeln für Georgie, Leckereien für uns und eine großzügige Spende mitgebracht. VIELEN, VIELEN DANK!

Am Abend war Tim lange mit Higgins spazieren, während Carmen mit Findus unterwegs war. Die beiden gehen richtig brav an der Leine und freuen sich über jeden Ausflug. Später hat Michi mit Findus eine Leckerliesuche im Hof gemacht und anschließend hat er im Hundepool noch nach Würstchen getaucht. Echt süß, der Kleine!

Georgie geht es viel besser, heute morgen war sein Kot schon richtig fest, am Nachmittag aber wieder etwas weicher. Er genießt es sehr, auf seiner Couch zu liegen, aber noch viel mehr genießt er die Streicheleinheiten im Hof. Heute hat er viel mit Tim, Michi und Carmen gekuschelt. Er kann wieder richtig lachen und seine Augen strahlen echte Lebensfreude aus. Wir alle freuen uns sehr!

Toni und Alfi waren viel in den Ausläufen. Carmen hat die beiden gebürstet, denn sie verlieren immer noch sehr viel Haare, aber es ist bereits deutlich besser geworden. Am Zaun haben sie sich mit unserer Pensionshündin Gini (auch ein Howawart) angefreundet.

Susanna wacht immer mehr auf und begrüßt uns mittlerweile freudig, wenn wir ins Zimmer kommen. Beim Rauf- und Runtergehen vom Zimmer in den Hof braucht sie manchmal noch die mentale Unterstützung durch die Leine, aber sobald die Leine mal eingehängt ist, läuft sie seelenruhig neben uns. Sunny ist ein richtig süßer kleiner verspielter Kerl! Am liebsten spielt mit Gegenständen, die er sich selbst wegwirft und dann wieder holt. Total niedlich.

Dennis hat heute die Kühe entdeckt als der Bauer sie von einer Weide auf die andere gebracht hat. Buhhhh, die waren im echt unheimlich! Also hat er sie erst einmal ordentlich verbellt. Ansonsten freut er sich über jede Kuscheleinheit und grunzt laut, wenn man ihn krault. Total niedlich!

Giselle hat Michi heute einen riesigen Schrecken eingejagt. Michi war gerade im Hof beim Telefonieren, als Carmen die vier in den Auslauf bringen wollte. Mit einem Satz sprang Giselle über die Brüstung im ersten Obergeschoß und spazierte seelenruhig an der Kante des Vordaches entlang, das der Brüstung vorgelagert ist und schaute zu Michi runter. Wir haben sie vom Vordach auf den Balkon gehoben und sie dann in den Auslauf gebracht. Und gelernt: Die Kleine kann nicht nur hervorragend klettern, sondern auch springen.

Isabella geht es etwas besser. Gestern abend hatte sie keinen Durchfall mehr, heute morgen aber doch wieder. Sie bekommt jede Menge Medikamente und wir hoffen, dass er ihr bald wieder besser geht. Ihr Kraftfutter rührt sie gar nicht an, aber sie darf jetzt 2 x täglich auf die Koppel und dort knabbert sie genüßlich am Gras und freut sich natürlich riesig, endlich nach der langen Zeit der Diät wegen der Hufrehe wieder raus zu dürfen. Lifrase`s Ballenverletzung ist schon fast verheilt und der Strahl im linken Vorderbein schaut auch schon wieder viel, viel besser aus. Und auch die Wunden am Penis von Wallace (Mückenstiche, die er sich aufgebissen hat) sind schon viel besser geworden. Er ziert sich zwar immer noch etwas, wenn wir die Creme auftragen, aber wenn wir erstmal begonnen haben, genießt er die beruhigende, Juckreiz stillende Wirkung.

Donnerstag, 25. Juli 2013

Paul und Georgie, denen die Hitze anscheinend gar nichts ausmacht, waren mit Doris spazieren, die anderen Hunde hatten dazu keine Lust und wollten teilweise nicht einmal in die Ausläufe oder den Hof. Nachdem Paul zurück war, hat er Besuch von Anne bekommen, die ihn wieder physiotherapeutisch behandelt hat.

Heute war eine Heilpraktikerin bei Georgie und hat uns gesagt, was wir für ihn auf homöopathischer Ebene tun können, um seine Genesung zu unterstützen. Natürlich immer in Abstimmung mit der Tierärztin.

Am Abend hat Lothar ein Sofa vorbeigebracht, das wir zu Georgie ins Zimmer gestellt haben. Georgie hat sich riesig gefreut und es sich gleich darauf gemütlich gemacht.

Orsa war es heute viel zu warm. Sie hat nur gelegentlich ihren Schattenplatz im Auslauf verlassen und ist gerne wieder ins kühle Zimmer gegangen, während Giza wieder in aller Ruhe ihrer "Wassermeditation" nachgegangen ist. Anschließend ist sie übermütig durch den Auslauf geflitzt.

Bella, Bobo und Armani haben tagsüber viel im Auslauf getobt. Vor allem Bella und Armani spielen sehr niedlich miteinander, aber auch Bobo spielt schon gelegentlich mit Armani. Idefix wollte immer nur kurz zum Pieseln aus dem Zimmer und wollte dann sofort wieder zurück... es ist viel zu heiß für ihn!

Marie und Luise macht die Hitze nicht viel aus. Trotzdem erstürmen sie den Kletterturm im Auslauf 1 und toben. Allerdings sind auch bei den beiden die Ruhephasen bei der Hitze länger.

Findus und Higgins haben das Wetter genutzt und waren kaum aus den Pools zu bewegen, in denen sie am liebsten den ganzen Tag liegen geblieben wären.

Für Toni und Alfi waren sehr nette Interessenten da, die die beiden gerne adoptieren möchten. Allerdings geht das aus beruflichen Gründen frühestens im September. Toni und Alfi haben sich riesig über so viel Streicheleinheit und Aufmerksamkeit gefreut.

Giselle und Sunny tobten wie wild durch den Auslauf, während sich Dennis und Susanna ein schattiges Plätzchen zum Schlafen und Chillen gesucht haben. Susanna macht große Fortschritte und freut sich sehr, wenn wir ins Zimmer kommen. In den Auslauf läuft sie mittlerweile wie selbstverständlich.

Isabella hat immer noch Durchfall und hat sich heute Morgen sofort hingelegt, nachdem sie eine Winzigkeit gefressen hatte. Mittags war nochmal die Tierärztin da und hat nochmal einen Schwung Medikamente dagelassen, damit wir Isabella bald wieder fit bekommen. Den anderen Pferden geht es gut.

Mittwoch, 24. 07.2013

Isabella geht es gar nicht gut. Sie hat immer noch starken Durchfall und wirkt noch matter. Sie hat gar keinen Appetit mehr. Deshalb hat Michi gleich morgens die Tierärztin angerufen, die mittags auch kam. Auch sie findet Isabella`s Zustand besorgniserregend und hat noch mal eine ganze Batterie von Medikamenten dagelassen, die wir Isabella zu unterschiedlichen Tageszeiten geben müssen. Wir machen uns Sorgen um sie.

Als Frau Schatz bei Paul im Zimmer war, kam dieser nicht wirklich zur Ruhe und stand viel an der Tür herum statt kuscheln zu wollen. Anschließend war Frau Schatz noch lange bei Bella, Idefix, Bobo und Armani. Als Michi durch das Fenster ins Zimmer schaute, lag Bobo neben Frau Schatz auf der Matraze und stubste sie mehrmals an! Unglaublich, welche großen Fortschritte Bobo in letzter Zeit macht! Armani, Bella und Idefix konnten gar nicht genug Streicheleinheiten kriegen und waren total verkuschelt.

Am Morgen ist Silja wieder mit Georgie zur Tierärztin gefahren. Er hat seit gestern schlimmen Durchfall und wir hatten Angst, dass er dadurch wieder an Gewicht verliert. Die Tierärztin hat ihm eine Spritze gegeben und ihm eine Paste verschrieben, die den Magen-Darm-Trakt beruhigt und stabilisiert. Außerdem sind darin noch Vitamine und Nährstoffe enthalten, die er jetzt braucht. Am Abend war er lange mit Silja und Michi im Hof und hat ganz entspannt mit ihnen gekuschelt. Er hat sich auf den Rücken gedreht, sich den Bauch kraulen lassen und wäre dabei fast eingeschlafen. Er ist so ein toller Hund!

Giza war mit mir im Auslauf, sie war wieder sehr verschmust und zum Herumflitzen war es ihr einfach zu warm. Also haben wir mehr gekuschelt.

Orsa hatte Mittags eine Leckerlisuche im Auslauf, die sie in kürzester Zeit abgesucht hatte. Sie kennt mittlerweile auch die besten Verstecke und Orte, wo die Leckerchen sein können.

Armani hat die erste Nacht bei seinen neuen Zimmerkollegen gut verbracht. Am späten Abend hat er kurz etwas gejault, woraufhin Silja sich ein bisschen zu ihm ins Zimmer gesetzt und ihn beruhigt hat. Er hat sich dann recht schnell entspannt und war die restliche Nacht ruhig. Am Morgen ist er mit Bella durch den Auslauf geflitzt und hat fangen gespielt. Die beiden sind sehr süß miteinander und auch mit Bobo und Idefix klappt es super! Wir freuen uns sehr für Armani, dass er sich dort wohlfühlt und gut einlebt, denn Marie und Luise ziehen am kommenden Wochenende aus.

Findus und Higgins haben heute wieder eine Poolparty veranstaltet und dabei sich und ihr Zimmer völlig eingesaut. Aber als wir sie beobachtet und gesehen haben, was sie für einen Spaß dabei hatten, war uns die Sauerei egal und wir haben sie weiter spielen lassen, bis sie irgendwann total erschöpft auf ihren schmutzigen Decken eingeschlafen sind.

Susanna, Dennis, Sunny und Giselle waren wieder sehr viel im Auslauf und haben alles ganz interessiert beobachtet. Sunny und Giselle hatten wieder ihre wilden fünf Minuten und sind durch den Auslauf gefegt wie die Verrückten. Unter den Hütten durch, über die Baumstämme, zwischen Susanna und Dennis durch, völlig egal, Hauptsache rennen, rennen, rennen. Als sie total aus der Puste waren, haben sie sich hingelegt und im Liegen ein Loch gebuddelt, zu süß.

Dienstag, 23. Juli 2013

Heute war keiner der Hunde spazieren, weil es einfach zu heiß war. Natürlich waren alle im Hof und in den Ausläufen, so zum Beispiel auch Giza, mit der ich eine Leckerchensuchrunde gemacht habe.

Armani hat heute Bella, Idefix und Bobo im Hof kennen gelernt. Armani und Bella haben sich sofort gut verstanden und sind wie die Wilden um`s Haus geflitzt und haben gespielt. Idefix war Armani irgendwie "wurscht", er hat kein großes Aufsehen um ihn gemacht. Bobo hat ihn freudig abgeschnuppert und ihn dann immer wieder neugierig beobachtet. Auch im Zimmer hat es super geklappt, Bobo und Idefix lagen in ihren Körbchen, Bella auf der Matraze und Armani auf seinen Decken, als hätten sie schon immer gemeinsam gewohnt.

Marie und Luise scheinen gut damit zurecht zu kommen, dass Armani nun im Nebenzimmer wohnt. Die beiden hatten wieder Besuch von ihren zukünftigen Haltern, die lange mit ihnen gekuschelt haben.

Findus stänkert nach wie vor Georgie auf der Terasse an, weshalb wir jetzt überlegen, einen Zimmerwechsel vorzunehmen, damit Georgie besser zur Ruhe kommt… und dadurch letztendlich auch Findus.

Toni und Alfi lieben es, den Hof unsicher zu machen. Sie streifen umher, schnuppern alles ab und verfolgen uns auf Schritt und Tritt. Die beiden sind super lieb und sehr anhänglich und wir verstehen überhaupt nicht, dass sich bisher niemand für sie interessiert.

Paul, der normalerweise nicht so gern in die Ausläufe geht, hat diese heute lange und ausgiebig abgeschnüffelt.

Am Abend haben Lothar, Silja und ich vier Radfahrer aufgehalten, die bei über 30°C zwei Hunde neben dem Fahrrad laufen ließen. Der eine wurde an einer Zugleine ohne Stop am Fahrrad mitgezerrt, der andere war ein Bichon Frisee (nicht größer als ein Dackel!), der mit seinen Kräften total am Ende war. Es ist nicht zu fassen!

Birgit hat allen Pferden die Hufe ausgekratzt und war mit Gowinda auf dem Sandplatz, den die beiden aber bald wieder verlassen haben, weil es so viel Mücken hatte. Isabella geht es noch immer nicht gut. Sie hat trotz Behandlung Durchfall und wirkt irgendwie schlapp.

Montag, 22. Juli 2013

Spazieren waren Paul, Georgie, Cheyenne, Toni und Alfi. Carmen war zuerst mit Paul und dann mit Georgie unterwegs, die sich beide sehr über ihren Ausflug gefreut haben. Tim ist zuerst mit Toni und dann mit Alfi gegangen. Toni mag ohne Alfi gar nicht gerne gehen, weshalb er nur eine kleine Runde drehen wollte. Alfi hingegen geht auch gerne mal alleine raus und hat den Spaziergang sehr genossen.

Mit Giza war ich zuerst im Auslauf, wo wir gekuschelt haben. Dann sind Michi und ich mit ihr zum Wasser gegangen, wo Giza wieder ihre "Wassermeditation" gemacht hat. Wir nennen das so, weil sie minutenlang beinahe regungslos im Wasser steht und auf die Oberfläche schaut. Wenn überhaupt, bewegt sie sich nur in Zeitlupe, lässt das Wasser dabei aber nicht aus dem Auge. Was immer sie da tut, sie scheint es sehr zu genießen.

Georgie war am Mittag wieder mit Silja bei unserer Tierärztin. Die Fäden wurden gezogen, was Georgie ganz furchtbar fand... Mit der Ernährung machen wir weiter wie bisher, versuchen ihn jetzt allerdings komplett von der Pferd-Kartoffel-Dose auf reine Pferdedose umzustellen. Als Kohlenhydratquelle bekommt er weiterhin glutenfreie Nudeln, die er gut verträgt.

Bobo und Bella waren lange im Hof, während Idefix das Zimmer einfach nicht verlassen wollte. Ihm war es viel zu heiß!

Armani war richtig gut drauf, da er den ganzen Tag seine Mädels um sich hatte. Alle drei waren mehrfach in den Ausläufen und haben sehr niedlich miteinander gespielt. So schön das anzuschauen ist, tut es auch weh, denn bald muss er sich endgültig von ihnen verabschieden.

Am Nachmittag war Elisabeth gaaanz lange mit Cheyenne spazieren. Die beiden waren am Chiemsee und Cheyenne hat im Wasser geplantscht. Anschließend war Elisabeth noch mit Paul unterwegs.

Findus und Higgins hatten wieder großen Spaß in den Plantschbecken. Sie sausen wie die Wilden durch den Auslauf und springen dann mit vollem Anlauf hinein.

Susanna macht jeden Tag große Fortschritte. Heute hat sie sich im Hof ein Spielzeug geschnappt und es in den Auslauf getragen. Sie hat wie ein Honigkuchenpferd gestrahlt und war sichtlich stolz. Dennis wird immer verschmuster und genießt die Streicheleinheiten von uns. Giselle und Sunny sind absolute Sonnenscheinchen und haben immer total gute Laune. 🙂 Es ist sooo niedlich anzuschauen, wenn Sunny ein Spielzeug in die Luft wirft und es dann wieder auffängt. Er kann sich so ewig beschäftigen!

Heute war die Pferdetierärztin bei Lifrase, Isabella, Sternchen und Wallace. Sternchen hat - ebenso wie Isabella - Cushing und muss deswegen medikamentös behandelt werden. Bei Isabella stimmt irgendetwas nicht. Abgesehen von den Zähnen, die bald gemacht werden müssen, ist sie schlapp, hat noch immer starken Durchfall und ist, für sie ganz untypisch, lustlos beim Fressen. Unsere Tierärztin hat Blut genommen, wir warten auf die Ergebnisse. Wallace Haut rund um den Penis ist weiterhin stark angeschwollen, was von den Mückenstichen kommt. Er wird jetzt täglich mit einer juckreizstillenden Salbe behandelt. Lifrase hat eine Verletzung am Bein, die wir mit Rivanolverbänden behandeln und eine Strahlfäule, die auch mit einem Medikament behandelt wird.

Last not least haben wir ein ganz liebes email bekommen, über das wir uns sehr gefreut haben:

Liebe Clarissa, liebes TierHeim-Team,
wir - die Freunde von Häuser der Hoffnung e.V. - haben uns wieder getroffen und bei selbst hergestellten veganen Speisen und Getränken einen gemütlichen Abend verbracht. Die Freude an einem gesunden Essen ist um so größer, wenn kein Tier dafür leiden muss. Die Gäste bezahlten für ihr Vergnügen und Häuser der Hoffnung e.V. bekommt das Geld. Somit habe ich einen Betrag von 75,-- Euro an Euch überweisen können.

Herzliche Grüße bis zu unserer nächsten Runde!

Wir finden die Idee super und sagen DANKE!

Sonntag, 21. Juli 2013

Spazieren waren heute Georgie und Paul, die beide mit Carmen unterwegs waren. Die anderen Hunde waren viel draußen und im Hof, haben sich aber oft in den Schatten verzogen, weil es sehr heiß war.

Hope geht es heute schon wieder viel besser. Er hat gut gegessen und war auch viel im Hof. Nur seine Tabletten nimmt er gar nicht gerne. Michi hat aber herausgefunden, dass er Leberkäse sehr gerne mag und wir darin seine Tabletten verstecken können. Meistens klappt das auf Anhieb.

Giza hat sich sehr gefreut, als ich heute zu ihr kam. Wir waren gemeinsam im Auslauf, haben viel gekuschelt und sie hat mir sogar Küsschen ins Gesicht gegeben!

Marie und Luise haben den Tag bei ihrer zukünftigen Familie verbracht. Sie waren viel im Garten und haben mit ihren neuen Spielsachen gespielt. Im Haus haben sie sogar schon die ersten Treppenstufen ins Obergeschoss erklommen, ganz hoch haben sie sich aber noch nicht getraut.

Armani fand es wieder ganz furchtbar, dass seine Mädels weg waren. Gestern Abend haben wir ihn für ca. 1 Stunde bei Sunny und Giselle im Zimmer gehabt, nachdem sie schon mehrmals gemeinsam im Auslauf waren. Wir haben ihn dann zitternd und jaulend aus dem Zimmer geholt und ihn wieder zu Marie und Luise gebracht.
Tagsüber, als die Mädels weg waren, haben wir Giselle für ca. 1 Stunde zu ihm ins Zimmer gebracht, was beide nicht besonders toll fanden. Wir sind jetzt etwas ratlos und wissen noch nicht, welchen Zimmerkollegen Armani bekommt, wenn Marie und Luise in ihr Zuhause umziehen.

Georgie hat wieder etwas Durchfall. Zum Glück haben wir morgen schon einen Termin bei unserer Tierärztin zur Kontrolle der Wunde, dann kann auch gleich der Durchfall behandelt werden.

Susanna hatte heute besonders gute Laune! Als Silja am Morgen in ihr Zimmer kam, hat sie sich rießig gefreut und ist sofort mit raus gegangen. Normalerweise braucht sie immer etwas Streicheleinheiten und viiiel Wurst, bis sie sich raus traut. Am Abend ist sie sogar vor Freude ganz vorsichtig an Silja hoch gesprungen, weil die ihr das Futter gebracht hat. Sehr süß, die kleine Maus. Sie hat unser aller Herzen im Sturm erorbert.

Unser kleines Labradormädchen ist heute schon in ihr neues Zuhause umgezogen. Sie lebt ab jetzt bei sehr netten Menschen mit einem Border Collie Mischling, mit dem sie sich sofort gut verstanden hat. Wir wünschen der kleinen Maus und ihrer neuen Familie alles Gute!

Isabella hat seit gestern Abend starken Durchfall, weshalb Michi am Morgen ihre Hinterbeine gewaschen hat, die völlig verschmutzt waren. Nach einem Telefonat mit der Pferdetierärztin haben wir ihr dann ein Akutmittel gegen Durchfall gegeben, morgen kommt unsere Tierärztin eh` vorbei und wird dann auch Isabella genauer untersuchen. Allen anderen Pferden geht es gut, nur Lifrase zieht ganz leicht das linke Hinterbein nach - das wird auch morgen angeschaut.

Samstag, 20. Juli 2013

Henry, Orsa, Paul und Georgie waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof und im Auslauf. Henry war mit Silja unterwegs, die beiden mussten immer wieder unglaublich vielen Radfahrern ausweichen, was Henry inzwischen einigermaßen gelassen hinnimmt. Allerdings waren heute auch sehr viele Mopeds und Autos unterwegs, was für Henry noch recht schwierig ist. Silja musste gut aufpassen, dass er sich nicht unnötig hoch fährt. Nach Rückkehr ins TierHeim hat sie ihm noch eine Leckerchensuche zum "runter kommen" vorbereitet, die er mit viel Spaß abgelaufen ist.

Mit Orsa ist Michi etwas rausgefahren, um den Fahrradfahrern auszuweichen, aber auch in den Feldern war sehr viel los, so dass der Auflug nicht wirklich entspannend war für Orsa. 🙁 Nach dem Spaziergang hat Michi mit ihr im Auslauf noch ein bischen gekuschelt und ein paar Kommandos geübt, was ihr viel Spaß gemacht hat.

Georgie ist schon viel besser drauf. Der Body, den er zum Schutz der Operationswunde tragen muss, hält kaum länger als zwei Stunden und auch den Halskragen zerlegt er im Null komma nichts. Am Montag werden die Fäden gezogen, dann kann er endlich wieder ohne diesen lästigen Kram sein.

Giza hatte eine Leckerliesuche im Auslauf 1. Die hat sie zwar mit Begeisterung abgearbeitet, danach wirkte sie aber laut Silja und Michi noch etwas unzufrieden, weil ich heute leider nicht kommen konnte. Morgen bin ich aber wieder für sie da.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Auslauf und haben gespielt und sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. Idefix hat sich schon Mal lautstark bei der Vierergruppe vorgestellt und Bella hat wie immer versucht, sie zu erschrecken. Nur Susanna ist kurz auf die Pöbelei eingestiegen, hat sich aber stimmlich sofort sehr gut ausbremsen lassen. Die anderen sind eh` ruhig geblieben.

Findus und Higgins waren viel im Auslauf und haben Rennspiele am Zaun mit ihrem Bruder Toffee (der zur Pension da ist) veranstaltet. Ohne Zaun sind die beiden für Toffee leider viel zu wild und er wäre richtig eingeschüchtert, weshalb wir sie nicht zusammen lassen.

Armani war heute mit Giselle, Sunny, Susanna und Dennis im Auslauf. Anschließend haben wir ihn mit Sunny und Giselle ins Zimmer gebracht. Anfangs hat das auch ganz gut geklappt, aber nach einiger Zeit hat er begonnen zu heulen und zu jammern, weil er Marie und Luise vermisst hat. Wir haben ihn dann wieder zu seinen Mädels gebracht. Die Freude war riesengroß und er hat sich dann auch wieder beruhigt. Au weia, wie soll das erst werden, wenn Marie und Luise in Kürze ausziehen??? Noch haben wir keine Idee…

Toni und Alfi haben am Zaun mit Toffee, der im Hof war, gespielt und sind mit ihm den Zaun auf- und abgerannt. Die drei hatten offensichtlich richtig Spaß!

Die kleine Sunny, unser Labrador-Welpe, hat viele Hundekumpels kennen gelernt: Elfie, Balou, Jamie, Strizie, Flocke, Jando, Lucy, Armani und Toffee. Die Kleine findet die anderen Hunde total interessant und freut sich jedesmal riesig, wenn sie wieder jemanden kennenlernt.

