Spazieren waren Bella, Armani, Samu, Xaverl, Luna, Stella, Georgie, Marley und Speedy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Als Andrea am Morgen mit Giza in den Auslauf ging um sie zu füttern, regten sich Momo und Aika so sehr auf, dass sie gegen das Gitter ihrer Terrasse sprangen. Leider war die Tür nicht fest abgeschlossen und so schafften sie es, sie aufzumachen und in den Auslauf zu kommen, wo sie gleich gemeinsam auf Giza los gingen. Die saß gerade und kam wegen ihrer Degenerativen Myelopathie nicht hoch und konnte sich deshalb kaum wehren. Andrea ging zwar dazwischen, aber ehe sie Momo und Aika zur Raison gebracht hatte, hatte Giza einige Bißwunden abbekommen! 😨 Und Andrea hat es am Arm auch erwischt. Mit Giza fuhr Michi gleich in die Klinik, wo unser Tierarzt sie operierte. Fünf Löcher im Kopfbereich und ein Riß am Auge mußten genäht werden!

Giza fuhr schlafend von der Klinik zurück ins TierHeim, wo Doris, Bianca und Michi sie in ihr Zimmer trugen. Mit dem Aufwachen hatte sie viele Stunden Probleme, sie wollte aufstehen, konnte aber nicht, weil ihr die Beine wegsackten, konnte den Kopf kaum heben, winselte vor sich hin. Ich war mehrfach über den Tag verteilt bei ihr und tröstete sie. Michi schaute in der Nacht im zwei-Stunden-Rhythmus nach ihr, erst gegen 4.00 Uhr morgens konnte sie schwach, aber immerhin, in den Auslauf wanken und pieseln. Momo und Aika haben keine Verletzungen, aber als Konsequenz aus diesem Vorfall haben wir sie in ein anderes Zimmer umgezogen, denn bisher wohnten sie direkt neben Giza und die fürchtet sich nun, von ihrem Zimmer aus in den Auslauf zu gehen! Während Michi in der Klinik war und Andrea im Krankenhaus ihre Wunden verarzten ließ, hielt Doris im TierHeim die Stellung. Herzlichen Dank, Doris, dass Du in solchen Notsituationen immer sofort zu Stelle bist!

Natürlich war auch die Aufregung bei den anderen Hunden groß, die den Kampf mitbekommen hatten. Man merkte allen an, wie sehr gestresst sie waren. Aruna verkroch sich in im Schrank in ihrem Zimmer, Charmeur und Cheyenne waren total aufgedreht und bellten die ganze Zeit, Georgie kotete vor Aufregung ins Zimmer, Flora, Fio und Grisu bellten auch ununterbrochen vor Aufregung.

Bianca war am Nachmittag zum Helfen da und unterstützte Michi bei den Arbeiten im TierHeim und der Betreuung der verletzten Giza. Herzlichen Dank dafür, Bianca.

Ines wollte am Nachmittag mit Speedy wegfahren um mit ihm spazieren zu gehen, er wollte aber nicht bei ihr ins Auto einsteigen, weshalb sie mit ihm auf die große Wiese ging, wo er neugierig den Wildspuren hinterherschnupperte und wo auch ausgiebig gekuschelt wurde. 🙂

Marley freute sich über einen Spaziergang mit Karsten und Marie am Chiemsee, wo Marley versuchte zu schwimmen. Er ist total tollpatschig beim Schwimmen, schlägt beim Paddeln immer wieder mit den Vorderpfoten auf die Wasseroberfläche und spritzt dabei wild um sich. 🙂 Zufrieden kam er von seinem Spaziergang zurück. 🙂

Stella und Georgie freuten sich über einen Abendspaziergang mit Conny. 🙂

Nachdem der ganze Tag wegen des Beißvorfalls und Andrea`s und Giza`s Verletzungen aus dem Ruder gelaufen war, hatten die Pferde am Morgen nur eine Minimalversorgung, die darin bestand, dass sie ihr Futter bekamen und auf die Weide gelassen wurden. Erst am Abend machte Michi ihnen die Hufe sauber und striegelte sie. Gowinda war dabei sehr nervös, weil im benachbarten Wald geschossen wurde.

Spazieren waren Aruna, Georgie, Aslan, Giza, Charmeur und Cheyenne, Bella, Armani und Speedy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Am Vormittag waren Doris und Bianca lange mit Bella und Armani spazieren. Die Hunde haben es sehr genossen, es wurde viel mit ihnen gekuschelt, sie konnten im Wasser plantschen und haben eine Leckerlisuche ausgelegt bekommen. Zusätzlich hatten sie eine Hundebegegnung, die total super verlaufen ist. Armani und der fremde Hund beschnupperten sich und waren total freundlich miteinander. 🙂

Im Anschluß waren Doris und Bianca mit Aruna auf der großen Wiese. Sie fand es richtig toll, sich mit den verschiedenen Duftnoten dort zu beschäftigen. Außerdem kuschelten sie viel. Schaut mal:

Maggie und Elias spielten und zergelten ganz begeistert im Auslauf. Es war total schön anzusehen, wie entspannt und ausgelassen sie die gemeinsame Zeit im Auslauf genossen haben. 🙂

Fio, Flora und Grisu finden immer etwas im Auslauf, womit sie sich beschäftigen können. Heute war es ein großes Stück von den neuen Spähne. Sie spielten zu dritt und schmissen das Stück Holz hin und her – richtig niedlich. 🙂

Am Nachmittag war Julian eine Weile bei Aruna zum Kuscheln, was sie natürlich klasse fand. 🙂 Danach freuten sich Lucky und Balto über seine Gesellschaft. Julian bürstete Lucky, was ihm sehr gefallen hat. 🙂 Zum Schluss freuten sich Bella und Armani über Besuch. Bella wurden ordentlich durchgekuschelt und ebenfalls gebürstet. 🙂

Lukas machte einen schönen Ausflug mit Speedy zum Chiemsee. Er war heute wieder total entspannt und fand die Abkühlung im Wasser richtig toll. 🙂 Natürlich wurde auch viel gekuschelt. Speedy hatte viel Spaß beim Erschnüffeln der vielen Spuren, die auf ihrem Weg waren. 🙂

Danach fuhr Lukas mit Momo und Aika auf den Hundeplatz, wo die beiden richtig viel Spaß hatten. Sie tobten über den Platz, spielten miteinander und zeigten Lukas, wie gut sie die Geräte beherschten. 🙂 Als sie am Zaun andere Hunde anpöbeln wollten, konnte Lukas sie gut abrufen. 🙂

Mit Aslan waren Theresa und ich auf der großen Wiese und mit Giza war ich an den Kiesteichen, wo sie Würstchen gefischt und sich dabei von der Hitze abgekühlt hat. 🙂

Georgie freute sich über einen schönen Abendspaziergang mit Jutta. Anfangs regte er sich leider wieder über die vielen Radfahrer auf, aber endlich auf der Wiese angekommen, schnüffelte er viel und buddelte nach Mäusen, was er ja am liebsten tut. 🙂

Am Abend ging Conny nochmal mit Bella und Armani spazieren, die auch genossen, dass nicht mehr so viele Radfahrer unterwegs waren. 🙂

Robin und Theresa machten am Abend einen kleinen Spaziergang mit Charmeur und Cheyenne auf die große Wiese. Sie freuten sich, endlich mal wieder raus zu kommen und hatten hatten viel Spaß beim Schnüffeln im hohen Gras. 🙂

Als Michi morgens im Stall war, machte sie bei allen Pferden die Hufe, inklusive Gowinda`s Huf, der wieder neu eingebunden werden musste. Am Abend striegelte und bürstete Theresa Isabella, Sternchen, Wallace und Gowinda. Alle hatten einen entspannten Tag auf der Weide und freuten sich über ihr Kraftfutter. 🙂

Spazieren waren Aruna, Stella, Momo, Aika, Georgie, Samu und Giza. Sie und die anderen Hunde haben auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen verbracht.

Morgens war Michi mit Stella spazieren. Als Stella Kot absetzen wollte, hatte sie starke Schmerzen und begann sofort nach ihrer Rute zu beißen und knurrte ihr Hinterteil an. Gott sei Dank gelang es ihr aber letztendlich, den Kot abzusetzen und ab diesem Zeitpunkt war sie für den Rest des Spazierganges völlig entspannt und hüpfte richtig vergnügt über die Wiese. Am Nachmittag stellten wir sie unserem Tierarzt vor, der ihre Analdrüsen entleerte und feststellte, dass diese entzündet sind. Er spritzte ihr ein Antibiotikum und Schmerzmittel. Ab übermorgen wird sie das Antibiotikum in Tablettenform bekommen und nächsten Dienstag wird sie der Tierarzt nochmal anschauen. Auch stellten wir fest, dass die Bereiche zwischen ihren Ballen an den Vorderläufen stark gerötet und entzündet sind. Leider schafften wir es heute nur eine Pfote von den lästigen Haaren zwischen den Ballen zu befreien, da unser Scherapparat dafür nicht ideal ist und wir sie nicht verletzen möchten. Die anderen Pfoten werden wir deshalb am Dienstag mit einem Scherapparat aus der Tierklinik frei schneiden. Ihre Augen konnten wir etwas frei schneiden, so dass ihr Blickfeld nicht mehr eingeschränkt ist. Am linken Auge hat sie einen gutartigen Lidrandtumor, den wir beim Schneiden der Haare rund um`s Auge entdeckten.

