Dienstag, 14. Mai 2024

Spazieren waren Lucky, Balto, Resi, Franzi, Sam, Percy, Nicky, Laluna, Momo, Aika, Mato, Alaska. Rosalie, Flora, Fio, Grisu, Lena und Juri. Sie und die anderen Hunde verbrachten bei dem herrlichen Wetter auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Em und Elfriede fuhren mit Lucky und Balto zum Medical Park. Balto strahlte heute richtig und ging fröhlich mit Lucky auf dem Weg und auf der Wiese spazieren. Beide freuten sich, die versteckten Leckerchen an einem Baum zu finden und Lucky über Streicheleinheiten. 🙂 Am Seeufer wollten sie nicht ins Wasser, was ungewöhnlich ist – normalerweise nehmen sie immer ein Pfotenbad.

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede auch zum Medical Park. Die beiden waren super gut drauf, wälzten sich viel im Gras und gingen mit den Pfoten auch gerne in das Wasser, um sich dort abzukühlen und etwas zu trinken. 🙂

Sonja fuhr mit Sam zur Schreinerei Mehnert und ging mit ihm von dort aus zum Hundeplatz. Auf dem Weg zog Sam etwas an der Leine, freute sich aber sehr, frei herumzusausen als sie angekommen waren. Sam fand dank seiner guten Nase sofort die Leckerchen, die Sonja für ihn an den Reifen ausgelegt hatte und machte auch die Übungen und die Geräterarbeit super mit. 🙂

Em fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Bei dem schönen Wetter waren viele Leute und Hunde unterwegs, von denen Percy, Nicky und Laluna einige verbellten, andere wieder nicht. Sie freuten sich über Leckerliesuchen und Laluna genoss es, gestreichelt zu werden. 🙂

   

Marc und Sonja gingen mit Momo und Aika in Richtung Übersee. Es war am Mittag schon ziemlich warm, so dass sich Momo und Aika im Wasser des Löschteichs abkühlten. Sie schnüffelten viel, ließen sich von den Fahrradfahrern nicht stören und kamen entspannt zurück. 🙂

Marc kam mit Mato und Alaska zur Dienstagsgruppe auf den Hundeplatz, wo die beiden herumtobten und sich sehr freuten, ihre Hundefreunde zu treffen. 🙂

Conny ging mit Rosalie am Nachmittag auf die große Wiese. Rosalie sauste voraus und badete begeistet im Schlamm der großen Pfütze. Dann rannte sie zum Waldrand und rannte über die Wiese zurück zum TierHeim, wo Fütterungszeit war. 🙂 Da das Futter noch nicht ganz fertig war, durfte sie noch in den Auslauf, wo sie dann auch fraß. 🙂

Conny fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Vor ihnen war eine große Hundegruppe dort gewesen, deren Spuren sie aufgeregt nachschnüffelten. Anfangs war Grisu durch die vielen vorbeikommenden Hunde und Fahrradfahrer gestresst und bellte oft, blieb schließlich aber doch mit seinen Freunden bei Conny und machte eine Pause. 🙂

 

Conny war lange mit Lena im Auslauf und fuhr etwas später mit ihr auf den Hundeplatz. Lena war recht entspannt, schnüffelte viel am Boden und freute sich über Leckerchensuchen und Streicheleinheiten. Nach einiger Zeit forferte sie Conny zum Spielen auf und rannte mit ihr um die Wette. 🙂

Über die Zeit mit Conny im Hof freuten sich auch Mato, Alaska und Sam. 🙂

Anna Maria kam am Abend mit Juri zu mir in den Innenhof. Zuerst bekam er wieder Hüttenkäse, den er begeistert ausschlabberte, dann haben wir eine Weile gekuschelt. Als ich an den frisch aufgeblühten Rosen schnüffelte, tat er es mir nach und gab mir ein Bussi – sooo niedlich! Wirklich eine Seele von Hund. 🙂

Am Morgen versorgte Sonja die Pferde. Wallace und Gowinda waren sehr entspannt und ließen sich wie immer nach dem Fressen gut striegeln und die Hufe auskratzen. Danach erledigte Sonja noch ein paar Gartenarbeiten rund um das Paddock. Am Abend war Anna Maria im Stall. Wallace und Gowinda freuten sich sie zu sehen und genossen ihre Abendportion Kraftfutter, während Anna Maria die restlichen Arbeiten erledigte. 🙂

Montag, 13. Mai 2024

Spazieren waren Sam, Percy, Nicky, Laluna, Mato, Alaska, Momo, Aika und Juri. Sie und die anderen Hunde verbrachten bei herrlichem Wetter auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Sonja fuhr mit Sam zum Tennisplatz in Rottau. Von dort aus gingen sie zum Bach gegenüber vom Tretbecken. Auf dem Hinweg kamen sie an einer Frau vorbei, die auf einer Bank sitzend telefonierte. Sam beobachtete sie zwar, ging aber entspannt an ihr vorbei. Er beobachtete auch alles andere um sich herum und war die ganze Zeit über ruhig. Als sie zu dem Bach kamen, nahm Sam ein Pfotenbad. Auf den Fotos könnt Ihr sehen, wie wohl sich Sam fühlte. 🙂

Marc fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz, wo die drei viel Spaß hatten. Sie flitzten herum, wälzten sich im Gras und kletterten auf die Geräte. Nach einer Weile fuhr Marc sie wieder zurück ins TierHeim. 🙂 Als es am Abend ein paar Mal donnerte, fanden die drei das sehr unheimlich und versteckten sich in ihrem Zimmer, während die anderen Hunde im TierHeim entspannt blieben.

Marc ging mittags mit Mato und Alaska nacheinander in Richtung Übersee. Beide genossen den Spaziergang sehr und waren ruhig, wenn sie auf den jeweils anderen im Auslauf warteten. Als sie wieder gemeinsam im Auslauf waren, legten sie sich in den Schatten und dösten. 🙂

Am Abend ging Lukas mit Momo und Aika auf den Wiesen rund ums TierHeim spazieren. Es hatte zuvor kurz geregnet, als sie spazieren gingen war aber wieder schönes Wetter, weshalb Momo und Aika die Zeit mit Lukas sehr genossen und fröhlich zurück kamen. 🙂

Nachdem Lukas bei den Pferden gewesen war, kam er mit Juri zu mir in den Innenhof, wo wir spielten und kuschelten. 🙂 Juri nahm begeistert den Hüttenkäse, den ich für ihn dabei hatte und schleckte ihn ganz sanft von meinen Fingern. 🙂

 

Am Morgen versorgte Sonja die Pferde. Wallace war bereits in seiner Box als Sonja kam, so dass sie ihn gleich fütterte. Als Gowinda das sah, kam er  dazu und wollte auch seine Portion. Nachdem beide gefressen hatten, striegelte Sonja Wallace und Gowinda und säuberte Wallace` Schlauchsack. Dann erledigte sie die üblichen Stallarbeiten und kuschelte danach mit den Pferden. Am Abend war Lukas im Stall, der Wallace und Gowinda ihr Futter gab und die restlichen Arbeiten erledigte. 🙂

Dienstag, 07. Mai 2024

Spazieren waren Flora, Fio, Grisu, Mato, Alaska, Resi, Franzi, Rosalie, Lucky, Balto, Aika, Momo, Juri, Aslan, Percy, Nicky, Laluna, Santana und Sam. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Fred fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Es war nicht viel los, weshalb auch Grisu gut zur Ruhe kam. Alle kletterten auf den Geräten herum, schnüffelten intensiv auf den Spuren der Hunde, die vor ihnen da waren und freuten sich über Leckerchen. 🙂

Mit Mato und Alaska ging Fred jeweils kurze Runden in Richtung Übersee. Beide genossen das schöne Wetter, schnüffelten am Wegesrand und freuten sich über den Ausflug. 🙂

Jutta fuhr mit Resi und Franzi zur Schreinerei Mehnert und ging mit ihnen von dort aus zum Hundeplatz. Sie suchten eifrig nach Leckerchen und Resi schnupperte das ganze Gelände am Zaun ab. Franzi begleitete sie dabei, schnüffelte aber weniger. Bei den Reifen suchten sie nach Leckerchen, die Jutta für sie versteckt hatte und auf der Hängebrücke legten sie sich einen Moment hin und ruhten sich aus, während sie von dort oben die Umgebung gut im Blick hatten. 🙂

Danach fuhr Jutta mit Rosalie auf den Hundeplatz. Rosalie flitzte über die Fläche, kletterte auf die Geräte und freute sich über die Leckerchen, die Jutta für sie dabei hatte. 🙂

Danach ging Jutta zuerst mit Lucky und danach mit Balto in Richtung Übersee. Lucky war flott unterwegs und schnupperte viel am Bach. Balto war auch auf einer großen Wiese, wo er an jedem Baum konsequent auf Leckerchen wartete. Sooo niedlich! 🙂

Jutta ging mit Aika in Richtung Übersee, die richtig gern im Bach plantschte und viel herumschnüffelte. Gunda kam kurze Zeit später und wollte die beiden mit Momo einholen, aber Jutta und Aika waren schon zu weit weg, weshalb sie sich nicht trafen. Momo hatte auch nur wenig Lust und wollte nach kurzer Zeit unbedingt wieder zurück ins TierHeim. Deshalb ging ging Jutta mit Momo etwas später auch noch mal in Richtung Bernau, da war sie motivierter und freute sich über Leckerchensuchspiele. 🙂

Gunda fuhr mit Mato und Alaska zur Schreinerei Mehnert und ging mit ihnen von dort aus auf den Hundeplatz. Sie freuten sich sehr, nochmal unterwegs zu sein und tobten sich auf dem Hundeplatz beim gemeinsamen Spiel richtig aus. 🙂

Chris kam mit Juri zu mir in den Innenhof, wo wir kuschelten, Leckerchensuchspiele machten und ein paar Kommandos übten, für die es natürlich auch Leckerchen gab. 🙂

Danach fuhr Chris mit Aslan auf den Hundeplatz, der sich schon vor Freude im Zimmer drehte und zielgerade zum Auto flitzte und reinsprang. Während der Fahrt hatte er ein breites Grinsen aufgelegt und oben angekommen schnüffelte er glücklich am Zaun entlang und begrüßte freundlich mehrere vorbei kommende Hunde. 🙂

Danach fuhr Chris auch mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz, die sich über den abendlichen Ausflug sehr freuten. Sie sausten herum, schnüffelten gemeinsam das Gelände ab und fanden eine Leckerliesuche bei den Reifen richtig toll. 🙂

Lukas kam am Abend und ging mit Santana spazieren. Da draußen nichts mehr los war, war Santana entsprechend entspannt. Er schnüffelte herum, freute sich über Leckerchen und nach seiner Rückkehr ins TierHeim über den Kuschelbesuch von Anna Maria im Auslauf. 🙂

Auch Sam freute sich über eine kurzen Spaziergang am Abend, Karin ging mit ihm los. Sam schnüffelte herum und beobachtete ganz in sich ruhend die Gegend. Schön, ihn so entspannt zu sehen. 🙂

Anschließend freuten sich Flora, Fio und Grisu über den Kuschelbesuch von Karin. 🙂

Als Sonja morgens zu den Pferden kam, lag Wallace auf der Seite und wollte nicht aufstehen. Nach Rücksprache mit mir rief sie die Tierärztin an, die auch gleich kam. Auch sie konnte ihn zunächst nicht zum Aufstehen motivieren, aber als sie etwas Fell ausrasierte, um ihn besser spritzen zu können, stand er doch auf. Er wirkte müde und schlapp, schien aber keine Schmerzen zu haben und das Abhören ergab auch keinen besonderen Befund. Die Tierärztin meinte, dass er bei den schweren Gewittern heute Nacht evtl. nicht zur Ruhe kam und deshalb einfach müde und erschöpft sei.