Hope hat Nachwirkungen von der Narkose. Er sieht aus, als hätte er einen Kater und Hunger hat er auch keinen, was für Hope wirklich untypisch ist. Die Ergebnisse des Bluttests sind gekommen. Hope hat eine Schilddrüsenunterfunktion und muß jetzt Forthyron bekommen. Cheyenne ist total süß und kümmert sich sehr um ihn. Am Nachmittag war Thomas zu Besuch. Von ihm hat er dann doch eine Kleinigkeit zu Essen (getrocknete Ente und ein Schweineohr) genommen. Ist ist schön zu sehen, wie viel Vertrauen Cheyenne und vor allem Hope zu Thomas im Laufe der Jahre, die er die beiden jetzt betreut, aufgebaut haben.

Bei den Pferden ist im Großen und Ganzen alles in Ordnung. Nur Isabella hat leichten Durchfall, weswegen sie am Montag angeschaut wird.

Freitag, 19. Juli 2013

Unsere Schülerpraktikantin Verena hatte heute ihren letzten Praktikumstag. Sie war eine große Unterstützung für uns, hat von früh bis spät geholfen. DANKE FÜR DEINE TOLLE MITARBEIT, Verena! Wir freuen uns, wenn Du wieder kommst!

Cheyenne, Paul, Findus, Higgins, Bella und Idefix, Georgie, Bob und Rudi waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza war ich im Auslauf zu den übllichen Leckerchensuchspielen. Morgen bin ich nicht da, deshalb bin ich heute etwas länger geblieben.

Hope hatte gemeinsam mit Georgie einen Termin beim Tierarzt. Eigentlich war der Termin für den Mittag angesetzt, aber Hope hat den Plan durcheinander gebracht. Nachdem er, wie mit der Tierärztin abgesprochen, morgens reichlich Beruhigungsmittel bekommen hat, hat er zwar kurz geschlafen, war dann aber wieder hellwach. Nach Rücksprache mit der Tierärztin hat er deshalb noch mal etwas Beruhigungsmittel bekommen. Als wir um 11:00 Uhr aufbrechen wollten, war bei Hope aber noch immer keine Rede von Müdigkeit. Also haben wir nochmal die Tierärztin kontaktiert und vereinbart, den Termin auf 16:00 zu verschieben. Doch auch kurz vor Abfahrt zum Nachmittagstermin zeigte Hope noch keine Anzeichen von Müdigkeit. Erst als sein Pate Thomas kam hat Hope es geschafft, sich so weit zu entspannen, dass die Medikamente wirkten. Und dann ging es schnell: Gemeinsam mit Thomas haben wir ihn in eine Box gelegt und ins Auto geladen. Thomas ist mitgefahren zum Tierarzt, damit er bei der Narkose dabei ist und um Hope zu beruhigen. Zuerst wurden die Ohren gereinigt, von denen das linke viel stärker entzündet war, als das rechte. Nachdem er schon mal in Narkose lag, wurden auch seine Zähne angeschaut und es mußten tatsächlich zwei gezogen werden. Dann haben wir ihn gründlich gebürstet, denn bei Bewußtsein flüchtet er ja nach wie vor, so dass wir Unmegen von alter Unterwolle aus ihm rausgeholt haben. Dabei haben wir einen 5 cm großen Knoten an seinem Bauch entdeckt, von dem auch gleich eine Probe entnommen und untersucht wurde. Es hat sich herausgestellt, dass es sich dabei um ein Lipom (gutartiges Fettgeschwulst) handelt, so dass kein Grund zur Sorge besteht. Dann haben wir ihm noch Blut entnommen um einen Alterscheck durchführen zu lassen und seine Krallen gestutzt. Die Ergebnisse werden wir in den nächsten Tagen erhalten.

Georgie war nur zur Kontrolle der Naht beim Tierarzt. Die Naht sieht gut aus und am Montag können schon die Fäden gezogen werden. VIELEN DANK für die Dosen Pferdefleisch, die inzwischen von einigen von Euch angekommen sind. Hier eine Bitte an diejenigen, die weiterhin helfen wollen: Bitte keine Dosen mehr der Firma KALE, denn die sind mit Kartoffeln und die soll Georgie bis auf weiteres nicht mehr bekommen. Wir brauchen also Dosen zum Beispiel der Firma BOOS und weiterhin jede Menge glutenfreie Nudeln.

Auf dem Rückweg haben wir dann noch eine kleine, 10 Wochen alte, süße Labrador-Mischlingshündin mitgenommen, die heute bei uns im TierHeim eingezogen ist. Die Kleine war super bei der Autofahrt und hat immer wieder ganz neugierig aus dem Fenster geschaut oder ihren Hals an Thomas`s Hals gelegt und gekuschelt. Wir werden sie Euch bald auf der Homepage vorstellen.

Henry hat freudig Leckerlies gesucht. Normalerweise lässt er sich immer etwas Zeit bis er in den Auslauf geht, heute hat er aber schon die Leckerlies gerochen und ist zielstrebig, mit hoch erhobener Nase in den Auslauf gestürmt.

Paul war mit Verena unterwegs und war wie immer sehr erfreut über die Abwechslung draußen und Cheyenne hat einen Ausflug mit Tim gemacht. Die beiden waren - sehr zu Cheyenne`s Freude - am Chiemsee zum Schwimmen.

Am frühen Nachmittag hat uns Lara mit ihrer Hündin Mathilda besucht. Mathilda hat sich gleich mit Jando, Lucy, Balou, Jamie und Elfie angefreundet. Wir haben uns sehr über den Besuch gefreut! Und auch Toni und Alfi, die gerade im Auslauf waren als Lara angekommen ist, waren total aufgeregt vor Freude!!

Georgie hat ebenfalls Besuch bekommen. Michaela wollte eigentlich nur kurz vorbei kommen, aber als sie sah, wie sehr sich Georgie über ihren Besuch freute, entschied sie sich, noch etwas zu bleiben. Georgie war total übermütig und hat sich vor Freude genüsslich unter den Büschen im Hof gewälzt und dabei über`s ganze Gesicht gestrahlt! Es war so süß!!! Nachdem Michaela mitbekommen hat, dass Michi mit Hope und Georgie zum Tierarzt muß, ist sie gleich zur Unterstützung bei der Abendrunde dageblieben. DANKE, Michaela!

Verena und Michaela waren mit Bella und Idefix spazieren, was die beiden sehr genossen haben und Findus und Higgins waren gemeinsam unterwegs und hatten einen riesen Spaß beim Laufen. Anschließend waren sie richtig müde und haben ganz entspannt in ihrem Zimmer geschlafen.

Marie und Luise waren wieder mit ihren zukünftigen Haltern beim Training. Die beiden freuen sich riesig, wenn sie ihre Leute sehen. Während Marie und Luise unterwegs waren, hat Armani mit Giselle, Sunny und Dennis im Auslauf gespielt. Susanna lag daneben und hat mit verschränkten Vorderpfoten und hoch erhobenen Kopf das wilde Treiben beobachtet.

Zum Spazierengehen war es Orsa heute viel zu warm. Sie hat es vorgezogen, im Auslauf unter den schattigen Bäumen zu liegen und ab und zu Mal einen vorbeifahrenden Radfahrer zu erschrecken.

Donnerstag, 18. Juli 2013

Spazieren waren nur Paul und Bob, da keine Gassigeher da waren, Silja frei hatte und Michi mit der Pensionshündin Gipsy den ganzen Nachmittag bei der Tierärztin war. Aber die Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen und haben das schöne Wetter genossen.

Gipsy, einer Pensionshündin, ging es schon am Morgen gar nicht gut, sie hechelte stark, trank Unmengen, hatte offensichtlich Schmerzen und schnappte heftig nach mir, als ich sie sanft berührte. Da ihr Halter nicht zu erreichen war und wir sie unmöglich in diesem Zustand lassen konnten, haben wir uns entschlossen, in die Tierarztpraxis zu fahren. Das Ergebnis der Untersuchung war niederschmetternd! Gipsy hat sehr schlechte Leber- und Nierenwerte, Wasser in der Lunge, massive Herzprobleme, Diabetes und eine ausgerengten Halswirbel, der wahrscheinlich durch den Kettenwürger verursacht wurde. Gipsy bekam erst mal einen Stützverband, der ihr auch das Atmen erleichtern soll. Als der Halter am Abend kam, war er recht geschockt über diesen Bericht - und wir etwas ratlos, dass er offensichtlich gar nicht bemerkt hatte, wie schlecht es seinem Hund ging. Aber Hauptsache, die Befunde stehen nun und Gipsy bekommt medikamentöse Hilfe und Fürsorge!

Als Michi vom Tierarzt zurück kam, stand Orsa schon wedelnd an der Zimmertür und begrüßte sie mit einem Strahlen im Gesicht. Total niedlich Michi war dann lange mit ihr im Auslauf zum Kuscheln, was beide sehr genossen haben.

Bella, Idefix und Bobo hatten gleich zwei Mal Besuch. Am Vormittag war Frau Schatz zum Kuscheln da und am Nachmittag war Angie, die Patin von Bella und Idefix zu Besuch und hat mit den beiden geschmust. Bobo war sehr neugierig und hat sich während Angie da war in sein Körbchen im Zimmer gelegt, ist zwischendurch aufgestanden und hat sich ins andere Körbchen gelegt und hat überhaupt nicht so nervös gewirkt wie sonst. Er macht wirklich große Fortschritte.

Auch Paul durfte sich über Besuch von Frau Schatz freuen und hat die Streicheleinheiten genossen. Am Nachmittag war er mit Verena (unserer Schülerpraktikantin) spazieren, was ihn sehr gefreut hat.

Hope und Cheyenne fanden es wieder viel zu warm und wollten nicht im Auslauf bleiben, sondern haben sich lieber in ihr kühles Zimmer gelegt. Henry hingegen hat sich ein schattiges Plätzchen im Auslauf gesucht, die Ohren angelegt und das schöne Wetter bei einem Nickerchen genossen. Und mit Giza waren Michi und ich wieder an ihrer Badestelle, wo sie ausgiebig im Wasser herumgeplanscht ist.

Marie, Luise und Armani wird es nie zu warm zum Spielen. Die drei sind durch den Auslauf getobt und haben den Kletterturm erobert. Mal war Marie ganz oben, mal Luise. Nur Armani mag noch nicht ganz rauf, aber er schaut immer ganz neugierig, was die Mädls dort oben treiben und rennt mit ihnen durch den Auslauf, sobald sie von ihrem Aussichtspunkt heruntergekommen sind.

Findus und Higgins waren viel in den Wasserbecken und haben den heißen Tag die meiste Zeit im kühlenden Naß verbracht.

Georgie ist viel fitter und hat seinen Body zerlegt. Also haben wir ihm einen neuen angezogen, der allerdings am Abend auch schon wieder etwas in Mitleidenschaft gezogen war. Die Patin von Idefix und Bella hat für ihn gespendet, damit wir Pferdeleckerlies kaufen können. DANKE, Angie!!

Toni und Alfi haben wir wieder gebürstet, was wir täglich tun, weil sie sich sehr schwer tun mit dem Fellwechsel. Nach Rücksprache mit der Tierärztin bekommen die beiden jetzt Sulfur D6, damit der Fellwechsel besser klappt.

Sunny, Susanna, Dennis, und Giselle werden immer munterer. Susanna kommt mittlerweile richtig gern aus dem Zimmer raus und liegt liebend gern im Auslauf im Schatten und beobachtet die drei Kleinen beim Toben. Wenn fremde Personen in den Hof kommen, steht sie auf und versucht diese zu verbellen. Irgendwann müssen wir ihr das wieder abgewöhnen, aber für den Augenblick ist es schön, dass sie sich schon so heimisch fühlt.

Mittwoch, 17. Juli 2013

Cheyenne, Paul, Findus, Higgins und Georgie waren spazieren. Cheyenne war am Mittag lange mit Elisabeth unterwegs, danach hatten Hope und Cheyenne noch Besuch von Martha und Thomas. Die beiden haben sich irre gefreut, als sie das Auto gehört und gesehen haben. Cheyenne ist wie ein Flummi gehüpft und Hope ist im Kreis gerannt und konnte es gar nicht abwarten, bis Silja die Auslauftür geöffnet hat, damit sie Thomas und Martha entgegen rennen konnten. Richtig niedlich!

Giza war wieder mit mir im Auslauf und hat viel mit mir gekuschelt. Es ist schon rührend, wie ruhig und anhänglich dieser große Hund sich an mich schmiegt und einfach nur genießt, dass ich für sie da bin. Sehr berührend.

Paul war mit Tim spazieren, leider ist es dabei zu einem Wildunfall gekommen. Tim hat Paul schnüffeln lassen und an einer ganz untypischen Stelle, nämlich direkt neben dem Weg, lag ein Kitz im hohen Gras, das Paul sofort angegriffen hat. Tim ist zwar augenblicklich eingeschritten, das Kitz hatte aber schwere Verletzungen, so dass der Jäger gerufen werden musste. Tim war total geschockt, der Jäger hat aber bestätigt, dass er keinen Fehler gemacht hat und so etwas einfach passieren kann, auch wenn es schrecklich ist. Paul war an der Leine, aber trotzdem kaum zu bändigen, als er das junge Reh am Wickel hatte.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof, weil Idefix sich mal wieder geweigert hat in den Auslauf zu gehen. Zuerst kam er nicht mal aus den Zimmer, als er aber merkte, dass sie im Hof bleiben können, kam er freudestrahlend rausgeflitzt und ist schnurrstraks Richtung Futterküche gelaufen.

Marie und Luise hatten Besuch von ihrem zukünftigen Frauchen. Die beiden und auch Armani haben wieder viele Leckerlies und natürlich auch Streicheleinheiten bekommen. Außerdem hat Frau Schubert Pferdefleischdosen und Pferdeleckerli für Georgie mitgebracht und die monatliche Patenschaftsgebühr für ihn erhöht, um einen Beitrag für seine ganzen Medikamente und Tierarztrechnungen zu leisten. VIELEN DANK! Und natürlich auch einen lieben Dank an die, die schon Pferdefleischdosen an uns schicken ließen. DANKE!

Georgie geht es weiterhin gut. Am Morgen war Silja mit ihm bei der Tierärztin, die wieder sehr zufrieden war. Die Wundheilung ist super und sie meint, er hat auch schon ein paar Gramm zugenommen. Er liebt seine glutenfreien Nudeln und putzt den Napf immer innerhalb weniger Sekunden leer. Am Abend war er sogar mit Carmen ein bisschen spazieren, was ihm total gut getan hat. Er ist richtig aufgeblüht und hatte strahlende Augen als sie zurück kamen. Zurück im Zimmer ist er schnell eingeschlafen und war rundum zufrieden.

Elisabeth war am Mittag erst mit Findus und dann mit Higgins spazieren. Die kleinen Rabauken sind richtig brav draußen und gehen super an der Leine.

Susanna, Sunny, Dennis und Giselle werden jeden Tag anhänglicher und sind richtig lieb! Sie mögen es sehr gestreichelt zu werden und hüpfen einem bei jeder Gelegenheit auf den Schoß, um so viel Körperkontakt wie möglich zu bekommen.

Toni und Alfi waren viel im Auslauf und haben alles beobachtet. Der Verdacht, das Alfi Haarmilben hat, hat sich zum Glück nicht bestätigt. Die Tierärztin hat eine Haarprobe unter dem Mikroskop angeschaut und keine Milben entdeckt. Wir sollen ihr nur etwas Öl ins Futter geben und Schwefeltabletten zufüttern, damit der Fellwechsel leichter geht.

Dienstag, 16. Juli 2013

Spazieren waren heute leider nur Paul und Orsa, weil wir wenig Helfer und irre viel zu tun hatten. Aber alle anderen Hunde waren viel mit uns im Hof und in den Ausläufen, wie zum Beispiel Hope und Cheyenne und Giza, mit der ich im Auslauf die üblichen Leckerchen-Suchspiele gemacht habe. Für Hope haben wir einen Arzttermin am Freitag ausgemacht, weil er wieder Probleme mit den Ohren hat, wie vor ein paar Jahren schon. Und Giza springt nicht mehr so gern und leicht wie sonst, scheint also Probleme mit dem Bewegungsapparat zu haben, weshalb sie auch in absehbarer Zeit zum Tierarzt muss.

Paul war am Vormittag mit Carmen spazieren. Er ist der einzige, dem das warme Wetter überhaupt nichts ausmacht. Am Nachmittag war Anne zum Helfen da und hat auch kurz mit ihm gekuschelt.

Orsa ist am Abend mit Michi auf den Hundeplatz gefahren, wo sie sich nach Herzenslust austoben konnte und mit einem riesen Spaß ein paar einfache Geräteübungen gemacht hat.

Bella und Idefix wurden von unserer Schülerpraktikantin Verena bekuschelt. Nach einigen Minuten hat Silja durch`s Fenster geschaut und gesehen, das alle 3 eingeschlafen waren. Und sogar Bobo lag ganz entspannt in seinem Körbchen.

Marie, Luise und Armani haben auch mit Verena gekuschelt. Die Mädels waren natürlich wie immer begeistert über Kuschelbesuch und auch Armani war sofort entspannt und hat sich in sein Körbchen gelegt.

Carmen und Verena haben am Nachmittag Findus und Higgins bespaßt. Sie waren im Hof mit den beiden, haben mit ihnen in den Bademuscheln geplanscht, gekuschelt und einfach eine gute Zeit zusammen gehabt.

Georgie geht es soweit gut. Michi hat ihm gestern Abend noch glutenfreie Nudeln besorgt, die er jetzt in Massen essen soll, damit er schnell wieder ein paar Kilo zunimmt. Die glutenfreien Nudeln sind allerdings ziemlich teuer... Er verträgt sie aber in Kombination mit dem Pferdefleisch super! 6 mal am Tag bekommt er jetzt seine Mahlzeiten und er freut sich jedesmal total und macht den Napf innerhalb weniger Sekunden blitzblank sauber. 🙂 Deshalb unsere Bitte an Euch: Neben Pferdefleisch in Dosen, Pferdeleckerchen und Pferdekauartikeln brauchen wir auch so viel glutenfreie Nudeln wie möglich. Wir freuen uns über jedes Päckchen das uns hilft, den tapferen Georgie wieder auf die Beine zu bekommen.

Sunny, Dennis, Susanna und Giselle geht es super! Sie sind so lebensfrohe, gut gelaunte kleine Schätze, es macht total Spaß, mit ihnen zusammen zu sein! Susanna ist heute morgen ganz vorsichtig mit in den Hof gekommen, ist dann mit einem Affenzahn in den Auslauf geflitzt und hat sich dann so gefreut, dass der ganze Hund gewackelt hat, weil sie es ganz alleine über den "gefährlichen" Hof geschafft hat. So eine süße Maus! Dennis wird immer zutraulicher und verschmuster. Wenn man vor ihm in die Hocke geht, hüpft er einem sofort auf den Schoß. Und wehe man hört auf ihn zu streicheln, dann hüpft und bellt er, bis man nicht mehr widerstehen kann und einfach weiter streicheln muss. Leider hat uns die Tierärztin mitgeteilt, das alle vier Giardien haben, was ihr Allgemeinbefinden jedoch überhaupt nicht beeinträchtigt. Sie bekommen jetzt ihre Medikamente und wir achten vermehrt auf die Hygiene.

Toni und Alfi waren heute wieder etwas träge, weil es ihnen einfach zu warm war. Am liebsten liegen sie bei dieser Hitze im Auslauf unter den großen Bäumen und beobachten, was im Hof so alles passiert.

Bei den Pferden gibt es nicht viel Neues. Sie sind meist nachts auf der Weide und tagsüber im Offenstall. Birigt hat heute Sternchen geputzt und betüddelt, die diese extra Portion an Zuwendung sehr genossen hat.

Montag, 15. Juli 2013

Heute waren nur Lina und Bob spazieren, die anderen Hunde waren aber viel im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza waren Michi und ich an ihrer heiß geliebten Wasserstelle, wo sie wieder herumgeplantscht hat.

Paul war viel mit uns im Hof. Er hat eine Zecke genau zwischen den Augen, die wir versucht haben wegzumachen. Weil er aber so ein Zappelphillip ist, müssen wir bis morgen warten, bis sie etwas größer ist, damit wir sie besser greifen können.

Orsa war wieder seeehr lange im Auslauf, weil sie sich nicht von Silja ins Zimmer bringen lassen wollte. Als Michi sie dann aber gerufen hat, kam sie sofort freudig angeflitzt.

Marie, Luise und Armani verstehen sich super mit Susanna, Dennis, Sunny und Giselle. Sie flitzen am Zaun hin und her und machen Spielaufforderungen. Die 4 haben sich super eingelebt und sind sehr anhänglich. Auch Susanna taut langsam auf und kommt auch mal von alleine auf einen zu. Giselle`s Pfote geht es auch schon viel besser, im Auslauf ziehen wir ihr aber immer einen Pfotenschuh an, damit sie sich keinen Dreck in die Wunde tritt.

Higgins und Findus haben total nett im Plantschbecken gespielt. Sie sind immer hinein gehüpft und haben dann versucht in die Wellen zu beissen. Sehr süß!

Georgie war bei unserer Tierärztin zur Kontrolle. Sie war sehr zufrieden mit der Wunde und auch mit seinem Allgemeinzustand. Silja war auch ein kurzes Stück mit ihm spazieren, was ihm richtig gut getan hat.

Toni und Alfi haben am Morgen den Hof unsicher gemacht. Sie sind wie zwei Wiesel alle Ecken abgerannt und haben alles ganz genau inspiziert, ob nicht irgendwo etwas zu Futtern liegen geblieben ist.

Aus Tarek`s Zuhause haben wir dieses tolle Foto von ihm und seiner Gefährtin bekommen, dass wir Euch nicht vorenthalten möchten. 1000 Dank noch mal an alle, die durch ihre Spende seine Gesundung möglich gemacht haben!

Bei den Pferden gibt es nicht viel Neues. Birigit hat Sternchen geputzt und die Hufe gewaschen, Lothar und ich haben nach dem abendlichen Stalldienst noch mit Lifrase und Gowinda gekuschelt.

Sonntag, 14. Juli 2013

Toni, Alfi, Paul und Cheyenne waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Tim, ein ehrenamtlicher Helfer, war heute das erste Mal zum Gassi gehen da. Tim und Michi waren gemeinsam mit Paul spazieren, danach war Tim noch mit Toni und Alfi unterwegs.

Am Nachmittag haben Thomas und Martha Cheyenne abgeholt und in ihr zukünftiges Zuhause mitgenommen. Dort hat Cheyenne die ganze Wohnung abgeschnuppert und jedes Körnchen Katzenfutter aufgesammelt, das sie finden konnte. Anschließend waren die drei noch spazieren. Cheyenne hat sooo gestrahlt, als sie vom Ausflug zurückgekommen ist, als ob ihr bewusst geworden wäre, dass sie jetzt bald umziehen darf. Sie wollte bei der Rückfahrt gar nicht mehr ins Auto einsteigen. Zurück im TierHeim haben Thomas und Martha sich noch lange zu Hope und Cheyenne ins Zimmer gesetzt und die beiden mit Leckerlies versorgt und natürlich hat auch Giza wieder jede Menge leckeres Zeug abbekommen.

Giza wurde später von mir gebürstet, während Lothar sie mit Leckerchen bei Laune gehalten hat. Heute ging das noch besser als gestern, ich glaube, Giza merkt allmählich, wie angenehm es ist, die dicke Unterwolle los zu werden.

Marie und Luise waren auch in ihrem zukünftigen Zuhause. Als sie weg waren, hat Armani fürchterlich geweint. Also haben wir ihn aus dem Zimmer rausgeholt und ihm im Hof der Reihe nach die "Neuen" vorgestellt. Erst Giselle, mit der er gleich total süß gespielt hat. Danach kam Sunny, die beiden haben sich kurz beschnuppert und sind dann ihrer Wege gegangen. Und genauso ging es mit Dennis und Susanna. Anschließend durften die fünf noch lange im Auslauf bleiben. Armani hat sich riesig gefreut, nicht mehr allein sein zu müssen. Am Nachmittag hat er dann noch im Hof mit Jamie, Elfie und Balu (dem Hund von Siljas Mutter, der gerade zu Besuch ist) gespielt. Vor allem Elfie und er waren total süß und haben gemeinsam im großen Becken im Hof geplanscht.

