Dienstag, 19. Oktober 2021

Spazieren waren Amando, Lucky, Balto, Giselle, Sam, Latjak, Valentina, Kaya, Resi, Franzi, Diego, Rosalie, Percy, Momo, Aika, Suri, Josh und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Doris ging am Vormittag mit Amando in Richtung Übersee.  Amando lief fröhlich mit und knabberte gleich an den Grashalmen, aber als plötzlich die Kühe ganz nah an den Zaun kamen, wurde er unsicher und wollte lieber in die andere Richtung. Also ging Doris mit ihm in  Richtung Bernau bis zur zweiten Bank. Hier war Amando wieder völlig entspannt. 🙂

Lucky und Balto freuten sich über einen schönen, langen Spaziergang mit Dagmar und Fred. Die vier gingen in Richtung Übersee zum Waldweg, wo beide Hunde viel Freude hatten. Auf dem Rückweg kam ihnen ein Radfahrer mit einem Jack Russel Terrier entgegen. Der kleine Hund verbellte Lucky und Balto sehr heftig, Dagmar und Fred lenkten die beiden aber so gut ab, dass sie ruhig blieben. 🙂

Danach gingen Dagmar und Fred mit Giselle zu den Weihern bei der Raststätte. Giselle wälzte sich fröhlich im Gras und freute sich über Leckerchen. 🙂

Fred besuchte danach Lucky und Balto im Zimmer zum Kuscheln, die seine Gesellschaft sehr genossen, während Dagmar bei Flora, Fio und Grisu im Zimmer zum Kuscheln und zum Vertrauensaufbau war. Schaut mal, wie niedlich die drei sind:

Sam verbrachte eine tolle Zeit zum Spielen mit Bali im Hof. Die beiden Junghunde flitzten und tobten herum und kuschelten auch liebevoll miteinander. 🙂

Mit Sam fuhr Dani danach zum Maler Haas und ging mit ihm von dort aus zum Förchensee, wo er viel herumschnüffelte. 🙂

Mit Latjak und Valentina fuhr Doris zum Förchensee, wo die drei einen schönen und entspannten Spaziergang machten. 🙂

Dani machte mit Kaya eine Gassigehereinführung für Uschi. Nachdem Dani unsere wichtigsten Kommandos erklärt hatte, übergab sie die Leine an Uschi und alle umrundeten gemeinsam die große Wiese. Kaya hatte viel Spaß, wälzte sich fröhlich und steckte ihre Nase in die Mauselöcher. 🙂

Zurück im TierHeim freuten sich auch Lucky, Balto, Sam, Giselle und Bonnie über Kuschlebesuch von Uschi. 🙂

Chris und Dani gingen mit Resi und Franzi auch auf die große Wiese. Die beiden Mädels sind einfach klasse, laufen super an der Leine und zeigen mit breitem Grinsen, wie viel Freude sie an dem Spaziergang haben. Es war ein schöner Ausflug. 🙂

Mit Rosalie und Diego waren Michi und Dani unterwegs. Die beiden liefen strahlend vor Begeisterung los, es ist so schön, wieviel Freude sie an den kleinen Ausflügen haben und dabei immer bei uns bleiben. Selbst als Michi und Dani eine kurze Pause machten, blieben Rosalie und Diego immer in ihrer Nähe. Auch die Leckerchen nahmen sie gerne. 🙂

Momo und Aika hüpften vor Freude, als Jutta und Chris sie zu einem tollen Ausflug nach Rottau abholten. Sie haben viel geplanscht, geschnüffelt und natürlich auch mit Jutta und Chris gekuschelt. 🙂

Suri freute sich über einen richtig langen Spaziergang mit Frau Maienberger zum Chiemsee. Sie strahlte über das ganze Gesicht, schnüffelte viel und wälzte sich immer wieder im Gras. Zufrieden kam Suri zurück ins TierHeim, wo sie gleich ihr Mittagessen bekam. Danach kuschelte sie sich auf ihre Decke und döste ein. 🙂

Josh freute sich am Nachmittag über einen schönen Spaziergang mit Conny. Zuerst gingen sie eine Runde über die große Wiese, dort gab es eine kleine Leckerliesuche für Josh. Als Josh die Kühe am Wiesenausgang entdeckte, blieb er stehen und beobachtete sie lange. Dann wollte er unbedingt weiterlaufen in Richtung Übersee. Kurz vor den Weihern kam ihnen ein großer LKW entgegen, Josh zog verunsichert zur Seite auf die Wiese, aber als der LKW vorbei war, wollte er weiter bis zu den Weihern. Diese umrundeten die beiden, dann gingen sie wieder zurück zum TierHeim. 🙂

Chris fuhr mit Percy nach Rottau. Percy wollte zuerst nicht ins Auto einsteigen, aber als Michi sich reinsetzte und dort Leckerlies für ihn versteckte, sprang auch er rein und Michi konnte aussteigen, ohne dass er wieder mit raus springen wollte. In Rottau angekommen wollte Percy nicht aussteigen (vermutlich hatte er noch den Schuß von gestern in Erinnerung). Als er einige Zeit gelauscht hatte, umrundeten Chris und er erst einige Male das Auto, dann war für Percy alles in Ordnung und seine Unsicherheit legte sich. So konnte es zu einem schönen, entspannten Spaziergang losgehen. 🙂

Michi fing heute an, über Juri`s und Roberta`s Terrasse ein Gitter zu montieren, damit die beiden nicht über den Zaun klettern können. Dazu verbrachte sie viel Zeit auf Roberta’s Terrasse. Roberta fand das klasse und beobachtete Michi neugierig bei ihrer Arbeit. Sobald Michi von der Leiter runter stieg, kam sie angesaust und freute sich über Streicheleinheiten. Dass so eine Trittleiter eine hervorragende Möglichkeit wäre um zu klettern, verstand sie auch gleich. Als Michi einmal von der Leiter weg ging, versuchte sie gleich, diese zu erklimmen. Roberta ist sehr schlau! 🙂

Juri freute sich wie immer sehr über meinen Besuch und warf sich gleich auf die Seite, um am Bauch gekrault zu werden, was er so sehr liebt. 🙂

Kaya freute sich über einen abendlichen Spaziergang mit Chris. Entspannt gingen sie zu den Weihern an der Autobahn. Es waren keine Radfahrer unterwegs und so genoss Kaya einen ruhigen, gemütlichen Spaziergang mit vielen Kuschelpausen. 🙂

Bonnie machte einen schönen Abendspaziergang mit Conny. Wie gewohnt freute sich Bonnie über viele Hundebegegnungen und Kuschelpausen und war richtig flott unterwegs. Danach war Conny noch lange bei ihr und danach auch bei Kaya zum Kuscheln im Zimmer. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Als die Kühe an den Zaun kamen, begrüßte Gowinda sie gleich freundlich und sie beschnupperten sich über den Zaun hinweg. Richtig niedlich! Als Michi den Pferden die Weide aufmachte, blieben sie noch auf dem Paddock, bis die Kühe sich vom Paddock entfernten. Erst dann gingen auch Wallace und Gowinda auf ihre Weide. 🙂 Abends versorgte Lukas die Pferde, die über Nacht auf dem Paddock bleiben mußten. Damit es ihnen dabei nicht zu langweilig werden würde, legte Lukas ihnen frisches Heu aus. 🙂

Seit etwas mehr als einem Jahr haben wir auf Facebook einen Flohmarkt installiert, auf dessen Plattform wir tolle Sachen zugunsten unseres Vereins versteigern. Anläßlich meines heutigen Geburtstages gab es dort eine Tagesaktion, die über 900,– Euro für Häuser der Hoffnung e.V. zusammen brachte! Ein ganz herzlicher Dank an alle, die mitgemacht haben und natürlich an die Administratoren. Alle, die den Flohmarkt noch nicht kennen, sind herzlich eingeladen, ihn zu besuchen. Wir haben immer sehr viel Spaß dort! Ihr findet ihn auf Facebook unter Häuser der Hoffnung e.V. – Flohmarkt. 🙂

Montag, 18. Oktober 2021

Herrliches Spätsommerwetter bei 22°C! Spazieren waren Suri, Kaya, Amando, Resi, Franzi, Sam, Giselle, Rosalie, Diego, Momo, Aika, Latjak, Valentina, Josh, Percy, Bonnie, Lucky und Balto. Sie und die anderen Hunde verbrachten bei herrlichem Sonnenschein auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Suri ging Karin am Hitzelsberger Waldrundweg bis zur Kapelle. Suri ging flott mit, schnupperte viel und wälzte sich begeistert. Die beiden hatten eine nette Hundebegegnung mit einer Mischlingshündin. Beide Hündinnen waren sehr vorsichtig, aber freundlich miteinander und beschnupperten sich zunächst noch etwas unsicher. Nach dem Beschnuppern war die Unsicherheit weg und die beiden schnüffelten gemeinsam am Wegesrand. 🙂

Mit Kaya ging Karin zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Kaya fand die vielen Radfahrer richtig doof. Am Weiher setzten sich die beiden an den Kiesstrand und beobachteten sie aus sicherer Entfernung, das war für Kaya viel besser. Sie legte sich entspannt hin, knabberte auf einem Stock herum und genoss die Sonne. 🙂

Mit Amando ging Chris in Richtung Übersee. Amando freute sich sehr als es los ging, es konnte gar nicht schnell genug gehen, so eilig hatte er es, zum Tor rauszukommen. Aber als sie sich ein Stück weit vom TierHeim entfernt hatten, wurde es Amando plötzlich unheimlich, wahrscheinlich wegen der extrem vielen Radfahrer. Also kehrte Chris um und ging mit ihm erst auf die große Wiese und danach in Richtung Bernau und am Stadl auf die andere Wiese. 🙂 Dort fand es Amando klasse, er war in Spiellaune und lachte. 🙂

Mit Sam war Karin auf der großen Wiese unterwegs. Er schnüffelte viel, sauste vergnügt an der 10 Meter Leine über die Fläche und kam jedesmal brav angesaust, wenn Karin ihn über „schau mal her“ rief. Auch Richtungswechsel mit dem Kommando „weiter“ machte er zuverlässig mit. Er wälzte sich begeistert im Gras und plantschte fröhlich in einer Schlammpfütze. 🙂

In der Zwischenzeit ging Chris mit Giselle in Richtung Bernau. Die beiden waren lange unterwegs, Chris ging aber langsam mit ihr und machte viele Kuschelpausen mit Giselle, die unbedingt immer weiter laufen wollte. So kamen sie bis zum Maler Haas. Auch auf dem Rückweg lief Giselle flott vorraus, schnüffelte viel, wälzte sich begeistert in der Wiese und kam schließlich lachend zurück ins TierHeim. 🙂

Resi und Franzi freuten sich, als Karin mit beiden auf die große Wiese ging, wo sie richtig viel Spaß hatten. Franzi sauste in die eine und Resi in die andere Richtung und beiden lachten dabei von einem Ohr bis zum anderen. 🙂

Diego und Rosalie freuten sich sehr, als Elke zu ihnen kam und begrüßten sie lautstark. Dann gingen sie auf die große Wiese, wo alle drei viel Spaß hatten und die gemeinsame Zeit in der Sonne genossen. Auf dem Rückweg lief Diego ein Stück voraus und wartete am TierHeimtor brav auf Elke und Rosalie. Sie blieben noch eine Weile gemeinsam im Hof, wo es auch Futter gab, danach sausten die beiden zufrieden in ihr Zimmer. 🙂

Frau Maienberger und ihre Enkelin machten mit Suri einen schönen und langen Spaziergang zum Chiemsee. Suri kam gerne mit, schnüffelte viel, wälzte sich und genoss die Pausen, die sie zum Sonnenbaden nutzte. Am Chiemseeufer erkundete sie viele interessante Gerüche im Gestrüpp und fand es dort richtig klasse. Gemütlich machten sich die drei auf den Rückweg mit vielen kleinen Kuschelpausen und Leckerliesuchen. 🙂

Momo und Aika waren mit Julian und Chris in Rottau unterwegs. Die Mädels genossen das herrliche Wetter und schnupperten entspannt die Wege und Wiesen ab. Zwischendrin wurde viel gekuschelt und natürlich gab es auch ein paar Leckerlies für die beiden. Müde und zufrieden kamen sie zurück, futterten im Hof und ruhten sich danach in ihren Körbchen im Zimmer aus. 🙂

Jutta und Matthias machten mit Latjak und Valentina einen schönen Ausflug zum Chiemsee. Die beiden hatten viel Spaß beim Schnüffeln und Plantschen und genossen die ruhige Abendstimmung und viele Streicheleinheiten. Die Trampelpfade durch`s Schilf fanden sie sehr spannend und stromerten begeistert am Ufer entlang. 🙂

Wieder im TierHeim besuchten Jutta und Matthias Amando, der gerade im Auslauf war und die beiden fröhlich begrüßte. Nach der Kuschelrunde mit ihm gingen die beiden zu Roberta an den Auslauf, die sie freundlich wedelnd begrüßte und sich über die mitgebrachten Leckerlies freute. Auch für Juri hatten die beiden eine Portion Leckerlies, die er freudig ratzfatz wegfutterte. 🙂

Mit Lucky und Balto gingen Chris und Julian zu den Weihern beim Maler Haas. Die Jungs liefen fröhlich schnuppernd mit, Balto ging sein eigenes Tempo, dafür lief er die ganze Strecke hin und zurück selbst. Immer wieder schnüffelte er intensiv im Gebüsch am Wegesrand und ging dann gemütlich weiter, während Lucky recht flott unterwegs war. Die Wartezeiten auf Julian und Balto nutzte er, indem er sich von Chris ausgiebig streicheln ließ. 🙂

Chris fuhr mit Percy nach Rottau. Gemeinsam mit Nicky und Laluna war Percy erst im Hof, wo Chris ihn anleinte. Percy wollte nicht zum Tor hinaus gehen, aber er sprang ins TierHeimauto und während Alex Nicky und Laluna in den Auslauf brachte, machte sich Chris mit ihm auf den Weg nach Rottau. Am Torfbahnhof begegnete ihnen ein kleiner Rüde, der sich freundlich mit Percy beschnupperte, dann lief der Rüde zurück zu seinen Leuten und Chris und Percy gingen entspannt den Weg weiter. Sie kamen heute nicht ganz so weit wie sonst auf ihrer Runde, denn als Percy Schüsse hörte, wollte er nicht mehr weiter und so machten sie sich wieder auf den Rückweg zum Auto. Im TierHeim ging er mit Nicky, Laluna und Chris in sein Zimmer, wo Chris noch lange zum Kuscheln bei den dreien blieb. Er verteilte auch Leckerchen und als die zu Ende waren, konnte Laluna das nicht glauben und forderte lautstark nach Nachschlag. 🙂

Auch Flora, Fio und Grisu freuten sich über Chris´ Kuschelbesuch und umringten ihn gleich fröhlich. 🙂

Mit Josh ging Conny zu den Weihern bei der Raststätte. Er kam prima mit ihr mit und lief entspannt neben ihr her. An den Weihern durfte er nach Leckerlies suchen, danach machten sie eine kleine Pause, bevor es ruhig und gemütlich wieder zurück ins TierHeim ging. 🙂

Danach freute sich Bonnie auf einen Ausflug mit Conny. Bei Aschau liefen sie einen schönen Weg entlang, wo Bonnie viel herumschnüffelte und erkundete. In den Wiesen und im Wald sauste sie fröhlich voran und an jeder Bank forderte sie Conny zum Kuscheln auf, was beide sehr genossen. Im milden Abendlicht war es eine sehr schöne Stimmung und die beiden ließen sich viel Zeit, bis es schließlich dämmerte und sie sich zufrieden auf den Rückweg machten. Conny bleib noch eine Weile bei Bonnie im Zimmer und kuschelte sie in den Schlaf, danach besuchte sie auch noch Kaya im Zimmer nebenan und kuschelte lange mit ihr. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte Wallace die Hufe sauber. Gowinda ließ sich die Hufe nicht ausputzen, er war nicht missmutig, aber er stellte sich jedesmal mit seinem vollen Gewicht auf den Huf, den Michi anheben wollte. So hatte Michi keine Chance und nachdem Alex allein im TierHeim war, hatte Michi auch nicht die Zeit, das lange mit ihm auszudiskutieren. Am Nachmittag freuten sich die Jungs sehr, als Karin zum Stall hoch kam und kamen gleich von der Weide runter gesaust. 🙂 Karin kuschelte mit den beiden, spielte Fußball mit Gowinda und machte Leckerliesuchspiele mit Wallace. 🙂 Wallace schlief entspannt in der Sonne ein, Gowinda ging in den Stall und knabberte am Heu. 🙂 Als Michi abends zu ihnen fuhr, wieherten sie schon freudig auf dem Paddock und machten sich gleich über ihr Abendessen her. 🙂

Sonntag, 17. Oktober 2021

Spazieren waren Kaya, Latjak, Valentina, Sam, Giselle, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Amando, Percy, Momo, Aika, Suri, Josh, Bonnie, Rosalie und Diego. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Kaya freute sich über einen entspannten Morgenspaziergang mit Karin zu den Weihern bei der Raststätte und von dort gemütlich wieder zurück. An der Bank in der Kurve machten die beiden eine Kuschelpause mit Leckerliesuche für Kaya. 🙂 Am Nachmittag ging Renate mit Kaya zu den Weihern beim Maler Haas, die fröhlich schnüffelnd mitlief, sich im Gras wälzte und sich über ein paar Leckerlies und viele Streicheleinheiten freute, bevor sie sich mit Renate in aller Ruhe auf den Rückweg machte. 🙂

Mit Latjak und Valentina war Karin ebenfalls in Richtung Übersee unterwegs. Die beiden liefen fröhlich am Wegesrand entlang und stromerten durch die Wiesen. Da am Waldweg gerade Forstarbeiten verrichtet wurden, liefen sie den Weg entlang weiter bis zur Scheune, die die Hunde ausgiebig schnuppernd umrundeten. An den Weihern frischten sich die beiden ab, freuten sich über eine Leckerlie- und Kuschelpause und genossen die Zeit mit Karin sehr. Die immer größere Anzahl von Radfahrern ignorierten die beiden und kamen entspannt und gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Über Karin´s  Kuschelbesuch freuten sich Flora, Fio und Grisu sehr. Alle vier saßen entspannt auf der Terrasse, nebenan genossen Percy, Nicky und Laluna ebenfalls die Sonne und auch Juri, der gerade im Auslauf war, kam immer mal wieder vorbei, freute sich über ein paar Leckerchen von Karin und legte sich dann entspannt auf das Klettergerüst. 🙂

David fuhr mit Sam zum Tennisplatz in Rottau. Von dort aus gingen die beiden querfeldein. Sam genoss sichtlich die Sonne und hatte große Freude daran, das hohe Gras zu erkunden. 🙂

Julian ging derweil mit Giselle vor bis zur zweiten Bank. Giselle schnüffelte neugierig am Wegesrand, genoss die Abstecher in die Wiesen und blieb auch entspannt, als Spaziergänger mit einem freilaufenden Hund vorbei gingen. Nach einem ausgiebigen Sonnenbad und Streicheleinheiten von Julian machte sie sich gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Lucky und Balto zum Kurpark. Balto entdeckte dort eine Hütte aus Ästen, die er neugierig untersuchte und abschnüffelte, während Lucky ganz gebannt einem Eichhörnchen zusah, das in den Bäumen herumflitzte. Alle vier hatten viel Freude und genossen den schönen Ausflug sehr. 🙂

Auch Resi und Franzi genossen ihren Spaziergang im Kurpark mit Em und Elfriede sehr. Fröhlich liefen sie die Wege entlang, schnüffelten einträchtig durch das Gras und wälzten sich immer wieder lachend in den Wiesen. Em und Elfriede machten mit den beiden viele Kuschelpausen und ein paar Leckerliesuchen. Dann machten sich die vier gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

Mit Amando fuhr Julian zum Maler Haas. Von dort aus stromerten sie über die Wiesen rund um den Förchensee, was Amando großen Spaß machte. Einen Hund, der neben seiner Halterin am Fahrrad lief, verbellte er zunächst, beruhigte sich aber auch gleich wieder und stöberte lieber weiter im Gras. Zurück im TierHeim legte er sich zum Ausruhen auf seinen Balkon und döste zufrieden ein. 🙂

Mit Percy fuhr Alex nach Rottau zum Torfbahnhof. Er, Nicky und Laluna waren gemeinsam im Hof, wo Alex ihm sein Geschirr anzog und mit ein paar Leckerlies gleich zum Tor raus ging. Dann sprang er in Alex´  Auto und sie fuhren los. Leider war am Torfbahnhof recht viel los und so stieg Percy nur zögerlich aus. Sie liefen bis zur Unterführung, da radelte eine Familie mit Kindern durch, die laut lachten und klingelten. Percy klappte Ohren und Rute ein und wollte nur noch zurück zum Auto, selbst für Leckerlies war er nicht mehr zu haben. 🙁 Kaum saß er wieder im Auto, entspannte er sich. Alex setzte sich zu ihm und gemeinsam beobachteten sie noch eine Weile das muntere Treiben, dann fuhren sie zurück.