Nachdem Wallace und Gowinda ihr Kraftfutter gefressen hatten, legten sich beide auch gleich wieder auf die Weide, während Sonja die üblichen Stallarbeiten erledigte. 🙂

Als Ben die beiden am Abend versorgte, waren sie munter und fraßen gern ihr Futter. Wahrscheinlich hatten sie sich tagsüber ordentlich ausgeschlafen. 🙂

Montag, 06. Mai 2024

Spazieren waren Lucky, Balto, Resi, Franzi, Percy, Nicky, Laluna, Lena, Flora, Fio, Grisu, Mato und Alaska. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Em und Elfriede gingen mit Lucky und Balto in Rottau auf dem Waldtiererlebnispfad spazieren. Die beiden schnüffelten viel herum, genossen das sonnige Wetter, freuten sich über Leckerchen und waren wie immer sehr entspannt. 🙂

Als Em und Elfriede mit Resi und Franzi den gleichen Weg gingen, fanden die den Schatten angenehmer und nahmen ein Pfotenbad im Bach, an dem sie vorbei kamen. Sie freuten sich über Leckerchen und über gemütliche Kuschelpausen, die sie unterwegs mit Em und Elfriede machten. 🙂

Danach fuhr Em mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Der Tierarzt kam gerade als sie in das Auto einsteigen sollten, den vor allem Percy durch den Zaun verbellte und versuchte zu vertreiben. Nach mehreren Rufen von Em stieg er aber doch ins Auto und ließ sich mit Nicky und Laluna zum Hundeplatz fahren. Oben angekommen tobten die drei ausgelassen herum, freuten sich über Leckerliesuchen und Streicheleinheiten und wälzten sich begeistert im Gras. Wie Ihr an ihren fröhlichen Gesichtern sehen könnt, haben sie sich sehr über den Ausflug gefreut. 🙂

Unser Tierarzt untersuchte derweil Juri, der sich geduldig von ihm abhören ließ. Er legte sich dabei auf die Füße vom Tierarzt und lehnte sich gemütlich an, während er untersucht wurde. Seine Herztöne sind in Ordnung, Gott sei Dank. Danach wurden Resi und Franzi akupunktiert und Momo´s Warze angesehen, bei der kein Behandlungsbedarf besteht. Lena bekommt in nächster Zeit Surolan in ihr rechtes Ohr, da sie dort Malassezien hat. Es ist ein großer Fortschritt und Vertrauensbeweis, dass sie das inzwischen machen läßt. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Lena wälzte sich viel im Gras und verbellte leider einige Spaziergänger und deren Hunde. Schließlich ließ sie sich von Conny abrufen und kam dann besser zur Ruhe. Sie hatte großen Spaß am Herumflitzen und beim Suchen der ausgelegten Leckerchen – und wäre gern noch länger geblieben… 🙂

 

Mit Flora, Fio und Grisu fuhr Conny auch auf den Hundeplatz. Grisu war recht aufgeregt und verbellte immer wieder Spaziergänger, die vorbei kamen. Flora und Fio machten nicht mit, sondern blieben lieber bei Conny, die im Schatten eine Pause machte. Dann sausten alle noch mal zusammen über das Gelände und sammelten die Leckerchen ein, die Conny für sie ausgelegt hatte. 🙂

Laura ging nacheinander mit Mato und Alaska auf die große Wiese. 🙂 Beide schnüffelten gern herum und freuten sich über Leckerchen – und beide waren verzweifelt, wenn der jeweils andere unterwegs war und sie allein im Auslauf warten mußten. Als sie wieder zusammen kamen, begrüßten sie sich überschwänglich mit Schnauzenzärtlichkeiten. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Laura freuten sich anschließend Lucky, Balto und Rosalie. 🙂 Und Juri freute sich, als ich ihn am frühen Abend besuchte. Wir kuschelten eine Weile in seinem Zimmer, dann mußte ich wieder los – holte aber eine Kaustange für ihn aus der Küche, bevor ich fuhr, mit der er sich gleich auf seine Matratze legte. 🙂

Am Morgen versorgte Anna Maria die Pferde. Wallace und Gowinda ließen sich beide problemlos von ihr striegeln und die Hufe auskratzen, nachdem sie gefressen hatten. Während Anna Maria die restlichen Arbeiten erledigte, gingen die beiden schon wieder auf die Weide. Das gleiche Bild bot sich am Abend: Nachdem sie von Lukas gefüttert worden waren, gingen sie gleich wieder auf die Weide, während Lukas sauber machte und etwas frisches Heu auflegte. 🙂

Sonntag, 05. Mai 2024

Spazieren waren Santana, Rosalie, Lena, Flora, Fio, Grisu, Resi, Franzi, Mato und Alaska. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Elke ging in der Früh mit Rosalie auf die große Wiese. Die beiden hatten eine schöne Zeit, im Gegensatz zu gestern ging Rosalie nicht ins Meideverhalten, obwohl Elke die Leine wieder dabei hatte. 🙂 Rosalie sauste fröhlich schnüffelnd durch`s Gras und nahm gerne Leckerlies von Elke, die keinen Versuch unternahm, sie anzuleinen. Stattdessen hielt sie in der einen Hand die Leine und in der anderen gab es das Leckerlie, auch mit nur einer handbreit Abstand kein Problem für Rosalie. 🙂

Ben fuhr mit Santana zum Torfbahnhof in Rottau und ging mit ihm dort spazieren. Santana verbellte während der Fahrt einige Fahrradfahrer aus dem Auto heraus, war beim Spazierengehen aber sehr entspannt, schnüffelte viel herum, ging kurz in den kleinen Bach neben dem Weg und freute sich über Leckerchen und Streicheleinheiten. 🙂

Über lieben Kuschelbesuch von Frau Schatz freuten sich Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Mato und Alaska. 🙂

Laura war vormittags lange zum Kuscheln bei Rosalie, die sich über ihren lieben Besuch sehr freute. Als Laura vorsichtig begann, Rosalie zu bürsten, ergriff sie aber gleich die Flucht und ging lieber in den Auslauf, wo Laura sie – ohne die Bürste in der Hand – streicheln durfte. 🙂

Mittags besuchte ich Juri in seinem Zimmer und Auflauf, Carola leistete uns außen am Zaun Gesellschaft. Juri brummte sie zunächst an, beruhigte sich aber auf gutes Zureden und nahm schließlich sogar Leckerchen von Carola. 🙂

Carola ging danach noch zu Percy, Nicky und Laluna in den Auslauf, die sich über den Besuch und ein paar Leckerlies riesig freuten. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Sie blieb trotz der vielen Fahrradfahrer und Jogger bei Conny und konzentrierte sich auf die  Gerätearbeit. Lena forderte Conny oft zum Spielen auf und legte sich danach in den Schatten, wo sie sich ausruhte. 🙂

Danach fuhr Conny mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Dort war wieder viel los, weshalb Flora und Grisu gleich zum Zaun liefen und ein paar Fahrradfahrer und Jogger verbellten. Schließlich beruhigten sie sich aber und machten mit Conny Gerätearbeit, für die es Leckerchen gab. Dann legten sie sich erschöpft ins Auto und beobachteten von dort aus die Gegend. 🙂

 

Conny ging mit Resi und Franzi in Richtung Bernau spazieren. Beide schnüffelten intensiv am Wegesrand, wälzten sich oft im Gras und freuten sich sichtlich über den Ausflug. 🙂

 

Mit Mato und Alaska fuhr Conny auf den Hundeplatz. Die beiden freuten sich sehr, als es los ging. Oben angekommen spielten sie ausgiebig miteinander und tobten sich dabei gut aus. Sie kletterten auf die Geräte und sausten über die Fläche. Während der Heimfahrt waren sie sehr ruhig und kamen entspannt zurück ins TierHeim. 🙂

Sam freute sich sehr, als Conny mit ihm kuschelte und anschließend mit ihm in den Hof ging. 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Wallace und Gowinda ließen sich nach dem Fressen entspannt striegeln und die Hufe säubern. Als Ben damit fertig war, öffnete er ihnen den Zugang zur Weide. Die beiden blieben aber erst noch eine Weile auf dem Paddock, bevor sie  schließlich auf die Weide gingen. Am Abend war auch Ben im Stall, fütterte Wallace und Gowinda und erledigte die restlichen Arbeiten. Als er wieder fuhr, wün

Dienstag, 30. April 2024

Spazieren waren Percy, Nicky, Laluna, Lucky, Balto, Sam, Resi, Franzi, Mato, Alaska, Lena, Flora, Fio, Grisu, Santana und Rosalie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Em fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Die drei sausten zusammen über die Fläche und spielten miteinander. Die Freude war ihnen dabei richtig anzusehen und eine Leckerliesuche am Schluss rundete den schönen Ausflug ab. 🙂

Danach fuhren Em und Elfriede mit Lucky und  Balto zur Schreinerei Mehnert und gingen mit ihnen von dort aus den Waldweg entlang. Im Schatten der Bäume war es sehr angenehm. Lucky und Balto waren beide total entspannt und freuten sich über versteckte Leckerchen an den Ästen und Kuschelpausen. 🙂

Sonja fuhr mit Sam zur Schreinerei Mehnert und ging mit ihm von dort aus zum Hundeplatz. Sam fand es toll, ohne Leine herumzurennen und fand bei einer Leckerliesuche dank seiner hervorragenden Nase alle Guttis sehr schnell. 🙂

Em und Elfriede gingen mit Resi und Franzi ebenfalls von der Schreinerei aus den Waldweg entlang. Resi und Franzi kühlten sich im Bach ab und genossen die Sonne. Sie wälzten sie sich voller Freude im Gras und freuten sich über Streicheleinheiten. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Em freuten sich Lucky, Balto, Resi, Franzi, Percy, Nicky, Laluna und Rosalie. 🙂

Marion fuhr mit Mato zum Förchensee und ging mit ihm dort spazieren. Er hatte großen Spaß und lief flott voraus. Während der  Kuschelpausen ließ er sich gerne streicheln und schien Alaska nicht zu vermissen. Allerdings glauben wir, dass dies auch deshalb der Fall ist, weil beide darauf vertrauen, sich bald wiederzusehen, wenn sie mal getrennt laufen. 🙂

Sonja ging anschließend mit Alaska spazieren, die zuvor alleine im Auslauf gewartet hatte. Die beiden fuhren zum Torfbahnhof in Rottau, wo sie ungestört spazieren gehen konnten. Alaska wälzte sich oft im Gras und schnüffelte entspannt herum. Sie hatte eine gute Zeit. Zurück im TierHeim begrüßte sie gleich liebevoll Mato und die beiden legten sich zusammen auf ihr Sofa. Sooo niedlich! 🙂

Über den Kuschelbesuch von Julian freuten sich Momo, Aika, Mato, Alaska und Sam. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Lena schnüffelte dort intensiv herum und ging es heute gemütlicher an als sonst. Obwohl relativ viele Leute vorbei gingen, blieb Lena die meiste Zeit bei Conny und suchte bei den Reifen nach Leckerchen. 🙂 Zum Schluss verbellte sie aber doch noch zwei Hunde und legte sich danach erschöpft ins Auto. Zeit zum Heimfahren.

