Samstag, 29. Februar 2020

Spazieren waren Keksi, Momo, Aika, Maggie, Lucky, Angel, Lucia, Paddy, Mogli, Percy, Susanna, Aslan, Charmeur und Cheyenne. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Angel und Lucia waren – wie jeden Tag – morgens mit Nero und nachmittags mit Diego im Hof. Da heute nicht viele Radler unterwegs waren, hatten die Hunde es schön ruhig und konnten entspannt die gemeinsame Zeit genießen. 🙂

Aslan fuhr vormittags mit Doris zum Hundeplatz, wo bereits seine Freunde Frieda, Wilma, Jutta und Matthias auf ihn warteten – und natürlich war ich auch da. Die Hunde begrüßten sich stürmisch und fetzten fröhlich einige Runden über den Platz. Danach waren Aslan, Wilma und Frieda noch lange miteinander im Auslauf. Sie sausten immer wieder über das Klettergerüst, dann legten sie Ruhepausen ein und beobachteten die Ereignisse im TierHeim. Als Jutta und Matthias Leckerlies an die anderen Hunde verteilten, wachten sie mit Argusaugen, damit sie auch etwas bekamen. 🙂 In den Ausläufen freuten sich Maggie, Elias, Susanna, Diego, Latjak, Valentina, Rosalie, Coco, Xaverl, Momo und Aika über den Besuch und die feinen Leckereien, zu Lucky und Balto ging Matthias ins Zimmer und Balto nahm gerne die gekochten Fleischstückchen aus Matthias´ Hand. 🙂

Maggie, Elias und Nero freuten sich über Kuschelbesuch von Em, vor allem aber arbeitete Em weiterhin am Vertauensaufbau mit Elias und Nero. Nero trägt jetzt bei jedem Gang aus seinem Zimmer sein Brustgeschirr und obwohl er es nicht wirklich toll findet, läßt er es sich mittlerweile schon richtig gut anziehen und bleibt dabei recht entspannt. 🙂

Keksi freute sich über einen gemütlichen Spaziergang mit Elfriede. Er freute sich sehr sie zu sehen und ging fröhlich mit ihr bis zur Raststätte. Bis dorthin machten die beiden immer wieder Leckerlie- und Kuschelpausen, die Keksi sehr genoss. Mittlerweile läuft er schon wieder recht gut und interessiert sich auch wieder für die vielen Gerüche am Wegesrand, die er neugierig abschnupperte. 🙂

Em machte einen Ausflug mit Maggie zum Förchensee. Mit dem Auto ging es vor bis zum Maler Haas und von dort aus liefen sie die gewohnte Runde, die Em mit Leckerliesuchen abwechslungsreich gestaltete. Immer wieder schmiegte sich Maggie an Em, um ihre Streicheleinheiten einzufordern und am Förchensee schaute sie lange, wie ein Schwan seine Runden auf dem Wasser zog. Zufrieden kamen die beiden zurück und Maggie und Elias begrüßten sich erst stürmisch und ruhten dann gemeinsam aus. 🙂

Doris und Elfriede gingen mit Angel und Lucia spazieren, heute in Richtung Felden. Diesen Weg kennen die beiden noch nicht so gut und waren deshalb sehr damit beschäftigt, zu schnüffeln, zu markieren und die Umgebung aufmerksam zu beobachten. Als sie zurück kamen, waren sie etwas müde von den neuen Eindrücken und dösten ruhig mit Diego im Auslauf. 🙂

Charmeur stimmte wieder seinen Freudengesang an, als Jutta und Matthias zu ihm und Cheyenne ins Zimmer kamen, um ihnen für einen Ausflug an den Chiemsee die Geschirre anzuziehen. Er und Cheyenne sausten gleich lachend zum TierHeimauto, stiegen ein und waren voller Vorfreude, echt niedlich. 🙂 Sie waren zwischen Bernau und Prien unterwegs und auch Cheyenne ging ungewohnt motiviert mit, vielleicht, weil sie diesen Weg noch nicht kannte. Als sie zu einer Holzbrücke kamen, stand dort eine dunkle Holzfigur, die Charmeur anfangs gar nicht geheuer war. Erst als Matthias die Figur anfaßte und tätschelte, traute sich Charmeur ohne Grummeln daran vorbei. Müde, hungrig und mit strahlenden Gesichtern kamen sie kurz vor der Fütterungszeit zurück und kuschelten sich zufrieden auf ihre Terrasse. 🙂 

