Sonntag, 17. Oktober 2021

Spazieren waren Kaya, Latjak, Valentina, Sam, Giselle, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Amando, Percy, Momo, Aika, Suri, Josh, Bonnie, Rosalie und Diego. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Kaya freute sich über einen entspannten Morgenspaziergang mit Karin zu den Weihern bei der Raststätte und von dort gemütlich wieder zurück. An der Bank in der Kurve machten die beiden eine Kuschelpause mit Leckerliesuche für Kaya. 🙂 Am Nachmittag ging Renate mit Kaya zu den Weihern beim Maler Haas, die fröhlich schnüffelnd mitlief, sich im Gras wälzte und sich über ein paar Leckerlies und viele Streicheleinheiten freute, bevor sie sich mit Renate in aller Ruhe auf den Rückweg machte. 🙂

Mit Latjak und Valentina war Karin ebenfalls in Richtung Übersee unterwegs. Die beiden liefen fröhlich am Wegesrand entlang und stromerten durch die Wiesen. Da am Waldweg gerade Forstarbeiten verrichtet wurden, liefen sie den Weg entlang weiter bis zur Scheune, die die Hunde ausgiebig schnuppernd umrundeten. An den Weihern frischten sich die beiden ab, freuten sich über eine Leckerlie- und Kuschelpause und genossen die Zeit mit Karin sehr. Die immer größere Anzahl von Radfahrern ignorierten die beiden und kamen entspannt und gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Über Karin´s  Kuschelbesuch freuten sich Flora, Fio und Grisu sehr. Alle vier saßen entspannt auf der Terrasse, nebenan genossen Percy, Nicky und Laluna ebenfalls die Sonne und auch Juri, der gerade im Auslauf war, kam immer mal wieder vorbei, freute sich über ein paar Leckerchen von Karin und legte sich dann entspannt auf das Klettergerüst. 🙂

David fuhr mit Sam zum Tennisplatz in Rottau. Von dort aus gingen die beiden querfeldein. Sam genoss sichtlich die Sonne und hatte große Freude daran, das hohe Gras zu erkunden. 🙂

Julian ging derweil mit Giselle vor bis zur zweiten Bank. Giselle schnüffelte neugierig am Wegesrand, genoss die Abstecher in die Wiesen und blieb auch entspannt, als Spaziergänger mit einem freilaufenden Hund vorbei gingen. Nach einem ausgiebigen Sonnenbad und Streicheleinheiten von Julian machte sie sich gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Lucky und Balto zum Kurpark. Balto entdeckte dort eine Hütte aus Ästen, die er neugierig untersuchte und abschnüffelte, während Lucky ganz gebannt einem Eichhörnchen zusah, das in den Bäumen herumflitzte. Alle vier hatten viel Freude und genossen den schönen Ausflug sehr. 🙂

Auch Resi und Franzi genossen ihren Spaziergang im Kurpark mit Em und Elfriede sehr. Fröhlich liefen sie die Wege entlang, schnüffelten einträchtig durch das Gras und wälzten sich immer wieder lachend in den Wiesen. Em und Elfriede machten mit den beiden viele Kuschelpausen und ein paar Leckerliesuchen. Dann machten sich die vier gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

Mit Amando fuhr Julian zum Maler Haas. Von dort aus stromerten sie über die Wiesen rund um den Förchensee, was Amando großen Spaß machte. Einen Hund, der neben seiner Halterin am Fahrrad lief, verbellte er zunächst, beruhigte sich aber auch gleich wieder und stöberte lieber weiter im Gras. Zurück im TierHeim legte er sich zum Ausruhen auf seinen Balkon und döste zufrieden ein. 🙂

Mit Percy fuhr Alex nach Rottau zum Torfbahnhof. Er, Nicky und Laluna waren gemeinsam im Hof, wo Alex ihm sein Geschirr anzog und mit ein paar Leckerlies gleich zum Tor raus ging. Dann sprang er in Alex´  Auto und sie fuhren los. Leider war am Torfbahnhof recht viel los und so stieg Percy nur zögerlich aus. Sie liefen bis zur Unterführung, da radelte eine Familie mit Kindern durch, die laut lachten und klingelten. Percy klappte Ohren und Rute ein und wollte nur noch zurück zum Auto, selbst für Leckerlies war er nicht mehr zu haben. 🙁 Kaum saß er wieder im Auto, entspannte er sich. Alex setzte sich zu ihm und gemeinsam beobachteten sie noch eine Weile das muntere Treiben, dann fuhren sie zurück.

Momo und Aika freuten sich sehr, als Jutta und Renate sie zu einem langen Spaziergang in Rottau abholten. Alle vier hatten viel Spaß, genossen die gemeinsame Zeit und selbst die vielen Leute, die heute unterwegs waren, interessierten Momo und Aika nicht. Sie haben viel geschnuppert, gekuschelt und nach Leckerlies gesucht und ab und zu erfrischten sie sich im Bach neben dem Weg. 🙂

Mit Suri ging Julian bis zur ersten Unterführung in Richtung Übersee. Sie lief fröhlich mit, schnüffelte intensiv herum und wälzte sich in den Wiesen. Dabei genoss sie die Sonne und freute sich über viele Streicheleinheiten von Julian. Entspannt gingen die beiden zurück, wo Suri ihr Futter bekam. Danach ruhte sie sich zufrieden in ihrem Körbchen aus. 🙂

Am späten Nachmittag ging Em mit Josh auf die große Wiese und von dort aus zu dem kleinen See dahinter. Josh fand den neuen Weg sehr spannend und schnupperte interessiert im Gebüsch und am Ufer entlang. Nach einer Leckerliesuche ging er entspannt zurück. 🙂

Mit Rosalie und Diego gingen Em und Michi abends auf die große Wiese. Die beiden freuten sich sehr als es los ging und sausten lachend über die Fläche. Diego traute sich zwar nicht, Leckerlies direkt von Michi zu nehmen, aber bei Em war er mutiger und so freuten er und Rosalie sich über die Leckerlies, die sie während der kleinen Pause auf der Wiese bekamen. Die beiden blieben immer schön in Michi´s  und Em´s  Nähe und alle vier genossen die tolle Stimmung zum Sonnenuntergang. 🙂

Bonnie freute sich über einen langen Ausflug mit Conny. Freudestrahlend lief sie mit Conny zum Auto und sprang auch gleich hinein. Die beiden waren lange unterwegs, hatten viele nette Hundebegegnungen und genossen die tolle Abendstimmung. Es gab viel zu entdecken und zu schnüffeln und natürlich wurde auch ausgiebig Pause gemacht und gekuschelt. Müde und glücklich kam Bonnie zurück ins TierHeim, wo Conny sie in ihrem Zimmer streichelte, bis sie entspannt eingeschlafen war. 🙂

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky, Balto, Momo, Aika, Flora, Fio, Grisu, Rosalie und Diego sehr. 🙂

Am späten Abend bekamen zuerst Resi und Franzi und danach Lucky und Balto Besuch von Em. Sie freuten sich sehr, kuschelten mit ihr und genossen die leckeren Leberwurst-Karotten-Betthupferl. 🙂

Morgens war Lukas im Stall, verrichtete die Stallarbeiten und fütterte Wallace und Gowinda, die ihn freundlich wiehernd begrüßt hatten. Danach durften sie auf die Weide. Am Nachmittag besuchte Karin die beiden, kuschelte und spielte mit ihnen und genoss mit ihnen die Sonne und die schöne Stimmung. Am Abend versorgte Lukas die Pferde, erledigte die Stallarbeit und gab ihnen zum Abschied noch ein Leckerchen. 🙂

Samstag, 16. Oktober 2021

Spazieren waren Sam, Amando, Giselle, Resi, Franzi, Lucky, Balto, Suri, Kaya, Momo, Aika, Josh, Latjak, Valentina, Bonnie und Percy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

David fuhr mit Sam zum Maler Haas und ging von dort aus mit ihm in Richtung Förchensee. Sam war sehr lauffreudig und fröhlich – und ließ sich zum Glück überreden, nicht auf die frisch geodelte Wiese zu gehen. 🙂

Amando durfte zum ersten Mal nach seiner Operation endlich wieder toben und spielen. Er begrüßte Frieda und Wilma freudig und war auf dem Weg zum Hundeplatz kaum zu bremsen. Dort fetzten Wilma, Frieda und er erstmal über den Platz, bis sie dringend einen Schluck Wasser brauchten. Danach wurden sie etwas ruhiger und erkundeten den Holzsteg. Amando, der noch letzte Woche eher ängstlich auf den Steg reagierte und nicht drüber laufen wollte, machte das heute mit Freude und ganz ohne Angst. Frieda nahm ein Schlammbad in einer der großen Pfützen und sah danach aus wie ein Schwein. Nach einem Bad im nahen Bach war sie aber gleich wieder sauber. Schaut mal, wie gute Laune alle hatten:

 

Julian war mit Giselle bei den Weihern an der Raststätte, wo es Giselle super gut gefiel. Sie wälzte sich im Gras, schnüffelte an Mauselöchern und pustete rein und weil es so schön sonnig war, ging sie sogar noch ins Wasser und plantschte lachend herum. Danach wälzte sie sich trocken und machte sich mit Julian gut gelaunt auf den Rückweg. Sam war derweil mit Alex im Hof und half ihr beim Absammeln und Futter auffüllen. Er begrüßte Julian und Giselle freudig und ging dann gemeinsam mit seiner Mama zum Kuscheln und Ausruhen ins Zimmer. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Resi und Franzi zum Kurpark, wo sie einen schönen und entspannten Spaziergang machten. Die Mädels liefen neugierig schnuppernd die Wege entlang, wälzten sich in den Wiesen und suchten eifrig nach Leckerlies. Es war ein toller Ausflug für alle! 🙂

Auch Lucky und Balto durften mit Em und Elfriede in den Kurpark. Sie kamen freudig mit und schnüffelten auf den Spuren von Resi und Franzi durch den Park. Natürlich wurde auch viel mit ihnen gekuschelt und sie haben nach Leckerlies gesucht. Mit lachenden Gesichtern kamen sie zurück und machten es sich im Zimmer auf ihrer Couch gemütlich. 🙂

Mit Suri ging Julian zu den Weihern bei der Raststätte und von dort aus weiter zum Waldweg. Suri lief entspannt mit, schnüffelte am Wegesrand und hatte viel Freude am Laufen. Sie ging den Waldweg entlang, bis es so matschig wurde, dass Suri und Julian lieber wieder umkehrten. An der Bank bei der Brücke machten sie eine gemütliche Kuschelpause mit Leckerlies, danach liefen sie gemütlich zurück ins TierHeim. 🙂

 

Mit Kaya ging Mechtild nachmittags bis zum Waldweg. Kaya lief fröhlich mit, freute sich über viele Kuschelpausen an den Bänken und bei den Weihern und fand viele interessante Gerüche im Gras, die sie ausgiebig erschnüffelte. Nach einer kleinen Leckerliesuche am Waldweg machten sie sich auf den Rückweg. 🙂

David und Julian gingen mit Momo und Aika in Rottau spazieren. Momo und Aika wälzten sich ausgiebig im Gras und genossen dabei die Sonne. Anschließend haben sie gekuschelt und es gab Leckerchen. Die beiden hatten so großen Spaß, dass sie nur sehr langsam zurück zum Auto gingen. 🙂

Amando war spätnachmittags gerade im Hof, als Lukas und Sabi kamen. Sabi war vorher mit Lukas im Stall gewesen, um Wallace und Gowinda kennenzulernen, da sie die beiden kostenlos physiotherapeutisch  behandeln möchte. Ganz herzlichen Dank dafür, Sabi! 🙂 Amando begrüßte die beiden so fröhlich, dass Lukas und Sabi mit ihm auf die große Wiese gingen, wo er viel Spaß hatte und übermütig durch das Gras und die Matschpfützen flitzte. 🙂

Am Nachmittag besuchte ich Roberta im Auslauf und habe mit ihr gekuschelt. Dabei sind diese schönen Fotos entstanden:

Anschließend war Juri dran, mit ihm habe ich Würstchensuchspiele gemacht und natürlich auch gekuschelt. Außerdem haben Dani und ich ihn von seiner losen Unterwolle befreit:

Mit Josh war Em lange spazieren. Erst umrundeten sie die Wiese und dann gingen die beiden noch zu den Weihern bei der Raststätte. Es war wieder ein sehr schöner Spaziergang mit Leckerchen und Kuschelpausen. 🙂

David und Suri trafen Josh und Em auf der großen Wiese. Suri begrüßte beide fröhlich wedelnd, dann gingen sie zu viert vor zu den Weihern, wobei sich Suri immer wieder lachend wälzte. 🙂 Schaut mal:

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky, Balto, Sam, Giselle, Momo, Aika, Rosalie und Diego. 🙂

Mit Latjak und Valentina war Dani am späten Nachmittag auch noch auf der großen Wiese. Beide waren sehr fröhlich und genossen den kurzen Ausflug sehr. 🙂

Mit Percy ging Karin spazieren. Nachdem er gemeinsam Zeit mit Nicky und Laluna im Hof verbracht hatte, leinte Karin ihn am TierHeimtor an, dann ging Percy relativ gut mit raus, aber leider wollte er nicht weiter als bis zum Ende von Auslauf 5 gehen. 🙁

Über Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio und Grisu. Sie übte auch wieder mit dem Geschirr mit ihnen, wobei alle fleißig mitmachten. 🙂

Em machte Autotraining mit Nicky und Laluna, Percy war auch dabei. Da sie gerade ihr eigenes Auto im Hof geparkt hatte, probierte Em es mit diesem – und alle sprangen gleich rein. 🙂 Richtig toll! Karin konnte auch die Tür schließen! Ein toller Fortschritt! 🙂

Bonnie und Conny verbrachten wieder wunderbare Zeit miteinander. Bonnie sagte „Hallo.“ zu allen Hunden, die sie traf, vom kleinsten bis zum größten. Dann sauste sie immer zur nächsten Bank und wartete dort schon voller Freude auf die Kuschelpause mit Conny. Auch die Leckerliesuche kam nicht zu kurz. Zurück im Zimmer genoss Bonnie noch eine sanfte Bürstenmassage bevor sie glücklich einschlief. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. 🙂 Am Morgen war Lukas oben und versorgte die Pferde. Am Vormittag  freuten sich Wallace und Gowinda über lieben Besuch von Karin. Sie holte die beiden von der Weide und spielte etwas Ball mit Gowinda. Danach genossen sie zu dritt die Sonne und schauten den Kühen beim Grasen zu. 🙂

Am Nachmittag freuten sich Wallace und Gowinda über Besuch von  Lukas und Sabi. Sabi ist Pferdephysiotherapeutin, die unsere beiden heute kostenlos behandelte. Wallace und Gowinda genossen eine Massage, wobei Wallace vor lauter Wohlbehaben die Augen schloß. Auch  Gowinda war super brav und hat alle Übungen geduldig mitgemacht, nachdem er erst bei Wallace neugierig zugeschaut hatte. 🙂

 

Freitag, 15. Oktober 2021

Herrlicher Sonnenschein den ganzen Tag! 🙂 Spazieren waren Bonnie, Josh, Resi, Franzi, Suri, Amando, Lucky, Balto, Giselle, Kaya, Momo, Aika, Sam und Percy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Über lieben Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio, Grisu, Latjak und Valentina. 🙂

Bonnie war schon am Vormittag mit Fred am Chiemsee unterwegs. Sie begrüßte ihn fröhlich und strahlte, als es los ging. Am Seeufer fand sie viele Spuren zum Herumschnüffeln, beide hatten viel Freude während des gemeinsamen Ausflugs. Natürlich wurde auch ausgiebig gekuschelt und ein paar Leckerlies hatte Fred auch für Bonnie dabei, die sie freudig suchte. Müde und zufrieden kam Bonnie zurück und kuschelte sich in ihrem Körbchen gemütlich zum Mittagsschlaf ein. 🙂

Mit Josh ging Em am Vormittag auf die große Wiese, die sie entspannt im Schatten umrundeten, denn in der Sonne war es schon wieder richtig warm. Am Waldrand suchte er geschickt nach den Leckerlies, die Em für ihn versteckt hatte, danach liefen sie noch gemütlich bis zur Metallbrücke und machten sich dann gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

   

Mit Resi und Franzi ging Em auf die große Wiese und den verwilderten Teil daneben. Sie war heute das erste Mal alleine mit den beiden Mädels unterwegs. Alex hatte sie wegen der vielen Radfahrer bis zum Wieseneingang begleitet, dann stromerten sie alleine weiter. Die Mädels schnüffelten entspannt herum, suchten nach Leckerlies und wälzten sich immer wieder fröhlich im Gras. Den Rückweg meisterten die drei ganz entspannt alleine und kamen zufrieden und gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Suri ging Chris bis zu den Weihern beim Maler Haas. Suri lief entspannt und fröhlich mit, schnupperte am Wegesrand, wälzte sich im Gras und freute sich über kleine Leckerlie- und Kuschelpausen. Am Nachmittag waren Interessenten für Suri da, auf die Suri merkwürdig vertraut reagierte. Sie begrüßte sie, als ob sie sie kennen würde – obwohl sie sonst eher zurückhaltend gegenüber Fremden ist, lief sie schwanzwedelnd auf die Leute zu, ließ sich gleich streicheln und nahm Leckerchen aus der Hand. Alex ging mit ihr und den Leuten bis zur Metallbrücke. Suri war entspannt, schnüffelte im Gras und knabberte etwas an den Halmen. 🙂

Julian fuhr mit Amando vor zum Maler Haas. Von dort aus gingen sie am Förchenseeweg weiter bis zum Wertstoffhof. Die beiden hatten viel Spaß und Amando lief munter mit Julian mit. Auf einer Wiese machten sie eine Kuschel- und Leckerliepause, davor überkam Amando eine Flitzeattacke und er sauste lachend über die Wiese. 🙂

 

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Chris zur Schreinerei Mehnert und gingen von dort aus die Runde zum Farbinger Hof. Alle vier genossen den Ausflug sehr. Die Jungs fanden viele Gerüche zum Herumschnuppern und genossen die Kuschelpausen und Leckerliesuchen sehr. 🙂

Mit Giselle ging Julian gemütlich zu den Weihern bei der Raststätte. Giselle schnüffelte erst ausgiebig die Wegesränder ab, an den Weihern legte sie sich ins Gras, knabberte an den Halmen und genoss dort das schöne Wetter und die entspannte Stimmung. Nach einer langen Kuscheleinheit machten sie sich gut gelaunt auf den Rückweg. Sam verbrachte derweil die Zeit mit Alex´ Hunden im Hof und sauste fröhlich mit Angel herum. Zu Nino war er sehr rücksichtsvoll und zurückhaltend, richtig klasse. 🙂

Rita brachte nachmittags viele Leckereien für unsere Hunde und für uns vorbei. Ganz lieben Dank dafür, Rita! 🙂

Spomi fuhr mit Kaya nach Marquartstein, wo die beiden viel Zeit damit verbrachten, die Gegend zu erkunden und die Sonne zu genießen. 🙂 Kaya zeigte einem fremden Hund durch Knurren, dass sie keine Lust auf eine Begegnung mit ihm hatte, was der Labradorrüde gelassen akzeptierte.