  

Conny fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Dort war gerade wieder viel los, weshalb Flora und Grisu wie immer von einer Seite zur anderen rannten, um jeden mitzubekommen, der vorbei ging. Fio blieb bei Conny und zum Schluss legten sich alle in den Schatten und ruhten sich dort aus. 🙂

Karin fuhr am Abend mit Santana nach Rottau und ging mit ihm dort eine kleine Runde spazieren, worüber sich Santana sehr freute. Es war nichts los draußen, dementsprechend ruhig und entspannt schnüffelte er in aller Ruhe herum. 🙂

Conny fuhr mit Rosalie auf den Hundeplatz, die am Abend entpannt auf die Geräte ging, nach Leckerchen suchte und sich ins Gras legte, um die Gegend zu beobachten. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Anna Maria freuten sich Santana und Sam am späten Abend sehr. 🙂 Und Juri freute sich gleichzeitig über meinen Kuschelbesuch.  🙂

Am Morgen versorgte Sonja die Pferde. Im Stall war alles normal, Wallace und Gowinda waren über Nacht viel auf der Weide gewesen und ließen sich nach dem Füttern gut striegeln und die Hufe auskratzen. Am Abend war Anna Maria im Stall. Es war immer noch sehr angenehm warm und die Ruhe zusammen mit dem schönen Sonnenuntergang sorgte für eine tolle Stimmung, während Anna Maria die Pferde versorgte. 🙂

Montag, 29. April 2024

Spazieren waren Flora, Fio, Grisu, Sam, Alaska, Mato, Lena, Percy, Nicky, Laluna, Rosalie, Momo, Aika, Resi, Franzi, Juri und Santana. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Fred fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Sie waren trotz des schönen Wetters die meiste Zeit völlig ungestört und konnten sich so auf die Leckerliesuchen bei den Reifen konzentrieren. 🙂

Sonja ging am Vormittag mit Sam bei der Kneippanlage in Rottau spazieren. Ihnen kam ein Jäger mit seinem Hund entgegen, den Sam nicht so toll fand und ihn deshalb verbellte. Als die beiden vorbei waren, beruhigte er sich aber wieder und schnüffelte in Ruhe herum. Zurück im TierHeim bekamen er, Mato und Alaska extra für sie von Sonja gekochtes Fleisch, dass alle super fanden. 🙂

Am Abend ging Karin mit Sam spazieren und traf dabei Doris mit Bali am Bärnsee, die Sam freundlich begrüßte und deren Gesellschaft er bei dem entspannten und langen Spaziergang sehr genoss. Sam und Bali schnüffelten gemeinsam herum und wälzten sich übermütig im Gras. Es war eine schöne Runde. 🙂

Ben hatte bei der Gassigehereinführung für Laura Alaska dabei. Alaska freute sich über den Ausflug, schnüffelte gut gelaunt herum und war Laura gegenüber sehr aufgeschlossen. 🙂

Danach ging Laura mit Mato auf die große Wiese. Mato hatte eine schöne Zeit und erkundete alles genau. Er kam zufrieden, aber auch müde zurück, da es mittlerweile sehr warm geworden war. Er legte sich gleich zu Alaska auf das Bett und beide dösten ein. 🙂

Danach freute sich Rosalie über den Kuschelbesuch von Laura. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Lena war wie immer fröhlich aufgedreht, sauste herum, wälzte sich im Gras, turnte auf den Geräten herum und begrüßte vorbeigehende Hunde freundlich durch den Zaun. 🙂

Danach fuhr Conny mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Es war viel los: ein Helikopter, Polizeiautos, Fahrradfahrer, Spaziergänger und andere Hunde gingen innerhalb kurzer Zeit an ihnen vorbei. Alle drei blieben trotzdem meist brav bei Conny, die sie mit einem Gerätetraining ablenkte. 🙂

 

Am Nachmittag fuhr Conny mit Rosalie auf den Hundeplatz, wohin Yukon, Sophia und Colorado gleich nachkamen. Während die drei über das Gelände streiften, ging ich mit meinen anderen Hunden eine Runde und holte Yukon, Sophia und Colorado auf dem Rückweg wieder ab. 🙂

Andrea ging mit Momo und Aika nacheinander eine große Runde in Richtung Übersee. Für die beiden war es das perfekte Wetter (nicht zu warm, nicht zu kalt) und so hatten sie auch getrennt eine schöne Zeit, wälzten sich oft im Gras und waren total entspannt. 🙂

Conny ging mit Resi und Franzi im Kurpark spazieren. Resi und Franzi schnüffelten intensiv am Boden und gingen flott zum Bach. Im Schatten der Bäume war es angenehm kühl und während einer Pause beobachteten die beiden andere Hunde und eine Katze. 🙂

 

Mit Juri kuschelte ich zuerst in seinem Zimmer, dann waren wir gemeinsam im Hof, wo ich ihn versuchte zu bürsten, was er total blöd fand und immer wieder auswich. Irgendwann gab ich auf, hatte aber schon einen ganzen Berg Unterwolle aus ihm heraus geholt. 🙂

Am späten Abend ging Lukas mit Santana eine kleine Runde rund ums TierHeim. Da keine Radfahrer mehr unterwegs waren, war er recht entspannt, schnüffelte ausgiebig am Wegesrand und freute sich über Leckerchen. 🙂

Am Morgen versorgten Sonja und Anna Maria die Pferde. Nachdem sie gefressen hatten, wurden sie gestriegelt, dann gingen sie wieder auf die Weide, während Sonja und Anna Maria die üblichen Stallarbeiten verrichteten. Am Abend war Lukas im Stall, der von Wallace und Gowinda mit einem freundlichen Wiehern begrüßt wurde. 🙂 Während die beiden wieder ihr Kraftfutter fraßen, machte Lukas sauber und als sie zurück auf die Weide gingen, verabschiedete er sich von ihnen und fuhr zurück ins TierHeim.

Dienstag, 23. April 2024

Spazieren waren Lucky, Balto, Juri, Resi, Franzi, Sam, Percy, Nicky, Laluna, Lena, Mato, Alaska, Rosalie, Flora, Fio und Grisu. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Fred fuhr mit Lucky und Balto auf den Hundeplatz. Lucky freute sich schon sehr und begrüßte Fred voller Begeisterung. Auf dem Hundeplatz schnüffelten beide Hunde entspannt am Zaun entlang und erkundeten zusammen das Gelände. Es regnete zwar nur wenig, aber  Lucky fand das nach einer halben Stunde trotzdem nicht mehr so toll und ging zum Auto – er wollte zurück ins TierHeim. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Fred freuten sich Flora, Fio und Grisu. 🙂

Ben kam mit Juri zu mir in den großen Garten, wo Juri herumschnüffelte, an Grashalmen kaute und sich begeistert im nassen Gras wälzte. Nach einer halben Stunde fuhren die beiden wieder zurück ins TierHeim, wo sich Juri in seinem Zimmer auf die Couch legte und döste. 🙂

Conny ging mit Resi und Franzi in Richtung Übersee. Beide gingen flott voraus und wälzten sich nach einer übermütigen Flitzeattacke im Gras, an dem sie anschließend knabberten. Es war ein schöner Ausflug. 🙂

Sonja ging mit Sam in Richtung Übersee bis zur Autobahnraststätte. Dort war ein anderer Hund hinter dem Zaun, den Sam neugierig anschaute, aber nicht verbellte. Als sie weiter gingen, schnüffelte er viel herum, freute sich über Leckerchensuchen und Streichelheiten. Ein paar Gehorsamsübungen, für die es auch wieder Leckerchen gab, rundeten den Spaziergang ab und zurück im TierHeim blieb Sonja noch eine Weile bei Sam im Zimmer. 🙂

Sam, Mato und Alaska bekamen von Sonja bei einer Fütterung Hühnerherzen, die sie total klasse fanden. 🙂

Conny fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Es waren nicht viele Spaziergänger unterwegs, nur zwei Hunde, die von Nicky und Laluna kurz verbellt wurden. Percy, Nicky und Laluna waren die meiste Zeit bei Conny, ließen sich gerne streicheln, wälzten sich viel im Gras und freuten sich über Leckerchen. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz, die oben angekommen gleich mit drei Hunden auf der anderen Seite des Zaunes um die Wette lief. Danach kam sie zu Conny, um mit ihr zu spielen. Sie kletterte auf den Geräten herum und freute sich über Leckerchen. Obwohl es nur leicht regnete, trocknete Conny Lena vor der Rückfahrt ab, was sie auch halbwegs entspannt zuließ. 🙂

Jutta und Conny kamen mit Mato und Alaska zur Dienstagsgruppe, wo die beiden mit ihren Hundefreunden herumflitzten und auf den Geräten herumturnten. Sie hatten eine Mordsgaudi dabei! 🙂

Mittags gingen Conny und ich mit Rosalie spazieren, ich hatte Sophia und Yukon dabei, mit denen sich Rosalie gut versteht. Sie freute sich sehr, die beiden zu sehen und drehte richtig gut gelaunt die Runde mit ihnen. 🙂

Conny fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz, die dort oben viel Spaß hatten. Sie suchten Leckerchen, spielten miteinander und kletterten auf die Geräte. Als der Regen immer mehr zunahm, stiegen sie freiwillig ins Auto – Zeit für die Rückfahrt! 🙂

 

Am Morgen versorgte Sonja die Pferde. Wallace und Gowinda dürfen wegen der Entwurmung noch immer nicht auf die Weide, freuten sich deshalb aber um so mehr auf ihr Futter. Sonja striegelte sie und kratzte ihre Hufe aus. Am Abend war Lukas im Stall, fütterte Wallace und Gowinda und erledigte die restlichen Arbeiten. Auf den Fotos könnt Ihr das Wetter hier gut sehen: Schneeregen, dann wieder Schneeregen und schließlich Schneeregen! 🙂

Montag, 22. April 2024

Spazieren waren Lucky, Balto, Flora, Fio, Grisu, Resi, Franzi, Lena, Momo, Aika, Mato, Alaska, Percy, Nicky, Laluna, Rosalie, Santana, Sam und Aslan. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Em und Elfriede gingen mit Lucky und Balto über den Waldweg beim Hundeplatz zum Bachweg auf der anderen Seite. Beide schnüffelten viel herum, freuten sich über Leckerchen, wollten bei dem schlechten Wetter nicht in den Bach und blieben die ganze Zeit über sehr eng beieinander. Richtig niedlich. 🙂  Unterwegs trafen sie auf meine Hunde, mit denen sie sich kurz beschnüffelten und dann weiter gingen.

