Rasse:
Mischling
Geschlecht:
männlich
Kastriert:
ja
Geboren:
17. September 2013

Nero ist am 11. September 2019 bei uns eingezogen und kommt aus einer Tötungsstation in Rumänien, aus der er einen Tag vor seiner Hinrichtung gerettet wurde. Er war im selben Transport wie Josie und Larabella, hätte aber eigentlich in ein anderes Tierheim kommen sollen. Nachdem durch das Schneechaos der Transport das vorgesehene Tierheim nicht anfahren wollte und ihn weitere 30 Stunden quer durch Deutschland gefahren hätte, um ihn dann auf dem Rückweg auszuladen, wurden wir gebeten, ihm das zu ersparen und ihm eine Art Gastunterkunft zu gewährleisten, bis er in das nur 3 Stunde von uns entfernte Tierheim reisen konnte.

Nero hat in seinem bisherigen Leben offensichtlich Furchtbares erlebt, denn er ist sehr ängstlich gegenüber Menschen, insbesondere gegenüber Männern. Kommen sie zum Beispiel ins Zimmer, uriniert er unter sich vor Angst!

Nach ein paar Tagen bei uns hatte er schon so viel Vertrauen gefaßt und eine enge Bindung zu Larabella aufgebaut, dass er Leckerchen aus unserer Hand nahm, das TierHeimgelände erkundete und mit Larabella und Josie ausgelassen im Auslauf tobte. Deshalb wollten wir ihm den Weitertransport in das andere Tierheim, in dem er wieder hätte von vorne anfangen müssen, ersparen und nahmen ihn fest auf.

Mit anderen Hunden ist er sehr gut verträglich, sonst läßt sich noch nicht viel über ihn sagen.

Nero befindet sich zur Zeit im Vertrauensaufbau, damit er die schönen Seiten des Lebens kennenlernen darf. Wir suchen für ihn sehr erfahrene Hundehalter mit bereits vorhandenen, sozial sicheren Hunden und/ oder Paten, die seinen wahrscheinlich etwas längeren Aufenthalt bei uns unterstützen.

 

 

Diese schönen Fotos von Nero sind im Juli 2019 entstanden:


Wenn sie diesen Hund kennenlernen möchten, wenden Sie sich bitte an uns.

Kontakt