Momo und Aika freuten sich sehr, als Jutta und Renate sie zu einem langen Spaziergang in Rottau abholten. Alle vier hatten viel Spaß, genossen die gemeinsame Zeit und selbst die vielen Leute, die heute unterwegs waren, interessierten Momo und Aika nicht. Sie haben viel geschnuppert, gekuschelt und nach Leckerlies gesucht und ab und zu erfrischten sie sich im Bach neben dem Weg. 🙂

Mit Suri ging Julian bis zur ersten Unterführung in Richtung Übersee. Sie lief fröhlich mit, schnüffelte intensiv herum und wälzte sich in den Wiesen. Dabei genoss sie die Sonne und freute sich über viele Streicheleinheiten von Julian. Entspannt gingen die beiden zurück, wo Suri ihr Futter bekam. Danach ruhte sie sich zufrieden in ihrem Körbchen aus. 🙂

Am späten Nachmittag ging Em mit Josh auf die große Wiese und von dort aus zu dem kleinen See dahinter. Josh fand den neuen Weg sehr spannend und schnupperte interessiert im Gebüsch und am Ufer entlang. Nach einer Leckerliesuche ging er entspannt zurück. 🙂

Mit Rosalie und Diego gingen Em und Michi abends auf die große Wiese. Die beiden freuten sich sehr als es los ging und sausten lachend über die Fläche. Diego traute sich zwar nicht, Leckerlies direkt von Michi zu nehmen, aber bei Em war er mutiger und so freuten er und Rosalie sich über die Leckerlies, die sie während der kleinen Pause auf der Wiese bekamen. Die beiden blieben immer schön in Michi´s  und Em´s  Nähe und alle vier genossen die tolle Stimmung zum Sonnenuntergang. 🙂

Bonnie freute sich über einen langen Ausflug mit Conny. Freudestrahlend lief sie mit Conny zum Auto und sprang auch gleich hinein. Die beiden waren lange unterwegs, hatten viele nette Hundebegegnungen und genossen die tolle Abendstimmung. Es gab viel zu entdecken und zu schnüffeln und natürlich wurde auch ausgiebig Pause gemacht und gekuschelt. Müde und glücklich kam Bonnie zurück ins TierHeim, wo Conny sie in ihrem Zimmer streichelte, bis sie entspannt eingeschlafen war. 🙂

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky, Balto, Momo, Aika, Flora, Fio, Grisu, Rosalie und Diego sehr. 🙂

Am späten Abend bekamen zuerst Resi und Franzi und danach Lucky und Balto Besuch von Em. Sie freuten sich sehr, kuschelten mit ihr und genossen die leckeren Leberwurst-Karotten-Betthupferl. 🙂

Morgens war Lukas im Stall, verrichtete die Stallarbeiten und fütterte Wallace und Gowinda, die ihn freundlich wiehernd begrüßt hatten. Danach durften sie auf die Weide. Am Nachmittag besuchte Karin die beiden, kuschelte und spielte mit ihnen und genoss mit ihnen die Sonne und die schöne Stimmung. Am Abend versorgte Lukas die Pferde, erledigte die Stallarbeit und gab ihnen zum Abschied noch ein Leckerchen. 🙂

Samstag, 16. Oktober 2021

Spazieren waren Sam, Amando, Giselle, Resi, Franzi, Lucky, Balto, Suri, Kaya, Momo, Aika, Josh, Latjak, Valentina, Bonnie und Percy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

David fuhr mit Sam zum Maler Haas und ging von dort aus mit ihm in Richtung Förchensee. Sam war sehr lauffreudig und fröhlich – und ließ sich zum Glück überreden, nicht auf die frisch geodelte Wiese zu gehen. 🙂

Amando durfte zum ersten Mal nach seiner Operation endlich wieder toben und spielen. Er begrüßte Frieda und Wilma freudig und war auf dem Weg zum Hundeplatz kaum zu bremsen. Dort fetzten Wilma, Frieda und er erstmal über den Platz, bis sie dringend einen Schluck Wasser brauchten. Danach wurden sie etwas ruhiger und erkundeten den Holzsteg. Amando, der noch letzte Woche eher ängstlich auf den Steg reagierte und nicht drüber laufen wollte, machte das heute mit Freude und ganz ohne Angst. Frieda nahm ein Schlammbad in einer der großen Pfützen und sah danach aus wie ein Schwein. Nach einem Bad im nahen Bach war sie aber gleich wieder sauber. Schaut mal, wie gute Laune alle hatten:

 

Julian war mit Giselle bei den Weihern an der Raststätte, wo es Giselle super gut gefiel. Sie wälzte sich im Gras, schnüffelte an Mauselöchern und pustete rein und weil es so schön sonnig war, ging sie sogar noch ins Wasser und plantschte lachend herum. Danach wälzte sie sich trocken und machte sich mit Julian gut gelaunt auf den Rückweg. Sam war derweil mit Alex im Hof und half ihr beim Absammeln und Futter auffüllen. Er begrüßte Julian und Giselle freudig und ging dann gemeinsam mit seiner Mama zum Kuscheln und Ausruhen ins Zimmer. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Resi und Franzi zum Kurpark, wo sie einen schönen und entspannten Spaziergang machten. Die Mädels liefen neugierig schnuppernd die Wege entlang, wälzten sich in den Wiesen und suchten eifrig nach Leckerlies. Es war ein toller Ausflug für alle! 🙂

Auch Lucky und Balto durften mit Em und Elfriede in den Kurpark. Sie kamen freudig mit und schnüffelten auf den Spuren von Resi und Franzi durch den Park. Natürlich wurde auch viel mit ihnen gekuschelt und sie haben nach Leckerlies gesucht. Mit lachenden Gesichtern kamen sie zurück und machten es sich im Zimmer auf ihrer Couch gemütlich. 🙂

Mit Suri ging Julian zu den Weihern bei der Raststätte und von dort aus weiter zum Waldweg. Suri lief entspannt mit, schnüffelte am Wegesrand und hatte viel Freude am Laufen. Sie ging den Waldweg entlang, bis es so matschig wurde, dass Suri und Julian lieber wieder umkehrten. An der Bank bei der Brücke machten sie eine gemütliche Kuschelpause mit Leckerlies, danach liefen sie gemütlich zurück ins TierHeim. 🙂

 

Mit Kaya ging Mechtild nachmittags bis zum Waldweg. Kaya lief fröhlich mit, freute sich über viele Kuschelpausen an den Bänken und bei den Weihern und fand viele interessante Gerüche im Gras, die sie ausgiebig erschnüffelte. Nach einer kleinen Leckerliesuche am Waldweg machten sie sich auf den Rückweg. 🙂

David und Julian gingen mit Momo und Aika in Rottau spazieren. Momo und Aika wälzten sich ausgiebig im Gras und genossen dabei die Sonne. Anschließend haben sie gekuschelt und es gab Leckerchen. Die beiden hatten so großen Spaß, dass sie nur sehr langsam zurück zum Auto gingen. 🙂

Amando war spätnachmittags gerade im Hof, als Lukas und Sabi kamen. Sabi war vorher mit Lukas im Stall gewesen, um Wallace und Gowinda kennenzulernen, da sie die beiden kostenlos physiotherapeutisch  behandeln möchte. Ganz herzlichen Dank dafür, Sabi! 🙂 Amando begrüßte die beiden so fröhlich, dass Lukas und Sabi mit ihm auf die große Wiese gingen, wo er viel Spaß hatte und übermütig durch das Gras und die Matschpfützen flitzte. 🙂

Am Nachmittag besuchte ich Roberta im Auslauf und habe mit ihr gekuschelt. Dabei sind diese schönen Fotos entstanden:

Anschließend war Juri dran, mit ihm habe ich Würstchensuchspiele gemacht und natürlich auch gekuschelt. Außerdem haben Dani und ich ihn von seiner losen Unterwolle befreit:

Mit Josh war Em lange spazieren. Erst umrundeten sie die Wiese und dann gingen die beiden noch zu den Weihern bei der Raststätte. Es war wieder ein sehr schöner Spaziergang mit Leckerchen und Kuschelpausen. 🙂

David und Suri trafen Josh und Em auf der großen Wiese. Suri begrüßte beide fröhlich wedelnd, dann gingen sie zu viert vor zu den Weihern, wobei sich Suri immer wieder lachend wälzte. 🙂 Schaut mal:

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky, Balto, Sam, Giselle, Momo, Aika, Rosalie und Diego. 🙂

Mit Latjak und Valentina war Dani am späten Nachmittag auch noch auf der großen Wiese. Beide waren sehr fröhlich und genossen den kurzen Ausflug sehr. 🙂

Mit Percy ging Karin spazieren. Nachdem er gemeinsam Zeit mit Nicky und Laluna im Hof verbracht hatte, leinte Karin ihn am TierHeimtor an, dann ging Percy relativ gut mit raus, aber leider wollte er nicht weiter als bis zum Ende von Auslauf 5 gehen. 🙁

Über Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio und Grisu. Sie übte auch wieder mit dem Geschirr mit ihnen, wobei alle fleißig mitmachten. 🙂

Em machte Autotraining mit Nicky und Laluna, Percy war auch dabei. Da sie gerade ihr eigenes Auto im Hof geparkt hatte, probierte Em es mit diesem – und alle sprangen gleich rein. 🙂 Richtig toll! Karin konnte auch die Tür schließen! Ein toller Fortschritt! 🙂

Bonnie und Conny verbrachten wieder wunderbare Zeit miteinander. Bonnie sagte „Hallo.“ zu allen Hunden, die sie traf, vom kleinsten bis zum größten. Dann sauste sie immer zur nächsten Bank und wartete dort schon voller Freude auf die Kuschelpause mit Conny. Auch die Leckerliesuche kam nicht zu kurz. Zurück im Zimmer genoss Bonnie noch eine sanfte Bürstenmassage bevor sie glücklich einschlief. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. 🙂 Am Morgen war Lukas oben und versorgte die Pferde. Am Vormittag  freuten sich Wallace und Gowinda über lieben Besuch von Karin. Sie holte die beiden von der Weide und spielte etwas Ball mit Gowinda. Danach genossen sie zu dritt die Sonne und schauten den Kühen beim Grasen zu. 🙂

Am Nachmittag freuten sich Wallace und Gowinda über Besuch von  Lukas und Sabi. Sabi ist Pferdephysiotherapeutin, die unsere beiden heute kostenlos behandelte. Wallace und Gowinda genossen eine Massage, wobei Wallace vor lauter Wohlbehaben die Augen schloß. Auch  Gowinda war super brav und hat alle Übungen geduldig mitgemacht, nachdem er erst bei Wallace neugierig zugeschaut hatte. 🙂

 

Freitag, 15. Oktober 2021

Herrlicher Sonnenschein den ganzen Tag! 🙂 Spazieren waren Bonnie, Josh, Resi, Franzi, Suri, Amando, Lucky, Balto, Giselle, Kaya, Momo, Aika, Sam und Percy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Über lieben Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio, Grisu, Latjak und Valentina. 🙂

Bonnie war schon am Vormittag mit Fred am Chiemsee unterwegs. Sie begrüßte ihn fröhlich und strahlte, als es los ging. Am Seeufer fand sie viele Spuren zum Herumschnüffeln, beide hatten viel Freude während des gemeinsamen Ausflugs. Natürlich wurde auch ausgiebig gekuschelt und ein paar Leckerlies hatte Fred auch für Bonnie dabei, die sie freudig suchte. Müde und zufrieden kam Bonnie zurück und kuschelte sich in ihrem Körbchen gemütlich zum Mittagsschlaf ein. 🙂

Mit Josh ging Em am Vormittag auf die große Wiese, die sie entspannt im Schatten umrundeten, denn in der Sonne war es schon wieder richtig warm. Am Waldrand suchte er geschickt nach den Leckerlies, die Em für ihn versteckt hatte, danach liefen sie noch gemütlich bis zur Metallbrücke und machten sich dann gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

   

Mit Resi und Franzi ging Em auf die große Wiese und den verwilderten Teil daneben. Sie war heute das erste Mal alleine mit den beiden Mädels unterwegs. Alex hatte sie wegen der vielen Radfahrer bis zum Wieseneingang begleitet, dann stromerten sie alleine weiter. Die Mädels schnüffelten entspannt herum, suchten nach Leckerlies und wälzten sich immer wieder fröhlich im Gras. Den Rückweg meisterten die drei ganz entspannt alleine und kamen zufrieden und gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Suri ging Chris bis zu den Weihern beim Maler Haas. Suri lief entspannt und fröhlich mit, schnupperte am Wegesrand, wälzte sich im Gras und freute sich über kleine Leckerlie- und Kuschelpausen. Am Nachmittag waren Interessenten für Suri da, auf die Suri merkwürdig vertraut reagierte. Sie begrüßte sie, als ob sie sie kennen würde – obwohl sie sonst eher zurückhaltend gegenüber Fremden ist, lief sie schwanzwedelnd auf die Leute zu, ließ sich gleich streicheln und nahm Leckerchen aus der Hand. Alex ging mit ihr und den Leuten bis zur Metallbrücke. Suri war entspannt, schnüffelte im Gras und knabberte etwas an den Halmen. 🙂

Julian fuhr mit Amando vor zum Maler Haas. Von dort aus gingen sie am Förchenseeweg weiter bis zum Wertstoffhof. Die beiden hatten viel Spaß und Amando lief munter mit Julian mit. Auf einer Wiese machten sie eine Kuschel- und Leckerliepause, davor überkam Amando eine Flitzeattacke und er sauste lachend über die Wiese. 🙂

 

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Chris zur Schreinerei Mehnert und gingen von dort aus die Runde zum Farbinger Hof. Alle vier genossen den Ausflug sehr. Die Jungs fanden viele Gerüche zum Herumschnuppern und genossen die Kuschelpausen und Leckerliesuchen sehr. 🙂

Mit Giselle ging Julian gemütlich zu den Weihern bei der Raststätte. Giselle schnüffelte erst ausgiebig die Wegesränder ab, an den Weihern legte sie sich ins Gras, knabberte an den Halmen und genoss dort das schöne Wetter und die entspannte Stimmung. Nach einer langen Kuscheleinheit machten sie sich gut gelaunt auf den Rückweg. Sam verbrachte derweil die Zeit mit Alex´ Hunden im Hof und sauste fröhlich mit Angel herum. Zu Nino war er sehr rücksichtsvoll und zurückhaltend, richtig klasse. 🙂

Rita brachte nachmittags viele Leckereien für unsere Hunde und für uns vorbei. Ganz lieben Dank dafür, Rita! 🙂

Spomi fuhr mit Kaya nach Marquartstein, wo die beiden viel Zeit damit verbrachten, die Gegend zu erkunden und die Sonne zu genießen. 🙂 Kaya zeigte einem fremden Hund durch Knurren, dass sie keine Lust auf eine Begegnung mit ihm hatte, was der Labradorrüde gelassen akzeptierte.

Mit Momo und Aika fuhren Chris und Julian nach Rottau, wo sie einen schönen Spaziergang mit vielen Streicheleinheiten und Leckerliepausen machten. Entspannt wälzten sich die Mädels im Gras, schnüffelten am Wegesrand und genossen die gemeinsame Zeit. 🙂

Lukas fuhr mit Sam nach Rottau, wo sie Chris mit Percy aus der Ferne sahen. Sam war den ganzen Spaziergang über ruhig und gelassen und hatte viel Spaß daran, auf die Kieshügel zu klettern. 🙂

Chris fuhr mit Percy nach Rottau, wo die beiden einen ausgedehnten Spaziergang machten. Natürlich gab es auch Leckerchen und Streicheleinheiten. 🙂

 

Bonnie freute sich schon, als Conny sie abholte und mit ihr an den See fuhr. Sie hat viel geschnüffelt, Flitzeattacken auf der Wiese eingelegt und die ganze Zeit über gelächelt, so glücklich war sie. Die beiden beobachteten den herrlichen Sonnenuntergang und kuschelten auf den Bänken. Die ausgelegten Leckerlies hatte Bonnie ruckzuck abgesammelt. Drei freundliche Hundebegegnungen rundeten die Spaziergang ab. Müde und zufrieden kam sie zurück ins TierHeim. 🙂

Über lieben Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky, Balto, Momo, Aika, Rosalie und Diego sehr. 🙂

Am Abend machte Em noch ein Autotraining mit Percy, Nicky und Laluna und Karin machte Geschirrtraining mit Flora, Fio und Grisu. 🙂

Am Morgen war Dani im Stall, mistete ab und fütterte Wallace und Gowinda. Nachmittags besuchte Karin die beiden, die sie freudig wiehernd begrüßten. Karin spielte mit Gowinda Fußball, was der richtig klasse fand. Danach kuschelte sie noch lange mit den beiden. Am Abend war Lukas im Stall, verrichtete die anfallenden Arbeiten und versorgte die beiden mit Futter, Fellpflege und Streicheleinheiten. 🙂

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Spazieren waren Amando, Resi, Franzi, Kaya, Latjak, Valentina, Lucky, Balto, Josh, Suri, Sam, Giselle, Percy, Rosalie, Diego und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Amando fuhr Dani am Vormittag nach Bernau. Die beiden gingen den Bachweg entlang Richtung Farbinger Hof und auf dem Waldweg wieder zurück. Amando schnüffelte richtig viel am Boden und hatte dabei viel zu entdecken. Die beiden hatten auch mehrere Hundebegnungen, die allesamt positiv verliefen. Bei einer Gruppe mit mehreren Hunde  hielten Amando und Dani etwas mehr Abstand, Amando beobachtete sie ruhig und ging dann brav mit Dani weiter. Auch einen recht jungen Hund trafen die beiden, an ihm konnte Amando mit nur zwei Metern Abstand vorbeigehen. Während des Spaziergangs wurde Amando immer mutiger und bekam sogar richtig übermütige Flitzeattacken. Es war ein schöner Spaziergang, der beiden Spaß machte. 🙂

Resi und Franzi freuten sich über einen schönen Ausflug mit Em und Elfriede. Sie waren wieder am Medical Park unterwegs, wo sich Franzi und Resi oft im feuchten Gras wältzen und sich über Leckerchen freuten. 🙂

Kaya buddelte zu Beginn ihres Spaziergangs ausgiebig nach einer Maus, ließ sich aber schnell von David zum Weitergehen auf die große Wiese überreden. Als David Leckerlies für ein Suchspiel verteilen wollte, überraschte ihn Kaya, indem sie die Leckerlies direkt aus der Luft schnappte. 🙂

Mit Latjak und Valentina war Dani auf der großen Wiese und dem verwilderten Teil daneben. Dort fanden es die beiden besonders toll und steckten ihre Nasen in die hohen Grasbüschel. Latjak wälzte sich fröhlich, während Valentina mit herumschnüffeln beschäftigt war. 🙂

Mit Lucky und Balto waren Elfriede und Em im Kurpark. Balto stockte anfangs etwas, denn er wollte lieber zum Wochenmarkt vor dem Rathaus. Dort duftete es  nämlich herrlich nach Grillhendl. Em konnte ihn aber doch noch überreden mitzukommen. Es war ein entspannter Spaziergang. 🙂

Danach gingen Elfriede und Em mit Josh und Suri auf die große Wiese und von dort weiter zu den Weihern. Beide Hunde waren recht flott unterwegs. Während Elfriede mit Suri weiter den Waldweg entlang ging, blieb Em mit Josh bei den Weihern und versteckte für ihn Leckerchen. 🙂

Sam und David fuhren wieder zum Förschsee. Sam hatte große Freude die Wiese zu erkunden. Als auf dem Rückweg ein Fahrrad mit Anhänger vorbei fuhr, wurde Sam unsicher und zog stark in Richtung Auto. Als die beiden dort ankamen, entspannte sich Sam langsam wieder. 🙂

Mit Giselle fuhr Conny zum Kurpark, wo die beiden eine schöne Zeit hatten. Giselle schnupperte ausgiebig im Gras, beobachtete Krähen und später einen Jagdhund, der in einiger Entfernung mit seinem Halter vorbei lief. Als sie an einer Bank Pause machen wollten, lagen dort die Reste eines Döners und einige Süßwaren. Giselle stürzte sich gleich darauf, aber Conny konnte ihr die Sachen gegen ein Leckerlie abtauschen, bevor sie sie verschluckt hätte. Danach haben die beiden gekuschelt. Auf dem Rückweg fand Giselle einen älteren Mann etwas unheimlich und verbellte ihn, danach lief sie weiter. Gut gelaunt und müde kam sie zurück ins TierHeim, wo Sam sie freudig begrüßte und abschnüffelte. 🙂

     

Mit Percy fuhr Dani zum Förchensee. Percy wollte zunächst nicht ins Auto einsteigen, aber als Nicky und Laluna ins Auto sprangen, sprang auch er hinein. Am Förchensse brauchte er lange um auszusteigen, ging dann aber gemütlich mit Dani eine Runde über die Wiese. Allerdings war er heute sehr unsicher und nervös.

