Freitag, 09. April 2021

Endlich wieder Sonne und mildere Temperaturen um die 14°C. Spazieren waren Coco, Lucky, Balto, Latjak, Valentina, Percy, Resi, Franzi, Momo, Aika, Josh, Snowwhite, Jaro, Giselle, Rosalie, Aslan und Sam. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Coco wurde am Morgen von Anja abgeholt und die beiden machten mit Anja`s Hündin Kisha einen schönen langen Spaziergang. 🙂

Chris und Elfriede machten mit Lucky und Balto einen schönen langen Spaziergang zum Waldweg bei der JVA. Balto hatte richtig Spaß am Laufen und beide Hunde schnupperten viel. An der Schranke legten Chris und Elfriede eine kleine Leckerlie- und Kuschelpause mit den beiden ein, dann machten sie sich entspannt auf den Rückweg. Als ein Reh über den Weg huschte, wäre Lucky am liebsten hinterher gesaust, aber Elfriede hatte ihn gut im Griff und konnte ihn gleich davon überzeugen, dass das keine gute Idee ist. Balto hingegen war so sehr mit der Nase im Gebüsch, dass er das Reh gar nicht wahrgenommen hatte. Er und Lucky inhalierten förmlich an der Stelle, wo das Reh gekreuzt hatte, als sie dorthin kamen, gingen dann aber auch brav weiter. 🙂 Balto lief fast die gesamte Strecke selbst und alle vier kamen zufrieden zurück ins TierHeim, wo Elfriede noch eine Weile zum Kuscheln bei den Jungs blieb. 🙂 Am späten Nachmittag freuten sich Lucky und Balto über einen weiteren langen Spaziergang mit Jutta und Renate. Die vier gingen bis zum Förchensee und weiter bis zum Aldi-Kreisel. Auch bei diesem Spaziergang hatten die beiden richtig viel Spaß. 🙂

Mit Latjak und Valentina machte Dani einen langen Spaziergang quer über die Felder rund ums TierHeim. Beide Hunde hatten dabei jede Menge Spaß, schnüffelten viel und haben auch gebuddelt. Natürlich hat Dani die Löcher alle wieder zu gemacht, damit die Bauern sich nicht ärgern. Valentina und Latjak wälzten sich auch immer wieder begeistert in den Schneeresten. 🙂

Mit Percy ging Robert auf die große Wiese. Er lief entspannt mit Robert mit und schnupperte neugierig durch das Gras. Danach machten sie einen Abstecher auf die Wiese daneben, Percy stromerte auch dort entspannt mit der Nase am Boden über die Fläche. Mit Nicky und Laluna machte Alex währenddessen im Hof Autotraining. Beide sprangen gleich ins TierHeimauto und machten sich über die Leckerlies her, aber sobald Alex in Richtung Autotür ging oder die Tür mit den Hand anfaßte, sprangen sie flink wieder raus. Als Robert und Percy zurück kamen, wurden die beiden freudigvon Nicky und Laluna begrüßt. 🙂

Doris und Dani gingen mit Resi und Franzi auf die große Wiese. Dort schnüffelten beide viel und Franzi knabberte zwischendurch auf einem Stöckchen und wälzte sich fröhlich. Resi war richtig gut drauf und flitze wieder freudestrahlend und übermütig los. 🙂

Über Kuschelbesuch von Sylvia freuten sich Rosalie und Diego sehr. Sie begrüßten Sylvia gleich freudig, als sie zu ihnen ins Zimmer kam. 🙂 Mit Rosalie machte Sylvia im Auslauf eine Leckerchensuche, was Rosalie richtig klasse fand! 🙂

Mit Josh und Snowwhite gingen Elfriede und Alex über die Wiese gegenüber vom TierHeim und von dort aus auf die große Wiese. Josh lief von Anfang an gut mit Alex mit, was sie sehr freute. 🙂 Snowwhite machte immer wieder kleine Verschnaufpausen, aber auch sie ging gut mit Elfriede mit. Wenn die beiden zu lange brauchten, holten Josh und Alex sie einfach ab und dann liefen alle vier gemütlich weiter. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Chris und Sylvia nach Rottau und machten dort einen langen und entspannten Spaziergang. Immer wieder wälzten sich die beiden fröhlich im Gras, schnüffelten viel und freuten sich über Leckerchen. 🙂

Mit Jaro fuhr Alex vor zum Maler Haas. Von dort aus machten die beiden einen entspannten Spaziergang zum Förchensee und über den Wertstoffhof zurück. Jaro fand es dort sehr spannend und hatte ständig die Nase am Boden zum Schnüffeln. Selbst seine sonst so geliebten Stöcke interessierten ihn kaum. Zweimal wurden die beiden von anderen Spaziergängern angesprochen, Jaro blieb jedesmal sehr freundlich und brav stehen. Als Alex ihn beim Weitergehen lobte, stupste er sie mit seiner Nase an, als ob er „ok“ sagen wollte, richtig süß. 🙂 Ein Radfahrer blieb stehen und fragte, ob dies Jaro sei, da seine Frau unser Tagebuch liest und ein großer Fan von Jaro ist. Während des Gesprächs war Jaro wieder sehr brav, machte dann auch noch auf Alex` Kommando „sitz“ und wartete ruhig, bis Alex ihn mit „schau und weiter“ zum Weitergehen aufforderte. Zwischendurch machten sie kleine Kuschelpausen, die Jaro sichtlich genoss. Zum Glück für Alex` Auto ließ er die Matschpfützen links liegen, wofür er ein paar Leckerlies bekam. 🙂 Gut gelaunt fuhren die beiden zurück ins TierHeim, wo Jaro gleich in sein Zimmer ging. 🙂

Auch Jaro freute sich heute über einen zweiten Spaziergang. Lukas ging am Abend mit ihm zu den Weihern bei der Raststätte, wo er gleich im Wasser herumplantschte. Jaro war richtig brav, schnüffelte viel und kaute entspannt auf Stöcken herum. 🙂

Julian war lange zum Kuscheln bei Lucky und Balto. Auch Momo, Aika, Josh und Snowwhite freuten sich über Kuschelbesuch von ihm. 🙂

Mit Giselle machte Conny einen schönen Spaziergang zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Auf der Wiese vor den Weihern steckte Giselle ihre Nase in jedes Mauseloch und pustete wieder in der Hoffnung hinein, dass sie damit die Mäuse aufscheucht… was aber nicht gelang, es kam keine Maus zum Vorschein. Die beiden hatten richtig Spaß und als sie zurück waren, blieb Conny noch lange bei Giselle und Sam im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Über Kuschelbesuch von Conny freuten sich auch Josh und Snowwhite, sowie Resi und Franzi sehr. 🙂

 

Mit Rosalie gingen Robert und Lukas auf die große Wiese. Die drei hatten richtig Spaß, Rosalie schnüffelte viel herum und wenn Robert sie rief, kam sie gleich fröhlich angesaust, wofür sie Leckerchen bekam, was Rosalie super fand. 🙂

Mit Aslan waren Doris und ich auf der großen Wiese. Aslan schnüffelte auf den Spuren der anderen Hunde herum und zeigte ein paar Tricks, für die es Leckerchen gab. Zurück im TierHeim bekam er im Zimmer einen Joghurt, den er begeistert ausschlabberte. 🙂

Robert und Dani gingen gemeinsam mit Sam und Valentina auf die große Wiese. Vor dem TierHeimtor begrüßten sich die beiden freundlich und schon konnte es losgehen. Sam zog sehr an der Leine, erst auf der Wiese wurde das weniger, weil er mit schnüffeln beschäftigt war. Sam und Valentina schnüffelten mal gemeinsam, mal getrennt. Aber als Valentina längere Zeit an einer Stelle verweilte, wurde Sam neugierig und wollte auch gerne dort schnüffeln. Valentina machte ihm eine kurze und klare Ansage, die Sam gut verstand. Er wartete, bis sie dort fertig war und ging dann zu der Stelle. 🙂

Während Valentina unterwegs war, ging Doris mit Latjak auf die Wiese rechts vom TierHeim. Für Latjak war das sehr ungewöhnlich, weil er sonst immer mit Valentina geht und auch ihre Sicherheit braucht. Anfangs war Latjak recht zögerlich, aber als die beiden auf der Wiese waren, entspannte er sich etwas. Auf dem Rückweg wollte er am liebsten am TierHeim vorbei in Richtung Valentina gehen, die noch auf der großen Wiese war. Aber Doris brachte ihn wieder in sein Zimmer und blieb noch einige Zeit bei ihm, damit Sam ungestört mit Valentina zusammen sein konnte. 🙂

Karin war abends lange bei Flora, Fio und Grisu im Zimmer und im Auslauf. Als sie ins Zimmer kam, wurde sie gleich fröhlich von den dreien begrüßt. 🙂 Karin übte auch wieder mit dem Geschirr, Flora und Grisu machten eifrig mit. 🙂

Auch Coco, Rosalie und Diego freuten sich über Kuschelbesuch von Karin, ebenso wie Latjak und Valentina. 🙂

Am Morgen waren Michi und Dani gemeinsam im Stall, da Gowinda gestern so zickig mit Dani war. Heute war er schon viel besser gelaunt und Dani konnte ihn sogar streicheln. 🙂 Michi striegelte Wallace und Gowinda und machte beiden die Hufe sauber. Danach ließen Michi und Dani die beiden für eine halbe Stunde auf die Weide. Länger ging es heute leider wieder nicht, da der Boden noch sehr matschig ist. Zurück auf dem Paddock zeigte Gowinda, was er mit den Bällen schon alles kann. Das machte ihm richtig Spaß! 🙂 Abends war Dani im Stall, fütterte beide Pferde und mistete nochmal ab.

Donnerstag, 25. März 2021

Spazieren waren Giselle, Lucky, Balto, Latjak, Valentina, Snowwhite, Josh, Jaro und Aslan. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Paddy hat die Nacht relativ gut verbracht. Michi hat ihm in aller Früh schon Fieber gemessen, seine Temperatur war mit 38,5° in Ordnung. Er wollte aber nichts essen, ging gleich mit Alex raus in den Hof, pinkelte lange, dann ging er einige Schritte und hatte leider sehr flüssigen, fast schwarzen Durchfall. 🙁 Nachdem er sich erleichtert hatte, ging er mit Alex langsam wieder zurück in sein Zimmer, wo er seine Medikamente mit Leberwurst nahm und auch ein paar Bröckchen Rindfleisch aß. Alex legte ihm wieder eine Infusion an und blieb zur Aufsicht bei ihm. Er legte sich ruhig hin und wirkte erschöpft. Später löste Doris Alex ab, bis Conny kam, die lange bei ihm blieb, was ihn sehr freute. Nachmittags war unser Tierarzt da und untersuchte ihn nochmals. Er spritzte ihm ein Schmerzmittel und Prevomax gegen die Übelkeit. Danach legte Alex wieder eine Infusion an und Conny blieb bis zum Abend bei ihm. Dann köste Karin sie ab. Mit Karin und Alex ging Paddy später in den Hof, nachdem die Infusion für den Tag fertig durchgelaufen war. Leider hatte er immer noch diesen flüssigen, sehr dunklen Durchfall. Karin blieb nochmals lange bei ihm im Zimmer. Morgen in der Früh bekommt Paddy erneut eine Infusion.

Diego, Coco und Rosalie begrüßten Elke freudig, als sie schon am Vormittag zu ihnen kam. Sie war lange bei den dreien im Zimmer und kuschelte mit ihnen, was alle sehr genossen. 🙂

Mit Giselle ging Bärbl auf die Wiese rechts neben dem TierHeim. Dort stromerten die beiden herum und Giselle steckte ihre Nase in gefühlt jedes Mauseloch. Giselle liebt es spazieren zu gehen und wäre am liebsten noch weiter gelaufen, aber da sie immer noch etwas geschont werden muss, drehte Bärbl mit ihr um. Im TierHeim wurde sie wieder fröhlich von Sam begrüßt, der derweil mit Dani und Lenny im Hof war. 🙂

Mit Lucky und Balto gingen Dani und Bärbl auf die große Wiese. Am Wiesenanfang sprang Balto aus seinem Wagerl und lief gemütlich neben Dani her. Auch Lucky war heute eher gemütlich unterwegs, immer wieder schnüffelten die beiden und Bärbel machte eine kleine Leckerchensuche mit ihnen. Dann gingen die vier gemeinsam zurück ins TierHeim, wo Lucky und Balto sich auf ihre Decken kuschelten. 🙂

Mit Latjak und Valentina ging Doris zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Fröhlich liefen beide mit und hatten jede Menge Spaß während des Spaziergangs. Valentina untersuchte die Maulwurfshügel und Latjak wälzte sich fröhlich in der Wiese. 🙂

Snowwhite freute sich über einen schönen langen Spaziergang mit Bärbl, ebenfalls zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Snowwhite war recht langsam unterwegs und schnüffelte viel. An den Weihern haben die beiden lange gekuschelt und Snowwhite freute sich über die Leckerchen, die Bärbl ihr mitgebracht hatte. 🙂

Josh freute sich sehr, als Karin (neue Gassigeherin) ihn besuchte. Karin und Dani gingen mit ihm auf die Wiese gegenüber vom TierHeim und Dani machte für Karin eine Gassigehereinführung. Sie erklärte unsere wichtigsten Kommandos, die Karin sofort gut verstand. Dann übergab Dani die Leine an Karin und Josh ging sehr gut mit ihr mit. Die drei stromerten noch etwas über die Wiese, bevor es wieder zurück ging. Zurück im TierHeim blieb Karin noch lange bei Josh im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Mit Jaro ging Dani auf die große Wiese und zum kleinen See dahinter. Anfangs war Jaro recht aufgedreht, zupfte immer wieder Grasbüschel aus und fing an zu toben, aber am See wurde er ganz ruhig, spielte mit Stöcken und beobachtete die Gegend. 🙂

Mit Aslan gingen Michi und ich auf die große Wiese, wo er viel herumschnüffelte. Dann blieb er wieder demonstrativ stehen und wartete, dass ich Tricks mit ihm machte, für die es Leckerchen gab. Zurück im TierHeim bekam er einen Joghurt, den er in seinem Zimmer zufrieden ausschlabberte. 🙂

Am Nachmittag kam Christiane Distler von der Firma RINGANA vorbei, um uns eine Spende für das TierHeim zu überreichen. Sie arbeitet freiberuflich für die Firma als Vertreterin und hat uns die Hälfte Ihres Monatsverdienstes zukommen lassen! Wir freuen uns sehr und bedanken uns herzlich!

 

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky, Balto, Momo und Aika sehr.

Karin besuchte Flora, Fio und Grisu und kuschelte mit den dreien, was allen viel Freude machte. 🙂

Am Morgen war Dani im Stall und versorgte die Pferde. Nach dem Abmisten bekamen alle ihr Futter und Dani legte frisches Heu auf, danach striegelte sie Wallace und machte ihm die Hufe sauber. Gowinda zeigte Dani wieder deutlich, dass er keine Fellpflege wünschte…  Bevor Dani fuhr, öffnete sie noch die Weide für Wallace, Gowinda und Judina. Abends versorgte Yvonne die Pferde, mistete ab und gab ihnen Futter. 🙂

Dienstag, 23. März 2021

Spazieren waren Resi, Franzi, Lucky, Balto, Josh, Snowwhite, Momo, Aika, Latajk, Valentina, Sam, Giselle, Percy, Rosalie, Coco, Jaro und Aslan. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Auslaufen.

Em und Elfriede gingen mit Resi und Franzi auf die große Wiese und die Wiese neben dem Radlweg. Franzi hatte jede Menge Spaß mit den Grasbüscheln, die sie eifrig ausrupfte und fröhlich damit spielte. Resi schnüffelte viel und wälzte sich fröhlich im Gras. Auch über Leckerchen freuten sich die beiden. 🙂

Danach machten Em und Elfriede einen Spaziergang mit Lucky und Balto auf die große Wiese, was beide Hunde klasse fanden, denn Lucky und Balto schnüffelten den Spuren von Resi und Franzi hinterher. Zum Abschluss wurde noch viel gekuschelt und es gab ein paar Leckerchen. 🙂

Auch Josh und Snowwhite freuten sich über einen Ausflug auf die Wiese mit Em und Elfriede. Entspannt liefen beide mit, schnüffelten immer wieder an den Grashalmen und genossen den Spaziergang sehr. 🙂

Kuschelbesuch von Elfriede hatten Sam und Giselle, die sich sehr über ihre Streicheleinheiten freuten 🙂

Geimpft wurden heute Lucky, Balto, Aslan, Flora, Fio, Grisu, Percy, Nicky, Laluna, Josh, Rosalie, Latjak, Valentina, Momo und Aika. Paddy hätte eigentlich auch geimpft werden wüssen, aber nachdem es ihm gesundheitlich nicht gut geht, werden wir das erst tun, wenn er wieder fitter ist. Alle Hunde ließen sich gut impfen, Nicky, Laluna Flora und Grisu mit dem Blasrohr, um sie nicht fixieren zu müssen. So hatten sie zwar einen kurzen Schreckmoment, der war aber schnell wieder vergessen. 🙂

Paddy fraß wieder sehr mäkelig, sein Kot war fest, seine Schleimhäute etwas blass, aber in Ordnung. Unser Tierarzt hat ihn abgetastet, er vermutet eine Infektion im Darm, weshalb Paddy nochmal Duphamox und Hexadreson bekommen hat. Als der Tierarzt da war, hatte er auch Fieber, am Abend war seine Temperatur aber wieder im Normalbereich.

Snowwhite`s Rücken ist besser geworden, deshalb können wir das Cortison von 2 x 2 auf 2 x 1 Tablette Pred reduzieren. 🙂

Rosalie läuft wieder besser, sie soll auf jeden Fall bis nächste Woche Rimadyl bekommen, dann wird unser Tierarzt sie nochmal anschauen.

Percy’s Pfoten sind leider immer noch nicht gut. Er soll nun 2 x tgl. Oxydentramycin mit Prednisolon Salbe aufgetragen bekommen. Auch sein Augenlider sind wieder gerötet. Deshalb bekommt er Gentamycin Augensalbe.

Giselle`s Operationswunde hat sich der Tierarzt auch angeschaut. Er ist zufrieden mit der Heilung, die Wunde soll aber weiterhin mit Salzwasser und Manukalind behandelt werden. Den Halskragen wird sie noch 7-10 Tage benötigen. Ihr rechtes Auge tränt. Wir werden ihr deshalb 2 x tgl. Euphrasia Augentropfen geben.

Mit Momo und Aika war Michi auf der großen Wiese. Die beiden schnupperten neugierig in den Mauslöchern herum und wälzten sich begeistert im Gras. 🙂 Danach war Lukas lange mit den beiden im Auslauf zum Kuscheln. 🙂

Danach freuten sich Latjak und Valentina über einen Spaziergang mit Michi auf die große Wiese. Valentina sprang begeistert in das große Matschloch und steckte ihre Nase in den Schlamm. 🙂

Währenddessen waren Percy, Nicky und Laluna mit Em im Hof, wo sie wieder das Einsteigen ins Auto mit ihnen übte. Alle drei sprangen mehrmals zu Em rein und blieben auch ganz ruhig drinnen. 🙂

Em und Conny gingen mit Giselle und Sam auf die großen Wiese. Sowohl Giselle, als auch Sam sind ambitionierte Mäusejäger und hüpfen begeistert von einem Mauseloch zum anderen. Die beiden machten einen schönen Spaziergang ohne besondere Vorkommnisse. 🙂

Mit Percy ging Michi spazieren, während Nicky und Laluna nochmal Zeit im Hof verbrachten. Sie zog ihm das Geschirr im Hof an und er schnüffelte erst noch etwas mit Nicky und Laluna herum. Als Michi ihm die Leine einhängte zögerte er kurz, aber Michi nahm ihn mit einem sanftem Zug an der Leine einfach mit und so ging er völlig problemlos zum Tor hinaus und auf die Wiese rechts vom TierHeim. Dort durfte er an den Baumstämmen Leckerchen suchen, bevor es entspannt wieder zurück ins TierHeim ging, wo ihn seine Mädels freudig begrüßten. 🙂

Jaro freute sich über einen Spaziergang mit Lukas in Rottau. Zuerst war der Spaziergang sehr entspannt, aber gegen Ende wurde Jaro etwas nervös und Lukas mußte ihn einige Male vom Leinenbeißen abhalten.

Paddy hatte lange Kuschelbesuch von Conny. In den Hof rausgehen wollte er immer nur kurz zum Pinkeln an den Baumstämmen. Aber als er Michi`s Hunde im Auslauf entdeckte, ging er doch motiviert zu ihnen, um seine Freunde zu begrüßen. 🙂 Danach genoss er es, sich wieder von Conny in den Schlaf streicheln zu lassen. Auch Snowwhite und Josh schliefen zufrieden während Conny`s Streicheleinheiten ein.

Mit Rosalie und Coco war Michi auf der großen Wiese unterwegs. Coco war richtig gut gelaunt, ging fröhlich mit und wälzte sich begesitert im Gras. Rosalie schnupperte neugierig durch die Wiese, kam aber immer gleich angelaufen, wenn Michi nach ihr rief um sich ihr Leckerchen abzuholen. Während Michi mit den beiden unterwegs war, verbrachte Jaro Zeit mit Em im Hof, wo sie mit ihm wieder das Einsteigen ins Auto übte. Er sprang mehrfach hinein und suchte ruhig die Leckerchen im Innenraum. 🙂 Als Michi mit Rosalie und Coco zurück kam, freute er sich sehr, sie zu sehen und kam freudig angesaust um sie zu begrüßen, obwohl Michi in der Nähe stand. 🙂

Danach waren Em und Michi mit Valentina und Sam unterwegs. Die beiden begrüßten sich gleich freundlich und Valentina forderte Sam zum Spielen auf, was richtig niedlich war. Er ging auf ihre Aufforderung ein und so sausten die beiden kurz miteinander herum.  🙂 Dann ging Valentina weiter, denn sie wollte die Mäuselöcher untersuchen. An einem Loch durfte Sam nicht mit ihr schnuppern, sie grummelte kurz als er es versuchte, was er auch gleich verstand, sich zurückzog und sich ein eigenes Mausloch zum Erkunden suchte. 🙂

Während Sam weg war, leistete Conny Giselle im Zimmer Gesellschaft. 🙂

Über Kuschelbesuch von Em freuten sich Lucky, Balto, Resi und Franzi sehr! 🙂

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda, machte ihnen die Hufe sauber und versorgte Wallace`s Schlauchsack. Nach dem Frühstück machte Michi ihnen wieder die Weide auf, aber Gowinda, Wallace und Judina blieben lieber im Stall. Am Abend versorgte Lukas die Pferde. Im Stall war alles in Ordnung und die Pferde machten einen zufriedenen Eindruck. 🙂

 

Freitag, 19. März 2021

Spazieren waren Josh, Snowwhite, Latjak, Valentina, Momo, Aika, Rosalie, Coco, Xaverl, Lucky, Balto, Giselle, Sam, Resi, Franzi, Percy und Jaro. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Sam und Giselle haben die Nacht getrennt durch ein Gitter, aber ansonsten gut überstanden. Leider hat Giselle es geschafft, sich ihre Halskrause wieder abzustreifen. 🙁 Alex zog ihr deshalb in der Früh ihr Geschirr an und sicherte das Halsband ihrer Krause mit einem kleineren Halsband am Geschirr, so kann sie den Trichter nicht mehr abstreifen. Begeistert war sie davon nicht, aber sie ließ es brav machen. Die OP-Wunde versorgte Alex mit Silberspray, was unser Tierarzt so geraten hatte.