Unser Tierarzt schaute sich auch den Hotspot von Amy an, die mit ihren Haltern für den Tierarztbesuch nochmal vorbei gekommen war. Er hat ihr Antibiotikum und Kortison gespritzt, die Behandlung muss in zwei Tagen nochmal wiederholt werden.

Danach fuhren Michi und unser Tierarzt in den Stall, wo er sich die kahle Stelle an Sylvester`s Kopf und seine Nase anschaute. Um sicher zu gehen, dass es sich nicht um einen Pilz handelt, nahm er Haarproben vom Bereich der kahlen Stellen mit, um eine Kultur anzulegen. Nach einer ausgiebigen Kuscheleinheit bekam Sylvester noch seine erste Impfung, die er brav über sich ergehen ließ.

Mit Timber fuhr Michi in sein neues Zuhause. Als er dort aus dem Auto ausstieg, war er zunächst sehr unsicher, weil er die Gegend nicht kannte. Aber als er seine neuen Halter entdeckte, freute er sich riesig und ging gleich mit ins Haus, wo er sich erstmal entspannt alle Räume anschaute. Den Garten fand er auch sehr interessant und schnupperte neugierig alles ab, blieb aber immer in der Nähe seiner Leute. Während Michi die Übergabedokumente mit seinen Haltern ausfüllte, lag er ruhig daneben und beobachtete, danach ging er mit ihnen ins Wohnzimmer und legte sich in sein Körbchen. Richtig süß! Am Nachmittag haben wir schon Fotos von ihm aus seinem neuen Zuhause bekommen. Schaut mal:

Aslan freute sich über eine tolle Leckerlisuche, die Theresa ihm im ganzen Auslauf ausgelegt hatte. 🙂 Am Abend habe ich mit ihm im Hof gespielt und Kommandos geübt, die er alle begeistert und mit breitem Lachen ausführte. 🙂

Mit Giza waren Andrea und ich spazieren, sie lief heute viel besser als in den letzten Tagen, was uns sehr gefreut hat. Zurück im TierHeim bekam sie eine Kaustange, mit der sie zufrieden in ihr Zimmer ging. 🙂

Lukas und Lara machten einen schönen Ausflug mit Momo und Aika zum Bernauer Moorrundweg. Natürlich wurde wieder viel genschnüffelt und gekuschelt und Momo und Aika badeten auch im Bach. 🙂

Georgie freute sich über einen entspannten Spaziergang auf der großen Wiese mit Jutta. Er konnte in Ruhe den Wildspuren hinterher schnüffeln und nach Mäusen buddeln. Über eine Leckerlisuche freute er sich riesig. 🙂

Steffi ging am Abend 8 Minuten mit Aruna spazieren – länger soll sie noch nicht laufen. 🙂 Sie lief richtig gut und fand die neuen Gerüche total klasse. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. Auch Gowinda geht es wieder richtig gut und er belastet seinen Hinterlauf trotz Hufverband ganz normal. Als Michi Sternchen und Isabella morgens auf die Weide ließ, galoppierten beide gleich raus, aber schon nach kurzer Zeit kam Sternchen wieder zurück galoppiert, wieherte energisch, ging kurz in den Stall und galoppierte immer noch energisch wiehernd wieder raus auf die Weide, um kurz danach gleich wieder rein zu galoppieren. Michi entdeckte den Grund für Sternchens Aufregung gleich, als sie auf die Weide hoch ging: Isabella hatte sich bereits einen Weg unter dem Zaun nach draußen gesucht und graste genüsslich vor sich hin, während Sternchen innerhalb des Zaun`s empört wieherte. Als Michi Isabella wieder in den Stall führte, beruhigte sich auch Sternchen wieder. 🙂

Spazieren waren Aruna, Stella, Skippy und Amy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen. Die neuen Ausläufe bereiten den Hunden viel Spaß, schaut mal, wie sie alle lachen!

Steffi fuhr mit Aruna zur Physiotherapie, wo sie zuerst eine Massage bekam und dann auf dem Unterwasserlaufband gelaufen ist. Heute war sie schon viel sicherer als beim ersten Mal und machte die Übungen entspannt mit. Sogar Leckerlies nahm sie völlig entspannt, während sie fleißig lief. Anschließend schnuppperte sie noch vergnügt in der Praxis herum und freute sich über einen kurzen Spaziergang mit Steffi auf dem Parkplatz vor der Praxis. Auf der Heimfahrt schlief sie dann zufrieden. 🙂

Jutta war lange mit unserem Pensionsgast Skippy unterwegs, der sich riesig freute als es los ging und gerne noch viel weiter gelaufen wäre, aber Jutta musste wegen dem aufbrausenden Sturm umkehren. Dazu musste sie ihn ein paar Meter tragen, dann ging er freiwillig mit zurück. 🙂

Danach freuten sich Lucky und Balto über Jutta`s Kuschelbesuch. Lucky ließ sich durchknuddeln und Balto kam ganz nah zu ihr hin und beschnupperte sie vorsichtig. Danach freuten sich Momo und Aika über Kuschelbesuch von Jutta. 🙂

Für Amy war es ein sehr erfreulicher Tag. Am Nachmittag kamen ihre Interessenten mit Hündin Suzy, um sie für ein paar Stunden ins neue Zuhause zu holen. Amy wollte erst nicht aus dem Zimmer raus kommen, weil gerade einige Menschen im Hof waren und ihr das zuviel Trubel war, aber Suzy ging kurzerhand zu ihr rein und als Amy sie entdeckte, spitzte sie sofort die Ohren, ihre Rute drehte sich wie ein Propeller und sie ging mit Suzy mit, was sehr niedlich war. Als sie dann die vielen Menschen im Hof sah, drehte sie erst wieder um und ging zurück ins Zimmer. Andrea trug sie deshalb raus, wo sie gleich zu ihrer neuen Familie ging und Suzy freundlich zum Spielen aufforderte. Im neuen Zuhause angekommen lernte sie erstmal den Kater der Familie kennen, den sie gleich schwanzwedelnd begrüßte und auf Anhieb mit ihm zu spielen begann. Richtig niedlich! Sie fühlte sich so wohl bei der Familie, dass sie gleich dort bleiben durfte. Morgen kommt sie nochmal auf einen Kurzbesuch zu uns, damit unser Tierarzt ihren Hotspot anschauen kann. Wir wünschen Amy und ihrer zwei- und vierbeinigen Familie ein schönes Leben miteinander! 🙂

Georgie hat ein Gewächs an der Lefze, dass als „wildes Fleisch“ bezeichnet wird und vom Zahnstein kommt. Nachdem er sich ohne Narkose nicht behandeln läßt, werden wir morgen mit unserem Tierarzt besprechen, ob er mit dem Blasrohr in Narkose gelegt wird, auch wenn das viel Stress für ihn bedeutet. Aber so lassen können wir das nicht und wenn er einmal in Narkose ist, könnten weitere Untersuchungen klären, auf welchem Status er sonst ist.

 

 

 

 

Am Morgen war der Hufschmied da und hat allen Pferden eine Pediküre verpasst, was sie ganz ruhig machen ließen. Auch Gowinda war total brav und der Schmied konnte den Bereich, in dem sein Abszess saß, nochmal gründlich nachschneiden und legte ihm dann wieder einen Hufverband an. Gowinda läuft schon wieder sehr gut und genießt es, wieder auf die Weide zu gehen. Steffi und Michi striegelten alle, bevor sie raus duften. 🙂

Spazieren waren Georgie, Speedy, Skippy, Samu, Amy und Giza. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit in den Ausläufen und im Hof.

Steffi aus Erding ist zum Probearbeiten gekommen, da Andrea gekündigt hat und wir eine neue Mitarbeiterin brauchen. Herzlich Willkommen im Team!

Heute war es so weit, unseren Hunden stehen wieder alle Ausläufe zur Verfügung! Mit großer Begeisterung wurde alles untersucht und über die neuen Hackschnitzel gefetzt! An dieser Stelle nochmal ein großes DANKE an alle Spender, die dies ermöglicht haben und an Arnold und Hans, die trotz der Hitze unermüdlich gearbeitet haben, um die Ausläufe schön für die Hunde herzurichten. 🙂

Heute konnte Andrea Latjak davon überzeugen, dass es etwas Angenehmes ist, gebürstet zu werden. Mit viel Geduld und in kleinen Schritten ließ er es zum ersten Mal zu. 🙂 Ein Anfang ist gemacht und in den nächsten Tagen wird Andrea ihm immer mehr von der lästigen Unterwolle auskämmen. 🙂

Auch Aslan, Charmeur und Cheyennne wurden anschließend von Andrea gebürstet. Dabei wurde fast mehr gekuschelt, als gebürstet, so dass es alle Hunde klasse fanden! 🙂

Mit Amy waren Michi und Steffi am Abend auf dem Hundeplatz, wo sie wieder ihre zukünftige Familie getroffen hat. Amy freute sich riesig, als sie Susy, die Hündin der Familie, entdeckte und die beiden spielten richtig niedlich miteinander. Anschließend legten sie sich total entspannt ins Gras und machten eine Pause. Schaut mal:

Mit Aslan habe ich in seinem Zimmer und im Auslauf gekuschelt und gespielt und mit Giza waren Andrea und ich bei den Teichen, wo Giza wieder nach Würstchen fischte. 🙂