David ging mit Amando auf die große Wiese, wo der am liebsten richtig losgefetzt wäre. So gut das an der Leine ging, sauste er ausgelassen herum und zeigte wiederholt Spielaufforderungen. Seine Freude wirkte richtig ansteckend. 🙂

Mit Rosalie und Diego war Elke gerade auf der großen Wiese, als ich zum TierHeim kam. Ich ging ihnen entgegen und holte sie ab. Zurück im TierHeim haben Elke und ich noch einen Moment mit Diego und Rosalie gekuschelt, bevor wir wieder los mußten. 🙂

Bonnie freute sich sehr mit Conny am späten Nachmittag zu einem tollen Spaziergang loszufahren. Freudestrahlend sprang sie in Conny´s Auto und weil es heute endlich wieder trocken war, stieg sie auch gleich aus und begann neugierig die Wege abzuschnüffeln, als sie am Zielort ankamen. Die beiden trafen viele nette Hunde, die Bonnie mit Spielaufforderungen begrüßte, zu niedlich! 🙂 Sie ließ keine Bank zum Kuscheln mit Conny aus und kam müde und glücklich zurück ins TierHeim, wo Conny bei ihr im Zimmer blieb, bis sie eingeschlafen war. 🙂

Am Abend war Em bei Percy, Nicky und Laluna und machte mit den Mädels Geschirrtraining. Percy war auch mit Feuereifer dabei und zeigte Nicky und Laluna wie´s geht, wofür er auch Leckerlies bekam. 🙂

Michi besuchte derweil zuerst Roberta und danach Juri und kuschelte mit ihnen, was die beiden richtig klasse fanden. 🙂

Am späten Abend war Em bei Resi und Franzi und Lucky und Balto. Die vier freuten sich über ihren lieben Kuschelbesuch und die Karotten- Leberwurst-Betthupferl, die sie dabei hatte. 🙂

Am Morgen war Dani im Stall und wurde fröhlich von Wallace und Gowinda begrüßt. Sie gab den beiden gleich ihr Futter, worüber sie sich freuten. Dann konnten sie es kaum erwarten, dass die Weide geöffnet wurde. Fröhlich trabten sie raus und knabberten gleich am Gras. Als Dani am Abend in den Stall kam, wartete Wallace schon ungeduldig auf sein Abendessen. Gowinda war nirgends zu sehen, erst als Dani nach ihm rief kam er angaloppiert. Bevor Dani fuhr, gab sie beiden Pferden ein Leckerchen. 🙂

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Spazieren waren Amando, Kaya, Bonnie,  Lucky, Balto, Sam, Resi, Franzi, Latjak, Valentina, Percy, Josh, Suri, Giselle, Rosalie, Diego, Momo, Aika und Bonnie. Sie und die anderen Hunden verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

David fuhr mit Amando zum Kurpark. Amando freute sich sehr über den kleinen Ausflug und auch Geräusche von der Baustelle in der Nähe schienen ihn nicht zu stören. 🙂

Mit Kaya machte Dagmar einen langen Spaziergang in Richtung Übersee. Kaya freute sich sehr Dagmar zu sehen und hüpfte vor Freude auf und ab. Gemeinsam gingen sie zuerst zu den Weihern und danach weiter den Waldweg entlang. Kaya war richtig flott unterwegs, schnüffelte viel und wälzte sich grinsend im Gras. Zwischendurch machten die beiden eine gemütliche Kuschelpause, während der Kaya auch Leckerchen von Dagmar bekam. 🙂

Mit Bonnie machte Fred einen schönen Ausflug nach Rottau. Bonnie flitzte gleich fröhlich mit Fred zum Auto und zeigte, dass es losgehen konnte. Bonnie war flott unterwegs und hatte viel zu schnüffeln. Fröhlich kamen sie zurück ins TierHeim, wo Bonnie sich zufrieden in ihr Körbchen kuschelte. 🙂

Dagmar war zum Kuscheln und Vertrauensaufbau bei Flora, Fio und Grisu. Alle drei nahmen Leckerchen von ihr. Fio kam angeflitzt, blieb einige Zeit bei Dagmar und ließ sich sogar von ihr streicheln. 🙂 Grisu legte sich auf der Couch neben Dagmar und war richtig entspannt. 🙂

 

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede zum Medical Park und drehten dort eine gemütliche Runde. Die beiden Jungs hatten wieder viel zu schnüffeln und wurden fast den gesamten Weg von einer neugierigen Krähe begleitet. 🙂

David ging mit Sam beim Maler Haas spazieren. Nach einem guten Stück bis zum Förchensee hatte sich Sam ausgetobt und schnüffelte alles ganz genau ab. Auf dem Rückweg zum Auto zeigte Sam David eine Abkürzung durch`s Unterholz. 🙂

Dani machte Autotraining mit Flora, Fio und Grisu, das richtig gut klappte und allen viel Spaß machte. Flora und Grisu sprangen zu Dani ins Auto und blieben dort einige Zeit. 🙂 Fio holte sich sein Leckerchen zwar ab, aber reinzuspringen traute er sich noch nicht.

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede auch zum Medical Park. Es war ein sehr entspannter und ruhiger Spaziergang dort. Die beiden Mädels hatten wieder viel Freude, wälzten sich und suchten begeistert versteckte Leckerchen an den Bäumen. 🙂

Mit Latjak und Valentina war Dani auf der großen Wiese, die sie komplett umrundeten. Es war ein schöner Spaziergang ohne besondere Vorkommnisse. 🙂

Mit Percy fuhr Chris nach Rottau. Im TierHeim zog Chris ihm das Geschirr wieder am Tor an, während Nicky und Laluna dabei waren. Das funktionierte richtig gut. Danach ging Percy auch ganz brav mit Chris raus und sprang sofort in sein Auto. Nicky und Laluna waren derweil noch mit David im Hof, der die beiden später in ihr Zimmer brachte. Percy machte einen schönen Spaziergang und kam fröhlich zurück, wo er ebenso fröhlich von Nicky und Laluna begrüßt wurde.  🙂

Wir bekamen heute einen Notruf einer netten Dame, die einen einsamen Hund in Marquartstein entdeckt hatte. Über einen längeren Zeitraum beobachtete sie ihn, aber es kamen keine Halter. Leider konnte sie sich ihm nicht nähern, da sie selbst ihren Hund dabei hatte. Der einsame Hund knurrte sie und ihren Hund nur an. Daraufhin rief sie bei uns an und bat uns um Hilfe. Chris und David machten sich gleich auf den Weg zu ihr. Dani informierte derweil die Polizei in Grassau, die ihr mitteilten, dass auch ein Streifewagen unterwegs wäre. Ziemlich zeitgleich kamen unsere Jungs und die Polizei in Marquartstein an. Die nette Dame war auch noch vor Ort und mittlerweile waren auch die Halter ausfindig gemacht und informiert worden, die ebenfalls zeitgleich vor Ort eintrafen. Ihr Hund war seit dem frühen Morgen gegen 5.00 Uhr von ihnen vermißt worden und sie waren froh, ihn wiederzuhaben. 🙂

Kuschelbesuch von Uschi hatten Flora, Fio und Grisu. Auch Lucky und Balto freuten sich über ihre Gesellschaft sehr. Danach besuchte Uschi Rosalie und Diego in ihrem Zimmer. 🙂

Mit Josh und Suri gingen Em und Elfriede spazieren. Zuerst umrundeten sie die große Wiese, wo sie Leckerchen für die beiden versteckten, die sie begeistert einsammelten. Dann ging´s weiter zu den Weihern bei der Raststätte. Suri war richtig flott unterwegs, wovon sich Josh aber nicht beirren ließ – er ging in seinem gemütlichen Schlendertempo mit Em hinterher. 🙂

Mit Giselle war Conny unterwegs. Giselle fand es klasse, denn wegen des Regens waren nicht viele Leute unterwegs. Eine Frau mit Hund verbellte Giselle, eine Mutter mit Kindern beobachtete Giselle neugierig, aber ruhig. Als es stärker zu regnen begann, durfte Giselle Leckerlies im Trockenen unter einem großen Baum suchen. 🙂

Mit Diego und Rosalie gingen Em und Michi auf die große Wiese. Beide liefen fröhlich mit, kamen für Leckerlies gerne zu Em und Michi, schnüffelten gemeinsam am Waldrand entlang und genossen eine Pause auf der Wiese. Dann gingen sie entspannt wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Chris und Lukas fuhren am Abend mit Momo und Aika nach Rottau und gingen dort mit ihnen spazieren. Obwohl es schon dunkel war, war es ein entspannter Spaziergang. Momo entdeckte irgendetwas in den Büschen und sprang für Chris völlig unterwartet nach vorne.  Trotzdem konnte Chris sie gut halten – was in den Büschen gewesen war, konnten er und Lukas aber nicht erkennen. Nach einer ausgiebigen Kuschelpause kamen Momo und Aika zufrieden wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Roberta freute sich sehr, als Michi zu ihr ins Zimmer zum Kuscheln kam. Sie bemerkte gleich, dass Michi ein Leckerchen in der Jackentasche hatte und reichte Michi die Pfote um danach zu fragen. Echt süß! Entspannt legte sie sich auf die Couch neben Michi und genoss es, die Ohren gekrault zu bekommen. 🙂

Auch bei Juri im Zimmer war Michi zum Kuscheln. Er pfötelte immer wieder, damit Michi weiter streichelte und grunzte begeistert, während sie ihn kraulte. 🙂

Abends waren Roberta und Juri fürchterlich aufgeregt und bellten energisch in Richtung Wiese, denn dort hörte man ein Tier schreien. Michi und Em konnten nicht erkennen, was für eines es war, denn es war stockdunkel. Einzig die Augen im Licht der Taschenlampe konnten sie sehen, dann ergriff das Tier die Flucht und Juri und Roberta beruhigten sich wieder. 🙂

Em war lange bei Percy, Nicky und Laluna zum Vertrauensaufbau und Kuscheln. 🙂 Spätabends freuten sie auch Resi, Franzi, Lucky und Balto über ihre Streicheleinheiten zum Einschlafen. 🙂

Conny war abends lange mit Bonnie unterwegs, die den Ausflug wie immer sehr genoß. Anfangs regnete es stark und Bonnie hatte keine Lust aus dem Auto auszusteigen, deshalb fuhren sie erstmal spazieren und Bonnie schaute neugierg zum Autofenster raus. Als es aufhörte zu regnen sprang Bonnie gleich raus und rannte eifrig los. Sie schnupperte aufgeregt herum und wartete an jeder Bank, dass Conny sich zum Kuscheln setzte. Selbst als es wieder zu regnen begann stromerte Bonnie vergnügt weiter. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Dann machte sie ihnen den Zugang auf die obere Weide auf, denn auf der unteren Weide mußte Michi den Zaun abbauen, weil in den nächsten Tagen die Kühe auf diese Weide gehen und das Gras abfressen werden, das Wallace und Gowinda stehen gelassen haben. Michi wurde dabei genau von Wallace und Gowinda beobachtet, die auf dem Paddock standen und Michi nicht aus den Augen ließen. Am Abend versorgte Lukas die Pferde. Wallace foppte Lukas etwas, denn der hatte seine Stirnlampe so am Zaun positioniert, dass er Licht zum Abmisten hatte. Aber Wallace stellte sich immerzu s0 v0r die Lampe, dass Lukas doch im Dunkeln abmisten mußte. 🙂

 

Dienstag, 12. Oktober 2021

Regen, Regen, Regen! Spazieren waren trotzdem Diego, Rosalie, Amando, Giselle, Lucky  Balto, Sam, Josh, Kaya, Resi, Franzi, Suri, Momo, Aika und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Rosalie und Diego waren Dani und Michi am Morgen spazieren. Fröhlich gingen die beiden mit auf die Wiese, schnupperten neugierig herum und freuten sich über Leckerlies. Diego wollte keine Leckerlies von Michi aus der Hand nehmen, aber er kam immer wieder in ihre Nähe und wartete ab, bis sie ihm eines zu warf. Entspannt gingen sie nach einer Runde kreuz und quer über die Wiese wieder zurück ins TierHeim, wo die beiden noch Zeit mit uns im Hof verbrachten. 🙂

Michi wollte zu Roberta in den Auslauf 4 gehen, um dort abzusammeln. Als sie hinter dem Haus durch das Holztor ging, kam ihr Roberta bereits an der Treppe entgegen! Sie hatte das Vorhängeschloß an der Auslauftür ausgehängt und war gerade auf dem Weg in den Hof. Michi konnte sie ruhig mit einem Wienerle in der Hand zurück in den Auslauf bringen. Was für ein Glück, dass Michi gerade in diesem Moment zu ihr in den Auslauf wollte, denn eine Begegnung zwischen Rosalie, Diego und Roberta hätte mit Sicherheit schrecklich geendet, denn Roberta ist absolut unverträglich und ihre Vorgeschichte zeigt, dass sie aktiv auf andere Hunde losgeht. Aber es ist alles gut gegangen. Michi kuschelte mit Roberta im Auslauf, denn sie mußte sich ohnehin hinsetzten, weil sie weiche Knie nach der brenzligen Situation hatte. 🙂 Wir haben nun alle Vorhängeschlösser versperrt, so dass Roberta keine Möglichkeit mehr hat sie zu öffnen. Sie ist unglaublich geschickt, eine richtige Ausbruchskünstlerin. 🙂

Amando war mit David beim Medical Park unterwegs. Er war etwas unsicher in der noch ungewohnten Umgebung, erkundete aber trotzdem neugierig die Gegend. Aber auf Geräusche reagierte Amando besonders sensibel. Er ließ sich aber leicht beruhigen und war gleich wieder bereit neue Dinge zu erforschen.  Hundebegegnungen sind aus der Ferne in Ordnung, können aber immer noch leicht in Aggression kippen.

Mit Giselle ging Alina auf die große Wiese. Erst ging Giselle fröhlich mit und schnüffelte, aber als es anfing zu regnen  wollte sie lieber wieder zurück ins TierHeim. Schon etwas nass kamen sie dort an, weshalb Alina Giselle zuerst ins Zimmer brachte und sie dann dort abtrocknete. 🙂

Chris war richtig fleißig und räumte den Schuppen im Hof komplett aus und auf. Allen Müll fuhr er zum Wertstoffhof. Er kehrte, räumte und hatte wirklich jede Menge zu tun. Ein herzliches DANKE! 🙂

Mit Lucky und Balto gingen Alina und Dani auf die große Wiese. Obwohl es immer noch regnete, gingen die beiden Jungs recht gut mit. Normalerweise ist das nicht ihr Wetter. 😉 Sie umrundeten die gesamte Fläche und machten sich danach auf den Rückweg ins TierHeim. Dort blieb Alina noch lange bei den beiden im Zimmer und kuschelte mit ihnen. Balto legte sich neben sie auf die Couch und kam immer ein Stückchen näher zu Alina, bis er schließlich direkt neben ihr lag. 🙂

David wollte mit Sam zum Maler Haas, aber der wollte nicht ins Auto einsteigen. Deshalb gingen David und Sam zu Fuß in diese Richtung, Die Kühe auf der Weide störten Sam gar nicht. Er nahm sich Zeit ausgiebig zu schnüffeln, wirkte dabei sehr entspannt und nahm immer wieder Kontakt mit David auf, was den sehr freute. 🙂

Mit Josh ging Dani auch auf die große Wiese, wo er gern herumschnüffelte und ganz brav neben Dani her lief. Auf dem Rückweg liefen die beiden noch etwas den Weg entlang, aber Josh fand das nass-kalte Wetter nicht so toll, deshalb drehten die beiden kurz vor der Bank in der Kurve wieder um. Abends ging Conny nochmal mit Josh los, diesmal lief er gut mit und so kamen die beiden bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte und umrundeten diese. Josh durfte Leckerchen suchen und nahm auch Leckerlies aus Conny’s Hand. 🙂

Danach ging Dani mit Kaya spazieren. Die lief erst fröhlich mit und schnüffelte auf der Wiese herum, wobei sie ihre Nase in die Mauselöcher steckte und sich über Leckerchen freute. Aber als es wieder mehr zu regnen begann, wollte auch Kaya lieber wieder zurück ins TierHeim. Dort trocknete Dani sie mit einem Handtuch ab, danach kuschelte sich Kaya in ihr Körbchen. 🙂 Abends durfte sie nochmal mit Conny los, diesmal ging es in Richtung Bernau bis zur Holzbrücke beim Maler Haas. Kaya schnupperte neugierig an den Wegesrändern, der Regen störte sie dabei nicht. Zurück im Zimmer rubbelte Conny sie mit einem Handtuch trocken, was sie richtig genoss. 🙂

Suri lernte Agnes und ihren Sohn im Hof kennen. Suri begrüßte die beiden freundlich und hatte auch keine Scheu vor ihnen. Nach diesem positiven Kennenlernen ging Agnes mit Suri auf die große Wiese. Dani ging das erste Stück noch mit, aber als sie sah, dass alles super klappte, konnten die drei alleine weitergehen. Suri hatte viel Spaß, wälzte sich immer wieder im Gras und nahm gerne Leckerchen. Ihr machte das nasse Wetter gar nichts aus und als es zurück ins TierHeim gehen sollte, wollte Suri gerne weiter in Richtung Bernau gehen. Dort waren aber gerade Chris und Dani mit Resi und Franzi unterwegs, deshalb ging das leider nicht. Zurück im TierHeim wurde Suri freundlich von Josh begrüßt 🙂 Abends freute sich Suri über einen weiteren Spaziergang mit Conny. Die beiden gingen bis zur Holzbrücke beim Maler Haas. Suri fand`s klasse, schnupperte viel und kam zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Resi und Franzi waren Chris und Dani am Stromhäusl und noch ein Stück weiter bis zur zweiten Bank unterwegs. Im Gegensatz zu gestern war Franzi heute wieder richtig flott unterwegs. Beide Mädels wälzten sich im Gras, suchten nach Leckerchen, die Chris für sie versteckt hatte und lachten dabei über das ganze Gesicht. Resi und Franzi störte der Regen überhaupt nicht. 🙂

Mit Juri und Roberta habe ich jeweils im Auslauf gekuschelt, was beide klasse fanden. 🙂

Mit Momo und Aika gingen Chris und Lukas am Bahnweg spazieren. Von dort wollten sie eigentlich in Richtung Rottau gehen, aber es war ein Herr mit zwei kleinen Hunden unterwegs, weshalb Lukas und Chris entschieden, lieber in die andere Richtung zu laufen. Aika lief gleich freudig mit, Momo war auf dem ihr unbekannten Weg etwas unsicher, kam aber trotzdem gut mit. Unterwegs freuten sich die beiden über viele Kuschelpausen. 🙂

Percy, Nicky und Laluna waren abends lange mit Michi im Hof. Sie wollten absolut nicht unter dem Vordach hervorkommen, denn dann würen sie nass geworden und darauf hatten sie gar keine Lust! Michi machte mit ihnen eine Leckerliesuche unter dem Vordach und parkte das TierHeimauto so, dass sie die Möglichkeit hatten, vom Trockenen aus einzusteigen. Alle drei sprangen mehrmals rein und fanden es richtig spannend, aus dieser Prosition das Auto zu erkunden. 🙂

Mit Bonnie machte Conny einen langen Spaziergang. Bonnie war flott unterwegs und als sie einem kleinen Rüden begegneten, war Bonnie hellauf begeistert. Der Rüde interessierte sich nicht für Bonnie, aber Bonnie wollte unbedingt den gleichen Weg laufen wie er. Echt süß! So folgten sie dessen Spuren und obwohl es regnete lief Bonnie flott mit. Zurück im TierHeim kuschelte Conny noch lange mit ihr und danach auch mit Kaya und später leisteten Bonnie und Connie Michi und ihren Hunden Gesellschaft im Hof. 🙂

