Freitag, 23. Juli 2021

 

Es war wieder ein trauriger Tag bei uns im TierHeim, denn unsere liebe Snowwhite ist gestorben. Gleich in der Früh bemerkte Alex, dass es ihr gar nicht gut ging. Sie fraß kaum, konnte sehr schlecht laufen, wirkte matt und erschöpft und schien auch unter starken Schmerzen zu leiden. Alex rief gleich Michi hinzu und nach Rücksprache mit unserem Tierarzt spritzte die ihr ein Schmerzmittel. Immer wieder schauten Alex, Michi, Dani und ich nach ihr, aber es ging ihr immer schlechter statt besser. Sie wollte weder essen noch trinken, so daß wir uns erneut mit unserem Tierarzt berieten. Mittags brachten Michi und Alex sie in ihr Zimmer, weil es dort angenehm kühl war. Im Auslauf brannte die Sonne und auch im Schatten war es mittlerweile zu warm für Snowwhite. Michi spritzte ihr nach Anweisung vom Tierarzt Hexadreson und Alex flößte ihr immer wieder etwas Wasser ein, damit sie zumindest keinen ausgetrockneten Mund hatte. Aber ihr Zustand verschlechterte sich leider weiter und so sehr sie sich auch bemühte aufzustehen, sie hatte keine Kraft mehr. 🙁 Em betreute sie nachmittags und zur Fütterungszeit bot Alex ihr erneut gekochtes Hühnchen an, von dem sie eine Minimenge fraß. Sie und Josh durften nach dem Essen in den Hof und Snowwhite wollte auch gleich hinausgehen, aber sie konnte sich kaum auf den Beinen halten, nachdem wir ihr auf geholfen hatten. Sie ging wackelig ein paar Schritte, dann mußte sie sich erschöpft hinlegen und ausruhen, ein Bild des Jammers! Dani trug sie schließlich wieder zurück in ihr Zimmer. Um ihr ein weiteres Leiden zu ersparen, haben wir sie am Abend eingeschläfert. Elfriede, Chris, Michi, Alex, Dani und ich waren bei ihr, aber am wichtigsten war ihr, dass Em die ganze Zeit bei ihr saß. Wir werden Snowwhite sehr vermissen. Sie war so sanft und immer freundlich, es umgab sie eine ganz besondere Ausstrahlung. Unsere Sorge gilt nun Josh, von dem wir hoffen, dass er den Verlust seiner Gefährtin halbwegs gut übersteht.

  

Was war sonst los im TierHeim… Spazieren waren Rosalie, Xaverl, Kaya, Jaro, Bonnie, Sam, Giselle, Momo und Aika. Sie und die anderen Hunde verbrachten bei hoch sommerlichen Temperaturen auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gleich in der Früh besuchte Elke Rosalie, Diego und Xaverl. Die drei begrüßten sie fröhlich und mit Rosalie und Xaverl ging Elke auf die große Wiese. Die drei genossen die angenehme Morgenluft und stromerten durch das Gras – und Rosalie natürlich auch durch die Matschpfützen. Gut gelaunt kamen sie zurück und wurden stürmisch von Diego begrüßt. 🙂 Elke verteilte noch ein paar Leckerlies an die drei und verbrachte etwas Zeit mit ihnen, dann mußte sie los.

Bonnie freute sich vormittags über einen schönen Ausflug mit Fred. Sie begrüßte ihn fröhlich am Tor und lief gleich mit ihm zum Auto. Die beiden waren schön gemütlich in Marquartstein unterwegs und hatten viel Spaß beim Laufen und Kuscheln. Als die Sonne stärker schien, machten sie sich auf den Rückweg, Bonnie kam müde und zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Kaya machte Chris einen schönen Spaziergang zu den Weihern bei der Raststätte und weiter zum Waldweg. An den gemütlichen Kuschelpausen auf den Wiesen hatten beide viel Freude. Gut gelaunt kamen sie zurück und Chris blieb noch lange zum Kuscheln bei Kaya im Zimmer. 🙂

Auch Jaro freute sich über einen schönen, langen Spaziergang mit Chris. Sie liefen zum Chiemsee, wo es Jaro immer total klasse findet. Er kann dort viel plantschen und schwimmen, zwischendurch ausruhen, dicke Äste aus dem Wasser ziehen und bearbeiten oder einfach nur entspannt mit Chris kuscheln. Beide genossen den Spaziergang sehr, es war richtig schön! 🙂

Mit Sam fuhr Lukas nach Rottau und machte dort einen langen Spaziergang. Sam sprang gleich in Luka’s Auto und beobachtete während der Fahrt alles aufmerksam. In Rottau angekommen, schnüffelte Sam viel herum und war beim Spaziergang sehr ausgeglichen. Er genoss den langen Ausflug sehr und kam entspannt zurück ins TierHeim 🙂

Während Sam unterwegs war, ging Chris  mit Giselle spazieren. Die beiden überquerten die Wiese gegenüber vom TierHeim und nahmen sich richtig viel Zeit dafür. Giselle steckte ihre Nase wieder in viele Mauselöcher und hatte dabei jede Menge Spaß. Nach einer Kuschelpause gingen die beiden langsam zurück ins TierHeim, wo Giselle auf Sam traf, den sie fröhlich begrüßte. 🙂

Momo und Aika freuten sich sehr, als Chris und Lukas mit ihnen los gingen. Sie gingen zu den Weihern bei der Raststätte, aber leider waren sehr viele Radfahrer unterwegs, was Momo recht nervös machte. An den Weihern angekommen entspannte sie sich aber wieder und beide plantschten lange im Wasser und stromerten danach durch das kleine Waldstück. 🙂

Dani war am Morgen im Stall und versorgte Wallace und Gowinda. Die beiden warteten schon am Zaun und freuten sich auf ihr Frühstück. Nachdem sie gefressen hatten, gingen sie auf die Weide, wo sie abends immer noch waren, als Lukas zum Stall kam. Er mistete aus und fütterte Gowinda und Wallace. Die beiden machen einen sehr zufriedenen Eindruck. 🙂

 

 

 

Donnerstag, 22. Juli 2021

Spazieren waren Josh, Snowwhite, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Rosalie, Xaverl, Kaya, Jaro, Aslan, Bonnie, Giselle, Latjak und Valentina. Sie und die anderen Hunde verbrachten bei herrlichem Sommerwetter auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Em und Elfriede gingen gleich in der Früh mit Josh und Snowwhite spazieren. Es war noch nicht so warm und auch Radfahrer waren nur wenige unterwegs, so hatten alle viel Spaß. Auf der Wiese hinter dem TierHeim stromerten sie herum und schnüffelten immer wieder im Gras, genossen Streicheleinheiten und freuten sich über Leckerchen. 🙂

Zurück im TierHeim fuhren Em und Elfriede mit Lucky und Balto zum Medical Park. Auch dort war am Morgen noch nicht viel los und so konnten alle die Ruhe genießen. Nur ein Hund kam ihnen entgegen und den ignorierten Lucky und Balto komplett. Sie waren viel zu sehr mit schnüffeln beschäftigt. Es war ein wunderschöner Ausflug. 🙂

Danach fuhren Em und Elfriede mit Resi und Franzi nach Rottau und machten dort einen schönen und langen Spaziergang mit ihnen, an dem sie richtig viel Freude hatten. An einem Waldweg entlang schnüffelten sie viel herum und nahmen in einem Bach ein kühles Bad, wobei Resi nur mit den Pfoten ins Wasser ging, Franzi hingegen mit dem ganzen Kopf, weil sie nach Leckerchen tauchte, die Em und Elfriede ins Wasser warfen. So niedlich 🙂

Rosalie, Diego und Xaverl freuten sich sehr, als Elke zu ihnen kam. Nach einer kleinen Kuscheleinheit ging sie mit Rosalie und Xaverl spazieren, woran alle drei viel Spaß hatten. Zurück im TierHeim durften Xaverl, Rosalie und natürlich auch Diego noch etwas Zeit mit Elke im Hof verbringen. 🙂

Mit Kaya ging Chris zu den Weihern bei der Raststätte. Kaya begrüßte ihn stürmisch im Hof und hüpfte vor Freude auf und ab, aber als sie unterwegs waren, zeigte sie schnell, dass es ihr zu warm war und sie lieber umdrehen wollte. Zurück im TierHeim blieb Chris noch lange bei ihr im Zimmer zum Kuscheln, was Kaya sehr genoss. 🙂

Danach besuchte Chris Percy, Nicky und Laluna im Zimmer zum Kuscheln. Alle drei freuten sich über seinen Besuch und Percy ließ sich gerne den Bauch kraulen. 🙂

Danach ging Chris wieder mit Jaro zum Chiemsee zum Baden. Beide hatten richtig viel Spaß und Jaro genießt diese Ausflüge sehr… er liebt es, mit Chris zu baden und raus aus dem TierHeimtrubel zu sein. Schaut mal, wie entspannt Jaro döst:

Dani kam mit Aslan zu mir in den Garten, wo wir ein wenig herumliefen und ich Aslan das Cortison spritzte, das er alle zwei Tage braucht. Er wollte nicht so viel laufen wie sonst, schnüffelte aber interessiert herum und freute sich über Leckerchen und Streicheleinheiten. 🙂

Bonnie freute sich über einen schönen Ausflug mit Chris. Fröhlich flitzte sie über die Wiesen, schnupperte entspannt an den herumliegenden Baumstämmen und genoss viele Streicheleinheiten. Freudestrahlend kam sie zurück, ging zufrieden in ihr Zimmer und döste entspannt ein. 🙂

Em fuhr mit Giselle zu den Weihern bei der Raststätte. Giselle lief fröhlich mit und plantschte in den Weihern ausgiebig im Wasser – dabei lachte sie über das ganze Gesicht. Sie genoss den Spaziergang so sehr, dass sie noch ein Stück weiter gehen wollte als nur bis zur Bank hinter der Raststätte. Nach einer ausgiebigen Kuschelpause machten sich die beiden gut gelaunt auf den Rückweg. Sam war derweil mit Alex im Hof und begrüßte Em und Giselle stürmisch, als sie zum Tor rein kamen. 🙂

Über Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio und Grisu sehr. Alle drei saßen gemütlich auf der Terrasse und freuten sich über Karin`s  Streicheleinheiten und Leckerlies. 🙂

Abends kam unser Tierarzt. Er akupunktierte Snowwhite und spritzte ihr dann Librella, ein Mittel, das ihre Arthroseschmerzen in der Hüfte lindern soll. Nach einer freundlichen Begrüßung hielt Snowwhite wie immer brav still und ließ sich vom Tierarzt behandeln.

Danach ging unser Tierarzt zu Resi, da sie abends beim Hochgehen in ihr Zimmer vorne links lahmte – besonders, wenn sie langsam lief. Sie hatte sich aber anscheinend nur vertreten, denn sie belastete ihre Pfote wieder voll und so reichen die Schmerzmittel aus, die sie ohnehin bekommt.

Auch Aslan`s  Gangbild schaute er sich an, weil er in der Früh stärker lahmte als sonst. 🙁 Alex ging hierfür ein paar Mal mit ihm im Hof auf und ab, aber durch die Wirkung der Cortisonspritze lief er schon wieder wesentlich besser. 

Über Kuschelbesuch von Em freuten sich Sam, Giselle, Lucky, Balto, Resi und Franzi. Auch bei Percy, Nicky und Laluna war Em lange im Zimmer. 🙂 Die drei waren wegen des Tierarztbesuches immer noch sehr aufgeregt und Em konnte zwar schön mit ihnen kuscheln, aber sie merkte dennoch deutlich, wie angespannt sie waren.

Nachdem unser Tierarzt wieder weg war, ging Karin mit Latjak und Valentina auf den Wiesen rings um das TierHeim spazieren. Valentina kam beim Schnüffeln im Gras gut von ihrer vorigen Anspannung runter und auch Latjak schmiss sich immer wieder grinsend ins Gras und wälzte sich wohlig. Sie stöberten so gemütlich herum, dass sie wunderbar entspannt zurück kamen. Karin blieb noch lange zum Kuscheln bei ihnen im Zimmer, was alle drei sehr genossen. 🙂

Auch Rosalie, Diego und Xaverl freuten sich über abendlichen Kuschelbesuch von Karin. 🙂

Conny kam am späten Abend und fuhr mit Bonnie zu einem tollen Sonnenuntergangsspaziergang an den See. Beide hatten viel Freude und genossen den Ausflug und die angenehme Abendstimmung sehr. Als sie wieder imTierHeim waren, brachte Conny Bonnie in ihr Zimmer und kuschelte sie in den Schlaf. 🙂

Als Dani am Morgen in den Stall kam, sah sie Gowinda und Wallace erst gar nicht, denn die beiden standen ganz hinten auf der oberen Wiese, so dass sie vom Stall aus nicht zu sehen waren. Auch die beiden bemerkten sie zunächst nicht. So mistete Dani erstmal ab und füllte frisches Heu auf, danach rief sie die beiden, die sofort angaloppiert kamen. 🙂 Abends war Michi im Stall und versorgte die Pferde, die sehr entspannt auf der Weide grasten. Zum Füttern kamen sie rauf und schauten entspannt in die Landschaft, während Michi das Müsli in ihre Futtertröge füllte. 🙂

Mittwoch, 21. Juli 2021

Spazieren waren Giselle, Lucky, Balto, Kaya, Jaro, Momo, Aika, Sam, Resi, Franzi, Xaverl, Rosalie, Josh, Snowwhite und Bonnie. Sie und die anderen Hunden verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Giselle ging Elfriede auf die Wiese rechts neben dem TierHeim. Giselle steckte ihre Nase wieder in viele Mauselöcher und pustete fröhlich hinein. Gemeinsam umrundeten die beiden die Wiese, wobei Giselle die vielen kleinen Grashüpfer beobachtete, die unterwegs sind.  Sam war in der Zwischenzeit mit Dani im Hof. Als Chris kam, begrüßte er ihn fröhlich. 🙂 Chris übte mit Sam ein paar Tricks, was er schon richtig toll macht und als Giselle zurück kam, gingen sie gemeinsam ins Zimmer und kuschelten sich auf ihre Decke.

Danach gingen Elfriede und Chris mit Lucky und Balto in Richtung Übersee, vorbei an den Weihern und zum Waldweg. Beide Hunde schnüffelten viel herum und Balto lief wieder fast die gesamte Strecke selbst. Nur zwei Mal sprang er in seinen Wagen als viele Radfahrer kamen. Elfriede und Chris haben lange mit den beiden gekuschelt und Leckerchen gab es natürlich auch. 🙂

Mit Kaya ging Chris zur zweiten Bank. Sie schnüffelte und wälzte sich immer wieder begeistert im Gras. An der Bank machten die beiden eine gemütliche Kuschelpause, bevor es wieder zurück ins TierHeim ging. 🙂

Jaro durfte mit Chris vor zum Chiemsee zum Schwimmen. Die beiden waren 3 Stunden lang weg. Jaro genoss die Zeit am See und den Weg dorthin sehr. Im Wasser plantschte er vergnügt herum, schwamm auch gemeinsam mit Chris, suchte Stöcke zum Beknabbern und war tiefenentspannt, als er zurück kam. 🙂

Am Nachmittag war Elke da und ging mit Xaverl und Rosalie spazieren. Beide waren begeistert und freuten sich sehr als es los ging. Diego leistete derweil Michi Gesellschaft im Hof. Als Elke, Xaverl und Rosalie vom Spaziergang zurück kamen, begrüßte Diego die drei stürmisch, was sehr niedlich war. Alle blieben noch eine Zeit lang im Hof, Xaverl genoss die Streicheleinheiten von Elfriede und Rosalie und Diego legten sich entspannt in die Sonne. 🙂

Am Zaun lernten Sam und Giselle Ruby und Johnsen kennen, die Hunde von Elke. Sam kontaktete mit Ruby gleich ganz freundlich, Johnsen war ihm anfangs noch etwas unheimlich und deshalb verbellte er ihn. Johnsen blieb völlig cool, schnüffelte erst mit etwas Abstand vom Zaun herum und ging dann immer wieder mal näher zu Sam hin, bis sich die beiden schließlich auch freundlich beschnupperten. Giselle beobachtete das Geschehen zunächst aus der Ferne, dann verbellte sie Ruby und Johnsen. Lukas konnte sie aber gut beruhigen. Als sie sich dann schließlich näherte und die beiden fremden Hunde am Zaun ruhig beschnupperte, sauste Sam gleich dazwischen.

Etwas später ging Lukas mit Sam in Richtung Bernau bis zum Maler Haas. Sam war super aufmerksam, befolgte die Kommandos gut und Lukas konnte ihn immer wieder mit „laaangsam“ ausbremsen, bevor Sam wieder damit begann, an der Leine zu ziehen. Es war ein entspannter Spaziergang. 🙂

Momo und Aika freuten sich über einen langen Spaziergang mit Jutta und Renate am Torfbahnhof in Rottau. Sie waren über zwei Stunden unterwegs und Momo und Aika genossen in dieser Zeit auch ausgiebige Streicheleinheiten, freuten sich über eine Abkühlung im Bach und kamen nach zwei Stunden entspannt und müde von ihrem Ausflug zurück. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Elfriede und Em nach Bernau und gingen dort mit ihnen auf dem Waldweg in Richtung Farbinger Hof. Resi und Franzi genossen den Spaziergang sehr, Franzi wälzte sich begeistert im Schlamm und unterwegs freuten sich beide über Leckerliesuchen, die Em und Elfriede für sie auslegten. 🙂

Mit Josh und Snowwhite waren Em und Elfriede abends spazieren, als es kühler wurde. Beide gingen gut mit bis zur Scheune in Richtung Bernau. Dann wollte Josh aber unbedingt wieder zurück. Es waren leider immer noch sehr viele Radfahrer unterwegs, was ihn etwas verunsicherte.

