Sonntag, 21. April 2024

Spazieren waren Rosalie, Santana, Momo, Aika, Mato, Alaska, Flora, Fio, Grisu und Juri. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und wenn es nicht gerade regnete oder schneite auch in den Ausläufen.

Rosalie freute sich lautstark, als Elke in der Früh kam und mit ihr auf die große Wiese ging. Sie stromerte entspannt durch`s Gras, schnüffelte spannenden Spuren nach und beobachtete aufmerksam die Gänse, die über Elke und sie hinweg flogen. In den Kuschelmomenten ließ Rosalie sich gerne streicheln und Elke konnte ihr auch mehrmals das Leinenstück an ihrem Geschirr ab- und wieder einhängen, ein guter Schritt in Richtung Leinentraining. 🙂

Ben fuhr mit Santana zu einem Wald bei Rottau und ging mit ihm dort spazieren. Santana war total entspannt und schnüffelte sehr interessiert im Gras. Die beiden beobachteten die schöne Umgebung, während Santana auch viele Streicheleinheiten von Ben genoss. 🙂

Vormittags schien für knapp 3 Stunden die Sonne, die Hunde nutzten die seltene Gelegenheit und dösten entspannt, so wie Lena und Angel während ihrer Hofzeit. 🙂

Über lieben Kuschelbesuch von Frau Schatz freuten sich Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Mato und Alaska. 🙂

Jutta und Renate gingen mittags mit Momo und Aika zum Waldweg hinter der Raststätte und dann in weiter in das kleine Wäldchen nach der Unterführung. Die Mädels genossen den langen Spaziergang sehr, schnüffelten munter den vielen Spuren im Wald nach, freuten sich über viele Kuscheleinheiten und natürlich gab es auch ein paar Leckerlies, die sie begeistert suchen durften. Mit dem Wetter hatten sie richtig Glück, es blieb bis auf wenige Tropfen trocken und so kamen alle vier gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Mato und Alaska gingen Renate und Jutta zu den Weihern bei der Raststätte. Die beiden Kleinen waren recht flott unterwegs und gingen dabei konzentriert und gut an der Leine. In den Wiesen knabberten sie gerne an den Grashalmen und schnüffelten neugierig durch`s Gras. Auf dem Rückweg hätten sie gerne miteinander getobt, aber um keinen Leinenknoten zu provozieren, führten Jutta und Renate sie mit etwas Abstand. Das Toben holten die beiden dann ohne Leinen im Zimmer und im Hof nach. 🙂

Gunda und Benni fuhren mit Flora, Fio und Grisu zum Hundeplatz. Die drei sprangen gleich ins TierHeimauto und schon konnte es losgehen. Auf dem Hundeplatz flitzten sie fröhlich herum und schnüffelten ausgiebig am Zaun entlang, aber als es stark zu regnen und graupeln begann, liefen sie schnurstracks zum Auto, sprangen hinein und wollten wieder zurück ins trockene, warme Zimmer. 🙂

Laura war lange zum Kuscheln bei Rosalie, Lucky und Balto, die sich über ihren Besuch sehr freuten. 🙂

Am Nachmittag kam Alex mit Juri zu mir. Zuerst waren wir im Innenhof, wo ich Leckerchensuchspiele und Übungen mit Juri machte, dann gingen wir ins Seminarhaus, weil es wie aus Eimern schüttete. Dort schnüffelte Juri alles seeeehr intensiv ab und machte auch noch mal ein paar Übungen mit mir, für die es Leckerchen gab. 🙂

Am Abend versorgte Ben die Pferde. Wallace und Gowinda waren total verdreckt und mussten ausgiebig gestriegelt werden. Auch die Hufe machte Ben sauber und öffnete danach den Zugang zur Weide. Kaum waren die beiden draußen, wälzten sie sich in der nassen Wiese und im Schlamm – und sahen noch schlimmer aus, als vor dem Striegeln, machten dabei aber einen sehr zufriedenen Eindruck. 🙂 Am Abend war auch Ben im Stall und musste Wallace und Gowinda von der Weide holen, wo sie am frischen Gras knabberten. Sie freuten sich über ihr Kraftfutter und knabberten in den trockenen Boxen am frisch aufgelegten Heu.  🙂

Samstag, 20. April 2024

Spazieren waren Aslan, Rosalie, Flora, Fio, Grisu, Lena, Resi, Franzi, Lucky, Balto, Percy, Nicky und Laluna. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen, wenn nicht gerade wieder ein Regen- oder Graupelschauer herabprasselte.

Ben fuhr mit Aslan auf den Hundeplatz. Aslan begrüßte dort zwei andere Hunde durch den Zaun und ließ sich von dem Regen nicht beim Erkunden und Herumschnüffeln stören. Er freute sich über ein paar Leckerchen an den Reifen und darüber, dass Ben ihn im Aut0 gleich abtrocknete, bevor sie zurück fuhren. Der große Kerl kuschelte sich dabei richtig ins Handtuch, sooo niedlich. 🙂

Conny fuhr mit Rosalie auf den Hundeplatz, wo es stark regnete und graupelte, als sie ankamen, aber dann aufhörte. Rosalie lief gleich kreuz und quer über die Fläche und freute sich dabei sehr. Danach blieb sie die meiste Zeit bei Conny. Als ich mit meinen Hunden kam, freute sie sich sehr, Colorado und Yukon zu sehen und noch mehr darüber, dass Winnetou, Angelina und Sophia draußen blieben. Ist sie nämlich mit allen gleichzeitig konfrontiert, bekommt sie Angst. Aber so gefiel es ihr gut, ihre Freunde waren bei ihr und mit den anderen dreien ging ich draußen um das Gelände herum. 🙂

Jutta und Matthias kamen mit ihren Hunden, um Juri zu besuchen. Juri freute sich sehr und spielte mit Bernice und Wilma. Etwas später kam ich auch dazu und das freute Juri so sehr, dass er erstmal ein paar übermütige Runden durch den Auslauf drehte. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Jutta und Matthias freuten sich Percy, Nicky, Laluna und Sam. Matthias besuchte auch Momo und Aika im Auslauf, die sich ebenfalls sehr über Streicheleinheiten und Zuwendung freuten. 🙂

Conny fuhr mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Nachdem sie etwas geschnüffelt hatten, tobten sie sich gut aus. Sie freuten sich über mehrere Leckerliesuchen und flüchteten ins Auto, als der nächste Graupelregen herunter kam. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Lena wälzte sich wie immer schon albern im Auto vor lauter Vorfreude, lief dann fröhlich von einem Gerät zum anderen, begrüßte Wolle am Zaun, suchte Leckerchen und forderte Conny fröhlich zum Spielen auf. 🙂

Conny ging mit Resi und Franzi in Richtung Bernau, nachdem sie die beiden ausgiebig begrüßt hatte und Resi sich schon vor Freude im Zimmer drehte. Resi und Franzi hatten sehr viel Spaß, fanden aber an einer Stelle die Kühe etwas unheimlich und wichen ihnen deshalb großräumig aus. Bei der zweiten Bank machten sie eine kurze Pause mit Leckerliesnack und gingen danach entspannt wieder zurück zum TierHeim. 🙂

  

Dann ging Conny mit Lucky und Balto in Richtung Bernau spazieren. Lucky ging wie immer flott voraus, während sich Balto in seinem Wagerl eine Weile schieben ließ. Nachdem er sich zum Aussteigen entschlossen hatte, lief er aber den ganzen restlichen Weg selbst und schnüffelte zusammen mit Lucky interessiert am Wegesrand. 🙂 In dem Video seht Ihr, wie niedlich Lucky immer sofort zurück kommt und wartet, wenn Conny mit seinem Kumpel Balto im Mobil stehen bleibt. So ein treuer und lieber Kerl…

Mit Percy, Nicky und Laluna fuhr Conny auf den Hundeplatz. Sie hatten dort viel Spaß und fanden viele spannende Stellen, an denen sie schnüffelten. Ein Spaziergänger, der super unfreundlich war und die beiden beschimpfte, wurde von ihnen verbellt – in diesem Fall wirklich zu recht… Es dauerte etwas, ehe sie sich wieder beruhigt hatten und zu Conny kamen, danach waren sie aber wieder entspannt und liefen die Geräte ab. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Conny freute sich Sam am späten Abend sehr. Er hat sich in den letzten Wochen sehr verändert, ist viel ausgeglichener und in sich ruhender geworden. 🙂 Als ich am Nachmittag von Juri`s Auslauf in die Küche ging, begleitete er mich aufgeschlossen und freundlich und machte in der Futterküche begeistert Kommandos mit mir, wofür es natürlich Leckerchen gab… sehr zu unser beider Freude. 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Wallace und Gowinda waren leider zu nass zum Striegeln, bekamen aber die Hufe ausgekratzt. Danach fraßen sie in ihren Boxen ihr Kraftfutter und blieben, als sie damit fertig waren, noch drin, weil es wieder wie aus Eimern schüttete. Am Abend kam wieder Schneeregen herunter, weshalb die beiden wieder gern in der Box blieben, dort ihr Kraftfutter bekamen und Ben – nachdem sie aufgefressen hatten – bei der Arbeit zuschauten. 🙂

Freitag, 19. April 2024

Spazieren waren Lucky, Balto, Resi, Franzi, Mato, Alaska, Sam, Percy, Nicky, Laluna, Flora, Fio, Grisu, Momo, Aika, Rosalie und Lena. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Em und Elfriede fuhren mit Lucky und Balto zum Medical Park. Lucky und Balto waren heute besonders entspannt und schnüffelten in aller Ruhe herum, sahen den Wellen zu und und freuten sich während einer Pause über eine Leckerliesuche. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Resi und Franzi zum Medical Park. Die Mädels stromerten einträchtig am Strand entlang, schnüffelten über die Wiesen und freuten sich über eine Leckerliesuche, gemütliche Kuschelmomente und entspannte Pausen am Ufer. 🙂

Adrian fuhr mit Mato und Alaska bis zur Schreinerei Mehnert und ging von dort aus mit ihnen in meinen Garten, wo sie meine Hunde trafen. Ihre Gesellschaft tut den beiden richtig gut, sie kontakteten immer wieder freudig mit ihnen und tobten übermütig herum. 🙂

Mit Sam ging Adrian bis zu den Weihern und noch ein Stück weiter bis zur Autobahnraststätte. Mittlerweile kennt Sam Adrian und so verlief die Begrüßung im Zimmer sehr freudig. 🙂 Sam lief entspannt mit ihm mit, schnüffelte am Wegesrand und beobachtete das rege Treiben an der Raststätte. Danach zeigte er deutlich, dass er wieder zurück möchte und so machten sich die beiden zufrieden auf den Heimweg. Zurück im TierHeim blieb Adrian noch eine Weile zum Kuscheln bei ihm im Zimmer. 🙂

 

Em fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Sie hatten dort viel Spaß, kletterten über die Geräte, schnüffelten herum, suchten nach Leckerchen und flitzten zwischendrin mit Vollgas über´s  Gelände. 🙂

Mit Flora, Fio und Grisu fuhr Bea zum Hundeplatz. Die drei sausten munter herum und schnüffelten am Zaun entlang. An den Reifen suchten sie eifrig nach Leckerlies und Grisu blieb heute gerne bei den anderen und spielte mit ihnen, denn es waren keine Spaziergänger auf dem Weg, die er hätte kommentieren können. 🙂

Julian und Jutta gingen mit Momo und Aika zum Waldweg hinter der Raststätte. Die Mädels freuten sich über den Spaziergang, schnupperten munter am Wegesrand und stromerten über die Wiesen. Auf dem Waldweg erkundeten sie spannende Spuren und freuten sich über Leckerliesuchen und ausgiebige Streicheleinheiten. 🙂

Laura war lange zum Kuscheln bei Rosalie, danach fuhr Bea mit den beiden zum Hundeplatz. Rosalie freute sich über die Gesellschaft, sie kam zwischen den Schnüffelrunden immer wieder gerne zu Bea oder Laura und genoss deren Aufmerksamkeit (und die Leckerlies) sichtlich. 🙂

Danach fuhr Bea mit Lena auf den Hundeplatz, die wie immer super ins Auto sprang und sich richtig freute, als sie oben ankam. Sie kletterte auf die Geräte, nahm gerne Leckerlies und tobte sich im leichten Regen gut aus, bevor Bea und sie wieder zurück ins TierHeim fuhren. 🙂

 

Über den Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky, Balto, Sam und Lena sehr. 🙂

Em war zum Kuscheln bei Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Resi und Franzi, die sich über den Besuch und die Leberwurst-Karotten-Leckerlies riesig freuten. 🙂

Sonja war in der Früh am Stall und versorgte die Pferde. Weil es mal nicht geregnet oder geschneit hatte, konnte sie Wallace und Gowinda ausgiebig striegeln, während die beiden fraßen. Nach der Hufpflege hatten sie es eilig, wieder auf die Weide zu kommen, denn die war seit  gestern nach Gowinda´s  Narkose und Behandlung sicherheitshalber zu. Während Sonja die restlichen Stallarbeiten erledigte, zupften die Jungs auf der Weide schon fleißig frische Grashalme. 🙂 Am Abend war Ben im Stall und fütterte Wallace und Gowinda. Sie fraßen alles recht schnell auf und und blieben danach in ihren Boxen, um am Heu zu knabbern. Nachdem Ben die restlichen Arbeiten erledigt hatte, verabschiedete er sich von Wallace und Gowinda und fuhr zurück zum TierHeim. 🙂

Donnerstag, 18. April 2024

Typisches Aprilwetter: Schnee, Regen, Sonne den ganzen Tag im Wechsel. Spazieren waren Mato, Alaska, Lena, Momo, Aika, Sam, Flora, Fio, Grisu, Resi, Franzi, Lucky und Balto. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Niederschlagspausen auch in den Ausläufen.