Am späten Nachmittag ist Conny mit Speedy in ein kleines Wäldchen gefahren. In der Nähe von Bernau haben sie erst eine kleine Lichtung erkundet und sind anschließend weiter in den Wald ninein gegangen. Radfahrer und Leute, die zu Fuß entgegen kamen, wurden von Speedy kaum beachtet. Er hatte mehr Interesse daran, durch die mit Wasser gefüllten Gräben zu hüpfen. Sehr zufrieden und glücklich kam er wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Danach ist Conny mit Georgie auf die große Wiese gegangen. Er ist wieder ganz der alte und lief zügig mit. Er hatte viel Freude beim Spuren lesen und Buddeln. Würstchenweitwurf fand er auch klasse und so kam auch er sehr zufrieden zurück in sein Zimmer. 🙂

Am Morgen putzte Michi allen vier Pferden die Hufe aus und striegelte Sternchen und Isabella. Gowinda ging etwas lahm und Michi entdeckte einen Stein in seinem Huf. Aber auch als sie diesen entfernt hatte, belastete er seinen Fuß zwar wieder, lief aber immer noch nicht rund. Als Clarissa mittags nach ihm schaute, belastete er den Fuß gar nicht mehr und wollte sich auch nicht bewegen, weshalb wir den Tierarzt riefen. Leider ist unsere Tierärztin mal wieder im Urlaub und es kam ihre Vertretung, was Gowinda sehr nervös machte. Der Tierarzt drückte mit der Hufzange den Huf ab und stellte fest, dass es sich wohl um einen Hufabszess handelt. Gowinda ließ sich aber nicht von ihm behandeln, er hatte einfach Angst, weshalb wir ihn in sedieren mussten. Zunächst versuchte der Tierarzt, ihn ohne Nasenbremse das Narkosemittel zu spritzen, aber es war unmöglich, denn Gowinda stieg, schlug um sich und drohte über die Bande zu springen. Also entschieden wir uns schweren Herzens, ihm doch die Nasenbremse anzulegen, weil wir ihm einfach helfen mussten und ohne Nasenbremse wäre eine Narkosespritze unmöglich gewesen. 😨 Der Abszess hatte sich direkt unter der Stelle gebildet, wo bereits vor zwei Wochen einer war. Der Huf wurde in diesem Bereich ausgeschnitten und ein Hufverband mit Rivanol angelegt. Morgen kommt der Hufschmied und bearbeitet Gowinda`s Hufe nochmal und wir müssen ihm danach wieder einen Hufverband anlegen, diesen soll er drei Tage lang drauf behalten. Danach müssen wir die Löcher im Huf täglich mit Watte ausstopfen, verkleben und ihm einen Hufschuh anziehen, mind. über einen Zeitraum von drei Wochen. Richtig rührend war, dass keines der anderen Pferde auf die Koppel ging, weil Gowinda im Stall geblieben war. Alle standen bei ihm im Stall und leisteten ihm Gesellschaft. 🙂

Spazieren waren Bella, Armani, Momo, Aika, Charmeur, Cheyenne, Anni, Molly, Georgie, Aruna und Amy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Manuel und Franziska waren mit Bella und Armani in der Almau, wo sie den großen Moorrundweg gelaufen sind. Bella und Armani kamen müde und glücklich von ihrem Ausflug zurück. 🙂

Danach wollte Lukas eigentlich mit Momo hier vom TierHeim aus spazieren gehen, aber ohne Aika wollte Momo nicht los. Also setzte Lukas sie ins Auto und fuhr vor zum Maler Haas, wo sie zuerst gut mit ging, aber nach 10 Minuten wieder umkehrte und zurück nach Hause wollte. Wir versuchen, die beiden daran zu gewöhnen, auch alleine spazieren zu gehen, weil beide für eine Person schwer handeln sind und sie dann mehr Möglichkeiten haben, öfter raus zu kommen. Mit Aika ging Andrea abends spazieren, sie lief ohne Probleme mit.

Mit Charmeur und Cheyenne waren Michi und Robin abends auf der Wiese. Beide freuten sich riesig und waren richtig flott unterwegs. 🙂

Georgie freute sich über einen Spaziergang mit Lukas auf der Wiese, wo er begeistert die Nase in jedes Mausloch steckte, das er entdecken konnte. Er scheint wieder viel fitter zu sein, zum Glück, die Medikamente wirken. 🙂

Abends zog Michi Amy ein Geschirr an und merkte sofort, dass sie das wohl schon kennt. Die Leine war ihr anfangs noch ein etwas unheimlich, also trug Michi sie vor zur Wiese, dort ging sie dann auf Anhieb begeistert mit. Sie hatte ein breites Lachen im Gesicht, folgte Michi bei jedem Richtungswechsel und auf dem Rückweg ging sie auch schon problemlos auf dem Weg. Richtig süß!

Auch mit Aruna war Michi auf der Wiese. Aruna hatte mit dem Geschirr überhaupt keine Schwirigkeiten, aber die Leine fand sie gruselig. Anfangs wollte sie gar nicht laufen, als Michi sich aber ein Stück entfernte, kam sie nach und merkte, dass die Leine gar nicht schlimm ist. Kurzerhand legte sie los und sauste neugierig über die Wiese. Jedes Mausloch wurde untersucht und die Wildspuren am Waldrand fand sie richtig klasse. Nachdem sie auf der Wiese so ein hohes Tempo vorlegte, trug Michi sie dann zurück ins TierHeim, damit sie sich nicht überlastet. Der Spaziergang hat ihr sichtlich Spaß gemacht. 🙂

Anni und Molly freuten sich über einen Abendspaziergang mit Jutta und Renate. Flott liefen die beiden mit und natürlich gab es auch ausgiebige Kuschelpausen. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. Michi striegelte am Morgen alle und putzte ihnen die Hufe aus. Isabella und Sternchen durften morgens und abends wieder jeweils zwei Stunden auf die Weide, was sie sehr genossen. Morgen dürfen sie wieder ganz raus. 🙂

Spazieren waren Aslan, Giza, Effendi, Timber und Samu. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen. Wie immer meist im Schatten wegen der Hitze.

Mit Giza waren Michi und ich an den Teichen, wo sie nach Würstchen gefischt und im Wasser geplantscht hat. Beides hat sie sehr genossen. Giza ist richtig gut drauf, wieder ganz die alte… was immer sie vor ein paar Wochen hatte, es scheint komplett vorbei zu sein. 🙂

Mit Aslan waren Theresa und ich auf der großen Wiese, wo er viele Kommandos gezeigt hat, für die er Leckerchen bekam. Außerdem haben wir Theresa gezeigt, dass er mir auf das Wort „Bussi“ einen dicken Schmatz auf die Wange gibt, was sehr niedlich ist. 🙂

Gegen 14.00 Uhr ist eine neue Hündin bei uns eingezogen, die wir aus einer rumänischen Tötungsstation geholt haben. Ihre Zeit war abgelaufen, sie sollte umgebracht werden. Amy war anfangs noch etwas schüchtern, hat sich dann aber gleich den Hof angeschaut und alles abgeschnüffelt. Die Würstchen, die Theresa ihr hinlegt hat, hat sie sich auch gleich genommen. Als Theresa sie ins Zimmer brachte, hat sie sich erst mal etwas ausgeruht und ist dann zu Theresa gekommen, um sich streicheln zu lassen. Das hat sie total genossen, ist dabei eingeschlafen und hat etwas geschnarcht – sooo niedlich! 🙂

Heidi und Johann, die Interessenten von Effendi, waren wieder mit ihm spazieren, Michi begleitete sie. Effendi war anfangs wieder etwas zurückhaltend, nahm dann unterwegs aber Leckerlies von Heidi. Bei Johann war er etwas vorsichtiger, aber auch von ihm nahm er nach einiger Zeit schon welche. Mit Heidi ging er prima an der Leine und suchte auch schon Sicherheit bei ihr, wenn ihm unterwegs etwas unheimlich war, wie z.B.: ein Radfahrer, der stehen blieb, um Dehnungsübungen zu machen. 🙂

Timber freute sich riesig, als er seine Interessenten Sandra und Georg im Hof sah, als Michi ihn aus dem Zimmer holte. Die beiden gingen mit ihm spazieren, erst auf die Wiese und dann den Weg entlang. Timber ging brav mit und freute sich auch über die Kuschelpausen. 🙂

Am Morgen sriegelte und bürstete Theresa Isabella, Wallace, Sternchen und Gowinda. Danach durften Sternchen und Isabella zwei Stunden auf die Wiede, sie freuten sich riesig – sicher auch, weil es noch angenehme Temperaturen hatte. Wallace folgte den beiden, nur Gowinda wartete im Stall, bis Theresa ihm das Heu hingelegt hat. Schaut mal, wie glücklich Isabella auf der Weide ist:

Spazieren waren Effendi, Percy, Samu, Aslan, Giza, Molly und Anni. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Am Morgen kam Doris und machte einen schönen langen Spaziergang mit Effendi. Er fand es wieder richtig klasse, dass er so viel schnüffeln konnte und da noch nicht so viele Radfahrer unterwegs waren, war es angenehm zu laufen. Effendi hat in Doris Gegenwart schon viel Sicherheit aufgebaut und ist draußen richtig aufgeweckt. 🙂

Im Anschluss freute sich Percy über einen schönen Ausflug mit Doris an den Bärnsee. Percy war heute super entspannt, die Radfahrer konnten ohne Probleme an ihm vorbei fahren, nur zum Ende des Spaziergangs schoß ein Radler so dicht an Doris und Percy vorbei, dass der sich erschreckte. Zum Ausgleich machte Doris deshalb eine tolle Leckerlisuche mit ihm, über die er sich riesig freute. 🙂