Paddy`s Kot war heute wieder fest und sein Bauch gluckste auch nicht mehr, also scheint die gestrige Spritze geholfen zu haben, aber Jaro hat immer noch sehr flüssigen Durchfall. Als nachmittags unser Tierarzt kam, untersuchte er ihn deshalb und hörte ihn ab, konnte jedoch keine Koliken oder ähnliches feststellen. Viel mehr scheint der Stress, unter dem der sensible Jaro hier im TierHeim leidet, den Durchfall zu begünstigen. 🙁 Eine Antibiose ist deshalb nicht anzuraten und Jaro bekam für heute und morgen je 5ml Spasmovetsan ins Futter. Danach schaute unser Tierarzt nach Giselle und war zufrieden mit dem Heilungsverlauf ihrer OP- Wunde. Schließlich ging er zu Snowwhite, um sie zu akupunktieren und stellte dabei fest, dass ihr allergiebedingter Ausschlag sich leider noch vergrößert hat, statt zurückzugehen. Sie bekommt deshalb statt Apoquel 2 x täglich Prednisolon, womit der Ausschlag rasch zurückgehen müsste. Die Untersuchung auf Parasiten war zum Glück negativ.

Paddy freute sich sehr, als Conny ihn schon am Vormittag besuchte. Er durfte mit ihr gemeinsam in den Hof und danach blieb Conny zum Kuscheln bei ihm, wobei ihnen auch Josh und Snowwhite Gesellschaft leisten. 🙂

Als Paddy eingedöst war, gingen Conny und Robert mit Josh und Snowwhite auf die große Wiese. Die beiden waren recht entspannt unterwegs und genossen ihren Ausflug trotz des Schmuddelwetters sehr. Auch der Rückweg verlief in aller Ruhe, Josh lief mit Conny an lockerer Leine zurück ins TierHeim und dort in sein Zimmer, während Snowwhite noch etwas herumschnüffelte und dann nachkam. 🙂

Alex ging mit Latjak und Valentina auf die große Wiese. Die drei waren recht fröhlich unterwegs, ganz hinten in der Wiese wälzte sich Latjak lachend in den letzten Schneeresten. Danach ginge sie zu dem kleinen See hinter der Wiese und Latjak erwies sich als sicherer Spurenleser, der ohne zu zögern den richtigen Weg durch das Gestrüpp zum See voraus ging. Valentina trödelte hinterher, denn im Gestrüpp fand sie viele spannende Mauselöcher, in die sie ihre Nase steckte. Am See stürzte sich Valentina übermütig auf einen großen, vertrockneten Ast und versuchte, ihn ein Stück mitzuziehen. Als das nicht ging, legte sie sich halb darauf und zerbiss die dünnen Seitenäste. Latjak durfte währenddessen nach Leckerlies suchen, dann gingen sie am Wiesenrand zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Momo und Aika gingen Julian und Robert bis zur Bank hinter der Raststätte. Dort suchten die Mädels nach Leckerlies und freuten sich über Streicheleinheiten. Danach machten sich die vier auf den Rückweg und da Aslan noch mit mir im Hof war, gingen sie weiter auf die Wiese neben dem TierHeim, wo Momo und Aika noch ausgiebig schnupperten. 🙂

Da alle Ausflugswiesen belegt waren, blieben Aslan und ich im Hof. Zuerst zeigte er ein paar seiner Tricks, für die es Leckerchen gab, dann kuschelten wir noch etwas in seinem Zimmer und bevor ich wieder los mußte, bekam er einen Joghurt. 🙂

Meine Schwägerin Sibylle war derweil bei Jaro im Zimmer, kuschelte mit ihm und legte ihm einen mit Leckerchen präparierten Schnüffelteppich hin, den er ratz-fatz leergefuttert hatte. 🙂

Auch Rosalie, Coco und Xaverl freuten sich über einen Ausflug auf die große Wiese. Fröhlich liefen die drei mit Alex los und stöberten kreuz und quer über die Fläche. Xaverl plantschte grinsend durch jede Pfütze, Coco ging weiträumig außen vorbei und Rosalie schnüffelte hauptsächlich am Waldrand. Auf „schau mal her“ waren jedoch alle drei sofort bei Alex und freuten sich über die Leckerlies, die sie für ihr braves Herkommen von ihr bekamen. Gut gelaunt machten sie sich auf den Rückweg und wurden im TierHeim fröhlich von Diego begrüßt. 🙂

Über Julian`s  Kuschelbesuch freuten sich Momo, Aika, Lucky, Balto und Josh sehr. 🙂

Am Nachmittag kam Conny wieder und verbrachte viel Zeit mit Paddy in seinem Zimmer. Auch Josh und Snowwhite machte sie die Zwischentür auf und beide schauten immer wieder fröhlich vorbei. Danach freuten sich die drei über eine abendliche Runde mit Conny im Hof. 🙂

Robert und Julian machten einen schönen Ausflug mit Lucky und Balto auf die große Wiese. Gleich am Wiesenanfang sprang Balto aus seinem Wagerl und umrundete gemeinsam mit Lucky die gesamte Wiese. Beide schnüffelten viel herum und steckten ihre Nasen in die Maulwurfshügel. Bevor es wieder zurück ins TierHeim ging, wurde noch gekuschelt und beide bekamen ein paar Leckerchen. 🙂

Mit Giselle ging Conny das kleine Stück bis zur Holzscheune. Giselle freute sich sehr und hatte ihre Nase die ganze Zeit am Boden zum Schnuppern. Am liebsten wäre sie noch weiter gegangen, aber wir wollen sie nicht überfordern. Zurück im TierHeim wurde sie fröhlich von Sam begrüßt, der in der Zwischenzeit mit Dani im Hof war. 🙂

Danach gingen Conny und Dani gemeinsam mit Snowwhite und Sam auf die große Wiese. Sam war fröhlich aufgeregt, als es los ging und begrüßte vor dem Tor Snowwhite freundlich, aber etwas stürmisch. Snowwhite brummelte wieder, was Sam sofort verstand und so gingen die beiden dann ruhig und entspannt los. Immer wieder schnüffelten sie gemeinsam, wobei Sam aber genau auf Snowwhite’s Zeichen achtete. Einmal trank sie gerade aus einer kleinen Pfütze, Sam wollte auch gleich hin, wieder etwas stürmisch, Snowwhite sah ihn nur kurz an und Sam blieb sofort stehen, wartete bis sie fertig war und ging dann erst zur Pfütze, um auch daraus zu trinken. 🙂

Mit Resi und Franzi gingen Conny und Karin zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Resi und Franzi  waren flott unterwegs, wählten den Weg über Wiese und das abgerodete Waldstück zu den zwei Weihern. Sie hatten viel zu schnuppern und freuten sich über Leckerlies,  das Schneetreiben störte sie gar nicht. Resi war auf dem Rückweg eher zögerlich unterwegs, so als wolle sie noch nicht zurück. Immer wieder mußte sie noch ganz ausgiebig etwas beschnüffeln und aus gefühlt jeder Pfütze einen kleinen Schluck trinken. 🙂

Rosalie, Diego, Coco und Xaverl freuten sich sehr, als Elke zu ihnen ins Zimmer kam. Nach einer Kuscheleinheit mit allen ging Elke gemeinsam mit Michi mit Rosalie, Coco und Xaverl nochmal auf die große Wiese, bei deren Umrundung alle viel Spaß hatten. 🙂

Percy, Nicky und Laluna verbrachten viel Zeit mit uns im Hof und in der Futterküche. Dort freuten sich die drei über befüllte Schnüffelteppiche, die sie eifrig absuchten. Dann gingen sie in den Hof und nachdem sie dort eine Weile herumgeschnüffelt hatten, zog Karin Percy sein Geschirr an und machte einen kleinen Spaziergang mit ihm. Erst war er etwas zögerlich, aber als Karin Leckerchenweitwurf machte, ging er fröhlich mit. Percy schnüffelte auch immer wieder mal am Wegesrand, man merkte aber, dass er gern zurück zu seinen Mädels wollte. Mit hoch erhoberner Rute kam Percy zurück und wurde auch gleich fröhlich von Nicky und Laluna begrüßt. 🙂

 

Mit Jaro machte Dani einen schönen Nachtspaziergang zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Die beiden gingen über die Wiese, durch den abgeholzten Wald und rund um die Weiher. Jaro hatte viel Spaß und fand den Spaziergang im Dunkeln richtig spannend. Immer wieder untersuchte er die Maulwurfshügel und fand natürlich auch Stöcke, auf denen er begeistert herumknabberte. Am späteren Abend war Dani noch einige Zeit bei Jaro im Zimmer zum Kuscheln. Jaro ließ sich die Ohren massieren, bis er entspannt eindöste. 🙂

Über abendliche Hofrunden mit Karin und Dani freuten sich Giselle, Latjak und Valentina. Auch Flora, Fio und Grisu verbrachten Zeit mit Karin im Hof. Sie schnüffelten alles interessiert ab und kamen immer wieder zu Karin, um sich Leckerchen abzuholen. 🙂

Am Morgen war Dani im Stall und kümmerte sich um die Pflege und Fütterung der Pferde. Sie striegelte Wallace und machte ihm die Hufe sauber. Gowinda wälzte sich wieder ausgiebig im Schnee, weshalb an Fellpflege nicht zu denken war. Bevor Dani fuhr, öffnete sie die Weide für Wallace, Gowinda und Judina. Gowinda trabte gleich los und wälzte sich nochmals auf der Weide, Wallace und Judina blieben im Stall und knabberten am frischen Heu. Abends waren Johanna und Ulrike bei den Pferden und als Dani spät abends nochmal hoch fuhr, standen alle zufrieden im Stall. 🙂

Donnerstag, 18. März 2021

Spazieren waren Aslan, Coco, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Sam, Snowwhite, Giselle, Jaro, Percy und Paddy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Paddy hatte am Morgen leider Durchfall und obwohl er recht munter schien, hörte man es deutlich in seinem Bauch glucksen und rumoren. 🙁 Nach Rücksprache mit unserem Tierarzt spritzten wir ihm deshalb Duphamox und Hexadreson, was Paddy mustergültig mit sich machen ließ. Gegen Mittag hatte er bereits wieder festen Kot. 🙂

Em hat wieder die ganze Nacht bei Sam und Giselle verbracht. Am Morgen wurde sie von Carola abgelöst, die auch sehr lange bei den beiden im Zimmer war. Danach wechselten sich Sylvia und Bärbl ab und waren jeweils lange bei den beiden zum Kuscheln. Giselle geht es mittlerweile schon recht gut, aber manchmal leckt sie an ihrer Naht, weshalb wir für sie einen Halskragen besorgt haben. Da auch Sam recht ruhig ist, haben wir mit unserem Tierarzt gesprochen der zustimmte, dass die beiden jetzt keine Dauerbeaufsichtung mehr brauchen. Giselle soll aber einen Halskragen tragen, wenn niemand bei ihr ist und wir sollen regelmäßig in kurzen Abständen nach den beiden sehen.

Mit Aslan waren Michi und ich auf der großen Wiese, wo er auffällig viel herumschnüffelte. So dauerte die Runde länger als sonst, was Aslan sehr genoss. Zurück im TierHeim bekam er einen Joghurt in seinem Zimmer und ich habe noch etwas mit ihm gekuschelt. 🙂

Als Sylvia am Vormittag zu Coco, Rosalie, Diego und Xaverl ins Zimmer kam, wurde sie von allen fröhlich begrüßt. 🙂 Zuerst blieb sie bei ihnen zum Kuscheln, dann ging sie mit Coco zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Coco lief fröhlich mit, der Schnee störte sie gar nicht. An den Weihern wollte Sylvia eigentlich umdrehen, aber Coco hatte noch richtig Lust zu laufen, deshalb gingen die beiden noch weiter bis zur kleinen Bank hinter der Raststätte und machten sich erst von dort aus auf den Rückweg. Als die beiden im TierHeim ankamen, war die Freude bei Xaverl, Rosalie und Diego groß. Diego stupste Sylvia freundlich an und leckte sie an der Hand, was sehr niedlich war. Mit Coco übte sie noch ein paar Tricks, die Coco richtig gerne macht – auch, weil sie dafür Leckerchen bekommt. 🙂

Robert und Bärbl gingen mit Lucky und Balto auf die große Wiese. Beide Hunde schnüffelten sehr viel herum und fanden die Gerüche offensichtlich sehr interessant. Bärbl versteckte auch ein paar Leckerchen, die die beiden eifrig suchten. Dann gingen sie zurück ins TierHeim, wo Lucky und Balto zufrieden in ihr Zimmer gingen. 🙂

Mit Resi und Franzi waren Sylvia und Dani auch auf der großen Wiese. Anfangs war Resi etwas zurückhaltend, das änderte sich aber ziemlich schnell und dann sauste sie übermütig herum und schnüffelte die ganze Wiese ab. Franzi war von Anfang an sehr entspannt. Die beiden freuten sich auch über Leckerchen, die sie von Sylvia bekamen. 🙂

Mit Sam und Snowwite gingen Sylvia und Dani spazieren. Die beiden lernten sich auf dem Weg vor dem TierHeim kennen. Als Dani mit Sam los ging, sah er Snowwhite im Hof, als sie zum Tor hinaus ging und fing kurz an zu bellen. Er beruhigte sich aber sofort wieder und als die beiden gemeinsam auf dem Weg waren, näherte er sich ihr vorsichtig an. Sam verhielt sich super! Interessiert beschnüffelte er Snowwhite, die ermahnend brummelte, weil er ihr etwas zu stürmisch war. Darauf nahm Sam gleich etwas Abstand und ging in aller Ruhe neben ihr zur großen Wiese. Dort schnüffelten Sam und Snowwhite viel herum. Als Sam wieder etwas stürmischer los lief, brummelte Snowwhite nochmal, worauf Sam gleich wieder langsamer wurde. Wie Ihr auf dem linken Foto sehen könnt, schnüffelten die beiden auch immer wieder gemeinsam. 🙂

Da es Giselle schon viel besser geht, durfte sie einen kleinen Spaziergang machen. Robert ging mit ihr bis zum Wiesenanfang, wo sie viel herumschnüffelte. Robert ließ ihr viel Zeit und Giselle fand den kleinen Ausflug super. Schließlich machten sich die beiden auf den Rückweg und Giselle wurde zurück im Zimmer freudig von Sam begrüßt. 🙂

Mit Jaro machte Dani einen Spaziergang auf der großen Wiese. Da dort schon so viele Hunde waren, hatte Jaro viel zu schnüffeln. Auch den Schnee fand er toll und immer wieder seine Nase tief hinein. Dann nahm er noch ein wohliges Schlammbad, schüttelte sich danach ausgiebig und ließ somit Dani an seiner Freude teilhaben, die danach aussah, als hätte sie sich mit ihm gewälzt. Es war wirklich witzig, weil er dabei richtig grinste. 🙂 Zurück im Zimmer trocknete Dani ihn erst einmal ab und kuschelte danach noch einige Zeit mit ihm. Jaro verbrachte  heute auch viel Zeit mit uns im Hof, was er immer sehr genießt. 🙂

Robert ging mit Percy auf die große Wiese. Er ließ sich sein Geschirr ganz ruhig im Hof an- und ausziehen. Nach einer kleinen Schnüffelrunde mit Nicky und Laluna lief er entspannt mit Robert los. Auf der Wiese schnupperte er interessiert den vielen Spuren nach, die die Hunde vor ihm dort hinterlassen hatten und nach einer kurzen Leckerliesuche gingen die beiden zufrieden zurück, wo sie von Nicky und Laluna freundlich begrüßt wurden. 🙂 Im Zimmer behandelte Robert Percy`s  Hinterpfoten mit Salzwasser, was er brav machen ließ.

Conny war nachmittags lange bei Paddy zum Kuscheln und als sie danach mit ihm in den Hof ging, zeigten Alex und Conny ihm das „Baltomobil“. Er beschnupperte es neugierig und stieg mit Hilfe von ein paar Leckerlies auch rein, wobei Alex und Conny ihm halfen. Nachdem er so ruhig und entspannt im Wagerl blieb, drehten sie im Hof eine Runde, um ihn an den fahrbaren Untersatz zu gewöhnen. Da Paddy dabei völlig cool blieb, fuhr Conny mit ihm vor bis zur ersten Bank. Dort durfte er aussteigen und ein paar Minuten durch die Wiese stromern, was er sehr genoss, er wäre am liebsten gleich noch weiter gelaufen. Conny setzte ihn aber wieder ins Wagerl und er ließ sich brav wieder zurück ins TierHeim fahren. Er setzte sich im Wagerl sogar hin und hatte richtig viel Freude an diesem kleinen Ausflug. 🙂 Wieder im TierHeim blieb Conny nochmal lange bei ihm im Zimmer. Josh und Snowwhite kamen dazu, nachdem Conny die Zwischentür geöffnet hatte. 🙂

Auch Jaro bekam Kuschelbesuch von Conny, worüber er sich sehr freute. Sie bereitete ihm einen Schnüffelteppich vor, den er in Windeseile absuchte. Danach kuschelte er mit ihr und spielte ein ruhiges Bringspiel mit seiner Plüschratte, richtig niedlich. 🙂

Da Giselle an ihrer Wunde leckte, mußten wir uns etwas einfallen lassen, um dies zu verhindern. Michi und Alex setzten ihr zunächst die aufblasbare Halskrause auf, aber Giselle fand das Ding so gruselig, dass sie es sich sofort abstreifte. Dabei baumelte die Halskrause aber noch am Halsband und versetzte Giselle in Panik, so dass Michi sie ihr sofort wieder abnahm. Michi und Alex polsterten deshalb den Rand einer Plastikkrause dick ab und versuchten es damit und Giselle schien das durchsichtige Ding eher zu ertragen als die aufblasbare Variante. Als Alex aber wenig später nochmal nachschaute, hatte Giselle sich die Halskrause mitsamt Halsband schon wieder abgestreift. 🙁 Conny kam zum Kuscheln zu Sam und Giselle und so durfte die ungeliebte Halskrause noch unten bleiben, solange Conny die beiden beaufsichtigte. Aber als Conny später fuhr, machte Alex ihr die Krause wieder dran. Sam fand das Ding an Mama`s Hals komisch und rupfte ein paar Mal daran, was Giselle in Panik versetzte und aufjaulen ließ. So ging es also auch nicht. Schließlich bauten Michi und Alex das Trenngitter wieder an Giselle`s Zimmertür, damit sie Ruhe vor Sam hat, aber die beiden trotzdem Kontakt haben können und Giselle bekam die Halskrause wieder aufgesetzt. Richtig glücklich schaut sie damit nicht aus, aber wir wollen nicht riskieren, dass sie ihre OP-Naht aufknabbert.

Im Stall ist alles in Ordnung. 🙂 Gowinda stand wieder draußen im Schnee als Dani hoch kam und wälzte sich ausgiebig darin. So konnte Dani ihn wieder nicht striegeln. Aber Wallace war im Trockenen und ließ sich gerne striegeln. Danach fütterte Dani alle Pferde, mistete ab und legte frisches Heu auf. Judina ließ sie zu Gowinda und Wallace in den Stall bevor sie fuhr. Am Nachmittag war Michi kurz bei den Pferden und konnte Gowinda endlich striegeln, was auch nötig war, weil er Unmengen von Fell verliert. Danach sah er wieder richtig hübsch aus. Michi öffnete ihnen die Weide, Dani hatte sie zu gelassen, weil am Morgen noch ein richtiger Schneesturm tobte. Nachmittags schien etwas die Sonne und Gowinda, Wallace und Judina trabten gleich fröhlich raus. Abends war Yvonne im Stall und versorgte die Pferde. 🙂

Mittwoch, 17. März 2021

Spazieren waren Jaro, Lucky, Balto, Sam, Josh, Snowwhite, Resi, Franzi, Latjak, Valentina, Momo, Aika, Rosalie, Coco und Xaverl. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Giselle ist sehr tapfer nach der Operation. Sie geht schon selbständig die Treppe rauf und runter und freut sich, unten herumzuschnüffeln. Rührend ist auch, wie Sam sich ihr gegenüber verhält. Er ist vorsichtig und legt sich immer in ihre Nähe. Conny kam schon am Morgen, um Zeit bei Sam und Giselle zu verbringen, danach wurde sie von Sylvia abgelöst, die so lange bei den beiden blieb, bis Karin gegen Mittag kam. Auch Carola und Lukas waren lange bei den beiden im Zimmer. Em löste die beiden dann ab und wird auch wieder die ganze Nacht bei ihnen bleiben. Vielen Dank für Euren Einsatz! 🙂

Danach war Conny bei Paddy, hat lange mit ihm gekuschelt, seine wunden Stellen eingecremt und eine Hofrunde mit ihm gedreht. Paddy freut sich immer sehr über Conny`s Gesellschaft und Fürsorge. 🙂

Mit Jaro fuhr Dani bis zur zweiten Bank und ging von dort aus mit ihm in Richtung Förchenseee. Es war ein schöner Spaziergang, aber Jaro war nicht so entspannt wie in den letzten Tagen. Trotzdem hatten die beiden viel Spaß und Jaro schnüffelte intensiv an den Wegesrändern und auf den Wiesen. 🙂

Em und Elfriede gingen mit Lucky und Balto lange spazieren, erst bis zu den Weihern und dann noch weiter bis zum Waldweg bei der JVA.  Balto lief viel, wenn er müde wurde, sprang er in sein Wagerl und ließ sich schieben. Nach fast 2 Stunden kamen Lucky und Balto glücklich und zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Sam haben sich Dani, Corinna und ich auf dem Waldweg getroffen. Abgesehen von meinen Hunden, die Sam ja schon kennt, hatten wir Corinna`s Hündin Mila dabei, die Sam gleich freundlich begrüßte. Ebenso eine kleine, wuschelige Hündin, die wir unterwegs trafen. 🙂 Nach einer Runde über den Waldweg zum Farbinger Hof und zurück am Bach entlang fuhr Dani mit Sam zurück ins TierHeim, wo er gleich Giselle begrüßte. 🙂

Josh und Snowwhite freuten sich über einen Spaziergang mit Em und Elfriede auf der großen Wiese, die sie komplett umrundeten. Beide schnüffelten viel und waren sehr entspannt unterwegs. 🙂

Danach gingen sie mit Resi und Franzi in Richtung Übersee, die begeistert mitgingen und viel herumschnüffelten. 🙂

Doris machte mit Latjak und Valentina einen Winterspaziergang zum Chiemsee. Beide waren sehr entspannt und genossen den Ausflug trotz des starken Schneefalls sehr. Am Wasser schnüffelten sie herum, suchten ein paar Leckerchen und machten sich mit Doris auf den Heimweg, nachdem sie alle gefunden hatten. 🙂

Fabienne und ihr Freund holten Momo und Aika ab, um mit ihnen an den Chiemsee zu fahren. Dort machten sie einen langen Abendspaziergang ohne große Vorkommnisse. Zufrieden und müde kamen Momo und Aika zurück ins TierHeim und kuschelten sich gleich  in ihre Körbchen. 🙂

Conny und Karin gingen mit Coco, Rosalie und Xaverl auf die große Wiese. Da es stark schneite, wollte Coco zunächst getragen werden, erst auf der Wiese lief sie selbst und hatte dabei auch Spaß. Zurück im TierHeim erwartete Diego seine Freunde und ging nach einer freundlichen Begrüßung mit ihnen ins Zimmer. 🙂

Karin übte mit bei Fio, Flora und Grisu weiter das Anziehen des Geschirres und kuschelte mit Latjak, Valentina, Giselle und Sam. 🙂

Em übte mit Nicky und Laluna mit dem Geschirr, die beide kleine Fortschritte machen. 🙂

Ich kam ziemlich spät am Abend, worüber sich Aslan sehr freute, der schon lange nach mir Ausschau gehalten hatte. Er sitzt dann immer am Zimmerfenster und schaut in Richtung des Eingangstors. Als ich ankam, begrüßte er mich überschwänglich, dann haben wir erst in seinem Zimmer gekuschelt. Danach gingen wir in die Futterküche, wo er einen Schnüffelteppich absuchte, den ich für ihn vorbereitet hatte und  Michi, Doris und mir Gesellschaft leistete, während wir uns über das Tagesgeschehen im TierHeim unterhielten. 🙂

Carola war zur gleichen Zeit lange bei Sam und Giselle zum Kuscheln, worüber sich beide sehr freuten. 🙂

Lucky, Balto, Resi, Franzi und Jaro freuten sich derweil sehr über Kuschelbesuch von Em. 🙂

Am Morgen war Dani im Stall und versorgte alle Pferde. Da es stark schneite und Gowinda draußen auf dem Paddock stand, war er leider viel zu nass zum Striegeln. Wallace hingegen stand im Stall, war trocken und konnte gestriegelt werden. Judina`s  Auge sah heute schon viel besser aus, da sie aber weiterhin die Augentropfen bekommen soll, versorgte Dani sie mit ihnen. Tagsüber waren die Pferde kaum draußen, sie blieben lieber auf dem Paddock unter dem schützenden Vordach des Stalls. Am Abend war Yvonne bei ihnen und versorgte sie mit Futter und frischem Heu. 🙂

 

Dienstag, 16.März 2021

Spazieren waren Jaro, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Coco, Rosalie, Xaverl, Latjak, Valentina, Momo, Aika, Josh, Snowwhite und Aslan. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den schneesturmfreien Zeiten in den Ausläufen.