Bonnie freute sich über einen langen Abendspaziergang mit Conny. Schon beim Losfahren lachte sie im Auto über das ganze Gesicht. Die beiden machten einen sehr schönen Spaziergang am See, mit vielen interessanten Gerüchen zum Schnuppern, zahlreichen Kuschelpausen und einigen netten Hundebegegnungen. Zurück im TierHeim blieb Conny noch lange bei Bonnie im Zimmer und kuschelte sie in den Schlaf. 🙂

Mit Kaya ging Chris am Abend nochmal eine Runde. Diesmal stromerten sie gemütlich über die umliegenden Wiesen, Kaya wälzte sich begeistert im Gras und freute sich über einige Leckerliesuchen und Kuschelpausen. 🙂

Danach durfte Giselle auch nochmal mit Chris los. Auch mit ihr war der Spaziergang sehr entspannt. Zufrieden kam sie zurück ins TierHeim, begrüßte fröhlich ihren Sohn Sam und kuschelte sich dann in ihr Bett zum Schlafen. 🙂

Aslan besuchte ich am frühen Abend und war mit ihm im Auslauf. Obwohl er es in den letzten Tagen vermied, auf eines der Podeste zu gehen, sprang er auf einmal auf das Podest in diesem Auslauf, was mich sehr erstaunte. Als ob er zeigen wollte, dass er das doch noch kann… Wir haben eine ganze Weile im Auslauf gekuschelt, dann brachte ich Aslan mit tollen Leckerchen in sein Zimmer. 🙂

Über abendlichen Kuschelbesuch von Em freuten sich Resi, Franzi, Lucky und Balto. 🙂

Am Morgen wurde Michi von Wallace und Gowinda im Stall begrüßt. Nach dem Frühstück durften sie gleich wieder raus auf die Weide. 🙂 Als Michi abends hoch kam, war von den beiden nichts zu sehen, denn sie standen ganz hinten auf der Wiese. Michi pfiff nach ihnen und hörte gleich, wie beide im Galopp angesaust kamen. So schön! Als sie ihr Abendessen gefressen hatten, machte ihnen Michi die Hufe sauber und dann ging es gleich wieder raus auf`s Gras. 🙂

 

Dienstag, 20. Juli 2021

Spazieren waren Jaro, Bonnie, Kaya, Giselle, Momo, Aika, Sam, Aslan, Percy, Rosalie, Xaverl, Josh und Snowwhite. Sie und die anderen Hunden verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Jaro durfte morgens mit Michi und Chris zum Stall fahren. Jaro fand die Pferde zuerst etwas unheimlich und verbellte sie, Michi konnte ihn aber schnell beruhigen und nachdem er aufgehört hatte zu bellen und Gowinda abschnuppern durfte, war für ihn alles ok. Während Michi die Pferde versorgte, ging Chris mit Jaro auf der Weide spazieren. Jaro fand’s klasse! Er verbellte zwar anfangs auch die Kühe, aber schon nach kurzer Zeit waren auch die für ihn in Ordnung. 🙂 Danach half er Michi und Chris, den Zaun abzubauen, der die Kuhweide von der Pferdeweide trennt, damit der Bauer das Gras abmähen kann, das von den Pferden und Kühen nicht gefressen wird. Jaro war fleißig und half dabei, die Zaunpfosten nach oben in die Sattelkammer zu tragen. Richtig stolz war er, auch einen Job zu haben. 🙂

Mit Bonnie fuhr Fred nach Marquartstein, wo die beiden einen langen Spaziergang machten. Bonnie schnüffelte viel und strahlte dabei über das ganze Gesicht. Immer wieder machten die beiden gemütliche Kuschelpausen, während derer sich Bonnie auf Fred`s Schoß setzte. Natürlich bekam sie auch Leckerchen. 🙂

Mit Kaya ging Chris zur Wiese vor den Weihern, wo er ihr eine Leckerchensuche auslegte. Nachdem sie die eingesammelt hatte, kuschelten die beiden, bevor sie den Heimweg antraten. Kaya hat heute keine Radfahrer angepöbelt. Richtig toll! 🙂

Mit Giselle war Chris auf der großen Wiese rechts vom TierHeim und danach gingen sie weiter bis zum Stromhäusl. Giselle wälzte sich begeistert im Gras, schnupperte neugierig am Wegesrand und genoss unterwegs viele Streicheleinheiten. 🙂

Am Nachmittag war unser Tierarzt da und schaute sich Snowwhite an. Ihre Blasenentzündung ist ausgeheilt, sie braucht keine Antibiose mehr. Aber sie hat Schmerzen im Bereich der Hüfte. Am Donnerstag wird unser Tierarzt nochmal kommen und ihr Librella (ein neues Schmerzmittel) spritzen. Die Akupunktur ließ sie wieder ganz brav machen. 🙂

Bonnie’s Analdrüsen wurden nochmal angeschaut, letzte Woche hatte der Tierarzt sie entleert. Heute war alles in Ordnung.

Latjak hat zwar wieder leicht gefüllte Analdrüsen, aber sie sind nicht mehr entzündet. Wir können das Antibiothikum absetzen.

Auch Aslan schaute sich der Tierarzt an, die aktuelle Schmerzmedikation können wir erstmal beibehalten.

Jaro’s Schmerzmittel werden wir nun versuchsweise von 2 x  tgl. 1/2 Tablette auf 2 x tgl. 1/4 reduzieren, nachdem er mittlerweile schon gut Muskulatur aufgebaut hat und richtig gut läuft.

Auch das Gangbild von Rosalie, die ab und zu an der Hinterhand etwas staksig läuft, schaute sich unser Tierarzt an. Obwohl er im Hof war, kamen Rosalie, Diego und Xaverl gleich aus dem Zimmer gelaufen, weil sie nur Augen für Elke hatten, die gerade gekommen war und sie sich riesig freuten sie zu sehen. 🙂 Den Tierarzt bemerkten sie gar nicht und während sich Elke mit den dreien beschäftigte und sie vor Freude um Elke herumtänzelten, konnte er gut Rosalie`s Bewegungen beobachten. Ihre Medikation scheint ausreichend, sie zeigt keine Schmerzen.

Mit Momo und Aika fuhr Lukas nach Rottau und ging dort mit ihnen spazieren. Die drei machten einen gemütlichen Spaziergang mit vielen Kuschelpausen und einem Bad im Bach. 🙂

Bonnie freute sich über ihren Abendspaziergang mit Conny. Die beiden waren wieder lange unterwegs und natürlich gab es danach auch wieder eine ausgiebige Kuschelzeit im Zimmer. 🙂

Aslan verbrachte am Nachmittag viel Zeit mit Michi im Hof. Erst freute er sich über eine Leckerliesuche an den Baumstämmen und dann lag er enspannt neben Michi, als sie das Tagebuch in den PC tippte. Als Lukas ankam, sauste er gleich vor zum Zaun und begrüßte ihn, was sehr  schön war! Nachdem er in den Auslauf 1 gegangen war, steckte Lukas ihm ein paar Leckerlies durch den Zaun, was Aslan richtig klasse fand! 🙂

Mit Sam war Michi am Abend spazieren. Er ging brav mit, die Radfahrer waren ihm egal, einem entgegenkommenden Auto wollte er zwar neugierig aufgeregt hinterher laufen, ließ sich aber  gut beruhigen. Die beiden gingen bis zum Maler Haas und kehrten dort um. Es war ein entspannter Spaziergang. 🙂

Nachdem Michi wieder da war, gingen sie und ich mit Aslan auf die große Wiese, auf der wir aber nur ganz am Rand liefen, weil das Gras auf ihr recht hoch steht. Zurück im TierHeim kuschelte ich noch lange mit Aslan im Hof und in seinem Zimmer. 🙂

Latjak und Valentina freuten sich über Kuschelbesuch von Karin im Auslauf. Latjak war total übermütig und forderte Karin immer wieder zum Spielen auf, was sehr niedlich war! Auch Valentina war gut gelaunt, sie spielte immer wieder mit Latjak und holte sich in den Spielpausen Streicheleinheiten bei Karin ab. 🙂

Danach war Karin bei Lucky und Balto im Auslauf, die sich sehr über ihren Besuch freuten. Lucky kam immer wieder zu ihr gelaufen und forderte pfötelnd Streicheleinheiten ein. Balto war die ganze Zeit in der Nähe, legte sich entspannt auf die Seite und beobachtete die beiden ruhig. 🙂

Mit Percy war Karin am Abend unterwegs. Die beiden gingen auf die große Wiese rechts vom TierHeim. Percy zögerte anfangs etwas, auf der Wiese ging er dann aber richtig flott mit. Sie wechselten sogar von der großen Wiese auf die gegenüberliegende und dort schnupperte Percy neugierig um die Scheune herum. 🙂

Danach ging Karin mit Xaverl und Rosalie auch auf die Wiese rechts vom TierHeim, wo sie viel Spaß hatten und von einem Ohr bis zum anderen lachten. Auf dem Rückweg machte Rosalie einen Abstecher auf die Wiese gegenüber vom TierHeim, auf der die Kühe stehen. Karin rutschte kurz das Herz in die Hose, als Rosalie unter dem Zaun durchschlüpfte, aber zum Glück standen die Kühe auf der anderen Seite der Weide und bemerkten Rosalie gar nicht. Karin hob den Zaun hoch, offensichtlich hatten Rosalie und Karin Glück, dass kein Strom drauf war, und Rosalie kam auf „schau mal her“ gleich wieder auf die Straße. 🙂 Diego beobachtete das Geschehen neugierig vom Hof aus und freute sich sehr, als Rosalie und Xaverl mit Karin zurück kamen. 🙂

Mit Josh und Snowwhite waren Karin und Conny unterwegs. Josh war bereits beim Losgehen sehr zögerlich, lief aber schlußendlich doch mit Karin mit. Auf dem Weg zeigte er aber schon nach wenigen Meter, dass er zurück ins Zimmer wollte. Dort bekam er von Karin ein paar Leckerchen und nach ein paar Streicheleinheiten stand er auf, legte sich auf die gepolsterte Pallette auf seiner Terrasse und beobachtete die Geschehnisse im Auslauf. Snowwhite lief gemütlich mit Conny bis zur Metallbrücke. Sie suchte Leckerlies am Wegesrand und zwischendurch wurde ausgiebig gekuschelt. 🙂

Flora, Fio und Grisu verbrachten viel Zeit mit Karin im Hof. Mit Flora und Grisu übte Karin wieder mit dem Geschirr und Fio kam immer wieder angesaust um sich streicheln zu lassen. Richtig schön! 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber, bevor sie wieder auf die Weide durften. Heute war die hintere Weide offen, zu der die beiden in den letzten Tagen immer wieder geschaut hatten. Sie freuten sich sichtlich, dass dieser Teil nun endlich offen war und sie auf das nachgewachsene Gras durften. 🙂 Abends versorgte Lukas die Pferde.

Montag, 19. Juli 2021

Der Tag begann traurig, denn Charmeur ist in den frühen Morgenstunden gestorben. Nachdem er in den letzten Tagen immer schwächer wurde, ging es ihm schon in der Nacht nicht gut. Gegen 6.00 Uhr in der Früh brachten Jutta und Matthias ihn zu mir, wo unser Tierarzt ihn einschläferte. Er ging ganz friedlich, schlief ein und wachte nicht mehr auf. Wir hatten das Gefühl, er wußte genau, dass er jetzt gehen würde. Jutta und Matthias nahmen ihn dann mit und bahrten ihn im Garten auf, damit sich seine Seele in aller Ruhe vom Körper lösen konnte. Frieda hat sich von ihm verabschiedet, Wilma hielt sich im Hintergrund. Unser weißer Riese ist zu seiner Schwester über die Regenbogenbrücke gegangen. Wir werden ihn sehr vermissen und nie vergessen.

 

 

Spazieren waren Lucky, Balto, Resi, Franzi, Kaya, Sam, Rosalie, Xaverl, Latjak, Valentina, Jaro, Momo, Aika, Josh, Snowwhite, Giselle und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Lucky und Balto freuten sich wieder über einen langen Spaziergang mit Dagmar und Fred. Fröhlich und entspannt gingen sie los,  schnüffelten viel herum und freuten sich über Leckerchen, die Dagmar extra für sie mitgebracht hatte. Vorbei an den Weihern gingen sie wieder zum Waldweg und machten an der Bank eine Kuschelpause. 🙂 Fred blieb zurück im TierHeim wieder bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln, was Lucky und Balto immer sehr genießen. 🙂

Derweil ging Dagmar gemeinsam mit Dani mit Resi und Franzi auf die Wiese. 🙂 Kaum waren sie dort angekommen, wälzten sich die beiden Hunde im Gras, was sehr niedlich war. An den Baumstämmen suchten sie Leckerchen, danach überquerten sie die Wiese nochmal kreuz und quer. 🙂

Chris fuhr mit Kaya nach Rottau, wo die beiden einen langen, entspannten Spaziergang machten. Fröhlich sauste Kaya auf dem Weg entlang, schnupperte ausgiebig, wälzte sich im Gras und genoss während der kleinen Pausen im Schatten viele Streicheleinheiten. Zufrieden und gut gelaunt kamen sie zurück und Kaya ruhte sich in ihrem Zimmer aus. 🙂

Dani ging mit Sam auf die Wiese rechts gegenüber vom TierHeim. Anfangs zog er etwas an der Leine vor lauter Aufregung und Dani mußte ihn immer wieder einbremsen. Aber sobald sie auf der Wiese waren, war Sam mit schnüffeln beschäftigt. Manchmal lief er schnell los und wollte unbedingt in eine bestimmte Richtung, Dani ermahnte ihn dann mit „lass das“ und Sam reagierte darauf recht gut, indem er das Tempo raus nahm. Nach einiger Zeit lief Sam ganz brav an der Leine. Die beiden gingen noch bis zum Stromhäusl, wo er viel herumschnüffelte und weiter zu dem kleinen Weiher, in dem Sam gleich ein kühles Bad nahm. Auf dem Weg zurück zum TierHeim lief Sam recht brav neben Dani und war auch schon aufmerksamer. Insgesamt war es ein schöner Spaziergang. 🙂

Rosalie, Diego und Xaverl freuten sich sehr, als Elke zu den dreien ins Zimmer kam und begrüßten sie lautstark. Nachdem sie sich ausgiebig begrüßt hatten, ging Elke mit Rosalie und Xaverl auf die große Wiese. Die beiden sausten freudestrahlend mit ihr mit und genossen es sehr, durch das Gras zu stromern, im Gestüpp zu stöbern und in jeder Wasserlache zu plantschen. Gut gelaunt machten sich die drei auf den Rückweg. Diego begrüßte die Rückkehrer fröhlich und Elke blieb noch eine Weile bei ihnen und verteilte reihum Leckerlies an alle. Diego ließ sich von Elke an der Brust streicheln und als sie neben Rosalie saß, stand er ganz in ihrer Nähe und leckte ihr Knie ab, was sehr niedlich war! 🙂

Dani ging mit Latjak und Valentina auf die Wiese rechts gegenüber vom TierHeim. Beide hatten viel Freude, schnüffelten viel und buddelten gemeinsam in einem Mauseloch. Danach gingen sie noch auf eine andere Wiese, wo sie auch viel herumschnüffelten. 🙂

Chris fuhr mit Jaro vor zum Medical Park, wo sie entspannt spazieren gingen. Natürlich durfte Jaro auch lange im Chiemsee plantschen und schwimmen. Danach war er so gut gelaunt und ausgeglichen, dass er in aller Ruhe durch den Park schlenderte und neugierig sämtliche Wege, Bäume, Mülltonnen und Skulpturen beschnupperte. Auf dem Rückweg zum Auto nahm er nochmal ein Bad im See, dann machte er sich mit Chris auf den Rückweg. 🙂

Mit Bonnie machte Alex am Nachmittag einen kurzen Spaziergang. Bonnie lief fröhlich voraus, sauste durch das Gras und schnupperte und stöberte entspannt herum. Im Schatten machten die beiden eine Kuschelpause, dann machten sie sich auf den Heimweg. 🙂

Bei Aslan war ich am Mittag und am Abend. Am Abend wollte er gleich mit mir in die Futterküche, denn dort sind im Kühlschrank die leckeren Sachen, von denen er natürlich etwas bekam. Dann saßen wir noch eine Weile im Hof und haben gekuschelt, bevor ich wieder los mußte. 🙂

Mit Momo und Aika gingen Conny und Chris abends auf die Wiese rechts vom TierHeim. Als sie raus gingen, pöbelten Momo und Aika Resi und Franzi an, die gerade im Auslauf 1 waren. Aber als sie draußen waren, entspannten sich Momo und Aika gleich. Auf der Wiese durften die beiden Leckerlies suchen und Conny und Chris kuschelten mit ihnen. 🙂

Danach waren Chris und Conny mit Josh und Snowwhite unterwegs. Snowwhite ging mit Chris bis zum Wieseneingang, dort machten die beiden im Schatten eine Kuschelpause. Josh machte auf dem halben Weg zur Wiese kehrt, denn ein vorbei fahrendes, schreiendes Kind hatte ihn so sehr verunsichert, dass er nicht mehr weiter laufen wollte. 🙁

Conny fuhr mit Bonnie zu einem langen Abendspaziergang los. Die beiden machten einen schönen Spaziergang mit vielen Kuschelpausen. Müde, glücklich und zufrieden kamen sie von ihrem Ausflug zurück. 🙂

Mit Giselle ging Chris zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Giselle lief flott mit, schnupperte neugierig am Wegesrand und nahm ein Bad im Weiher. Natürlich wurde unterwegs auch viel gekuschelt. 🙂

Mit Sam ging Michi in der Zwischenzeit in die andere Richtung. Im Vergleich zum gestrigen Spaziergang war Sam heute wie ausgewechselt. Von Anfang an lief er prima an der Leine, war sehr aufmerksam und hörte auf die Kommandos. So war es für beide ein entspannter  Spaziergang bis zur zweiten Bank in Richtung Bernau. Die vorbeifahrenden Radfahrer interessierten Sam überhaupt nicht. Auf dem Rückweg saßen zwei Menschen auf einer Bank und machten Brotzeit – das fand Sam spannend. 🙂 Er blieb zwar auf Abstand, aber seine Nase zeigte eindeutig in die Richtung und er beobachtete die beiden lange, aber entspannt. Kurz bevor Sam und Michi wieder am TierHeim ankamen, kam auch Giselle gerade aus der anderen Richtung von ihrem Spaziergang mit Chris zurück. Sam zog an der Leine, weil er zu Giselle wollte. Als Michi ihm aber sagte, er solle warten, blieb er ruhig stehen, bis Giselle bei ihm war. Die beiden begrüßten sich freundlich, spielten ein bisschen und gingen dann entspannt zurück ins TierHeim. 🙂

Am Abend wurde uns ein Fundhund gemeldet, der in Bad Endorf zugelaufen war. Der freundliche Rüde darf über Nacht bei seinen Findern bleiben. Sie haben beim Tierarzt seinen Chip auslesen lassen, leider ist dieser aber nicht registriert, so dass der Halter darüber nicht ausfindig gemacht werden konnte. 🙁

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte beiden die Hufe sauber, bevor sie nach dem Frühstück wieder raus durften auf die Weide. Am Abend standen beide noch auf der Weide, als Michi hoch kam, kamen aber gleich angelaufen, als sie Michi sahen. 🙂

Sonntag 18. Juli 2021

Spazieren waren Aslan, Bonnie, Jaro, Latjak, Valentina, Kaya, Momo, Aika, Lucky, Balto, Sam, Giselle, Josh, Snowwhite, Resi, Franzi, Rosalie und Xaverl. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Aslan war am Morgen lange mit uns im Hof, danach leistete er Michi Gesellschaft in der Futterküche während sie die Näpfe spülte. Nach einer Leckerliesuche im Hof fuhren Em und Michi mit ihm vor zur großen Wiese, wo er ein paar Schritte ging. Michi pflückte ihm ein paar Himbeeren, nach 3 Stück wollte er aber doch lieber Wurst haben. 🙂 Auf dem Rückweg  zum Auto verbellte  er noch die Kühe, ließ sich aber gleich gut mit Leckerchen umlenken.