Dennis und Theresa freuten sich über Streicheleinheiten von Doris. 🙂

Am Nachmittag machte Theresa ein Intelligenzspiel mit Aslan, das er auf Anhieb verstand, obwohl er so etwas noch nie gemacht hatte. 🙂 Er war sehr niedlich, schaut mal:

Etwas später ging ich zuerst mit Giza und dann mit Aslan auf die Wiese und zurück in ihren Zimmern bekamen sie jeder eine Kaustange. 🙂

Maria war bei Anni und Molly im Auslauf zum Kuscheln. Sie hat Geschirre für unsere Winzlinge genäht, die sie zur Anprobe mitgebracht hat! 🙂 Hier und da muss der Prototyp noch etwas verändert werden, aber dann haben die beiden maßgeschneiderte Ausgehjäckchen. Super! Vielen Dank! 🙂

Anschließend war Maria lange bei Effendi im Zimmer zum Kuscheln, was der sehr genoss. Er taut immer mehr auf und läßt sich sogar von ihr am Bauch streicheln. 🙂

Ines ist am Nachmittag mit Anni und Molly in Richtung der Kiesweiher gelaufen. Den beiden hat es viel Spaß gemacht und sie fanden die vielen Gerüche total klasse. 🙂

Bella und Armani freuten sich anschließend über viele Streicheleinheiten von Ines. 🙂

Georg und Sandra haben wieder Timber besucht, um weiter am Vertrauensaufbau zu arbeiten. Sie waren zuerst bei ihm im Zimmer und dann mit ihm im Auslauf. Im Zimmer legte sich Timber die ganze Zeit zu ihnen und genoss ihre liebevolle Aufmerksamkeit. 🙂

Aruna macht Fortschritte, sie läuft schon recht gut und hat heute Anni, Molly, Cooper und Leni kennengelernt. 🙂

Am Abend freuten sich Charmeur und Cheyenne wieder über die Fellpflege von Andrea. 🙂

Theresa striegelte alle vier Pferde, kontrollierte die Hufe und machte sie sauber. Isabella geht es schon wieder viel besser und nach Rücksprache mit dem Tierarzt verringern wir jetzt etwas das Schmerzmittel. Isabella läuft auch schon wieder ohne Hufschuhe über das Paddock, Theresa hat sie aber zur Sicherheit wieder angezogen, bevor sie ging. Als Theresa und Michi am Abend in den Stall kamen, hatte Isabella starken Durchfall und blasse Schleimhäute. Ein Anruf beim Tierarzt warf die Vermutung auf, dass sie ihr Schmerzmittel nicht verträgt. Also lassen wir das erstmal weg und schauen, ob es ihr dan wieder besser geht.

Spazieren waren Samu, Aslan, Giza, Momo, Aika, Anni, Molly, Georgie, Effendi und Roberta. Sie und die anderen Hunde verbrachten bei herrlichem Wetter auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Giza und Aslan waren Michi und ich jeweils auf der Wiese. Giza hat sich viel gewälzt und eine Runde Würstchenweitwurf mit mir gespielt. So bleibt sie in Bewegung. Aslan hat Kommandos und Tricks gezeigt und unentwegt Pfote gegeben, um Leckerchen zu bekommen, was sehr niedlich war. 🙂

Maggie, Elias, Speedy und Timber verbrachten viel gemeinsame Zeit im Auslauf. Richtig schön zu sehen war, wie nun auch Maggie Vertrauen zu Speedy und Timber gefaßt hat und richtig niedlich mit den drei Jungs spielte. Zwischendurch gab`s immer wieder ausgiebige Entspannungspausen. 🙂

Claudia war wieder mit ihrem Hund Charly zu Besuch bei Flora, Fio und Grisu. Grisu freute sich unglaublich, als er Claudia sah und drehte erstmal ein paar Freudenrunden durch den Auslauf. Heute haben Grisu und Charly das erste Mal miteinander gespielt. Richtig niedlich!

Molly und Anni hatten Kuschelbesuch von Rabea und Adriana, die anschließend auch mit den beiden spazieren gingen. Sie fuhren mit Molly und Anni zu einem kühlen Waldstück, wo sie im Schatten schnüffeln konnten und voller Elan mitgingen. 🙂

Nach dem Spaziergang waren Adriana und Rabea lange bei Maggie, Elias, Speedy und Timber im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Gerlind war am Nachmittag lange zum Kuscheln bei Bella und Armani im Auslauf, die beiden freuten sich sehr und genossen die Gesellschaft und den Käse, den Gerlind ihnen mitgebracht hatte. 🙂

Roberta durfte den Tag wieder in ihrem zukünftigen Zuhause verbringen. Abends wollte sie nicht mehr mit in ihr Zimmer und weinte auch eine Zeit lang, als Signe ging. Michi brachte ihr zur Ablenkung ein Stück Rinderpansen zum Knabbern, damit beruhigte sie sich dann auch. Morgen darf Roberta in ihr neues Zuhause umziehen. 🙂

Momo und Aika freuten sich abends über einen langen Spaziergang mit Lukas und Lara. Beim Losgehen pöbelten die beiden noch die Hunde in den Ausläufen an, sprangen dann aber gleich ins Auto und waren ab diesem Zeitpunkt für den Rest des Spazierganges völlig entspannt. 🙂

Timber war mit seinen neuen Interessenten spazieren. Nach der Gassigehereinführung ging Michi zurück ins TierHeim und die Interessenten gingen mit Timber auf die Wiese. Erst ging er gut mit, nach einiger Zeit wollte er aber nicht mehr weiter und weder Leckerlies noch freundliches Zureden konnten ihn dazu bewegen, mit zu gehen. Erst als Michi zurück zur Wiese kam, ging er wieder mit in Richtung TierHeim. Als sie den Parkplatz erreichten, sah Timber die parkenden Autos und drehte sofort panisch um und wollte weg. Michi musste ihn ins TierHeim tragen, weil er nicht an den Autos vorbei wollte. Man hatte das Gefühl, er hatte Angst, wegfahren zu müssen. Auf dem TierHeimgelände war er dann wieder wie ausgewechselt, nahm Leckerlies von den Interessenten und genoß die Streicheleinheiten. 🙂

Charmeur und Cheyenne freuten sich riesig als sie Rita im Hof entdeckten, die für uns Einkäufe erledigt hatte. Charmeur fipste richtig vor Freude im Auslauf. Rita ging zu den beiden an den Zaun und streichelte sie, wobei sich Charmeur gegen ihre Hand schmiegte. 🙂

Frieda und Wilma, die Freundinnen von Aslan, waren wieder zu Besuch bei ihm. Gemeinsam schnupperten sie durch den Auslauf, die Spielsequenzen waren – vermutlich wegen der Hitze – eher kurz, aber Aslan genoss die Gesellschaft der beiden Mädls sehr und lag mit einem breiten Lachen neben ihnen. 🙂

Georgie durfte abends mit Conny auf die Wiese und in den Wald, wo er wieder ausgiebig nach Mäusen buddelte, dabei schließlich auch Erfolg hatte und eine Maus erwischte und fraß. 🙂

Auch Effendi war abends mit Conny unterwegs und freute sich sehr über den Spaziergang. Erst als es bereits dunkel wurde, kamen die beiden von ihrem Ausflug zurück. 🙂

Aruna geht es sehr gut. Sie tippelt schon freudig durch den Hof. Etwas Sorgen macht uns, dass sie seit der Operation am Montag noch nicht gekotet hat. Aber nach Rücksprache mit dem Tierarzt ist das völlig ok, vor Samstag brauchen wir uns keine Sorgen machen.

Lutz und Andreas waren oben im Stall und haben die Zaune repariert und Bürsten an der Stallwand montiert, an denen sich die Ponys und die Pferde schubbern können – was sie auch gleich begeistert taten! Vielen Dank an die beiden! Den Pferden geht es gut, sie sind viel draußen und genießen das Sommerwetter. 🙂

Spazieren waren Latjak, Valentina, Effendi, Georgie, Bella, Armani, Speedy, Timber, Roberta und Freddy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Roberta hat am Morgen Anni und Molly im Hof kennengelernt. Sie war sehr vorsichtig und niedlich im Umgang mit unseren Winzlingen und legte sich immer wieder hin um sich kleiner zu machen.