Karin war am Abend lange zum Kuscheln und Geschirrtraining bei Flora, Fio und Grisu. Alle drei freuten sich sehr, als sie zu ihnen ins Zimmer kam und Flora und Grisu steckten eifrig ihre Käpfe durch das Geschirr: 🙂

Danach war Karin lange zum Kuscheln bei Latjak und Valentina. Beide genossen die Streicheleinheiten, tobten zwischendurch immer wieder fröhlich durch das Zimmer und schliefen schließlich zufrieden ein. 🙂

Als Michi am Morgen mit Alina zum Stall hoch kam, wurden beide schon freundlich wiehernd von den Pferden begrüßt. Nach einer kurzen Kuschelrunde machte Michi ihnen den Zugang zur Weide auf, denn wieder Erwarten hatte es in der Nacht keinen Frost gegeben. Sofort sausten die Jungs raus. Allerdings hatten sie danach auch überhaupt keine Lust mehr zum Striegeln und Hufe Saubermachen zurück auf`s Paddock zu kommen. Abends versorgte Lukas Wallace und Gowinda. Beide kamen gleich von der Weide und freuten sich über ihr Futter. 🙂

Montag, 11. Oktober 2021

Spazieren waren Kaya, Rosalie, Diego,  Xaverl, Amando, Sam, Suri, Resi, Franzi, Latjak, Valentina, Giselle, Lucky, Balto, Momo, Aika, Josh, Percy und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Kaya ging Alex gleich in der Früh zu den Weihern beim Maler Haas. Kaya war flott unterwegs und schnupperte am Wegesrand. An den Bänken setzte sie sich mit aufforderndem Blick hin und wartete auf Leckerlies, aber Alex kuschelte nur ein wenig mit ihr, dann ging sie mit ihr weiter. Auf dem Rückweg trödelten die beiden etwas, denn Elke war gerade mit Rosalie, Diego und Xaverl auf der Wiese unterwegs. Am Stromhäusl gab es für Kaya eine Leckerliesuche, die sie flink absammelte. Zufrieden machten sich die beiden auf den Heimweg. Mittlerweile war auch die Sonne rausgekommen und kämpfte sich durch den Nebel – eine schöne, aber noch sehr kalte Morgenstimmung. 🙂

Mit Rosalie, Diego und Xaverl ging Elke gleich in der Früh auf die große Wiese. Als Elke ins Zimmer ging um Rosalie und Xaverl ihr Geschirr anzuziehen, kam Diego gleich angeflitzt und legte seinen Kopf in ihre Hände. 🙂  Begeistert und lachend liefen alle drei mit und hatten viel Freude. Diego ließ sich von Elke über den Rücken streicheln, was ein großer Vertrauensbeweis ist. Es ist so schön, wie er immer mehr auftaut und Vertrauen faßt. 🙂

Mit Amando ging Alex auf die große Wiese. Er kam fröhlich mit und war vom Raureif auf den langen Gräsern ganz fasziniert. Lange schaute er sich den Reif an und probierte ihn schließlich, indem er daran herumkaute. Dabei raschelte es ein wenig und Amando war lange damit beschäftigt, ins gefrorene Gras zu beißen und immer wieder erstaunt zu schauen, was sehr niedlich war. Danach umrundeten Alex und er entspannt die Wiese, kuschelten zwischendurch ein wenig und gingen dann gemütlich zurück ins TierHeim. Im Hof bekam er sein Frühstück, nachdem er es gefressen hatte, ging er zufrieden in sein Zimmer. 🙂

Am Nachmittag war Amando gerade im Hof, sah die offene Tür vom TierHeimauto und sprang hinein. Er wollte nicht mehr aussteigen, also fuhr Chris mit ihm zum Maler Haas, wo die beiden einen entspannten Spaziergang um den Förchensee machten. Die beiden hatten viel Spaß und genossen den sonnigen Nachmittag. 🙂

Mit Sam fuhr Alex zum Maler Haas und ging mit ihm zum Förchensee. Sam fand den Nebel am Morgen etwas unheimlich und lief dicht bei Alex, wobei er sich immer wieder mit Blickkontakt versicherte, dass Alex auf ihn aufpaßte. Die ging ganz ruhig weiter und auch Sam begann schließlich, entspannt im Gras heruzuschnüffeln, allerdings blieb er nah bei Alex. Auf dem Rückweg machten sie eine Leckerliesuche, die Sam ratzfatz absammelte, dann fuhren sie zurück ins TierHeim, wo Giselle die beiden freudig im Hof begrüßte. 🙂

Mit Suri ging Doris zum Waldweg hinter der Raststätte. Suri lief freudig mit, nur die Wegstrecke nah an der lauten Autobahn fand sie nicht toll und lief zügig voran, um möglichst schnell wieder mehr Abstand zur Autobahn zu haben, wo sie dann wieder gemütlich und entspannt am Wegesrand schnupperte und den Spaziergang mit Doris richtig gut fand. 🙂

Michi war vormittags lange bei Roberta im Zimmer zum Kuscheln und danach waren Dani und Michi gemeinsam bei Juri im Auslauf. Juri war richtig gut gelaunt, sauste vergnügt durch den Auslauf und genoß danach Ohrenkraulen und Streicheleinheiten von Dani und Michi. 🙂 Zufrieden legte er sich auf das Podest im Auslauf und machte ein Nickerchen. 🙂

Mit Resi und Franzi gingen Doris und Dani zum Stromhäusl und zum kleinen Weiher dahinter. Resi war putzmunter und hatte viel zu entdecken und zu schnüffeln. Franzi war heute etwas langsam unterwegs. Als sie an den Kühen vorbei kamen, wurde Resi immer schneller und Franzi noch langsamer, denn ihr war es unangenehm, dass so viele Kühe direkt am Zaun standen und sie beobachteten. Am Weiher wurde viel gekuschelt, was beide Hunde toll fanden. Auch Franzi ließ sich gern streicheln. 🙂

Mit Latjak und Valentina fuhr Doris zum Förchensee. Es war ein schöner und entspannter Spaziergang, bei dem beide Hunde viel schnüffelten, bis plötzlich ein freilaufender Hund direkt auf sie zu kam. Sein Herrchen war mit dem Fahrrad unterwegs und rief nach ihm, aber er wollte nicht hören. Es war Gott sei dank eine Hundedame und so hatte Latjak mit ihr gar kein Problem, sie beschnüffelten sich freundlich. Valentina ging der Situation lieber aus dem Weg und nutze die Länge der Leine um auszuweichen. Als der Halter mit dem Fahrrad an ihnen vorbei fuhr, lief auch seine Hündin wieder mit ihm mit. Doris war sehr stolz auf Latjak und Valentina und ging entspannt mit ihnen weiter. 🙂

Chris ging mit Giselle bis zur zweiten Bank in Richtung Bernau und noch ein Stück weiter, wo Giselle interessiert in dem kleinen Wäldchen schnupperte und nach Mauselöchern schaute. Zwischendrin machten sie viele Kuschelpausen in der Sonne und in fast jedem Wiesenstück wälzte sich Giselle wohlig im taufeuchten Gras. Gut gelaunt kamen Chris und Giselle zurück ins TierHiem, wo Sam sie fröhlich begrüßte. Er war in der Zwischenzeit mit Alex im Hof und in der Futterküche und beobachtete sie neugierig bei verschiedenen Arbeiten. 🙂

Mit Lucky und Balto gingen Dani und Alina zu den Weihern bei der Raststätte. Dani machte auch gleich eine Gassigehereinführung für Alina und erklärte unsere wichtigsten Kommandos. Balto ließ sich anfangs ein kleines Stück im Baltomobil fahren, stieg aber schon am Eingang zur großen Wiese aus und lief den Rest der Strecke komplett selbst. An den Weihern machten die vier eine kurze Pause, während der Lucky und Balto Leckerchen aus Alina´s Hand nahmen. 🙂

Sam durfte mittags mit seiner Freundin Bali im Hof und im Auslauf spielen, wo die beiden viel Spaß beim Flitzen und Toben hatten. Schön, wie wild und trotzdem rücksichtsvoll die beiden miteinander herumtollten und einfach nur pure Freude ausstrahlten. 🙂

Am frühen Nachmittag war ich bei Juri im Auslauf und kuschelte lange mit ihm. Erstaunt schaute er zu, wie ich ihm lose Fellflusen auszupfte. Roberta, die am Zaun stand, bekam natürlich auch Leckerchen und freundliche Worte. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Chris und Alex in Richtung Rottau. Sie liefen erst auf einem Waldweg neben den Bahngleisen entlang, dann bogen sie auf einen kleinen Trampelpfad ab, was die Mädels richtig spannend fanden. Auf einer Lichtung schmiss sich Aika lachend ins Heidekraut und wälzte sich immer wieder, während Momo die Sonne und viele Streicheleinheiten genoss. Der kleine Pfad führte immer mehr ins Gestrüpp und Aika lief munter voraus und zeigte den anderen den Weg. In ihrem Eifer übersah sie einen kleinen Graben und stand plötzlich bis zum Bauch im Wasser, was ihrer guten Laune aber keinen Abbruch tat. Alex half ihr gleich wieder heraus und sie machten eine schöne Kuschel- und Leckerliepause in der Sonne. Entspannt gingen sie danach den Waldweg zurück zum Auto und kamen zufrieden wieder ins TierHeim. 🙂

Am Nachmittag gingen Alina und Dani mit Josh und Suri auf die große Wiese. Suri war begeistert über den zweiten Spaziergang und wälzte sich gleich fröhlich im Gras. Sie schnüffelte viel herum und hatte einfach Freude. Josh ging anfangs auch gut mit und schnüffelte am Wegesrand, aber auf der Wiese zeigte er ziemlich schnell, dass er lieber wieder zurück wollte. Dani und Alina drehten deshalb mit den beiden um und so kamen Josh und Suri pünktlich zur Fütterung im TierHeim an. 🙂

Am späten Nachmittag fuhr Chris mit Percy nach Rottau um dort mit ihm spazieren zu gehen. Nachdem Percy gestern absolut nicht ins TierHeimauto einsteigen wollte, versuchten wir es heute anders. Michi zog Percy das Geschirr im Zimmer an und ließ ihn dann gemeinsam mit Nicky und Laluna raus in den Hof. Chris saß schon auf der Bank an der Ausgangstür und rief die drei zu sich. Erst verbellten sie noch zwei Pensionshunde, die zum Schnuppern da waren und Zeit mit ihrer Halterin im Auslauf 2 verbrachten, aber schon nach kurzer Zeit kamen alle drei freudig zu Chris gelaufen um sich Leckerchen abzuholen. Chris hängte die Leine bei Percy ein und der ging dann sofort und ohne zu zögern aus dem TierHeim. Wir haben das Gefühl, dass es so für Percy besser funktioniert, weil er gar nicht erst die Zeit bekommt sich in seine Angst hineinzusteigern. Draußen ging er flott mit Chris zu dessen Auto, sprang ohne zu zögern rein und schon konnte es losgehen.  In Rottau sprang er neugierig aus dem Auto, denn er hatte die Katze am Torfbahnhof entdeckt und beobachtete sie neugierig. Die Katze ihrerseits machte keine Anstalten fortzurennen, sondern beobachtete Percy auch ganz ruhig. Chris konnte Percy nach einer Weile davon überzeugen weiterzugehen und dann machten die beiden einen entspannten Spaziergang. 🙂

Bonnie freute sich sehr über einen langen Abendspaziergang mit Conny. Die beiden trafen zwei Hunde, die Bonnie freundlich begrüßte. Sie war richtig flott unterwegs, forderte immer wieder Kuscheleinheiten bei den Bänken ein und kam lachend zurück ins TierHeim, wo Conny noch lange mit ihr im Zimmer kuschelte. 🙂

Flora, Fio und Grisu verbrachten abends Zeit mit Karin und Michi im Hof. Alle drei genossen die Ruhe und freuten sich über Leckerlies, die sie von Karin und Michi bekamen. 🙂

Danach war Karin bei Latjak und Valentina im Zimmer zum Kuscheln. Die beiden hatten schon geschlafen, sprangen aber gleich freudig auf, als Karin rein kam und begrüßten sie stürmisch. Erst kuschelten sie mit Karin, tobten dann fröhlich im Zimmer herum und legten sich danach entspannt in ihre Betten und genossen es, in Karins Anwesenheit wieder einzuschlafen. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Beide mochten das sehr und waren sehr entspannt. Als nach dem Frühstück die Sonne durch den Nebel brach gingen sie wieder raus auf die Weide. 🙂 Abends waren beide noch immer auf der Weide, als Michi wieder zu ihnen hoch kam, aber nachdem für die Nacht wieder Frost angesagt ist und das Gras dann besonders viel Fructan bildet, schloß Michi für die Nacht das Paddock. Auf die Weide dürfen sie dann morgen in der Früh wieder. 🙂

Sonntag, 10. Oktober 2021

Spazieren waren Amando, Josh, Suri, Bonnie, Resi, Franzi, Lucky, Balto, Latjak, Valentina, Sam, Momo, Aika, Kaya, Giselle, Rosalie, Xaverl, Diego und Percy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen. 🙂

Morgens bekamen wir Rückmeldung vom Tierarzt, dass wir Franzi nochmals spritzen sollen. Em und Alex wogen Franzi und spritzten ihr die richtige Menge für ihre 23 kg, was Franzi brav machen ließ. Danach brachte Em sie und Resi in den Auslauf und bot ihnen ihr Frühstück an, das Franzi gleich mit Appetit auffraß, während Resi wie gewohnt etwas langsamer fraß. Franzi hat ihr Frühstück bei sich behalten, weder im Auslauf noch später in ihrem Zimmer war Erbrochenes oder Reste davon zu entdecken und sie war wieder munter und aktiv wie immer. 🙂

Juri wollte sein Frühstück nicht fressen und wirkte ein wenig gedämpft. Als er aber statt dem eingeweichten Trockenfutter Nudeln mit Dosenfutter bekam, fraß er das ratzfatz auf. Vormittags bot Alex ihm wieder das Trockenfutter an, aber auch diesmal würdigte er den Napf kaum eines Blickes. Michi schaute sicherheitshalber zu ihm und ging mit ihm in den Auslauf, wo er recht munter war, Dosenfutter mit Nudeln fraß und Michi für Leckerlies seine Pfote gab, richtig niedlich. 🙂

Mit Amando ging Michi am Morgen spazieren. Die beiden gingen in Richtung Maler Haas. Amando lief flott mit bis zum Anfang des Waldes, aber als dort das Schilf raschelte war ihm das unheimlich und er wollte nicht mehr weiter laufen. Michi blieb mit ihm stehen und er beobachtete das Schilf, das sich im Wind bewegte. Ganz lange standen die beiden da und Amando beobachtete, dann schüttelte er sich und ging, das Schilf als ungefährlich identifiziert, entspannt mit Michi weiter. 🙂

Mit Josh und Suri gingen Em und Elfriede im Morgennebel zu den Weihern bei der Raststätte und noch ein Stück weiter den Weg entlang. Suri freute sich schon auf den Spaziergang und auch Josh lief gern mit, obwohl Michi auffiel, dass er hinten staksig ging. Michi begleitete die vier deshalb ein Stück den Weg entlang und beobachtete Josh´s  Gangbild. Außerdem fiel ihr dabei auf, dass sein Urin recht dunkel war, deshalb machte Alex später bei Josh einen Harntest, aber der Streifen zeigte Gott sei Dank keine Auffälligkeiten. 🙂 Der Spaziergang selbst verlief recht entspannt und die beiden Hunde schnupperten am Wegesrand, freuten sich über kleine Leckerliesuchen und viele Streicheleinheiten. 🙂

Da Franzi wieder wohlauf war, gingen Em und Elfriede mit ihr und Resi zum Waldweg hinter der Raststätte. Die Hunde liefen fröhlich mit, schnüffelten im Gras am Wegesrand und ließen sich von den Radfahrern, die trotz Kälte und Nebel unterwegs waren, nicht irritieren. An den Weihern und beim Waldweg machten sie gemütliche Pausen mit kurzen Leckerliesuchen, danach liefen sie entspannt weiter und schnupperten auch den Waldweg ausgiebig ab, bevor es gemütlich wieder zurück ins TierHeim ging. 🙂

Mit Lucky und Balto waren Em und Elfriede anschließend im Kurpark unterwegs, wo die vier einen entspannten Spaziergang machten. Die Jungs schnupperten, scharrten und markierten eifrig, suchten nach Leckerlies und freuten sich über viele Streicheleinheiten. 🙂

Bonnie war gerade im Hof, als Conny kam, strahlte über`s ganze Gesicht und lief gleich propellernd zum Tor um Conny zu begrüßen. Die beiden waren am Chiemsee unterwegs und genossen die gemeinsame Zeit sehr. An jeder Bank wollte Bonnie auf Conny´s Schoß zum Kuscheln, wobei die beiden die ruhige Herbststimmung auf sich wirken ließen. Es gab viele nette Hundebegegnungen und so kam Bonnie müde und zufrieden zurück, wo Conny sie noch in den Schlaf kuschelte. 🙂

Kaya verbrachte mittags Zeit mit Alex im Hof und freute sich sehr, als Alex ihr bei den Baumstämmen eine Leckerliesuche auslegte. Flink und geschickt spürte sie alle Wurststückchen auf und forderte Alex danach mit einem unwiderstehlichen Hundeblick auf, für Nachschub zu sorgen. Richtig niedlich. 🙂

Mit Sam fuhr Alex vor zum Maler Haas. Auf dem Weg zum Förchensee standen zwei Frauen, die einen Hund dabei hatten, der ruhig neben ihnen am Weg lag. Sam wollte ihn verbellen, Alex ging mit Abstand weiter. Sie waren ungefähr auf gleicher Höhe, da beruhigte sich Sam und Alex lobte ihn, sprach kurz mit den beiden Frauen und ging dann mit Sam weiter. Er schaute sich noch ein paar Mal um und als sie nach einer Kurve außer Sichtweite waren, lief Sam komplett entspannt an lockerer Leine und schnupperte den Wegesrand ab. Er schnuffelte gerade einer Spur in der Wiese nach, da gingen die Frau mit Hund an ihnen vorbei. Da der Abstand für Sam groß genug war, blieb er ruhig und schaute den beiden einfach nur nach, dafür gab es dann eine kleine Leckerliesuche in der Wiese, die er flott absammelte. Sie umrundeten dann noch die Wiese hinter dem Förchensee in aller Ruhe und machten sich dann zufrieden auf den Rückweg ins TierHeim, wo sie von Giselle freudig begrüßt wurden. 🙂

Jutta und Matthias holten Latjak und Valentina zu einem schönen und langen Spaziergang ab. Sie wurden im Hof freudig begrüßt, dann ging es los. In Rottau liefen sie vom Tennisplatz aus den Waldweg entlang, wo die beiden viel erkunden und schnüffeln konnten. Mit vielen Kuschelpausen und Leckerliesuchen verging der Nachmittag wie im Flug und alle vier kamen gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Jutta und Matthias besuchten danach auch Roberta und Juri, die gleich vom Auslauf bzw. der Terrasse zu ihnen kamen und sie freundlich begrüßten. Sie bekamen Leckerlies durch den Zaun und Roberta achtete dabei ganz genau darauf, dass Juri nicht mehr als sie selbst bekam. 🙂 Danach waren sie bei Rosalie, Diego und Xaverl im Auslauf, die sich sehr über den Kuschelbesuch freuten. An Xaverl`s Seite war auch Diego sehr zutraulich und kam immer wieder zu Matthias und schnupperte ihn ab. 🙂 Auch Lucky, Balto, Percy, Nicky und Lalauna freuten sich über den Kuschelbesuch und nahmen gerne die mitgebrachten Leckereien von Jutta und Matthias. 🙂

Mit Momo und Aika war Michi am Nachmittag spazieren. Die beiden gingen entspannt mit auf die große Wiese, suchten Leckerlies, lachten von einem Ohr bis zum anderen, genossen Kuscheleinheiten und kamen entspannt zurück ins TierHeim. Dort bekamen sie im Hof ihr Futter, das sie ruhig fraßen, obwohl Latjak und Valentina im Auslauf 3 waren. Momo stoppte immer wieder mal und versuchte Valentina zu fixieren, aber Michi sagte ihr jedesmal „Denk nach.“ und so hörte sie mit dem Fixieren auf und fraß weiter. 🙂

  

Mit Kaya ging Chris am Nachmittag spazieren. Kaya freute sich sehr als es los ging. Die beiden gingen zuerst bis zu den Weihern und danach noch in Richtung Bernau bis zum Stromhäusl. Kaya ging fröhlich mit, schnüffelte viel, wälzte sich im Gras und freute sich über zahlreiche Streicheleinheiten. 🙂