Als Dagmar und Fred nachmittags kamen, schien sogar die Sonne und so fuhren die beiden mit Mato und Alaska zur Schreinerei Mehnert und gingen von dort aus über den Waldweg zum Hundeplatz, wo die sich so richtig austobten. Sie rannten übermütig herum, turnten an den Geräten und balgten immer wieder miteinander im Gras. Zwischendurch freuten sie sich über kurze Leckerlie- und Kuschelpausen, danach gaben sie wieder Vollgas. 🙂

Fred besuchte danach Lucky und Balto, die ihn freudig begrüßten. Lucky kuschelte sich gleich auf der Couch an ihn und genoss ausgiebige Streicheleinheiten. 🙂 Dagmar besuchte Flora, Fio und Grisu und wurde ebenfalls freudig begrüßt. Grisu und Flora sprangen zu ihr auf die Couch und begannen miteinander zu spielen, sooo niedlich! 🙂

Conny fuhr mit Lena zum Hundeplatz, die sie fröhlich begrüßt hatte. Die beiden hatten viel Spaß, selbst ein Graupelschauer konnte ihnen die gute Stimmung nicht verderben. Lena rannte ausgelassen über´s  Gelände, freute sich über eine Leckerliesuche und forderte Conny grinsend zum Spielen auf. Als sie eine Hundegruppe auf dem Weg entdeckte, flitzte sie zum Zaun, bellte nur ein Mal kurz, denn sie kannte die Gruppe und begrüßte sie dann freundlich. Im Auto ließ sie sich von Conny wohlig abtrocknen, dann machten sie sich gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

 

Momo und Aika freuten sich über einen Abendspaziergang mit Lukas. In ihre Mäntel eingemumelt machte ihnen der Graupelschauer nichts aus und sie stromerten entspannt schnüffelnd über die Wiesen rund ums TierHeim. 🙂

Anna Maria ging mit Sam bis zur zweiten Bank. Der Regen ließ zum Glück nach und Sam schnüffelte entspannt am Wegesrand, erkundete etliche Mauselöcher und suchte eifrig nach Leckerlies. 🙂

 

Mit Flora, Fio und Grisu fuhr Conny zum Hundeplatz. Die drei schnupperten am Zaun entlang und flitzten munter über das Gelände. Ein Paar mit Hund kam vorbei, ansonsten war niemand auf dem Weg, weshalb die Stimmung sehr entspannt war. Alle drei erkundeten die Geräte, freuten sich über Leckerliesuchen und beobachteten dann gelassen das Fußballtraining auf dem Sportplatz. 🙂

 

Mit Resi und Franzi fuhren Conny und Anna Maria zum Medical Park, wo sie viel Spaß hatten und ihren Abendspaziergang sehr genossen. Sie stromerten munter über die Grünflächen, schnüffelten neugierig die Wege ab und freuten sich über eine Leckerliesuche. 🙂

Auch mit Lucky und Balto waren Conny und Anna Maria noch im Medical Park spazieren. Die Jungs schnupperten den Spuren von Resi und Franzi nach und bummelten entspannt über die Wiesen. Beim Leckerlies suchen hatten alle vier viel Spaß und nach einer Kuschelpause mit Lucky machten sie sich zufrieden auf den Rückweg. 🙂

Ebenfalls am Abend besuchte ich Juri und kuschelte lange mit ihm in seinem Zimmer. Als ich wieder los musste, bekam er eine Kaustange, mit der er sich glücklich auf seine Matratze legte. 🙂

In der Früh war unser Tierarzt bei den Pferden, um Gowinda mit dem Blasrohr in Narkose zu schießen, was auch auf Anhieb gut gelang. Als Gowinda in Narkose war, kam die Pferdetierärztin, nahm ihm Blut ab und checkte ihn durch. Auch eine Zahnbehandlung wurde durchgeführt und derweil striegelte und bürstete Sonja ihn ausgiebig. Auch Wallace´s  Auge wurde angeschaut, er hat leider schon wieder eine Hornhautverletzung und bekommt deshalb entsprechende Medikamente. 🙁 Sonja blieb noch bei den Jungs, bis Gowinda wieder richtig wach war und erledigte die restlichen Stallarbeiten. Am Abend fuhr Lukas zu den Pferden, fütterte und versorgte sie und verrichtete dann die üblichen Arbeiten, bevor er ihnen eine gute Nacht wünschte. 🙂

Mittwoch, 17. April 2024

Gruseliges Wetter mit Schneeregen und Sturm. Spazieren waren Rosalie, Sam, Aslan, Santana, Percy, Nicky, Laluna und Juri. Sie und die anderen Hunde verbrachten viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Über lieben Kuschelbesuch von Frau Schatz freuten sich Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Mato und Alaska. 🙂

Rosalie freute sich, als Martha sie besuchte und mit ihr zum Hundeplatz fuhr. Sie schnüffelte munter über das Gelände und turnte mit Martha über die Geräte, um Leckerlies zu suchen. 🙂 Beide hatten eine schöne Zeit, aber zwischendurch schaute Rosalie immer wieder zum Tor, ob vielleicht Colorado und Yukon auch noch kommen.

Über Stella´s  Kuschelbesuch am Mittag freuten sich Momo, Aika, Alaska, Mato und Rosalie. 🙂

 

Chris ging am frühen Nachmittag mit Sam zu den Weihern beim Maler Haas. Sam schnüffelte munter am Weg entlang und lief supertoll an lockerer Leine. Zum Glück machte der Schneeregen gerade Pause und sie konnten beim Kuscheln sogar ein paar Sonnenstrahlen genießen, bevor sie sich entspannt auf den Rückweg machten. 🙂

Mit Aslan fuhr Chris zum Hundeplatz. Dort stromerten die beiden gemütlich am Zaun entlang, machten Leckerliesuchen und genossen die gemeinsame Zeit beim Kuscheln. 🙂

Mit Santana war Chris auf der großen Wiese. Weil bei dem heutigen Wetter niemand auf dem Weg war, lief Santana entspannt und schnüffelte neugierig am Wegesrand. Auf der Wiese erkundete er jede Menge Maulwurfshaufen und Mauselöcher und freute sich über eine Kuschelpause. Als es wieder zu regnen begann, machten sie sich gemütlich auf den Rückweg. 🙂

Danach fuhr Chris mit Percy, Nicky und Laluna zum Hundeplatz. Der Regen machte mal kurz Pause und die drei flitzten munter herum, stöberten im Gebüsch am Zaun entlang und freuten sich über Leckerliesuchen bei den Geräten. Laluna ließ sich zwischendurch gerne von Chris streicheln, Percy und Nicky hatten ihren Spaß beim Herumtoben. 🙂

Als Chris mit Juri zu mir in den Innenhof kam, schüttete es wieder wie aus Eimern, weshalb wir uns die meiste Zeit unter dem Vordach aufhielten. Juri machte Intelligenzspiele, die ich für ihn vorbereitet hatte und natürlich haben wir auch gekuschelt. 🙂

Über Lukas´ Kuschelbesuch freuten sich am Abend Aslan, Juri, Momo, Aika und Santana. 🙂

Ben war in der Früh am Stall und versorgte Wallace und Gowinda. Während die Jungs futterten, putzte er ihnen die Hufe aus, zum Striegeln waren sie vom Schneegestöber zu nass. Während die beiden an ihrer Heuration knabberten, erledigte Ben die restlichen Stallarbeiten. Am Abend war Lukas bei den Jungs und bemerkte gleich, dass Wallace´s  Auge tränte und er es nicht komplett öffnen konnte. Er behandelte das Auge, wie in solchen Fällen mit der Tierärztin abgesprochen, mit Voltaren, danach fütterte er ihn und Gowinda und erledigte dann die restlichen Arbeiten, bevor er ihnen eine gute Nacht wünschte und wieder fuhr. 🙂

Sonntag, 14. April 2024

Spazieren waren Santana, Rosalie, Flora, Fio, Grisu, Juri, Aslan, Mato, Alaska, Momo, Aika, Sam, Percy, Nicky, Laluna, Lena, Lucky, Balto, Resi und Franzi. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Ben fuhr mit Santana zum Torfbahnhof in Rottau und ging dort mit ihm spazieren. Santana fand die neue Umgebung sehr interessant und schnüffelte viel herum. Die beiden waren dort ungestört und genossen das herrliche Wetter. Während einer Pause genoss Santana Streicheleinheiten, dann machten sich die beiden wieder auf den Weg. 🙂

Über lieben Kuschelbesuch von Frau Schatz freuten sich Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Alaska und Mato sehr. 🙂

Anna Maria fuhr mit Rosalie zum Hundeplatz, wo die entspannt schnuppernd über`s Gelände stromerte und sich über eine Leckerliesuche bei den Reifen freute. Zwischendurch legte sie sich immer wieder in den Schatten und beobachtete die vielen Spaziergänger und Radler auf dem Weg. Nachmittags bekam sie lieben Kuschelbesuch von Laura. Die beiden waren lange zusammen im Auslauf und später auch im Zimmer. 🙂

Auch mit Flora, Fio und Grisu fuhr Anna Maria zum Hundeplatz. Die drei sausten fröhlich herum, suchten nach Leckerlies und machten ein wenig langsamer als sonst, weil es mittlerweile schon richtig warm war. Grisu war heute gut von Anna Maria vom Zaun abrufbar und verbellte nicht die vorbeikommenden Spaziergänger. 🙂 Nach einer Weile sprangen die Hunde ins Auto und zeigten so an, dass es Zeit zum Heimfahren war. 🙂

 

Mittags kam Anna Maria mit Juri zu mir in den Innenhof. Juri und ich haben gespielt, gekuschelt und uns ein Eis geteilt, was Juri bei der Hitze klasse fand! 🙂 Schaut mal:

Aslan strahlte, als er Chris im Hof entdeckte, begrüßte ihn freudig und stieg gleich ins Auto. Die beiden hatten eine schöne Zeit auf dem Hundeplatz, bummelten von einem Schattenplatz zum nächsten und legten sich in die Wiese zum Kuscheln. Entspannt beobachteten sie die Spaziergänger, andere Hunde zum Begrüßen waren leider nicht unterwegs. Zwischendurch machten sie eine Leckerliesuche und natürlich hat Aslan wie immer intensiv auf den Spuren der anderen Hunde geschnüffelt, die vor ihm hier gewesen waren. 🙂

Über Anna Maria´s  Kuschelbesuch freuten sich Santana, Mato und Alaska. Mit Lena, Angel und Bonnie verbrachte sie Kuschelzeit im Hof. 🙂

Mit Mato und Alaska fuhren Anna Maria und Chris zum Kurpark. Die beiden hatten viel Spaß und erkundeten quietschfidel die Umgebung. Als sie eine Familie beim Grillen und Picknick entdeckten, hätten sie gerne mitgemacht. 🙂 Nachdem Anna Maria und Chris die beiden zum Weiterlaufen animieren konnten, gingen sie zum Bach, wo vor allem Mato sich gerne abfrischte und herumpritschelte. Alaska hielt nur kurz ihre Pfötchen ins Wasser und schnüffelte dann lieber kreuz und quer über die Wiesen und Wege. 🙂

Jutta und Renate gingen lange mit Momo und Aika in Richtung Übersee. Sie wollten auch zum Chiemsee, wo am Ufer das Wasser aber eigenartig gelb war, weshalb sie es mieden. Im Bach konnten Momo und Aika aber baden, was ihnen viel Spaß machte. Auch im Wald schnüffelten sie interessanten Spuren hinterher und freuten sich gestreichelt zu werden. 🙂

Sam war heute absolut entspannt, als Anna Maria mit ihm zum Torfbahnhof in Rottau fuhr. Die beiden machten einen super schönen Spaziergang, bei dem Sam auch kurz in den Bach ging und sich die Beine abkühlte. Auf dem Rückweg trödelte er sogar, was sehr ungewöhnlich für ihn ist, aber schön zu sehen nach einem so langen und entspannten Ausflug. 🙂

Chris fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Die konnten es kaum erwarten und sprangen beinahe gleichzeitig ins Auto. Alle drei gingen zusammen auf die Geräte, suchten von Chris ausgelegte Leckerchen und waren richtig gut drauf. 🙂 Nicky und Laluna verbellten allerdings auch hin und wieder andere Hunde am Zaun – daran müssen wir arbeiten.