Mit Momo und Aika fuhren Chris und Julian nach Rottau, wo sie einen schönen Spaziergang mit vielen Streicheleinheiten und Leckerliepausen machten. Entspannt wälzten sich die Mädels im Gras, schnüffelten am Wegesrand und genossen die gemeinsame Zeit. 🙂

Lukas fuhr mit Sam nach Rottau, wo sie Chris mit Percy aus der Ferne sahen. Sam war den ganzen Spaziergang über ruhig und gelassen und hatte viel Spaß daran, auf die Kieshügel zu klettern. 🙂

Chris fuhr mit Percy nach Rottau, wo die beiden einen ausgedehnten Spaziergang machten. Natürlich gab es auch Leckerchen und Streicheleinheiten. 🙂

 

Bonnie freute sich schon, als Conny sie abholte und mit ihr an den See fuhr. Sie hat viel geschnüffelt, Flitzeattacken auf der Wiese eingelegt und die ganze Zeit über gelächelt, so glücklich war sie. Die beiden beobachteten den herrlichen Sonnenuntergang und kuschelten auf den Bänken. Die ausgelegten Leckerlies hatte Bonnie ruckzuck abgesammelt. Drei freundliche Hundebegegnungen rundeten die Spaziergang ab. Müde und zufrieden kam sie zurück ins TierHeim. 🙂

Über lieben Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky, Balto, Momo, Aika, Rosalie und Diego sehr. 🙂

Am Abend machte Em noch ein Autotraining mit Percy, Nicky und Laluna und Karin machte Geschirrtraining mit Flora, Fio und Grisu. 🙂

Am Morgen war Dani im Stall, mistete ab und fütterte Wallace und Gowinda. Nachmittags besuchte Karin die beiden, die sie freudig wiehernd begrüßten. Karin spielte mit Gowinda Fußball, was der richtig klasse fand. Danach kuschelte sie noch lange mit den beiden. Am Abend war Lukas im Stall, verrichtete die anfallenden Arbeiten und versorgte die beiden mit Futter, Fellpflege und Streicheleinheiten. 🙂

Sonntag, 19. September 2021

Spazieren waren Josh, Giselle, Bonnie, Lucky, Balto, Latjak, Valentina, Kaya, Momo, Aika, Resi und Franzi. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gleich morgens bei den ersten Sonnenstrahlen ging Em mit Josh auf die Wiesen. Erst auf die große, dann umrundeten sie noch die hinter dem TierHeim. Die beiden genossen die ruhige Stimmung und Josh freute sich über einige Leckerliesuchen. Wieder im Zimmer bürstete ihn Em und kuschelte noch ein wenig mit ihm. 🙂

Giselle freute sich über einen Ausflug mit Frank auf die Wiese schräg gegenüber vom TierHeim. Sie schnupperte viel, wälzte sich immer wieder im Gras und genoss viele Streicheleinheiten. Sam war derweil bei Alex im Hof und als Giselle ihn rufen hörte, machte sie kehrt. Frank ging deshalb gemütlich mit ihr zurück. Im Hof begrüßte Sam die beiden freudig. 🙂

Auch Bonnie war schon am Morgen unterwegs. Conny fuhr mit ihr an den Chiemsee, wo sie einen schönen und langen Spaziergang mit vielen netten Hundebegegnungen machten. Bonnie schnüffelte neugierig am Ufer, sauste über die Wiesen und an jeder Bank sprang sie lachend auf Conny`s Schoß und freute sich über viele Streicheleinheiten. Mit lachenden Gesichtern kamen die beiden von ihrem Ausflug zurück, wo Conny noch mit Bonnie im Zimmer kuschelte. 🙂

Lucky und Balto machten mit Em und Julian einen schönen Ausflug auf dem Waldweg Richtung Farbinger Hof. Sie kamen auch am Hundeplatz vorbei, wo richtig viel los war. Die beiden Jungs fanden das echt spannend, verhielten sich aber brav. Die vier machten noch einen Abstecher in den Wald, wo Em Julian Leckerlies auslegten, die Lucky und Balto ruck-zuck eingesammelt hatten. Nach einer kurzen Pause für Balto ging es wieder heimwärts ins gemütliche Zimmer, wo Julian noch lange mit den beiden kuschelte. 🙂

Über Julian`s Kuschelbesuch freuten sich auch Sam, Giselle, Momo, Aika, Rosalie und Diego sehr. 🙂

Latjak und Valentina freuten sich, als Jutta und Matthias sie zu einem tollen Ausflug nach Rottau abholten. Sie waren auf dem Waldtiererlebnispfad unterwegs und hatten dort viel Spaß, seht mal die schönen Bilder:

Mit Kaya waren Benedikt und Daniela lange in der Kendlmühlfilzn spazieren. Kaya begrüßte die beiden fröhlich im Hof und sauste mit ihnen zum Tor hinaus, aber am Auto brauchte sie einen Moment, ehe sie einsteigen wollte. Benedikt und Daniela ließen ihr in aller Ruhe die Zeit und auf einmal sprang sie rein und kuschelte sich an Daniela. In der Filzn fand Kaya viele interessante Spuren zum Abschnuppern, wälzte sich viel und stromerte entspannt über die Wiesen. Benedikt und Daniela legten immer mal wieder kleine Kuschelpausen ein und so verging die Zeit wie im Flug. Müde und zufrieden kam Kaya zurück, nach dem Nachmittagsessen ruhte sie sich in ihrem Körbchen aus. 🙂

Renate und Julian fuhren mit Momo und Aika nach Rottau, wo sie beim Torfbahnhof gemütlich über die Wiesen stromerten, im Bach plantschten und sich über viele Streicheleinheiten freuten. Alle vier hatten viel Spaß während des Spaziergangs und kamen gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Jutta besuchte derweil Flora, Fio, Grisu, Lucky, Balto, Rosalie und Diego. Die Hunde begrüßten sie fröhlich und freute sich sehr über ihren Kuschelbesuch. 🙂

Em und Karin fuhren mit Resi und Franzi zum Medical Park. Die Mädels kamen gleich freudig mit und erkundeten fröhlich die Ufer und Wege im Park. Im seichten Wasser plantschte Franzi übermütig herum, danach freuten sich die beiden über Leckerliesuchen, bevor es entspannt zurück ins TierHeim ging. 🙂

Am Abend sind Roberta und Juri eingezogen, zwei Kangals, die im Raum Stuttgart in einem Auto ausgesetzt und von der Polizei befreit wurden. Sie waren für etwas mehr als 3 Wochen in der Zwingeranlage einer Polizeihundestaffel untergebracht, wo Michi und ich sie abholten. Wir werden sie Euch in den nächsten Tagen vorstellen, hier erste Bilder von ihrer Ankunft, links Juri, rechts Roberta:

 

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Sie wurden sowohl morgens, als auch abends von Lukas versorgt und fühlen sich bei dem lauen Herbstwetter total wohl. 🙂

Samstag, 18. September 2021

Spazieren waren Bonnie, Jaro, Amando, Kaya, Latjak, Valentina, Lucky, Balto, Sam, Giselle, Resi, Franzi, Momo, Aika, Josh und Percy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Bonnie war heute schon vormittags mit Conny am Chiemsee. Die beiden hatten viel Spaß und strahlten mit der Sonne um die Wette. Anfangs war noch nicht viel los und Bonnie schnüffelte eifrig am Ufer entlang, aber mit der Zeit kamen immer mehr Leute mit Hunden und so hatten sie zahlreiche nette Begegnungen. An den Bänken auf ihrem Weg machten sie viele Kuschelpausen und genossen die schöne Stimmung. Als sie von ihrem Ausflug zurück kamen, blieb Conny noch im Zimmer, bis Bonnie zufrieden eindöste. 🙂

Am Vormittag war die Interessentin von Jaro da. Die beiden sahen sich heute zum ersten Mal, aber die Verbundenheit  zwischen ihnen war trotzdem sofort spürbar. Jaro freute sich sehr, sie zu sehen und man hatte das Gefühl, er wußte gleich, dass sie seinetwegen die weite Anreise unternommen hatte. Erst lernten sich die beiden im Hof kennen, dann gingen sie auf der Wiese spazieren. Die beiden waren auf Anhieb ein gutes Team, die Interessentin konnte Jaro gut lesen und sah sofort, wann er eine Pause brauchte. So machten sie einen sehr entspannten Spaziergang. 🙂 Die Interessentin wird uns morgen mitteilen, ob sie Jaro wirklich adoptieren möchte. 🙂

David fuhr mit Amando nach Rottau, wo sie ihre Freunde Jutta und Matthias und deren Hunde Frieda und Wilma trafen. Die Hundebegrüßung verlief ganz entspannt, aber Amando war die neue Umgebung fremd und so war er ziemlich angespannt auf den unbekannten Wegen. Die vielen Streicheleinheiten von David, Jutta und Matthias genoss er sehr, aber man merkte ihm an, dass er den Waldweg ziemlich gruselig fand. Seine Angespanntheit ließ im Laufe des Spaziergangs nach, trotzdem war er froh, als sie sich wieder auf den Rückweg machten. 🙂

Jutta besuchte zuerst Rosalie und Diego und danach Flora, Fio und Grisu. Sie blieb lange zum Kuscheln und Vertrauensaufbau bei ihnen im Auslauf und natürlich gab es dabei auch Leckerlies. Matthias war derweil bei Giselle und danach bei Percy, Nicky und Laluna. Alle freuten sich über Streicheleinheiten und Leckerlies. 🙂

   

Em wollte mit Percy auf die Wiese gegenüber vom TierHeim gehen, aber Percy war tagsüber viel zu viel los auf dem Weg. Er schaute schon im Hof ständig nach links und rechts auf den Weg, wo eine Radlergruppe nach der anderen vorbei fuhr und ließ sich auch mit viel gutem Zureden und Leckerlies nicht davon überzeugen, das TierHeimgelände zu verlassen. Em kuschelte noch eine Weile mit ihm, dann gingen die beiden wieder zurück ins Zimmer, wo Nicky und Laluna sie freudig begrüßten. 🙂

Mit Kaya ging Em am Vormittag auf die große Wiese. Kaya lief bis zum Wieseneingang gut mit, dort setzte sie sich und schaute erwartungsvoll, als ob sie auf ein Leckerlie wartete. Em kuschelte ein wenig mit ihr und forderte sie dann zum Weitergehen auf, was jedoch ein Weilchen dauerte. Schließlich lief Kaya weiter und fand es dann doch toll, die Wiese abzuschnüffeln. Hinten am Waldrand legte Em eine Leckerliesuche an den Büschen aus. Nachdem Kaya die abgesucht hatte, ging sie zufrieden mit zurück. 🙂 Abends freute sich Kaya nochmal über einen Spaziergang mit Karin. 🙂

Mit Latjak und Valentina ging Karin zum Waldweg bei der JVA. Die beiden liefen trotz der vielen Radfahrer mustergültig auf dem Weg und als sie nach der Metallbrücke auf die Wiese zu den Weihern liefen, stromerten sie fröhlich durch das Gras, wälzten sich und gingen dann in den Weiher zum Schwimmen und Plantschen. Entspannt liefen sie danach den Waldweg entlang, genossen viele Kuschelpausen im Schatten und nutzten die vielen Pfützen zum ausgiebigen Pritscheln. Auch der Rückweg verlief recht entspannt und angenehm. Erst als ein auf einer Bank sitzender Radfahrer Valentina ansprach, nahm sie überhaupt von ihm Notiz und zeigte durch kurzes Bellen, dass sie nicht einfach angesprochen werden will. Dann lief sie aber anstandslos mit Karin weiter und so kamen alle drei zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Jutta und Matthias waren gerade beim Gehen, als Karin mit Latjak und Valentina zurück kam. Die beiden Hunde freuten sich sehr, Jutta und Matthias zu sehen! Sie stürmten zu ihnen in den Hof und begrüßten sie überschwänglich, so dass Jutta und Matthias sie in ihr Zimmer begleiteten und noch zum Kuscheln bei ihnen blieben. 🙂

Lucky und Balto waren mit Em und Julian im Kurpark. Sie haben viel herumgeschnuppert und Balto lief gleich in Richtung Bach und machte dort angekommen seine Wassertretübungen. Julian legte für Lucky ein Leckerlie auf einen Stein mitten im Wasser. Es dauerte nicht lange, dann sprang Lucky doch tatsächlich ins Wasser, um es zu holen. Richtig mutig, denn er ist eigentlich sehr wasserscheu. 🙂 Nach einer gemütlichen Runde im Park und einer kurzen Pause für Balto ging es wieder zurück ins TierHeim, wo sich die beiden auf ihre Couch kuschelten. Julian leistete ihnen lange Gesellschaft. 🙂

David fuhr mit Sam zur Schreinerei Mehnert. Von dort aus machten sie einen Spaziergang zum Farbinger Hof. Der Hinweg am Bach entlang war erst recht anstrengend, denn Sam zog viel an der Leine und David musste ihn ständig ermahnen, langsamer zu gehen. Schließlich fanden die beiden ihren Rhythmus und der Rückweg am Wald entlang verlief sehr schön und entspannt. Zurück im TierHeim wurde Sam freudig von Giselle begrüßt. 🙂

Giselle freute sich derweil über einen schönen Ausflug mit Sandra. Nach einer freundlichen Begrüßung lief sie gleich munter mit Sandra mit. Auf der großen Wiese schräg gegenüber stromerte sie entspannt durch das Gras, schnüffelte und pustete in viele Mauselöcher und genoss die kleinen Pausen mit Sandra. Die beiden hatten viel Freude miteinander und kamen gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Karin und Em fuhren mit Resi und Franzi zum Kurpark. Franzi kühlte sich im Bach ab und tauchte sogar einige Leckerlies aus dem Wasser. Der Spaziergang war sehr entspannt, denn es war recht ruhig im Park. Ein kleiner freilaufender Hund kam ziemlich nahe zu ihnen hingeflitzt, trotzdem blieben Resi und Franzi ruhig und entspannt, richtig brav. 🙂 Zurück im TierHeim war Fütterungszeit und so liefen die beiden fröhlich in ihr Zimmer, wo sie gleich ihr Essen bekamen. 🙂

Mit Momo und Aika waren Jutta und Julian in Rottau spazieren. Es war ein schöner Spaziergang mit vielen Kuschel- und Badepausen und einigen Leckerliesuchen. 🙂

Über einen Mondspaziergang mit Em freute sich Josh sehr. Er ging richtig flott mit, freute sich über einige Leckerlisuchen und über die Kuschelstunde mit Em nach dem Spaziergang. 🙂

Mit Percy ging Michi spazieren, er war aber sehr unsicher und wollte absolut nicht weit vom TierHeim weg. Also ging Michi mit ihm zwei, drei Mal vor dem TierHeim auf und ab, er durfte Leckerlies suchen und dann wieder in den Hof, wo Michi gleich Nicky und Laluna zu ihm raus ließ. Sie begrüßten ihn fröhlich, dann verbrachten alle noch etwas Zeit im Hof. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda, machte beiden die Hufe sauber und ließ sie dann auf die große Weide. Sie waren tagsüber viel draußen. Offensichtlich gefällt es ihnen, wieder neben ihren Nachbarn, den Kühen, zu grasen. 🙂 Am Abend freuten sie sich auf ihr Kraftfutter. 🙂

Sonntag, 05. September 2021

Herrlicher Sonnenschein bei 25°C! 🙂 Spazieren waren Rosalie, Xaverl, Josh, Amando, Jaro, Lucky, Balto, Kaya, Latjak, Valentina, Giselle, Resi, Franzi, Momo, Aika, Percy, Sam und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten bei dem tollen Wetter auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gleich in der Früh ging Elke mit Rosalie und Xaverl auf die große Wiese. Die beiden liefen freudig voran und stromerten gemütlich durch das taunasse Gras. Nachdem sie die Wildspuren der vergangenen Nacht neugierig abgeschnüffelt hatten, machten sie sich zufrieden auf den Rückweg. Diego freute sich sehr, als seine Freunde zurück kamen und begrüßte sie überschwänglich. Elke blieb noch eine Weile bei den dreien und Diego freute sich über ein paar Leckerlies, die er aus ihrer Hand nahm. 🙂

Auch Josh war schon am Morgen spazieren, da er in der angenehm kühlen Morgenluft viel lieber läuft. Em ging mit ihm gemütlich in Richtung Bernau. Kurz vor der zweiten Bank kam ihnen Michi entgegen, die vom Stall zurück ins TierHeim fuhr. Auch Josh wollte wieder zurück laufen und so machten sich die beiden auf den Heimweg. An der Scheune machten sie noch einen kleinen Abstecher und Em legte für Josh eine Leckerliesuche aus, die er gewissenhaft absammelte. 🙂

Michi war gemeinsam mit Amando’s Interessenten und Amando spazieren. Amando ging gleich gut mit und so liefen alle gemütlich auf die große Wiese und von dort auf dem Weg in Richtung Übersee. Als sie beim Metallbrückerl ankamen, machte diese einen dumpfen Knall, weil Amando’s Interessent auf eine ungüstige Stelle auf der Brücke trat. Amando erschrak und machte einen Satz zur Seite und ließ sich anschließend zwar gut beruhigen, aber über die Brücke wieder heim gehen wollte er nicht mehr. Deshalb gingen alle über die angrenzende Wiese und querfeldein. Aber auch von dieser Seite aus wollte Amando nicht mehr über die Brücke gehen. Als dann auch noch ein Radfahrer über die Brücke fuhr und diese wieder knallte, wollte er nur noch weg von dieser Stelle. Damit er sich nicht noch weiter in seine Angst hineinsteigerte, hob Michi ihn hoch, trug ihn über die Brücke und setzte ihn auf der anderen Seite wieder ab. Von da an war das Laufen für ihn wieder ok, allerdings war er den Rest des Weges sehr angespannt. Er war sichtlich erleichtert, als er wieder am TierHeim angekommen waren, schüttelte den Stress ab und gähnte mehrfach. Im Hof kam er wieder so weit zur Ruhe, dass er auch mit den Interessenten kuscheln wollte und als auch Jaro von seinem Spaziergang zurück kam, spielten die beiden noch etwas im Hof, bevor sie zum Ausruhen in ihr Zimmer gingen. 🙂

David war mit Jaro am Medical Park. Jaro war zu Beginn recht entspannt, lief prima mit David mit und stürzte sich am See gleich ins Wasser. Beim Plantschen fuhr er sich aber ziemlich hoch, zog eine Weile arg an der Leine und versuchte auch, in die Leine zu beißen. David konnte ihn wieder beruhigen und so verlief der restliche Spaziergang wieder recht entspannt und schön für die beiden. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Lucky und Balto nach Rottau, wo sie zur Kneippanlage gingen und von dort aus weiter auf den Walderlebnispfad. Alle hatten viel Spaß, Lucky und Balto  schnupperten viel herum, Balto ging immer wieder in einen Bach und Lucky freute sich über Streicheleinheiten von Elfriede. Natürlich legten Em und Elfriede auch eine Leckerliesuche aus für die beiden und machten im Schatten gemütliche Kuschlepausen. Müde und zufrieden kamen die Jungs zurück und ruhten sich in ihrem Zimmer aus. 🙂

Frau Schatz war zum Kuscheln da und besuchte Percy, Nicky und Laluna, die gerade im Auslauf waren. Sie wurde von den dreien fröhlich begrüßt und setzte sich zu ihnen in die Sonne, wo sich Percy begeistert durchkraulen ließ. 🙂 Anschließend besuchte Frau Schatz Flora, Fio und Grisu, die sich ebenfalls sehr über ihren Besuch freuten. 🙂 Nebenan waren die Pensionshunde Aimo und Ella, die Frau Schatz nach all der Zeit ihres letzten Aufenthalts bei uns sofort wieder erkannten und ein Freudengeheul anstimmten, so dass Frau Schatz auch lange bei ihnen zum Kuscheln blieb. 🙂

Kaya freute sich über einen langen Spaziergang mit Julian. Sie gingen gemütlich zu den Weihern beim Maler Haas und machten unterwegs viele Pausen im Schatten, wo auch ausgiebig gekuschelt wurde. Zwischendrin wälzte sich Kaya im noch feuchten Gras, schnupperte gaaaanz lange an gefühlt jedem Grashalm und genoss es sehr, dass sie so viel Zeit draußen verbringen konnte. Wieder im TierHeim ging sie gleich in ihr Zimmer und kuschelte sich zufrieden in ihr Körbchen. 🙂

Mit Latjak und Valentina ging Alex auf die große Wiese. Es waren solche Massen an Radfahrern unterwegs, dass die drei keine Lust hatten, auf dem Weg entlang zu laufen, wo sie kaum Platz hatten. Auf der Wiese hingegen hatten die drei viel Spaß. Latjak und Valentina knabberten an den feuchten Grashalmen, schnupperten entspannt am Waldrand, wälzten sich immer wieder und plantschten in den Pfützen. Im Schatten hat Alex mit ihnen gekuschelt, Valentina setzte sich dabei auf Alex´ Füße und lehnte sich an sie, richtig niedlich. Auch Latjak genoss viele Streicheleinheiten, danach stromerten sie über die Wiese und freuten sich über kleine Leckerliesuchen. 🙂

David ging mit Giselle auf die große Wiese und auch die beiden hatten viel Spaß und genossen den Ausflug sehr. Eine Matschpfütze schätzte Giselle falsch ein, sie war so tief, dass David ihr wieder hinaus helfen mußte, wofür sie sich mit vielen Nasenstubsern bei ihm bedankte. 🙂 Wieder im TierHeim putzten David und Alex ihr erst den Matsch ab, danach sauste sie fröhlich lachend zu Sam ins Zimmer, der ihr gleich freudig entgegen kam. Gemeinsam kuschelten die beiden auf ihrem Bett. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede zur Schreinerei Mehnert, von wo aus sie den schattigen Waldweg zum Farbinger Hof liefen. Die Mädels kamen begeistert mit, schnupperten ausgiebig und suchten nach Leckerlies. Als ihnen auf dem Weg Pferde entgegen kamen, wichen sie aus und Franzi schaute sich ganz cool an, was da für große Tiere an ihnen vorbei gingen. Resi fürchtete sich ein wenig und zog ihre Rute ein, aber auch sie blieb ruhig und kaum waren die Pferde vorbei, sauste sie wieder fröhlich mit hoch erhobener Rute weiter. 🙂

Jutta und Renate waren lange mit Momo und Aika in Rottau spazieren. Die Mädels tollten entspannt über die Wiesen, schnupperten ausgiebig, plantschten im Bach und wenn sie etwas rascheln hörten, spitzten sie ihre Ohren und lauschten dem Wind, der schon die ersten Blätter fallen ließ. Immer wieder machten Jutta und Renate gemütliche Kuschel- und Leckerliepausen im schattigen Wald mit ihnen und alle vier genossen den langen Ausflug sehr. 🙂

Mit Percy fuhr Alex nach Rottau, wo leider auch sehr viel los war. Er kam gut mit ihr zum Auto und als sie in der Nähe der Kneippanlage parkten, ließ Alex ihm etwas Zeit, dann stieg er aus und schnupperte die Wiese neben dem Parkplatz ab. Sie waren ein Stück den Weg entlang gegangen, als sie von der Kneippanlage her lautes Kinderjohlen und Lachen hörten. Sie gingen weiter den Waldweg entlang, Percy war aber schon nicht mehr so entspannt wie zuvor und die vielen Radfahrer machten es nicht besser. Als es wieder ruhiger war, machten sie eine kleine Kuschelpause und kaum waren sie wieder los gegangen, knallte ein Motorrad mit Fehlzündungen drei Mal. 🙁 Für Percy war es jetzt endgültig genug, er wollte nur noch zum Auto und weg. Dort angekommen setzte sich Alex neben ihn in den geöffneten Kofferraum und nachdem Percy wieder entspannt war und auch ein paar Leckerlies genommen hatte, machten sich die beiden auf den Rückweg ins TierHeim.