Gleich in der Früh fuhr Michi mit Giselle in die Klinik, wo sie in Narkose gelegt und operiert wurde. Die Operation verlief gut, der Stumpf wurde weiter oben gekürzt, dann war ausreichend Spielraum, um Muskelmasse und Haut gut polsternd über den Knochen zu ziehen und zu vernähen. Giselle blieb nach der OP noch ein paar Stunden in der Klinik, Michi blieb bei ihr und kam erst am frühen Nachmittag mit ihr zurück ins TierHeim.

Christiene kam schon am frühen Morgen um bei Sam zu bleiben, solange Giselle in der Klinik war. Sie blieb bis zum Mittag und kümmerte sich um ihn. Sam hat nur anfangs kurz geweint, war aber dann die restliche Zeit völlig entspannt. Immer wieder kuschelte er sich an Christine und ließ sich den Bauch kraulen.

Als Christine fahren mußte, blieb erst Em bei Sam und als Giselle aus der Klinik zurück kam, waren Em und Michi noch sehr lange bei den beiden. Dann übernahm Conny und am Abend kam Karin, um sie abzulösen. Em hat bei den beiden geschlafen, um Giselle in der ersten Nacht nach der großen OP nicht allein zu lassen. Giselle wollte unbedingt auf Em`s Kopfkissen schlafen, nachdem Em es ihr gegeben hatte, kuschelte sie sich darauf ein und schlief tief und fest. Sam war begeistert, an Em gekuschelt einzuschlafen, er ist durch ein Gitter von Giselle getrennt. So kann er sie zwar sehen und weiß, dass sie da ist, sie hat aber trotzdem ihre Ruhe. 🙂 Vielen Dank an Euch alle für die tolle Unterstützung! 🙂

 

Conny kam schon am Morgen zu Paddy und leistete ihm wieder viel Gesellschaft in seinem Zimmer. Auch über die kurzen Hofrunden gemeinsam mit Conny freute sich Paddy sehr. Dann genoss er eine Rückenmassage und sein übliches Verwöhnprogramm mit Eincremen der Pfoten und des Halses. 🙂

Conny kuschelte auch lange mit Jaro im Zimmer. Er freute sich über einen Schnüffelteppich, den er begeistert absuchte. Auch Conny´s Jacke hat er immer wieder nach Leckerchen durchsucht. 🙂

Mit Jaro ging Robert auf die große Wiese und traf sich dort mit Dani und ihrem Rüden Camino. Die beiden Hunde begrüßten sich stürmisch, aber freundlich. Man merkte, dass sie sich länger nicht mehr gesehen hatten, dementsprechend übermütig waren beide. Aber Jaro und auch Camino ließen sich gut aus der Situation holen, wenn es zu wild wurde. Sie schnüffelten dann gemeinsam über die Wiese und fanden die großen Pfütze super, in denen sie herumplantschten. 🙂

Dagmar und Fred machten mit Lucky und Balto trotz des mittlerweile beginnenden Schneesturmes einen Spaziergang zu den Weihern bei der Autobahnrsatstätte. Lucky schnüffelte viel und lief trotz des Schnees gut mit, Balto hingegen wollte gar nicht aus seinem Wagen aussteigen, ihm war es zu nass und zu kalt. Zurück im TierHeim blieb Fred noch einige Zeit bei Lucky und Balto im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Dagmar besuchte derweil Franzi und Resi im Zimmer zum Vertrauensaufbau und zum Kuscheln, worüber sich die beiden sehr freuten. 🙂

Josh bekam lieben Besuch von Karin, die ihm einen tollen Schnüffelteppich mitbrachte. Er suchte ihn gleich eifrig ab und freute sich über Streicheleinheiten. Karin spendete auch Pferdedosen für Josh, vielen Dank dafür! 🙂

Em und Dani gingen mit Resi und Franzi zu den Weihern an der Autobahnraststätte. Es war ein sehr schöner Spaziergang und die vier hatten das Glück, gerade eine Regenpause zu erwischen. Übermütig flitzte Franzi immer wider los, was richtig niedlich war. Resi hatte viel zu entdecken, beide schnüffelten viel und man merkte, dass ihnen der Spaziergang viel Spaß machte. 🙂

Robert ging mit Coco, Rosalie und Xaverl auf die große Wiese, die sie gemeinsam umrundeten. Es war ein schöner Spaziergang mit Kuschel- und Leckerliepausen. 🙂

Mittags war unser Tierarzt da. Als erstes schaute er sich Snowwhite`s Ausschlag am Rücken an und nahm auch gleich eine Haarprobe mit, die er im Labor auf Parasiten untersuchen läßt. Ihre Dosis Apoquell wird von 1 x täglich eine Tabellte auf 2 x täglich eine hochgesetzt, um zu sehen, ob man eine Allergie ausschließen kann. Snowwhite bekam auch ihre Akupunktur, was sie sehr genoss. 🙂 Percy´s Pfoten hat sich der Tierarzt auch angesehen, die leider nicht besser geworden sind. Da er das Amoxiclav aber erst seit Sonntag bekommt, sollen wir bis morgen noch abwarten, ob sich eine Besserung zeigt. Wir werden unserem Tierarzt morgen ein Foto von Percy´s Pfoten schicken und sollte es keine Besserung geben, müssen wir ihm etwas gegen die Allergie spritzen. Danach horchte und tastete unser Tierarzt Lucky ab, weil uns  aufgefallen war, dass er leicht „heiser“ ist. Lucky´s Lymphknoten sind leicht geschwollen, aber sonst hat er keinerlei Anzeichen auf eine Erkrankung, eine Behandlung ist deshalb nicht nötig. Paddy´s Gangbild schaute er sich auch an und untersuchte seine Pfote vorne links. Die Pfote ist schon viel besser geworden. Trotzdem soll Paddy weiterhin nur 5- 10 Minuten im Hof verbringen. Er darf aber gerne mit dem „Baltomobil“ spazieren gefahren werden und auf der Wiese, auf geraden Untergrund, ein paar Meter spazieren gehen und schnüffeln. Da Paddy gestern gebrochen hatte, hörte er auch seinen Bauch ab. Der Darm hat noch etwas gegurgelt und da Paddy leider etwas Durchfall hat, bekommt er noch einmal 5ml Spasmovetsan oral. Aika´s Hotspot ist schon etwas besser geworden, wir sollen ihr morgen aber trotzdem nochmal Hexa und Marbo s.c spritzen.

Doris ging mit Latjak und Valentina zum Waldweg nachdem der Tierarzt da war, denn Valentina war extrem angespannt und brauchte einen langen Spaziergang um sich zu beruhigen. Aber auf dem Rückweg kam sie zur Ruhe und genoß das Schnuppern und Erkunden. 🙂

Robert machte einen kleinen Spaziergang mit Momo und Aika zu den Weihern. Beide waren sehr brav und liefen an lockerer Leine. Zurück im TierHeim gab es Futter und danach kuschelten sich die beiden in ihre Körbchen. 🙂

Em und Sylvia gingen mit Josh und Snowwhite auf die große Wiese, beide schnüffelten viel und genoßen den Ausflug sehr. 🙂

Über Kuschelbesuch von Sylvia freuten sich auch Xaverl, Coco, Diego, Rosalie, Giselle und Sam. 🙂

Mit Aslan waren Michi und ich auf der großen Wiese, wo er auffallend viel herumschnüffelte. An Tricks und Spielen war er nicht interessiert, er war vollauf mit dem Erkunden der Spuren beschäftigt. Zurück im TierHeim bekam er in seinem Zimmer einen  Joghurt, den er begeistert ausschlabberte. 🙂

Morgens war Dani im Stall und versorget alle Pferde. Da es schneite, waren Wallace und Gowinda viel zu naß zum Striegeln. Die beiden standen schon auf dem Paddock, als Dani hoch kam und schauten neugierig um die Ecke. Dani fütterte die beiden und Judina. Dann fiel Dani auf, dass Judina´s Auge stark tränte, vollkommen zugeschwollen war und sie den Kopf immer wieder herum warf. Judina suchte die Nähe von Dani und rieb ihr Auge immer wieder an Dani´s Jacke, so als wolle sie zeigen, dass sie Hilfe braucht. Dani rief Yvonne an und fragte, was sie machen soll. Yvonne kannte das Problem schon und hatte auch Augentropfen im Stall. Dani tropfte Judina diese ins Auge und als Yvonne ein paar Stunden später zu Judina fuhr, war es schon viel besser geworden. Abends war Lukas im Stall, es war alles in Ordnung. Wallace ist ihm auf Schritt und Tritt nachgelaufen, was sehr niedlich war. 🙂

 

Montag, 15. März 2021

Spazieren waren Jaro, Lucky, Balto, Snowwhite, Latjak, Valentina, Momo, Aika, Sam und Giselle. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Jaro fuhr Dani am Vormittag zum Medical Park und machte dort am Chiemsee einen langen Spaziergang mit ihm. Er war während der Fahrt sehr ruhig und schaute interessiert aus dem Fenster. Am Chiemsee-Parkplatz sprang er fröhlich aus dem Auto und fing gleich zu schnüffeln an. Kurz danach hatten die beiden die erste, sehr freundliche Hundebegegnung mit einem älteren Dackel, die beiden beschnüffelten sich ausgiebig und der kleine Dackel leckte sogar Jaro´s Fang. Danach ging es weiter am Chiemseeufer entlang, wo Jaro viel zu entdecken hatte. Besonders die vielen Enten fand er sehr interessant. Dort trafen sie junge Hündin, auch mit ihr gab es einen sehr freundlichen Schnüffelkontakt. Insgesamt war es ein sehr entspannter Spaziergang, bei dem Jaro viel mit schnüffeln, Enten gucken und Stöckchen knabbern beschäftigt war. Das Wasser fand Jaro super und plantschte immer wieder darin herum. Nach 1,5 Stunden gingen Jaro und Dani zurück zum Auto, dort trocknete Dani ihn ab und sie fuhren wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Doris und Maria gingen mit Lucky und Balto bis zum Waldweg bei der JVA. Balto ließ sich das erste Stück in seinem Wagerl fahren, stieg dann kurz vor der Metallbrücke aus und lief schnüffelnd neben seinem Freund Lucky. An der Raststätte gab es besonders viele interessante Duftspuren, denen die Jungs nachgingen. Auf dem Rückweg sprang Balto bei den Weihern in sein Wagerl, stieg aber kurz darauf gleich wieder aus und lief den ganzen Weg zurück selbst. Lucky war mit Maria etwas flotter unterwegs und genoss in den Wartepausen Maria`s  Streicheleinheiten. 🙂

Danach wollten Maria und Alex mit Josh und Snowwhite losgehen. Snowwhite lief mit Maria gleich zum Tor, Josh zögerte im Hof und lief  nach hinten zu Doris, als wolle er bei ihr Zuflucht suchen. Doris übernahm Josh`s  Leine und versuchte, mit ihm zum Tor zu gehen, aber auch mit Doris und sogar angebotenen Leckerlies zog Josh zu seiner Zimmertür und wollte nicht mitkommen. Sie ließ ihm etwas Zeit und versuchte es nochmal, aber Josh wollte absolut nicht mit und so ließen sie ihn wieder in sein Zimmer, während Doris und Maria mit Snowwhite zu den kleinen Weihern gingen. Kaum waren Josh und Alex im Zimmer, donnerten zwei Holzlaster, die heute den ganzen Tag über unterwegs waren, am TierHeim vorbei. Vielleicht war er durch sie so unsicher, dass er nicht rausgehen wollte?!

Mit Latjak und Valentina fuhr Doris zum Maler Haas. Von dort aus machten die drei einen entspannten Spaziergang zum Förchensee und ließen sich auch von dem Regen nicht die gute Laune verderben. Die beiden haben viel geschnuppert, dann ging es fröhlich zurück. 🙂

Chris und Alex fuhren mit Momo und Aika hinter die JVA in Richtung Rottau. Von dort aus machten die vier einen schönen, entspannten Spaziergang in Richtung Torfbahnhof. Bei dem Schmuddelwetter waren die vier ganz alleine unterwegs und es war schön, wie entspannt die Mädels herumschnupperten und im Gebüsch stöberten. Naß, aber zufrieden, fuhren sie zurück ins TierHeim, wo es für Momo und Aika gleich Futter gab. Danach gingen sie brav in ihr Zimmer und legten sich in ihre Körbchen. 🙂

Dani und Alex gingen mit Sam und Alex´ Hunden Nino und Angel auf die große Wiese. Die Hunde begrüßten sich freundlich auf dem Weg und liefen dann gemeinsam los. Sam zog immer wieder mal stark an der Leine, so dass Dani ihn mehrmals mit „laaangsaam“ etwas einbremste. Sie machten ein paar Richtungswechsel, die recht gut funktionierten, wenn Alex mit ihren Hunden die neue Richtung vorgab und Sam sich an ihnen orientieren konnte. 🙂

Paddy freute sich wieder über lieben Besuch von Conny, die sehr viel Zeit mit ihm verbrachte. Sie kümmerte sich um seine Ohren, den Hals und die Pfoten und kuschelte viel mit ihm. Auch ein paar Hofrunden machten die beiden, vorallem die Hofrunden gemeinsam mit Josh und Snowwhite fand Paddy super. 🙂

Mit Giselle ging Conny spazieren. Giselle machte der Regen gar nichts aus und mit der Nase am Boden war sie recht flott unterwegs. Die beiden gingen zur zweiten Bank, dort machten sie eine Kuschelpause. Giselle schnupperte noch den Spuren der Enten hinterher, die immer in den kleinen Weihern plantschen. Dann machten sich die beiden auf den Heimweg. Während Giselle unterwegs war, blieb Chris bei Sam zum Kuscheln. 🙂

Über Kuschelbesuch von Chris freuten sich auch Percy, Nicky, Laluna, Momo, Aika, Jaro und Sam. 🙂

Mit Nicky und Laluna übte Dani am Abend noch etwas mit dem Geschirr, natürlich war auch Percy dabei. Es ist schön, wie gut das schon klappt und wieviel Freude die drei dabei haben. 🙂

Mit Aslan habe ich in seinem Zimmer gekuschelt und im Hof und in der Futterküche (seinem Lieblingszimmer) etwas Zeit verbracht. In der Küche suchte er einen Schnüffelteppich ab, den ich für ihn befüllt hatte und zurück im Zimmer bekam er einen Joghurt. 🙂

Momo und Aika durften wieder in ihr altes Zimmer umziehen, was beide toll fanden, weil sie dort mehr Ruhe haben. Jaro zog in das ehemalige Zimmer von Keksi um, so muss er nicht mehr ständig Treppen laufen. Er untersuchte es ganz genau und fand das neue Zimmer richtig gut. Wir hoffen, dass so alle Hunde mehr zur Ruhe kommen. 🙂

Nachdem Momo und Aika umgezogen waren, verbrachten sie noch Zeit mit Michi und Dani im Hof. Es ist so schön zu sehen, wie ruhig und entspannt sie sind, wenn Michi dabei ist. Das zeigt, dass sie zur Ruhe kommen können, wenn sie Vertrauen zu einem Menschen haben. Völlig zufrieden und ohne bei Latjak und Valentina zu pöbeln, gingen sie gemeinsam mit Michi in ihr Zimmer und kuschelten sich auf ihre Decken. 🙂

Am Morgen war Dani im Stall und kümmerte sich um die Pferde. Sie mistete ab, legte frisches Heu auf und fütterte dann Gowinda, Wallace und Judina. Danach striegelte sie Wallace und machte ihm die Hufe sauber. Gowinda ließ Dani heute gar nicht an sich heran, immer, wenn sie sich ihm näherte, warnte er sie massiv. 🙁 Dani öffnete die Weide für drei, aber sie blieben lieber im Stall und knabberten am Heu. Auch abends war Dani im Stall, fütterte alle Pferde und kümmerte sich um die Stallarbeit. Als sie hoch kam, standen schon alle drei drinnen und warteten auf ihr Futter und als Dani fuhr, knabberten alle zufrieden am Heu. 🙂

Donnerstag, 11.März 2021

Spazieren waren Keksi, Lucky, Balto, Resi, Franzi, Josh, Snowwhite, Momo, Aika, Latjak, Valentina, Jaro, Coco, Sam, Giselle, Percy, Rosalie und Aslan. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Auslaufen.

Bevor wir über den Tag hier im TierHeim berichten, möchten wir alle uns ganz herzlich bei den vielen Menschen bedanken, die für Giselle`s Operation gespendet haben! Wir freuen uns sehr und sind froh, dass die Kosten reichlich gedeckt sind. Sogar die Nachbehandlung kann sicher bezahlt werden. DANKE! Ihr seid wirklich klasse und uns berührt diese Unterstützung sehr! 🙂

Maria ging mit Keksi bis zur ersten Bank. Der ging fröhlich mit und war richtig flott unterwegs. An der Bank haben die beiden viel gekuschelt und es gab Pferdeleckerchen. 🙂 Gegen Mittag wurde er von seinen Interessenten abgeholt, um Zeit mit ihnen zu verbringen und sich an sein zukünftiges Zuhause zu gewöhnen. Er kam gerne mit und verbrachte einen entspannten Nachmittag dort. Die Familie machte einen kleinen Spaziergang, verbrachte Zeit mit ihm im Garten und zum Ausruhen machten es sich alle mit Keksi im Wohnzimmer gemütlich. 🙂

Nachmittags freute er sich über sein Futter, das wir ihm mitgegeben hatten und seine Interessentin war begeistert, wie brav er auch seine Medikamente einnimmt. Abends kam er müde, aber mit leuchtenden Augen zurück. Die Familie verabschiedete sich liebevoll von ihm, dann ging Keksi mit Alex in sein Zimmer und ruhte sich von den vielen neuen Eindrücken aus. 🙂

Maria war lange bei Josh und Snowwhite im Auslauf zum Kuscheln, was vor allem Snowwhite sehr freute. 🙂

Mit Lucky und Balto machten Bärbl und Elfriede einen schönen und langen Spaziergang zu den Weihern und weiter in Richtung Waldweg. Gut gelaunt kamen die vier zurück. 🙂

Conny war wieder lange bei Paddy zum Kuscheln im Zimmer. Sie versorgte seine Ohren, den Hals und die Pfoten mit Creme, was Paddy immer sehr genießt. 🙂 Conny hatte Frischkäse für sich dabei, was Paddy klasse fand, denn er durfte das Schüsselchen ausschlabbern. 🙂 Die beiden machten auch noch eine kurze Hofrunde, bei der Paddy zufrieden strahlte. 🙂

Danach gingen Conny und Dani mit Resi und Franzi auf die große Wiese. Fröhlich kamen beide Hunde mit und hatten viel Spaß an dem Spaziergang. Resi wälzte sich oft im Gras und auch Franzi wälzte sich heute begeistert. Die beiden waren sehr niedlich dabei. 🙂

Josh´s Patin besuchte ihn und kuschelte lange mit ihm und Snowwhite im Zimmer. Sie brachte für Josh extra Pferdefleich-Dosen mit. Vielen Dank! 🙂

Danach gingen Conny, Elfriede und Karin mit Josh und Snowwhite auf die große Wiese. Snowwhite war richtig flott unterwegs und ging mit Elfriede schon mal voraus. Josh war etwas zögerlich und blieb am Wiesenanfang erst einmal stehen. Aber mit einer Leckerliesuche, die ihm Karin auslegte, ging Josh doch weiter. Karin und Conny gingen mit ihm bis zum „Miniteich“ auf der großen Wiese. Dort blickte er Snowwhite hinterher, die mit Elfriede schon am Waldrand war und viel schnüffelte. Elfriede und Snowwhite umrundeten die gesamte Wiese, während Conny und Karin mit Josh schon auf dem Rückweg waren. Zurück im TierHeim freute er sich auf sein Zimmer und kuschelte sich dort gleich auf seine Matratze. Karin blieb noch lange bei ihm zum Kuscheln. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Chris und Sylvia nach Rottau und machten dort einen entspannten Spaziergang. Die vier waren sehr lange unterwegs und so kamen die beiden Mädels entspannt und zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Zuvor war Sylvia lange bei Coco, Rosalie und Diego zum Kuscheln gewesen. Coco begrüßte Sylvia voller Freude und konnte es gar nicht erwarten, dass sie endlich zu ihnen in den Auslauf kam. Dort bekam Sylvia gleich ein Busserl von Coco, was sehr niedlich war. Auch Rosalie und Diego begrüßten Sylvia freudestrahlend. 🙂

