Dienstag, 15. Juni 2021

Spazieren waren Percy, Momo, Aika, Lucky, Balto, Jaro, Kaya, Sam, Giselle, Xaverl, Rosalie, Snowwhite, Latjak, Valentina, Bonnie, Resi, Franzi und Josh. Sie und die anderen Hunden verbrachten bei sommerlichen Temperaturen um die 30┬░C auch viel Zeit im Hof und in den Ausl├Ąufen.

Mit Percy ging Dani w├Ąhrend der Morgenrunde auf die gro├če Wiese. Erst verbrachte er wieder Zeit mit Nicky und Laluna im Hof, bevor es zum Spaziergang los ging. Percy kam leider nur mit Leckerchen mit, auch als sie das TierHeimgel├Ąnde verlassen hatten lief er nur vorw├Ąrts, wenn Wurstst├╝cke nach vorne geworfen wurden. Erst auf der Wiese schn├╝ffelte er etwas, wollte dann aber wieder zur├╝ck.

Mit Momo und Aika ging Robert zu den Weihern bei der Rastst├Ątte. Die beiden kamen fr├Âhlich mit, schn├╝ffelten am Wegesrand und nahmen an den Weihern ein ausgiebiges Bad. Danach w├Ąlzten sie sich und freuten sich noch ├╝ber eine Kuschel- und Leckerchenpause mit Robert. ­čÖé

Bali und Jaro spielten zuerst miteinander im Hof, danach spielte Bali mit Sam. Sie tobten viel herum, schn├╝ffelten sich aber auch ruhig und freundlich ab und hatten einfach viel Spa├č! ­čÖé

Lucky und Balto freuten sich ├╝ber einen sch├Ânen und langen Spaziergang mit Dagmar, ihrer Schwester Anja und Fred. Sie gingen zum Waldweg, weil es dort sch├Ân schattig war. Lucky und Balto schn├╝ffelten viel herum und kamen zufrieden zur├╝ck ins TierHeim. Fred blieb noch etwas bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln. ­čÖé

Auch Bonnie freute sich ├╝ber Kuschelbesuch von Fred. ­čÖé Und Dagmar und ihre Schwester Anja gingen noch mit┬á Kaya zu den Weihern bei der Rastst├Ątte. Kaya begr├╝├čte die beiden fr├Âhlich im Hof und dann konnte es auch schon losgehen. Kaya badete in den Weihern und genoss das k├╝hle Wasser. Danach w├Ąlzte sie sich und schn├╝ffelte viel herum. ­čÖé

Mit Jaro fuhr Dani zum Maler Haas und ging von dort aus mit ihm zum F├Ârchensee. Jaro war richtig gut drauf, schn├╝ffelte viel und zog nicht an der Leine. Auch Radfahrer und ein Traktor brachten ihn nicht aus der Ruhe. Am See badete er ausgiebig und hatte dabei jede Menge Spa├č! ­čÖé

Mit Sam und Giselle fuhren Chris und Robert nach Bernau. Sie wollten eigentlich auf den Hundeplatz, aber dort wurde leider gerade gem├Ąht. Deshalb gingen sie am Waldweg entlang in Richtung Farbinger Hof und am Bachweg wieder zur├╝ck. Beide Hunde badeten im Bach, schn├╝ffelten viel und w├Ąlzten sich begeistert im Gras. Als ein freilaufender Hund auf sie zu kam, bat Robert den Halter, ihn anzuleinen, was dieser auch tat. Sam und Giselle verbellten den anderen Hund zwar, beruhigten sich aber schnell wieder. So war es ein sch├Âner und langer Ausflug. ­čÖé

Mit Snowwhite wollte Chris eigentlich spazieren gehen und anfangs kam sie auch gut mit, aber schon nach ein paar Metern merkte Chris, dass es Snowwhite viel zu warm war. Deshalb drehte er sofort wieder mit ihr um und brachte sie in ihr k├╝hles Zimmer, wo sie sich auf ihre Matratze legte und Streicheleinheiten genoss. ­čÖé

Vielen Dank an Chris, der uns heute wieder alle leeren Dosen zum Wertstoffhof gebracht hat. ­čÖé