 

  

Conny fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Dort war auf den umliegenden Wegen viel los, weshalb Grisu oft bellte. Fio machte da nicht mit und ließ sich lieber von Conny streicheln und Flora schnüffelte herum. Als ich mit meinen Hunden vorbei kam und Winnetou mit seinem tiefen Bass zurück bellte als Grisu ihn ankläffte, verstummte Grisu augenblicklich und verzog sich – endlich Ruhe! 🙂

Em und Elfriede gingen mit Resi und Franzi den gleichen Weg wie mit Lucky und Balto. Auch sie waren ganz entspannt und suchten konzentriert nach Leckerchen an verschiedenen Stellen, schnüffelten herum und freuten sich über den Ausflug. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Lena hatte einige schöne Hundebegegnungen am Zaun und ließ sich gerne von Conny streicheln. Am Nachmittag fuhr Conny nochmal mit ihr auf den Hundeplatz, worüber sich Lena sehr freute und total entspannt war. Sie kletterte auf den Geräten herum, schnüffelte viel und suchte begeistert die Leckerchen, die Conny für sie ausgelegt hatte. 🙂

Sonja ging mit Aika auf die große Wiese. Aika war sehr unruhig und wollte schon bald wieder zurück ins TierHeim. Deshalb ging Sonja mit Momo los, die deutlich entspannter unterwegs war und sich gerne streicheln ließ. 🙂 Aika, die derweil im Auslauf war, bellte fast ununterbrochen, bis Momo wieder zurück war von ihrem kurzen Ausflug. Eigentlich untypisch für sie…

Sam freute sich sehr, als Sonja zu ihm ins Zimmer ging und mit ihm kuschelte. 🙂

Conny und Sonja fuhren mit Mato und Alaska zum Medical Park. Die beiden freuten sich sehr, gemeinsam unterwegs zu sein, spielten miteinander, begrüßten freundlich andere Hunde, schnüffelten herum und freuten sich über Leckerchen. 🙂

Am Abend ging Andrea nacheinander erst mit Mato und danach mit Alaska in Richtung Übersee. Beide waren recht entspannt und zogen nur ab und zu an der Leine. Sie freuten sich sehr über die kurze Abendrunde und legten sich danach gleich zusammen auf ihr Sofa. 🙂

Em fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz, die dort richtig viel Spaß hatten. Sie sausten herum, suchten bei den Reifen nach Leckerchen und spielten miteinander. 🙂

Der Tierarzt kam heute und akupunktierte Resi und Franzi. Mehr war nicht zu tun, weshalb wieder Zeit für Juri war, mit dem unser Doc ein paar Übungen machte, für die er Leckerchen bekam. 🙂

Gegen Mittag kam Conny mit Rosalie auf den Waldweg, wo ich mit Colorado und Yukon auf sie wartete. Rosalie freute sich sehr, die beiden zu sehen! Sie fiepte ganz aufgeregt und sauste dann voraus. Den gemeinsamen Spaziergang genoss sie sehr und begrüßte auch andere Hunde, die wir unterwegs trafen, freundlich. Schaut mal:

Über den Kuschelbesuch von Conny freute sich Sam… 🙂

und über den Kuschelbesuch von Em freuten sich Percy, Nicky, Laluna, Resi, Franzi, Lucky, Balto und Rosalie. 🙂

Chris ging mit Santana auf den Wiesen in Richtung Bernau spazieren. Santana sauste voller Freude mit ihm los und schnüffelte viel herum. Er freute sich über Leckerchen und Streicheleinheiten und kam entspannt zurück ins TierHeim. 🙂

Karin fuhr mit Sam zum Bärnsee, wo Doris und Bali schon auf die beiden warteten. Sam war total entspannt und freute sich über die Runde, er schnüffelte viel herum und war richtig gut drauf. 🙂

Chris fuhr mit Aslan auf den Hundeplatz. Aslan sprang gleich ins Auto und konnte es kaum erwarten, bis es los ging. Oben angekommen schnüffelte er seine Runde am Zaun ab, freute sich darüber, wenn andere Hunde vorbei kamen und suchte begeistert die Leckerchen, die Chris für ihn ausgelegt hatte. 🙂

Santana freute sich sehr, als Chris ihn zum Kuscheln in seinem Zimmer besuchte. 🙂 Über den Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio und Grisu. 🙂 Juri freute sich, als Elke und ich zu ihm ins Zimmer gingen und mit ihm kuschelten 🙂 und Rosalie freute sich anschließend sehr über den Kuschelbesuch von Elke. 🙂

Am Morgen versorgte Sonja die Pferde. Nachdem sie gefressen hatten, kam der Schmied und behandelte ihre Hufe, was sie wie immer sehr brav machen ließen. Da sie gestern entwurmt wurden, dürfen sie in den nächsten Tagen nicht auf die Weide. Deshalb hat Sonja die Heumenge erhöht. Am Abend war Anna Maria im Stall, fütterte Wallace und Gowinda und erledigte die üblichen Stallarbeiten. 🙂

Dienstag, 16. April 2024

Spazieren waren Percy, Nicky, Laluna, Lucky, Flora, Fio, Grisu, Rosalie, Resi, Franzi, Lena, Balto, Mato, Alaska, Momo, Aika, Santana, Sam und Juri. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Em fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Alle drei hatten heute besonders viel Spaß an der Leckerliesuche an den Ästen, liefen danach quer über das Gelände und tobten sich richtig aus. 🙂

Fred fuhr mit Lucky zum Maler Haas und ging dort entspannt mit ihm spazieren. Balto genoss in der Zeit die Gesellschaft von Em in seinem Zimmer. 🙂

Über den Besuch von Fred freuten sich anschließend Flora, Fio und Grisu. 🙂

Conny fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Dort schnüffelten sie am Zaun entlang und rannten um die Wette. Em und Elfriede gingen mit Resi und Franzi an ihnen vorbei und wurden von Flora, Fio und Grisu kurz verbellt. Danach sausen die drei wieder herum und freuten sich über eine Leckerliesuche bei den Reifen. 🙂

Conny fuhr mit Rosalie auf den Hundeplatz. Rosalie lief nach kurzem Schnüffeln am Zaun zu den Reifen und suchte dort nach Leckerchen, die Conny für sie ausgelegt hatte. Danach klatterte sie auf einigen der Geräten herum und ließ sich richtig gerne von Conny streicheln. 🙂

Am Nachmittag ging Elke mit Rosalie auf die große Wiese. Rosalie freute sich sehr, Elke nach 3 Wochen Abwesenheit wiederzusehen, ging fröhlich mit und setzte sich entspannt mit ihr ins Gras. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Resi und Franzi zur Schreinerei Mehnert und gingen mit ihnen von dort aus eine gemütliche Runde auf dem Waldweg spazieren. Sie wälzten sich viel im Gras, schnüffelten herum, freuten sich über Leckerchen und und waren die ganze Zeit über sehr entspannt. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz, die dort im Wind herumsauste und Conny immer wieder zum Spielen aufforderte. Sie war fröhlich und freute sich über Leckerchen und Streicheleinheiten. 🙂

Mit Lucky und Balto gingen Em und Elfriede die gleiche Runde wie mit Resi und Franzi. Die Sonne schien zwar, der Wind war aber immer noch recht kalt. Lucky und Balto störte das nicht, sie freuten sich spazieren zu gehen und nach Leckerchen zu suchen. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Em freuten sich Lucky, Balto, Resi, Franzi, Rosalie, Percy, Nicky, Laluna. 🙂

Mato und Alaska wurden von Jutta und Conny zur Dienstagsgruppe auf dem Hundeplatz gebracht. Die beiden sausten fröhlich herum, spielten zusammen und/ oder mit den anderen Hunden und hatten eine tolle Zeit. 🙂

 

Jutta ging am Nachmittag mit Aika in Richtung Übersee, die fröhlich und entspannt mitlief. Etwas später gingen Jutta und Gunda noch lange mit Momo und Aika gemeinsam beim Torfbahnhof in Rottau spazieren, wo die beiden viel herumschnüffelten und im Bach badeten. Es war ein schöner Ausflug für alle. 🙂

Ben ging eine kurze Runde mit Santana auf die große Wiese. Santana war sehr ausgeglichen und ruhig, schnüffelte viel am Boden und knabberte am mittlerweile recht hohen Gras. 🙂

Anna Maria ging mit Sam auf die Wiesen in Richtung Bernau. Den starken Wind fand Sam nicht toll, er ging aber trotzdem gut mit, schnüffelte im Gras und freute sich über Leckerliesuchen. Als die vielen Kühe auf der anderen Wiese näher kamen, wurde er etwas schneller, bis wieder genug Abstand zwischen ihnen und ihm hergestellt war. Im Gegensatz zu früher verbellte er sie aber nicht. Schöne Fortschritte. 🙂

Am Nachmittag besuchte ich Juri in seinem Zimmer, wo wir nur kurz kuschelten, weil ich gleich wieder los mußte. Deshalb kam Karin am Abend noch mit ihm zu mir in den Innenhof, wo wir Leckerchensuchspiele machten. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio, Grisu, Sam und Santana. 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Trotz des starken Windes, der so ziemlich den ganzen Tag wehte, waren Wallace und Gowinda recht entspannt. Nur Wallace fand das Striegeln anfangs nicht so toll und ging ein paar Mal weg. Am Abend war Anna Maria im Stall, fütterte Wallace und Gowinda und erledigte die üblichen Arbeiten, bevor sie sich von den beiden verabschiedete. 🙂

Montag, 15. April 2024

Spazieren waren Resi, Franzi, Mato, Alaska, Percy, Nicky, Laluna, Lena, Flora, Fio, Grisu, Lucky, Balto, Rosalie, Sam und Santana. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Conny fuhr mit Resi und Franzi zum Medical Park. Als sie dort los gingen, war das Wetter noch schön, aber mit der Zeit zog es sich immer mehr zu und zum Schluss regnete es. Sie hatten trotzdem viel Freude, beobachteten in Ruhe andere Hunde und liefen gerne auch mal etwas schneller. Als sie zurück kamen, trocknete Conny Resi und Franzi im Zimmer ab, was sie sehr genossen. Sie kuschelten sich richtig ins Handtuch. 🙂

Gegen Mittag kam Conny mit Mato und Alaska zu mir in den Garten, wo die beiden mit meinen Hunden spielten und viel herumschnüffelten. Alle hatten eine gute Zeit zusammen und freuten sich zwischendrin auch über Leckerchen. 🙂

Danach fuhr Conny mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Sie schnupperten erst am Zaun entlang und kletterten dann über die Geräte. Da bei dem Regen niemand unterwegs war, kamen sie gut zur Ruhe. Laluna kam oft zu Conny und ließ sich gerne streicheln, während Percy und Nicky mit einem Hund herumflitzten, der doch noch vorbei kam. 🙂

Danach fuhr Conny mit Lena auf den Hundeplatz. Das Wetter war heute sehr wechselhaft und als Conny mit Lena unterwegs war, regnete es relativ stark. Das störte Lena aber kaum, sie ging trotzdem auf die Geräte und freute sich über Leckerchen dafür. 🙂

Auch mit Flora, Fio und Grisu fuhr Conny auf den Hundeplatz. Die drei schnüffelten ausgiebig herum und kletterten auf die Geräte. Es war aber recht viel los, weshalb vor allem Grisu immer wieder zum Zaun rannte und andere Hunde verbellte. Eine Leckerliesuche bei den Reifen lenkte ihn und die anderen aber gut ab. 🙂