Frau Schatz hat mit Bella und Idefix gekuschelt. Auch Bobo hat sich gefreut, als er Frau Schatz gesehen hat. Er lässt sich zwar nicht streicheln, kommt aber immer wieder ins Zimmer und beobachtet sie genau.

Georgie wirkt schon wieder recht fit und frisst richtig viel. Er hat morgens und abends eine Infusion bekommen, die er inzwischen sehr brav anlegen lässt. Evelyn hat sich zu ihm gesetzt, während die Infusionslösung durchgelaufen ist, ihre Gesellschaft genießt Georgie immer sehr.

Am Abend ist Giselle noch beim Klettern am Zaun abgestürzt und hat sich leicht verletzt. Eine kleine, nicht besonders tiefe Schnittwunde zwischen den Ballen an der rechten Pfote hinten. Wir haben die Wunde gereinigt, eine Jodsalbe draufgegeben und ihren Fuß verbunden.

Findus und Higgins haben die Ausläufe unsicher gemacht, haben viel in den Wasserbecken geplanscht und mit uns gekuschelt.

Samstag, 13. Juli 2013

Paul, Cheyenne, Lina und Bob waren spazieren. Mit Paul war Miriam spazieren, der seine Tour wie immer sehr genossen hat.

Toni und Alfi haben am Zaun total niedlich mit Lina, einer Pensionshündin, gespielt. Die drei verstehen sich richtig gut und haben viel Spaß miteinander.

Michi war lange mit Orsa im Auslauf und hat sie gebürstet, Leckerlies für sie versteckt und mit ihr gekuschelt und ich habe wieder angefangen, Giza zu bürsten, was ziemlich gut ging. Ein, zwei Mal hat sie mir leicht die Zähne gezeigt, wenn es sie genervt hat mit dem Striegeln, aber die meiste Zeit war sie wirklich sehr geduldig. Allerdings hat Lothar ihr auch viele Leckerchen gegeben, um sie bei Laune zu halten.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof. Bobo kommt jetzt immer mal zu Michi und läßt sich kurz das Kinn kraulen, was ein großer Vertrauensbeweiß ist!

Gisele, Dennis, Susanna und Sunny haben die Ausläufe erkundet. Giselle klettert viel an den Zäunen hoch, hoffentlich kommt sie nicht auf die Idee, mal ganz rüber zu gehen. Wir haben immer ein Auge auf sie, damit wir sie gegebenfalls noch stoppen können. Susanna genießt die Zeit im Auslauf so, dass sie gar nicht mehr ins Zimmer will. Am Abend hat sie sich erst als es bereits dunkel war dazu überreden lassen, wieder nach oben zu gehen.

Henry hatte eine Leckerliesuche im Auslauf und war wieder viel mit uns im Hof, was er immer sehr genießt.

Georgie ging es zunächst recht gut, bis wir am Vormittag bemerkten, dass Wundflüssigkeit aus seiner Bauchnaht tropfte. Silja und Michi haben die Wunde fotografiert, das Bild an die Tierärztin geschickt und mit ihr telefoniert. Soweit bestand noch kein Grund zur Sorge. Am Nachmittag, als Silja die Wundflüssigkeit von seinem Bauch abtupfen wollte, hat sie festgestellt, dass plötzlich Gewebe aus der Wunde kam! Also haben wir Georgie sofort ins Auto gepackt und sind mit ihm zur Tierärztin gefahren. Dort angekommen, hatte sich die Naht schon so weit geöffnet, dass relativ viel Bauchfett rausquoll, weshalb Georgie sofort in Narkose gelegt werden musste, um die Wunde zu säubern und erneut zu nähen. Als wir wieder im TierHeim ankamen, war er noch sehr benommen von der Narkose. Er muss noch weitere Infusionen bekommen und morgen und übermorgen wieder bei unserer Tierärztin vorgestellt werden. Sie glaubt aber, dass er den erneuten Eingriff gut packen wird und wir hoffen, dass es ihm bald wieder besser geht. Dieser Hund kämpft und will wirklich leben! Deshalb wollen wir alles tun, um ihm zu helfen.

Freitag, 12. Juli 2013

Paul, Toni, Alfi, Lina, Bob und Penelope waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Henry hat total niedlich mit Findus und Higgins am Zaun gespielt. Ganz vorsichtig hat er sich fast robbend angepirscht, um dann knapp vor dem trennenden Zaun zum Sprung anzusetzen und die beiden zu erschrecken. Dann ist er mit den beiden kurz am Zaun auf und abgerannt, um die Prozedur wieder von vorne zu beginnen. Die beiden Jungs auf der anderen Seite haben begeistert mitgemacht.

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Thomas und Martha. Sie wollten Cheyenne wieder etwas bürsten, aber Cheyenne hatte gar keine Lust dazu und ist rausgegangen auf ihre Terasse, bis Martha die Bürste schließlich wieder weg gelegt hat. Erst danach ist sie wieder freudig ins Zimmer zurückgekommen.

Anne war bei Paul und hat Physiotherapie mit ihm gemacht. Dabei haben sich die Verspannungen bzw. Verschiebungen in Pauls Wirbeln merklich gelöst und er läuft jetzt wieder viel besser. DANKE, Anne!

Doris war mit Paul, Toni und Alfi unterwegs. Paul hat sich wie immer riesig gefreut, als er das Geschirr gesehen hat, ist schnurstracks zum Tor gerannt und hat dort gewartet, bis es endlich losging. Toni wollte ohne Alfi nicht richtig weit gehen, sobald das TierHeim außer Sichtweite war, wollte er wieder zurück. Alfi hingegen war das egal, sie hatte einfach nur Spaß am Laufen und ist richtig weit mitgegangen.

Orsa war es heute viel zu warm. Sie lag viel im Schatten und ist auch ausnahmsweise gerne zurück ins kühle Zimmer gegangen.

Giza hat im Auslauf total süß im Wasserbecken herum geplanscht und hat am Zaun Lucy abgeschnuppert, was sehr nett anzuschauen war, denn die große Giza mußte sich ganz flach auf den Boden legen, um an die winzige Lucy überhaupt auf Gesichtshöhe heranzukommen.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof und in den Ausläufen. Bella hat wieder mal die gesamte Zimmereinrichtung in den Auslauf getragen und sich mit den Decken ein gemütliches Nest unter einem Baum gebaut und Bobo hat sich am Zaun mit Georgie angefreundet.

Marie und Luise hatten wieder Besuch von ihren zukünftigen Haltern. Die beiden waren gerade mit Armani im Auslauf, als sie ankamen. Die Mädels und Armani haben sich riesig gefreut, als ihre Leute rein kamen und haben viele Streicheleinheiten und einige Leckerlies bekommen. Als Marie und Luise dann ins Training gefahren sind hat Armani im Zimmer einen großen Kauknochen zum Nagen bekommen. Der hat ihn zwar ein bischen abgelenkt, aber er war trotzdem total traurig und hat geheult.

Georgie hat angefangen etwas an seiner Wunde zu lecken, darum haben wir ihm wieder einen Trichter aufgesetzt. Er ist sehr hugrig und bekommt auch sehr viel zu fressen. Hoffentlich schaffen wir es jetzt mit medikamentöser Unterstützung endlich etwas Fleisch auf seine Rippen zu bekommen. Er wirkt immerhin wieder viel fitter und wir sind zuversichtlich, dass er es schaffen wird.

Bob und Lina waren mit Marion unterwegs und auch Penelope hat sich über einen ausgedehnten Spaziergang gefreut.

Giselle, Dennis, Sunny und Susanna waren vile in den Ausläufen. Gisele macht uns ein bischen Sorgen mit ihrer Kletterei. Mal kurz aus den Augen gelassen und sie hängt auf einer Höhe von 1,80m am Zaun oder steckt ihren Kopf durch die Grifflöcher ( 10 x 10 cm) in den Auslauftüren und steckt dazu sogar noch die Vorderbeine durch. Sunny ist einfach ein "Strahlemann", er ist unglaublich freundlich und verschmust. Dennis muß wohl schlechte Erfahrung an der Leine gemacht haben, denn er erstarrt sofort, wenn man die Leine einhakt. Das Brustgeschirr lässt er sich auch nicht ausziehen. Sobald man nur in Richtung des Verschlusses faßt, quietscht er auf und droht. Ansonsten ist er total verkuschelt. Nur an den "Tischmanieren" der drei müßen wir noch arbeiten. Nichts lieber, als mal eben über den Tisch rennen, auch wenn man schon weiß, dass man schneller drunten ist, als man raufklettern konnte.

Susanna wirkt sehr erschöpft und traurig. Sie versteckt sich gern im Auslauf und es bedarf einiger Überredungskunst sie wieder ins Zimmer zu bringen. Mit einigen Lammleckerlies unterstützt, scheint das Treppensteigen schon fast keine Probleme mehr zu machen. Am Abend hat Michi noch lange mit ihr im Zimmer gekuschelt, was sie total gern mochte. Sie hat sich dabei ganz bequem auf die Seite gelegt und sich den Bauch kraulen lassen (der übrigens sehr dick ist). Dabei hat sie die Augen ganz entspannt zugemacht und genossen. Währenddessen hat es sich Sunny in der Jacke von Michi gemütlich gemacht und Michi`s Hals und Ohren geputzt.

Donnerstag, 11. Juli 2013

Cheyenne, Paul und Orsa waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza war ich im Auslauf und an der Badestelle, was sie wieder klasse fand, denn das Plantschen im Wasser genießt sie sehr! Marianne hat einen langen Ausflug mit Paul draußen in den Feldern gemacht und Orsa war am Abend mit Michi unterwegs. Sie sind ein Stück raus gefahren, wo es etwas ruhiger ist und sind dort spazieren gegangen. Michi hat sich wieder mit Orsa in eine Wiese gesetzt und ihr die Ohren gekrault, was sie total genießt. Marion war am Mittag eine große Runde mit Cheyenne spazieren. Als sie zurück kamen war Cheyenne ganz voll mit Spinnenweben, Ästen und Blüten, weil sie immer in die Büsche und Sträucher zum Schnuppern gegangen ist.

Unsere vier Neuzugänge ihre Namen bekommen. Sie heisen ab jetzt Susanna, Dennis, Giselle und Sunny. Giselle und Sunny sind zwei kleine Wirbelwinde, total zutraulich und schmusig und unglaublich niedlich! Dennis freut sich auch immer riesig wenn er uns sieht, flitzt durch den Hof und ist total nett. Er braucht immer ein paar Minuten Zeit, bis er sich anfassen lässt, dann genießt er aber die Streicheleinheiten. Susanna ist ein wenig schüchtern, mit etwas Geduld und Ruhe faßt sie aber schnell Vertrauen und ist dann sehr anhänglich. Mit anderen Worten, vier unglaublich tolle und süße Fellnasen! Marion hat schöne Fotos von ihnen gemacht, die wir in den nächsten Tagen auf die Homepage stellen.

Michi wurde mit Marie und Luise gefilmt, weil wir die beiden demnächst im Internet vorstellen wollen. Alle hatten richtig Spaß bei den Aufnahmen. Sie sind auf den Baumstämmen herumgeklettert und haben gaaanz viele Leckerlis bekommen. Währenddessen hat Armani einen großen Kauknochen bekommen, über den er sich sehr gefreut hat. Er hat ihn immer in die Luft geworfen und ist dann hinterhergehüpft. Sehr süß!

Higgins und Findus haben sich mit Sunny, Susanna, Giselle und Dennis am Zaun angefreundet. Sie haben Spielaufforderungen gemacht und sind am Zaun hin und her geflitzt.

Georgie geht es besser. Wir haben heute die Ergebnisse der Biopsie bekommen. Er hat IBS, vergleichbar mit dem Morbus Chron beim Menschen. Jetzt, wo die Diagnose gestellt ist, können wir endlich etwas tun und ihn gezielt behandeln. Er bekommt weiterhin Pferdefleisch und glutenfreie Kohlenhydrate wie Kartoffeln. Mit den Tabletten, die er jetzt bekommt, geht es ihm hoffentlich bald besser und er nimmt schnell wieder zu.

Wir haben eine Bitte an Euch: Das Pferdefleisch ist sehr teuer. Wer immer die Möglichkeit hat, uns Pferdefleischdosen (zum Beispiel der Firma KALE) zu spenden, tut uns eine riesigen Gefallen damit, denn wir haben jetzt schon zwei Hunde (Paul und Georgie), die ausschließlich Pferdefleisch fressen dürfen. Auch Geldspenden, damit wir die Dosen bestellen können, helfen natürlich. Schreibt als Betreff einfach "Paul und Georgie" auf die Überweisung. Auch Trockenkauartikel aus Pferdefleisch wären toll, damit die beiden auch was zu Knabbern bekommen.

Mittwoch, 10. Juli 2013

Heute hatten wir keine Helfer und so waren nur Paul und Cheyenne spazieren. Die anderen Hunde waren aber viel im Hof und in den Ausläufen.

Georgie geht es wieder ein wenig besser. Er braucht vorerst keine Infusionen mehr und darf auch schon öfter kleine Portionen püriertes Fleisch essen. Da er sich jetzt etwas besser fühlt, wird er allerdings zunehmend unruhig und fängt wieder an, im Zimmer auf und ab zu laufen... Michaela war heute ein paar mal für einige Minuten mit ihm im Hof, was er sehr genossen hat. Wenn er anschließend in sein Zimmer ging, konnte er entspannt schlafen.

Marie und Luise hatten wieder Besuch von Familie Schubert. Nach einer ausgiebigen Kuscheleinheit hatten die vier ihren zweiten Trainingstermin in der Hundeschule. Armani hat währenddessen ein Stück Ochsenziemer zur Ablenkung bekommen, damit er die beiden Mädels nicht wieder so vermisst. Marie und Luise waren nach 1/2 Stunde Training "platt", hatten wir aber viel Spaß. Zurück im TierHeim haben sie gleich Armani begrüßt, der schon auf sie wartete.

Am Mittag war Elisabeth mit Paul und Cheyenne spazieren. Cheyenne hat sich wieder riesig gefreut, als sie Elisabeth gesehen hat. Sie hat Luftsprünge gemacht und ist wie verrückt durch den Hof geflitzt - total niedlich.

Unsere 4 Neuankömmlinge sind mit einem riesen Trubel hier angereist. Michi und Marion waren gestern um 21.00 Uhr aufgebrochen, um die Hunde bei Ulm abzuholen. Doch auf dem Weg dahin ging Michi`s Auto plötzlich bei voller Fahrt aus und qualmte aus der Motorhaube. Der ADAC, der erst zwei Stunden später (!!) eintraf, vermutete einen Getriebeschaden, was sich dann in der Werkstatt leider auch bestätigte. So wurde der Wagen nach Fürstenfeldbruck abgeschleppt und Michi und Marion mussten weitere Stunden auf einen Leihwagen warten, da es mittlerweile 3.00 Uhr in der Früh war. Als sie endlich den Leihwagen hatten, war Sabrina, die die Hunde um 21 Uhr von Heidelberg nach Ulm gefahren hatte, wieder umgedreht und zurück in Heidelberg, damit die vier Fellnasen nicht stundenlang unnötig in ihren Boxen sitzen mussten. Also mussten Michi und Marion noch weiter nach Heidelberg fahren... letztendlich waren alle Zwei- und Vierbeiner um 11 Uhr im TierHeim angekommen. Die Hunde total fit und wohlauf, Michi und Marion total fertig und völlig am Ende... Trotz der anstrengenden Reise sind alle Hunde in sehr gutem Zustand, wohl genährt und gut gepflegt. Außerdem seeehr süß ! In den nächsten Tagen werden wir mehr über sie berichten, jetzt müssen sie sich erst mal eingewöhnen.

Dienstag, 09. Juli 2013

Pensionshund Penelope und Paul waren spazieren. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof, weil wir uns hauptsächlich um Georgie kümmern, der uns jetzt einfach braucht. Die Nachtwachen bei ihm haben ihm sehr gut getan, man hat richtig gemerkt, wie dankbar er war, nicht allein zu sein. Michaela und Marion haben sich viel um ihn gekümmert und ihn auch bei den Insusionen überwacht, damit er sich die Nadel nicht zieht. Heute durfte er schon 2x 100g Fleisch fressen und ein paar Schluck Wasser trinken, was er sehr gut vertragen hat. Wir hoffen, er ist über den Berg und es geht jetzt weiter aufwärts. Was uns noch etwas Sorgen macht ist, dass er keinen Urin halten kann. Er tröpfelt die meiste Zeit und macht auch beim Liegen unter sich. Wir werden das morgen mit der Tierärztin abklären.

Henry war viel im Hof und hat sich einen Apfel vom Tisch geklaut. Naja, ein paar extra Vitamine schaden nicht…

Paul war am Mittag mit Marion spazieren. Er hat das warme Wetter sehr genossen und fand die wärmende Sonne auf seinem Rücken toll. Anschließend war Marion noch mit unserer Pensionshündin Penelope spazieren, die sich alleine im Auslauf oft langweilt. Den Spaziergang fand sie super!

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Auslauf und haben wieder total süß miteinander gespielt. Bella hat ihre beiden Jungs so lange mit Spielaufforderungen genervt, bis sie endlich nachgegeben haben und mit ihr ein paar Runden geflitzt sind.

Marie, Luise und Armani haben im Auslauf mit Michaela gespielt und gekuschelt. Die Mädels klettern immer auf den Kletterturm und hängen damit Armani beim Fangenspielen ab. Er steht dann unten und bellt so lange, bis sie wieder runter springen und weiter mit ihm um die Wette rennen.

Toni und Alfi wurden von Marion gebürstet. Wir vermuten, dass Alfi Haarmilben hat, da sie an manchen Stellen Büschelweise Fell verliert und viele Schuppen hat. Außerdem ist das nachgewachsene Fell an diesen Stellen nur sehr kurz und licht. Morgen werden wir eine Haarprobe bei der Tierärztin untersuchen lassen.

Heute Nacht kommen unsere "Neuen" an. Wir erwarten vier kleine Hunde, die Michi und Marion in Ulm abholen. Wir sind schon sehr gespannt und werden morgen mehr über sie berichten.

Birigt war am Stall und hat Isabella`s Schweif gewaschen und ihre Hufe gesäubert und geölt, während Lothar und ich die Stallarbeit gemacht haben.

Montag, 08. Juli 2013

Toni, Alfi und Paul waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza habe ich die übliche Spielerunde gemacht, heute aber in Auslauf 4, wo wir selten sind. Er ist direkt von ihrem Zimmer aus zu erreichen. Angie und Meret sind mit Toni und Alfi spazieren gegangen und Michaela mit Paul. Miriam war bei Idefix und Bella zum Kuscheln, alle drei lagen auf der Matratze und haben gedöst, was sehr entspannt und niedlich aussah.

Thomas war mit seiner Frau Martha bei Hope und Cheyenne. Sie haben mit Hope weiter daran geübt, das Geschirr in der Nähe des Körpers liegen zu haben, was schon super klappt. Cheyenne wurde von Martha gebürstet, was sie geduldig über sich ergehen lies. Neben Hope und Cheyenne wurden auch Giza und Orsa wieder mit Schweineohren und Pansen verwöhnt.

Die zukünftige Halterin von Marie und Luise war zum Kuscheln da. Die Mädels flippen vor Freude immer richtig aus, wenn sie kommt. Auch Armani hat sich nach einiger Zeit mit dazu gelegt und nach und nach sind alle unter den Streicheleinheiten eingeschlafen und haben entspannt geschnarcht. Auch wir haben wieder tolle Leckereien von Frau Schubert bekommen. VIELEN DANK dafür!

Von Georgie gibt es keine so guten Neuigkeiten. Wir sind mit ihm nochmals zur Tierärztin gefahren, weil er in den letzten Tagen noch mal 3 kg abgenommen hat und nur noch 15 kg wiegt. Unsere Tierärztin war recht erschrocken über seinen Zustand und hat ihn in Narkose gelegt, um Ulltraschall, Röntgen und mehrere Biopsieen durchzuführen. Georgie hat die ganze Prozedur gut überstanden und muss jetzt im TierHeim vorerst 24 Stunden Betreuung haben. 3 x täglich bekommt er Infusionen und Schmerzmittel. Essen und Trinken darf er vorerst nicht, da auch Magen und Darm durch die Biopsie noch kleine Löcher haben. Auch psychisch braucht er viel Halt, deswegen haben wir beschlossen, die Nacht bei ihm zu bleiben. Michaela, Miriam, Eva, Alexandra, Michi und Silja werden jeweils 2 Stunden bei ihm im Zimmer schlafen.

Birigt hat Lanzelot geputzt und ist mit ihm zum Sandplatz runter gegangen, wo sie eigentlich mit ihm Zirkuslektionen üben wollte. Es war aber eine solche Bremsen- und Mückenplage dort unten, dass die beiden den Platz gleich wieder fluchtartig verlassen haben.

Sonntag, 07. Juli 2013

Cheyenne, Paul, Georgie, Higgins und Findus waren spazieren, die anderen Hunden waren viel in den Ausläufen und ihm Hof. Mit Giza war ich wieder im Auslauf, wir haben gekuschelt und sind ein paar Geräte abgelaufen.

Georgie ging es heute noch schlechter. Er hat in der Nacht mehrfach erbrochen und dadurch noch mehr abgenommen. Er ist unvorstellbar dünn, nur noch Haut und Knochen. Wir haben am Morgen gleich mit unserer Tierärztin telefoniert, die ein Mittel gegen die Übelkeit und Schonkost verordnete. So bekam Georgie heute stündlich 4 Zwieback. Am Mittag ging es ihm schon besser, woraufhin Michaela mit ihm in den Wald gefahren ist, damit er ein bisschen abgelenkt ist. Am Abend hatte er dann schon wieder Durchfall. Morgen fahren wir mit ihm in die Praxis und lassen ihn nochmals untersuchen.

Kathrin war zum Helfen da und ist mit Cheyenne und Paul spazieren gegangen. Die Hunde fanden es toll, aber Kathrin kam völlig von Mücken zerstochen vom Spaziergang zurück.

Giza war am Abend lange im Auslauf. Die Hunde von Silja und Michi waren im Hof und haben Fangen gespielt, als Giza plötzlich fiebste und Spielaufforderungen gemacht hat! Elfie und Flocke sind daraufhin sofort zum Zaun gestürzt und sind mit Giza am Zaun hin und her geflitzt. Giza fand es toll und hatte ein breites Grinsen im Gesicht.

Frau Schatz hat mit Bella und Idefix gekuschelt. Die beiden freuen sich schon immer, wenn sie das Auto von ihr hören. Auch Marie, Luise und Armani wurden bekuschelt und sind dabei wie immer eingeschlafen.

Am Abend war Michaela erst mit Findus und dann mit Higgins spazieren. Sie war völlig begeistert, wie brav unsere Rabauken an der Leine gehen und wie gut sie schon einige der Kommandos können. Die beiden haben sich nicht mal von der großen Kuhherde aus der Ruhe bringen lassen, an der Michaela mit ihnen vorbei musste. Einfach toll, unsere Jungs!!

Toni und Alfi sind absolute Sonnenkinder! Sie sind immer gut gelaunt und genießen jeden Tag! Am liebsten liegen sie in den Ausläufen und beobachten das Treiben im Hof oder lassen sich streicheln und bürsten.

Samstag, 06. Juli 2013

Spazieren waren heute Paul, Orsa, Marie, Luise, Armani, Toni, Alfi und Fee. Die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza habe ich Leckersuchspiele und Gerätearbeit gemacht, wozu sie heute auch wieder mehr Lust hatte als gestern.

