Montag, 02. August 2021

Spazieren waren Sam, Giselle, Latjak, Valentina, Lucky, Balto,Resi, Franzi, Percy, Kaya, Josh und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Chris und Dani gingen mit Sam und Giselle in Richtung Bernau bis zur zweiten Bank. Für Giselle hatten sie den Wagen dabei, falls es ihr zu weit würde. Bis zur Holzscheune war Sam noch sehr aufgeregt, aber als Dani ihn ermahnte, lief er recht gut an der Leine. Giselle war völlig entspannt und schnüffelte viel am Wegesrand. Am Stromhäusl machten die vier einen Pause und gingen dann noch weiter bis zur zweiten Bank. 🙂

Mit Latjak und Valentina ging Dani erst auf die große Wiese und  von dort auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Beide schnüffelten viel herum, wälzten sich im Gras und hatten viel Spaß. 🙂

Kaya freute sich über einen langen Spaziergang mit Frau Maienberger und ihrer Enkelin. Sie liefen zum Chiemsee und machten unterwegs viele schöne Kuschelpausen. Am See frischte sich Kaya ein wenig im Wasser ab, danach ging sie entspannt und gemütlich zurück ins TierHeim. 🙂

Chris und Alex gingen mit Lucky und Balto in Richtung Bernau. Die Jungs kamen freudig mit und begannen gleich, neugierig im Gras am Wegesrand zu schnuppern. Als sie in der prallen Sonne liefen, war es Balto zu warm, er sprang in sein Baltomobil und ließ sich ein Stück von Alex fahren. Im Schatten bei der zweiten Bank stieg Balto gleich wieder aus, schnüffelte mit Lucky in der Wiese und freute sich über ein paar Leckerlies von Chris. Bis zum Stromhäusl liefen die vier und nach einer kleiner Pause im Schatten ging es wieder zurück ins TierHeim. Balto wollte dabei lieber in sein Wagerl, als in der Hitze zu laufen. Alle vier kamen zufrieden und gut gelaunt zurück. 🙂

Mit Resi und Franzi waren Dani und Michi am Abend auf den umliegenden Wiesen unterwegs. Beide gingen fröhlich mit, Franzi fraß viel Gras, beide wälzten sich vergnügt. Auf der großen Wiese kamen plötzlich zwei Männer aus dem Wald. Franzi war das egal, Resi hingegen verbellte die beiden, ließ sich aber gut beruhigen. Danach setzten sie ihren Spaziergang in aller Ruhe fort. 🙂

Mit Jaro war Chris am Medical Park unterwegs. Jaro genoss den Spaziergang sehr und kam entspannt zurück ins TierHeim. 🙂

Danach freute sich Kaya über einen Spaziergang mit Chris. Die beiden waren in Felden am Chiemsee. Kaya lachte von einem Ohr bis zum anderen und fand die neue Gegend sehr spannend. Abenteuerlustig schnupperte sie alles ab und war richtig schön müde, als sie wieder zurück ins TierHeim kam. 🙂

Bonnie freute sich über einen Ausflug mit Conny, die mit ihr wieder einen langen Spaziergang machte. Bonnie traf viele Hunde, schnupperte neugierig in der Gegend herum und genoß die vielen Kuschelpausen mit Conny. 🙂

Spomi war zum Vertrauensaufbau bei Flora, Fio und Grisu. Michi erklärte ihr zuerst, worauf sie achten muß, um das Bellen von Grisu nicht zu bestätigen. Als Michi nach einiger Zeit zu den Vieren ins Zimmer schaute, war Grisu auch ganz ruhig :-). Spomi saß auf der Couch im Zimmer, Flora und Grisu lagen entspannt neben ihr am Boden auf ihren Decken und Fio kam zweimal ins Zimmer und holte sich Leckerchen von ihr ab. 🙂

Danach freuten sich zuerst Diego und Rosalie über ihren Besuch und dann hüpften auch Giselle und Sam vor Freude, als Spomi zu ihnen ins Zimmer kam. 🙂

Mit Percy fuhr Chris zum Hundeplatz. Eigentlich war der Plan, dort mit ihm spazieren zu gehen, aber Percy hatte absolut keine Lust das Gelände zu verlassen. Sobald Chris mit ihm in Richtung des Ausgang ging, legte er den Rückwärtsgang ein und sprang gleich wieder ins Auto. Chris konnte ihn zwar dazu bewegen, wieder aus dem Auto heraus zu kommen, aber laufen wollte er leider nicht. 🙁

Conny ging abends mit Josh spazieren, der sehr zögerlich mit zum Wieseneingang lief. Dort war er unschlüssig, wohin er wollte und entschied sich nach einigem Zögern, zielstrebig den Rückweg ins TierHeim anzutreten. Dort blieb Conny noch lange bei ihm zum Kuscheln. 🙂

Am Morgen besuchte ich Aslan und schaute nach ihm, er machte einen ganz munteren Eindruck und mittags gingen Dani und ich mit ihm auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Er ging gerne mit und freute sich über Leckerchen. Zurück im TierHeim ging er in sein Zimmer und ruhte sich aus. Am Abend hatte er Besuch von seinen Freunden Jutta, Matthias, Wilma und Frieda, die er freundlich im Auslauf begrüßte.

Aber schon nach ca. 20 Minuten war es ihm zu anstrengend und er wollte in sein Zimmer. Inzwischen war ich eingetroffen und bemerkte sofort seine Erleichterung mich zu sehen. Er hatte starke Bauchschmerzen und auch sein Vorderlauf tat ihm sehr weh. Michi und ich spritzten ihm nach Rücksprache mit unserem Tierarzt ein Schmerzmittel und Antibiotika, aber sein Zustand verschlechterte sich trotzdem. Ich saß lange mit ihm auf seiner Terrasse, er legte seinen Kopf in meine Hände und uns beiden war klar, dass es für ihn Zeit war zu gehen. Michi und ich riefen den Tierarzt an, der gegen 22.15 Uhr kam. Aslan ist in meinen Armen für immer eingeschlafen und hinterläßt eine nicht zu beschreibende Lücke.

Der Tierarzt, Michi und ich blieben noch lange bei ihm, Conny und Karin – die auch noch im TierHeim waren – kamen dazu. Wir hörten von Unheilig das Lied „An deiner Seite“ – es beschreibt so viel besser, als ich es könnte, meine Gedanken zu Aslan`s Tod.

 

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber, bevor es Frühstück gab. Nach dem Frühstück kam der Hufschmied. Beide waren etwas unruhig, weil sie genervt waren von den vielen Fliegen, aber sie genossen trotzdem die Hufpflege. Danach durften sie wieder raus auf die Weide, worüber sie sich nach dem gestrigen Tag auf dem Paddock auch sehr freuten. 🙂 Abends begrüßten die beiden Michi freudig, als sie zum Stall kam, gingen nach dem Abendessen aber gleich wieder raus auf die Weide. 🙂

Sonntag, 01. August 2021

Spazieren waren Rosalie, Xaverl, Kaya, Josh, Aslan, Momo, Aika, Percy, Jaro, Latjak, Valentina, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Bonnie, Sam und Giselle. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Kaya freute sich über einen Spaziergang mit Frank zu den Weihern beim Maler Haas. Sie schnupperte gerade am Wegesrand, als ein Reh kurz vor ihnen den Weg kreuzte. Kaya´s  Jagdtrieb war sofort geweckt und sie wäre wohl gerne hinterher gesaust, Frank konnte sie aber gut einbremsen und so richtete Kaya ihre Aufmerksamkeit wieder auf ihn. Dafür bekam sie ein Leckerlie und danach war erst mal kuscheln angesagt, bis sie ihren Spaziergang gemütlich und entspannt fortsetzten. 🙂

Rosalie, Xaverl und Diego freuten sich sehr, als Elke am Morgen zu ihnen kam. Nach einer stürmischen Begrüßung ging Elke mit Xaverl und Rosalie auf die große Wiese. Als die drei zurück kamen wartete Diego sie hinter dem Eingangstor, der sie bereits auf dem Rückweg beobachtet hatte und lachte von einem Ohr bis zum anderen als sie in den Hof kamen. Elke verbrachte noch Zeit mit allen im Hof, was sie sehr genossen. 🙂

Aslan lief am Morgen wieder deutlich schlechter und hatte massiven Durchfall. Nach Rücksprache mit dem Tierarzt bekam er zusätzlich Duphamox, was auch half, sein Bauchweh wurde besser.  Sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag machte ich mit Michi bzw. Dani kleine Spaziergänge auf die Wiese gegenüber vom TierHeim und kuschelte mit ihm in seinem Zimmer. 🙂

Mit Josh machte Em einen langen Spaziergang bis zum Waldweg hinter der Raststätte. Das Wetter war für Josh prima, kein Regen, aber angenehm kühl, so dass auch fast keine Radler unterwegs waren. Josh schnupperte immer wieder im Gras herum und freute sich über kleine Pausen. Lediglich das Stück direkt neben der Autobahn fand er nicht so toll, der viele Verkehr und die damit verbundene Geräuschkulisse waren ihm unangenehm und so ging er flott weiter. Auch auf dem Rückweg gingen sie von den Weihern bis zur Metallbrücke recht zügig, danach entspannte sich Josh und an der Bank in der Kurve machten sie noch eine schöne Kuschel- und Leckerliepause. Müde und zufrieden kam er zurück und legte sich in seinem Zimmer auf sein Bett und döste ein. 🙂

Über Kuschelbesuch von Christine freuten sich Rosalie, Diego und Xaverl sehr und begrüßten sie fröhlich, als sie zu ihnen in den Auslauf kam. 🙂

  

Karin und Christine fuhren mit Momo und Aika nach Rottau, wo sie am Torfbahnhof einen schönen Spaziergang machten. Aika lief zum Glück schon wieder wesentlich besser als gestern, so dass die vier gut gelaunt unterwegs waren und auch Momo schließlich entspannt den Ausflug genießen konnte. Immer wieder machten sie gemütliche Kuschelpausen und als Aika begann, ihr Hinterbein zu schonen, liefen Christine und Momo zum Auto zurück und holten Karin und Aika ab. Beide Mädels kamen so auf ihre Kosten und kamen zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Jaro machte Alex einen entspannten Spaziergang in Richtung der Weiher. Jaro lief ganz locker neben Alex her und schnupperte viel am Wegesrand. An der Raststätte gingen sie ganz langsam, denn Jaro schaute neugierig dem Treiben der vielen Menschen und Hunde zu und schnüffelte ausgiebig am Zaun entlang. Auf dem Waldweg suchte er sich immer wieder mal ein Stöckchen zum Spielen und Mittragen, danach machte Alex eine Leckerliesuche mit ihm, die er ratz-fatz abgesammelt hatte. Entspannt machten sich die beiden auf den Rückweg und kuschelten an der Bank noch ein wenig. Es war ein schöner Spaziergang für die beiden! 🙂

Mit Percy machte sich Em auf den Weg zur großen Wiese. Em mußte ihn mit Leckerlies motivieren, denn er lief zunächst nur sehr zögerlich mit ihr zum Tor. Danach kam er ein paar Meter gut mit ihr mit, bis Em´s TierHeimtelefon klingelte – davon war Percy irritiert und kaum wollten sie weiter gehen, kamen auch schon Karin und Christine mit dem TierHeimauto und Momo und Aika zurück. Obwohl sie auf Em´s Handzeichen auf dem Weg stehen blieben und gar nicht bis zum Tor fuhren, wollte Percy leider nur noch zurück ins TierHeim. 🙁 Em ging deshalb mit ihm rein und blieb noch lange bei ihm, Nicky und Laluna im Zimmer, kuschelte mit den dreien und machte dann mit dem Geschirrtraining bei Nicky und Laluna weiter.

Kaya freute sich mittags über einen Spaziergang mit Christine bis zum Stromhäusl. Nach einer ausgiebigen Kuschelpause machten sie sich wieder auf den Rückweg. 🙂

Karin ging mit Latjak und Valentina in Richtung der Weiher bei der Raststätte. Valentina hatte nicht so viel Lust zum Laufen, sie setzte sich immer wieder am Wegesrand hin und wollte lieber von Karin gestreichelt werden. Langsam kamen die drei bis zur Metallbrücke, dann zeigte Valentina deutlich, dass sie nicht mehr weiter gehen wollte. Karin drehte also um und als sie zur großen Wiese kamen, wollte Valentina dort noch gerne herumschnüffeln und am Waldrand buddeln, während Latjak sich immer wieder lachend im Gras wälzte. Über die Nachbarwiese gingen sie gemütlich zurück ins TierHeim, wo Karin noch bei den beiden im Zimmer blieb und mit ihnen kuschelte, nachdem sie sie abgetrocknet hatte. 🙂

Em und Mechtild fuhren mit Lucky und Balto zum Kurpark. Die beiden fanden den Ausflug wieder ganz toll, schnupperten ausgiebig und erkundeten die Wege durch den Park. An „ihrer“ Bank machten sie eine gemütliche Pause, danach lief Balto zum Kneippen in den Bach, während Lucky sich über Mechtild´s  Streicheleinheiten freute. Zufrieden und pünktlich zur Fütterung kamen sie zurück ins TierHeim. 🙂

Spomi war heute zum ersten Mal zum Gassigehen da. Michi machte eine Gassigehereinführung für sie mit ihrer Hündin Flocke. Nach dem Spaziergang war Spomi lange bei Sam und Giselle zum Kuscheln. Giselle setzte sich neben Spomi und schaute sie auffordernd an, denn sie wollte gern gestreichelt werden. Und auch Sam legte sich entspannt neben Spomi und schlief während der Streicheleinheiten ein. 🙂

Später freuten sich noch Rosalie, Xaverl und Diego über Besuch von Spomi. Xaverl wollte getreichelt werden, Rosalie und Diego legten sich im Zimmer ganz in ihre Nähe und beobachteten sie neugierig. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede zum Medical Park und gingen dort mit ihnen spazieren. Die beiden trafen viele Hunde. Als ihnen eine Familie mit vier Aussie`s entgegen kam, die alle bellend in der Leine hinge, blieben Resi und Franzi ganz ruhig und entspannt. 🙂 Richtig klasse! Auf dem Rückweg trödelte Resi etwas, Franzi ging flott mit. Auf dem Heimweg schliefen die beiden im Auto. Erst als Jaro im TierHeim am Auto vorbei ging, wachten sie wieder auf und verbellten ihn. Em und Elfriede brachten die beiden in ihr Zimmer, wo sie sich zufrieden und müde in ihre Körbchen kuschelten. 🙂

Mit Kaya waren Conny und Spomi in Richtung Bernau unterwegs. Als Chris an ihnen vorbei fuhr, blieb Kaya stehen und schaute ganz verdutzt seinem Auto nach, setzte sich dann in die Mitte der Straße und schaute dem Auto nach, bis es außer Sichtweite war. Erst dann ging sie wieder mit weiter. Den Spaziergang genoss sie sehr und forderte von Spomi auch immer wieder Streicheleinheiten ein. 🙂

Danach brach Conny mit Bonnie zu einem Spaziergang auf. Bonnie strahlte schon vor Freude, als es los ging. Unterwegs trafen sie beiden wieder viele Hunde, Bonnie schnupperte neugierig an den Wegesrändern entlang und zeigte Conny jede Bank, an der es wie gewohnt eine Kuschlepause gab. 🙂

Mit Jaro fuhr Chris nach Rottau zum Torfbahnhof und ging dort mit ihm spazieren. Die beiden machten einen gemütlichen Spaziergang und auf dem Rückweg schlief Jaro im Auto sofort ein, so müde und zufrieden war er. 🙂

Mit Sam und Giselle waren Em und Michi abends unterwegs. Anfangs zog Sam noch stark an der Leine, aber im Laufe des Spazierganges wurde er viel entspannter und Michi mußte ihn nur noch selten ausbremsen. Sie gingen in Richtung Bernau, bis fast zum Maler Haas. Nachdem die Straße nass war, wollte sich Giselle, die sich unterwegs normalerweise immer wieder hinsetzt um Pause zu machen, nicht setzten. Sie blieb immer stehen, wenn Em und Michi eine Pause machten. So hatte sie natürlich die ganze Strecke über Belastung auf ihrem Hinterbein und dadurch merkte man ihr auf dem Rückweg deutlich an, dass die Kraft im Hinterlauf nachließ. Deshalb nahm Em sie ein Stück auf den Arm und trug sie. Das fand sie klasse und als sie wieder runter wollte, zeigte sie das auch an. Wieder am Boden wurde sie erst von Sam begrüßt, dann ging sie wieder flott weiter. 🙂 In Zukunft werden wir für sie das „Baltomobil“ mitnehmen wenn es regnet, so hat sie die Möglichkeit, sich im Trockenen auszuruhen. Wieder zurück im TierHeim trockneten Em und Michi die beiden gründlich ab, Giselle schien die Rückenmassage dabei richtig zu geniessen – dann kuschelten sich die beiden auf die Matratze und schliefen. 🙂

Regen, Regen Regen… Die Pferde hatten am Morgen keine Lust aus dem Stall zu kommen und  Michi ließ auch die Weide zu. Um ihnen tagsüber etwas Beschäftigung zu bieten, hängte Michi Heusäcke auf. Zusätzlich hatten sie auch Kinoprogramm, denn im Nachbarstall sind eine neue Kuh und drei Kälber eingezogen, was sie sehr spannend fanden. 🙂 Am Morgen gab es für die beiden einen kleinen Extraleckerbissen, denn Michi hatte etwas Wassermelone für sie mitgenommen. Als sie Wallace eine Schnitte zum Abbeißen hinhielt, nagte er zunächst ganz vorsichtig am Fruchtfleisch und kaute etwas darauf herum. Als er merkte, wie gut das schmeckt, nahm er gleich einen herzhaften Bissen, mit dem er den Rest des Fruchfleisches auf einmal aus der Schale holte. Auch Gowinda nagte zuerst vorsichtig an der Melone und fraß diese dann gerne, aber bei weitem nicht so gierig wie Wallace. 🙂 🙂 Obwohl sie tagsüber auf dem Paddock bleiben mußten, waren Wallace und Gowinda am Abend sehr entspannt. Neugierig behielten sie die Kühe im Auge, die trotz des Dauerregens auf der Weide waren. 🙂

Montag, 26. Juli 2021

Spazieren waren Percy, Josh, Bonnie, Lucky, Balto, Sam, Jaro, Latjak, Valentina, Kaya, Momo, Aika, Xaverl, Rosalie und Giselle. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Percy fuhr Michi nach Rottau und ging dort mit ihm in Richtung Kneipp-Anlage. Hier am TierHeim zögerte Percy noch beim Rausgehen, sprang dann aber gleich ins Auto. In Rottau sprang er entspannt aus dem Auto und begann sofort, neugierig die Wegesränder zu beschnuppern. Er ging gut mit, schnupperte viel, zeigte an, wenn ihn was besonders interessierte – zum Besipiel ein umgefallener Baum – und war gut drauf. 🙂 Einem entgegen kommenden, etwas korpulenten Mann wichen die beiden großräumig aus, denn Michi wollte nicht riskieren, den schönen Spaziergang durch eine Angstsituation für Percy zunichte zu machen.

Danach war Michi mit Josh unterwegs. Er ging zögerlich mit bis zum Wieseneingang hinter dem TierHeim, dann wurde er flotter und untersuchte jeden Ast, der dort lag, nach Leckerchen. An dem ein oder anderen wurde er dann natürlich auch fündig. 🙂 Leider erschrak er dann durch einen lauten Knall von einer Fehlzündung eines Motorrads auf der Autobahn und ab diesem Moment wollte er nur noch zurück ins sichere Zimmer.