Dann ging Conny mit Lucky und Balto in Richtung Bernau. Die Sonne lachte gerade sehr, deshalb nahm Conny zur Sicherheit Balto`s Mobil mit, in das er auch gleich hineinsprang und sich eine Weile schieben ließ. Als die Kühe auf der Weide sie begleiteten, blieben beide ruhig und als sie am Bach ankamen, tranken sie und suchten ein paar Leckerchen, die Conny dort für sie ausgelegt hatte. Dann gingen sie entspannt wieder zurück zum TierHeim. 🙂

Conny fuhr auch mit Rosalie auf den Hundeplatz, wo sie Colorado und Yukon traf. Rosalie freut sich immer sehr, die beiden zu sehen und begrüßte sie entsprechend fröhlich. Zuerst liefen wir über den Platz, dann drehten wir noch eine kleine Runde draußen, die Rosalie strahlen ließ – mit erhobener Rute lief sie gut gelaunt voraus und wartete dann immer auf die Jungs. Sooo niedlich. 🙂

Karin kam am Abend und fuhr mit Sam zum Torfbahnhof in Rottau, wo er wieder Doris mit Bali traf. Die beiden begrüßten sich gleich freundlich und gingen dann entspannt und lange miteinander spazieren. Beide wälzten sich auch immer wieder nebeneinander im Gras und schnüffelten an den gleichen Stellen. 🙂

Karin ging danach mit Santana auf die große Wiese. Es waren kaum noch Fahrradfahrer unterwegs, weshalb er sich ganz auf das Schnüffeln an den Mauselöchern konzentrierte und sich über Streicheleinheiten und Leckerchen freute. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio und Grisu und Juri freute sich, als ich ihn in seinem Zimmer besuchte. Wir haben gekuschelt und gespielt und zum Abschied gab es wie immer eine Kaustange. 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Wallace und Gowinda waren bereits von der Weide auf das Paddock gekommen und gingen schnell in ihre Boxen, als es Frühstück gab. Gowinda aß alles in Ruhe auf, Wallace war aber wohl schon satt von dem frischen Gras auf der Weide und mäkelte eher herum. Beide waren wieder piccobello sauber, aber Ben striegelte sie trotzdem, um das lose Fell auszubürsten, was beide auch sehr genossen. Am Abend war Lukas im Stall, fütterte Wallace und Gowinda und erledigte die restlichen Arbeiten. 🙂

Dienstag, 09. April 2024

Spazieren waren Lucky, Balto, Mato, Alaska, Momo, Aika, Flora, Fio, Grisu, Resi, Franzi und Juri. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Fred fuhr mit Lucky und Balto bei herrlichem Sonnenschein auf den Hundeplatz. Lucky hatte großen Spaß auf den Geräten, Balto trödelte  entspannt hinterher. Eine Leckerliesuche sammelten sie gemeinsam ein und freuten sich über nette Hundebegegnungen am Zaun. 🙂

Fred ging danach mit Mato in Richtung Bernau. Bianca kam nach kurzer Zeit mit Alaska hinterher. Als sie sich trafen, freuten sich Mato und Alaska sehr und fingen an zu spielen. Dann schnüffelten sie durch die Gegend und freuten sich unterwegs auch über Leckerchen. Als sie wieder im TierHeim ankamen, war Mato schon etwas schlapp und wollte sich ausruhen. Alaska hingegen hatte noch Energie und freute sich, mit Bianca zum Förchensee zu fahren und dort noch weiter herumzuschnüffeln. 🙂

Jutta ging mit Momo auf die große Wiese. Momo war müde und hatte keine große Lust spazieren zu gehen. Jutta ging deshalb nur eine relativ kurze Runde mit ihr, aber über mehrere Kuschelpausen freute sich Momo sehr. 🙂

Aika hatte dafür um so mehr Spaß, als Jutta mit ihr spazieren ging und zog flott voraus. Sie wusste genau, wo sie hin wollte, nämlich zum Waldweg hinter der Autobahnraststätte. Dort sah sie einen Spaziergänger, den sie genau beobachtete und schnüffelte viel herum. Danach freute sie sich über eine Leckerliesuche, bevor es wieder zurück zum TierHeim ging. 🙂

Mit Flora, Fio und Grisu fuhr Jutta auf den Hundeplatz. Alle drei sausten fröhlich über die Fläche und Grisu verbellten ein paar Leute, die gerade vorbei gingen. Dann suchten sie begeistert nach Leckerchen in den Reifen und Fio ließ sich gerne streicheln. 🙂

Danach ging Jutta mit Resi und Franzi auf die große Wiese. Die beiden liefen gern mit, schnüffelten am Wegesrand, wälzten sich im Gras und freuten sich über eine Leckerliesuche – bis ihnen einfiel, dass es schon längst Fütterungszeit war. Deshalb wollten sie wieder zurück ins TierHeim und liefen den Heimweg recht flott. 🙂

       

Sonja kam mit Juri zu mir in den Innenhof, wo wir kuschelten und spielten. Juri war gut drauf und tobte ausgelassen herum, dann suchte er die Leckerchen, die ich für ihn ausgelegt hatte. 🙂

Am Morgen versorgte Sonja die Pferde. Wallace und Gowinda waren wieder auf der Weide, auf der sie zur Zeit so viel Gras fressen, dass wir ab heute ihre Kraftfutterration verringert haben. Die Fellpfege ging schnell und auch die Hufe säuberte Sonja Wallace und Gowinda ohne Probleme. Da es durch die Wärme schon wieder mit den Fliegen los geht, bekamen beiden ihren Augenschutz auf. Am Abend war Anna Maria im Stall, fütterte Wallace und Gowinda und erledigte die restlichen Arbeiten. 🙂

Montag, 08. April 2024

Spazieren waren Lucky, Balto, Resi, Franzi, Rosalie, Alaska, Mato, Flora, Fio, Grisu, Sam, Lena, Percy, Nicky, Laluna, Momo, Aika, Aslan und Santana. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Em und Elfriede fuhren mit Lucky und Balto zur Schreinerei Mehnert und gingen von dort aus mit ihnen um den Hundeplatz. Da der gerade nicht besetzt war, freuten sich Lucky und Balto, das Gelände im Freilauf abzuschnuppern. 🙂

Danach fuhren Em und Elfriede mit Resi und Franzi zur Schreinerei Mehnert und gingen mit ihnen auf dem Waldweg und um den Hundeplatz. Sie genossen die Sonne sehr und freuten sich auch über mehrere Pausen im Schatten. Schaut mal, wie niedlich die beiden sind. 🙂

Conny fuhr mit Rosalie auf den Hundeplatz, wo gerade die Wiese gemäht wurde. Rosalie störte der laute Aufsitzrasenmäher gar nicht, sie erkundete in Ruhe die Wiese. Resi und Franzi waren zur selben Zeit unterwegs, die Hunde begrüßten sich am Zaun und liefen ein Stück gemeinsam, Rosalie innen und Resi und Franzi draußen. 🙂

Bianca ging mit Mato in Richtung Bernau. Mato hatte auch ohne Alaska eine schöne Zeit und schnüffelte viel am Wegesrand. Oben auf der Höhe vom Maler Haas war gerade Conny mit Alaska unterwegs, die aus Bernau zurück kam und auch einen schönen Spaziergang machte. So gingen die beiden gemeinsam weiter. Zurück im Tierheim blieb Bianca noch eine Weile bei Mato und Alaska zum Kuscheln im Zimmer. 🙂

Am Nachmittag kam der Tierarzt und akupnuktierte Resi und Franzi. Danach schnitt er Lucky´s Wolfskrallen und sah sich die Kastrationsnarben von Mato und Alaska an, die gut aussahen. Danach kam wieder Juri zum Vertrauensaufbau in den Hof und freute sich über Leckerchen vom Tierarzt. 🙂

Conny fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Ihnen fiel gleich auf, dass der Rasen gemäht worden war und so schnüffelten sie interessiert herum. Danach gingen sie zusammen auf die Geräte und Fio kam oft zu Conny in den Schatten und genoss es, von ihr  gestreichelt zu werden. 🙂

Anna Maria fuhr mit Sam zum Torfbahnhof in Rottau und ging dort mit ihm spazieren. Sam wollte meist in dem kleinen Bach neben dem Weg gehen und fand das Wasser ganz toll. Aus etwas Entfernung sah Sam zwei Leuten beim Arbeiten an einem Zaun zu und blieb dabei ganz ruhig. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Auch Lena schnüffelte gleich am frisch gemähten Gras und verbellte danach zwei Wanderer, die sie auf dem Waldweg entdeckte. Wegen der Wärme war sie deutlich ruhiger unterwegs als normalerweise und ruhte sich auch oft aus. 🙂

Em fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Die drei tobten sich dort gut aus, sausten von einem Ende zum anderen und verbellten ein paar Leute. Zurück im TierHeim bekamen sie ihr Futter, das sie ratz-fatz auffraßen. 🙂

Anna Maria ging nacheinander mit Momo und Aika auf die große Wiese. Schon in einer Pfütze auf der großen Wiese badeten beide, bevor sie mit Anna Maria auch zum See dahinter gingen. Aika hatte allerdings etwas mehr Spaß, denn sie war nicht so sehr auf die Fütterungszeit im TierHeim fixiert wie Momo. Die wollte nach einem etwas kürzerem Badeausflug wieder zurück. 🙂

Danach fuhr Anna Maria mit Aslan auf den Hundeplatz. Der freute sich wie immer sehr und sprang aufgeregt ins Auto. Es war ihm aber – wie auch gestern schon – recht schnell zu warm, weshalb er sich im Schatten ins Gras legte und auch nichts dagegen hatte, bald schon wieder zurück ins TierHeim zu fahren. 🙂

Am Abend ging Lukas mit Santana eine Runde auf den Wiesen beim TierHeim spazieren. Santana freute sich sehr Lukas zu sehen und ging entspannt mit. Danach blieb Lukas auch noch kurz bei ihm im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Sonja freuten sich Mato, Alaska und Sam. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. Am Morgen versorgte Sonja die Pferde. Wallace und Gowinda waren auf der Weide und haben sich über Nacht am frischen Gras bedient, da ihr Heu kaum angerührt war. Als sie ihr Futter aufgefressen hatten, pflegte Sonja ihr Fell und setzte aufgrund der vielen Fliegen nicht nur Wallace, sondern auch Gowinda eine Fliegenmaske auf. Am Abend war Lukas im Stall, fütterte die beiden und erledigte die restlichen Arbeiten.