Robert machte mit Latjak und Valentina einen schönen Spaziergang auf die Wiese rechts vom TierHeim. Valentina steckte ihre Nase in gefühlt jedes Mauseloch und auch Latjak fand die Gerüche richtig spannend. Nach einer Leckerliesuche und vielen Streicheleinheiten gingen sie wieder zurück ins TierHeim. 🙂

Jaro verbrachte viel Zeit mit uns im Hof. Im Auslauf fühlte er sich sichtlich unwohl und damit ihm die Rückkehr zu uns etwas leichter fiel, durfte er viel mit in die Futterküche, wir legten ihm Leckerlies im Hof aus und er freute sich über einen Schnüffelteppich. Dann stromerte er durch den Hof und schnüffelte herum. Man merkte ihm allerdings an, dass er kaum zur Ruhe kam. Aber irgendwann legte er sich im Schatten unseres Hängers ab und nachdem er sich dort ausgeruht hatte, ging Dani mit ihm auf die Wiese rechts vom TierHeim und auf die gegenüberliegende. Jaro ging gerne mit, die Leine war die meiste Zeit sehr locker und erst als es wieder zurück ging, versuchte Jaro einmal in die Leine zu beißen. Er ließ sich aber sofort davon abbringen, mit sanfter Stimme, ohne zu schimpfen. 🙂 Während des Spaziergangs freute er sich über eine Leckerliesuche und erkundete alle Mauselöcher. 🙂

Sylvia fuhr mit Coco vor zum Maler Haas. Coco sprang vor lauter Begeisterung zum ersten Mal selbst in Sylvia´s Auto. So toll! 🙂 Während der Fahrt war sie völlig ruhig und als sie ankamen, begann Coco gleich zu schnüffeln. Sie hatte richtig Spaß während des Ausflugs! 🙂

Mit Sam ging Dani gemeinsam mit Alex und ihren Hunden Nino und Angel auf die große Wiese. Alex wartete mit ihnen draußen auf dem Weg und als Dani mit Sam dazu kam, freute der sich richtig, seine neuen Hundekumpels zu sehen. Die drei begrüßten sich sehr freundlich und unterwegs schnüffelten sie immer wieder gemeinsam. Es war ein sehr schöner und entspannter Spaziergang. Wir freuen uns, dass Sam so tolle Fortschritte macht. 🙂

Conny ging mit Giselle bis zur zweiten Bank. Giselle schnüffelte viel und die beiden verbrachten viel Zeit an den Weihern gegenüber vom Stromhäusl, wo es Giselle besonders interessant fand. Gut gelaunt kamen sie zurück und wurden freudig von Sam begrüßt, dem Chris derweil Gesellschaft geleistet hatte. Conny brachte ihnen ihr Futter, das sie aber erst fraßen, nachdem sie noch in Runde miteinander gespielt hatten. 🙂

Mit Percy ging Robert auf die große Wiese. Er zog ihm im Zimmer sein Geschirr an, dann verbrachten er, Nicky und Laluna gemeinsam Zeit im Hof, wo sie neugierig um Chris herumschnupperten, der im Hof Reperaturarbeiten verrichtete. Schließlich leinte Robert Percy an und die beiden gingen entspannt los. Sie umrundeten in aller Ruhe die ganze Wiese und liefen dann ebenso entspannt wieder zurück, wo sie von den Mädels wieder fröhlich begrüßt wurden. 🙂

Auch Rosalie und Coco freuten sich über einen Ausflug auf die große Wiese. Gerne gingen sie mit Robert mit und schnupperten den vielen Spuren der Hunde nach, die vorher dort waren. Rosalie nahm in der großen Pfütze ein Fußbad, dann gingen sie fröhlich zurück. 🙂 Elke kam spätnachmittags und verbrachte viel Zeit mit Rosalie, Coco und Diego in deren Zimmer. Alle drei freuten sich sehr über ihren Besuch und kuschelten sich an sie ran. 🙂

Mit Aslan haben Elke und ich lange im Zimmer gekuschelt und gingen dann mit ihm auf die große Wiese. Zurück im TierHeim bekam er Hüttenkäse, den er begeistert ausschlabberte. 🙂

Lukas kam abends und half Chris bei den Reperaturen, danach machten die beiden einen entspannten Gute-Nacht-Spaziergang mit Momo und Aika, die sich sehr freuten, als sie nochmal raus durften und lachend mitgingen. Zuerst stromerten sie kreuz und quer über die große Wiese, danach gingen sie noch ein Stück in Richtung Übersee. Sie kamen im Dunkeln zurück und kuschelten sich zufrieden in ihre Körbchen. 🙂

Über abendlichen Kuschelbesuch von Karin freuten sich Latjak, Valentina, Rosalie, Coco, Diego, Percy, Nicky, Laluna, Flora, Fio und Grisu sehr. Auch Paddy, der gerade mit Alex, Josh und Snowwhite im Hof war, begrüßte Karin freudig und nahm begeistert ein Leckerlie von ihr. 🙂

Morgens war Dani im Stall, fütterte alle Pferde und mistete aus. Dann striegelte sie Wallace, der anfangs keine rechte Lust auf Pflegeprogramm hatte, sich dann aber doch überreden ließ und das Striegeln dann sehr genoss. Er legte sogar seinen Kopf an Dani´s Oberkörper und schloss die Augen. Es war ein schöner Moment, vor allem nach den Startschwierigkeiten. 🙂 Danach machte Dani ihm noch die Hufe sauber und wollte Gowinda striegeln, aber der war überhaupt nicht bereit für Fellpflege. 🙁 Bevor Dani fuhr, öffnete sie Gowinda, Wallace und Judina die Weide. Michi war am Nachmittag oben in ihrer Hütte und schaute auch kurz bei den Pferden vorbei. Sie konnte Gowinda striegeln, was auch wirklich nötig war, da er sehr viel Winterfell verliert. 🙂 Am Abend kümmerte sich Yvonne um die Pferde.

Mittwoch, 10. März 2021

Spazieren waren Keksi, Percy, Resi, Franzi, Aslan, Sam, Giselle, Momo, Aika, Josh, Snowwhite, Lucky, Balto, Latjak, Valentina, Coco, Rosalie und Jaro. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und wenn der Schneeregen aufhörte in den Ausläufen.

Alois war hat wieder viele Reparaturarbeiten erledigt. Vielen Dank dafür, Alois! 🙂

Em ging morgens mit Keksi zum Stromhäusl. Keksi schnüffelte viel und freute sich über Pferdeleckerchen, dann kamen die beiden zurück ins TierHeim, wo sich Keksi auf seine Decke kuschelte. 🙂

Conny war am Vormittag lange bei Paddy im Zimmer, versorgte seine Hautstellen mit Creme und kuschelte mit ihm. Auch eine gemeinsame Hofrunde machten die beiden. Conny`s Besuche sind sehr wichtig für Paddy, er freut sich immer sehr, wenn sie kommt. 🙂

Mit Percy ging Robert in Richtung Übersee. Bis zur Metallbrücke ging Percy entspannt mit und schnüffelte viel herum, dann wurde ihm die Autobahn zu laut und deshalb machten sich die beiden auf den Heimweg. Zurück im Zimmer wurde Percy gleich von Nicky und Laluna begrüßt. 🙂

Am Nachmittag kam Elke und besuchte Diego, Coco und Rosalie. Zuerst kuschelte sie mit allen lange im Zimmer, dann ging sie mit Rosalie und Coco auf die große Wiese, wo die beiden viel herumschnüffelten und richtig Spaß hatten. 🙂

Em und Dani gingen mit Resi und Franzi zu den Weihern bei der Autobahnraststätte und dann zum Chiemsee. Es war ein schöner Spaziergang. An den Weihern stand ein Auto, das Resi etwas seltsam fand, aber beide Hunde schnüffelten es dann doch interessiert ab. Als Em, Dani, Resi und Franzi an dem Auto vorbei waren, stieg ein großer Mann aus, den Resi vor lauter Schreck verbellte. Als Dani ihr sagte, dass sie aufhören solle, tat sie das, war aber immer noch recht angespannt. Erst als sie weiter gingen und mehr Abstand zu dem Mann hatten, beruhigte sie sich wieder und konzentrierte sich auf die Spuren am Wegesrand. 🙂

Dani und ich waren mit Aslan auf der großen Wiese, wo er viel auf den Spuren der anderen Hunde schnüffelte, die heute schon hier waren.  Zurück im TierHeim bekam er wieder Hüttenkäse, den er gleich ausschlabberte. Danach haben wir noch gekuschelt. 🙂

Alex kam extra an ihrem freien Tag, um uns beim Üben mit Sam zu helfen. Nachdem Sam gestern ihren Rüden Nino kennengelernt hatte und dies sehr problemlos verlief, lernte er heute auch noch ihre Hündin Angel kennen, was ebenfalls völlig unspektakulär ablief. Er schnüffelte sie kurz an und ging dann mit ihr, Nino, Lucy, Flocke, Michi und Alex auf die große Wiese, wo die ganze Gruppe einen entspannten Spaziergang machte. 🙂

Bei den Interessenten von Keksi machten Karin und ich die Vorkontrolle, zu der wir Keksi mitnahmen. Die Leute sind sehr nett und haben viel Verständnis für Keksi. Auch mit ihrer Hündin versteht er sich gut und so spricht nichts dagegen, dass er schon bald dort einziehen wird. In den nächsten Tagen werden sie ihn jeweils für ein paar Stunden abholen, dann darf er ganz umziehen. 🙂

Leider gab es heute auch eine traurige Nachricht: Jaro ist wieder bei uns eingezogen. 🙁 Je länger Jaro bei seiner neuen Familie war, je mehr drehte er auf und bespasste die anderen beiden Hunde so sehr, dass die nur noch genervt von ihm waren und sich zurückzogen. So entschloß sich die Familie schweren Herzens, Jaro wieder zu uns zu bringen, denn natürlich dürfen die anderen Hunde nicht unter ihm leiden – und das taten sie. Nun suchen wir also wieder ein Zuhause für ihn. Lukas ging gleich mit ihm spazieren, um ihm die Rückkehr zu uns zu erleichtern.

Karin ging mit Giselle zu dem kleinen Weiher gegenüber vom Trafohäusl. Trotz des schlechten Wetters steckte sie ihre Nase in jedes Mauseloch und genoss den Ausflug sichtlich. Em hatte  in der Zwischenzeit Sam Gesellschaft geleistet, so dass er den Ausflug seiner Mama als gar nicht schlimm empfand. 🙂

Robert machte mit Momo und Aika einen Spaziergang bis zur zweiten Bank, dort wurde gekuschelt und nach einer Leckerliesuche gingen sie wieder zurück ins TierHeim, wo sich Momo und Aika in ihre Körbchen kuschelten. 🙂

Robert und Em gingen mit Josh und Snowwhite auf die große Wiese, die sie ganz entspannt umrundeten. Dann traten sie den Heimweg an und kamen gerade noch rechtzeitig vor dem nächsten Regenschauer zurück ins TierHeim. 🙂

Auch mit Lucky und Balto ging Em auf die große Wiese. Die beiden waren aufgrund der vielen Spuren hoch motiviert und hatten viel Spaß beim Herumschnüffeln. 🙂

Doris ging mit Latjak und Valentina gemütlich vor bis zum Maler Haas. Die beiden schnüffelten viel herum und kamen zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. Dani versorgte am Morgen alle Pferde und mistete den Stall aus. Begleitet wurde sie dabei von ihrem Rüden, der total brav wartete. Leider waren Wallace und Gowinda total nass vom Schneeregen, so dass Dani die beiden nicht striegeln konnte. Aber die Hufe ließen sie sich brav sauber machen.

Die Weide mußte wegen des schlechten Wetters leider zu bleiben, aber Dani hängte den Pferden Heunetze auf, damit sie etwas zu knabbern hatten. Am Abend war Lukas oben und kümmerte sich um die Pferde. Alle standen im trockenen Stall und knabberten zufrieden am Heu. 🙂

Dienstag, 09. März 2021

Spazieren waren Sam, Lucky, Balto, Keksi, Josh, Snowwhite, Percy, Momo, Aika, Latjak, Valentina, Resi, Franzi, Giselle, Coco, Rosalie und Aslan. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Am Vormittag trafen sich Michi, Dani, Alex und ich mit Sam, Winnetou, Flocke, Lucy und Alex` Rüden Nino, den Sam sofort unaufgeregt begrüßte, obwohl er ihn noch nicht kannte. Wir gingen eine Runde spazieren, wenn wir dabei andere Hunde trafen, ging Sam mit etwas Abstand ruhig vorbei. Tolle Fortschritte, wir freuen uns! 🙂

Mit Lucky und Balto gingen Dagmar und Fred in Richtung Bernau. Es war wieder ein sehr schöner und langer Spaziergang, an dem beide Hunde viel Freude hatten. Balto hatte wieder nicht so viel Lust zum Laufen, stieg aber immer wieder aus, um mit Lucky gemeinsam zu schnüffeln und zu markieren. Danach sprang er wieder in sein Wagerl und überblickte von dort aus das Geschehen. Balto leckte Fred`s Hand ab, obwohl er gar keine Leckerchen hatte. Ein toller Vertrauensbeweis! 🙂

Keksi freute sich über einen Spaziergang mit Fred. Die beiden gingen gemütlich bis zur ersten Bank, dort wurde viel gekuschelt und Keksi bekam Pferdeleckerchen. Gegen Mittag ging Chris nochmal mit Keksi spazieren. Auch die beiden hatten viel Spaß und Keksi freute sich über viele Streicheleinheiten. Zurück im TierHeim blieb Chris lange bei Keksi im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Auch Percy, Nicky und Laluna freuten sich anschließend über Kuschelbesuch von Chris. 🙂

Am Vormittag war Conny lange bei Paddy zum Kuscheln im Zimmer und leistete ihm Gesellschaft. Paddy genoss das sehr und ließ sich richtig verwöhnen. Conny las ihm wieder aus unserem Tagebuch vor, kraulte ihn und danach machten die beiden noch eine Hofrunde, die leider im Moment sehr kurz ausfällt, weil es mit Paddy`s Vorderläufen nicht besser wird. Am Nachmittag kam Conny nochmal und verbrachte wieder viel Zeit mit Paddy im Zimmer. Sie las ihm vor und drehte kurze Runden mit ihm im Hof. 🙂

Em und Dagmar gingen mit Josh und Snowwhite zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Beide Hunde freuten sich auf den Spaziergang und gingen super mit. Immer wieder schnüffelten sie am Wegesrand und als sie zu der kleinen Metallbrücke kamen, ging Josh ohne zu zögern drüber. Von dort aus gingen sie über die Wiese, weil am Weg ein Auto stand. Sie umrundeten die Weiher, Josh und Snowwhite bekamen  Leckerchen und Streicheleinheiten, bevor sie sich wieder auf den Rückweg machten. Auch dieser verlief ohne Probleme, sogar Snowwhite ging gut mit. 🙂

Mit Percy ging Robert spazieren, nachdem der schon viel Zeit mit Nicky und Laluna im Hof verbracht hatte. Ohne zu zögern ging Percy mit, zuerst auf die Wiese rechts vom TierHeim und dann auf die gegenüberliegende. Dort freute er sich über einen Leckerliesuche. Als die beiden zurück kamen, wurde Percy freundlich von Nicky und Laluna begrüßt. 🙂

Chris und Sylvia fuhren mit Momo und Aika nach Rottau. Zuvor war Sylvia lange bei Momo und Aika im Zimmer zum Kuscheln und zum Vertrauensaufbau gewesen, denn die beiden kannten Sylvia noch nicht. Als sie mit Dani ins Zimmer kam, begrüßten beide Hunde sie gleich richtig freundlich. Momo gab Sylvia sogar ein Begrüßungsbusserl. So niedlich! 🙂 Auch der Spaziergang war richtig toll. Momo und Aika hatten viel Spaß, schnüffelten und erkundeten viel und wälzten sich immer wieder im Gras. 🙂

Danach war Sylvia lange bei Coco, Rosalie und Diego im Zimmer zum Ksucheln, worüber sich die drei sehr freuten. 🙂

Mittags war unser Tierarzt da und wir besprachen mit ihm das Gangbild von Diego. Da Diego so schlechte Hüften hat und wir der Meinung sind, dass er auch unter Rimadyl noch nicht ganz gut läuft, bekommt er jetzt zusätzlich 3 x täglich eine Metamizol. Danach schaute sich unser Tierarzt die Pfoten von Percy an, die weiter eingecremt werden sollen, zusätzlich sollen sie mit Salzwasser behandelt werden. Percy darf auch vorerst nicht in den Auslauf, sondern nur in den Hof, weil wir vermuten, dass die wunden Pfoten von den feuchten Hackschnitzeln im Auslauf kommen. Das gilt erstmal bis nächste Woche, dann wird sich unser Tierarzt die Pfoten nochmal ansehen. Lucky bekam seine Wolfskrallen geschnitten. Paddy darf weiterhin nur für 5 – 10 Minuten in den Hof und auch nur an der Leine. Außerdem wurde seine Medikation von einer 1/2 Prednisolon auf eine ganze erhöht. Josh´s Kralle ist wieder soweit in Ordnung. Auch seine Medikation bleibt so wie sie gerade ist. Snowwhite wurde wieder akkupunktiert, was sie wie immer sehr gerne machen ließ. 🙂

Dann sprachen wir über Giselle, deren Amputationsstumpf Probleme macht. Sie hat Schmerzen, denn das Problem ist, dass die Haut direkt über den Knochen gezogen wurde und dort nun mit viel Spannung und hauchdünn sitzt. Jedes Mal, wenn Giselle irgendwo gegen kommt mit dem Stumpf, tut ihr das übelst weh und sie weint. Nur eine erneute OP bringt Linderung. Der Knochen muss weiter oben abgesägt werden, damit man dann Fleisch und Muskelmasse über den Stumpf ziehen und vernähen kann. Danach ist der Knochen dann geschützt. Die Operation wird schon nächsten Dienstag sein und wir bitten alle, die helfen wollen, für Giselle´s OP zu spenden. Die Tierarztkosten werden sich auf ca. 1.200 Euro belaufen. Viel Geld, aber wenn wir es nicht tun, wird sie immer Schmerzen haben und das darf einfach nicht sein. Wir sind deshalb für jede Spende dankbar!

Doris ging mit Latjak und Valentina in Richtung Übersee. Man merkte sehr deutlich, dass der Tierarzt kurz vorher da gewesen ist, denn Valentina war sehr aufgeregt und brauchte lange, um sich zu beruhigen und den Spaziergang zu geniessen. Aber letztendlich gelang es Doris, Valentina mit Leckerliesuchen auf andere Gedanken zu bringen. 🙂

Keksi`s Interessenten waren nachmittags da und machten mit ihm und ihrer Hündin einen Spaziergang bis zur zweiten Bank. Keksi ging gerne und für seine Verhältnisse auch flott mit , danach war die ganze Familie noch lange bei ihm im Zimmer, um Vertrauen aufzubauen und mit ihm zu kuscheln. 🙂

Conny und Em gingen mit Resi und Franzi zum Chiemsee. Beide Hunde schnupperten viel und steckten ihre Nasen in jedes Mauseloch. Da alle eine Menge Spaß hatten, wurde es ein schöner und langer Spaziergang. 🙂

Karin machte mit Fio, Flora und Grisu Geschirrtraining, zuerst im Auslauf und dann im Zimmer. Danach leistete sie ihnen noch etwas Gesellschaft und kuschelte mit ihnen. 🙂

Auch Percy, Nicky und Laluna freuten sich über Kuschelbesuch von Karin, die auch mit ihnen Geschirrtraining machte. 🙂

Mit Coco und Rosalie ging Karin auf die große Wiese und zu dem kleinen Weiher dahinter. Rosalie zeigte Karin den Weg und selbst Coco wollte heute nicht getragen werden, so sehr genoß sie den Spaziergang. 🙂

Danach ging Karin mit Giselle auf die Wiese. Giselle ist eine leidenschaftliche Mäusejägerin, am liebsten würde sie in die Löcher schier hineinkriechen. Zurück im TierHeim wurde sie stürmisch von Sam begrüßt. 🙂

Mit Aslan waren Michi und ich auf der großen Wiese, wo er viel herumschnüffelte. Zurück im TierHeim bekam er Hüttenkäse, den er begeistert ausschlabberte. 🙂

Dani kümmerte sich am Morgen um die Pflege der Pferde. Nach dem Abmisten und der Fütterung striegelte sie Wallace und Gowinda und machte beiden die Hufe sauber. Gowinda war heute sehr gut gelaunt und ließ sich gerne striegeln. Bevor sie wieder fuhr, öffnete sie noch die Weide für Wallace, Gowinda und Judina. Abends war Lukas im Stall und versorgte alle Pferde, die zufrieden an ihrem Heu knabberten. 🙂

 

 

Donnerstag, 04. März 2021

Spazieren waren Sam, Josh, Snowwhite, Lucky, Balto, Aslan, Resi, Franzi, Keksi, Latjak, Valentina, Momo, Aika, Giselle, Percy, Rosalie und Coco. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit bei uns im Hof und in den Ausläufen.