Bonnie freute sich sehr, als Fred sie vormittags abholte und begrüßte ihn propellernd am Tor. Die beiden fuhren nach Aschau, wo sie einen schönen Spaziergang machten. Bonnie schnüffelte viel und ging auch immer wieder in den Bach, um sich abzufrischen. Zufrieden kamen die beiden zurück und Bonnie ruhte sich in ihrem Zimmer aus und döste. 🙂

Mit Lucky und  Balto fuhren Chris und Dani zum Medical Park. Lucky und Balto schnüffelten viel herum und die vielen Menschen störten sie dabei gar nicht – nur ein fremder Hund wurde kurz mal verbellt. Es war ein schöner Spaziergang. 🙂

Mit Sam fuhr Dani zum Maler Haas, ging mit ihm zum Förchensee und von dort weiter zum Wertstoffhof. Sam lief super an der Leine, hörte gut auf die Kommandos und hatte viel Spaß! 🙂

Danach ging Dani mit Latjak und Valentina zu den Weihern bei der Raststätte. Die beiden waren richtig toll! Sie liefen prima an der Leine, die vielen Radfahrern störten sie gar nicht. An den Weihern haben sie geplantscht und danach mit Dani gekuschelt 🙂 Auf dem Rückweg gingen sie noch auf die Wiese gegenüber vom TierHeim und gerade als sie dort waren, flogen plötzlich zwei laute Düsenjets über sie hinweg. Valentina fand das gar nicht lustig und fing an, sie heftig zu verbellen. Dani konnte sie aber gleich wieder beruhigen und so ging’s doch noch entspannt zurück ins TierHeim 🙂

Jaro durfte wieder zum Baden an den See. Chris fuhr mit ihm zum Strand, wo Jaro viel schwamm, Schwemmholz aus dem Wasser fischte, das Ufer abschnupperte und zwischendurch entspannt mit Chris kuschelte. Die beiden hatten viel Spaß auf ihrem gemeinsamen Ausflug und kamen fröhlich und zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Kaya fuhr Chris am Abend zum Torfbahnhof nach Rottau und ging dort mit ihr spazieren. Kaya zögerte erst, als sie ins Auto von Chris einsteigen sollte, aber mit ein paar Leckerlies ließ sie sich doch überzeugen. 🙂 Den Spaziergang genoß sie sehr, sie wälzte sich begeistert im Gras, kühlte sich im Bach ab und freute sich über viele Streicheleinheiten. Mit einem breiten Lachen kam sie wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Danach fuhren Chris und Conny mit Momo und Aika vor zum Maler Haas und gingen dort mit den beiden spazieren. Momo hatte aber nicht wirklich Lust zu laufen, wahrscheinlich hat sie schon das herannahende Gewitter bemerkt und war deshalb verunsichert, denn sie hat wahnsinnige Gewitterangst. Langsam kamen sie aber doch noch bis zum Förchensee, wo Momo und Aika ein Bad nahmen. Wieder im TierHeim angekommen bekamen sie ein Gute-Nacht-Leckerchen und dann kuschelten sie sich in ihre Betten. 🙂

Rosalie, Xaverl und Diego freuten sich sehr, als Elke sie aus dem Zimmer holte. Erst ging Elke mit Rosalie und Xaverl auf die Wiese und danach verbrachte sie noch lange Zeit mit ihnen im Hof und im Zimmer, wo natürlich auch Diego dabei war. Er kam immer wieder zu Elke und ließ sich auch streicheln, er macht momentan wieder richtig gute Fortschritte. Als Elke mit Christine und Michi im Hof stand, stupste er sogar Michi von hinten an. Echt niedlich! 🙂

Giselle freute sich über einen Spaziergang mit Christine. Die beiden stromerten über die umliegenden Wiesen, Giselle nahm ein Bad in einer Pfütze und lief total begeistert durch das Gras. Wieder zurück im TierHeim wurde sie stürmisch von Sam begrüßt. Christine blieb noch bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln und später durften sie nochmal gemeinsam raus in den Auslauf. 🙂

  

Aslan verbrachte abends wieder viel Zeit mit Michi im Hof. Er freute sich über eine Leckerliesuche an den Baumstämmen und stellte sich dann auf eines der Podeste und beobachtete. Er versuchte dabei immer seinen rechten Vorderlauf zu entlasten, was man auf den Fotos gut erkennen kann. Am Morgen und am früheren Abend war ich bei ihm, kuschelte mit ihm in seinem Zimmer und war auch im Hof mit ihm. Gemeinsame Zeit, solange es noch geht.

Bonnie freute sich über einen Abendspaziergang mit Conny. Die beiden waren lange unterwegs und trafen einen Labrador, den Bonnie zum Spielen aufforderte. Sie schnüffelte viel und natürlich gab es auch Kuschelpausen. Dann wurde es mit einem Mal finster und Bonnie merkte gleich, jetzt muss sie sich sputen. Eilig gingen Conny und sie zurück zum Auto und schafften es gerade noch vor Einbruch des Gewitters im Trockenen zu sitzen. 🙂

Wallace und Gowinda kamen gleich angesaust, als Michi morgens zum Stall kam. Sie hatten offensichtlich die ganze Nacht auf der Weide verbracht, denn es lag kein einziger Pferdeapfel auf dem Paddock oder im Stall. 🙂 Beide bekamen erst ihr Frühstück und dann striegelte Michi Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Gowinda war so entspannt, dass Michi ihn heute nicht einmal zum Ausputzen der Hufe aufhalftern musste. Bereitwillig hob er einen Huf nach dem anderen. 🙂

Als am Abend das Gewitter los ging, war Michi gerade auf dem Weg zu den Pferden, mußte aber wieder umkehren, weil die Hauptstrasse in Richtung Stall gesperrt war, denn Untwetter hatte einen Baum quer über die Straße gelegt. Später am Abend begleitete Conny Michi zum Stall, die Straße war wieder frei. Gowinda und Wallace kamen gleich angesaust, als sie das Licht der Taschenlampen von der Weide aus sahen und machten sich über ihr Abendessen her. Danach gingen sie wieder raus auf die Weide. Normalerweise warten Wallace und Gowinda auf ihr „Betthupferl“, bevor sie wieder raus gehen, heute mußte Michi sie dafür nochmal rufen, worauf sie aber auch gleich angaloppiert kamen. Sie holten sich das Leckerchen ab und gingen danach wieder raus auf`s Gras. 🙂

Sonntag, 25. Juli 2021

Spazieren waren Josh, Bonnie, Resi, Franzi, Aslan, Kaya, Xaverl, Rosalie, Sam, Giselle, Lucky, Balto, Momo, Aika, Jaro, Latjak und Valentina.  Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Josh war Em gleich am Morgen unterwegs. Die beiden gingen gemütlich über die frisch gemähte Wiese hinter dem TierHeim, wo Josh Leckerchen an den umgefallenen Bäumen suchte. Er kam zufrieden wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Sam fuhr Karin zum Hundeplatz. Sie parkte an der Schreinerei Mehnert, wo Doris mit Bali bereits auf die beiden wartete. Die Junghunde begrüßten sich fröhlich, dann ging Karin mit Sam über den Waldweg und Doris mit Bali den Bachweg entlang zum Platz, da die beiden so aufgedreht waren, dass ein Spaziergang zu viert in einem Leinenwirrwarr geendet hätte. Auf dem Platz tobten sich Sam und Bali richtig aus und hatten dabei viel Spaß. Nachdem sie sich ausgepowert hatten und immer wieder kleine Pausen machten, gingen alle gemeinsam am Bach entlang und dann den Waldweg zurück zu den Autos. Sam und Bali liefen gut an der Leine und so war es ein schöner Spaziergang für alle. 🙂 Wieder im TierHeim begrüßte Giselle Sam liebevoll und putzte ihn, während sich Sam an sie kuschelte. Sooo niedlich. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Resi und Franzi zum Kurpark. Die beiden kamen fröhlich mit und Franzi stieg wieder von allein in Em´s Auto, Resi wurde hinein gehoben. Am Kurpark sausten die beiden fröhlich über die Wiesen. Als in einer Kapelle ein Gottesdienst gelesen wurde, lauschten Resi und Franzi neugierig der Stimme, die aus einem Lautsprecher kam und beobachteten die Menschen, die dort standen und saßen. Als ein Mädchen begann mit einer Blockflöte zu spielen, legte Franzi interessiert den Kopf zur Seite und spitzte die Ohren. So süß! Als sie weiter gingen, entdeckten sie unter einem Apfelbaum viele Äpfel im Gras und freuten sich über die tollen grünen Bälle. Sie spielten damit, wälzten sich immer wieder lachend darauf und alle hatten eine Riesengaudi! Es war ein richtig schöner Ausflug! 🙂

Lucky und Balto freuten sich sehr, als Frau Schatz zu ihnen zum Kuscheln ins Zimer kam. Lucky forderte sie gleich pfötelnd zum Streicheln auf und Balto lachte von einem Ohr bis zum anderen, legte sich aber mit etwas Abstand hin und beobachtete die beiden. 🙂

Danach freuten sich Percy, Nicky und Laluna, als Frau Schatz zu ihnen in den Auslauf kam. Laluna forderte Frau Schatz mit Vorderkörpertiefstellung zum Spielen auf und sauste dann fröhlich eine Runde durch den Auslauf, Nicky freute sich auch und wedelte und lachte und Percy kroch förmlich in sie rein und freute sich über Streicheleinheiten. 🙂

Auch Flora, Fio und Grisu besuchte Frau Schatz im Auslauf. Alle drei freuten sich sehr, als sie zu ihnen kam. 🙂

Christine ging mit Kaya in Richtung Übersee. Sie wollte mit ihr eigentlich vor zum Maler Haas fahren, aber Kaya wollte nicht in ihr Auto einsteigen, sondern zeigte neugierig schnüffelnd, wo sie lang möchte. An den Weihern machten sie eine kleine Pause, danach liefen sie weiter bis zur Raststätte, wo Kaya es besonders interessant fand, ausgiebig schnupperte und dem Treiben auf dem Parkplatz zuschaute. Auf dem Waldweg machten sie wieder Pause, kuschelten und Christine legte eine Leckerliesuche für Kaya aus. Nachdem diese eingesammelt war, machten sich die beiden entspannt auf den Rückweg. 🙂

Mit Rosalie und Xaverl ging Christine auf die große Wiese. Die beiden liefen fröhlich mit und fanden die Pfützen dort richtig klasse. Immer wieder sausten sie ins Wasser, danach stromerten sie entspannt am Waldrand entlang und freuten sich über ein paar Leckerlies, bevor es wieder zurück ging. Diego begrüßte Rosalie und Xaverl überschwänglich und auch Christine und Alex bekamen von ihm Bussis, was sehr niedlich war. 🙂

Mit Giselle fuhr Karin zum Kurpark, wo die beiden einen schönen Spaziergang machten. Giselle plantschte fröhlich im Bach und schnüffelte neugierig die Wege ab. Immer wieder machten sie kleine Kuschelpausen und schauten entspannt den Passanten im Park zu. Auch Em und Elfriede mit Lucky und Balto sahen sie von weitem. 🙂

 

Sam war noch so müde von seinem Ausflug zum Hundeplatz, dass er sich im Auslauf ausruhte und döste. Als Giselle zurück kam, wurde er wieder munter und Alex ließ ihn gleich in den Hof, damit sich die beiden begrüßen konnten. Kurz darauf brachte Karin die beiden in ihr Zimmer, wo sie sich zufrieden aneinander kuschelten. 🙂

Über Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio und Grisu sehr. Sie begrüßten sie freudig und liefen lachend zu ihr in den Auslauf, wo sie ausgiebig spielten und kuschelten. 🙂  Auch Percy, Nicky und Laluna freuten sich sehr, als Karin zu ihnen in den Auslauf kam und lange mit ihnen kuschelte. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede zum Kurpark. Die beiden freuten sich schon fiepend, als Em und Elfriede mit ihren Geschirren und Leinen ins Zimmer kamen. Im Kurpark war es richtig toll für die Jungs, das nächtliche Unwetter hatte jede Menge Äste abgerissen, die alle ausgiebig beschuppert und markiert wurden. Andere Hunde waren heute völlig egal, die Jungs guckten nur kommentarlos und liefen entspannt weiter. Danach ging Balto zum Kneippen in den Bach und flitzte lachend im Wasser herum, während Lucky lieber von Elfriede bekuschelt werden wollte. Gemütlich machten sich die vier dann auf den Rückweg und kamen zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Bonnie war Conny am See. Im Auto döste sie während der Fahrt und hätte fast übersehen, dass sie schon am Parkplatz angelangt waren. Am Uferweg entlang gab es viel für sie zu schüffeln und zu beobachten. Durch den Sturm gestern Abend mußten sie immer wieder kleine Umwege um umgestürzte Bäume und herabgefallene große Äste machen und erkundeten so auch neue Pfade, was Bonnie toll fand. Natürlich wurde auch ausgiebig gekuschelt und Rast gemacht. Sie hatten viele nette Hundebegegnungen und nach diesem abwechslungsreichen Ausflug kam Bonnie müde, aber über`s ganze Gesicht strahlend zurück. Conny mußte gar nicht lange bei ihr im Zimmer bleiben, da war sie schon eingeschlafen. 🙂

Conny war lange zum Kuscheln bei Josh, erst im Auslauf und dann im Zimmer. Er freute sich über ihren Besuch und genoss es, von ihr gebürstet zu werden, bis er schließlich wohlig einschlief. 🙂

Danach leistete Conny Sam und Giselle im Auslauf Gesellschaft. Die beiden freuten sich sehr über den lieben Besuch und kuschelten fröhlich lachend mit ihr. 🙂

Aslan war wieder mit seinen Freunden Matthias, Jutta, Wilma und Frieda bei mir im Garten. 🙂 Dabei sind diese schönen Fotos entstanden, schaut mal:

Zurück im TierHeim ging Jutta zu Rosalie, Diego und Xaverl in den Auslauf, die sich sehr über ihren Besuch (und die mitgebrachten Leckerlies) freuten. Matthias besuchte derweil Percy, Nicky und Laluna im Nachbarauslauf und auch hier war die Freude über den Kuschelbesuch groß. 🙂

Mit Momo und Aika gingen Karin und Christine auf die Wiese gegenüber vom TierHeim und von dort aus weiter auf die große Wiese. Die Mädels liefen freudig mit, schnupperten ausgiebig und knabberten immer wieder an den Grashalmen. Auch die beiden fanden die Matschpfützen toll und hatten viel Spaß beim Pritscheln. Danach wälzten sie sich immer wieder im Gras. Sie ließen sich gut einbremsen, wenn es von Mauseloch zu Mauseloch zu ungestüm wurde und so hatten alle vier viel Freude. 🙂

Mit Jaro ging Alex zum Chiemsee, wobei er brav mitlief. Am See angekommen stellten sie fest, dass durch das Unwetter der letzten Nacht fast kein Strand mehr da war, weil das Wasser so hoch gestiegen war und überall Äste herumlagen, was die beiden aber gar nicht störte. Dafür gab es sehr viel Treibholz und Jaro war lange damit beschäftigt, den für ihn besten Ast aus dem Wasser zu fischen. Vom Wasser aus erreichten sie eine kleine Bucht, wo sie im Gras eine schöne Kuschelpause machten und Jaro sich erst ausruhte, dann wieder mit Ästen spielte und sich fröhlich wälzte. Nach einer Leckerliesuche ging es für Jaro schwimmend wieder zurück zum Weg und dann gemütlich zurück ins TierHeim. 🙂

Latjak und Valentina freuten sich über ein „Wiesenhopping“ mit Karin. Zuvor begrüßten sie im Hof noch Jutta und Matthias, die gerade Aslan zurück gebracht hatten. Auf den Wiesen gab es viel zu schnüffeln und auf den Spuren von Momo und Aika stöberten sie durch das Gras und markierten eifrig. Latjak wälzte sich lachend und mit Valentina suchte er die leckersten Grashalme, an denen sie eifrig knabberten. Natürlich wurde auch viel gekuschelt, dann kamen sie an der Matschpfütze vorbei und nahmen fröhlich lachend ein Schlammbad. Völlig verdreckt und gut gelaunt ging es danach zurück ins TierHeim. 🙂

Als am Nachmittag ein Gewitter hereinbrach, versteckte sich Franzi in der Hütte im Auslauf und auch Resi war sehr nervös. Franzi ging gut mit Em ins Zimmer, Resi mußte Em an die Leine nehmen, weil sie so verunsichert war. Die Leine gab ihr die nötige Sicherheit mitzugehen.

Momo und Aika waren heilfroh, dass Michi sie noch vor dem Regen ins Zimmer brachte. Momo hat sehr viel Angst bei Gewitter. 🙁 Im Zimmer, wenn das Radio und das Licht eingeschaltet ist, geht es für sie einigermaßen. Aika ist da etwas entspannter.

Auch Sam und Giselle brachten wir gerade noch rechtzeitig vor dem Gewitter ins Zimmer, wo sie sich gleich in ihre Kissen kuschelten. 🙂

Kaya war im Hof mit uns und verbellte das ferne Grummeln aufgeregt. Sie ist entspannter, wenn sie bei Gewitter draußen dabei sein kann.

Nach dem Gewitter verbrachten Percy, Nicky und Laluna mit Michi und Em Zeit im Hof. Em setzte sich ins Auto und Percy, Nicky und Laluna sprangen gleich zu ihr rein, wobei sich Laluna völlig entspannt neben Em legte. Aber sobald sich Michi näherte, um die Autotür zu schließen, stand sie gleich auf und ging vorsichtshalber aus dem Auto raus. Michi wollte mit Percy spazieren gehen, aber nachdem dieser nicht einmal Leckerchen nahm, weil er wegen dem Gewitter noch so nervös war, ließ es Michi lieber bleiben.

Aslan war am Abend lange mit uns im Hof. Erst leistete er Michi Gesellschaft, während sie Futterdosen einräumte, dann untersuchte er die Küche nach Fressbarem. Michi legte ihm eine Leckerliesuche im Hof aus und als Abschluß gab es ein Schnüffelkissen zum Absuchen. 🙂 Am Abend lief er leider wieder deutlich schlechter, weshalb wir die Gabe des Kortisons von 48 auf 36 Stunden Abstand reduziert haben und ihn wieder spritzten.

 

Wallace und Gowinda waren nachts auf der Weide, kamen aber gleich zum Stall, als Michi morgens nach ihnen rief. Sie striegelte die beiden und machte ihnen die Hufe sauber. Gowinda hat sich letzte Nacht wohl leicht verletzt, denn er hat eine kleine Wunde am Kronrand des rechten Hinterlaufes, die Michi reinigte, desinfizierte und mit Wundsalbe versorgte. Beide Pferde waren sehr schmutzig, aber auch sehr entspannt. 🙂 Abends kamen sie gleich im Galopp von der Weide, als sie Michi im Stall hörten. Michi hat mit ihnen gekuschelt, danach gab es Futter und dann gingen sie wieder ganz gemütlich raus auf`s Gras. 🙂

 

Samstag, 24. Juli 2021

Spazieren waren Kaya, Josh, Bonnie, Aslan, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Momo, Aika, Sam, Rosalie, Xaverl, Jaro, Latjak und Valentina. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen. 🙂

Jaro freute sich am Morgen sehr, als Doris mit Bali ankam. Bali und er tobten ausgelassen im Auslauf herum und Jaro war danach richtig entspannt und müde. 🙂

Wir freuten uns sehr, dass heute Keksi mit seiner Gefährtin Kira für einen Tag bei uns zu Besuch war. Nach seiner Operation vor einigen Wochen ist er schon wieder viel fitter. 🙂 Kira und er freuten sich tagsüber mehrmals über Kuschelbesuch von allen, die heute da waren und Keksi kennen. 🙂

Mit Kaya war Elfriede gleich am frühen Morgen unterwegs. Kaya freute sich sehr, als es los ging und lief begeistert mit. Sie schnüffelte viel und wälzte sich ausgelassen im Gras. Da erst relativ wenig Radfahrer unterwegs waren, war sie sehr entspannt. 🙂

Obwohl Josh gestern seine Zimmerkollegin und Freundin Snowwhite verloren hat, schlief er in der Nacht ruhig und friedlich. Em war gleich am Morgen mit ihm spazieren, er wollte gerne auf die frisch gemähte Wiese, die die beiden umrundeten. An den Baumstämmen suchte er Leckerchen bevor es wieder zurück ging ins TierHeim. Unterwegs schaute er sich immer wieder um, als  erwarte er Snowwhite hinter sich.

Bonnie freute sich über einen langen Ausflug mit Fred. Sie fuhren nach Aschau und gingen dort spazieren. Bonnie schnupperte neugierig herum, kühlte sich ihre Pfoten im Bach ab und kuschelte ausgiebig mit Fred auf beinahe jeder Bank, an der die beiden vorbei kamen. 🙂

Danach freuten sich Lucky und Balto über einen Spaziergang mit Em und Elfriede. Balto lachte schon von einem Ohr bis zum anderen, als es los ging und er feststellte, dass es in Richtung Auto geht und sie wegfahren. 🙂 Sie fuhren zum Medical Park, wo gerade eine Feuerwehrprobe stattfand, bei der riesige Wasserfontänen aus Schläuchen kamen, was beide sehr interessant fanden. Nachdem sie sich das eine Weile angeschaut hatten, gingen sie weiter. Am Chiemsee kneippte Balto noch etwas mitden Pfoten im Wasser, bevor es wieder zurück ging. 🙂

Jutta, Matthias, Frieda und Wilma kamen mit Aslan zu mir in den Garten, wo wir beinahe 1,5 Stunden zusammen blieben. Aslan lief schnüffelnd herum, legte sich auch mal in den Schatten und freute sich über die Gesellschaft seiner Freunde. 🙂 Dann zeigte er an, dass er zurück zum TierHeim wollte, indem er zum Auto ging und uns auffordernd ansah, die Tür zu öffenen.