Sonntag, 07. April 2024

Spazieren waren Juri, Sam, Mato, Alaska, Lena, Momo, Aika, Resi, Franzi, Aslan, Rosalie, Santana, Lucky, Balto, Flora, Fio, Grisu, Percy, Nicky und Laluna. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gleich am Morgen kam Ben mit Juri zu mir in den Garten, wo wir mit ihm herumliefen und ich Leckerchensuchspiele mit ihm machte. Wenn Leute mit Hunden am Zaun vorbei gingen, wäre er gern polternd und bellend dorthin gerannt, aber das haben wir natürlich nicht zugelassen und ihn in andere Bereiche des Gartens geführt, wo er wieder zur Ruhe kam. Mit meinen Hunden auf der anderen Seite des innen liegenden Zauns hat er gar keine Probleme, er bleibt immer ganz ruhig, wenn er sie sieht. 🙂

Adrian ging mit Sam auf die große Wiese. Sam zog am Anfang stark, beruhigte sich aber auf der Wiese schnell und wälzte sich gerne im Gras. Er schnüffelte gern herum, wollte aber trotzdem schon bald wieder zurück ins TierHeim. Dort blieb Adrian noch lange bei ihm im Hof und leistete ihm Gesellschaft. 🙂

Dann fuhr Adrian mit Mato und Alaska zu mir in den Garten, wo die beiden mit meinen Hunden herumsausten. Besonders Winnetou finden sie toll und halten sich immer in seiner Nähe auf. Sehr niedlich. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Lena verbellte dort eine Frau, die nichts besseres zu tun hatte, als Lena dafür lautstark zu beschimpfen – was die Sache nicht besser machte. So angeheizt brauchte Lena eine ganze Weile, ehe sie sich wieder beruhigen konnte. Dann gab es schöne, ruhige Momente, in denen sie zu Conny kam und sich streicheln ließ und bei den Geräten nach Leckerchen suchte. 🙂

 

Jutta und Renate gingen mit Momo und Aika lange in Richtung Übersee. Sie sahen unterwegs ein Reh, auf das sie aber nicht sonderlich interessiert reagierten und badeten erst in einem Bach und dann im Chiemsee. Eine schöne Abkühlung bei den heutigen Temperaturen bis 29°C. Momo und Aika hatten viel Spaß und waren besonders verschmust. 🙂

Jutta und Renate gingen danach mit Resi und Franzi auf die große Wiese und zum See dahinter, wo Jutta und Renate ihnen ein paar Leckerchen versteckten, die sie begeistert einsammelten. Auf der großen Wiese sausten sie auch mal los und wälzten sich voller Freude im Gras. 🙂

Chris fuhr mit Aslan auf den Hundeplatz. Aslan ging entspannt eine kurze Runde, legte sich aber schon bald unter eines der Geräte in den Schatten – es war ihm sichtlich zu warm. Aber er freute sich sehr über Streicheleinheiten von Chris und über sein Futter, das er zurück im TierHeim gleich bekam. 🙂

Am Nachmittag fuhr Chris mit Rosalie auf den Hundeplatz, wo ich mit meinen Hunden auch hinkam. Rosalie freute sich sehr, Colorado und Yukon zu sehen, aber Winnetou und Angelina wich sie großräumig aus. Nachdem ich wieder gegangen war, blieb Chris noch eine Weile mit ihr auf dem Gelände und legte ihr Leckerchen aus, die sie schnell fand. 🙂

Chris fuhr mit Santana die paar Meter zur großen Wiese mit dem Auto, um eine Begegnung mit den unzählingen Fahradfahrern zu vermeiden. Santana war auch relativ entspannt und schnüffelte viel in den Mauselöchern. Zurück im TierHeim blieb Chris noch bei Santana im Zimmer, der sich eng an ihn kuschelte. 🙂

Conny ging mit Lucky und Balto auf die große Wiese. Sie liefen ganz gemütlich und waren bald erschöpft wegen der intensiven Sonne. Trotzdem genossen sie den Spaziergang sehr und am Rand der Wiese machten sie auch eine Pause im Schatten. Lucky freute sich über die Streicheleinheiten von Conny – Balto beobachtete derweil wie immer die Gegend. 🙂

  

Danach fuhr Conny mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Es war noch viel los so verbellte Grisu mehrfach Fußgänger. Flora schloss sich Grisu anfangs an, hörte aber schnell wieder damit auf. Fio erkundete derweil das Gelände und schließlich suchten alle die Leckerchen, die Conny für sie ausgelegt hatte und kletterten auf den Geräten herum. :-).

Mit Percy, Nicky und Laluna fuhr Conny auch auf den Hundeplatz. Auch sie sausten von einem Ende des Zaunes zum anderen, verbellten dabei aber nicht so viele Leute wie ihre Kollegen davor. Sie kletterten auch gerne auf die Geräte und Laluna kam auch zu Conny, um gestreichelt zu werden. 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde, die nur zögerlich von der Weide kamen, als Ben sie zum Fressen rief. Am Stall war der Wind, der aufkam, noch stärker zu spüren, weshalb Wallace und Gowinda nur ungern in ihrer Box waren. Wallace wollte auch auf dem Paddock nicht so recht fressen und sah sich oft um. Striegeln ließen beide sich aber gut. Am Abend war Anna Maria im Stall, fütterte Wallace und Gowinda in aller Ruhe und erledigte die restlichen Arbeiten. Auch bei ihr zeigten sie eine gewisse Unruhe und schauten immer wieder zum Wald.

Samstag, 06. April 2024

Spazieren waren Santana, Mato, Alaska, Resi, Franzi, Rosalie, Lena, Percy, Nicky, Laluna, Flora, Fio, Grisu und Sam. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Ben fuhr mit Santana zum Torfbahnhof in Rottau. Santana freute sich sehr auf den Ausflug und sprang voller Freude ins Auto. Auf der Fahrt hin und zurück fuhren sie an vielen Fahrradfahrern vorbei, was ihn wie immer sehr aufregte. Der Spaziergang selbst war dafür aber ungestört und relativ entspannt. Santana schnüffelte viel am Wegesrand und ging auch gerne in die Wiese, wo Ben mit ihm während einer Pause kuschelte. 🙂

Gunda fuhr nacheinander mit Mato und Alaska zum Medical Park und blieb auch recht lange mit ihnen aus. Beide schnüffelten viel herum und hatten so viel Spaß beim Erkunden, dass sie total ausgepowert zurück ins TierHeim kamen und sich gleich auf ihr Sofa legten. 🙂

Conny fuhr mit Resi und Franzi zum Förchensee, um mit ihnen im Schatten spazieren gehen zu können. Resi schien es aber selbst dort etwas zu warm zu sein. Sie wollte – anders als Resi – nach nicht allzu langer Zeit wieder zurück. Beide schnüffelten gerne am Wegesrand und wälzten sich oft im Gras. 🙂

Am Nachmittag fuhr Conny mit Rosalie zum Hundeplatz, wohin ich auch mit Yukon und Colorado kam. Schaut mal im Video unten, wie sehr sich Rosalie freut, meine Jungs zu sehen. Sooo niedlich! 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Als sie Conny vom Auslauf aus sah, freute Lena sich schon sehr und sauste gleich zum Auto. Auf dem Hundeplatz lief sie wie immer freudig herum, sammelte die Leckerchen ein, die Conny für sie ausgelegt hatte und forderte Conny oft zum Spielen auf. 🙂

Conny fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Dort fuhr ein Traktor vorbei, den sie genau beobachteten. Das laute Fußballspiel in der Ferne störte sie nicht, sie liefen über die Geräte und freuten sich über Leckerchen. Bei drei ihnen bekannten Hunden auf der anderen Seite liefen sie gleich los und begrüßten sie freundlich am Zaun. 🙂

Danach fuhr Conny mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Sie waren erst ruhig, bis einige Spaziergänger vorbei gingen, die sie  verbellten. Dann spielten sie miteinander und liefen über die Geräte, wofür sie Leckerchen bekamen. 🙂

Mit Sam fuhr Conny auch auf den Hundeplatz, wo aber selbst so spät noch zwei Fahrradfahrern vorbeifuhren, denen er hinterher lief. Sam lief sich aber gut abrufen und suchte anschließend konzentriert die Leckerlies, die Conny für ihn versteckt hatte. 🙂

 

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Wallace und Gowinda waren – wie in letzter Zeit oft – auf der Weide und kamen erst zum Stall, als Ben ihr Futter hergerichtet hatte. Nach dem Fressen ließen sie sich striegeln und die Hufe auskratzen, dann gingen sie wieder auf die Weide, während Ben die üblichen Stallarbeiten erledigte. Am Abend war auch Ben im Stall. Wallace und Gowinda kamen gleich in ihre Boxen, aber vor allem Wallace war recht unsicher und schaute beim Fressen oft aus der Box. Ben fütterte ihn deshalb weiter auf dem Paddock, wo er sich aber auch immer wieder umsah. Irgendetwas beunruhigte ihn, aber Ben konnte nicht feststellen, was…

Dienstag, 02. April 2024

Spazieren waren Lucky, Balto, Mato, Alaska, Sam, Flora, Fio, Grisu, Resi, Franzi, Juri, Rosalie, Aslan, Momo, Aika, Percy, Nicky, Laluna und Lena. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Fred fuhr mit Lucky und Balto auf den Hundeplatz, die dort das schöne Wetter sehr genossen, viel herumschnüffelten und sich über Leckerliesuchen freuten. 🙂

Am Nachmittag ging Conny mit Lucky und Balto in Richtung Übersee. Lucky ging schnell voraus, so dass Conny mit Balto in seinem Baltomobil teilweise joggen musste. Sie machten auch ein paar Pausen, wobei Balto aber erst bei der zweiten aussteigen wollte und danach entspannt mitlief. 🙂

Fred ging zuerst mit Mato und danach mit Alaska eine kurze Runde in Richtung Übersee. Beide gingen gerne mit und erkundeten alles, fanden es andererseits aber nicht so schön, wenn sie alleine im Zimmer warten mussten. Als sie wieder zusammen waren, spielten sie lange miteinander im Auslauf. Etwas später fuhr Anna Maria mit ihnen zu mir in die Dienstagsgruppe auf dem Hundeplatz, wo sie ausgelassen herumtobten. 🙂

Anna Maria fuhr mit Sam zum Tennisplatz in Rottau. Sam war sehr entspannt und hatte trotz des Windes eine schöne Zeit. Als der sehr stark wurde, gingen Anna Maria und Sam wieder zurück zum Auto, weil so ein Wetter Sam oft aufregt und Anna Maria seinen bis dahin sehr schönen Spaziergang nicht ruinieren wollte. 🙂 Tatsächlich kam er auch ganz entspannt zurück ins TierHeim. 🙂

Am Abend fuhr Karin mit Sam zum Torfbahnhof in Rottau, um sich dort wieder mit Doris und Bali zu treffen. Sam freute sich mit Bali spazieren zu gehen und schnüffelte auch mit ihr zusammen an einigen Stellen. Den Bach neben dem Weg fanden beide klasse und plantschten darin herum. Bali und Sam waren sehr freundlich zueinander und machten einen sehr schönen Spaziergang miteinander. 🙂

Conny fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Dort schnüffelten sie erst am Tor und verfolgten dann einige Hunde und Jogger am Zaun. Flora und Grisu liefen kreuz und quer, Fio kam aber auch immer wieder zu Conny und wollte gestreichelt werden. 🙂

Mit Resi und Franzi ging Conny lange in Richtung Übersee. Beide sausten immer wieder mit übermütigen Flitzeattaken und wälzten sich gerne im Gras. Am Chiemsee beobachteten sie interessiert die Wellen und tranken und auf dem Rückweg waren sie deutlich langsamer, weil sie noch nicht heim wollten. 🙂

Am Nachmittag kam Anna Maria mit Juri zu mir in den Innenhof, wo wir spielten und kuschelten. 🙂

Danach kam sie mit Rosaliezu mir in den Garten, von wo aus wir mit Colorado und Yukon als Hundebegleitung zu einem Spaziergang aufbrachen. Wir gingen auf dem Bachweg Richtung Farbinger Hof und auf dem Waldweg wieder zurück. Rosalie kennt die Strecke und sauste mit großer Freude über die Wiesen und schnüffelte herum. 🙂