Santana freute sich danach über den Kuschelbesuch von Chris. 🙂

Chris fuhr mit Lena auf den Hundeplatz, die zur Hinfahrt nur zögerlich mit ihm ins Auto stieg, bei der Rückfahrt aber ohne Probleme. Sie lief fröhlich herum, freute sich über Leckerlies und tobte sich gut aus. 🙂

Anna Maria und Chris gingen mit Lucky und Balto auf die große Wiese. Sie waren nicht all zu lange unterwegs, aber Lucky und Balto genossen die letzten Sonnenstrahlen. Balto legte sich während einer Pause in die Wiese und sah lächelnd zu, wie Chris Lucky streichelte. 🙂

Anna Maria fuhr mit Resi und Franzi zum Hundeplatz, wo sie gemütlich herum bummelten und sogar einen bekannten Hund namens Joony trafen, den sie freundlich begrüßten. 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Perde. Wallace und Gowinda waren wieder auf der Weide, kamen aber zu Ben und liefen mit ihm zum Stall, als der sie dort abholte.  Nachdem Ben sie gefüttert hatte striegelte er die beiden, obwohl sie recht sauber waren. Gowinda verlor beim Bürsten aber wieder viele Haare und schien das Striegeln ssehr zu geniessen. Am Abend war auch Ben im Stall, fütterte Wallace und Gowinda und erledigte die restlichen Arbeiten. Dann verabschiedete er sich von den beiden und wünschte ihnen einen schönen Abend. 🙂

 

Samstag, 13. April 2024

Herrlicher Sonnenschein bei 27°C! 🙂 Spazieren waren Lucky, Balto, Aslan, Resi, Franzi, Percy, Nicky, Laluna, Rosalie, Mato und Alaska. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Lucky und Balto freuten sich über einen Morgenspaziergang mit Em und Elfriede. Die Jungs stromerten gut gelaunt über die Rasenflächen im Kurpark und schnupperten eifrig herum. Im Schatten suchten sie die Leckerlies, die Em und Elfriede für sie ausgelegt hatten, dann ruhten sie sich ein wenig aus und bummelten anschließend durch das Wohngebiet zurück zum Auto. 🙂

Ben fuhr mit Aslan auf den Hundeplatz. Aslan lief entspannt um den Platz herum, begegnete aber leider kaum anderen Hunden. Er ließ sich  gerne von Ben streicheln und legte sich ins kühlende, leicht feuchte Gras. 🙂

Resi und Franzi waren ebenfalls mit Em und Elfriede im Kurpark spazieren. Weil es mittlerweile richtig warm geworden war, stöberten sie vor allem am und im Bach und durch das Gras, frischten sich zwischendurch ab und freuten sich über eine Leckerliesuche. Im Schatten machte sie eine Verschnaufpause, danach waren die Mädels wieder fit und schnüffelten neugierig durch das Wohngebiet. 🙂

Auch Percy, Nicky und Laluna hatten mit Em viel Spaß auf dem Hundeplatz. Nachdem sie sich kreuz und quer über die Fläche ausgerannt hatten, suchten sie fröhlich nach Leckerlies und waren dann richtig in Kuschellaune. Auch Nicky kam immer wieder zu Em – so schön, dass sie langsam, aber stetig immer mehr Vertrauen aufbauen kann. 🙂

Danach fuhr Em mit Rosalie zum Hundeplatz. Die schnüffelte munter am Zaun entlang und freute sich über Leckerliesuchen. Dann wurde es ihr so warm, dass sie sich in den Schatten legte und entspannt die Umgebung beobachtete. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Em freuten sich Percy, Nicky, Laluna, Resi, Franzi, Lucky, Balto und Rosalie. 🙂

Mato und Alaska freuten sich über einen Ausflug mit Gunda und Benni. Von der Schreinerei Mehnert aus gingen sie die Runde zum Farbinger Hof, blieben allerdings auf dem Waldweg, weil es in der Sonne richtig warm wurde. Beim Hundeplatz wechselten sie kurz rüber zum Bachweg, wo die beiden sich ein wenig im Wasser abfrischen und trinken konnten. Nach einer kurzen Kuschelpause liefen sie fröhlich  zurück und im TierHeim leisteten Gunda und Benni den beiden noch etwas Gesellschaft und gaben ihnen ihr Futter. Danach waren die beiden Kleinen müde und satt und dösten wohlig ein. 🙂

Juri freute sich sehr, als Jutta und Matthias mit ihren Hunden kamen und ihn besuchten. Er spielte mit Wilma und Bernice im Auslauf und ließ sich von Matthias streicheln. 🙂

Ben, Jutta und Matthias gingen mit Rosalie auf die große Wiese. Rosalie ließ sich von ein paar Fahrradfahrern nicht stören und lief fröhlich mit den Dreien mit. Auf der Wiese tobe sie herum, legte sich aber auch immer wieder ins Gras und lächelte alle an… sooo niedlich! 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Er fütterte Wallace und Gowinda, putzte die Hufe aus und striegelte sie. Gowinda verliert immer mehr Fell und sieht dadurch ganz zerrupft aus. Als Ben die übrigen Stallarbeiten erledigte, blieben Wallace und Gowinda noch kurz bei ihm auf dem Paddock stehen und gingen erst auf die Weide, als er wieder fuhr. Am Abend war auch Ben im Stall, fütterte die beiden und erledigte die anderen Arbeiten, während Wallace und Gowinda schon wieder auf die Weide gingen. 🙂

 

Freitag, 12. April 2024

Spazieren waren Aslan, Mato, Alaska, Flora, Fio, Grisu, Rosalie, Sam, Santana, Lena, Resi, Franzi, Lucky, Balto, Juri, Percy, Nicky und Laluna. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Ben fuhr mit Aslan auf den Hundeplatz. Aslan machte ein paar Übungen gut mit, freute sich über die Fleischleckerchen, alberte mit Ben herum und ließ sich gerne bei strahlendem Sonnenschein streicheln. 🙂

Nachmittags fuhr Bea mit Mato und Alaska zum Hundeplatz, wo die beiden ausgelassen herumtobten, über die Geräte turnten und zwischendurch immer wieder mal für Streicheleinheiten zu Bea flitzten. 🙂

Danach fuhr Bea mit Flora, Fio und Grisu zum Hundeplatz. Die drei schnüffelten neugierig über die Fläche, stöberten im Gebüsch am Zaun entlang und rannten fröhlich hin und her. An den Reifen freuten sie sich über eine Leckerliesuche und Grisu bezog dann auf der Brücke Posten, um von dort aus den besten Überblick über den Bachweg zu haben. 🙂

Bea fuhr mit Rosalie auf den Hundeplatz. Rosalie schnüffelte voller Freude herum, suchte Leckerchen, die Bea für sie ausgelegt hatte und lief über die Geräte. Nach einiger Zeit lief sie zum Auto und wollte zurück. 🙂

Chris ging mit Sam auf den Wiesen rund um das TierHeim spazieren. Anfangs zog Sam an der Leine, beruhigte sich beim Herumschnüffeln im Gras aber schnell und dann war es ein entspannter Spaziergang. Sam ließ sich nicht einmal von den vielen Fahrradfahrern stören. 🙂

Danach ging Chris mit Santana auf die große  Wiese. Ihnen begegneten zwar nur drei Fahrradfahrer, denen zog Santana aber wie immer stark hinterher und bellte. Erst weit hinten auf der Wiese kam er zur Ruhe und schnüffelte gern und konzentriert herum. Zurück im TierHeim blieb Chris noch einige Zeit bei Santana im Zimmer, wo der sich ruhig an Chris kuschelte und sich gerne streicheln ließ. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz, die gerade im Auslauf war und freudig herumsprang, als Conny sie abholte. Sie wälzte sich schon im Auto voller Freude und sauste auf dem Hundeplatz erst einmal über die Fläche. Dann kletterte sie über die Geräte, forderte Conny oft zum Spielen auf und freute sich über eine Leckerliesuche. 🙂

Anschließend ging Conny mit Resi und Franzi spazieren. Resi drehte sich im Zimmer vor lauter Freude im Kreis und lief gleich voraus als es losging. Auf der Wiese schloss sich Fanzi ihr an und beide schnupperten herum. Bei den Baumstämmen suchten sie neugierig nach Leckerchen, die Conny für sie ausgelegt hatte und knabberten am Gras. 🙂

Conny ging mit Lucky und Balto in Richtung Bernau spazieren. Sie hatte für Balto sein Baltomobil dabei, aus dem er bei der zweiten Bank ausstieg, um selbst zu laufen und dabei am Wegesrand zu schnüffeln. Lucky lief freudig voraus und genoss den Abend mit Balto und Conny  sehr. 🙂

Chris kam mit Juri zu mir in den Innenhof, wo wir lange kuschelten, Spiele spielten und Juri sich kraulen ließ. Es war ein schöner Abend. 🙂

Zu guter Letzt fuhr Conny mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Alle drei waren noch hellwach und tobten sich gut aus. Da um diese Uhrzeit niemand mehr unterwegs war, erkundeten sie ganz entspannt das Gelände. 🙂

 

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Wallace lag in der Wiese und wollte zunächst nicht aufstehen. Aber als Ben Gowinda zum Paddock führte, folgte Wallace ihnen. Essen wollte er aber nicht so recht und war wohl satt vom Grasen. Gowinda ließ sich gut striegeln, Wallace auch, allerdings war er auf der Seite, auf der er gelegen hatte, recht nass. Am Abend war auch Ben im Stall. Beide Pferde waren auf der Weide und ließen sich nur am Strick in die Boxen führen. Nach längerem Herumstehen in der Box fraß Wallace schließlich etwas, aber nicht viel. 🙂

 

Donnerstag, 11. April 2024

Spazieren waren Lucky, Balto, Resi, Franzi, Momo, Aika, Rosalie, Flora, Fio, Grisu, Mato, Alaska, Lena, Santana, Percy, Nicky, Laluna und Sam. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gleich in der Füh gingen Em und Elfriede mit Lucky und Balto im Medical Park spazieren. Die Jungs schnüffelten gut gelaunt die Wege ab, stromerten am Strand entlang und freuten sich über eine Leckerliesuche. In der angenehmen Morgensonne machten sie eine entspannte Pause, Lucky ließ sich ausgiebig streicheln, Balto schaute zufrieden zu. 🙂

Auch Resi und Franzi freuten sich über einen schönen Spaziergang mit Em und Elfriede. Auf den Spuren der Jungs schnupperten sie zum See und bummelten fröhlich am Ufer entlang. Franzi nutzte die Gelegenheit zum Kneippen, sie stellte ihre Füße ins Wasser. In der Wiese machten sie eine Leckerliesuche, danach ruhten sie ein wenig aus, bevor sie sich wieder auf den Rückweg machten. 🙂

 

Jutta wollte mittags zuerst mit Momo und danach Aika spazieren gehen, aber dann kam Julian zufällig, der uns Limonade brachte. Weil er bis zu seinem Arbeitsbeginn noch Zeit hatte, ging er spontan mit und so hatten die Mädels gemeinsam Spaß beim Spaziergang zum Waldweg hinter der Raststätte. Auf dem Rückweg brachte Julian Momo zurück ins TierHeim, Jutta bummelte mit Aika noch eine Runde über die große Wiese. 🙂

Mit Rosalie fuhr Jutta zum Hundeplatz. Sie drehten gerade eine gemütliche Runde über den Platz, da bekamen sie Besuch, denn Anita kam mit Colorado und Yukon zu ihnen. Rosalie freute sich über die Gesellschaft und Jutta beschäftigte alle drei an den verschiedenen Geräten. 🙂

Auch mit Flora, Fio und Grisu fuhr Jutta zum Hundeplatz. Die drei sausten munter herum und schnüffelten am Zaun entlang. An den Reifen suchten sie eifrig nach Leckerlies und Grisu blieb heute gerne bei den anderen und ließ etliche Spaziergänger unkommentiert am Gelände vorbeilaufen. 🙂

Mit Juri, Aslan und Santana kuschelte Alex tagsüber lange im Auslauf und legte ihnen jeweils eine Leckerliesuche aus, die begeistert von ihnen abgesammelt wurde. 🙂

Dagmar und Fred fuhren nachmittags mit Mato und Alaska zur Schreinerei Mehnert. Von dort aus gingen sie zum Hundeplatz, wo die beiden sich so richtig austobten. Sie rannten über das Gelände, turnten an den Geräten und kontakteten am Zaun freundlich mit anderen Hunden. Alle vier genossen die gemeinsame Zeit und als sie sich auf den Rückweg machten, liefen beide ganz locker an der Leine und kamen müde und zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Dagmar war bei Flora, Fio und Grisu zum Kuscheln, die sie freudig begrüßten und Fred leistete derweil Lucky und Balto Gesellschaft. 🙂

Laura kam am späten Nachmittag und war lange bei Rosalie zum Kuscheln, die sich darüber sehr freute. 🙂

Etwa zur gleichen Zeit besuchte ich Juri. Wir kuschelten in seinem Zimmer und gingen zum Spielen in den Auslauf. Bevor ich wieder fuhr, gingen wir in sein Lieblingszimmer – die Futterküche – und holten eine Kaustange für ihn. 🙂

Conny fuhr mit Lena zum Hundeplatz, wo sie die gemeinsame Zeit sehr genossen. Lena flitzte fröhlich herum, tobte sich an den Geräten aus und ließ sich wie immer gerne von Conny streicheln. 🙂

Danach fuhr Conny mit Percy, Nicky und Laluna zum Hundeplatz. Die drei flitzten fröhlich über`s Gelände, suchten gut gelaunt nach Leckerlies und freuten sich über gemütliche Kuschelpausen. Andere Spaziergänger ließen die drei in aller Ruhe vorbei gehen, denn sie hielten sich lieber in Conny´s  Nähe auf, von der sie Leckerchen und Streicheleinheiten bekamen. So hatten alle eine schöne Zeit. 🙂

Karin ging am Abend mit Santana spazieren und fuhr dazu mit ihrem Auto in Richtung Übersee bis zur Autobahnraststätte. Santana fand das klasse, er schnüffelte neugierig auf dem Waldweg entlang und erkundete lange das Bachufer. Schließlich traute er sich auch kurz in den Bach, der ihn immer so fasziniert. 🙂

Sam freute sich über eine entspannte Abendrunde mit Karin auf der großen Wiese. Er schnüffelte durch`s Gras und steckte seine Nase in so ziemlich jedes Mauseloch. Begeistert suchte er nach Leckerchen und genoss mit Karin die schöne Abendstimmung.  Wieder zurück im TierHeim gab es zum Abschied noch einen Joghurt als Betthupferl. 🙂