Bonnie freute sich über einen schönen Spaziergang mit Fred. Er kam schon am frühen Vormittag  und die beiden hatten Glück, dass es kaum regnete. So konnte Bonnie entspannt die Wege abschnuppern, scharren und natürlich ausgiebig mit Fred kuscheln. Zufrieden kamen die beiden zurück ins TierHeim, wo Em Bonnie in ihr Zimmer brachte, wo sie sich gleich in ihr Körbchen kuschelte. 🙂

Frau Schatz besuchte am Vormittag Lucky und Balto, die schon freudig fiepten, als sie sie sahen. Kaum im Zimmer, schmiss sich Lucky gleich an sie und forderte Streicheleinheiten ein, während sich Balto ganz nahe daneben legte und den beiden entspannt zuschaute. 🙂 Danach freuten sich Percy, Nicky und Lalauna über Kuschelbesuch und auch von ihnen wurde Frau Schatz fröhlich begrüßt. 🙂 Auch bei Flora, Fio und Grisu war sie lange im Zimmer, erzählte ihnen schöne Geschichten und alle vier genossen die gemeinsame Zeit. 🙂

Percy, Nicky und Laluna verbrachten immer wieder Zeit mit uns im Hof. In die Ausläufe gehen wollten sie nicht, denn sie mögen Regen gar nicht. An einen Spaziergang mit Percy war auch nicht zu denken, er wollte schon gar nicht unter dem Vordach raus kommen, denn Regen findet er richtig blöd. 🙁

Mit Jaro fuhr Alex vor zum Maler Haas. Von dort aus gingen die beiden zum Förchinger See, weiter zum Wertstoffhof und dann zu den Outlets. Jaro war den ganzen Weg über mit Schnuppern beschäftigt, er bekam kaum die Nase vom Boden. Dann begegnete ihnen ein Pärchen mit Hund und da der andere Hund sich sehr über Jaro und Alex aufregte und sie verbellte, gingen die beiden ganz ruhig in einem großen Bogen an ihm vorbei. Es war ein sehr angenehmer Spaziergang für die beiden und  wenn Jaro mal Zeit hatte vor lauter Herumgeschnüffel, freute er sich über ein Leckerlie oder Streicheleinheiten von Alex. 🙂

 

Em ging gerade mit Kaya los in Richtung Überseee, da begann es wie aus Eimern zu schütten und Kaya zeigte schon auf Höhe des Auslaufs, dass sie überhaupt keine Lust auf einen Regenspaziergang hatte. Sie kehrte um und zog zurück ins TierHeim, also ging Em mit ihr zurück und Kaya durfte noch ein wenig Zeit mit ihr und Alex im Hof verbringen. 🙂

Da es weiter stark regnete, verbrachten die Hunde viel Zeit im Hof statt in den Ausläufen, was alle ganz toll fanden, denn sie erkundeten unter dem Vordach geschützt den Hof, leisteten Alex oder Em Gesellschaft und schauten ihnen neugierig beim Putzen zu. 🙂

In einer Regenpause ging Alex mit Latjak und Valentina zur großen Wiese. Die beiden kamen fröhlich mit und schnupperten entspannt den Weg entlang. Kaum waren sie auf der Wiese angekommen, wurde der Regen wieder stärker und als sie hinten am Waldrand waren, schüttete es nur noch und Latjak zeigte Alex und Valentina, dass er wieder zurück ins Trockene möchte. Die drei machten sich deshalb auf den Rückweg und Alex trocknete die beiden im TierHeim erstmal gründlich ab, was sie sehr genossen. Dann bummelten sie noch etwas unter dem Vordach herum, bevor Michi sie wieder in ihr Zimmer brachte. 🙂

Mechtild war heute zum ersten Mal zum Gassigehen da. Michi machte die Einführung mit Lucky und Balto und Em begleiteten sie auch. Lucky lief gut gelaunt mit, Balto wäre auf dem TierHeimparkplatz lieber ins Auto gesprungen und wirkte zunächst etwas enttäuscht, als ihm klar wurde, dass sie jetzt nicht wegfahren würden. Aber nach den ersten Metern lief auch er gut mit. Sie gingen bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Auf dem Rückweg waren Lucky und Balto etwas schneller, denn im TierHeim wartete schon das Futter auf sie. 🙂

Mit Momo und Aika waren Jutta und Renate lange unterwegs. Es war ein entspannter Spaziergang zum Förchensee. Als den beiden aber eine Familie mit Hund entgegen kam, regten sich Momo und Aika so richtig auf und Jutta und Renate hatten richtig damit zu tun, die beiden festzuhalten. Als die Familie mit ihrem Hund außer Sichtweite war, ging es entspannt zurück ins TierHeim. Unterwegs haben Jutta und Renate auch viel mit Momo und Aika gekuschelt, was die beiden sehr genossen. 🙂

Danach war Renate mit Kaya unterwegs. Die beiden gingen bis vor zum Maler Haas. Kaya schnupperte viel, wälzte sich begeistert und kam lachend zurück ins TierHeim. 🙂

Jutta war derweil bei Flora, Fio und Grisu im Zimmer. Flora und Grisu freuten sich über Leckerchen und Fio beobachtete die drei durch die Hundeklappe. Er blieb vorsichtshalber lieber auf dem Balkon. 🙂

Mit Sam und Giselle waren Michi und Conny auf der großen Wiese rechts vom TierHeim. Sam zog unentwegt an der Leine, weder Richtungswechsel, noch ein  „laaangsam“ konnten ihn beruhigen. Immer wieder rannte er mit vollem Schwung in die Leine. Giselle hingegen ging gemütlich locker mit Conny mit und sauste einige Male auch richtig flott über die Wiese. 🙂

Am Nachmittag machte Conny mit Bonnie einen schönen Spaziergang, was Bonnie richtig klasse fand. Zuerst schnüffelte sie die Wegesränder entlang bis zum See, dann flitzte sie am Ufer entlang und beobachtete dort eine Entenmama mit ihren 3 Küken. Als ihnen auf einem schmalen Weg zwei Reiterinnen mit freilaufenden Hunden entgegen kamen, fand Bonnie das sehr unheimlich. Nachdem es keine Möglichkeit gab auszuweichen, nahm Conny sie auf den Arm und so fühlte sich Bonnie auch in dieser Situation sicher. 🙂 Lachend kam sie nach dem Ausflug zurück ins TierHeim, wo Conny noch lange mit ihr im Zimmer kuschelte.

 

Rosalie, Xaverl und Diego fiepten schon vor Aufregung im Auslauf, als Elke mit dem Auto vorfuhr. Richtig süß! Mit Xaverl und Rosalie ging Elke auf die große Wiese rechts vom TierHeim. Diego freute sich sehr, als sie zurück kamen und Elke mit allen im Zimmer kuschelte. 🙂

Aslan besuchte ich am Vormittag und gegen Abend. Er ist sehr schmusig und möchte immer in unserer Nähe sein. Am Abend kuschelte ich mit ihm in seinem Zimmer, während uns Elke Gesellschaft dabei leistete. Als wir gingen, sind im Hof diese netten Fotos von Aslan mit Michi entstanden, schaut mal:

Mit Josh und Snowwhite gingen Em und Elfriede am Abend spazieren, als der Regen nachließ. Beide liefen gut mit. Auf dem Rückweg standen auf der Straße vor dem TierHeim zwei Auto mit Ulaubern, die sich verfahren hatten. Josh verunsicherten die Autos sehr und so hatte er es richtig eilig, ins sichere Zimmer zu kommen. Snowwhite trottete unbeeindruckt von den fremden Autos gemütlich heim. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede nach Felden und gingen dort mit ihnen spazieren. Neugierig und interessiert gingen beide mit und fanden den abendlichen Spaziergang richtig klasse! 🙂

Karin ging mit Latjak und Valentina bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Es war ein entspannter Spaziergang mit vielen Kuschelpausen. 🙂 Latjak und Valentina schnupperten neugierig durch die Wiesen und genossen den abendlichen Spaziergang und die anschließenden Streicheleinheiten von Karin im Zimmer sehr. 🙂

Auch Flora, Fio und Grisu freuten sich über Besuch von Karin und Resi, Franzi, Lucky und Balto genossen den spätabendlichen Kuschelbesuch von Em. 🙂

Als Michi morgens zum Stall hoch kam, hörte sie schon das freundliche Begrüßungswiehern von Gowinda, aber während Wallace neugierig um die Ecke schaute, wartete Gowinda lieber im trockenen Stall, bis Michi bei ihm war. Er freute sich sehr, als Michi ihm das Futter brachte und tänzelte aufgeregt im Stall herum. 🙂 Tagsüber mußten sie heute aufgrund des angekündigten Starkregens auf dem Paddock bleiben, deshalb hängte Michi ihnen zur Beschäftigung Heusäcke auf. Am Abend durften sie wieder raus auf die Weide, auf die sie gleich nach dem Füttern gingen. 🙂

Samstag, 17. Juni 2021

Spazieren waren Aslan, Xaverl, Rosalie, Kaya, Bonnie, Lucky, Balto, Giselle, Sam, Josh, Snowwhite, Franzi und Resi. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Doris war bereits zur Morgenrunde da und so freute sich Jaro schon in der Früh, mit seiner Freundin Bali durch den Hof und Auslauf zu toben. Als sie in ihre Zimmer gingen, waren beide vom Regen und Matsch sehr schmutzig, aber glücklich und müde. Doris trocknete sie ab, danach legten sie sich in ihre Körbchen und dösten. 🙂 Am Vormittag verbrachten die beiden wieder viel Zeit miteinander. 🙂

Am Vormittag kam Doris mit Aslan zu mir in den Garten, wo er seine Freunde Jutta, Matthias, Frieda und Wilma traf. Aslan freute sich sehr, sie zu sehen. Das Cortison macht ihn hungrig, weshalb er ständig nach Leckerchen bettelte, die er natürlich auch bekam. Nach ca. 40 Minuten wollte er nicht mehr herumlaufen, so brachte Doris ihn zurück ins TierHeim. Dort besuchte ich ihn nochmal am Nachmittag und kuschelte lange mit ihm in seinem Zimmer. 🙂

Nach einer stürmischen Begrüßung im Hof ging Christine mit Kaya zu den Weihern bei der Raststätte. Anfangs lief Kaya freudig schnuppernd mit, aber als es stärker zu nieseln begann, trödelte sie herum, weshalb sich Christine mit ihr an einer regengeschützten Stelle zum Kuscheln hinsetzte. Als der Regen nachließ, umrundeten die beiden noch die Weiher und gingen dann zurück ins TierHeim. 🙂

Am Nachmittag war Sonja mit ihr in Richtung Übersee unterwegs, was Kaya toll fand und nochmal ausgiebig die Wegesränder abschnüffelte. Zufrieden kam sie zurück und bekam im Zimmer gleich ihr Futter. 🙂

Mit Rosalie und Xaverl ging Christine auf die große Wiese. Xaverl konnte es kaum erwarten, dass es los ging und lief aufgeregt zur Tür, als er Christine mit Geschirr und Leine ins Zimmer kommen sah. Nachdem er und Rosalie angezogen waren, konnte es auch schon losgehen. Fröhlich stöberten sie durch das Gras, freuten sich über kleine Leckerliesuchen und während Rosalie am Waldrand entlang sauste, knabberte Xaverl am Gras. Zurück im TierHeim wurden die drei freudig von Diego begrüßt. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Resi und Franzi vor zum Medical Park, wo sie trotz des Regens einen schönen Spaziergang machten. Obwohl viele andere Spaziergänger mit und ohne Hunde unterwegs waren, blieben die Mädels sehr entspannt und schnupperten neugierig am Ufer entlang. Zwischendurch gab es kleine Leckerliesuchen, die Resi und Franzi natürlich ganz toll fanden, dann ging es gemütlich zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Lucky und Balto waren Em und Elfriede im Kurpark. Die Jungs freuten sich schon auf ihren Ausflug, als Elfriede vorher zum Kuscheln bei den beiden im Zimmer war. Als Em mit Geschirren und Leinen dazu kam, ließen sie sich schnell anziehen und sprangen dann gleich in Em´s  Auto. Im Kurpark schnupperten sie entspannt herum und schauten sich die Gegend an. Alle genossen den Spaziergang sehr und ließen sich auch von den Regenschauern nicht ihre gute Laune verderben. Mit leuchtenden Augen kamen sie zurück ins TierHeim. Es ist so schön zu sehen, wie unternehmungslustig und aufgeschlossen die Jungs mittlerweile sind. 🙂

Bonnie freute sich über einen langen Waldspaziergang mit Conny. Auch sie lief trotz der Regenschauer fröhlich schüffelnd los und wenn es stärker regnete, blieb sie unter den Nadelbäumen, so dass sie kaum nass wurde. Zwischendurch haben sie viel gekuschelt und beide genossen die entspannte Stimmung im Wald sehr. Fröhlich kamen sie zurück und Bonnie kuschelte sich gemütlich in ihrem Zimmer ein. Conny war dann lange mit Giselle unterwegs und als sie nachmittags zurückkehrten, sah Bonnie die beiden vom Auslauf aus. Sie machte so einen Radau, dass Conny mit ihr nochmal los fuhr, um ihre freudige Erwartung nicht zu enttäuschen. Das Wetter hatte sich mittlerweile gebessert und so sauste Bonnie fröhlich über die Wiesen, knabberte an ein paar Grashalmen und stromerte mit leuchtenden Augen neben Conny her. Auf dem Rückweg kamen sie doch wieder in den Regen und so wurde Bonnie im Auto erst mal abgetrocknet und kuschelte sich in trockene Handtücher auf dem Sitz, bevor sie zurück ins TierHeim fuhren. Dort blieb Conny noch lange bei Bonnie im Zimmer und kuschelte mit ihr, bis sie eindöste. 🙂

Conny fuhr mit Giselle zum Kurpark, wo sie einen schönen Spaziergang machten und Giselle es sehr genoss, entspannt zu schnuppern und zu stöbern. Immer wieder wälzte sie sich lachend im Gras und freute sich über viele Streicheleinheiten von Conny. Mit vielen kleinen Pausen, während derer Giselle das Geschehen ringsherum aufmerksam beobachtete, waren sie lange unterwegs. Beide genossen die gemeinsame Zeit sehr und kamen zufrieden zurück ins TierHeim, wo sie freudig von Sam begrüßt wurden. 🙂

Sam war derweil lange mit Bali im Hof. Die beiden waren richtig niedlich miteinander, zwischen ihren Flitzerunden und Fangspielen veranstalteten sie immer wieder Pausen zum „Kampfkuscheln“. Nachdem sich die beiden schön ausgetobt hatten, ruhte Sam sich in seinem Zimmer aus, bis wenig später Giselle und Conny zurück kamen. 🙂

Mit Josh und Snowwhite gingen Em und Elfriede auf die Wiesen gegenüber vom TierHeim. Beide freuten sich über viele Leckerliesuchen und Kuschelpausen und waren sehr entspannt unterwegs. Kurz bevor sie wieder im TierHeim waren, begann es mal wieder zu regnen und so bekamen Josh und Snowwhite in ihrem Zimmer noch eine schöne Massage, während Em und Elfriede die beiden abtrockneten. 🙂

Danach fuhr Em mit Sam zum Medical Park. Sam war heute sehr aufgeregt und die vielen Eindrücke überforderten ihn etwas. Er hing unentwegt in der Leine, wollte unbedingt wieder zurück zum Auto und hatte gar keine Zeit zu schnüffeln, so aufgeregt war er. 🙁

Mit Percy, Nicky und Laluna verbrachte Em viel Zeit im Zimmer. Sie haben gekuschelt, mit dem Geschirr geübt und Laluna forderte Em immer wieder mit Vorderkörpertiefstellung zum Spielen auf. Richtig süß! 🙂

Aslan verbrachte abends viel Zeit mit Michi und Em im Hof. Zuerst machten sie eine Leckerlisuche an den Baumstämmen mit ihm, dann legte er sich ganz entspannt neben den Tisch und beobachtete ruhig das Treiben auf der Straße. 🙂 Geschenkte Zeit…

Mit Momo und Aika kuschelte Michi im Auslauf, was die beiden sehr genossen. Sie drehten sich vertrauensvoll auf den Rücken und ließen sich die Bäuche kraulen. 🙂

Auch Jaro verbrachte viel Zeit mit Michi und Em im Hof. Em bürstete ihn wieder im Auto, weil er sich dort ganz besonders wohl fühlt. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte beiden die Hufe sauber. Beide genossen die Pflege und kuschelten sich dabei an Michi. Nach dem Frühstück  gingen sie wieder raus auf die Weide. Abends waren sie noch dort, als Michi zum Stall kam. Sie kamen gleich angesaust, als Michi nach ihnen rief und freuten sich über ihr Abendessen und die anschließenden Streicheleinheiten. 🙂

Freitag, 16. Juli 2021

Spazieren waren Rosalie, Bonnie, Kaya, Jaro, Momo, Aika, Lucky, Balto, Sam, Giselle, Latjak und Valentina. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gleich in der Früh war Elke mit Rosalie auf der großen Wiese. Fröhlich sauste sie durch das feuchte Gras, stöberte im Gestrüpp am Waldrand und genoss mit Elke die angenehme, ruhige Morgenstimmung. Zurück im TierHeim begrüßte Diego die beiden freudig. Er hatte derweil schon gefrühstückt und so konnte Elke ein wenig mit ihm kuscheln, während Rosalie ihr Futter bekam. 🙂

Bonnie freute sich über einen schönen Ausflug mit Fred. Fröhlich tippelte sie neben ihm her, schnupperte herum und stöberte am Wegesrand. Natürlich wurde auch ausgiebig gekuschelt, was beiden viel Freude bereitete. Auf dem Rückweg kuschelte sie sich entspannt in Fred`s Auto auf ihren Sitz und döste ein. Beide kamen zufrieden und gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Am Abend freute sich Bonnie über einen weiteren Spaziergang mit Conny zu einem schönen Waldweg. Bonnie flitzte gleich lächelnd los, stöberte am Boden entlang und war richtig übermütig. Sie hatte jede Menge Spaß! 🙂 Zurück im TierHeim kuschelte Conny noch lang emit ihr in ihrem Zimmer. 🙂

Michi und ich fuhren mit Aslan in die Tierklinik, wo wir ihm erst einmal eine Spritze gaben, die ihn einschliefen ließ. Erst als er tief eingeschlafen war, konnte sich der Tierarzt zur Untersuchung nähern. Leider bestätigten die Röntgenbilder meinen schlimmen Verdacht – er hat Knochenkrebs und zwar in einem weit fortgeschrittenen Stadium, es bleibt ihm nicht mehr viel Zeit. Der Tierarzt hätte ihn auch gleich eingeschläfert, aber Michi und ich entschieden, dass er mit zurück ins TierHeim kommt. Wir glauben, dass er mit hohen Cortisondosen noch ein paar gute Tage haben kann, die uns und ihm Zeit geben, uns voneinader zu verabschieden.