Mit Amando fuhr Karin am Nachmittag zum Maler Haas und ging von dort aus mit ihm zum Förchensee. Die beiden machten einen gemütlichen, entspannten Spaziergang. 🙂 Auf dem Rückweg machte ein Mann Schießübungen mit Pfeil und Bogen und jedesmal, wenn der Pfeil die Scheibe traf, machte es „Blopp“. Amando blieb stehen und beobachtete den Mann neugierig, aber angstfrei. 🙂

Mit Percy wollte Chris nach Rottau fahren, aber der zeigte ganz deutlich, dass er nicht ins Auto einsteigen wollte. Keine Chance. Also brachte Michi ihn erstmal wieder ins Zimmer. 🙁

Chris fuhr mit Giselle zum Medical Park und ging dort mit ihr spazieren. Sie lief fröhlich mit, schnupperte neugierig und interessiert herum und war richtig flott unterwegs. Kleine Hunde, die ihnen begegneten, beobachtete sie neugierig interessiert, größere Hunde verbellte sie. Wieder zurück im TierHeim wurde sie bereits stürmisch von Sam begrüßt, der im Hof auf sie wartete. 🙂

Danach war Chris bei Percy, Nicky und Laluna im Zimmer zum Kuscheln, was die drei sehr freute. 🙂 Später zog Michi Percy das Geschirr im Zimmer an und ließ ihn gemeinsam mit Nicky und Laluna raus in den Hof. Michi setzte sich auf die Bank vor der Ausgangstür und rief alle drei zu sich. Alle kamen gleich angelaufen, sie konnte bei Percy die Leine einhängen und nachdem sie ihm ein Leckerchen vor die Tür legte ging Percy gut mit raus. Draußen ging er flott mit auf die große Wiese, wo er Leckerchen suchen durfte. Als Michi mit ihm zu der Stelle ging, an der kurz vorher zwei Rehe geäst hatten, begann er neugierig im Gras herumzuschnuppern, danach ging er entspannt mit zurück ins TierHeim, wo ihn Nicky und Laluna im Hof begrüßten. 🙂

Mit Nicky und Laluna übte Em derweil das Einsteigen ins Auto. Beide sprangen gleich rein und Em konnte problemlos die Tür schließen. Sie rief mit dem Handy Karin an, die bei Flora, Fio und Grisu im Zimmer war und bat sie, eine Runde mit dem Auto durch den Hof zu fahren. Karin fuhr zwei Runden über den Hof. Währenddessen suchte Nicky entspannt nach Leckerchen, Laluna war zu aufgeregt, sie konnte während der Fahrt keine Leckerchen nehmen, aber Em durfte sie streicheln. 🙂 Als das Auto wieder stand und Em die Tür aufmachte, sprangen beide gleich raus, aber danach auch sofort wieder rein. Tolle Fortschritte. 🙂

Mit Suri fuhr Karin nach Bernau und ging dort den Rundweg Waldkapelle-Hitzelsberg. Suri lief flott und begeistert mit, schnüffelte viel, suchte Leckerchen und kam zufrieden wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Xaverl, Diego und Rosalie waren Em und Michi am Abend auf der großen Wiese. Alle drei liefen freudig mit, Diego nahm aber keine Leckerlies aus Michi’s Hand. Aber wenn sie ihm Leckerlies zuwarf, fing er sie auf. Mit seiner Aufmerksamkeit war er die ganze Zeit bei Michi. Auf der Wiese machten sie eine kleine Pause, alle drei blieben in Em`s und Michi’s Nähe und genossen die Ruhe. 🙂

Über Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio und Grisu und Latjak und Valentina sehr! 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Wallace war total verkuschelt und folgte Michi auf Schritt und Tritt. Gowinda ging gleich nach dem Frühstück wieder raus auf die Weide. 🙂 Mittags hatten die beiden wieder Besuch von Karin. Da waren beide schon wieder sehr schmutzig. Karin spielte Fußball mit Gowinda und kuschelte mit Wallace und striegelte ihn. Abends kamen beide gleich von der Weide zum Paddock, als Michi nach ihnen rief. Sie waren völlig verdreckt, wirkten aber sehr zufrieden. 🙂

Samstag, 09. Oktober 2021

Spazieren waren Kaya, Sam, Giselle, Latjak, Valentina, Resi, Franzi, Lucky, Balto, Amando, Momo, Aika, Suri, Josh, Percy, Xaverl, Rosalie, Diego und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky und Balto sehr. Sie begrüßten ihn freudig propellernd und fiepend und legten sich gleich zu ihm, um seine Streicheleinheiten zu genießen. 🙂

David war mit Kaya bei den Weihern. Auf dem Weg dorthin bog Kaya ihrer Nase folgend in das hohe Gras ab. Kaya schnüffelte ausgiebig und kehrte danach freudig auf den Weg zurück. Dann gingen die beiden eine Runde um die Weiher und nach einem kurzen Suchspiel zurück ins TierHeim. 🙂

David ging mit Suri ein gutes Stück nach rechts vom TierHeim. Suri wirkte etwas gestresst von den vielen Fahradfahrern, also machte David eine kurze Pause mit ihr an einer Bank, wo sie sich schnell wieder entspannte. Nach einer Kuschelpause gingen die beiden ruhig zurück zum TierHeim. 🙂

Sam freute sich sehr, mit seiner Freundin Bali im Hof ausgelassen toben zu können. Die beiden wechselten zwischen Fang- und Kuscheleinheiten und hatten viel Spaß dabei. 🙂

Nach dem Toben fuhr Alex mit Sam zum Maler Haas, von wo aus sie zum Förchensee und ein Stück weiter in Richtung Wertstoffhof gingen. Sam war anfangs noch recht aufgedreht und zog an der Leine, weshalb ihn Alex immer mal wieder darin erinnern mußte, an lockerer Leine zu laufen, was dann auch gut klappte. Ein Paar kam ihnen mit einem Hund entgegen und da der Hund schon in der Leine hing und die Leute ihn kurz bei sich hielten, wichen die beiden weiträumig aus und gingen weiter, was mit freundlichen Aufforderungen an Sam auch gut funktionierte. In dem Wäldchen zeigte er Alex einen kleinen Trampelpfad, den er gerne abschnuppern wollte, danach kehrten sie auf den Weg zurück und auf der Wiese am See entspannte er sich bei einer Leckerliesuche wieder ganz, so dass der Rückweg ruhig lief. 🙂

Julian ging derweil mit Giselle in Richtung der großen Wiese und Giselle zeigte Julian gleich, dass sie lieber weiter den Weg entlang laufen wollte. So schlenderten die beiden entspannt zu den Weihern bei der Raststätte. Giselle hatte die meiste Zeit ihre Nase am Boden und schnupperte im Gras. An den Weihern machten sie eine gemütliche Kuschel- und Leckerliepause, danach machten sie sich langsam auf den Rückweg. Julian blieb noch bei Giselle im Zimmer, bis auch Sam und Alex wieder zurück kamen. Die beiden begrüßten sich freudig und kuschelten sich dann gemütlich auf ihre Couch. 🙂

 

Nachmittags bekamen Sam und Giselle Kuschelbesuch von Mechthild. Sie begrüßten sie fröhlich und während Giselle sich zum Ausruhen in ihr Körbchen kuschelte, ließ sich Sam gern von Mechthild bekuscheln. 🙂

Mit Latjak und Valentina fuhr Doris in Richtung Prien, wo sie einen schönen Spaziergang am Chiemsee machten. Die beiden hatten viel zu schnuppern und als Doris die Runde abkürzen wollte, streikte Valentina einfach und setzte sich hin. Kein Kuscheln, Zureden oder Leckerlie half, sie wollte unbedingt den Weg noch weiter laufen. Doris gab schließlich nach und die drei machten eine größere Runde als gedacht, bei der sie aber alle viel Spaß hatten. 🙂

David fuhr mit Amando zum Tennisplatz in Rottau, wo sie Matthias und Jutta mit Frieda und Wilma trafen. Auf Frieda`s freudige Begrüßung reagierte Amando mit Unsicherheit und einem Knurren, wechselte aber schnell zu einer freundlichen Begrüßung. Während des Spaziergangs war Amando ausgelassen und sehr lauffreudig, bis sie zu dem Holzsteg hinter der Kneippanlage kamen. Das Geräusch der Schuhe auf dem Holzsteg verunsicherte Amando sehr und so wollte er plötzlich nicht mehr weiter gehen. Mit viel Überzeugungskraft und Geduld konnten sie Amando davon überzeugen, den Spaziergang doch noch fortzusetzen, wobei sich Amando dann auch wieder zunehmend entspannte. 🙂

Resi und Franzi freuten sich sehr, als Em und Elfriede mit den beiden zum Medical Park fuhren. Gut gelaunt stromerten sie am Ufer entlang, knabberten an Grashalmen und wälzten sich immer wieder lachend. Franzi fand jede Menge kleine Stöckchen, die sie übermütig durch die Luft schmiss und ging danach zum Plantschen ins Wasser. Resi wollte lieber trocken bleiben und freute sich über Streicheleinheiten von Elfriede. Nach einer Leckerliesuche machten sich die vier fröhlich auf den Rückweg. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede zum Kurpark, wo die vier ganz alleine unterwegs waren. Gemütlich schnüffelnd liefen sie über die Wiesen und als sie eine Katze sahen, beobachteten sie diese lange ohne zu bellen oder sich aufzuregen. 🙂 Eifrig und geschickt suchten sie nach Leckerlies, die Em und Elfriede für sie in den Bäumen versteckten und schauten danach während einer kleinen Pause entspannt über den ganzen Park. 🙂

Am Nachmittag war Michi nochmals mit Amando unterwegs. Sie gingen vom Maler Haas aus über den Förchenseeweg bis zum Wertstoffhof. Amando war total entspannt und schnüffelte neugierig interessiert in der Gegend herum. Als sie an einem Abluftrohr vorbei kamen, das aus dem Boden ragte, hob sich der Deckel, worauf Amando erschrak. Michi ließ ihm die Zeit das Ding zu beobachten und ging dann zu dem Rohr hin. Amando schüttelte sich und kam hinterher, alles gut. Auf dem Rückweg stiegen gerade zwei Irische Terrier und ein Schäferhund am Parkplatz aus einem VW Bus aus. Obwohl alle drei bellend in ihren Halsbändern hingen, blieb Amando ganz entspannt und ließ sich ruhig im Abstand von ca. 3 Metern an den dreien vorbei führen. 🙂

Mit Momo und Aika waren Jutta und Renate am Chiemsee. Momo und Aika fanden es klasse, sie plantschten vergnügt im See, suchten Leckerlies und genossen Streicheleinheiten. Auf dem Rückweg kamen sie an einer Wiese vorbei, auf der die Kühe grasten. Als eine Kuh auf die beiden zu kam, verbellten sie diese energisch. Jutta und Renate konnten sie aber gut zum Weitergehen bewegen. 🙂

Mit Kaya machten Benedikt und Daniela einen langen Ausflug. Kaya fand`s klasse, wälzte sich begeistert, genoss die Streicheleinheiten und kam nach dem 2,5 Stunden Ausflug zufrieden und glücklich zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Josh ging Em am Abend spazieren. Gemütlich schnüffelte er über die Wiesen, suchte Leckerchen und ging dann mit Em bis zum Waldweg hinter der Autobahnraststätte. An der Raststätte vorbei war es ihm etwas unheimlich, was wohl auch daran lag, dass dort kreischende Kinder unterwegs waren. Er wurde merklich flotter um Abstand zu gewinnen. Auf dem Waldweg beruhigte er sich wieder und schnupperte entspannt herum. 🙂

Am Abend fuhr David mit Suri zum Maler Haas. Auf der frisch gemähten Wiese fühlte sie sich sichtlich wohl und nahm sich viel Zeit, alles genau zu erkunden und sich zu wälzen. 🙂

Julian war bei Josh und Suri zum Kuscheln. Beide ließen sich gerne streicheln. Josh zeigt immer ganz deutlich, wann er genug hat, er steht dann auf und geht raus. 🙂 Suri genoss das Streicheln in vollen Zügen. 🙂

Auch Sam und Giselle freuten sich über Kuschelbesuch von Julian. 🙂

Und auch bei Rosalie, Diego und Xaverl war Julian zum Kuscheln. Rosalie und Xaverl genossen das Streicheln sehr und auch Diego ließ sich von Julian am Fang streicheln. 🙂

Mit Percy fuhr Karin nach Rottau zum Torfbahnhof und ging dort auf dem Weg hinter dem Bahnhof mit ihm spazieren. Percy lief gut mit, schnupperte neugierig in der Gegend herum und freute sich über den entspannten Spaziergang. 🙂

Während Karin mit Percy unterwegs war, war Julian zum Vertrauensaufbau bei Nicky und Laluna. Beide nahmen Leckerlies von ihm und forderten diese auch durch Pföteln ein. 🙂

Mit Rosalie, Diego und Xaverl waren Elke und Michi am Abend auf der Wiese. Alle genossen den Ausflug sehr. Diego hatte richtig Lust zu rennen und sauste lachend über die Wiese. Xaverl und Rosalie hingegen schnupperten gemütlich durch das Gras. 🙂

Abends besuchte ich Roberta in ihrem Zimmer und versuchte, mit ihr das Pfötchengeben zu üben. Sie war zwar begeistert bei der Sache, verstand aber überhaupt nicht, was ich wollte, was sehr niedlich war. 🙂

Anschließend gingen Michi und ich zu Juri ins Zimmer, der recht schlapp war und nicht in Kuschellaune. Er fraß etwas von dem Futter, das wir ihm mitgebracht hatten und ging dann auf seine Terrasse um sich hinzulegen.

Währenddessen war Em nochmal mit Amando unterwegs, der in Jagdlaune war. Er folgte sehr interessiert diversen Spuren im Gras und wollte unbedingt auf die verwilderte Wiese. Nachdem er aber so aufmerksam und wachsam war, blieb Em mit ihm lieber auf der übersichtlichen großen Wiese. 🙂

Bonnie freute sich sehr, als sie abends mit Conny los durfte. Die beiden waren ganz lange unterwegs, hatten viele Hundebegegnungen und natürlich wurde unterwegs auch viel gekuschelt. Nach dem Spaziergang spielte Bonnie noch kurz mit Amando im Hof, bevor sie Conny aufforderte mit ihr ins Zimmer zu gehen. Conny ging mit ihr hoch und kuschelte lange mit ihr. 🙂

Franzi hat ihr Abendessen leider ausgekotzt. Ihr war so schlecht, dass sie nicht einmal Hühnchen nehmen wollte. Wir haben ihr erstmal Omeprazol gegeben, aber nachdem es Stunden später immer nicht besser wurde, kontaktierte Michi unseren Tierarzt. Sie bekam eine Spritze und wir hoffen, dass es ihr morgen schon besser geht.

Über spätabendlichen Kuschelbesuch von Em freuten sich Lucky und Balto und Resi und Franzi. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte beiden die Hufe sauber, bevor sie wieder raus durften auf die Weide. Später hatten sie Besuch von Karin, die mit Gowinda Fußball spielte und mit Wallace Leckerliesuchspiele machte. 🙂 Die beiden fanden es klasse, auch außerhalb der gewohnten Zeiten Gesellschaft zu haben. Abends war Karin nochmal bei ihnen und versorgte sie. 🙂

 

Freitag, 08. Oktober 2021

Spazieren waren Rosalie, Diego, Xaverl, Kaya, Momo, Aika, Amando, Sam, Giselle, Suri, Percy, Josh, Lucky, Balto, Latjak, Valentina,  Bonnie, Resi und Franzi. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Elke kam schon am Morgen und ging mit Rosalie, Diego und Xaverl auf die große Wiese. Die drei liefen fröhlich mit und hatten viel Spaß beim Schnuppern und Stöbern. Alle vier waren so tiefenentspannt unterwegs, dass sie eine gemütliche Pause machen konnten, während der die Hunde ganz nah bei Elke blieben und die angenehme Morgenstimmung genossen. Es war ein toller, ruhiger Spaziergang für alle. Zurück im TierHeim blieben sie noch eine Weile im Hof, bevor sie zufrieden in ihr Zimmer sausten. 🙂

Kaya freute sich über einen schönen Spaziergang mit Chris. Entspannt liefen sie die Wiesen zu den Weihern bei der Raststätte ab, wobei Kaya durch das Gras schnüffelte, sich immer wieder wälzte und die ausgiebigen Kuschelpausen mit Chris genoss. 🙂

Julian und Chris fuhren mit Momo und Aika nach Rottau, wo die vier einen schönen Spaziergang mit vielen Kuschelpausen machten. Die Mädels genossen die entspannte Stimmung und schnupperten unbeschwert durch das Gras und am Wegesrand entlang. Kleine Leckerliesuchen sammelten sie ratzfatz ab und kamen gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Chris fuhr nachmittags für uns zum Wertstoffhof und brachte auch die kaputte Couch von Juri weg. Juri´s  neue hatte Chris vorher schon mit Alex abgeladen und in sein Zimmer gebracht, vielen lieben Dank dafür! 🙂

Über Kuschelbesuch von Uschi freuten sich Lucky, Balto, Rosalie, Diego und Xaverl. Uschi war heute zum ersten Mal hier und wurde von allen Hunden gleich fröhlich und neugierig begrüßt und beschnuppert. Lucky schmiss sich neben sie auf die Couch und forderte freundlich pfötelnd nach Streicheleinheiten, während Balto entspannt an ihren Beinen schnüffelte. Auch Rosalie ließ sich von ihr streicheln, Xaverl hat ohnehin keine Berührungsängste und während Uschi Xaverl streichelte, kam auch Diego immer wieder ganz nahe zu ihr und schnupperte sie interessiert ab. 🙂

Mit Amando fuhr Julian vor zum Maler Haas, wo die beiden gemütlich über die Wiesen zum Förchensee stromerten. Neugierig und entspannt schnüffelte Amando durch das Gras und kam zwischendurch immer wieder zum Kuscheln zu Julian geflitzt, so dass beide viel Freude hatten. 🙂

Mit Sam fuhr Lukas nach Rottau zum Torfbahnhof. Sam war super entspannt, hat viel geschnüffelt und lief richtig toll an der Leine. 🙂

Giselle war derweil mit Julian auf der großen Wiese und da die Sonne schien, hatte sie viel Spaß daran, in aller Ruhe nach Mauselöchern zu stöbern und in die hineinzupusten. Natürlich machten sie immer wieder kleine Pausen, in denen Giselle sich über ein paar Leckerlies und viele Streicheleinheiten von Julian freute. 🙂

Chris ging mit Suri zu den Weihern beim Maler Haas. Suri freute sich schon auf ihren Spaziergang und flitzte und hüpfte fröhlich um Chris herum zum Tor hinaus. Unterwegs schnupperte sie entspannt am Wegesrand, stöberte im Gebüsch und an den Weihern wälzte sie sich lachend im Gras. Gut gelaunt und entspannt verlief auch ihr Rückweg. Im TierHeim gab es zuerst Futter für sie im Hof, danach begrüßte Josh sie freundlich im Auslauf. 🙂

Mit Percy fuhr Chris nach Rottau. Dort machten die beiden einen richtig schönen und langen Spaziergang. Percy war echt entspannt und fühlte sich wohl. 🙂

Mit Josh war Conny fast eine Stunde lang unterwegs. Josh war richtig gut drauf, lief super mit und auf der Wiese versteckte Conny ihm ein paar Leckerchen. Josh suchte alle eifrig ab und als die beiden auf dem Rückweg wieder an der Stelle vorbei kamen, schaute Josh ganz neugierig, ob vielleicht wieder Leckerchen dort hängen, was sehr niedlich war. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Lukas und Julian nach Bernau und gingen dort auf dem Waldweg mit ihnen spazieren. Beide Hunde sprangen ohne Probleme gleich in Lukas‘ Auto und am Zielort wieder raus. Der gesamte Spaziergang verlief völlig entspannt, die Hunde haben viel geschnüffelt und natürlich auch mit Lukas und Julian gekuschelt. 🙂

Latjak und Valentina freuten sich sehr, als Karin sie zum Spaziergang abholte. Fröhlich liefen sie mit ihr mit und machten gleich mal einen Abstecher auf die Wiese, wo sie viel geschnüffelt und gebuddelt haben. Danach ging’s weiter zu den Weihern, wo sie eine kurze Kuschelpause einlegten. Die beiden Hunde waren so fröhlich und hatten richtig Lust weiterzulaufen. Mit der Nase am Boden ging es deshalb vorbei an der Raststätte bis hinter zum Waldweg. Freudestrahlend kamen alle drei zurück ins TierHeim, wo Karin sie in ihr Zimmer brachte und dort noch mit ihnen kuschelte. 🙂