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky, Balto, Aimo, Ella, Xaverl, Rosalie, Diego, Momo und Aika. Als er mit Xaverl im Auslauf kuschelte, lagen Diego und Rosalie ganz entspannt in seiner Nähe und genossen die schöne Spätnachmittagsstimmung. 🙂

Jaro und Amando waren am Nachmittag wieder gemeinsam im Hof und spielten miteinander. Amando startet immer noch ab und an Versuche, bei Jaro aufzureiten, diese sind jedoch schon viel seltener geworden. Die beiden tobten lange miteinander, spielten mit einem Stock und schließlich lagen sie nebeneinander und beknabberten sich gegenseitig. 🙂

Em war am Nachmittag lange bei Josh im Zimmer und kuschelte mit ihm und bürstete ihn. Er genoß die Streicheleinheiten sehr und ließ sich auch brav bürsten. Als Em die Hosen auskämmen wollte, zeigte er ihr aber, dass es genug ist, stand auf und legte sich auf die Terrasse. 🙂

Anschließend waren Em und ich bei Nicky, Laluna und Percy im Zimmer. Em übte mit den dreien mit dem Geschirr und wir besprachen, wie es mit dem Autotraining weiter gehen soll. Alle machten gerne mit und bekamen Leckerchen dafür, dass sie den Kopf fleißig in die Öffnung des Geschirres steckten. 🙂

Michi wollte mit Sam allein spazieren gehen, denn wie erwartet war er sehr aufgedreht, nachdem  er wegen der Kastration mehrere Tage nicht unterwegs war. Aber Giselle wollte unbedingt mit. Sie gingen auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Sam ließ Giselle nicht in Ruhe schnuppern, immer wenn sie irgendwo anhielt und zum Beispiel ein Mauseloch untersuchen wollte, raste er auf sie zu und wollte sie rammen. Beim ersten Mal schaffte er das auch, ab dem zweiten Versuch hielt Michi ihn zurück. Erst nachdem er sich wieder runter gefahren hatte, durfte er wieder an längerer Leine laufen. Wieder zurück im TierHeim schnupperten die beiden noch etwas über den Hof (hier war Sam dann auch entspannter) und danach ging es zurück ins Zimmer.

Bonnie freute sich sehr über ihren Abendspaziergang mit Conny. Die beiden waren lange unterwegs und erkundeten einen neuen Spazierweg, was Bonnie richtig spannend fand. Zwei Hundebegegnungen und viele Bänklekuschelpausen rundeten den schönen Spaziergang ab. Bonnie strahlte über das ganze Gesicht. Wieder im Zimmer hat Conny noch lange mit ihr gekuschelt. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Gestern haben wir einen neuen Heuballen bekommen, der den beiden offensichtlich besonders gut schmeckt, denn obwohl sie die gleiche Menge wie jeden Tag bekamen, hatten sie heute abend fast alles aufgefressen. Sie freuten sich abends sehr, als Michi wieder nachlegte und knabberten gleich begeistert los. 🙂

Samstag, 04. September 2021

Spazieren waren Kaya, Giselle, Lucky, Balto, Amando, Resi, Franzi, Latjak, Valentina, Bonnie, Momo, Aika, Rosalie, Xaverl, Jaro und Josh. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Kaya freute sich über einen langen Spaziergang mit Carmen. Nach einer freudigen Begrüßung im Hof und einem kurzen Kennenlernen lief sie fröhlich mit Carmen mit. Die beiden gingen an den Weihern bei der Raststätte vorbei zum Waldweg, den sie fast bis zur Schranke hinter liefen. Kaya schnupperte viel, wälzte sich ausgiebig im Gras und fand die Leckerliesuchen im Wald ganz große klasse. Die vielen Radfahrer auf dem Weg störten sie heute gar nicht und so kam sie gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Danach ging Carmen mit Giselle auf die Wiesen rund um das TierHeim. Giselle genoss es sehr, in aller Ruhe zu schnüffeln, in Mauselöcher zu pusten und in den Pfützen zu plantschen. Nach einer Leckerliesuche gab es viele Streicheleinheiten, dann machten sich die beiden gut gelaunt auf den Rückweg. Sam begrüßte sie fröhlich, er war in der Zwischenzeit mit Alex im Hof und in der Futterküche und beobachtete sie beim Befüllen der Waschmaschine und Nudeln kochen. 🙂

Em und Julian fuhren mit Lucky und Balto zum Kurpark, wo die vier einen tollen, entspannten Spaziergang machten. Die Hunde haben viel herumgeschnuppert und nach einer Leckerliesuche ging Balto zum Kneippen in den Bach, während Lucky Julian´s  Streicheleinheiten genoss. 🙂

David fuhr mit Amando zum Hundeplatz, wo er seine Freunde Jutta und Matthias mit Frieda und Wilma traf. Amando und Wilma brauchten einen Moment zum „Warmwerden“, aber dann tobten sie ausgelassen über das Gelände. Auch Frieda spielte immer wieder mit und so hatten alle viel Spaß. 🙂 Der gemeinsame Rückweg bis zur Schreinerei Mehnert, wo sie geparkt hatten, verlief ganz entspannt und Amando kam fröhlich und ausgepowert zurück. 🙂

Mit Resi und Franzi gingen Em und Elfriede im Kurpark spazieren, was denen gut gefiel. Franzi ging wieder zum Plantschen in den Bach, danach schnupperten die Mädels neugierig die Wege ab und freuten sich über kleine Leckerliesuchen. Es war ein richtig schöner Ausflug für Mensch und Hund! 🙂

Latjak und Valentina freuten sich über einen gemütlichen Spaziergang mit Jutta und Matthias. Entspannt stromerten sie über die Wiesen und gingen bis zur zweiten Bank. Immer wieder wurde ausgiebig gekuschelt und alle vier kamen mit strahlenden Augen zurück. 🙂

Bonnie war mit Benedikt und Daniela in Aschau, wo sie einen gemütlichen Spaziergang machten. Schon im Hof waren die beiden von Bonnie´s  fröhlichem Wesen ganz begeistert und auch Bonnie kam gerne mit den beiden mit. Der Ausflug war für alle drei sehr schön. Bonnie zeigte den beiden, wann es Zeit für eine Kuschelpause war und freute sich über die vielen Streicheleinheiten. Dann sauste sie lachend voran, um kurz darauf gemütlich am Wegesrand schnüffelnd wieder dahin zu bummeln. Müde und zufrieden kam sie von ihrem Ausflug zurück und freute sich über ihr Mittagessen. Danach kuschelte sie sich in ihr Körbchen und schlief ein. 🙂

David und Julian waren mit Momo und Aika in Rottau unterewegs. Alle vier genossen den Spaziergang sehr und hatten viel Spaß. Es ist schön, wie entspannt die Mädels in dieser ruhigen Umgebung sind und wie unbeschwert sie dort Hund sein können. 🙂

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Sam, Giselle, Lucky, Balto, Momo, Aika, Rosalie, Xaverl und Diego sehr. Diego traute sich sogar zum ersten Mal, Leckerlies aus Julian´s  Hand zu nehmen. 🙂

Mit Rosalie und Xaverl ging Alex auf die große Wiese, die sie ganz gemütlich umrundeten. Zwischendurch hatten sie viel Spaß beim Leckerlies suchen, Kuscheln, Schnüffeln und Plantschen. Zufrieden und gut gelaunt machten sie sich auf den Rückweg und wurden zurück im TierHeim fröhlich von Diego begrüßt. 🙂

Gerade als Alex mit den beiden vom Spaziergang zurück kam, fuhren Elke und Christine vor und Diego, Rosalie und Xaverl freuten sich über die Zeit, die sie mit Elke im Hof verbringen durften, während Christine Percy, Nicky und Laluna im Auslauf Gesellschaft leistete. 🙂

    

Elke übte wieder mit Rosalie und Diego das Einsteigen ins Auto. Rosalie sprang mehrmals mit Xaverl gemeinsam rein und blieb auch entspannt drinnen. Diego legte sich hinter das Auto und beobachtete das Geschehen lieber von dort aus. 🙂

Kaya freute sich über einen abendlichen Spaziergang mit Karin. Die beiden gingen bis zum Weiher hinter der Autobahnraststätte. Dort stellte sich Kaya ins Wasser und beobachtete neugierig die Frösche, die vom Ufer aus in den Weiher sprangen. Echt niedlich! 🙂

Mit Josh ging Em am Abend spazieren. Zuerst auf die Wiese hinter dem TierHeim, die sie einmal umrundeten und danach weiter bis zur Metallbrücke. Leider waren auch abends noch unzählige Radfahrer unterwegs und wenn die über die Metallbrücke fuhren, gab es jedesmal ein dumpfes Scheppern, das Josh total verunsicherte. Deshalb machte Em wieder kehrt und ging mit Josh in aller Ruhe zurück ins TierHeim. 🙂

Sam und Giselle verbrachten abends viel Zeit mit Julian und Michi im Hof. Sam ist sehr übermütig, ab morgen darf er nach seiner Kastration wieder spazieren gehen. Er begrüßte freundlich unsere Pensionsgäste Aimo und Ella am Zaun. Aimo verbellte ihn erst, aber Sam gab nicht auf und ging immer wieder freundlich zu Aimo, bis dieser auch freundlich wedelnd antwortete. 🙂

Als Jaro und Amando abends in den Hof durften, war Jaro sehr aufgedreht und im Spiel richtig grob mit Amando, weshalb wir die beiden gleich wieder trennten. Erst war Jaro im Auslauf und Amando im Hof und dann umgekehrt. Im Hof kam Jaro etwas zur Ruhe, war aber im Verhältnis zu sonst immer noch sehr nervös. Michi nahm ihn deshalb mit, als sie zum Stall fuhr und ging am Bärensee noch eine Runde mit ihm spazieren. Den Spaziergang genoss er sehr und während der Autofahrt entspannt er sich ohnehin immer völlig. 🙂

Bonnie freute sich über einen Abendspaziergang mit Conny. Die beiden waren lange unterwegs und trafen viele Hunde.

Als sie von ihrem Spaziergang zurück kam, verbrachte Bonnie noch Zeit mit Lucy, Hope, Anni und Mini-Jimmy im Hof. Sie findet es immer richtig klasse, viele freundliche Hunde um sich zu haben. 🙂 Nach der entspannten Hofrunde kuschelte Conny sie in ihrem Zimmer in den Schlaf. 🙂 Auch Kaya, die im Nachbarzimmer wohnt und sich gleich bemerkbar machte, als sie Conny hörte, wurde noch von ihr in den Schlaf gekuschelt. 🙂

Über Kuschelbesuch von Karin freuten sich Flora, Fio und Grisu und Latjak und Valentina sehr. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Gowinda war wieder total verkuschelt und forderte immerzu Streicheleinheiten von Michi ein. Er liebt es zum Beispiel, die Ohren gekrault zu bekommen, während er den Kopf an Michi’s Oberörper anschmiegt, was sehr niedlich ist. 🙂 Nach dem Frühstück durften die beiden wieder raus auf die Weide, wo sie den sonnigen Tag genossen. Abends kam Wallace gleich reingesaust, als er Michi sah, Gowinda stand weiter hinten auf der Weide und kam erst, als Michi nach ihm rief, dann aber im vollen Galopp. 🙂

Samstag, 28. August 2021

Spazieren waren Rosalie, Xaverl, Kaya, Resi, Franzi, Bonnie, Lucky, Balto, Jaro, Amando, Latjak, Valentina, Josh, Giselle und Sam. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Jaro und Amando waren oft gemeinsam im Hof. Sie gehen von Tag zu Tag entspannter miteinander um und spielen mal recht wild, mal richtig niedlich miteinander. 🙂

Elke kam gleich am Morgen und wurde von Rosalie, Diego und Xaverl freudig und sehr lautstark begrüßt. 🙂 Mit Rosalie und Xaverl ging sie auf die große Wiese, wo alle drei richtig Spaß hatten. Entspannt stöberten die beiden am Waldrand, plantschten in den Pfützen und freuten sich über ein paar Leckerlies. Wieder im TierHeim begrüßte Diego seine Freunde überschwänglich und Elke blieb noch eine Weile bei den dreien zum Kuscheln im Zimmer. 🙂

Kaya freute sich über einen entspannten Spaziergang mit Jutta. Die beiden gingen zu den Weihern bei der Raststätte und von dort aus noch weiter bis zum Waldweg – und hatten dabei das Glück, dass der Regen gerade nachließ. Kaya ließ sich viel Zeit beim Schnuppern und Jutta kuschelte mit ihr und legte ihr Leckerliesuchen aus. Zufrieden und halbwegs trocken kamen die beiden zurück ins TierHeim. 🙂

Em und Elfriede fuhren mit Resi und Franzi zum Medical Park, wo sie einen schönen Spaziergang machten. Die Mädels liefen freudig schnuppernd am See entlang, stromerten über die Wiesen und freuten sich über gemütliche Kuschel- und Leckerliepausen. Ins Wasser gingen sie heute nicht, denn das hatten sie am Morgen schon genügend von oben bekommen. Mit lachenden Gesichtern kamen sie zurück ins TierHeim. 🙂

Jutta fuhr mit Bonnie in die Nähe von Rottau, wo sie einen schönen Spaziergang machten. Mittlerweile kam sogar die Sonne ein wenig hinter den Wolken hervor und so sauste Bonnie fröhlich den Weg voran. Eine nette Hundebegegnung hatten sie, danach ging es weiter. Zwischendurch machten die beiden immer wieder kleine Kuschelpausen, die sie sehr genossen. Es war ein schöner Ausflug! 🙂

  

Jutta blieb danach noch lange zum Kuscheln bei Momo und Aika im Auslauf, die sich darüber sehr freuten. 🙂

Mit Lucky und Balto waren Em und Elfriede im Kurpark unterwegs. Balto war in Entdeckungslaune und lief so flott voraus, dass Em, Elfriede und Lucky ihm zügig folgen mußten, um nicht den Anschluß zu verlieren. Nachdem Balto die für ihn wichtigen Wegpunkte beschnuppert und markiert hatte, ging es ein wenig gemütlicher weiter und alle vier hatten viel Spaß. Auh die Hundebegegnungen klappten heute recht gut, Elfriede konnte Lucky rechtzeitig einbremsen und da Lucky ruhig blieb, hatte Balto auch keinen Anlass zum Pöbeln. Über das Lob für`s Ruhigbleiben freuten sich die beiden jedes Mal sehr und liefen richtig stolz weiter. Nach einer Leckerliesuche an alten, moosbewachsenen Baumstämmen machten sich alle gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

Alex machte mit Jaro eine Gassigehereinführung für Benedikt und Daniela. Die beiden haben eine ruhige Ausstrahlung und keinerlei Berührungsängste, was Jaro gut tut. Sie gingen zu den Weihern bei der Raststätte. Jaro zog anfangs sehr an der Leine, so dass Alex ihn immer wieder einbremsen mußte, aber obwohl für ihn fremde Menschen dabei waren, fuhr er sich nicht hoch und nahm gerne Leckerlies aus Benedikt´s  Hand. An den Weihern ging er gleich ins Wasser und kaum war er drin, war er tiefenentspannt, schwamm und plantschte fröhlich herum. Derweil konnte Alex Daniela und Benedikt gut erklären, was uns beim Gassigehen mit den Hunden wichtig ist. Auf der Wiese hinter den Weihern wälzte sich Jaro dann trocken, ließ sich gerne bekuscheln und fand einen Stock, mit dem er sich zufrieden zum Spielen ins Gras legte. Der Rückweg verlief um einiges entspannter und so übernahm Benedikt nach der Metallbrücke die Leine – worauf Jaro gleich begann, wieder zu ziehen, weshalb Alex die Leine wieder übernahm. Bei der Bank in der Kurve machten alle noch eine kleine Pause und Jaro freute sich über die Leckerlies, die er von Daniela und Benedikt bekam. Dann gingen sie zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Amando fuhr Michi nach Bernau und ging dort von der Schreinerei Mehnert aus über den Waldweg zum Hundeplatz, wo er die Hunde von Jutta und Matthias – Frieda und Wilma – kennenlernte. Auf dem Waldweg begegneten die beiden einem Rüden, den Amando aus Unsicherheit sehr unfreundlich anknurrte. Michi beruhigte ihn und ging weiter und auf dem Hundeplatz angekommen, war er erstmal damit beschäftigt, ausgiebig herumzuschnuppern. Als Wilma ins Gelände kam, rannte er auch mit einem tiefen, energischen Knurren auf sie zu, worauf die ihm deutlich die Zähne zeigte. Michi und Jutta gingen mit den beiden über den Platz und Amando legte die anfängliche Unsicherheit ab, schließlich spielten die beiden sogar richtig nett miteinander. Als Matthias mit Frieda außerhalb des Zaunes vorbei ging, beschnupperte sie und Amando sich freundlich und als Frieda rein kam, ignorierte sie ihn erstmal. Amando war vorsichtig zurückhaltend, suchte aber immer die Nähe von Frieda und Wilma und stromerte mit ihnen gemeinsam über den Platz. Immer wieder gab es Spielfrequenzen zwischen Wilma und Amando und auch Wilma und Frieda, bei denen sich Amando aber lieber im Hintergrund hielt. Nach dem Freilauf auf dem Hundeplatz gingen alle gemeinsam zurück zu den Autos. 🙂

Über Kuschelbesuch von Spomi freuten sich Sam, Giselle, Rosalie, Diego und Xaverl. 🙂