Am Nachmittag und Abend genoss er es sehr, mit uns im Hof zu sein. Er legte sich ganz in unsere Nähe und war sehr verschmust. Ihn zu verlieren ist furchtbar, er ist erst sieben Jahre alt und ich dachte, wir hätten noch so viel Zeit miteinander… Mein geliebter Aslan… mir fehlen die Worte, der Schmerz ist unbeschreiblich…

 

Mit Kaya fuhr Chris nach Rottau, wo die beiden einen schönen und langen Spaziergang machten. Kaya schnupperte in aller Ruhe die Wege ab, wälzte sich immer wieder im Gras und forderte Chris zum Kuscheln auf. Nach einer gemütlichen Pause machten sie sich entspannt auf den Rückweg. 🙂  Am Nachmittag ging Jutta mit Kaya auf die große Wiese. Kaya freute sich sehr und hatte viel zu schnüffeln und zu entdecken. Besonders das Matschloch fand sie super, sie suhlte sich begeistert darin und grinste dabei über das ganze Gesicht. Zurück im TierHeim trockneten wir sie erst mal mit einem Handtuch ab und versuchten den Matsch etwas zu entfernen, was aber nur mäßig gut gelang. Deshalb ging Chris etwas später mit ihr nochmal zum See, damit Kaya baden konnte und sich so der Matsch aus ihrem Fell besser herauswaschen ließ. 🙂

Mit Jaro war Chris im Medical Park am Chiemsee unterwegs. Jaro ging fröhlich mit, beobachtete die Leute und schnüffelte intensiv den Strand ab. An einem Steg ging er schwimmen, danach plantschte er im seichteren Wasser herum und grinste dabei über das ganze Gesicht. Entspannt machten sich die beiden auf den Rückweg und zurück im TierHeim blieb Chris noch lange zum Kuscheln bei ihm im Zimmer, was beide sehr genossen. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Lukas und Chris nach Rottau, wo sie einen schönen und langen Spaziergang machten. Sie haben auch viel miteinander gekuschelt und Leckerchen gab es natürlich auch. Völlig zufrieden kamen Momo und Aika zurück ins TierHeim, wo sie Lukas in ihr Zimmer brachte und ihnen ihr Futter gab.  🙂

Lucky und Balto freuten sich am späteren Nachmittag über einen Spaziergang mit Chris und Jutta. Beide Jungs fiepten schon voller Vorfreude auf den Ausflug, als sie Jutta und Chris sahen. Gemütlich gingen sie zu den Weihern bei der Raststätte, wo sie viel schnüffelten und mit Chris und Jutta kuschelten und Leckerchen bekamen. 🙂

Karin und Lukas gingen mit Sam und Giselle auf die große Wiese. Die beiden freuten sich sehr und Sam wollte gleich wieder losflitzen, aber Karin bremste ihn ein, bis sie auf der großen Wiese waren, wo Karin ihm die 10 Meter Leine dran machte. Mit der flitzte er los und war total begeistert von dem großen Radius, den er mit ihr hatte. Giselle hatte auch viel Spaß, sie schnüffelte herum und knabberte immer wieder an den Grashalmen. 🙂

Danach ging Karin mit Latjak und Valentina auf die große Wiese, die sie gemütlich umrundeten. Danach kamen sie fröhlich zurück ins TierHeim, wo Karin noch etwas bei den beiden im Zimmer kuschelte. 🙂

Auch Flora, Fio und Grisu freuten sich über abendlichen Kuschelbesuch von Karin. Sie übte auch wieder mit dem Geschirr mit ihnen. Flora läßt sich mittlerweile auch von Karin seitlich an der Brust streicheln, wenn sie ihr ein Leckerchen gibt. 🙂

Josh und Snowwhite verbrachten am Abend viel Zeit mit Karin, Conny und Dani im Hof. Snowwhite genoss ihre Rückenmassage und legte sich dann entspannt neben Conny. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung 🙂 Wallace und Gowinda standen unten auf der Weide als Dani am Morgen kam. Als sie bemerkten, dass sie da war, kamen sie gleich hoch zum Stall. Dani fütterte beide und mistete danach ab. Am Abend war Lukas im Stall und auch bei ihm kamen sie gleich angesaust, um ihn zu begrüßen und sich füttern zu lassen. 🙂

Donnerstag, 15. Juli 2021

Spazieren waren Rosalie, Resi, Franzi, Kaya, Lucky, Balto, Latjak, Valentina, Sam, Giselle, Jaro, Bonnie, Josh und Snowwhite. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Als Doris in der Früh mit Bali kam, durfte Jaro gleich ein paar Runden mit seiner Freundin durch den Hof toben, was beiden viel Spaß machte. Zufrieden machte sich Jaro danach über sein Frühstück her. 🙂

Rosalie freute sich über einen fröhlichen Morgenspaziergang mit Elke auf der großen Wiese. Die beiden hatten viel Spaß, seht nur, wie niedlich Rosalie lacht:

Wieder zurück im TierHeim wurden Rosalie und Elke freudig von Diego begrüßt, der die beiden schon im Auslauf erwartete. Elke blieb noch eine Weile zum Kuscheln bei den beiden im Auslauf und verteilte dabei auch Leckerlies. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede am Morgen wieder zum Medical Park. Beide Hundemädels sprangen gleich in Em’s Auto und freuten sich auf den Ausflug. Im Medical Park angekommen fanden sie es spannend und schnüffelten alles interessiert ab. Auch fremde Menschen und besonders Männer, die die beiden sonst eher fürchten, waren gar kein Problem. Ohne zu bellen gingen Resi und Franzi einfach an ihnen vorbei. 🙂

Mit Kaya wollte Chris nach Rottau fahren, aber Kaya hatte keine Lust ins Auto einzusteigen. Chris ging deshalb mit ihr in Richtung Übersee. Kaya schnüffelte viel und genoß den kleinen Ausflug. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Lucky und Balto in den Kurpark. Beide schnüffelten fröhlich herum und freuten sich über den Spaziergang. 🙂

Mit Latjak und Valentina fuhr Doris zum Förchensee und machte dort einen schönen und langen Spaziergang ohne besondere Vorkommnisse. Beide fühlten sich wohl und freuten sich über die Ruhe, weil kaum jemand unterwegs war. 🙂

Em und Chris gingen mit Sam und Giselle in Richtung Übersee. Bevor es los ging, spielte Sam noch einige Zeit mit Bali im Hof, wobei er sich richtig austobte. Und das merkte man auch während des Spaziergangs, denn Sam war zwar immer noch sehr übermütig, zog aber nicht ganz so sehr an der Leine. Beide Hunde schnüffelten herum und wälzten sich immer wieder fröhlich im Gras. Es war es ein sehr schöner Spaziergang mit Kuschelpausen, während denen es auch Leckerchen gab. 🙂

Mit Jaro fuhr Chris zum Medical Park, wo die beiden einen schönen, entspannten Spaziergang machten. Jaro war heute richtig gut drauf, schnupperte viel, plantschte immer wieder im See und versuchte kein einziges Mal, in die Leine zu beißen, so dass der Ausflug für beide richtig schön war. Entsprechend gut gelaunt kamen sie zurück und Jaro freute sich sehr, dass Chris noch mit ihm ins Zimmer ging und mit ihm kuschelte. 🙂

Bonnie freute sich über einen schönen Spazeirgang mit Conny. Fröhlich sauste sie voran, schnupperte ausgiebig, scharrte im Sand, ging immer wieder ins Wasser zum Abfrischen und Trinken und genoss strahlend die Kuschelpausen mit Conny. Ein toller Ausflug, von dem beide gut gelaunt zurück kamen. 🙂

Über Kuschelbesuch von Dorothé freuten sich Lucky, Balto, Sam und Giselle. Bei Lucky und Balto war Dorothè zum ersten Mal. Während sich Lucky gleich ausgiebig von ihr kraulen ließ, schnupperte Balto immer wieder interessiert an ihren Beinen, ließ sich aber noch nicht streicheln, sondern beobachtete sie und Lucky lieber mit etwas Abstand. 🙂 Sam und Giselle kannten Dorothé schon und so warf sich Sam gleich vor ihr auf den Boden und ließ sich begeistert streicheln und kraulen. 🙂

Über Kuschelbesuch von Em freuten sich Resi, Franzi, Lucky und Balto sehr. Franzi fand die Wursttube, die Em dabei hatte, sooo toll, dass sie schier über Em drüber kraxelte, um auch noch das letzte bisschen Wurst aus der Tube zu bekommen, was sehr niedlich war. 🙂 Auch Percy, Nicky und Laluna freuten sich über Em´s  Besuch. Nachdem sie mit Nicky und Laluna Geschirrtraining machte, wurde ausgiebig gekuschelt, was allen große Freude machte. 🙂

Mit Aslan war ich zuerst im Zimmer und dann im Hof, wo wir zusammen gekuschelt haben. Sein Körper hat sich in den letzten zwei Tagen drastisch verändert, seine Muskulatur baut enorm schnell ab und sein rechter Vorderlauf zeigt eine besorgniserregende Umfangsvermehrung. Deshalb haben Michi und ich den für Montag geplanten Untersuchungstermin in der Klinik auf morgen vorgezogen. Ich befürchte sehr, dass er Knochenkrebs hat und hoffe, dass ich falsch liege und es nicht so ist…

Zuerst Snowwhite und danach Josh freuten sich spätabends über einen entspannten Spaziergang mit Em. Sie gingen zur Scheune auf der Wiese neben dem TierHeim und waren in der abendlichen, ruhigen Stimmung recht gemütlich unterwegs. Sie freuten sich über Leckerliesuchen um die Scheune herum und nach einem kleinen Abstecher auf die Wiese gegenüber ging es wieder zurück ins TierHeim. Natürlich wurde unterwegs auch immer wieder gekuschelt. 🙂

Am Morgen war Dani im Stall und versorgt die Pferde. Da beide noch friedlich auf der Weide grasten, mistete Dani erst ab und füllte frisches Heu auf. Dann rief sie die beiden, die auch gleich angetrabt kamen. 🙂 Nach der Fütterung striegelte Dani Wallace und machte ihm die Hufe sauber. Am Abend war Michi im Stall und kümmerte sich um die Pferde, die den ganzen Tag draußen waren. Sie freuten sich über ihr Futter und gingen dann gleich wieder raus auf die Weide. 🙂

 

Mittwoch, 14. Juli 2021

Spazieren waren Bonnie, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Aslan, Kaya, Jaro, Sam, Giselle, Momo, Aika, Latjak, Valentina und Rosalie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Frau Schatz war wieder zum Kuscheln da. Lucky und Balto fiepten schon vor Freude, als sie zu ihnen ins Zimmer kam. Richtig schön! 🙂 Danach freuten sich  Percy, Nicky und Laluna über ihren Besuch. Percy ließ sich begeistert den Bauch kraulen, Laluna stupste Frau Schatz immer wieder neckisch an und Nicky legte sich ganz in ihre Nähe. Alle drei lachten von einem Ohr bis zum anderen. 🙂

Fred fuhr mit Bonnie nach Aschau. Dort gingen die beiden an der Ache spazieren. Bonnie genoß den Ausflug sehr und kam fröhlich wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Lucky und Balto zum Medical Park, wo die vier einen entspannten Spaziergang machten. Beide Hunde hatten  viel zu schnüffeln und freuten sich über Leckerchen. Am See angekommen gingen beide ins Wasser und fischten fröhlich die Leckerchen heraus, die Em und Elfriede für sie hinein warfen. 🙂

Sam und Giselle verbrachten viel Zeit im Hof und als Dani ihnen jeweils ein Hasenohr gab, wußte Sam zunächst gar nichts damit anzufangen. Er beschnüffelt es neugierig und nahm es erstmal zum Spielen. Als er sah, wie Giselle begeistert darauf herum kaute, probierte er das auch gleich aus. So niedlich! 🙂

Auch Kaya verbrachte Zeit im Hof und freute sich über eine Kaustange. 🙂

Etwas später freute sich Sam sehr, mit seiner Freundin Bali im Hof zu spielen. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede auch zum Medical Park. Für die beiden Mädels war das eine ganz neue Umgebung und so hatten sie viel zu entdecken. Leider konnten sie nicht so lange bleiben, weil auch noch andere Hunde auf`s Gassisehen warteten. Aber der Ausflug war richtig schön und es gab auch wieder Fortschritte. Franzi sprang zum ersten Mal selbständig ins Auto. 🙂 Richtig toll!

Em kam mit Aslan zu mir in den Garten, wo wir an den großen Steinen Leckerchen für ihn auslegten, die er sich holen durfte. Er hat auch viel herumgeschnüffelt und ließ sich dabei durch den einsetzenden Regen gar nicht stören. Nach 20 Minuten fuhr Em ihn zurück ins TierHeim, wo er in sein Zimmer ging. 🙂

Kaya freute sich über einen schönen Spaziergang mit Elfriede zum Maler Haas. Kaya war richtig gut drauf und war die meiste Zeit sehr ausgeglichen und lieb. Nur ein paar Radfahrer, die all zu dicht an ihr vorbei preschten, verbellte sie. Das orange Gemeindefahrzeug machte ihr hingegen gar nichts aus. Freudestrahlend kam sie pünktlich zur Fütterung zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Jaro war Michi am Nachmittag unterwegs. Sie gingen bei strömenden Regen, aber trotzdem entspannt bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Dort nahm Jaro ein Bad und schwamm ein paar Längen, dann gingen sie wieder zurück  und auch der Rückweg war sehr entspannt. 🙂 Nachdem er sich im Zimmer ausgeruht hatte, freute er sich am Abend, dass er viel Zeit mit Michi im Hof verbringen durfte. Michi bürstete ihn und als sie ihn ins Auto springen ließ, legte er sich hin und schlief während des Bürstens ein. Richtig niedlich! 🙂

Mit Sam und Giselle gingen Lukas und Michi zu den Weihern. Sam zog am Anfang stark an der Leine, worauf Michi ihm ein Mal  energisch „Hör auf damit.“ sagte. Ab diesem Moment lief er die ganze Strecke gut an der Leine, wann immer er das Leinenende erreicht hatte, kehrte er um und kam zurück zu Giselle, die etwas langsamer war als er. Die Radfahrer machten beiden nichts aus. 🙂 Die Kühe fand Sam spannend und beschnupperte eine von ihnen, die neugierig ihren Kopf unter dem Zaun durchstreckte. Giselle findet Kühe unheimlich und wuffte deshalb immer wieder mal in deren Richtung.

Momo und Aika freuten sich über einen sehr entspannten Abendspaziergang mit Lukas in Rottau. Beide liefen immer direkt neben Lukas und fanden es klasse, mit ihm unterwegs zu sein. Nach dem Spaziergang fuhren sie mit ihm zum Stall und während der die Pferde versorgte, schliefen sie entspannt im Auto. 🙂

Mit Josh und Snowwhite waren Em und Conny unterwegs. Sie gingen bis kurz hinter die kleine Metallbrücke. Von dort aus sah Josh Latjak und Valentina auf der Wiese weiter vorne und das war ihm unheimlich, weshalb er wieder zurück wollte. Deshalb gingen alle flott auf die große Wiese und Josh auch einmal um diese herum, wobei er sich über Leckerliesuchen freute. Snowwhite schnupperte am Wieseneingang herum, wollte aber nicht weiter nach hinten gehen. 🙂

Kaya freute sich über einen langen Abendspaziergang mit Sonja. Kaya war ganz brav und verbellte keine Radfahrer – bis auf einen, der sehr rücksichtslos an den beiden vorbei. Ansonsten schnüffelte sie viel und wälzte sich im Gras. Sie kam lachend von ihrem Abendausflug zurück. 🙂

Mit Latjak und Valentina ging Karin bis zum Waldweg hinter der Autobahnraststätte und dort entlang des Ackers bis zum Wald. Auf dem Rückweg nahm Valentina ein Bad in den Weihern, Latjak begnügte sich damit, daraus zu trinken. Beim Losgehen verbellte Valentina Sonja energisch, die gerade aus ihrem Campingbus ausgestiegen war. Den Bus selbst findet Valentina auch absolut unheimlich, auch vom Zimmer aus verbellt sie ihn unentwegt, wenn er vor dem TierHeim geparkt ist. Unterwegs war Valentina aber wieder sehr entspannt – auch mit fremden Menschen, die ihnen an der Autobahnraststätte begegneten. 🙂

Mit Rosalie war Karin auf der großen Wiese. Als aus dem tiefen Gras ein Reh bellte, kehrte Karin aber lieber um. Es war ein völlig entspannter Spaziergang. Diego war in der Zwischenzeit mit Em im Hof und begrüßte die beiden fröhlich beim Heimkommen. 🙂

Danach war Karin bei Flora, Fio und Grisu im Zimmer. Mit Flora und Grisu hat Karin wieder Geschirrtraining gemacht und Fio hat sie von Kopf bis Fuß gestreichelt. Er hat die Streicheleinheiten sehr genossen und alle drei freuten sich über Karin’s Gesellschaft. 🙂

Mit Bonnie war Conny am Abend auf einem Waldweg bei Aschau spazieren. Bonnie schnupperte neugierig herum und genoß mehrere  Kuschelpausen. Nach dem Spaziergang war Conny noch ganz lange bei ihr im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

 

Wallace und Gowinda warteten bereits im Stall auf Michi, als sie morgens hoch kam. Beide bekamen ihr morgendliches Wellnessprogramm mit anschließender Kuscheleiheit und ließen sich dabei brav die Hufe sauber machen. Nach dem Frühstück durften sie wieder raus auf die Weide. Am Abend waren sie sehr ausgeglichen und freuten sich über ihr Futter. Nachdem sie es gefressen hatten, gingen sie gleich wieder auf die Weide. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Dienstag, 13. Juli 2021

Spazieren waren Lucky, Balto, Resi, Franzi, Latjak, Valentina, Sam, Giselle, Kaya, Josh, Snowwhite, Bonnie und Jaro. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Lucky und Balto gingen Dagmar und Fred erst zu den Weihern bei der Raststätte und dann den Waldweg entlang. Es war ein schöner Spaziergang, beide Hunde schnüffelten interessiert herum und freuten sich über Leckerchen. Balto suchte immer wieder Blickkontakt zu Fred, was richtig schön war. Zurück im TierHeim blieb Fred noch etwas bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Dagmar und Dani gingen zur selben Zeit mit Resi und Franzi auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Anfangs knabberten beide ausgiebig am Gras und wälzten sich immer wieder darin. Plötzlich bekam Resi eine Flitzeattacke und rannte fröhlich los. Dagmar hatte Mühe mitzuhalten, aber als sie ihr „laaangsam “ zurief, drosselte Resi das Tempo. Kurz darauf flitzte Franzi fröhlich los und forderte Dani zum Spielen auf, was sehr niedlich war. 🙂

Mit Latjak und Valentina ging Doris wegen der vielen Radfahrer erst einmal auf die große Wiese. Dort schnüffelten beide alles fröhlich ab und wälzten sich im Gras. Danach gingen sie in Richtung der Weiher, aber leider gab es kurz vor der Metallbrücke einen lauten Knall auf der Autobahn, der allen einen großen Schrecken einjagte und dafür sorgte, dass Valentina und Latjak nur noch zurück ins TierHeim wollten. Dort angekommen beruhigten sich die beiden wieder. Doris brachte sie in ihr Zimmer und kuschelte noch etwas mit den beiden. 🙂

Kaya freute sich wieder über einen schönen, langen Spaziergang mit Chris. Die beiden fuhren zum Chiemsee und hatten dort jede Menge Spaß. 🙂

Ein herzliches Dankeschön an Chris, der wieder die Entsorgung beim Wertstoffhof für uns übernommen hat. Danach hat er auch noch das TierHeimauto geputzt. 🙂

Mit Sam und Giselle gingen Doris und Chris zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Dort schnupperten er und Giselle neugierig herum und kühlten sich im Wasser ab. 🙂 Sam z0g sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückweg wie verrückt an der Leine und kein Richtungswechsel oder „laaangsam“ half, bis Doris ihn etwas strenger ansprach. Danach lief er ruhiger und alle konnten den Rest des Spaziergangs genießen.