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede das erste Mal zum Kurpark. Als es los ging, war die Freude bei beiden groß. Aus dem Auto stiegen sie gleich aus und liefen flott mit über die Straße bis zum Park, wo es unglaublich spannend war für die beiden. Sie schnüffelten viel herum und Franzi ging bis zum Bauch in den Bach. Von einer Erhöhung aus schauten sie neugierig die Gegend an, ganz ruhig und entspannt. 🙂 Dann schlenderten sie noch etwas durch den Park und machten eine Pause an einer Bank. Zurück am Auto sprang Resi gleich rein, Franzi ging ganz nah zum Auto hin und ließ sich rein heben, selbst reinspringen wollte sie heute nicht.

Jutta und Renate holten Momo und Aika zu einem Spaziergang ab. Die beiden fiepten schon vor Freude, als sie Jutta und Renate sahen. 🙂 Sie fuhren mit ihnen zum Torfbahnhof nach Rottau und gingen dort mit ihnen spazieren. Gemütlich und entspannt ging es über abgelegene Wald- und Wiesenwege. Momo und Aika wälzten sich mehrmals, freuten sich über Leckerchen, die sie von Jutta und Renate bekamen und schnupperten neugierig herum. Natürlich wurde unterwegs auch wieder viel gekuschelt und das eine oder andere Bad genommen. Zufrieden und müde kamen sie wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Kaya freute sich danach am Nachmittag über einen Spaziergang mit Jutta und Renate. Sie gingen mit ihr ganz gemütlich vor bis zum Wäldchen in Richtung Bernau. Am Abend stromerte Karin nochmal mit ihr über die umliegenden Wiesen. 🙂

Nachdem Sam erst ausgiebig mit Bali im Auslauf getobt hatte, fuhr Doris mit ihm zum Maler Haas und ging von dort aus mit ihm erst zum Förchensee, dann weiter zum Wertstoffhof, von dort aus über den Parkplatz vom Outletcenter und über den Kreisel wieder zurück. Sam lief die ganze Zeit brav an der Leine. Richtig toll! 🙂 Wieder zurück im TierHeim begrüßte er gleich seine Mama und ruhte sich dann erstmal aus. 🙂

Mit Rosalie und Xaverl ging Alex auf die Wiese gegenüber vom TierHeim und dann weiter auf die große Wiese. Die beiden kamen fröhlich mit und schnüffelten durch das Gras. Auf der großen Wiese wußte Rosalie gleich, wo sie hin wollte, nämlich zum Matschloch auf der anderen Seite. Nachdem sie sich begeistert total eingesaut hatte, stromerte sie mit Xaverl fröhlich über die Wiese. Dabei hatte Rosalie immer wieder kleine Flitzeattacken, richtig niedlich. 🙂  Wenn Alex sie rief, machte sie aber immer kehrt und lief begeistert zu ihr und Xaverl, wofür es Lob und Leckerchen gab. Entspannt liefen die drei zurück und wurden im TierHeim lachend von Diego begrüßt. Alex blieb noch eine Weile bei ihnen im Zimmer und so bekam auch Diego seinen Anteil an den Leckerlies. 🙂

Jaro und Bali spielten gerade im Hof, als Chris kam. Jaro lief gleich freudig zum Tor und begrüßte ihn überschwänglich. Bali und Doris fuhren kurze Zeit darauf nach Hause und Chris ging mit Jaro wieder zum Baden an den Chiemsee. Die beiden hatten eine schöne Zeit, schwammen und ruhten sich am Strand aus. Beide kamen von dem langen, schönen Spaziergang müde und zufrieden zurück. 🙂

Am Nachmittag holten Jutta und Matthias Latjak und Valentina zu einem Ausflug zum Langbürgener See ab. Beide schnüffelten interessiert alles ab und fanden es richtig klasse in der fremden Umgebung. Latjak sprang von einem Schlammloch zum nächsten und beide nahmen ein Bad im See. 🙂

 

Karin wollte abends eigentlich mit Percy spazieren gehen, aber da das Gewittergrollen schon sehr nah war, ging Karin lieber zu ihm, Nicky und Laluna ins Zimmer zum Kuscheln. Auch Flora, Fio und Grisu freuten sich über ihren Besuch. 🙂 Während des Gewitters leistete Karin Latjak und Valentina Gesellschaft, so dass die beiden das Blitzen und Donnern relativ entspannt überstanden. 🙂

Bonnie freute sich über einen Abendspaziergang mit Conny. Sie traf viele Hunde und machte lange Kuschelpausen mit Conny. Selbst der einsetzende Regen störte Bonnie nicht, sie war total übermütig und als die beiden zurück ins TierHeim kamen, wurschtelte sie noch sämtliche Kissen durcheinander. 🙂

 

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Gowinda war heute tiefenentspannt, bereitwillig hob er einen Huf nach dem anderen und blieb sogar ruhig, als Michi ihm das Mittel gegen die Fliegen auftrug. Wallace ist da ja ohnehin völlig entspannt. 🙂 Den Tag verbrachten sie wieder auf der Weide. Als Michi am Abend zum Stall kam, brach ein Gewitter los. Gowinda suchte gleich Schutz im Stall, Wallace wollte lieber vor dem Stall stehen bleiben, beide waren relativ ruhig, Gowinda stampfte nur jedesmal in den Boden, wenn er sich vor ungewöhnlichen Geräuschen erschrak. Der Lärm des Gewitters selbst störte ihn aber überhaupt nicht.

 

Snowwhite ist am 12. September 2020 bei uns eingezogen. Sie stammt aus Rumänien und lebte dort lange Zeit, mindestens 8 Jahre (!) in einem Auffanglager. Zu lange für ihre zarte Seele, sie begann sich aufzugeben, wollte kaum noch fressen, wurde teilnahmslos. Uns erreichte der Hilferuf von Tierschutzkollegen mit diesen Fotos und so beschlossen wir, sie zu uns zu holen – insbesondere, weil in Rumänien der harte Winter bald einsetzen würde.

 

Snowwhite ist eine sanfte und freundliche Hündin, die gut verträglich mit anderen Hunden ist. Hier ein paar erste Fotos vom Tag ihrer Ankunft bei uns:

Zwei Tage nach ihrem Einzug haben wir Snowwhite mit Josh vergesellschaftet. So gut verstehen sich die beiden:

Bei einer gründlichen medizinischen Untersuchung am 01. Oktober 2020 stellte sich heraus, dass Snowwhite an der gesamten Wirbelsäule heftige Spondylosen hat, die Schmerzen verursachen. Deshalb wird sie lebenslänglich Schmerzmittel brauchen. Wir sind froh, dass sie vor dem Winter zu uns gekommen ist, denn in der Kälte des rumänischen Tiefschnees in den Gehegen hätten ihre Schmerzen sich noch verstärkt.

Wir suchen für Snowwhite (gern gemeinsam mit ihrem Freund Josh) ein liebevolles Zuhause, in dem sie endlich ankommen und ihr Leben genießen darf. Wenn Sie Snowwhite und Josh kennenlernen möchten, freuen wir uns über einen Anruf.

Im März 2021 wurden diese schönen Fotos von Snowwhite gemacht:

Zwischen Snowwhite und Josh ist eine wunderbare Freundschaft entstanden. Im Laufe der Monate, die Snowwhite bei uns war, sind viele schöne Fotos entstanden:

Im Laufe des Juni und Juli 2021 ging es Snowwhite zunehmend schlechter, trotz Medikation hatte sie immer wieder Schmerzen und sie wurde von ständig wiederkehrenden Blasenentzündungen geplagt. Schließlich wurde sie immer schwächer und konnte nicht mehr selbständig aufstehen. So mußten wir sie am 23. Juli 2021 schweren Herzens gehen lassen. Wir vermissen sie und werden sie mit ihrem sanften Wesen und ihrer immer freundlichen Art in liebevoller Erinnerung behalten.

 

 

 

Sonntag 18. Juli 2021

Spazieren waren Aslan, Bonnie, Jaro, Latjak, Valentina, Kaya, Momo, Aika, Lucky, Balto, Sam, Giselle, Josh, Snowwhite, Resi, Franzi, Rosalie und Xaverl. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Aslan war am Morgen lange mit uns im Hof, danach leistete er Michi Gesellschaft in der Futterküche während sie die Näpfe spülte. Nach einer Leckerliesuche im Hof fuhren Em und Michi mit ihm vor zur großen Wiese, wo er ein paar Schritte ging. Michi pflückte ihm ein paar Himbeeren, nach 3 Stück wollte er aber doch lieber Wurst haben. 🙂 Auf dem Rückweg  zum Auto verbellte  er noch die Kühe, ließ sich aber gleich gut mit Leckerchen umlenken.

Bonnie freute sich über einen schönen Spaziergang mit Fred. Er kam schon am frühen Vormittag  und die beiden hatten Glück, dass es kaum regnete. So konnte Bonnie entspannt die Wege abschnuppern, scharren und natürlich ausgiebig mit Fred kuscheln. Zufrieden kamen die beiden zurück ins TierHeim, wo Em Bonnie in ihr Zimmer brachte, wo sie sich gleich in ihr Körbchen kuschelte. 🙂

Frau Schatz besuchte am Vormittag Lucky und Balto, die schon freudig fiepten, als sie sie sahen. Kaum im Zimmer, schmiss sich Lucky gleich an sie und forderte Streicheleinheiten ein, während sich Balto ganz nahe daneben legte und den beiden entspannt zuschaute. 🙂 Danach freuten sich Percy, Nicky und Lalauna über Kuschelbesuch und auch von ihnen wurde Frau Schatz fröhlich begrüßt. 🙂 Auch bei Flora, Fio und Grisu war sie lange im Zimmer, erzählte ihnen schöne Geschichten und alle vier genossen die gemeinsame Zeit. 🙂

Percy, Nicky und Laluna verbrachten immer wieder Zeit mit uns im Hof. In die Ausläufe gehen wollten sie nicht, denn sie mögen Regen gar nicht. An einen Spaziergang mit Percy war auch nicht zu denken, er wollte schon gar nicht unter dem Vordach raus kommen, denn Regen findet er richtig blöd. 🙁

Mit Jaro fuhr Alex vor zum Maler Haas. Von dort aus gingen die beiden zum Förchinger See, weiter zum Wertstoffhof und dann zu den Outlets. Jaro war den ganzen Weg über mit Schnuppern beschäftigt, er bekam kaum die Nase vom Boden. Dann begegnete ihnen ein Pärchen mit Hund und da der andere Hund sich sehr über Jaro und Alex aufregte und sie verbellte, gingen die beiden ganz ruhig in einem großen Bogen an ihm vorbei. Es war ein sehr angenehmer Spaziergang für die beiden und  wenn Jaro mal Zeit hatte vor lauter Herumgeschnüffel, freute er sich über ein Leckerlie oder Streicheleinheiten von Alex. 🙂

 

Em ging gerade mit Kaya los in Richtung Überseee, da begann es wie aus Eimern zu schütten und Kaya zeigte schon auf Höhe des Auslaufs, dass sie überhaupt keine Lust auf einen Regenspaziergang hatte. Sie kehrte um und zog zurück ins TierHeim, also ging Em mit ihr zurück und Kaya durfte noch ein wenig Zeit mit ihr und Alex im Hof verbringen. 🙂

Da es weiter stark regnete, verbrachten die Hunde viel Zeit im Hof statt in den Ausläufen, was alle ganz toll fanden, denn sie erkundeten unter dem Vordach geschützt den Hof, leisteten Alex oder Em Gesellschaft und schauten ihnen neugierig beim Putzen zu. 🙂

In einer Regenpause ging Alex mit Latjak und Valentina zur großen Wiese. Die beiden kamen fröhlich mit und schnupperten entspannt den Weg entlang. Kaum waren sie auf der Wiese angekommen, wurde der Regen wieder stärker und als sie hinten am Waldrand waren, schüttete es nur noch und Latjak zeigte Alex und Valentina, dass er wieder zurück ins Trockene möchte. Die drei machten sich deshalb auf den Rückweg und Alex trocknete die beiden im TierHeim erstmal gründlich ab, was sie sehr genossen. Dann bummelten sie noch etwas unter dem Vordach herum, bevor Michi sie wieder in ihr Zimmer brachte. 🙂

Mechtild war heute zum ersten Mal zum Gassigehen da. Michi machte die Einführung mit Lucky und Balto und Em begleiteten sie auch. Lucky lief gut gelaunt mit, Balto wäre auf dem TierHeimparkplatz lieber ins Auto gesprungen und wirkte zunächst etwas enttäuscht, als ihm klar wurde, dass sie jetzt nicht wegfahren würden. Aber nach den ersten Metern lief auch er gut mit. Sie gingen bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Auf dem Rückweg waren Lucky und Balto etwas schneller, denn im TierHeim wartete schon das Futter auf sie. 🙂

Mit Momo und Aika waren Jutta und Renate lange unterwegs. Es war ein entspannter Spaziergang zum Förchensee. Als den beiden aber eine Familie mit Hund entgegen kam, regten sich Momo und Aika so richtig auf und Jutta und Renate hatten richtig damit zu tun, die beiden festzuhalten. Als die Familie mit ihrem Hund außer Sichtweite war, ging es entspannt zurück ins TierHeim. Unterwegs haben Jutta und Renate auch viel mit Momo und Aika gekuschelt, was die beiden sehr genossen. 🙂

Danach war Renate mit Kaya unterwegs. Die beiden gingen bis vor zum Maler Haas. Kaya schnupperte viel, wälzte sich begeistert und kam lachend zurück ins TierHeim. 🙂

Jutta war derweil bei Flora, Fio und Grisu im Zimmer. Flora und Grisu freuten sich über Leckerchen und Fio beobachtete die drei durch die Hundeklappe. Er blieb vorsichtshalber lieber auf dem Balkon. 🙂

Mit Sam und Giselle waren Michi und Conny auf der großen Wiese rechts vom TierHeim. Sam zog unentwegt an der Leine, weder Richtungswechsel, noch ein  „laaangsam“ konnten ihn beruhigen. Immer wieder rannte er mit vollem Schwung in die Leine. Giselle hingegen ging gemütlich locker mit Conny mit und sauste einige Male auch richtig flott über die Wiese. 🙂

Am Nachmittag machte Conny mit Bonnie einen schönen Spaziergang, was Bonnie richtig klasse fand. Zuerst schnüffelte sie die Wegesränder entlang bis zum See, dann flitzte sie am Ufer entlang und beobachtete dort eine Entenmama mit ihren 3 Küken. Als ihnen auf einem schmalen Weg zwei Reiterinnen mit freilaufenden Hunden entgegen kamen, fand Bonnie das sehr unheimlich. Nachdem es keine Möglichkeit gab auszuweichen, nahm Conny sie auf den Arm und so fühlte sich Bonnie auch in dieser Situation sicher. 🙂 Lachend kam sie nach dem Ausflug zurück ins TierHeim, wo Conny noch lange mit ihr im Zimmer kuschelte.

 

Rosalie, Xaverl und Diego fiepten schon vor Aufregung im Auslauf, als Elke mit dem Auto vorfuhr. Richtig süß! Mit Xaverl und Rosalie ging Elke auf die große Wiese rechts vom TierHeim. Diego freute sich sehr, als sie zurück kamen und Elke mit allen im Zimmer kuschelte. 🙂

Aslan besuchte ich am Vormittag und gegen Abend. Er ist sehr schmusig und möchte immer in unserer Nähe sein. Am Abend kuschelte ich mit ihm in seinem Zimmer, während uns Elke Gesellschaft dabei leistete. Als wir gingen, sind im Hof diese netten Fotos von Aslan mit Michi entstanden, schaut mal:

Mit Josh und Snowwhite gingen Em und Elfriede am Abend spazieren, als der Regen nachließ. Beide liefen gut mit. Auf dem Rückweg standen auf der Straße vor dem TierHeim zwei Auto mit Ulaubern, die sich verfahren hatten. Josh verunsicherten die Autos sehr und so hatte er es richtig eilig, ins sichere Zimmer zu kommen. Snowwhite trottete unbeeindruckt von den fremden Autos gemütlich heim. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede nach Felden und gingen dort mit ihnen spazieren. Neugierig und interessiert gingen beide mit und fanden den abendlichen Spaziergang richtig klasse! 🙂

Karin ging mit Latjak und Valentina bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Es war ein entspannter Spaziergang mit vielen Kuschelpausen. 🙂 Latjak und Valentina schnupperten neugierig durch die Wiesen und genossen den abendlichen Spaziergang und die anschließenden Streicheleinheiten von Karin im Zimmer sehr. 🙂

Auch Flora, Fio und Grisu freuten sich über Besuch von Karin und Resi, Franzi, Lucky und Balto genossen den spätabendlichen Kuschelbesuch von Em. 🙂

Als Michi morgens zum Stall hoch kam, hörte sie schon das freundliche Begrüßungswiehern von Gowinda, aber während Wallace neugierig um die Ecke schaute, wartete Gowinda lieber im trockenen Stall, bis Michi bei ihm war. Er freute sich sehr, als Michi ihm das Futter brachte und tänzelte aufgeregt im Stall herum. 🙂 Tagsüber mußten sie heute aufgrund des angekündigten Starkregens auf dem Paddock bleiben, deshalb hängte Michi ihnen zur Beschäftigung Heusäcke auf. Am Abend durften sie wieder raus auf die Weide, auf die sie gleich nach dem Füttern gingen. 🙂

Samstag, 17. Juni 2021

Spazieren waren Aslan, Xaverl, Rosalie, Kaya, Bonnie, Lucky, Balto, Giselle, Sam, Josh, Snowwhite, Franzi und Resi. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Doris war bereits zur Morgenrunde da und so freute sich Jaro schon in der Früh, mit seiner Freundin Bali durch den Hof und Auslauf zu toben. Als sie in ihre Zimmer gingen, waren beide vom Regen und Matsch sehr schmutzig, aber glücklich und müde. Doris trocknete sie ab, danach legten sie sich in ihre Körbchen und dösten. 🙂 Am Vormittag verbrachten die beiden wieder viel Zeit miteinander. 🙂

Am Vormittag kam Doris mit Aslan zu mir in den Garten, wo er seine Freunde Jutta, Matthias, Frieda und Wilma traf. Aslan freute sich sehr, sie zu sehen. Das Cortison macht ihn hungrig, weshalb er ständig nach Leckerchen bettelte, die er natürlich auch bekam. Nach ca. 40 Minuten wollte er nicht mehr herumlaufen, so brachte Doris ihn zurück ins TierHeim. Dort besuchte ich ihn nochmal am Nachmittag und kuschelte lange mit ihm in seinem Zimmer. 🙂

Nach einer stürmischen Begrüßung im Hof ging Christine mit Kaya zu den Weihern bei der Raststätte. Anfangs lief Kaya freudig schnuppernd mit, aber als es stärker zu nieseln begann, trödelte sie herum, weshalb sich Christine mit ihr an einer regengeschützten Stelle zum Kuscheln hinsetzte. Als der Regen nachließ, umrundeten die beiden noch die Weiher und gingen dann zurück ins TierHeim. 🙂

Am Nachmittag war Sonja mit ihr in Richtung Übersee unterwegs, was Kaya toll fand und nochmal ausgiebig die Wegesränder abschnüffelte. Zufrieden kam sie zurück und bekam im Zimmer gleich ihr Futter. 🙂

Mit Rosalie und Xaverl ging Christine auf die große Wiese. Xaverl konnte es kaum erwarten, dass es los ging und lief aufgeregt zur Tür, als er Christine mit Geschirr und Leine ins Zimmer kommen sah. Nachdem er und Rosalie angezogen waren, konnte es auch schon losgehen. Fröhlich stöberten sie durch das Gras, freuten sich über kleine Leckerliesuchen und während Rosalie am Waldrand entlang sauste, knabberte Xaverl am Gras. Zurück im TierHeim wurden die drei freudig von Diego begrüßt. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Resi und Franzi vor zum Medical Park, wo sie trotz des Regens einen schönen Spaziergang machten. Obwohl viele andere Spaziergänger mit und ohne Hunde unterwegs waren, blieben die Mädels sehr entspannt und schnupperten neugierig am Ufer entlang. Zwischendurch gab es kleine Leckerliesuchen, die Resi und Franzi natürlich ganz toll fanden, dann ging es gemütlich zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Lucky und Balto waren Em und Elfriede im Kurpark. Die Jungs freuten sich schon auf ihren Ausflug, als Elfriede vorher zum Kuscheln bei den beiden im Zimmer war. Als Em mit Geschirren und Leinen dazu kam, ließen sie sich schnell anziehen und sprangen dann gleich in Em´s  Auto. Im Kurpark schnupperten sie entspannt herum und schauten sich die Gegend an. Alle genossen den Spaziergang sehr und ließen sich auch von den Regenschauern nicht ihre gute Laune verderben. Mit leuchtenden Augen kamen sie zurück ins TierHeim. Es ist so schön zu sehen, wie unternehmungslustig und aufgeschlossen die Jungs mittlerweile sind. 🙂