Mit Kaya fuhr Spomi am späten Nachmittag zum Medical Park, wo die beiden entspannt am Chiemsee entlang stromerten. Ein paar Hunde, die ihnen entgegen kamen, verbellte Kaya heftig, ebenso einen Mann mit dunklem Hut. 🙁 Ansonsten verlief der Spaziergang ruhig, mit vielen Streicheleinheiten und natürlich jeder Menge Leckerchen. 🙂

Jutta und Matthias gingen mit Latjak und Valentina zu den kleinen Weihern. Es war ein schöner Abendspaziergang ohne besondere Vorkommnise. 🙂

Über Kuschelbesuch von Jutta und Matthias freuten sich Latjak, Valentina, Percy, Nicky, Laluna, Momo, Aika, Xaverl, Rosalie und Diego. 🙂

Em ging mit Josh in Richtung Bernau, aber schon am Stadl zeigte er ihr deutlich, dass er keine Lust hatte auf dem Weg zu laufen, sondern lieber in die Wiese wollte. Die umrundeten sie gemütlich und wieder an der Scheune angekommen gab es noch eine Leckerliesuche für Josh. Em überlies Josh dann die Wahl des Richtungswechsels und dieser entschied, doch noch ein Stück in Richtung Felden zu laufen. Kurz vor der Bank machten die beiden kehrt und schlenderten langsam zurück. 🙂

Danach ging Em mit Giselle zu den kleinen Weihern, wie immer hatte sie die Nase ständig am Boden und schnupperte viel. Bei den Weihern haben die beiden noch etwas gekuschelt, bevor sie zurück zum TierHeim gingen. 🙂

Doris ging danach mit Sam in die gleiche Richtung. Zuerst zog er an der Leine, aber mit ein paar Richtungswechseln wurde es besser und er entspannte sich. Auf der Wiese hinter den Weihern wälzte er sich begeistert und von da an schnupperte er in aller Ruhe herum und zog kaum noch an der Leine. Zurück im TierHeim wurde er bereits von Giselle erwartet, die ihn liebevoll begrüßte. 🙂

Michi war morgens und abends bei den Pferden. Am Morgen waren die Jungs zu nass zum Striegeln, deshalb kuschelte Michi etwas mit ihnen und machte ihnen die Hufe sauber, bevor es Frühstück gab. Danach gingen sie wieder raus auf die Weide und abends waren sie immer noch oder schon wieder klatschnass, weshalb auch abends das Striegeln ausfiel. Sie standen im trockenen Stall, knabberten zufrieden am Heu und freuten sich über ihr Abendessen. 🙂

 

Donnerstag, 26. August 2021

Spazieren waren Josh, Resi, Franzi, Sam, Giselle, Bonnie, Lucky, Balto, Amando, Jaro, Kaya, Latjak, Valentina,  Momo und Aika. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gandalf hat die erste Nacht im animal learn Stammhaus gut verbracht. Er hat viel geschlafen und in der Nacht auch gefressen. Um 1.30 Uhr heulte er kurz im Innenhof, aber schon nach wenigen Sekunden war wieder Ruhe. Ich war hin  und her gerissen, zu ihm zu gehen oder lieber nicht, denn einerseits tat es mir natürlich leid, dass er sich einsam fühlte, andererseits wollte ich ihm aber auch nicht beibringen, dass einer von uns kommt, wenn er ruft. Jedenfalls war ich wieder wach und arbeitete bis 3.00 Uhr in der Früh am PC und horchte dabei immer darauf, ob sich unten noch etwas tun würde. Aber im Gegensatz zu mir schlief Gandalf tief und fest. 🙂 Tagsüber war er munter, lief mit meinen Hunden durch das Haus und erkundete dabei die Büroräume im ersten Stock, alle Treppenaufgänge und Balkone, den privaten Garten und unsere Wohnung. Außerdem lernte er die Mitarbeiter kennen, die heute da waren und nach all dem war er so müde, dass er tief und fest schlief. Am späten Abend stellte ich ihm nochmals Futter hin – tagsüber wollte er nichts – und bemerkte, dass er nur fraß, wenn ich ihm kleine Brocken aus der Hand gab. Also haben wir das so gemacht. Da ich vermutete, dass er Zahnschmerzen hat, habe ich ihm Schmerztabletten gegeben und einen Termin mit dem Tierarzt für morgen ausgemacht. Die Nacht verlief dann völlig ruhig.

Mit Josh ging Em gleich in der Früh auf die Wiese rechts vom TierHeim. Er lief ganz gut mit ihr mit und freute sich über viele Leckerliesuchen bei den Baumstämmen. Entspannt umrundeten sie die Fläche und wechselten danach noch auf die Wiese gegenüber. Bei der Scheue versteckt Em Leckerlies für Josh, die er ratz-fatz einsammelte. Danach machten sich die beiden gemütlich auf den Rückweg. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede zum Medical Park, wo sie einen entspannten Spaziergang am fast noch menschenleeren See machten. Die Mädels waren richtig übermütig, wälzten sich, spielten mit Stöcken und plantschten ausgelassen im Wasser. Zwischendrin suchten sie geschickt nach Leckerlies, die Em und Elfriede für sie versteckt hatten. Glücklich und zufrieden kamen sie zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Sam und Giselle gingen David und Dani zu den Weihern bei der Raststätte. Wie immer war Sam zuerst aufgeregt und Dani mußte ihn mehrfach daran erinnern, sich zu beruhigen. Bei der Wiese an den Weihern war er schon recht entspannt und lief gut an der Leine. Giselle war richtig gut drauf und schnüffelte viel herum. Sam nahm solange ein Bad im Weiher und natürlich gab es auch Leckerchen und Kuschelpausen. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede nach Bernau, wo sie eine schöne Runde zum Farbinger Hof machten. Die beiden Jungs hatten viel zu schnuppern und freuten sich auch über eine Leckerchensuche. 🙂

Bonnie freute sich sehr, als Fred sie zu einem tollen Ausflug nach Marquartstein abholte. Bonnie schnüffelte interessiert die Wegesränder  ab, weil hier immer viele Hunde unterwegs sind. Zufrieden kam sie zurück ins TierHeim und kuschelte sich in ihr Körbchen. 🙂

Mit Amando wollte David auf die Wiese rechts gegenüber vom TierHeim gehen, aber schon nach dem TierHeimtor wollte Amando nicht weiter. Irgendwas verunsicherte ihn. Dani übernahm die Leine und ging mit Amando in die andere Richtung. Er ging zwar mit, war aber sehr zurückhaltend. Deshalb öffnete Dani ihr Auto und in das sprang Amando sofort rein. Also fuhr sie mit ihm die 100 Meter bis zur großen Wiese und parkte. Amando schaute sich erstmal etwas um, die Kühe verunsicherten ihn offensichtlich etwas, aber schließlich sprang er aus dem Auto und umrundete mit Dani die gesamte Wiese. Amando war jetzt wieder richtig entspannt und forderte Dani sogar zum Spielen auf. Auf dem Rückweg hatte er mit den Kühen gar kein Problem mehr. Mit erhobener Rute ging er selbstsicher an ihnen vorbei und sprang gleich wieder ins Auto. 🙂

Jaro freute sich über einen schönen und langen Spaziergang mit David am Medical Park, wo es Jaro immer richtig klasse findet. Mit der Nase am Boden ging es runter zum Chiemsee, wo er wieder fröhlich plantschte. Es war ein schöner Spaziergang. 🙂

Danach ging David mit Kaya zu den Weihern bei der Raststätte. Kaya war richtig gut drauf und flitzte mit David über die Wiese. Anschließend kuschelten die beiden, bevor sie sich wieder auf den Rückweg machten. Kaya hatte viel Spaß und kamen freudestrahlend zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Latjak und Valentina ging Dani auf die große Wiese. Die beiden ließen sich von den Kühen gar nicht stören und knabberten entspannt am Gras. Dann umrundeten sie die Wiese, Latjak wälzte sich dabei immer wieder im Gras und Valentina suchte eifrig nach Mäusen. 🙂

Nach der Nachmittagsfütterung, als Em gerade Amando in sein Zimmer brachte, bellten fast alle Hunde lang und anhaltend. Alex kam gleich aus der Futterküche und sah, dass ein fremder Hund, der außen am Zaun schnupperte, der Grund für das Gebell war. Er trug ein Brustgeschirr und Alex ging erst mal auf die Straße und schaute, ob sich die Halter irgendwo auf dem Weg befinden, es war aber kein Mensch zu sehen. David kam hinzu und sagte, dass die kleine Hündin vielleicht die ängstliche Hündin sein könnte, die von ihren Haltern schon seit der Mittagszeit im ganzen Ort gesucht wird. Bei ihrer Suche hatten sie auch bei uns angerufen und nachgefragt, ob bei uns vielleicht eine Sichtung ihrer Hündin gemeldet wurde. Die Hündin blieb zwar auf Abstand zu Alex, lief aber gleich mit ihr zum TierHeimtor hinein in den Hof und von dort aus weiter in den freien Auslauf 1, dessen Tür gerade offen stand. Dort schnupperte sie neugierig herum, während Alex die Halter anrief, die heilfroh waren, dass ihre Hündin bei uns vor dem Tor stand und nun bei uns ist. Kurze Zeit später waren sie auch schon da und holten sie sichtlich erleichtert ab. Die Hündin war aus der Haustür der Ferienwohnung entwischt, als der Mann etwas aus seinem Auto holen wollte.

Danach gingen David und Alex mit Momo und Aika auf die Wiese schräg gegenüber vom TierHeim. Die Mädels liefen begeistert mit und anscheinend gab es viele Wildspuren, denn die beiden sausten aufgeregt schnuppernd kreuz und quer durch das Gras. Nachdem sie sich so etwas ausgetobt hatten, ließ ihre Schnüffellaune spürbar nach, denn mittlerweile regnete es wie aus Eimern und so machten sich die vier wieder auf den Rückweg. Pitschnass, aber gut gelaunt kamen sie zurück und genossen es, im Zimmer von David und Alex abgetrocknet zu werden. 🙂

Em übte mit Nicky und Laluna wieder das Anziehen des Geschirrs. Percy machte auch mit, weil er natürlich auch Leckerchen haben wollte. 🙂  Danach freuten sich Lucky, Balto, Resi, Franzi und Josh sehr über spätabendlichen Kuschelbesuch von Em. 🙂

Auch den restlichen Abend regnete es mit nur kurzen Pausen ziemlich stark und so verbrachten die Hunde ihre Abendrunde nicht in den Ausläufen, sondern mit Em oder Alex im Hof, was alle richtig klasse fanden. 🙂  Jaro und Amando durften ihre Hofrunde gemeinsam verbringen und spielten teilweise ganz toll miteinander. Nur wenn es zu wild wurde und Amando bei Jaro aufreiten wollte, gingen Em und Alex dazwischen. Die beiden Jungs reagierten auch toll und hörten nach einer Ermahnungen auf, so dass sie sich nicht gegenseitig hochfuhren. Nachdem sie sich ausgetobt hatten, gingen Em und Alex nach oben und Jaro lief gleich neugierig mit ihnen mit. Alex brachte Jaro ins rechte Abteil von Amando`s Zimmer und als Amando kurz drauf auch in sein Abteil ging, untersuchte Jaro neugierig den für ihn neuen Raum. Schließlich begann Jaro, in aller Ruhe auf einem Spielzeug herumzukauen und Amando lag ruhig in seinem Bett und schaute Jaro dabei zu. Beide waren recht entspannt dabei, deshalb haben wir beschlossen, Jaro nach oben umzusiedeln, dann haben beide Gesellschaft. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. Am Morgen war Dani bei den Pferden und versorgte Wallace und Gowinda. Nach dem Frühstück striegelte Dani Wallace und versorgte seine kleine  Wunde.  Gowinda`s Auge sieht auch schon wieder richtig gut aus. 🙂 Abends war Michi im Stall und kümmerte sich um die Pflege und Fütterung der Pferde. 🙂

Samstag, 21. August 2021

Spazieren waren Josh, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Kaya, Jaro, Rosalie, Xaverl, Amando, Gandalf, Percy und Bonnie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gleich in der Früh ging Em mit Josh auf die Wiese rechts neben dem TierHeim. Er lief gut mit ihr mit und freute sich über eine Leckerliesuche rund um die Scheune. Danach schnupperte er noch ein wenig im Gras, dann machten sich die beiden entspannt auf den Rückweg. 🙂

Gleich danach fuhren Em und Elfriede mit Lucky und Balto zum Medical Park. Es war richtig toll, denn so früh waren nur wenige Leute am See und die Morgenluft war super angenehm. Entspannt liefen sie durch den Park und am See kneippte Balto etwas, während Lucky sich lieber von Elfriede durchknuddeln ließ. Zufrieden und gut gelaunt kamen die vier zurück ins TierHeim. 🙂 Am Nachmittag hatten die beiden Kuschelbesuch von Susanne. Lucky forderte immer wieder Streicheleinheiten ein, Balto war ganz neugierig und schnupperte Susanne vorsichtig ab. 🙂

Während der Morgenrunde waren Gandalf, Josh und Bonnie gemeinsam im Hof. Josh ruhte sich gleich wieder in seinem Zimmer aus, Bonnie legte sich in die Sonne und Gandalf war schon wieder ein Stück mutiger: Er besuchte nicht nur Josh mehrmals in seinem Zimmer, er lief auch neugierig mit Alex in die Zimmer, die sie gerade putzte und schaute sich überall genau um. Zwischendrin ging er auch immer wieder mal in die Futterküche und genoss es sichtlich, auch die anderen Zimmer in aller Ruhe abzuschnuppern und zu erkunden. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede in den Kurpark. Es war dort noch schön schattig und die vier hatten wieder viel Freude bei ihrem Spaziergang. Auf dem Rückweg gingen sie am Rathaus vorbei, was Franzi zunächst etwas nervös machte, aber nach einem kleinen Moment traute sie sich und ging prima mit Em weiter. Zufrieden kamen sie am Auto an und machten sich fröhlich auf den Rückweg. 🙂

Mit Kaya war Elfriede auf der Wiese schräg gegenüber vom TierHeim. Sie lief fröhlich mit, schnupperte viel und wälzte sich immer wieder lachend im Gras. Im hinteren Bereich haben die beiden ausgiebig im Schatten miteinander gekuschelt und an den Baumstümpfen legte Elfriede ihr eine Leckerliesuche aus, die sie in Windeseile abgesammelt hatte. 🙂

Mit Jaro fuhr Alex vor zum Maler Haas. Von dort aus gingen sie zum Förchensee und weiter in Richtung Wertstoffhof. Im Wald am Förchensee war es trotz der Mittagshitze noch recht angenehm und so schnupperte Jaro entspannt die Wege ab. Danach ging er zum Schwimmen und Plantschen in dem Bach, was ihm viel Spaß machte. Im Schatten auf einer Wiese machten die beiden eine gemütliche Kuschelpause und nach einer anschließenden Leckerliesuche machten sie sich entspannt auf den Rückweg. 🙂

Mit Rosalie und Xaverl ging Alex auf die große Wiese. Trotz der Massen an Radfahrern, die wieder unterwegs waren, kamen sie gut zur Wiese, die sie ganz gemütlich umrundeten. Im hinteren Bereich kuschelten sie und machten Pause und die Matschpfütze war eine willkommene Erfrischung für die beiden. Einträchtig nebeneinander her schnüffelnd setzten sie dann ihre Runde fort und hatten viel Spaß dabei. Diego war währenddessen mit Em im Hof und übte weiter das Einsteigen ins TierHeimauto. 🙂 Als Rosalie, Xaverl und Alex zurück kamen, begrüßte er die drei freudig. 🙂

Jaro verbrachte am Nachmittag viel Zeit mit Bali im Auslauf. Die beiden tobten bis zum Umfallen und als wir sie in ihre Zimmer brachten, schliefen sie gleich zufrieden ein. 🙂

Spätnachmittags fuhr Alex mit Amando zur großen Wiese, da der Strom an Radfahrern immer noch nicht nachgelassen hatte. Er sprang gut ins TierHeimauto und schon waren sie am Wieseneingang. Beim Aussteigen zögerte Amando kurz, aber als Alex ihn freundlich aufforderte, sprang er aus dem Auto und begann auch gleich, durch das Gras zu schnuppern. Auch Amando kühlte seine Pfoten in der Matschpfütze, danach ging er neugierig schnüffelnd mit Alex am Waldrand entlang. Zwischendrin blieb er immer wieder mal stehen und beobachtete den Verkehr auf dem Weg und der Autobahn. Alex ließ ihn in Ruhe gucken, dann ging er auch wieder super mit ihr weiter. Im Schatten am Wiesenausgang machten sie eine Kuschelpause, dann kamen ihnen David und Dante entgegen. Die beiden Hunde begrüßten sich stürmisch und spielten ein wenig, aber Amando war es vermutlich zu heiß, er hatte gar keine rechte Lust zum Toben und lehnte sich stattdessen an Alex. Mit etwas Abstand gingen David und Alex dann mit den beiden über die Wiese. Als sie die Hälfte umrundet hatten, setzte sich Amando und zeigte Alex, dass es für ihn nun genug ist. Die beiden gingen langsam zurück zum Auto und er sprang auch gleich hinein. 🙂

Lothar, unsere Hunde und ich trafen uns mit Gandalf und Michi auf dem Hundeplatz. Die Hunde verstanden sich gut und Gandalf hielt mit uns allen Kontakt, wenn wir über das Gelände liefen oder uns irgendwo ins Gras setzten. 🙂

Mechthild war lange bei Sam und Giselle zum Kuscheln. Die beiden freuten sich sehr und genossen die Streicheleinheiten. 🙂

Percy durfte Michi am Abend zum Stall begleiten. Während Michi die Pferde versorgte, wartete er entspannt im Auto. Danach ging es über die große Weide runter zum Weg und über den Weg wieder zurück zum Auto. Percy lief gut und freudig mit, die Kühe beobachtete er neugierig. Als Michi kurz bevor sie das Auto erreichten mit dem Bauern sprach, setzte sich Percy entspannt daneben ab und beobachtete die Gegend. Er blieb trotz des fremden Mannes völlig ruhig. Richtig gut! 🙂

Kaya freute sich über einen Abendspaziergang mit Conny. Sie waren auf der großen Wiese, wo sie erst kreuz und quer über die Wiese stromerte, dann ging es einmal rundherum. Kaya wälzte sich viel, genoss einige Streicheleinheiten und suchte begeistert nach Leckerchen. Glücklich kam sie wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Danach freuten sich Bonnie über einen Spaziergang. Conny fuhr mit ihr weg und die beiden genossen einen entspannten Spaziergang am See mit vielen Hundebegegnungen, vielen interessanten Spuren, denen Bonnie neugierig nachschnupperte und natürlich ausgiebigen Kuschelpausen. 🙂 Zurück im TierHeim kuschelte Conny noch lange mit Bonnie und danach auch mit Kaya. 🙂

Über Em`s spätabendlichen Gute Nacht-Besuch freuten sich Lucky, Balto, Resi und Franzi. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber, bevor es wieder raus ging auf die Weide. Am Nachmittag besuchten Lothar und ich die beiden auf der Weide, auf der sie friedlich und zufrieden grasten und abends standen beide bereits auf dem Paddock und warteten auf Michi. Nach dem Abendessen beobachteten sie vom Paddock aus neugierig Percy, mit dem Michi über die Weide lief. 🙂

 

 

Freitag, 13. August 2021

Spazieren waren Kaya, Bonnie, Jaro, Latjak und Valentina. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

In der Früh freute sich Kaya über einen Spaziergang mit Sonja. Sie kamen leider nur bis zu den Weihern an der Raststätte, dann begann es zu blitzen und donnern, so dass Sonja lieber umkehrte, was auch Kaya lieber war. Sie kamen gerade zum TierHeimtor herein, als heftiger Regen dazu kam. Sonja blieb zum Kuscheln bei Kaya im Zimmer, was die auch sehr genoss. 🙂

Kurze Zeit später war das Gewitter schon wieder vorbei und so holte Fred Bonnie zu einem schönen Spaziergang ab. Sie begrüßte ihn fröhlich im Hof und sauste gleich mit ihm zum Tor hinaus. Sie waren im Wald unterwegs, wo Bonnie herumschnüffelte und munter den Weg entlang flitzte. Danach machten sie eine gemütliche Kuschelpause und dann schlenderten sie zufrieden zurück zum Auto. 🙂

Mit Jaro fuhr Chris zum Medical Park, wo Jaro viel Gelegenheit zum Schwimmen bekam, was er auch reichlich tat. Zuvor gruselte es ihn allerdings vor roten Sonnenschirmen, die im Wind flatterten und die er vorsichtshalber erstmal verbellte. Chris blieb ruhig und entspannt und als sie näher kamen, sah auch Jaro, dass keine Gefahr von den Dingern ausging und er lief entspannt schnüffelnd mit Chris zum See. Müde, nass und zufrieden kam er zurück ins TierHeim und ruhte sich in seinem Zimmer von dem schönen Spaziergang aus. 🙂

Mit Kaya fuhr Chris zur Schreinerei Mehnert, von dort aus gingen sie den schattigen Waldweg in Richtung Rottau, denn mittags war es mittlerweile sehr heiß und schwül geworden. Kaya schnupperte neugierig den für sie noch unbekannten Weg entlang und Chris und sie hatten viel Freude miteinander. 🙂

Mittlerweile hatten die Temperaturen die 30°C schon weit überschritten und entsprechend träge waren die Hunde. Auch im Hof suchten sie sich die luftigsten und schattigsten Plätze zum Ausruhen, für Bewegung war es allen viel zu heiß. Selbst Bonnie, die sich gerne mal in die Sonne legt, blieb im Schatten und Josh wollte nur kurz aus seinem Zimmer, dann ging er gleich wieder rein und legte sich auf den kühlen Fliesenboden. Er genoss es dafür sehr, als Alex ihn bürstete und ihm im Zimmer Gesellschaft leistete. 🙂

Karin ging abends noch eine schöne Runde mit Latjak und Valentina. Gemütlich streiften sie über alle an das TierHeim angrenzende Wiesen, machten eine kleine Leckerliesuche und kuschelten. Zurück im TierHeim ging Karin mit den beiden in ihr Zimmer und streichelte dort weiter. 🙂

Danach freute sich Kaya über einen Abendspaziergang mit Karin auf die große Wiese. 🙂

Über Kuschelbesuch von Pauliene und ihrer Freundin Fiona freuten sich Lucky, Balto, Bonnie, Momo, Aika, Sam und Giselle. 🙂

Auch Bonnie durfte abends nochmal los. Conny holte die kleine Maus ab und machte einen schönen Abendspaziergang mit ihr.