Am Nachmittag war unser Tierarzt da und leerte die Analdrüsen von Bonnie, die in den letzten Tagen wieder vermehrt „Schlitten fuhr“. Die Analdrüsen waren voll, aber nicht entzündet.

Auch bei Latjak mußten die Analdrüsen entleert werden. Leider hat Latjak eine Entzündung an den Analdrüsen und muß deshalb für mindestens 6 Tage Antibiotikum bekommen.

Momo’s Hotspot verheilt gut. Wir sollen ihn aber weiterhin 3 x täglich mit Salz Wasser reinigen.

Josh verletzte Kralle bedarf keinerlei Behandlung mehr, er hat keine Schmerzen und es war zum Glück wirklich nur ein kleiner Bluterguß. Wir haben heute noch mal seine Wolfskrallen gestutzt, damit er damit nicht hängen bleibt oder verletzt.

Snowwhite wurde wieder akupunktiert, das Antibiotikum gegen die Blasenentzündung soll sie auch noch weiter bekommen, nächsten Dienstag werden wir nochmal eine Urinprobe nehmen und dann die weitere Behandlung festlegen. Und wir sollen ihre Scheide wieder 2 x tgl. mit Salzwasser waschen (wegen der desinfizierenden Wirkung).

Percy’s wunde Stelle im Pfotenbereich ist durch die Gabe von Marbotab viel besser geworden, aber noch nicht ganz verheilt. Er soll Marbotab noch mind. 6 Wochen bekommen.

Aslan lief heute leider wieder richtig schlecht, vor allem sehr steif in der Hüfte. Wir werden deshalb versuchen, seinen Röntgentermin vorzuverlegen, bis dahin soll er nun 2 x tgl. 4 Prednisolon gegen die Schmerzen bekommen. Als ich nachmittags mit ihm im Hof war zum Kuscheln, sah ich gleich, dass es ihm nicht gut ging. 🙁

Conny war mit Bonnie in Übersee am See spazieren. Bonnie fand’s klasse, aber als der Wind aufzog und die Segel der Windsurfer laut flatterten wurde sie etwas ängstlich. Conny konnte sie aber gut zum Weitergehen bewegen und windgeschützt hinter einigen großen Steinen machten die beiden eine Leckerliesuche und eine lange Kuschelpause. Glücklich und zufrieden kam Bonnie zurück und natürlich gab es später die abendlichen Kuscheleinheit mit Conny im Zimmer. 🙂

Mit Kaya war Conny am Abend in Richtung Übersee unterwegs. Kaya ging fröhlich mit und verbellte erst einmal eine Kuh, die übermütig über die Wiese galoppierte, beruhigte sich aber schnell wieder. Die meisten Radfahrer waren ihr egal, nur einer – der mit einer aufgeblähten, knallgelben Regenjacke auf sie zu fuhr – wurde verbellt.

Danach wollten Conny und Michi mit Josh und Snowwhite spazieren gehen. Josh hatte allerdings schnell genug und wollte wieder zurück. Snowwhite hingegen war lange und gemütlich mit Conny unterwegs. 🙂

Mit Jaro war Lukas wieder bei der Physiotherapie. Jaro läuft super auf dem Unterwasserlaufband, so dass die Physiotherapeutin vorschlug, den nächsten Termin erst in vier Wochen auszumachen. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte beiden die Hufe sauber. Bei Gowinda war der Inhalt der vorderen Hufe richtig fest, so dass Michi etwas länger brauchte als normalerweise, um sie sauber zu bekommen. Das fand Gowinda nicht toll und stampfte energisch mit dem Huf in den Boden, weil es ihm zu lange dauerte. Deshalb gab’s wieder Diskussionen mit Michi, bis er den jeweiligen Huf schließlich doch wieder anhob, damit Michi den Rest auch noch sauber machen konnte. Manchmal kann er wirklich ein Sturkopf sein. 🙂 Wenn Michi versuchte den Huf anzuheben, kuschelte er sich mit dem Kopf an sie und knabberte vorsichtig an ihren Klamotten. Wenn sie dann etwas mit ihm kuschelte und dann sagte „So, jetzt aber“. gab er den Huf freiwillig an. 🙂 Nach dem Frühstück durften Wallace und Gowinda wieder raus auf die Weide. Abends versorgte Lukas die Pferde. Beide kamen gleich angelaufen, als er nach ihnen rief und freuten sich über ihr Abendessen. 🙂

 

 

Montag, 12. Juli 2021

Spazieren waren Kaya, Bonnie, Sam, Giselle, Momo, Aika, Jaro und Rosalie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Kaya machte Sonja am Morgen einen schönen, langen Spaziergang in Richtung Übersee. Kaya begrüßte sie freundlich und ging gerne mit ihr mit. Immer wieder schnüffelte sie am Wegesrand freute sich über Leckerchen. An den Weihern machten sie eine kurze Pause, während der es natürlich auch Streicheleinheiten gab. Es waren noch nicht viele Radfahrer unterwegs und so war es ein entspannter Spaziergang. 🙂

Mit Bonnie fuhr Sonja an den Chiemsee, wo sie eine tolle Runde drehten. Bonnie schnüffelte viel, schaute sich interessiert die Gegend an und genoss viele Streicheleinheiten. Freudestrahlend kam sie zurück ins TierHeim, wo Sonja noch etwas bei Bonnie zum Kuscheln lieb. 🙂

Jaro freute sich über Kuschelbesuch von Sonja. Er schnupperte sie beim Kennenlernen fröhlich ab und ließ sich gerne von ihr streicheln. 🙂

Danach fuhren Sonja und Dani mit Sam und Giselle zum Hundeplatz. Sie parkten bei der Schreinerei Mehnert und gingen von dort aus am Waldweg entlang. Sam war anfangs wieder sehr aufgeregt und zog vermehrt an der Leine, aber sobald sie den Platz erreicht hatten, flitzte er fröhlich und grinsend über das Gras. Giselle war schon auf dem Hinweg recht entspannt, schnüffelte immer wieder und suchte Blickkontakt mit Sonja. Auch sie flitzte auf dem Hundeplatz viel herum und hatte richtig Spaß! Nach einer Kuschelpause gingen alle gemeinsam eine Runde um den Platz und dann zurück zum Auto. 🙂

Alex und Julian fuhren mit Momo und Aika nach Rottau, wo sie am Torfbahnhof einen schönen und entspannten Spaziergang machten. Immer wieder frischten sich die Mädels im Bach neben dem Weg ab und wälzten sich danach fröhlich in den Wiesen. Einen kleinen Schreckmoment gab es dabei leider auch, denn Momo kugelte so übermütig durch das hohe Gras, dass sie bei einem  Rückwärtspurzelbaum versehentlich aus dem Geschirr schlüpfte. Die Halsbandsicherung war aber zum Glück noch dran und Momo merkte gar nicht, was los war. Julian zog ihr das Geschirr schnell wieder an und nach einer gemütlichen Leckerlie- und Kuschelpause machten sich die vier entspannt auf den Rückweg. 🙂

Mit Jaro ging Dani zu den Weihrrn bei der Raststätte. Anfangs zog Jaro sehr an der Leine, bis sie die Weiher erreicht hatten. Dann badete er ausgiebig und war danach viel entspannter. Die beiden gingen auch noch zum Waldweg, wo Jaro viel Spaß hatte. 🙂

Nachmittags ging Julian mit Kaya auf die große Wiese schräg gegenüber vom TierHeim. Sie lief freudig mit, schnupperte viel im Gras und wälzte sich immer wieder begeistert. Danach forderte sie Julian im Schatten bei den Bäumen zum Kuscheln auf und genoss seine Streicheleinheiten. 🙂

Zurück im TierHeim freuten sich Lucky, Balto, Josh und Snowwhite über Streicheleinheiten von Julian. 🙂

Bonnie freute sich am Abend über einen zweiten Spaziergang mi Sonja. Die beiden waren am Chiemseeufer unterwegs. Bonnie schnupperte viel, plantschte im See und freute sich über die Kuschelpausen mit Sonja. 🙂

Mit Aslan habe ich im Auslauf gekuschelt und gespielt. 🙂 Als wir unsere Teambesprechung hatten, setzten wir uns ganz dicht an den Zaun vom Auslauf 1, in dem er war – so war er fast dabei, obwohl uns im Hof Rosalie und Diego Gesellschaft leisteten. 🙂

Nach der Teambesprechung ging Elke mit Rosalie auf die große Wiese. Rosalie fand eine tolle Stelle, an der eine Kuh gerade frisch über den Zaun gekackt hatte. Das fand sie klasse und wälzte sich begeistert im frischen Kuhmist. 🙁 :-). Wieder zurück im TierHeim mußte sie deshalb erstmal gewaschen werden, was sie zwar nicht toll fand, aber über sich ergehen ließ. Diego hatte derweil Zeit mit Michi, Alex und Dani im Hof verbracht und Leckerlies gesucht, die Michi für ihn versteckt hatte. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Beide hoben heute vorbildlich die Hufe, einen nach dem anderen und genossen es offensichtlich, dass die Schlammkruste der letzten Nacht aus ihrem Fell gebürstet wurde. 🙂 Nach dem Frühstück durften sie wieder raus auf die Weide. Abends kam Gowinda gleich von der Weide hoch, als er Michi sah und begrüßte sie freundlich wiehernd. Wallace stand weiter unten auf der Weide und bemerkte Michi erst, als sie nach ihm rief, aber dann kam auch er gleich angesaust. 🙂

Sonntag, 11. Juli 2021

Spazieren waren Aslan, Kaya, Lucky, Balto, Latjak, Valentina, Jaro, Resi, Franzi, Sam, Giselle, Bonnie, Rosalie, Josh, Snowwhite, Momo und Aika. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Frau Schatz kam vormittags und besuchte Lucky und Balto und danach Percy, Nicky und Laluna. Die Freude war auf allen Seiten riesengroß und alle genossen den Kuschelbesuch sehr. 🙂 Danach lernte Frau Schatz Bonnie kennen und blieb auch bei ihr lange zum Kuscheln. Die beiden verstanden sich auf Anhieb prima, strahlten sich an und kuschelten lange miteinander. 🙂

Am Vormittag holte Jutta Aslan im TierHeim ab und kam mit ihm zu mir in den Garten, wo ich die beiden schon erwartete. Kurz darauf traf Matthias mit Frieda und Wilma ein. Die Hunde begrüßten sich fröhlich und Wilma und Frieda sausten total begeistert durch den für sie noch unbekannten Garten, während sich Aslan mehr bei uns aufhielt. Nach einer Stunde fuhr Jutta Aslan wieder zurück ins TierHeim, wo er zufrieden in sein Zimmer ging. 🙂

Jutta und Matthias gingen dann zu Latjak und Valentina ins Zimmer, wo sie von den beiden fröhlich begrüßt wurden. Es gab viele Streicheleinheiten und auch ein paar Leckerlies und alle vier hatten eine schöne Zeit. Auch Percy, Nicky und Laluna, die gerade im Auslauf waren, bekamen viele Streicheleinheiten von Jutta und Matthias. Laluna hatte fast nur Augen für Jutta´s  Futterbox und natürlich gab es für alle drei auch genügend Leckerlies. 🙂

Kaya freute sich über einen langen Spaziergang mit Jessie. Der Regen machte ihr gar nichts aus, sie lief heute recht flott und fand viel interessantes zum Schnüffeln. Pitschnass, aber mit einem Lachen im Gesicht kam sie zurück ins TierHeim. Im Zimmer ließ sie sich  von Alex abtrocknen, dann ruhte sie sich entspannt aus. 🙂 Nachmittags ging Julian mit ihr zu den Weihern an der Raststätte. Kaya wälzte sich immer wieder im Gras und freute sich über eine lange Kuschelpause in der Wiese bei den Weihern, bevor sich die beiden gemütlich auf den Rückweg machten. 🙂

Über Kuschelbesuch von Jessie freuten sich Bonnie, Lucky, Balto, Flora, Fio und Grisu. Grisu war heute schon wesentlich zugänglicher als gestern, kläffte kaum noch und nahm gemeinsam mit Flora, die ihn durch ihre Ruhe unterstützte, gerne Leckerlies von Jessie. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Julian vor zum Medical Park, wo die vier dem strömenden Regen zum Trotz einen schönen Spaziergang machten. Die Jungs sprangen gleich in Em´s  Auto und kaum am Parkplatz angekommen, schnupperten sie neugierig sämtliche Bäume, Büsche und Mülltonnen ab und fanden es richtig klasse. Naß, aber zufrieden und gut gelaunt kamen sie zurück, schubberten sich in ihrem Zimmer trocken und ruhten sich dann gemütlich aus. 🙂

Mit Latjak und Valentina war Alex auf den Wiesen rund ums TierHeim unterwegs. Den beiden war das Regenwetter völlig egal, sie liefen fröhlich mit Alex mit und am Eingang zur großen Wiese schnupperten sich die beiden richtig fest, so viele Spuren gab es dort zu erkunden. Valentina hüpfte lachend in die Wasserlachen und Latjak wälzte sich immer wieder gut gelaunt. Nach einer entspannten Leckerliesuche für die beiden machten sich Alex mit ihnen auf den Rückweg, wobei Valentina noch ein Schlammbad nahm. 🙂

Das Wetter wurde zusehends besser und trockener und so ging Alex mit Jaro zu den Weihern bei der Rasttsätte und von dort aus noch weiter bis zum Waldweg bei der JVA, wo sie eine gemütliche Kuschel- und Leckerliepause machten. Unterwegs gab es für Jaro viel zu gucken und zu schnuppern und als er einen Hund auf dem Rastplatz sah, stellte er sich gleich freundlich wedelnd an den Zaun. Sein Gegenüber, ein Soft Coated Wheaten Terrier, war ebenso freundlich und so beschnupperten sich die beiden ruhig eine Weile durch den Zaun, bevor ein jeder entspannt seiner Wege ging. Es war ein schöner Spaziergang, dessen Rückweg flott verlief, weil mittlerweile schon Fütterungszeit war. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Michi vor zum Maler Haas und gingen von dort aus erst zum Förchensee, dann weiter zum Wertstoffhof, über den Parkplatz des Outlet-Geländes auf die andere Seite der Hauptstraße, über die Autobahnbrücke zum Medical Park und dann am See entlang bis zur Unterführung und wieder zurück zum Maler Haas. Eine schöne Runde mit vielen Hundebegegnungen, vielen Menschen – auch mit Krücken und Rollator, kreischenden Kindern, Autos, Fahrradfahrern und Rollschuhfahrern. All das meisterten Resi und Franzi völlig entspannt, nur auf der Autobahnbrücke, dort wo der Gehweg sehr schmal ist, wurde es für Resi schwierig, denn es kamen zwei Menschen entgegen, die nicht bereit waren, auch nur etwas auf die Seite zu gehen. Franzi ging sehr dicht an ihnen vorbei, für Resi war das nicht zu machen, ihre Angst war zu groß – was den beiden Leuten übrigens völlig egal war. Sie wollte auf die Straße ausweichen, also beruhigte Michi sie, hob sie hoch und trug sie ein Stück, bis der Weg wieder breiter war. Nachdem sie Resi wieder abgesetzt hatte, schüttelte die sich den Stress ab und ging dann wieder entspannt weiter. 🙂

Mit Sam und Giselle waren Conny und Karin auf der großen Wiese. Sam durfte wieder an der 10 Meter Leine laufen, was er klasse fand. Mit diesem Bewegungsfreiraum zieht er auch überhaupt nicht an der Leine, sondern bremst immer brav ab, bevor er das Leinenende erreicht. Richtig schön. Neugierig schnupperten Sam und Giselle über die Wiese, Sam konnte sich austoben und Giselle gemütlich laufen, wie sie es mag. Ein schöner Spaziergang, von dem die beiden entspannt wieder zurück ins TierHeim kamen. 🙂

Mit Percy wollte Em auf die große Wiese gehen, aber dem waren heute offensichtlich zu viele Radfahrer unterwegs. Er wollte nicht einmal mit vor zum Tor. Also blieben er, Nicky und Laluna mit Em im Hof. Sie machte Auto- und Geschirrtraining mit Nicky und Laluna und streichelte beide wieder. Percy genießt die ausgiebigen Streicheleinheiten ja ohnehin. 🙂 Später am Abend ging Michi nochmal mit ihm los. Diesmal ließ er sich überreden mitzukommen und auf der Wiese angekommen fand er es dann richtig klasse. 🙂 Er suchte Leckerchen, kuschelte mit Michi und ging ruhig und entspannt zurück. Bonnie, die gerade im Hof war, interessierte ihn gar nicht, er wollte ins Zimmer zu seinen beiden Mädels, die ihn gleich freudig begrüßten. 🙂

Mit Rosalie war Karin auf der Wiese rechts vom TierHeim. Rosalie lief freudig mit, schnupperte neugierig über die Wiese, freute sich über eine Leckerliesuche und kam jedesmal lachend angelaufen, wenn Karin sie rief. 🙂

Mit Bonnie fuhr Conny wieder ein Stück raus und ging lange mit ihr spazieren, nachdem sich die beiden fröhlich im Hof begrüßt hatten. Bonnie genoss einen entspannten Spaziergang mit vielen Hundebegegnungen und ausgiebigen Streicheleinheiten. Zurück im TierHeim kuschelte Conny noch lange mit ihr im Zimmer. 🙂

 