Über abendlichen Kuschelbesuch von Lukas freuten sich Momo, Aika, Juri, Aslan und Santana. 🙂

Mit Mato und Alaska fuhr Conny abends noch zum Waldweg bei Rottau, wo sie einen schönen Abendspaziergang machten. Die beiden Kleinen hatten viel Spaß beim Schnüffeln und Erkunden. Der Rückweg wurde für Conny etwas anstrengend, denn nachdem ein paar Radfahrer den schmalen Weg an ihnen vorbei sausten, wurden Mato und Alaska hektischer und hingen stellenweise ziemlich in der Leine. Als dann auch noch die Bahnschranke runter ging und das rote Licht blinkte, wollten die beiden unbedingt schauen, was das ist. Conny konnte sie aber auf Abstand halten und schließlich waren sie wieder am Auto angelangt und machten sich auf die Heimfahrt, während der die beiden – müde von den vielen Eindrücken – eindösten. 🙂

 

Bei den Pferden ist alles in Ordnung, Ben war in der Früh bei Wallace und Gowinda, Lukas versorgte die Jungs am Abend. Sie waren richtig gut gelaunt, waren den ganzen Tag auf der Weide und hatten deshalb keinen Hunger, weshalb das Füttern mit dem Kraftfutter etwas dauerte. Sie ließen sich gern striegeln und die Hufe auskratzen, dann gingen sie gleich wieder auf die Weide. 🙂

 

Mittwoch, 10. April 2024

Spazieren waren Rosalie, Juri, Aslan, Percy, Nicky, Laluna, Santana, Mato, Alaska, Sam, Momo, Aika, Flora, Fio, Grisu, Resi, Franzi und Lena. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Über lieben Kuschelbesuch von Frau Schatz freuten sich Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Mato und Alaska. 🙂

Auch Sonja kuschelte eine Runde mit Mato und Alaska. Danach fuhr sie mit Rosalie zum Hundeplatz. Rosalie war erst etwas zurückhaltend gegenüber Sonja und drehte eine Runde schnüffelnd am Zaun entlang. Danach sprang sie wieder ins Auto, aber Sonja motivierte sie, wieder auszusteigen. Sie lief hinter Sonja her, arbeitete mit ihr an den verschiedenen Geräten und freute sich über eine Leckerliesuche bei den Reifen. 🙂

Zurück im TierHeim freute sich Sam über Sonja´s  Kuschelbesuch. 🙂

Dann kam Sonja mit Juri zu mir in den Innenhof, wo wir ausgelassen tobten. 🙂 Schaut mal:

 

 

Für unsere Hunde gab es heute ein besonderes Schmankerl zum Fressen: Wir haben Rindfleisch gespendet bekommen, das Sonja schon bei sich zu Hause gekocht und geschnitten hatte. Vielen lieben Dank für das Fleisch und für Deine Mühe, Sonja. 🙂  Den Hunden hat es richtig gut geschmeckt, schaut mal:

Aslan freute sich, als Chris nachmittags kam und mit ihm zum Hundeplatz fuhr. Er rannte so stürmisch zu Chris ans Auto, dass Alex an der Leine fast hinterher flog. 🙂 Auf dem Platz angekommen, schnüffelte er entspannt seine Runde am Zaun entlang und schaute bei den Reifen fragend zu Chris, ob es ein paar Leckerlies zum Suchen geben würde. Gab es natürlich. 🙂 Danach bummelten sie rüber zur Hängebrücke, machten eine Pause und kuschelten ausgiebig. Sie stromerten kreuz und quer über den Platz und machten sich danach gut gelaunt auf den Heimweg. 🙂

Danach fuhr Chris mit Percy, Nicky und Laluna zum Hundeplatz. Mit den dreien war es etwas stürmischer, denn sie flitzten fröhlich über´s Gelände, schnüffelten neugierig herum und suchten eifrig nach Leckerlies, die Chris bei den verschiedenen Geräten ausgelegt hatte. Zwischendurch fanden Percy und Laluna immer wieder mal Zeit, sich ausgiebig streicheln zu lassen. 🙂

Santana machte im Auslauf lautstark auf sich aufmerksam, als er Chris sah und so ging der mit ihm auf die Wiese schräg gegenüber vom TierHeim. Es waren heute kaum Radfahrer unterwegs, einer fuhr allerdings an ihnen vorbei, als sie gerade losgegangen waren, worüber sich Santana ziemlich aufregte. Beim ausgiebigen Schnuppern und Erkunden auf der Wiese kam er aber recht schnell wieder runter. Im hinteren Bereich bei den Baumstämmen machten die beiden eine Kuschelpause, suchten ein paar Leckerlies und stromerten dann weiter über die Wiese. Zurück im TierHeim brachte Chris Santana in sein Zimmer, zog ihm das Geschirr aus und kuschelte noch ein wenig mit ihm. 🙂

Conny fuhr mit Mato und Alaska zum Waldweg bei Rottau. Die beiden schnüffelten eifrig am Wegesrand, knabberten an ein paar Grashalmen und spielten und tollten miteinander durch das Gras. Außer ein paar Joggern waren sie alleine unterwegs und hatten viel Spaß zusammen, mal beim Herumflitzen, mal beim gemütlichen Erkunden und Leckerlies suchen. 🙂

 

 

Karin fuhr mit Sam zum Hundeplatz, wo sie Doris und Bali trafen. Die beiden Hunde begrüßten sich freundlich, flitzten fröhlich von einem Ende zum anderen und hatten beim Herumrennen sichtlich Spaß. In ruhigen Phasen erkundeten sie die verschiedenen Geräte und alle vier hatten eine schöne gemeinsame Zeit. 🙂

 

Andrea und Chris gingen mit Momo und Aika auf die große Wiese und zum kleinen See dahinter. Die Mädels freuten sich über den Abendspaziergang, schnüffelten munter durch`s Gras, wälzten sich und beknabberten ein paar Halme. Am See machten sie eine Pause, kuschelten und blickten dabei entspannt über´s Wasser. 🙂

Karin fuhr mit Flora, Fio und Grisu zum Hundeplatz. Sie genossen die schöne Abendstimmung, schnupperten entspannt herum und genossen die gemeinsame Zeit. Fio kam immer wieder gern zum Streicheln zu Karin, Flora schaute auch ab und an vorbei und Grisu beobachtete von der Hängebrücke aus den Weg, war aber viel zu relaxed, um jeden Passanten vehement zu kommentieren. 🙂

Wieder zurück im TierHeim blieb Karin noch zum Kuscheln bei den dreien und gab ihnen einen Joghurt. 🙂 Danach freute sich Santana, dass Karin auch ihn besuchte und lange mit ihm kuschelte. 🙂

Mit Resi und Franzi ging Conny über die Wiesen und weiter bis zur zweiten Bank. Die Mädels genossen den Abendspaziergang sehr, wälzten sich lachend im Gras, zupften ein paar Halme und strahlten Conny fröhlich an. Zwischen den Flitzeattacken waren sie recht flott unterwegs und suchten bei der Bank eifrig nach Leckerlies, die Conny für sie ausgelegt hatte. 🙂

 

Lena strahlte über´s  ganze Gesicht, als Conny mit ihr zum Hundeplatz fuhr. Sie wälzte sich fröhlich im Auto und oben angekommen rannte sie kreuz und quer herum, forderte Conny zum Spielen auf und flitzte ausgelassen von einem Gerät zum nächsten. An den Reifen suchte sie eifrig nach Leckerlies und hatte viel Spaß beim Toben und Rennen, soooo niedlich! 🙂

 

Über Lukas´ Kuschelbesuch freuten sich Juri, Aslan, Momo, Aika und Santana. 🙂

In der Früh wurde Sonja am Stall freundlich von Wallace und Gowinda begrüßt. Kaum hatte sie das Futter fertig hergerichtet, gingen die Jungs wie auf Kommando auf die Weide und ließen sich erst einmal bitten, zum Frühstücken wieder in den Stall zu gehen, die Schlawiner! 🙂 Sonja putzte ihnen die Hufe aus, zum Striegeln waren sie zu nass. Nachdem die beiden versorgt waren, erledigte Sonja die restlichen Arbeiten und wünschte ihnen einen schönen Tag, bevor sie wieder fuhr. Abends war Lukas am Stall, fütterte die beiden und verrichtete die anfallenden Arbeiten. Danach blieb er noch eine Weile zum Kuscheln mit Wallace und Gowinda auf dem Paddock und alle genossen die entspannte, ruhige Abendstimmung. 🙂

Als Lukas abends vom Stall zurück ins TierHeim fuhr, watschelte vor ihm eine Gänsefamilie auf der Strasse. 🙂 Schaut mal, wie niedlich:

Freitag, 05. April 2024

Herrlicher Sonnenschein bei milden Temperaturen. 🙂 Spazieren waren Lucky, Balto, Resi, Franzi, Juri, Percy, Nicky, Laluna, Mato, Alaska, Rosalie, Sam, Aslan, Lena, Santana, Flora, Fio und Grisu. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Lucky und Balto freuten sich über einen schönen Ausflug mit Em und Elfriede zur Mariengrotte. Sie schnupperten neugierig am Wegesrand und genossen die fröhliche Stimmung bei herrlichem Wetter. An der Grotte machten sie eine Pause und beobachteten die Umgebung. Bei den Bänken suchten sie im Gras nach Leckerlies, die Em und Elfriede für sie ausgelegt hatten, danach kamen sie gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Auch mit Resi und Franzi gingen Em und Elfriede zur Mariengrotte. Es war ein schöner Spaziergang, die Mädels erkundeten den Weg, wälzten sich im Gras und machten freundlich Bekanntschaft mit einem Husky. Zu ihrer großen Freude entdeckten sie einen Leckerliebaum, den sie geschickt absammelten, danach bummelten sie zufrieden zurück. 🙂

Alex kam mit Juri zu mir in den Innenhof, wo wir kuschelten, spielten und Juri Leckerchen einsammelte, die ich für ihn ausgelegt hatte. 🙂

  

Mittags wurde es schon richtig warm, die Hunde genossen ausgiebige Sonnenbäder oder schliefen entspannt im Schatten. 🙂

Em fuhr mit Percy, Nicky und Laluna zum Hundeplatz. Die drei flitzten gut gelaunt über´s  Gelände, schnüffelten munter herum und wälzten sich wohlig im Gras. Em legte für sie Leckerliesuchen aus und verteilte viele Streicheleinheiten – ein toller Ausflug! 🙂

 

Bea ging erst mit Mato, dann mit Alaska bis zum Waldweg hinter der Raststätte. Beide schnüffelten intensiv am Wegesrand, stromerten durch die Wiesen und freuten sich über Leckerliesuchen. Zwischendurch wurde während einer Pause ausgiebig gekuschelt. 🙂

Danach freute sich Rosalie über einen Ausflug mit Bea zum Hundeplatz. Sie turnte über die verschiedenen Geräte, schnüffelte durch`s Gras und suchte begeistert nach Leckerchen. Zwischendurch beobachtete sie entspannt das Geschehen rund um das Gelände. 🙂

Am späten Nachmittag ging Chris mit Sam auf die große Wiese. Entspannt schnüffelte Sam herum, sprang von Mauseloch zu Mauseloch und wälzte sich immer wieder begeistert im Gras. Im Schatten machten die beiden eine Kuschel- und Leckerliepause, danach gingen sie gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Aslan fuhr Chris zum Hundeplatz. Aslan freute sich sehr und begrüßte Chris propellernd am Auto, bevor er einstieg. Auf dem Platz lief er entspannt seine Zaunrunde, schaute, ob andere Hunde zu sehen waren und legte sich dann in den Schatten, wo er sich gerne streicheln ließ. Danach bummelte er zur Hängebrücke, um von dort aus die Umgebung zu beobachten. Nach einer Leckerliesuche machten sich die beiden gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

Mit Santana fuhr Chris vor bis zur großen Wiese, weil immer noch jede Menge Radfahrer auf dem Weg waren. Santana stieg brav in Anna Maria´s  Auto, auf der Wiese schnüffelte er entspannt durch das Gras und freute sich über Leckerlie- und Kuschelpausen. Als sie wieder im TierHeim waren, blieb Chris noch lange zum Kuscheln bei ihm im Zimmer. 🙂

Über Kuschelbesuch von Em freuten sich Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Resi und Franzi. 🙂

Lena freute sich sehr, als Conny abends kam und mit ihr zum Hundeplatz fuhr. Dort angekommen rannte sie übermütig herum, flitzte mit Radfahrern am Zaun entlang und freute sich über eine Leckerliesuche bei den Reifen. Danach lief sie von einem Gerät zum nächsten, forderte Conny zum Spielen auf und ließ sich gerne streicheln. 🙂

Auch mit Flora, Fio und Grisu fuhr Conny zum Hundeplatz. Die drei flitzten lachend über die Fläche, Grisu hielt dabei ständig Ausschau nach Spaziergängern, aber es kam niemand vorbei. Als drei Radfahrer vorbei radelten, verfolgten die Hunde sie am Zaun. Schließlich tauchte noch ein kleinerer Hund auf der gegenüberliegenden Seite auf und so kam es doch noch zu Rennspielen auf beiden Seiten des Zauns. 🙂

    

Über Conny´s  Kuschelbesuch freute sich Sam. Sie hatte ihm einen gefüllten KONG mitgebracht, den er eifrig bearbeitete. 🙂