 

Lucky freute sich über einen Spaziergang mit Elfriede bis vor zum Maler Haas. Nach anfänglichem Zögern hatte Lucky viel Spaß beim Beschnüffeln und Markieren der vielen Grasbüschel am Wegesrand. Er ließ sich immer wieder von Elfriede streicheln und kam fröhlich zurück ins TierHeim. In seinem Zimmer warteten Balto und Matthias schon auf ihn und so freute sich auch Lucky über Matthias´ Leckerlies. 🙂

Em und Percy waren an den Weihern und im Wald bei der Raststätte. Die beiden waren flott unterwegs und Percy schnupperte und stöberte neugierig im Unterholz. Die Leckerlies, die Em für ihn versteckte, suchte er mit großer Begeisterung und freute sich dann über Streicheleinheiten, bevor die beiden wieder zurück ins TierHeim kamen. 🙂

  

Susanna fiepte schon vor Freude, als sie Hedda und Michael im Hof sah. Schnell ließ sie sich ihr Geschirr anziehen, dann durfte sie auch schon in den Hof flitzen, um Hedda und Michael zu begrüßen. Die drei machten einen langen Spaziergang an den Chiemsee. Susanna genoss die Zeit sehr, sie schnupperte neugierig, wälzte sich im Gras, freute sich über die Leckerlies, die sie bekam und kuschelte immer wieder mit den beiden. Pünktlich zur Nachmittagsfütterung kamen sie zurück und Susanna verabschiedete sich diesmal relativ schnell, da sie hungrig war. 🙂

Lukas und Lara kamen vorbei, um mit Momo und Aika einen Ausflug nach Rottau zu machen. Die Mädels freuten sich riesig und kamen gleich begeistert mit. Trotz des überraschend schönen Wetters waren die vier ganz alleine unterwegs und entsprechend ruhig und entspannt verlief ihr Spaziergang. Die Mädels konnten in aller Ruhe schnüffeln, markieren und miteinander herumtollen. Natürlich wurde auch viel gekuschelt und so kamen sie zufrieden wieder zurück, wo sie es sich in ihrem Zimmer gemütlich machten. 🙂

Elke und ich machten am Nachmittag die Vorkontrolle bei Coco`s Interessentin, die leider nicht zufriedenstellend ausfiel. Obwohl die Leute sehr nett sind und auch häuslich alles in Ordnung ist, war klar zu erkennen, dass Coco und der bereits dort lebende Rüde sich aus dem Weg gingen. Zuletzt versteckte sich der Rüde sogar hinter seinen Leuten und zeigte so deutlich, dass er keine Lust auf Coco als Familienzuwachs hat.

Em war zum Kuscheln bei Lucky und Balto und setzte bei Balto das Geschirrtraining fort. Balto ist sooo schlau und weiß genau, dass es für das Hineinschlüpfen ins Geschirr ein Leckerlie gibt, also macht er das blitzschnell und ist genauso blitzschnell wieder draußen, um das Ganze gleich zu wiederholen. 🙂

Maike, Paula und Maurice bekamen mit Michi’s Hunden Flocke und Lucy eine Gassigehereinführung. Zusammen mit Karin ging es auf die große Wiese gegenüber vom TierHeim. Flocke und Lucy liefen freudig voraus und hatten viel Spaß mit den dreien, so dass Karin sie schon bald allein weitergehen lassen konnte. 🙂

 