Karin war zuerst lange bei Flora, Fio und Grisu zum Kuscheln und Geschirrtraining, danach freuten sich Latjak und Valentina über ihren Besuch. 🙂

Mit Josh und Snowwhite gingen Karin und Em spazieren. Während Karin mit Snowwhite auf die große Wiese abbog, wollte Josh weiter auf dem Weg bleiben. Sie gingen bis zur kleinen Metallbrücke und wollten eigentlich noch ein Stück weiter, aber nachdem eine Gruppe Radfahrer über die Brücke gedonnert war und Josh sehr erschrak, wollte er nicht mehr weiter gehen. Deshalb ging Em mit ihm zurück ins TierHeim. Snowwhite war länger unterwegs und kam ganz gemütlich nach. 🙂

Momo und Aika freuten sich über einen Spaziergang mit Michi auf die umliegenden Wiesen. Beide waren sehr entspannt unterwegs, schnupperten viel und freuten sich unterwegs über Streicheleinheiten. Als die ganze Herde Kühe hinter dem Zaun auf sie zugerannt kam, verbellten Momo und Aika diese erst, ließen sich aber schnell beruhigen und kuschelten unter den beobachtenden Augen der Kühe mit Michi. 🙂

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky, Balto, Momo, Aika, Rosalie, Diego, Josh, Snowwhite, Sam und Giselle. 🙂

Nachdem die Pferde am Morgen klatschnass vom Regen der Nacht waren, fiel das Striegeln aus. Michi machte beiden die Hufe sauber, kuschelte mit ihnen und gab ihnen ihr Frühstück. Nach dem Fressen gingen sie wieder auf die Weide, wo sie noch immer waren, als Michi abends wieder zum Stall kam. 🙂

Samstag, 10. Juli 2021

Spazieren waren Rosalie, Lucky, Balto, Kaya, Resi, Franzi, Momo, Aika und Jaro. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Jessie kam gleich in der Früh und unterstützte uns bei allen Arbeiten hier im TierHeim. Vielen Dank dafür, Jessie! 🙂

Auch heute war Elke schon in aller Früh da. Nach einer fröhlichen Begrüßungsrunde mit Rosalie und Diego ging Elke mit Rosalie auf die große Wiese, wo sie fröhlich herumsauste, schnupperte und immer wieder lachend zu Elke lief, wenn die sie rief. Gut gelaunt kamen die beiden zurück und wurden von einem ebenso gut gelaunten Diego begrüßt. Elke blieb noch eine Weile bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln, was alle drei sehr genossen. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Frederick zum Kurpark, wo die vier einen tollen Spaziergang machten. Fröhlich schnüffelten die Jungs sämtliche Bäume, Büsche und Skulpturen ab und tapsten danach entspannt ein Stück im Bach herum. 🙂 Im Schatten machten sie kurze Kuschelpausen, durften nach Leckerlies suchen und kamen anschließend lachend zurück ins TierHeim. Frederick blieb noch lange bei den beiden im Zimmer und kuschelte mit ihnen. 🙂

Mit Kaya ging Jessie zu den Weihern bei der Raststätte und von dort aus weiter zum Waldweg bei der JVA. Die beiden lernten sich im Hof kennen und nach einer freundlichen, entspannten Begrüßung lief Kaya gerne mit ihr mit. Auf dem Weg war leider wieder viel los, aber Jessie hatte Kaya gut im Blick und so verbellte sie zwar kurz den ein oder anderen Radfahrer, beruhigte sich aber auch sofort wieder und lief mit Jessie weiter. Kaya war sehr auf Kuschelkurs und genoss deshalb vor allem die vielen Pausen mit Streicheleinheiten. Gut gelaunt kamen die beiden zurück ins TierHeim. 🙂

Jessie besuchte danach Lucky und Balto, die sich sehr darüber freuten. Lucky pfötelte gleich nach ihr und ließ sich begeistert Bauch und Brust kraulen, während Balto immer wieder neugierig an ihr schnupperte. 🙂 Danach war Jessie lange bei Flora, Fio und Grisu im Zimmer. Anfangs verbellte Grisu Jessie vehement, aber da sie ruhig sitzen blieb, beruhigte er sich bald. In aller Ruhe bekamen sie ein paar Leckerlies von Jessie, die Flora und Grisu gerne annahmen, während sich Fio noch zurück hielt.

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede nach Bernau und gingen dort von der Schreinerei Mehnert aus über den Waldweg zum Fabinger Hof und über den Bachweg zurück. So machten Resi und Franzi eine schöne Runde. Normalerweise zögern sie auf dem Rückweg immer kurz bevor sie beim Auto ankommen. Interessant zu beobachten war heute, dass beide sehr langsam wurden, als sie am Hundeplatz vorbei kamen, wo bisher immer das Auto stand. Sobald sie aber entdeckten, dass es heute nicht dort stand, gingen sie flott weiter. Die neue Wegstrecke fanden sie besonders interessant. Wieder bei der Schreinerei angekommen sprang Resi gleich ins Auto und Franzi wartete völlig entspannt, bis Em sie ins Auto hob. 🙂

Mit Jaro ging Alex zum Chiemsee. Er war recht aufgedreht, ließ sich aber gut von Alex ansprechen, so dass er sich nicht zu sehr hoch fuhr. Kaum waren sie am See, war er wie ausgewechselt, plantschte lachend in den Wellen, versuchte sie zu fangen und pritschelte fröhlich im Wasser herum. Danach stöberte er am Ufer entlang, schaute lange einer Möwe zu, die über dem Wasser zu stehen schien und bearbeitete ein paar dicke Äste, die auf dem Weg herum lagen. Schließlich buddelte er noch lange im Sand und zum Abschluss gingen die beiden nochmal  zum Schwimmen, um den Sand abzuwaschen. Danach machten sie sich wunderbar erfrischt auf den Rückweg. 🙂

Sam und Giselle freuten sich über einen Ausflug mit Em und Elfriede zum Hundeplatz. Auf dem Weg dorthin zog Sam wieder ordentlich an der Leine, aber nachdem er sich auf dem Gelände gut ausgetobt hatte, war der Rückweg völlig entspannt. 🙂

Momo und Aika freuten sich über einen schönen Spaziergang mit Jutta und Renate beim Torfbahnhof in Rottau, wo sie einen gemütlichen und langen Spaziergang machten. Unterwegs gab es auch Abkühlungsmöglichkeit im Bach und viele Steicheleinheiten. 🙂

Danach war Jutta zum Kuscheln bei Lucky und Balto. Sie saß auf der Terrasse mit den beiden, Aslan schaute vom Auslauf aus zu. 🙂

Renate ging derweil mit Kaya bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Kaya schnupperte viel, nahm ein Bad im Weiher und freute sich über die Leckerliesuchen, die Renate für sie ausgelegt hatte. Vor dem Spaziergang war Kaya lange mit Michi im Hof, ließ sich von Kopf bis Fuß bürsten, mit dem kleinen Scherapparat den Filz hinter den Ohren entfernen und genoß diese Pflege sehr. 🙂

Mit Aslan habe ich zuerst in der Futterküche Leckereien für ihn zusammen gesucht und dann war ich mit ihm im Hof, wo wir kuschelten und Tricks übten. 🙂

Bonnie freute sich über einen Spaziergang mit Conny. Die beiden waren lange unterwegs, Bonnie schnupperte viel, forderte ihre „Bänklepausen“ und Kuscheleinheiten ein und kam lachend zurück ins TierHeim, wo Conny sie in ihrem Zimmer in den Schlaf kuschelte. 🙂

Em war abends mit Percy unterwegs, der heute richtig Lust hatte zu laufen. Freudig und ohne zu zögern ging er zum Tor hinaus. Unterwegs übte Em das Kommando „bleib“ mit ihm, das fand er richtig klasse und zeigte voller Stolz, wie gut er das schon kann. 🙂 Bei der Rückkehr  ins TierHeim begrüßten Nicky und Laluna, die gerade mit Conny im Hof waren, Percy und Em stürmisch. 🙂

Mit Josh und Snowwhite waren Em und Conny später am Abend unterwegs. Für die beiden sind die kühlen Abendtemperaturen einfach viel angenehmer und so gingen beide gut mit bis zu den Weihern, wo sich Josh und Snowwhite über eine Leckerliesuche freuten. Josh ging flott wieder mit zurück, Snowwhite – wie gewohnt – ganz gemütlich. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda, die völlig verdreckt mit einer Schlammkruste von der Weide kamen. Wallace war brav, wie immer. 🙂 Gowinda ließ sich auch problemlos striegeln, Hufe sauber machen lassen wollte er aber zunächst nicht. Als Michi ihn aber ein paar Runden über das Paddock geführt hatte, hob er problemlos Huf für Huf. 🙂 Abends kamen beide gleich freudig von der Weide galoppiert als Michi am Stall ankam und freuten sich über ihr Futter. 🙂

Freitag, 09. Juli 2021

Spazieren waren Rosalie, Latjak, Valentina, Momo, Aika, Bonnie, Jaro, Percy, Kaya, Sam und Giselle. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Rosalie und Diego waren morgens gerade im Hof, als Elke vorgefahren kam. Die Begrüßung am Tor verlief auf beiden Seiten sehr fröhlich und lautstark. 🙂 Nach einer Kuscheleinheit ging Elke mit Rosalie auf die große Wiese. Beide genossen den angenehmen Morgenspaziergang sehr, während Diego Alex beim Putzen Gesellschaft leistete, bis die beiden wieder kamen. Er begrüßte sie freudig und sprang dann lachend zwischen Elke und Alex hin und her. Als Elke wieder fahren mußte, blieben Rosalie und Diego noch im Hof und schnüffelten entspannt herum. 🙂

Vor allem während des Regens am Vormittag verbrachten viele Hunde mit Alex die Zeit im Hof. Jaro ließ sich lange bürsten, danach forderte er eine Leckerliebelohnung und schaute dabei so lieb, dass Alex sie ihm gerne gab. 🙂 Aslan freute sich über eine Leckerliesuche kreuz und quer durch den Hof und ging danach gleich in den Auslauf, um vom Klettergerüst aus entspannt zu beobachten, was sich so alles im Hof abspielt. 🙂 Josh besuchte Alex in der Futterküche und schaute ihr neugierig beim Kartoffelstampfen zu, probieren wollte er aber nicht. 🙂

Mit Latjak und Valentina ging Lukas am Nachmittag auf die Wiese gleich neben dem TierHeim. Die beiden liefen gut mit und während Valentina ihre Nase in sämtliche Mauselöcher steckte, himmelte Latjak Lukas an und blieb immer an seiner Seite. Zwischendurch schnüffelte auch er im Gras und wälzte sich grinsend. So umrundeten die drei entspannt die Wiese. Wieder zurück durften die beiden gleich zum Essen in den Auslauf, da mittlerweile Fütterungszeit war. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Lukas, Tobi und Jessi nach Rottau und machten dort einen entspannten Spaziergang. Die beiden Mädels schnüffelten viel und freuten sich über Steicheleinheiten und Leckerlies. 🙂

Bonnie ging mit Conny den Waldweg entlang, zum Schnüffeln machte sie mehrfach Abstecher in den Wald, was sie super spannend fand. Sie durchstöberte begeistert das Unterholz und wedelte dabei die ganze Zeit. Nach einer schönen Kuschelpause traten die beiden den Rückweg an, was Bonnie gar nicht verstehen konnte, sie wäre gerne weiter bis zum Bach gegangen. Aber Conny kürzte ab, weil heute mangels GassiGeher*innen kaum Hunde spazieren waren und sie auch noch mit anderen raus wollte. Bonnie lief schnüffelnd im Schneckentempo und mit vielen fragenden Blicken zu Conny zurück. 🙂

Lucky und Balto verbrachten am Abend viel Zeit mit Dani im Hof. Während Lucky viel herumschnüffelte, legte sich Balto gemütlich ins Körbchen und beobachtete die Gegend. 🙂

Jaro begrüßte Tobi und Jessi freundlich und etwas übermütig im Hof. Danach fuhren die beiden gemeinsam mit Lukas mit Jaro zum Maler Haas und gingen von dort aus zum Förchensee. Anfangs war Jaro noch recht brav, aber leider fuhr er sich immer weiter hoch, biß in die Leine und konnte sich fast nicht mehr beruhigen. 🙁 Er fand wohl die Situation, dass noch zwei für ihn fremde Menschen dabei waren, etwas seltsam und reagierte darauf. Lukas versuchte ihn zu beruhigen, aber leider ohne Erfolg, deshalb brach er den Spaziergang ab und die vier kamen zurück ins TierHeim. Sobald Jaro im Hof war, kam er wieder zur Ruhe. 🙂

Karin ging mit Percy am späten Nachmittag auf die große Wiese. Anfangs mußte sie ihn noch mit Leckerchenweitwurf locken, aber sobald sie das TierHeim hinter sich gelassen hatten, ging er gerne mit und schnüffelte herum. Über Streicheleinheiten und eine Leckerliesuche freute er sich auch sehr. 🙂

Mit Kaya ging Conny auf die Wiese rechts gegenüber vom TierHeim. An den Baumstämmen durfte sie Leckerlies suchen, was sie klasse fand. Danach flitzte sie fröhlich herum, wälzte sich immer wieder und machte richtige Luftsprünge, der kleine Wirbelwind. 🙂

Mit Aslan wollten Michi und Dani eigentlich auf die Wiese gehen, aber da der Bauer mit seinem Moped unterwegs war und die Wiesen abfuhr, entschieden die beiden, dass es sicherer ist, mit ihm im Hof zu bleiben. Das genoss Aslan auch sehr. 🙂 Michi holte ihm ein Stofftier, versteckte darin Leckerchen und Aslan hatte richtig Spaß daran, sie aus dem Tier herauszupulen. 🙂

Mit Sam und Giselle gingen Karin und Conny am Abend auf die große Wiese. Sam war anfangs wieder recht übermütig und Karin mußte ihn mehrfach einbremsen, aber auf der Wiese angekommen beruhigte er sich und schnüffelte gemeinsam mit Giselle in jedes Mauseloch. Beide wälzten sich fröhlich, knabberten an den Grashalmen und hatten eine gute Zeit. 🙂

Flora, Fio und Grisu verbrachten am Abend viel Zeit mit Karin, Conny und Dani im Hof. Sie zogen Fio wieder sein Geschirr an und hängten ein kurzes Leinenstück ein. Fio flitzte gleich mit Flora und Grisu in den Hof und fing an zu schnüffeln. Das Leinenstück störte ihn erstmal gar nicht. Nach einiger Zeit schaute er dann doch, was da an ihm herumbaumelt, war aber trotzdem recht entspannnt. Karin konnte ihm sogar im Hof das Leinenstück abmachen. Danach genossen die drei die gemeinsame Zeit im Hof. Schaut mal:

 

Auch Percy, Nicky und Laluna verbrachten am Abend Zeit im Hof. Sie genießen es immer sehr, wenn sie mit uns zusammen sein dürfen. 🙂

Karin verbrachte auch viel Zeit bei Latjak und Valentina im Auslauf. Beide genossen ihre Streicheleinheiten und Latjak freute sich über eine Bürstenmassage. 🙂

Als Dani am Morgen in den Stall kam, standen Gowinda und Wallace ganz unten auf der Weide und grasten. Dani mistete den Stall aus und füllte frisches Heu auf. Dann kam auch schon Michi, weil Wallace und Gowinda heute geimpft wurden. Michi striegelte  Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber und wurde gerade damit fertig, als die Tierärztin kam. Wallace ließ sich relativ gut spritzen, er erschrack nur einmal kurz, als es piekste. Gowinda hatte keine Vertrauen und zeigte das der Tierärztin auch ganz deutlich. Daher übernahm Michi diesen Part. Sie setzte erst die Nadel und als sich Gowinda  wieder etwas beruhigt hatte, konnte sie ihn auch impfen. Schön, dass er ihr so sehr vertraut. 🙂  Die Tierärztin brachte auch eine Liste von homöopathischen Mitteln mit, die Gowinda wegen seines Cushing- Syndroms unterstützen sollen und reinigte bei Wallace zwei Zähne, die einen dicken Zahnsteinbelag hatten. Am Abend war Lukas im Stall und versorgte die Pferde. Beide kamen gleich angaloppiert, holten sich ihr Futter und gingen dann wieder raus auf die Weide. 🙂

Donnerstag, 08. Juli 2021

Unser Trockner hat leider den Geist aufgegeben und wir brauchen so bald wie möglich einen neuen, damit wir die Decken und Handtücher, die wir für die Hunde verwenden, nach dem Waschen trocknen können. Da wir – wie alle im Tierschutz – jeden Cent umdrehen müssen, freuen wir uns über jede Spende, die hilft, unserem Ziel näher zu kommen.