Sonja war in der Früh am Stall. Sie fütterte Wallace und Gowinda, putzte ihnen die Hufe aus und striegelte sie ausgiebig, was sich die beiden heute prima machen ließen. Als sie die restlichen Stallarbeiten erledigte, schauten ihr die Jungs vom Paddock aus entspannt zu. 🙂 Abends war Anna Maria bei den beiden, gab ihnen ihr Futter und erledigte die üblichen Arbeiten. Zum weiteren Vertrauensaufbau blieb sie noch eine Weile bei den Jungs und genoss mit ihnen die schöne Abendstimmung. 🙂

Donnerstag, 04. April 2024

Spazieren waren Momo, Aika, Lucky, Balto, Mato, Alaska, Percy, Nicky, Laluna, Lena, Santana, Resi, Franzi, Sam, Flora, Fio und Grisu. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Schon am Vormittag konnten wir von der Firma Lankes hier in Bernau unser TierHeimauto wieder abholen. Ganz lieben Dank an die Werkstatt, die so schnell dafür gesorgt hat, dass wir wieder mobil sind! 🙂

Jutta und Renate fuhren mit Momo und Aika nach Rottau zum Torfbahnhof. Alle vier genossen den langen, entspannten Spaziergang sehr. Die Mädels plantschten fröhlich im Bach, wälzten sich im Gras und suchten begeistert nach Leckerlies. Während einer Kuschelpause lauschten sie interessiert dem Vogelgezwitscher. Müde und zufrieden kamen sie zurück ins TierHeim, fraßen ratz-fatz ihr Futter und kuschelten sich danach entspannt auf ihre Sofas. 🙂

Dagmar und Fred gingen am Nachmittag mit Lucky und Balto in Richtung Übersee bis zum Waldweg hinter der Autobahnraststätte. Balto wollte schon kurz nach dem Beginn des Spaziergangs aus seinem Baltomobil aussteigen und lief dann die ganze Zeit selbst. Beide Hunde freuten sich über den Spaziergang bei angenehm milden Temperaturen, schnüffelten viel herum und hatten beim Leckerlies suchen viel Spaß. 🙂

 

Über den Kuschelbesuch von Dagmar und Fred freuten sich Flora, Fio und Grisu. 🙂

Laura war am späten Nachmittag lange zum Kuscheln bei Rosalie im Auslauf und im Zimmer. 🙂

Mit Mato und Alaska gingen Jutta und Renate bis zu den Weihern beim Maler Haas. Die beiden begrüßten sie im Hof und hüpften ausgelassen um sie herum. Auf der Wiese vor dem Stromhäusl rannten mindestens 20 Kühhe neugierig zum Zaun, die beiden Kleinen waren davon sichtlich beeindruckt und liefen flott, aber ruhig auf der anderen Straßenseite daran vorbei. Danach schnüffelten sie neugierig am Wegesrand und machten immer wieder kleine Abstecher nach links oder rechts ins Gebüsch. Die vielen Radfahrer waren ihnen egal, sie  warteten brav am Rand, bis sie vorbei waren und gingen dann weiter. Eine Leckerliesuche sammelten sie begeistert ab und setzten sich dann für ein paar Fotos in Pose, richtig niedlich! 🙂

Conny fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Sie hatten viel Spaß zusammen, kletterten über die Geräte, schnüffelten herum, suchten nach Leckerchen und flitzten zwischendrin mit Vollgas über die Fläche. 🙂

 

Anschließend fuhr Conny mit Lena auf den Hundeplatz. Lena wälzte sich vor Freude im Auto und rannte fröhlich auf dem Gelände herum. Sie forderte Conny zum Spielen auf, kletterte auf die Geräte und freute sich riesig, wenn es dafür Leckerlies gab. 🙂

 

 

Karin fuhr mit Santana bis zur Raststätte und ging mit ihm den Waldweg bis hinter zur Schranke. Santana schnüffelte munter am Waldrand und genoss den Spaziergang sehr. Anfangs war er noch etwas angespannt von dem vielen Verkehr, der tagsüber am TierHeim vorbei kam, aber er kam sehr schnell runter und konnte mit Karin die ruhige und entspannte Stimmung geniessen. Er freute sich über kurze Pausen mit vielen Streicheleinheiten und Leckerliesuchen. 🙂

Resi und Franzi freuten sich über einen entspannten Abendspaziergang mit Conny. Sie bummelten gut gelaunt über die Wiesen rund ums TierHeim, schnüffelten ausgiebig durch das Gras und hatten bei einer Leckerliesuche viel Spaß. 🙂

Mit Sam machte Karin einen entspannten Abendspaziergang auf die große Wiese. An der 10m-Leine konnte er ausgiebig herumschnüffeln und durch das Gras stromern, ohne auch nur ein einziges Mal zu ziehen. Er erkundete viele Mauselöcher und freute sich über Kuschel- und Leckerliepausen. 🙂

  

Danach fuhren Karin und Conny mit Flora, Fio und Grisu zum Hundeplatz. Die drei sausten fröhlich über den Platz und schnupperten eifrig den vielen anderen Hundespuren nach. Eine junge Familie setzte sich auf die Bank vor dem Hundeplatz und die beiden Kinder sausten mit ihren Rädern den Zaun auf und ab und stimmten ein fröhliches „wau wau“ an, was Grisu als Herausforderung annahm und eifrig mitflitzte und auch „wau wau“ machte. 🙂 Als die Leute weiter gingen, genossen alle die schöne ruhige Abendstimmung. 🙂

Während Karin zurück im TierHeim bei den dreien zum Kuscheln im Zimmer war, verbrachten Conny und Lukas mit Mato und Alaska Zeit im Hof. 🙂

Über abendlichen Kuschelbesuch von Lukas freuten sich Juri, Aslan, Momo, Aika und Santana. 🙂

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Ben war in der Früh bei ihnen, versorgte sie und verrichtete die anfallenden Arbeiten. Am Abend war Lukas im Stall, gab Wallace und Gowinda ihr Futter und nachdem die üblichen Stallarbeiten erledigt waren, genossen Lukas und die Pferde die schöne ruhige Abendstimmung und kuschelten noch eine Weile. 🙂

Mittwoch, 03. April 2024

Spazieren waren Lucky, Balto, Santana, Resi, Franzi, Sam und Rosalie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Als Alex während der Morgenrunde Aslan zurück in sein Zimmer bringen wollte, legte der sich im Auslauf auf den Boden und rieb sein Maul an den Pfoten. Alex konnte nicht gleich erkennen, was los war, deshalb rief sie mich an und ich informierte Ben, der vom Stall zurück kommen sollte, um Alex mit Aslan zu helfen. Ich war viel zu weit weg, es hätte ewig gedauert, ehe ich im TierHeim angekommen wäre… Derweil konnte Alex erkennen, dass Aslan sich am Oberkiefer ein Stück Holz eingeklemmt hatte, das er krampfhaft versuchte loszuwerden. Sie holte sich ein Handtuch und griff ihm ins Maul. Aslan hielt ganz still, er wusste, dass er Hilfe bekommt und mit einem kräftigen Ruck nach hinten-unten konnte Alex das Stück Holz herausziehen. Zum Glück hatte er sich keine Verletzungen an den Zähnen oder am Zahnfleisch zugezogen. Er sah Alex erleichtert an und die gab ebenso erleichtert Entwarnung an Ben und mich. 🙂

 

Lucky und Balto bekamen von der Aufregung gar nichts mit, denn Em und Elfriede waren schon in der Früh mit den beiden im Medical Park unterwegs. Die Jungs stromerten am Ufer entlang, schnüffelten entspannt über die Rasenflächen und freuten sich über eine Leckerliesuche. 🙂

Ben ging mit Santana auf die Wiesen rund um`s TierHeim. Die Kühe fand Santana erst nicht besonders interessant, erst als sie sehr nahe an den Zaun kamen und sich versammelten, verbellte er sie. Ben und Santana gingen weiter auf die große Wiese und zum See dahinter, wo sie eine schöne Kuschelpause in der Sonne machten. 🙂

Über lieben Kuschelbesuch von Frau Schatz freuten sich Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Mato und Alaska. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede auch zum Medical Park. Dort trafen sie einen freundlichen kleinen Hund, mit dem sie erst vorsichtig, dann sehr freundlich kontakteten. 🙂 Danach gingen sie weiter zum Strand, wo sie munter herumschnüffelten. Natürlich gab es auch für sie eine Leckerliesuche, die sie fröhlich einsammelten, bevor sie gut gelaunt zum Auto zurück bummelten. 🙂

Em wollte als nächstes mit Percy, Nicky und Laluna zum Hundeplatz fahren, aber als sie losfuhr sah Alex, dass das TierHeimauto einen Platten hatte und mußte sie stoppen. 🙁 Em ging mit den dreien stattdessen in den Auslauf und machte eine Leckerliesuche mit ihnen. 🙂

Chris kam uns zu Hilfe, er hatte einen Kompressor dabei, um den Reifen wieder aufzupumpen, so dass er das Auto zur Werkstatt fahren konnte. Em fuhr mit ihrem Auto mit, um Chris wieder zurück ins TierHeim zu bringen und die Firma KFZ LANKES versprach uns, den Wagen gleich morgen in der Früh zu richten, damit wir wieder mobil sind. DANKE an alle Beteiligten!  🙂

Chris ging mit Sam auf die große Wiese. Sam lief fröhlich mit und schnüffelte munter durch das Gras und in fast jedes Mauseloch. Beim kleinen See hinter der Wiese kuschelten sie noch etwas in der Sonne, bevor es entspannt zurück ging. 🙂

Über Em´s  Kuschelbesuch und ihre Karotten-Leberwurst-Leckerlies freuten sich Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Resi und Franzi sehr. Zu Rosalie ging Em zum Kuscheln in den Auslauf. Auch sie nahm begeistert Em´s  Leckerchen und ließ sich danach lange streicheln und ein paar lose Fellbüschel auszupfen. 🙂

Ben ging mit Rosalie auf die große Wiese. Rosalie lief mehrmals bellend fliegenden Vögeln hinterher und kam dann gleich grinsend und sehr zufrieden zu Ben, um ihre Freude mit ihm zu teilen. So niedlich! Während einer kurzen Kuschelpause ließ sich Rosalie von Ben streicheln. 🙂

Ich besuchte derweil Juri, mit dem ich im Auslauf kuschelte und spielte. 🙂

Als ich auf dem Heimweg beim ALDI vorbei fuhr, schaute ich, ob es Fleisch im Angebot gab und tatsächlich waren 9 Packungen herabgesetzt, weil das MHD morgen abläuft. An der Kasse kam eine Verkäuferin und beglich die Rechnung mit ihrer Kreditkarte. Als ich erstaunt schaute, strahlte sie mich freundlich an und sagte, das sei ihre Spende für unsere Hunde, sie sollen es sich schmecken lassen. Was für eine tolle Überaschung! VIELEN DANK, wir haben uns wirklich sehr gefreut! 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Wallace und Gowinda kamen zum Essen von der Weide, ließen sich striegeln und die Hufe säubern und gingen danach gleich wieder raus. Ben machte noch den Stall und das Paddock sauber und fuhr dann zurück zum TierHeim. Am Abend war auch Ben im Stall. Gowinda stürmte auf das Paddock zu und wollte gleich fressen, bis er Ben´s Motorroller sah, der ihn etwas verunsicherte. Er beobachtete das neue Gefährt erstmal genau, bevor er in seine Box ging. Wallace war der Motorroller total egal, er ging gleich in die Box und ließ es sich schmecken. 🙂

 

 

Montag, 01. April 2024

Spazieren waren Santana, Aslan, Sam, Flora, Fio, Grisu, Lena, Juri, Resi, Franzi, Rosalie, Lucky, Balto, Mato, Alaska, Percy, Nicky, Laluna, Momo und Aika. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Karin kam in der Früh und fuhr mit Santana bis zur Raststätte. Von dort aus gingen sie den Waldweg bis ganz hinter zur Schranke. Santana schnüffelte entspannt am Wegesrand und erkundete viele spannende Wildspuren. Immer wieder machten sie Abstecher in den Wald, suchten nach Leckerchen oder kuschelten ein wenig. Als sie an einem Bach vorbei kamen, schaute Santana lange auf die Wasseroberfläche. Im warmen Föhnsturm beobachtete er, wie das Laub durch die Luft wirbelte und die Bäume sich hin- und herbogen, das fand er etwas merkwürdig und schaute immer wieder zu Karin. Für sie war das normal, also war es für ihn dann auch ok und er lief munter weiter. Wieder zurück im TierHeim brachte Karin ihn in sein Zimmer und kuschelte noch mit ihm. Danach freute er sich auf sein Frühstück. 🙂

Ben fuhr mit Aslan auf den Hundeplatz. Der Wind wehte stark, was angenehm in der Sonne war. Aslan freute sich über Leckerchensuchen, die Ben für ihn auslegte und über ein paar freundliche Hundebegegnungen am Zaun. 🙂

Mato und Alaska verbrachten viel Zeit mit Sonja im Hof. Sie kuschelten mit ihr und spielten miteinander. 🙂

Karin fuhr mit Sam zum Torfmuseum in Rottau. Sam war heute völlig entspannt und ließ sich auch von den vorbeifahrenden Zügen nicht stören. Er schnüffelte herum, ging zum Bach und plantschte darin herum. Als sie mitten im Wald auf zwei Männer trafen, verbellte Sam diese, beruhigte sich aber, sobald Karin ein Gespräch mit ihnen anfing. Es war ein schöner Spaziergang und zurück im TierHeim freute sich Sam, Sonja im Hof zu treffen. Als er schließlich in seinem Zimmer war, bekam er gleich sein Futter. 🙂