Paul war mit Kathrin spazieren, die uns auch mehrere Hundemäntel und ein Liegekissen gespendet hat. VIELEN DANK dafür! Danach sind Kathrin und Steffi mit Marie, Luise und Armani unterwegs gewesen, was die drei super fanden! Anschließend gab`s für die Mädels und Armani noch eine ausgiebige Kuschelrunde von Monika, die auch zum Helfen da war. Am Abend waren die drei schließlich noch mit Silja im Hof und Armani ist völlig ausgelassen herumgesaust und mehrmals mit vollem Anlauf in den großen Hundepool gesprungen. Immer wieder ist er mit dem Kopf untergetaucht und hat versucht, die Steine herauszutauchen, die am Boden lagen. Sehr niedlich!

Heute waren wieder viele Helfer von der Ausbildungs- und Seminargruppe da. Michaela hat mit Paul, Bella und Idefix gekuschelt und war mit unserer Pensionshündin Fee spazieren. Nina und Gabi waren mit Toni und Alfi unterwegs, die wie immer ihren Spaß hatten und alles ausgiebig erkundet haben. Anschließend waren sie noch mit Findus und Higgins im Auslauf und haben mit ihnen gespielt. Auch Wolfi`s neue Halterin war da, um sich ein wenig um Findus und Higgins zu kümmern. Wie immer sind die beiden in den ersten Minuten total überdreht und wussten nicht wohin mit ihrer Freude, haben sich dann aber recht schnell beruhigt und die Streicheleinheiten genossen.

Henry hat Alexandra im Hof kennen gelernt. Er ist freundlich auf sie zugegangen, hat sie abgeschnuppert und ist dann seinen Weg weiter gegangen. Mit Angie war Henry lange im Auslauf, sie haben Übungen an den Geräten und Leckerlisuchen gemacht. Als Angie sich für eine kurze Pause in den Schattetn gesetzt hat, ist Henry direkt zu ihr geflitzt und wollte gestreichelt werden. So saßen die beiden gemeinsam unter dem Baum und haben einfach nur die Ruhe genossen.

Am Abend hat Paul uns noch ein wenig Sorgen gemacht. Er ist ganz komisch gelaufen und hat den Po immer eingezogen, als würde er sich hinsetzen wollen, was er dann aber nicht getan hat. Er hatte die Rute noch mehr eingeklemmt als sonst und war sehr unruhig. Wir haben ihn dann nochmal in den Hof geholt, um ihn besser beobachten zu können, worauf er kurze Zeit später sein Geschäft verrichtet hat. Kaum war das erledigt, ging es ihm schon viel besser und er ist wieder Richtung Futterküche geflitzt, um sich ein Leckerli abzuholen.

Alexandra hat am Abend Michi und Orsa auf ihrem Ausflug begleitet. Orsa war völlig entspannt und hat sogar Leckerlis von Alexandra angenommen. Orsa ist richtig toll und macht riesige Fortschritte mit fremden Menschen! Michi hat sich nach einer Weile in die Wiese mit ihr gesetzt, wovon Alex dieses Foto gemacht hat:

Freitag, 05. Juli 2013

Cheyenne, Paul, Bella, Lina und Fee waren spazieren, Paul sogar zwei Mal.

Hope und Cheyenne hatten endlich wieder Besuch von Thomas und seiner Frau, die 14 Tage im Urlaub waren. Alle haben sich riesig gefreut sich wieder zu sehen und die Hunde (einschließlich Giza) haben Rinderohren, Pansen und Wurst bekommen.

Mit Giza war ich in Auslauf 2, sie war heute sehr kuschelig drauf und hatte nicht viel Lust zur Gerätearbeit.

Doris ist eine sehr große Runde mit Paul und anschließend mit Bella gegangen. Bella war total fröhlich während des Ausflugs, als sie zurück kam, sah sie richtig zufrieden und glücklich aus.

Orsa war sehr lange im Auslauf. Silja hat einige Male probiert, sie ins Zimmer zurück zu bringen, Orsa hatte dazu aber keine Lust und blieb einfach völlig entspannt in der Sonne liegen statt sich in Bewegung zu setzen. Gegen Abend hat sie sich dann doch mit einem Stück Rinderlunge überreden lassen.

Marie und Luise hatten Besuch von ihren zukünftigen Haltern, die auch uns wieder mit Kuchen und vielen leckeren Sachen beschenkt haben! VIELEN DANK! Nach einer ausgiebigen Kuschelrunde sind die vier zum Training auf den Hundeplatz aufgebrochen. Die Mädels haben sich vorbildlich benommen und schon die ersten Kommandos gelernt. Währenddessen hat Armani ein Stück getrockneten Pansen bekommen, damit er etwas abgelenkt ist und seine Mädels nicht zu sehr vermisst.

Georgie geht es unverändert. Am Abend konnte er sich etwas im Hof entspannen, ansonsten ist er nach wie vor sehr unruhig und gefällt uns gar nicht. Hoffentlich kriegen wir bald raus, was mit ihm los ist!

Am Mittag waren wieder einige Helfer von der Ausbildungsgruppe bei uns. Sie haben mit Toni, Alfi, Paul, Bella und Idefix gekuschelt und waren mit Lina spazieren. VIELEN DANK für Eure Unterstützung!

Unser Pensionsgast Fee (eine Dackeliene) hat Michi und Silja heute Morgen ganz schön auf Trab gehalten. Michi wollte in ihr Zimmer, um sie runter in den Hof zu holen, was Fee gar nicht witzig fand und Michi gleich mal angeknurrt hat. Auch mit Futter und gutem Zureden war sie nicht zu überzeugen! Schließlich haben die beiden Carola, unsere zweite Vorsitzende, angerufen, die Fee gut kennt und die von Fee auch sofort freudig begrüßt wurde. Carola hat Silja und Michi dann ordnungsgemäß vorgestellt und seitdem gibt es keine Probleme mehr. Fee geht mit ihnen mit, freut sich sogar, wenn sie eine von beiden sieht.

Bei den Pferden ist alles o.k. - keine großartigen Neuigkeiten.

Donnerstag, 04. Juli 2013

Toni, Alfi und Paul waren spazieren. Paul war mit Marianne unterwegs, die eine große Runde mit ihm gelaufen ist.

Georgie ging es gar nicht gut, weshalb Michi mittags mit ihm zu unserer Tierärztin gefahren ist. Sie musste ihn in Narkose legen und hat einen Ultraschall vom Bauchraum gemacht. Niere, Leber und Galle sind nicht in Ordnung, weitere Untersuchungen stehen noch aus. Das Ergebnis vom Leishmaniose-Test ist zum Glück negativ. Georgie bekommt jetzt weiter sein Antibiotikum und zusätzlich noch Cortison. Am Abend habe ich mit einer Tierheilpraktikerin telefoniert, die bereit ist, Georgie zusätzlich über Bioresonanz auszutesten. Sie wird dafür auch nichts berechnen, was wir total klasse finden. VIELEN DANK!

Am Mittag waren einige Helfer von der Ausbildungsgruppe da und waren mit Toni und Alfi spazieren. Mit Bella, Idefix und Paul wurde gekuschelt.

Marie, Luise und Armani hatten riesigen Spaß im Auslauf und haben ununterbrochen Fangen und Verstecken gespielt. Morgen kommen die zukünftigen Halter von Marie und Luise, um die erste Stunde in der Hundeschule mit ihnen zu absolvieren!

Higgins und Findus geraten in den letzten Tagen immer öfter aneinander. Seit sie nur noch zu zweit sind, streiten sie sich wegen jeder Kleinigkeit z.B. Stöckchen, gebuddelte Löcher usw. Zwischendurch spielen sie aber auch wieder schön miteinander und sind richtig lieb.

Henry war viel mit uns im Hof und hat Leckerlies gesucht, die wir an den großen Baumstämmen für ihn versteckt hatten.

Hope ging es heute auch nicht besonders. Ere hat sich viel geschüttelt und an den Ohren gekratzt. Einmal hat Silja ihn sogar Aufjaulen gehört beim Kratzen. Cheyenne ist sehr süß und leckt ihm bei jeder Gelegenheit die Ohren aus, was Hope sichtlich genießt.

Giza war am Abend wieder mit Michi und mir an ihrer Badestelle. Länger als 8-10 Minuten halten wir es da aber nicht aus, weil man da von tausenden von Müchen schier gefressen wird. Nur Giza machen die Mistviecher nichts aus, durch ihr dickes Fell kommen die nicht durch.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Die großen sind viel auf der Weide und die Ponys haben ihr Paddock. Wir hoffen, dass wir auch sie bald mal wieder raus lassen können.

Mittwoch, 03. Juli 2013

Giza, Paul und Georgie waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Paul und Georgie waren mit Carmen unterwegs und mit Giza waren Michi und ich an ihrer Badestelle, die Lutz vor zwei Tagen freigeschnitten hat. Sie hatte totalen Spaß, wir haben gleich ein paar Fotos davon gemacht, wie sie im Wasser herumplantschte:



Carmen hatte heute ihren letzten Probearbeitstag. Sie war eine große Unterstützung für uns und die drei Tage mit ihr waren ausgesprochen angenehm! Eva, die gestern ihren letzten Praktikumstag hatte, war heute noch Mal zum Helfen da und hat einigen Hunden im Hof Gesellschaft geleistet, während sie für ihre Prüfung gelernt hat. Sie hat super Arbeit geleistet in ihrer Praktikumswoche und dabei immer richtig gute Laune verbreitet! VIELEN DANK für Deine Mitarbeit, Eva!

Henry war lange im Auslauf und hat am Zaun Bob kennengelernt. Anfangs war er etwas garstig mit Bob, nachdem dieser aber ruhig geblieben ist und stark beschwichtigt hat, hat Henry schließlich aufgehört zu pöbeln und sich ruhig unter`s Sonnendach im Auslauf gelegt. Er hat dann ganz entspannt das Geschehen im Hof beobachtet und ist zur Ruhe gekommen, was auch wichtig für ihn ist.

Cheyenne und Hope war es viel zu warm. An Bewegung war für die beiden nicht zu denken. Sie haben sich lieber ein Schattenplätzchen gesucht und dort in Ruhe geschlafen.

Orsa hat sich im Auslauf 1 in den Schatten gelegt, und zwar genau dort, wo sie die Straße richtig gut im Blick hat. Das fand sie richtig klasse, denn sie mußte zum Wuffen nicht mal extra aufstehen, sondern konnte die Radfahrer auf Distanz und aus dem Liegen erschrecken.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof. Bobo war total überdreht und ist mit breitem Grinsen im Gesicht rund um`s Haus gerannt. Bella hat sich ein Stück von Michi`s Eis geschnappt und Idefix wollte das Stück unbedingt haben. Damit die beiden sich nicht um ein Stück Eis zanken müssen, hat Idefix auch ein Stück von Michi bekommen. Beide fanden das kühle Zeug richtig klasse.

Für Higgins waren Interessenten da. Während Higgins mit ihnen im Auslauf gekuschelt hat, hat Findus im Zimmer fürchterlich geweint. Anne hat sich deshalb zu ihm gesetzt und mit ihm gekuschelt. Als er sich beruhigt hatte, hat sie ein paar "Bleib"- Übungen mit ihm gemacht, die er richtig toll ausgeführt hat.

Anschließend war Anne noch bei Paul, weil sie eigentlich Physiotherapie mit ihm machen wollte. Allerdings hat das nur mäßig gut geklappt, weil Paul total irritiert von den vielen Mücken war, die ständig um ihn herumgeschwirrt sind und ihn auch gestochen haben.

Georgie schubbert sich permanent am Zaun, weil sein Fell offensichtlich juckt. Als Michi ihn deshalb versucht hat zu bürsten, ist er ohne jegliche Vorwahrnung auf die Bürste losgegangen, was zeigt, wie schlecht es ihm geht, denn normalerweise ist er wirklich ein sehr lieber und braver Hund. Wir hoffen, dass ihm die Medikamente bald etwas Linderung verschaffen.

Toni und Alfi haben am Zaun Max und Sheela (zwei Pensionshunde) kennenglernt. Toni fand die beiden erst total interessant, aber als Max begonnen hat ihn anzuknurren, hat`s ihm gereicht und er hat die beiden mit einem mächtigen Beller vertrieben. Die beiden Kleinen haben sich dann getrollt.

Lina, unsere Pensionshündin, bellt seit zwei Tagen ununterbrochen und ist schon ganz heiser. Der Besucht ihres Frauchens hat furchtbaren Trennungsschmerz bei ihr ausgelöst, weshalb wir alle weiteren Besuchen und das geplante Training storniert haben. Wir kochen auf Anraten unserer Tierärztin Salbeitee mit Honig für sie, damit sich die entzündeten Stimmbänder wieder erholen.

Dienstag, 02. Juli 2013

Paul, Orsa und Georgie waren spazieren, Paul und Georgie sogar zwei Mal. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Orsa war mit Michi in den Feldern unterwegs und Paul, der jeden Sonnenstrahl und das warme Wetter genießt, war mit Carmen unterwegs.

Am Morgen war Lutz da, um uns den Weg zur Badestelle direkt am TierHeim freizuschneiden. Er hat das hohe Gras und die Brennesseln mit der Sense entfernt und uns einen schönen Weg gemacht. Cheyenne durfte als erste plantschen und hatte einen riesigen Spaß! Morgen werden Michi und ich mit Giza zur Badestelle laufen. Mit der war ich heute in Auslauf 3 und 4, wo wir nur selten sind. Um so spannender fand Giza die vielen Gerüche!

Bella und Idefix haben mit Carmen gekuschelt. Anschließend hat Angelika die beiden noch gebürstet, was Bobo interessiert beobachtet hat.

Marie und Luise hatten Besuch von ihrer zukünftigen Halterin. Die beiden haben wieder viele Leckereien bekommen und auch Armani wurde reichlich versorgt. Uns hat die nette Dame mit Quiche und süßen Teilchen verwöhnt, VIELEN DANK!!!

Gestern haben wir einen Anruf von Wolfi`s neuer Familie bekommen. Er hat sich schon super eingelebt und geniest es sehr, immer im Mittelpunkt zu stehen. Am liebsten lässt er sich den Bauch kraulen und geht spazieren.

Georgie geht es etwas besser. Der Durchfall lässt langsam nach und auch seine Augen sehen schon nicht mehr ganz so schlimm aus.

Toni und Alfi sind wieder recht schlapp, sie mögen das warme Wetter nicht besonders und liegen bei den Temperaturen lieber einfach nur rum.

Birgit hat Lifrase die Mähne gebürstet und die Hufe sauber gemacht. Gowinda`s Hufe hat sie auch gereinigt und anschließend hat sie mit ihm gespielt, was Gowinda natürlich super fand.

Montag, 01. Juli 2013

Paul, Georgie, Findus und Higgins waren spazieren, alle anderen Hunde waren bei dem herrlichen Wetter viel im Hof mit uns und sind durch die Ausläufe geflitzt. Auch die Bademuscheln waren viel in Betrieb!

Carmen und Angelika sind heute für jeweils drei Tage angereist, weil sie zur Probe bei uns arbeiten. HERZLICH WILLKOMMEN!

Lina, die seit zwei Wochen bei uns in Pension ist, wurde heute von ihrem Frauchen besucht, worüber sie sich irre gefreut hat! Die beiden sind dann als Ausflug zu mir in die Hundeschule gefahren, wo sie ihre erste Trainingsstunde hatten. Lina wird noch etwa drei Wochen bei uns bleiben und in dieser Zeit auch in der Hundeschule trainieren.

Michi war mit Henry im Auslauf und hat mit ihm die Geräte erkundet und viel geschmust und gekuschelt.

Hope und Cheyenne waren viel im Hof, wo sie gern herumschnüffeln, während sie im Auslauf lieber herumliegen und alles beobachten. Hope hat Leckerlies von Eva bekommen und sich riesig darüber gefreut.

Giza war mit Clarissa im Auslauf 1 und hat auch Leckerlies durch den Zaun von Lothar bekommen. Normalerweise benutzt Lothar hierzu aus Sicherheitsgründen eine Gabel, damit seine Finger nicht zu dicht an den Zaun und somit Giza`s Schnauze kommen. Heute ging es zum ersten Mal ohne Gabel! Richtig klasse. VIELEN DANK an Lothar, der so geduldig mit Giza übt!

Paul war mit Eva und Carmen spazieren. Er war sehr entspannt und hat den Spaziergang richtig genossen. Anschließend waren Eva und Carmen noch mit Higgins und Findus unterwegs. Higgins war total unkompliziert, ist super gut leinenführig und sehr aufmerksam beim Laufen. Findus zieht etwas an der Leine, hat aber genau so viel Spaß wie sein Bruder. Die beiden sind ständig auf Entdeckungsreise im Gras und in den Büschen.

Die Tierärztin hat uns wegen Georgie angerufen, er hat Sarkoptesmilben. Wir haben ihn deshalb mit Advocat behandelt und wiederholen das in zwei Wochen. Die Augentropfen und das Antibiotikum bekommt er zusätzlich 2 x täglich. Die Ergebnisse des Bluttests betreffend der Leishmaniose sind noch nicht eingetroffen, er hat aber ganz schlechte Nierenwerte und wird später eventuell Spezialfutter für die Nieren bekommen müssen. Momentan geht es aber erst mal darum, dass er zunimmt und sich sein Immunsystem wieder stabilisiert, deshalb werden wir ihn weiterhin mit Pferdefleisch und Kartoffelflocken füttern, weil er das gut verträgt. Eine Futterumstellung können wir bei Bedarf immer noch später vornehmen. Georgie hat überhaupt keine Lust, sich die Augentropfen einträufeln zu lassen und sogar beim Auftragen vom Advocat in den Nacken hat er nach Michi geschnappt.

Bella, Idefix und Bobo haben wieder im Auslauf gespielt. Bobo hat den Zottel versteckt und verbuddelt, wonach er eine komplett schwarze Nase hatte. Als wir uns für eine kurze Pause vor den Aulauf in die Sonne gesetzt haben, hat Bobo uns aus nur einem Meter Entfernung beobachtet, was total ertaunlich war, weil ja Carmen und Angelika für ihn ja völlig fremd sind und er sich beim Anblick von Fremden normalerweise eine viel größere Distanz sucht.
Bella hat sich am Zaun ordentlich mit Lina angelegt, die beiden können sich einfach nicht ausstehen

Michi hat Orsa gebürstet und ihr den Bauch gekrault. Wenn wir im Hof sind und Orsa im Auslauf liegt, wirkt sie total zufrieden und ist glücklich, einfach dabei zu sein. Und durch die regelmäßige Fellpflege ist sie richtig hübsch geworden!

Marie und Luise waren in den Feldern von Übersee spazieren. Die beiden waren dabei ziemlich nervös, haben an der Leine gezogen und sich nicht ausbremsen lassen. Sobald sie ein Schattenplätzchen im Gras entdeckt haben, haben sie sich hingelegt und wollten einfach nur kuscheln. Armani war während die beiden unterwegs waren allein im Auslauf und hat nur ganz wenig gejammert.

Toni und Alfi waren viel in den Ausläufen und haben neugierig alles beobachtet. Alfi hat Toni zum Spielen aufgefordert, aber Toni hatte keine Lust darauf einzusteigen, denn er musste eifrig schauen, dass er alles im Blick hat. Im Hof tanzen die beiden richtig vor Freude, wenn wir sie aus dem Zimmer holen!

Bob hatte wieder Besuch von seinem Frauchen, worüber er sich sehr gefreut hat.

Die Pferde waren morgens total entspannt, Lifrase hat lange mit Michi gekuschelt. Es ist total niedlich, wie lang sein Hals werden kann, wenn er versucht Michi anzustupsen. Birgit hat am Nachmittag Gowinda und Wallace nass abgeschwaschen und geputzt, was die beiden bei der Wärme sehr genossen haben.

Sonntag, 30. Juni 2013

Findus, Higgins, Georgie, Orsa, Armani und Paul waren spazieren. Nadja und Patrick haben Findus und Higgins spazieren geführt und Michi war mit Orsa unterwegs. Eva hat sich um Georgie, Armani und Paul gekümmert.

Lothar und ich waren mit Giza auf dem Hundeplatz, wo sie nach Herzenslust herumgetobt ist und sich richtig wohl gefühlt hat. Nach 20 Minuten haben wir das Gelände aber fluchtartig verlassen, weil uns die Mücken beinahe aufgefressen hätten. Echt ätzend!

Wolfi ist in sein neues Zuhause umgezogen. Wir freuen uns für ihn und wünschen ihm und seinen Menschen einen guten Start ins gemeinsame Leben!

Dann hatten wir noch Besuch von Katja und Sandra, die gerade einen 3-Tages-Ritt um den Chiemsee machen und dabei an unserem TierHeim vorbei kamen. Wir haben uns sehr gefreut und gleich ein paar Fotos gemacht:



Am Abend wurde uns von der Grassauer Polizei ein Fundhund gebracht, der in Unterwössen umher irrte. Er ist gechipt und auf die Kollgen vom Burghausener TierHeim registriert, wo wir am Abend aber niemanden mehr erreicht haben. Mal sehen, ob wir morgen weiter kommen.

Samstag, 29. Juni 2013

Es ist zwar immer noch kalt, aber zumindest hat es aufgehört zu regnen. Georgie und Paul waren mit Eva, Monika und Michi spazieren und haben das sehr genossen.

Frau Schatz hat mit Bella, Idefix und Paul gekuschelt und Eva hat sich im Hof mit Henry beschäftigt, der sie noch nicht kannte. Der Erstkontakt über Leckerchengabe durch den Zaun hat gut geklappt.

Cheyenne hatte einen Termin beim Hundefriseur, wo sie super brav war. Obwohl sie schon viel besser aussieht als zuvor, braucht sie aber noch eine zweite Sitzung, bis die ganze Unterwolle ausgebürstet und alle Knoten entfernt sind. Für heute war es nach zwei Stunden aber genug. DANKE an das Team vom Hundesalon PiccoBello aus Übersee, die unsere Hunde ehrenamtlich frisieren.

Für Lina und Paula haben wir Kruschtelpakete vorbereitet, die die beiden begeistert ausgepackt haben.

Emma, eine junge Englische Bulldogge, erst 10 Wochen alt, war heute zum ersten Mal in Tagespension bei uns und hat Silja`s und Michi`s Hunde kennengelernt. Alle haben sich auf Anhieb gut verstanden.

Bei den Interessenten von Marie und Luise haben wir die Vorkontrolle gemacht, die sehr positiv verlief. Die Leute sind total nett und geben sich wirklich alle Mühe, ein schönes Zuhause für die beiden zu schaffen. Wir beginnen jetzt mit einem vorbereiteten Training und dann ziehen die beiden
möglichst bald um. Diese guten Nachrichten für Marie und Luise machen uns gleichzeitig Kopfzerbrechen wegen Armani, der hängt nämlich sehr an den beiden Mädels und weint die ganze Zeit, wenn sie nicht da sind. Wir müssen unbedingt neue Hundepartner für ihn aufbauen, bevor Marie und Luise gehen.

Freitag, 28. Juni 2013

Orsa war wieder mit Michi und Lina mit Eva unterwegs. Paul und Georgie waren auch spazieren und haben die Auszeit vom TierHeim sichtlich genossen. Georgies Juckreiz um die Augen wird etwas besser, er reibt kaum noch mit den Pfoten daran.

Puala und Giza haben eine Kruschtelbox mit versteckten Leckerchen in ihr Zimmer bekommen, die Eva für sie vorbereitet hatte. Mit Giza haben Lothar und ich auch wieder Annährungsübungen am Zaun gemacht, die inzwischen schon super klappen. Giza knurrt Lothar gar nicht mehr an, selbst wenn der allein zum Zaun kommt.

Pensionshund Murmel hat mit Jamie, Strizie, Elfie und Flocke kennengelernt und sich gut mit ihnen verstanden und Benno hat in der verganenen Nacht auch schon besser geschlafen, weil Eva ihn mit in ihr Zimmer genommen hat.