Frau Schatz war lange zum Kuscheln bei Aruna, die die Gesellschaft sehr genoss. Anschließend freuten sich Lucky und Balto riesig, dass Frau Schatz ihnen wieder mal einen Besuch abstattete und Effendi, zu dem sie anschießend ins Zimmer ging, warf sich gleich auf den Rücken um sich den Bauch kraulen zu lassen. 🙂

Speedy, Timber, Elias und Maggie verbrachten heute erstmals etwas Zeit gemeinsam im Auslauf. Speedy und Elias tobten gleich zusammen herum, Maggie war noch etwas unsicher und Timber legte sich unter das Podest und beobachtete die anderen ruhig. Maggie und Speedy beschnupperten sich zwar einige Male, aber sobald Speedy eine Spielaufforderung machte, setzte sich Maggie unsicher an den Zaun und beschwichtigte. Nach 1/4 Stunde brachten wir dann Maggie und Elias in den Nachbarauslauf, denn für Maggie war das für`s erste Mal genug. Wir sind aber sicher, das sie in ein paar Tagen die Gesellschaft von Speedy und Timber auch geniessen wird. 🙂

Eva war mit Latjak und Valentina unterwegs. Es war schön zu sehen, sie sehr sich die beiden freuten, als Eva mit Geschirr und Leine zu ihnen in den Auslauf kam. Sie machten einen langen Spaziergang auf der Wiese, wo natürlich auch immer wieder Kuschelpausen eingelegt wurden. 🙂

Mit Giza und Aslan habe ich jeweils im Auslauf Würstchensuchspiele gemacht und gekuschelt. Giza`s Hinterhand sackt oft weg, aber das scheint sie nicht zu stören, sie rappelt sich immer wieder auf und sucht weiter nach Würstchen. 🙂

Bella und Armani machten eine kleine Bergtour mit Manuel und Franziska. Es war ein recht steiler Weg, Bella und Armani mussten sich anstrengen, fanden es aber sehr spannend. Zurück im TierHeim legten sie sich gleich in ihre Betten und schliefen zufrieden ein. 🙂

Auch mit Speedy und Timber gingen Manuel und Franziska noch spazieren. Timber zögerte am Anfang wieder, als die Leine aber erstmal eingehängt war, ging er begeistert mit. Auch Speedy freute sich riesig. 🙂

Am Nachmittag waren Interessenten für Timber da. Er war erst etwas zögerlich, als sie ihm aber Leckerlies zuwarfen, kam er immer näher und nahm sie schließlich auch aus ihrer Hand. Und schließlich saß er begeistert zwischen den beiden und forderte sie sogar auf, ihn zu streicheln. Echt schön! 🙂 Morgen kommen sie wieder, um mit ihm spazieren zu gehen.

Georgie strahlte über`s ganze Gesicht, als Conny ihn aus dem Zimmer holte und es zum Abendspaziergang los ging. Die beiden waren lange unterwegs und Georgie hatte einen schönen entspannten Spaziergang. 🙂 Danach freute sich auch Effendi über einen langen Spaziergang mit Conny. 🙂

Als die beiden zurück kamen, holte Michi Aruna noch in den Hof, die dort gleich eifrig durch die Gegend humpelte. Unglaublich, wie gut sie nach dieser großen Operation bereits läuft. Morgen früh kommt unser Tierarzt nochmal zu einer Kontrolluntersuchung vorbei.

Nach dem kurzen Hofausflug leisteten Manuel, Franziska, Conny und Michi ihr noch Gesellschaft im Zimmer, was sie sichtlich genoss. Immer wieder ging sie von einem zum anderen um „hallo“ zu sagen, was richtig niedlich war! 🙂

Spazieren waren Momo, Aika, Aslan, Bella, Armani, Samu, Xaverl, Freddy, Anni, Molly und Roberta. Sie und die anderen Hunde waren auch viel in den Ausläufen und im Hof.

Mit Aslan waren Michi und ich auf der großen Wiese, wo er viel herumgeschnüffelt hat. Giza ist von der gestrigen Narkose noch ziemlich erledigt, weshalb ich mit ihr nur im Hof gekuschelt und ein paar Würstchentauchspiele am Wasserbecken gemacht habe. Gefressen hat sie aber gut und wir haben die Schmerzmedikation von Metamizol (das sie anscheinend nicht so gut verträgt) auf Ortoton umgestellt.

Claudia war nach zwei Wochen Urlaub wieder zu Besuch mit ihrem Hund Charly bei Flora, Fio und Grisu. Es war richtig schön zu sehen, wie Grisu Freudentänze im Auslauf machte, als die beiden rein kamen. Claudia setzte sich mitten in den Auslauf und alle Hunde saßen vor ihr und nahmen Leckerlis aus ihrer Hand. 🙂 Danach hat Claudia noch ein paar Fotos gemacht, schaut mal:

Maria und Lea waren mit Bella und Armani in Richtung Autobahnraststätte unterwegs. Sie machten viele Kuschelpausen und Bella und Armani plantschten in den Weihern neben der Straße. 🙂

Samu und Xaverl freuten sich über einen Ausflug auf den Hundenplatz mit Carola und ihrer Hündin Tina. 🙂

Freddy sprang schon begeistert über den Hof als Michi ihm das Geschirr anzog und freute sich über einen ausgedehnten Spaziergang mit Jutta. 🙂

Momo und Aika waren mit Rabea und Adriana unterwegs. Die beiden zogen wieder kräftig an der Leine als es los ging. Auf der Wiese beruhigten sie sich aber und schnupperten begeistert den vielen Wildspuren hinterher. 🙂

Anni und Molly freuten sich erst über Kuschelbesuch von Anna-Lena und Maria und anschließend über einen schönen Spaziergang mit den beiden. 🙂

Bei den Interessenten von Roberta haben wir Vorkontrolle gemacht, die eigentlich positiv ausfiel, weil es wirklich nette Leute sind, in deren wunderschönen Haus sich Roberta auch gleich wohl fühlte. Allerdings hat die Familie auch zwei Katzen und wir sind uns nicht sicher, ob die sich an Roberta gewöhnen. Wir werden das in den nächsten Tagen üben und dann eine Entscheidung treffen.

Am Nachmittag besuchten uns Anna-Lena, Alexander, Alexandra, Philippa und Vidus aus der Kommunalen Realschule Prien und überreichten uns eine Spende in Höhe von 200 €, die sie während eines Schulfestes für uns eingenommen haben. Ein herzliches Dankeschön auch an Frau Waldert, die diese Aktion initiiert hat. 🙂

Spazieren waren Freddy, Georgie und Giza. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Samu freute sich am Morgen riesig, als sein Kumpel Xaverl ankam, der wieder ein paar Tage bei uns verbringen wird. Er begrüßte ihn freudig und schleckte ihm gleich über den Fang, was sehr niedlich war! 🙂

Rita war zu Besuch bei Giza, die sich sehr freute sie zu sehen. Mit einem Lachen stand sie am Zaun vor Rita und nahm begeistert das gekochte Hühnchen, das Rita mitgebracht hatte. Auch Aslan im Nachbarauslauf war begeistert von den Leckereien, die Rita ihm durch den Zaun steckte. 🙂

Elfriede und Robin waren zum Helfen da und unterstützten Michi tatkräftig bei den allgemeinen Arbeiten im TierHeim. Herzlichen Dank dafür! 🙂

Freddy freute sich über einen langen Spaziergang mit Elfriede. Die beiden waren Richtung Autobahnraststätte unterwegs, wo Freddy begeistert die Wegesränder abschnupperte und immer wieder zum Kuscheln kam. 🙂

Theresa setzte sich heute zum Kuscheln zu Robin auf die Couch. Richtig niedlich! 🙂

Rabea und ihre Freundin waren mit Georgie auf der großen Wiese. Die beiden waren heute das erste Mal mit Georgie spazieren und Georgie zeigte ihnen gleich den Weg in den Wald. Dort durfte er dann nach Herzenslust buddeln und kam lachend zurück ins TierHeim. 🙂

Danach waren die beiden bei Momo und Aika im Zimmer zum Kuscheln, die die Streicheleinheiten sehr genossen. 🙂

Roberta genoss viel Zeit im Hof mit Robin. Die beiden kuschelten viel. Die Behandlung mit dem Surolan lässt Roberta ganz brav machen und freut sich schon immer auf das Leckerchen hinterher. 🙂

Mit Giza war Michi am Abend auf der Wiese, wo die beiden ausgiebig gekuschelt haben und Giza wieder lachend den Würstchen hinterher lief, die Michi für sie warf. 🙂

Anni und Molly waren abends mit Robin und Michi im Hof. Anni wollte unbedingt auf Michi`s Schoß, weil Michi ein Käsebrot in der Hand hatte. Und so kletterte sie kurzerhand rückwärts hoch, wie sie es immer macht. Schaut mal:

Im Stall ist alles in Ordnung. Carola hatte heute Besuch im Stall von einer sehr anhänglichen rot-weißen Katze, die sehr viel Streicheleinheiten einforderte und immer wieder um Isabella`s Beine streifte. Richtig niedlich! 🙂

Spazieren waren Latjak, Valentina, Freddy, Samu, Giza und Aslan. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Eva war am Vormittag mit Latjak und Valentina auf der Wiese unterwegs. Die beiden haben sich riesig gefreut als es los ging und genossen den Spaziergang in vollen Zügen. 🙂

Bella und Armani fiepten vor Freude, als Frau Schatz zu ihnen ins Zimmer zum Kuscheln kam, richtig schön! 🙂 Danach war Frau Schatz bei Roberta im Zimmer, die gleich freudig und mit propellernder Rute auf sie zu rannte.  🙂 Auch Effendi freute sich riesig über den Besuch von Frau Schatz und warf sich gleich auf den Rücken um sich den Bauch kraulen zu lassen. 🙂

Am Vormittag war die 2. Klasse der Grundschule Prien bei uns zu Besuch. Es war richtig schön, mit wieviel Interesse die Kinder dabei waren. Michi fragte sie nach ihren Erfahrungen mit Hunden und erzählte ihnen, wie sie Hunden richtig begegnen und warum Hunde ein Brustgeschirr tragen sollten statt eines Halsbandes. Die Kinder fanden es sehr interessant und auch schockierend als Michi ihnen Halsbänder herumreichte, die sie an ihrem eigenen Hals testen konnten. Den meisten war nicht bewußt, wie unangenehm und schmerzhaft das am Hals ist. Nachdem Robin und Michi dann jeweils der halben Klasse ein Hundezimmer zeigten und die Fragen der Kinder beantwortet hatten, gingen alle zum Auslauf von Aslan, der sich riesig freute, dass er von jedem der Kinder ein Stück Wurst mit der Gabel durch den Zaun gereicht bekam. 🙂 Danach stellte ihnen Michi noch unsere Mitbewohner anhand der Plakate vor und sie durften Anni und Molly persönlich kennenlernen. Die beiden freuten sich riesig über die vielen Kinder, die in einem großen Kreis im Hof saßen. Molly ging von einem Kind zum anderen um „hallo“ zu sagen, was sehr niedlich war. 🙂 Die Kinder überreichten uns am Ende ihres Besuches ein Kuvert mit Geld, das sie für uns gesammelt haben. Herzlichen Dank dafür! 🙂