Danach fuhr Karin mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz, als das Wetter doch recht ungemütlich wurde und vor allem der Wind immer mehr zunahm. Fio erkundete den Hundeplatz unerschrocken, Flora ging zögerlich aus dem Auto und ging dann mit Fio mit. Grisu blieb lieber im Auto und machte dort ein paar Übungen mit Karin. Aber als ein Spaziergänger am Auto vorbei ging, sprang Grisu mutig heraus und verbellte ihn. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Lena freute sich Conny zu sehen, ging aber nur zögerlich ins Auto, was ungewöhnlich ist und wahrscheinlich am Wind lag. Da das Wetter immer schlechter werden sollte, waren noch viele Leute mit ihren Hunden unterwegs, von denen Lena nur einige verbellte. Meist bleib sie lieber bei Conny und kletterte auf die Geräte, wo sie sich auch gerne streicheln ließ. 🙂

 

Karin kam mit Juri zu mir und da es mittlerweile schüttete wie aus Eimern, gingen wir ins Seminarhaus, wo wir kuschelten und Leckerchensuchspiele machten. 🙂

Als Conny mit Resi und Franzi spazieren ging, wollten diese entschieden in Richtung Bernau, weshalb sie auch dorthin gingen. Resi und Franzi ließen sich von Wind und Regen nicht stören, flitzten auch gerne mal los und wälzten sich im Gras und knabberten auch daran. Als sie nach dem Spaziergang wieder im Zimmer waren, blieb Conny noch bei ihnen, trocknete sie ab und kuschelte mit ihnen. 🙂

Karin kam mit Rosalie zum Hundeplatz, wohin ich mit meinen Hunden nachkam. Rosalie freute sich sehr, mich, Yukon und Colorado zu sehen – aber hatte große Angst vor Winnetou und war skeptisch gegenüber Angelina. Deshalb ging ich zunächst nur mit Yukon und Colorado zu ihr rein und Winnetou und Angelina liefen draußen am Zaun mit. Bei der nächsten Runde holte ich Winnetou mit rein, behielt ihn aber an der Leine. Zuerst blieb Rosalie immer auf Distanz zu ihm und schaute misstrauisch, wenn er in ihre Richtung schaute, aber mit der Zeit erkannte sie, dass er ihr nichts tut und schließlich konnte ich ihn sogar ableinen, ohne dass sie Angst bekam. Das war dann auch genug für heute, ich ging mit meinen Hunden wieder heim und Karin drehte mit Rosalie noch eine Runde über den Platz, bevor sie mit ihr zurück ins TierHeim fuhr. 🙂

Conny ging mit Lucky und Balto in Richtung Übersee. Balto stieg gleich in das Baltomobil und ließ sich relativ weit bis zu der Autobahnraststätte fahren. Danach lief er aber gerne mit und suchte zusammen mit Lucky nach ein paar Leckerchen. Balto ging lange mit und wollte auf dem Rückweg erst kurz vor dem TierHeim wieder in sein Gefährt. 🙂

Tobi und Tanja gingen mit Mato und Alaska in Richtung Bernau. Es regnete und die beiden wurden recht nass, hatten aber trotzdem viel Spaß beim Herumschnüffeln und freuten sich über viele Streicheleinheiten. Auf dem Rückweg wurden sie immer schneller und wollten gleich in ihr kuscheliges Zimmer als sie wieder im TierHeim waren. Dort wurden sie abgetrocknet, was sie total klasse fanden und sich dabei richtig in die Handtücher kuschelten. 🙂

Conny fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Dort trafen sie am Zaun mehrere Hunde, die sie auch schon kannten und liefen ruhig mit ihnen mit. Danach freuten sich alle drei über eine Leckerliesuche, tobten herum und probierten sich an den Geräten aus. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Conny freuten sich Mato, Alaska und Lena. 🙂

Anna Maria fuhr mit Momo und Aika auf den Hundeplatz, was ihnen deutlich besser gefiel, als im Auslauf zu sein. Es war recht wenig los, wodurch sie entspannt die ganze Fläche erkunden konnten. Bei den Reifen versteckte Anna Maria ein paar Leckerchen für sie, die sie schnell fanden und als sie über die Geräte kletterten, bekamen sie dafür auch noch mal Leckerchen und ganz viel Lob. 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Es war angenehm warm, bis der Wind immer mehr zunahm und es ab der Mittagszeit regnete. Wallace und Gowinda waren entspannt auf der Weide und kamen gleich zum Fressen. Sie ließen sich gern striegeln, waren aber ohnehin recht sauber. Bevor Ben wieder fuhr, mistete er noch ab, wobei die beiden ihm zusahen. 🙂 Am Abend war Anna Maria im Stall, fütterte Wallace und Gowinda und erledigte die restlichen Arbeiten. Als sie wieder fuhr, knabberten Gowinda und Wallace am frisch aufgelegten Heu. 🙂

Ostersonntag, 31. März 2024

Spazieren waren Santana, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Sam, Mato, Alaska, Percy, Nicky, Laluna, Rosalie, Momo, Aika, Aslan, Lena, Flora, Fio und Grisu. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Wegen der Umstellung auf die Sommerzeit guckten die Hunde in der Früh noch etwas verschlafen aus der Wäsche, als Alex auftauchte. Sie gähnten, reckten und räkelten sich erst einmal ausgiebig, bevor sie mit Alex in die jeweiligen Ausläufe zum Füttern gingen. Trotz der frühen Stunde so niedliche und schöne Momente. 🙂

Ben fuhr mit Santana zum Hundeplatz, wo der sich richtig schön austoben konnte. Als ich mit Angelina, Yukon und Colorado an den Zaun kam, begrüßte er sie freundlich und machte dann wieder Gerätearbeit mit Ben. 🙂

Am Nachmittag fuhr Chris mit Santana auf die große Wiese, nachdem er lange mit ihm im Auslauf gekuschelt hatte. Santana sprang problemlos in das unbekannte Auto, regte sich aber sehr über die Fahrradfahrer auf, an denen sie vorbeifuhren. Der Spaziergang war trotzdem schön, allerdings wie immer ohne ruhiges Ende, da einfach zu viele Fahrradfahrer auf dem Weg zum TierHeim unterwegs waren. 🙂

Em und Elfriede fuhren in der Früh mit Lucky und Balto zum Kurpark. Die beiden liefen munter schnüffelnd die Wege entlang und stromerten gut gelaunt über die Grünflächen. An den dicken Baumstämmen suchten sie begeistert nach Leckerlies, danach machten sie eine kurze Pause, Lucky zum Kuscheln, Balto zum Ausruhen und Beobachten. Zurück gingen sie durch das Wohngebiet und erkundeten neugierig so ziemlich jede Hauseinfahrt. 🙂

Auch mit Resi und Franzi gingen Em und Elfriede im Kurpark spazieren. Die Mädels wälzten sich wohlig im Gras und bummelten gut gelaunt durch den Park. Natürlich bekamen auch sie eine Leckerliesuche ausgelegt, die sie ruck-zuck einsammelten, bevor es langsam zurück zum Auto ging. 🙂

Am Abend gingen Jutta und Renate mit Resi und Franzi auch noch eine kleine Runde auf der großen Wiese spazieren. Resi und Franzi liefen entspannt mit, schnüffelten an den vielen Mauselöchern und fanden es so schön, dass sie auf dem Rückweg gaaaanz laaaaangsam wurden. 🙂

Über lieben Kuschelbesuch von Frau Schatz freuten sich Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Mato und Alaska. 🙂

Adrian war eine Weile nicht mehr hier, weshalb er zuerst fremdelte, als Alex und Adrian zu ihm ins Zimmer gingen, so dass Adrian zum Wiederkennenlernen erst einmal etwas Zeit mit ihm im Zimmer verbrachte. Dann gingen die beiden auf die große Wiese. Die Massen an Radfahrern auf dem Weg trugen auch heute wenig zur Entspanntheit unserer Hunde bei, aber Sam meisterte die Strecke bis zur großen Wiese super. 🙂 Dort schnüffelte er von einem Mauseloch zum nächsten, wälzte sich im Gras und freute sich über Leckerliesuchen. Die beiden blieben lange ruhig stehen und beobachteten den regen Verkehr auf dem Weg und als es endlich etwas ruhiger wurde, gingen sie gut gelaunt zurück. 🙂

Mit Mato ging Adrian auf die große Wiese und weiter zu dem kleinen See dahinter. Die vielen Radler auf dem Weg waren für ihn kein Problem, Mato orientierte sich prima an Adrian und auf der Wiese schnüffelte und kugelte er fröhlich durch`s Gras. 🙂 Gemeinsam erkundeten sie den Trampelpfad zum kleinen See und machten dort eine kurze Pause, um die Wasseroberfläche zu beobachten und zu kuscheln, danach gingen sie entspannt zurück ins TierHeim. 🙂

Alaska freute sich, als Adrian auch mit ihr auf die große Wiese ging. Sie hüpfte ausgelassen durch`s Gras und erkundete unzählige Mauselöcher und Maulwurfshaufen. Auch Alaska lief prima auf dem Weg entlang und ließ sich von den vielen Radlern nicht stressen. 🙂

Em fuhr mit Percy, Nicky und Laluna zum Hundeplatz. Die drei rannten trotz der vielen Spaziergänger unbeschwert über`s Gelände und hatten viel Spaß. Am Tor kontakteten sie freundlich mit einem anderen Hund und freuten sich, dass es nach Em´s Lob dafür eine Leckerliesuche gab. In der Sonne genossen sie entspannte Kuschelmomente und alle hatten eine gute Zeit. 🙂

Danach freute sich Rosalie über einen Ausflug mit Em zum Hundeplatz. Sie rannte fröhlich über das Gelände, schnüffelte neugierig im Gestrüpp am Zaun und suchte mit Feuereifer nach Leckerlies, die Em für sie bei den verschiedenen Geräten ausgelegt hatte. 🙂

Jutta und Renate fuhren mit Momo und Aika zum Torfbahnhof in Rottau und gingen dort lange mit ihnen spazieren, was Momo und Aika bei dem schönen Wetter super fanden. Sie badeten oft im Bach und plantschten darin herum. Während der Kuschelpausen waren sie sehr anhänglich und ließen sich gerne kraulen. Es war ein toller Ausflug für die beiden! 🙂

Chris fuhr mit Aslan auf den Hundeplatz. Aslan freute sich schon so sehr als es los gin, dass er Chris gar nicht begrüßte, sondern sofort lachend ins Auto sprang. Auf dem Hundeplatz schnüffelte er entspannt am Zaun entlang und begrüßte zu seiner großen Freude viele andere Hunde. 🙂

Mato und Alaska freuten sich im Auslauf, als Conny sie besuchte und mit ihnen spielte. 🙂

Dann fuhr Conny mit Lena auf den Hundeplatz. Lena drehte richtig durch, als Conny sie aus dem Auslauf ließ und rannte erstmal einige Runden im Hof herum, bevor sie ins Auto sprang. Auf dem Hundeplatz schnüffelte sie erst am Zaun und lief dann gleich zu den Reifen, um nach Leckerchen zu suchen. Sie turnte über die Geräte, grinste dabei über das ganze Gesicht und ließ sich gerne streicheln. 🙂

 

Abends fuhr Conny mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Auch sie schnüffelten erst den Zaun und das Tor ab und kletterten dann auf die Geräte. Da um diese Uhrzeit keine anderen Hunde unterwegs waren, konnten sie sich ganz ungestört austoben. 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Wallace lag auf dem Paddock und stand erst auf, als Ben das Futter gerichtet hatte, Gowinda war bereits in seiner Box. Nach dem Fressen striegelte Ben die beiden und machte ihnen die Hufe sauber, dann erledigte er die restlichen Stallarbeiten, während die Pferde schon auf die Weide gingen. Am Abend war auch Ben im Stall. Als er ankam, kamen Wallace und Gowinda gleich von der Weide und freuten sich über ihr Futter. Beide sahen erstaunlich sauber aus, offensichtlich waren sie zwar draußen, hatten sich aber nicht gewälzt. Während Ben ausmistete, knabberten die beiden am frisch aufgelegten Heu. 🙂

 

 

Samstag, 30. März 2024

Spazieren waren Santana, Mato, Alaska, Juri, Lucky, Balto, Sam, Percy, Nicky, Laluna, Rosalie, Flora, Fio, Grisu und Lena. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Ben fuhr mit Santana zum Naturschutzgebiet Kendlmühlfilzen und ging dort mit ihm spazieren. Santana sprang gleich voller Freude ins Auto und schaute während der Fahrt aufmerksam aus dem Fenster. Der Spaziergang war recht entspannt, Santana schnüffelte viel am Wegesrand und ging auch gerne mal ins Unterholz. 🙂 Auf der Rückfahrt mussten sie leider wieder an den vielen Fahrradfahrern vorbei, was Santana sehr aufregte. 🙁

Gunda und Benni kamen mittags und fuhren mit Mato und Alaska zur Schreinerei Mehnert. Von dort aus gingen sie den Waldweg entlang in Richtung Farbinger Hof. Mato und Alaska schnüffelten neugierig am Wegesrand, machten kurze Abstecher in den Wald und entdeckten dort jede Menge Äste und Tannenzapfen, die sie untersuchten und damit spielten. Weil der Hundeplatz frei war, gingen Gunda und Benni mit ihnen rein, so dass sie frei laufen konnten. Mato und Alaska hatten beim Herumflitzen viel Spaß, rannten durch das Gras und tollten übermütig herum. So ausgepowert war auch der Rückweg kein Thema, die beiden liefen super an lockerer Leine und kamen müde und zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Matthias, Jutta, Wilma und Bernice kamen mit Juri zu mir in den Innenhof, wo wir mit den Hunden kuschelten und sie miteinander spielten. Es war schön. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Jutta und Matthias freuten sich zurück im TierHeim auch Rosalie und Sam. 🙂