Während es langsam ruhiger und vor allem kühler wurde, übte Doris mit Rosalie und Diego das Einsteigen ins Auto. Bei Diego leider mit wenig Erfolg, während Rosalie immer wieder ins Auto sprang und Doris sogar die hinteren Türen schließen konnten. Aber als Doris versuchte, auch die seitliche Tür zu schließen, wollte Rosalie nicht im Wagen bleiben.

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Danach bekamen die beiden von ihr einen Insektenschutz aufgetragen, bevor sie wieder auf die Weide gingen. Abends war Lukas im Stall und versorgte die beiden. Als unten auf dem Weg Spaziergänger mit Hunden liefen, haben Gowinda und Wallace die genau beobachtet. 🙂

Donnerstag, 12. August 2021

Spazieren waren Josh, Percy, Sam, Giselle, Bonnie, Kaya, Lucky, Balto, Momo, Aika, Resi, Franzi, Jaro, Rosalie, Latjak und Valentina. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen, wo sie wegen der schwül-warmen Hitze die Schattenplätze aufsuchten.

Als es in der Früh noch nicht so heiß war, ging Em mit Josh auf die Wiese hinter dem TierHeim. Er lief entspannt mit Em mit und so stromerten die beiden in aller Ruhe herum. Im hinteren Bereich der Wiese durfte Josh nach Leckerlies suchen, danach beobachtete er ruhig die Umgebung und machte sich dann zufrieden auf den Rückweg. Wieder im Zimmer bekam er von Em sein Frühstück, danach legte er sich gemütlich auf sein Bett. 🙂

Auch mit Percy ging Em gleich in der Früh auf die Wiesen rund um das TierHeim. Nach kurzem Zögern von der Zimmertür in den Hof kam er gern mit und schnüffelte schon kurz darauf entspannt im Gras. Quasi auf Josh´s  Spuren durchquerten sie die Wiesen und auch für Percy legte Em eine Leckerliesuche im Schatten bei den Bäumen aus. Danach machten sie sich entspannt auf den Rückweg. Im TierHeim wurden sie freudig von Nicky und Laluna begrüßt, die derweil mit Alex im Hof waren. Em brachte alle drei in ihr Zimmer, kuschelte mit ihnen und machte dann mit Nicky und Laluna weiter mit dem Geschirrtraining. 🙂

Mit Sam und Giselle gingen Em und Doris zu den Weihern bei der Raststätte. Leider waren schon morgens viele Radfahrer unterwegs und immer wenn Sam sich gerade entspannte und nicht mehr an der Leine zog, kam wieder eine Gruppe, was seinen Stresslevel nach oben trieb.  Erst an den Weihern entspannte er sich komplett und genoß zusammen mit seiner Mama ein Bad. 🙂

Auch Bonnie freute sich über einen schönen langen Morgenspaziergang. Conny holte sie ab und fuhr mit ihr zum See, wo die beiden viel Zeit verbrachten. Bonnie flitzte den Strand entlang, plantschte im seichten Wasser, freute sich über nette Hundebegegnungen und genoss die Bänklepausen mit Conny. Müde und zufrieden kam sie zurück und Conny blieb noch zum Kuscheln bei ihr im Zimmer, bis sie zufrieden eindöste. 🙂

Bärbl fuhr mit Kaya nach Bernau. Vom Bauhof aus liefen die beiden in Richtung Sportplatz. Kaya hatte ihre Nase nur am Boden oder in der Luft und vor lauter Aufregung keine Zeit für eine Kuschelpause. Erst zurück im TierHeim war sie zum Kuscheln aufgelegt. 🙂

Elfriede und Em machten mit Lucky und Balto einen Ausflug in den Kurpark und obwohl dort auf dem Parkplatz heute Markt war, stiegen beide Hunde vollkommen entspannt aus dem Auto aus und liefen los. Balto kneippte unterwegs in einem Bach, beide schnüffelten viel herum und schauten sich die Gegend an. So kamen sie nach zwei Stunden müde und zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Bärbl und Jutta gingen mit Momo und Aika zu den kleinen Weihern. Trotz der vielen Radfahrer war es ein ruhiger und entspannter Spaziergang. An den Weihern angekommen haben die beiden gebadet und mit Bärbl und Jutta gekuschelt, bevor es weiter zum Waldweg ging. Zurück im TierHeim legten sie sich gleich in ihre Körbchen und hielten zufrieden Mittagsschlaf. 🙂

Über Kuschelbesuch von Jutta freuten sich  Fio, Flora, Grisu, Momo und Aika. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede nach Rottau, wo die vier einen tollen und langen Spaziergang machten. Die beiden haben viel  im Bach geplantscht, geschnuppert und nach Leckerlies gesucht und natürlich machten sie auch immer wieder kleine Kuschelpausen im Schatten. 🙂

Mit Jaro ging Alex abends zu den Weihern beim Maler Haas. Er lief brav neben Alex her und schnupperte neugierig den Weg entlang. An den Weihern frischte sich Jaro ein wenig ab, dann „duschte“ er Alex und die beiden machten eine gemütliche Kuschelpause im Schatten, bis die Heerscharen von Mücken zu lästig wurden. Beim Stromhäusl legte Alex ihm eine Leckerliesuche aus, die er ruhig, aber schnell absammelte, danach gingen sie entspannt zurück. 🙂

Spomi fuhr abends mit Kaya zur Ache, wo die beiden einen schönen Spaziergang machten. An den Kiesbänken ging Kaya zum Plantschen ins seichte Wasser und freute sich über viele Streicheleinheiten von Spomi. 🙂

Über Kuschelbesuch von Spomi freuten sich auch Rosalie und Diego, die sie fröhlich im Auslauf begrüßten. 🙂

Mit Percy, Nicky und Laluna machte Em weiter mit dem Autotraining. Alle waren so entspannt, dass Em mehrfach die Autotür schließen konnte, während alle drei drinnen waren! Ein toller Fortschritt! 🙂

Über Kuschelbesuch von Em freuten sich abends Resi, Franzi, Lucky und Balto. Auch bei Josh und Jaro war Em lange im Zimmer, die beiden wurden außerdem von ihr gebürstet, was Josh so sehr genoss, dass er dabei eindöste. Jaro ist beim Bürsten noch nicht so entspannt, ließ es aber auch brav machen. 🙂

Abends freute sich Rosalie über einen Spaziergang mit Karin. Über die Wiese gegenüber liefen sie zur großen Wiese, wo Rosalie fröhlich herumsauste, im Gestrüpp am Waldrand stöberte und sich über Karin´s  Leckerlies freute. Als sie zurück kamen, begrüßte Diego die beiden freudig im Hof und dann sausten er und Rosalie in ihr Zimmer, wo Karin noch etwas mit ihnen kuschelte. 🙂

Auch Latjak und Valentina freuten sich über einen entspannten Abendspaziergang mit Karin. Gemütlich stromerten sie durch die Wiesen rund um das TierHeim, schnupperten im Gras und wälzten sich immer wieder fröhlich. Wieder zurück im TierHeim brachte Karin die beiden in ihr Zimmer und kuschelte mit ihnen, was allen dreien viel Freude machte. 🙂

Auch Flora, Fio und Grisu freuten sich sehr, als Karin zu ihnen in den Auslauf kam und begrüßten sie freudig. Alle vier genossen die gemeinsame Zeit mit Kuscheln und Spielen sehr. 🙂

In der Früh war Michi im Stall und striegelte Wallace und Gowinda. Auch die Hufe hat sie sauber gemacht, dann sausten die beiden munter auf die Weide. Abends kamen sie gleich von der Weide herunter, als Michi nach ihnen rief und freuten sich über ihr Abendessen. 🙂 So schön es für Wallace und Gowinda auch ist, den ganzen Tag auf der Weide verbringen zu können, von den vielen Mücken sind auch sie sehr genervt!

Samstag, 31. Juli 2021

Spazieren waren Rosalie, Xaverl, Bonnie, Lucky, Balto, Aslan, Resi, Franzi, Momo, Aika, Kaya, Giselle, Jaro, Latjak, Valentina, Josh, Percy und Sam. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Xaverl, Rosalie und Diego freuten sich sehr, als Elke morgens kam. Mit Xaverl und Rosalie ging Elke spazieren und danach war sie noch lange bei Diego, Rosalie und Xaverl im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Auch heute kam Fred am Vormittag und holte Bonnie zu einem schönen Ausflug ab. Die beiden machten einen entspannten Waldspaziergang beim Märchenpark, bei dem Bonnie fröhlich den Weg entlang schnupperte und Fred immer wieder zum Kuscheln aufforderte, wenn sie an einer Bank vorbei kamen. Beide genossen den Spaziergang sehr. Zurück im TierHeim verabschiedete sichBonnie mit einem breiten Lächeln von Fred, dann ruhte sie sich in ihrem Zimmer aus. 🙂

Elfriede half uns schon während der Morgenrunde, vielen lieben Dank dafür! 🙂 Danach fuhren Em und sie mit Lucky und Balto zum Kurpark. Die Jungs kamen gleich begeistert mit und freuten sich schon auf den Ausflug. Im Kurpark fanden sie es klasse, schnupperten herum und frischten sich im Bach ab. Auf ein paar Palletten waren Blumen und die 7 Zwerge aufgestellt, die natürlich neugierig untersucht wurden. 🙂

Auch das Rathaus fanden die Jungs spannend und schnupperten es ab. Voller Entdeckungsfreude wären sie am liebsten auch noch in den Biergarten gegangen, aber eine kleine Brotzeit gab es stattdessen an den Bänken im Park, die schön schattig lagen. Alle vier hatten wieder viel Freude bei diesem schönen Spaziergang! 🙂

 

Aslan kam am Vormittag wieder mit Jutta, Matthias, Wilma und Frieda zu mir in den Garten. Er war etwas müder als in den Tagen zuvor und wollte bereits nach 35 Minuten wieder ins Auto und heim. Er vermied es auch, sich hinzulegen, was uns alle wunderte. Aber die Zeit, die er da war, genoss er – er schnupperte auf den Spuren meiner anderen Hunde herum und hatte seine Hundefreundinnen um sich. Ich bin froh über jeden Tag, den wir noch zusammen haben.

Matthias blieb danach lange bei Latjak und Valentina im Auslauf, die ihn gleich freudig begrüßten und die vielen Kuscheleinheiten ausgiebig genossen. Jutta besuchte derweil Rosalie, Diego und Xaverl und war überrascht, wie viel mutiger Diego geworden ist, denn auch er stupste sie immer wieder freundlich an, während Rosalie und Xaverl sich von ihr streicheln ließen. 🙂 Über Jutta`s  Besuch freuten sich auch Percy, Nicky und Laluna, sie begrüßten Jutta stürmisch im Auslauf und umringten sie gleich fröhlich. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede zum Kurpark. Die beiden freuten sich schon und liefen prima mit. Übermütig sausten sie durch den Kurpark und als Resi einen Apfel in der Wiese fand, spielte sie ausgiebig mit ihm und schleuderte ihn immer wieder in die Luft, während Franzi lieber zum Wassertreten und Leckerlies tauchen in den Bach ging. Gut gelaunt kamen die beiden von ihrem schönen Ausflug zurück. 🙂

 

Momo und Aika hüpften schon fiepend im Auslauf auf und ab, als Jutta und Renate sie zu einem langen Spaziergang in Rottau abholten. Vermutlich hat Aika bei ihren Freudensprüngen ihr immer noch malades rechtes Knie überstrapaziert, denn kaum waren die vier am Torfbahnhof, lahmte Aika stark und belastete ihr rechtes Hinterbein teilweise gar nicht mehr. 🙁  Sie gingen deshalb ganz langsam und mit vielen Pausen weiter, da die beiden Mädels trotzdem noch den Spaziergang und die gemeinsame Zeit mit Jutta und Renate genießen wollten. Jutta blieb schließlich mit Aika ein Stück zurück und kuschelte mit ihr auf einer Wiese, während Momo noch ein Stück mit Renate weiter lief und entspannt die Wege abschnüffelte. Pünktlich zur Fütterung kamen die beiden zurück und nachdem sie im Hof gefressen hatten, untersuchte Michi Aika´s Bein und hielt Rücksprache mit unserem Tierarzt. Aika bekommt ein Schmerzmittel und natürlich behalten wir ihr Gangbild im Auge. Renate blieb noch lange bei Momo und Aika im Zimmer, bis die beiden satt und zufrieden eindösten. Jutta leistete derweil Sam Gesellschaft und blieb lange zum Kuscheln bei ihm im Auslauf. 🙂

Sonja war heute zum ersten Mal zum Gassigehen da. Zur Gassiegehereinführung war sie gemeinsam mit Michi mit Kaya unterwegs. Kaya ging fröhlich mit, wälzte sich viel im Gras und genoss unterwegs auch viele Streicheleinheiten. 🙂

Danach war Sonja lange bei Lucky und Balto im Zimmer zum Kuscheln. Lucky forderte immer wieder durch pföteln Streicheleinheiten ein, was sehr niedlich war. Balto legte sich ruhig ganz in Soja’s Nähe. 🙂

Mit Jaro ging Michi in Richtung Bernau. Die beiden liefen bis zur Holzbrücke beim Maler Haas. Es war ein entspannter Spaziergang ohne besondere Vorkommnisse. 🙂

Mit Giselle fuhr Conny in den Kurpark und ging dort mit ihr spazieren. Auf die Entfernung beobachtete Giselle ruhig und enstpannt einen Schäferhundrüden. Als dieser aber auf dem Rückweg auf sie zukam, setzte sich Giselle vor Conny, wartete bis er auf ihrer Höhe war und begann dann, ihn zu verbellen.

Am Nachmittag war plötzlich fürchterliches Gebrüll von der Nachbarwiese zu hören, auf der die Kühe stehen. Michi rannte sofort vor um zu schauen, was da los ist und traute ihren Augen kaum: Eine Gruppe jugendlicher Burschen stand vor dem Zaun und feuerte lautstark einen ihrer Kollegen an, der auf die Weide gesprungen war um die Kühe zu trietzen. Michi rief dem Burschen zu, er soll SOFORT von der Weide runter kommen, was er dann auch tat, seine Kollegen waren mittlerweile still und fanden es gar nicht mehr lustig. Michi erklärte ihnen, dass es gefährlich ist auf eine Kuhweide zu gehen, auf der 30 Kühe stehen und ausgesprochen dämlich und rücksichtslos, die armen Tiere zu foppen.  Nach der Ansage von Michi fuhr die Gruppe weiter und das ausgesprochen leise.

Am Abend besuchte ich nochmals Aslan, mit dem ich die meiste Zeit in seinem Lieblingsraum, der Futterküche war, wo er natürlich Leckerchen bekam. 🙂

Mit Josh war Em abends spazieren, als es ruhiger und kühler wurde. Die beiden gingen bis zur Metallbrücke. Dort drehte Em um, denn sie weiß, dass der Lärm von der Autobahn Josh bei Regen immer stark verunsichert. Auch auf dem Rückweg schnupperte er viel am Wegesrand und war die ganze Strecke über völlig entspannt. 🙂

Bonnie freute sich sehr, als Conny mit ihr zum Abendspaziergang aufbrach. Der leichte Regen machte Bonnie gar nichts aus. Bonnie schnupperte neugierig die Wegesränder ab und beobachtete lange einen Labrador, der im Chiemsee schwamm. Als er aus dem Wasser kam, brummelte sie ihn kurz an, ging dann aber weiter. Es gab auch viele freundliche Hundebegegnungen und natürlich gab es auch viele „Bänklekuscheleinheiten“. 🙂 Wieder zurück im TierHeim kuschelte Conny noch lange mit Bonnie in ihrem Zimmer. 🙂

Kaya freute sich auch über einen Spaziergang mit Conny. Die beiden gingen bis zur Holzbrücke beim Maler Haas. Auf dem Hinweg war Kaya richtig flott unterwegs, zurück trödelte sie lieber. Lachend kam sie zurück ins TierHeim, wo sie gleich in ihr Zimmer ging. 🙂

Karin ging mit Latjak und Valentina auf den umliegenden Wiesen spazieren. Beide stromerten neugierig herum, tobten, schnüffelten, wälzten sich im Gras und freuten sich über viele Kuschelpausen und ein paar Leckerchen. 🙂

Mit Percy ging Karin spazieren. Anfangs hatte Percy keine Lust mitzulaufen, auf der Wiese angekommen ging er dann aber gut mit und ließ sich immer wieder zum Weitergehen motivieren. 🙂 Auf dem Rückweg war er viel schneller unterwegs und wieder im TierHeim verbrachte er  noch viel Zeit mit Karin, Nicky und Laluna im Hof. 🙂

Auch Flora, Fio und Grisu freuten sich über Karin`s Besuch, erst im Zimmer und später auch im Hof. 🙂

Sam durfte am Abend mit Em und Michi zum Stall fahren. Erst lernte er Wallace und Gowinda am Zaun kennen, die ihm zunächst etwas unheimlich waren, aber die Neugierde überwog doch und so schnupperte er interessiert in ihre Richtung. Wallace und Gowinda standen ruhig am Zaun und streckten neugierig ihre Nasen in Richtung Sam. 🙂 Während Michi Wallace und Gowinda fütterte, ging Em mit Sam auf der Weide spazieren. Er lief locker an der Leine und schnupperte neugierig an diversen Mauslöchern herum. Aber als er Michi, die kurz in der Sattelkammer war, nicht mehr sah, wollte er unbedingt wieder hoch. Auf dem Rückweg zum Auto machte er einen Abstecher in den Unterstand der Kühe, der mit sehr viel Heu ausgelegt ist. Das fand Sam richtig spannend und nahm begeistert ein Heubad, bei dem er auch übermütig das Heu in die Luft warf und sich umschaute, wie es um ihn herum herunter rieselte. Sooo niedlich! 🙂 Als er zurück ins TierHeim kam, wurde er von Giselle neugierig von Kopf bis Fuß abgeschnuppert. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Nach dem Früchstück durften sie wieder raus auf die Weide. Den Besuch von Sam am Abend fanden sie spannend. Als Em mit Sam über die Weide lief, schauten sie den beiden neugierig nach. 🙂