Beim Stall oben haben wir heute den vielen Schlamm, der sich durch den Regen auf dem Paddock gebildete hatte, ausgebaggert und durch ein Schotter-Sand-Gemisch ersetzt, damit die Pferde nicht immer in dem Matsch einsinken. Es ist richtig toll geworden und die Pferde gehen jetzt wieder viel entspannter auf dem Boden. DANKE an Lothar und Flo, die sich darum gekümmert haben!

Donnerstag, 27. Juni 2013

Michi hat mit Orsa einen Ausflug in die Felder gemacht und Eva war mit Paul unterwegs. Die anderen Hunden waren bei dem schlechten Wetter lieber im Hof und in den Ausläufen, wenn es mal eine kurze Regenpause gab. Mit Giza habe ich im Auslauf die üblichen Futtersuchspiele gemacht und weiter mit ihr daran geübt, gebürstet zu werden, was auch schon ganz gut klappt.

Marie und Luise hatten Besuch von ihren Interessenten, die mit ihnen gekuschelt haben. Auch der sonst eher zurückhaltende Armani war ihnen gegenüber sehr zutraulich und hat sich streicheln lassen. Um ihn machen wir uns etwas Sorgen, denn er hängt sehr an Marie und Luise und wenn diese nun vermittelt werden, bleibt er allein zurück...

Für Henry haben wir Leckerchen im Auslauf versteckt, die er mit Begeisterung gesucht hat. Ihm machen diese Spiele immer super viel Spaß!

Elke war zum Helfen da und hat wieder fleißig viele Zimmer geputzt. VIELEN DANK, Elke, für Deine Unterstützung!

Georgie macht uns Sorgen, denn er nimmt trotz guter Fütterung beständig ab und hat seit 1,5 Tagen Augenringe, die offensichtlich furchtbar jucken. Deshalb waren wir mit ihm bei unserer Tierärztin, die Blut genommen und eingeschickt und Augentropfen verschrieben hat. Auch ihr gefällt sein Zustand nicht und wir können nur hoffen, dass nichts zu Schlimmes dahinter steckt...

Benno, der normalerweise nur in Tagespension bei uns ist, ist diesmal über Nacht geblieben, weil sein Frauchen Dinge zu erledigen hatte. Er hat fast die ganze Nacht geweint und war kaum zu beruhigen, der arme Kerl.

Mittwoch, 26. Juni 2013

Paul war mit Silja und Rudi und Georgie waren mit Eva spazieren, die diese Woche Praktikum bei uns macht. Es ist immer noch saukalt, so um die 11°C - und das Ende Juni!

Henry hat vormittags im Auslauf Leckerlies gesucht, die wir für ihn versteckt hatten und abends mit Lothar und mir Annährungsübungen am Zaun
gemacht. Diese Übungen findet Henry total klasse, weil es bei denen viiiiele Leckerchen gibt.

Mit Giza haben wir auch wieder am Zaun geübt. Zusätzlich bin ich mit ihr alle Geräte im Auslauf abgegangen und dann haben wir heute zum ersten Mal mit einem Striegel das Bürsten angefangen. Giza hat sich das gut gefallen lassen, solange Lothar sie mit Würstchen abgelenkt hat. Wenn die Würstchengabe aber mal kurze Pause hatte, fand sie das Bürsten nicht so prickelnd. Insgesamt lief es aber gut.

Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Bobo hat mit Jamie und Elfie am Zaun gespielt, während die anderen beiden herumgeschnüffelt haben.

Marie, Luise und Armani haben wieder mal einen Mülleimer ausgeräumt und mit dem Inhalt so richtig "Party gefeiert".

Wolfi, Findus und Higgins haben mit Lina am Zaun gespielt, was sehr niedlich war. Lina entspannt sich zusehends bei uns und lebt sich allmählich gut ein.

Alfi und Toni geht es gut, nur hat Toni angefangen, an seiner Wunde zu schlecken, weshalb wir ihm einen Trichter aufziehen mussten und die Wunde mit Honig eingeschmiert haben.

Am frühen Abend haben wir einen gemeldeten Fundhund aus Bad Enddorf abgeholt, der Gott sei Dank gechipt war, so dass wir die Halter schnell ermitteln konnten. Die hatten noch gar nicht bemerkt, dass Ihr Hund weg war! Als wir sie anriefen, waren sie ganz erstaunt, kamen dann aber sofort, um ihn wieder einzusammeln.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Keine großartigen Neuigkeiten.

Dienstag, 25. Juni 2013

Paul, Georgie und Cheyenne waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Regenpausen viel in den Ausläufen und im Hof. Als Orsa im Hof war, kamen zwei Spaziergänger an das Eingangstor, worauf Orsa natürlich grollend und donnernd zum Zaun gelaufen ist. Und was machen die Leute? Bücken sich nach vorn und stecken ihre Finger durch den Zaun, um Orsa zu beruhigen. Michi hat einen Brüller losgelassen, worauf die Leute ihre Finger zurück gezogen haben und ihnen dann erklärt, dass es absolut nicht sinnvoll und oft sogar gefährlich ist, einem drohenden Hund die Finger hinzuhalten. Das haben die dann auch eingesehen, Gott sei Dank. Als sich alle wieder beruhigt hatten (einschließlich Orsa) hat Michi Orsa ausgiebig gebürstet, immer wieder mit Pausen dazwischen. Orsa fand`s klasse! Immer, wenn Michi die Bürste nahm, kam sie angelaufen, denn schließlich gibt`s für`s Bürsten ja Leckerchen!

Für Henry und Giza haben wir jeweils eine Leckerchensuche vorbereitet, die beide mit viel Spaß abgesucht haben. Ich konnte mit Giza heute leider nichts machen, denn als ich unten im TierHeim war, hat es gerade wieder geschüttet. Mit Henry hat Michi gekuschelt.

Bella und Bobo waren heute im Auslauf 1, Idefix wollte nicht aus dem Zimmer. Die beiden haben total süß miteinander gespielt und sich gegenseitig die Ohren beknabbert. Dann hat Bobo mit Strizie und anschließend mit Jamie am Zaun gespielt.... total süß!

Marianne war mit Paul spazieren. Er hatte richtig Spaß dabei und war total zufrieden, als er wieder zurück kam.

Mit Marie und Luise haben wir einen Katzentest gemacht, der positiv verlaufen ist. Die beiden waren zwar interessiert an der Katze, haben sie aber nicht gejagt. Jetzt steht der Vorkontrolle für die beiden nichts mehr im Weg.

Momo ist heute offiziell in sein neues Zuhause umgezogen. Wir wünschen ihm viel Spaß und ein schönes Leben mit seinen neuen zwei- und vierbeinigen Gefährten und freuen uns natürlich, wenn er uns wieder besucht!

Bei den Interessenten von Higgins haben wir die Vorkontrolle gemacht, die leider ein Problem ergab, denn die Leute wohnen direkt an einer viel befahrenen Bundestraße und das Grundstück ist nicht annähernd ausreichend eingezäunt. Die Chance, dass Higgins etwas passiert, ist sehr groß. Schade, denn die Leute waren wirklich sehr nett und Higgins ist mit den Kindern ganz toll umgegangen.

Wolfi und Findus haben während Higgins` Abwesenheit im Auslauf getobt und sich total gefreut, als er wieder kam.

Armani war wieder zu Besuch bei seinen Interessenten. Als sie ihn am Abend zurück gebracht haben, haben sie uns erzählt, dass er heute sehr unsicher und ängstlich war, weil der Mann des Hauses einige Zeit nicht zu Hause war. Armani habe sich nur versteckt und wollte nicht mehr mit ins Haus. Deshalb haben sie sich entschieden, ihn nicht zu adoptieren, was wir sehr schade finden und auch nicht wirklich verstehen. Wenn man sich für ein Tier entschieden hat, könnte man doch an solchen "Startschwierigkeiten" arbeiten… Aber wie auch immer… besser, sie sagen es jetzt, als nach der Adoption.

Georgie war mit Elisabeth spazieren. Er war heute sehr nervös und hat Radfahrer und Autos verbellt.

Evelyn war lange mit Cheyenne unterwegs. Es hat zwar geregnet, aber Cheyenne hat den Ausflug trotzdem genossen und über`s ganze Gesicht gestrahlt, als sie zurück gekommen ist. Hope hat in der Zwischenzeit einen Kauspaß im Zimmer gehabt.

Toni und Alfi haben wieder mit Lina am Zaun gespielt. Wenn wir die beiden zurück ins Zimmer bringen, veranstalten sie immer richtige Freudentänze im Hof, weil sie sich schon so auf die Würstchen im Zimmer freuen, die wir vorher auslegen, damit sie gern wieder hoch gehen!

Montag, 24.Juni 2013

Marie und Luise, Georgie, Bob und Paul waren trotz Dauerregen spazieren, die anderen Hunde hatten kaum Lust rauszugehen und wollten lieber in ihren Zimmern bleiben. Besonders Hope und Cheyenne wollten überhaupt nicht raus und sind wirklich nur ganz kurz in den Auslauf geflitzt, um die dringensten Geschäfte zu erledigen und dann ganz schnell wieder rein.

Doris und Anne waren heute Vormittag zum Helfen da und haben uns sehr unterstützt! VIELEN DANK Euch beiden!

Giza war mit mir im Auslauf 2, wo wir Leckerchensuchspiele gemacht haben. Als Michi sie am Nachmittag in den Auslauf gebracht hat, war Giza sehr neugierig und hat mind. 10 Minuten lang den Hof erkundet und abgeschnüffelt und zu Georgie, der in Auslauf 1 war, und zu Toni und Alfi, die im Auslauf 3 waren, „hallo“ gesagt. Sie fand es total cool den Hof zu erkunden, Michi hingegen hatte schon fast daran gezweifelt, ob sie sich überhaupt noch entschließen würde, in den für sie vorgesehenen Auslauf zu gehen.

Bella, Idefix und Bobo waren im Hof als Michi einen Kuchen gegessen hat. Idefix saß neben Michi auf der Bank und Bella stand neben ihr und beide haben jeden Bissen, den sie genommen hat, synchron beobachtet. Schließlich gesellte sich auch Bobo dazu und als Michi ihn angesprochen hat, hat er total süß den Kopf zur Seite gelegt und zugehört. Es war sehr niedlich.

Wolfi, Findus und Higgins hat der Regen nichts ausgemacht. Die 3 sind durch den Auslauf getobt wie die Wilden und haben hinterher wie Schlammschweine ausgesehen.

Momo ist wieder mit Ellie zu Evelyn nach Hause gefahren. Beide Hunde haben sich rieisig gefreut, als Evelyn sie nach drei Tagen Abwesenheit abgeholt hat. Eventuell muss Evelyn noch ein Mal verreisen, dann kann Momo ganz umziehen.

Mit Marie und Luise haben wir heute Nachmittag in einer Regenpause Filmaufnahmen gemacht und Armani war wieder in seinem zukünftigen Zuhause. Als die Familie ihn zurückgebracht hat, haben sie erzählt, dass er gestern, als der Mann Horn und Klavier gespielt hat, mitgesungen hat. Heute hat er sich im neuen Zuhause auf die Couch gelegt und dort seelenruhig geschlafen.

Lina, unsere Pensionshündin, hat am Zaun mit Toni und Alfi Rennspiele veranstaltet. Bob, ihr Zimmerkollege, war untertags mit seiner Halterin unterwegs und Lina hat sich riesig gefreut, als er wieder zurückgekommen ist. Durch die Zimmerabtrennung haben sie sich zur Begrüßung mit den Nasen angestupst, richtig niedlich.

Bei den Pferden ist alles soweit o.k. Gowinda hat eine leichte Schramme an der rechten Halsseite, von der wir uns nicht recht erklären können, wie er zu ihr gekommen ist. Birgit hat Wallace gebürstet und gestriegelt und Lifrase wieder die Vorderläufe gewaschen und eingecremt.

Sonntag, 23. Juni 2013

Heute war es bei 14°C richtig kühl. Cheyenne, Georgie, Paul, Momo, Ellie und Wolfi waren trotzdem spazieren und fanden das klasse.

Am Morgen war Frau Schatz zum Kuscheln da. Sie hat zuerst Bella und Idefix besucht und anschließend Marie, Luise und Armani. Alle haben sich total gefreut und sich die Bäuche kraulen lassen.

Wolfi hatte Besuch von seinem zukünftigen Frauchen und hat ganz relaxed mit ihr gekuschelt.

Henry hat sich im Auslauf am Zaun mit unserer Pensionshündin Lina angefreundet. Die beiden haben sich lange beschnuppert und dann Spielaufforderungen gemacht. Auch unsere Hovis Alfi und Toni finden Lina total nett.

Cheyenne war am Mittag sehr lange mit Elisabeth unterwegs. Beide haben über das ganze Gesicht gestrahlt, als sie zurück ins TierHeim kamen. Anschließend durfte Paul noch eine Runde mit Elisabeth drehen. Am Abend war dann Ilse nochmal kurz mit Paul spazieren, der nach kurzer Zeit keine Lust mehr hatte und ins TierHeim zurück wollte.

Orsa hatte Leckerlis gesucht, die Michi für sie versteckt hatte. Anschließend hat Michi ihr im Hof einige Wurststücke in die Bademuschel geworfen, die Orsa heraus gefischt hat. Das hat ihr rießigen Spaß gemacht!

Momo und Ellie waren am Morgen sehr lange mit Nadja und Patrick spazieren. Zwischendurch haben sie an einem Bach halt gemacht und Ellie hat ausgiebig darin gebadet. Momo hat das nasse Plantschen lieber vom Trockenen aus betrachtet.

Am Mittag war Michi mit Georgie spazieren, der wieder ganz gelassen auf Fahrräder und Fußgänger reagiert hat. Nur die Kühe machen ihm nach wie vor etwas Angst. Nach dem Spaziergang hat Kathi noch mit ihm gekuschelt.

Ich war heute nicht bei Giza, weil ich Konzertkarten in München hatte. Aber gestern hatten wir viel Spaß miteinander und morgen fahre ich auch gleich wieder zu ihr.

Samstag, 22. Juni 2013

Das Wetter hat sich deutlich abgekühlt, was eigentlich ganz angenehm ist. Allerdings fühlen sich 21°C jetzt richtig kühl an nach der Hitze der vergangenen Tage. Den Hunden tut es aber gut und so waren Cheyenne, Paul, Bella und Idefix, Momo und Ellie, Marie und Luise, Wolfi, Findus, Higgins, Armani, Georgie, Toni und Alfi spazieren. VIELEN DANK an Nadja, Patrick und die vielen Seminarteilnehmer vom animal learn Stammhaus, die heute so fleißig beim Kuscheln und Gassigehen geholfen haben.

Armai war heute für zwei Stunden in seinem zukünftigen Zuhause. Er hat seinen Halter total süß und freudig begrüßt, hatte dann aber wieder Schwierigkeiten durch das Tor rauszugehen. Als diese Hürde allerdings überwunden war, war alles in bester Ordnung. Im neuen Zuhause hat er zuerst alles genau inspiziert und dann entspannt geschlafen. Als er zurück gekommen ist, wollte er erst gar nicht aus dem Auto aussteigen.

Wir haben heute einen Hundepool gespendet bekommen, den eine nette Dame am Tor abgegeben hat. Wir haben ihn gleich im Hof aufgestellt und die Hunde hatten richtig Spaß damit. Zusätzlich haben wir von einer großzügigen Spenderin ein riesengroßes Paket mit Leckereien und von Ilse ganz viele Decken für unsere Hunde bekommen. VIELEN HERZLICHEN DANK!

Wolfi hatte heute gleich zwei mal Besuch von seiner zukünftigen Halterin, die beide Male einen Ausflug mit ihm unternommen hat, was er natürlich klasse fand. Bald darf er umziehen.

Paul hatte Besuch von seiner Patin, die zuerst mit ihm gekuschelt hat und dann mit ihm raus gefahren ist. Beides hat er sichtlich genossen.

Für Marie und Luise waren sehr nette Interessenten da, die die beiden gerne adoptieren möchten. Nachdem sie aber bereits eine Katze haben, werden wir in den nächsten Tagen einen Katzentest machen um zu schauen, ob das Zusammenleben der Samtpfote und Marie und Luise klappen könnte. Für die beiden Mädels würde es uns riesig freuen, wenn sie dort ein Zuhause finden.

Am Nachmittag wurde uns ein Fundhund in Eggstätt gemeldet, den Nina abgeholt hat. Der Fundhund war schon mal bei uns und die Halter haben ihn am späten Nachmittag wieder abgeholt. Leider hatten die Halter überhaupt kein Verständnis dafür, dass andere Menschen sich sorgen um den Hund gemacht haben und uns angerufen haben. Er sei halt mal ein Streuner und wenn er nicht abgegeben worden wäre, wäre er sicher von selbst wieder nach Hause gekommen. Nur eigenartig, dass der Hund vom Finder gestern Vormittag gefunden wurde und bis heute nicht von seinen Haltern nach ihm gesucht wurde…!

Freitag, 21. Juni 2013

Paul, Armani, Georgie und Lina waren spazieren, die anderen Hunde hatten viel Spaß im Hof und in den Ausläufen. Elfie zum Beispiel hat eine der neuen Bademuscheln zum ausgiebigen Plantschen benutzt.

Henry war am Morgen lange im Hof und hat Silja bei der Arbeit zugesehen, ihm tut es gut, einfach mit dabei zu sein. Am Abend hat Lothar noch Annäherungsübungen am Zaun mit ihm gemacht, indem er immer auf den Zaun zulief, ihn ansprach und dann ein Stückchen Wurst (auf eine Gabel gespickt) gegeben hat. Nach Henry haben dann Orsa und Giza jeweils eines bekommen, die in den Ausläufen nebenan waren. Alle drei fanden die Übung natürlich super!

Hope und Cheyenne hatten wieder Besuch von Thomas und seiner Frau. Die beiden wurden mit vielen Leckereien verwöhnt und auch Giza hat wieder ein Rinderohr bekommen.

Paul war am Morgen und am Abend mit Nina spazieren. Am Mittag hatten er und Georgie Besuch von sehr netten Interessenten, die nächste Woche nochmal zum Spazierengehen kommen und sich dann entscheiden, ob einer von beiden für sie in Frage kommt.

Auch Georgie war am Morgen mit Nina unterwegs, weil es da noch schön kühl war.

Bella, Idefix und Bobo waren lange im Auslauf. Bobo hat ein Stöckchen gefunden, das er ganz besonders toll fand und die ganze Zeit herumgetragen hat. Als Bella das bemerkte und es ihm stibitzen wollte, hat er es schnell unter dem Kletterturm verbuddelt. Aber Bella hat das Versteck ausfindig gemacht, weshalb Bobo es gleich zurück erobert und in ein neues Versteck gebracht hat. Die beiden sind so süß miteinander!

Armani hatte wieder Besuch von seinem zukünftigen Herrchen. Armani hat ihn heute richtig nett begrüßt und sogar angestubst. Die beiden haben einen Ausflug an den Bärensee gemacht. Armani macht tolle Fortschritte und lässt sich inzwischen sogar ins Auto heben.

Wolfi, Findus und Higgins hatten wie immer viel Spaß im Auslauf. Sie spielen Fangen und Verstecken und buddeln so tiefe Löcher, das man sie kaum noch sieht, wenn sie sich reinlegen.

Toni und Alfi war es noch immer zu warm. Sie liegen fast nur im Schatten und meiden jede unnötige Bewegung. Toni´s Kastrationswunde ist gut verheilt.

Bei den Pferden gibt`s nicht viel Neues. Wir haben etwas gründlicher aufgeräumt als sonst und neues Heu vom Dachboden geholt, was immer ziemlich anstrengend ist, weil die Ballen so schwer sind. Aber Michi und Lothar haben es mit vereinten Kräften doch geschafft.

Donnerstag, 20. Juni 2013

Bevor wir vom heutigen TierHeim-Alltag berichten, möchten wir uns erst mal ganz herzlich für die Bademuscheln bedanken, die bei uns eingetroffen sind.

Bei der Hitze freuen sich auch alle anderen Hunde über die Möglichkeit zu plantschen und nach Eingang von 14 (!) Muscheln sind wir nun gut ausgestattet. Also bitte keine mehr schicken. Und nochmals 1000 Dank an alle, die mitgemacht haben! Wir versprechen auch weitere Fotos vom Badespaß!

Heute war der bisher heißeste und schwülste Tag. Henry, Paul und Armani waren trotzdem unterwegs. Paul zum Beispiel, der mit Nina unterwegs war, macht die Hitze gar nichts aus. Er liebt es sonnig und warm. Am Abend haben wir auf Gewitter gehofft, die aber ausblieben. Selbst um 23.00 Uhr war es noch schwül!

Orsa hatte eine Leckerlisuche mit Michi im Auslauf 3. Sie hat fleißig alles abgesucht und sich anschließend genüßlich die Ohren kraulen lassen.

Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Am Mittag hat Anne Bella und Idefix gebürstet. Anschließend waren noch Georgie, Alfi und Toni an der Reihe, die es richtig genossen haben, dass die überflüssige Wolle rausgenommen wurde.

Momo und Ellie waren viel mit Armani, Marie und Luise im Auslauf. Momo liegt dabei im Schatten und beobachtet die anderen 4 beim verrückten Toben und Plantschen.

Armani hatte am Morgen wieder Besuch von seinem zukünftigen Herrchen. Die beiden haben einen Ausflug auf eine schattige Wiese unternommen und sind dort etwas spazieren gegangen. Armani wird immer zutraulicher und macht große Fortschritte im Vertrauensaufbau zu seiner neuen Familie.

Higgins hatte ebenfalls Besuch von seinen Interessenten. Er hat sich total gefreut, hat sich dann aber auch schnell wieder beruhigt und war sehr lieb mit den Kindern. Anfang nächster Woche machen wir die Vorkontrolle.

Georgie war viel im Hof und hat es sehr genossen, mit uns zusammen zu sein. Er war richtig entspannt und ist nicht wie sonst dauernd planlos hin und her geflitzt. Ihm hat auch die Hitze nicht viel ausgemacht, im Gegensatz zu Toni und Alfi, die nur noch schlapp und erschöpft im Schatten liegen.

Giza hat wieder Übungen am Zaun mit Lothar gemacht. Zunächst lief das sehr gut, als aber die Rasselband von Michi und Silja auf der anderen Zaunseite waren, hat sich die Situation etwas aufgeheizt. Giza blieb aber trotzdem ganz gut ansprechbar.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Sie genießen es, viel draußen sein zu können und seit wir sie einsprühen, ist es auch besser mit den Mückenstichen.

Mittwoch, 19. Juni 2013

Paul, Armani und Georgie waren trotz großer Hitze spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Gleich am Morgen ist Nina mit Paul und dann mit Georgie spazieren gegangen. Armani war mit seinem zukünftigen Herrchen spazieren, was super geklappt hat. Sein Herrchen ist immer total begeistert, was für riesige Fortschritte Armani macht.

Henry findet sein Zimmer im Erdgeschoss nach wie vor super. Er steht oft am Fenster und beobachtet uns im Hof oder liegt auf der Terrasse und genießt die Sonne.

Paul hatte am Mittag Besuch von Anne, die ihn physiotherapeutisch behandelt hat. Er liebt die Behandlungen und springt immer vor Freude in die Luft, wenn Anne zu ihm kommt. Richtig rührend!

Orsa war ganz viel im Hof und in den Ausläufen. Sie hat sich ein schattiges Plätzchen gesucht, wo sie stundenlang lag, um alles zu beobachten.

Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Silja hat Bella und Idefix gebürstet, die beide gerade wahnsinnig viel Fell verlieren.

Unsere Wirbelwinde Wolfi, Findus und Higgins waren bei bis zu 40°C im Schatten auch recht schlapp. Sie haben viel in den Ausläufen gelegen und an Stöckchen geknabbert.

Am Abend hat Evelyn im TierHeim die Stellung gehalten, weil Silja und Michi frei hatten. VIELEN DANK, Evelyn!