Freddy hatte wieder Besuch von Dunja, mit der er erst lange im Zimmer kuscheln und danach noch einen schönen Spaziergang machen durfte. Es war richtig schön zu sehen, wie viel Sicherheit Dunja ihm schon gibt und wie souverän er an der Schulklasse vorbei ging. 🙂

Samu freute sich am Nachmittag über Besuch von Elke, die lange mit ihm im Zimmer kuschelte. 🙂

Mit Giza und Aslan waren Michi und ich jeweils auf der großen Wiese, wo sie viel herumschnüffelten und Giza sich im Gras wälzte. Zurück im TierHeim bekamen beide eine Kaustange, mit der sie begeistert in ihr Zimmer gingen. 🙂

Am Nachmittag war unser Tierarzt da und machte den Eingangscheck bei Roberta. Ihre Ohren, Nase und Zähne wurden angeschaut, sie wurde abgehört und abgetastet. Mit Ausnahme der Malassezien in ihren Ohren, die wir nun mit Surolan behandeln, macht Roberta einen topfiten Eindruck. Als sie nach der Untersuchung auf Robin`s Arm lag und der auch noch Mal ihren Herzschlag mit dem Stethoskop abhören durfte, schlief sie ganz entspannt auf seinem Arm ein. Richtig süß! 🙂

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Sie genießen es, den ganzen Tag auf der Weide zu sein und allen geht es gut. 🙂

Spazieren waren Anni, Molly, Momo, Aika, Bella, Samu, Speedy, Timber, Freddy, Armani, Georgie und Roberta. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Roberta durfte heute zum ersten Mal raus auf einen Spaziergang. Michi zog ihr das Geschirr an, anfangs fand sie kurz das Körpergefühl etwas merkwürdig, aber Michi lenkte sie gleich ab und ging mit ihr in den Hof runter. Dort angekommen hatte sie das Geschirr schon vergessen. Etwas später hängte Michi eine Leine ein, was Roberta sehr unheimlich fand und erstmal rückwärts ging. Als Michi das Ende der Leine los ließ und sie mit „schau mal her“ zu sich rief, kam sie aber gleich angelaufen. Also drehte Michi erstmal ein paar Runden mit Schleppleine mit Roberta durch den Hof und so war die Leine schon bald kein Problem mehr für Roberta. Michi trug sie dann auf die Wiese und auch dort war die Leine gleich vergessen, so überwältigt war Roberta von den vielen Gerüchen. Richtig süß. Sie folgte Michi ohne Zug auf der Leine, machte aber immer wieder neugierige Abstecher nach links und rechts und fand den Spaziergang richtig klasse. 🙂

Elfriede und Robin waren während der Morgenrunde zum Helfen da und unterstützten Michi bei der Arbeit. Herzlichen dank dafür! 🙂

Nach dem Putzen war Elfriede lange bei Anni und Molly zum Kuscheln und ging danach noch eine Runde mit ihnen spazieren. Abends durften die beiden Mädels nochmal raus, diesmal mit Jutta und Renate. 🙂

Mit Aslan und Giza haben wir Fotos für mein neues Buch gemacht, was uns allen sehr viel Spaß machte. Natürlich habe ich auch mit beiden gekuschelt und sie bekamen eine Kaustange, als sie wieder in ihr Zimmer gingen. 🙂 Später hat Aslan Michi und mir Gesellschaft im Büro geleistet, als wir dort ein paar Dinge erledigten. 🙂

Freddy hatte Besuch von seiner zukünftigen Halterin. Die beiden gingen erst eine große Runde spazieren und kuschelten danach lange im Zimmer. Freddy freut sich schon riesig, wenn er sie sieht und läuft brav an der Leine mit ihr mit. 🙂 Morgen darf er das erste Mal für ein paar Stunden mit ins zukünftige Zuhause.

Maria und Lea waren mit Bella und Armani unterwegs. Die beiden freuten sich riesig über den Spaziergang und Armani genoss ein Bad nach dem anderen im Weiher neben dem Weg. Natürlich wurde auch viel gekuschelt und so kamen Bella und Armani entspannt von ihrem Ausflug zurück. 🙂

Speedy und Timber waren mit Manuel und Franziska in Rottau unterwegs. Timber wollte nicht ins Auto einsteigen, weshalb Michi ihn rein hob. Der Spaziergang war sehr entspannt. 🙂 Einen Hund, der ihnen entgegen kam, begrüßte Timber freundlich, Speedy verbellte ihn. Auch auf dem Rückweg wollte Timber nicht ins Auto einsteigen, weshalb ihn Manuel rein hob.

Georgie freute sich am Abend über einen Spaziergang mit Jutta. Auf der Wiese war Georgie sehr entspannt und schnupperte neugierig die Wildspuren ab. Als die beiden aber von der Wiese zurück kamen fuhr gerade ein Auto vor, was Georgie fürchterlich aufregte. Er verbellte es energisch und war nur schwer zu beruhigen. 🙂

Mit Momo und Aika waren Lukas und Lara in Richtung Autobahnraststätte unterwegs. Momo und Aika schwammen ein paar Runden durch die Weiher. Zufrieden kamen sie vom Spaziergang zurück. 🙂

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Sie begrüßen mich morgens schon immer ungeduldig, weil sie auf das Kraftfutter und die anschließende Öffnung der Weide warten. Abends kommen sie zufrieden in den Stall, wenn ich mit dem Bus rauf fahre. Gowinda war in Kuschelstimmung und ließ sich genüßlich die Ohren kraulen. 🙂

Spazieren waren Samu, Effendi, Giza und Aslan. Sie und die anderen Hunde verbachten auch viel Zeit in den Ausläufen und auf dem Hof. Für die Hunde war heute ein aufregender Tag, denn es war ein Traktorenoldtimertreffen in unserer Nähe und so sind den ganzen Tag laute Bulldogs an unserem TierHeim vorbei gefahren, die die Hunde jedes Mal kräftig verbellten.

Benno und Katharina haben Effendi kennengelernt. Sie möchten einen Hund adoptieren und da käme Effendi eventuell in Frage. Da Effendi anfangs immer etwas scheu gegenüber Fremden ist, ist Andrea mit ihm und den beiden eine Runde spazieren gegangen, so ist es für ihn leichter, ihnen näher zu kommen. Zurück im TierHeim waren Benno und Katharina mit Michi bei ihm im Zimmer, wo er sich sogar schon streicheln ließ und auch Leckerchen nahm. Kommende Woche wollen sie wiederkommen, um eine Gassigehereinführung zu machen. Dann können sie mit ihm spazieren gehen, sobald er mehr Vertrauen gefaßt hat. 🙂

Mit Giza waren Andrea und ich an den Teichen, die aber leider voller Algen sind, so dass wir nur im vorderen Bereich ein bisschen herumgeplantscht haben und dann wieder gingen. Dafür sind wir noch den nahegelegenen Waldweg ein Stück entlang gelaufen. Zurück im TierHeim gab`s eine Kaustange. 🙂

Mit Aslan waren Michi und ich auf der Wiese, wo er viel geschnüffelt hat und voller Freude Kommandos ausführte, für die er Leckerchen kassierte. Auch er bekam eine Kaustange, als wir wieder zurück im TierHeim waren. 🙂

Grisu, Fio und Flora waren heute am Abend wieder im Hof und es ist wirklich schön zu beobachten, wie neugierig und voller Eifer sie diesen ablaufen und abschnüffeln. Grisu ist immer der mutigste und erste, der aus dem Zimmer kommt und der letzte, der wieder reingeht. 🙂

Da das TierHeimfest vor der Tür steht, haben Michi und Andrea jede Möglichkeit genutzt, um Aufräum-, Reinigungs- und Sortierarbeiten vorzubereiten. Die Hunde haben ihnen dabei immer wieder Gesellschaft geleistet und neugierig untersucht, was zum Beispiel alles für den Hundezubehör-Gebrauchtwarenmarkt rausgesucht wurde, den wir dieses Jahr zum ersten Mal anbieten. 🙂

Wir haben diese schönen Fotos von Raffy erhalten, der sich sichtlich wohl fühlt in seinem neuen Zuhause:

Michi hat am Morgen Sternchen, Isabella und Wallace gründlich gestriegelt und die Hufe sauber gemacht, Gowinda hatte keine Lust und schlug immer gleich mit dem Kopf, wenn Michi sich mit der Bürste näherte. Kuscheln wollte er aber schon. 🙂 Er liebt es, wenn Michi ihn auf der Stirn krault und macht dabei immer einen ganz langen Hals und flähmt. Richtig niedlich! 🙂