 

Freitag, 30. Juli 2021

Spazieren waren Rosalie, Xaverl, Josh, Bonnie, Sam, Jaro, Latjak, Valentina, Kaya, Momo, Aika, Giselle, Aslan, Lucky, Balto, Percy, Resi und Franzi. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Elke kam schon in aller Früh und besuchte Rosalie, Diego und Xaverl, die sie lautstark und fröhlich begrüßten. Mit Rosalie und Xaverl ging sie auf die große Wiese, wo alle drei die angenehme Morgenluft und Stimmung genossen. Mit taunassen Pfoten kamen sie zurück und wurden freudig von Diego begrüßt, dann gab es für die drei erst mal Frühstück. 🙂

Auch Jaro freute sich schon in der Früh, denn er durfte mit Bali gemeinsam die Morgenrunde im Auslauf verbringen. Die beiden begrüßten sich überschwänglich, dann wechselten sie zwischen Spiel- und Ruhephasen und waren dabei total niedlich miteinander. 🙂

Ich kam gegen 8.00 Uhr ins TierHeim, um nach Aslan zu schauen und zu meiner großen Erleichterung hatte sich sein Zustand nicht wieder verschlechtert. Er kam gleich mit mir in seinen Lieblingsraum – die Futterküche -, wo er ein paar Leckerchen bekam. 🙂

Als Dani vom Stall kam, ging Alex gleich mit Josh spazieren, da es noch nicht so warm war. Er ging brav und entspannt mit Alex zum Tor und mit ein paar Leckerlies zwischendurch auch bis zur großen Wiese. Dort suchte er im Schatten am Wiesenrand noch ein paar Leckerlies und nach einer kleinen Runde durch das Gras machten sich die beiden entspannt auf den Rückweg. Ein Radfahrer von hinten und ein Auto, das ihnen entgegen kam, waren kein Problem. Josh schaute viel auf Alex und der Autofahrer nahm so viel Rücksicht, dass er auf Alex` Handzeichen kurz am TierHeim-Parkplatz stehen blieb, so dass Josh ruhig und an lockerer Leine vorbei gehen konnte. 🙂

Danach durften Percy, Nicky und Laluna in den Hof. Dani zog Percy sein Geschirr an, aber kaum war er an der Leine, wollte er partout nicht mit Dani losgehen. 🙁 Alex probierte es ebenfalls, aber auch mit ihr ging er nicht einmal bis zum Tor, am Ende des gepflasterten Bereichs im Hof war Schluss für ihn und er weigerte sich vehement weiterzugehen, so dass es leider nicht zum Spaziergang kam. 🙁 Am Abend war Karin da und probierte es nochmal mit Percy. Anfangs war er sehr zögerlich und Karin mußte ihn davon überzeugen, mit ihr mit zu gehen, was sie schließlich auch schaffte und so gingen die beiden auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Percy war zwar sehr aufgeregt, aber Leckerchen nahm er trotzdem. Es war zwar ein kurzer Spaziergang, aber mit positiven Erlebnissen. 🙂

Bonnie freute sich über einen schönen Ausflug mit Fred nach Marquartstein. Sie begrüßte ihn fröhlich und sauste gleich mit ihm zum Auto. Sie waren im Wald unterwegs, wo es angenehm kühl und schattig war, so dass Bonnie viel zu schnuppern und zu erkunden hatte. Natürlich kamen auch die Kuschelpausen nicht zu kurz und so kamen die beiden gut gelaunt zurück. 🙂

Mit Sam fuhr Doris zur Schreinerei Mehnert, von dort aus liefen sie den schattigen Waldweg entlang bis zum Farbinger Hof. Sam war super brav und mit seiner Aufmerksamkeit ganz bei Doris. Auch wenn er mal kurz an der Leine zog, konnte Doris ihn gleich gut einbremsen und er lief an lockerer Leine weiter. Zurück gingen die beiden am Bach entlang, wo Sam sich immer wieder im Wasser erfrischte. Müde, aber mit einem lachenden Gesicht kam er zurück und wurde freudig von Giselle begrüßt, die ihn im Hof schon propellernd erwartete. Gemeinsam gingen sie in  ihr Zimmer und kuschelten sich zusammen auf`s Bett. 🙂

Mit Jaro ging Alex zu den Weihern bei der Raststätte. Er lief brav neben ihr her, schnupperte am Wegesrand und an den Weihern sprang er gleich ins Wasser, um sich abzufrischen. Die Sonne brannte mittlerweile herunter, so dass Jaro ein paar Bahnen schwamm, bevor er kurz aus dem Wasser heraus kam. Dort war es ihm aber gleich wieder zu warm und so legte er sich wieder in den Weiher. Auf dem Rückweg legte Alex ihm im Schatten eine Leckerliesuche aus und kuschelte mit ihm auf der Wiese vor den Weihern. Wieder zurück im TierHeim legte sich Jaro gleich zum Ausruhen auf die kühlen Fliesen in seinem Zimmer und döste ein. 🙂

Mittags war Aslan mit Alex im Hof. Die beiden aßen gemeinsam Wassermelone, die ich extra mitgebracht hatte. Dann gingen sie ein paar Schritte auf dem Pflaster im Schatten. Alex ließ Aslan an den Baumstämmen im Schatten nach Leckerlies suchen, wobei der viel Spaß hatte. Nach einer kurzen Kuschelrunde brachte Alex ihn wieder in sein Zimmer, wo er sich auf seine große Matratze legte und eindöste. 🙂

Auch mit Latjak und Valentina fuhr Doris zur Schreinerei Mehnert. Sie gingen den Waldweg entlang zum Farbinger Hof und auf dem Rückweg gingen sie wieder durch den Wald, weil es auf dem Bachweg einfach zu heiß war. Die beiden Hunde schnupperten die Wegesränder ab und freuten sich über Doris´ Leckerlies und Streicheleinheiten. Direkt neben dem TierHeimauto parkte mittlerweile ein Auto vom Vermessungsamt und vier Männer mit vielen Stangen und Messwerkzeugen liefen dort herum. Valentina blieb trotzdem gelassen und sprang kommentarlos zu Latjak ins Auto, wofür es viel Lob gab für die beiden. 🙂

Bevor Doris nach Hause fuhr, verbrachten Sam und Bali noch gemeinsame Zeit im Hof. Die beiden hatten viel Spaß, aber selbst ihnen mekrte man an, dass es zum ausgiebigen Toben zu heiß war. Die meiste Zeit blieben die beiden im Schatten und genossen ihr „Kampfkuscheln“. 🙂

Chris fuhr mit Kaya auch bis zur Schreinerei Mehnert und ging von dort aus entspannt mit ihr den – zum Glück immer noch schattigen – Waldweg entlang. Kaya fand es dort interessant und schnüffelte auf den Spuren von Latjak und Valentina den Weg entlang. Immer wieder fanden sie eine gemütliche Bank zum Kuscheln, was beide sehr genossen. 🙂

Mit Momo und Aika machte Lukas einen schönen Spaziergang. Die beiden Mädels schnüffelte viel und waren richtig entspannt. Natürlich wurde auch viel gekuschelt und sie bekamen Leckerchen. 🙂

Mit Giselle ging Chris bis zum Maler Haas. Giselle hatte ihre Nase die meiste Zeit am Boden und schnüffelte herum. Dabei lief sie völlig entspannt neben Chris her. Als aber plötzlich etwas im Gebüsch raschelte, kam gleich ihr Jagdinstinkt hoch. Es war ein kleiner Maulwurf… Giselle setzte zum Sprung an und hatte ihn schon fast, aber Chris konnte das gerade noch verhindern. 🙂 Danach ging’s wieder entspannt weiter und auf dem Rückweg machten die beiden noch viele Kuschelpausen. 🙂

Als Karin abends ins TierHeim kam, war Kaya gerade im Auslauf und hüpfte und fiepte vor lauter Freude, als sie sie sah. Karin machte mit ihr gleich einen schönen Abendspaziergang auf der großen Wiese, den Kaya sehr genoss. Sie wälzte sich immer wieder im Gras und freute sich über Streicheleinheiten. Das war ein schöner Abschluss für den Tag. 🙂

Dani brachte Aslan am Abend zu mir in den Garten, wohin auch Jutta, Matthias, Wilma und Frieda kamen. Er freute sich über die Gesellschaft und ging langsam und ruhig durch den Garten – bis er eine meiner Katzen sah. Der wollte er natürlich hinterher, aber Jutta hatte ihn sicher an der Leine. Nach etwa einer Stunde fuhr ich ihn wieder ins TierHeim, wo er gleich in sein Zimmer ging und sich ausruhte. Obgleich er diese Ausflüge liebt, kosten sie ihn viel Kraft…

Mit Lucky und Balto gingen Chris und Lukas auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Fröhlich kamen die beiden mit, schnüffelten viel in der Wiese herum und freuten sich über Leckerchen. 🙂

Resi und Franzi freuten sich am Abend über einen Spaziergang mit Conny und Dani. Beide waren schon richtig übermütig und konnten es gar nicht mehr erwarten, bis es los ging. Resi war gut drauf und flitzte gleich richtig los. Als Franzi das sah, flitzte sie hinterher… und Conny und Dani natürlich auch. 😉 Sie gingen zu den Weihern bei der Raststätte, wo die beiden viel schnüffelten, mit Conny und Dani kuschelten und Leckerchen bekamen. Dann ging’s noch weiter bis zur Bank bei der Raststätte. Es war ein sehr schöner Spaziergang mit zwei glücklichen und entspannten Hundemädels. 🙂

 

Am Abend freute sich Bonnie über einen weiteren Spaziergang mit Conny zum Chiemsee. Kaum ausgestiegen aus dem Auto verbellte Bonnie gleich einen Windhund, den sie dann suuuper freundlich begrüßte. Die beiden beschnupperten sich und gingen fröhlich weiter. Bonnie war richtig quirlig unterwegs, hielt immer mal an, schnupperte die Wege ab, sauste über die Wiesen, forderte Conny an den Bänken zum Schmusen auf und hatte dabei immerzu ein Grinsen im Gesicht. So niedlich. 🙂 Und wieder freute sich Bonnie über freundliche Hundebegegnungen und natürlich über eine Leckerliesuche auf dem Heimweg. 🙂

Über Kuschelbesuch von Lenny freuten sich Giselle, Sam, Jaro und Bonnie. 🙂

Karin war abends noch lange bei Flora, Fio und Grisu im Zimmer zum Kuscheln. Auch über eine schöne Hofrunde mit Karin freuten sich die drei sehr. 🙂 Danach verbrachte Karin noch Zeit mit Latjak und Valentina im Zimmer, die ihre Gesellschaft auch sehr genossen. 🙂 Und danach besuchte Karin Xaverl, Rosalie und Diego. Auch hier war die Freude groß über den abendlichen Kuschelbesuch. 🙂

Am Morgen war Dani im Stall, striegelte Wallace und machte ihm die Hufe sauber. Danach bekamen Wallace und Gowinda ihr Frühstück, das sie gleich fraßen. Als sie fertig waren, gingen die beiden sofort wieder raus auf die Weide. Dani kümmerte sich um die Stallarbeit und machte alles sauber. Wallace und Gowinda kamen immer mal wieder von der Weide und schauten nach, was sie machte… was sehr niedlich war! 🙂 Am Abend war Lukas im Stall und versorgt die Pferde. Sie waren gut drauf und freuten sich über ihr Kraftfutter. 🙂

Freitag, 16. Juli 2021

Spazieren waren Rosalie, Bonnie, Kaya, Jaro, Momo, Aika, Lucky, Balto, Sam, Giselle, Latjak und Valentina. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Gleich in der Früh war Elke mit Rosalie auf der großen Wiese. Fröhlich sauste sie durch das feuchte Gras, stöberte im Gestrüpp am Waldrand und genoss mit Elke die angenehme, ruhige Morgenstimmung. Zurück im TierHeim begrüßte Diego die beiden freudig. Er hatte derweil schon gefrühstückt und so konnte Elke ein wenig mit ihm kuscheln, während Rosalie ihr Futter bekam. 🙂

Bonnie freute sich über einen schönen Ausflug mit Fred. Fröhlich tippelte sie neben ihm her, schnupperte herum und stöberte am Wegesrand. Natürlich wurde auch ausgiebig gekuschelt, was beiden viel Freude bereitete. Auf dem Rückweg kuschelte sie sich entspannt in Fred`s Auto auf ihren Sitz und döste ein. Beide kamen zufrieden und gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Am Abend freute sich Bonnie über einen weiteren Spaziergang mit Conny zu einem schönen Waldweg. Bonnie flitzte gleich lächelnd los, stöberte am Boden entlang und war richtig übermütig. Sie hatte jede Menge Spaß! 🙂 Zurück im TierHeim kuschelte Conny noch lang emit ihr in ihrem Zimmer. 🙂

Michi und ich fuhren mit Aslan in die Tierklinik, wo wir ihm erst einmal eine Spritze gaben, die ihn einschliefen ließ. Erst als er tief eingeschlafen war, konnte sich der Tierarzt zur Untersuchung nähern. Leider bestätigten die Röntgenbilder meinen schlimmen Verdacht – er hat Knochenkrebs und zwar in einem weit fortgeschrittenen Stadium, es bleibt ihm nicht mehr viel Zeit. Der Tierarzt hätte ihn auch gleich eingeschläfert, aber Michi und ich entschieden, dass er mit zurück ins TierHeim kommt. Wir glauben, dass er mit hohen Cortisondosen noch ein paar gute Tage haben kann, die uns und ihm Zeit geben, uns voneinader zu verabschieden.

Am Nachmittag und Abend genoss er es sehr, mit uns im Hof zu sein. Er legte sich ganz in unsere Nähe und war sehr verschmust. Ihn zu verlieren ist furchtbar, er ist erst sieben Jahre alt und ich dachte, wir hätten noch so viel Zeit miteinander… Mein geliebter Aslan… mir fehlen die Worte, der Schmerz ist unbeschreiblich…

 

Mit Kaya fuhr Chris nach Rottau, wo die beiden einen schönen und langen Spaziergang machten. Kaya schnupperte in aller Ruhe die Wege ab, wälzte sich immer wieder im Gras und forderte Chris zum Kuscheln auf. Nach einer gemütlichen Pause machten sie sich entspannt auf den Rückweg. 🙂  Am Nachmittag ging Jutta mit Kaya auf die große Wiese. Kaya freute sich sehr und hatte viel zu schnüffeln und zu entdecken. Besonders das Matschloch fand sie super, sie suhlte sich begeistert darin und grinste dabei über das ganze Gesicht. Zurück im TierHeim trockneten wir sie erst mal mit einem Handtuch ab und versuchten den Matsch etwas zu entfernen, was aber nur mäßig gut gelang. Deshalb ging Chris etwas später mit ihr nochmal zum See, damit Kaya baden konnte und sich so der Matsch aus ihrem Fell besser herauswaschen ließ. 🙂

Mit Jaro war Chris im Medical Park am Chiemsee unterwegs. Jaro ging fröhlich mit, beobachtete die Leute und schnüffelte intensiv den Strand ab. An einem Steg ging er schwimmen, danach plantschte er im seichteren Wasser herum und grinste dabei über das ganze Gesicht. Entspannt machten sich die beiden auf den Rückweg und zurück im TierHeim blieb Chris noch lange zum Kuscheln bei ihm im Zimmer, was beide sehr genossen. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Lukas und Chris nach Rottau, wo sie einen schönen und langen Spaziergang machten. Sie haben auch viel miteinander gekuschelt und Leckerchen gab es natürlich auch. Völlig zufrieden kamen Momo und Aika zurück ins TierHeim, wo sie Lukas in ihr Zimmer brachte und ihnen ihr Futter gab.  🙂

Lucky und Balto freuten sich am späteren Nachmittag über einen Spaziergang mit Chris und Jutta. Beide Jungs fiepten schon voller Vorfreude auf den Ausflug, als sie Jutta und Chris sahen. Gemütlich gingen sie zu den Weihern bei der Raststätte, wo sie viel schnüffelten und mit Chris und Jutta kuschelten und Leckerchen bekamen. 🙂

Karin und Lukas gingen mit Sam und Giselle auf die große Wiese. Die beiden freuten sich sehr und Sam wollte gleich wieder losflitzen, aber Karin bremste ihn ein, bis sie auf der großen Wiese waren, wo Karin ihm die 10 Meter Leine dran machte. Mit der flitzte er los und war total begeistert von dem großen Radius, den er mit ihr hatte. Giselle hatte auch viel Spaß, sie schnüffelte herum und knabberte immer wieder an den Grashalmen. 🙂

Danach ging Karin mit Latjak und Valentina auf die große Wiese, die sie gemütlich umrundeten. Danach kamen sie fröhlich zurück ins TierHeim, wo Karin noch etwas bei den beiden im Zimmer kuschelte. 🙂

Auch Flora, Fio und Grisu freuten sich über abendlichen Kuschelbesuch von Karin. Sie übte auch wieder mit dem Geschirr mit ihnen. Flora läßt sich mittlerweile auch von Karin seitlich an der Brust streicheln, wenn sie ihr ein Leckerchen gibt. 🙂

Josh und Snowwhite verbrachten am Abend viel Zeit mit Karin, Conny und Dani im Hof. Snowwhite genoss ihre Rückenmassage und legte sich dann entspannt neben Conny. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung 🙂 Wallace und Gowinda standen unten auf der Weide als Dani am Morgen kam. Als sie bemerkten, dass sie da war, kamen sie gleich hoch zum Stall. Dani fütterte beide und mistete danach ab. Am Abend war Lukas im Stall und auch bei ihm kamen sie gleich angesaust, um ihn zu begrüßen und sich füttern zu lassen. 🙂

Sonntag, 11. Juli 2021

Spazieren waren Aslan, Kaya, Lucky, Balto, Latjak, Valentina, Jaro, Resi, Franzi, Sam, Giselle, Bonnie, Rosalie, Josh, Snowwhite, Momo und Aika. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Frau Schatz kam vormittags und besuchte Lucky und Balto und danach Percy, Nicky und Laluna. Die Freude war auf allen Seiten riesengroß und alle genossen den Kuschelbesuch sehr. 🙂 Danach lernte Frau Schatz Bonnie kennen und blieb auch bei ihr lange zum Kuscheln. Die beiden verstanden sich auf Anhieb prima, strahlten sich an und kuschelten lange miteinander. 🙂

Am Vormittag holte Jutta Aslan im TierHeim ab und kam mit ihm zu mir in den Garten, wo ich die beiden schon erwartete. Kurz darauf traf Matthias mit Frieda und Wilma ein. Die Hunde begrüßten sich fröhlich und Wilma und Frieda sausten total begeistert durch den für sie noch unbekannten Garten, während sich Aslan mehr bei uns aufhielt. Nach einer Stunde fuhr Jutta Aslan wieder zurück ins TierHeim, wo er zufrieden in sein Zimmer ging. 🙂

Jutta und Matthias gingen dann zu Latjak und Valentina ins Zimmer, wo sie von den beiden fröhlich begrüßt wurden. Es gab viele Streicheleinheiten und auch ein paar Leckerlies und alle vier hatten eine schöne Zeit. Auch Percy, Nicky und Laluna, die gerade im Auslauf waren, bekamen viele Streicheleinheiten von Jutta und Matthias. Laluna hatte fast nur Augen für Jutta´s  Futterbox und natürlich gab es für alle drei auch genügend Leckerlies. 🙂

Kaya freute sich über einen langen Spaziergang mit Jessie. Der Regen machte ihr gar nichts aus, sie lief heute recht flott und fand viel interessantes zum Schnüffeln. Pitschnass, aber mit einem Lachen im Gesicht kam sie zurück ins TierHeim. Im Zimmer ließ sie sich  von Alex abtrocknen, dann ruhte sie sich entspannt aus. 🙂 Nachmittags ging Julian mit ihr zu den Weihern an der Raststätte. Kaya wälzte sich immer wieder im Gras und freute sich über eine lange Kuschelpause in der Wiese bei den Weihern, bevor sich die beiden gemütlich auf den Rückweg machten. 🙂