Dienstag, 18. Juni 2013

Heute war es wieder sehr heiß! Am Nachmittag hatten wir 40°C - Cheyenne, Paul, Georgie, Max und Orsa waren trotzdem spazieren, allerdings nur morgens und abends, weil es untertags einfach viel zu heiß war und die Hunde keine Lust hatten. Die, die nicht spazieren gegangen sind, haben in den Ausläufen und im Hof im Schatten gelegen. Selbst zum Spielen war es zu warm.

Toni ist kastriert worden und hat die Operation gut überstanden. Sobald er aus der Narkose aufgewacht war, hatte er schon wieder Hunger! Selbst auf dem Rückweg von der Klinik hat er bereits versucht Michi`s Käsebrot zu klauen.

Armani hatte zwei Mal Besuch von seinen zukünftigen Haltern. Am Vormittag war das zukünftige Herrchen da und hat sehr viel Zeit mit ihm im Auslauf 3 verbracht und so hat sich die Distanz, die Armani anfangs zu ihm eingehalten hat, nach einer Weile schon deutlich verringert. Am Nachmittag war noch das zukünftige Frauli mit Sohn und Tochter da. Die drei haben einen Picknickkorb mitgebracht und sich zu Armani, Marie und Luise in den Auslauf gesezt und ihm so allerhand Leckeres gegeben. Was für eine schöne Idee! Morgen wird die Familie Armani abholen und für ein paar Stunden mit nach Hause nehmen.

Momo`s Blutwerte haben leider keinen Aufschluß darüber gegeben, wo der Entzündungsherd in seinem Körper sein könnte. Deshalb wird sein Blut jetzt auf diverse Mittelmehrkrankheiten getestet. Das Antibiotikum, das er gestern gespritzt bekommen hat, hat angeschlagen, es geht ihm heute zumindest etwas besser. Er war mit Ellie zu Besuch bei Marie, Luise und Armani, denn während Michi mit Toni beim Tierarzt war, hat Evelyn im TierHeim mit Nina die Stellung gehalten.

Doris war mit Cheyenne, Paul und Georgie spazieren. Georgie hatte heute gar keine Lust, denn auf beiden Seiten des TierHeimes stehen jetzt Kühe und vor denen fürchtet sich Georgie sehr.

Nina und ihre Mutter waren am Abend mit Max (Pensionshund) unterwegs. Der Spaziergang gestaltete sich allerdings etwas schwierig, weil Max erstens Angst hat vor Kühen hat und zweitens immer wieder einfach stehen geblieben ist und nur durch langes Zureden dazu gebracht werden konnte, weiter zu gehen.

Als es am Abend gedonnerte, ist Orsa vom Auslauf aus direkt zum TierHeim-Auto gelaufen, statt ins Zimmer. Michi ist dann noch ein Stück mit ihr raus gefahren und spazieren gegangen, was Orsa natürlich gut gefiel. Zurück im TierHeim wollte sie zuerst noch immer nicht ins Zimmer, aber mit einem großen Stück Rinderlunge ging`s dann doch.

Birgit hat Lifrase die Beine mit kaltem Wasser abgewaschen und ihm anschließend ein Gel aufgetragen, dass gegen die Schwellung in den Beinen hilft. Leider läßt er sich das von uns nicht machen, sonst könnten wir ihm ebenfalls Erleichterung verschaffen. Lothar und ich werden das in den nächsten Tagen mal üben, wenn wir abends mit dem Stalldienst fertig sind. Ansonsten leiden die Pferde sehr unter der Mückenplage! Besonders Gowinda und Lanzelot sehen schlimm aus - jeder hat sicher 100 Stiche über den Körper verteilt. Wir müssen unbedingt anfangen, sie einzusprühen - wovon sie allerdings wenig begeistert sind.

Montag, 17. Juni 2013

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass uns schon zwei Leute geschrieben haben, dass Sie uns Bademuscheln zuschicken lassen! Und eine Spende als Beitrag zu einer Bademuschel haben wir auch schon bekommen - VIELEN DANK an Euch!

Heute war es sehr heiß, wir hatten mittags 36°C und selbst um 22.00 Uhr noch 31,5°C! Entsprechend geschafft waren die Hunde. Paul, Toni, Alfi, Orsa, Armani und Wolfi waren trotzdem spazieren. Die anderen Hunde lagen lieber im Schatten in den Ausläufen und im Hof.

Nina war mit Paul, Toni und Alfi unterwegs und für Henry haben wir ein Kruschtelpaket vorbereitet, das er total spannend fand und es mit Begeisterung auseinander genommen hat, um an die Leckerchen zu kommen.

Thomas hat Hope und Cheyenne besucht und weiter am Vertrauensaufbau gearbeitet. Natürlich hatte er auch wieder ein Schweineohr für Giza dabei, mit der ich abends im Auslauf war.

Michi war abends wieder mit Orsa in den Feldern, wo sich die beiden auf eine Wiese gesetzt haben und Michi der Orsa die Ohren gekrault hat.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof, wo Bella und Idefix mit Nina gekuschelt haben.

Momo ging es heute gar nicht gut. Evelyn war am Abend mit ihm noch bei unserer Tierärztin, weil er extrem schlapp wirkte. Dort wurde festgestellt, dass er einen großen Entzüdungsherd im Körper haben muss, dessen Ursache noch nicht gefunden ist. Er bekommt jetzt Antibiotika und muss in den nächsten Tagen gut überwacht werden. Morgen kommen weitere Laborwerte, die hoffentlich Aufschluß darüber geben, was genau los ist mit ihm.

Armani`s zukünftige Halter waren da und sind ein kleines Stück mit ihm raus gefahren, weil er doch vom TierHeim aus nicht losgehen will. Nach kurzer Zeit auf einer großen Wiese hat er sich aus dem Geschirr heraus gewunden und ist abgesaust! Der Sohn der Familie ist gleich zum TierHeim gerannt und hat Silja geholt, während der Vater Armani so weit beruhigen konnte, dass der nicht kopflos herumrannte. Als er schließlich Silja sah, lief er ganz erleichtert auf sie zu und ließ sich das Geschirr wieder anziehen und anleinen, Gott sei Dank! Nach diesem Abenteuer sind alle erst mal zurück ins TierHeim in den Auslauf gegangen um sich zu entspannen.

Wolfi`s zukünftige Halter waren auch da und sind ebenfalls mit ihm raus gefahren. Hier lief alles glatt, die beiden sind mit Wolfi spazieren gegangen und haben anschließend mit ihm gekuschelt.

Georgie haben wir eine meiner Katzen vorgestellt, weil er nette Interessenten hat, die eine Katze haben. Er hat ganz gelassen reagiert und sogar eher Konfliktvermeidung gezeigt, als irgendein jagdliches Interesse. Schön! Dann können wir jetzt bald die Vorkontrolle machen.

Toni und Alfi wollten am Abend nichts fressen, was wir aber auf die irre Hitze zurück führen. Wir glauben nicht, dass sie krank sind.

Birgit war bei den Pferden und hat alle mit kühlem Wasser abgerieben, was denen richtig gut getan hat. Am Abend waren Lothar und ich noch oben und haben sauber gemacht und gefüttert. Um 22.00 Uhr hatten wir selbst dort oben noch immer 29,5°C! Morgen soll es noch heißer werden...

Sonntag, 16. Juni 2013

Armani, Georgie, Orsa und Momo waren spazieren, die anderen Hunde waren bei herrlichem Sonnenschein in den Ausläufen und im Hof.

Michi hat Orsa zuerst gebürstet und dann einen Auflug in die Felder mit ihr gemacht, was sie natürlich klasse fand!

Luna ist in ihr neues Zuhause umgezogen. Sie wird mit einem netten jungen Paar in einem wunderschönen Haus mit Garten mit tollem Bergblick leben. Wir freuen uns für sie und wünschen ihr und ihren Menschen ein schönes Leben miteinander.

Evelyn hat wieder Momo mitgenommen. Nachdem er sich bei ihr und Ellie sauwohl gefühlt hat, hat sie beschlossen, ihn über Nacht da zu behalten, was auch völlig problemlos geklappt hat. Als sei Momo nie woanders gewesen.

Armani hatte Besuch von seinen Leuten. Als sie mit ihm spazieren gehen wollten, wollte er aber das TierHeim nicht verlassen. Daraufhin haben sie ihn ins Auto gepackt und sind mit ihm ein Stück raus gefahren, wo er ganz aufgeschlossen war. Als sie nach ihrer Rückkehr mit ihm in einen der Ausläufe gegangen sind, war er aber wieder schüchtern. Deshalb werden wir ihnen vorschlagen, Armani lieber öfter abzuholen und einen kleinen Ausflug mit ihm zu machen oder ihn schon mal stundenweise mit nach Hause zu nehmen.

Henry ist in Luna`s Zimmer im Erdgeschoss umgezogen, das er offensichtlich total klasse findet. Er beobachtet viel und grinst dabei von einem Ohr bis zum anderen.

Karin war mit Georgie spazieren und hat uns Kuchen mitgebracht. VIELEN DANK!

Bella, Idefix und Bobo haben sich furchtbar aufgeregt, weil auf der an ihr Gehege angrenzende Wiese Kühe gestanden sind, die der Bauer dort hingetrieben hatte. Ganz großes Kino!

Toni und Alfi war es einfach zu warm, sie sind die meiste Zeit nur im Schatten gelegen und Wolfi, Higgins und Findus haben wieder eine Wasserparty mit dem Schlauch veranstaltet.

Samstag, 15. Juni 2013

Luna, Marie, Luise, Toni, Alfi, Paul, Georgie und Momo waren bei herrlichem Wetter spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Nina und Gabi sind wieder mit Marie und Luise, Toni und Alfi und anschließend getrennt mit Paul und Luna gegangen.

Evelyn hat Momo, der bald zu ihr umziehen soll, für ein paar Stunden mit nach Hause genommen, was sehr gut geklappt hat. Er und Ellie verstehen sich blendend und Momo hat Haus und Garten ganz selbstverständlich erkundet und für gut befunden.

Für Higgins waren sehr nette Interessenten da, zu deren Kleinkind Higgins freundlich, aber noch etwas ungestüm war. Sie wollen sich bis morgen oder übermorgen überlegen, ob sie ihn adoptieren möchten.

Wolfi, Higgins und Findus haben mal wieder Wasserspiele mit dem Gartenschlauch gemacht und hatten eine riesen Gaudi dabei.

Georgie hatte ebenfalls Besuch von Interessenten, die mit ihm spazieren waren und anschließend mit ihm gekuschelt haben. Es ist schön zu sehen, wie vertrauensvoll er mit diesen Leuten umgeht! Da sie zu Hause eine Katze haben und wir nicht wissen, wie Georgie auf Samtpfoten reagiert, werden wir ihm am Montag meine Katzen vorstellen um zu schauen, welche Reaktionen er zeigt.

Bei Armani`s Interessenten haben wir die Vorkontrolle gemacht, die positiv verlief. Es ist eine sehr nette Familie, die in einem hübschen Holzhaus mit Garten am Rand von Rosenheim lebt. Sie werden in den nächsten 2-3 Wochen am Vertrauensaufbau mit ihm arbeiten und ihn dann adoptieren.

Toni wurde wieder gebürstet, was er - wie immer - sehr genossen hat und mit Giza war ich wieder im Auslauf zur üblichen Spiel- und Kuschelrunde. Wir haben sie dann noch eine Weile im Auslauf gelassen, aber leider zog dann so schnell ein Gewitter auf, dass die ersten Blitze und Donner schon niedergingen, als Giza noch im Auslauf war. Michi ist es dann nicht gelungen, die völlig aufgebrachte und wild Richtung Himmel bellende Giza in ihr Zimmer zu bringen. So hat sie ich angerufen und ich bin nochmals ins TierHeim gefahren. Gemeinsam haben wir es dann schließlich geschafft, weil Michi die rettende Idee hatte, mit Giza`s Lieblingsspielzeug, dem Grunzschwein, zu grunzen. Kaum hörte sie das Geräusch, kam sie neugierig zu uns gelaufen und ich habe sie dann mit grunzendem Schwein in der Hand nach drüben geführt. Das alles bei starken Regen, Blitz und Donner war ein echtes Abenteuer!

Freitag, 14. Juni 2013

Cheyenne, Georgie, Luna, Orsa und Paul waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Georgie und Cheyenne waren mit Elisabeth unterwegs und Paul, Georgie, Luna und Willie mit Gabi und Nina, die für ein paar Tage in Bernau sind und uns viel helfen. VIELEN DANK Euch beiden!

Toni, Bella und Idefix wurden gebürstet, vor allem Toni genießt es bei der Wärme sehr, wenn ihm die lose Unterwolle ausgestriegelt wird.

Orsa war lange mit Silja im Hof und ist abends mit Michi raus in die Felder gefahren. Diese kleinen Ausflüge liebt sie sehr.

Giza war mit mir im Auslauf und wir haben wieder Annährungsübungen mit Lothar am Zaun gemacht, die super gut geklappt haben. Lothar steht zuerst am Zaun und unterhält sich mit mir, wenn Giza sich daran gewöhnt hat, reicht er ihr Leckerchen durch den Zaun, die sie noch leicht misstrauisch, aber vorsichtig nimmt.

Bei Luna`s Interessenten haben wir am Abend die Vorkontrolle gemacht, die sehr positiv verlief. Sie möchten Luna so schnell wie möglich adoptieren und da sie nächste Woche frei haben, werden wir die Zusammenführung über das Wochenende machen und am Sonntag kann Luna dann bei ihnen einziehen. Wir freuen uns sehr für sie und hoffen, dass alles gut klappt.

Donnerstag, 13. Juni 2013

Cheyenne, Paul, Georgie, Toni, Alfi, Bärli und Willi (Pensionshunde) waren spazieren. Doris, die heute zum ersten Mal zum Helfen da war und zukünftigöfter kommen will, war gemeinsam mit Miriam mit Georgie unterwegs und anschließend mit Cheyenne und Paul. Gabi ist mit Bärli und Nina mit Willi losgegangen, anschließend noch mit Toni und Alfi.

Mit Luna waren wir zum Kontrolltermin beim Tierarzt, die Wunde sieht viel besser aus und heilt gut ab. Sie muss noch eine Woche lang behandelt werden, aber es ist längst nicht mehr so schlimm. Den Fundhund (Collierüde) haben wir auch gleich mitgenommen, weil er starken Durchfall hat. Der kommt aber offensichtlich vom Stress, denn er hat weder Bakterien noch Giardien. Am späten Nachmittag meldeten sich dann die Halter, die ihn schon überall gesucht hatten. Sie erzählten uns, dass er Charly heißt und am Dienstag Abend angefahren wurde. Durch den Schock rannte er davon und sie konnten ihn nicht mehr finden. Sie waren heilfroh, ihn wieder in die Arme schließen zu können und werden ihn jetzt sofort chippen und registrieren lassen.

Ellie, Momo, Marie, Luise und Armani haben super viel Spaß miteinander. Sie spielen und kuscheln den ganzen Tag und verstehen sich einfach nur gut!

Giza war mehrfach im Auslauf 1 und hat am Abend mit mir ihre Übungen an den Gereäten gemacht. Zusätzlich haben wir mit Lothar, der uns ab und zu hilft,Übungen zur Annäherung am Zaun gemacht, was super geklappt hat.

Wolfi, Findus und Higgins haben mal wieder eine Plish-Plash-Wasserparty im Zimmer gefeiert und hatten super viel Spaß dabei!

Bobo, Bella und Idefix waren lange mit uns im Hof, Silja hat Bella und Idefix gebürstet, die das richtig genossen haben. Bobo wird immer entspannter im Umgang mit den vielen Helfern und Besuchern.

Für Orsa und Henry haben wir jeweils Leckerchen im Auslauf versteckt, die sie begeistert gesucht haben und für Paul haben wir spezielle Pferdeleckerchen, die wir gespendet bekommen haben, an den Bäumenstämmen platziert, wo er sie vorsichtig "abgepflückt" hat.

Bei den Pferden kommen wir uns im Moment wie in einem Lazaret vor. Lifrase hat eine Sehnenentzündung im linken und rechten Vorderlauf, Lanzelot hat eine vorne links, allerdings viel stärker als bei Lifrase. Er muss jetzt erst mal einen Verband tragen. Lifrase, bei dem uns in letzter Zeit öfter auffiel, dass er beinahe umfällt, wenn er müde wird, hat Narkolepsie (Schlafkrankheit), die nicht behandelt werden kann. Mit anderen Worten müssen wir einfach hoffen, dass er nicht mal blöd stürzt oder einfach nicht mehr hoch kommt. Lifrase und Lanzelot kriegen für 20 Tage eine Spritzenkur gegen die Sehnenentzündung. Isabella hat vorne links noch leichte Probleme vom Reheschub und bekommt deshalb Traumeel und beide Pony`s kriegen zusätzlich noch Chromhefe, die erneute Reheschübe verhindern soll. Wir bräuchten bitte ganz dringend Spenden, um die vielen Medikamente bezahlen zu können. Außerdem sind unsere Bademuscheln nach jahrelangem Einsatz kaputt und wir bräuchten neue, damit die Hunde weiterhin plantschen können. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns welche spendenn könntet. (Hier kann man sich eine Große Auswahl ansehen)

Mittwoch, 12. Juni 2013

Henry, Paul, Orsa, Bella, Cheyenne, Luna, Georgie, Toni und Alfi waren spazieren. Toni und Alfi waren mit Lara im Wald unterwegs, wo die beiden in einem Bach geplanscht haben, während Henry mit Michi gegangen ist und seinen Spaziergang auch sehr genossen hat. In der Früh hat er wieder Brötchen geklaut, die versehentlich auf dem Tisch vergessen worden waren. Er hilft uns eben, ans Aufräumen zu denken. Paul war mit Minsi unterwegs und Cheyenne mit Katja. Orsa hat mit Michi einen kleinen Ausflug gemacht, sie sind raus gefahren in die Felder und Orsa kam zurück wie ein kleines Erdferkel. Sie scheint also in jedem Fall viel Spaß gehabt zu haben. Bella war ganz lange mit Miriam draußen, Idefix wollte leider nicht mit, sondern lieber in seinem Zimmer bei Bobo bleiben. Mit Georgie ist Minsi gegangen, die uns berichtete, dass Georgie ganz entspannt auf die vielen Radfahrer reagiert, Kühe ihn aber ziemlich aus der Fassung bringen.

Von Giza gibt es gute Nachrichten: Ihr geht es wieder richtig gut! Schon gestern fiel uns auf, dass sie wieder auf die Plattformen der Geräte springt und insgesamt fröhlicher wirkt und heute hat sie sogar ausgelassene Flitzerunden durch den Auslauf gedreht und dabei richtig gestrahlt, ganz wie früher.

Momo hat Besuch von Ellie, die in Pension da ist und sich auch gut mit Armani versteht. Da ist jetzt also eine lustige 5er Gruppe zusammen gekommen.

Luna`s Wunde sieht immer besser aus und ihr geht es auch wieder besser. Sie geht gern spazieren und läßt sich die Wunde gut reinigen. In den nächsten Tagen machen wir die Vorkontrolle bei ihren Interessenten, die hoffentlich positiv verläuft.

Gegen Mittag bekamen wir einen Anruf, dass in Prien ein Collierüde herumirrt. Michi und Lara sind gleich losgefahren und haben ihn eingesammelt. Leider ist er nicht gechipt, so dass wir keinen Halter ermitteln können.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung, die großen sind den ganzen Tag auf der Weide und die Pony`s stehen auf ihrem Paddock, das wir ihnen in den nächsten Tagen mit Spielzeug gestalten wollen, damit es ihnen nicht so langweilig ist.

Dienstag, 11. Juni 2013

Cheyenne, Paul, Orsa, Luna und Georgie waren spaziren, Luna und Georgie sogar zwei Mal. Die animal learn Ausbildungsgruppe war wieder für mehrere Stunden da und hat mit den Hunden Kommandos eingeübt. Sabine war mit Luna spazieren und hat ihr Knochen mitgebracht und Lara war mit Georgie und Paul unterwegs.

Bei den Interessenten von Wolfi haben wir die Vorkontrolle durchgeführt, die sehr erfolgreich verlief. In zwei Wochen wird er umziehem, vorher wird er so oft wie möglich von seiner künftigen Familie besucht.

Orsa war mit Michi unterwegs. Auf der großen Wiese angekommen, wollte sie nicht weiter und hat sich im Gras gewälzt. Michi hat sie dann noch ausbiebig gekrault, bevor es wieder heim ging.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Birgit hat Isabella gestriegelt und die Mähne gekämmt und Lothar, Steffi und ich haben den Stall sauber gemacht und gefüttert.

Montag, 10. Juni 2013

Da wir heute keine Helfer hatten, waren nur Luna und Georgie spazieren. Trotzdem hatten einige Hunde viel Abwechslung, weil die Teilnehmer der animal learn Ausbildungsgruppe Kommandos mit ihnen geübt haben. Georgie, Luna, Wolfi, Findus, Higgins, Lucy, Jando, Toni und Alfi haben dabei viel Spaß gehabt und mächtig viele Leckerchen abkassiert.

Luna`s Wunde wird deutlich besser und so läßt sie sich auch viel besser behandeln. Zusätzlich hat uns unsere Tierärztin den Tipp gegeben, einen feuchten Waschlappen für 5 Minuten auf die Wunde zu halten, weil sich die Krusten dann leichter ablösen.

Thomas hat Hope und Cheyenne besucht und weiter am Vertrauensaufbau mit ihnen gearbeitet. Für Giza hat er ein Schweineohr mitgebracht, mit dem sie lange im Zimmer gespielt hat, ehe sie es aufgefressen hat.

Paul wurde gebürstet und es wurde lange mit ihm gekuschelt und für Orsa wurde eine Leckerchensuche vorbereitet, die sie mit Begeisterung abgearbeitet hat. Mit Bobo hat Michi Annäherungsübungen gemacht. Wenn Bobo sie anschaute, gab es ein Leckerchen, wenn er dann noch leicht auf sie zuging, gab`s wieder eines usw. Zum Schluß hat er die Leckerchen direkt aus Michi`s Hand genommen.

Bei den Pferden war der Hufschmied da. Die gute Nachricht zuerst: Die Pony`s sind jetzt durch den Reheschub durch, ihre Hufe sind nicht mehr schmerzhaft und wieder voll belastbar. Lifrase hat eine leichte Schwellung am Vorderlauf, die noch diese Woche angesehen wird. Alle waren sehr brav beim Ausschneiden und Feilen der Hufe.

Montag, 10. Juni 2013

Da wir heute keine Helfer hatten, waren nur Luna und Georgie spazieren. Trotzdem hatten einige Hunde viel Abwechslung, weil die Teilnehmer der animal learn Ausbildungsgruppe Kommandos mit ihnen geübt haben. Georgie, Luna, Wolfi, Findus, Higgins, Lucy, Jando, Toni und Alfi haben dabei viel Spaß gehabt und mächtig viele Leckerchen abkassiert.

Luna`s Wunde wird deutlich besser und so läßt sie sich auch viel besser behandeln. Zusätzlich hat uns unsere Tierärztin den Tipp gegeben, einen feuchten Waschlappen für 5 Minuten auf die Wunde zu halten, weil sich die Krusten dann leichter ablösen.

Thomas hat Hope und Cheyenne besucht und weiter am Vertrauensaufbau mit ihnen gearbeitet. Für Giza hat er ein Schweineohr mitgebracht, mit dem sie lange im Zimmer gespielt hat, ehe sie es aufgefressen hat.

Paul wurde gebürstet und es wurde lange mit ihm gekuschelt und für Orsa wurde eine Leckerchensuche vorbereitet, die sie mit Begeisterung abgearbeitet hat. Mit Bobo hat Michi Annäherungsübungen gemacht. Wenn Bobo sie anschaute, gab es ein Leckerchen, wenn er dann noch leicht auf sie zuging, gab`s wieder eines usw. Zum Schluß hat er die Leckerchen direkt aus Michi`s Hand genommen.

