Rasse:
Appenzeller-Mischling (evtl. Labrador)
Geschlecht:
männlich
Kastriert:
ja
Geboren:
November 2013

Charly ist am 03. März 2018 bei uns eingezogen, da seine Halterin ihn nicht mehr vernünftig versorgen konnte. Der arme Kerl musste von morgens bis abends alleine zu Hause bleiben, vereinsamte immer mehr und kam viel zu wenig raus. Deshalb wurde er schweren Herzens zu uns gebracht, damit wir ein neues Zuhause für ihn finden.

Charly ist super verträglich mit Artgenossen, liebt es, im Auto mitzufahren, ist kinderlieb und kann auch mal für zwei bis drei Stunden alleine bleiben. Er geht ordentlich an der Leine und ist gern mit seinen Menschen unterwegs. Er ist sehr verschmust und anhänglich und sucht nun seinen Lebensplatz.

  

Am 23. April 2018 ist Charly in sein neues Zuhause umgezogen. Er wird bei einem sehr netten Ehepaar in einem großen Haus mit Garten leben. Wir freuen uns für ihn und wünschen ihm und seinen Menschen ein schönes Leben miteinander.

Am 01. Mai 2018 haben wir uns über die erste Post gefreut:

Hallo, ihr Lieben!

Wie die Zeit vergeht! Nun bin ich schon seit einer Woche bei meiner neuen Familie und mir geht’s pudelwohl. Haha – pudelwohl. Rimstinger Bürger bin ich auch und die Nachbarn freuen sich, wieder einen Hund in der Gegend zu haben (bin nämlich umzingelt von Katzen). Ein paar Häuser weiter ist ein sehr junger Labrador eingezogen. Er heißt auch Charly, nur darf er mit mir noch nicht spielen. Er würde sooooo gerne, aber sein Frauchen meint er sei noch viel zu klein. Ich war bereits 3 Mal auf dem Berg, im Eichental wo die kühle Prien fließt und jeden Tag unten am See – war ganz schön warm die letzten Tage. Die Verpflegung hier in Rimsting ist vom feinsten. Zusätzlich zu meinen 2 Mahlzeiten bekomme ich Rinderdörrfleisch, Käse und mal ein viertel Apfel von meinem Herrchen. Hab mein eigenes Sofa, wo ich alles im Überblick habe. Aber am liebsten liege ich in der Küche, wenn mein Frauchen kocht – zwischen Herd und Waschbecken, damit sie immer drübersteigen muss. Zurzeit dreht sich alles um mich – „fein, brav, lieb, hübsch, super“ – wie ich es genieße! Heute bin ich zum ersten Mal ohne Leine spazieren gegangen – hat super geklappt und wir werden es am Abend wieder üben. „Schau mal her, warten, Platz und langsam“ beherrsche ich ziemlich gut (außer es gibt was Interessanteres). Für die vielen Kommandos, die ich kann, werde ich auch immer gelobt. Mein Frauchen meint dennoch, dass mir ein paar Stunden in der Hundeschule auch sicherlich gut tun würden. Habe grundsätzlich kein Problem damit.

Ich möchte mich zum Schluss recht herzlich bedanken, das ihr mich aufgenommen und liebevoll umsorgt habt, als meine alte Familie dies nicht mehr konnte. Vor allem, dass ihr sehr streng seid, wenn es um die Auswahl einer neuen Familie geht. Ich bin sehr glücklich und dankbar!

Viele liebe Grüße
Euer Charly