Conny ging mit Lucky und Balto in Richtung Bernau. Lucky fand das schöne Wetter natürlich toll und ging gerne voraus. Auch Balto genoss den Spaziergang sehr, lief aber wie immer etwas gemütlicher mit. Beide freuten sich während einer Pause über eine Leckerliesuche. 🙂

Anna Maria ging mit Sam auf die große Wiese. Sam freute sich sehr sie zu sehen, war während des Spaziergangs aber sehr unruhig. Anna Maria konnte ihn mit vielen Richtungwechseln etwas ablenken und so wurde er mit der Zeit ruhiger und konzentrierte sich mehr auf die Mauselöcher. 🙂

Conny fuhr mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz, nachdem die drei kurz Jutta und Matthias begrüßt hatten, die gerade im Hof waren. Percy, Nicky und Laluna sprangen ins Auto und wussten schon, wo es hin ging. Als sie angekommen waren, sausten sie zusammen über die Fläche und kletterten auf die Geräte. 🙂

Abends kam Conny mit Rosalie zu mir in den Innenhof, wo Rosalie Yukon und Colorado traf, mit denen sie herumschnüffelte. Natürlich gab`s auch ein paar Leckerchen und so freute sich Rosalie sehr über den späten Ausflug. 🙂

Anschließend fuhr Conny mit Flora, Fio und Grisu auf den Hundeplatz. Da dort nichts mehr los war, waren sie ruhig und ausgeglichen, kletterten auf den Geräten herum und freuten sich über Leckerliesuchen. 🙂

Mit Lena fuhr Conny auch auf den Hundeplatz. Lena freute sich sehr, als sie Conny sah, begrüßte sie stürmisch und flitzte dann gleich zum Auto. Auf dem Hundeplatz forderte sie Conny oft zum Spielen auf und tobte sich gut aus. 🙂

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Wallace und Gowinda liefen gleich von der Weide auf das Paddock als sie Ben mit dem Futter sahen, ließen sich danach in aller Ruhe striegeln und gingen danach gleich wieder auf die Weide. Am Abend war auch wieder Ben im Stall. Wallace und Gowinda waren etwas unruhig und sahen oft während des Fressens aus der Box. Sie fraßen zwar alles auf, waren in den Boxen aber deutlich unruhig, was wahrscheinlich am Sturm lag, der aufgezogen war. 🙂

 

Karfreitag, 29. März 2024

Spazieren waren Sam, Santana, Flora, Fio, Grisu, Rosalie, Juri, Mato, Alaska, Momo, Aika, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Aslan und Lena. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Sam freute sich über einen entspannten Morgenspaziergang mit Martina. Er schnüffelte munter über die große Wiese, erkundete so ziemlich jedes Mauseloch und hatte viel Spaß beim Herumstöbern. Wieder zurück im TierHeim blieb Martina noch eine Weile bei ihm im Auslauf und leistete ihm beim Frühstücken Gesellschaft. 🙂

Leider muss Martina, die uns 5 Tage lang ehrenamtlich geholfen hatte, heute wieder heim fahren. Liebe Martina, vielen Dank für Deine Hilfe! Wir und die Hunde werden Dich vermissen und hoffen, dass Du bald mal wieder kommst. 🙂

Am späten Nachmittag war Karin mit Sam auf der großen Wiese und beim kleinen See dahinter. Weil so unendlich viele Radfahrer unterwegs waren, fuhr Karin das kurze Stück mit ihm im Auto. Am Wasser beobachtete Sam interessiert die kleinen Wellen, stromerte im Gebüsch und freute sich über Leckerliesuchen und ausgiebige Streicheleinheiten. Auf dem Rückweg gingen die beiden von der großen Wiese aus noch auf den verwilderten Teil, wo Sam dank der 10m-Leine viel Raum hatte, um auch dort jede Menge Mäuselöcher und spannende Spuren zu erkunden. 🙂

Mit Santana fuhr Karin in der Früh bis zur Raststätte bei der Autobahn und ging dann mit ihm den Waldweg entlang. Santana schnüffelte ausgiebig am Wegesrand, danach gingen sie ein Stück in den lichten Wald, wo es viele spannende Duftspuren gab, denen er neugierig nachging. In der noch recht ruhigen Morgenstimmung war Santana richtig entspannt unterwegs und beide genossen die gemeinsame Zeit sehr. 🙂 Auf der Rückfahrt waren leider schon etliche Radfahrer unterwegs, die Santana aufregt aus dem Auto heraus verbellte. 🙁

Karin fuhr danach mit Flora, Fio und Grisu zum Hundeplatz. Es waren viele Spaziergänger unterwegs und Grisu und Flora waren am Zaun damit beschäftigt, mit den Leuten mitzulaufen und sie auch ab und zu zu verbellen. Fio hielt sich lieber zurück, er stromerte über den Platz, schnüffelte vielen Spuren nach und kam immer wieder gerne zu Karin, um sich streicheln zu lassen. Flora und Grisu wurden vom vielen Herumrennen sichtlich müde, sie machten etwas langsamer und bummelten eine Runde schnuppernd am Zaun entlang, wobei jeder von den dreien ruhig sein Ding machte. Zufrieden und entspannt gingen dann alle drei wieder zum Auto und waren bereit für die Rückfahrt. 🙂

Karin fuhr anschließend mit Rosalie zum Hundeplatz. Anfangs behielt Rosalie den Weg und das Tor im Auge und es schien, als würde sie auf Colorado, Yukon und mich warten. Nach einer Weile lief sie dann entspannt schnüffelnd am Zaun entlang, freute sich über eine Leckerliesuche an den Reifen und machte mit Karin an den verschiedenen Geräten viele Übungen, wofür es dann auch das ein oder andere Leckerlie gab. 🙂

Anna Maria kam am Vormittag mit Juri zu mir in den Innenhof, wo wir verschiedene Spiele machten und miteinander kuschelten. 🙂

 

 

Mit Mato fuhr Karin zum Bärnsee und ging mit ihm vom Waldparkplatz zu den Holzstegen, die über das Moor führen. Mato schnüffelte ausgiebig den neuen Weg entlang und fand es dort mega-spannend. 🙂 An einem Bach trank er, danach erkundete er munter und gut gelaunt die neue Umgebung – es war ein richtig schöner Spaziergang!  🙂

Bea und Rolf gingen derweil mit Alaska vor bis zur Abzweigung zum Förchensee. Alaska begrüßte die beiden freudig im Hof und lief fröhlich mit ihnen los. Als sie an der JVA-Weide vorbei kamen, beobachtete sie lange und interessiert die Kühe, die erst seit ein, zwei Tagen wieder da sind. Weil die Rinder aber einfach nur weiter grasten, verlor Alaska schnell das Interesse an ihnen und lief munter schnüffelnd weiter. 🙂

 

Momo und Aika freuten sich über einen Ausflug mit Anna Maria und Renate nach Rottau zum Torfbahnhof. Die Mädels liefen eifrig schnüffelnd am Weg entlang, als ihnen ein freilaufender Hund entgegen kam, dessen Halter mit dem Roller unterwegs war. Die vier wichen weiträumig in eine Wiese aus, die Mädels bleiben brav ruhig und als der Weg wieder frei war, liefen sie fröhlich weiter zum Bach, wo sie ausgiebig herumplantschten. Danach war ein Sonnenbad im Gras angesagt, Kuscheln und Leckerliesuche inklusive, bevor sie sich zufrieden auf den Rückweg machten. 🙂

Bea und Ralf fuhren mit Lucky und Balto zum Hundeplatz. Die Jungs schnupperten auf den Spuren der anderen Hunde herum, Lucky sauste dabei flott voraus, Balto ließ sich mehr Zeit und bummelte entspannt hinterher. Als Lucky mit Bea und Ralf auf den verschiedenen Geräten herumturnte, zeigte Balto, dass er das auch beherrscht und ging ebenfalls auf die unterschiedlichen Brücken. Während Lucky sich über ausgiebige Streicheleinheiten freute, ruhte Balto ein wenig aus, danach freuten sich beide über eine Leckerliesuche, bevor sie sich auf den Rückweg machten. 🙂

Mit Resi und Franzi ging Karin auf die große Wiese. Die Mädels kamen fröhlich mit udd hatten viel Spaß. Mal wälzte sich die eine, während die andere eine übermütige Flitzeattacke hatte, dann andersrum. Nur gut, dass die Leinen (und Karin´s  Arme) lang genug waren. 🙂 Im Schatten machten sie eine Pause, dann sprangen beide Mädels auf einmal auf und wollten zurück ins TierHeim, was Karin nicht wunderte, denn es war Zeit für die Fütterung. 🙂

Über Kuschelbesuch von Laura freuten sich Rosalie, Lucky und Balto. 🙂

Aslan freute sich über einen Ausflug zum Hundeplatz mit Anna Maria. Entspannt lief er am Zaun entlang und kontaktete freundlich mit anderen Hunden. An den Reifen freute er sich über eine Leckerliesuche, danach legte er sich in den Schatten und ruhte ein wenig aus, um dann seinen Rundgang fortzusetzen, aber ausgerechnet jetzt waren kaum Spaziergänger unterwegs… Aslan legte sich noch eine Weile an den Zaun beim Tor, aber es kam niemand. Zum Trost kuschelte Anna Maria ausgiebig mit ihm. 🙂

Auch mit Lena fuhr Anna Maria zum Hundeplatz. Sie rannte lachend über das Gelände, wälzte sich im Gras und sauste von einem Gerät zum nächsten, um nach Leckerlies zu suchen. Wenn Spaziergänger vorbei kamen und sie zum Zaun flitzte, ließ sie sich gut abrufen. Schließlich lief sie mit Anna Maria die gesamte Länge am Zaun und bleib bei ihr, wofür es natürlich viel Lob und auch das ein oder andere Leckerlie gab. 🙂

Alex kuschelte spätnachmittags mit Juri, Lena und Aslan und Anna Maria am Abend mit Santana und Sam. 🙂

In der Früh war Sonja im Stall und versorgte Wallace und Gowinda. Durch den heftigen Wind und die starken Böen waren die Jungs ziemlich unruhig. Nachdem sie gefressen hatten, machte Sonja mit Gowinda Bodenarbeit, was wegen des Sturms nicht so gut klappte. Nach einer Runde auf dem Paddock ließ er sich immerhin die Hufe sauber machen und striegeln. Wallace ließ sich striegeln, zum Hufe auskratzen war er leider zu unruhig. 🙁 Als Anna Maria abends zu den Pferden kam, war der Wind zum Glück so weit abgeflaut, dass die beiden recht entspannt waren. Sie fütterte Wallace und Gowinda und nachdem die Stallarbeiten erledigt waren, blieb sie noch eine Weile bei ihnen. Alle drei genossen die ruhige und entspannte Abendstimmung. 🙂

Mittwoch, 27. März 2024

Spazieren waren Santana, Juri, Momo, Aika, Mato, Alaska, Lucky, Balto, Resi, Franzi und Lena. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Ben fuhr mit Santana zum Torfbahnhof in Rottau, wo sie ungestört spazieren gehen konnten. Santana ging relativ entspannt mit und folgte vielen Spuren am Wegesrand. Es fuhren auch ein paar recht laute Züge an ihnen vorbei, was Santana aber überhaupt nicht störte und so war es ein schöner Spaziergang. 🙂

Am Vormittag kam Ben mit Juri zu mir in den Garten, wo Juri herumschnüffelte, sich ins Gras legte und die Sonne genoss. Vorbeigehende Leute und Hunde beobachtete er aufmerksam, aber ruhig, wofür er Leckerchen bekam. 🙂

Über lieben Kuschelbesuch von Frau Schatz freuten sich Lucky, Balto, Percy, Nicky, Laluna, Mato und Alaska. 🙂

Für Juri, Rosalie und Aslan legte Alex jeweils eine Leckerliesuche im Auslauf aus, die sie begeistert einsammelten und Sam suchte im Hof  nach Leckerlies. 🙂

Gunda fuhr mit Momo und Aika auf den Hundeplatz. Es war dort relativ wenig los, weshalb sich Momo und Aika auch kaum aufregten und den Hundeplatz in aller Ruhe erkundeten. Vor allem Aika suchte gerne nach Leckerchen, während Momo lieber auf den Geräten herumkletterte. 🙂

Gunda fuhr auch mit Mato und Alaska auf den Hundeplatz. Die spielten dort miteinander und hatten viel Spaß. Sie wälzten sich in allem Möglichen und waren am Schluss richtig dreckig – und zufrieden. 🙂

Conny ging mit Lucky und Balto in Richtung Übersee. Sie kamen trotz des Regens bis zur Autobahnraststätte, wo sie eine klurze Pause machten. Es war auf dem Weg recht viel los, im Laufe der Zeit fuhr ein Moped, ein Traktor und ein Auto an ihnen vorbei. Conny lenkte Lucky und Balto mit ein paar Leckerliesuchen ab. Als der Wind immer stärker wurde, gingen sie wieder zurück ins TierHeim, wo die beiden sich in ihrem Zimmer in die Körbchen kuschelten. 🙂

Conny ging mit Resi und Franzi auf die große Wiese. Resi konnte es kaum erwarten und flitzte gleich über den Hof. Auf der großen Wiese wälzten sich beide viel im Gras und liefen eine Runde herum. Während einer Kuschelpause ließ auch Franzi sich gerne streicheln. Auch beim Spaziergang der beiden gab es heftige Windböen, weshalb Conny langsam mit ihnen zurück zum TierHeim ging. Im Zimmer trocknete Conny Resi und Franzi ab und blieb noch kurz bei ihnen zum Kuscheln. 🙂

Über den Kuschelbesuch von Conny freute sich Sam sehr. 🙂

Conny fuhr mit Lena auf den Hundeplatz. Lena sauste gleich voller Energie über die Fläche und forderte Conny zum Spielen auf. Sie ging immer wieder auf die Hängebrücke, freute sich über eine Leckerliesuche bei den Reifen und hatte viel Spaß. Zurück im TierHeim ließ sie sich gern von Conny abtrocknen. 🙂

 

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Auch an diesem sonnigen Tag waren Wallace und Gowinda auf der Weide und kamen erst mit zum Stall, als Ben zu ihnen ging, da sie so beschäftigt waren und gar nicht mitbekommen hatten, dass ihr Futter schon in ihren Boxen auf sie wartete. Gowinda ließ sich wieder gut striegeln und wartete, bis Wallace fertig gefressen hatte und er die letzten Reste aus seinem Futtertrog ausschlecken konnte. Am Abend war Ben auch im Stall, als der Wind recht stark wehte und es auch etwas regnete. Wallace und Gowinda ließen sich davon aber nicht stören und fraßen alles auf, während Ben die restlichen Arbeiten verrichtete.