Paddy und Mogli freuten sich über einen Ausflug nach Übersee an den Chiemsee mit Conny. Mogli hat viel gebuddelt und dabei leider auch ein Mäusenest ausgehoben. Paddy hingegen schmuste mit Conny, bis Mogli mit dem Buddeln fertig war. Zurück im Zimmer hat Conny noch lange mit den beiden gekuschelt. 🙂

Karin begrüßte am Morgen Wallace, Gowinda und Sternchen und machte ihnen gleich das Futter zurecht. Im Anschluss kümmerte sie sich um die Stallarbeit. Zur Behandlung seiner Blasenentzündung bekam Wallace ein Schmerzmittel ins Maul gespritzt und auch Sternchen nahm oral ein Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung des Atemtraktes. Sowohl Michi als auch Karin war nämlich aufgefallen, dass Sternchen ab und an hustet. Die Tierärztin hatte Sternchen’s Lunge gestern abgehört und diese Therapie empfohlen. Sie bekommt das Mittel 2 x täglich. Als Karin Wallace’s Schlauchsack eincremte, hat Wallace kurz ausgeschlagen. Möglich, dass nach der gestrigen Legung des Katheters, um eine Urinprobe zu entnehmen, der Bereich noch sensibel ist und er es deshalb gar nicht klasse findet, dort berührt zu werden. Als Karin ging, knabberten die Pferde entspannt an ihrem Heu. Nachmittags machte Karin die Weide auf. Wallace und Gowinda sind gleich hoch gelaufen und Sternchen ging wie immer erstmal in den Stallbereich der beiden, um nach Freßbaren zu schauen. Am Abend war bei den Pferden alles in Ordnung. Karin fütterte sie, gab ihnen die Medikamente und machte ihnen die Hufe sauber. 🙂

 

 

Donnerstag, 27. Februar 2020

Spazieren waren Latjak, Valentina, Keksi, Lucky, Percy, Maggie, Charmeur, Cheyenne, Susanna, Rosalie,  Coco,  Aslan, Paddy und Mogli. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Latjak und Valentina freuten sich über einen Ausflug mit Karin in Richtung Bernau. Vom Weg aus beobachteten sie aufmerksam  eine Schar Wildgänse, die es sich in der Wiese bequem gemacht hatten. Am Stromhäuschen haben sie viel geschnüffelt und am Wegesrand sind Latjak und Valentina durch das hohe Gras gelaufen. Gut gelaunt und zufrieden kamen sie wieder zurück ins TierHeim. Im Zimmer hat Karin noch mit den beiden gekuschelt und Leckerlies gab es natürlich auch. 🙂

Lilliy und Keksi waren in der Früh spazieren, beide haben den morgendlichen Spaziergang genossen und zurück im Zimmer haben die beiden noch miteinander gekuschelt. 🙂

Lucky freute sich über einen langen Spaziergang mit Bärbel. Lucky war flott unterwegs und hielt nur an, um seine Marke zu setzen, dann ging es auch gleich weiter. Lucky freute sich über die Kuschelpausen und fand auch die Leckerlies klasse, die er von Bärbel bekam. Gut gelaunt kamen sie ins TierHeim zurück, wo Lucky im Zimmer freundlich von Balto begrüßt wurde. 🙂

Em machte mit Percy einen Ausflug zu den Weihern und an der Autobahnraststätte vorbei. Danach bogen die beiden auf dem Feldweg ein und liefen bis zum Wald vor. Percy freute sich über eine Leckerliesuche, die Em ihm auslegte und schnüffelte viel am Waldpfad entlang. Zwei Radlern, die an Percy und Em vorbei fuhren, hat er kaum Beachtung geschenkt und auch ein Forstfahrzeug schien ihn nicht sonderlich aufzuregen. Em hatte ihn sicherheitshalber hinter sich genommen und beide warteten entspannt, bis das Auto vorbei war. 🙂

Danach ging Em mit Maggie spazieren, die den Ausflug sehr genossen hat und zufrieden ins TierHeim zurück kam. Lilly hatte sich zu Elias gesetzt, damit ihm die Zeit ohne Maggie nicht so lange vorkam. 🙂