Anna Maria fuhr mit Aslan auf den Hundeplatz und war wieder einmal begeistert, wie entspannt er dort ist… bis ich mit einigen Hunden vorbei kam, darunter Winnetou, den er sofort vehement verbellte. Als wir vorbei waren, beruhigte er sich aber gleich wieder und freute sich über eine Leckerchensuche bei den Reifen. 🙂

Jutta ging mit Momo auf die große Wiese. Als sie schon losgegangen waren, kam Manfred und folgte ihr mit Aika. Die beiden Hunde freuten sich, als sie auf der Wiese zusammen kamen und schnüffelten gemeinsam herum, wälzten sich im Gras und suchten Leckerchen, die für sie ausgelegt worden waren. Im See hinter der großen Wiese gingen Momo und Aika zum Baden. 🙂

Conny fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Die fanden heute viele Spuren, denen sie begeistert folgten. Das Herumschnuppern brachen sie aber ab, als ein paar Hunde vorbei liefen, die sie verbellten. Als sie vorbei gegangen waren, beruhigten sich alle drei schnell wieder und freuten sich über Streicheleinheiten und Leckerliesuchen. 🙂

Conny fuhr am Abend mit Lena auf den Hundeplatz, wo sie die gemeinsame Zeit sehr genossen. Lena tobte sich gut gelaunt aus und ließ sich wie immer gerne von Conny streicheln. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio, Grisu und Santana. 🙂

Am Morgen versorgten Sonja und Anna Maria die Pferde. Sonja fütterte und striegelte Wallace und Gowinda, während Anna Maria beim Striegeln erstmal nur zusah und beim Abmisten half. Dann kuschelten Anna Maria und Sonja noch etwas mit den Pferden, bevor Anna Maria ins TierHeim und Sonja nach Hause fuhr. Am Abend war Lukas im Stall, fütterte Wallace und Gowinda und erledigte die üblichen Arbeiten. 🙂

Donnerstag, 28. März 2024

Strahlender Sonnenschein bis gegen Mittag, dann viel Regen! 🙂 Spazieren waren Resi, Franzi, Sam, Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Mato, Alaska, Rosalie, Flora, Fio, Grisu, Santana und Lena. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Em und Elfriede waren mit Resi und Franzi im Kurpark spazieren. Von dort aus gingen sie über die Kastanienallee zum Bahnhof, wobei Resi und Franzi viel am Wegesrand schnüffelten, sich gerne im Gras wälzten und sehr entspannt waren. 🙂

Martina ging mit Sam auf die große Wiese, der die ersten paar Meter an der Leine zog, dann aber schnell ruhiger wurde, was auch den ganzen Spaziergang über so blieb. Bei dem schönen Wetter am Vormittag war Sam total entspannt. Als Martina am Nachmittag im Regen mit ihm gehen wollte, drehte er aber sehr schnell wieder um und wollte zurück in sein Zimmer. Dort blieb Martina – wie auch nach dem Spaziergang am Vormittag – noch etwas bei ihm zum Kuscheln. 🙂

Em und Elfriede gingen mit Lucky und Balto den gleichen Weg beim Kurpark wie mit Resi und Franzi. Die Hunde genossen das bis dahin noch schöne Wetter und freuten sich während einer Pause auch über eine Leckerliesuche. 🙂

Em fuhr danach gleich mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Dort war recht wenig los, die drei tobten freudig von einer Seite zur anderen und hatten dabei richtig viel Spaß. Während einer Leckerliesuche waren sie ganz konzentriert und fanden die Leckerchen schnell. 🙂

Martina kam mit Mato und Alaska zu mir in den Garten, wo die beiden mit meinen Hunden herumfetzten. Leider hatte es inzwischen angefangen, ziemlich heftig zu regnen, so dass wir das Treffen nach 20 Minuten beendeten. Während ich meine Hunde abtrocknete, ging Martina mit Mato und Alaska noch eine Runde zum Hundeplatz, danach fuhren sie zurück ins TierHeim. 🙂

Dagmar und Fred gingen mit Mato und Alaska später auch noch mal in Richtung Übersee, worüber sich Mato und Alaska sehr freuten. Allerdings wurde es langsam echt unangenehm im Regen, weshalb sie nach einiger Zeit auch wieder zurück gingen. Als Ben sie mit einem kuscheligen Handtuch abtrocknete, fanden sie das klasse. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Dagmar freuten sich Flora, Fio und Grisu während Fred Lucky und Balto besuchte. 🙂

Am Nachmittag kam Conny mit Rosalie auf den Hundeplatz, wo ich mit Colorao und Yukon schon auf sie wartete. Wir machten einen Spaziergang am Bachweg rauf und auf dem Waldweg wieder herunter, der allen Hunden viel Spaß machte. Nachdem ich mit meinen Hunden heim gegangen war, blieb Conny mit Rosalie noch etwas auf dem Hundeplatz, dann wurde Rosalie im Auto abgetrocknet, bevor die beiden zurück ins TierHeim fuhren. 🙂

Danach fuhr Conny mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Es regnete wieder und der Wind wehte stark, was den dreien aber nichts ausmachte. Sie sausten fröhlich über das Gelände und suchten begeistert die von Conny ausgelegten Leckerchen. 🙂

Ich fuhr derweil mit Angelina zum TierHeim, wo wir Ben und Santana zu einem Spaziergang abholten. Wir liefen über die Wiesen rund um das TierHeim, bis Karin kam und mit Santana weiter in Richtung Übersee bis zu den Weihern ging, wo er etwas buddelte. Eine Maus konnte sich aber unbemerkt an ihm vorbei schleichen. Auf dem Rückweg gingen die beiden auch noch einmal auf die große Wiese, wo Santana weiter schnüffelte und seine Nase in die Mauselöcher steckte. Zurück im TierHeim blieb Karin noch eine Weile bei ihm zum Kuscheln. 🙂

Ich war inzwischen bei Juri zum Kuscheln, während Angelina im Auto wartete. Juri wollte unbedingt in die Futterküche, weshalb wir seine Streicheleinheiten – und ein paar Leckerchen – dort bekam. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Karin freuten sich auch Flora, Fio und Grisu, mit denen Karin auch weiter Körperkontakt (streicheln) übte. 🙂 Mit Mato und Alaska verbrachte Karin einige Zeit im Hof, bevor sie zu Sam ins Zimmer ging. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Lena wälzte sich einen Großteil der Fahrt vor Freude im Auto und schnupperte im Eingangsbereich herum, nachdem sie ausgestiegen war. Als ein Motorcrossfahrer am Platz vorbei fuhr, lief sie dem hinterher und nachdem er verschwunden war, kletterte sie gern auf die Geräte. Sie hatte großen Spaß mit Conny und tobte sich richtig aus. 🙂

 

Über den Kuschelbesuch von Conny freuten sich Sam, Mato und Alaska. 🙂

Am Morgen versorgte Sonja die Pferde. Nachdem Wallace und Gowinda gefressen hatten, striegelte sie die beiden und putzte ihre Hufe aus. Danach mistete sie aus, füllte die Futterbestände im Stall auf und kuschelte etwas mit Wallace und Gowinda. Am Abend war Anna Maria im Stall, wo Wallace und Gowinda schon in ihren Boxen warteten. Während sie ihr Müsli fraßen, erledigte Anna Maria die üblichen Arbeiten und nachdem sie mit denen fertig war, blieb sie noch etwas zum Vertrauensaufbau bei Wallace und Gowinda und streichelte sie. 🙂

Sonntag, 24. März 2024

Spazieren waren Santana, Lena, Juri, Rosalie, Percy, Nicky, Laluna, Flora, Fio, Grisu, Lucky, Balto, Sam, Aslan, Momo, Aika, Resi und Franzi.  Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den wenigen regenfreien Phasen in den Ausläufen.

Am Morgen ging Ben mit Santana auf den Hundeplatz, ich kam mit Angelina nach. Zuerst lief Santana im Gelände frei und Angelina draußen. Santana war für seine Verhältnisse sehr ausgeglichen und ruhig und unternahm keine Bellattacken gegen Angelina oder andere Hunde, die vorbei kamen. Ben arbeitete mit ihm auch an ein paar Geräten, was Santana große Freude machte. 🙂 Dann drehten Ben und ich eine Runde mit den beiden Hunden, während der Angelina frei lief und Santana an der Leine war, was auch besser klappte als gewöhnlich. Die meiste Zeit schnüffelte Santana herum, nur selten raste er ungebremst auf Angelina zu, die das mit einem Sprung zur Seite beantwortete – wohl wissend, dass er durch die Leine räumlich begrenzt war. Insgesamt gut Fortschritte. 🙂

Chris besuchte am Abend Santana in seinem Zimmer und ging etwas später mit ihm eine Runde auf die Wiesen rund ums TierHeim. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz, die gerade im Auslauf war, als Conny ankam und vor Freude beinahe durchdrehte, als sie sie sah. 🙂 Das schlechte Wetter störte Lena gar nicht, sie tobte über das Gelände, freute sich über Leckerchen und zeigte immer wieder Spielaufforderungen gegenüber Conny. Als ein heftiger Hagelschauer runter kam, gingen die beiden in die Hütte und als der vorbei war, machten sie nochmal Gerätearbeit. Als es an der Zeit war zurückzufahren, wollte Lena zunächst nicht ins Auto einsteigen, es kostete Conny einige Überredungskunst, ehe Lena es doch noch tat. 🙂

Gegen Mittag kam Ben mit Juri zu mir in den großen Garten. Juri freute sich, schnüffelte viel herum und schaute in aller Ruhe Angelina an, die ihn von der Innenseite des Zauns, durch den die beiden innerhalb des Gartens getrennt waren, anbellte. Angelina war das unheimlich, sie schlich deutlich beeindruckt davon. 🙂

Anschließend kam Conny mit Rosalie zum Hundeplatz, wo ich mit Colorado und Yukon schon auf sie wartete. Rosalie freut sich immer sehr, wenn sie die beiden sieht, richtig niedlich. Zuerst haben wir eine Runde über das Gelände gedreht, dann sind wir zusammen spazieren gegangen. Rosalie lief begeistert voraus, schnüffelte viel herum und war zu allen entgegen kommenden Menschen und Hunden freundlich. 🙂

Conny fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Sie hatten Glück mit dem Wetter und blieben die meiste Zeit trocken. Besonders Laluna ließ sich immer wieder gerne streicheln und alle drei hatten viel Spaß beim Herumlaufen und bei der Gerätearbeit. Als sie zurück ins TierHeim kamen, bekamen sie gleich ihr Futter im Auslauf. 🙂

Conny fuhr auch mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz, wo sie gleich drei andere Hunde am Zaun begrüßten. Danach liefen sie fröhlich über die Fläche und suchten bei den Reifen nach Leckerchen. 🙂

Mit Lucky und Balto ging Conny in Richtung Bernau spazieren. Da der Wind teilweise richtig heftig bließ und Balto das unheimlich war, hatte Conny das Baltomobil dabei, in dem Balto auch einige Zeit blieb, ehe er selbst gehen wollte, als der Wind nachließ. Lucky lief flott voraus und war froh, dass es gerade nicht regnete. Beide schnüffelten viel und Lucky stieg in Erwartung eines Leckerchens auf einen Baumstumpf. 🙂