Dienstag, 26. März 2024

Spazieren waren Lucky, Balto, Mato, Alaska, Resi, Franzi, Percy, Nicky, Laluna, Aslan, Sam, Lena, Rosalie, Flora, Fio und Grisu. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Lucky und Balto freuten sich über einen schönen Morgenspaziergang mit Em und Elfriede. Gut gelaunt bummelten sie durch den Medical Park, erkundeten das Seeufer und suchten begeistert nach Leckerchen, die Em und Elfriede für sie in der Wiese versteckt hatten. 🙂

Fred fuhr vormittags erst mit Mato, dann mit Alaska vor zum Maler Haas und ging mit ihnen von dort aus zum See. Die Hunde schnüffelten munter am Weg entlang, meisterten Hundebegegnungen sehr freundlich und Mato ging kurz zum Trinken ins Wasser. Alaska war bei ihrer Runde sehr damit beschäftigt, so ziemlich jedes Mauseloch am Weg ausgiebig zu erkunden. 🙂

Danach freuten sich Lucky und Balto über Fred´s  Kuschelbesuch und begrüßten ihn freudig. 🙂

Auch mit Resi und Franzi waren Em und Elfriede am Chiemsee unterwegs. Die Mädels schnüffelten munter am Strand entlang, stöberten im Gebüsch und wälzten sich voller Freude im Gras. Nach einer kurzen Ruhepause freuten sie sich über eine Leckerliesuche, danach machten sie sich zufrieden auf den Heimweg. 🙂

Em fuhr danach mit Percy, Nicky und Laluna zum Hundeplatz. Percy stieg auf Anhieb ins TierHeimauto und so starteten sie gleich gut gelaunt. Oben angekommen tollten die drei ausgelassen über das Gelände und turnten mit Em eifrig an den Geräten. In der Sonne machten sie eine Kuschelpause und freuten sich über Leckerliesuchen. 🙂

Aslan freute sich über einen Ausflug mit Chris zum Hundeplatz. Er rannte so übermütig zu Chris, der am TierHeimauto stand, dass Alex, die ihn an der Leine hatte, kaum mehr Schritt halten konnte. Nachdem die beiden sich begrüßt hatten, stieg er ein und es konnte losgehen. Er bummelte entspannt am Zaun entlang und kontaktete gewohnt freundlich mit anderen Hunden und Spaziergängern. Eifrig suchte er die Leckerlies, die Chris für ihn ausgelegt hatte, danach war ausruhen und kuscheln angesagt. Zufrieden lief er danach zum Auto und stieg ein, er wollte pünktlich zur Fütterung zurück im TierHeim sein. 🙂

Mit Sam fuhr Chris nach Rottau und ging mit ihm vom Tennisplatz auf dem Waldweg entlang. Sam kam gerne mit und schnüffelte entspannt. Neugierig erkundete er die vielen Duftspuren und freute sich über Leckerliesuchen und ausgiebige Streicheleinheiten. 🙂

Mit Lena fuhr Conny zum Hundeplatz. Sie wälzte sich schon fröhlich brummelnd im Auto und schnüffelte ausgiebig den vielen Spuren der Hundegruppe nach, die vorher da war. Mit zwei Radfahrern rannte sie am Zaun entlang und legte sich dann bei den Reifen ab, um auf Conny (und die Leckerliesuche 🙂 ) zu warten. Lachend rannte sie über den Platz und von einem Gerät zum nächsten. Mit einem schwarzen Pudel flitzte sie am Zaun entlang, nur die dazugehörigen Menschen verbellte sie. Immer wieder sauste sie zu Conny und ließ sich gerne streicheln. 🙂

Laura kam spätnachmittags und besuchte Rosalie, für die sie ein Spielzeug mitgebracht hatte, das Rosalie neugeirig abschnupperte. 🙂 Auch Lucky und Balto freuten sich über Laura´s  Kuschelbesuch. 🙂

Mit Rosalie fuhr Conny zum Hundeplatz. Auch sie schnupperte erst einmal am Zaun entlang, sauste dann fröhlich über`s Gelände und freute sich über eine Leckerliesuche bei den Reifen. Sie ging mit Conny sämtliche Geräte ab, freute sich über eine Belohnung und ließ sich streicheln. Ruhig und entspannt saßen die beiden anschließend im Gras und beobachteten Spaziergänger mit deren Hunden und den Traktor gegenüber auf dem Feld. 🙂

Auch Flora, Fio und Grisu freuten sich über einen Ausflug mit Conny zum Hundeplatz. Sie sausten fröhlich kreuz und quer über die Fläche – und auch Grisu, der gestern nach der Blasrohrimpfung lahmte, lief heute wieder munter herum. Fio kam immer wieder zum Streicheln zu Conny, mit Flora und Grisu machte sie kleine Tricks und alle vier hatten viel Spaß. Dann wurde es stürmisch und als eine heftige Windböe die Styroporstufen-Einstiegshilfe vor dem TierHeimauto herumwirbelte, erschracken die Hunde für einen Moment, aber gleich darauf liefen sie wieder unbeschwert über´s Gelände. 🙂

 

Über lieben Kuschelbesuch von Em freuten sich Lucky, Balto, Rosalie, Resi, Franzi, Percy, Nicky und Laluna. 🙂

Lukas kuschelte abends lange mit Juri, Momo und Aika, Aslan und Santana. 🙂 Und ich besuchte Juri, der in Erwartung seiner 19.00 Uhr Mahlzeit unbedingt in die Futterküche wollte. Also gab ich ihm sein Futter und kuschelte danach noch etwas mit ihm. 🙂

Wallace und Gowinda sind gut drauf, Ben war in der Früh im Stall, versorgte die beiden und erledigte die üblichen Arbeiten. Am Abend fuhr Lukas zu den Jungs, die ihn mit einem freudlichen Wiehern begrüßten und sich auf ihr Abendessen freuten. Während sie am frisch aufgelegten Heu knabberten, leistete Lukas ihnen noch eine Weile Gesellschaft und alle drei genossen die angenehme Abendstimmung. 🙂

Montag, 25. März 2024

Spazieren waren Santana, Aslan, Rosalie, Sam, Mato, Alaska, Flora, Fio, Resi, Franzi, Lena, Momo, Aika, Percy, Nicky und Laluna. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Ben fuhr morgens mit Santana auf den Hundeplatz. Nachdem er eine Runde geflitzt war, kam ich mit Bruce, Colorado und Angelina an den Zaun. Santana begrüßte sie für seine Verhältnisse sehr unaufgeregt und lief ohne Bellen oder hektische Sprünge gegen den Zaun mit ihnen mit. Auch andere vorbeikommende Hunde schnüffelte er freundlich an – bis auf den sehr freundlichen und friedlichen Bernhadiner Max, den verbellte er heftig und unfreundlich. Insgesamt macht er aber gute Fortschritte. 🙂

Alex fuhr mit Aslan zum Hundeplatz. Leider waren während der obligatorischen Runde am Zaun entlang gar keine Spaziergänger unterwegs und so schnüffelte Aslan ausgiebig und schaute sich immer wieder um. Bei den Reifen und der Hütte freute er sich über Leckerliesuchen, danach ging er auf die Hängebrücke und hielt von dort – leider wieder vergeblich – Ausschau nach anderen Hunden und Spaziergängern. Nach einer Kuschelrunde mit Alex liefen die beiden eine Weile kreuz und quer über den Platz, dann entdeckte Aslan einen Leckerliebaum und sammelte fröhlich die Wurststückchen ein, die daran hingen. Alex machte noch ein paar Übungen mit ihm, die er gut ausführte und nach einer weiteren Kuschelrunde machten sich die beiden auf den Heimweg. 🙂

Ben ging mit Rosalie auf die große Wiese. Als es los ging, sauste sie schon voller Freude zum Tor und rannte dann voraus. Auf der Wiese  blieb sie aber die ganze Zeit bei Ben und lief nie besonders weit weg. Ben und Rosalie setzten sich ins Gras und genossen die Sonne. 🙂

Am Abend ging Lukas auch noch mal mit Rosalie auf die große Wiese. Die beiden waren zum ersten Mal zusammen unterwegs, Rosalie war genauso motiviert wie immer, freute sich über den kurzen Ausflug, schnüffelte herum und jagte übermütig einer Krähe hinterher. 🙂

Mittags kam unser Tierarzt und wurde von Mato und Alaska lautstark begrüßt, die gerade im Hof waren. Bei beiden schaute er sich die Kastrationswunden an und war zufrieden mit dem Heilungsverlauf. Alaska darf ab morgen wieder ohne Body herumsausen und das Tobeverbot wurde auch aufgehoben. 🙂

Resi und Franzi wurden nicht nur akupunktiert, sondern auch gleich geimpft, was sie brav wie immer machen ließen. Auch bei Juri, Sam, Flora, Fio, Grisu, Percy, Nicky, Laluna, Aslan, Rosalie, Lucky, Balto, Momo und Aika war die jährliche Impfung fällig. Grisu, Flora und Nicky bekamen ihre Dosis mit dem Blasrohr verabreicht, alle anderen Hunde konnten von Ben oder Alex geimpft werden. 🙂

Anna Maria fuhr mit Sam zum Tortbahnhof in Rottau. Dort waren sie ungestört und Sam konnte sich gut von dem Tierarztstress erholen. Das tat ihm richtig gut, schon nach kurzer Zeit war er absolut entspannt und ignorierte auch Hunde, an denen sie vorbei fuhren. Auf der Hinfahrt hätte er die noch angeknurrt. 🙂

Gunda fuhr nacheinander mit Mato und Alaska bis zum Maler Haas und ging mit ihnen von dort aus zum Medical Park. Sie waren ganz entspannt, schnüffelten viel und wälzten sich auch gerne in allem möglichen. 🙂 Besonders Mato fand das Warten alleine im Auslauf nicht so toll und bellte Alaska lange nach, als Gunda mit ihr zum Auto ging.

Grisu humpelte etwas, nachdem er seine Impfung mit dem Blasrohr bekommen hatte. Deshalb fuhr Andrea nur mit Flora und Fio auf den Hundeplatz. Ohne Grisu, der alles sofort verbellt, was sich um den Hundeplatz herum bewegt, waren Flora und Fio total ruhig und erkundeten entspannt das Gelände. 🙂

Conny ging mit Resi und Franzi im Medical Park spazieren. Resi und Franzi waren sehr entspannt und hatten auch eine schöne Hundebegegnung mit einem Dackel. Sie wälzten sich gerne im Gras und beobachteten die vielen Leute, wenn sie nicht gerade am Wegesarand schnupperten. 🙂

Lena war gerade im Auslauf und freute sich sehr, als Conny mit ihrem Geschirr kam, sie hinaus ließ und ihr das Geschirr im Auto anzog. Sie wälzte sich gleich vor Freude als sie losfuhren und rannte übermütig auf dem Hundeplatz herum, als sie oben angekommen war. Sie schnüffelte viel herum, forderte Conny oft zum Spielen auf und kletterte gerne auf die Geräte. 🙂

Anna Maria und Renate gingen mit Momo und Aika beim Torfbahnhof in Rottau spazieren. Ein Reh in einiger Entfernung ignorierte Aika, Momo wäre am liebsten hinterher gelaufen. Das Wetter war genau richtig für Momo und Aika und so machten sie einen schönen und langen Spaziergang mit Leckerchensuche und Kuschelpausen. 🙂

Später am Abend fuhr Conny auch mit Percy, Nicky und Laluna auf den Hundeplatz. Zu dieser Uhrzeit waren sie völlig ungestört, weshalb alle entspannt waren und gleich auf die Hängebrücke kletterten, wo Conny ihnen Leckerchen gab. Alle drei hatten auch große Freude beim Herumrennen und tobten sich gut aus, bevor Conny mit ihnen zurück fuhr. 🙂

 

Am Morgen versorgte Ben die Pferde. Wallace und Gowinda waren auf der Weide und bemerkten zunächst gar nicht, dass Ben gekommen war. Erst als er pfiff kamen sie und freuten sich über ihr Futter. Nach dem Fressen ließen sie sich gut striegeln und die Hufe auskratzen. Am Abend war Lukas im Stall, fütterte Wallace und Gowinda und erledigte die restlichen Arbeiten. Als er fuhr, knabberten sie am frisch aufgelegten Heu. 🙂