Bonnie freute sich über einen langen Waldspaziergang mit Conny. Auch sie lief trotz der Regenschauer fröhlich schüffelnd los und wenn es stärker regnete, blieb sie unter den Nadelbäumen, so dass sie kaum nass wurde. Zwischendurch haben sie viel gekuschelt und beide genossen die entspannte Stimmung im Wald sehr. Fröhlich kamen sie zurück und Bonnie kuschelte sich gemütlich in ihrem Zimmer ein. Conny war dann lange mit Giselle unterwegs und als sie nachmittags zurückkehrten, sah Bonnie die beiden vom Auslauf aus. Sie machte so einen Radau, dass Conny mit ihr nochmal los fuhr, um ihre freudige Erwartung nicht zu enttäuschen. Das Wetter hatte sich mittlerweile gebessert und so sauste Bonnie fröhlich über die Wiesen, knabberte an ein paar Grashalmen und stromerte mit leuchtenden Augen neben Conny her. Auf dem Rückweg kamen sie doch wieder in den Regen und so wurde Bonnie im Auto erst mal abgetrocknet und kuschelte sich in trockene Handtücher auf dem Sitz, bevor sie zurück ins TierHeim fuhren. Dort blieb Conny noch lange bei Bonnie im Zimmer und kuschelte mit ihr, bis sie eindöste. 🙂

Conny fuhr mit Giselle zum Kurpark, wo sie einen schönen Spaziergang machten und Giselle es sehr genoss, entspannt zu schnuppern und zu stöbern. Immer wieder wälzte sie sich lachend im Gras und freute sich über viele Streicheleinheiten von Conny. Mit vielen kleinen Pausen, während derer Giselle das Geschehen ringsherum aufmerksam beobachtete, waren sie lange unterwegs. Beide genossen die gemeinsame Zeit sehr und kamen zufrieden zurück ins TierHeim, wo sie freudig von Sam begrüßt wurden. 🙂

Sam war derweil lange mit Bali im Hof. Die beiden waren richtig niedlich miteinander, zwischen ihren Flitzerunden und Fangspielen veranstalteten sie immer wieder Pausen zum „Kampfkuscheln“. Nachdem sich die beiden schön ausgetobt hatten, ruhte Sam sich in seinem Zimmer aus, bis wenig später Giselle und Conny zurück kamen. 🙂

Mit Josh und Snowwhite gingen Em und Elfriede auf die Wiesen gegenüber vom TierHeim. Beide freuten sich über viele Leckerliesuchen und Kuschelpausen und waren sehr entspannt unterwegs. Kurz bevor sie wieder im TierHeim waren, begann es mal wieder zu regnen und so bekamen Josh und Snowwhite in ihrem Zimmer noch eine schöne Massage, während Em und Elfriede die beiden abtrockneten. 🙂

Danach fuhr Em mit Sam zum Medical Park. Sam war heute sehr aufgeregt und die vielen Eindrücke überforderten ihn etwas. Er hing unentwegt in der Leine, wollte unbedingt wieder zurück zum Auto und hatte gar keine Zeit zu schnüffeln, so aufgeregt war er. 🙁

Mit Percy, Nicky und Laluna verbrachte Em viel Zeit im Zimmer. Sie haben gekuschelt, mit dem Geschirr geübt und Laluna forderte Em immer wieder mit Vorderkörpertiefstellung zum Spielen auf. Richtig süß! 🙂

Aslan verbrachte abends viel Zeit mit Michi und Em im Hof. Zuerst machten sie eine Leckerlisuche an den Baumstämmen mit ihm, dann legte er sich ganz entspannt neben den Tisch und beobachtete ruhig das Treiben auf der Straße. 🙂 Geschenkte Zeit…

Mit Momo und Aika kuschelte Michi im Auslauf, was die beiden sehr genossen. Sie drehten sich vertrauensvoll auf den Rücken und ließen sich die Bäuche kraulen. 🙂

Auch Jaro verbrachte viel Zeit mit Michi und Em im Hof. Em bürstete ihn wieder im Auto, weil er sich dort ganz besonders wohl fühlt. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte beiden die Hufe sauber. Beide genossen die Pflege und kuschelten sich dabei an Michi. Nach dem Frühstück  gingen sie wieder raus auf die Weide. Abends waren sie noch dort, als Michi zum Stall kam. Sie kamen gleich angesaust, als Michi nach ihnen rief und freuten sich über ihr Abendessen und die anschließenden Streicheleinheiten. 🙂

Mittwoch, 14. Juli 2021

Spazieren waren Bonnie, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Aslan, Kaya, Jaro, Sam, Giselle, Momo, Aika, Latjak, Valentina und Rosalie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Frau Schatz war wieder zum Kuscheln da. Lucky und Balto fiepten schon vor Freude, als sie zu ihnen ins Zimmer kam. Richtig schön! 🙂 Danach freuten sich  Percy, Nicky und Laluna über ihren Besuch. Percy ließ sich begeistert den Bauch kraulen, Laluna stupste Frau Schatz immer wieder neckisch an und Nicky legte sich ganz in ihre Nähe. Alle drei lachten von einem Ohr bis zum anderen. 🙂

Fred fuhr mit Bonnie nach Aschau. Dort gingen die beiden an der Ache spazieren. Bonnie genoß den Ausflug sehr und kam fröhlich wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Lucky und Balto zum Medical Park, wo die vier einen entspannten Spaziergang machten. Beide Hunde hatten  viel zu schnüffeln und freuten sich über Leckerchen. Am See angekommen gingen beide ins Wasser und fischten fröhlich die Leckerchen heraus, die Em und Elfriede für sie hinein warfen. 🙂

Sam und Giselle verbrachten viel Zeit im Hof und als Dani ihnen jeweils ein Hasenohr gab, wußte Sam zunächst gar nichts damit anzufangen. Er beschnüffelt es neugierig und nahm es erstmal zum Spielen. Als er sah, wie Giselle begeistert darauf herum kaute, probierte er das auch gleich aus. So niedlich! 🙂

Auch Kaya verbrachte Zeit im Hof und freute sich über eine Kaustange. 🙂

Etwas später freute sich Sam sehr, mit seiner Freundin Bali im Hof zu spielen. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede auch zum Medical Park. Für die beiden Mädels war das eine ganz neue Umgebung und so hatten sie viel zu entdecken. Leider konnten sie nicht so lange bleiben, weil auch noch andere Hunde auf`s Gassisehen warteten. Aber der Ausflug war richtig schön und es gab auch wieder Fortschritte. Franzi sprang zum ersten Mal selbständig ins Auto. 🙂 Richtig toll!

Em kam mit Aslan zu mir in den Garten, wo wir an den großen Steinen Leckerchen für ihn auslegten, die er sich holen durfte. Er hat auch viel herumgeschnüffelt und ließ sich dabei durch den einsetzenden Regen gar nicht stören. Nach 20 Minuten fuhr Em ihn zurück ins TierHeim, wo er in sein Zimmer ging. 🙂

Kaya freute sich über einen schönen Spaziergang mit Elfriede zum Maler Haas. Kaya war richtig gut drauf und war die meiste Zeit sehr ausgeglichen und lieb. Nur ein paar Radfahrer, die all zu dicht an ihr vorbei preschten, verbellte sie. Das orange Gemeindefahrzeug machte ihr hingegen gar nichts aus. Freudestrahlend kam sie pünktlich zur Fütterung zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Jaro war Michi am Nachmittag unterwegs. Sie gingen bei strömenden Regen, aber trotzdem entspannt bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Dort nahm Jaro ein Bad und schwamm ein paar Längen, dann gingen sie wieder zurück  und auch der Rückweg war sehr entspannt. 🙂 Nachdem er sich im Zimmer ausgeruht hatte, freute er sich am Abend, dass er viel Zeit mit Michi im Hof verbringen durfte. Michi bürstete ihn und als sie ihn ins Auto springen ließ, legte er sich hin und schlief während des Bürstens ein. Richtig niedlich! 🙂

Mit Sam und Giselle gingen Lukas und Michi zu den Weihern. Sam zog am Anfang stark an der Leine, worauf Michi ihm ein Mal  energisch „Hör auf damit.“ sagte. Ab diesem Moment lief er die ganze Strecke gut an der Leine, wann immer er das Leinenende erreicht hatte, kehrte er um und kam zurück zu Giselle, die etwas langsamer war als er. Die Radfahrer machten beiden nichts aus. 🙂 Die Kühe fand Sam spannend und beschnupperte eine von ihnen, die neugierig ihren Kopf unter dem Zaun durchstreckte. Giselle findet Kühe unheimlich und wuffte deshalb immer wieder mal in deren Richtung.

Momo und Aika freuten sich über einen sehr entspannten Abendspaziergang mit Lukas in Rottau. Beide liefen immer direkt neben Lukas und fanden es klasse, mit ihm unterwegs zu sein. Nach dem Spaziergang fuhren sie mit ihm zum Stall und während der die Pferde versorgte, schliefen sie entspannt im Auto. 🙂

Mit Josh und Snowwhite waren Em und Conny unterwegs. Sie gingen bis kurz hinter die kleine Metallbrücke. Von dort aus sah Josh Latjak und Valentina auf der Wiese weiter vorne und das war ihm unheimlich, weshalb er wieder zurück wollte. Deshalb gingen alle flott auf die große Wiese und Josh auch einmal um diese herum, wobei er sich über Leckerliesuchen freute. Snowwhite schnupperte am Wieseneingang herum, wollte aber nicht weiter nach hinten gehen. 🙂

Kaya freute sich über einen langen Abendspaziergang mit Sonja. Kaya war ganz brav und verbellte keine Radfahrer – bis auf einen, der sehr rücksichtslos an den beiden vorbei. Ansonsten schnüffelte sie viel und wälzte sich im Gras. Sie kam lachend von ihrem Abendausflug zurück. 🙂

Mit Latjak und Valentina ging Karin bis zum Waldweg hinter der Autobahnraststätte und dort entlang des Ackers bis zum Wald. Auf dem Rückweg nahm Valentina ein Bad in den Weihern, Latjak begnügte sich damit, daraus zu trinken. Beim Losgehen verbellte Valentina Sonja energisch, die gerade aus ihrem Campingbus ausgestiegen war. Den Bus selbst findet Valentina auch absolut unheimlich, auch vom Zimmer aus verbellt sie ihn unentwegt, wenn er vor dem TierHeim geparkt ist. Unterwegs war Valentina aber wieder sehr entspannt – auch mit fremden Menschen, die ihnen an der Autobahnraststätte begegneten. 🙂

Mit Rosalie war Karin auf der großen Wiese. Als aus dem tiefen Gras ein Reh bellte, kehrte Karin aber lieber um. Es war ein völlig entspannter Spaziergang. Diego war in der Zwischenzeit mit Em im Hof und begrüßte die beiden fröhlich beim Heimkommen. 🙂

Danach war Karin bei Flora, Fio und Grisu im Zimmer. Mit Flora und Grisu hat Karin wieder Geschirrtraining gemacht und Fio hat sie von Kopf bis Fuß gestreichelt. Er hat die Streicheleinheiten sehr genossen und alle drei freuten sich über Karin’s Gesellschaft. 🙂

Mit Bonnie war Conny am Abend auf einem Waldweg bei Aschau spazieren. Bonnie schnupperte neugierig herum und genoß mehrere  Kuschelpausen. Nach dem Spaziergang war Conny noch ganz lange bei ihr im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

 

Wallace und Gowinda warteten bereits im Stall auf Michi, als sie morgens hoch kam. Beide bekamen ihr morgendliches Wellnessprogramm mit anschließender Kuscheleiheit und ließen sich dabei brav die Hufe sauber machen. Nach dem Frühstück durften sie wieder raus auf die Weide. Am Abend waren sie sehr ausgeglichen und freuten sich über ihr Futter. Nachdem sie es gefressen hatten, gingen sie gleich wieder auf die Weide. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 07. Juli 2021

Spazieren waren Josh, Snowwhite, Sam, Lucky, Balto, Kaya, Latjak, Valentina, Resi, Franzi, Momo, Aika, Aslan, Xaverl, Rosalie, Bonnie, Sam, Giselle und Percy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Jaro freute sich sehr, als er Bali sah. Bali’s erster Weg hier im TierHeim ist immer der zu Jaro’s Zimmertür. Sobald wir die öffnen, toben die beiden ausgelassen im Hof, machen Rennspiele und balgen begeistert in den Körbchen herum. Richtig schön! 🙂

Auch Sam freute sich über Spielzeit mit Bali. Er ist immer total begeistert, wenn seine Freundin da ist und auch die beiden flitzen fröhlich herum und albern in den Körbchen herum. 🙂

Michi bürstete Latjak und Valentina im Auslauf. Latjak hatte erst keine Lust, aber nachdem er beobachtet hatte, dass Valentina die Fellpflege immer sehr genießt, ließ auch er sich brav bürsten. 🙂

Nach langer Corona-bedingter Pause war Frau Schatz heute zum ersten Mal seit langer Zeit wieder zum Kuscheln da. Die Freude bei Lucky und Balto war riesig, als Frau Schatz ins Zimmer kam. Lucky konnte es gar nicht erwarten, bis Frau Schatz endlich die Maske abgenommen hatte und das Streicheln losgehen konnte. Wir alle freuen uns sehr, dass Frau Schatz wieder kommt! 🙂

Auch Percy, Nicky und Laluna freuten sich sehr, als Frau Schatz zu ihnen ins Zimmer kam. Schaut mal:

Josh und Snowwhite freuten sich über einen Spaziergang mit Em und Elfriede erst auf die große Wiese und danach auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Gemütlich umrundeten sie diese und schnupperten immer wieder im Gras. Die Leckerchen, die Em und Elfriede dabei hatten, fanden sie richtig klasse. Nach einer Kuschelpause kamen sie zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Sam fuhr Dani zum Medical Park. Auf dem Hinweg schnüffelte Sam viel und lief recht gut an der Leine. Auch mehrere Hundebegegngnungen hatten die beiden, zuerst kam ein großer Rodesian Ridgeback an ihnen vorbei, der aber sehr unfreundlich war. Dani und Sam machten deshalb lieber einen großen Bogen um ihn herum und so blieb Sam auch ganz ruhig. Danach kamen sie an einem kleinen Dackel vorbei, Sam blieb kurz stehen, schaute und bellte den Dackel dann ganz frech an. Der Dackel bellte natürlich zurück und als Dani zu Sam sagte, „Schluss damit.“ hörte er sofort auf und ging mit ihr weiter. Am See plantsche Sam etwas im Wasser und freute sich über eine weitere Hundebegegnung mit einer freundlichen Hündin. Diese Begegnung verlief völlig friedlich und Dani konnte sogar in aller Ruhe die Fragen der netten Halterin beantworten, weil Sam brav sitzen blieb. Als es wieder zurück ging, wurde Sam immer nervöser und zog sehr viel an der Leine, so dass Dani  ihn immer wieder ausbremsen mußte. Dann trafen sie Em und Elfriede mit Lucky und Balto, denen Dani mit Sam etwas auswich und wartete, bis die vier an ihnen vorbei waren. Sowohl Sam, als auch Lucky und Balto blieben völlig ruhig 🙂

Nach dieser Begegnung gingen Lucky und Balto mit Em und Elfriede entspannt weiter und schnüffelten viel herum. Am See saßen ein paar junge Leute auf einer Bank, was Balto richtig interessant fand. Er schnüffelte fröhlich um sie und ihren Proviant herum und hätte sich am liebsten dazu gesetzt. Es war wieder ein herrlicher Ausflug. 🙂

Mit Kaya machte Julian einen langen Spaziergang zum Waldweg bei der JVA. Fröhlich lief Kaya mit und grinste dabei von einem Ohr bis zum anderen. Auf dem Hinweg verbellte sie einen Radfahrer, beruhigte sich aber schnell wieder. Vorbei an den Weihern, wo die beiden eine Kuschelpause einlegten, ging es weiter zum Waldweg, über den gerade ein kleines Wiesel flitzte, das Kaya aber nicht bemerkte. So gingen sie entspannt weiter und auch wieder zurück ins TierHeim, wo die beiden pünktlich zur Fütterung ankamen. 🙂

Danach besuchte Julian Momo und Aika im Auslauf, da die beiden schon so fröhlich gefiept hatten, als sie ihn rein kommen sahen. Sie begrüßten ihn freudig und übermütig und genossen seine Streicheleinheiten. 🙂

Danach ging Julian zu Lucky und Balto, die sich sehr über seinen Besuch freuten. 🙂

Mit Latjak und Valentina fuhr Doris nach Rottau. Dort gingen die drei lange spazieren und Valentina und Latjak schnüffelten viel. Beide Hunde waren sehr entspannt, bis plötzlich ein Mann mit etwas Abstand hinter ihnen her ging. Valentina drehte sich immer wieder nervös um, sie fand den Mann wohl etwas unheimlich. Doris wich deshalb mit den beiden in einen Waldweg aus, ließ den Herren vorbei und ging dann mit den beiden Hunden hinter ihn und dadurch war Valentina wieder viel ruhiger. Insgesamt war es ein sehr schöner Spaziergang. 🙂

Resi und Franzi waren gerade im Auslauf, als Em und Elfriede kamen. In Erwartung eines Spaziergangs fiepten sie vor Freude und konnten es kaum erwarten, dass es los ging. Em versuchte Franzi im Auslauf das Geschirr umzulegen, aber leider war Franzi viel zu aufgeregt. Für Resi war das kein Problem, sie ließ sich das Geschirr problemlos anziehen. Um Franzi nicht zu sehr aufzuregen, brachte Em sie ins Zimmer, zog ihr dort das Geschirr an und ging dann mit ihr in den Hof, wo die nächste Herausforderung wartete: Da das TierHeimauto unterwegs war, sollten die beiden in Em`s Auto einsteigen. Auf dem Hinweg klappte das noch nicht, da mußten beide reingehoben werden, aber auf dem Rückweg sprangen sie schon selbständig rein. 🙂 Richtig toll! Die vier fuhren zum Hundeplatz und gingen von dort aus wieder am Waldweg entlang in Richtung Farbinger Hof und auf dem Bachweg wieder zum Hundeplatz. Ein richtig toller Ausflug! 🙂

Em war bei Percy, Nicky und Laluna zum Geschirrtraining und Kuscheln. Alle drei freuten sich sehr und machten prima mit. 🙂

Mit Aslan gingen Michi und ich auf die große Wiese, wo Aslan immer wieder auffordernd stehen blieb, weil er wollte, dass ich mich mit ihm beschäftige, statt mich mit Michi zu unterhalten. Recht hatte er! 🙂 Also übten wir ein paar seiner Tricks, für die es Leckerchen gab. Zurück im TierHeim bekam er einen Joghurt, den er in seinem Zimmer ausschlabberte. 🙂

Lukas fuhr am Abend mit Jaro nach Rottau und ging dort entspannt mit ihm spazieren. Leider fand Jaro eine leere Kottüte, die er gleich auffraß. Wir haben ihm sofort als er zurück ins TierHeim kam, sein Futter mit einer großen Portion Sauerkraut vermischt und werden genau im Auge behalten, ob und wann die Kottüte wieder raus kommt. 🙂

Bonnie freute sich über einen Spaziergang mit Conny am Chiemsee. Sie erkundete die vielen neuen Gerüche, spielte mit anderen Hunden und genoss die Streicheleinheiten von Conny. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Lukas und Julian nach Rottau, wo sie einen gemütlichen Spaziergang machten. Lachend kamen Momo und Aika  zurück ins TierHeim. 🙂

Conny ging am Abend nochmal mit Kaya spazieren. Die beiden stromerten über die umliegenden Wiesen und Kaya freute sich über Leckerlies, genoß eine ausgedehnte Kuscheleinheit und kam lächelnd zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Sam und Giselle waren Conny und Michi am Abend erst auf der großen Wiese und dann auf der Wiese davor. Sam durfte an der 10 Meter Leine laufen und fand das richtig klasse und auch Giselle war richtig flott unterwegs. Anfangs zögerte Sam immer etwas, wenn Giselle hinten war und versuchte zu ihr zurück zu sprinten. Als Michi ihn aber 2 x warten ließ bis Giselle zu ihm gekommen war, hatte er verstanden, dass er keine Angst um seine Mama haben muss und sie in aller Ruhe nachkommt. Ab diesem Zeitpunkt war es ihm egal, wenn Giselle etwas weiter hinten lief, immer wieder wartete er ruhig auf sie und sauste dann wieder weiter. 🙂

Mit Percy ging Em auf die große Wiese rechts vom TierHeim. Zunächst wollte er nicht losgehen, aber Michi versteckte ihm auf dem Weg zur Wiese einige Leckerlies, die er begeistert suchte. Auf der Wiese angekommen lief er gut mit und freute sich über den Spaziergang. Das Singen der Stare verunsicherte ihn immer wieder etwas, aber er lief trotzdem gut weiter. 🙂 Zurück im TierHeim begrüßte er Nicky und Laluna im Hof, die derweil Michi Gesellschaft geleistet hatten. 🙂

Bonnie durfte am Abend nochmal mit Conny los. Sie ging fröhlich mit und freute sich danach von Conny in den Schlaf gekuschelt zu werden. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Nach dem Putzen trug sie bei beiden das Mittel gegen die Mücken auf. Gowinda war dabei zunächst etwas nervös und tänzelte herum, aber Michi konnte ihn von der Ungefährlichkeit der Prozedur überzeugen und so ließ er sie schließlich doch zu. Danach ging es gleich wieder raus auf die Weide. 🙂 Abends versorgte Lukas die Pferde. Die beiden hatten wohl den ganzen Tag auf der Weide verbracht, Lukas brauchte gar nicht abzumisten. Als er nach ihnen rief, kamen sie gleich angesaust, holten sich ihr Futter ab und gingen dann wieder raus auf die Weide. 🙂

 

Sonntag, 04. Juli 2021

Spazieren waren Snowwhite, Bonnie, Latjak, Valentina, Jaro, Giselle, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Rosalie, Xaverl, Sam, Giselle, Josh und Snowwhite. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Als Michi morgens aus dem Stall kam, waren gerade Josh und Snowwhite im Hof. Snowwhite zeigte Michi gleich, dass sie gerne spazieren gehen möchte, indem sie vor zum Tor sauste. Also ging Michi mit ihr auf die große Wiese, wo sie gemütlich herumschnupperte. Wieder zurück im Hof versuchte Snowwhite wieder mehrfach zu pinkeln, aber es kamen nur Tröpfchen. Wir nahmen eine Urinprobe und leider ergab der Harnteststreifen eine Blasenentzündung, die wir nach Rücksprache mit dem Tierarzt mit Antibiotikum behandeln.