Spazieren waren Momo, Aika, Bella, Armani, Samu, Speedy, Timber, Raffy und Georgie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Am Morgen waren Grisu, Fio und Flora zum ersten Mal im Hof! Grisu war der erste, der sich raus wagte. Ganz vorsichtig kam er aus dem Zimmer und freute sich über die Wurst, die ihm Doris und Michi zuwarfen. Als er erstmal draußen war, fand er es ganz spannend und schnüffelte aufgeregt in der Nähe seiner Zimmertür herum. Als Flora sich dann ein Herz faßte und auch aus dem Zimmer kam, wurde er schon mutiger, kam weiter in den Hof und forderte Leckerlies von uns. Richtig niedlich. Fio zögerte am längsten, aber auch bei ihm siegte die Neugierde und nach kurzer Zeit kam auch er in den Hof. Fio schnüffelte eifrig herum und pieselte aufgeregt, Flora kam immer wieder zu uns, um sich ein Wurststückchen abzuholen und Grisu kam auch ganz nah zu Doris und Michi. Richtig schön, ihre Fortschritte beobachten zu können. 🙂

Mit Giza und Aslan habe ich jeweils im Hof gekuschelt, leider hat es gerade als ich im TierHeim war und Zeit für die beiden hatte, wieder in Strömen geregnet, so dass an einen Spaziergang nicht zu denken war. Jutta, die Halterin von Aslan`s Freundinnen Wilma und Frieda, hat uns Fotos vom gestrigen Spielen der drei und mit unserer Pensionshündin Luna geschickt. Schaut mal, wie schön:

Raffy war wieder mit seinem Frauchen bei mir in der Hundeschule, in dieser Zeit machte Doris mit Freddy eine Leckerliesuche im Auslauf, was der natürlich richtig spannend fand. Im Nu hatte er alle Leckerlies gefunden. 🙂

Manuel und Franziska waren mit Bella und Armani am Tüttensee spazieren. Dort fanden es die beiden sehr spannend und schnüffelten viel. Sie hatten viele Hundebegegnungen, die alle ruhig verliefen. Als sie auf eine Gruppe von vier Chihuahua`s trafen, stand Armani plötzlich mitten in der Gruppe und wußte gar nicht, welchen der kleinen Hunde er zuerst begrüßen sollte. Richtig niedlich! 🙂

Danach waren Manuel und Franziska mit Speedy und Timber auf der Wiese. Beide gingen begeistert mit und freuten sich über die Möglichkeit, im Gras zu toben. 🙂

Auch Momo und Aika freuten sich über einen Spaziergang mit Franziska und Manuel. Sie gingen in Richtung Übersee. Auf dem Hinweg liefen beide richtig brav an der Leine, auf dem Rückweg hatten sie es aber eilig damit, zurück ins TierHeim zu kommen und zogen dementsprechend. 🙂

Lucky und Balto freuten sich über Kuschelbesuch von Manuel und Franziska. 🙂

Am Abend war Conny mit Georgie lange auf der Wiese unterwegs. Es war ein sehr entspannter gemütlicher Spaziergang. 🙂 Auf dem Rückweg hatten die beiden leider zwei Begegnungen mit Auto`s, was Georgie wieder fürchterlich aufregte. 😨

Molly und Anni freuen sich immer riesig, wenn sie im Hof dabei sein dürfen und begrüßen jeden Menschen freudig und aufgeregt. Anni hat heute einen Ball im Hof gefunden, den sie ganz stolz herumtrug, was echt niedlich aussah, da der Ball größer war als ihr winziger Kopf. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung, die Pferde waren wegen des Regens am Vormittag drinnen und gingen erst am Nachmittag auf die Weide. Sie freuten sich sehr, als wir ihnen aufmachten und grasten zufrieden. 🙂

Spazieren waren Charmeur, Cheyenne, Georgie, Momo, Aika, Aslan, Giza, Samu, Speedy, Timber, Freddy, Raffy, Bella und Armani. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit in den Ausläufen und im Hof.

Am Nachmittag ist Doris mit Charmeur und Cheyenne auf dem Hundeplatz gewesen. Es war so herrlich zu beobachten, welch einen Spaß die beiden dort hatten. Jeder vorbei fahrende Radfahrer war ein Grund für die beiden, mal so richtig zu laufen. Die sonst eher langsame Cheyenne preschte voll los und war nach diesem Ausflug fix und fertig… aber oberglücklich. Ebenso wie ihr Bruder Charmeur! 🙂

Zuvor waren wir mit Giza auf dem Hundeplatz, die gemütlich herumschnupperte und immer wieder Würstchen suchte, die ich ihr ins Gras warf. 🙂

Auch Aslan war auf dem Hundeplatz, wo er mit einem breiten Lachen richtig herumgefetzt ist. Andrea ist mit ihm im TierHeim losgefahren und ich habe die beiden auf dem Hundeplatz schon erwartet. Es war richtig niedlich, wie fröhlich-überrascht er schaute, als er mich vom Auto aus sah! Sooo niedlich! 🙂

Lukas hat uns Fotos vom Hundeplatz geschickt, wo er und Lara gestern mit Momo und Aika waren, die wir Euch gern zeigen wollen. Schaut mal:

Effendi hat gebrochen und er hat Durchfall. Nach Rücksprache mit unserem Tierarzt hat Michi ihm Antibiothikum und Kortison gespritzt, was er ganz brav machen ließ. Natürlich haben wir auch eine Kotprobe gesammelt, damit wir die ins Labor schicken können, falls es nicht besser wird. Aber am Abend ist Conny mit ihm auf der Wiese gewesen und konnte schon Entwarnung geben, denn er war wieder ganz der alte. Der Kot war auch wieder normal und er hatte wieder richtig Lust zu laufen und Löcher zu buddeln. 🙂

Jutta und Renate sind mit Momo und Aika nach Bernau gefahren. In der Nähe vom Bahnhof hüpfte Aika in den Bach und hatte sichtlich Spass dabei. Momo ist dem Wasser gegenüber etwas verhaltener. Dann sind alle eine sehr große Runde gelaufen. Zufrieden und ausgepowert kamen Momo und Aika zurück ins TierHeim. 🙂

Bianca ist mit Bella und Armani außerhalb von Prien in den Feldern gemütlich spazieren gegangen. Beide Hunde hatten ihre Nase im Dauereinsatz und so wurden viele neue Gerüche und Eindrücke aufgenommen. Glücklich und zufrieden kehrten sie zurück ins TierHeim. 🙂

Die Interessentin von Timber war da um mit ihm Gassi zu gehen. Gemeinsam mit Michi gingen sie erst auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Timber lief super mit und ließ sich von seiner Interessentin zuerst zögerlich, dann aber genüsslich streicheln. Er streckte ihr den Bauch entgegen und lachte richtig niedlich, während sie mit ihm kuschelte. Die beiden gingen dann alleine weiter auf die große Wiese, wo ihnen Michi mit Speedy Gesellschaft leistete. Die beiden Rüden tobten vergnügt über die Wiese, was richtig schön war! 🙂 Nach dem Spaziergang hat die Interessentin gesagt, dass sie Timber gerne adoptieren möchte. 🙂

Raffy ist zum ersten Mal mit Conny auf der Wiese gewesen. Er schnupperte an vielen Wildspuren und da die Kühe zuvor dort gewsen waren, gab es jede Menge zu erforschen: Kuhscheiße, Kuhhaare, Kuhspuren! 🙂 Conny war sehr begeisert, wie gut er sich an ihr orientiert hat. 🙂

Anschliessend ist Conny mit Freddy auf diese Wiese gegangen und auch er zeigte pure Begeisterung über all die neuen Eindrücke. Er rannte an der 10 Meter Leine Runde um Runde. Zum Abschluß hat er noch ein tiefes Loch gebuddelt und kam dann oberglücklich wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Zum späten Abend hin ist Conny auch mit Georgie auf die Wiese gegangen. Er ist den Spuren von Raffy und Freddy nachgelaufen und natürlich hat auch er gebuddelt, konnte aber diesmal keine Maus finden. 🙂

Michi striegelte am Morgen gründlich Sternchen und Isabella bevor sie auf die Weide durften und putzte ihnen die Hufe aus. Wallace und Gowinda waren schon auf der Weide und so fiel für sie das Pflegeprogramm aus.

Heute waren leider nur Valentina, Latjak und Timber spazieren. Sie und die anderen Hunde verbrachten aber viel Zeit in den Ausläufen und auf dem Hof.

Am Morgen war Eva mit Timber zum ersten Mal draußen und das hat super geklappt. Er lief an lockerer Leine und völlig stressfrei, selbst die Kühe oder Radfahrer brachten ihn nicht aus der Ruhe. Der Ausflug war richrig schön, schaut mal:

Mit Valentina und Latjak ist Eva anschließend auf die große Wiese gegangen, wo die beiden geschnüffelt und herumrumgetollt haben. Einen vorbeifahrenden Traktor konnte Valentina mit Eva`s Unterstützung ohne Verbellen passieren lassen. Es war schwer für sie, aber sie hat es geschafft. 🙂

Lukas war heute und auch schon gestern bei uns und hat mit einem Hochdruckreiniger die Hauswände, Terrassen und Treppenaufgänge gereinigt. Das war eine sehr nasse Angelegenheit! Vielen Dank an Lukas für diese anstrengende Arbeit. Nun sieht unser TierHeim wieder „frisch gewaschen“ aus! Ebenfalls einen lieben Dank an Jana, die Andrea heute bei der Morgenrunde unterstützte. 🙂

Frau Schatz war lange bei Molly und Anni zum Kuscheln. Die beiden lagen bei ihr auf dem Schoss und schleckten ihr die Hand, was sehr niedlich war. Allerdings ist uns aufgefallen, dass Anni immer noch kränkelt, denn sie rührte den ganzen Tag kein Futter an und hat in den letzten paar Tagen stark abgenommen. Deshalb haben wir den morgigen Kastrationstermin abgesagt und Anni wird noch mal gründlich untersucht, was ihr fehlt. Natürlich wird Molly sie in die Klinik begleiten, denn die beiden sind ja unzertrennlich.