Auch Flora, Fio und Grisu freuten sich sehr, als Karin ins TierHeim kam. Sie waren gerade im Auslauf 3 und stimmten gleich ein Freudengebell an. Karin ließ die drei in den Hof und übte mit ihnen das Einsteigen ins Auto, wobei alle drei fröhlich mitmachten. Fio sprang zwar nicht rein, holte sich aber Leckerchen von Karin ab. Danach verbrachte Karin noch Zeit mit den dreien im Zimmer und übte dort auch wieder mit dem Geschirr. 🙂

Bonnie freute sich sehr, als Conny sie zu einem schönen Ausflug abholte. Propellernd stürmte Bonnie über den Hof zum Tor und wartete grinsend darauf, dass Conny endlich das Auto aufschloss, sooo süß. Bonnie schnüffelte viel, traf freundliche Hunde und zeigte Conny einen neuen Pfad zum See, wo sie lachend am Strand entlang flitzte. Zufrieden kamen die beiden zurück und Bonnie genoß in ihrem Zimmer noch eine Bürstenmassage bevor sie glücklich eindöste. 🙂

Resi und Franzi waren gerade im Auslauf,  als es losgehen sollte zum Spaziergang. Beide flitzten gleich fröhlich ins Zimmer, denn sie wissen, dort wird ihnen ihr Geschirr angezogen, danach geht`s los. Gemeinsam mit Lukas und Dani gingen sie bis zur zweiten Bank, vorbei an den Kühen, die neugierig an den Zaun kamen und schauten, gingen die vier völlig entspannt zum Stromhäusl und von dort noch weiter. Es war ein schöner Spaziergang mit Leckerchen und Kuschelpausen. 🙂

Als Dani am Morgen in den Stall kam, standen Wallace und Gowinda auf der Weide und grasten. Dani mistete ab und füllte frisches Heu auf. Auch jetzt kamen die beiden noch nicht von der Weide, aber als Dani nach ihnen rief, kam Wallace gleich angaloppiert, Gowinda hingegen hatte keine Lust. Dani holte ihn mit seinem Strukturfutter von der Wiese ab und so ging er mit zum Stall. Am Abend war Lukas oben am  Stall und versorgte die Pferde, die gut drauf waren. 🙂

Donnerstag, 07. Oktober 2021

Spazieren waren Josh, Amando, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Sam, Diego, Rosalie, Xaverl, Suri, Kaya, Bonnie und Giselle. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Josh und Em starteten gleich morgens und umrundeten gemeinsam die große Wiese. Zurück auf dem Weg bogen sie noch ab zum Weiher. Dort suchte Josh fleißig die für ihn ausgelegten Leckerlies, danach gingen die beiden langsam heimwärts. Suri begrüßte Josh freundlich im Zimmer, als er zurück kam. 🙂

Dani fuhr mit Amando zum Medical Park. Amando hatte die Nase nur am Boden und schnüffelte alles genau ab, er war richtig entdeckungsfreudig 🙂  Drei Hundebegegnungen hatten die beiden. Der erste Hund verbellte Amando, der trotzdem ganz ruhig blieb und nur schaute. Den zweiten fand Amando etwas seltsam, es war ein ganz kleiner Nackthund, der aufgeregt an der Leine herumwirbelte. Amando schaute ihn zunächst verwundert an, dann fing er an zu bellen, Dani konnte ihn aber sofort beruhigen. Danach gingen die beiden noch an einer Frau mit zwei kleinen Hunden vorbei. Amando nahm sie wahr, ignorierte sie aber einfach. So konnten sie entspannt aneinander vorbei gehen. Es war ein richtig schöner Spaziergang. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede zum Kurpark, wo die Hunde gleich auf Entdeckungstour gingen. Selbst der Regen machte den beiden nichts aus. Die Pause für Balto verbrachten die vier an der Kneippanlage unter dem Dach. Auf der Bank saß ein Mann mit Fahrrad und Rucksack neben ihnen, was die Hunde überhaupt nicht störte. Auf dem Rückweg suchte Lucky ganz aufgeregt nach der Katze, die sie vor einiger Zeit hier getroffen hatten, fand sie aber nicht. Zurück im TierHeim kuschelten sich Lucky und Balto auf ihre Couch. 🙂

Resi und Franzi durften auch mit Em und Elfriede zum Kurpark. Sie folgten sehr interessiert den Spuren von Lucky und Balto, wälzten sich übermütig und hatten jede Menge Spaß. Auf dem Rückweg suchten sie einige Leckerlies und Franzi fand wieder Holzstücke zum Herumwirbeln. Alle kamen zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Heute verbrachten viele Hunde Zeit mit uns im Hof. Dabei freute sich Amando über einen gefüllten Schnüffelteppich. 🙂

Auch Sam und Giselle fanden die Schnüffelteppiche super. Und Kaya natürlich auch. 🙂

Mit Percy, Nicky und Laluna übte Dani das Einsteigen ins Auto, was richtig gut klappte. Alle drei saßen im Auto und die Tür war schon fast geschlossen. 🙂

Mit Sam ging Dani auf die große Wiese, wo Sam super brav war und viel schnüffelte. Dann rief Michi bei Dani an, dass Elke und sie gerne mit Rosalie, Diego und Xaverl auf die Wiese gehen würden, weshalb sie mit Sam ein Stück weiter am Wegesrand entlang in Richtung Übersee lief. Auch hier war Sam richtig gut zu haben, er zog nicht an der Leine und schnüffelte zufrieden herum. 🙂

Als die Wiese frei war, gingen Elke und Michi mit Rosalie, Diego und Xaverl los. Sie umrundeten die Fläche komplett, wobei alle Hunde richtig Freude hatten. Freudestrahlend kamen sie zurück ins TierHeim, wo die drei Hunde noch mit Elke, Michi, Em und Dani Zeit im Hof verbrachten. 🙂

Em ging mit Suri zu den Weihern bei der Raststätte. Sie lief freudig mit Em mit, schnupperte neugierig am Wegesrand und suchte an den Weihern eifrig nach Leckerlies. Zufrieden und gut gelaunt kam sie zurück ins TierHeim, wo Josh die beiden freudig begrüßte. 🙂

Am Nachmittag war ich zuerst bei Juri und danach bei Roberta zum Kuscheln im Auslauf. Dabei sind diese schönen Bilder von Juri und mir entstanden, der nach dem Kuscheln eine Flitzeattacke hatte und übermütig Runden drehte:

Conny ging mit Kaya zu den Weihern bei der Raststätte. Am Wegesrand knabberte Kaya an ein paar Grashalmen und wälzte sich, dann kamen Hubschrauber auf sie zu geflogen und Kaya verbellte den ersten gleich energisch. Conny beruhigte Kaya und so schaute sie den anderen 6-7 nur ruhig nach. An den Weihern verfolgte Kaya eine spannende Spur und schaute den Fröschen beim ins Wasser springen zu. Kurz darauf kamen die Hubschrauber wieder zurück und so legte Conny für Kaya eine Leckerliesuche aus, die sie munter absammelte und die Hubschrauber völlig uninteressant werden ließ. Die beiden blieben noch länger an den Weihern, denn auf dem Weg kam ein Traktor mit einem riesigen Anhänger und kurz darauf ging ein Paar mit zwei großen Hunden vorbei und so kuschelten und trödelten Conny und Kaya noch eine Weile im hinteren Bereich herum, bis der Weg wieder frei war. Auf dem Rückweg schnupperte Kaya interessiert den Spuren der fremden Hunde nach und so kamen die beiden recht zügig zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Bonnie war Conny am See unterwegs, wo beide die gemeinsame Zeit sehr genossen. Schon im Auto wollte Bonnie immerzu auf Conny`s  Schoß und auch beim Spazierengehen forderte sie Conny immer wieder zum Kuscheln auf. Zwischen den Kuschelpausen stromerte Bonnie schnüffelnd am fast menschenleeren Ufer entlang und freute sich über Leckerliesuchen. Müde und zufrieden kamen die beiden zurück und Conny blieb noch bei Bonnie im Zimmer, bis sie eingeschlafen war. 🙂

Mit Giselle ging Em auf die große Wiese. Giselle kam gerne mit, schnupperte entspannt die Wiese ab und erkundete die vielen Mauselöcher. Als es zu regnen begann, hatte sie trotz Regenmantel keine große Lust mehr weiterzulaufen und so gingen die beiden gemütlich zurück, wo sie freudig von Sam begrüßt wurden. 🙂

Als es abends wieder zu regnen begann, freuten sich Kaya, Latjak, Valentina, Amando, Rosalie, Diego, Xaverl, Sam, Giselle, Josh, Suri, Percy, Nicky und Laluna über gemeinsame Hofzeit mit Alex. Xaverl kraxelte gleich zu Alex auf die Couch im Hof und ließ sich von ihr kraulen und auch Diego schnupperte immer wieder neugierig an Alex´ Hand. Josh und Suri schauten Alex neugierig in der Futterküche zu, wie sie die Waschmaschine und den Trockner ein- und ausräumte. 🙂

  

Über spätabendlichen Kuschelbesuch von Em und ihre leckeren Leberwurst-Karotten freuten sich Resi, Franzi, Lucky und Balto sehr. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. Wallace und Gowinda standen noch auf der Weide, als Dani am Morgen in den Stall kam. Erst als sie nach ihnen rief, kamen sie um sich ihr Futter abzuholen. Danach gingen sie gleich wieder auf die Wiese zum Grasen. Am Abend war Michi im Stall und versorgte die Pferde, die offensichtlich tagsüber fast nur auf der Weide gewesen waren, denn der Stall und das Paddock waren ganz sauber. 🙂

Mittwoch, 06. Oktober 2021

Spazieren waren Suri, Latjak, Valentina,  Resi, Franzi, Percy, Sam, Giselle, Josh, Lucky, Balto, Momo, Aika, Xaverl, Rosalie, Diego, Kaya, Amando und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Suri ging Dani gleich am Morgen zu den Weihern bei der Raststätte. Suri war richtig flott unterwegs, schnupperte viel und hatte richtig Spaß. Sie hat sich gut bei uns eingelebt. 🙂

Latjak und Valentina freuten sich über einen schönen und langen Spaziergang mit Doris. Vorbei an den Weihern gingen sie zum Waldweg. Beide Hunde schnüffelten viel  herum und waren sehr entspannt. Auch die Hubschrauber, die heute wieder unterwegs waren, störten Latjak und Valentina gar nicht. 🙂

Resi und Franzi freuten sich schon, als sie Em und Elfriede abholten und mit den beiden zum Medical Park fuhren. Sie haben viel geschnüffelt, sich gewälzt und Flitzeattacken eingelegt. Franzi war in Spiellaune und wirbelte Holzstücke durch die Luft. Hundebegegnungen verlaufen mit beiden sehr ruhig. Müde und zufrieden kamen sie zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Percy fuhr Dani bis zum Maler Haas und ging dort auf der Wiese zu einem Zeitpunkt mit ihm spazieren, zu dem gerade keine Hubschrauber flogen. Dani legte ihm eine Leckerchensuche aus, die Percy ratzfatz gefunden hatte. Dann machten sich die beiden auf den Rückweg, bevor die nächsten Hubschrauber kamen, damit Percy nicht verängstigt wurde. 🙂

Mit Giselle ging Dani auf die große Wiese,  die sie komplett umrundeten. Es war ein schöner und sehr entspannter Spaziergang. 🙂

Während Dani mit Giselle spazieren ging, verbrachte Sam Zeit mit Bali im Hof. Die beiden spielten wieder richtig schön miteinander.  Danach fuhr Doris mit Sam zum Förchensee, wo die beiden einen entspannten Spaziergang machten. Sam lief an lockerer Leine und schnüffelte viel am Wegesrand. Auf dem Rückweg kam ihnen ein Hund entgegen, der Sam verbellte. Sam bellte kurz zurück, war aber auch schnell wieder ruhig. 🙂

Mit Josh ging Dani auf die große Wiese. Josh war richtig gut drauf, er schnüffelte viel am Wegesrand und auch auf der Wiese. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede zum Medical Park, wo ziemlich viel los war. Viele Leute und Hunde, so dass die beiden gar nicht wußten, wo sie zuerst hinschauen sollten. Gut gelaunt kamen alle vier zurück ins TierHeim, wo sich Lucky und Balto in ihre Betten kuschelten, bis es Zeit zum Fressen war. 🙂

Kaya freute sich über einen Spaziergang mit Elfriede. Sie umrundeten zwei Mal die große Wiese, gingen dann weiter bis zu den Weihern und umrundeten auch diese. Kaya freute sich über Leckerlies und viele Streicheleinheiten. 🙂

Diego, Rosalie und Xaverl waren lange mit Em und Michi im Hof. Diego zeigte ganz deutlich, dass er unbedingt spazierengehen wollte und sauste immer wieder zum Tor. Zunächst war Michi unsicher, ob sie es schon wagen konnte ohne Elke oder mich mit ihm rauszugehen, denn er kommt ja noch nicht zu ihr um Leckerchen zu nehmen, aber als sich Diego in den Hof legte und Michi ganz traurig anschaute, rief Michi mich an und wir waren uns einig, das sie es mit Em gemeinsam versuchen sollte. 🙂 Der Spaziergang verlief völlig problemlos, Diego sauste lachend über die Wiese und auch Rosalie lief freudestrahlend durch das Gras. Diego kam mehrmals zu Michi, als sie nach ihm rief und nahm sogar Leckerlies von ihr. 🙂 Nachdem sie die Wiese einmal umrundet hatten, gingen sie wieder zurück ins TierHeim. 🙂

 

Mit Momo und Aika fuhr Lukas nach Rottau und ging dort mit ihnen spazieren. Der Spaziergang war sehr entspannt, Aika lief die meiste Zeit direkt neben Lukas und als er eine Kuschelpause einlegte, saß Momo auf der einen und Aika auf der anderen Seite. Er streichelte beide und plötzlich, ohne für Lukas sichtbare Vorwarnung, ging Momo auf Aika los und knurrte und schnappte nach ihr. Lukas ließ einen Brüller los und die Situation war gleich wieder bereinigt. Zurück im TierHeim gingen die beiden wieder einträchtig in ihr Zimmer.

Lukas ging mit Amando in Richtung Maler Haas. Bei der ersten Kurve zögerte Amando etwas, vermutlich weil an dieser Stelle die Autobahn besonders laut ist. Er ließ sich aber gut davon überzeugen weiterzulaufen und so ging es entspannt bis vor zum Wald, wo Amando viel herumschnüffelte. 🙂

Mit Bonnie fuhr Karin weg. Die beiden machten einen entspannten Spaziergang mit vielen Hundebegegnungen und Kuschelpausen. 🙂

Em war zum Geschirrtraining bei Percy, Nicky und Laluna, die sich sehr freuten, als sie zu ihnen ins Zimmer kam. 🙂

Über abendlichen Besuch von Karin freuten sich Flora, Fio und Grisu sehr. Mit Flora und Grisu übte Karin wieder mit dem Geschirr und danach freuten sich Latjak und Valentina über Kuschelbesuch von ihr. 🙂

Resi, Franzi, Lucky und Balto freuten sich über spätabendlichen Besuch von Em und über ihre „Karotten-Leberwurst-Betthupferl“. 🙂

Als Michi morgens zum Stall hoch kam, standen Gowinda und Wallace bereits im Stall. Sie waren klitschnass, vermutlich waren sie nachts lange auf der Weide gewesen. Sie freuten sich über ihr Frühstück und gingen danach wieder raus auf die Weide. Die Kühe stehen momentan auf einer weiter entfernten Weide – man merkt Gowinda an, dass er seine Freunde vermißt. Abends war Lukas am Stall, das Paddock war fast unberührt. Gowinda wartete schon vor der Sattelkammer, Wallace kam von der Weide. Beide fraßen ihr Futter und knabberten danach entspannt am frisch aufgelegten Heu. 🙂

Dienstag, 05. Oktober 2021

Spazieren waren Lucky, Balto, Latjak, Valentina, Sam, Momo, Aika, Giselle, Josh, Suri, Rosalie, Xaverl, Diego, Kaya und Bonnie. Sie und die anderen Hunden verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Lucky und Balto machten Chris und Moni einen langen Spaziergang zum Waldweg. Die beiden schnüffelten viel am Wegesrand und waren richtig gut gelaunt. Auch über eine Kuschelpause und Leckerchen freuten sie sich sehr. 🙂

Mit Latjak und Valentina fuhr Doris nach Rottau. Dort machten sie einen entspannten Spaziergang. Fröhlich kamen sie zurück ins TierHeim, wo Doris die beiden in ihr Zimmer brachte und noch etwas mit ihnen kuschelte. 🙂

Sam und Bali verbrachten wieder gemeinsam Zeit im Hof. Die beiden spielten ausgelassen miteinander und hatten viel Freude dabei. 🙂

Danach fuhr Dani mit Sam zum Förchensee und machte dort einen entspannten Spaziergang. Sam lief super an der Leine und schnüffelte oft. Die vielen Hubschrauber, die heute immer wieder über Bernau flogen, störten Sam gar nicht. Er beobachtete sie nur kurz und lief dann fröhlich weiter. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Chris und Moni nach Rottau. Dort machten die vier einen entspannten Spaziergang ohne besondere Vorkommnisse. Beide Mädels wälzten sich oft im Gras und ließen sich gerne den Bauch kraulen. 🙂

Mittags war unser Tierarzt da. Er kontrollierte die OP-Wunde von Amando – alles in Ordnung. Außerdem akupunktierte er Giselle, die das brav machen ließ. Percy’s Pfoten sind nicht mehr gerötet, wir können nun das Marbotab absetzen. Die kleine Wunde am Kopf von Roberta schaute sich der Tierarzt auch an, es ist nur eine kleine Schürfwunde, die keiner Behandlung bedarf.

Giselle freute sich über einen Spaziergang mit Dani zu den Weihern bei der Raststätte. Richtig flott lief Giselle voraus und hatte viel zu erschnüffeln. Sie wälzte sich grinsend im Gras und hatte sichtlich Spaß daran, unterwegs zu sein. 🙂

Mit Josh und Suri gingen Dani und Lukas auf die große Wiese. Josh lief gleich wieder super mit und als Suri noch am Wiesenanfang am Gras knabberte, ging Josh mit Dani weiter auf die Wiese. Suri und Lukas kamen dann nach und gerade als Suri und Lukas an Dani und Josh vorbei gingen, brach Josh plötzlich mit den vorderen Beinen zusammen. Er blieb ca. 1-2 Minuten so liegen und hatte einen ganz starren Blick. Dani versuchte ihm aufzuhelfen, aber Josh konnte noch nicht. So streichelte Dani ihn und versuchte ihn zu beruhigen. Plötzlich stand er von selbst wieder auf und ging mit Dani zurück ins TierHeim, als wäre nichts gewesen.