Mit Bonnie war Conny schon vormittags am Chiemsee unterwegs. Fröhlich sauste Bonnie los, schnupperte und erkundete die Wege, freute sich über nette Hundebegegnungen und genoss die Kuschelpausen mit Conny. Auf ihrem Schoß sitzend lauschten sie dem Vogelgezwitscher und dem leisen Wind in den Bäumen und beobachteten tiefenentspannt die Umgebung. Immer wieder gönnten sie sich kleine Fußbäder und hatten viel Freude an dem schönen Ausflug. 🙂

Mit Latjak und Valentina ging Alex auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Die beiden stürmten lachend in die Wiese, schnupperten viel und wälzten sich fröhlich. Entspannt stöberten sie am Wiesenrand entlang durch das Gras bis zur großen Wiese, wo Latjak geduldig wartete, da es für Valentina dort richtig spannend war und sie ihre Nase in jedes der vielen Mauselöcher steckte. Ein Motorrad vom BRK hielt am Eingang zur Wiese und schaltete dazu noch kurz das Blaulicht und Martinshorn ein. Valentina schaute zwar interessiert auf, aber Gott sei Dank war das Motorrad weit gut weg, dass sie sich nicht darüber aufregte. Sie steckte lieber wieder ihre Nase ins Gras und blieb wie Latjak komplett entspannt. Nach einer Leckerliesuche mit anschließender Kuschelpause machten sich die drei gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

Mit Jaro fuhr Alex nach Bernau. Sie parkten bei der Schreinerei Mehnert und liefen zuerst auf dem Waldweg in Richtung Farbinger Hof, danach folgten sie einem Trampelpfad durch den Wald, kamen auf die Straße nach Rottau und dann den Weg neben den Bahngleisen wieder zurück. Jaro fand es irre spannend und war komplett mit schnüffeln beschäftigt. Er lief an lockerer Leine, nur als ein Zug vorbeisauste, wollte er im ersten Impuls hinterher, hörte aber gleich auf Alex und lief wieder locker neben ihr her. An einer Bank machten sie eine kleine Leckerlie- und Kuschelpause, die beide sehr genossen. Ein toller Spaziergang für die beiden, von dem Jaro richtig platt von den neuen Eindrücken zurück kam und sich in seinem Zimmer ausruhte. 🙂

Giselle freute sich über einen schönen Ausflug mit Conny. Beim Medical Park gingen sie am Chiemseeufer entlang, wo Giselle immer wieder fröhlich im Wasser plantschte. Danach wälzte sie sich im Gras und lief entspannt mit Conny weiter. Natürlich gab es auch ein paar schöne Kuschelpausen und so kam sie lachend zurück ins TierHeim. Sam war derweil mit Alex im Hof und in der Futterküche gewesen und begrüßte seine Mutter und Conny überschwänglich. 🙂

Mit Aslan war ich mittags im Hof und im Lager, in dem Alex und ich gespendete Dosen sortierten und Kartonagen verräumten. Ich hatte Aslan gekochtes Schweinefleisch mit viel Brühe mitgebracht – den Napf machte er mit großer Begeisterung leer und bettelte danach noch Em an, die Leckerchen in ihrer Tasche hatte. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede nach Rottau. Sie gingen den Moorerlebnispfad entlang, wo die Jungs immer wieder die dort aufgestellten Tierfiguren bestaunten und beschnüffelten. Es waren viele Leute unterwegs und auf dem teilweise recht schmalen Weg meisterten Lucky und Balto die vielen Menschen- und Hundebegegnungen superbrav. 🙂 Auf den ruhigen Wegstrecken stöberten die beiden entspannt im Gestrüpp und Balto fühlte sich so sicher, dass er sich lachend im Gras wälzte. Es war ein toller Ausflug für alle!

Mit Resi und Franzi gingen Em und Elfriede zu den Weihern an der Autobahnraststätte und von dort weiter bis nach Übersee. Die beiden freuten sich sehr, schnüffelten viel, wälzten sich begeistert im Gras und kamen zufrieden wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Bonnie freute sich über einen zweiten Spaziergang mit Conny am Nachmittag. Auch diesmal ging sie wieder begeistert mit und untersuchte neugierig die ihr noch unbekannte Gegend. Danach gab es Streicheleinheiten im Zimmer. 🙂

Rosalie und Xaverl freuten sich über einen Spaziergang mit Karin auf die Wiese gegenüber vom Tierheim. Während sich Xaverl begeistert im Gras wälzte, schnüffelte Rosalie entspannt herum. Rosalie jagte Krähen, ließ sich aber gut von Karin abrufen. 🙂

Über Kuschelbesuch von Sarah und Pauliene freuten sich Momo und Aika sehr. 🙂 Sarah und Pauliene hatten vor einigen Wochen ein Praktikum bei uns gemacht und Momo und Aika erinnerten sich noch an sie und begrüßten sie stürmisch. :-).

Auch Sam und Giselle begrüßten die beiden fröhlich und genossen ausgiebige Streicheleinheiten im Zimmer. 🙂

Mit Sam und Giselle fuhren Em und Elfriede am Abend zum Hundeplatz. Auf dem Hinweg zog Sam aufgeregt an der Leine. Am Hundeplatz angekommen flitzte er gleich los, Giselle mit ihm. Damit sich Giselle nicht übernahm, leinte Em sie an und die beiden kuschelten an einer Bank, während Sam von einem Ende des Hundeplatzes zum anderen rannte. Auf dem Rückweg zum Auto war er müde und lief sehr brav an lockerer Leine neben Em her. 🙂

Als Michi mit Percy los wollte, begann es in der Ferne zu donnern und das war Percy gleich zu viel. Mit eingekniffener Rute rannte er zurück ins Zimmer, er hat nämlich wahnsinnige Gewitterangst, der Arme. 🙁

Josh und Snowwhite machte das Gewittergrollen nichts aus. Fröhlich liefen sie mit Conny und Karin auf die Wiese. Josh war richtig flott unterwegs, Snowwhite etwas gemütlicher. Auf der Wiese angekommen, machte Josh eine Wende und ging schnurrstracks zurück ins TierHeim. Snowwhite wollte mit Conny noch weiter laufen, deshalb kamen die beiden getrennt voneinander von ihrem Ausflug zurück. 🙂

 

Über Kuschelbesuch von Karin freuten sich Latjak und Valentina und Flora, Fio und Grisu sehr. 🙂 Und über abendlichen Kuschelbesuch von Em freuten sich Lucky und Balto und Resi und Franzi. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Sie blieben heute noch im Stall, als Michi mit der Stallarbeit fertig war und forderten Michi auf, ihnen noch Leckerchen zu geben. Als Michi danach in Richtung Auto ging, gingen auch Wallace und Gowinda raus auf die Weide. 🙂 Abends kamen beide gleich wieder angesaust, als Michi nach ihnen rief. Richtig schön! 🙂

Sonntag, 27. Juni 2021

Spazieren waren Josh, Snowwhite, Latjak, Valentina, Rosalie, Xaverl, Resi, Franzi, Aslan, Momo, Aika, Lucky, Balto, Jaro, Kaya, Sam, Giselle und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gleich am Morgen gingen Em und Elfriede mit Josh und Snowwhite zur großen Wiese und ein Stück weiter den Weg entlang. Snowwhite begrüßte Elfriede schon lachend im Hof und nach ein paar Streicheleinheiten hatten sie und Josh ihre Geschirre an und es ging los. Schön gemütlich und mit ein paar Leckerliesuchen für beide und Kuschelpausen für Snowwhite waren alle vier recht gut gelaunt unterwegs. Wieder zurück ruhten sich die Hundesenioren entspannt auf der noch schattigen Terrasse aus. 🙂

Mit Latjak und Valentina war Michi auch gleich am Morgen unterwegs. Es war ein gemütlicher Spaziergang über die umliegenden Wiesen mit einigen Kuschelpausen, begeistertem Wälzen im Gras und Leckerliesuchen für Latjak und Valentina. 🙂

Auch Rosalie und Xaverl freuten sich sehr, als Michi sie für einen Spaziergang aus dem Zimmer holte. Erst gingen sie über die dem TierHeim gegenüberliegende Wiese. Rosalie sauste gleich freudig los und schnüffelte neugierig unter den Baumstämmen am Waldrand. Dann ging es weiter auf die große Wiese. Auch dort schnupperte Rosalie neugierig am Wald entlang, während Xaverl sich begeistert im Gras wälzte. Rosalie ließ sich wie gewohnt super abrufen und kam jedesmal freudig angesaust, wenn Michi sie rief. Wieder zurück im TierHeim freute sich Diego so sehr seine seine Kumpels wiederzusehen, dass er sogar Michi (vor der er sonst Angst hat) begrüßte und ein Leckerchen aus ihrer Hand nahm. 🙂

Momo und Aika waren mit Jutta und Renate in Richtung Übersee unterwegs. Heute war ganz viel Baden im Bach und bei Aika auch im Chiemsee angesagt. Momo wollte nicht mit zum See, denn in der Unterführung war ihr viel zu viel Verkehr. Sie blieb lieber mit Renate im Schatten eines Baumes auf einer Wiese und genoss Streicheleinheiten, bis Aika mit Jutta wieder vom Schwimmen zurück kam. Danach gingen sie am Waldrand entlang in Richtung Bachweg. Sie folgten den Spuren eines Rehes, das sie zum Glück nicht gesehen hatten, dann sprangen beide Mädels nochmal in den Bach. Es war ein schöner Ausflug mit viel Kuscheln, Leckerlies suchen und Plantschen, von dem sie nach drei Stunden müde, aber zufrieden zurück kamen. 🙂

Mit Resi und Franzi gingen Em und Elfriede zum Förchensee. Die Mädels liefen super brav mit und ließen sich auch von den vielen Radlern nicht aus der Ruhe bringen, die schon unterwegs waren. An der Abzweigung zum Förchensee suchten die beiden mit Begeisterung nach Leckerlies, die Elfriede und Em für sie bei den gefällten Baumstämmen versteckt hatten. Der Rückweg verlief ebenfalls recht entspannt, allerdings waren sie merklich langsamer unterwegs und machten viele Pausen im Schatten, da es mittlerweile schon sehr warm geworden war. 🙂

Mit Aslan kam Jutta zum Hundeplatz, wo ich die beiden schon erwartete. Kurz darauf traf auch Matthias mit Frieda und Wilma ein. Die Hunde tobten über das Gelände und legten sich danach in den Schatten, denn es war inzwischen so schwül-warm, dass sie keine Energie und Lust mehr zum Toben hatten. 🙂

Jutta besuchte Percy, Nicky und Laluna, die gerade im Auslauf waren. Die drei begrüßten sie freudig und Jutta mußte ihre Leckerlietüte ganz schnell einstecken, weil Laluna gleich begann, die Tüte aufzuknabbern. Nach der ersten Begrüßungsfreude beruhigten sich die drei, freuten sich über ein paar Leckerlies und dann war Kuscheln mit Percy angesagt, der sich gleich wohlig auf den Rücken schmiß, um den Bauch gekrault zu bekommen. 🙂

Matthias besuchte kurz Latjak und Valentina in deren Zimmer, auch hier war die Begrüßung sehr überschwänglich. Beide ließen sich von Matthias durchknuddeln und natürlich gab es auch ein paar Leckerlies. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede nach Bernau, um dort im Kurpark spazieren zu gehen. Die Jungs hatten jedoch andere Pläne und kaum aus dem Auto ausgestiegen, zogen sie beharrlich in die andere Richtung, um ein wenig Dorfluft zu schnuppern und Neues zu entdecken, wobei Balto die Richtung vorgab. Während Lucky die Wege nach anderen Hunden abscannte, schnupperte Balto neugierig an Blumenkübeln, Bäumen und Hydranten. In die kleine Spargelbude wäre er am liebsten hinein gegangen, um auch dort alles ausgiebig zu erkunden. 🙂 Zufrieden mit der Abwechslung ging es dann zum Abkühlen doch noch in den Park, wo Balto lange im Bach herumlief und sich so abfrischte, während Lucky nur etwas Wasser trank, möglichst ohne sich die Pfoten nass zu machen. Alle vier kamen mit lachenden Gesichtern zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Jaro ging Alex zum Chiemsee, wo die beiden viel Spaß hatten. Auf dem Weg war es etwas anstrengend, da unendliche Massen an Radlern unterwegs waren und Alex Jaro nicht zu nahe an die Stromzäune lassen wollte. So kamen sie nur langsam voran. Am See war es dann um so schöner. Anfangs ging Jaro nur ins seichte Wasser zum Pritscheln, obwohl die Leine lang genug gewesen wäre. Er guckte erstaunt, als Alex schließlich mit ihm ins Wasser ging, bis er bis zum Bauch drin war, was eine gute Physio-Einheit für ihn war. Als er im Wasser nach Leckerlies suchen durfte, die nicht untergingen, war er voll begeistert und schwamm sogar dafür. 🙂 Danach ruhten sich die beiden am Ufer aus und kuschelten ein wenig, bevor sie sich gut gelaunt auf den Rückweg machten. Es war ein schöner Badegang für beide. 🙂

Am Nachmittag waren Interessenten für Kaya da. Kaya zeigte sich diesmal völlig anders, als bei all den letzten Interessenten. Sie ging gleich freudig auf die Leute zu, ließ sich durchkuscheln, lehnte sich vertrauensvoll an und ging nicht mehr von ihnen weg, als Michi sie mit ihnen alleine ließ. Richtig süß! Kaya hat die beiden auf Anhieb ins Herz geschlossen. Michi ging gemeinsam mit den Interessenten mit Kaya spazieren und Kaya lief gut mit ihnen mit, forderte Streicheleinheiten ein und lachte von einem Ohr bis zum anderen. Richtig schön! Wieder zurück im TierHeim kuschelten die beiden lange mit Kaya im Hof. Als Conny zur Tür herein kam, begrüßte Kaya sie kurz, setzte sich dann aber gleich wieder zwischen ihre Interessenten. 🙂 Am Abend bekamen wir schon die Nachricht von ihnen, dass sie Kaya gerne adoptieren möchten. 🙂 Wir freuen uns! In den nächsten Tagen wird die Vorkontrolle stattfinden, die hoffentlich positiv verläuft und dann darf Kaya umziehen.

Mit Sam und Giselle fuhren Conny und Em zum Kurzentrum und gingen dort am Waldweg mit den beiden spazieren. Für Sam war die Strecke noch neu, Giselle kannte sie bereits von ihren letzten Spaziergängen mit Conny. Auf dem Hinweg war Sam noch recht aufgeregt, auf dem Rückweg war er sehr entspannt. Der Waldweg ist recht schmal, einen Hund, der plötzlich neben ihnen stand, verbellten Sam und Giselle vehement. 🙁 Sie waren vermutlich sehr überrascht, da er „wie aus dem Nichts“ plötzlich da stand. Als er wieder fort war, wälzten sich beide viel im Gras, Giselle nahm ein Bad im Dorfbrunnen und dann ging es gemütlich und entspannt zurück zum Auto. 🙂

Danach ging Conny mit Bonnie spazieren. Auch die beiden gingen auf dem Waldweg spazieren, machten einen Abstecher in die Kapelle und kuschelten unterwegs auf den Bänkchen. Bonnie schnupperte neugierig und richtig aufgeregt am Weg entlang, offensichtlich erkannte sie die Spuren von Sam und Giselle. 🙂 Sie genoß den Spaziergang sehr und kam lachend zurück ins TierHeim. Conny war noch lange zum Kuscheln bei ihr im Zimmer. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Obwohl die Weide offen war, standen die beiden im Stall, als Michi hoch kam. Abends waren die beiden noch auf der Weide, kamen aber auch gleich rein, als Michi nach ihnen rief. Sie bekamen ihr Kraftfutter und ihre Medikamente, danach kuschelte Michi noch etwas mit ihnen. 🙂

Montag, 14. Juni 2021

Spazieren waren Jaro, Sam, Kaya, Giselle, Bonnie, Aslan, Rosalie, Xaverl, Latjak, Valentina, Franzi, Resi, Bonnie, Josh und Snowwhite. Sie und die anderen Hunde verbrachten bei herrlichem Sommerwetter mit viel Sonnenschein auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Jaro ging Chris auf die Wiese hinter dem TierHeim, aber Jaro war heute so überdreht, dass er nur an der Leine zergelte. Deshalb übernahm Dani ihn und ging mit ihm weiter spazieren zu den Weihern bei der Raststätte . Bei ihr zergelte Jaro zwar nicht an der Leine, war aber trotzdem sehr übermütig und zog sehr viel. Als die beiden die Weiher erreicht hatten, badete Jaro richtig ausgiebig. Danach war er viel ruhiger und der Rückweg war auch viel entspannter. Jaro wälzte sich fröhlich und trug Stöckchen herum. 🙂

Mit Sam ging Dani auf die Wiese hinter dem TierHeim. Dort hatte er jede Menge Spaß. Er wälzte sich mehrfach, schnüffelte viel und bekam ab und an eine fröhliche Flitzeattacke, nach der er aber auch wieder ruhig wurde. 🙂 Zurück im TierHeim sprang er sofort in den Pool, so dass Dani ihn vorher noch nicht einmal ableinen konnte. 🙂

Mit Kaya fuhr Chris nach Rottau und ging dort mit ihr am Torfbahnhof spazieren. Die beiden waren lange unterwegs und hatten dabei jede Menge Spaß. Kaya kam sehr zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Dann ging Chris mit Giselle auf die Wiese hinter dem TierHeim. Giselle steckte ihre Nase in unzählige Mauselöcher und schnüffelte den Spuren von Sam hinterher. Die beiden machten auch eine gemütliche Kuschelpause, bevor es wieder zurück ging. 🙂

Auch mit Bonnie machte Chris einen Spaziergang auf die Wiese hinter dem TierHeim. Bonnie schnüffelte alles interessiert ab und grinste Chris dabei immerzu an vor guter Laune. Im Schatten unter einem Baum machten die beiden eine Kuschelpause, bevor sie sich wieder auf den Heimweg machten. 🙂

Alex fuhr mit Aslan zum Hundeplatz. Die beiden waren schon vor mir da und so guckte Aslan erst einmal erstaunt, als Alex mit ihm eine Runde über den Platz drehte und schaute ständig auf den Weg, ob ich noch komme. Als er vom Waldweg Hundegebell hörte, flitzte er über den Platz und guckte schnell mal nach, danach lief er wieder mit fragendem Blick neben Alex. Ein paar Minuten später kam ich zu ihm und wurde freundlich begrüßt. Alex und ich drehten noch ein paar Runden mit ihm über das Gelände, dann fuhr Alex mit ihm zurück ins TierHeim, wo er zufrieden in sein Zimmer ging. 🙂

 

Mit Rosalie und Xaverl ging Alex auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Die beiden kamen fröhlich mit und da dort bis vor kurzem noch die Kühe geweidet hatten, gab es viele neue Spuren zu erschnüffeln. Im hinteren Bereich war es schön schattig und Rosalie sauste übermütig durch das Gras und steckte ihre Nase in unzählige Löcher. Als sie eine kleine Pause machten, beobachtete sie aufmerksam den Weg, auf dem jede Menge Radler unterwegs waren. Gut gelaunt kamen die drei zurück und wurden von Diego freudig begrüßt, der gerade im Auslauf 1 war. Als Alex die drei später in ihr Zimmer brachte, nahm Diego unterwegs zwei Mal Alex` Hand sanft in seinen Fang und danach durfte Alex ihn vom Fang bis zum Ohr streicheln. Ein bewegender Moment und sooo niedlich. 🙂

Mit Franzi ging Conny am Nachmittag getrennt von Resi spazieren, da sonst leider keine Gassigeher da waren. Aber für Franzi war der Spaziergang sehr schön. Gemütlich ging es bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Franzi schnupperte neugierig und freute sich über eine Leckerlisuche, die Conny für sie auslegte. 🙂

Danach freute sich Resi über einen Spaziergang mit Conny. Auch mit ihr lief Conny bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Resi wollte unbedingt zum Wasser runter und wälzte sich begeistert in der Wiese neben den Weihern. 🙂

Bonnie freute sich über einen abendlichen Ausflug mit Conny. Conny fuhr mit ihr nach Rohrdorf, um dort die Medizin für Gowinda abzuholen und ging dort mit mir spazieren. Bonnie fand’s spannend! In der für sie neuen Gegend schnupperte sie neugierig alles ab und auf der Heimfahrt schlief sie tief und fest im Auto. 🙂

Conny wollte danach erst mit Josh und dann mit Snowwhite spazieren gehen. Aber Josh ging – sobald er das Geschirr anhatte – raus auf seine Terrasse und legte sich dort hin. Snowwhite hingegen konnte es gar nicht erwarten, bis es endlich los ging und so startete Conny mit ihr. Die beiden gingen auf die große Wiese. Als sie gerade am Eingang waren entdeckte Conny ein Reh, Snowwhite aber nicht, sie schnupperte neugierig im Gras und suchte nach Leckerchen, die Conny für sie ausgelegt hatte. Auf dem Hinweg war Snowwhite recht flott unterwegs, auf dem Rückweg wie immer sehr gemütlich. 🙂

Als Snowwhite wieder zurück kam, wollte auch Josh mit Conny los und so machte auch er noch einen gemütlichen Abendspaziergang. Die beiden gingen bis zur kleinen Metallbrücke, dort wollte Josh wieder umkehren. Auch er schnupperte neugierig an den Wegesrändern entlang und suchte nach Käsestückchen. Nach dem Spaziergang blieb Conny noch lange bei Josh und Snowwhite zum Kuscheln. 🙂

Mich striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte beiden die Hufe sauber. Auch Gowinda war heute vorbildlich und hob brav einen Huf nach dem anderen. Beim Hufschmied war Gowinda aber nicht gewohnt gelassen und kooperativ, sondern zögerte vorne links, den Huf anzuheben, aber er beruhigte sich rasch. Für uns ist das aber ein Zeichen, dass etwas nicht stimmt. Er bekommt nach Rücksprache mit der Tierärztin 3 Tage lang ein Schmerzmittel – in der Hoffnung, dass es damit besser wird, sonst müssen wir ihn röntgen.