Als wir um 19.00 Uhr Teambesprechung im Hof hatten, haben uns Laluna, Nicki und Percy Gesellschaft geleistet, was vor allem Percy toll fand, der ständig gestreichelt werden wollte. Er lachte dabei über`s ganze liebe Hundegesicht, sooo niedlich! 🙂

Mit Giza und Aslan habe ich vorher im Hof gekuschelt und gespielt, zurück im Zimmer gab`s natürlich eine Kaustange. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. Isabella tut die neue Frisur richtig gut, sie schwitzt nicht mehr so. Da es heute ja sehr warm wurde (über 30°C), habe ich sie morgens geduscht, bevor sie auf die Weide ging. Als Michi abends den Stall machte, wollte Isabella noch gar nicht rein und musste deshalb auf der Weide abgeholt werden. 🙂

Spazieren waren Momo, Aika, Latjak, Valentina, Percy, Raffy, Freddy, Samu und Maggie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Am Morgen ging es Anni gar nicht gut. Sie hatte Durchfall, wirkte total matt und wollte nicht aufstehen. Zum Glück war Lukas zum Helfen da und fuhr gleich mit ihr und Molly in die Tierklinik. Dort wurde sie untersucht und ihr Spasmovetsan gegen die Bauchschmerzen gespritzt, was ihr auch gleich half. Zur Beobachtung müssen die beiden aber über Nacht in der Klinik bleiben. Die erste Verdachtsdiagnose unseres Tierarztes ist ein Giardienbefall. Um sicher zu gehen, werden nun in der Klinik Kotproben gesammelt und untersucht.

Latjak und Valentina freuten sich über einen Spaziergang mit Eva. Die drei waren auf der Wiese, wo viel getobt und gekuschelt wurde. Eva hatte die Bürste mit und von ihr ließ sich Valtentina richtig viel Unterwolle ausbürsten.🙂

Auch Percy freute sich über einen Ausflug mit Eva. Die beiden waren am Förchensee, wo Percy etwas abseits vom Lärm der Autobahn seinen Spaziergang genießen konnte. 🙂

Maria und Lea waren am Nachmittag mit Momo und Aika auf der Wiese. Momo wollte zuerst nicht mitlaufen, aber als Michi die ersten paar Meter mitging, entschloss sie sich doch mit Maria und Lea weiterzugehen und auf der Wiese hatten dann alle sehr viel Spaß beim Toben und Kuscheln. 🙂

Mit Maggie war Michi am Abend unterwegs. Maggie war sehr unsicher, ließ sich aber trotzdem motivieren mitzulaufen. Aber Spaß machte ihr der Spaziergang nicht wirklich… 😨

Am späten Abend ist Andrea zuerst mit Freddy und dann mit Raffy auf die große Wiese gegangen. Freddy wälzte sich im Gras und lief super an der lockeren Leine. Er orientierte sich perfekt an Andrea und strahlte dabei über beide Ohren. Es war ein sehr entspannter Spaziergang für beide. 🙂 Anschließend ging Andrea mit Raffy auf die selbe Wiese und auch er orientierte sich wunderbar an ihr und schnüffelte viel herum. 🙂

Im Stall ist alles ok. Sternchen und Isabella wurden wieder gestriegelt, bevor es auf die Weide ging. Abends kamen sie zufrieden wieder rein und knabberten am Heu.🙂

Spazieren waren Giza, Samu, Xaverl, Bella, Armani, Dennis und Georgie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Für Molly und Anni war es ein aufregender Tag. Am Morgen lernten sie die beiden Hündinnen potentieller Interessenten kennen. Erst waren sie bei der älteren der beiden Hündinnen etwas aufdringlich, was diese aber sofort deutlich zeigte: Sie drehte den Kopf zur Seite als Molly und Anni auf sie zustürmten, worauf beide sofort abdrehten. Richtig gut. Die jüngere Hündin der Interessenten war anfangs etwas ängstlich und blieb auf Distanz, aber nach einiger Zeit kam auch sie immer näher und zu guter Letzt tobte sie mit Molly auf dem Sofa im Hof herum. Richtig niedlich! Die Interessenten werden sich in den nächsten Tagen melden und uns Bescheid geben, ob sie die beiden adoptieren möchten.

 

Am Nachmittag hatten die beiden dann Kuschelbesuch. Erst waren Maria und Anna-Lena bei ihnen, dann Jutta und Renate und abends freuten sie sich noch über Streicheleinheiten von Lukas und Lara im Hof.

Nach dem Interssentengespräch waren Percy, Nicky und Laluna im Hof. Die drei fanden es richtig spannend und schnupperten genauestens alle Stellen ab, an denen vorher die vier Hündinnen unterwegs waren. 🙂

Rita hat am Nachmittag Geflügelfleischwurst für unsere Hunde vorbei gebracht. Herzlichen Dank dafür! 🙂

Dennis freute sich über einen Spaziergang mit Christina und Maria, sie waren hinter der Autobahnraststätte im Wald mit ihm unterwegs. Dennis kam müde, aber glücklich vom Spaziergang zurück. Theresa fand es gar nicht toll, dass Dennis weg war und heulte nach ihm, als sie ihn loslaufen sah. Michi gab ihr eine Kaustange, so war sie abgelenkt und überstand die Zeit des Alleinseins ganz gut. Abends waren Dennis und Theresa im Hof. Maria kuschelte mit Theresa auf der Couch, was richtig gut lief, denn Theresa kannte Maria noch nicht und wäre da normalerweise noch etwas auf Distanz geblieben. Dennis hielt anfangs etwas Abstand, aber als er sah, dass Theresa sich kraulen ließ, kam auch er näher und schmiegte sich an die Beine von Maria. 🙂

Christina und Maria waren bei Lucky und Balto zum Kuscheln. Lucky stürmte gleich begeistert auf die beiden zu, Balto blieb ganz entspannt auf der Matratze liegen und beobachtete sie. 🙂

Mit Giza waren wir zum Wassertreten an den Teichen. Anschließend sind wir noch ein kleines Stück auf einem Waldweg gegangen, bevor wir zurück ins TierHeim fuhren.  🙂 Mit Aslan habe ich im Hof gekuschelt und gespielt, während Michi und ich Termine koordiniert haben. Zurück im Zimmer gab es für beide Hunde eine Kaustange.🙂

Samu und Xaverl freuten sich riesig, als sie Carola nach einer Woche Abwesenheit vorfahren sahen. Die beiden freuten sich über einen Ausflug mit Carola und ihrer Hündin Tina zum Hundeplatz. 🙂

Raffy und Freddy tobten ausgelassen im Auslauf. Raffy hat einen Trick entdeckt, wie er seitlich in die Plantschbecken beißen kann und somit ein Loch entsteht und das Wasser ausrinnt. Neugierig beobachtete er den kleinen Wasserstrahl, der aus dem Loch austrat. Sehr niedlich zu beobachten, aber doof für unsere Plantschbecken! 🙂

Timber und Speedy genossen die Zeit im Auslauf und tobten richtig süß miteinander! Sie zergelten wieder mit Stöcken, machten Rennspiele über die Podeste und lachten dabei über`s ganze Gesicht. 🙂

Jutta und Renate waren lange mit Bella und Armani in Bernau unterwegs. Richtig schön war, wie Armani die beiden schon freudig im Hof begrüßte. Als sie aber zum Tor rausgehen wollten, stand gerade Hanna mit Freunden vor dem Tor, was für Armani richtig unheimlich war. Zuerst versuchte er zu flüchten, aber als Michi ihn in einem großen Bogen um die Menschengruppe herumführte, war er sichtlich erleichtert, als er in den Kofferraum von Renate zu Bella springen konnte. Sie hatten einen ganz tollen, entspannten Spaziergang mit einigen Badepausen. 🙂

Hanna, die Patin von Elias, war lange bei Elias und Maggie im Auslauf und kuschelte mit Maggie. Elias stupste sie immer wieder freundlich an und beobachtete sie interessiert.
Herzlichen Dank an Hanna für die Leckerlies, die sie für unsere Hunde mitgebracht hat! 🙂

Die Aufregung unter den Hunden war groß, als Michi Hanna und ihre Freunde für eine Besichtigung durch`s TierHeim führte. Effendi, der gerade gemütlich auf dem Balkon lag, als Michi die Leute in die Quaratänestation hoch führte, verzog sich gleich erschrocken in sein Zimmer. 😨

Georgie freute sich über einen Abendspaziergang mit Lukas und Lara auf der Wiese, wo er nach Herzenslust Wildspuren lesen und sich wälzen konnte. 🙂 Nach dem Spaziergang waren Lukas und Lara bei Momo und Aika zum Kuscheln, die sich riesig freuten, die beiden zu sehen. 🙂

Latjak und Valentina genossen abends die Zeit im Hof. Sie tobten und rangelten vor dem Tor und erschraken immer weder vor dem blechernen Knall, den das Tor macht, wenn Valentina Latjak mit Bodycheck dagegen schubste. Dann drehten sie eine Rennrunde durch den Hof und wieder am Tor angekommen wurde weiter gerangelt bis zum nächsten Knall. 🙂

Im Stall ist eigentlich alles in Ordnung, nur Isabella hatte am Abend wieder Kreislaufprobleme, weshalb ich sie abgeduscht habe. Danach ging es ihr besser, etwas später schaute Carola noch mal nach ihr und auch da war alles wieder in Ordnung. 🙂