Robert und Lilly waren mit Charmeur und Cheyenne auf der großen Wiese. Cheyenne wollte mehr kuscheln als laufen und so drehten Robert und Charmeur alleine eine Runde auf der Wiese, wo aber auch gekuschelt wurde. Anschließend liefen alle entspannt  ins TierHeim zurück. 🙂

Michael holte Susanna ab und machte einen schönen Spaziergang in Richtung Chiemsee nit ihr. Susanna genoss den Ausflug sehr, schnüffelte viel und wälzte sich genüsslich im Gras. Zurück im TierHeim wurde sie freundlich von Diego begrüßt. 🙂

Mit Aslan gingen Doris und ich auf die große Wiese, wo er viel herumschnüffelte. Zurück im Zimmer gab ich ihm eine Kaustange, mit der er zufrieden auf seine Decken ging. Zum ausgiebigen Kuscheln hatte ich leider keine Zeit mehr, das machen wir morgen wieder! 🙂

Elke ist mit Rosalie und Coco draußen gewesen, die sich schon sehr freuten, als sie Elke im Hof sahen. Draußen waren die beiden gut drauf und hatten viel Spaß. Zurück im TierHeim kuschelte Elke noch mit ihnen in ihrem Zimmer. 🙂

Auch bei Diego war Elke gestern und heute zum weiteren Vertrauensaufbau im Zimmer. Diego freut sich jetzt schon sichtlich, wenn er Elke hereinkommen sieht, stupst sie aber noch nicht an. Aber er flüchtet auch nicht mehr nach draußen, sondern wartet im Zimmer auf die Leckerchen, die Elke ihm zuwirft. 🙂

Am Abend freuten sich Paddy und Mogli über eine Nachtwanderung mit Conny. Schaut mal, wie sehr die beiden den Ausflug genossen haben:

 

 

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky und Balto sehr und später auch Maggie, Elias und Nero. Nero ließ sich von Julian sogar vorsichtig an der Schulter streicheln. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. Aufgrund des angekündigten Sturms, der sich so richtig am Abend entfalten sollte, hat Michi die Weide für Wallace, Gowinda und Sternchen gleich am Vormittag geöffnet. Als Karin am Nachmittag zum Stall fuhr, stand Sternchen bereits auf dem Paddock. Sie hatte aber keine Lust, in ihr Stallabteil zu gehen und sauste nochmal schnell nach oben auf die Weide, was echt niedlich war. Karin hing noch ein paar Heunetze für die Pferde auf und pfiff nach ihnen. Sternchen, die zwischenzeitlich wieder auf den Paddock stand, wanderte entspannt in ihr Stallabteil und fing an, am Heu zu knabbern. Wallace und Gowinda kamen im Gallopp zum Stall runter und auch sie gingen gleich zu den Heunetzen. Abends fütterte Karin die Pferde und da es schon recht windig war, ließ sie das Licht im Stall an, denn die Pferden waren alle etwas nervös.

 

 

 

 

 

 

Montag, 09. Dezember 2019

Spazieren waren Coco, Jaris, Rosalie, Aslan, Latjak, Valentina, Sam, Keksi, Paddy, Mogli und Lucky. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Rosalie, Jaris und Coco waren Elke und ich am Morgen auf der großen Wiese, wo alle herumschnüffelten und Rosalie ausgelassen herumsauste. Ein schöner Start in den Tag für die kleine Gruppe. 🙂

Ebenso für Aslan, mit dem Doris und ich gleich anschließend auf die große Wiese gingen. Er schnüffelte den Spuren der Dreiergruppe nach, spielte mit mir und übte ein paar seiner Tricks, für die es Leckerchen gab. Zurück im TierHeim bekam er eine Kaustange. 🙂

Frau Mainberger war in der Früh mit Keksi unterwegs. Er freute sich sehr über den Spaziergang mit ihr und wollte immer weiter laufen, weil es ihm so gut gefallen hat. Schließlich kam er zufrieden zurück und legte sich in sein Körbchen. 🙂