Spazieren waren Bonnie, Rosalie, Resi, Franzi, Giselle, Sam, Kaya, Latjak, Valentina, Lucky, Balto, Momo, Aika, Jaro, Josh, Snowwhite und Aslan. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gemütlich schnüffelnd ging Bonnie mit Conny auf einem schmalen Wanderpfad an einem Bach entlang. Über den Gartenzaun wurde Bonnie von einem netten Hund begrüßt. Wenig später sah sie eine Bank, die sie gleich flott ansteuerte und erwartungsvoll Conny anschaute – und schon war Schoßkuscheln angesagt. Bonnie lächelte, lauschte interessiert dem Rauschen des Wassers und dem Zwitschern der Vögel und schaute, was so alles unterwegs war an Radlern und Gassigehern. Bonnie freute sich auch über einige freundliche Hundebegegnungen. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Resi und Franzi wieder mit Em’s Auto nach Rottau zum Torfbahnhof. Beide Mädels sprangen gleich fröhlich aus Em´s Auto raus und fingen an zu schnüffeln. Die vier machten einen langen Spaziergang mit vielen Kuschelpausen und Leckerliesuchen. Die neue Umgebung fanden Resi und Franzi auch richtig spannend. Beide wälzten sich immer wieder fröhlich und Resi versuchte, Libellen zu fangen, was ihr aber Gott sei Dank nicht gelang. Es war wieder ein sehr schöner Ausflug. 🙂 Zurück am Auto sprang Resi gleich selbstständig rein, nur Franzi mußte von Em ins Auto gehoben werden. Während der Fahrt ließ sich Franzi von Elfriede kraulen und kuschelte sich ganz eng an sie heran. 🙂

Rosalie und Diego freuten sich über Besuch von Elke. Nach einer Kuscheleinheit mit den beiden im Zimmer ging Elke mit Rosalie auf die große Wiese. Rosalie hatte dabei viel Spaß, schnüffelte herum und freute sich über Leckerchen. 🙂

Mit Giselle machte Bärbl einen langen Spaziergang in Richtung Übersee. Giselle lief fröhlich mit und schnüffelte viel am Wegesrand. In den Wiesen wälzte sie sich fröhlich und steckte ihre Nase wieder in viele Mauselöcher. Dabei hat sie immer richtig viel Spaß! 🙂

Mit Sam ging Dani erst auf die große Wiese, wo die beiden gemeinsam über die Fläche flitzten, damit sich Sam mal richtig auspowern konnte. Dani hatte Mühe, sein Tempo mitzuhalten. Danach gingen die beiden zu den Weihern bei der Raststätte. Sam legte sich gleich ins Wasser und hüpfte dann fröhlich herum, er hatte richtig Spaß! 🙂

Als Chris ins TierHeim kam, begrüßte ihn Kaya in Erwartung eines Ausflugs hüpfend und fiepend. Die beiden fuhren nach Rottau und machten dort einen langen Spaziergang, bei dem Kaya viel zu entdecken hatte. Sie wälzte sich dabei auch fröhlich im Gras und freute sich über Leckerchen. 🙂

Doris fuhr mit Latjak und Valentina nach Bachham, wo sie einen schönen Spaziergang machten. Beide hatten wieder viel zu schnüffeln, die ganzen neuen Gerüche fanden sie richtig interessant. Plötzlich fing es wie aus Eimern an zu schüttten. Valentina störte das gar nicht, aber Latjak und Doris fanden es nicht so toll. Schnell machten sie sich auf den Rückweg zum Auto. Die drei kamen zwar klatschnass zurück ins  TierHeim, aber Latjak und Valentina waren trotzdem zufrieden. 🙂 Doris brachte sie in ihr Zimmer und trocknete beide mit einem Handtuch ab, bevor sie sich selbst trocken legte. 🙂

Jaro verbrachte mittags Zeit mit Dani im Hof. Zuerst schnüffelte er alles ganz genau ab und legte sich dann entspannt neben Dani und döste ruhig vor sich hin. Dani wollte ihn gerne unter Beobachtung haben, da er gestern eine Kottüte gefressen hatte, aber die kam leider noch nicht wieder raus. Erst nach seinem Spaziergang am Nachmittag mit Chris fand Alex etliche Tütenstücke (und viel Sauerkraut) in seinem Kot. 🙂

Em und Elfriede waren mit Lucky und Balto am Medical Park spazieren. Begeistert beschnüffelten und markierten sie sämtliche Baumstämme und Mülltonnen, danach gingen beide ins Wasser, also auch Lucky, der sonst nicht begeistert davon ist, naß zu werden. An einer Hütte machten sie eine gemütliche Pause mit Leckerlies und vielen Streicheleinheiten, danach liefen alle fröhlich weiter. Ein toller Spaziergang, von dem sie trotz einsetzendem Regen mit lachenden Gesichtern zurück kamen. 🙂

Mit Momo und Aika gingen Conny und Dani  auf die Wiese rechts gegenüber vom TierHeim. An der Wiese angekommen, knabberten beide erstmal am frischen Gras und wälzten sich ausgiebig. An den Baumstämmen versteckte Conny Leckerchen, was die beiden Mädels klasse fanden. Auch ein paar Tricks zeigten sie gerne und bekamen dafür Leckerchen. Danach ging´s auf die nächste Wiese, wo Aika sich erst mal in den Schatten legte und eine Pause machte, während Momo weiter herumschnüffelte. Es war ein schöner Spaziergang. 🙂

Chris ging mit Jaro zum Chiemsee. Er lief neugierig schnüffelnd mit und plantschte ausgelassen im Wasser. Nach einer kleinen Kuschelpause machten sie sich auf den Rückweg, da es in der Ferne schon donnerte, weil ein Gewitter im Anzug war. Auf dem Rückweg war Jaro deshalb etwas nervös und biß einmal in die Leine, aber Chris konnte ihn gut beruhigen und weiter führen, bis sie rechtzeitig bei den ersten Regentropfen wieder zurück im TierHeim waren. 🙂

Als der Gewitterschauer wieder nachgelassen hatte, gingen Em und Elfriede mit Josh und Snowwhite vor bis zum Stromhäusl. Die beiden kamen gut mit, aber kurz vor dem Stromhäusl kamen Massen an Radfahrern an ihnen vorbei, laut und fast alle mit roten Regencapes, die im Wind flatterten. Josh fand das arg gruselig, machte kehrt und zeigte, dass er jetzt sofort wieder zurück will. Em und er gingen deshalb flott zurück und auch Elfriede und Snowwhite folgten den beiden, denn es begann schon wieder zu regnen. 🙁 Wieder in ihrem Zimmer, ließen sich Josh und Snowwhite gern von Em und Alex abtrocknen, danach ruhten sich unsere beiden Senioren aus. 🙂

Mit Nicky und Laluna machte Em Geschirrtraining, aber sie waren wegen des Gewitters nicht so konzentriert und entspannt wie sonst, freuten sich aber trotzdem über liebe Gesellschaft. Auch Percy, der sich vor Gewittern sehr fürchtet, war froh, dass Em bei ihnen im Zimmer war und kuschelte sich eng an sie. 🙂

Abends war Em lange bei Resi, Franzi, Lucky, Balto, Sam, Giselle und Bonnie zum Kuscheln. Alle freuten sich sehr über ihren Besuch und die Streicheleinheiten. 🙂

Über Kuschelbesuch von Karin freuten sich Latjak, Valentina, Flora, Fio, Grisu, Josh, Snowwhite, Rosalie, Diego, Resi und Franzi. 🙂

Mit Aslan waren Michi und ich am Abend auf der großen Wiese. Als wir dort ankamen, graste in aller Ruhe ein Reh, das wir erst einmal durch lautes Rufen verscheuchen mußten, ehe wir Aslan aus dem Auto holten und los gingen. Aslan freute sich über den Abendspaziergang und blieb zurück im TierHeim noch einen Moment mit uns im Hof. 🙂

Am Morgen war Dani im Stall und wurde schon fröhlich wiehernd von Wallace und Gowinda begrüßt, die beide noch in ihren Boxen standen. Sie bekamen gleich ihr morgendliches Futter und während die beiden fraßen, mistete Dani ab. Als sie mit dem Heusack kam, knabberte Wallace gleich daran, was sehr niedlich war. Abends versorgte Michi die Pferde. 🙂

Mittwoch, 07. Juli 2021

Spazieren waren Josh, Snowwhite, Sam, Lucky, Balto, Kaya, Latjak, Valentina, Resi, Franzi, Momo, Aika, Aslan, Xaverl, Rosalie, Bonnie, Sam, Giselle und Percy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Jaro freute sich sehr, als er Bali sah. Bali’s erster Weg hier im TierHeim ist immer der zu Jaro’s Zimmertür. Sobald wir die öffnen, toben die beiden ausgelassen im Hof, machen Rennspiele und balgen begeistert in den Körbchen herum. Richtig schön! 🙂

Auch Sam freute sich über Spielzeit mit Bali. Er ist immer total begeistert, wenn seine Freundin da ist und auch die beiden flitzen fröhlich herum und albern in den Körbchen herum. 🙂

Michi bürstete Latjak und Valentina im Auslauf. Latjak hatte erst keine Lust, aber nachdem er beobachtet hatte, dass Valentina die Fellpflege immer sehr genießt, ließ auch er sich brav bürsten. 🙂

Nach langer Corona-bedingter Pause war Frau Schatz heute zum ersten Mal seit langer Zeit wieder zum Kuscheln da. Die Freude bei Lucky und Balto war riesig, als Frau Schatz ins Zimmer kam. Lucky konnte es gar nicht erwarten, bis Frau Schatz endlich die Maske abgenommen hatte und das Streicheln losgehen konnte. Wir alle freuen uns sehr, dass Frau Schatz wieder kommt! 🙂

Auch Percy, Nicky und Laluna freuten sich sehr, als Frau Schatz zu ihnen ins Zimmer kam. Schaut mal:

Josh und Snowwhite freuten sich über einen Spaziergang mit Em und Elfriede erst auf die große Wiese und danach auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Gemütlich umrundeten sie diese und schnupperten immer wieder im Gras. Die Leckerchen, die Em und Elfriede dabei hatten, fanden sie richtig klasse. Nach einer Kuschelpause kamen sie zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Sam fuhr Dani zum Medical Park. Auf dem Hinweg schnüffelte Sam viel und lief recht gut an der Leine. Auch mehrere Hundebegegngnungen hatten die beiden, zuerst kam ein großer Rodesian Ridgeback an ihnen vorbei, der aber sehr unfreundlich war. Dani und Sam machten deshalb lieber einen großen Bogen um ihn herum und so blieb Sam auch ganz ruhig. Danach kamen sie an einem kleinen Dackel vorbei, Sam blieb kurz stehen, schaute und bellte den Dackel dann ganz frech an. Der Dackel bellte natürlich zurück und als Dani zu Sam sagte, „Schluss damit.“ hörte er sofort auf und ging mit ihr weiter. Am See plantsche Sam etwas im Wasser und freute sich über eine weitere Hundebegegnung mit einer freundlichen Hündin. Diese Begegnung verlief völlig friedlich und Dani konnte sogar in aller Ruhe die Fragen der netten Halterin beantworten, weil Sam brav sitzen blieb. Als es wieder zurück ging, wurde Sam immer nervöser und zog sehr viel an der Leine, so dass Dani  ihn immer wieder ausbremsen mußte. Dann trafen sie Em und Elfriede mit Lucky und Balto, denen Dani mit Sam etwas auswich und wartete, bis die vier an ihnen vorbei waren. Sowohl Sam, als auch Lucky und Balto blieben völlig ruhig 🙂

Nach dieser Begegnung gingen Lucky und Balto mit Em und Elfriede entspannt weiter und schnüffelten viel herum. Am See saßen ein paar junge Leute auf einer Bank, was Balto richtig interessant fand. Er schnüffelte fröhlich um sie und ihren Proviant herum und hätte sich am liebsten dazu gesetzt. Es war wieder ein herrlicher Ausflug. 🙂

Mit Kaya machte Julian einen langen Spaziergang zum Waldweg bei der JVA. Fröhlich lief Kaya mit und grinste dabei von einem Ohr bis zum anderen. Auf dem Hinweg verbellte sie einen Radfahrer, beruhigte sich aber schnell wieder. Vorbei an den Weihern, wo die beiden eine Kuschelpause einlegten, ging es weiter zum Waldweg, über den gerade ein kleines Wiesel flitzte, das Kaya aber nicht bemerkte. So gingen sie entspannt weiter und auch wieder zurück ins TierHeim, wo die beiden pünktlich zur Fütterung ankamen. 🙂

Danach besuchte Julian Momo und Aika im Auslauf, da die beiden schon so fröhlich gefiept hatten, als sie ihn rein kommen sahen. Sie begrüßten ihn freudig und übermütig und genossen seine Streicheleinheiten. 🙂

Danach ging Julian zu Lucky und Balto, die sich sehr über seinen Besuch freuten. 🙂

Mit Latjak und Valentina fuhr Doris nach Rottau. Dort gingen die drei lange spazieren und Valentina und Latjak schnüffelten viel. Beide Hunde waren sehr entspannt, bis plötzlich ein Mann mit etwas Abstand hinter ihnen her ging. Valentina drehte sich immer wieder nervös um, sie fand den Mann wohl etwas unheimlich. Doris wich deshalb mit den beiden in einen Waldweg aus, ließ den Herren vorbei und ging dann mit den beiden Hunden hinter ihn und dadurch war Valentina wieder viel ruhiger. Insgesamt war es ein sehr schöner Spaziergang. 🙂

Resi und Franzi waren gerade im Auslauf, als Em und Elfriede kamen. In Erwartung eines Spaziergangs fiepten sie vor Freude und konnten es kaum erwarten, dass es los ging. Em versuchte Franzi im Auslauf das Geschirr umzulegen, aber leider war Franzi viel zu aufgeregt. Für Resi war das kein Problem, sie ließ sich das Geschirr problemlos anziehen. Um Franzi nicht zu sehr aufzuregen, brachte Em sie ins Zimmer, zog ihr dort das Geschirr an und ging dann mit ihr in den Hof, wo die nächste Herausforderung wartete: Da das TierHeimauto unterwegs war, sollten die beiden in Em`s Auto einsteigen. Auf dem Hinweg klappte das noch nicht, da mußten beide reingehoben werden, aber auf dem Rückweg sprangen sie schon selbständig rein. 🙂 Richtig toll! Die vier fuhren zum Hundeplatz und gingen von dort aus wieder am Waldweg entlang in Richtung Farbinger Hof und auf dem Bachweg wieder zum Hundeplatz. Ein richtig toller Ausflug! 🙂

Em war bei Percy, Nicky und Laluna zum Geschirrtraining und Kuscheln. Alle drei freuten sich sehr und machten prima mit. 🙂

Mit Aslan gingen Michi und ich auf die große Wiese, wo Aslan immer wieder auffordernd stehen blieb, weil er wollte, dass ich mich mit ihm beschäftige, statt mich mit Michi zu unterhalten. Recht hatte er! 🙂 Also übten wir ein paar seiner Tricks, für die es Leckerchen gab. Zurück im TierHeim bekam er einen Joghurt, den er in seinem Zimmer ausschlabberte. 🙂

Lukas fuhr am Abend mit Jaro nach Rottau und ging dort entspannt mit ihm spazieren. Leider fand Jaro eine leere Kottüte, die er gleich auffraß. Wir haben ihm sofort als er zurück ins TierHeim kam, sein Futter mit einer großen Portion Sauerkraut vermischt und werden genau im Auge behalten, ob und wann die Kottüte wieder raus kommt. 🙂

Bonnie freute sich über einen Spaziergang mit Conny am Chiemsee. Sie erkundete die vielen neuen Gerüche, spielte mit anderen Hunden und genoss die Streicheleinheiten von Conny. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Lukas und Julian nach Rottau, wo sie einen gemütlichen Spaziergang machten. Lachend kamen Momo und Aika  zurück ins TierHeim. 🙂

Conny ging am Abend nochmal mit Kaya spazieren. Die beiden stromerten über die umliegenden Wiesen und Kaya freute sich über Leckerlies, genoß eine ausgedehnte Kuscheleinheit und kam lächelnd zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Sam und Giselle waren Conny und Michi am Abend erst auf der großen Wiese und dann auf der Wiese davor. Sam durfte an der 10 Meter Leine laufen und fand das richtig klasse und auch Giselle war richtig flott unterwegs. Anfangs zögerte Sam immer etwas, wenn Giselle hinten war und versuchte zu ihr zurück zu sprinten. Als Michi ihn aber 2 x warten ließ bis Giselle zu ihm gekommen war, hatte er verstanden, dass er keine Angst um seine Mama haben muss und sie in aller Ruhe nachkommt. Ab diesem Zeitpunkt war es ihm egal, wenn Giselle etwas weiter hinten lief, immer wieder wartete er ruhig auf sie und sauste dann wieder weiter. 🙂

Mit Percy ging Em auf die große Wiese rechts vom TierHeim. Zunächst wollte er nicht losgehen, aber Michi versteckte ihm auf dem Weg zur Wiese einige Leckerlies, die er begeistert suchte. Auf der Wiese angekommen lief er gut mit und freute sich über den Spaziergang. Das Singen der Stare verunsicherte ihn immer wieder etwas, aber er lief trotzdem gut weiter. 🙂 Zurück im TierHeim begrüßte er Nicky und Laluna im Hof, die derweil Michi Gesellschaft geleistet hatten. 🙂

Bonnie durfte am Abend nochmal mit Conny los. Sie ging fröhlich mit und freute sich danach von Conny in den Schlaf gekuschelt zu werden. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Nach dem Putzen trug sie bei beiden das Mittel gegen die Mücken auf. Gowinda war dabei zunächst etwas nervös und tänzelte herum, aber Michi konnte ihn von der Ungefährlichkeit der Prozedur überzeugen und so ließ er sie schließlich doch zu. Danach ging es gleich wieder raus auf die Weide. 🙂 Abends versorgte Lukas die Pferde. Die beiden hatten wohl den ganzen Tag auf der Weide verbracht, Lukas brauchte gar nicht abzumisten. Als er nach ihnen rief, kamen sie gleich angesaust, holten sich ihr Futter ab und gingen dann wieder raus auf die Weide. 🙂

 

Dienstag, 06. Juli 2021

Spazieren waren Lucky, Balto, Latjak, Valentina, Kaya, Sam, Giselle, Jaro, Franzi, Aslan, Momo, Aika,  Bonnie, Resi, Josh, Snowwhite, Xaverl und Rosalie. Sie und die anderen Hunden verbrachten bei schwül-heißen 32°C auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Dagmar und Fred holten Lucky und Balto zu einem schönen, langen Spaziergang zum Waldweg ab. Fröhlich liefen beide mit, schnüffelten am Wegesrand und ließen sich nicht von den vielen Radfahrern aus der Ruhe bringen. Auf dem Waldweg angekommen, machten die vier auch einen Abstecher in den Wald, wo Lucky und Balto den Spuren von Rehen nachschnüffelten. Es war wieder ein sehr schöner Ausflug. Zurück im TierHeim blieb Fred noch etwas bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Dagmar wollte eigentlich  mit Kaya zu den Weihern bei der Raststätte, aber nachdem die beiden los gegangen waren, zeigte Kaya ganz deutlich, dass sie auf die große Wiese wollte. Also ging Dagmar mit ihr dorthin. Sie umrundeten die Fläche im Schatten am Waldrand, Kaya wälzte sich immer wieder fröhlich im Gras und genoss Streicheleinheiten von Dagmar. 🙂

Mit Latjak und Valentina fuhr Doris nach Bernau und parkte bei der Schreinerei Mehnert. Die drei machten einen schönen und entspannten Spaziergang am Waldweg entlang in Richtung Farbinger Hof und auf dem Bachweg wieder zurück. Es war ein schöner Spaziergang ohne besondere Vorkommnisse. 🙂

Mit Sam und Giselle ging Dani auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Anfangs war es noch ein richtiges Leinenwirrwarr und Dani hatte viel Mühe, die beiden ordentlich zu führen. Auf der Wiese entspannte sich die Situaton aber, weil die beiden viel gemeinsam schnüffelten, sich wälzten und nach Mäusen buddelten. Auch eine kurze Pause im Schatten war recht entspannt. Der Rückweg verlief wieder eher schwierig, denn Sam zog viel an der Leine und Giselle hatte nicht wirklich Lust zurückzugehen und trödelte deshalb hinten nach. Die beiden hatten aber trotzdem jede Menge Spaß. 🙂

 

Mit Jaro fuhr Chris zum Medical Park und machte dort einen schönen Spaziergang mit ihm. Jaro schnüffelte viel herum und am See angekommen badete er ausgiebig. Danach machten die beiden eine Kuschelpause auf der Wiese. Zurück im TierHeim blieb Chris noch lange bei Jaro im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Auch Kaya freute sich über einen Spaziergang mit Chris. Die beiden gingen zum Chiemsee und badeten gemeinsam, was Kaya richtig toll fand. Zufrieden kam sie zurück ins TierHeim, wo Chris sie in ihr Zimmer brachte und noch etwas zum Kuscheln bei ihr blieb. 🙂

Mit Franzi ging Doris auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Franzi ging entspannt mit und schnüffelte immer wieder im Gras. Als Doris mit ihr weiter auf die große Wiese gehen wollte, war Franzi etwas unsicher, wofür es aber keinen ersichtlichen Grund gab. Trotzdem blieb Doris mit ihr lieber auf der Wiese gegenüber vom TierHeim und versteckte für sie Leckerchen, die sie ratz-fatz gefunden hatte. 🙂

Mit Aslan habe ich lange im Hof gekuschelt und ihm einen Joghurt gegeben, den er wie immer begeistert ausschlabberte. 🙂

Tobi und Jessi waren zum ersten Mal zum Gassigehen da. Michi machte mit den beiden eine Gassigehereinführung im Hof, danach  fuhren sie gemeinsam mit Lukas und Momo und Aika nach Rottau und gingen dort mit ihnen spazieren. Es war ein entspannter Ausflug mit vielen Kuschelpausen und einer Abkühlung im Bach. 🙂

Mit Bonnie machte Conny einen Ausflug. Die beiden waren auf einem idyllischen Waldweg unterwegs. Bonnie schnupperte viel und scharrte aufgeregt, genoß die Kuschelpausen mit Conny und kam lachend wieder nach Hause, wo sie von Conny in den Schlaf gekuschelt wurde. 🙂

Mit Kaya war Chris am Abend nochmal unterwegs. Die beiden gingen bis zum Stromhäusl und von dort zum Chiemsee. Kaja freute sich sehr und genoß eine Abkühlung im Bach. 🙂

Mit Josh und Snowwhite gingen Conny und Michi spazieren. Während Josh zügig voraus lief, schlenderte Snowwhite eher gemütlich hinterher. Am Wieseneingang angekommen zeigte Josh, dass er umkehren möchte und so ging Michi mit ihm langsam zurück. Mit Snowwhite stromerte Conny über die große Wiese. 🙂

Michi ging mit Xaverl und Rosalie auf die große Wiese, am Wieseneingang begegnete ihnen Snowwhite. Rosalie schnupperte neugierig in Snowwhite’s Richtung, ging aber nicht zu ihr hin, Xaverl interessierte sich gar nicht für Snowwhite, er hatte nur Augen für Conny’s Leckerliebeutel. 🙂 Entspannt stromerte Michi mit Xaverl und Rosalie über die Wiese, während Snowwhite gemütlich den Rückweg antrat.