Über Kuschelbesuch von Jessie freuten sich Bonnie, Lucky, Balto, Flora, Fio und Grisu. Grisu war heute schon wesentlich zugänglicher als gestern, kläffte kaum noch und nahm gemeinsam mit Flora, die ihn durch ihre Ruhe unterstützte, gerne Leckerlies von Jessie. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Julian vor zum Medical Park, wo die vier dem strömenden Regen zum Trotz einen schönen Spaziergang machten. Die Jungs sprangen gleich in Em´s  Auto und kaum am Parkplatz angekommen, schnupperten sie neugierig sämtliche Bäume, Büsche und Mülltonnen ab und fanden es richtig klasse. Naß, aber zufrieden und gut gelaunt kamen sie zurück, schubberten sich in ihrem Zimmer trocken und ruhten sich dann gemütlich aus. 🙂

Mit Latjak und Valentina war Alex auf den Wiesen rund ums TierHeim unterwegs. Den beiden war das Regenwetter völlig egal, sie liefen fröhlich mit Alex mit und am Eingang zur großen Wiese schnupperten sich die beiden richtig fest, so viele Spuren gab es dort zu erkunden. Valentina hüpfte lachend in die Wasserlachen und Latjak wälzte sich immer wieder gut gelaunt. Nach einer entspannten Leckerliesuche für die beiden machten sich Alex mit ihnen auf den Rückweg, wobei Valentina noch ein Schlammbad nahm. 🙂

Das Wetter wurde zusehends besser und trockener und so ging Alex mit Jaro zu den Weihern bei der Rasttsätte und von dort aus noch weiter bis zum Waldweg bei der JVA, wo sie eine gemütliche Kuschel- und Leckerliepause machten. Unterwegs gab es für Jaro viel zu gucken und zu schnuppern und als er einen Hund auf dem Rastplatz sah, stellte er sich gleich freundlich wedelnd an den Zaun. Sein Gegenüber, ein Soft Coated Wheaten Terrier, war ebenso freundlich und so beschnupperten sich die beiden ruhig eine Weile durch den Zaun, bevor ein jeder entspannt seiner Wege ging. Es war ein schöner Spaziergang, dessen Rückweg flott verlief, weil mittlerweile schon Fütterungszeit war. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Michi vor zum Maler Haas und gingen von dort aus erst zum Förchensee, dann weiter zum Wertstoffhof, über den Parkplatz des Outlet-Geländes auf die andere Seite der Hauptstraße, über die Autobahnbrücke zum Medical Park und dann am See entlang bis zur Unterführung und wieder zurück zum Maler Haas. Eine schöne Runde mit vielen Hundebegegnungen, vielen Menschen – auch mit Krücken und Rollator, kreischenden Kindern, Autos, Fahrradfahrern und Rollschuhfahrern. All das meisterten Resi und Franzi völlig entspannt, nur auf der Autobahnbrücke, dort wo der Gehweg sehr schmal ist, wurde es für Resi schwierig, denn es kamen zwei Menschen entgegen, die nicht bereit waren, auch nur etwas auf die Seite zu gehen. Franzi ging sehr dicht an ihnen vorbei, für Resi war das nicht zu machen, ihre Angst war zu groß – was den beiden Leuten übrigens völlig egal war. Sie wollte auf die Straße ausweichen, also beruhigte Michi sie, hob sie hoch und trug sie ein Stück, bis der Weg wieder breiter war. Nachdem sie Resi wieder abgesetzt hatte, schüttelte die sich den Stress ab und ging dann wieder entspannt weiter. 🙂

Mit Sam und Giselle waren Conny und Karin auf der großen Wiese. Sam durfte wieder an der 10 Meter Leine laufen, was er klasse fand. Mit diesem Bewegungsfreiraum zieht er auch überhaupt nicht an der Leine, sondern bremst immer brav ab, bevor er das Leinenende erreicht. Richtig schön. Neugierig schnupperten Sam und Giselle über die Wiese, Sam konnte sich austoben und Giselle gemütlich laufen, wie sie es mag. Ein schöner Spaziergang, von dem die beiden entspannt wieder zurück ins TierHeim kamen. 🙂

Mit Percy wollte Em auf die große Wiese gehen, aber dem waren heute offensichtlich zu viele Radfahrer unterwegs. Er wollte nicht einmal mit vor zum Tor. Also blieben er, Nicky und Laluna mit Em im Hof. Sie machte Auto- und Geschirrtraining mit Nicky und Laluna und streichelte beide wieder. Percy genießt die ausgiebigen Streicheleinheiten ja ohnehin. 🙂 Später am Abend ging Michi nochmal mit ihm los. Diesmal ließ er sich überreden mitzukommen und auf der Wiese angekommen fand er es dann richtig klasse. 🙂 Er suchte Leckerchen, kuschelte mit Michi und ging ruhig und entspannt zurück. Bonnie, die gerade im Hof war, interessierte ihn gar nicht, er wollte ins Zimmer zu seinen beiden Mädels, die ihn gleich freudig begrüßten. 🙂

Mit Rosalie war Karin auf der Wiese rechts vom TierHeim. Rosalie lief freudig mit, schnupperte neugierig über die Wiese, freute sich über eine Leckerliesuche und kam jedesmal lachend angelaufen, wenn Karin sie rief. 🙂

Mit Bonnie fuhr Conny wieder ein Stück raus und ging lange mit ihr spazieren, nachdem sich die beiden fröhlich im Hof begrüßt hatten. Bonnie genoss einen entspannten Spaziergang mit vielen Hundebegegnungen und ausgiebigen Streicheleinheiten. Zurück im TierHeim kuschelte Conny noch lange mit ihr im Zimmer. 🙂

 

Karin war zuerst lange bei Flora, Fio und Grisu zum Kuscheln und Geschirrtraining, danach freuten sich Latjak und Valentina über ihren Besuch. 🙂

Mit Josh und Snowwhite gingen Karin und Em spazieren. Während Karin mit Snowwhite auf die große Wiese abbog, wollte Josh weiter auf dem Weg bleiben. Sie gingen bis zur kleinen Metallbrücke und wollten eigentlich noch ein Stück weiter, aber nachdem eine Gruppe Radfahrer über die Brücke gedonnert war und Josh sehr erschrak, wollte er nicht mehr weiter gehen. Deshalb ging Em mit ihm zurück ins TierHeim. Snowwhite war länger unterwegs und kam ganz gemütlich nach. 🙂

Momo und Aika freuten sich über einen Spaziergang mit Michi auf die umliegenden Wiesen. Beide waren sehr entspannt unterwegs, schnupperten viel und freuten sich unterwegs über Streicheleinheiten. Als die ganze Herde Kühe hinter dem Zaun auf sie zugerannt kam, verbellten Momo und Aika diese erst, ließen sich aber schnell beruhigen und kuschelten unter den beobachtenden Augen der Kühe mit Michi. 🙂

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky, Balto, Momo, Aika, Rosalie, Diego, Josh, Snowwhite, Sam und Giselle. 🙂

Nachdem die Pferde am Morgen klatschnass vom Regen der Nacht waren, fiel das Striegeln aus. Michi machte beiden die Hufe sauber, kuschelte mit ihnen und gab ihnen ihr Frühstück. Nach dem Fressen gingen sie wieder auf die Weide, wo sie noch immer waren, als Michi abends wieder zum Stall kam. 🙂

Samstag, 10. Juli 2021

Spazieren waren Rosalie, Lucky, Balto, Kaya, Resi, Franzi, Momo, Aika und Jaro. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Jessie kam gleich in der Früh und unterstützte uns bei allen Arbeiten hier im TierHeim. Vielen Dank dafür, Jessie! 🙂

Auch heute war Elke schon in aller Früh da. Nach einer fröhlichen Begrüßungsrunde mit Rosalie und Diego ging Elke mit Rosalie auf die große Wiese, wo sie fröhlich herumsauste, schnupperte und immer wieder lachend zu Elke lief, wenn die sie rief. Gut gelaunt kamen die beiden zurück und wurden von einem ebenso gut gelaunten Diego begrüßt. Elke blieb noch eine Weile bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln, was alle drei sehr genossen. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Frederick zum Kurpark, wo die vier einen tollen Spaziergang machten. Fröhlich schnüffelten die Jungs sämtliche Bäume, Büsche und Skulpturen ab und tapsten danach entspannt ein Stück im Bach herum. 🙂 Im Schatten machten sie kurze Kuschelpausen, durften nach Leckerlies suchen und kamen anschließend lachend zurück ins TierHeim. Frederick blieb noch lange bei den beiden im Zimmer und kuschelte mit ihnen. 🙂

Mit Kaya ging Jessie zu den Weihern bei der Raststätte und von dort aus weiter zum Waldweg bei der JVA. Die beiden lernten sich im Hof kennen und nach einer freundlichen, entspannten Begrüßung lief Kaya gerne mit ihr mit. Auf dem Weg war leider wieder viel los, aber Jessie hatte Kaya gut im Blick und so verbellte sie zwar kurz den ein oder anderen Radfahrer, beruhigte sich aber auch sofort wieder und lief mit Jessie weiter. Kaya war sehr auf Kuschelkurs und genoss deshalb vor allem die vielen Pausen mit Streicheleinheiten. Gut gelaunt kamen die beiden zurück ins TierHeim. 🙂

Jessie besuchte danach Lucky und Balto, die sich sehr darüber freuten. Lucky pfötelte gleich nach ihr und ließ sich begeistert Bauch und Brust kraulen, während Balto immer wieder neugierig an ihr schnupperte. 🙂 Danach war Jessie lange bei Flora, Fio und Grisu im Zimmer. Anfangs verbellte Grisu Jessie vehement, aber da sie ruhig sitzen blieb, beruhigte er sich bald. In aller Ruhe bekamen sie ein paar Leckerlies von Jessie, die Flora und Grisu gerne annahmen, während sich Fio noch zurück hielt.

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede nach Bernau und gingen dort von der Schreinerei Mehnert aus über den Waldweg zum Fabinger Hof und über den Bachweg zurück. So machten Resi und Franzi eine schöne Runde. Normalerweise zögern sie auf dem Rückweg immer kurz bevor sie beim Auto ankommen. Interessant zu beobachten war heute, dass beide sehr langsam wurden, als sie am Hundeplatz vorbei kamen, wo bisher immer das Auto stand. Sobald sie aber entdeckten, dass es heute nicht dort stand, gingen sie flott weiter. Die neue Wegstrecke fanden sie besonders interessant. Wieder bei der Schreinerei angekommen sprang Resi gleich ins Auto und Franzi wartete völlig entspannt, bis Em sie ins Auto hob. 🙂

Mit Jaro ging Alex zum Chiemsee. Er war recht aufgedreht, ließ sich aber gut von Alex ansprechen, so dass er sich nicht zu sehr hoch fuhr. Kaum waren sie am See, war er wie ausgewechselt, plantschte lachend in den Wellen, versuchte sie zu fangen und pritschelte fröhlich im Wasser herum. Danach stöberte er am Ufer entlang, schaute lange einer Möwe zu, die über dem Wasser zu stehen schien und bearbeitete ein paar dicke Äste, die auf dem Weg herum lagen. Schließlich buddelte er noch lange im Sand und zum Abschluss gingen die beiden nochmal  zum Schwimmen, um den Sand abzuwaschen. Danach machten sie sich wunderbar erfrischt auf den Rückweg. 🙂

Sam und Giselle freuten sich über einen Ausflug mit Em und Elfriede zum Hundeplatz. Auf dem Weg dorthin zog Sam wieder ordentlich an der Leine, aber nachdem er sich auf dem Gelände gut ausgetobt hatte, war der Rückweg völlig entspannt. 🙂

Momo und Aika freuten sich über einen schönen Spaziergang mit Jutta und Renate beim Torfbahnhof in Rottau, wo sie einen gemütlichen und langen Spaziergang machten. Unterwegs gab es auch Abkühlungsmöglichkeit im Bach und viele Steicheleinheiten. 🙂

Danach war Jutta zum Kuscheln bei Lucky und Balto. Sie saß auf der Terrasse mit den beiden, Aslan schaute vom Auslauf aus zu. 🙂

Renate ging derweil mit Kaya bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Kaya schnupperte viel, nahm ein Bad im Weiher und freute sich über die Leckerliesuchen, die Renate für sie ausgelegt hatte. Vor dem Spaziergang war Kaya lange mit Michi im Hof, ließ sich von Kopf bis Fuß bürsten, mit dem kleinen Scherapparat den Filz hinter den Ohren entfernen und genoß diese Pflege sehr. 🙂

Mit Aslan habe ich zuerst in der Futterküche Leckereien für ihn zusammen gesucht und dann war ich mit ihm im Hof, wo wir kuschelten und Tricks übten. 🙂

Bonnie freute sich über einen Spaziergang mit Conny. Die beiden waren lange unterwegs, Bonnie schnupperte viel, forderte ihre „Bänklepausen“ und Kuscheleinheiten ein und kam lachend zurück ins TierHeim, wo Conny sie in ihrem Zimmer in den Schlaf kuschelte. 🙂

Em war abends mit Percy unterwegs, der heute richtig Lust hatte zu laufen. Freudig und ohne zu zögern ging er zum Tor hinaus. Unterwegs übte Em das Kommando „bleib“ mit ihm, das fand er richtig klasse und zeigte voller Stolz, wie gut er das schon kann. 🙂 Bei der Rückkehr  ins TierHeim begrüßten Nicky und Laluna, die gerade mit Conny im Hof waren, Percy und Em stürmisch. 🙂

Mit Josh und Snowwhite waren Em und Conny später am Abend unterwegs. Für die beiden sind die kühlen Abendtemperaturen einfach viel angenehmer und so gingen beide gut mit bis zu den Weihern, wo sich Josh und Snowwhite über eine Leckerliesuche freuten. Josh ging flott wieder mit zurück, Snowwhite – wie gewohnt – ganz gemütlich. 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda, die völlig verdreckt mit einer Schlammkruste von der Weide kamen. Wallace war brav, wie immer. 🙂 Gowinda ließ sich auch problemlos striegeln, Hufe sauber machen lassen wollte er aber zunächst nicht. Als Michi ihn aber ein paar Runden über das Paddock geführt hatte, hob er problemlos Huf für Huf. 🙂 Abends kamen beide gleich freudig von der Weide galoppiert als Michi am Stall ankam und freuten sich über ihr Futter. 🙂

Samstag, 03. Juli 2021

Spazieren waren Rosalie, Bonnie, Kaya, Resi, Franzi, Aslan, Lucky, Balto, Momo und Aika. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Rosalie freute sich über einen entspannten Morgenspaziergang mit Elke. Fröhlich lachend sauste sie über die große Wiese, schnupperte und markierte ausgiebig. Am Waldrand stöberte sie im Gebüsch, danach machte sie eine Kuschel- und Leckerliepause mit Elke, die beide bei der Morgenruhe sehr genossen. Wieder zurück im TierHeim blieb Elke noch eine Weile bei ihr und Diego im Zimmer, der die beiden freudig begrüßt hatte und sich ebenfalls sehr über Elke`s Streicheleinheiten und Leckerlies freute. 🙂

Kaya´s  Interessenten kamen am frühen Vormittag, um den Tag gemeinsam mit Kaya zu verbringen. Das Einsteigen ins Auto machte ihr etwas Probleme, sie war leicht unsicher, aber als Michi sie rein hob, machte sie es sich gleich gemütlich. Den Tag in ihrem zukünftigen Zuhause genoss sie in vollen Zügen: Viele Streicheleinheiten, schöne Spaziergänge und auch entspannte Schlafphasen fand sie toll. Als die Leute sie am Abend wieder bringen wollten, wollte Kaya hier vor dem TierHeim nicht mehr aus dem Auto aussteigen. Selbst als Michi zu ihr kam, wälzte sie sich nur auf der Rückbank herum und zeigte so ganz deutlich, dass sie nicht mehr mit rein möchte. Also durfte Kaya heute schon in ihr neues Zuhause umziehen. 🙂

Bonnie freute sich über einen langen Spaziergang mit Frau Maienberger. Sie liefen zum Chiemsee, machten bei jeder sich bietenden Sitzgelegenheit eine entspannte Kuschelpause und hatten viel Freude. Am Chiemseestrand gab Bonnie richtig Gas, sauste am Ufer entlang, ging immer wieder ein kleines Stück ins Wasser und strahlte vor Begeisterung. 🙂 Auf dem Rückweg trug Frau Maienberger Bonnie ein Stück, da ein Riesenpulk an Radfahrern unterwegs war und sie nicht riskieren wollte, dass Bonnie zu nahe am Stacheldrahtzaun lief. Bonnie genoss den Rundumblick aus der hohen Position und lachte Frau Maienberger an. Auch der restliche Rückweg verlief sehr entspannt und so kamen beide gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Resi und Franzi gingen Em und Jutta zum Waldweg bei der JVA. Schon an den Weihern bei der Raststätte frischten sich die beiden Mädels ab und Resi hätte fast noch einen Frosch erwischt, der sich mit einem Riesensatz ins Wasser rettete. Auf dem schattigen Waldweg schnupperten sie tiefenentspannt die Wege ab, plantschten im Bach und freuten sich über kurze Leckerliesuchen. Fröhlich lachend kamen alle vier zurück ins TierHeim. 🙂

Aslan wurde von Jutta abgeholt, um auf dem Hundeplatz seine Freunde Matthias, Frieda, Wilma und mich zu treffen. Er freute sich sehr, uns alle um sich zu haben und sauste mit Frieda und Wilma über den Platz, aber leider humpelte er schon bald wieder stärker, so dass er sich lieber in den Schatten legte. Trotzdem genoss er die Zeit mit seinen Freunden sehr! 🙂

Zurück im TierHeim bemerkten wir dann leider, dass er inzwischen nicht nur vorne, sondern auch hinten rechts lahmt. Nach Rücksprache mit unserem Tierarzt erhöhten wir deshalb die Dosis seiner Medikamente und hoffen, dass es dadurch besser wird. In ca. einer Woche hat er einen Röntgentermin in der Tierklinik, damit wir die Ursache für seine immer wiederkehrende Lahmheit finden.