Lukas ging mit Suri weiter auf der großen Wiese herum. Suri lief fröhlich mit und freute sich über den gemütlichen Spaziergang, Sie wälzte sich vergnügt im Gras, schnupperte neugierig am Waldrand entlang und kam auf Zuruf gern zu Lukas um sich Leckerchen abzuholen. 🙂

Mit Rosalie, Xaverl und Diego waren Elke und Michi auf der großen Wiese. Diego war in Entdeckunslaune und machte einen Abstecher auf den verwilderten Teil. Dort schnupperte er neugierig herum, suchte aber immer wieder den Blickkontakt zu Elke und kam auch wieder zurück, als sie ihn rief. Rosalie schnupperte neugierig durch das Gras und auch Xaverl genoss den Spaziergang. 🙂

Mit Kaya ging Lukas in Richtung Bernau. Sie lief flott mit, schnupperte neugierig am Wegesrand, wälzte sich im Gras und freute sich über viele Streicheleinheiten. 🙂

Bonnie fuhr mit Michi abends zum Stall. Während Michi die Pferde versorgte, wartete Bonnie im Auto, danach ging Michi mit ihr spazieren. Aber da es anfing zu regnen, wollte Bonnie nicht weit laufen, sondern lieber wieder zurück ins warme und trockene Auto. Zurück im TierHeim verbrachte Bonnie noch viel Zeit mit Michi und Michi’s Hunden im Hof. 🙂

Die Pferde verbrachten trotz des Regens viel Zeit auf der Weide. Als es am Abend stärker zu regnen begann, suchten sie schließlich doch den trockenen Stall auf um sich unterzustellen und knabberten dort am frischen Heu. 🙂

Montag, 04. Oktober 2021

Spazieren waren Kaya, Sam, Suri, Josh, Rosalie, Diego, Xaverl, Percy, Giselle, Lucky, Balto, Momo, Aika, Latjak, Valentina, Resi, Franzi und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Amando fuhr Alex in der Früh in die Tierklinik, da er seinen Termin für die Kastration hatte. Als er in Narkose lag, wurden auch seine Ellbogen geröntgt, da er manchmal ein komisches Gangbild hat. Die sind aber zum Glück in Ordnung. 🙂 Während noch der Zahnstein entfernt wurde, bürstete Alex ihn ausgiebig durch, danach schlief er noch eine ganze Weile seinen Narkoserausch aus, bevor Alex mit ihm zurück fahren konnte. Während der Autofahrt schlief er immer wieder ein und zurück im TierHeim war er noch so müde, dass Dani und Alex ihn in sein Zimmer hoch trugen. Wenn sie nachmittags immer wieder zu ihm ins Zimmer schauten, freute er sich jedesmal über den Besuch und lief ein paar Schritte, aber dann legte er sich wieder hin und ließ sich streicheln, wobei er auch gleich wieder eindöste. Abends freute er sich über Zeit mit Michi und Karin im Hof. Sein Abendessen wollte er noch nicht, aber als Michi ihm gekochtes Hühnchen anbot, fraß er das mit Begeisterung. 🙂

Mit Kaya fuhr Chris zum Medical Park. Dort machten die beiden einen schönen, langen Spaziergang. Kaya schnüffelte viel herum und steckte ihre Nase in jedes Gebüsch. Dabei blieb ihr ein Blatt auf der Nase kleben – ein Zeichen, dass es Herbst wird. 😉

Mit Sam fuhr Dani auch zum Medical Park. Sam war dort heute schon etwas entspannter als beim letzten Mal. Er hatte viel zu beobachten:  andere Hunde, Menschen und viele Radfahrer. Danach fuhr Dani mit Sam zum Förchensee, damit er sich noch etwas austoben konnte. Als die beiden auf einer Wiese waren, kamen Spaziergänger mit zwei freilaufenden Hunden, die gleich auf Sam zu stürmten. Er verbellt sie energisch und so drehten sie einen Meter vor Sam wieder ab und liefen zu ihren Haltern. Sam war danach sehr aufgeregt und beruhigte sich erst wieder, als er zurück im TierHeim war. 🙂

Chris ging mit Suri zu den Weihern beim Maler Haas. Sie kam gerne mit ihm mit und lief entspannt schnuppernd neben ihm den Weg entlang. Am Stromhäusl machten sie eine Leckerlie- und Kuschelpause, danach ging es flott weiter zu den Weihern, wo Suri durch das Gras schnüffelte und das Treiben auf der Autobahn beobachtete, bevor sie sich gemütlich auf den Rückweg machte. 🙂

Mit Josh ging Dani ganz gemütlich in Richtung Übersee. Josh lief ohne zu zögern mit bis hinter die Metallbrücke. Die vielen Radfahrer waren für ihn gar kein Problem und so war es ein entspannter Spaziergang. 🙂

Mit Rosalie, Xaverl und Diego waren Elke und Michi auf der großen Wiese. Alle drei freuten sich sehr, als es los ging. Rosalie wollte sich zuerst im Hof das Geschirr nicht anziehen lassen, aber als Elke sie dazu ins Zimmer brachte ging es problemlos. Auf der Wiese sausten die drei fröhlich herum und kamen immer gleich angeflitzt, wenn Elke sie rief. 🙂

Mit Percy wollte Chris wegfahren, aber Percy hatte keine Lust ins Auto einzusteigen. Mit Leckerlies ging er zwar bis vor das Tor, aber dann wollte er nicht weiter. Erst als Michi mit gekochtem Hühnchen nachkam, ging er schlussendlich doch mit bis zur Wiese, aber richtig Lust hatte er nicht. Chris warf ihm einige Leckerchen, denen er begeistert hinterher sprang, aber als die Leckerlies alle waren, wollte Percy  zurück zum TierHeim. Als sie vor dem Tor ankamen, war gerade unsere Pensionshündin im Hof, die zeitgleich von ihren Haltern abgeholt wurde, deshalb holte Michi Percy über den Auslauf 5 rein. Als Percy Nicky und Laluna im Auslauf entdeckte, ging er die wenigen Meter zum Auslauf gut mit.

Mit Giselle ging Alex vor bis zur zweiten Bank in Richtung Bernau. Giselle kam freudig mit und schnüffelte ausgiebig im Gras am Wegesrand. Sie bestand auf einen Abstecher auf die Wiese, wo sie neugierig um den Schuppen herum schnupperte. Danach liefen sie gemütlich weiter bis zur zweiten Bank. Direkt davor war ein Anhänger abgestellt, den Giselle schon von weitem misstrauisch beobachtete, als sie jedoch nah genug war, schnupperte sie den Hänger und die Pylonen drumherum ausgiebig ab und befand sie dann als ungefährlich und uninteressant. So machten Alex und sie sich entspannt auf den Rückweg mit einer kleinen Pause und Leckerliesuche beim Stromhäusl. 🙂

Bonnie freute sich sehr über einen Ausflug mit Spomi. Mit Regenmäntelchen gewappnet fuhren die beiden los und nach einem schönen langen Ausflug kam Bonnie zufrieden und lächelnd wieder zurück. Später am Abend durfte sie nochmals Zeit mit Michi und ihren Hunden im Hof verbringen. 🙂

Mit Lucky und Balto ging Chris spazieren. Zur Vorsicht nahm er das Baltomobil mit, aber Balto wollte die ganze Strecke bis zu den Weihern selber laufen. Als sie auf dem Rückweg von einem Fahrrad mit besetztem Hundeanhänger überholt wurden, merkten Lucky und Balto erst nicht, dass da ein Hund mit dabei ist, aber als das Fahrzeug vorbei war, hoben beide die Nase und bellten kräftig hinterher. 🙂

Juri und Roberta freuten sich sehr, als Michi sie am Abend in die vorderen Ausläufe brachte. Während die beiden im Auslauf waren, ging Michi mit Momo und Aika und danach mit Latjak und Valentina spazieren. Juri und Roberta freuten sich derweil über Leckerlies, die ihnen Chris durch den Zaun zusteckte. Als Spomi von ihrem Spaziergang mit Bonnie zurück kam, verbellten sie die beiden energisch.

Mit Momo und Aika war Michi auf der großen Wiese, die beiden gingen ruhig mit, obwohl Roberta im Auslauf 1 war. Zuerst am Zimmer von Latjak und Valentina vorbei und dann auch entspannt zum Tor hinaus, richtig gut. 🙂 Auf der Wiese schnupperten sie neugierig den Spuren von Rosalie, Diego und Xaverl hinterher und Aika wälzte sich begeistert im Gras. 🙂

Danach freuten sich Latjak und Valentina, als sie mit Michi zum Abendspaziergang los durften. Auch die beiden gingen ruhig an Roberta vorbei und folgten auf der Wiese der gleichen Spur wie Momo und Aika. Als sie wieder zurück kamen zum TierHeim, war die Überraschung groß, dass Karin da war. Valentina hüpfte gleich freudig in ihre Richtung und begrüßte sie stürmisch. Die beiden verbrachten Kuschelzeit mit Karin im Hof, was sie richtig klasse fanden. 🙂

Danach gingen Chris und Michi mit Resi und Franzi auch auf die große Wiese. Beide sausten freudig mit und man merkte ihnen nicht an, dass sie noch nie mit Chris unterwegs gewesen waren. Sowohl Resi, als auch Franzi gingen beide auf Chris zu um Leckerlies von ihm zu nehmen. 🙂 Auf dem Weg über die Wiese sprang Franzi in ein Matschloch und versank bis zum Bauch. Sie hatte richtig damit zu tun, da wieder raus zu kommen, was ihrem Spaß aber keinen Abbruch tat. Gleich danach sauste sie wieder fröhlich durch das Gras und wälzte sich begeistert. 🙂

Kaya durfte am Abend nochmal mit Spomi in Richtung Maler Haas gehen. Kaya schnupperte viel und wälzte sich im Gras. Sie kam lachend  zurück ins TierHeim. 🙂

Flora, Fio und Grisu verbrachten abends viel Zeit mit Karin im Hof. Flora und Grisu sprangen ins Auto um sich Leckerlies herauszuholen und zu suchen. Fio ging bis zum Auto, hineinspringen wollte er nicht. Er liebt es, abends – wenn weniger Trubel ist – entspannt durch den Hof zu schnuppern. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte beiden die Hufe sauber. Momentan fressen beide nur sehr wenig Heu, was wohl daran liegt, dass sie das Gras auf der Weide besser finden. Zum Abendessen kamen beide wieder freudig von der Weide reingesaust, als Michi nach ihnen rief. 🙂

 

Sonntag, 03. Oktober 2021

Spazieren waren Josh, Suri, Kaya, Bonnie, Resi, Franzi, Latjak, Valentina, Momo, Aika, Amando, Sam, Xaverl, Rosalie und Diego. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Josh und Suri waren Conny und Michi am Morgen unterwegs, als es noch nicht so warm war. Sie gingen gemütlich auf die große Wiese, wo sich Suri begeistert im Gras wälzte. Josh suchte Leckerchen und ging erst flott mit Conny mit. Als Josh zurück gehen wollte, tauschten Conny und Michi die Leinen. Während Conny mit Suri voraus ging, wartete Michi mit Josh, der sich dann doch entschied, noch weiter zu laufen. Dann umrundeten sie gemeinsam die ganze Wiese. 🙂

Danach ging Conny mit Kaya bis zum Waldweg bei der JVA. An den Weihern beobachtete sie die vielen kleinen Frösche und trank etwas und auf dem Waldweg freute sie sich über eine Leckerliesuche. Ausgiebige Kuscheleinheiten gab es natürlich auch und selbst die vielen Radfahrer störten Kaya heute gar nicht. 🙂

Mit Bonnie fuhr Conny zum Chiemsee, wo die beiden viel Spaß hatten. Bonnie pritschelte im Wasser, freute sich über viele nette Hundebegegnungen und forderte Conny an den Bänken zum Pausemachen und Kuscheln auf. Neugierig schnupperte sie am Ufer entlang und genoss den Ausflug sehr. Im TierHeim blieb Conny noch bei ihr im Zimmer, bis sie wohlig eindöste. 🙂

Amando und Sam durften am Morgen wieder gemeinsam erst im Hof und dann im Auslauf toben. Die beiden machten Rennspiele, die Michi aber immer wieder einbremste, weil Amando phasenweise wirklich frustriert wirkte, wenn er dem schnelleren Sam nicht hinterher kam. Sobald Michi Amando zu sich rief, stoppte auch Sam das Rennen. 🙂  Gemeinsam schnupperten sie dann herum, bis einem der beiden wieder einfiel, wieder los zu rennen. 🙂 Am Ende des Spaziergangs waren beide platt, lagen entspannt im Auslauf neben der Wasserschüssel und tranken im Wechsel. 🙂

Karin und Elfriede gingen mit Resi und Franzi ein Stück den Waldweg bei der JVA. Franzi hat sich unterwegs in den Weihern abgefrischt und Resi trank daraus. Die beiden liefen supertoll den Weg entlang und haben sich trotz der vielen Radfahrer nicht aus der Ruhe bringen lassen. An einem schönen Schattenplatz im Wald machten sie eine gemütliche Pause und die Mädels freuten sich über ein paar Leckerlies, bevor es wieder zurück ins TierHeim ging. 🙂

Über lieben Kuschelbesuch von Elfriede freuten sich Lucky und Balto sehr. Sie waren im Auslauf und fiepten schon freudig, als sie Elfriede sahen. Sie blieb lange bei den beiden, wobei sie immer wieder von der Sonne in den Schatten wechselten und es sich gemütlich machten. 🙂

Mit Sam fuhr Alex vor zum Maler Haas, wo die beiden einen schönen Spaziergang zum Förchensee machten. Sam schnupperte entspannt am Wegesrand und zog kaum an der Leine. In der Wiese hinter dem See suchte er begeistert nach Leckerlies, dann schaute er lange einer Hummel zu, die außer seiner Reichweite herumflog. Auch der Rückweg verlief komplett entspannt und unspektakulär. 🙂

Mechtild war derweil bei Giselle im Zimmer und kuschelte mit ihr, bis die entspannt auf ihrem Sofa einschlief. 🙂 Als Sam und Alex von ihrem Ausflug zurückkamen, begrüßte sie die beiden verschlafen, aber freudig. Mechthild blieb noch eine Weile bei den beiden im Zimmer und streichelte beide. 🙂

Mit Amando ging Alex auf die große Wiese. Er lief entspannt mit ihr mit und da es mittlerweile richtig heiß geworden war, blieben sie in den schattigen Bereichen. Amando schnupperte neugierig im Gestrüpp am Waldrand und so liefen sie gemütlich den hinteren Teil der Wiese ab. Nach einer kurzen Leckerliesuche machten sie noch einen Abstecher zur Matschpfütze, danach gingen sie entspannt zurück. Kurz vor dem TierHeim kam ihnen ein Auto entgegen und Alex wollte mit Amando auf unseren Parkplatz vor der Mülltonne ausweichen, aber Amando fand den Anhänger daneben unheimlich und deshalb blieb er stocksteif stehen. Der Autofahrer hielt gleich an, so dass Alex mit Amando ein Stück weiter vor gehen konnte, um dort auf dem Parkplatz auszuweichen. Da klappte dann auch gut. 🙂

Jutta und Matthias holten Latjak und Valentina zu einem tollen Spaziergang beim Klaushäusl ab. Die beiden freuten sich sehr und begrüßten Jutta und Matthias fröhlich im Hof. Auf ihrem Ausflug gab es für die beiden viel zum Erschnüffeln und Erkunden und natürlich wurde unterwegs jede Möglichkeit zum Plantschen ausgiebig genutzt. Alle vier genossen die gemeinsame Zeit sehr! Schaut mal, wie viel Spaß sie hatten:

 

Danach waren Jutta und Matthias noch zum Vertrauensaufbau am Eck zwischen Auslauf 4, in dem Juri war, und der Terrasse von Roberta. So konnten sie beiden Leckerlies durch den Zaun stecken. Roberta und Juri  freuten sich sehr, Jutta und Matthias zu sehen und nahmen gerne Leckerlies von ihnen.  Jutta und Matthias stellten die Tüte mit den Leckerlies auf der Bank vor Roberta’s Terasse ab und gaben auch Flora, Fio und Grisu im angrenzenden Auslauf 3 Leckerchen. 🙂 Als sich Juri der Leckerlitüte näherte, wurde er sofort heftig von Roberta angefletscht und weggeknurrt. 🙁

Karin war lange bei Flora, Fio und Grisu im Zimmer und auf ihrer Terrasse. Sie hat ausgiebig mit ihnen gekuschelt, danach machte sie bei Flora und Grisu mit dem Geschirrtraining weiter. Die beiden schlüpfen gut mit dem Kopf hinein, aber um den Rückensteg aufzulegen und das Geschirr zu schließen, reicht es leider noch nicht ganz.

Mit Kaya machten Benedikt und Daniela einen langen Ausflug zur Hofalm. Kaya kam fröhlich mit und so machten die drei einen tollen Spaziergang mit vielen Kuschel- und Ruhepausen. An einem Weiher ging Kaya eine Runde schwimmen und wälzte sich danach im Gras wieder trocken. Sie hatten auch ein paar Hundebegegnungen, bei einer blieb Kaya komplett entspannt, den nächsten Hund grummelte sie an, um genügend Abstand zu bekommen. Als sie wieder am Parkplatz waren, sprang Kaya sofort ins Auto und döste während der Fahrt. Im TierHeim gab es im Hof noch Abendessen, danach ging sie müde und zufrieden in ihr Zimmer. 🙂

Momo und Aika freuten sich über einen Spaziergang mit Michi auf der großen Wiese, wo Momo und Aika gemütlich durch das Gras schnüffelten und sich begeistert wälzten. Aika nahm ein Bad in der großen Pfütze. Zurück im TierHeim gab es Essen im Hof, bevor sie zum Ruhen ins Zimmer gingen. 🙂

Mit Juri und Roberta habe ich jeweils in den vorderen Ausläufen, in denen sie gerade waren, gekuschelt. Sie freuten sich, mich zu sehen und waren begeistert von den Leckerchen, die ich ihnen mitgebracht hatte. 🙂

Als David und Michi am Tisch im Hof, der direkt zwischen Auslauf 1 und 2 stand, Kaffee tranken, leisteten ihnen Juri und Roberta hinter dem Zaun Gesellschaft. Beide waren sehr neugierig und zeigten, dass sie gerne wissen wollten, was in den Tassen ist. Als Michi ihre Kaffetasse an den Zaun hielt, damit die beiden daran schnuppern konnten, drehte sich Roberta gleich weg und Juri nieste einmal kräftig. Sooo niedlich! 🙂

Mit Xaverl, Rosalie und Diego waren Michi und ich auf der Wiese gegenüber vom TierHeim. Die drei tobten über die Fläche und lachten dabei fröhlich. Wenn ich sie riefen, kamen sie immer begeistert angesaust, weil sie wußten, dass es dann Leckerchen gab. Es war richtig schön! 🙂

Michi und Karin waren am Morgen gemeinsam im Stall. Michi machte die Tränke sauber und mistete ab, während Karin die Jungs fütterte. Als Michi zurück ins TierHeim fuhr, blieb Karin noch lange bei Wallace und Gowinda. Sie striegelte Wallace und spielte Fußball mit Gowinda. 🙂 Abends warteten die beiden Jungs schon am Eingang zur Sattelkammer auf Michi und begrüßten sie mit einem freundlichen Wiehern. 🙂

 

 

Samstag, 02. Oktober 2021

Spazieren waren bei herrlichem Sonnenschein und 24°C Amando, Latjak, Valentina, Lucky, Balto, Sam, Giselle, Momo, Aika, Resi, Franzi, Suri, Josh, Kaya und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Jaro ist heute in sein neues Zuhause umgezogen. Chris und Dani fuhren gegen 3.00 Uhr mit ihm los und kamen am frühen Nachmittag in seinem neuen Zuhause in Hamburg an, in dem er sich sichtlich wohl fühlt. 🙂 Wir wünschen Jaro und seiner neuen Familie ein schönes Leben miteinander und freuen uns sehr, dass er nun endlich seine Menschen gefunden hat. 🙂

Juri und Roberta besuchte ich am Vormittag jeweils im Auslauf und übte mit ihnen an den Geräten, wofür es Leckerchen gab.

 

Mit den Interessenten von Amando traf ich mich im TierHeim, um ausführlich über eine evtl. Adoption mit ihnen zu sprechen. Danach begleiteten sie David, der mit Amando zum Hundeplatz fuhr, wo er seine Freundinnen Frieda und Wilma traf. 🙂 Die drei tobten ausgelassen über das Gelände, bei Hundebegegnungen am Zaun reagierte Amando mit Bellen und Knurren, stellte es aber nach einem „Lass das.“ sofort ein.