Am Vormittag fuhren Michi und Dani mit Michi´s Hunden Lucy und Flocke und mit Sam nach Bernau und trafen sich mit mir und einigen meiner Hunde. Sam lernte dabei Yukon kennen, den er bisher nicht gesehen hatte – und hat zum ersten Mal im Lernverhalten generalisiert! Er schaut ihn ruhig an, schnüffelte an ihm und blieb völlig friedlich. Während des Spaziergangs orientierte er sich sogar sehr an ihm und als wir noch drei weitere Hunde trafen, schaute er diese ganz ruhig von Weitem an. Super tolle Fortschritte, wir freuen uns sehr! 🙂

Mit Josh und Snowwhite gingen Em und Elfriede auf die große Wiese und umrundeten diese komplett. Beide liefen wieder fröhlich mit und schnüffelten viel herum. Außerdem freuten sich beide über eine Leckerliesuche im Gras, die Em und Elfriede für sie ausgelegt hatten. 🙂

Bärbl und Maria machten einen langen Spaziergang mit Lucky und Balto zu den Weihern bei der Autobahnraststätte, wo beide Hunde viel herumschnüffelten. Lucky fand die abgeholzten Baumstämme super und sprang gleich auf sie drauf, um sich von dort oben alles genau anzusehen. Auch Balto kletterte auf der unteren Reihe drauf und fand das super. Nach einer Leckerliesuche ging es weiter zum Waldweg und dort bis zur Schranke der JVA. Balto lief den größten Teil der Strecke selbst. Alle kamen sehr zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Als ich daheim los fuhr, um mit Aslan zu gehen, zog Doris ihm schon mal sein Geschirr an, woran er merkte, dass es gleich los geht. Schaut mal, wie begeistert Aslan herumtobte, nachdem Doris ihn angezogen hatte:

Wir gingen mit ihm auf der großen Wiese, wo er viel schnüffelte und Leckerchen für das Zeigen seiner Tricks bekam. Zurück im TierHeim bekam er einen Joghurt, den er begeistert ausschlabberte. 🙂

Mit Resi und Franzi gingen Elfriede und Em auf die Wiese rechts vom TierHeim und auf die gegenüberliegende. Am Waldrand hatten die beiden viel zu entdecken und freuten sich über eine Leckerliesuche an den Baumstämmen . Resi wälzte sich wieder fröhlich im Gras und beide Hunde hatten sichtlich Spaß. 🙂

Danach war Elfriede lange bei Josh und Snowwhite im Auslauf und kuschelte mit den beiden, bis sie sich auf ihre Betten auf der Terasse legten und eindösten. 🙂

Mit Keksi ging Bärbl in Richtung Übersee, der wieder richtig Spaß am Laufen hatten. So gingen die beiden bis zur kleinen Metallbrücke und dann ins das daneben liegende Wäldchen, wo Keksi herumstromerte und viel schnüffelte. Auf dem Rückweg machten sie eine Kuschelpause an der Bank und es gab natürlich auch Pferdeleckerchen. 🙂

Bärbl war danach lange bei Percy, Nicky und Laluna im Auslauf zum Kuscheln. Laluna freut sich immer sehr, wenn Bärbl zu Besuch kommt, Nicky und Percy natürlich auch. 🙂

Mittags kam unser Tierarzt und akkupunktierte Snowwhite. Es ist so schön zu sehen, wie brav Snowwhite dabei ist und sich immer sehr freut, ihn zu sehen. Auch Josh´s Kralle schaute er sich nochmal an, sie verheilt schon allmählich. 🙂

Mit Latjak und Valentina machte Doris einen Spaziergang erst auf die Wiese rechts neben dem TierHeim und dann auf die gegenüberliegende. Anfangs war Valentina noch sehr aufgeregt, weil kurz vorher der Tierarzt da war, den sie abgrundtief haßt und heftig verbellte. Aber während des Spaziergangs beruhigte sie sich und schnüffelte gemeinsam mit Latjak alles ganz genau ab. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Em und Joy nach Rottau und machten dort einen ganz entspannten Spaziergang. Beide schnüfftelten viel, wältzen sich immer wieder begeistert im Gras und freuten sich  über Leckerchen. 🙂

Dani fuhr mit Giselle nach Felden zum Chiemseepark. Giselle freute sich sehr, als es los ging und war während der Fahrt völlig entspannt, denn sie geht gern spazieren. Am Chiemseepark hob Dani Giselle aus dem Auto, worauf sie gleich anfing zu schnüffeln. Giselle war an allem interessiert, schaute immer wieder neugierig den Fußgängern hinterher und schnüffelte dann entspannt weiter. Schon nach kurzer Strecke kam ihnen ein Pärchen mit einer kleinen schwarzen Hündin entgegen. Giselle blickte kurz auf, suchte dann den Blickkontakt zu Dani und ging, als sie merkte, dass alles ok ist, ohne zu zögern weiter. Als das Pärchen mit Hund näher kam, wurde Giselle neugierig und wollte gerne hinschnüffeln. Dani unterhielt sich kurz mit den Leuten und fragte ob es o.k. wäre. Da beide Hündinnen ruhig waren und Interesse aneinander zeigten, haben sie sich einen Moment lang beschnüffelt. Als die andere Hündin aber für Giselle dabei etwas zu aufdringlich wurde und sie direkt ansah, zeigte Giselle kurz die Zähne, um Abstand einzufordern, was auch sofort klappte. Beide Hunde wichen zurück und setzten sich mit dem Rücken zugewannt hin. Dani unterhielt sich noch kurz mit den Leuten, die viel über unser TierHeim wissen wollten und von Giselle begeistert waren. Während dieser kurzen Zeit entspannten sich auch die beiden Hunde wieder und als Dani mit Giselle weiter ging, schnüffelte sie noch einmal kurz zur anderen Hündin hin. 🙂 Als Giselle und Dani auf der Wiese waren, kam ein kleiner freilaufender Hund sehr schnell auf Giselle zugelaufen. Giselle reagierte super, sie setzte sich hin und beschwichtigte. Als der kleine Hund das sah, wurde er langsamer, schaute kurz und drehte dann zu seiner Halterin um. 🙂 Der Rest des Spaziergang verlief völlig entspannt, Giselle schnüffelte alles ab und nahm noch ein entspanntes Bad im Chiemsee. 🙂

Während Giselle unterwegs war, leistete Joy Sam im Zimmer Gesellschaft. Nur einmal kurz heulte Sam wie ein kleiner  Wolf, hörte aber gleich wieder damit auf. Als auch Em dazu kam, wurde Sam richtig entspannt. Er kuschelte mit den beiden und schlief sogar in Em´s Hand ein. Als Giselle zurück kam, freute sich Sam sehr. Er legte sich entspannt neben sie und hielt ihre Pfote. Schaut mal, wie niedlich:

  

Mit Percy ging Robert auf die große Wiese. Zuerst verbrachte er mit Nicky und Laluna Zeit im Hof, dann leinte Robert ihn an und ging entspannt mit ihm los. Gemütlich umrundeten sie die komplette Wiese, wobei Percy viel schnupperte und sich über eine Leckerliesuche freute. Ruhig machten sich die beiden auf den Rückweg, im TierHeim wurden sie fröhlich von Nicky und Laluna begrüßt. 🙂

Auch Rosalie und Coco gingen gern mit Robert zur großen Wiese. Coco wälzte sich mehrmals im Gras, während Rosalie neugierig am Waldrand entlang schnüffelte. Entspannt gingen sie zurück und wurden freudig von Diego begrüßt. Später war auch Elke noch da und besuchte die drei, die sich darüber sehr freuten und sich ganz nah zu ihr kuschelten. 🙂

Chris ging am Abend mit Keksi bis zum Stromhäusl, wo sie eine kleine Leckerliesuche machten, bevor es gemütlich zurück ging ins TierHeim. Chris blieb noch eine Weile zum Kuscheln bei ihm im Zimmer, bis er zufrieden eindöste. 🙂

Auch Percy, Nicky und Laluna freuten sich über Kuschelbesuch von Chris. Percy schmiss sich gleich neben ihm auf den Rücken und ließ sich ausgiebig den Bauch kraulen. 🙂

Da Conny heute nicht kommen konnte, besuchten wir Paddy immer wieder in seinem Zimmer und kuschelten mit ihm. Er darf ja nicht raus gehen, weil er seine Vorderläufe schonen muß. Das nimmt er sehr tapfer hin, freute sich aber schon immer sehr, wenn jemand zu ihm ins Zimmer kommt und sich zu ihm setzt. Am Abend durfte er gemeinsam mit Josh und Snowwhite in den Hof, allerdings nur an der Leine und für ein paar Minuten. Alex brachte ihn dann wieder in sein Zimmer, pflegte seine Augen, Ohren und Pfoten und kuschelte mit ihm, was er sehr genoss. 🙂

Über Em´s  Kuschelbesuch freuten sich Lucky, Balto, Resi, Franzi, Josh, Snowwhite, Percy, Nicky und Laluna. Auch bei Flora, Fio und Grisu schaute sie vorbei und bürstete Fio auf der Terrasse sein loses Winterfell aus, was er gut machen ließ. 🙂

Dani war morgens im Stall und fütterte Wallace, Gowinda und Judina. Dann versorgte sie alle Pferde mit frischem Heu und Wasser. Danach kümmerte sich Dani um die Fell- und Hufpflege bei Wallace und Gowinda. Nach dem Abmisten ließ Dani Gowinda zu Wallace und Judina in den großen Stall, wo sie friedlich gemeinsam am Heu knabberten. Bevor Dani fuhr, öffnete sie noch die Weide für die drei. Abends waren Johanna und Ulrike im Stall und versorgten alle Pferde. Da die Stimmung sehr entspannt war, ließen sie Gowinda bei Wallace und brachten Judina in den abgetrennten Stallbereich.

Mittwoch, 03. März 2021

Spazieren waren Sam, Josh, Snowwhite, Aslan, Keksi, Lucky, Balto, Coco, Rosalie, Resi, Franzi, Latjak, Valentina, Percy, Giselle, Momo und Aika. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Auslaufen.

Mit Sam fuhren Michi und Dani mit Flocke und Lucy nach Bernau, wo er bei einem Spaziergang wieder Winnetou und Colorado traf. Mit den beiden klappt es inzwischen ganz gut, weshalb wir morgen einen weiteren meiner Hunde dazu nehmen werden. Als wir unterwegs den sehr friedlichen Jungrüden Fussl trafen, hätte Sam vor lauter Aufregung wieder nach ihm geschnappt – was wir natürlich verhindert haben. Von einer Generalisierung, dass andere Hunde grundsätzlich ungefährlich sind, sind wir also noch weit entfernt…

Em und Elfriede gingen mit Josh und Snowwhite spazieren. Fröhlich lachend lief Snowwhite mit Elfriede voraus und  Josh folgte ihr entspannt mit Em. Gleich nach den Ausläufen vom TierHeim fingen beide Hunde an zu schnüffeln. Da schon wieder viele Radfahrer unterwegs waren, gingen die vier auf die große Wiese. Dort schnüffelten beideHunde viel herum, wobei Snowwhite besonders den Waldrand sehr interessant fand. Es ist so schön, dass auch Josh wieder richtig Freude an dem Spazierengehen hat. Völlig entspannt kamen alle gemeinsam zurück ins TierHeim. Em blieb noch einige Zeit mit den beiden im Zimmer zum Kuscheln und versorgte Josh’s Kralle mit Salzwasser. Elfriede war derweil bei Lucky und Balto im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Doris kam mit Aslan zum Hundeplatz, wo ich schon auf die beiden wartete. Aslan fetzte begeistert über das Gelände und tobte sich so richtig aus. Nach 1/2 Stunde fuhr Doris ihn wieder zurück ins TierHeim, wo er sich zufrieden auf seine Couch legte. 🙂

Keksi freute sich über einen Spaziergang mit Maria. Die beiden gingen bis zur ersten Bank und machten dort eine ausgiebige Kuschel- und Leckerchenpause. Keksi wäre gerne noch weiter gegangen, aber am Stromhäusl waren Arbeiter mit Baggerarbeiten beschäftigt und blockierten den Weg. Deshalb drehten die beiden um und machten auf dem Rückweg noch einen Abstecher auf die Wiese rechts vom TierHeim. 🙂 Am späteren Nachmittag freute sich Keksi über einen weiteren Spaziergang mit Chris. 🙂

Am Vormittag kam Conny zu Paddy und verbrachte viel Zeit mit ihm im Zimmer. Die beiden kuschelten viel, wobei Paddy echt tiefenentspannt war. Conny öffnete die Zwischentür, worauf Snowwhite und Josh rein kamen, Paddy fand diese Abwechslung super. 🙂 Danach genoss Paddy seine Pflegeeinheit mit Surolan und EuphraVet und eine tolle Bürstenmassage. Bevor Conny ging, hat sie ihm noch aus unserem Tagebuch vorgelesen, bis er seelig einschlief. Danke, Conny, dass Du Dir so viel Zeit für Paddy nimmst. 🙂

Mit Lucky und Balto gingen Em und Elfriede auch auf die große Wiese, was beiden gut gefiel. Balto sprang gleich am Wiesenanfang aus seinem Wagerl und lief die komplette Runde selber. Lucky und Balto schnüffelten viel herum und entdeckten dabei viele Gerüche. Da die beiden nicht so oft auf der Wiese sind, war es eine schöne Abwechslung für sie. 🙂

Sylvia ging mit Coco zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Schon als sie zu Coco, Rosalie und Diego ins Zimmer kam, wurde sie von allen dreien fröhlich begrüßt. Coco freute sich sehr als es los ging und flitzte an den Weihern begeistert herum. 🙂 Rosalie weinte, als Coco unterwegs war und wir wissen nicht, ob sie nach Coco rief oder ob sie gerne mit wollte. Jedenfalls war die Freude groß, als Coco zurück kam.

Sylvia und Dani gingen mit Resi und Franzi auf die Wiese rechts vom TierHeim und auf die gegenüberliegende. Beide liefen super mit, obwohl sie Sylvia noch nicht so gut kannten. Sie schnüffelten viel und Resi wälzte sich fröhlich im Gras. Auch über Leckerchen freuten sich die beiden, die sie sogar aus Sylvia’s Hand nahmen. 🙂

Über Kuschelbesuch von Sylvia freuten sich anschließend Lucky und Balto. 🙂

Doris ging mit Latjak und Valentina zu den Weihern bei der Autobahnraststätte und in das abgeholzte Stück Wald dahinter. Fröhlich stromerten sie herum, wobei Latjak und Valentina ihre Nasen ständig am Boden hatten. Wahrscheinlich folgten sie der Spur eines Wildtieres. Jedenfalls fanden es beide richtig klasse und kamen zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Percy ging Em auf die große Wiese. Nachdem er erst wieder Zeit mit Nicky und Laluna im Hof verbracht hatte, zog Em ihm sein Geschirr an, dann ging Percy gleich super mit. Er war sehr entspannt, schnüffelte viel und die beiden waren richtig lange unterwegs. Fröhlich kamen sie zurück, wo Percy gleich freundlich von Nicky und Laluna begrüßt wurde, die gerade im Hof waren. 🙂

Über Kuschelbesuch von Chris freuten sich Percy, Nicky und Laluna und Sam und Giselle. 🙂

Chris fuhr die leeren Futterdosen und den Sperrmüll zum Wertstoffhof. Vielen Dank! 🙂

Em war lange bei Nicky, Laluna und Percy im Zimmer. Nicky läßt sich mittlerweile auch dann noch von Em streicheln, wenn die Leckerlies in Em’s zweiter Hand schon aufgefressen sind. 🙂 Laluna ist da noch zurückhaltender, aber auch sie freute sich sehr, als Em zu ihnen ins Zimmer kam. Percy lacht auch immer von einem Ohr bis zum anderen, wenn Kuschelbesuch kommt. 🙂

Mit Franzi und Resi verbrachte Em viel Zeit im Auslauf. Die beiden genossen ihre Gesellschaft sehr. Franzi blieb immer ganz dicht bei Em, denn es hätte ja sein können, dass ein Leckerchen aus ihrer Tasche kommt. 😉

Rosalie freute sich über einen schönen Spaziergang mit Elke zum See hinter der großen Wiese. Als die beiden zurück kamen, waren Diego und Coco gerade im Hof. Schaut mal, wie sehr sich die beiden freuten, Rosalie und Elke wiederzusehen:

Mit Giselle und Lucy waren Em und Michi am späten Nachmittag unterwegs. Die beiden Hündinnen beschnupperten sich freundlich, interessierten sich aber während des Spaziergangs nicht füreinander. Giselle schnupperte neugierig durch das Gras, steckte ihren Fang in unzählige Mauslöcher, wobei manchmal fast der ganze Kopf darin verschwand und war richtig flott unterwegs. Sie ist eine leidenschaftliche Mäusejägerin. 🙂 Sam hatte in der Zwischenzeit Gesellschaft von Chris im Auslauf. Er jammerte einmal kurz, ließ sich aber gut mit einer Leckerlisuche auf andere Gedanken bringen. Als Giselle vom Spaziergang zurück kam, begrüßten sich beide liebevoll, aber stürmisch. 🙂 Abends waren die beiden mit uns im Hof, spielten miteinander und schnupperten gemeinsam herum. 🙂

Mit Resi und Franzi übte Em abends das Einsteigen ins Auto mit Hilfe einer Rampe. Beide gingen über die Rampe rein, drehten drinnen um und gingen gleich wieder über die Rampe raus. Em wird mit den beiden weiter mit der Rampe üben, denn ohne trauen sie sich nicht ins Auto. 🙂

Mit Momo und Aika waren Lukas und Chris in Rottau unterwegs. Nach einem entspannten Spaziergang kamen die beiden glücklich wieder zurück. 🙂

Nachdem Mona und Lara im Moment nur immer ganz kurz auf die Weide dürfen, ließ Michi Gowinda, der morgens sehr entspannt wirkte, zu Judina und Wallace auf`s Paddock, von wo aus er den ganzen Tag mit auf die Weide konnte. 🙂 In dem kleinen abgetrennten Bereich des Paddocks hat er keine Möglichkeit sich zu wälzen und so war das das erste, was er tat, als er auf das große Paddock kam. 🙂 Als Michi nachmittags hoch kam, standen alle drei im Stall und knabberten am Heu. Auch wenn Gowinda Wallace immer wieder weg scheuchte, ist die Situation nicht mehr so angespannt, wie sie war, als Mona und Lara noch rossig waren. Abends hatte Michi damit zu tun, Gowinda wieder in seinen Bereich des Stalles zu bringen, denn er hatte dazu gar keine Lust. Aber mit einem Leckerchen ließ er sich schließlich doch davon überzeugen. 🙂

Dienstag, 02. März 2021

Spazieren waren bei herrlichem Sonnenschein um die 17°C Lucky, Balto, Keksi, Resi, Franzi, Momo, Aika, Sam, Aslan, Giselle. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen und genossen das ungewöhnlich milde Wetter.

Schon früh am Morgen war unser Tierarzt da und schaute sich Josh´s hintere rechte Zehe an, die er sich etwas aufgerissen hatte. Es war eine kleine Verletzung an der Kralle, die leider immer wieder etwas blutete, aber keiner besonderen Behandlung bedarf. Danach bekam Snowwhite wieder ihre Akkupunktur, die sie gerne machen ließ. Diego bekam eine Narkose von unserem Tierarzt, damit Elke mit ihm in die Klinik fahren konnte. Dort angekommen wurde Diego untersucht, seine Ohren und Zähne gereinigt, die Krallen geschnitten und sein Fell gründlich durchgebürstet. Bei der Röntgenuntersuchung stellten wir leider fest, dass Diego eine so hochgradige, beidseitige HD hat, dass die Knochen nicht einmal ansatzweise in Gelenkpfanne, sondern komplett daneben stehen und sogar über die Pfanne hinaus ragen. Die Rö-Bilder sehen echt krass aus. Eigentlich wäre eine doppelseitige künstliche Hüfte zu überlegen, aber nicht in Diego`s Fall, denn eine vernünftige Nachsorge incl. monatelange Physiotherapie wäre bei ihm nicht möglich. Er kann ja nicht jedes Mal in Narkose geschossen werden dazu… Außerdem haben sich die Muskeln und Sehnen dem Befund schon sehr weit angepaßt. Deshalb bekommt er jetzt erstmal ein Schmerzmittel und wir beobachten, wie es ihm damit geht. Schon auf der Heimfahrt wurde er allmählich wach, obwohl er die eigentlich noch schlafend verbringen sollte. Zurück im TierHeim blieb Elke noch lange bei ihm, bis er wieder richtig fit war und herumlaufen konnte. 

Lucky und Balto freuten sich sehr, als Dagmar und Fred sie zu einem langen Spaziergang in Richtung Übersee abholten. An den kleinen Weihern machten sie eine Kuschel- und Leckerliepause, bevor es weiter Richtung Raststätte und dann noch zum Waldweg und der Schranke der JVA ging. Es war ein schöner langer Spaziergang, an dem beide Hunde viel Freude hatten. 🙂

Danach ging Fred mit Keksi zur ersten Bank und zum Stromhäusl, wo er sich über Pferdeleckerchen und viele Streicheleinheiten freute. 🙂

Derweil waren Dagmar und Dani mit Resi und Franzi auf der großen Wiese. Beide freuten sich sehr, als es los ging und schnüffelten viel am Wegesrand und auf der Wiese. Resi wälzte sich immer wieder fröhlich im Gras und nachdem sie die Wiese umrundet hatten, gingen sie zurück ins TierHeim, wo sich beide Mädels in ihrem Zimmer entspannt auf ihre Decken kuschelten. 🙂 Leider hat Resi Herzwürmer, der Befund kam heute aus der Klinik.

Anschließend war Dagmar lange bei Giselle und Sam im Auslauf zum Kuscheln, die sich sehr über ihren Besuch freuten. 🙂

Mit Sam gingen Michi und Dani gemeinsam mit Michi´s Hunden Flocke und Lucy auf die große Wiese, wo sie sich mit mir, Elke und meinen beiden Hunden Colorado und Winnetou trafen. Sam war zunächst sehr aufgeregt, beruhigte sich aber nach wenigen Minuten und ging dann mit den anderen Hunden zwei Mal um die gesamte Fläche. Während der ersten Runde war er noch recht angespannt, während der zweiten entspannte er sich aber zusehends und traute sich auch, an Winnetou und Colorado zu schnüffeln, solange die ihn nicht direkt anschauten. Einmal schnüffelte er sogar gemeinsam mit Winnetou an einem Fleck. Große Fortschritte für den kleinen Hundemann. 🙂

Anschließend kam Dani mit Aslan zu mir in den Garten, damit er mal wieder etwas Abwechslung hatte. Er schnüffelte viel herum und schaute sich durch den Zaun meine Hunde an, alle ganz ruhig blieben – bis auf die kleine Sophia, die ihn mutig verbellte, wovon sich Aslan aber nicht sehr beeindruckt zeigte. 🙂 Als Leute mit ihren Hunden am Grundstück vorbei gingen, schaute Aslan neugierig und etwas aufgeregt und schließlich schnüffelte er noch im kleinen Wäldchen herum, bevor Dani ihn wieder zurück ins TierHeim fuhr.  🙂

Mit Momo und Aika machten Chris und Moni einen schönen langen Spaziergang zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Im TierHeim war erst noch viel Aktion, da Latjak und Valentina gerade im Auslauf 1 waren, aber als sie das TieHeim hinter sich ließen, waren Momo und Aika wieder völlig entspannt. Sie haben viel geschnüffelt und Aika wälzte sich mehrfach fröhlich im Gras. An den Weihern machten sie eine Leckerliepause und danach stromerten sie gemütlich durch den Wald. Beide kamen sehr zufrieden zurück ins TierHeim. 🙂

Mit Coco fuhr Sylvia vor zum Maler Haas und ging von dort aus in Richtung Wertstoffhof. Auf dem Rückweg machten die beiden noch einen Abstecher zum Förchensee. Beide hatten viel Spaß. Coco schnüffelte viel und hüpfte und flitzte immer wieder vor Freude los. Ab und zu drehte sie sich zu Sylvia um und grinste sie richtig an. 🙂 Wenn ein Spaziergänger entgegen kam, blieb Coco lieber in sicherer Nähe von Sylvia, ging aber entspannt weiter. Es war ein schöner Ausflug und zurück im TierHeim blieb Sylvia lange bei Coco, Rosalie und Diego im Zimmer zum Kuscheln. Diego freute sich auch sehr und schnupperte Sylvia von oben bis unten freundlich ab. 🙂

Am Nachmittag waren die Interessenten von Keksi da. Keksi lernte deren Hündin Kira und die Kinder der Familie kennen. Keksi fand Kira auf Anhieb klasse und beim gemeinsamen Spaziergang begann er sogar richtig zu rennen, weil er mit ihr um die Sträuche stromern wollte. Auch von den Kinder war Keksi begeistert. Die Familie möchte Keksi gerne adoptieren. 🙂

Momo und Aika freuten sich über einen Abendspaziergang mit Jutta und Renate im Wald hinter der Autobahnraststätte bzw. dem Rest, der nach den umfangreichen Holzarbeiten noch übrig geblieben ist. Für Momo und Aika war es ein schöner Spaziergang, von dem sie zufrieden zurück ins TierHeim kamen. 🙂

Danach waren Michi und Jutta mit Giselle auf der großen Wiese. Sam hatte in der Zwischenzeit Gesellschaft von Renate. Giselle fand den Spaziergang in der Dämmerung sehr spannend. Sie schnüffelte neugierig den Spuren auf der Wiese nach und war richtig flott unterwegs. Wieder zurück wurde sie fröhlich, aber nicht überschwänglich von Sam begrüßt. Er hatte sich in der Zwischenzeit von Renate den Bauch kraulen lassen und die Streicheleinheiten genossen. Nach seiner Mama geweint hat er heute nicht, er vertraut inzwischen darauf, dass sie wieder kommt. 🙂

Josh’s Kralle blutete den ganzen Tag über immer wieder, deshalb waren wir auch nicht mit ihm spazieren. So hatte er nach seinen Epilepsieanfällen der letzten Tage noch einen zusätzlichen Tag der Erholung. Seit gestern morgen um 08:28 ist er anfallsfrei. 🙂 Nach Rücksprache mit dem Tierarzt haben wir ihm Nagellack als Schutz auf die Kralle gepinselt, damit er sie sich nicht immer wieder erneut aufscheuert. Abends waren er, Snowwhite und Paddy gemeinsam im Hof. Paddy musste an der Leine bleiben, stromerte aber neugierig herum und Josh folgte ihm und Michi auf Schritt und Tritt.