Resi freute sich über eine Abendrunde mit Conny. Die beiden gingen zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Resi lief flott mit, schnupperte neugierig und wälzte sich begeistrert im Gras. Zurück im TierHeim kuschelte Conny noch lange zuerst mit Resi, dann mit Franzi. 🙂

Am frühen Abend machte Michi Jaro den Zugang von seiner Terrasse zum Auslauf auf. Als Jaro raus ging, setzte sich ein ganzer Schwarm Stare auf den Baum in seinem Auslauf und war richtig laut. Jaro zog die Rute ein und ging in geduckter Haltung lieber wieder in sein Zimmer, das war ihm zu unheimlich. 🙂 Deshalb durfte er in den Hof, was er klasse fand. Er brachte ein Spielzeug nach dem anderen zu Michi und Lukas und ließ sich brav von Michi bürsten, während er auf seinen Spielsachen herumkaute. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber, bevor sie wieder raus durften auf die Weide. Wallace und Gowinda warteten auf dem Paddock bis Michi los fuhr, dann gingen sie auf die Weide. Am Abend versorgte Lukas die Pferde. Wallace und Gowinda kamen nur kurz rein, um sich ihr Abendessen abzuholen und gingen dann gleich wieder raus auf die Weide. Sie genießen es, am kühleren Abend draußen zu sein. Tagsüber sind sie offensichtlich mehr im Stall, was wir an der Verteilung und der Anzahl der Pferdeäpfel sehen. 🙂

 

Montag, 05. Juli 2021

Spazieren waren Sam, Latjak,  Valentina, Percy,  Resi, Franzi, Kaya, Jaro, Momo, Aika und Bonnie. Sie und die anderen Hunden verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Auslaufen.

Mit Jaro fuhr Michi am Morgen zur Hundefriseurin, wo er sehr entspannt war und sich gut bürsten ließ. Den Ausblick aus dem Frisiersalon fand er klasse, er beobachtete neugierig die Fußgänger, die auf dem Bürgersteig vorbei gingen. Als die Friseurin ihm den Scherapparat zeigte, schnupperte er erst neugierig daran, aber als sie ihn auch einschaltete, schnappte er einmal energisch nach dem brummenden Ding. Also setzte Dani ihm erstmal den Maulkorb auf und als Jaro nach den ersten paar Sekunden bemerkte, dass ihm das Scheren nicht weh tut, beruhigte er sich rasch. 🙂

Mit Sam ging Dani zu den Weihern bei der Raststätte. Sam und Giselle waren beide im Hof und Giselle wäre gerne mitgegangen, aber Dani wollte mit Sam allein gehen. Deshalb paßte Alex auf Giselle auf und gab ihr einige Leckerchen, so dass Dani mit Sam das TierHeimgelände verlassen konnte. Sam war auf dem Hinweg sehr brav und lief super an der Leine. An den Weihern  badete er ausgiebig und tobte übermütig herum – und grinste dabei über das ganze Gesicht. 🙂

Mit Latjak  und Valentina ging Dani auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Die beiden Hunde waren heute sehr gemütlich unterwegs, knabberten lange an den Grashalmen und schnüffelten herum. Während Valentina die Mauselöcher interessant fand, wälzte sich Latjak begeistert. 🙂

Danach ging Dani mit Percy auf die Wiese rechts gegenüber vom TierHeim, der heute gleich super mit lief und im Gras schnüffelte. Auch über einige Leckerchen freute er sich. Nach einer Kuschelpause machten sich die beiden wieder auf dem Rückweg. 🙂

Mit Resi ging Dani auf die große Wiese, wo sie sich gleich ausgiebig wälzte. Mit der Nase am Boden umrundete Resi die Wiese. Resi sprang den Grashüpfern nach und hatte dabei richtig Spaß. Das war so niedlich 🙂

Gleich danach ging Dani mit Franzi auf die große Wiese. Auch Franzi wälzte sich gleich am Wiesenanfang, fast an der gleichen Stelle wie Resi und auch sie knabberte viel an den Grashalmen und wälzte sich immer wieder im Gras. Zwischendurch bekam sie einen Flitzeanfall, sauste wie wild herum und grinste dabei über das ganze Gesicht. 🙂

Am Morgen bekamen wir einen Anruf von den Haltern von Kaya. Sie hatten große Schwierigkeiten mit ihr, weil sie bei ihnen eine starke Territorialität zeigte, keine Besucher mehr rein ließ und sogar schon nach einem Verwandten geschnappt hatte, der in „ihren“ Garten kam. Wir waren sehr überrascht über dieses Verhalten, denn hier im TierHeim zeigte sie es nicht. Michi fuhr am Nachmittag zu den Leuten um nach Kaya zu schauen und gegebenfalls Trainingstipps zu geben. Leider stellte sich aber heraus, dass die Frau schon so stark verunsichert war und die Situtation mit den vielen fremden Menschen für Kaya offensichtlich zu stressig war, so dass sich die Leute schweren Herzens entschieden, Kaya wieder abzugeben. Der Abschied war sehr tränenreich, denn die Leute hatten sie schon sehr ins Herz geschlossen, aber wahrscheinlich ist es wirklich besser so. 🙁

Zeitgleich mit Kaya und Michi kam Chris im TierHeim an. Kaya freute sich sehr ihn zu sehen und ging gleich fröhlich mit auf einen Nachmittagsspaziergang zu den Weihern. Dort kühlte sie sich etwas die Füße ab und wieder zurück im TierHeim ging sie gleich in ihr Zimmer und kuschelte sich in ihr Körbchen. 🙂

Dann freute sich Jaro über einen Spaziergang mit Chris. Die beiden fuhren nach Rottau und machten einen sehr entspannten Spaziergang. 🙂

Mit Momo und Aika war Michi am Abend unterwegs. Entspannt ging es über die Wiese gegenüber vom TierHeim auf die große Wiese. Als die drei gerade gemütlich über die große Wiese stromerten, kam plötzlich ein Fuchs direkt auf sie zu gelaufen. Er hatte die Nase am Boden und war so intensiv mit schnüffeln beschäftigt, dass er die drei gar nicht bemerkte. Erst als Michi einen schrillen Pfiff los ließ, hob er neugierig den Kopf und spitzte die Ohren. Michi rief zu ihm rüber: „Schwirr besser ab!“ und so sauste er in den nahen Wald. 🙂

Mit Bonnie fuhr Chris auch weg. Bonnie war freudig unterwegs, schnüffelte viel am Wegesrand, begrüßte freundlich andere Hunde und genoss die Streicheleinheiten von Chris. Nach einem langen Spaziergang ging sie erstmal müde ins Zimmer und wurde dort etwas später von Conny in den Schlaf gekuschelt. 🙂

Mit Aslan war ich im Hof, habe mit ihm gekuschelt und ihm einen Joghurt gegeben. Er macht mir Sorgen, irgendetwas stimmt nicht. Er lahmt noch immer und im Gesicht ist er leicht eingefallen. Am kommenden Montag fahren Michi und ich mit ihm in die Klinik, wo er in Narkose gelegt wird, um ihn gründlich zu untersuchen.

Mit Josh und Snowwhite gingen Karin und Conny auf die große Wiese. Beide liefen gut mit, Josh wollte relativ schnell wieder umkehren, Snowwhite  hingegen wollte nur langsam zurück, denn am liebsten würde sie den ganzen Tag auf der Wiese verbringen. 🙂

Danach ging Conny mit Giselle auf die große Wiese. Giselle schnüffelte neugierig herum, pustete in gewohnter Manier in die Mauslöcher und setzte sich entspanntins Gras  und beobachtete aus großer Distanz neugierig die Radfahrer, während sie Streicheleinheiten von Conny genoß. Sam hatte in der Zwischenzeit Gesellschaft von Karin im Hof. Er begrüßte seine Mama überschwänglich, als sie von ihrem Spaziergang zurück kam. 🙂

Mit Rosalie und Xaverl war Karin auf der Wiese rechts vom TierHeim. Beide gingen begeistert mit und zurück im TierHeim  leistete Karin Diego, Rosalie und Xaverl noch Gesellschaft auf ihrer Terrasse. 🙂

Danach freuten sich Flora, Fio und Grisu sehr über Besuch von Karin. 🙂

Auch Latjak und Valentina freuten sich am Abend über Besuch von Karin, bei denen sie lange zum Kuscheln war. Die beiden tobten vor Freude ausgelassen durch`s Zimmer und kamen dabei immer wieder bei Karin vorbei, um sich Streicheleinheiten abzuholen. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und machte ihm die Hufe sauber, Gowinda war sofort nach dem Frühstück wieder rausgehuscht auf die Weide und wollte nicht mehr hoch kommen zum Striegeln. 🙂 Als Michi am Abend zu den Pferden kam, war sie sehr überrascht, denn Gowinda war blitzblank sauber, offensichtlich gestriegelt. Wer das „Heinzelmännchen“ war, konnte Michi nicht herausfinden. Jedenfalls: Vielen lieben Dank! 🙂

Sonntag, 04. Juli 2021

Spazieren waren Snowwhite, Bonnie, Latjak, Valentina, Jaro, Giselle, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Rosalie, Xaverl, Sam, Giselle, Josh und Snowwhite. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Als Michi morgens aus dem Stall kam, waren gerade Josh und Snowwhite im Hof. Snowwhite zeigte Michi gleich, dass sie gerne spazieren gehen möchte, indem sie vor zum Tor sauste. Also ging Michi mit ihr auf die große Wiese, wo sie gemütlich herumschnupperte. Wieder zurück im Hof versuchte Snowwhite wieder mehrfach zu pinkeln, aber es kamen nur Tröpfchen. Wir nahmen eine Urinprobe und leider ergab der Harnteststreifen eine Blasenentzündung, die wir nach Rücksprache mit dem Tierarzt mit Antibiotikum behandeln.

Mit Bonnie war Conny schon vormittags am Chiemsee unterwegs. Fröhlich sauste Bonnie los, schnupperte und erkundete die Wege, freute sich über nette Hundebegegnungen und genoss die Kuschelpausen mit Conny. Auf ihrem Schoß sitzend lauschten sie dem Vogelgezwitscher und dem leisen Wind in den Bäumen und beobachteten tiefenentspannt die Umgebung. Immer wieder gönnten sie sich kleine Fußbäder und hatten viel Freude an dem schönen Ausflug. 🙂

Mit Latjak und Valentina ging Alex auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Die beiden stürmten lachend in die Wiese, schnupperten viel und wälzten sich fröhlich. Entspannt stöberten sie am Wiesenrand entlang durch das Gras bis zur großen Wiese, wo Latjak geduldig wartete, da es für Valentina dort richtig spannend war und sie ihre Nase in jedes der vielen Mauselöcher steckte. Ein Motorrad vom BRK hielt am Eingang zur Wiese und schaltete dazu noch kurz das Blaulicht und Martinshorn ein. Valentina schaute zwar interessiert auf, aber Gott sei Dank war das Motorrad weit gut weg, dass sie sich nicht darüber aufregte. Sie steckte lieber wieder ihre Nase ins Gras und blieb wie Latjak komplett entspannt. Nach einer Leckerliesuche mit anschließender Kuschelpause machten sich die drei gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

Mit Jaro fuhr Alex nach Bernau. Sie parkten bei der Schreinerei Mehnert und liefen zuerst auf dem Waldweg in Richtung Farbinger Hof, danach folgten sie einem Trampelpfad durch den Wald, kamen auf die Straße nach Rottau und dann den Weg neben den Bahngleisen wieder zurück. Jaro fand es irre spannend und war komplett mit schnüffeln beschäftigt. Er lief an lockerer Leine, nur als ein Zug vorbeisauste, wollte er im ersten Impuls hinterher, hörte aber gleich auf Alex und lief wieder locker neben ihr her. An einer Bank machten sie eine kleine Leckerlie- und Kuschelpause, die beide sehr genossen. Ein toller Spaziergang für die beiden, von dem Jaro richtig platt von den neuen Eindrücken zurück kam und sich in seinem Zimmer ausruhte. 🙂

Giselle freute sich über einen schönen Ausflug mit Conny. Beim Medical Park gingen sie am Chiemseeufer entlang, wo Giselle immer wieder fröhlich im Wasser plantschte. Danach wälzte sie sich im Gras und lief entspannt mit Conny weiter. Natürlich gab es auch ein paar schöne Kuschelpausen und so kam sie lachend zurück ins TierHeim. Sam war derweil mit Alex im Hof und in der Futterküche gewesen und begrüßte seine Mutter und Conny überschwänglich. 🙂

Mit Aslan war ich mittags im Hof und im Lager, in dem Alex und ich gespendete Dosen sortierten und Kartonagen verräumten. Ich hatte Aslan gekochtes Schweinefleisch mit viel Brühe mitgebracht – den Napf machte er mit großer Begeisterung leer und bettelte danach noch Em an, die Leckerchen in ihrer Tasche hatte. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede nach Rottau. Sie gingen den Moorerlebnispfad entlang, wo die Jungs immer wieder die dort aufgestellten Tierfiguren bestaunten und beschnüffelten. Es waren viele Leute unterwegs und auf dem teilweise recht schmalen Weg meisterten Lucky und Balto die vielen Menschen- und Hundebegegnungen superbrav. 🙂 Auf den ruhigen Wegstrecken stöberten die beiden entspannt im Gestrüpp und Balto fühlte sich so sicher, dass er sich lachend im Gras wälzte. Es war ein toller Ausflug für alle!

Mit Resi und Franzi gingen Em und Elfriede zu den Weihern an der Autobahnraststätte und von dort weiter bis nach Übersee. Die beiden freuten sich sehr, schnüffelten viel, wälzten sich begeistert im Gras und kamen zufrieden wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Bonnie freute sich über einen zweiten Spaziergang mit Conny am Nachmittag. Auch diesmal ging sie wieder begeistert mit und untersuchte neugierig die ihr noch unbekannte Gegend. Danach gab es Streicheleinheiten im Zimmer. 🙂

Rosalie und Xaverl freuten sich über einen Spaziergang mit Karin auf die Wiese gegenüber vom Tierheim. Während sich Xaverl begeistert im Gras wälzte, schnüffelte Rosalie entspannt herum. Rosalie jagte Krähen, ließ sich aber gut von Karin abrufen. 🙂

Über Kuschelbesuch von Sarah und Pauliene freuten sich Momo und Aika sehr. 🙂 Sarah und Pauliene hatten vor einigen Wochen ein Praktikum bei uns gemacht und Momo und Aika erinnerten sich noch an sie und begrüßten sie stürmisch. :-).

Auch Sam und Giselle begrüßten die beiden fröhlich und genossen ausgiebige Streicheleinheiten im Zimmer. 🙂

Mit Sam und Giselle fuhren Em und Elfriede am Abend zum Hundeplatz. Auf dem Hinweg zog Sam aufgeregt an der Leine. Am Hundeplatz angekommen flitzte er gleich los, Giselle mit ihm. Damit sich Giselle nicht übernahm, leinte Em sie an und die beiden kuschelten an einer Bank, während Sam von einem Ende des Hundeplatzes zum anderen rannte. Auf dem Rückweg zum Auto war er müde und lief sehr brav an lockerer Leine neben Em her. 🙂

Als Michi mit Percy los wollte, begann es in der Ferne zu donnern und das war Percy gleich zu viel. Mit eingekniffener Rute rannte er zurück ins Zimmer, er hat nämlich wahnsinnige Gewitterangst, der Arme. 🙁

Josh und Snowwhite machte das Gewittergrollen nichts aus. Fröhlich liefen sie mit Conny und Karin auf die Wiese. Josh war richtig flott unterwegs, Snowwhite etwas gemütlicher. Auf der Wiese angekommen, machte Josh eine Wende und ging schnurrstracks zurück ins TierHeim. Snowwhite wollte mit Conny noch weiter laufen, deshalb kamen die beiden getrennt voneinander von ihrem Ausflug zurück. 🙂

 

Über Kuschelbesuch von Karin freuten sich Latjak und Valentina und Flora, Fio und Grisu sehr. 🙂 Und über abendlichen Kuschelbesuch von Em freuten sich Lucky und Balto und Resi und Franzi. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Sie blieben heute noch im Stall, als Michi mit der Stallarbeit fertig war und forderten Michi auf, ihnen noch Leckerchen zu geben. Als Michi danach in Richtung Auto ging, gingen auch Wallace und Gowinda raus auf die Weide. 🙂 Abends kamen beide gleich wieder angesaust, als Michi nach ihnen rief. Richtig schön! 🙂