Karin ging mit Latjak und Valentina auf die Wiesen rund um das TierHeim, da auf den Wegen wieder viel Verkehr war. Sie wurde von den beiden fröhlich im Zimmer begrüßt, dann konnte es auch schon losgehen. Ausgelassen tollten die beiden über die Wiesen, ruhten sich im Schatten aus und jede Matschpfütze war eine willkommene Erfrischung. Im verwilderten Teil gab es viel zu schnuppern für die beiden und wenn Valentina sich festgeschnüffelt hatte, wälzte sich Latjak derweil wohlig im Gras. Die kleinen Leckerlie- und Kuschelpausen genossen alle drei sehr und hatten eine schöne Zeit miteinander. 🙂

Jutta und Renate gingen mit Lucky und Balto zu den Weihern beim Maler Haas. Die beiden kamen gut gelaunt mit und schnupperten gemütlich die Wegesränder ab. An den Weihern haben Jutta und Renate mit den beiden gekuschelt, danach suchten sie Leckerlies und stromerten durch das Gras. Balto lief den größten Teil der Strecke selbst, erst auf dem Rückweg wurde es ihm etwas zu warm und so sprang er in sein Wagerl und ließ sich gemütlich schieben. Alle vier kamen fröhlich und zufrieden zurück ins TierHeim, wo sich die Jungs auf ihrer Couch einkuschelten. 🙂

Mit Rosalie, Diego und Xaverl wollte Alex das Einsteigen ins TierHeimauto üben. Diego konnte sich jedoch gar nicht auf Alex oder das Auto konzentrieren, weil ständig Massen von Radfahrern, Autos und Mopeds am TierHeim vorbeifuhren und Diego sich lieber vorne am Zaun aufhielt, um das rege Treiben zu beobachten, das Xaverl lautstark kommentierte. So verbrachten die drei einfach die Zeit im Hof und freuten sich über Alex´ Leckerlies. 🙂

David fuhr mit Sam zum Förchensee. Sam schien sehr entspannt und nahm sich Zeit, alles genaustens zu beschnüffeln. Er zieht kaum noch an der Leine, was ein schöner Fortschritt ist. 🙂

Mit Giselle ging Karin derweil auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Giselle buddelte eifrig an den Mauselöchern, pustete hinein und genoss entspannte Kuschelpausen im Schatten. Im feuchten Gras wälzte sie sich immer wieder und schlenderte danach wieder weiter. Zurück im TierHeim wurden Karin und sie freudig von Sam im Hof begrüßt, dann sausten die beiden in ihr Zimmer. 🙂

Mit Momo und Aika waren Jutta und Renate in Rottau unterwegs. Momo und Aika waren richtig gut gelaunt, tobten ausgelassen durch das Gras, plantschten im Wasser und freuten sich über Streicheleinheiten. Zurück gehen wollte Momo nicht, Jutta und Renate mußten sie mit Leckerlies überzeugen den Rückweg in Richtung Auto anzutreten. Wieder im TierHeim bekamen die beiden Futter, dann durften sie noch entspannt im Hof herumschnüffeln und verbrachten Zeit mit Jutta, Renate, Karin und Michi. Im Hof zu sein genießen die beiden immer sehr. 🙂

Mit Resi und Franzi waren Karin und Michi spazieren. Erst gingen sie auf die große Wiese, wo Franzi eine Flitzeattake hatte und übermütig um Michi herum kreiste. Richtig niedlich! Auch Resi war richtig flott unterwegs. 🙂 Eine Konzentrationsübung für die beiden gab es am Trampelpfad zum See hinter der großen Wiese, auf dem sie aufmerksam Michi und Karin folgten. Am See gab es eine kleine Abkühlung bevor es wieder zurück ging auf die große Wiese. Diese umrundeten sie gemütlich und danach wurde die Wiese davor neugierig abgeschnuppert. Dann gingen sie entspannt zurück ins TierHeim. 🙂

Auch mit Suri war Karin auf der großen Wiese. Suri liebt es spazierenzugehen und sich im Gras zu wälzen. Sie lachte von einem Ohr bis zum anderen, als die beiden wieder zurück kamen. 🙂

Als Conny Bonnie zu ihrem Spaziergang abholte, sauste Bonnie schnurstracks über den Hof, um Amando, der gerade im Auslauf 1 war, „Hallo!“ zu sagen. Echt niedlich! Auch Amando begrüßte die Kleine freundlich, weshalb wir sie im Hof zusammen ließen. Amando hielt Michi vorsichtshalber an der Leine, damit er nicht in seiner manchmal noch jugendlichen Ungestümtheit zu wild wurde mit Bonnie. Aber Amando war großartig, machte sich ganz klein, um mit Bonnie auf Aughöhe zu sein. Wenn er ihr zu stürmisch wurde, zeigte sie ihm das deutlich und er ging sofort runter vom Gas. Richtig schön! 🙂

 

Danach freute sich Bonnie über einen langen Spaziergang mit Connie. Unterwegs trafen sie einen kleinen Rüden, mit dem Bonnie ebenfalls tobte. 🙂 Heute ging Bonnie das erste Mal zu einem Kind hin, um sich streicheln zu lassen. Das Kind gehörte zur Familie des kleinen Rüden und blieb einfach ruhig im Gras sitzen. Das fand Bonnie interessant und so lief sie neugierig zu dem Mädchen hin. 🙂

Amando und Sam lernten sich dann auch im Hof kennen. Karin nahm Sam an die Leine, Michi Amando und so näherten sich die beiden ruhig an der Leine an. Nach einem kurzen Beschnüffeln gab es gleich die ersten freundlichen Spielaufforderungen und so ließen wir die beiden von der Leine. Sie rannten gemeinsam durch den Hof, Sam ist um vieles wendiger und schneller als Amando und spielte seine Wendigkeit aus, Amando versuchte ihn immer wieder abzufangen, aber Sam war blitzschnell. Um Geschwindigkeit aus dem Spiel zu nehmen rief Michi Amando immer wieder Mal mit „schau mal her“ zu sich und er hörte jedesmal sofort auf zu rennen und kam zu Michi. Richtig gut! Dann schnupperten Sam und Amando entspannt durch den Hof, bis sie wieder ein Rennspiel starteten. Irgendwann waren beide müde. 🙂

Diego, Rosalie und Xaverl waren lange mit Karin und Michi im Hof. Rosalie und Diego erkundeten das Auto und sprangen beide mehrmals hinein, allerdings nur mit geöffneten Türen. Xaverl sitzt ja ohnehin immer schon drin, da ist die Tür noch gar nicht richtig geöffnet. 🙂 Diego ist seit den Spaziergängen Michi gegenüber viel aufgeschlossener. Heute wollte er mehrmals zu Michi hingehen, aber Rosalie drängte sich immer dazwischen. Mittlerweile fängt er mit Begeisterung Leckerlies, wenn Michi ihm diese zu wirft. 🙂 Entspannt legten sich die beiden in die Nähe von Karin und Michi in den Hof. Mal döste Rosalie etwas vor sich hin, mal Diego. Xaverl schnupperte indes neugierig durch den Hof. 🙂

Kaja freute sich über einen schönen Abendspaziergang mit Conny. Im Dunkeln gingen die beiden vor zum Maler Haas, Kaya schnupperte neugierig, suchte nach Leckerchen und genoss zahlreiche Kuschelpausen. 🙂 Nach dem Spaziergang mit Kaya war Conny erst noch bei Bonnie zum Kuscheln und danach wurde auch Kaya von ihr in den Schlaf gekuschelt. 🙂

Mit Josh war Michi am Abend auf der großen Wiese unterwegs. Josh ging richtig flott mit, obwohl es schon dunkel war. Es waren keine lästigen Mücken unterwegs und die Temperaturen waren richtig angenehm. Josh suchte immer wieder ein paar Leckerchen, die Michi für ihn ausgelegt hatte und als sie wieder zurück waren im TierHeim verbrachte er noch Zeit mit Suri im Hof. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. Am Morgen war Karin mit Michi dort, sie wurde von Wallace und Gowinda gleich freundlich begrüßt. 🙂 Nach dem Frühstück wurden beide gestriegelt und die Hufe sauber gemacht. Karin machte Wallace sauber, Michi Gowinda und dann gingen alle vier gemeinsam an das untere Ende der Weide und wieder hoch. Runter kamen Wallace und Gowinda gleich freudig mit, hoch wollten sie erst nicht, aber als Gowinda merkte, dass Karin Leckerlies in der Tasche hatte, folgte er ihr. Aber er ist schlau: Immer wieder versuchte er ihr den Weg abzuschneiden, damit sie ihm gleich ein Leckerchen gibt und nicht erst oben. 🙂 Abends versorgte Karin die Pferde, die sie schon mit einem freundlichen Wiehern begrüßten. 🙂

Freitag, 01. Oktober 2021

Spazieren waren Jaro, Sam, Amando, Kaya, Giselle, Momo, Aika, Percy, Lucky, Balto, Suri, Diego, Rosalie, Xaverl und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Helminger, die uns Pferdedecken gespendet hat.

Über lieben Kuschelbesuch von Judith freuten sich Lucky, Balto, Sam und Giselle. 🙂

Mit Jaro war Dani am Medical Park, wo die beiden einen entspannten und schönen Spaziergang machten. Jaro war super gelaunt und hatte viel zu entdecken. Heute Nacht gegen ca. 3.00 Uhr werden Chris und Dani mit ihm nach Hamburg aufbrechen, um ihn in sein neues Zuhause zu bringen. Wir wünschen den dreien eine gute Fahrt und freuen uns sehr für Jaro. 🙂

David war mit Sam bei den Weihern. Sam hatte Freude am Schnüffeln und ließ sich auch von Fahrradfahrern und den Autobahngeräuschen nicht aus der Ruhe bringen. 🙂

David wollte eigentlich mit Amando den Reiterweg gehen, aber Amando wurde bei den Bahnschienen auf dem Weg dorthin sehr unsicher und weigerte sich weiterzugehen. Nachdem auch gutes Zureden nichts nützte, ging David mit ihm zurück zum Auto und setzte den Spaziergang im Kurpark fort. Dort hatte Amando viel Zeit, sich beim Schnüffeln und Erkunden zu beruhigen. Beim Kuscheln auf einer Bank kehrte schließlich auch Amando`s Lächeln zurück. 🙂

Kaya freute sich über einen entspannten Spaziergang mit Chris am Medical Park. Sie stöberte fröhlich am Ufer entlang, wälzte sich im Gras und freute sich über viele Kuschelpausen. Müde und gut gelaunt kam sie zurück ins TierHeim und döste in ihrem Körbchen ein. 🙂

David und Giselle gingen gemütlich vor zu den Weihern. Dort kühlte sich Giselle kurz ab und bei der anschließenden Pause hat sie lange mit David gekuschelt. 🙂

Während Giselle mit David unterwegs war, verbrachte Sam die Zeit mit Alex´ Hündin Angel im Hof. Die beiden spielten immer wieder miteinander oder schnüffelten einträchtig nebeneinander durch den Hof. Wenn Angel Pause machte, forderte Sam sie zum Weitermachen auf, indem er in Vorderkörpertiefstellung um sie herum hüpfte, bis Angel wieder mitmachte – richtig niedlich, die beiden. 🙂

Chris und David erkundeten mit Momo und Aika das Dickicht abseits der Wege am Reiterweg:

Mit Percy fuhr Chris nach Rottau. Percy sprang sofort aus dem Auto und schaute nach, wo heute die Katze ist. Leider war sie nicht da. Percy war sehr entspannt und schnüffelte viel herum. Fröhlich kamen die beiden zurück ins TierHeim, wo Percy freundlich von Nicky und Laluna begrüßt wurde. 🙂

Lukas und Alex gingen mit Lucky und Balto in Richtung der Weiher bei der Raststätte. Balto lief vom TierHeim aus selbst und zeigte am Eingang zur großen Wiese, dass er dort herumstromern will. Alex stellte das Baltomobil ab und die vier umrundeten gemütlich die große Wiese. Die Jungs fanden viel zu schnüffeln und bei der großen Pfütze freuten sie sich über eine Leckerliesuche. Balto forderte die anderen beiden zum Pausemachen auf, indem er sich einfach entspannt ins Gras legte. Während Balto ruhig die Umgebung beobachtete, ließ sich Lucky von Lukas kraulen, danach ging es langsam weiter. 🙂

 

Am späten Nachmittag freute sich Kaya über einen weiteren Spaziergang mit Spomy. Die beiden waren lange unterwegs und hatten viel Spaß zusammen. Zurück im TierHeim blieb Spomy noch einige Zeit bei Kaya im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Über Kuschelbesuch von Spomy freuten sich auch Diego, Rosalie und Xaverl. Mit Josh und Suri verbrachte sie noch Zeit im Hof. 🙂

Karin war am Abend lange bei uns im TierHeim. Sie verbrachte viel Zeit mit Josh und Suri im Hof. Josh folgte Karin auf Schritt und Tritt,  nahm gerne Leckerchen und ließ sich streicheln. 🙂

Auch mit Latjak und Valentina verbrachte Karin Zeit im Hof und danach blieb sie etwas bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Danach freuten sich Flora, Fio und Grisu sehr über ihren Besuch. Fio ließ sich wieder ausgiebig von ihr den Bauch kraulen, so süß! Mit Flora und Grisu übte Karin weiter mit dem Geschirr. Es klappt schon richtig gut und man bemerkt kleine Fortschritte. 🙂

David machte mit Suri einen Ausflug zum Förchensee. Sie stieg gleich ins Auto und wirkte auch auf der Fahrt sehr entspannt. Suri genoß den ausgedehnten Spaziergang und wälzte sich immer wieder begeistert im frisch gemähten Gras. 🙂

Paddy hätte heute Geburtstag gehabt, deshalb brachte Conny in Erinnerung an ihn diese schönen Blumen vorbei. 🙂

Mit Diego, Rosalie und Xaverl gingen Elke und Michi auf die große Wiese. Auf dem Hinweg schlüpfte Diego kurz durch den Zaun auf die Wiese hinter dem TierHeim und als er wieder zurück kam, stieg er leider auf den Stracheldraht und fiepte kurz. Er hat sich aber nicht verletzt und flitze gleich weiter. Auf der Wiese lief Diego richtig gut mit, kam auf „schau mal her“ gleich angeflitzt und nahm sogar von Michi ein Leckerchen aus der Hand! 🙂 Alle hatten viel Spaß und als sie den Rückweg antraten, kam gerade der Jäger auf die Wiese. Xaverl verbellte ihn gleich, war dann aber etwas ängstlich. Rosalie und Diego verbellten ihn auch und grenzten den Jäger sogar ein. Aber als Elke sagte „Wir gehen weiter.“ kamen die beiden gleich ganz brav mit. 🙂

Bonnie freute sich wieder sehr, als Conny sie zu einem schönen Abendausflug abholte. Grinsend flitzte Bonnie fröhlich über die Wiese, hatte Riesenspaß beim Bänklehopping, Schnuppern, Leckerlies suchen und an einigen Hundebegegnungen. Bonnie gefielen auch die Kuschelpausen gut und so kam sie lachend zurück ins TierHeim, wo sie noch eine angenehme Bürstenmassage von Conny im Zimmer bekam, bis sie sich schlafen legte. 🙂

Auch Kaya forderte im Nebenzimmer noch eine Kuscheleinheit, als sie hörte, dass Conny nebenan ist. Conny ging natürlich auch gerne zu ihr rüber und kuschelte mit ihr. 🙂

Am Morgen war Dani im Stall und versorgte Wallace und Gowinda. Wallace ging gleich in seinen Teil des Stalles und knabberte am Strukturfutter. Gowinda blieb lieber noch etwas bei Dani an der Sattelkammer und kontaktete mit den Kühen im Nachbarstall. So niedlich! 🙂

Am Abend war Lukas im Stall und versorgt die Pferde. Beiden ging es richtig gut. 🙂

Donnerstag, 30. September 2021

Spazieren waren Sam, Amando, Jaro, Lucky, Balto, Kaya, Resi, Franzi, Giselle, Suri, Latjak, Valentina, Momo, Aika, Bonnie, Rosalie, Diego und Xaverl. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gleich in der Früh kam Rita vorbei und brachte für die Hunde und uns Leckereien vorbei. Vielen lieben Dank, Rita! 🙂

Mit Sam fuhr Dani zum Medical Park. Sam sprang sofort aus dem Auto und fing an zu schnüffeln. Auf dem Weg zum Chiemsee war Sam aber sehr nervös, die ganzen neuen Eindrücke verunsicherten ihn, er blieb immer wieder stehen und wäre am liebsten umgekehrt. Aber Dani forderte ihn immer wieder freundlich zum Weitergehen auf, worauf er auch brav mitging und dabei Blickkontakt suchte. Am See war er wieder entspannt und schnüffelte viel herum, so dass sich das Durchhalten gelohnt hat für ihn. 🙂

David fuhr mit Amando zum Kurpark, wo sich Amando noch etwas unsicher fühlte. Aber er erkundete mutig und gerne den Park und stellte sich schnell auf noch unbekannte Gegenstände ein. 🙂

David war mit Jaro im Medical Park. Nach einer kurzen Abkühlung im Wasser setzte sich David mit Jaro auf die Wiese. Dort gab es reichlich Leckerchen und die beiden haben gekuschelt. Danach knabberte Jaro noch etwas an einem Stock im Gras, dann ging es wieder heimwärts. 🙂

Suri und Josh verbrachten wieder gemeinsam Zeit im Hof. Die beiden verstehen sich richtig gut. So schön, unsere Alters-WG! 🙂

Mit Lucky und Balto gingen Elfriede und Julian zum Maler Haas. Balto lief fast die gesamte Strecke selbst und schnüffelte gemeinsam mit Lucky am Wegesrand. Auch über eine Kuschelpause und Leckerchen freuten sich die beiden. 🙂

Julian ging mit Kaya in Richtung Bernau. Kaya schnüffelte erst viel herum, wollte aber schon an der Scheune eine Pause machen. Dort kuschelten die beiden, bevor sie sich wieder auf den Rückweg machten. 🙂

Mit Resi und Franzi waren Elfriede und Dani auf der großen Wiese, wo die beiden viel herumschnüffelten, sich wälzten und Leckerchen bekamen. 🙂

 

Danach ging Elfriede mit Giselle auf die große Wiese. Giselle lief fröhlich mit und schnüffelte viel. Sie knabberte am frischen Gras und wälzte sich immer wieder fröhlich. Es war ein entspannter und schöner Spaziergang mit Leckerchen und Kuschelpausen. 🙂

Suri freute sich sehr, als Sonja sie zum Spaziergang abholte. Die beiden waren auch auf der groén Wiese, was Suri sehr genoss, sie kam freudestrahlend zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Latjak und Valentina war Dani auf der Wiese gegenüber vom TierHeim. Beide knabbberte am Gras und wälzten sich ausgiebig. Dann entdeckten sie eine Stelle,  an der sie gemeinsam buddelten und ihre Nasen hinein steckten. Fast synchron pusteten Latjak und Valentina ins ausgebuddelte Mauseloch und hatten dabei richtig viel Spaß. 🙂

Heute besuchte uns Maria mit Omana und Montana. Den beiden geht es richtig gut! 🙂 Maria und ihre Eltern brachten uns leckeren Apfelstrudel mit. Vielen herzlichen Dank dafür! 🙂

Über Kuschelbesuch von Judith freuten sich Diego, Rosalie und Xaverl.  Auch Bonnie genoss die Gesellschaft von Judith sehr. 🙂

Julian und Jutta fuhren mit Momo und Aika nach Rottau. Die vier waren lange am Torfbahnhof spazieren und genossen den Ausflug sehr. Für die Mädels war entspanntes Schnüffeln, Plantschen, Wälzen und Kuscheln angesagt, was sie richtig klasse fanden. Im Wald suchten sie nach Leckerlies und machten danach eine gemütliche Pause in der Wiese, wo sie lange gestreichelt wurden. Zufrieden und müde kamen sie zurück und legten sich nach dem Füttern gleich in ihre Körbchen. 🙂

Kuschelbesuch von Julian hatten Lucky und Balto. Während er bei ihnen auf der Terrasse war, kam auch Fio angesaust und ließ sich knuddeln. Seht mal, wie niedlich:

Mit Kaya lief Jutta  bis zum Waldweg bei der JVA. Kaya war von den vielen Radfahrern genervt, aber Jutta konnte sie gut führen und auf den Wiesen schnupperte Kaya dann ganz entspannt durch das Gras und wälzte sich immer wieder begeistert. Die Kuschelpausen genossen beide sehr, dann machten sie sich auf den Rückweg. 🙂

Mit Bonnie war Conny am See unterwegs. Sie kamen auch an einer Weide vorbei und Bonnie schaute sich neugierig die Pferde an, die dort grasten. Dann begann auch sie, an ein paar Grashalmen zu knabbern. 🙂 Am See trafen sie auf viele andere Hunde, die Bonnie freundlich begrüßte und natürlich nahmen sich die beiden auch viel Zeit zum Kuscheln. 🙂

Am Abend gingen Michi und Elke mit Rosalie, Diego und Xaverl auf die große Wiese. Die drei konnten es kaum erwarten, bis es los ging und stimmten ihr Freudengeheul an, kaum dass Elke ihr Auto parkte. Rosalie und Diego flitzten lachend über die Wiese, hörten aber prima auf Elke und kamen auf ihren Abruf auch sofort zu ihr gerannt, richtig klasse! Alle fünf hatten viel Spaß und kamen fröhlich zurück. Sie blieben noch eine Weile im Hof, bevor Elke die drei in ihr Zimmer brachte und sich mit einer Runde Leckerlies von ihnen verabschiedete. 🙂

Über abendlichen Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio und Grisu, Latjak und Valentina und Sam und Giselle sehr. Alle freuten sich über Streicheleinheiten und natürlich auch über die Leckerlies, die Karin für sie dabei hatte. 🙂

Als Dani morgens in den Stall kam, grasten Gowinda und Wallace noch friedlich auf der Weide. Dani mistete ab und rief danach die beiden, die gleich kamen um sich ihr Frühstück abzuholen. Als Michi abends zum Stall hoch kam, waren die Pferde nirgendwo zu sehen, aber als sie nach ihnen rief, kamen aber beide gleich an gesaust. Gowinda war übermütig und buckelte vergnügt über das Paddock. 🙂