Bei den Pferden war der Hufschmied da. Die gute Nachricht zuerst: Die Pony`s sind jetzt durch den Reheschub durch, ihre Hufe sind nicht mehr schmerzhaft und wieder voll belastbar. Lifrase hat eine leichte Schwellung am Vorderlauf, die noch diese Woche angesehen wird. Alle waren sehr brav beim Ausschneiden und Feilen der Hufe.

Sonntag, 09. Juni 2013

Cheyenne, Paul, Momo, Bella und Idefix, Luna, Georgie, Toni und Alfi waren spazieren. Momo`s Pfoten sind nicht mehr ganz so schmerzhaft, er tritt wieder voll auf, also scheinen die Medikamente gut anzuschlagen.

Frau Schatz hat zuerst mit Paul und dann mit Bella und Idefix gekuschelt und für uns Bücher zum Schmökern mitgebracht. VIELEN DANK, Frau Schatz.

Als wir Toni und Alfi gefüttert haben, haben wir eine interessante Beobachtung gemacht: Wenn die beiden getrennt gefüttert werden (einer im Zimmer, einer auf dem Balkon), verteidigt Alfi ihr Futter gegen Toni, wenn dieser mal kurz in ihre Richtung schnüffelt. Werden die beiden in einem Zimmer gefüttert, tut sie das nicht.

Am Nachmittag kam ein schweres Gewitter runter, weshalb wir in allen Zimmern Musik eingespielt und das Licht aufgedreht haben. Mit dem Gewitter kam auch starker Hagel, mit riesigen Körnern, die auf`s Dach getrommelt haben.

Da ich auch heute nicht zu Giza kommen konnte (bin immer noch in Hamburg), hat Michi wieder eine Leckerchensuche für Giza vorbereitet, die sie mit großer Begeisterung abgesucht hat. Michi meint, dass es Giza schon etwas besser ginge.

Die Pferde waren schon kurz vor dem Unwetter sehr nervös und haben sich
während des Gewitters im Stall untergestellt. Die Weide mussten wir natürlich schließen, weshalb ihnen nur der Paddock zur Verfügung stand.

Samstag, 08. Juni 2013

Da wir heute viele Helfer hatten, waren viele Hunde spazieren. Cheyenne, Paul, Idefis, Bella, Luna, Georgie, Toni, Alfi und Faris waren unterwegs und haben sich über die Abwechslung vom TierHeim-Alltag gefreut. Eva und Miriam waren zum Beispiel mit Toni und Alfi unterwegs, die wie immer super gut an der Leine liefen und richtig gestrahlt haben, als es losging.

Eva hat wieder mit Georgie "schau mal her", "zu mir" und "bleib" geübt. Beim"bleib" kann sie jetzt schon viel weiter weg gehen als gestern, denn Georgie lernt schnell.

Giza hat wieder Leckerchen gesucht, die Michi für sie versteckt hat. Beim Laufen sieht man, dass sie Schmerzen in der Hinterhand hat. Sie setzt die Pfoten vorsichtig auf und vermeidet Sprünge. Deshalb bekommt sie weiterhin Schmerzmittel. Ich konnte heute leider nicht zu ihr kommen, weil ich in Hamburg bin, wo ich ein Seminar gebe.

Michi hat wieder Orsa gebürstet und Anne hat mit Paul Physiotherapie gemacht, was dem sehr gut getan hat. Anne`s Mann ist derweil mit Georgie spazieren gegangen, der sich über den Ausflug gefreut hat. DANKE EUCH BEIDEN!

Luna`s Wunde haben wir nur mit Mühe reinigen können, weil Luna sich heftig dagegen gewehrt hat. Offensichtlich tut es ihr sehr weh, aber es muss trotzdem sein, weil wir die Infektion sonst nicht weg bekommen.

Freitag, 07. Juni 2013

Cheyenne, Paul, Luna, Georgie, Rufus (Pensionshund), Moritz (Pensionshund) und Bärli (Pensionshund) waren spazieren, allerdings nicht weit, weil wir noch immer von Wassermassen eingeschlossen sind. Viel schlimmer hat es allerdings die Kollegen aus Freilassing getroffen, deren Tierheim komplett überschwemmt und unterspült wurde - da haben wir echt Glück und wollen uns nicht beschweren.

Miriam hat ihr Praktikum bei uns begonnen und musste sich erst mal mit hoch gekrempelten Hosen den Weg zu uns bahnen. Nachdem sie gestern Abend schon angereist ist, hat sie Michi abends im Stall geholfen. Und auch Eva ist heute und morgen zum Helfen da, was eine echte Erleichterung für uns ist.

Henry hatte eine Leckerliesuche mit anschließender Kuscheleinheit im Hof, worüber er sich riesig gefreut hat und Cheyenne war mit Eva unterwegs. Währenddessen lag Hope mit einem großen Stück Rinderkopfhaut im Auslauf, auf dem er ausgiebig herumgeknabbert hat. Trotzdem hat er Cheyenne sehr vermisst und hat heulend nach ihr gerufen. Als sie schließlich wieder da war, hat man ihm die Erleichterung richtig angesehen. Thomas wollte am Nachmittag kommen um die beiden zu besuchen. Nachdem er aber nicht durch das Wasser fahren konnte, hat er wieder umgedreht und versucht es nächste Woche wieder.

Giza war heute zwei Mal im Auslauf 1. Am Vormittag hatte sie Leckerlies gesucht, die wir für sie versteckt hatten und am späten Nachmittag hat sie mit mir gekuschelt, nachdem ich mich mit einem kleinen LKW zum TierHeim durchgeschlagen habe. Mir fiel gleich auf, dass sie Rückenschmerzen hatte, weil sie nicht auf die Geräte springen wollte. Offensichtlich hat sie sich irgendwie versprungen und gezerrt, als sie heute Nachmittag den Bauern verbellte, der auf der Nachbarwiese zu tun hatte. Wir werden ihr jetzt drei Tage lang Schmerzmittel geben und dann schauen, ob es besser wird.

Paul war lange mit uns im Hof. Als Eva ihn gestreichelt hat, hat er viel gehaart. Anschließend war Eva noch mit ihm spazieren, was ihn sehr gefreut hat.

Orsa war ebenfalls lange mit uns im Hof und hat sich sehr geduldig von Michi bürsten lassen. Einzig an den Hinterläufen mag sie es gar nicht, und das zeigt sie dann auch deutlich mit einem tiefen Brummen. Sobald Michi dann aufhört, ist alles wieder ok und sie drückt den Hals an sie, um gekrault zu werden.

Bella, Idefix und Bobo waren mit Michi im Hof. Als sie Idefix und Bella gekrault hat, ist Bobo zu ihr gekommen und hat seine Nase richtig lange an ihr Knie gedrückt, was sehr niedlich war.Später hat Michi ihm ein Leckerlie angeboten, dass er ganz ruhig von ihr genommen hat.

Marie, Luise und Armani sind wieder durch die Ausläufe getobt und hatten ihren Spaß. Momo hat gar nicht mitgemacht, denn er hat leider schon wieder ganz wunde Ballen. Morgen wird Evelyn mit ihm zum Tierarzt fahren um zu schauen, was man dagegen machen kann.

Miriam war mit Luna beim Tierarzt. Die wunde Stelle, die wir gestern entdeckt haben, ist viel größer geworden. Die Tierärztin hat festgestellt, dass es sich dabei um eine akute pyotraumatische Dermatitis, einen sog. Hotspot handelt. Ausgelöst wahrscheinlich durch einen Zeckenbiss. Bei der Untersuchung hat sich herausgestellt, dass der Bereich mit Streptokokken befallen ist. Luna muß jetzt Antibiotika schlucken und die großflächige Wunde muß zwei Mal täglich gereinigt und anschließend mit zwei Cremes behandelt werden. Am Abend haben wir die Wunde das erste Mal gereinigt. Eva, Theresa und Silja haben zu dritt eine 3/4 Stunde gebraucht, weil Luna das gar keinen Spaß gemacht und sie sich dabei mit voller Kraft gewehrt hat. Letztendlich ist es dann aber doch gelungen, die Wunde sauber zu machen und einzucremen. Diese Prozedur muß Luna jetzt 2x täglich über sich ergehen lassen.

Wolfi, Findus und Higgins haben wieder die Ausläufe unsicher gemacht. Zu dritt sind sie richtig quirrlig und toben wie wild. Am Zaun haben sie Toni und Alfi angepöbelt, worauf Toni leider umadressiert hat und auf Alfi losgegangen ist. Gott sei Dank hat er sie aber nur umgerannt und angeknurrt, aber nicht verletzt.

Georgie hat mit Eva "schau mal her", "zu mir" und "bleib" geübt und anschließend Leckerlies in den Baumstämmen gesucht. Er hatte richtig viel Spaß dabei und hat über`s ganze Gesicht gestrahlt. Am Abend hat er am Zaun Toni angemacht, worauf dieser ein zweites Mal auf Alfi umadressiert hat. In Zukunft werden wir Toni und Alfi nur mehr paralell zu ruhigen Hunden in den Ausläufen lassen können.

Lucy hat den Pensionsgast Bärli, einen Yorkshire Terrier, kennengelernt. Er ist heute erst angekommen und war noch dementsprechend unsicher, obwohl er am Schnuppertag eigentlich sehr aufgeschlossen und neugierig gewirkt hat. Also haben wir Lucy zu ihm in den Hof gebracht und seine Unsicherheit war sofort verflogen. Die beiden haben total süß miteinander gespielt und so konnte Bärli dann etwas fröhlicher in sein Zimmer gehen, wo ihm Eva noch die erste Zeit Gesellschaft geleistet hat.

Bei den Pferden gibt es nichts Neues. Alles läuft ruhig oben am Stall.

Donnerstag, 06. Juni 2013

Das Hochwasser schließt das TierHeim immer noch ein, aber es geht langsam zurück. Luna, Henry, Paul und Georgie waren spazieren, die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen.

Silja hat versucht, mit ihrem Auto durch das Wasser hindurch zu fahren und ist abgesoffen! Der Motor ist voll Wasser gelaufen, nix ging mehr! Sandra, Minsi, Katja und ich sind mit Sandra`s Jeep durch das Wasser durchgefahren (ich liiiiebe Jeep`s!) und haben Silja`s Auto abgeschleppt. Diese Gelegenheit habe ich natürlich genutzt, um Giza endlich wieder zu sehen. Wir beide haben uns sooo gefreut, endlich wieder zusammen zu sein! Giza ist durch den Hof und den Auslauf gesaust, hat mich umkreist, dabei über`s ganze Gesicht gegrinst und dann alle Übungen mit mir gemacht, die wir im Laufe der letzten Monate einstudiert haben. Es war einfach nur schön!

Hope und Cheyenne waren viel im Hof und haben die Sonne genossen und Henry war mit Silja spazieren. Nachdem die Autobahn wieder in Betrieb ist, war er etwas nervös draußen, denn es steht ein einziger langer Stau, der richtig Lärm macht. Er hat den Spaziergang aber trotzdem genossen.

Paul war mit Sandra unterwegs. Bei der großen Wasserlache wollte er allerdings nicht weiter…

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof. Bobo hat Michi ganz dezent mit ansatzweiser Vorderkörpertiefstellung zum Spielen aufgefordert, worauf Michi über den Hof gerannt ist und er hinter ihr her... Es war sooo süß! Danach hat Michi Bella und Idefix gebürstet.

Marie, Luise und Armani haben viel im Auslauf getobt, während Momo sich ein schattiges Plätzchen zum Schlafen gesucht hat. Als Armani genug gespielt hatte, hat er sich gemütlich neben Momo gelegt und die Mädels alleine weiter toben lassen.

Wolfi, Findus und Higgins haben heute ein Meisterstück volllbracht. Michi hatte ihr Zimmer sauber gemacht und den Wassernapf, der bei den Dreien immer auf der Terrasse steht, frisch aufgefüllt. Die drei waren gerade 5 Minuten zurück im Zimmer, als Michi nochmals reingeschaut hat. Da haben die drei doch tatsächlich den gefüllten Wassernapf mitten im Zimmer ausgeleert. Wie sie ihn von der Terrasse ins Zimmer transportiert haben, haben wir nicht gesehen. Jedenfalls haben sie nicht viel verschüttet auf dem Weg ins Zimmer, so dass sie dort eine richtige Sauerrei veranstalten konnten.

Am Abend haben wir bei Luna eine kleine wunde Stelle am Kopf entdeckt. Damit sie nicht daran herumkratzt, haben wir ihr einen Trichter aufgesetzt und werden morgen mit ihr zum Tierarzt fahren.

Georgie war zwei Mal spazieren, ein Mal mit Sandra und ein Mal mit Evi. Ihm tun die kleinen Ausflüge richtig gut, er entspannt total dabei.

Toni und Alfi haben viel mit Lara gekuschelt. Die beiden sind sehr verkuschelt.

Die Pferde waren total gut drauf heute. Kein Wunder, denn sie durften endlich wieder auf die Koppel!

Mittwoch, 05. Juni 2013

Henry, Orsa, Alfi, Toni, Paul und Luna waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Henry hat seinen morgentlichen Spaziergang mit Michi sehr genossen. Nur als die beiden zum Wasser kamen und seine Pfoten naß wurden, wollte er nicht mehr weiter.

Hope und Cheyenne waren viel im Hof mit uns, wo sich Hope genüsslich in der Sonne lag, während Cheyenne ihre Streicheleinheiten genossen hat.

Giza hatte wieder eine Leckerliesuche in Auslauf 1. Als Michi sie rüber gelassen hat, hat sie vor Freude 3 "Ehrenrunden" um`s Gebäude gedreht, bevor sie dann ganz gemütlich in den Auslauf gegangen ist, um ihre Leckerchen zu suchen. Anschließend hat sie sich auf dem Rücken gewälzt und die Sonne auf den Bauch seinen lassen. Ich vermisse sie und hoffe, dass ich bald runter fahren kann.

Paul war mit Lara spazieren und war ansonsten viel im Hof mit uns. Er freut sich immer riesig, wenn er sein Geschirr anziehen darf und es los geht.

Auch Orsa war spazieren und hat richtig gestrahlt, während sie unterwegs war. Für sie war es total cool, mal auf dem normalen Spazierweg zu wandern, den wir normalerweise meiden, weil dort zu viele Radfahrer und Autos unterwegs sind. Aber heute haben wir einen ganz ruhigen Spaziergang neben der leeren (weil gesperrten) Autobahn gemacht und konnten entspannt laufen, weil uns niemand entgegen kam. Super!

Bella, Idefix und Bobo haben viel in den Ausläufen gespielt. Bobo hat dabei den Kletterturm in Auslauf 1 erklommen und die Aussicht von dort oben genossen.

Momo, Marie, Luise und Armani waren auch viel im Hof. Momo humpelt leider schon wieder. Seinen empfindlichen Ballen hat das viele Wasser nicht gut getan, nebenbei vermisst er seine zukünftige Halterin, die ihn wegen dem Hochwasser nicht besuchen kann.

Luna war mit Michi spazieren und hat sich über jede Pfütze gefreut, durch die sie durchstapfen konnte.

Wolfi, Findus und Higgins haben wieder in den Becken im Auslauf geplanscht. Die drei lieben das Wasser!

Georgie entwickelt sich zum Anpöbler am Zaun. Egal, welcher andere Hund im benachbarten Auslauf ist, er wird erst mal ordentlich angepöbelt. Erst wenn einer von uns zu ihm reingeht und ihn beruhigt kommt er langsam runter. Mit Michi hat er im Auslauf viel gekuschelt.

Lara war erst mit Toni und dann mit Alfi spazieren. Die beiden laufen total brav an der Leine und haben sich sehr über den Spaziergang gefreut. Am Nachmittag hat Lara die beiden gebürstet und einen riesigen Berg Haare entfernt.

Bei den Pferden ist alles ruhig. Sie genießen es, wieder auf die Weide zu dürfen.

Dienstag, 04. Juni 2013

Gott sei Dank hat das Wetter wieder umgeschlagen und am Abend haben wir sogar ein paar Sonnenstrahlen erwischt. Allerdings stehen die Zufahrtswege zu unserem TierHeim noch immer so stark unter Wasser, dass wir weder rein noch raus können. Die Hunde haben das trockene Wetter sehr genossen und waren alle richtig gut drauf! Paul und Georgie waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof.

Lara war zuerst mit Paul und dann mit Georgie kurz spazieren. Beide haben sich sehr gefreut, auch wenn der Weg zu der Stelle, wo es wegen des Hochwassers nicht mehr weiter ging, relativ kurz war. Abgesehen davon waren Lara`s Gummistiefel auch nicht hoch genug, um trockenen Fußes weiterzukommen, also sind sie wieder zurück zum TierHeim gekommen und haben noch im Hof gekuschelt. Paul hat dann noch eine Weile die Küchentür angehimmelt, die sich trotz seiner Gebete nicht geöffnet hat…

Für Giza hat Michi eine Leckerliesuche in Auslauf 1 vorbereitet, die sie mit großer Begeisterung abgesucht hat. Sie hat richtig gestrahlt! Als Michi ihr das Zimmer aufgeschlossen hat, hat sie erst mal ein paar Freudensprünge über den Hof gemacht und ist ein paar Runden geflitzt.

Hope und Cheyenne haben neugierig die Ausläufe abgeschnüffelt und am Zaun ganz nett mit Bella, Idefix und Bobo gespielt. und Orsa hatte auch eine Leckerliesuche im Auslauf, woe sie anschließend noch mit Michi gekuschelt hat. Sie lässt sich mittlerweile auch problemlos von Lara füttern, wozu Lara die Tür einen Spalt weit aufmacht und den Napf rein stellt.

Momo, Marie, Luise und Armani waren lange im Hof mit uns und haben viel gespielt. Armani wollte gar nicht mehr ins Zimmer und es hat sehr viel Überzeugungsarbeit gebraucht, bis wir ihn letztendlich doch dazu bewegen konnten rein zu gehen.

Luna hat sich am Zaun mit Rufus gezankt. Die beiden können sich einfach nicht leiden.

Henry war mit Michi im Hof und hat "bleib"- Übungen auf den Baumstämmen und "schau mal her" im Hof gemacht. Er freut sich immer sehr auf die Übungen und hat großen Spaß dabei. Am Abend hat er Lara im Hof getroffen, sie freundlich begrüßt und Leckerlies von ihr genommen.

Anschließend hat Lara mit Toni und Alfi die beiden Abrufkommandos "schau mal her" und "zu mir" geübt. Die beiden machen das hervorragend, nur Toni versuchte immerzu, an Alfi`s Leckerchen zu kommen. Also hat Lara eingeführt, dass Toni sein Leckerchen immer nur aus der rechten und Alfi ihres immer aus der linken Hand bekommt - und so hat`s dann auch geklappt!

Wolfi, Findus und Higgins haben auch Einzelunterricht mit "schau mal her" und "zu mir" bekommen. Einzeln machen es die drei schon richtig gut.

Lanzelot hat gestern Abend und heute morgen Metacam bekommen, wodurch sein Huf etwas besser geworden ist und Birgit hat Wallace geputzt und war mit ihm am Sandplatz. Am Weg dorthin war Wallace sehr unsicher und musste immer wieder stehen bleiben um sich umzuschauen, weshalb die beiden lange gebraucht haben, ehe sie unten ankamen. Anschließend hat Birgit noch Carola bei der Stallarbeit geholfen. DANKE Euch beiden!

Montag, 02. Juni 2013

Es hat aufgehört zu regnen! Das TierHeim ist zwar immer noch von der Außenwelt abgeschnitten, weil alle Zufahrtsstraßen tief im Wasser stehen, aber zumindest kommt kein neues mehr hinzu und wir sind nicht überflutet!

Paul, Georgie und Orsa waren spazieren und die anderen Hunde waren im Hof. Orsa ist vor Freude fast ausgeflippt, als Michi mit dem Geschirr in ihr Zimmer kam, war dann aber sehr erstaunt, als sie draußen das viele Wasser sah.

Ich denke viel an Giza, die ich seit 3 Tagen nicht gesehen habe, weil ich einfach nicht runter komme. Normalerweise bin ich jeden Tag bei ihr und so vermißt sie mich natürlich - und ich sie. Hoffentlich läuft das Wasser bald ab, damit ich wieder zu ihr fahren kann! Michi und Silja haben mir erzählt, dass sie die meiste Zeit auf ihrer Matratze liegt und döst. Vielleicht empfängt sie dabei meine liebevollen Gedanken, die ich ihr mehrfach täglich schicke.

Alfi geht es schon viel besser, sie hat endlich wieder richtig Appetit und läuft auch gern im Hof herum, wenn wir sie und Toni runter lassen!

Henry hat mit Michi in Auslauf 1 das Kommando "bleib" geübt. Er macht das richtig toll, Michi kann sich schon 12 Schritte von ihm entfernen und er bleibt auf dem ihm zugewiesenen Ort! Seine Laune ist auch wieder viel besser, seit es nicht mehr regnet.

Paul war oft mit uns im Hof und hat es sehr genossen, gestreichelt zu werden und zu kuscheln.

Hope hat in der Nacht viel gebellt - wahrscheinlich wegen der Enten, die vor seinem Auslauf in der überschwemmten Wiese herumgeschwommen sind. Tagsüber hat er sich Leckerlis von Toni aus der Küche geholt.

Lara hat damit angefangen, Wolfi, Findus und Higgins einzeln in den Auslauf zu bringen, weil die im 3er Pack ja immer sehr stürmisch sind. Es war toll zu beobachten, wie viel ruhiger sie dadurch waren und unglaublich süß, wie sehr sie sich über das Lob und die Leckerli für das ausgezeichnete Benehmen gefreut haben. Im Auslauf haben sie dann am Zaun sehr lieb mit Greta gespielt, die gerade in Pension hier ist.

Apropos Pension: Heute würden eigentlich mehrere Pensionshunde abgeholt. Nun müssen sie aber ihren Aufenthalt bei uns verlängern, weil ihre Halter nicht zu uns kommen können.

Momo, Marie, Luise, Armani und Bella hatten unglaublich viel Spaß in den Ausläufen bzw. im Hof, Idefix dagegen war immer sehr froh, wieder im warmen, gemütlichen Zimmer zu sein. Und Luna fand die Leckerlisuche total klasse, die wir in Auslauf 3 für sie vorbereitet hatten!

Bei den Pferden ist es nach wie vor anstrengend, Wasser und Schlamm vom Stall wegzubringen. Da Silja und Michi im TierHeim festsitzen, muss ich den Stall 3 x täglich machen, wobei mir Eva hilft. Birgit ist heute mit den Pony`s auf den Sandplatz gegangen und hat Lanzelot gebürstet und ich habe angefangen, Wallace Mähne zu entwirren. Seit Lanzelot Schmerzmittel bekommt, lahmt er fast gar nicht mehr und scheint sich auch wohler zu fühlen.

Sonntag, 02. Juni 2013

Nachdem es den ganzen restlichen Tag gestern und die ganze Nacht stark geregnet hat, sind die befürchteten Überschwemmungen tatsächlich gekommen. Überall um uns herum brechen die Dämme, die Felder und Wälder stehen im Wasser, die Häuser laufen voll. Bernau und Prien sind sogar in den Nachrichten im Fernsehen zu sehen… Seit der Mittagszeit sind alle Zufahrten zum TierHeim gesperrt, alles ist überflutet, man kommt nicht mehr durch. Aber unser TierHeim selbst hat es Gott sei Dank nicht erwischt! Die Ausläufe stehen zwar im Wasser und sind total vermatscht, aber der Hof und das Gebäude sind nicht überschwemmt!

Silja, Lara und Michi sind vom Wasser eingeschlossen und halten tapfer die Stellung. Gott sei Dank sind genug Lebensmittel da, um ein paar Tage durchzuhalten! Ein besonderes Lob gilt unserem neuen Mitarbeiter Toni, der sich durch die Wassermassen nicht abschrecken ließ, zur Arbeit zu kommen. Er hat sich Müllsäcke gekauft und über die Beine gebunden und ist dann durch die gesperrten Gebiete durchgelaufen. RESPEKT! VIELEN DANK, dass Du für die Hunde da warst und uns geholfen hast, Toni!