Wallace war brav wie immer, allerdings fiel Michi auf, dass er – als der Schmied seinen rechten Hinterlauf nach hinten zog – ganz kurz einen gestressten Augenausdruck bekam. Entweder hatte er Schmerzen oder er hatte sich kurz erschrocken. Wir werden das weiter beobachten.

Nach dem Hufschmied durften Wallace und Gowinda wieder raus auf die Weide. 🙂 Am Abend kamen beide gleich angesaust, als Michi nach ihnen rief und Gowinda bekam das Schmerzmittel mit seinem Abendessen, das er auch problemlos nahm. 🙂 Danach sausten beide wieder raus auf die Weide.

 

Mittwoch, 09. Juni 2021

Spazieren waren Resi, Franzi, Kaya, Momo, Aika, Lucky, Balto, Bonnie, Jaro, Latjak, Valentina, Sam, Giselle, Mikey, Melodiy, Josh und Snowwhite. Sie und die anderen Hunde verbrachten bei herrlichem Sonnenschein auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mikey macht uns Sorgen. Er wollte am Morgen wieder nicht fressen und war den ganzen Tag über sehr schlapp. Aber er schien trotzdem fitter als gestern, denn er stand gleich auf, als Dani ihn aus dem Zimmer holte und ging mit ihr runter. Aber seine Schmerztabletten in Leberwurst wollte er nicht nehmen. Als Michi aus dem Stall kam, spritzte sie ihm nach Rücksprache mit dem Tierarzt nochmal Prevomax und sein Schmerzmittel s.c. Gegen Mittag versuchte Dani nochmals, ihm Futter anzubieten, aber leider wollte Mickey immer noch nichts fressen. Dani ging mit Melody und Mickey in den Auslauf, wo sich Mikey gleich in den Schatten legte. Dort bot sie ihm nochmals etwas zu fressen an, etwas Fleischwurst nahm er, aber nur kleine Stücke aus Danis’s Hand. Um seinen Kraislauf in die Gänge zu bringen, gingen Karin und Doris mit ihm und Melody bis vor zur Scheune. Melody lief völlig autark voraus, Mikey tippelte hinerher. An der Scheune angekommen, legte sich Mikey hin, während Melody neugierig um die Scheune schnupperte. Nach dem Spaziergang nahm er etwas  rohes Rindfleisch, das Michi ihm Stück für Stück fütterte und so bekam er auch seine Tabletten um 23:00.

Bonnie versuchte am Morgen immer wieder Kot abzusetzen, aber es kam nichts raus. Nach Rücksprache mit dem Tierarzt spritzte ihr Dani Hexadreson gegen die Schmerzen aufgrund einer entzündeten Analdrüse. Später am Tag setzte sie dann auch Kot ab.

Mit Resi und Franzi gingen Em und Elfriede zum Waldweg bei der JVA. Richtig entspannt liefen beide Mädels mit, schnüffelte viel am Wegesrand, badeten und hatten jede Menge Spaß. 🙂

Mit Kaya ging Chris in Richtung Felden. An der Unterführung gingen die beiden zum Chiemsee, wo Kaya ausgiebig plantschte und sich richtig wohl fühlte. 🙂

Michi bürstete am Morgen Melody, die das sehr genoß. 🙂 Nur an den Hosen war es ihr unangenehm, deshalb machte Michi in diesem Bereich nach kurzer Zeit schon wieder Pause und bürstete an anderer Stelle weiter.

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede nach Bernau in den Kurpark. Heute mit Em’s Auto, weil das TierHeimauto schon unterwegs war. Beide sprangen ohne Probleme in das für sie fremde Auto und schon konnte es los gehen. Es war wieder ein sehr schöner und langer Spaziergang, den alle vier sehr genossen. 🙂

Chris und Robert fuhren mit Momo und Aika nach Rottau und machten dort einen schönen und langen Spaziergang. Momo und Aika schnüffelten viel, wälzten sich ausgiebig und fanden es einfach klasse. 🙂

Mit Bonnie machte Theresa einen langen Spaziergang in Richtung Felden. Bonnie lief gerne mit ihr mit, schnüffelte viel und freute sich über Leckerchen. Zurück im TierHeim blieb Theresa noch einige Zeit bei Bonnie im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Chris ging mit Jaro zu den Weihern bei der Raststätte, wo der gleich ins Wasser ging und ausgiebig schwamm. Richtig fröhlich und ausgelastet kam er zurück. 🙂

Doris ging mit Latjak und Valentina auch zu den Weihern bei der Raststätte. Auch sie hatten ihre Nase viel am Boden, Latjak wälzte sich und beide freuten sich über den Spaziergang. 🙂

Conny und Dani fuhren mit Sam und Giselle wieder zum Maler Haas und gingen von dort aus zum Förchensee. Leider waren beide Hunde heute sehr aufgeregt und zogen viel an der Leine, so dass der Spaziergang etwas schwierig war. Am Förchensee plantschten beide erstmal im Wasser und schnupperten danach herum. Als es weiter ging, war Sam leider immer noch völlig überdreht, so dass Dani entschied, dass sie sich auf den Rückweg machten. 🙂

Dann fuhr Conny mit Bonnie nach Rottau, wo die beiden einen entspannten Spaziergang mit vielen Kuschelpausen machten. Natürlich kuschelte Conny im Anschluss noch mit Bonnie in ihrem Zimmer, bis diese einschlief. 🙂

Mit Kaya war Jutta auf Schnuppertour zu den Weihern beim Maler Haas. Zwei Kühen sagte sie kurz „Hallo!“ und lief dann entspannt weiter. Es war ein schöner Spaziergang. 🙂

Karin war lange zum Kuscheln und Geschirrtraining bei Flora, Fio und Grisu. 🙂

Latjak und Valentina freuten sich am Abend über Zeit im Hof mit Doris und Karin. Sie haben viel gekuschelt und Latjak und Valentina erkundeten neugierig den Hof. 🙂

Als später am Abend das Gewitter vorbei war, waren Karin und Em mit Josh und Snowwhite spazieren. Sie gingen zur Scheune und da es nicht mehr so heiß war, gingen beide gut mit und genossen die kühleren Temperaturen. An der Scheune durften sie Leckerchen suchen und danach ging es wieder gemütlich zurück nach Hause. 🙂

Em war noch lange zum Kuscheln bei Resi und Franzi, Mikey und Melody und Lucky und Balto, die sich alle sehr über ihren Besuch freuten. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte beiden die Hufe sauber – Gowinda heute ohne Probleme. 🙂 Danach ließ sie die beiden auf die Weide. Sie hat den Zaun zum kleinen begrasten Hügel hinter dem Stall weggebaut, damit Wallace und Gowinda diesen Bereich abfressen können. Neugierig wurde sie schon beim Entfernen des Zaunes beobachtet und als sie die beiden raus ließ, nutzten Wallace und Gowinda gleich die neue, noch nicht erkundete Fläche. 🙂 Abends versorgte Lukas die Pferde, die schon im trockenen Stall auf ihn warteten. 🙂

Montag, 07. Juni 2021

Spazieren waren Melody, Sam, Giselle, Latjak, Valentina, Kaya, Snowwhite, Momo, Aika, Lucky, Balto, Jaro und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Mikey fuhr Alex in der Früh in die Tierklinik, damit er dort unter Narkose eine Zahnsarnierung bekam und geröntgt wurde. Die Autofahrt fand er nicht so toll und jammerte immer wieder. In der Klinik war er sehr brav, aber als unser Tierarzt ihm die Narkosespritze setzen wollte, fuhr er herum und schnappte in die Luft. Unser Arzt gab ihm die Spritze deshalb beim zweiten Anlauf nicht von oben, sondern von der Seite und so hielt Mikey brav still. Als er schlief, wurde er geröntgt. Für sein Alter und Übergewicht sind seine Ellbogen-, Knie- und Hüftgelenke noch recht gut und auch die Wirbelsäule zeigt nur am Übergang von den Brust- zu den Lendenwirbeln eine kleine, beginnende Spondylose. Deshalb bekommt er auch weiterhin 3 x täglich Schmerzmittel. Nachdem sein Zahnstein entfernt worden war, zeigten sich seine Zähne noch in so gutem Zustand, dass kein einziger gezogen werden mußte. 🙂 Da Mikey schon in Narkose lag, wurde ihm noch eine Warze am rechten Vorderlauf entfernt. Sie war an einer Stelle, wo er sie sich leicht aufreißen könnte und deshalb war es besser, sie zu entfernen. Mikey bekam noch ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel gespritzt, danach blieb Alex bei ihm, bis er aus der Narkose aufwachte und wieder aufstehen und laufen konnte, was relativ schnell der Fall war. Sie gingen noch ein wenig auf dem Parkplatz herum und Mikey pinkelte ausgiebig, danach fuhren sie zurück. Sie waren gerade aus dem Auto ausgestiegen, da kamen auch Dani und Melody von ihrem Spaziergang zurück. Melody lief gleich zu Mikey, begrüßte ihn freundlich und schnupperte ihn ab. Nachdem die beiden noch eine Weile im Hof gewesen waren, brachte sie Dani in ihr Zimmer, wo Mikey sich ausruhte. 🙂

Von Snowwhite wurde auch gleich eine Urinprobe untersucht. Ihr Urin ist noch nicht ganz so, wie er sein sollte, sie bekommt deshalb 2 x täglich eine Tablette Methazid, um den Urin anzusäuern. Ihre Kotuntersuchung hat ergeben, dass sie weder Würmer noch Giardien hat. 🙂

Percy hat leider wieder Entzündungen zwischen den Krallen und auch seine Augenränder sind trotz Behandlung mit Gentamycin Augensalbe nicht wirklich gut. Auch an der Vorhaut ist er wund. Nach Rücksprache mit dem Tierarzt sollen wir für die Augen und die Vorhaut Posifenicol Augencreme verwenden und die Krallen und Zwischenzehenbereiche mit Surolan.

Mit Melody ging Dani auf die Wiese rechts gegenüber vom TierHeim. Melody schnüffelte interessiert herum und blickte immer wieder neugierig in die Gegend. Es war ein entspannter Spaziergang.

Mit Sam fuhr Dani wieder zum Maler Haas und ging mit ihm von dort aus zum Förchensee und weiter in Richtung Wertstoffhof auf die Wiese. Der Hinweg verlief sehr entspannt, Sam schnüffelte viel, nahm ein Bad und tobte fröhlich auf der Wiese. Der Rückweg gestaltete sich anfangs schwieriger, aber schon nach der Hälfte der Strecke lief Sam recht gut an der Leine. Erst als er das Auto sah fing er wieder zu ziehen an und so mußte Dani einige Richtungswechsel einbauen. Aber alles in allem war es ein sehr schöner und entspannter Spaziergang. 🙂

Mit Giselle ging Alex auf die Wiese schräg gegenüber vom TierHeim. Giselle fand es dort toll, kaum waren sie auf der Wiese, schmiß sie sich lachend ins Gras und wälzte sich lange und ausgiebig. Danach schnüffelte sie flott herum und  pustetete in viele Mauselöcher. Im schattigen hinteren Bereich legte sie sich kurz zum Ausruhen hin, danach knabberte sie an den Grashalmen und freute sich über eine Kuschelpause mit Alex. 🙂

Auch mit Latjak und Valentina ging Alex auf die Wiese schräg gegenüber. Die beiden liefen fröhlich mit, schnüffelten entspannt und fraßen etwas Gras. Im Zickzack umrundeten sie gemütlich die Wiese, suchten nach Leckerlies und hatten alle drei viel Spaß. 🙂

Mit Kaya ging Chris zu den Weihern bei der Raststätte und noch ein Stück weiter. Kaja lief fröhlich mit, schnüffelte viel, nahm ein Bad und wälzte sich fröhlich. Auf dem Rückweg schnüffelte sie etwas länger an der Raststätte im hohen Gras herum, so dass Chris aufmerksam wurde und schaute, was sie da macht. Kaya hatte eine Wurst entdeckt, die sie ganz schnell verschlang, so dass Chris leider keine Chance mehr hatte, sie ihr abzunehmen. Chris machte sich gleich auf den Rückweg mit ihr und zurück im TierHeim blieb er noch einige Zeit bei ihr im Zimmer, um sie zu beobachten, da wir nicht wußten, ob es eventuell ein Giftköder war. 🙁

Chris und Dani gingen mit Lucky und Balto zu den Weihern bei der Raststätte. Balto ließ sich bis zu den Weihern in seinem Wagerl fahren, erst dort stieg er aus und umrundete gemeinsam mit Lucky schnüffelnd die Weiher. Während Lucky unten am Wasser lief, wollte Balto lieber durch das Gras schnüffeln. Beide Hunde hatten viel Spaß und kamen gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Snowwhite ging Chris auf die Wiese gegenüber vom TierHeim, worüber sich Snowwhite sehr freute und begeistert mit ging. Auf der Wiese haben die beiden viel gekuschelt, bevor sie wieder zurück ins TierHeim kamen. 🙂

Mit Jaro machte Chris einen Spaziergang auf die Wiese hinter dem TierHeim, wo Jaro viel herumschnüffelte und Spaß hatte. Nur einmal zergelte Jaro an der Leine, was Chris aber schnell wieder unter Kontrolle hatte. 🙂

Bonnie freute sich über einen Spaziergang mit Conny. Die beiden waren lange in Felden unterwegs und zurück im TierHeim blieb Conny noch lange bei Bonnie und kuschelte mit ihr, bis sie einschlief. 🙂

Derweil war Michi mit Momo und Aika auf der Wiese rechts vom TierHeim. Beide gingen fröhlich und entspannt mit und wälzten sich viel. Als Chris mit Jaro zurück kam, wollte Michi mit Momo und Aika noch auf die große Wiese gehen, aber leider war diese frisch geodelt, weshalb sie wieder umkehrten und lieber auf die Wiese hinter dem TierHeim gingen. Auch da waren die beiden völlig entspannt, obwohl sie Valentina im Sichtfeld hatten, was sie normalerweise maßlos aufregt. 🙂

Theresa ging am Abend nochmal mit Kaya los. Kaya lief fröhlich mit und schnupperte neugierig. Leider hatte sie ihr Futter nicht angerührt, was uns in Anbetracht des Wiener Würstchens vom Nachmittag etwas Sorgen machte. Aber als Michi ihr frisch gekochtes Hühnchen anbot, nahm sie das gleich und wir waren beruhigt. 🙂

Mikey war abends immer noch total platt von der Narkose. Michi holte ihn trotzdem in den Hof. Er ging gut mit, legte sich dann aber im Hof gleich wieder hin. Gefressen hatte er zwar, aber später am Abend spuckte er alles wieder aus. Seine Tabletten um 23:00 Uhr nahm er aber wieder ganz normal. 🙂

Mit Jaro war Lukas bei der Physiotherapie. Jaro arbeitete gut mit und freute sich auf`s Plantschen im Unterwasserlaufband. 🙂

Aslan hat leider ganz dünnflüssigen Durchfall. Michi rief deshalb unseren Tierarzt und der empfahl Amoxiclav und Spasmovetsan. Hoffentlich geht es ihm morgen wieder besser. Während der Teambesprechung am späten Nachmittag merkte man ihm überhaupt nicht an, dass es ihm nicht gut ging. Er hatte großen Spaß daran, mit uns zusammen zu sitzen. Schaut mal:

Vor der Teambesprechung genossen Rosalie und Diego die Gesellschaft von Elke im Auslauf. Sie fiepten schon fröhlich, als Elke mit dem Auto vorgefahren kam, was sehr niedlich war. Dann kuschelten sie mit ihr und bekamen natürlich auch Leckerchen. 🙂

Theresa war lange zum Kuscheln bei Rosalie und Diego und auch bei Mikey und Melody. 🙂 Mikey und Melody hatten auch lange Besuch von Conny, den sie auch sehr genossen. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte beiden die Hufe sauber. Wallace war total brav, mit Gowinda mußte Michi einige Diskussionen führen, bis er sich die Hufe sauber machen ließ. Nachdem er schließlich doch nachgab und die Hufe sauber waren, war er sehr kuschelbedürftig und genoss Streicheleinheiten von Michi. Obwohl der Zugang zur Weide bereits offen war und Wallace schon auf draußen stand, blieb Gowinda bei Michi. 🙂 Abends versorgte Lukas die Pferde. Wallace und Gowinda kamen gleich fröhlich angesaust, als er hoch kam. Nachts ließen wir sie auf dem Paddock und machten die Weide zu, weil Gewitter angesagt war.

 

 

Sonntag, 06. Juni 2021

Spazieren waren Rosalie, Mikey, Melody, Kaya, Jaro, Resi, Franzi, Latjak, Valentina, Percy, Momo, Aika, Aslan, Josh, Snowwhite und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Rosalie war Michi am Morgen spazieren. Zuerst gingen die beiden auf die große Wiese und dann auf die Wiese rechts vom TierHeim. Rosalie ging fröhlich mit, schnupperte neugierig im Gras herum und kam jedesmal brav angelaufen, wenn Michi sie mit „schau mal her“ rief und suchte eifrig Leckerchen, die Michi für sie im Gras versteckt hatte. 🙂 Auf dem Rückweg von der rechten Wiese fuhr ein Auto vorbei, kurz bevor Michi und Rosalie zum Wiesenausgang kamen. Rosalie schaute dem Auto kurz nach, wirkte etwas verunsichert und lief flott zurück zum TierHeim.