Über Kuschelbesuch von Jutta und Matthias freuten sich Latjak und Valentina sehr, die schon vor Freude im Auslauf herumhüpften und lautstark auf sich aufmerksam machten. 🙂

Über Frederick´s  Kuschelbesuch freuten sich Lucky und Balto und begrüßten ihn fröhlich. Danach fuhren Em und Frederick mit den beiden zum Kurpark, wo sie einen tollen Spaziergang machten. Die Jungs schnupperten viel herum, Balto lief lange im Bach, was wie eine schöne Kneippkur war, die ihm viel Freude machte. Im Schatten gab es immer wieder kleine Kuschelpausen, bevor sie sich zufrieden und entspannt auf den Rückweg machten. Dass Em heute ein anderes Auto hatte, störte die Jungs nicht im geringsten, sie stiegen sowohl im TierHeim als auch am Rathaus ohne zu zögern ein. 🙂

Mit Aika ging Jutta zu den Weihern bei der Raststätte und dann noch weiter bis zum Waldweg. Die beiden hatten viel Spaß, Aika plantschte im Wasser, schnüffelte am Wegesrand, suchte nach Leckerlies und auf Höhe der Raststätte verbellte sie einen großen Hund, der zu nah auf der anderen Zaunseite stand. Ansonsten war es ein schöner und entspannter Spaziergang. 🙂

Mit Momo ging Jutta anschließend auf die große Wiese und auch Momo hatte viel Spaß mit Jutta. Gemütlich umrundeten sie die Wiese, kuschelten im Schatten ausgiebig miteinander und genossen die gemeinsame Zeit. Als Momo ihre Schwester Aika heulen hörte, stutzte sie und zeigte Jutta, dass es nun Zeit zum Zurückgehen ist. Jutta blieb noch lange zum Kuscheln bei den beiden im Zimmer, bis sie zufrieden eingedöst waren. 🙂

Mit Bonnie machte Conny einen langen Ausflug, den Bonnie sichtlich genoß! 🙂

Josh und Snowwhite freuten sich über einen Spaziergang am Abend mit Karin und Conny. Beide gingen freudig mit, Josh war richtig flott unterwegs, Snowwhite stromerte etwas gemütlicher über die Wiese. Im Anschluß daran gab es für Snowwhite die Rückenmassage, die sie immer sehr genießt und auch Josh genoß Streicheleinheiten von Michi. 🙂

Mit Sam und Giselle waren Conny und Em auf der großen Wiese. Sam zog anfangs etwas an der Leine, nach dem Toben auf der Wiese kam er aber entspannt zurück ins TierHeim. 🙂

Karin war lange zum Kuscheln bei Flora, Fio und Grisu und danach bei Latjak und Valentina. Und über spätabendlichen Kuschelbesuch von Em freuten sich Lucky, Balto, Resi und Franzi. 🙂

Michi war am Morgen früher im Stall als sonst und so rechneten Wallace und Gowinda noch nicht mit ihr. Sie standen beide auf der Weide und grasten. Als Michi nach ihnen rief, kamen sie gleich angaloppiert und freuten sich über ihr Frühstück und die anschließende Striegeleinheit und Hufpflege. Auch andere Mitbewohner am Stall zeigten sich heute zu früher Stunde und spielten ausgelassen in der Morgensonne. Schaut mal, wie niedlich:

Abends kamen Wallace und Gowinda auch gleich freudig angelaufen, als Michi kam, holten sich ihr Abendessen und gingen danach gleich wieder raus auf die Weide. 🙂

 

Samstag, 26. Juni 2021

Spazieren waren Snowwhite, Kaya, Josh, Percy, Bonnie, Resi, Franzi, Jaro, Giselle, Sam, Lucky, Balto, Momo und Aika. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Da es momentan wieder Hochsaison für die ungeliebten Zecken ist, haben wir die Hunde heute mit Spot ons behandelt, was gut klappte. Leider bedeutete das für heute ein Badeverbot, um das Mittel nicht gleich wieder abzuwaschen und um die Gewässer nicht damit zu belasten. Vor allem unsere Wasserratten Jaro, Kaya, Aika, Giselle und Sam kamen damit aber prima zurecht und fanden die Spaziergänge auch ohne Bade- und Plantscheinlagen gut. 🙂

Mit Snowwhite ging Conny am Morgen, als es noch nicht so heiß war, auf die große Wiese. Sie lief freudig mit, schnupperte herum und freute sich dabei über Leckerliesuchen, die Conny für sie ausgelegt hatte. Da sie sehr langsam unterwegs waren, kamen sie nur ein kleines Stück auf die Wiese, aber Conny ließ Snowwhite einfach die Zeit, die sie brauchte und so kamen beide zufrieden lächelnd zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Josh ging Em etwas später auf die große Wiese. Er lief prima mit und suchte ruhig und konzentriert nach den Käseleckerlies, die Em ihm an einem Strauch aufgesteckt hatte. Nach einer Kuscheleinlage im schattigen Gras machten sich die beiden entspannt auf den Heimweg. 🙂

 

Kaya freute sich über einen schönen Spaziergang mit Conny. Da sie nicht in ihr Auto einsteigen wollte, ging Conny mit ihr zu den Weihern bei der Raststätte. Kaya sauste fröhlich schnuppernd mit Conny los, verbellte drei Radfahrer, die das aber zum Glück nicht schlimm fanden und darüber lachten. An den Weihern schaute sie den Libellen und Fröschen hinterher und ging gleich mit ihnen baden. Danach wälzte sie sich am Ufer. Nach einer gemütlichen Kuschel- und Leckerliepause im Schatten am Waldrand ging es langsam zurück. Kaya ließ sich viel Zeit und schnüffelte ausgiebig. 🙂

Mit Percy ging Robert auf die große Wiese. Nach anfänglichem Zögern kam er gut mit und steuerte gleich intensiv schnuppernd auf die Wiese zu. Dort stromerten die beiden kreuz und quer über den abgemähten Teil der Wiese, danach kuschelten sie im Schatten, wo Percy auch Leckerchen suchen durfte. Danach machten die beiden sich entspannt auf den Rückweg ins TierHeim, wo Nicky und Laluna die beiden freudig im Auslauf begrüßten. 🙂

Lucky und Balto freuten sich sehr über Kuschelbesuch von Julian. Sie begrüßten ihn überschwänglich und genossen Streicheleinheiten von ihm. 🙂

Aslan durfte auf dem Weg von seinem Zimmer in den Auslauf nach Leckerlies suchen, die Alex für ihn im Hof versteckt hatte. Danach legte er sich zufrieden mit einem Hasenohr auf die obere Etage des Klettergerüstes und beobachtete das Geschehen im Hof und rund um das TierHeim. 🙂

Bonnie durfte mit Conny an den Chiemsee fahren. Sie liebt es, die Strandpromenade entlang zu schlendern und die vielen Spuren abzuschnuppern. An jedem kleinen Strandabschnitt wollte sie ans Wasser, nahm Fußbäder und trank etwas. Sie hatten einige nette Hundebegegnungen und natürlich auch Kuschelpausen, während derer sie lachend auf Conny`s  Schoß saß, um dem Treiben auf dem Wasser und an Land zuzuschauen. Beide kamen strahlend zurück, wo Connie noch zum Kuscheln bei Bonnie blieb, bis sie entspannt eingedöst war. 🙂

Mit Resi und Franzi fuhren Em und Elfriede zum Hundeplatz. Von dort aus liefen sie den Waldweg entlang zum Farbinger Hof. Die Mädels schnupperten ausgiebig die Wege ab und hatten viel Spaß dabei. Sie machten auch ein paar Abstecher in den Wald, wo sie nach Leckerlies suchen durften, die Em und Elfriede für sie versteckt hatten. Franzi schaute auch ganz genau, wieviel Resi bekommt, richtig süß. 🙂 Als sie wieder am Hundeplatz ankamen, sprangen die beiden gleich ins Auto, richtig klasse! Franzi wurde diesmal auch während der Fahrt nicht übel, so dass alle vier gut gelaunt zurück ins TierHeim kamen. 🙂

 

Mit Jaro ging Alex auf die große Wiese, da er wegen des Spot-ons nicht ins Wasser gehen sollte. Er lief brav mit Alex mit und schnupperte ganz lange und intensiv die Grasbüschel am Wegesrand ab. Sie schlenderten im Schatten am Waldrand entlang und Jaro war total entspannt und brav. 🙂 Immer wieder durfte er nach ein paar Leckerlies suchen, danach wurde ausgiebig gekuschelt. Beim Aufstehen blieb er mit der Rute im Gebüsch an einer großen Spinnwebe hängen, machte einen Satz und verbellte das Gebüsch sicherheitshalber. Alex erklärte ihm ruhig, dass alles ok ist und so näherte er sich langsam dem Strauch und schnupperte ein wenig an ihm, dann war auch er beruhigt und die beiden schlenderten gemütlich zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Robert und Julian nach Rottau, wo die vier einen schönen Spaziergang machten. Sie liefen einen schattigen Waldweg entlang, da auch die Mädels schon mit dem Spot on behandelt worden waren und Badeverbot hatten. Sie haben ausgiebig geschnuppert und bekamen natürlich auch Streicheleinheiten, die sie sehr genossen. Zufrieden machten sie sich auf den Rückweg und freuten sich im TierHeim über ihr Futter, bevor sie sich zum Dösen auf ihr Sofa kuschelten. 🙂

Mit Giselle fuhr Conny nach Bernau und ging dort auf einem kühlen, schattigen Waldweg in der Nähe der Kurverwaltung spazieren. Giselle fand’s spannend. Sie schnupperte neugierig herum, setzte sich immer wieder hin, um den Geräuschen im Wald zu lauschen, wälzte sich begeistert grunzend im Gras, kühlte sich in einem kühlen Bach die Pfoten ab und beobachtete in einiger Enfernung neugierig zwei große Hunde. Mit einem breiten Lachen kam sie zurück ins TierHeim, wo sie liebevoll von Sam begrüßt wurde. 🙂

Derweil war Michi mit Cindy, die heute zum ersten Mal zum Gassigehen da war, mit Sam spazieren. Sam war anfangs etwas aufgeregt, hörte aber gut auf die Kommandos und folgte auch den Richtungswechseln, die ihm Michi anzeigte. Nach einer kurzen Einführung übergab Michi die Leine an Cindy und auch bei ihr hörte er super. Auf dem Rückweg war er etwas aufgeregt und zog immer wieder an der Leine, aber nachdem Cindy einige Richtungswechsel mit ihm machte, ging er wieder gut und entspannt mit. Im TierHeim angekommen, bekam er sein Futter und dann blieb Cindy noch lange bei ihm zum Kuscheln. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede nach Bernau und gingen dort auf dem Waldweg entlang in Richtung Fabinger Hof. Sie machten einen Abstecher in den Wald, wo sich Lucky und Balto über eine Leckerliesuche freuten. Zufrieden und glücklich kamen sie wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Julian war lange zum Kuscheln bei Lucky und Balto und danach bei Josh und Snowwhite. Als Rosalie ihn im Nachbarzimmer entdeckte, fing sie freudig an zu fiepen. Also ging Julian anschließend auch noch zu ihr, Diego und Xaverl ins Zimmer. Alle drei freuten sich sehr und begrüßten Julian stürmisch. 🙂 Er saß lange auf ihrer Terrasse, Rosalie legte sich neben ihn und genoss die Streicheleinheiten, Xaverl setzte sich fast auf seinen Schoß und konnte gar nicht genug davon bekommen, mit Julian zu kuscheln und Diego setzte sich etwas abseits hin und beobachtete die drei neugierig, aber entspannt. 🙂

Mit Aslan habe ich am Abend lange im Hof gekuschelt. An ein Rausgehen war angesichts der vielen Radfahrer nicht zu denken, deshalb kuschelten und spielten wir drinnen. 🙂

Percy hat einen Zeckenbiss am Anus, der sich infiziert hat. Nach Rücksprache mit dem Tierarzt spritzte ihm Michi Hexadreson und Duphamox, was er brav machen ließ. Am Montag solle er das nochmal bekommen. 🙂

Mit Bonnie fuhr Conny am Abend auch zu dem Waldweg, auf dem Giselle vorher unterwegs war. Bonnie folgte neugierig Giselle’s Spuren, genoß eine Kuschelpause auf einer Bank und traf einen bekannten Hundefreund, den Seppi wieder. Es war ein entspannter, schöner Abendspaziergang, den Bonnie sehr genoß. 🙂 Conny blieb im Anschluß noch lange bei ihr im Zimmer und kuschelte sie in den Schlaf. 🙂

Em war am Abend bei Nicky und Laluna im Zimmer zum Geschirrtraining. Nicky schlüpft schon gut mit dem Kopf durch die Öffnung, Laluna ist noch etwas vorsichtig. Streicheln lassen sich beide mittlerweile richtig gern von Em. 🙂

Jaro ließ sich am Abend sehr lange und ausgiebig von Em bürsten, während er gemütlich an einem Stück Rinderkopfhaut nagte. 🙂

Am späten Abend war Em zum Kuscheln bei Resi und Franzi und bei Lucky und Balto, die sich alle sehr über ihren Besuch freuten. 🙂

Als Michi am Morgen zum Stall hoch kam, wurde sie bereits mit einem freundlichen Wiehern von den Jungs begrüßt. Beide waren sehr schmusig und kuschelten mit Michi, bevor sie mit der Stallarbeit beginnen konnte. Nach dem Frühstück striegelte Michi Gowinda und Wallace, machte beiden die Hufe sauber und wusch Wallace’s Schlauchsack. Danach gingen sie raus auf die Weide. Am unteren Ende der Weide gibt es neue Nachbarn, eine Kuhherde ist dort eingezogen. Wallace und Gowinda ließen die Kühe eine Zeit lang nicht aus den Augen, aber als Michi abends zum Stall kam, hatten sie sich schon an die neuen Nachbarn gewöhnt. Entspannt grasten sie am Zaun, begleitet von den drei Pinzgauer Kühen, die sie schon länger kennen. 🙂

Sonntag, 20. Juni 2021

Spazieren waren Rosalie, Josh, Snowwhite, Kaya, Resi, Franzi, Lucky, Balto, Bonnie, Momo, Aika, Sam, Giselle, Latjak, Valentina und Jaro. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Elke kam wieder am frühen Morgen und ging mit Rosalie auf die große Wiese. Beide genossen den angenehmen Morgenspaziergang sehr und liefen gemütlich und entspannt am Waldrand entlang. Gut gelaunt gingen die beiden zurück, wo sie von Diego freudig begrüßt wurden, für den sich Elke auch Zeit nahm. 🙂

Mit Josh und Snowwhite gingen Conny und Elfriede auch gleich in der Früh spazieren. Josh war anfangs etwas unsicher und wollte auch keine Käseleckerlies von Conny nehmen. Aber auf dem Weg ging es besser, er fand die Kühe recht interessant und schaute sie ruhig an. Als das Gemeindeauto in einer riesigen Staubwolke heranbrauste, legte sich Josh am Wegesrand in die Wiese. Conny konnte ihn zum Weitergehen motivieren und an der Scheune auf der Wiese suchten er und Snowwhite nach Leckerlies. Elfriede kuschelte danach gerade mit Snowwhite im Schnatten der Scheune, da kam das orangefarbene Gemeindeauto wieder zurück geflitzt und Josh zeigte Conny deutlich, dass er nun sofort zurück gehen möchte, was die beiden auch machten. Elfriede und Snowwhite bummelten etwas langsamer zurück ins TierHeim. 🙂

Danach freuten sich Resi und Franzi über einen schönen Morgenspaziergang mit Em und Elfriede. Gemütlich bummelten sie zu den Weihern bei der Raststätte und suchten im Wäldchen dahinter die für sie ausgelegten Leckerlies. Entspannt schnüffelnd verlief ihr Rückweg und so kamen sie gut gelaunt zurück ins TierHeim. 🙂

Kaya war mit Conny am Chiemsee unterwegs. Sie schnüffelte alles interessiert ab, grinste von einem Ohr bis zum anderen und beobachtete die Wellen und die vielen Enten. Immer wieder ging sie ins Wasser und wälzte sich danach wohlig im Gras.  Als ihnen Sylvia und Nicolai mit Sam und Melody begegneten, verbellte Kaya die vier energisch. Andere Hunde, die weiter entfernt waren, beobachtete sie lediglich und blieb ruhig. Wieder am Auto wollte sie erst nicht einsteigen, vermutlich weil am Auto neben ihnen zwei Männer am Herumkramen waren, die Kaya gruselig fand. Mit ein paar Leckerlies sprang sie dann aber doch rein und es ging zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Lucky und Balto fuhren Em und Elfriede in den menschenleeren Kurpark. Die vier liefen entspannt am Bach entlang, Balto ging immer wieder zum Wassertreten in den Bach und auch Lucky ging bei der Hitze ins Wasser, um sich zu erfrischen. Im Schatten gab es kleine Leckerliesuchen, ansonsten waren die beiden Jungs intensiv mit schnüffeln und markieren beschäftigt. Wieder zurück im TierHeim blieb Elfriede noch eine Weile zum Kuscheln bei den beiden im Zimmer. 🙂

Mit Bonnie fuhr Conny zum Ortsausgang, um von dort aus auf einem schattigen Waldweg zu laufen. Auf dem Parkplatz lag unter einer Hecke eine Katze, die Bonnie gleich lautstark verbellte, ansonsten war sie heute nicht so motiviert und eher langsam unterwegs, denn es war ihr viel zu heiß. In den Pausen setzte sie sich wie immer gleich auf Conny`s  Schoß, nur Leckerlies wollte sie nicht nehmen. Gemütlich machten sich die beiden auf den Rückweg und als ihnen kurz vor dem Parkplatz eine andere Katze begegnete, rannte Bonnie lauthals bellend auf sie los um sie (mit Erfolg) zu vertreiben. Wieder zurück legte sich Bonnie gleich in ihr Körbchen und genoss noch eine Weile Conny`s  Gesellschaft und Streicheleinheiten. 🙂

Momo und Aika waren lange mit Jutta und Renate in Rottau unterwegs. Die Mädels hüpften schon freudig im Auslauf auf und ab, als Jutta und Renate ankamen. Beim Torfbahnhof gingen sie entspannt neben einem Bach entlang, in dem sie sich immer wieder abfrischten, danach erkundeten sie kleine unbekannte Waldwege und freuten sich über ausgiebige Kuschelpausen im schattigen Gras. Natürlich durften auch  Leckerliesuchen nicht fehlen, so dass sie müde und zufrieden zurück kamen. Im Auslauf gab es noch ihr Mittagessen, danach legten sie sich im Zimmer auf ihre Matratze und schliefen schnell ein. 🙂

Mit Sam und Giselle fuhren Em und Conny auch in den Kurpark. Die beiden schnupperten viel, Sam lief teilweise recht gut, dann wieder recht ungestüm an der Leine, aber mit Richtungswechseln konnte Em ihn gut einbremsen. Beim Plantschen im Bach hatten die beiden eine Mordsgaudi. Danach haben sie im Schatten mit Em und Conny gekuschelt und nach Leckerlies gesucht, so war es ein schöner Spaziergang für alle. 🙂

Jaro verbrachte viel Zeit mit Alex im Hof, da er in menschlicher Gesellschaft viel ruhiger und entspannter ist, als wenn er alleine im Auslauf ist. Als Michi vom Stall kam und für Alex und Em Eis mitbrachte, durfte er von Alex` Eis naschen, was er richtig lecker fand. 🙂

Mit Aslan habe ich im Hof gekuschelt und ein paar seiner Tricks mit ihm geübt. Dann bekam er einen kühlen Joghurt, den er mit Begeisterung ausschlabberte. 🙂

Am Nachmittag wurde uns ein junger Deerhound gebracht, dessen Herrchen während des Aufenthalts hier im Chiemgau plötzlich ins Krankenhaus mußte. Schon nach ein paar Stunden bei uns zeigte sich, dass auch er offensichtlich krank war, denn er hatte 39,7°C Fieber und lief wackelig. Deshalb mußte er in die Klinik, wo er an den Tropf gehängt wurde. Am nächsten Tag holte ihn der Bruder des Herrchens ab, bei dem er bleiben kann, bis sein Herrchen wieder aus dem Krankenhaus entlassen wird.

Mit Latjak und Valentina machte Karin abends einen schönen und langen Spaziergang. Sie gingen erst zu den Weihern bei der Raststätte, wo beide Hunde ein entspanntes Bad nahmen. Danach stromerten sie noch kreuz und quer über alle Wiesen. Glücklich und zufrieden kamen sie zurück ins TierHeim. Karin trocknete beide im Zimmer ab und blieb noch etwas zum Kuscheln bei ihnen. 🙂

Über Kuschelbesuch von Karin freuten sich auch Flora, Fio und Grisu. 🙂 Und über abendlichen Kuschelbesuch von Em freuten sich Lucky, Balto, Resi und Franzi sehr. 🙂

Am späten Abend ging Dani mit Jaro zu den Weihern, wo der ausgiebig badete. Er hatte richtig viel Spaß im Wasser! Danach machten die beiden noch einen Abstecher auf die Wiese hinter dem TierHeim, wo sich Jaro erst austobte und danach mit Dani kuschelte. 🙂

Als Lukas in der Früh zum Stall kam, waren Wallace und Gowinda auf der Weide, kamen aber gleich zum Stall hoch, als sie Lukas mit ihrem Frühstück sahen. Nachdem Lukas abgemistet hatte, striegelte er die beiden, danach sausten sie wieder auf die Weide. Michi sah mittags nach ihnen, kehrte das Paddock und besprühte es mit Wasser, damit es nicht so staubte. Danach putzte sie Wallace und Gowinda die Hufe, bei Gowinda konnte sie nur drei Hufe sauber machen, vorne links wollte er Michi nicht dran lassen.  Abends war Lukas wieder im Stall, wo Wallace und Gowinda schon auf ihr Abendessen warteten. Die beiden waren von den vielen Pferdebremsen, die sie plagten, etwas genervt, aber nach ein paar Streicheleinheiten und Leckerlies von Lukas schauten sie ihm entspannt beim Ausmisten zu. 🙂