Die Hunde sind furchtbar genervt und langweilen sich unendlich. Wir versuchen, sie so gut es geht mit Spielen, Fellpflege und Leckerlisuchen zu beschäftigen, was aber nur bedingt funktioniert. Sie wollen endlich wieder in den Ausläufen toben und Spaß haben. Auf Dauer ist der Hof eben doch langweilig... Nur Georgie flitzt unerschrocken durch den Regen und stört sich überhaupt nicht daran.

Bei den Pferden ist soweit alles in Ordnung. Es ist viel Arbeit, den vielen Schlamm, der vom Paddock mit dem Wasser runter fließt, wegzuschaufeln und den Stall einigermaßen trocken zu halten. Die Pferde stehen die meiste Zeit freiwillig im Stall und versuchen, dem ständigen Regen zu entgehen. Hoffentlich hört es bald auf!

Samstag, 01. Juni 2013

Als es heute morgen mal 1/2 Stunde nicht geregnet hat, sind Luna, Georgie und Paul spazieren gegangen. Toni, der heute seinen ersten offiziellen Arbeitstag bei uns hat, ist zuerst mit Luna und dann mit Paul unterwegs gewesen. HERZLICH WILLKOMMEN im Team, Toni!

Henry hat das schlechte Wetter richtig satt. Er freut sich zwar nach wie vor total, wenn man ihn aus seinem Zimmer holt, langweilt sich aber sehr im Hof. Wir bereiten ihm immer Leckerlisuchen an den Baumstämmen vor oder machen mit ihm Kletterspiele, aber irgendwie fehlt ihm der Elan. Naja, uns geht das Wetter auch langsam aber sicher auf die Nerven...

Nur Orsa stört der Regen überhaupt nicht. Sie schnüffelt im Hof herum wie immer, läßt sich naß regnen und schüttelt die Tropfen aus dem dicken Fell, bevor sie in ihr Zimmer geht.

Heute ist etwas ganz Tolles passiert! Am Abend, als Hope und Cheyenne im Hof waren und Lara gerade in der Küche die Näpfe für den nächsten Morgen vorbereitet hat, stand plötzlich Hope in der Türe und hat ganz interessiert hinein gesehen. Cheyenne ist in der Zwischenzeit schon neben Lara gestanden, die dann Leckerli genommen und sie auf der einen Seite Cheyenne gegeben und auf der anderen Hope vorsichtig hingeworfen hat. Hope hat die zugeworfenen Leckerchen ganz vorsichtig geholt, schließlich immer mutiger auch in Lara`s Nähe, bis er sich schließlich getraut hat, sie direkt aus ihrer Hand zu nehmen! Toni, der in der Zwischenzeit in die Küche gekommen war, hat Cheyenne etwas abgelenkt, während Lara Hope weiterhin aus der Hand gefüttert hat. Super tolle Fortschritte, insbesondere wenn man bedenkt, dass Hope Lara noch nicht sehr gut kennt!

Idefix und Bella hatten Besuch von ihren Paten Angie und Tom. Die vier waren zuerst im Hof und dann in Auslauf 3. Alle haben sich richtig gefreut einander zu sehen. Bobo war in dieser Zeit allein im Zimmer und hat entspannt auf der Matratze gedöst.

Auch Momo hatte lieben Besuch, Evelyn und Ellie waren kurz da. Momo hat sich total gefreut, die beiden zu sehen und ist mit Ellie durch den Hof geflitzt. Den restlichen Tag hat Momo aufgeweckt wie immer mit seiner Rasselbande Marie, Luise und Armani verbracht.

Am Nachmittag hat man gemerkt, dass das Wetter den Hunden richtig auf die Nerven geht. Selbst Wolfi, Findus und Higgins standen schon nach ganz kurzer Zeit im Auslauf an der Türe und wollten unbedingt wieder zurück in ihr Zimmer. Selbst Toni und Alfi, unsere Hovawarte, wollten gleich wieder rein und haben sich richtig gefreut, als wir sie in Richtung ihres Zimmers geführt haben. Kein Wunder, kaum sind die Hunde draußen, sind sie auch schon pitschnass. Einige lieben es, mit einem dicken Frottee-Handtuch abgerubbelt zu werden, Rufus zum Beispiel.

Alfi ist noch ziemlich geschafft von der Kastration. Sie hat sich zwar sehr gefreut als Lara in der Früh ins Zimmer kam, aufgestanden ist sie aber nicht. Erst nach langer Überredung ist sie mit in den Hof getrottet, wo sie nur kurz ihr Geschäft erledigt hat und dann wieder raus wollte. Sie hat Lara angeschaut und leise angewedelt, als wollte sie sagen: "Bring mich wieder rauf…", was Lara dann auch getan hat.

Rita hat uns Wurst und Käse gespendet, mit denen wir viele Suchspiele für die Hunde vorbereiten konnten. Die Hunde fanden es toll und hatten riesigen Spaß dabei. VIELEN DANK, Rita!

Am Stall gibt es nicht viel Neues. Die Pferde langweilen sich auf dem Paddock und sind - so wie wir alle - angenervt von dem vielen Regen. Hoffentlich hört es bald auf, sonst kriegen wir noch Probleme mit Überschwemmungen…

Freitag, 31. Mai 2013

Trotz des ständigen Regens waren Paul, Luna, Georgie und Rufus spazieren. Die anderen Hunde waren fast ausschließlich im Hof, da die Ausläufe schon total matschig sind von dem vielen Regen. Uns macht Sorgen, dass der Wetterbericht weitere starke Regenfälle ansagt - hoffentlich weicht nicht alles noch mehr auf!

Henry hat eine Kruschtelbox bekommen. Er war total begeistert und hat alle Leckerchen aus der Box geknabbert. Danach hat er sich gemütlich in sein Körbchen gekuschelt und geschlafen.

Giza war am Vormittag mit Clarissa und Michi im Hof! Es war sehr niedlich, wie sehr sie sich über die doppelte Gesellschaft gefreut hat. Immerzu ist sie herumgesaust und wusste gar nicht recht, zu wem sie zuerst gehen sollte. Danach hat sie noch eine Kruschtelbox bekommen.

Hope und Cheyenne hatten wieder Besuch von Thomas. Beide lagen ruhig neben ihm auf der Matratze und haben sich mit Leckerlis füttern lassen.

Paul war mit Theresa spazieren, trotz warmen Mantel war er doch sehr glücklich, als er zurück in sein Zimmer durfte, das in der Zwischenzeit gereinigt worden war. Außerdem hat er sich gefreut, dass er Pferdeleckerli zum Kauen bekommen hat.

Orsa wollte nicht in den Auslauf und hat nur ein paar kleine Runden über den Hof gedreht. Dann ist sie gern für eine Leckerliesuche zurück ins Zimmer gegangen.

Bella, Idefix und Bobo haben sich sehr gefreut, als sie uns im Hof Gesellschaft geleistet haben.

Momo, Marie, Luise, Armani hat das Wetter - wie uns alle - total genervt. Die vier wollten nicht unter dem Vordach raus und sind ebenfalls gerne wieder zurück ins Zimmer gegangen.

Luna hat zu Mittag eine Kruschtelbox bekommen und am Abend war sie mit Theresa spazieren. Mit ihrem dichten, warmen Fell scheint ihr der Regen gar nichts auszumachen.

Wolfi, Findus und Higgings haben sich am Zaun mit Georgie gezankt, aber nach einem kurzen Brüller waren alle vier wieder ruhig.

Georgie hat gleich zwei Mal etwas zum Zerlegen bekommen. In der Früh hat ihm Lara eine leere Küchenpapierrolle gefüllt und am Nachmittag hat er von Michi eine Kruschtelbox bekommen. Am Abend war er dann mit Theresa spazieren.

Alfi hatte heute ihren Kastrationstermin! Lara hat sie zu unserer Tierärztin gefahren. Auf der Autobahn hat sie es sich auf der Matratze bequem gemacht, kaum abgefahren ist sie entweder gesessen und hat hinten hinaus gesehen oder hat den Kopf auf Laras Schulter gelegt und vorne hinaus geschaut. Richtig niedlich! Die Kastration verlief gut, Lara war beim Einschlafen und Aufwachen dabei. Auf der Rückfahrt war Alfi dann etwas nervöser, hat sich aber schließlich hingelegt und hat sich ausgeruht. Toni war in der Zwischenzeit mit Anne spazieren.

Die Pferde sind total abgenervt von dem Wetter, gehen kaum raus auf`s Paddock und sind sehr nervös. Es wird Zeit, dass die Sonne wieder scheint! Lanzelot hat noch immer leichte Probleme mit seinem Huf, aber nicht wirklich tragisch.

Donnerstag, 30. Mai 2013

Heute hat es den ganzen Tag geregnet und deshalb hatte außer Paul, der in seinen Mantel eingepackt war, kein Hund Lust spazieren zu gehen. Paul hingegen war mit Lara unterwegs und hat mittags dann noch eine Kruschtelkiste bekommen, aus der er sich Leckerchen raussuchen konnte. Er hatte beim Untersuchen und Auspacken ein richtiges Strahlen im Gesicht. Total niedlich.

Beim Frühstück haben uns Orsa und Giza in den Ausläufen Gesellschaft geleistet. Michi, Silja, Lara und Elke haben sich auf die Bank direkt vor Auslauf 1 gesetzt und waren so ganz dicht bei Giza, die das klasse fand. Flocke, Strizi, Jando, Lucy, Jamie und Elfie waren derweil mit im Hof und haben sich in der kurzen Regenpause, die alle zum Frühstück genutzt haben, ganz entspannt neben den Tisch gelegt.

Bella hatte einen riiiiesigen Spaß daran, im Matsch und Gatsch zu spielen - das ganze Zimmer war voller Schlamm vom rein und raus Rennen.

Cheyenne und vor allem Hope finden das Wetter nicht so toll, die zwei liegen momentan am liebsten im Körbchen in ihrem warmen und gemütlichen Zimmer.

Luna hatte richtig Freude daran, gemeinsam mit Lara für sie versteckte Leckerlies im Hof zu suchen! Und Rufus und Momo, Marie, Luise und Armani haben sich sehr über Lara`s Gesellschaft im Auslauf gefreut.

Elke war wieder für ein paar Stunden zum Helfen da. VIELEN DANK für Deine Unterstützung, liebe Elke!

Momo, Marie, Luise und Armani waren am Nachmittag lange im Hof und haben uns während eines Interessentengespräches Gesellschaft geleistet. Vor allem Marie und Luise haben sich von ihrer besten Seite gezeigt und waren sehr interessiert an den Leuten und haben gezeigt wie gut sie das "schau mal her" schon beherschen als wir sie ins Zimmer gebracht haben und auch Armani, der ja sonst oft sehr zurückhaltend bei Fremden ist, hat Kontakt mit den Leuten aufgenommen.

Georgie war total verkuschelt drauf heute, aber bei dem Wetter kuschelt er natürlich auch lieber im Zimmer als im Hof.

Wolfi, Findus und Higgins hat der Regen nichts ausgemacht, die drei sind durch den Hof getobt. Unglaublich, wo die drei überall ihre Nasen reinstecken vor lauter Neugierde. Da sind keine Mülltonnen, Verpackungen, Tassen... usw. sicher. Gut, dass wir immer ein Auge auf sie haben, sonst hätte Wolfi heute eine Tasse Kaffee getrunken.

Bei den Pferden gibt es nicht viel Neues. Lanzelot`s Bein ist unverändert. Immer wieder entlastet er es, aber beim Gehen sieht man nichts und das Gelenk fühlte sich heute auch nicht mehr wärmer an als das des anderen Beines. Vorsichtshalber muß er aber über Nacht in der Box bleiben. Bei dem Regen wird ihm das nicht viel ausmachen…

Mittwoch, 29. Mai 2013

Henry, Cheyenne, Paul, Georgie und Rufus waren trotz des vielen Regens spazieren, ihnen hat das schlechte Wetter nichts ausgemacht. Paul war natürlich wieder warm in seinen Mantel eingepackt.

Henry hat aus der Futterküche zwei Laugenstangerl geklaut, die vom Frühstück übrig geblieben waren. Die Suche nach Eßbarem sitzt - kein Wunder bei seiner Geschichte - tief in ihm drin, obwohl er jetzt eine wirklich gute Figur hat und genug Futter bekommt. Mittags war Angie mit ihm spazieren, was ihm viel Spaß gemacht hat.

Elisabeth war mit Cheyenne spazieren, die die Abwechslung vom TierHeim-Alltag auch sehr genossen hat und ich war mit Giza in Auslauf 1, wo sie Leckerchen für Übungen bekommen hat. Da ich heute sehr müde bin (habe letzte Nacht kaum geschlafen), habe ich mich einen Moment auf das Holzpodest gesetzt und bin prompt eingeschlafen. Als ich nach wenigen Minuten wieder aufwachte, lag Giza neben mir und hatte den Kopf auf meine Beine gelegt. Seeehr niedlich!

Bella, Idefix und Bobo wollten nachsehen, ob die neue Matratze innen genauso aussieht wie die letzte. Da sie diesmal strategisch vorgegangen sind - Überzug runterziehen und an den Ecken anknabbern - hat die Matratze aber überlebt!

Findus ist wieder bei uns. Seine Familie kam mit ihm nicht zurecht und erzählte uns wieder von Verhaltensweisen, die wir überhaupt nicht nachvollziehen können, weil er sie bei uns nicht zeigt. Leider hat die Hundetrainierin der Familie, der ich den Rat gab, die Leute intensiv zu betreuen, diesen Rat nicht ernst genommen und nur einen Termin alle 8-10 Tage vereinbart - was eindeutig zu wenig war. Tja, was soll man machen?! Nun ist Findus wieder bei uns und hofft erneut auf ein gutes Zuhause. Nachmittags war er mit seinem Bruder Wolfi im Auslauf und hat dort Jamie und Flocke getroffen. Alle vier Hunde haben viel miteinander gespielt und hatten Spaß miteinander.

Paul wurde physiotherapeutisch von Anne behandelt und war mit Lara spazieren. Nach dem Spaziergang hat er Lara Gesellschaft beim Putzen geleistet, was sehr niedlich war. Lara war danach auch noch mit Georgie und Rufus spazieren und Elisabeth ist noch mit Luna unterwegs gewesen, die auch viel bei uns im Hof war.

Toni und Alfi haben sich sehr gefreut, als Lara ihnen Gesellschaft im Auslauf geleistet und mit ihnen gekuschelt hat und als ich mit Giza im Auslauf war, habe ich ihnen durch das Gitter immer mal wieder Wurst zugesteckt, was sie natürlich auch klasse fanden.

Bei den Ponys durften wir heute die Hufverbände abnehmen und müssen nun abwarten, ob sie ohne sie auch schmerzfrei gehen können. Lanzelot hat wieder seinen früher kranken Huf gehoben und entlastet, worauf wir ihn heute Abend in die Box gestellt haben, damit er über Nacht geschont wird. Unsere Pferdetierärztin war leider nicht erreichbar, wir versuchen es am Freitag bei ihr (morgen ist ja Feiertag) und hoffen, dass sein Huf nicht grundsätzlich wieder schlechter geworden ist, sondern er sich vielleicht nur vertreten hat.

Dienstag, 28. Mai 2013

Cheyenne, Paul, Luna, Georgie, Arthur, Toni und Alfi waren spazieren, die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza war ich heute in Auslauf 4, wo wir selten sind. Diesen Auslauf kann sie direkt von ihrem Zimmer aus betreten. Als ich rein kam, habe ich sie gerufen und da sie mich vorher nicht hatte kommen sehen, war sie besonders aufgeregt und hat sich wie verrückt gefreut, als sie mich entdeckte. Total niedlich!

Lara ist tagsüber immer wieder bei Giza und Orsa am Zaun stehen geblieben, um ihnen Leckerchen zu geben, was den beiden natürlich sehr gut gefallen hat.

Paul hat mit Toni eine Morgenrunde gedreht und hat sich sehr über das warme und angenehme Wetter gefreut! Seinen alten Knochen tut die Sonne richtig gut.

Bella, Idefix und Bobo haben genauso wie Momo, Marie, Luise und Armani wieder in den Ausläufen herumgetobt, es ist wirklich schön zu sehen, wie sie dabei über`s ganze Gesicht strahlen.

Luna war morgens mit Lara spazieren und hat dabei eine Kuh angebellt. Da die sich aber in keinster Weise aus der Ruhe bringen lies, hat Luna ganz schnell gemerkt, dass das nichts bringt und ist danach ruhig an der restlichen Herde vorbei gegangen. Am Nachmitag war sie dann nochmal mit unserer ehrenamtlichen Helferin, die auch Lara heißt, am Chiemsee. Luna liebt das Wasser und ist immer wieder darin herum geplanscht.

Wolfi und Higgins waren auch viel im Hof und haben mit Elfie, Jamie und Flocke gespielt.

Am Mittag waren Teilnehmer der Trainerausbildungsgruppe von animal learn hier und sind mit Georgie und Arthur spazieren gegangen. Anschließend wurde mit den beiden noch gekuschelt. Auch mit Luna wurde geschmust, die sich sehr über die Zuwendung gefreut hat. VIELEN DANK für Eure Hilfe!

Ruby war am Nachmittag noch eine große Runde mit Theresa spazieren. Währenddessen war Lilli mit Lara im Hof und hat ihr Gesellschaft beim Putzen geleistet.

Toni und Alfi waren am Morgen mit Toni und Lara spazieren. Die beiden haben sich wieder riesig gefreut, als es losging und haben aufgeregt alles abgeschnuppert.

Am späten Nachmittag kam eine große Lieferung Hundefutter. Zum Glück haben uns Lara und ihre Freundin beim Einpacken ins Lager geholfen, so ging es ganz schnell, die Dosen und Säcke zu verräumen. VIELEN DANK Euch beiden!

Am Stall ist es ruhig. Birgit hat Wallace und Lanzelot gebürstet und den Pony`s geht es Dank Medizin langsam besser.

Montag, 27. Mai 2013

Cheyenne, Paul, Luna, Georgie, Rufus, Arthur, Ruby und Lilli waren spazieren, einige von ihnen sogar zwei oder drei Mal! Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof, nachdem sich das Wetter nach anfänglichem Dauerregen am Morgen und Vormittag doch noch gebessert hat.

Paul war morgens mit Lara, mittags mit Anne und abends wieder mit Lara unterwegs. Er war in seinem Mäntelchen warm eingepackt, weil der Wind ziemlich stark wehte und hat sich so richtig wohl gefühlt.

Orsa war viel im Auslauf 2 und hat Leckerlis gesucht, die wir für sie versteckt hatten und Giza war mit mir im Auslauf 1, wo wir unsere übliche Kuschel- und Spielerunde gedreht haben.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof mit uns. Idefix marschiert immer mit in die anderen Hundezimmer, die gerade sauber gemacht werden und schnuppert alles ab. Wenn er dann ein nettes, kuscheliges Körbchen findet, legt er sich auch gerne mal hinein und beobachtet uns beim Putzen.

Cheyenne war mit Toni spazieren. Später hatten sie und Hope Besuch von Thomas, der einen ganzen Eimer mit Leckereien dabei hatte. Hope, Cheyenne und er lagen wieder zusammen auf der Matraze, was total süß aussah.

Momo, Marie, Luise und Armani genießen das Matschwetter in vollen Zügen! Sie lieben es, durch die Schlammpfützen zu rennen und die Decken aus ihren Körbchen in den Auslauf zu zerren...

Luna war heute zwei Mal mit Anne spazieren. Ihr hat der Regen gar nichts ausgemacht, sie läuft bei jedem Wetter gerne und weit. Ihre Wunde ist gut verheilt und seit einigen Tagen muss sie auch keinen Trichter mehr tragen, was natürlich sehr zu ihrem allgemeinen Wohlbefinden beiträgt.

Wolfi und Higgins waren aufgeweckt wie immer und hatten viel Spaß beim Herumtollen im Auslauf und Georgie war zuerst mit Lara und dann mit Anne spazieren. Man merkt, dass er - so wie wir (!) - auf schönes Wetter wartet!

Toni und Alfi hatten abends noch Kuschelbesuch von Martina Albert, die gerade im Stammhaus unterrichtet und noch auf einen Sprung vorbei kam. Auch sie ist ganz gebeistert von den beiden.

Lilli und Ruby waren mit Larissa spazieren. An dieser Stelle möchten wir Larissa VIELEN DANK für ihre tolle Mithilfe sagen! Leider mußte sie heute vorzeitig abreisen, hat aber versprochen, bald wieder zu kommen, was uns sehr freut!

Birgit war mit Gowinda auf dem Sandplatz und hat dort Zirkuslektionen mit ihm gemacht. Außerdem hat sie als Anti-Schreck-Training mit einer Plastiktüte herumgespielt um Gowinda zu zeigen, dass flatternde, knisternde Dinger nicht schlimm sind. Gowinda fand`s spannend!

Sonntag, 26. Mai 2013

Trotz des Regens waren Paul, Rufus, Cheyenne, Luna, Georgie, Momo, Armani, Toni, Alfi, Marie, Luise, Wolfi und Higgins spazieren und Giza war mit mir im Auslauf.

Brownie´s neue Familie hat angerufen und uns berichtet, dass es ihm blendet geht. Er hat die lange Autofahrt in die neue Heimat bei Hamburg gut überstanden (bisher waren alle zur Zusammengewöhnung in einer Ferienwohnung hier im Chiemgau) und findet sein neues Zuhause super spannend.

Cheyenne war am Mittag lange mit Birgit spazieren. Sie hat in jeder Pfütze geplantscht und ganz viele Löcher gebuddelt, weshalb sie wie ein Erdferkel aussehend zurück kam.

Katja war mit Paul und Rufus unterwegs. Heute war der letzte Tag von Katja´s Praktikum. VIELEN DANK für Deine Unterstützung, Katja! Du hast uns wirklich super geholfen!

Frau Schatz hat zuerst mit Bella und Idefix und danach mit Paul gekuschelt und Miriam und Angie waren mittags lange mit Momo und Armani spazieren. Armani tut Momo´s Gesellschaft richtig gut, er war total ausgeglichen und entspannt beim Spaziergang und hatte richtig Freude dabei.

Sabine war das erste Mal zum Helfen da. Sie und Katja sind zuerst mit Luna und dann mit Georgie spazieren gegangen. Georgie war wieder ziemlich nervös und hat einige Zeit gebraucht, um sich zu beruhigen.

Am Nachmittag waren Anne, Tobi und Max zum Helfen da. Tobi und Max waren zuerst mit Marie und Luise spazieren, die noch immer eine gewisse Unsicherheit Männern gegenüber zeigen, was sich aber im Laufe des Spaziergangs etwas gelegt hat. Danach waren sie noch mit Toni und Alfi unterwegs, die sich wahnsinnig gefreut haben, die Gegend zu erkunden. Währendessen hat Anne Paul physiotherapeutisch behandelt und anschließend noch mit Bella und Idefix gekuschelt.

Luna war am Abend lange mit Gabi unterwegs, anschließend haben die beiden noch gekuschelt.

Am Mittag hat Wolfi uns einen riesigen Schrecken eingejagt. Er hat einen Futterbeutel aus Silja´s Jackentasche geklaut und diesen innerhalb einer Sekunde komplett herunter geschluckt. Michi ist dann sofort mit ihm zu unserer Tierärztin gefahren und als sie dort ankam und den Motor ausmachte, hat sich Wolfi übergeben und der Beutel war wieder da! Gott sei Dank.

Die Interessenten von Higgins und Wolfi waren am Abend mit den beiden spazieren und haben lange mit ihnen gekuschelt. In den nächsten Tagen möchten sie uns ihre Entscheidung darüber mitteilen, welcher der beiden es werden soll.