Mit Mikey und Melody fuhren Anja und Michi zum Hundeplatz. Mikey stieg problemlos über die Rampe ein, Melody sprang beim zweiten Anlauf zu Michi ins Auto. Auf der Fahrt war Melody total entspannt, Mikey hingegen jammerte viel. Auf dem Hundeplatz angekommen gingen beide mit Anja und Michi über den Platz, Melody kam immer mal wieder zu den beiden um Leckerchen zu holen, untersuchte die einzelnen Geräte und blieb dann wieder in der Nähe von Anja und Michi. Als sie wieder heim fahren wollten, leinte Michi Melody an und ging mit ihr zum Auto, in das sie ohne zu zögern reinsprang. 🙂

Mit Kaya ging Em zu den Weihern und von dort aus weiter den Waldweg entlang bis zur Schranke. Kaya lief fröhlich mit, schnupperte viel und freute sich über kleine Kuschelpausen. Auf dem Rückweg trödelte sie, wälzte sich schier andauernd und blieb immer wieder stehen, als hätte sie nach 1 Stunde noch keine Lust zum Zurückgehen. Langsam, aber sehr entspannt kamen sie zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Jaro fuhr Alex vor nach Felden und parkte beim Outlet. Jaro fand es dort sehr interessant, schnüffelte viel herum und schaute sich neugierig die Schaufensterpuppen in den Geschäften an. Danach liefen sie am Wertstoffhof vorbei zum Förchensee, wo Jaro ein wenig plantschte und gingen dann bis zum Maler Haas. Auf der gemähten Wiese gegenüber legte er sich zum Ausruhen kurz hin und beobachtete ruhig den Verkehr auf der Autobahn, danach liefen sie die gleiche Strecke wieder zurück zum Auto. Jaro war super brav und entspannt, schnüffelt, guckte immer wieder in die Landschaft und freute sich zwischendurch über ein paar Streicheleinheiten von Alex. Beiden machte der Spaziergang viel Spaß. 🙂

Mit Resi und Franzi gingen Em und Elfriede gemütlich vor bis zum Maler Haas und noch ein Stück weiter in Richtung Förchensee. Die Mädels schnupperten neugierig im Gestrüpp und an den Büschen rund um das Lagerhaus vom Maler Haas roch es besonders spannend, Resi und Franzi erforschten sie ganz ausführlich. Nach einer Leckerliesuche machten sich die vier entspannt auf den Rückweg und kamen zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Karin ging mit Latjak und Valentina zum Waldweg bei der JVA. An den Weihern frischten sich die beiden erst einmal ab, danach gingen sie entspannt weiter. Die Ruhe im Wald genossen alle drei sehr, Latjak und Valentina schnupperten in aller Ruhe im Gestrüpp am Wegesrand, lauschten den Geräuschen der Vögel im Wald und freuten sich immer wieder über kleine Kuschelpausen mit Karin. Auf dem Rückweg fuhr ein Auto recht flott an ihnen vorbei, Karin hatte Valentina schon neben sich am Geschirr, nur Latjak erschrak kurz, beruhigte sich aber schnell wieder. Die wenigen Radfahrer, die heute unterwegs waren, waren dafür sehr rücksichtsvoll und ließen den Dreien genug Platz. 🙂

Mit Percy fuhr Alex zur Schreinerei Mehnert, damit er in einer ihm bekannten Gegend laufen konnte. Er kam nicht gleich mit Alex mit, aber nach einigem Zögern lief er doch mit ihr durch das TierHeimtor und sprang dann auch sofort in ihr Auto. Als sie bei der Schreinerei Mehnert angekommen waren, brauchte er ein wenig Zeit, dann stieg er aus und die beiden gingen in Richtung Waldweg. Percy war ziemlich angespannt und blickte sich ständig in alle Richtungen um. Ein vorbeifahrender Zug trug auch nicht gerade zu seiner Entspannung bei, er lief aber trotzdem mit Alex weiter. Ein weiterer Zug fuhr vorbei, der schneller dran war und deshalb ein unangenehmes Pfeifgeräusch verursachte und das war Percy dann zu viel, er zog mit aller Kraft zurück zum Auto und war auch mit Leckerlies nicht zum Weitergehen zu bewegen. 🙁 Als eine Frau mit einem Rauhhaardackel den Weg entlang kam, lenkte das Percy ab, er beobachtete die beiden und wurde ruhiger. Alex machte dann im Gras eine kleine Leckerliesuche, die er auch gern absammelte, dann gingen sie ruhig zurück zum Auto. Percy sprang sofort hinein, Alex setzte sich noch kurz zu ihm und sie schauten noch etwas auf die Bahngleise, dann machten sie sich leider auf den Rückweg, denn Percy wollte nur noch heim. Im Hof begrüßten ihn Nicky und Laluna stürmisch und er lernte Elfriede kennen, die ihm Leckerlies gab, die er freudig nahm und sich dabei fast auf ihren Schoß setzte. 🙂

Mit Bonnie fuhr Conny vor nach Felden und ging dort mit ihr spazieren. Wie üblich genoss Bonnie den Spaziergang sehr und freute sich über Hundebegegnungen, Kuscheleinheiten und Leckerliesuchen. 🙂

Mit Aslan fuhr Michi zum Hundeplatz, wo ich schon auf die beiden wartete. Aslan sauste 20 Minuten über das Gelände, dann fuhr Michi ihn zurück ins TierHeim, damit er seinen Vorderlauf nicht überlastet. Schaut mal, wie sehr er das freie Laufen genießt:

Mit Momo und Aika war Michi auf der Wiese rechts vom TierHeim. Die beiden gingen fröhlich mit und waren voller Elan. 🙂  Sie wälzten sich begeistert im Gras, tobten ausgelassen und freuten sich sehr über den Spaziergang. 🙂

Mit Sam und Giselle fuhren Elfriede und Em vor zum Maler Haas und gingen von dort aus in Richtung Förchensee. Sam war anfangs sehr aufgedreht und zog wie wild an der Leine. Er war mit seiner Aufmerksamkeit heute überhaupt nicht bei Em und machte keinen Richtungswechsel mit und Giselle verbellte Walker und Radfahrer. Auch wenn es zwischendurch Sequenzen gab, in denen sich Sam entspannt in der Wiese wälzte, war es in Summe leider ein absolut unentspannter Spaziergang. 🙁

Josh und Snowhite freuten sich über einen Spaziergang mit Em und Elfriede auf der großen Wiese. Gemütlich trotteten die beiden Hunde durch`s Gras, suchten nach für sie ausgelegten Leckerchen und genoßen Streicheleinheiten. 🙂

Karin machte wieder Geschirrtraining mit Flora und Grisu und bürstete Fio, der zur Zeit viel Fell verliert. Er genoss das sichtlich und legte sich dabei entspannt in sein Körbchen. 🙂

Mit Lucky und Balto gingen Em und Elfriede bis nach Übersee. Auf dem Hinweg lief Balto alles selbst, auf dem Rückweg begann es leicht zu regnen und so zog er es vor, sich ins trockene Baltomobil zu legen und sich fahren zu lassen. 🙂

Kaya freute sich am Abend nochmal über einen Spaziergang. Diesmal durfte sie mit Conny los. Kaya lief auf dem Hinweg richtig flott mit, aber auf dem Rückweg wurde sie seeehr langsam, denn sie wollte noch nicht heim. 🙂 Im Wald war sie plötzlich sehr aufmerksam, Conny entdeckt gleich warum: Ein Reh hatte es sich im hohen Gras gemütlich gemacht. Kaya stellte sich auf die Hinterbeine, um über das Gras zu sehen. Sie konnte das Reh zwar nicht entdecken, aber in der Nase hatte sie es. 🙂

Jaro freute sich über eine Hofrunde mit Karin am Abend. Dabei suchte er auch begeistert einen Schnüffelteppich ab, den Karin für ihn vorbereitet hatte. 🙂

Auch Melody und Mikey freuten sich über eine entspannte Hofrunde am Abend. 🙂 Es regnete bereits, weshalb es beide bevorzugten, im Trockenen unter dem Vordach zu bleiben. 🙂

Wallace und Gowinda waren am Morgen zu naß zum Striegeln, aber Michi machte den beiden die Hufe sauber. Sie hatten über Nacht die Weide offen und nachdem der Boden das Wasser der letzten Nacht gut geschluckt hatte und es nicht sehr matschig war, ließ Michi ihnen auch tagsüber die Weide offen. Allerdings gingen beide erst raus, als die Kuscheleinheit mit Michi vorbei war.  🙂 Abends kamen sie gleich von der Weide hoch gelaufen, als Michi nach ihnen rief. Die 3 Kühe auf der Nachbarwiese kamen auch gleich mit. 🙂

Samstag, 05. Juni 2021

Spazieren waren Bonnie, Sam, Giselle, Momo, Aika, Resi, Franzi, Kaya, Latjak, Valentina, Lucky, Balto, Mikey, Melody, Kaya, Jaro, Bonnie, Josh und Snowwhite. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Bonnie freute sich über einen gemütlichen Spaziergang mit Conny im Kurpark. Zuerst blieb sie neben dem Auto sitzen und beobachtete die Gegend, dann begann sie, die Wege abzuschnüffeln und war dabei sehr beschäftigt. An den schattigen Bänken machten Bonnie und Conny Kuschelpausen und am Bach ging Bonnie immer wieder zum Wasser und trank ein wenig. Beide hatten viel Freude an dem Ausflug und kamen strahlend zurück ins TierHeim, wo Conny noch bei Bonnie im Zimmer blieb und mit ihr kuschelte, bis sie eindöste. 🙂

Doris fuhr mit Sam vor zum Maler Haas und Em startete kurz darauf mit Giselle auch dorthin. Sam freute sich sehr, als er Em und seine Mama Giselle traf und die beiden liefen mit Em und Doris bis zum Förchensee, wo sie fröhlich im Wasser plantschten. Danach gingen sie weiter in Richtung Wertstoffhof, Sam immer eine Nasenlänge vor seiner Mama Giselle. Kurz vor dem Wertstoffhof gingen die vier wieder retour und machten im Schatten eine gemütliche Kuschelpause. Danach ging es entspannt zurück zum Auto. Alle kamen gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Alex und Jutta nach Rottau und machten dort mit ihnen einen schönen Spaziergang zum Torfbahnhof. Die beiden liefen entspannt an der Leine, schnüffelten die Wegesränder ab und sprangen zum Abfrischen immer wieder in den kleinen Bach neben dem Weg. Als die beiden begannen, sehr aufgeregt eine Spur aufzunehmen und zu verfolgen, sahen Jutta und Alex gleich darauf einen Rehkadaver im hohen Gras neben den Bahngleisen. Momo und Aika hoben ihre Nasen, aber sie kamen auf das Kommando „weiter“ prima mit Jutta und Alex mit und liefen wieder ruhig auf dem Weg entlang. Nach einer ausgiebigen Bade-, Kuschel- und Leckerliepause am Bach machten sich die vier entspannt auf den Rückweg. 🙂

Em und Conny gingen mit Resi und Franzi auf die große Wiese. Fröhlich kamen die Mädels mit und als Franzi eine Schlammpfütze entdeckte, hatte sie viel Spaß darin. 🙂 Resi schnupperte und wälzte sich derweil lieber im Gras. Im Schatten bei den Bäumen gab es eine Leckerliesuche für die beiden, danach ging es in aller Ruhe zurück. 🙂

Kaya freute sich über einen Ausflug mit Conny in den Kurpark. Bei der Hinfahrt war sie zuerst etwas unruhig im Auto, aber schließlich setzte sie sich gemütlich auf die Rückbank und die weitere Fahrt war sehr entspannt. Im Kurpark hatte Kaya viel zu schnuppern und fand es so richtig klasse. Immer wieder wälzte sie sich lachend im Gras und am Bach war sie viel im Wasser, schwamm, sauste ein wenig herum und sprang dann gleich wieder ins Wasser. 🙂 Während einer Kuschelpause im Schatten der Bäume beobachtete sie genau die Laufenten, die etwas weiter weg über die Wiese liefen und dann entdeckte sie auch noch auf der anderen Seite des Parks Em und Jutta, die gerade mit Lucky und Balto unterwegs waren. Aufmerksam schaute Kaya den vieren nach, danach lief sie fröhlich mit Conny zurück zum Auto. 🙂

Latjak und Valentina freuten sich über einen Spaziergang mit Doris zu den Weihern bei der Raststätte. Sie haben viel geschnuppert und an den Weihern plantschten sie übermütig im Wasser. Valentina steckte ihre Nase in viele Mauselöcher und Latjak wälzte sich grinsend im Gras. Entspannt machten sich die drei danach auf den Rückweg. 🙂

Em und Jutta fuhren mit Lucky und Balto zum Kurpark. Die Jungs stiegen brav ins TierHeimauto ein und am Rathaus neugierig aus, denn hier waren sie noch nicht gewesen. Die neue Umgebung fanden sie ganz spannend und erkundeten die fremden Wege. Am Bach tranken sie etwas und als sie auf die Rehskulpturen trafen, wurden die erstmal mißtrauisch beäugt, dann für harmlos eingestuft und interessiert abgeschnüffelt. Ein toller Spaziergang für die beiden, von dem sie müde und zufrieden zurück kamen. 🙂

Mit Aslan habe ich im Hof gekuschelt und gespielt. Er bekam einen Joghurt, den er begeistert ausschlabberte und wir übten weiter an dem „bleib“, das immer besser klappt. 🙂

Jaro und Bali spielten lange im Hof. Jaro hat seinen Rückzugsort gefunden: Wann immer er eine Auszeit vom Spielen braucht, legt er sich in seinen Pool, denn er weiß, dass Bali da nicht rein springt, denn sie ist wasserscheu. 🙂 Echt schlau von Jaro. Nach kurzer Verschnaufpause springt er dann wieder raus und weiter geht`s mit Rennspielen, Herumbalgen und Schnauzenzärtlichkeiten. 🙂

Sylvia und Nicolai waren lange bei Mikey und Melody im Auslauf zum Kuscheln. Es war richtig niedlich! Melody legte ihren Kopf auf Sylvia`s Schulter und genoss Streicheleinheiten.  Dann zog Sylvia Melody im Auslauf das Geschirr an und gemeinsam mit Nicolai und Mikey gingen sie auf die große Wiese, wo Melody und Mikey neugierig herumschnupperten und Streicheleinheiten genossen. 🙂

Mit Kaya fuhr Chris vor zum Maler Haas. Sie begrüßte ihn schon fröhlich und stürmisch im Hof und stieg dann problemlos in sein  Auto ein. Gemütlich gingen die beiden vom Maler Haas aus zum Förchensee und vor bis zum Wertstoffhof. Entspannt und müde kam Kaya von ihrem Ausflug zurück. 🙂

Danach freute sich Jaro über einen Spaziergang mit Chris. Die beiden gingen auf die große Wiese rechts vom TierHeim. Jaro ging entspannt mit und auch er genoss unterwegs viele Streicheleinheiten. 🙂

Bonnie freute sich über einen Abendspaziergang mit Karin. Die beiden gingen bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Bonnie schnupperte viel am Wegesrand, lief fröhlich mit und forderte natürlich ihre Kuscheleinheiten an der Bank ein. 🙂 Nach dem Spaziergang war Karin noch bei Bonnie im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Auch Kaya, Latjak, Valentina und Flora, Fio und Grisu freute sich über den Kuschelbesuch von Karin. 🙂

Über abendlichen Kuschelbesuch von Em freuten sich Resi, Franzi, Lucky und Balto. 🙂

Mit Josh und Snowwhite gingen Em und Karin am Abend auf die große Wiese. Während Snowwhite gemütlich auf der Wiese herumschnupperte, ging Josh einige Runden am Rand der Wiese entlang. Der starke Wind, der während des Spaziergangs aufzog, störte Josh und Snowwhite überhaupt nicht. 🙂

Wallace kam gleich auf das Paddock gelaufen, als Michi morgens zum Stall hoch kam. Gowinda stand ganz am hinteren Ende der Weide und graste dort. Michi striegelte erst Wallace und machte ihm die Hufe sauber, dann erst bemerkte Gowinda, dass Michi da ist. Es war so schön anzusehen, wie er im vollen Galopp von der Weide hoch sauste. 🙂 Dann gab es erstmal Frühstück für beide und danach striegelte Michi noch Gowinda und machte auch ihm die Hufe sauber. Abends kamen beide gleich auf das Paddock,  als Michi nach ihnen rief, nahmen ihr Abendessen und gingen danach wieder raus auf die Weide. 🙂

 

Mittwoch, 02. Juni 2021

Spazieren waren Percy, Mikey, Melody, Snowwhite, Josh, Jaro, Lucky, Balto, Sam, Aslan, Giselle, Resi, Franzi, Aslan, Kaya, Latjak, Valentina, Bonnie und Rosalie. Sie und die anderen Hunde verbrachten bei herrlichem Sonnenschein auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Percy ging Em auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Anfangs ging er etwas zögerlich mit, aber sobald sie das TierHeim verlassen hatten und auf der Wiese ankamen, hatte er richtig Spaß. Er freute sich über Leckerchen und eine Kuscheleinheit mit Em. Dann gingen sie gemeinsam im Schatten am Waldrand, wo Percy alles genau abschnüffelte. 🙂

Schon am Morgen machten Em und Dani mit Nicky und Laluna Autotraining. Anfangs waren Nicky  und Laluna noch etwas nervös, sprangen dann aber immer wieder abwechselnd ins Auto und nahmen sich die Leckerchen, die darin lagen. 🙂

Mit Mikey und Melodie waren Em und Michi am Morgen unterwegs, weil da noch nicht so viele Radfahrer unterwegs waren. Michi konnte Melody zum ersten Mal im Auslauf das Geschirr anziehen, danach ging Melody freudig mit los. Auf der Wiese schnüffelte sie neugierig herum und kam auch zum Kuscheln zu Em und Michi. Die Kühe auf der anderen Seite fand sie sehr spannend und beobachtete sie neugierig. Auf dem Rückweg kam ihnen auf dem Weg ein Radfahrer entgegen, dem sie wegen einer Engstelle der Straße nicht ausweichen konnten. Also blieb Michi mitten auf der Straße stehen und streichelte Melody. So blieb sie völlig ruhig, als der Radfahrer sehr rücksichtsvoll und langsam vorbei fuhr. 🙂

Em ging mit Snowwhite auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Snowwhite ging gemütlich mit, schnüffelte immer wieder und freute sich über viele Pausen und Leckerchen von Em. Dann gingen die beiden gemütlich wieder zurück ins TierHeim, wo Josh schon auf sie wartete. 🙂

Em ging gleich im Anschluss auch mit Josh auf die Wiese. Da es noch nicht so heiß war, waren beide Spaziergänge sehr entspannt. 🙂 Auch Josh freute sich über Leckerchen und Kuschelpausen mit Em. 🙂

Lukas fuhr mit Jaro vor zum Medical Park und ging von dort aus mit ihm zum Förchensee. Jaro war wieder richtig brav und zergelte kein einziges mal an der Leine. So war es ein schöner Spaziergang. 🙂

Flora, Fio und Grisu verbrachten Zeit mit uns im Hof. Lukas übte etwas das Einsteigen ins Auto mit ihnen. Flora und Grisu sprangen mehrfach hinein, aber Fio schnüffelte lieber den Hof ab. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Lucky und Balto nach Bernau und parkten bei der Schreinerei Mehnert, von wo aus sie den Waldweg entlang gingen in Richtung Rottau. Lucky und Balto schnüffelten sehr viel am Wegesrand und fanden es richtig klasse. Balto brauchte sein Baltomobil gar nicht, er lief die gesamte Strecke selbst. Auf dem Rückweg wären die beiden Hunde gerne noch in jeden Waldweg eingebogen, um ihn ganz genau abzuschnüffeln, aber dafür war leider zu wenig Zeit, da das TierHeimauto benötigt wurde. Em und Elfriede werden das beim nächsten Mal nachholen. Lucky und Balto sprangen beide super ins Auto und schauten während der Fahrt zum Fenster raus. 🙂

Dani fuhr mit Sam wieder vor zum Maler Haas und ging von dort aus mit ihm zum Förchensee und dann weiter in Richtung Wertstoffhof. Dani wählte bewusst die gleiche Strecke wie gestern, um mit Sam auf dem Rückweg das „laaangsam“ zu üben. Wie gestern war Sam auf dem Hinweg sehr entspannt, schnüffelte viel und suchte immer wieder Blickkontakt mit Dani. Er wußte auch genau, wo es hingeht, deshalb war er recht entspannt. Am Förchensee plantschte er wieder ausgiebig und dann ging es weiter auf die Wiese mit den Plastiktüten. Heute ging Sam zielstrebig darauf zu und prüfte alles nochmal genau. Als es in Richtung Auto ging, zog Sam wieder vermehrt an der Leine, deshalb machte Dani viele Richtungswechsel mit ihm und so wurde er ruhiger. 🙂

Chris fuhr mit Giselle zum Medical Park, wo die beiden einen schönen und entspannten Spaziergang machten. Giselle schnüffelte viel und als sie an den See kamen, nahm sie ein entspanntes Bad. 🙂

Em und Elfriede gingen mit Resi und Franzi auch auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Beide Mädels waren anfangs sehr übermütig, wälzten sich immer wieder fröhlich im Gras und gaben zwischendurch richtig Gas. Als es wärmer wurde, wurden die beiden ruhiger. Em und Elfriede gingen mit ihnen auch auf die weiteren Wiesen und so waren sie schön lange und entspannt unterwegs. Seht mal, wie beide Mädels strahlen:

Dani kam mit Aslan zu mir in den Garten, wo wir ca. 1/2 Stunde mit ihm herumschlenderten. Er schnüffelte alles genau ab und war insgesamt sehr entspannt. Zurück im TierHeim legte er sich auf seine Couch und döste. 🙂

Chris ging mit Kaya in Richtung Bernau. Kaya lief fröhlich mit, schnüffelte viel am Wegesrand und war anfangs sehr entspannt. Als sie an der zweiten Bank ankamen, kam eine Herrscharr an Radlern, ein Traktor und das TierHeimauto an ihnen vorbei und das war Kaya dann leider doch zu viel. Sie fing an, vor lauter Aufregung in die Leine zu beißen. Chris machte mit ihr eine kurze Pause, bis sie sich wieder beruhigt hatte und dann traten sie den Rückweg an, der wieder sehr entspannt verlief. 🙂

Mit Latjak und Valentina fuhr Doris nach Rottau, wo sie einen entspannten Spaziergang machten. Lachend und zufrieden kamen Latjak und Valentina von ihrem Ausflug zurück. Abends freuten sich die beiden über Kuschelbesuch und Joghurt von Karin. 🙂

Kuschelbesuch von Sylvia hatten Bonnie, Gisele, Mikey und Melody. Alle genossen ihre Gesellschaft sehr und besonders Melody fand es klasse, gestreichelt zu werden und kuschelte sich richtig an Sylvia heran. Sie legt sogar ihren Kopf auf ihren Schoß, so dass Sylvia sie kraulen konnte. Richtig toll! 🙂

Mit Mikey war Elfriede am Nachmittag unterwegs. Man merkte Mikey an, dass es ihm zu warm war und so suchte Elfriede die schattigen Bereiche der Wiese. Dort legte er sich entspannt ins Gras und genoss Streicheleinheiten von ihr. 🙂

Chris war lange zum Kuscheln bei Percy, Nicky und Laluna. Laluna stupste ihn immer wieder an, während er Percy den Bauch kraulte – sie wollte auch dran kommen. 🙂

Flora, Fio und Grisu freuten sich über den Besuch von Karin, die erst mit Fio auf der Terrasse kuschelte und dann mit Flora und Grisu Geschirrtraining im Zimmer machte. 🙂

Danach ging Karin mit Rosalie auf die große Wiese rechts vom TierHeim. Rosalie blieb heute immer in Karin`s Nähe und kam jedes Mal ganz zu ihr hin, wenn sie sie mit „schau mal her“ rief. Als sie wieder zurück kamen, wurde Rosalie stürmisch von Diego begrüßt, der in der Zwischenzeit im Auslauf auf sie gewartet hatte. 🙂

Mit Bonnie war Conny lange unterwegs. Die beiden waren auf dem Waldrundweg. Es war ein gemütlicher Spaziergang mit vielen Kuschelpausen. Zurück im TierHeim blieb Conny noch bei Bonnie im Zimmer, bis sie eingeschlafen war. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda  und machte beiden die Hufe sauber. Sie hatten die Nacht auf der Weide sehr genossen und waren morgens sehr entspannt. 🙂 Am Abend warteten die beiden schon auf dem Paddock und freuten sich über ihr Abendessen. 🙂

Donnerstag, 27. Mai 2021

Spazieren waren Mikey, Bonnie, Kaya, Momo, Aika, Aslan, Lucky, Balto, Sam, Giselle, Josh, Snowwhite, Latjak, Valentina, Resi, Franzi und Percy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Mikey ging Anja bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Mikey ging gleich freudig mit und wäre gerne noch weiter gelaufen, aber man merkte ihm an, dass er nach dieser Strecke schon schlechter lief, deshalb kehrte Anja mit ihm um. Auf dem Rückweg trottete er sehr gemächlich neben Anja her, die ihn gerne adoptieren würde. Deshalb wird er am Sonntag ihre beiden Hündinnen Coco und Kisha kennenlernen und wenn die beiden ihn auch ins Herz schließen, darf er schon bald in sein neues Zuhause umziehen. 🙂

Bärbl ging mit Bonnie in Richtung der kleinen Weiher. Da es unterwegs anfing zu regnen und Bonnie ein „Schönwetterhund“ ist, brauchte Bärbl viel Überredungskunst, um sie zum Weitergehen zu überreden. An der Metallbrücke war es ihr dann endgültig zu naß und so drehte Bärbel mit ihr wieder um. Zurück im TierHeim kuschelte sie sich auch sofort in ihr Körbchen und machte einen Mittagsschlaf. 🙂

Im Anschluß ging Bärbl mit Kaya in Richtung Übersee. Zuerst waren die beiden recht entspannt unterwegs, aber nach einer Leckerchensuche wollte Kaya mehr und als sie nicht mehr bekam, fing sie an in die Leine zu beißen. Bärbl blieb ruhig stehen und wartete, bis sie sich beruhigt hatte, erst dann gingen die beiden weiter und so war der Rückweg wieder ganz normal ruhig. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Chris und Robert nach Rottau, wo sie einen Spaziergang zum Torfbahnhof machten. Eine Hundebegegnung verlief unspektakulär, Momo und Aika bellten zwar ganz kurz, aber Chris und Robert konnten sie gleich beruhigen. 🙂

Mit Aslan waren Doris und ich auf dem Hundeplatz, wo er für ca. 20 Minuten herumsauste und dann zufrieden ins Auto stieg, mit dem Doris ihn zurück ins TierHeim fuhr. 🙂

Chris und Sylvia gingen mit Josh und Snowwhite in Richtung der kleinen Weiher, aber schon am Eingang zur großen Wiese wollte Josh zurück und so drehte Syliva mit ihm um. Chris ging mit Snowwhite noch ein Stückchen weiter, aber an der Bank hatte auch sie genug, deshalb traten sie den Heimweg an – schön gemütlich und mit vielen Leckerchen. 🙂

Em, Sarah und Paulina fuhren mit Lucky und Balto zum Hundeplatz. Die Jungs kamen gerne mit und hatten viel Spaß auf dem Platz. Sie arbeiteten an den Geräten, suchten nach Leckerlies und stromerten entspannt über die Fläche. Mit lachenden Gesichtern kamen sie zurück ins TierHeim. 🙂

Auch Sam und Giselle durften mit Em, Sarah und Paulina zum Hundeplatz fahren. Während Giselle entspannt durch die Wiese schnüffelte, sauste Sam kreuz und quer über den Platz und tobte sich so richtig aus.  Auf „schau mal her“ kamen die beiden lachend heran geflitzt und danach übten sie, an der lockeren Leine zu gehen. Zum Schluss gab es noch eine Leckerliesuche, danach fuhren sie zufrieden und müde zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Kaya ging Sylvia bis zu den Weihern beim Maler Haas. Kaya lief fröhlich mit und schnupperte viel am Wegesrand.  An die zweiten Bank machten sie eine Kuschelpause, die beide sehr genossen. An den Weihern schnüffelte Kaya viel im Gebüsch und freute sich über ein paar Leckerlies von Sylvia, bevor sie sich wieder gemütlich auf den Rückweg machten. 🙂

Mit Percy war Robert bei den Weihern an der Raststätte. Anfangs wollte Percy nicht so recht mitgehen, aber Robert nahm ihn einfach mit und so ging Percy doch zum Tor raus. Kaum waren die beiden auf dem Weg, war es für Percy in Ordnung und er lief gut mit. An den Weihern schnupperte er entspannt im Gestrüpp und freute sich über eine Leckerliesuche am Ufer. Nachdem er noch etwas getrunken hatte, gingen die beiden gemütlich wieder zurück. 🙂

Bonnie und Conny waren wieder auf einer schönen Tour, die beiden viel Freude machte. Unterwegs begegneten sie einem sehr netten Langhaardackel- Rüden, mit dem Bonnie viel Spaß hatte. Danach liefen Conny und Bonnie weiter, Bonnie schnüffelte viel und auch das Kuscheln kam nicht zu kurz. Gut gelaunt kamen die beiden zurück und Conny blieb noch bei Bonnie, bis diese eingeschlafen war. 🙂

Latjak und Valentina freuten sich sehr, als Jutta und Matthias sie zu einem schönen Spaziergang abholten. Sie fuhren nach Bernau und parkten bei der Schreinerei Mehnert, von dort aus liefen sie die Sportplatzrunde bis zum Farbiger Hof und auf dem Waldweg wieder zurück. Die Hunde schnüffelten viel, plantschten im Bach und lachten über`s ganze Gesicht. Mit ein paar Kuschel- und Leckerliepausen waren sie recht lange unterwegs und kamen müde und zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂 Dort brachte Alex die beiden in ihr Zimmer, da auch unser Tierarzt schon auf dem Weg zu uns war und sich Valentina bei seiner Anwesenheit leider immer sehr aufregt.

Auch Resi und Franzi durften einen langen Spaziergang machen. Mit Em und Elfriede gingen sie gut gelaunt bis zum Förchensee und hatten unterwegs viel Spaß beim Schnüffeln und Herumstromern in den Wiesen. Nach einer gemütlichen Pause am See gingen sie wieder zurück ins TierHeim, wo sie sich müde, aber glücklich in ihre Betten kuschelten. 🙂

Sarah  war zum Kuscheln bei Lucky und Balto und danach bei Sam und  Giselle. 🙂  Paulina war lange bei Momo und Aika zum Kuscheln. 🙂

Über Kuschelbesuch von Chris freuten sich Jaro, Flora, Fio und Grisu sehr. 🙂

Sylvia war zum Kuscheln bei Rosalie, Diego und Xaverl, die sich auch über Joghurt freuten, den sie mitgebracht hatte. 🙂

Auch bei Flora, Fio und Grisu blieb Sylvia lange im Zimmer und hat den dreien vorgelesen. 🙂

Em war abends bei Resi, Franzi, Lucky und Balto zum Kuscheln und Vertrauensaufbau. Die Hunde freuten sich sehr über ihren Besuch und die leckeren Leberwurstkarotten, die sie ihnen mitgebracht hatte. 🙂

Da Josh tagsüber nicht viel Lust zum Spazierengehen hatte, ging Em am Abend mit ihm bis zur Metallbrücke vor den Weihern. Es waren kaum noch Radfahrer unterwegs und so schnupperte er viel am Wegesrand und genoss die Zeit mit Em sehr. Entspannt suchte er nach Leckerlies und lief ruhig mit Em zurück ins TierHeim, wo er sich zufrieden auf seine Matratze kuschelte. 🙂

Mit Jaro fuhr Lukas abends zur Physiotherapie. Jaro freute sich schon, als er Lukas im Hof sah und begrüßte ihn stürmisch. Bei der Therapiesitzung hatte er aber keine rechte Lust ins Wasser zu gehen, was ganz untypisch für ihn ist. Vielleicht war er nach dem Toben mit Bali gestern und heute etwas müde…? Schließlich lief er doch auf dem Unterwasserlaufband, aber er schaffte es heute nicht so lange und legte sich lieber neben das Wasserbecken. Auf dem Heimweg verschlief er den größten Teil der Strecke. Zurück im TierHeim blieb er noch eine Weile mit Michi, Lukas und Em im Hof, bevor er in sein Zimmer ging und sich ausruhte. 🙂

Unser Tierarzt kam am Abend und akupunktierte Snowwhite. Danach untersuchte er Mikey, der zwar erst schüchtern war, sich aber brav abtasten ließ. Er hat Probleme in den Ellbogen und in der Lendenwirbelsäule und auch seine Zähne sind behandlungsbedürftig.  🙁  Vorerst bekommt Mikey 3 x täglich 1 Schmerztablette und wird demnächst einen Termin in der Tierklinik haben. Aslan`s  Gangbild ist weiterhin in Ordnung und er bekommt nur noch 2 x täglich 1/4 Tablette Prednisolon. Kaya hatte versucht, sich eine Zecke am rechten Vorderlauf zu entfernen, wobei ein Teil stecken geblieben ist. Michi konnte die Zeckenreste entfernen, die betroffene Hautpartie sollen wir 2 x täglich mit Salzwasser behandeln.

Michi und Em waren abends zum Kuscheln bei Mikey und Melody. Während Em mit Mikey kuschelte, streichelte Michi Melody. Während des Streichelns gelang es Michi auch, das Geschirr zu öffnen. Einer der beiden Verschlüsse hatte sich bereits im Fell verfangen, deshalb ziepte es etwas, aber Melody war so sehr damit beschäftigt, ihren Kopf unter Michi`s Arm zu kuscheln, dass Michi ganz vorsichtig Haar für Haar aus dem Plastikteil lösen konnte. Dann zog Michi ihr das Geschirr aus, wovon Melody ganz unbeeindruckt blieb. Michi konnte ihr das Geschirr nochmal anziehen und wieder ausziehen, während sie sie streichelte. Auch blieb Melody heute nicht mehr in ihrer Ecke liegen um gestreichelt zu werden, sondern ging zwischendurch immer wieder mal ein Stück weg und kam dann wieder zu Michi, um sich weiter kraulen zu lassen. 🙂

Als Michi morgens zum Stall hoch kam, stellte sie fest, dass Wallace und Gowinda über Nacht das oberste Brett am Zaun abmontiert hatten. Sie waren aber beide sehr entspannt und Gowinda war in Spiellaune, vielleicht hat er das Brett aus Tollerei abgetreten? 🙂 Lothar kam gleich mit dem Akkuschrauber vorbei um es wieder festzumachen. Vielen Dank an ihn für seinen schnellen Einsatz! 🙂 Wallace und Gowinda ließen sich brav striegeln und die Hufe sauber machen. Leider mußten sie auf dem Paddock bleiben, weil Regenwetter angesagt war – aber ab morgen soll ja endlich der Sommer kommen, dann dürfen sie wieder raus. Abends war es trocken, als Michi zum Stall kam und deshalb ließ sie die Jungs gleich nach dem Fressen raus. Sie waren sehr übermütig und wälzten sich erstmal außerhalb des Paddocks, danach gingen sie raus auf die Weide, wo beide erst nach den Kühen Ausschau hielten und dann los sausten. 🙂

Dienstag, 25. Mai 2021

Spazieren waren Kaya, Sam, Giselle, Josh, Snowwhite, Latjak, Valentina, Lucky, Balto, Aslan, Bonnie und Mikey. Sie und die anderen Hunde verbrachten viel Zeit im Hof und in den Regenpausen auch im Auslauf.

Michi war am Vormittag lange bei Melody im Zimmer, die sich ganz vorsichtig von ihr streicheln ließ. Melody mag nicht aus einem Metallnapf fressen, deshalb haben wir ihr einen Plastiknapf gegeben, aus dem frißt sie aber auch nicht begeistert. Am liebsten frißt sie, wenn man sie aus der Hand füttert. 

Robert machte mit Kaya einen kurzen Ausflug zu den Weihern. Wie immer freute sich Kaya sehr als es los ging. Sie lief vorbildlich an der Leine, schnüffelte viel und genoß die Streicheleinheiten ebenso wie die Leckerchen. 🙂

Chris und Robert gingen mit Josh und Snowwhite in Richtung Übersee, aber schon beim Eingang zur großen Wiese hatte Josh keine Lust mehr weiterzugehen und wollte umdrehen. Während Snowwhite mit Chris noch ein Stück weiter lief, brachte Robert Josh nach Hause. Snowwhite ging bis zur Bank, dort hat sie mit Chris gekuschelt und etwas Hühnchenfleisch gefressen, das Chris für sie dabei hatte. Dann traten die beiden den Rückweg an. 🙂

Danach ging Chris mit Giselle in Richtung Bernau, nachdem sie ihn freudig im Hof begrüßt hatte. Sie lief trotz des schlechten Wetters gut gelaunt mit und steckte ihre Nase wieder in jedes Mauseloch, das sie finden konnte. Sie genoß jede kleine Aufmerksamkeit, das Kuscheln mit Chris und natürlich auch die Leckerlies, die er mitgebracht hatte. 🙂

Derweil ging Robert mit Sam in die entgegengesetzte Richtung. Zuerst zog Sam wieder sehr, aber Robert konnte ihn mit „laaangsam“ und einem Richtungswechsel ausbremsen und danach lief er ganz entspannt bis zu den kleinen Weihern. Dort machten die beiden eine Kuschelpause und Robert legte Leckerlies für Sam aus, die er schnell fand und zufrieden auffraß. 🙂

Gleich im Anschluss ging Robert mit Latjak und Valentina zu den Weihern, wo die beiden viel Spaß beim Herumschnüffeln und Baden hatten. Sie kamen gut gelaunt zurück. 🙂

Mit Bonnie war Conny wieder am Uferweg in Felden, worüber sich Bonnie wie immer sehr freute. Nachdem die beiden von dem langen Ausflug zurück kamen, war Conny lange bei Bonnie zum Kuscheln, bis sie einschlief. 🙂

 

Mit Diego und Rosalie übte ich das Einsteigen in mein Auto. Diego interessierte sich überhaupt nicht für das Auto, sondern stromerte durch den Hof. Rosalie holte sich die Leckerchen raus, die sie erreichen konnte, ohne ganz rein zu springen. Die Vorderläufe setzte sie aber schon rein. 🙂

Mit Aslan gingen Michi und ich auf eine der bereits abgeweideten Wiesen, die wir wieder betreten dürfen. Er freute sich über den kleinen Ausflug und schnupperte begeistert am Waldrand entlang. Ein Entenpaar, das in aller Ruhe vor uns her watschelte, wollte er gerne jagen, was wir aber verhinderten. Zurück im TierHeim bekam er einen Joghurt. 🙂

Am Nachmittag versuchten Sven und Chris mit Momo und Aika spazieren zu gehen, aber Momo war zu ängstlich. Michi hatte gedacht, dass die beiden, nachdem sie Chris ja gut kennen, mitgehen würden, aber Sven war ihnen noch zu fremd. Schon bei der kleinen Brücke hinter dem Auslauf 1 setzte sich Momo hin und ging keinen Schritt mehr weiter –  undAika dann auch nicht mehr. 🙁 Vor dem nächsten Versuch wird Sven mit den bieden erst noch etwas am Vertrauensaufbau arbeiten, dann klappt es bestimmt. 🙂

Chris war lange zum Kuscheln bei Jaro, der die Streicheleinheiten sehr genoss. 🙂

Danach war Chris lange bei Mikey und Melody im Zimmer zum Vertrauensaufbau. Mikey ließ sich gerne streicheln, Melody beobachtete die beiden neugierig, hielt aber noch etwas Abstand.

Sven war lange mit Kaya spazieren. Die beiden gingen in Richtung Bernau bis zum Medical Park. Kaya schnupperte viel, wälzte sich begeistert im Gras und genoss die Streicheleineheiten von Sven. 🙂

Nachdem Snowwhite immer wieder versuchte zu pinkeln und dabei kein Tropfen Urin heraus kam, fuhr Michi mit ihr am frühen Abend in die Tierklinik. Snowwhite hat eine Blasesnentzündung und bekam deshalb Schmerzmittel und Antibiotikum gespritzt. Auf der Rückfahrt schlief sie im Auto ein, offensichtlich erleichert, dass die Schmerzen etwas nachgelassen haben. Am Donnerstag und Samstag wird sie nochmal das Antibiothikum bekommen und Schmerzmittel natürlich jeden Tag. 🙂

Momo und Aika waren am Abend mit Michi im Hof. Die beiden waren total entspannt und schnupperten ruhig herum. Leider hatte jemand vergessen, den Müll aus der Futterküche rauszutragen und ihn im Schubkarren im Hof abgelegt. Momo und Aika fanden den Geruch des Mülls spannend und Michi konnte zwar nicht erkennen, wer angefangen hatte, aber jedenfalls hatten sich die beiden plötzlich in der Wolle. 🙁 Nur durch einen Brüller von Michi und durch den Aufprall eines Eimers (den Michi neben die beiden warf) ließen sie voneinander ab. Michi untersuchte die beiden danach gründlich, zum Glück hatten sie keinerlei Blessuren davon getragen.

Mikey freute sich auch sehr über einen Spaziergang mit Conny. Die beiden gingen in Richtung Bernau. Bei der Scheune bog Mikey gleich rechts ab und wartete auf eine Leckerliesuche, die ihm sichtlich Spaß machte. Er wollte noch weiter gehen, deshalb lief Conny mit ihm weiter bis zur ersten Bank. Auf dem Rückweg bog er wieder hinter der Scheune ein und fragte nochmal nach einer Leckerliesuche. So schlau! 🙂

Wallace und Gowinda waren morgens zu nass zum Striegeln, aber Michi machte ihnen die Hufe sauber. Sie wollten gerne raus auf die Weide, nachdem es aber den ganzen Tag regnen sollte, mussten sie bis zum Mittag auf dem Paddock bleiben – dann ließ ich sie raus, weil der Regen aufgehört hatte. 🙂 Abends war Lukas im Stall und Wallace und Gowinda kamen gleich angesaust, um sich ihr Abendessen abzuholen. Danach durften sie wieder raus auf die Weide, denn es sollte nachts trocken bleiben. 🙂