Paddy hatte heute Vormittag schon Besuch von Conny und genoss die gemeinsame Zeit mit ihr sehr. Am Nachmittag kam Conny nochmal zu ihm, verbrachte viel Zeit mit ihm im Zimmer und drehte auch eine Runde mit ihm über den Hof. Schön, dass Conny so oft wie möglich da ist für ihn, so wird seine „Schonzeit“ nicht langweilig. Er genießt die Kuschelstunden mit ihr sehr. 🙂

Michi striegelte am Morgen wieder Wallace und Gowinda, machte ihnen die Hufe sauber und ölte sie ein, denn bei dem matschigen Boden auf der Weide werden die Hufe sonst sehr schnell zu trocken. Beide genossen die Behandlung und hielten dabei ganz still. Judina und Wallace durften gleich morgens auf die Weide. Gowinda konnte erst etwas später gemeinsam mit Mona und Lara raus. Abends versorgte Lukas die Pferde. Alle waren sehr entspannt und freuten sich über ihr Abendfutter. 🙂

Donnerstag, 25. Februar 2021

Spazieren waren bei herrlichem Sonnenschein um die 19°C Resi, Lucky, Balto, Josh, Snowwhite, Keksi, Momo, Aika, Jaro, Pablo, Sam, Giselle, Percy, Latjak, Valentina, Rosalie, Coco, Paddy, Resi und Franzi. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Alois war wieder den ganzen Tag da, verrichtete Reparaturarbeiten und befreit die Dachrinnen von dem vielen Laub. 🙂 Vielen Dank dafür, Alois! 🙂

Michi und Em fuhren in der Früh mit Resi in die Tierklinik, wo sie sämtliche Untersuchungen total brav über sich ergehen ließ. Das Röntgenbild ergab, dass sie heftige lumbale Spondylosen hat. Die Hüften und die Ellbogen sind in Ordnung, auch das Herz. Die Ohren sind sauber und ihre Krallen wurden etwas gestutzt. Da sie massiven Zahnstein und drei kaputte Zähne hatte, die gezogen werden mußten, bekam sie eine Kurznarkose, die sie gut vertrug. Sie bekam Schmerzmittel und Antibiose gespritzt, während sie noch in Narkose war. Später machte sie auf dem Klinikgelände Bekanntschaft mit dem Kater Batman, die sehr ruhig und freundlich ablief. 🙂

Außerdem wurden in der Klinik die Kotproben von Momo, Aika, Jaro, Aslan, Giselle, Sam und Pablo untersucht und wir sind sehr froh, dass die alle Giardien negativ sind! 🙂 🙂

Mit Lucky und Balto gingen Bärbl, ihre Freundin Marianne und Maria zu den Weihern bei der Raststätte. Dort schnüffelten beide Hunde viel herum und freuten sich über Leckerchen und Streicheleinheiten. Es war ein schöner und langer Spaziergang, der allen Freude machte. 🙂

Danach gingen Bärbl und Marianne mit Snowwhite bis zur Bank bei der Unterführung zum Chiemsee. Snowwhite ging fröhlich mit, schnüffelte viel und blieb immer wieder stehen, um sich streicheln zu lassen. Die drei waren auch sehr lange unterwegs und ließen Snowwhite die Zeit, die sie brauchte. 🙂

Josh freute sich über Besuch von Karin, die erst lange bei ihm im Zimmer zum Kuscheln war und dann gemeinsam mit Em einen schönen Spaziergang mit ihm machte. Josh ging super mit, schnüffelte immer wieder und blickte interessiert in die Gegend. Wegen der vielen Radfahrer waren die drei auf der großen Wiese unterwegs, was Josh aber super fand. 🙂 Zurück im TierHeim blieb Karin noch lange bei ihm zum Kuscheln. 🙂

Mit Keksi machte Julian einen schönen Spaziergang bis zur zweiten Bank. Keksi lief fröhlich mit und schnüffelte herum. An der ersten Bank wurde gekuschelt, bevor es weiter ging bis zur zweiten, wo wieder geschult wurde, bevor sich die beiden auf den Heimweg machten. 🙂

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich auch Giselle, Pablo und Sam, Josh, Snowwhite, Lucky und Balto und auch Momo und Aika. 🙂

Chris und Moni holten Momo und Aika schon am Vormittag zu einem langen Spaziergang in Rottau ab. Beide Mädels waren sehr fröhlich, schnüffelten viel und hatten richtig Spaß. Nach zwei Stunden kamen sie zufrieden zurück ins TierHeim, wo sie sich in ihre Körbchen kuschelten und eindösten. 🙂

Jaro freute sich sehr, als seine Interessentin ihn zu einem schönen Spaziergang gemeinsam mit ihren Hunden abholte. Richtig übermütig und fröhlich begrüßte er sie im Hof, so schön! 🙂 Anfangs war Jaro noch sehr aufgeregt und biß immer wieder in die Leine, aber als er seine neuen Hundefreunde entdeckte, hörte er damit auf, weil er sich auf sie konzentrierte. Sie gingen gemeinsam auf die große Wiese, wo Jaro gern zu seinen zukünftigen Hundekumpels hin wollte, dabei aber zu stürmisch war. Deshalb zeigten die ihm deutlich, dass er sich mal runterfahren soll, was er auch tat und dann war auch ein Schnüffelkontakt möglich. Morgen holt ihn seine Interessentin wieder zu einem gemeinsamen Spaziergang ab und übermorgen darf er in sein neues Zuhause umziehen! 🙂

Em und Joy fuhren mit Pablo nach Felden zum Chiemseepark. Dort waren wieder viele Leute, Hunde und Radfahrer unterwegs. Pablo war heute schon viel entspannter als gestern und ging gerne mit. Auch das Mitfahren im Auto wird immer besser. Er sabberte weniger und wollte gleich sebst aussteigen. Dann erkundete er interessiert die Gegend und schnüffelte dabei viel herum. 🙂

Auch mit Sam fuhren Em und Joey an den Chiemsee. Er war lebhafter als Pablo und plantschte auch ein wenig im Wasser. Sie hatten einige Hundebegegnungen, die recht entspannt verliefen, nachdem er sich den anderen Hunden ruhig nähern konnte um sie zu beschnuppern. Sam war von den vielen Eindrücken und Bekanntschaften auf der Heimfahrt schon richtig müde, so dass Em ihn vom Auto in den Hof trug. 🙂

Mit Giselle fuhren Em und Joey zum Rathaus und gingen mit ihr in Richtung Kurpark. Der Straßenverkehr und die vielen Fahrzeuge störten sie nicht und auch eine Hundebegegnung mit Wolke, der vor ein paar Jahren ebenfalls von uns vermittelt wurde, verlief recht entspannt und freundlich. 🙂 Zwischendrin freute sie sich über ein paar Streicheleinheiten und setzte sich auch gerne mal hin und beobachtete ruhig das Geschehen um sich herum. Zufrieden kamen die drei  von ihrem schönen Ausflug zurück ins TierHeim. 🙂

Dani machte für Christina eine Gassigehereinführung mit Keksi. Dani erklärte ihr unsere wichtigsten Kommandos und Christina verstand die auch gleich, aber leider hatte Keksi nicht viel Lust zu laufen und so drehten die drei schon nach zehn Minuten wieder um. Christina war aber noch lange bei Keksi im Zimmer zum Kuscheln. 🙂

Robert ging mit Percy auf die große Wiese. Er zog ihm noch im Zimmer sein Geschirr an, dann waren er, Nicky und Laluna eine Weile im Hof, bevor Robert ihn anleinte und ruhig mit ihm zum Tor hinaus ging. Auf der Wiese war Percy recht entspannt unterwegs, freute sich über Leckerliesuchen und schnupperte viel im Gras. Ein lautes Geräusch von der Autobahn ließ ihn kurz aufhorchen, aber er entspannte sich gleich wieder und ließ sich gut von Robert zum Weitergehen motivieren. Im Hof wurden die beiden freundlich von Nicky und Laluna begrüßt und drehten noch ein paar Runden, bevor alle drei fröhlich in ihr Zimmer sausten. 🙂

Danach freuten sich Latjak und Valentina über einen Spaziergang mit Robert zu den Weihern bei der Raststätte. Die beiden schnüffelten die Wegesränder ab und steckten ihre Nasen in unzählige Mauselöcher. Entspannt sonnten sie sich an den Weihern und kuschelten ein wenig, danach machten sie sich auf den Rückweg. 🙂

Paddy begrüßte Conny schon propellernd im Zimmer und ließ sich flott anziehen, um mit ihr einen schönen Spaziergang am Chiemsee zu machen. Mit dem Treffen von Hundebekanntschften, schnuppern, scharren und markieren verflog die Zeit und so genossen sie dann kuschelnd die schöne Abendstimmung, bevor sie sich gemütlich auf den Rückweg machten. Im Zimmer pflegte Conny Paddy`s  Augen, Ohren und Pfoten, danach war wieder Kuscheln angesagt. Auch Josh und Snowwhite schauten immer wieder zu ihnen rüber und freuten sich über Streicheleinheiten. 🙂

Elke ging mit Rosalie und Coco auf die große Wiese. Die drei umrundeten fröhlich die ganze Fläche und hatten viel Freude an der gemeinsamen Zeit. Diego war derweil mit Alex im Hof und machte Autotraining. Als seine Mädels mit Elke zurück kamen, begrüßte er sie freudig und während Elke und Alex sich noch kurz unterhielten, sprang er nochmals ins Auto, obwohl keine Leckerlies mehr drin waren. Zurück im Zimmer freuten sich alle über ein paar Leckerchen von Elke und Alex und Rosalie ließ sich lange von Elke streicheln. 🙂

Resi und Franzi freuten sich über einen Ausflug mit Em und Joy auf die große Wiese und den verwilderten Teil danaben. Sie suchten begeistert nach Leckerchen, schnupperten viel und lachten über`s ganze Gesicht. 🙂

Em blieb abends lange bei ihnen zum Kuscheln, danach besuchte sie Lucky und Balto, die sich auch sehr über ihren Besuch freuten. 🙂

Über abendlichen Kuschelbesuch von Karin freuten sich Latjak und Valentina, Flora, Fio und Grisu sehr. Karin wurde von allen fröhlich begrüßt, dann wurde ausgiebig gekuschelt. Valentina schlief sogar ein und schnarchte dabei leise, was sehr niedlich war. 🙂

Als Dani am Morgen in den Stall kam, sah sie schon von weitem, dass Lara wieder ausgebüxt war. 🙁 Sie stand auf der Wiese beim Misthaufen und als Dani näher kam, kam Lara gleich zielstrebig auf sie zu. Dani halfterte sie auf und wollte sie zurück zu Mona bringen, aber Lara wollte unbedingt zu Gowinda. Etwas störrisch zeigte sie Dani, dass sie auf gar keinen Fall zurück auf ihren Teil des Paddocks wollte. Erst als Dani sie in die Richtung von Gowinda führte, kam sie freiwillig mit. Gowinda freute sich sehr über ihr Eintreffen und versuchte mehrfach, bei Lara aufzureiten. Als sich die Situation wieder entspannt hatte, brachte Dani Lara und Gowinda zu Mona auf das Paddock. Dann fütterte sie Wallace und Judina, die schon ungeduldig warteten. Danach ging Dani auf die Weide und stellte die Zäune wieder auf, die Lara in ihrer Ausbüx-Aktion umgerissen hatte, damit wenigsten Wallace und Judina auf die Weide konnten. Nach dem Abmisten bei Wallace und Judina hatten sich Lara und Gowinda soweit beruhigt, dass Dani Gowinda wieder in seinen Bereich bringen konnte. Dort bekam auch er sein morgendliches Futter und frisches Heu, ebenso wie Mona und Lara. Leider mußte Dani die Weide von Mona und Lara geschlossen lassen, damit Lara nicht wieder die Möglichkeit hatte, abzuhauen und auch Gowinda mußte auf seinem Paddock bleiben, weil er sonst von außen den Zaun zu Lara und Mona durchbrochen hätte. Als Dani fuhr, war die Situation recht entspannt. 🙂 Am Abend waren Yvonne, Ulli und Johanna im Stall und verpflegten alle Pferde. 🙂

Dienstag, 23. Februar 2021

Spazieren waren Latjak, Valentina, Lucky, Balto, Aslan, Snowwhite, Josh, Keksi, Coco, Rosalie, Pablo, Sam, Paddy, Giselle, Momo, Aika, Resi, Franzi und Jaro. Sie und die anderen Hunde verbrachten bei herrlichem Sonnenschein um die 18°C auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Latjak und Valentina ging Doris zu den Weihern bei der Autobahnraststätte und dem abgeholzten Waldstück dahinter. Es war ein sehr schöner Spaziergang, beide Hunde schnüffelten viel und hatten einfach Freude an dem Ausflug. 🙂

Am Morgen verbrachten erst Resi und Franzi und dann Percy, Nicky und Laluna Zeit mit Doris und Dani im Hof. Mit Percy, Nicky und Laluna übte Dani das Einsteigen ins Auto. Abwechselnd sprangen alle drei immer wieder hinein und holten sich die Leckerchen. Leider blieben sie nie so lange im Auto, dass man die Tür hätte schließen können.

Lucky und Balto freuten sich über einen schönen langen Spaziergang mit Dagmar und Fred zu den Weihern beim Maler Haas. Sie haben viel geschnüffelt und Lucky und Balto freuten sich auch über Leckerchen. 🙂

Kuschelbesuch von Dagmar und Fred hatten Pablo, Sam und Giselle und Franzi im Auslauf, alle freuten sich sehr über die Gesellschaft. 🙂

Mit Aslan kam Michi zum Hundeplatz, wo ich schon auf sie wartete. Während Michi und ich Dinge rund um`s TierHeim besprachen, sauste Aslan glücklich über das Gelände. 🙂

Mit Snowwhite ging Chris gemeinsam mit Lenny in Richtung Übersee. Snowwhite war heute langsam unterwegs und so schafften es die drei nur bis zur Bank in der Kurve. Dort schnüffelte sie ausgiebig herum und bevor es zurück ging, freute Snowwhite sich über Streicheleinheiten und Leckerchen. 🙂

Über Kuschelbesuch von Lenny freuten sich Momo und Aika, sowie Pablo, Sam und Giselle. 🙂 Mit Jaro war Lenny lange im Auslauf zum Kuscheln. Es ist schön zu sehen, wie sanft und liebevoll Jaro mit Kindern umgeht. 🙂

Christine war mit Josh auf der große Wiese. Anfangs war Josh etwas zögerlich, ging dann aber doch gerne mit. Auf der Wiese gab es Leckerchen, die er begeistert nahm, aber dann wollte Josh lieber wieder zurück, weshalb Christine mit ihm umkehrte. Auf dem Heimweg freute sich Josh über weitere Pferdeleckerchen. 🙂

Keksi freute sich sehr, als Maria ihn zum Spaziergang abholte. Die beiden gingen zum Stromhäusl, wo sie lange kuschelten, bevor sie den Rückweg antraten. Am Nachmittag freute sich Keski über einen zweiten Spaziergang mit Jutta. Die beiden waren lange unterwegs, denn Keksi hatte richtig Lust zu laufen. Bis hinter die zweite Bank gingen die beiden und machten dabei auch einen Abstecher zu dem kleinen Weiher. 🙂

Über Kuschelbesuch von Maria freuten sich Josh und Snowwhite. Snnowwhite ließ sich gerne streicheln und sogar Josh kam zu Maria, legte sich ganz nah zu ihr und ließ sich sanft streicheln. 🙂

Christine ging mit Coco und Rosalie auf die große Wiese. Fröhlich liefen beide mit und hatten viel Freude. Sie umrundeten gemeinsam die ganze Wiese, bevor es zurück ins TierHeim ging, wo sie freundlich von Diego begrüßt wurden. 🙂

Doris und Rebecca fuhren mit Pablo nach Felden, wo sie am Chiemsee spazieren gingen. Die drei hatten zwei Hundebegnungen, die sehr entspannt abliefen. Der erste Hund war sehr ruhig, Pablo und er beschnüffelten sich freundlich, dann ging jeder seiner Wege. Die zweite Hundebegegnug war mit einer jüngeren Hündin, die Pablo gleich zum Spielen aufforderte. Pablo ging zwar darauf ein, war aber zaghaft, weil etwas unsicher. Trotzdem war auch diese Begegnung sehr freundlich und danach ging er fröhlich zurück zum Auto. Wieder im TierHeim verbrachte Rebecca noch einige Zeit mit Pablo im Zimmer. Danach fuhren Doris und Christine mit Sam nach Felden. Auch Sam war relativ entspannt und schnüffelte gleich interessiert herum. Als den dreien die gleiche junge Hündin entgegen kam, war Sam nicht ganz so entspannt. Erst verbellte er die Hündin, beruhigte sich aber schnell wieder und beschnüffelte sie dann doch neugierig. 🙂

Mittags war unser Tierarzt da und hatte nicht viel zu tun bei uns. Nur Snowwhite bekam wieder ihre Akkupunktur, was sie mittlerweile richtig genießt, da sie merkt, dass die ihr wirklich gut tut. Ansonsten mußte kein weiterer Hund untersucht werden. 🙂 Die Ergebnisse von Percy’s Blutuntersuchung sind da. Alles perfekt, auch der T4-Wert, was die richtige Dosierung des Forthyron bestätigt. 🙂

Elke war zum Kuscheln bei Rosalie, Coco und Diego. Nachdem sie ein paar Tage nicht da gewesen war, schaute Diego sie erst ganz überrascht an, als er sie dah, kam dann aber gleich zu ihr hingelaufen und verteilte zur Begrüßung gemeinsam mit Rosalie Küsschen an Elke’s Hand. Sooo niedlich! 🙂

Mit Paddy fuhr Conny zum Medicalpark und machte dort einen entspannten Spaziergang. Gleich beim Losgehen trafen die beiden eine Dame mit einer Labradorhündin. Paddy hätte sie gerne begrüßt, aber die Dame meinte, dass ihre Hündin  nicht verträglich sei. So gingen Conny und Paddy weiter, was Paddy richtig doof fand. Leider hatten die beiden keine weitern Hundebegegnungen mehr, der Chiemseestrand war trotz des tollen Wetter wie leer gefegt. 🙁 Paddy orientierte sich deshalb viel an Conny und holte sich von ihr ganz viele Streicheleinheiten ab. Zurück im TierHeim pflegte Conny seine Ohren, Pfoten und Augen, dann öffnete sie die Zwischentür zu Josh und Snowwhite. Snowwhite kam gleich rüber, kuschelte etwas mit Conny und legte sich dann zufrieden auf die Matratze. 🙂

Danach machte Conny mit Giselle einen schönen Spaziergang zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Giselle hatte richtig Spaß. Sie schnüffelte viel, wälzte sich fröhlich und an den Weihern nahm sie begeistert ein Bad. Schaut mal, wie glücklich sie ist:

Chris und Julian fuhren mit Momo und Aika nach Rottau und machten einen richtig langen Spaziergang. Die beiden Mädels hatten viel Freude und schnüffelten aufgeregt herum. Nach zwei Stunden kamen sie glücklich und zurfrieden zurück ins TierHeim, wo sie sich gleich in ihre Körbchen kuschelten und eindösten. 🙂

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Momo, Aika, Lucky und Balto. 🙂

Chris war zum Kuscheln bei Flora, Fio und Grisu und auch Percy, Nicky und Laluna freuten sich über seinen Besuch. Mit den dreien übte er auch mit dem Geschirr, wobei alle eifrig mitmachten. 🙂

Danach fuhr Chris wieder die leeren Dosen zum Wertstoffhof. Vielen Dank dafür! 🙂

Mit Resi und Franzi gingen Jutta und Dani auf die große Wiese und auf den verwilderten Teil daneben. Es war ein sehr schöner und entspannter Spaziergang. Beide Mädels nahmen Leckerchen aus Jutta`s Hand und grinsten über das ganze Gesicht. 🙂 Fröhlich erschnüffelten sie die Umgebung und als Jutta und Dani mit ihnen noch auf den verwilderten Teil der Wiese gingen, wurden beide richtig übermütig. Resi hüpfte von Grasbüschel zu Grasbüschel und Franzi spielte wieder mit einem Stock. Als die vier an eine große Pfütze kamen, fast schon ein kleiner See, fand Resi das so toll, das sie ein Bad nahm. Sooo niedlich! 🙂

Über Kuschelbesuch von Jutta freuten sich Coco, Rosalie und Diego. 🙂

Mit Jaro fuhr Michi am Nachmittag zum Hundeplatz, wo er die Schäferhündin seiner Interessentin kennenlernte. Jaro und die Hündin verstanden sich auf Anhieb super. Beide Hunde wirkten richtig glücklich und lachten die ganze Zeit. Soooo schön! Schaut mal, hier ein paar Eindrücke:

Michi striegelte am Morgen Wallace und Gowinda, machte ihnen die Hufe sauber und ölte sie ein. Wallace Schlauchsack reinigte Michi auch und cremte ihn mit Pflegecreme ein. Nach dem Früchstück durfte Gowinda wieder zu Mona und Lara und gemeinsam sauste er gleich mit den beiden raus auf die Weide. Judina und Wallace blieben erstmal im Stall und knabberten am Heu. Am Tag müssen Wallace und Judina aber auch auf der Weide gewesen sein, denn als Michi abends zum Stall hoch kam, waren sie dementsprechend voller Matsch. 🙂 Michi wurde mit freundlichem Wiehern begrüßt, als sie abends ankam, Gowinda war schon in seinem Teil des Stalles und kam gleich zu Michi, um sich die Ohren massieren zu lassen. 🙂

 

Freitag, 19. Februar 2021

Spazieren waren Keksi, Amanda, Pablo, Sam, Giselle, Rosalie, Coco, Lucky, Balto, Josh, Snowwhite, Resi, Franzi, Momo, Aika, Latjak, Valentina, Paddy und Jaro. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Keksi freute sich über seinen morgendlichen Spaziergang mit Davina. Fröhlich lief er mit ihr mit und genoss die vielen Kuscheleinheiten, die er unterwegs und am Stromhäusl von Davina bekam. Mittags ging Christine mit ihm zum Stromhäusl und auch hierbei wurde er ausgiebig bekuschelt. Mit Chris durfte er schließlich noch einen entspannten Abendspaziergang machen. Eifrig suchte er dabei nach ein paar Pferdeleckerlies, forderte Streicheleinheiten ein und ging dann gemütlich zurück ins TierHeim, wo er sich auf seine Couch kuschelte. 🙂

Michi und Davina gingen mit Amanda, Pablo und Sam jeweils einzeln auf die große Wiese. Um die Junghunde an einen entspannten Kontakt mit Artgenossen zu gewöhnen, waren Michi`s  Hündinnen Lucy und Flocke mit dabei, die als „Sozialarbeiterinnen“ großartige Arbeit leisteten und souverän mit den Junghunden umgingen. Bereits im Hof trafen die Hunde jeweils aufeinander und gingen nach einem kurzen Kennenlernen gemeinsam zur Wiese, die sie interessiert abschnupperten und sich immer wieder an Flocke und Lucy orientierten. 🙂

Giselle freute sich am Nachmittag über einen schönen Spaziergang mit Conny zu den Weihern beim Maler Haas, wo sie aufmerksam die Enten beobachtete. Unterwegs schnupperte sie viel und schaute sich interessiert um. Es schien, als fände sie die kleine Auszeit von ihren Kindern ganz angenehm. Sie erkundete in aller Ruhe die Umgebung und erschnüffelte dabei viel herum. Auch der Rückweg verlief durchweg entspannt und Giselle genoß die kleinen Kuschelpausen mit Conny sehr. Wieder im TierHeim wurde sie von ihren Kindern stürmisch begrüßt, denen Davina währenddessen Gesellschaft geleistet hatte. 🙂

Mit Rosalie und Coco ging Christine auf die große Wiese und den verwilderten Teil daneben. Die beiden kamen gern mit, schnüffelten viel und fanden eine Stelle, an der sie sich begeistert wälzten. Fröhlich kamen sie zurück und wurden von Diego freudig begrüßt. Christine blieb noch eine Weile bei den dreien im Zimmer, kuschelte mit ihnen und gab ihnen Leckerlies, die sie gerne annahmen. 🙂

Julian und Davina machten mit Lucky und Balto einen langen Spaziergang zum Chiemsee in Felden. Balto lief den größten Teil des Weges selbst, vor allem die neue Umgebung fand er richtig klasse und schnupperte ausgiebig mit Lucky die Wege ab. Nach einer Leckerlie- und Kuschelpause machten sich die vier gut gelaunt auf den Rückweg. 🙂

Christine und Robert gingen mit Josh und Snowwhite in Richtung Übersee. Als sie auf Höhe der großen Wiese waren, bogen Josh und Snowwhite in die Wiese gegenüber ab, die sie interessiert abschnupperten. Sie gingen bis ganz nach hinten, wo am Wochenanfang die Bäume gefällt worden waren und sahen sich dort ausgiebig um, dann machten sich alle entspannt auf den Weg zurück ins TierHeim. 🙂

Conny und Alex gingen mit Resi und Franzi auf die große Wiese, wo sie gleich an den Grashalmen knabberten. Die beiden waren richtig gut drauf und lachten die ganze Zeit, richtig niedlich. 🙂 Franzi wälzte sich begeistert und beiden nahmen gern Leckerchen von Conny und Alex. Dann machten sich die vier in aller Ruhe auf den Rückweg, es war ein richtig schöner Spaziergang! 🙂

Momo und Aika freuten sich über einen langen Spaziergang mit Chris und Lukas in Rottau. Sie waren entspannt und gut gelaunt unterwegs und genossen die gemeinsame Zeit mit Chris und Lukas. Von den Leckerlie- und Kuschelpausen waren sie sehr begeistert, danach liefen sie schnuppernd am Wegesrand. Müde und zufrieden kamen sie zurück und ruhten sich in ihren Körbchen von dem tollen Ausflug aus.  🙂

Über Julian`s  Kuschelbesuch freuten sich Momo, Aika, Lucky, Balto, Josh und Snowwhite. 🙂

Am Nachmittag kamen die Interessenten für Amanda oder Pablo mit ihren beiden Hunden, um zu sehen, mit wem eine Vergesellschaftung für alle Hunde am besten paßt. Michi ging zuerst mit Amanda, dann mit Pablo mit den Interessenten und deren Hunden auf die große Wiese. Beide Junghunde verhielten sich prima und auch die Hunde der Interessenten hatten keine Schwierigkeiten beim Kennenlernen. Die Interessenten trafen eine Herzensentscheidung für Amanda, da sie das Gefühl hatten, dass sie am besten zur Familie paßt. Amanda und Pablo verbrachten noch gemeinsam Zeit mit Giselle und Sam im Auslauf bis die Papiere ausgefüllt waren, dann fuhr Amanda mit ihrer neuen Familie los. Sie wird auch ihre Schwester Carla wiedersehen, die bei Freunden dieser Familie lebt. Wir wünschen Amanda, ihren Menschen und Hundekumpels ein schönes und glückliches Leben miteinander. 🙂

Karin ging mit Latjak und Valentina in Richtung Übersee. Die beiden begrüßten Karin freudig und liefen fröhlich lachend mit ihr los. Entspannt ging es bis zur Unterführung, dann bemerkte Karin, dass von hinten ein Geländewagen recht rasant heran kam. Sie deutete dem Fahrer noch, etwas langsamer zu machen, da sie die beiden Hunde näher zu sich holen wollte, aber der Wagen kam in unverminderter Geschwindigkeit angebraust, rauschte an den dreien vorbei und touchierte dabei Valentina! Sie wurde durch den Aufprall weggeschleudert und landete in der Wiese! Das alles geschah so schnell, daß Karin keine Chance mehr hatte, irgendwie zu reagieren. Zum Glück stand Valentina gleich auf und Karin schaute, ob äußerliche Verletzungen zu sehen waren, was zum Glück nicht der Fall war. Auch Latjak blieb zum Glück unversehrt und nach dem Riesenschreck rief Karin Michi an, die sofort zu ihnen fuhr, um Valentina näher zu untersuchen. Der Fahrer des Geländewagens blieb einige Meter weiter vorne stehen und stieg aus, aber Karin war geistesgegenwärtig genug ihm zu signalisieren, er solle nicht näher herankommen, da Valentina völlig durch den Wind war und sie keine Abwehrreaktionen riskieren wollte. Zum Glück traf Michi inzwischen ein. Valentina lief normal, war aber deutlich geschockt und hatte Prellungen. Sie sprang gleich in Michi`s Auto und so fuhr Michi sie, Latjak und Valentina zurück ins TierHeim. Wir alle waren heilfroh, dass dieser Unfall so glimpflich ausgegangen ist, auch wenn Karin, Valentina und Latjak noch eine Weile brauchten, um den Schreck zu verdauen. 🙁 Wir haben bei der Polizei angerufen und um ein Gespräch mit dem Fahrer des Wagens gebeten.

Mit Paddy machte Conny wieder einen schönen langen Spaziergang, den er sehr genoss. Paddy schnüffelte viel und freute sich über viele Streicheleinheiten von Conny. Als die beiden zurück ins TierHeim kamen, verbrachte Conny noch sehr viel Zeit mit Paddy in seinem Zimmer. Conny öffnete die Zwischentür zu Josh und Snowwhite, die sich darüber freuten und auch gleich zum Kuscheln kamen. Snowwhite legte sich in Paddy’s Zimmer auf die Matratze und auch Josh genoss die Gesellschaft von Conny sehr. Etwas später verbrachten die drei Hunde noch Zeit mit Dani, Conny und Lukas im Hof. 🙂

Jaro freute sich am späten Nachmittag über einen schönen langen Spaziergang mit Lukas. Die beiden waren in Bernau unterwegs und Jaro war richtig brav. Nach fast 2 Stunden kamen sie zurück ins TierHeim, Jaro war sehr zufrieden und ging gleich in sein Zimmer. 🙂

Karin war abends lange bei Flora, Fio und Grisu zum Kuscheln und Vertrauensaufbau. Sie übte mit den dreien mit dem Geschirr und richtig toll war dabei, dass Flora ihren Kopf inzwischen angstfrei komplett durch die Öffnung steckt. Und wenn Karin ihr Leckerchen anbietet, kann sie Flora am Hals und an der Seite streicheln. Richtig tolle Fortschritte. 🙂

Danach verbrachten Latjak und Valentina Zeit mit Karin und Dani im Hof. Fröhlich schnüffelten beide alles ab und freuten sich jeweils über ein Hasenohr zum Knabbern. 🙂 Valentina war richtig gut drauf und spielte mit Latjak. Von ihrem Unfall merkte man Gott sei Dank nichts mehr. 🙂

Auch unsere kleine Familie bestehend aus Giselle, Pablo und Sam verbrachte abends noch viel Zeit mit Karin und Dani im Hof. 🙂

Mit Aslan kuschelte ich lange in der Küche, dann ging er mit einer Kaustange in sein Zimmer. 🙂

Als Dani am Morgen in den Stall kam, standen Judina und Wallace im Stall und knabberten am Heu. Man merkte ihnen eine gewisse Anspannung an, denn sie hoben immer wieder die Köpfe, gingen gemeinsam auf das Paddock und gleich wieder zurück zum Heu. Dani schaute gleich was los war und sah, dass Lara zwar auf ihrer Seite des Paddocks stand, es aber mal wieder geschafft hatte, den Zaun so zu verschieben, dass sie mit Gowinda die Köpfe zusammenstecken konnte. Immer wieder versuchte Lara, durch den Zaun zu Gowinda zu kommen, wovon Dani sie abhielt. Dani baute die Zäune wieder so um, dass die beiden nicht zusammen kommen konnten. Die ganze Geschichte geht uns ziemlich an die Nieren, normalerweise würden wir Lara und Gowinda ihre Zuneigung wirklich gönnen, aber Tatsache ist, dass Gowinda auf Wallace losgeht, wenn er mit Lara zusammen sein darf und das geht eben nicht. Kurz bevor Dani fuhr, telefonierte sie mit Johanna, die zusagte, gleich zum Stall zu kommen und die Situation im Auge zu behalten.

Am späten Nachmittag war Ulli im Stall und versorgte alle Pferde, abends war Yvonne nochmal im Stall, um nach dem Rechten zu schauen und spät abends war Dani bei den Pferden. Es war alles in Ordnung, sie standen alle friedlich in ihrem jeweiligen Bereich und dösten vor sich hin. 🙂

Montag, 15. Februar 2021

Spazieren waren Aslan, Latjak, Valentina, Lucky, Balto, Keksi, Giselle, Amanda, Pablo, Sam, Josh, Snowwhite, Momo, Aika, Paddy, Jaro, Resi, Franzi, Percy, Coco und Rosalie. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Mit Aslan fuhr Dani zum Hundeplatz, wo er sich richtig austobte. Erst erkundete er den ganzen Platz, dann schnüffelte er viel herum und blickte immer wieder erwartungsvoll in die Gegend, weil er es ja eigentlich kennt, dass ich nachkomme, was heute aber nicht ging, weil ich mit Elsa in der Tierklinik war. Dani versteckte ihm ein paar Leckerchen, die er gleich fand und als eine Spaziergängerin mit ihrem Hund am Zaun vorbei kam, rannte Aslan gleich los und verbellte die beiden. Aber schon nach relativ kurzer Zeit wurde Aslan ruhiger und flitzte gemeinsam mit dem Hund immer wieder auf und ab. Nach ca. 40 Minuten fuhren Dani und Aslan wieder zurück ins TierHeim, wo er sich gleich auf seine Couch kuschelte. 🙂

Doris ging mit Latjak und Valentina zum Waldweg hinter der Raststätte. Die beiden kamen fröhlich mit, schnupperten viel und hatten richtig Spaß. Die vielen Bau- und Forstmaschinen, die schon seit dem Morgen am TierHeim vorbei fuhren und hinter dem TierHeim auf der Wiese neben der Autobahn die Bäume fällten, irritierten Latjak und Valentina überhaupt nicht. Als aber kurz vor dem TierHeim ein Kastenwagen ziemlich schnell und ganz knapp an ihnen vorbeifuhr und Latjak beinahe touchiert hätte, begannen Valentina und Doris lauthals zu schimpfen! Latjak machte nur einen erschrockenen Satz zur Seite, ihm war zum Glück nichts passiert und Valentina beruhigte sich gleich wieder, nur Doris war über so viel Rücksichtslosigkeit noch lange – und zu Recht! –  entsetzt. 🙁

Julian und Bärbl gingen mit Lucky und Balto vor zu den Weihern beim Maler Haas. Trotz des vielen Verkehrs blieben die Jungs sehr entspannt, schnupperten viel und freuten sich, als es an den Weihern ans Leckerchensuchen ging. Nachdem die beiden alle Leckerlies aufgesammelt hatten, machten sie sich fröhlich auf den Rückweg. 🙂

Keksi freute sich vormittags über eine kleine Runde mit Davina bis vor zum Stromhäusl. Mittags ging Bärbl mit ihm bis zur Bank in Richtung Übersee und später fuhr Chris mit ihm zum Medical Park und machte dort einen gemütlichen Abendspaziergang mit ihm. Keksi freute sich über die vielen Streicheleinheiten und die Leckerliesuche, die Chris für ihn ausgelegt hatte. 🙂

Mit Giselle und ihren Kindern fuhren Doris, Davina, Lenny und Dani nach Felden zum Chiemsee. Die Fahrt dorthin war sehr entspannt, Sam kuschelte sich sogar in Lenny`s Schoß, was sehr niedlich war. Als alle Hunde ausgestiegen waren, erkundeten sie gleich die Gegend und schnüffelten alles interessiert ab. Als ihnen eine Frau mit Hund entgegen kam, waren Pablo, Amanda und Giselle sehr brav und schauten ihm nur hinter her. Nur Sam war sehr vorlaut, ging in die Leine und verbellte den anderen Hund heftig. Erst als Doris ihn zu sich nahm beruhigte sich Sam wieder. Sie gingen gemeinsam ein kleines Stück am See entlang und danach auf das kleine Wiesenstück, wo die Rehskulpturen stehen. Amanda und Pablo waren wieder ganz ruhig, sie kannten die Skulpturen ja schon. Sam verbellte sie erst einmal und auch Giselle fand die Rehe sehr seltsam. Aber als Davina sie streichelte, trauten sich auch Giselle und Sam zu den Figuren und schnüffelten sie ganz vorsichtig ab. 🙂

Davina und Lenny waren tagsüber im Wechsel immer wieder zum Kuscheln bei der Familie im Zimmer, außerdem waren sie oft im Hof mit uns und tobten ausgiebig. Abends war Maria zum Kuscheln bei ihnen.  🙂

Mit Josh und Snowwhite gingen Conny und Bärbl in Richtung Übersee los, aber die Forstarbeiten waren Josh zu viel und so kehrten die vier um und liefen in Richtung Bernau. Josh kam bis zur ersten Bank mit, dann wollte er wieder zurück, während Bärbl mit Snowwhite noch auf Erkundungstour ging. Sie hatten die kleine Unterführung entdeckt und Snowwhite schnupperte sehr lange und ausgiebig im Gestrüpp, bevor auch sie wieder heim kam. 🙂

Chris und Julian fuhren mit Momo und Aika nach Rottau, wo sie einen langen, entspannten Spaziergang machten, den alle vier sehr genossen. Einer Hundebegegnung konnten sie weit genug ausweichen, einigen anderen Spaziergängern begegneten die Mädels sehr ruhig und brav. Sie schnüffelten viel und tollten fröhlich in den Wiesen am Wegesrand und waren danach so müde, dass Aika bei der Rückfahrt im Auto einschlief. Schaut mal, wie niedlich:

Conny war mit Paddy erst auf der großen Wiese, wo er freudig Michi’s Hunde begrüßte und mit ihnen über die Wiese stromerte. Als sie danach gemeinsam zurück in Richtung TierHeim gingen, bog Paddy zu Conny’s Auto ab und zeigte ihr, dass er noch weg fahren möchte. Also fuhr Conny mit ihm vor zum Medical Park und ging dort noch eine kleine Runde mit ihm spazieren. Er begrüßte mehrere bekannte Hundefreunde, andere Hunde ignorierte er und lief einfach weiter. Conny kuschelte nach dem Spaziergang lange mit ihm, Josh und Snowwhite im Zimmer und abends durfte er nochmal gemeinsam mit Josh und Snowwhite in den Hof. 🙂

Mit Jaro fuhren Dani und Lenny vor zum Maler Haas, parkten dort und gingen von dort aus zum Wertstoffhof. Jaro sprang fröhlich aus dem Auto, fing gleich zu schnüffeln an und fand dabei einen großen Stock, den er stolz herum trug. Auf der Wiese vor dem Förchensee kam ihnen eine Dame mit einem kleinen weißen Hund entgegen. Dani, Lenny und Jaro wichen etwas in die Wiese aus. Jaro schaute dem anderen Hund zwar hinterher, interessierte sich aber nicht weiter für ihn. Er knabberte lieber an seinem Stock. Entspannt ging es weiter, am Förchensee vorbei und obwohl dort viel los war (der See ist gefroren und viele Kinder und Erwachsene waren beim Schlittschuhlaufen), blieb Jaro völlig entspannt. Auch mit wenig Abstand konnten die vier an den vielen Menschen vorbei gehen, ohne dass Jaro irgendein Zeichen der Aufregung zeigte. Es war ein schöner Spaziergang! 🙂

Abends freute sich Jaro über einen langen Spaziergang mit Lukas. Die beiden waren in Rottau entlang der Bahn unterwegs. Jaro hat beim letzten Mal gut gelernt: Die vorbei fahrenden Züge waren ihm diesmal völlig egal, er ging die ganze Zeit richtig entspannt mit Lukas mit. 🙂

Julian und Silvi gingen abends mit Lucky und Balto vor zu den Weihern beim Maler Haas. Balto ging den größten Teil der Strecke selbst.  Zufrieden und müde kamen die beiden von ihrem Ausflug zurück. 🙂

Sylvi war anschließend lange bei Diego, Rosalie und Coco im Zimmer zum Vertrauensaufbau. Rosalie freute sich über Joghurt, den Silvi mitgebracht hatte und auch Coco schlabberte gerne daran. Dann laß Silvi den dreien aus einem Buch vor. Ganz entspannt lagen alle in ihrer Nähe und lauschten. 🙂 Am Abend freuten sich Rosalie, Coco und Diego über Kuschelbesuch von Elke, die sie stürmisch begrüßten. 🙂

Mit Resi und Franzi gingen Davina und Dani auf die große Wiese. Beide liefen fröhlich mit und freuten sich auf den Spaziergang. Sie waren sehr entspannt, obwohl Davina noch nie mit ihnen unterwegs war. Gemeinsam umrundeten sie die ganze Wiese. Franzi fand die Stöckchen und Grasbüschel super und fing immer wieder an damit zu spielen, Resi wälzte sich fröhlich und hatte jede Menge zu schnüffeln. 🙂

Alex ging mit Percy, Nicky und Laluna in den Hof und konnte Percy auch gleich sein Geschirr anziehen. Kurz drauf leinte sie ihn an und mit Leckerlies ging er mit Alex mit, zögerte nur kurz am Tor. Mit Leckerlieweitwurf gingen sie fröhlich in Richtung der großen Wiese, doch auf Höhe vom Auslauf kam ihnen ein großer LKW mit Tieflader entgegen, so dass sie zurück zum TierHeimparkplatz mußten, weil der Weg zu schmal war. Der LKW mit Hänger schepperte an ihnen vorbei und Percy, anfangs noch relativ ruhig, hüpfte sofort mit eingeklemmter Rute in Richtung Tor, so dass der Spaziergang leider schon wieder zu Ende war, bevor es überhaupt richtig losgehen konnte. 🙁

Michi versuchte es etwas später nochmal. Percy ging mit zum Tor hinaus, zog dann aber ängstlich die Rute ein und wollte keinen Meter laufen. Michi setzte ihn ins Auto und fuhr mit ihm vor zur Scheune an der großen Wiese rechts vom TierHeim. Von dort aus ging Paddy gut mit und schnupperte neugierig über die Wiese, freute sich über Leckerlies, die Michi für ihn versteckte und genoß Streicheleinheiten von Michi. 🙂

Während Alex mit Percy draußen war, übte Dani mit Nicky und Laluna das Einsteigen ins Auto. Beide sprangen zu Dani ins Auto, aber als Dani wieder ausstieg, hüpfte nur Nicky nochmals rein. Laluna beobachtete lieber Dani. 🙂

Alex ging mit Coco und Rosalie zur großen Wiese. Die beide kamen fröhlich mit und am Wieseneingang zog Coco mit all ihrer Kraft in Richtung der verwilderten Wiese, was wirklich niedlich war. 🙂 So liefen die drei kreuz und quer über die verwilderte Wiese, die Hunde schnüffelten intensiv die Grasbüschel ab und freuten sich über eine Leckerliesuche, bevor sie sich entspannt auf den Rückweg machten. 🙂

Diego blieb so lange bei Dani im Hof, wo sie mit ihm Autotraining machte. Zunächst hatte Diego gar kein Interesse am Auto, er war damit beschäftigt, Coco und Rosalie nachzuschauen. Aber nach einiger Zeit kam er doch zu Dani und holte sich ein Leckerchen und als er dabei sah, dass Dani Leckerchen ins Auto warf, sprang Diego rein und suchte alle raus. Leider war im Hof relativ viel los, das machte Diego etwas nervös. Er wollte nicht mehr ins Auto, sondern fand es sicherer, sich mitten in den Hof zu setzen und alles genau im Auge zu behalten. 🙂

Am Morgen striegelte Michi Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Nach dem Frühstück durfte Judina mit zu den Jungs. Alle drei standen zufrieden im Stall, knabberten am Heu und machten überhaupt keine Anstalten, auf die Weide zu gehen, so dass Michi komplett vergaß, sie zu öffnen. Als Ulli eine Stunde später kam, zeigten die Pferde ihr ganz deutlich, was Michi vergessen hatte, denn sie standen zu dritt am Ausgang zur Weide und schauten Ulli erwartungsvoll an, die gleich die Strippen öffnete. 🙂 Als Michi abends hoch kam, standen alle Pferde wieder auf dem Paddock und warteten auf ihr Abendessen. 🙂

 

 

Mittwoch, 10. Februar 2021

Spazieren waren Keksi, Lucky, Balto, Josh, Snowwhite, Resi, Franzi, Paddy, Giselle, Pablo, Carla, Giselle, Sam, Amanda, Momo, Aika, Latjak, Valentina, Coco, Rosalie, und Jaro. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Auslaufen.