Alex ging in der Früh mit Sam, für den alles aufregend und neu war. Er freute sich über die vielen neuen Gerüche, die er wahrnahm und kam  mit einem Lächeln zurück ins TierHeim. 🙂

Dagmar und Fred haben Lucky besucht und gingen zusammen mit ihm auf die große Wiese. Er schnüffelte viel und war während des Spaziergangs sehr entspannt. Außerdem kuschelte er viel mit Dagmar und Fred. 🙂

Im Anschluss gingen Dagmar und Fred mit Coco und Jaris auf die Wiese. Coco ist Jaris gleich hinterher gelaufen und die beiden waren  glücklich, mit Dagmar und Fred spazieren zu gehen. Beide haben viel gebuddelt und auch miteinander gespielt. 🙂

Währenddessen leistete Doris Rosalie Gesellschaft und kuschelte mit ihr, so weit Rosalie es zulassen konnte.

Latjak und Valentina sind mit  Doris auf die große Wiese gegangen. Beide sind viel gelaufen und haben auch viel geschnüffelt. Nach einer Weile kamen zwei fröhlich lachende Hunde zurück und legten sich müde und zufrieden in ihre Körbchen. 🙂

Robert machte mit Susanna Autotraining.  Susanna ist noch nicht ganz ins Auto rein gesprungen, aber immerhin mit ihren Vorderpfoten, um die Leckerlies zu nehmen. Ein Anfang ist also gemacht. 🙂

Anschließend hat Robert mit Sam das Einsteigen ins Auto geübt. Zwei Mal ist er beinahe drin gewesen, dann haben Sam und Robert im Hof gekuschelt. 🙂

Conny ist mit Paddy und Mogli zum Förchensee gegangen, wo sie viel Spaß hatten. Als Paddy und Mogli einen auffliegenden Reiher entdeckten, wären die beiden ihm am liebsten hinterher gelaufen.  Nach dem langen Ausflug kamen sie müde und hungrig wieder zurück und legten sich nach dem Fressen mit einem wohligen Seufzer in ihre Bettchen 🙂

Am Morgen waren Michi und Alexandra bei den Pferden. Sie haben sie gestriegelt und ihnen die Hufe geputzt. Nachmittags durften sie dann auf die Weide, Gowinda natürlich mit Fressbremse. Solange es das Wetter zuläßt, sollen Wallace, Gowinda und Sternchen auf jeden Fall noch die Zeit auf der Weide genießen 🙂 Am Abend standen sie schon im Stall und warteten auf ihr Futter, als Michi zu ihnen rauf fuhr. 🙂

Montag, 02. Dezember 2019

Spazieren waren Momo, Aika, Maggie, Latjak, Valentina, Aslan, Jaris, Coco, Rosalie, Charmeur, Cheyenne, Dennis, Lucky, Keksi, Paddy und Mogli. Sie und die anderen Hunde verbachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Momo und Aika freuten sich über einen Spaziergang mit Michi, bei dem völlig entspannt an der Leine liefen. Momo entdeckte auf dem Rückweg Valentina, die auf dem Balkon ihres Zimmers stand und fixierte sie schon von weitem. Michi sprach sie an und lotste sie in die andere Richtung weiter. So entspannte sie sich wieder und weiter ging es dann wieder an lockerer Leine. 🙂

Danach war Michi mit Maggie unterwegs, die von Anfang an gut mit lief. An den Weihern entdeckte sie Enten, denen sie gerne hinterhergejagt wäre. 🙂 Zurück im TierHeim wurde sie gleich stürmisch von Elias begrüsst. Er hatte sie bereits sehr vermisst und fiepte vor Freude, als sie wieder da war.