Anna Maria fuhr mit Sam zum Tennisplatz in Rottau. Obwohl es sehr windig war, war Sam innerlich ruhig. Einen anderen Hund, der mit nur einigen Metern Abstand an ihnen vorbei ging, verbellte er, beruhigte sich aber gleich wieder. Abgesehen davon hatten sie eine schöne Zeit zusammen, in der Sam herumschnüffelte und sich über Leckerchen freute. 🙂

Chris fuhr mit Aslan auf den Hundeplatz. Der freute sich schon sehr und wußte genau, wo es hingehen sollte, als er Chris im Hof stehen sah. Heute waren leider nicht all zu viele Hunde unterwegs, die er begrüßen konnte. Aslan ging deshalb erst einmal seine übliche Runde am Zaun entlang und suchte danach die Leckerchen, die Chris für ihn versteckt hatte. 🙂

Danach gingen Chris und Anna Maria mit Momo und Aika auf die große Wiese und zum See dahinter. Momo und Aika fanden das Wetter nicht so toll, gingen aber trotzdem gut mit und schnüffelten auch etwas an den Mauselöchern. Der kleine Ausflug tat ihnen gut und war auf jeden Fall schöner, als die Zeit im nassen Auslauf zu verbringen. Aber trotzdem waren sie froh, als sie wieder im warmen Zimmer waren und kuschelten sich nach dem Abtrocknen gleich auf ihr Sofa. 🙂

Conny fuhr mit Resi und Franzi zum Kurpark. Resi drehte sich beim Anziehen des Geschirrs schon vor Freude im Kreis und wälzte sich im Auto auf dem Rücken. Beide Hunde gingen flott mit und begrüßten drei entgegen kommende Hunde freundlich. Sie schnüffelten viel herum und ließen sich nicht von dem schlechten Wetter stören. 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Wallace und Gowinda waren beide auf der Weide, als Ben ankam und trabten gleich zum Stall, als sie Ben mit dem Futter sahen. Zum Striegeln waren sie zu nass, da es wie aus Eimern schüttete. Deshalb freuten sie sich auch besonders über das frisch aufgelegte Heu in ihren angenehm trockenen Boxen, an dem sie knabberten. 🙂 Am Abend war Lukas im Stall, fütterte Wallace und Gowinda und erledigte die restlichen Arbeiten. Bevor er wieder fuhr, kuschelte er kurz mit Wallace und Gowinda und wünschte ihnen einen schönen restlichen Abend. 🙂

Dienstag, 19. März 2024

Spazieren waren Sam, Santana, Rosalie, Flora, Fio, Grisu, Mato, Alaska, Lena, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Momo, Aika, Percy, Nicky, Laluna und Juri. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Sonja fuhr mit Sam auf den Hundeplatz. Sam war die ganze Zeit über sehr gestresst, schon die Autofahrt war anstrengend für ihn und auch jedem Hund auf dem Hundeplatz bellte er hinterher. Er ließ sich immerhin mit ein paar Übungen ablenken, aber wirklich entspannt war er nicht…

Sonja wollte mit Santana auf die große Wiese gehen, aber der war so aufgeregt, dass Sonja den Spaziergang sofort wieder abbrach. Karin ging am Abend mit Santana spazieren und fuhr dazu mit ihrem Auto in Richtung Übersee bis zur Autobahnraststätte. Santana fand das klasse,  schnüffelte viel und bemerkte dabei Gott sei Dank nicht das Reh, das sich kurz zeigte. Aber die Spuren des Reh`s erkundete er anschließend genau. 🙂

Ben ging mit Rosalie auf die große Wiese. Rosalie blieb wieder in seiner Nähe und wälzte sich gerne und oft im Gras. Als Ben sich ins Gras setzte, setzte sich Rosalie sehr nahe zu ihm und ließ sich lange von ihm streicheln. Die Pfütze auf der großen Wiese fand sie toll und sprang ständig darin herum. 🙂

Conny fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Alle drei hatten sehr viel Spaß: Grisu und Flora sausten am Zaun entlang und Fio genoss viele Streicheleinheiten von Conny. Alle drei kletterten auch über die Geräte und freuten sich über Leckerchen. 🙂

 

Conny kam mit unserer Praktikantin Sophia zur Gruppenstunde mit Mato und Alaska. Die beiden sausten mit der Gruppe herum, spielten mit den anderen Hunden und freuten sich, über den Platz zu fegen. 🙂

Danach fuhr Conny mit Lena auf den Hundeplatz. Lena genoss die strahlende Sonne, kletterte auf den Geräten herum und wälzte sich oft im Gras. Dann forderte sie Conny zum Spielen auf und lachte dabei fröhlich. 🙂

Conny ging mit Lucky und Balto in Richtung Bernau spazieren und machte bei der zweiten Bank eine Pause mit ihnen. Die beiden schnüffelten viel auf dem Weg dorthin und fanden das schöne Wetter super. 🙂

Mit Resi und Franzi ging Conny den gleichen Weg wie mit Lucky und Balto. Auch sie schnüffelten viel, waren dabei aber flotter unterwegs  und wälzten sich gerne im Gras. Nach einiger Zeit hatte Resi genug, weshalb sich alle entspannt auf den Rückweg machten. 🙂

Andrea fuhr mit Momo und Aika auf den Hundeplatz. Beide waren heute sehr gut gelaunt und entspannt, sie plantschten in den Pfützen herum und suchten gerne nach Leckerchen. 🙂

Conny fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Wenn sie anderen Hunden hinterherliefen, ließen sie sich alle gut zurückrufen. Besonders Laluna genoss die Streicheleinheiten von Conny sehr und forderte sie immer wieder auf, damit weiter zu machen. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Conny freuten sich am Abend Mato, Alaska, Rosalie und Sam. 🙂

Karin kam am Abend mit Juri zu mir in den Innenhof, weil ich am Nachmittag, als ich ihn im TierHeim besuchte, nur wenig Zeit für ihn hatte. Juri freute sich wie verrückt, tobte durch den Hof, schleuderte seine Leine albern herum und sprang mich vor Begeisterung sogar an, was er – Gott sei Dank – wirklich selten tut. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio und Grisu. 🙂

Am Morgen versorgte Sonja die Pferde. Die Boxen von Wallace und Gowinda waren sehr dreckig, sie wollten wohl bei dem schlechten Wetter von gestern nicht hinaus. Sonja säuberte deshalb die Boxen gründlich, wie auch die Heuraufen und das Tränkebecken. Anschließend striegelte sie die beiden. 🙂 Am Abend war Anna Maria im Stall und versorgte Wallace und Gowinda. Sie kam gut mit den Pferden zurecht und erledigte die restlichen Arbeiten, während Wallace und Gowinda in aller Ruhe fraßen. 🙂

Montag, 18. März 2024

Spazieren waren Juri, Aslan, Rosalie, Santana, Lucky, Balto, Flora, Fio, Grisu, Percy, Nicky, Laluna, Lena, Resi, Franzi, Momo und Aika. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Ben kam mit Juri zu mir in den Innenhof, wo wir kuschelten und Juri Leckerchen suchte und ein paar Übungen mit mir machte. 🙂

 

Wieder zurück im TierHeim legte er sich in den Hof und döste:

Anna Maria fuhr mit Aslan auf den Hundeplatz, wo es angenehm ruhig war. Aslan traf einen Hund am Zaun, den er freundlich begrüßte,  schnüffelte an den Mauselöchern, suchte Leckerchen, die Anna Maria für ihn ausgelegt hatte und legte sich schließlich ins Gras, um entspannt die Gegend zu beobachten. 🙂

Ben ging mit Rosalie auf die große Wiese. Rosalie blieb die ganze Zeit bei Ben und wich kaum von seiner Seite. Die beiden legten sich auch gemeinsam in die Wiese und machten eine Pause. In der Wiese lag eine tote Maus, die Rosalie aufnahm, aber sofort fallen ließ, als Ben „Nein“ sagte. 🙂

Danach fuhr Ben mit Santana auf den Hundeplatz, wo der sich erstmal ordentlich austobte. Dann kam ich mit Angelina nach und wir übten durch den Zaun, dass Santana auch beim Anblick anderer Hunde nicht pöbelte, was sowohl mit Angelina, als auch anderen vorbeikommenden Hunden richtig gut klappte. 🙂

Am Abend ging Karin mit Santana noch eine Runde über die Wiesen beim TierHeim. Santana störte der inzwischen eingesetzte Regen gar nicht, er erkundete in aller Ruhe die Gegend und freute sich über den Spaziergang mit Karin. 🙂

Conny ging mit Lucky und Balto in Richtung Übersee bis zu den Weihern, wo sie eine kurze Pause machten und dann weiter gingen bis zur Autobahnraststätte. Lucky war etwas flotter unterwegs und musste deshalb immer wieder auf Balto warten, der die ganze Zeit gemütlich hinterher trödelte. 🙂

Conny fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Alle drei sausten fröhlich über das Gelände, bei Fio war dabei auch kein Humpeln mehr zu sehen. Der Regen störte sie nicht, sie liefen fröhlich mit einem Dackel am Zaun um die Wette und suchten Leckerchen, die Conny für sie ausgelegt hatte. 🙂

Danach fuhr Conny mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz, wo sie gleich den Zaun abschnüffelten. Auch sie – und erstaunlicherweise sogar Percy – machte der Regen nichts aus, sie flitzten herum und suchten die Leckerchen, die Conny für sie ausgelegt hatte. Nach einiger Zeit gingen sie trotzdem zum Schutz in die Holzhütte und zurück im TierHeim trocknete Conny Percy und Laluna ab. 🙂

Dann fuhr Conny mit Lena auf den Hundeplatz. Lena lief gleich fröhlich los und kletterte auf die Geräte, ließ sich gerne von Conny streicheln und traute sich sogar mit ihr in die Hütte. So tolle Fortschritte. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhr Conny zum Medical Park. Die beiden schnupperten entspannt am Wegesrand und genossen den Abend mit Conny. Im Hafen flatterten die Segel laut im Wind, was Resi und Franzi aber nicht störte. Zurück im TierHeim trocknete Conny die beiden ab, was sie total genossen. 🙂

Lukas ging am Abend noch eine kurze Runde mit Momo und Aika auf den Wiesen rund um das TierHeim spazieren, was ihnen bei dem Wetter viel lieber war, als in den Ausläufen zu sein. Sie waren dabei auch ganz entspannt und schnüffelten an verschiedenen Stellen. Besonders Momo und Aika finden Regen aber grundsätzlich nicht toll und letztendlich froh, sich in ihrem Zimmer auf das Sofa zu kuscheln. :-)

Über den Kuschelbesuch von Conny freute sich am Abend Sam, der immer wieder zufrieden eindöste, während sie ihn streichelte. 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Beide waren klatschnass und konnten deshalb nicht gestriegelt werden, lediglich die Hufe kratzte er ihnen aus. Danach fütterte Ben sie gleich und legte ihnen frisches Heu auf, an dem sie in ihren Boxen knabberten. Am Abend das gleiche Programm: Immer noch Regen, deshalb keine Fellpflege, aber frisches Heu und Kraftfutter für Gowinda und Wallace, das sie gerne fraßen. 🙂