Alois verrichtete wieder den ganzen Tag Reparaturarbeiten bei uns im TierHeim. Unter anderem sind jetzt, da die Kältewelle kommen soll, alle Hundeklappen wieder intakt, so dass es in den Zimmern nicht zieht. Herzlichen Dank dafür!  🙂

Während der Morgenrunde waren Josh, Paddy und Snowwhite mit uns im Hof, wo sie viel herumschnüffelten und mit uns gekuschelt haben. Auch unsere Hundefamilie verbrachte wieder viel Zeit mit uns im Hof. Für sie waren auch wieder Interessenten da, die lange mit allen kuschelten und ihnen Leckerchen gaben. 🙂

Mit Keksi ging Davina am Morgen spazieren. Keksi ging fröhlich mit und freute sich über viele Streicheleinheiten. Gegen Mittag ging Julian mit Keksi spazieren und abends freute er sich über einen weiteren Spaziergang mit Chris. Völlig zufrieden kuschelte er sich nach seiner Rückkehr auf seine Decke und schlief ein. 🙂

Mittags war Anja im TierHeim, um ein paar Aufnahmen für den BR zu machen. Gemeinsam ging sie mit Michi und Giselle spazieren. Michi trug Giselle die ersten paar Meter und als sie sie absetzte, sauste sie gleich begeistert los. Sie schnupperte neugierig am Wegesrand und lief richtig flott mit. Sie wäre gerne noch viel weiter gelaufen, aber wir möchten sie nicht überfordern, denn wenn sie sich zu viel bewegt, merkt man ihr abends an, dass sie Muskelkater hat.  🙂

Em und Elfriede gingen mit Lucky und Balto bis zum Waldweg und weiter zur Schranke der JVA. Balto sprang im TierHeim in sein Baltomobil, aber schon nach kurzer Zeit wollte er wieder raus und lief fast die gesamte Strecke selber. Es ist so schön zu sehen, wie viel  Lebensfreude Balto wieder hat. 🙂 Lucky und Balto schnüffelten viel herum – auch, weil Em und Elfriede für sie Leckerchen versteckt hatten, die sie ganz schnell einsammelten. Es war ein sehr schöner, langer Spaziergang. 🙂

Danach gingen Em und Elfriede mit Josh und Snowwhite auf die große Wiese, wo beide herumschnüffelten. Gerade zu dieser Zeit kam die Interessentin von Josh und so gingen sie und Dani zu Em und Josh auf die Wiese. Nach einer Weile schlenderten sie in gemütlichem Josh-Tempo zurück ins TierHeim, wo Karin viel Zeit mit Josh in seinem Zimmer verbrachte. 🙂 Elfriede war mit Snowwhite schon viel weiter hinten auf der Wiese und umrundete diese noch komplett, bevor auch sie zurück kamen. Snowwhite hat während des Spaziergangs viel geschnüffelt und freute sich über Streicheleinheiten. 🙂

Em und Dani gingen mit Resi und Franzi zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Resi freut sich immer sehr, wenn sie merkt, dass es zum Spaziergang los geht und heute war auch Fanzi richtig übermütig. Fröhlich gingen beide mit, schnüffelten viel am Wegesrand und hatten richtig viel Spaß. Beide wälzten sich auch immer wieder begeistert in der Wiese. 🙂

Mit Paddy fuhr Conny vor zum Medicalpark und ging dort mit ihm spazieren. Es waren kaum Leute unterwegs und vor allem keine Hunde.  Schließlich trafen sie doch noch eine Dackel-Hündin, die Paddy aber leider verbellte, um ihn auf Abstand zu halten. Er konnte das gar nicht verstehen, nahm immer wieder ihre Spur auf und wurde jeweils erneut verbellt. Nach einer schönen Runde ging es zurück ins TierHeim, obwohl Paddy gerne noch länger nach Hunden Ausschau gehalten hätte. 🙂

Zuhause wartete schon das Futter, das er ratz-fatz aufgegessen hat. Danach waren Wellness- und Fellpflege angesagt. Conny kuschelte noch lange mit ihm in seinem Zimmer und holte Snowwhite und Josh vom Auslauf rein, deren Zimmer gerade gesperrt war, weil Alois darin arbeitete. Als der anschließend Paddy`s Zimmer herrichtete, zogen alle in Josh und Snowwhites Zimmer um. Von dort aus schauten sie Alois neugierig bei der Arbeit zu, was sehr niedlich war. Später gingen die drei noch gemeinsam in den Hof. 🙂

Danach war Conny noch lange bei unseren Junghunden zum Kuscheln und Vertrauensaufbau. Sie kümmerte sich auch um die Fütterung und unterstütze Dani bei der TierHeimarbeit. Vielen Dank! 🙂

Em, Doris und Davina fuhren mit Pablo, Carla und Amanda zum Maler Haas und gingen dort spazieren. Die drei waren richtig aufgeweckt und hatten jede Menge zu entdecken. Es kamen einige Radfahrer, Autos und Fußgänger vorbei, die alle neugierig angeschaut wurden. Ängstlich waren sie dabei nicht. Voller Entdeckungsfreude hüpften sie durch die Wiese und hatten einfach Spaß. 🙂

Danach ging es wieder zurück ins TierHeim, wo Giselle und Sam sie im Zimmer begrüßten. Die beiden waren daheim geblieben, weil es Sam noch immer nicht gut ging. 🙁 Sam hatte den ganzen Tag fast nichts gefressen und wurde im Laufe des Tages immer schlapper. Wir machten uns richtig Sorgen um den kleinen Kerl und auch Giselle hatte nur sehr mäkelig gefressen. Bei Sam hatten wir am Morgen Fieber gemessen, er hatte 38,3 Grad, was völlig ok ist, nur leider stieg seine Temperatur zum Abend weiter an. 🙁 Michi und Em fuhren deshalb am Nachmittag mit Sam und Giselle in die Klinik, während Pablo, Amanda und Carla erst Besuch von Interessenten hatten und danach Conny ihnen Gesellschaft leistete.

Auf der Fahrt in die Tierklinik mußten sich Giselle und Sam übergeben, was sicher von der Aufregung kam. In der Klinik angekommen, wirkte Sam schon wesentlich munterer. Neugierig schaute er zu den großen Fenstern des Untersuchungsraumes raus und beobachtete die Umgebung. Erst lief eine Katze vorbei, die er ruhig beobachtete, dann hüpften Vögel vor dem Fenster herum, die er auch interessiert, aber ruhig anschaute. Aber als auch noch ein Pferd in nur ca. 5 Metern Abstand vor ihm auftauchte, war es mit der Ruhe vorbei und er verbellte es lautstark, weil es ihm unheimlich war. 🙂 In der Klinik fühlten sich beide pudelwohl. Neugierig beobachteten sie, wenn die Türen auf gingen und einer der Ärzte durch den Behandlungsraum lief. Sie schauten auch genau zu, als die Ärztin die Spritzen aufzog, wobei Sam seinen Kopf von einer Seite auf die andere kippte, was natürlich sehr niedlich aussah. Er und Giselle bekamen Schmerzmittel und ein Mittel gegen die Übelkeit gespritzt. Das Spritzen fand er doof, denn das Mittel gegen die Übelkeit brennt leider etwas. Er fiepte erschrocken, beruhigte sich aber schnell wieder.

Die Wurzel allen Übels war wahrscheinlich das Mittel gegen die Giardien, das die beiden nicht gut vertragen haben. Deshalb haben wir die ganze Familie auf ein anderes Mittel umgestellt. Sam und Giselle bekommen zusätzlich 1 x täglich Spascupreel und Sam bekommt in den nächsten Tagen 3 x tgl. eine kleine Menge Bariumsulfat, das den Magen schützt.

Nach der Behandlung in der Klinik gingen Em und Michi noch eine Runde um das Gelände der Klinik, wo sie wieder dem Pferd begegneten, das Sam zunächst wieder verbellte. Aber dann war gut zu beobachten, wie er auf die Reaktionen seiner Mama achtete, die ganz ruhig und entspannt blieb – worauf er sich auch beruhigte. Auf der Rückfahrt waren beide sehr entspannt. :-).

Abends waren Giselle, Pablo, Carla, Sam und Amanda im Hof, tobten ausgelassen und veranstalteten Rennspiele im Schnee. Sam war nichts mehr anzumerken von der Schlappheit des Tages. 🙂 Ausgelassen tobten die Kleinen herum und haben anschließend richtig viel gefressen! 🙂 Giselle wartete ab, bis die Welpen satt waren, erst dann machte sie sich mit Appetit über das Hühnchenfleisch her. 🙂 

Doris ging mit Latjak und Valentina in Richtung Übersee. Vorbei an den Weihern an der Autobahnraststätte, wo beide Hunde viel schnüffelten, ging es weiter zum Waldweg. Auch dort hatten sie viel zu entdecken und schnüffelten den Spuren von Lucky und Balto hinterher. Latjak sah Doris immer wieder fragend an und bekam dafür ein Leckerchen, Valentina natürlich auch. 🙂

Mit Momo und Aika fuhren Chris und Julian wieder zum Hundeplatz, wo sich die beiden Mädels richtig austobten. Sie flitzten am Zaun hin und her und verbellten andere Hunde, die dort spazieren gingen. Chris und Julian haben auch viel mit ihnen gekuschelt und gaben ihnen Leckerchen. Ein toller Ausflug also, von dem Momo und Aika zufrieden zurück kamen. 🙂

Abends lahmte Aika etwas. Nach Rücksprache mit unserem Tierarzt sollen wir erstmal nichts tun, er wird sie sich morgen in der Früh anschauen.

Zu Coco, Rosalie und Diego kamen Christine und Elke. Beide wurden fröhlich begrüßt und alle drei Hunde freuten sich über den Besuch. Dann ging Christine mit Coco und Rosalie spazieren, beide liefen gut mit und flitzten fröhlich über die Wiese. 🙂

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Momo, Aika, Keksi, Lucky und Balto. Alle fanden natürlich auch das Hühnchenfleisch klasse, das er mitgebracht hatte. 🙂

Chris war erst lange bei Keksi, danach bei Percy, Nicky und Laluna zum Kuscheln und Vertrauensaufbau. 🙂 Zwinschendurch fuhr er die vielen leeren Dosen zum Wertstoffhof. Vielen Dank dafür! 🙂

Über Kuschelbesuch von Davina freuten sich Lucky und Balto, Keksi und Resi und Franzi. Bei allen war sie lange zum Vertrauensaufbau im Zimmer. 🙂

Jaro freute sich über einen langen Spaziergang mit Lukas. Die beiden waren wieder in Bernau unterwegs. Jaro war dabei richtig entspannt und Lukas war total begeistert, wie gut er an der Leine läuft. 🙂

Mit Aslan war ich lange in der Futterküche, wo er Michi, Em und mir Gesellschaft leistete und dabei zwei Mal den Schnüffelteppich absuchte, einen Joghurt ausschlabberte, dann ein Stück Krapfen und schließlich auch noch eine Kaustange bekam. 🙂 Aslan liebt es, mit uns zusammen zu sein, besonders, da er auch viele Streicheleinheiten bekam. 🙂

Im Stall ist alles in Ordnung. Am Morgen striegelte Michi Wallace und Gowinda und machte ihnen die Hufe sauber. Tagsüber verbrachten sie viel Zeit auf der Weide und als Michi und Lukas am Abend zum Stall hoch kamen, standen Wallace, Gowinda und Judina entspannt auf dem Paddock und warteten auf ihr Abendessen. Gowinda war sehr interessiert an Lukas und beschnupperte ihn neugierig, aber vorsichtig von Kopf bis Fuß. 🙂 

 

 

Dienstag, 09.Februar 2021

Spazieren waren Lucky, Balto, Keksi, Coco, Rosalie, Momo, Aika, Latjak, Valentina, Josh, Snowwhite, Sam, Amanda, Pablo, Carla, Paddy, Giselle, Franzi, Resi, Jaro und Percy. Sie und die anderen Hunde verbrachten auch viel Zeit im Hof und in den Auslaufen.

Während der Morgenrunde verbrachten Paddy, Josh und Snowwhite viel Zeit mit uns im Hof. Darüber freuten sie sich sehr und schnüffelten alles interessiert ab. Schaut mal, wie sportlich unser Hundeopa Paddy ist, wenn er den Tisch erkunden will:

Fred und Davina gingen mit Lucky und Balto zu den Weihern bei der Autobahnraststätte. Erst sprang Balto wieder in sein Baltomobil, das Chris gestern repariert und wieder zu uns gebracht hat. Herzlichen Dank dafür! 🙂 Aber schon nach kurzer Zeit wollte er selbst laufen und umrundete gemeinsam mit Lucky die Weiher. Freudestrahlend kamen Balto und Lucky nach ihrem Ausflug zurück ins TierHeim. 🙂

Christine ging mit Keksi seine Stammstrecke bis zur ersten Bank, dann noch zum Stromhäusl und ein kleines Stück weiter. Fröhlich ging Keksi mit, schnüffelte viel und freute sich über Leckerchen. Am Nachmittag ging Chris nochmal mit Keksi spazieren, was der natürlich super fand. 🙂

Coco, Rosalie und Diego freuten sich sehr, als Christine zu ihnen ins Zimmer kam. Sie hat mit ihnen gekuschelt, danach ging Christine mit Coco und Rosalie zuerst auf die große Wiese und dann zu dem kleinen See dahinter. Dort hatten alle viel Spaß und genossen den Ausflug. 🙂

Davina und Christine fuhren mit Momo und Aika zum Hundeplatz. Sie parkten wieder an der Schreinerei Mehnert und gingen von dort aus den Waldweg hoch. Auf dem Platz hatten alle viel Spaß, tobten herum und arbeiteten an den Geräten. Ein schöner Ausflug ohne besondere Vorkommnisse, dafür aber mit Leckerchen und Kuscheleinheiten. 🙂

Doris ging mit Latjak und Valentina zum Chiemsee. Beide schnüffelten viel am Wegesrand, Latjak wälzte sich, Valentina suchte die Mauselöcher ab. Alles war sehr entspannt und so kamen sie fröhlich zurück. Natürlich gab`s unterwegs auch Leckerchen und Kuscheleinheiten. 🙂

Mittags war unser Tierarzt da und akupunktierte Snowwhite, die sich – wie immer – ganz brav die Nadeln setzen ließ. Danach schaute er sich Josh an. Er ist zufrieden mit der Wundheilung im Bereich der gezogenen Zähne. 🙂 Jaro’s Gangbild schaute er sich auch an, der läuft gleichbleibend gut. Wir sollen ihm jetzt nochmal für 2 Wochen die aktuelle Dosis an Schmerzmedikation geben, dann wird entschieden, ob wir die Dosis nochmal reduzieren können.

Auch unsere Familie wurde nochmal gründlich untersucht. Sam hat einen Nabelbruch, der wahrscheinlich keiner Behandlung bedarf, aber im Zuge seines Wachstums beobachtet werden muß. Alle vier Junghunde haben ein gerades, gutes Gebiss und sind gesund. 🙂 Ganz brav ließen sie sich vom Tierarzt untersuchen. Den Zähnen nach zu urteilen sind sie etwas jünger, als wir dachten – was uns freut, weil das bedeutet, dass sie von uns in ihren lernintensiven Phasen optimal gefördert werden können. 🙂

Auch Coco schaute sich der Tierarzt nochmal an, da Christine uns berichtet hatte, dass sie beim Spaziergang die hintere rechte Pfote mehrmals nicht belastet hatte. Kein Grund zur Sorge, der Grund dafür ist ihre Padellaluxation, von der wir bereits wissen und die nicht behandelt werden muss. Die Partellasehne rutscht manchmal aus ihrer Postion, geht aber wieder selbstständig an die richtige Postion zurück.

Leider haben Momo, Aika und Jaro auch wieder Giardien. So schön es ist, die Graugänse auf den Wiesen neben unserem TierHeim zu beobachten, so sehr haben wir jedes Jahr wieder das gleiche Problem: Mit ihrer Ankunft kommen auch die Giardien. 🙁 Momo, Aika und Jaro werden mit Metrobactin behandelt, da wir wissen, dass die drei auf die Panacur-Kur nicht anschlagen.

Conny und Chris gingen mit Josh und Snowwhite spazieren. Snowwhite ging gleich gut mit Chris mit, wollte immer wieder bekuschelt werden und schnüffelte viel. Josh war anfangs etwas unsicher, aber Conny konnte ihn beruhigen und so ging auch Josh toll mit. Er nahm Leckerchen und kuschelte etwas mit Conny. Als ihnen allerdings eine Frau mit einem Zwergpudel entgegen kam und ihnen schon von weitem etwas zurief, wurde Josh unruhig. Conny konnte ihn aber mit Leckerlies davon überzeugen weiterzulaufen und so gingen sie bis zur Metallbrücke. Dort kam ihnen ein Gemeindefahrzeug entgegen und nun war es Josh genug – er wollte heim. Chris ging mit Snowwhite weiter bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte, dann kehrten auch sie um. An der Bank in der Nähe des TierHeims trafen sie wieder auf Josh, der gemütlich im Gras herumschnupperte. Gemeinsam gingen sie das letzte Stück wieder gemeinsam nach Hause. 🙂

Mit Carla und Amanda gingen Doris und Christine auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Sie schnüffelten fröhlich herum, wollten aber bald wieder zurück. Danach gingen Davina und Dani mit Pablo und Sam auf diese Wiese. Pablo hüpfte fröhlich herum, nur Sam wollte erst nicht so gerne spazieren gehen. Schließlich schnüffelte er auch etwas herum, suchte dabei aber immer die Nähe seines Bruders. Dann wollten auch die beiden zurück, da sie gehört und gesehen hatten, dass ihre Mama und Geschwister jetzt im Hof waren.

Mit Paddy fuhr Conny am Nachmittag wieder vor zum Chiemsee und ging dort am Uferweg spazieren. Sie hatten zwei Hundebegegnungen, die Paddy sehr freuten, insbesondere, weil er beide bereits von seinen Spaziergängen dort kannte. Vor allem die Labradorhündin Alisa findet er richtig klasse. Ganz lange gingen die beiden gemeinsam am Chiemsee entlang. Glücklich kam er wieder zurück ins TierHeim, wo Conny noch mit ihm im Zimmer kuschelte. 🙂 Abends durfte er nochmal mit ihr los. Diesmal ging es zum Gemeindezentrum und von dort aus in Richtung Kurpark. Neugierig schnupperte Paddy vor der Gemeinde herum. Viel gelaufen ist er abends nicht mehr, aber dafür war seine Nase im Dauereinsatz. 🙂

Doris und Michi gingen mit Franzi und Resi auf die große Wiese, wo die beiden gemütlich durch`s Gras schnupperten und völlig entspannt diverse Wildspuren untersuchten. Es ist richtig schön zu sehen, wie entspannt die beiden mittlerweile an der Leine laufen und wie gut sie sich führen lassen, wobei sie auch Richtungswechsel schon ganz selbstverständlich mitlaufen. 🙂 Unterwegs durften beide ein paar Leckerchen suchen. Abends war Conny lange bei ihnen im Zimmer zum Vertrauensaufbau und Kuscheln. Franzi nahm Leckerchen aus Conny’s Hand und Resi ließ sich gerne von Kopf bis Fuß durchkraulen. Franzi legte sich dabei ganz nah hinter Conny ans Gitter und beobachtete die beiden neugierig. 🙂

Mit Giselle ging Davina auf die Wiese gegenüber vom TierHeim. Neugierig schnupperte sie über die Wiese und freute sich sichtlich, aber als mehrere Autos vor das TierHeim fuhren, wollte sie wieder zurück zu ihren Kindern. Wieder auf dem TierHeimgelände leinte Davina sie ab, worauf sie gleich zurück zum Aufgang ihres Zimmers lief. Oben angekommen wurde sie stürmisch von den Kleinen begrüßt. Nur ausgerechnet Sam war etwas zurückhaltend, was uns eigenartig erschien. Als Michi kurz darauf mit frisch gekochtem Hühnchen zur Familie ins Zimmer kam, war ganz klar zu sehen, dass es Sam nicht gut ging. Er rannte zwar zu Michi und war offensichtlich hungrig, aber nehmen wollte er trotzdem nichts. Er hatte sehr helle Schleimhäute und hatte eine Temperatur von 39,5°C. Michi kontaktierte unseren Tierarzt und spritzte Sam nach Rücksprache Duphamox und Hexadreson. Die Medikamente zeigten 2 Stunden später Wirkung, bei der nächsten Mahlzeit verdrückte er schon wieder eine ganze Hähnchenoberkeule (ohne Knochen versteht sich) und um 23:00 Uhr gab es nochmal eine große Portion Hühnchenfleisch, die alle begeistert fraßen. 🙂

Über Kuschelbesuch von Julian freuten sich Lucky und Balto, Josh und Snowwhite und Momo und Aika. 🙂

Kuschelbesuch von Chris hatten Giselle, Pablo, Amanda, Sam, Carla Flora, Fio, Grisu und Keksi. Mit Keksi ging Chris am Abend auch nochmal bis zu den Weihern an der Autobahnraststätte, wobei sich Keksi über mehrer Kuschelpausen freute. 🙂

Jaro freute sich über einen Spaziergang mit Lukas. Die beiden waren in Bernau unterwegs und gingen in Richtung Farbinger Hof. Jaro war sehr entspannt bis ihnen ein Mann entgegen kam, den er offensichtlich unheimlich fand und so verbellte er diesen energisch. Als er vorbei gegangen war, beruhigte sich Jaro aber auch wieder schnell und ging entspannt weiter. 🙂

Heute morgen gab`s für die Pferde das Komplettprogramm: Striegeln, Hufe sauber machen und einölen, Schlauchsackwäsche und Pflege für Wallace und Ohrenmassage für Gowinda. Nach dem Frühstück durften sie wieder gemeinsam mit Judina raus auf die Weide. Als Lukas und Michi abends zum Stall hoch kamen, standen bereits alle auf dem Paddock und freuten sich über ihr Abendessen. Wallace und Gowinda ganz besonders, denn abends bekommen sie Mash, das sie so lieben. 🙂 Wallace und Gowinda waren sehr entspannt am Abend. Gowinda ging neugierig zu Lukas und beschnupperte ihn vorsichtig, was sehr niedlich war. 🙂