Mittags kam unser Tierarzt und akupunktierte Snowwhite. Sie kam gleich vom Auslauf ins Zimmer als sie ihn sah und war wie immer ganz brav. ­čÖé Danach schaute sich der Tierarzt Percy`s Pfoten und Ohren an, die leider immer noch nicht besser geworden sind. ­čÖü Percy bekommt deshalb 2 x t├Ąglich eine 1/2 Marbotab und am Freitag sollen wir unserem Tierarzt R├╝ckmeldung geben, ob es etwas besser wird. Dann entscheidet er ├╝ber das weitere Vorgehen. Eine Behandlung der Pfoten und Ohren mit Salbe ist nicht n├Âtig, solange er das Marbotab bekommt. Auch Bonnie untersuchte der Tierarzt nochmal. Sie bekommt bis Donnerstag weiterhin ihr Schmerzmittel, dann sollte es besser werden. Auch ihre Analdr├╝sen hat er noch einmal entleert. Melody┬┤s Ergebnisse des Nasenabstrichs sind gekommen. Sie hat keinen Keim. Das Amoxiclav soll sie bis Freitag weiter nehmen, dann kann es abgesetzt werden. Xaverl hat an den ┬áPfoten vorne rechts und hinten links wunde Stellen, die leider etwas schlechter geworden sind. Er bekommt jetzt statt Appoquel 2 x t├Ąglich 2 Prednisolon. Auch Rosalie hat sich unser Tierarzt angesehen, da sie hinten rechts einen eingerissenen Nagel hat, wahrscheinlich durch einen Sto├č verursacht. Wir sollen die Stellen 2 x t├Ąglich mit Salzwasser behandeln.

Mit Xaverl und Rosalie ging Dani auf die gro├če Wiese. Trotz der vielen Radfahrer war es kein Problem am Weg entlang zu gehen. Rosalie h├Ârte super. Auf der Wiese schn├╝ffelten beide herum und so schlenderten Xaverl, Rosali und Dani langsam und gem├╝tlich ├╝ber die Fl├Ąche. Zur├╝ck im TierHeim wurden sie freundlich von Diego begr├╝├čt. ­čÖé

Doris ging mit Latjak und Valentina zu den Weihern und in den Wald dahinter. Trotz der vielen Radfahrer liefen beide sehr entspannt an langer Leine. Bei den Weihern angekommen haben sie erst einmal gebadet und sich anschlie├čend gew├Ąlzt, bevor es weiter in den Wald ging. Valentina hatte viel zu schn├╝ffeln, w├Ąhrend Latjak geduldig wartete und derweil mit Doris kuschelte. Zur├╝ck im TierHeim gingen sie gleich in ihr k├╝hles Zimmer. ­čÖé

Jaro durfte abends nochmal mit Lukas los, sie fuhren nach Winkl, wo sie einen sch├Ânen Abendspaziergang machten. Einen┬á entgegenkommenden Hund verbellte Jaro vehement, aber der lie├č sich nicht aus der Ruhe bringen. ­čÖé

Conny fuhr mit Bonny nach Rottau, um von dort aus in Richtung Farbinger Hof zu gehen. Bonny schn├╝ffelte die ganze Zeit und fand den neuen Weg sehr spannend. Sie hat ausgelegte Leckerchen gesucht und mit Conny gekuschelt. So kam sie m├╝de und zufrieden zur├╝ck nach Hause. Auch hier kuschelte Conny noch eine Weile mit der kleinen Maus in ihrem Zimmer, bis sie eingeschlafen war. ­čÖé

Elke besuchte Diego, Rosalie und Xaverl abends in ihrem Zimmer. Sie verbrachte viel Zeit zum Vertrauensaufbau mit ihnen. Dabei konnte sie sich recht nahe bei Diego hinsetzen, ohne dass er weg lief, was ein sch├Âner Fortschritt ist. ­čÖé

Fio, Flora und Grisu hatten abends Kuschelbesuch von Karin, ├╝ber den sie sich sehr freuten. ­čÖé

Conny und Karin gingen mit Resi und Franzi zu den kleinen Weihern. Da es schon verh├Ąltnissm├Ą├čig sp├Ąt war, waren kaum noch Radfahrer unterwegs und so wurde es ein sch├Âner Spaziergang ohne besondere Vorkommnisse. ­čÖé

Auch mit Josh und Snowwhite gingen Conny und Karin am sp├Ąten Abend nochmal spazieren. Beide gingen gerne mit, da es endlich nicht mehr so hei├č war. Gem├╝tlich schn├╝ffelten beide herum und freuten sich ├╝ber den abendlichen Ausflug. ­čÖé

Als Dani am Morgen in den Stall kam, waren Gowinda und Wallace auf der Weide und grasten. Als Dani anfing abzumisten, stupste Wallace sie von hinten an, denn er wollte schon sein Fr├╝hst├╝ck haben. Dani f├╝tterte beide, danach striegelte Dani Wallace und machte ihm die Hufe sauber. Auch Gowinda blieb auf dem Paddock und so konnte ihn Dani ebenfalls striegeln, aber die Hufe wollte er nicht anheben. Er ging lieber auf die Weide und fing an zu grasen. Am Abend war Lukas im Stall und versorgte die Pferde. ­čÖé