Doris war mit Latjak und Valentina unterwegs, die sich riesig über den Spaziergang freuten und total entspannt waren. Die vielen Kuscheleinheiten und Schmusepausen genossen sie sehr. 🙂

Doris ging gemeinsam mit Manuela, die das erste Mal zum Gassigehen da war, mit Keksi spazieren. Nach der Gassigehereinführung ging Manuela alleine mit Keksi weiter. Er genoß den gemütlichen Spaziergang und auch die vielen Kuschleinheiten. 🙂

Robert wollte eigentlich mit Percy und Dennis spazieren gehen, aber Dennis wollte nicht, er blieb lieber auf seiner Couch liegen als Robert mit Geschirr ins Zimmer kam. Also ging er alleine mit Percy los, der auch ohne seinen Freund freudig mit ging. 🙂

Mit Dennis ging Doris etwas später spazieren. Da hatte er Lust zu Laufen und hüpfte gleich begeistert mit. 🙂

Anschließend fuhr Doris mit Aslan zum Hundeplatz, wo ich schon auf die beiden wartete. Aslan fegte über die große Fläche und freute sich, frei laufen zu können. Nach 20 Minuten war er ausgepowert und Doris fuhr mit ihm zurück ins TierHeim. Am Abend freute er sich über eine Leckerlisuche im Hof, die Michi für ihn ausgelegt hatte. Er genießt es immer sehr, wenn er im Hof mit dabei sein kann. 🙂

Mit Charmeur ging Robert am Abend spazieren. Der freute sich riesig, als es los ging, aber nach einiger Zeit trottete er nur noch lustlos neben Robert her und ging dann gerne wieder zurück ins TierHeim. Cheyenne war in der Zwischenzeit im Hof und kuschelte mit Michi. Als Charmeur zurück kam, ging Robert auch mit ihr noch eine kleine Runde, aber auch sie hatte alleine nicht wirklich große Lust zu laufen. Robert ging mit ihr bis zur ersten Bank, wo sie ausgiebig kuschelten, was Cheyenne richtig klasse fand. 🙂

Über Joghurt freuten sich Balto, Lucky, Percy, Nicky, Nero und Keksi. 🙂 Laluna schlabberte einmal kurz daran, fand ihn aber gar nicht lecker. 🙁

Susanna und Diego finden sich langsam im neuen Zimmer ein. Diego hatte anfangs etwas Schwierigkeiten durch die Zimmertür rein zu gehen und sauste immer erst durch, wenn die hintere Tür zur Terrasse auch offen war, so dass er durch das Zimmer durch schauen konnte. Aber am Abend, als wir es bereits mehrmals geübt hatten, ging er dann schon problemlos mit rein. 🙂

Mit Nero übte Michi wieder das Einsteigen ins Auto. Er war gerade im Auslauf, als Michi die Autotür aufmachte und Leckerlies für ihn auslegte. Das beobachtete er und fiepte schon vor Freude. Als Michi ihn dann aus dem Auslauf in den Hof ließ, sprang er gleich rein und suchte den Innenraum freudig wedelnd ab. 🙂

Auch mit Elias übte Michi wieder das Einsteigen ins Auto. Er wollte heute aber nicht rein, sondern fischte die Leckerchen mit großem Geschick raus, indem er einfach die Decke herauszog, auf der das Leckerchen lag. Und wenn das Wurststück nicht auf einer Decke lag, ließ er es lieber liegen als einzusteigen.

Über ihren abendlichen Spaziergang mit Conny freuten sich Paddy und Mogli sehr. Heute gingen sie vor nach Felden. Paddy und Mogli kamen mit einem zufriedenen Lachen zurück und Conny kuschelte die beiden noch in den Schlaf. 🙂

Morgens wurde Michi schon mit einem freundlichen Wiehern begrüßt, als sie zum Stall hoch kam. Sie striegelte Sternchen, Wallace und Gowinda und machte allen die Hufe sauber. Steffi ließ die Pferde am späten Nachmittag auf die Weide und abends, als Steffi nochmal zum Stall hoch kam, kamen sie gleich von der Weide herein galoppiert und freuten sich über ihr Abendessen und die abendliche Hufpflege. 🙂